close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

gehts zur Onlineausgabe des Kulturfahrplans...

EinbettenHerunterladen
Sa. 25.04.2015, 20 Uhr
So. 31.05.2015, 17 Uhr
So. 14.06.2015, 11-17 Uhr
Wenn der Otto mit
dem Heinz…
Klarinettenchor und Orgel
Rosenblütenfest
Festsaal Kloster Karthaus
Kirche St. Nikolaus Konz
Ein Konzert der besonderen Art!
Reutter – Erhardt - Revue
Begleitet von Katharina Rupik am Klavier, lassen Ewald Schu und
Franz-Josef Rommelfanger in einer gemeinsamen Revue, zwei
Urgesteine des deutschen Humors – Otto Reutter und Heinz Erhardt
– wieder auferstehen.
Otto Reutter (1870-1931) war der große „Comedian“ im Berlin
der 20er Jahre. Heinz Erhardt (1909-1979) erobert heute noch als
Dichter, Komponist und Schauspieler die Herzen seiner Leser, Hörer
und Zuschauer.
Eintritt: 15 Euro
17.05.2015, 11-17 Uhr
Der Klarinettenchor „Souffle d’ébène“ wurde 1998 auf Initiative von
Jean Claude Madoni gegründet und gehört zu der staatlich anerkannten interkommunalen Musikschule in Metz/Frankreich.
Seitdem hat sich das Ensemble, unter der Leitung von Jean Claude
Madoni, der von 1977 bis 2014 Soloklarinettist im „Orchestre National
de Lorraine“ war, zur Freude des Publikums, zu einem veritablen
„Versuchslabor“ rund um die Klarinette entwickelt. Zum Repertoire
gehören sowohl Originalkompositionen als auch Bearbeitungen.
„Souffle d’ébène“ hat seit seiner Gründung an internationalen Festivals
teilgenommen, mehr als 100 Konzerte in Frankreich gegeben und
Konzerttourneen in die USA und Kanada durchgeführt.
Prof. Karl Ludwig Kreutz, Orgel
Eintritt: 8 Euro, Schüler/Studenten: 5 Euro
Museum Roscheider Hof
Internationaler Museumstag
und Tag der offenen Tür
Fr. 12.06.2015, 20 Uhr
Wie jedes Jahr bietet das Freilichtmuseum am Internationalen
Museumstag einen Tag der offenen Tür. Als Höhepunkt wird der
alte Konzer Güterschuppen eröffnet. Dieser soll einen Ausstellungsraum beherbergen, der den Transport und Umschlag von Gütern
auf der Bahn von 1900 -1960 zeigt. Auf der Gleisseite soll ein
Stück Schiene rekonstruiert und darauf wieder ein Güterwagen
platziert werden.
Kultursommer-Produktion 2015
„Helden... voll durchs Feuer“
Mehr Infos unter: www.roscheiderhof.de
Freilichtmuseum Roscheider Hof
Feuerwehrgerätehaus Konz
Unter dem Kultursommer-Motto 2015 „Helden“ geht ein Pop-Märchen
auf Tournee, das die alltäglichen Katastrophen von der heiteren Seite
zeigt. Im Mittelpunkt der turbulenten wie hintergründigen Geschichte
steht der brave Feuerwehrmann Heinz Schmelzenbach. Er ist Retter
und Held, hin und hergerissen zwischen Himmel und Hölle, Minderwertigkeit und Größenwahn. Doch das Glück ist zerbrechlich, wenn
Schmelzenbach sich auf die Leiter durch Rauchschwaden gen Himmel
kämpft, steht ausgerechnet sein größter Widersacher am Fuße der
Leiter: Der Rote Hahn, Brandstifter und Mephisto in einem, der die
Geschicke lenkt… Die multimediale Solo-Show zeigt den Schauspieler
Manfred Kessler in verschiedenen Rollen und Kostümen,
und geht als bunte Mischung über die Bühne: Volkstheater, Comedy, Filmsequenzen und Musik verschmelzen zu einem unterhaltsamen Theater-Abend.
