close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Heide-Kurier Komplett ansehen

EinbettenHerunterladen
Specials
bis 5 0%
Specials
2
6
REDUZIERT
Umbau
Wintermode
Bis Samstag, 17. Januar
RÄUMEN SIE UNS AUS
20%
...dann bauen wir für Sie um!
Schneverdingen · Bergstraße 8 · Tel. (0 51 93) 12 93
heide
Soltau
…eben
doch ein Unterschied
Lebenshilfe-Wohnheim
Seite
schließt Lücke
Seite
Bispingen
Weihnachtskugel-Aktion:
Finale am Dienstag
Seite
Soltau
„Neue Alte“ mit
Programm 2015
AUF ALLES
Seite
Soltau
Vogelwelt im Heidekreis:
Buch erschienen
Seite
2
Heidekreis
Sternsinger ab
Januar unterwegs
Seite
7
3
Sport
TVJ-Athleten
trumpfen auf
Seite
8
4
Sport
MTV-Turnerinnen
überzeugen in Munster Seite
DXq[X)
9
Redaktion
flage
Verteilte Au plare
em
45.900 Ex
SOLTAU. Die Feiertage sind fast
vorüber, aber der 1. Januar steht
noch bevor. Und damit ändert sich
noch einmal der Redaktionsschluß im
Heide-Kurier. Wer sich mit einer Mitteilung zur Veröffentlichung an die
Redaktion wenden möchte, sollte
dabei folgendes beachten: Für die
Ausgabe am Mittwoch, dem 31. Dezember, verschiebt sich der Redaktionsschluß auf Montag, den 29. Dezember, 12 Uhr. Später eingesandte
Mitteilungen können für die Augabe
Sonntag, 28. Dezember 2014
Nr. 104 / 35. Jahrgang
Internet: www.heide-kurier.de am 31. Dezember nicht mehr berückTel.: (0 51 91) 98 32 - 0
Fax Verlag /Anzeigen: (0 51 91) 98 32 14 Fax Redaktion: (0 51 91) 98 32 49 sichtigt werden.
kurier
am Sonntag
TOP ANGEBOTE
Federbettenreinigung
Federkissenreinigung
Hosenreinigung
Hemd
gewaschen und gebügelt
6.40 
17.90 
8.90 
5.40 
1.95 
1.50 
23.90 
11.90 
Soltau · Marktstraße 11
Munster · Wilh.-Bockelmann-Straße 39
Hermannsburg · Billingstraße 12
Bispingen · Hützeler Straße 27
Irmis Waschsalon · Schneverdingen
Hemden-Verkauf
Jetzt
statt 49.90 
NEU:
jetzt
35.- 
Fassaden-Lichtspiele
LED-Strahler sorgen für Illuminierung
|Y\iEXZ_k
qliKfg$=`eXeq`\ile^XY(#00
heute im heide kurier
Soltau
„Kinder seid Kinder“
startet Projekte
XcjKX^\jqlcXjjle^
('%00'
+%+0'
� Bc`dXXecX^\#8CL$=\c^\e#-o8`iYX^
9Xigi\`jõ
� <c\bki`jZ_\=\ejk\i_\Y\imfie\
� D8Q;88l[`f$Jpjk\d#QMd`k=\ieY\[%
� <Q((&)'(+2(''B`cfd\k\i
Gi\`jmfik\`cõ
(
)
DXq[X)* BXl]gi\`jõ
E\kkf[Xic\_ejY\kiX^õ
8eqX_cle^õ
(%dfeXkc`Z_\IXk\õ
+.=fc^\iXk\e~õ
('%00'
0%+0/#''
(%00'#''
/.#,*
()(
BXcblc`\ik\JZ_cljjiXk\ õ
>\jXdkY\kiX^ õ
CXl]q\`k^\jXdkDfeXk\
<]]\bk`m\iAX_i\jq`ej
>\Yle[\e\iJfccq`ejjXkqg%X%
+%*0-#''
('%'+0#,*
+/
(#00
(#0.
BiX]kjkf]]m\iYiXlZ_
`dK\jkqpbclj1
`ee\ifikj-#)c&(''bd#
Xl\ifikj+#*c&(''bd#
bfdY`e`\ik,c&(''bd%
:F)$<d`jj`fe\e
`dbfdY`e`\ik\e
K\jkqpbclj1((,^&bd% ()(
*
=•iõ
dkc%ÓeXeq`\i\e
1) Barpreis für einen Mazda2 IRO 5-Türer 1.3 l MZR 55 kW (75 PS) zzgl. Zulassungskosten. 2) Gegenüber der UVP der Mazda Motors
(Deutschland) GmbH für einen vergleichbar ausgestatteten, nicht zugelassenen Neuwagen. 3) Repräsentatives Beispiel: Vorstehende
Angaben stellen zugleich das 2/3-Beispiel gem. § 6a Abs. 3 PAngV dar. Ein Finanzierungsbeispiel der Mazda Finance – einem ServiceCenter der Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach für einen Mazda2 IRO 5-Türer 1.3 l MZR 55 kW
(75 PS). Bonität vorausgesetzt. Preise jeweils zzgl. Zulassungskosten. Abbildung zeigt Fahrzeug mit höherwertiger Ausstattung.
www.autohaus-brockmann.com
Soltau
MARTIN BROCKMANN
SOLTAU-HARBER GMBH
HEIDBERG 2 · TELEFON (0 51 91) 1 66 88
Harber
Munster
Au tohaus
Brockmann
Outlet
Wietzendorf
Draisine fährt im Januar
NEUENKIRCHEN. 187 Fahrgäste
konnten die Organisatoren der Neuenkirchener Draisinenbahn im fast
vergangenen Jahr zählen. Die Attraktion an der B 71 (von Soltau kommend am Wanderparkplatz kurz vor
dem Ortseingang) hat gleich Anfang
des neuen Jahres ihren nächsten
Fahrbetriebstag: Am Sonnabend,
dem 3. Januar, stehen zwischen
10.15 und 17 Uhr schwedische Fahrraddraisinen zur Verfügung.
„Dem Thema Tod
mehr Raum geben“
Künstler aus Oldendorf gestaltet Weginstallation für Friedgarten
OLDENDORF (dl). Daß jeder
Mensch eines Tages sterben wird,
ist eine Tatsache, die viele für sich
gern verdrängen. Ganz anders Marc
Häger: Er plädiert dafür, sich frühzeitig mit dem Thema Tod auseinanderzusetzen. Der Architekt,
Tischler und Künstler, der in der
Hermannsburger Ortschaft Oldendorf lebt, beschäftigt sich seit einigen Jahren mit individueller Trauerkultur. Häger, dessen Sohn vor zwei
Jahren starb, hat es sich zum Anliegen gemacht, anderen zu helfen,
den Tod und die Trauer in das Leben
zu integrieren.
Marc Häger hat sich selbst schon
seit langem mit dem Tod befaßt. Sterbe ein Angehöriger, „ist es hilfreich,
gefestigt zu sein, weil man sich mit
dem Thema auseinandergesetzt
hat“, gibt der 37jährige seine Erfahrungen wieder. Denn: „Es gibt keine
andere Möglichkeit, als die Situation
anzunehmen.“ Der Tod, insbesondere eines Kindes, ändere alles: „Das
Leben wird plötzlich durcheinandergebracht und man sieht häufig nur
noch einen Scherbenhaufen.“ Es
Das alte Soltauer Rathaus kann in zahllose Farben getaucht werden.
bleiben, so Häger, nur zwei Alternativen: „Entweder der ScherbenhauSOLTAU (mwi). Das Wetter spielte Wie Röbbert betonte, gebe es Überfen bleibt, oder er wird wieder zusamganz und gar nicht mit: Bei Regen und legungen, später auch historische
mengesetzt.“
Sturm stellte Soltaus Bürgermeister Gebäude im Hagen in Lichterglanz zu
Helge Röbbert am vergangenen Mon- tauchen. Dort sorgen übrigens schon
„Jeder geht anders mit dem Thema
tag die neue Illuminierung von altem seit 2009 die mit LED-Strahlern aus- Tod um“, meint der Künstler. „Wichtig
Rathaus und Museum vor, die die gestatteten Bänke für farbliche Ab- ist nur, daß man sich damit beschäfGebäude zur Zeit täglich von 6 bis wechslung. Die neue Beleuchtung der tigt.“ Er selbst hat vor zwei Jahren
8.30 Und 16.15 bis 23 Uhr aus der Gebäude an der Rathauskreuzung ist seinen Sohn verloren und - gemeinDunkelheit herausholt. Am Rathaus Teil des „Integrierten Städtischen Ent- sam mit seinen beiden Töchtern - eisind es neun, am Museum acht im wicklungskonzept“ (ISEK) und kostet nen persönlich gestalteten Sarg für
Boden versenkte LED-Strahler, die 38.000 Euro, 22.000 davon sind EF- das Kind entworfen und gebaut. Über
rechnergesteuert das gesamte Farb- RE-Fördermittel, 16.000 steuert die Bekannte wurde die Familie auf das
spektrum nutzen können. Das Be- Stadt bei. Die anfallenden Stromko- Flamarium Ostmünde mit dem
leuchtungskonzept, das die Stadt sten werden Soltau indes nicht son- Friedgarten Mitteldeutschland aufschon an der ehemaligen Kaserne derlich belasten: Jeder Strahler hat merksam, wo der Sohn dann auch
begonnen hat, wird damit fortgesetzt. nur drei Watt.
eingeäschert wurde.
frühzeitig ein Bewußtsein für Trauerkultur zu schaffen.“ Der Umgang mit
dem Tod „sollte natürlicher Bestandteil des Lebens sein und somit dazu
beitragen, sich der persönlichen Gefühle zu diesem Thema bewußt zu
werden.“ Vor diesem Hintergrund
könne eine individuelle Trauerkultur
entstehen, „die Raum für den persönlichen Ausdruck der Trauer und
die individuelle Begleitung eines geliebten Menschen auf seiner letzten
Reise schafft.“
Marc Häger, hier mit dem symbolisch zerbrochenen und wieder zusammengefügten Herzen.
annehmen zu lernen, und ihnen Kraft
und Hoffnung geben, um den Blick
wieder nach vorn richten zu können“,
erklärt der 37jähige.
