close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - rfv-suhlendorf.de

EinbettenHerunterladen
Neujahrsspringen 2015
in Anlehnung eines Trainingstages
am Samstag, den 03. Januar 2015
Organisator : RFV Suhlendorf u.U.
Nennungsschluss: 30.12.2014
Veranstaltungsort: Reitsportanlage „Stall Bescht“ in 29562 Schlieckau
Nennungen an: Carmen Bartels, Zur Günne 18b, 29365 Sprakensehl
Tel.: 05837/1409086
E-Mail: suhlendorf@meldestellebartels.de
Vorläufiger Zeitablauf
Beginn: 11:00 Uhr
Richter: Erhard Schulze, Carmen Bartels
Ende: ca. 15:00 Uhr
Parcourschef: Bernd Schmidt
Teilnahmeberechtigt:
Mitglieder aus Vereinen des KRV Uelzen, KRV Lüchow-Dannenberg, KRV Gifhorn, KRV Lüneburg und KRV
Altmark-Salzwedel und persönlich eingeladene Gäste die mindestens ein Reitabzeichen oder eine andere
gleichwertige Qualifikation besitzen. Als Ausrüstung ist ein Bruch- und splittersicherer Reithelm mit Drei- bzw.
Vierpunktbefestigung vorgeschriebenen. Turnierkleidung ist gewünscht, jedoch bei diesem Neujahrsspringen
nicht zwingen vorgeschrieben.
Platzverhältnisse:
Vorbereitungsplatz Halle: Sand 20 x 40, Prüfungsplatz Halle: Sand 20x60
Das Nenngeld ist der Nennung in Bar beizufügen oder vor Beginn der Prüfung in bar zu zahlen
Eine Nachnennung am Tag des Neujahrsspringens ist auch möglich. Das Nenngeld beträgt dann 10,00 € je
Prüfung.
01.
Springprüfung in Art eines Punktespringen mit zwei Umläufen
In dieser Prüfung wird ein Parcours mit bis zu 8 Hindernissen in Anlehnung eines
A*-Springens als Parcours aufgebaut. Alle Reiter der ersten Runde mit der vollen
Punktzahlen (also erfolgreich mit Joker gerittene) kommen in die zweite Runde.
In der zweiten Runde wird der Parcours auf ein A**-Springen gebaut. Bei Punktegleichheit in der zweiten Runde entscheidet hier die gerittene Zeit.
Pferde: 4j.+ält. Alle Altersklassen, Alle Leistungsklassen,
je Teilnehmer max. 2 Pferde, maximal 25 Startplätze
Nenngeld: 5,00 €
02.
Springprüfung (kleine Runde) in Art einer Barriere-Springprüfung
In dieser Prüfung sind 7 Hindernisse in Anlehnung eines A-Springens als Parcours aufgebaut.
Begonnen wird mit einer Höhe von ca. 0,8 m, die je Umlauf erhöht wird. Alle fehlerfreien Ritte
kommen in den nächsten Umlauf. Nach dem Umlauf mit einer Höhe von ca. 1,25 m werden
alle bis dahin fehlerfreien Ritte platziert.
Die platzierten Ritte können auf Wunsch bei der Prüfung 3 (große Runde) ohne Zahlung eines
Startgeldes teilnehmen.
Pferde: 4j.+ält. Alle Altersklassen, Alle Leistungsklassen,
je Teilnehmer max. 2 Pferde, maximal 20 Startplätze
Nenngeld: 5,00 €
03.
Springprüfung (große Runde) in Art einer Barriere-Springprüfung
In dieser Prüfung sind 7 Hindernisse in Anlehnung eines L-Springens als Parcours aufgebaut.
Begonnen wird mit einer Höhe von ca. 1,10 m, die je Umlauf erhöht wird. Alle fehlerfreien Ritte
kommen in den nächsten Umlauf. Nach dem Umlauf mit einer Höhe von ca. 1,60 m werden
alle bis dahin fehlerfreien Ritte platziert.
Pferde: 4j.+ält. Alle Altersklassen, Alle Leistungsklassen,
je Teilnehmer max. 2 Pferde, maximal 20 Startplätze
Nenngeld: 5,00 €
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
21 KB
Tags
1/--Seiten
melden