Eintritt: 8 Euro, Schüler/Studenten: 5 Euro
Um die Gärten (Rosen-, Kräuter und Bauerngärten) des Museums in
den Vordergrund des Besucherinteresses zu rücken, veranstaltet das
Museum das Rosenblütenfest. Im Rosengarten verbreiten über 700
Rosen in 30 verschiedenen Arten ihren Duft.
Mehr Infos unter: www.roscheiderhof.de
So. 21.06.2015, 17 Uhr
Stadtkirche St. Nikolaus Konz
Internationale Orgelkonzerte
ECHO-KLASSIK 2013 - Preisträger
CHRISTIAN SCHMITT
Er zählt zu den glänzendsten Sternen am internationalen Organistenhimmel und wurde 2014 zum PRINCIPAL ORGANIST der Bamberger
Symphoniker ernannt. Er spielt mit den renommiertesten Orchestern –
zuletzt mit den Berliner Symphonikern, dem WDR-Sinfonieorchester,
der Deutschen Radiophilharmonie, dem RSO Wien und ist weltweit als
Solist gefragt. Auf seinem Programm stehen Orgelwerke von Johann
Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Charles-Marie Widor und
Julius Reubke (Der 94. Psalm).
Eintritt: 8 Euro, Schüler/Studenten: 5 Euro
Impressum
Herausgeber: Stadt Konz, Kulturbüro
Redaktion: Marita Souville,
Tel. 0 65 01 - 8 31 97, Mail: marita.souville@konz.de
Gestaltung und Druck: www.goossens-kopatz.de
Auflage: 8.500 Stück | Erscheinung: halbjährlich
hr 2015
1. Halbja
n fa n g
m Ja h re sa
Ko n ze rt e zu
d e rk o n ze rt
n fe st · K in
R o se n b lü te
to g ra fi e
n b a u e r - Fo
e
rr
a
K
rg
Jö
O rg e l
n ch o r u n d
K la ri n e tt e
io n 2 0 15
e r- P ro d u kt
m
m
o
rs
u
lt
Ku
Comedy
K a b a re tt ·
So. 11.01.2015, 11 Uhr
Sa. 07.02.2015, 20 Uhr
06. bis 20.03.2015
So. 29.03.2015, 15 Uhr
Konzert zum Jahresanfang
Ich drück‘ ihr sanft die Lippen zu
Das Duell der Schellack-Diven
Seaside Moods
- Küstenimpressionen
Auftakt der Freiluftsaison
Es spielt das Albana-Quartett
Festsaal Kloster Karthaus
Festsaal Kloster Karthaus
Städt. Galerie Kloster Karthaus
Jörg Karrenbauer – Fotografie
Die Stadt Konz begrüßt das
Neue Jahr 2015 mit drei Veranstaltungen
im Januar für Erwachsene und Kinder
So. 04.01.2015, 18 Uhr
Das Albana Quartett, inzwischen Kammermusikfreunden der Region
ein Begriff, spielt ein Konzert zum Beginn des neuen Jahres.
Die Musiker, Almut Schmid-Egger (1.Violine), Pinar Esin Savci-Poschta
(2.Violine), Daniel Poschta (Viola) und Moritz Reutlinger (Violoncello),
die sich normalerweise im Philharmonischen Orchester der Stadt Trier
begegnen, sind seit 2011 ein festes Ensemble. Auf dem Programm
stehen die Frühwerke op.18,1 von Beethoven und Mendelssohns
Quartett op.13 in a-moll. Zum Abschluss werden noch Walzer der
Strauss-Familie zu Gehör gebracht.
Eintritt: jeweils 12 Euro, Schüler/Studenten: 8 Euro
In der Pause lädt die Stadt Konz zu einem Umtrunk ein.