Es sei wichtig, Erinnerungselemente zu haben, die an der letzten Ruhestätte, aber auch in der persönlichen
Umgebung die Möglichkeit bieten,
wieder „Hoffnung, Vertrauen und Liebe wachsen zu lassen.“ So sei er
unter anderem bereits angefragt worden, die Vögel der Weginstallation als
Grabstein zu gestalten - mit einem
entsprechenden Gegenstück, daß
die Hinterbliebenen als Erinnerungssymbol mit nach Hause nehmen können. „Durch den Tod eines geliebten
Menschen wird das Leben plötzlich
durcheinandergebracht. Deshalb ist
es wichtig, Elemente zu schaffen, die
uns dabei helfen, Mut und Kraft für
unser weiteres Leben zu finden“, betont Häger. Es sei wichtig, den Blick
schließlich wieder nach vorn richten
zu können und die positiven Dinge
im Leben wahrzunehmen.
gehörigkeit von Leben und Tod.“
Doch nicht nur mit seiner Installation
im Friedgarten Mitteldeutschland will
der Oldendorfer Menschen helfen,
dem Tod Raum im Leben zu geben.
Und so finden sich am Weg drei Etwa über Workshops oder Vorträge,
„Pfähle des Lebens“, die Futterplätze so sein Plädoyer, „wäre es sinnvoll,
für Vögel beinhalten. Die Pfähle stehen für das Seelenleben, die Futterplätze für das irdische Leben. Ergänzt
werden die Pfähle noch durch drei
Symbole: Regenbogen, Sonne und
Herz als Bilder für Hoffnung, Vertrauen und Liebe. Diese drei Symbole
sind zerbrochen und wieder zusammengefügt; denn: durch den Tod des
Kindes „ist alles zerbrochen, doch
die Einzelteile sind noch da.“ So können aus den Scherben die Symbole
Zum zehnjährigen Bestehen des neu entstehen.
Flamariums sollte in diesem Jahr eiIn den Bäumen versteckt finden
ne Grabanlage für Kinder entstehen,
sich kleine, bunte „Vögel der Zuverin deren Gestaltung Häger gemeinsicht“, die dabei helfen sollen, Mut
sam mit dem schwedischen Glasund Kraft für das weitere Leben zu
künstler Bertil Vallien eingebunden
finden. „So wie man im Vorbeigehen
wurde. Entstanden ist „Die Lichtung“.
immer wieder neue Vögel entdeckt,
Hier können Stillgeborene und Stermuß man auch im Leben wieder lernenkinder, verstorbene Kinder und
nen, positive Dinge wahrzunehmen“,
Jugendliche beigesetzt werden.
erklärt der Künstler. Schließlich finode
Die Grabanlage zeichnet sich aus den sich am Rande der Lichtung
hren in Walsr
hinter REWE
Seit über 20 Ja
durch einen von jungen Buchen ge- größere „Seelenvögel“ - „in vollkomsäumten Kiesweg. Häger hat eine mener Ruhe, so wie auch die Seelen
begleitende Weginstallation geschaf- der beigesetzten Kinder zur Ruhe
fen, die den Namen „Hoffnung, Ver- kommen dürfen“, unterstreicht Hätrauen und Liebe im Sinn“ trägt. Sein ger. Die Vögel sind gleichzeitig NistDie Fassade des Soltauer Museums wird von acht LED-Strahlern ins Kunstwerk „soll allen Betroffenen kästen: „Dadurch schließt sich der
Ernst-August-Str. 7 b - 29664 Walsrode - Tel. 05161-74289
Öffnungszeiten: Mo - Fr. 09.00- 18.00, Sa. 9.00 - 13.00, lg. Sa. 9.00 - 16.00 Uhr
rechte Licht gerückt.
helfen, den Tod eines Kindes in Liebe Kreis des Lebens mit der Zusammen-
Wenn Sie nicht reinschauen
können Sie nicht wissen
wie günstig wir sind
Seite 2
Sonntag, 28. Dezember 2014
heide kurier
„Im Januar kann’s losgehen“
Stiftung „Kinder seid Kinder“ bietet demnächst erste Projekte an
bis 16.00 Uhr
3. Januar 2015 · 9.00
ns-Apotheke
10 Jahre Lö
dula Meyer
Cor
rem Tag der offenen Tür!
Feiern Sie mit bei unse
n Blick hinter die
Werfen Sie einmal eine
…
Sie sich überraschen
Kulissen und lassen
Sie!
Wir freuen uns auf
Hauptstraße 5 · 29646 Bispingen · ట (0 51 94) 68 11
Schöne Fingernägel …
PRE ISK NAL LER ZUM JAH
RES WE CHS EL
llage!
25.- € für eine Neumode
Gelnägel von
(Sie sparen 25.- €)
Sabrina
Unsere Nagelmodellistin tiert eine Spitzenqualität.
garan
.
S
Angebot gilt im Januar 2015
A L ON
Mialder
Hair & Nail
Rotenburger Straße 2 · Schneverdingen · ట (05193) 6241
SOLTAU (mwi). Sie hat einen guten Start hingelegt: Nur wenige Wochen, nachdem die Stiftung „Kinder seid Kinder“ in Soltau das Licht
der Welt erblickt hat (HK berichtete), haben sich schon zahlreiche
Unterstützer gemeldet und auch
gespendet. Wie Annette Fitzen, im
Stiftungsvorstand für den Bereich
(Projekt-) Planung zuständig, berichtet, können die ersten Aktionen
bereits im Januar 2015 losgehen:
„Was uns jetzt noch fehlt, sind die
Kinder, die mitmachen. Deren Eltern können sich ab sofort bei uns
melden.“
Zweck der Stiftung ist es, vor allem kranke oder anderweitig beeinträchtigte Kinder sowie deren Geschwister und Eltern durch ganz spezielle Angebote zu stärken, „ihnen
schöne, fröhliche und unvergeßliche
Glücksmomente “ zu schenken. Diese grundsätzliche Zielrichtung hatte
der Vorstand bereits bei Siftungsgründung erläutert. Ihm gehören neben Annette auch deren Ehemann
Axel Fitzen (Organisation) (beide Stiftungsgründer) und Alexandra Schau
(Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit) an.
Zudem hat Robert Bruns, Rektor der
Soltauer Pestalozzischule, die Aufgabe des pädagogischen Begleiters
übernommen.
tiv werden: „Kinderkochkiste“, „Kinderkreativkiste“ und „Kinder in Bewegung“. Letzteres muß aber noch
etwas warten, „denn für sportliche
Aktivitäten brauchen wir noch wirkliche Fachleute, die die Aufsicht
übernehmen“, so die Böhmestädterin. Aber für die anderen beiden Bereiche stehen Annette Fitzen und ihre Mitstreiter schon in den Startlöchern: „Mit ziemlicher Sicherheit
haben wir demnächst in Soltau eine
Küche zur Verfügung. Dort werde ich
zusammen mit den Kindern kochen.“
Dieses Angebot richtet sich einerseits an kranke oder beeinträchtigte
Kinder, andererseits in einer eigenen
Gruppe aber auch an die Geschwister dieser Kinder, die nicht selten
aus Rücksicht auf den kranken Bruder oder die kranke Schwester etwas im Schatten stehen: „Ihnen allen möchten wir Gelegenheit geben,
Spaß zu haben, sich zu entspannen
und loszulassen.“ Etwa fünf bis
sechs kleine Köche, die mindetens
sieben Jahre alt sein sollten, kann eine Gruppe umfassen. Die gleichen
Voraussetzungen, was Alter und
Gruppenstärke betrifft, gelten auch
für ein weiteres Angebot, diesmal
aus der „Kreativkiste“: Hier lädt die
Soltauer Künstlerin Soraya Heuer
zum Malkurs ein. „Auch sie kann damit im Januar beginnen“, betont Annette Fitzen. Einige mehr Teilnehmer
braucht da schon Eggo Fuhrman,
denn er bietet - ebenfalls im Rahmen der „Kinderkreativkiste“ - Chorsingen für Kinder an. Als Leiter mehrerer Erwachsenen- und Kinderchöre bringt er die dazu nötige Kompetenz und Erfahrung mit.
Während der Zeit seit Mitte November sind die Organisatoren und
Unterstützer nicht untätig gewesen:
„Wir sind seit gut vier Wochen ‚auf
dem Markt‘ und haben schon mehr
als 1.100 Euro an Spenden bekommen. Das hat uns sehr gefreut“, berichtet Annette Fitzen. Und weiter:
„Eine Spenderin hat auf ihre Überweisung ‚Anschubfinanzierung‘ ge„Mit diesen drei Projekten wollen
schrieben. Und genau dazu sollen wir im Januar kommenden Jahres
diese Gelder dienen.“ In drei Berei- beginnen. Große Ausgaben müssen
chen möchte die Stiftung damit ak- wir dafür nicht tätigen, weil wir alle
Freut sich über den guten Start der Stiftung „KinderseidKinder“: Annette Fitzen.
ehrenamtlich arbeiten. Und die ‚Kinderkochkiste‘ sponsere ich selbst.
Wenn sich die Kinder gemeldet haben, können wir Details zu Ort und
Zeit besprechen und dann anfangen“, betont Annette Fitzen. Wer sich
für die Angebote der Stiftung interessiert oder seine Kinder dazu anmelden möchte, kann sich auf der
Homepage unter www.kinderseid-
kinder.de informieren und Kontakt
aufnehmen. Darüber hinaus ist Annette Fitzen unter Tel. (05191)
998140 erreichbar. Anmeldungen
werden ab sofort entgegengenommen. Wer die Stiftung finanziell unterstützen möchte, kann auf das
Konto bei der KSK Soltau, IBAN:
DE03 2585 1660 0055 1254 05, BIC:
NOLADE21SOL, spenden.
Neue Ausstellung
Dienstag Ziehung
Finale der Weihnachtskugel-Aktion
Besuchertage in KiTa
SOLTAU. Die evangelisch-lutherische Kindertagesstätte St. Johannis
in Soltau, macht auf die Anmeldezeiten für das Kita-Jahr 2015/2016
aufmerksam: Gleich zu Beginn des
neuen Jahres, vom 6. bis 20. Januar, stehen Ute Kockers und Carola
Seehagel als Ansprechpartnerinnen
bereit, und zwar von 9 Uhr bis 11.30
Uhr sowie von 13.30 Uhr bis 16 Uhr.
Die Kindertagesstätte im Georg-Droste-Weg 3 bietet ein vielfältiges Betreuungsangebot, das von der Krip-
pe über den Kindergartenbereich
(vormittags/nachmittags), eine integrative und eine Ganztagsgruppe bis
hin zur Hortbetreuung reicht. Nähere Informationen gibt es an den eigens eingerichteten Besuchertagen
am 7., 8., 14. und 15. Januar. Anmeldungen dazu sind per E-Mail an
kts.johannis.soltau@evlka.de oder
telefonisch unter (05191) 16691 möglich . Weitere Informationen gibt es
zudem auf unserer Home-Page
www.kita-soltau.de.
BISPINGEN. Am kommenden
Dienstag wird es für alle, die bei der
diesjährigen Weihnachtskugel-Aktion des Gewerbevereins Bispingen
mitgemacht haben, spannend: Denn
am Abend des 30. Dezember werden ab 18 Uhr die glücklichen Gewinner im Rahmen einer festlichen
Veranstaltung mit Glühwein, Bratwurst und vielen Leckereien auf dem
Gelände der Fleischerei Nils Meyer
gezogen. Auch dieses Jahr haben
sich wieder viele Einheimische und
Besucher an der Glückskugel-Verlosung beteiligt: Jeder, der in der Ad-
ventszeit in Betrieben in der Gemeinde eingekauft und seine abgestempelte Teilnahmekarte abgegeben hat, darf nun bei der Ziehung auf
tolle Preise hoffen. Und zu dieser Veranstaltung zu kommen, lohnt sich auf
jedem Fall: Denn am kommenden
Dienstag gibt es hier nicht nur die
Hauptgewinne wie an 1. Preis ein EBike im Wert von 2.000 Euro sowie
als 2. und 3. Preis Einkaufsgutscheine im Wert von 500 und 250 Euro,
sondern bei einer Extra-Tombola vor
Ort winken zusätzliche viele weitere
Überraschungsgewinne für alle, die
am 30. Dezember bei der Ziehung live dabei sind.
„L ´ambiente della Toscana“ betitelt der Soltauer Maler Wolfgang Gebhardt seine neuesten Ölbilder, die er bis zum 6. Februar im Café chocolat in der Bornemannstraße zeigt. Zur Vernissage am 31. Dezember gibt
es von 9 Uhr bis 13 Uhr nicht nur etwas für die Augen, sondern auch für
den Gaumen, so der Maler aus Friedrichseck.
Hilfe dank Engagement-Taler Neue Mitteilungen
impressum
NNA stellt Heft zum Download bereit
SCHNEVERDINGEN. Biologische
Vielfalt ist ein zentraler Begriff des
Naturschutzes - Vielfalt kennzeichnet auch das neue Heft der „Mitteilungen aus der NNA“, das sich in einem Schwerpunkt den verschiedensten Formen der Naturschutzkommunikation widmet.
Im Rahmen der „Treue-Taler-Heft“-Aktion unterstützen die Stadtwerke Soltau auch in diesem Jahr wieder gemeinnützige Vereine und Institutionen in der Böhmestadt. Nachdem im vergangenen Jahr jeweils 1.250 Euro
an die Lernwerkstatt, die Soltauer Tafel und die Hospitzgruppe Lebensbrücke überreicht werden konnten, durften sich in diesem Jahr der Tierschutzverein für den Altkreis Soltau, die Teestube Soltau und der Verein Sprungbrett über einen Scheck in Höhe von je 1.250 Euro freuen. Möglich gemacht hat dies das Engagement der
Stadtwerkekunden: Im „Treue-Taler-Heft“ des Versorgungsunternehmens, das allen Energiekunden mit der
Jahresschlußrechnung überreicht wurde, befinden sich je fünf „Engagement-Taler“, die bei den teilnehmenden Unternehmen einfach abgegeben werden können. Je „Engagement-Taler“ spenden die Stadtwerke im darauffolgenden Jahr zehn Cent für gemeinnützige Organisationen in Soltau. Auf dem Foto bei der Scheckübergabe: (v. li.) Thomas Neugebauer, Vertriebsleiter der Stadtwerke Soltau, Manuela Toschka vom Verein Sprungbrett, Karl-Heinz Bohner vom Tierschutzverein Soltau sowie Marita Köhler, Anne Sembretzki und Angelika Meyer vom Vorstand der Teestube Soltau und Dr. Claus Jürgen Bruhn, Geschäftsführer der Stadtwerke Soltau.
wir mit den neuen, auch optisch überarbeiteten ‚Mitteilungen aus der NNA‘
bewirken“, so Dr. Johann Schreiner,
Direktor der NNA. Unter der neuen
Redaktionsleiterin Susanne Eilers
sind die „Mitteilungen“ neben ihrer
Funktion als Impulsgeber auch als eine Art „Lotse“ in die umfangreiche
Palette der Aktivitäten der NNA konDie Spannbreite ist eine große:
zipiert: Vieles kann in VeranstaltunProf. Dr. Hansjörg Küster, Präsident
gen, Führungen oder Projekten der
des niedersächsischen HeimatbunNNA vertieft werden.
des, erläutert, wie das Erzählen von
Geschichten über Landschaft deren
Sei es die Teilnahme am erneuten
Verständnis vertieft. Neben Veran- Aktionstag „Natur aktiv erleben“, den
staltungen der NNA zur biologischen die NNA am 21. Juni 2015 gemeinVielfalt vor der eigenen Haustür sam mit dem Landessportbund und
rücken die neuen Medien zuneh- NDR 1 Niedersachsen zum dritten
mend in den Blickpunkt: Smartpho- Mal ausrichtet oder die Teilnahme an
ne, Facebook und Twitter eröffnen weiterführenden Veranstaltungen der
auch der Umweltbildung neue Kom- NNA im neuen Jahr. Auch das Themunikationswege und Zielgruppen. ma des naturschutzfachlichen und
umweltrechtlichen Wissenstransfers,
Wer Ziele und Anliegen des Natureine Kernkompetenz der Akademie,
schutzes anschaulich vermitteln
wird aufgegriffen: Im Bericht über ein
möchte, wird im Heft zu neuen WeProjekt mit Trainees aus Balkangen inspiriert: Seien es „Hörspazierstaaten auf ihrem Weg nach Europa.
gänge“, die beson-+dere Klangerlebnisse mit Geschichten der LandDas Heft 1/2014 der „Mitteilungen
schaft verbinden oder aber Haiku, aus der NNA“ (Jahrgang 24/25) steht
dreizeilige Kurzgedichte aus Japan: als Download unter www.nna.de zur
17 Silben, die eine tiefe emotionale Verfügung oder kann gegen Gebühr
Bindung zur Natur ausdrücken kön- und Veandkosten online bestellt
nen. „Impulse geben - das möchten werden.
Herausgeber:
AM-Verlag Andreas Müller KG
Postfach 13 52,
29603 Soltau
Kirchstraße 4,
29614 Soltau
Telefon (0 51 91) 98 32 - 0
Telefax (0 51 91) 98 32 14
www.heide-kurier.de
Verlagsleitung und
Anzeigenleitung:
Karl-Heinz Bauer
Verantwortlich für den
redaktionellen Teil:
Manfred Wicke
Erscheinungsweise:
wöchentlich mittwochs
und sonntags
Der heide kurier wird kostenlos an
alle erreichbaren Haushalte des Altkreises Soltau einschließlich Dorfmark, Fintel, Hermannsburg, Müden,
Faßberg, Poitzen und Lintzel verteilt.
Für unverlangt eingesandte Manuskripte übernimmt der Verlag keine
Gewähr.
Gültig z. Zt. die Anzeigenpreisliste
Nr. 30 vom 1. Oktober 2014.
Übernahme von Anzeigenentwürfen
des Verlages nur nach vorheriger
Rücksprache und gegen Gebühr.