Festsaal Kloster Karthaus
„..und jedem Anfang
wohnt ein Zauber inne..“
So. 18.01.2015, 17 Uhr
Ein schwungvoller Jahresauftakt – ohne Nebenwirkungen, mit
Melodien aus Operette, Musical, Klassik und Chanson, dazu Poesie
der Weltliteratur zum Beginn des neuen Jahres, gemischt mit poetischen Bilanzen und guten Vorsätzen, heiter und besinnlich,
für Kenner und Genießer.
Durch einen amüsanten, musikalisch-literarischen Streifzug,
zusammengestellt aus berühmten und beliebten Melodien von
Henry Purcell, Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms,
Franz Lehar, Georg Kreisler u.a. zieht sich ein Band der Heiterkeit,
der Liebe und des Aufbruchs.
Kinderkonzert „Ich wünsch
mir eine Klarinette“
Claudia Dylla, Gesang und Texte
Daniel Lang, Klavier
Eintritt: 12 Euro, Schüler/Studenten: 8 Euro
In der Pause lädt die Stadt Konz zu einem Umtrunk ein.
Festsaal Kloster Karthaus
Eine spielerische Einführung in die Welt der Kammermusik für Kinder
ab 6 Jahren und Erwachsene mit Musik von Händel, Haydn, Mozart
und Brahms. Gerade erst haben Ilona Schulz und Alexander Hülshoff
das kleine Publikum mit ihrem Programm „Ein Cello erzählt aus seinem
Leben“ begeistert. Nun nehmen sie sich ein neues Thema vor:
die Kammermusik. Ilona sitzt in ihrer Kammer und wünscht sich Musik –
„Kammermusik“. Nach und nach füllt sich der Raum mit Instrumenten:
Eine Geigerin spielt, Alexander Hülshoff bringt sein Cello in Stellung,
eine Bratsche möchte auch mitspielen. Dann wünscht sich Ilona eine
Klarinette. Die Klarinettistin liegt erst mal voll daneben mit Gershwins
„Rhapsody in blue“. Dann aber einigen sich die Musiker auf ein Quintett.
Ilona Schulz, Erzählerin
Alexander Hülshoff, Violoncello
Laia Santamaria, Klarinette
Junge Streicher der Villa Musica
Eintritt: 6 Euro
Wenn beste Freundinnen sich zu wohlverziertem Operngesang und
lasziven Chansontönen treffen, dann gibt es garantiert Theater.
Gegeneinander und miteinander hauen sich die Schulz und die Reuter
nicht nur Töne um die Ohren. Herr Stöck übernimmt vom Flügel aus
den Richterpart, sollte er die Proben überlebt haben. Wenn die Fetzen
fliegen, könnten das auch Kleidungsstücke während absurder Tanzeinlagen sein, zu denen sich die Damen nach versöhnender Gefühlsdusche im Duett wieder zusammensaufen.
Ring frei für einen herrlichen Abend – es darf geschmunzelt, geweint,
gelacht, geseufzt und angefeuert werden. Eine Nichtbeteiligung des
Publikums kann nicht garantiert werden.
Elsbeth Reuter, Koloratursopran
Ilona Christina Schulz, Diseuse
Randolf Stöck am Flügel
Für Jörg Karrenbauer bedeutet Schwarz-Weiß Fotografie die Reduktion
auf das Wesentliche mit dem Fokus auf Kontrast und Komposition.
Diese Faszination begleitet ihn und seine Arbeit bereits seit über
35 Jahren. Landschaft und Mensch sind dabei gleichsam bevorzugte
Themen für seine Werke. Besonders begeistert ihn die atmosphärische
Stimmung an der französischen Atlantikküste an die es ihn immer
wieder hin zieht. Bei natürlichem Licht entstehen impressionistische
Fotografien von beeindruckenden Landschafts-Szenarien.
Die ausgestellten Werke sind in den letzten Jahren an der Côte
d‘Albâtre und der Côte d‘Opale entstanden.