Für telefonisch aufgegebene Anzeigen
übernimmt der Verlag keine Gewähr.
Sonntag, 28. Dezember 2014
Seite 3
heide kurier
„Neue Alte“ laden wieder ein
Programm 2015 präsentiert: Vielfältige Aktivitäten für Senioren
SOLTAU (mwi). Das Jahr neigt
sich dem Ende zu - und damit ist
es auch wieder Zeit für Wolfgang
Buhr, das nächste Programm der
„Neuen Alten“ im MTV Soltau vorzustellen. Gemeinsam mit Hansjochen Sommer, der für die Öffentlichkeitsarbeit der Gruppe zuständig ist, präsentierte er jetzt das, was
die aktiven Seniorinnen und Senioren in den kommenden zwölf Monaten erwartet.
Schon seit fast 20 Jahren, in ihrer
jetzigen Form aber seit 1998 gibt es
die „Neuen Alten“ im MTV. Sie bieten regelmäßig Aktivitäten für Seniorinnen und Senioren, die dabei aber
nicht Mitglied im MTV sein müssen.
Und so hat Buhr auch immer wieder
unterstrichen, daß die Gruppe für alle offen sei: „Jeder, der Gemeinschaft
erleben möchte, ist uns willkommen.“
Dieses Jahresprogramm an Aktivitäten arbeitet Buhr unter Berücksich-
tigung von Wünschen der Gruppe
aus, wobei er bisher stets Ingrid Weik
an seiner Seite hatte. Jetzt allerdings
nicht mehr: „Sie mußte sich aus gesundheitlichen Gründen aus dieser
Arbeit zurückziehen“, so der MTVEhrenvorsitzende. Noch immer erfreuen sich die Angebote der „Neuen Alten“ großer Resonanz: „Bei unseren Aktivitäten sind jeweils etwa 50
bis 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei“, berichtet Buhr. Dennoch
merkt er - wie schon in den vergangenen Jahren - kritisch an: „Uns fehlt
der Nachwuchs.“ Abgesehen davon
habe sich auch die Grundhaltung vieler geändert: „Heute geht es unseren
Teilnehmern vor allem um Spaß und
Unterhaltung.“
Diesem Umstand, betont der
82jährige, trage auch das Programm
2015 Rechnung: „Wir verzichten im
kommenden Jahr auf unsere Drei-Tage-Fahrt, haben aber dafür Highlights
bei unseren Tagesfahrten. So umfaßt
unsere Tour nach Hamburg auch eine Michel-Besichtigung mit Andacht.
Ebenfalls abwechslungsreich wird
unsere Fahrt ins Wendland. Wir achten darauf, daß diese Touren genügend individuelle Freizeit bieten,
gleichzeitig aber auch noch einen gewissen kulturellen Anspruch erfüllen.
Gleichwohl pflegt die Gruppe nach
wie vor die Gemeinschaft und erfüllt
ihre selbstgestellten Aufgaben: „Wir
haben mit dem ‚Gasthaus am Ebsmoor‘ auf dem Campingplatz ‚Röders’ Park‘ einen guten Begegnungsort gefunden, weil das MTVHeim nicht mehr zur Verfügung
stand. Wir pflegen nach wie vor die
Gedenkstätte am MTV-Heim, und wir
betreuen noch immer die Klause in
der Stiftung Haus Zuflucht.“
Stellten das Programm 2015 der „Neuen Alten“ vor: (v.l.) Hansjochen Sommer und Wolfgang Buhr.
Programm für 2015
8. Januar, 18 Uhr: Wir begrüßen
das Jahr 2015 mit einem Glas Kir
Royal im „Gasthaus am Ebsmoor“
und lassen uns auf das sportliche
Jahr 2015 einstimmen.
5. Februar, 15 Uhr: Schampusund -Weinknobeln im „Gasthaus am
Ebsmoor“. Anmeldung erforderlich.
6. März, 10.30 Uhr: Abfahrt vom
Parkplatz an der Therme (Clubhaus), 12 Uhr: Wir besuchen den
Norddeutschen Rundfunk, Radio
Niedersachsen, in Hannover. 14
Uhr: Wir genießen ein paar Stunden
in Hannover (Markthalle u.a.).Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzt, Anmeldung erforderlich.
9. April, 16 Uhr: Wir treffen uns
an der Therme und werden von der
Geschäftsleitung über das Unternehmen und seine Zukunft unterrichtet. Anmeldung erforderlich.
7. Mai, 14 Uhr: Radtour. 16 Uhr:
Unser neuer Bürgermeister Röbbert
spricht im „Gasthaus am Ebsmoor“
zu uns über Pläne und Ziele für unsere Heimatstadt Soltau.
4. Juni, 15 Uhr: Wir besuchen den
Campingplatz Röders. 16 Uhr: Kaffee und Kuchen im „Gasthaus am
Ebsmoor“, Bilanz 20 Jahre „Neue
Alte“.
8. Oktober, 14.45 Uhr: Wir sind
Gäste der für Soltau bedeutenden
Wohnungsbaugenossenschaft und
lassen uns über Aufgaben und Wirken durch die Geschäftsführung unterrichten. Informationen auf einem
18. Juni, 9 Uhr: Wir fahren nach Sonderblatt. Anmeldung erforderHamburg. Abfahrt vom Parkplatz an lich.
der Therme. Weitere Infos auf einen
Sonderblatt. Anmeldung erforder6. November, 12 oder 17 Uhr: Es
lich.
ist Schlachtezeit. Wir fahren mit
dem Bus zum „Schlachteessen“.
2. Juli, 14 bis 18.30 Uhr: 20 JahAbfahrt vom MTV-Clubhaus. Anre „Neue Alte“ im MTV auf dem
meldung erforderlich.
Menkenhof.Weitere Infos auf einem
Sonderblatt. Anmeldung erforder3. Dezember, 16 Uhr: Wir treffen
lich.
uns zu einer besinnlichen Adventsfeier im „Gasthaus am Ebsmoor“.
6. August, 14 Uhr: Radtour. 16
Uhr: Wir besuchen den SportangÄnderungen vorbehalten. Radler-Verein zu einem Forellenessen. touren laufen ausschließlich bei
Anmeldung erforderlich.
trockendem Wetter. Start ist dabei
immer
am Schützenplatz. AnmelAugust 2015: Wir besuchen
Harry-Brot. Termin folgt. Anmel- dungen zu den entsprechend gekennzeichneten Veranstaltungen
dung erforderlich.
nimmt Wolfgang Buhr, Ruf (05191)
3. September, 9 Uhr: Wir besu- 2774, entgegen. Interessierte sollchen das Wendland. Infos auf ei- ten berücksichtigen, daß die Teilnem Sonderblatt. Anmeldung er- nehmerzahl bei Busfahrten auf 50
forderlich.
begrenzt ist.
Turm
etere
5-M
tsch
enru
d
Ries
erlan
Kind
ld“
a
berw
„Zau
Spielnachmittag
im Schwimmbad der Soltau Therme
An jedem letzten Dienstag im Monat heißt es
von 15:00 - 17:30 Uhr „Spiel, Spaß und Aktionen“
für alle großen und kleinen Wasserratten.
Sole · Sauna · Wellness · Schwimmen · Fitness · Lounge
Soltau Therme · Mühlenweg 17 · 29614 Soltau · Telefon 0 51 91 8 44 81
info@soltau-therme.de · www.soltau-therme.de
Verabschiedung
Vor besagtem Nachwuchsmangel
und weiteren Veränderungen könne
die Gruppe allerdings nicht die Augen verschließen: „Im kommenden
Jahr werden die ‚Neuen Alten‘ 20
Jahre alt. Wir werden das auf dem
Menkenhof feiern. Aber wir werden
uns auch der Diskussion darüber
stellen, wie es weitergehen soll“, kündigt der MTV-Ehrenvorsitzende an.
Daß die Gruppe gerade im zu Ende gehenden Jahr über ihre Aktivitäten hinaus auch Anteil an der schwierigen Lage des MTV genommen hat.
liegt auf der Hand. Und so betont
Buhr: „Die Situation war bei uns immer Thema, und wir tun, was wir tun
können, um gewisse Tugenden aufrechtzuerhalten. Mit der Wahl von
Ralf Westermann zum Vorsitzenden
scheint der Verein jetzt wieder Fahrt
aufzunehmen. Wir gehen jedenfalls
mit Freude und einer gewissen Erwartung ins nächste Jahr.“
Aufgehebelt
MUNSTER. Einbrecher verschafften sich am vergangenen Montag in
der Zeit zwischen 13.30 und 19.50
Uhr durch Aufhebeln der Terrassentür Zugang zu einem Haus im Ahornweg in Munster. Nach Angaben
der Polizei entwendeten sie einen
Laptop und Uhren von bislang unbekanntem Wert.
Hermannsburgs Bürgermeister Axel Flader verabschiedete jüngst die
Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde, Andrea Stüber, die mit Ablauf
des 31. Dezember dieses Jahres aus ihrem Amt ausscheidet. Flader würdigte ihre „engagierte und vorbildliche“ ehrenamtliche Tätigkeit und überreichte der scheidenden Gleichstellungsbeauftragten eine Dankesurkunde der Gemeinde und einen Blumenstrauß.
www.ksk-soltau.de
Info-Ve
ra
für In nstaltung
07. Janu teressie
rt
Anmel ar 2015, 19.0 e:
dung
0 Uh
Tel. 05 en bitte unte r.
191-86
r
241.
Eingeschlagen
Geburtstagsfeier im Advent
MUNSTER. Unbekannte schlugen
am vergangenen Montag in der Zeit
zwischen 9 und 9.40 Uhr die Fensterscheibe der Fahrertür eines VW
Bulli T4 ein, der am Wittekindgrund
in Munster abgestellt war. Aus dem
Fahrzeug entwendeten die Täter ein
Navi und einen Bildschirm für eine
Rückfahrkamera. Der Schaden wird
auf 400 Euro geschätzt.
Haftung
Zu einem zu einem gemütlichen Adventsnachmittag trafen sich kürzlich die Grünen Damen und Herren des Soltauer Altenheims Stiftung Haus Zuflucht. Dieses Zusammentreffen in der Adventszeit war ebenso eine kleine
Geburtstagsfeier: Die Gruppe besteht seit zwei Jahren und besucht regelmäßig die Bewohner in den verschiedenen Wohnbereichen, um für sie besondere, zusätzliche Angebote zu gestalten. Es wird dabei gemeinsam erzählt, etwas vorgelesen oder gespielt. Manche gehen auch gemeinsam spazieren oder machen zusammen kleine Besorgungen. Udo Fries, Diakon der Einrichtung, lobte bei diesem Anlaß die engagierte Arbeit der Ehrenamtlichen und der Gruppenleitung Siegrid Marquardt. Wer die Gruppe im Haus Zuflucht unterstützen und den
Bewohnern einmal pro Woche zwei bis drei Stunden seiner Zeit schenken möchte, kann sich bei Siegrid Marquardt, Telefon (05191) 14116, oder im Altenheim Stiftung Haus Zuflucht, Ruf (05191) 3044, melden.
SCHNEVERDINGEN. Eine Fortbildung zum Thema Haftungsrecht in
der Pflege gibt es am 27. Januar von
14 bis 18 Uhr im „Schaukelstuhl“ in
Schneverdingen. Als Schwerpunkte
werden folgende Themen behandelt:
Haftungsformen, haftungsrelevante
Handlungen in der ambulanten und
stationären Pflege, Entgegenwirken
eines denkbaren Haftungsanspruchs, Rechtsschutzmöglichkeiten
bei geltend gemachten Haftungsansprüchen. Referent ist Michael Greiner, Landesreferent des Vereins bad
(Bundesverband ambulante Dienste
und Einrichtungen). Der Rechtsanwalt wird auch aktuelle Fallbeispiele
vorstellen und besprechen. Die Anmeldebedingungen und Formulare
sind auf der Homepage des Vereins
zur Pflege unter www.Verein-zurPflege.de einsehbar und herunterzuladen. Auskünfte gibt es unter Ruf
(05193) 970075.
Sprachreisen für Teens
an die Südküste Englands.
Englischkenntnisse verbessern und dazu
noch Sommer, Sonne und Meer genießen.
Mit unserem Partner albion language tours bieten wir eine
zweiwöchige Sprachreise für Jugendliche von 14-16 Jahren
nach Poole (Südengland), dem Mekka für Wassersportler
und Strandurlauber, an. Nette Gastfamilien, täglicher
Sprachunterricht und ein tolles Freizeitangebot inkl.
London-Special erwarten die Teilnehmer. Ausführliches
Informationsmaterial gibt es unter www.ksk-soltau.de oder
in allen Geschäftsstellen der Kreissparkasse Soltau.
heide kurier
Seite 4
Bioland: Wintertagung
HERMANNSBURG. Vom 11. bis
zum 12. Januar steht im Evangelischen Bildungzentrum Hermannsburg die Bioland-Wintertagung auf
dem Plan. „Voller Einsatz für das Beste“ lautet das Motto für die Veranstaltung, zu der Bioland-Mitglieder,
Partner und Interessierte eingeladen
Rauchmelder
sind. Anmeldungen sind bis zum 31.
Dezember möglich. Programm und
Anmeldeformular sind erhältlich beim
Bioland-Landesverband Niedersachsen/Bremen, Ruf (04262)
989070, www.bioland.de/ueber-uns/
landesverbaende / niedersachsenbremen.html.
was läuft im kino?
Zwei neue Filme sind jetzt im Soltauer Dersa-Kino gestartet: „Honig
im Kopf“ heißt der Film von und mit
Til Schweiger, in dem Dieter Hallervorden seinen an Alzheimer erkrankten Papa Amandus spielt. Be-
5NSER
&ILMPROGRAMM
VOMBIS
(/.)')-+/0&
AB*
")")4).!
AB*
Täglich außer Mi.
16.45, 19.45 und 22.45 Uhr
Täglich außer Do. 14.30 Uhr,
täglich außer Mi. 17.00 Uhr
!U”ERDEMIM0ROGRAMM
$%2(/"")4(&2$
0!$$).'4/.q-)4'!.:%2+2!&4
""
!!! sorgt verfolgt die Familie mit, wie er
mehr und mehr seine Erinnerung
verliert. Einzig ein Venedigaufenthalt
vor einigen Jahrzehnten, bei dem er
seine Frau kennengelernt hatte,
bleibt dem ehemaligen Tierarzt im
Gedächtnis. Weil sie fürchtet, ihr
Großvater könne ins Pflegeheim
abgeschoben werden, büchst die
elfjährige Tilda mit Amandus aus
und macht sich auf den Weg nach
Venedig. Die Eltern heften sich an
ihre Fersen und erleben selbst ein
Abenteuer. Im zweiten Neustart
„Bibi & Tina 2“ wird es wohl kein
Kostümfest auf Schloß Falkenstein
geben - denn beim Grafen ist eingebrochen worden und alle wertvollen Gemälde sind verschwunden. Und weil auch auf dem Martinshof die Gäste ausbleiben, ist
die Cleverness von Bibi und Tina
gefragt. Bibi kann mit ein wenig
Hexerei die Fährte der Diebe aufnehmen...
Sonntag
HEIDEKREIS. Der Einbau von
Rauchmeldern in Wohnungen bei
Neu- und Umbauten ist inzwischen
in fast allen Bundesländern Pflicht.
Zug um Zug müssen aber auch die
übrigen Wohnungen im Bestand mit
diesen „kleinen Lebensrettern“ ausgestattet werden - so bereits in
Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein. Zum Jahreswechsel
enden die Nachrüstfristen in Hessen
und Baden-Württemberg. Ein Jahr
später gilt dies dann auch für Niedersachsen, Bremen und SachsenAnhalt. Darauf macht der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe
(bvbf) aufmerksam. Der bvbf empfiehlt, Wohnungen in Bestandsbauten frühzeitig mit Rauchmeldern
nachzurüsten - auch dort, wo noch
Übergangsfristen gelten. Carsten
Wege, Geschäftsführer des bvbf, betont: „Leider kommen in Deutschland
immer noch jedes Jahr rund 400
Menschen bei Wohnungsbränden
ums Leben, die meisten davon durch
giftige Rauchgase. Neben den
Brandtoten gibt es jährlich rund 4000
Brandverletzte mit Langzeitschäden
und über eine Milliarde Euro Brandschäden im Privatbereich.“ Die
Rauchmelder warnen durch einen
schrillen Alarmton. So können sich
die Bewohner rechtzeitig in Sicherheit bringen, einen Löschversuch unternehmen und die Feuerwehr verständigen. Der Bundesverband
Brandschutz-Fachbetriebe rät, generell jede Wohnung mit Rauchmeldern auszustatten.
Dezember 2014
10.00 - 18.00 Uhr
Montag
Dezember 2014
13.00 - 18.00 Uhr
Bad Fallingbostel
Dienstag
Dezember 2014
10.00 - 19.00 Uhr
Für Kunden bleibt alles gleich
Bezirksschornsteinfeger: Kehrbezirke wiederbesetzt
Feierstunde in Bad Fallingostel: (von links) Andreas Knauer, Karsten Mahler (Heidekreis), Regina Runge (Heidekreis), Ingo-Rolf Köther, Reiner Baumann, Ulrich Köther, Olaf Troscke, Thorsten Stegen, Lorenz Griebe,
Rolf Gerd Kuchta, Ulrich Flindt, Christian Hohls, Hans-Jörg Schmidt, Anika Semroch (Heidekreis).
HEIDEKREIS. Für zwölf der insgesamt 18 Kehrbezirke im Heidekreis
sind zum 1. Januar 2015 bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger
für die Dauer von sieben Jahren neu
bestellt worden.
47
Küchenstadt
Bad Fallingbostel
27. 28. 29. 30.
Samstag
Sonntag, 28. Dezember 2014
Hambühren
Dezember 2014
10.00 - 19.00 Uhr
An der
B 214
Nur 4 Tage +++ Begrenzte Aktion
Verkaufsoffener Sonntag nur in Bad Fallingbostel!
Küchen zu
Werkspreisen!
Küchen-
Industrieverkauf!
JAHRESABSCHLUSS-KNALLER
Frei geplante Küchen
65%
bis zu
*
unter Preis!
*Gültig nur bei Neukauf
einer frei geplanten Küche
ab 3.000.- €. Gültig nur
auf Holzteile, ausgenommen
Über 150 Marken-Einbauküchengeräte zu absoluten
Sonderpreisen!!!