Jörg Karrenbauer fertigt seine Giclée-Drucke auf hochwertigem
FineArt-Papier von Hahnemühle selbst an - stets in limitierter und
zertifizierter kleiner Auflage.
Karrenbauer, 51, lebt und arbeitet im Saarland.
Eintritt: 12 Euro, Schüler/Studenten: 8 Euro
Vernissage: Do., 5.3., 19.30 Uhr
Einführung: Jörg W. Gronius
So. 01.03.2015, 17.00 Uhr
Festsaal Kloster Karthaus
Unbekannte Pfade
Ein außergewöhnliches Programm
So. 15.03.2015, 17 Uhr
Stadtkirche St. Nikolaus Konz
Internationale Orgelkonzerte
Fernab der üblichen Wege durch die Werke der Celloliteratur haben
Angela Simons (Violoncello) und Alla Fastovskaia (Klavier) ein außergewöhnliches Programm zusammengestellt.
Es werden Werke von John Williams, Frank Bridge, Zocarini und vielen
anderen eher unbekannten Komponisten zu hören sein. Auch werden
einige recht untypische Kompositionen gespielt. So hat Astor Piazzolla
drei Stücke für Cello und Klavier geschrieben, die man in dieser Form
von ihm nicht erwarten würde.
Ein abwechslungsreiches, epochenübergreifendes Programm,
das überrascht.
Konzertorganist Christoph Keller
Eintritt: 12 Euro, Schüler/Studenten: 8 Euro
Eintritt: 8 Euro, Schüler/Studenten: 5 Euro
Im Eröffnungskonzert 2015 wird der international bekannte Organist
der Lutwinus-Basilika Mettlach und Mitglied der „American Guild of
Organists“ ein betont französisch-romantisches Konzertprogramm u.a.
mit Werken von Johann Sebastian Bach, César Franck und Louis Vierne
anbieten, das die symphonischen Vorzüge der großen St. NikolausOrgel präsentiert. Die Reihe der Internationalen Orgelkonzerte bringt
seit 2011, unter der künstlerischen Leitung von Prof. Karl Ludwig
Kreutz, renommierte Organisten nach Konz.
Museum Roscheider Hof
Eröffnung der Ausstellung
„Wir gehen baden – Körperhygiene in Stadt und Land“
In Verbindung mit der alljährlichen Eröffnung der Freiluftsaison
am Palmsonntag wird in diesem Jahr eine Sonderausstellung
„Wir gehen baden – Körperhygiene in Stadt und Land“ im
Besucherzentrum präsentiert.
Mehr Infos unter: www.roscheiderhof.de
So. 19.04.2015, 19 Uhr
Festsaal Kloster Karthaus
Brahms in Ungarn
Villa-Musica Konzert
Johannes Brahms liebte Ungarn, wie man nicht nur an seinen
„Ungarischen Tänzen“ hören kann. Im Mittelpunkt des Konzertes
steht sein zweites Streichsextett G-Dur, Opus 36, eine Sinfonie für
sechs Streicher, das zu seinen klangschönsten Werken zählt.
Es musizieren der Weimarer Geigenprofessor Friedemann Eichhorn
und sein Leipziger Cellokollege Peter Hörr mit Stipendiaten der
Villa Musica Rheinland-Pfalz. Im restlichen Programm geht es
um Kompositionen aus Ungarn und Russland: Ernö von Dohnány,
der Großvater des bekannten Politikers und des Dirigenten, wurde
als junger Komponist von Brahms gefördert. Seine Serenade für
Streichtrio kombiniert Wiener Jugendstil mit ungarischem
Temperament. Der Deutschrusse Alfred Schnittke schrieb sein
Streichtrio 1985 als Hommage an Alban Berg.
Das Konzert wird vom SWR mitgeschnitten.
Eintritt: 16 Euro
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
8
Dateigröße
2 846 KB
Tags
1/--Seiten
melden