• treffpunkt küchen GmbH in Hambühren:
Nienburger Straße 13 · Tel. 0 50 84 / 987 298-0
• treffpunkt küchen GmbH in Bad Fallingbostel:
Gustaf-de-Laval-Straße 10 · Tel. 0 51 62 / 903 99-0
Elektrogräte.
extremen
SONDERAKTION mit Messepartner
r
Nachlässen unsere
tanten
Verkaufsrepräsen
Ihre Küche –
vor Ort genehmigen
besten
Küchenmaße am
gleich mitbringen
Nach einer Änderung des Schornsteinfegerrechts haben sie sich zuvor an einem europaweiten Ausschreibungsverfahren beteiligt, nach
dessen Auswertung alle Kehrbezirksinhaber ihre bisherigen Kehrbezirke
auch weiterhin betreuen werden. Für
ihre Kunden sind sie dann auch weiterhin an ihren bisherigen Betriebsanschriften und mit unveränderten
Telefonnummern erreichbar.
In einer kleinen Feierstunde im
Kreishaus in Bad Fallingbostel übergab Karsten Mahler, Leiter des Fachbereichs Ordnung beim Heidekreis,
die Bestellungsurkunden an die anwesenden Bezirksschornsteinfeger .
Auch nach Aufhebung des Kehrmonopols sind die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger in ihren jeweiligen Kehrbezirken allein für die Abnahme neu errichteter Feuerstätten,
das Führen des Kehrbuchs, das
Durchführen regelmäßiger Feuerstättenschauen und die Erteilung der
Feuerstättenbescheide zuständig.
„Sie leisten mit ihrer Arbeit einen
wichtigen Beitrag zum Umweltschutz
und zur Vorbeugung vor Gefahren,
die durch den Betrieb von Feuerungsanlagen auftreten können“ heißt
es in einer Mitteilung des Landkreises.
Folgende Kehrbezirke wurden wiederbesetzt: Kehrbezirk VI, Sitz Soltau: Ingo Rolf Köther; Kehrbezirk VII,
Sitz Neuenkirchen: Carsten Siedeler;
Kehrbezirk VIII, Sitz Soltau: Rolf Gerd
Kuchta; Kehrbezirk IX, Sitz Schneverdingen: Christian Hohls; Kehrbezirk X, Sitz Munster: Ulrich Flindt;
Kehrbezirk XI, Sitz Bispingen: Andreas Knauer; Kehrbezirk XVII, Sitz
Dorfmark: Thorsten Stegen und
Kehrbezirk XVIII, Sitz Soltau: HansJörg Schmidt.
Gefiederte Sänger
Neues Buch: Vogelwelt im Heidekreis
SOLTAU. Wie viele Kraniche brüten aktuell im Heidekreis? Kommt der
Ziegenmelker hier noch vor? Warum
nimmt der Bestand der Nilgans zu,
der des Großen Brachvogels ab?
Und wie steht es eigentlich um die
Birkhühner? Antworten auf diese und
noch mehr Fragen zur Vogelwelt im
Landkreis Heidekreis gibt das neue
Doppelheft der naturkundlichen
Beiträge.
Vor fast 15 Jahren erschien in der
Zeitschrift Naturkundliche Beiträge
Soltau-Fallingbostel das Doppelheft
7/8 mit dem Titel „Die Vogelwelt im
Landkreis Soltau-Fallingbostel“.
Frank-Ulrich Schmidt hatte darin alle bekannten Vogelbeobachtungen
aus dem damaligen Landkreis SFA
seit 1850 zusammengetragen, ausgewertet und publiziert. Nun liegt eine aktualisierte Fassung vor: 546 Seiten stark und angereichert mit 256
Tabellen und 149 Farbabbildungen
und Diagrammen. Dieser Mammutaufgabe hat sich in den vergangenen
drei Jahren das Autorenteam, bestehend aus dem Wietzendorfer Nils
Molzahn sowie den Soltauern Rainer
Grimm, Thorsten Hellberg und FrankUlrich Schmidt angenommen.
Das Buchcover der neuen Bestandsaufnahme: Auf 546 Seiten
und knapp 150 Abbildungen hat
das Autorenteam die Reaktion der
Vogelwelt auf die sich verändernde
Umwelt im Heidekreis dokumentiert.
Genug Gründe, um die Reaktion der
Vogelwelt auf die sich verändernde
Umwelt zu dokumentieren und vorMit Verspätung ist nun das Ju- zustellen.
biläumsheft 19/20 erschienen: Der
Seit 1991/92 sind die Mitglieder der
Titel „Die Vogelwelt im Heidekreis - Avifaunistischen Arbeitsgemeineine aktuelle Bestandsaufnahme“ schaft darum bemüht, zwischen dem
deutet es bereits an: Hier werden vie- Naturschutzgebiet Lüneburger Heile neue Entwicklungen in der Vogel- de im Norden und der Aller-Leinewelt seit dem Jahr 2000 vorgestellt. Niederung im Süden, den Truppenübungsplätzen im Osten und der
Warum aber erneut eine Zusamweiträumigen Feldflur im Westen des
menstellung vogelkundlicher BeobHeidekreises Vögel zu beobachten
achtungen? In den vergangenen Jahund ihre Ergebnisse unter anderem
ren gab es mehrere landes- und bunauch Behörden und Planungsbüros
desweite Bestandserfassungen in
zur Verfügung zu stellen.
der Vogelwelt (Monitoring), neue VoBei allem aber bleibt das Wichtiggelarten breiten sich aus (Stichwort:
Neozoen), 2002 gab es ein unge- ste die Freude an der Natur und den
wöhnliches Sommerhochwasser an vielen unterschiedlichen gefiederten
Aller und Leine und die Landwirt- Sängern. Das Buch ist in einigen
schaft beschreitet neue Wege (Wind- Buchhandlungen in Soltau und Walskraft, nachwachsende Rohstoffe). rode erhältlich.
Sonntag, 28. Dezember 2014
Seite 5
heide kurier
Schützenverein Schwalingen lud ein
Unser Silvesterknaller
am 30. und 31. Dezember:
Der Schützenverein Schwalingen
lud gemeinsam mit der Wirtsfamilie zum diesjährigen Adventskaffee auf den großen Saal des Gasthauses Witte ein. Bereits zum 14.
Mal sind Schwalinger Einwohner
sowie Mitglieder des Schützenvereins der Einladung zahlreich
gefolgt. Zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gab es ein buntes Programm mit Weihnachtsmusik der Veersetaler Deerns, kurzen, heiteren Geschichten, aber
auch Nachdenklichem. Zum Abschluß bedankte sich der 1. Vorsitzende des Schützenvereins
Schwalingen, Manfred Lünzmann,
bei den Gästen für das zahlreiche
Erscheinen und wünschte eine
schöne Advents- und Weihnachtszeit. Mit dem gemeinsam
gesungenen Lied „Fröhliche Weihnacht, überall“ klang der Adventsnachmittag aus.
SoVD-Adventsnachmittag
5 klassische
Berliner
statt 13,90
nur
9,90 €
+ 5 SPEZIAL-BERLINER
LINER
ER
R
mit verschiedenen Füllungen
PROBIEREN SIE UNSERE
„WIENER-DESSERTS“ MIT NEUJAHRSDEKO!
Lüneburger Str. 29
29614 Soltau
Telefon 0 51 91 - 21 10
Silvester 6 bis 13 Uhr
Marktstr. 17 · 29614 Soltau
Tel. 0 51 91 - 928053
Silvester 7 bis 13 Uhr
Wir wünschen ein frohes und gesundes neues Jahr.
Adventskaffee mit „Malwine“
Zum Adventskaffee hatte der
Schützenverein „Gut Ziel“ Wintermoor die Senioren der Schneverdinger Ortschaft in diesem Jahr
wieder eingeladen. Ortsvorsteherin
Karin Meyer begrüßte - auch im Namen des 1. Vorsitzenden Dr. KarlLudwig von Danwitz - die Gäste im
weihnachtlich geschmückten Dorfgemeinschaftshaus. Freiwillige Helferinnen sorgten für die Bewirtung
mit Kaffee und Torten. Zum Gelingen des Nachmittags trugen auch
Pastor Harm Cordes und Schneverdingens Bürgermeisterin Meike
Moog-Steffens mit weihnachtlichen
Geschichten und Liedern, Kerstin
Heimann mit Gitarrenmusik und der
Auftritt von „Malwine“ (Foto) bei,
die für Heiterkeit sorgte.
Zur Adventsfeier trafen sich die Mitglieder des SoVD-OV Bispingen-Hützel-Steinbeck im Heidehotel Bockelmann. Die Begrüßung übernahm der 1. Vorsitzende Georg Pech. Mit Gitarrenbegleitung von Gerda Riepshoff
wurde ein gemeinsames Weihnachtslied angestimmt. Pastor Jürgen Riepshoff widmete sich in seiner Andacht dem Thema „Willkommen“. Verschiedene Geschichten und weitere gemeinsam gesungene Lieder rundeten den Nachmittag ab.
Weihnachtlich eingestimmt
Zu ihrer Weihnachtsfeier
kamen die Mitglieder des
Sozialverbandes
VdK
Munster im LudwigHarms-Haus in der Örtzestadt zusammen. Mit Liedern, Geschichten und
Gedanken zum bekannten Adventslied „Macht
hoch die Tür, die Tor
macht weit“ wurden die
Teilnehmer auf das Weihnachtsfest eingestimmt.
Gemeinsam gesungene
Weihnachtslieder - unterstützt von Erika König am
Keyboard - und eine Tanzaufführung von Margrit
Lüddecke mit ihrer Tochter Karin Scharf rundeten
die Feier ab.
Engel brachte Geschenke
Geschenke gespendet
Zum zweiten Mal haben die Hermannsburger „WeibsWerkerinnen“
Weihnachtsgeschenke für Kinder,
deren Eltern auf die Unterstützung
der Tafel angewiesen sind, gespendet. In diesem Jahr organisierten die 36 Frauen des BusinessNetzwerkes 96 Geschenke für Kinder im Alter von null bis 16 Jahren.
Die Geschenke für die Jungen und
Mädchen der unterschiedlichen Altersgruppen wurden dann liebevoll
eingepackt und an die Vorsitzende
der Hermannsburger Tafel, Angelika Schmickt-Falkenberg, übergeben. Zusätzlich spendeten die
„WeibsWerk“-Frauen Weihnachtssüßigkeiten und Kekse, da sie bei
ihrer Geschenkaktion im vergangenen Jahr erfahren hatten, daß die
Einzelhändler diese Saisonware
erst nach den Festtagen an die Tafel weitergeben. Die Vorsitzende
der Hermannsburger Tafel bedankte sich für die Spenden und
unterstrich, daß die Einrichtung auf
die Unterstützung von Privatleuten
angewiesen ist. Sie lud alle Interessierten ein, einfach vorbeizuschauen, um einen Einblick in die
Arbeit der Tafel zu erhalten. Ausgabetage sind: Freitags in Hermannsburg, Billingstraße 17; mittwochs in Unterlüß, Altensothrietweg 82; montags in Bergen, Hubertusstraße
2 und donnerstags in Eschede, Osterstraße 3. Für weitere Auskünfte steht Angelika Schmidt-Falkenberg unter Ruf 0174-4040091 zur Verfügung.
Märchenwissen getestet
Rund 80 Mitglieder des Soltauer Sozialverbandes (SoVD) konnte Vorstandsmitglied Emil Hildebrandt jüngst
im festlich geschmückten Saal des Hotels Meyn begrüßen. Mit dabei waren auch Vertreter des Kreisverbandes sowie Soltaus stellvertretender Bürgermeister Josef Mayer. Während Pastor Hans-Ulrich Kruse in seinen
Worten an den Sinn der Weihnacht erinnerte, sorgten Weihnachtslieder mit Akkordeonbegleitung und kleine
Anekdoten für adventliche Stimmung, zu der auch die Aufführung von Ilse Thiel und „ihren“ Kindern beitrug.
Am Ende schließlich hatte noch ein kleiner Engel mit seinen Helfern einen großen Auftritt: Er bescherte den
Soltauer SoVD-Mitgliedern jewiels eine volle Weihnachtstüte.
32 Seniorinnen
der DRK-Gymnastik- und Tanzgruppe Soltau trafen sich jüngst zu
ihrer diesjährigen
Adventsfeier. Gemeinsam sangen
die Damen neue
und alte Weihnachtslieder; für
Stimmung sorgten auch die weihnachtlichen und
waidmännischen
Geschichten, die
einige der Teilnehmerinnen - auch auf Plattdeutsch - vortrugen. Mit einem Fragebogen testeten die Organisatoren das Wissen der Seniorinnen über alte deutsche Märchen. In gemütlicher Runde klang die Adventsfeier schließlich aus.
Seite 6
Sonntag, 28. Dezember 2014
heide kurier
Mitten in der Böhmestadt angekommen
Neues Wohnheim der Lebenshilfe Soltau in der Winsener Straße ist schon bis zum letzten Platz besetzt
SOLTAU (mwi). Sie ist angekommen, die Lebenshilfe Soltau, und
zwar mitten in der Stadt. Das neue
Wohnheim in der Winsener Straße
auf dem ehemaligen Landkreisgelände ist seit fast vier Monaten in
Betrieb. Bewohner und Mitarbeiter
haben sich inzwischen eingelebt
und sind begeistert von den neuen
Möglichkeiten. Doch das Domizil
unweit der Innenstadt ist kein Luxusprojekt, sondern eine Notwendigkeit, die schon seit langem bekannt war: „Wir haben damit jetzt
endlich Lücken in der Versorgung
älterer Menschen mit geistigen Behinderungen schließen können“, so
Lebenshilfe-Geschäftsführer Gerhard Suder.
Die Einrichtung bietet Raum für 20
Bewohnerinnen und Bewohner - je
zehn im Erd- und im Obergeschoß.
Jeder hat sein eigenes gut 16 Quadratmeter großes Zimmer, wobei es
pro Etage eine Küche und einen sich
anschließenden großen Gemeinschaftsraum gibt. Letzterer bietet die
Möglichkeit, zusammen zu essen,
und verfügt zudem über eine gemütliche Sitzecke mit Fernseher. 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind
dort tätig und gewährleisten einen Hause bei ihren Eltern oder beiDienst rund um die Uhr.
spielsweise in einer Wohngruppe
oder im Lebenshilfe-Wohnheim MaIn Waldtrauds Zimmer domieren Firienburger Damm. Tagsüber arbeiten
gürchen und Kuscheltiere, ähnlich ist
sie in den Werkstätten, wodurch ihre
es bei Daniela. Ganz anders dageBetreuung gesichert ist. Was aber,
gen hat Detlef sein kleines Reich einwenn sie das Rentenalter erreicht hagerichtet: Hier zieren Fußball und Forben und nicht mehr zu Hause leben
mel-1-Plakate die Wände, und die
können? Suder bringt es auf eine einCD-Sammlung ist unübersehbar. Die
fache Formel: „Ohne Arbeit keine Bedrei gehören zu den Bewohnerinnen
treuung.“ Da es bisher im Nordkreis
und Bewohnern in der Winsener
aber keine Einrichtung wie das neue
Straße und haben ihre vier Wände
Wohnheim gegeben habe, „haben
ganz individuell gestaltet. „Ich wohsich die Werkstätten immer wieder
ne gern hier und habe ein schönes
etwas ausgedacht und Konstrukte
Zimmer“, sagt Waltraud. Doch etgefunden, um ihre Beschäftigten
was anderes scheint für sie noch
auch weiterhin betreuen zu können.
wichtiger zu sein: „Es ist vor allem
Der Nachteil: Die Leute müssen trotz
gut, daß es hier so nette Leute gibt“
ihres Alters morgens immer früh raus
meint sie - und die anderen sind mit
und den Tag über durchhalten.“
ihr einer Meinung. Mittlerweile sind
Und Ute Schmidt, Leiterin des Besämtliche dieser Zimmer belegt.
reichs Wohnen der Lebenshilfe, er„Das Alter unserer Bewohner liegt
gänzt: „Unsere älteste Bewohnerin ist
zwischen Anfang 20 und Anfang 70“,
72 und noch bis letztes Jahr arbeiten
weiß Hausleiter Volker Wagner. Und
gegangen.“ Mit dem neuen Wohndamit, erläutert Suder, werde ein Proheim, betont der Geschäftsftührer,
blem gelöst, das bereits seit vielen
„haben wir jetzt im Nordkreis die nötiJahren bekannt sei, nämlich die Begen Strukturen geschaffen. Die Leutreuungsfrage im Alter.
te, die hier wohnen, können nach ErGeistig behinderte Menschen im reichen des Rentenalters zu Hause
Erwerbsalter leben in der Regel zu bleiben und tun, was sie möchten.“
Eine gemütliche Sitzecke lädt zur gemeinsamen Unterhaltung oder zum Fernsehen ein.
• Raketen • Knaller • Batterien • Vulkane • Römische Lichter • Sortimente
• Bengalfeuer • Jugendfeuerwerk • Tischfeuerwerk • Konfetti-Kanonen
• Farbiger Rauch • Zünder • Zündschnüre ...und vieles mehr!
Infos unter: www.row-pyroland.de
FEUERWERK
29. – 31. DEZEMBER 2014 IM ZENTRUM VON SCHEESSEL
VERK AUF
• Große Straße 12 - an der B75
29. – 30.12.: 8:00 – 20:00 UHR • 31.12.: 8:00 – 14:00 UHR
• RIESIGE VERKAUFSFLÄCHE
• HÖCHSTE QUALITÄT DER EXTRAKLASSE
• ATEMBERAUBEND NIEDRIGE PREISE
Hier finden Sie uns:
3,99 €
Besucher aus Richtung HH
über die A 1 in Richtung Bremen / Abfahrt
Sittensen oder über die B 75 direkt nach
Scheeßel der B75 folgend.
6-tlg. Raketensortiment
ort
rtiment
ime
en
nt
19,99 €
3,99 €
2,99 €
Mega Festival
Rock Star
27-tlg. Sortiment
Golden Palms
12-Schuss-Batterie
B7
5
Ha Hamb
rbu
urg
rge
r Str
.
B7
5
Bre Bre
me me
rS n
tr.
Alpha
80
0 Stk.
Stk.
Anreise mit der Bahn
(Metronom)
Richtung Scheeßel, Bahnhofstr. folgend,
Richtung B75
3,99 €
DB B
ahn
hof
Bah
nho
fstr.
3,99 €
China-Böller
Chi
Böl
öll D
Besucher aus Richtung HB
über die A 1 in Richtung Hamburg / Abfahrt
Sittensen oder Elsdorf, Richtung Scheeßel
der B75 folgend.
Große Str.
• PROFESSIONELLE BERATUNG
A UN
AT
Großer Böller Mix
14 tlg. Knallsortiment
10-Schuss-Batterie
4,99 €
Hexentanz
Leuchtfeuerwerk
3,99 €
World Cup
19-tlg. Raketensortiment
Nicht am Rande Soltaus, sondern mittendrin: Das neue Lebenshilfe-Wohnheim liegt nahe an Böhmepark und
Innenstadt.
Allerdings gibt es noch einen weiteren Aspekt, den Suder hervorhebt:
So spiele die Arbeit als solche im Leben der Behinderten zwar eine wichtige Rolle, „noch wichtiger aber sind
die mit dieser Arbeit verbundenen sozialen Strukturen und Kontakte.“ Und
da die nach dem Ausscheiden aus
dem Erwerbsleben wegfallen, müssen sie im Wohnheim erst wieder aufgebaut werden. Diese Schwierigkeit
hat die Lebenshilfe allerdings erkannt: „Wir haben deshalb die Chance genutzt und Bewohnern ab Mitte
50 aus anderen Wohneinrichtungen
angeboten, umzuziehen. Sie arbeiten dann noch, müssen sich aber
nicht umgewöhnen, wenn sie in Rente gehen, weil sie ja ihr soziales Umfeld im Wohnheim haben. Sie sind
hier zu Hause. Das ist eigentlich ein
Stück Normalität“, erläutert Schmidt.
Und weiter: „Seit 1990 arbeite ich im
Wohnbereich und mußte immer Personen ablehnen, die Barrierefreiheit
oder eine durchgehende Nachtwache brauchten. Das können wir jetzt
bieten. Es ist immer jemand da, der
bei Bedarf helfen kann.“
entfernt: „Die Bewohner können also in der Stadt unterwegs sein. Das
ist wichtig.“ Ausgegrenzt sieht sich
die Lebenshilfe hier ganz und gar
nicht. So betont Schmidt: „Wir sind
hier in Soltau sehr gut aufgenommen,
auch in der Bevölkerung in der Innenstadt. Das ist super hier.“ Suder
bestätigt das ebenfalls: „Die Einbindung ist hier schon besonders. Das
hat sich auch in diesem Jahr beim
landesweiten Aktionstag der Lebenshilfe in Soltau gezeigt. Da sind
viele Interessierte auf uns zugekommen. Soltau hat viel Potential für Inklusion, wie wir sie verstehen.“
Auch eine Gemeinschaftsküche gehört zur Ausstattung.
Doch es gehe nicht nur um Betreuung und Hilfe, betont die Bereichsleiterin: „Unser Ziel ist es, die
Selbständigkeit zu fördern.“ Zu diesem Zweck gibt es ein Bildungsangebot, beispielsweise die „Wohnschule“: Dort werden lebenspraktische Kenntnisse zum individuellen
Wohnen vermittelt. „Unsere Bewohner haben zuvor meist bei ihren Eltern oder in Wohngruppen gelebt.
Demgegenüber sind die Anforderungen des Alleinwohnens komplett anders. Hier helfen wir mit bedarfsgerechten Angeboten.“
Darüber hinaus bietet die auch für Waltraud fühlt sich sichtlich wohl in ihrem neuen Reich.
externe Gäste zugängliche Tagesstätte der neuen Einrichtung ein Tagesprogramm in den frühen Vormittags- und Nachmittagstunden. Dazu
gehören beispielsweise Gänge in die
Stadt oder die Bücherei ebenso wie
das Einkaufen und die Hilfe beim Kochen, aber auch Bastelangebote etwa in der Vorweihnachtszeit.
Darüber hinaus wird von der neuen Einrichtung aus auch betreutes
Wohnen ermöglicht. Das heißt, geistig behinderte Menschen, die in einer eigenen Wohnung oder bei Verwandten leben, bekommen stundenweise Hilfe in verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens in privater Umgebung. „Wir haben unseren Wohnbereich sehr differenziert
Daniela ist stolz aus ihre vier Wände und zeigt gern ihr Zimmer.
auf unterschiedliche Hilfebedarfe eingestellt“, unterstreicht Suder.
Was bei alledem sicherlich auch
noch eine wichtige Rolle spielt, ist
nicht nur die reibungslose Abwicklung des 2,5-Millionen-Projektes:
„Als wir zu bauen anfangen konnte,
lief alles wie am Schnürchen“, so Suder. Was Geschäftsführer und Bereichsleiterin nämlich noch besonders hervorheben, ist die Lage: „Die
Einrichtungen für geistig behinderte
Menschen liegen oft in zweifacher
Hinsicht am Rande - am gesellschaftlichen und am geographischen. Hier aber sind wir mittendrin,
und das war unser Ziel“, freut sich
Suder. Der Böhmepark liegt gleich
gegenüber, und die Innenstadt ist
nicht viel weiter als einen Steinwurf Mit Weihnachtsschmuck präsentiert sich zur Zeit Detlefs Zimmer.
Sonntag, 28. Dezember 2014
Seite 7
heide kurier
Gelungener Endspurt
Zum Jahreswechsel!
Wir schenken Ihnen die
19% Mehrwertsteuer!
Entwicklungskonzept für den Kulturraum oberes Örtzetal fertiggestellt
vom 29.12. bis 31.12.2014
3CHNEVERDINGENsVerdener Strs& (05193) 1292
Touristiker tagten
Umfangreiches Programm im Jahr 2015
St.-Marien-Sternsinger unterwegs
HEIDEKREIS. Eine bunte Kindergruppe hat sich zusammengefunden:
Die Sternsinger der katholischen St.Marien-Pfarrgemeinde in Soltau haben
sich in ersten Treffen auf ihren Einsatz
Anfang Januar vorbereitet. Viele „alte
Hasen“ sind dabei, die schon seit
mehreren Jahren als Sternsinger Segen bringen – und manche Kinder, die
das erste Mal mitgehen werden.
Die Texte sind verteilt, das Lied wurde geübt, die „königliche Kleidung“
anprobiert. Die Kinder gingen per Video mit Willy Weitzel (Willy wills wissen) auf die Reise in das diesjährige
Beispielland. „Gesunde Ernährung für
Kinder auf den Philippinen und weltweit“ ist das Motto der SternsingerAktion 2015.
Am 1. Januar um 18 Uhr wird in der
St.-Marien-Kirche Soltau der Aussendungs-Gottesdienst gefeiert. Die Kinder und ihre Begleiter besuchen am
2., 3. und 4. Januar die Menschen in
ihren Häusern und Wohnungen. Mit
Gebet und Gesang wird eine kleine
Hausandacht gefeiert und der Segen
angeschrieben: „20*C+M+B+15“ Christus segne dieses Haus. Dabei
wird auch um eine Spende für die
Sternsinger-Aktion gebeten. Mit dem
gesammelten Geld werden weltweit
Projekte gefördert, die Kindern Nahrung, Gesundheit und Bildung ermöglichen.
Wer den Besuch der Sternsinger bei
sich zu Hause wünscht, kann sich in
die Listen eintragen, die in St. Marien
(Soltau) und St. Ansgar (Schneverdingen) ausliegen. Auch eine telefonische
Anmeldung ist noch bis zum 30. Dezember möglich. Für den Bereich Soltau, Bispingen, Wietzendorf und Neuenkirchen bei Siegfried Johannes, Ruf
(05191) 12722, für den Schneverdinger
Bereich bei Christine Gevers, Ruf
(05193) 1721.
Auch in den Rathäusern der zur Pfarrei gehörenden Städte und Gemeinden werden die Sternsinger von den
Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern empfangen und bringen den
Segen für alle Bewohner. Die Besuche
stehen am 5. Januar auf dem Programm: Um 11 Uhr in Schneverdingen,
um 11.30 Uhr in Bispingen, um 13.30
Uhr in Wietzendorf, um 14.30 Uhr in
Soltau und um 15 Uhr in Neuenkirchen. Interessierte Bürger sind auch
zu diesen Besuchen willkommen.
50%
+
0
Finanzie
Finanzierung
%
bei 48
Monaten
Laufzeit**
+
Finanzierung über 48 Monate Laufzeit ab einem Einkaufswert von 1.500,Euro über unsere Hausbank CREDITPLUS (Strahlenbergerstr. 110-112, D-63067
Offenbach) bei einer Anzahlung von 40% der Kaufsumme, setzt Bonitätsprüfung voraus. Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag.
e Id
s ta
S
Id
die
n
ne
oh
15
20
über
für neue Möb
s
re
ah
€
J
aegwert von unglaublichen
amt
el im GesM
2.650,-!!!
€
28.
Dezember
12.00-17.00 Uhr
Exklusive Werksberatung
vom 27.12. bis 28.12.2014.
LIVE vor Ort!
(Mit vielen reduzierten Ausstellungsstücken)
Erleben Sie eine Koch-Show
zum Staunen, Zusehen und Probieren.
So. Kochvorführung von
*
*Zusätzlich dürfen wir Ihnen unsere
Brümmerhoff Koch-Schule vorstellen.
Prickelnd
Beim Kauf eines Glases
erhalten Sie ein GratisGetränk.
H i er w o h n en d ie Id e e n
ee
e
A
H
EL
B
Ö
M
rw
Hie
ü
B
rt
M
-N
,E
GUTSCHE1IN
00
SONNTAG
MÖBELHAUS
n
U
Hier
M
woh
Ö
ne
ho
ff
n di
B EL
HA
ee
US
n
ff
Ideen
MÖBELHAUS
Hier wohnen die
,1.000
75
5 0,30 0 0,0,€
n
Verkaufsoffenem
Gebu rtstag sRaba tt!
auf jede frei
geplante Küche!
M it tolle
Mit
10%
bis zu
Segensreicher Besuch
neue
-Ja
eg a
M
Meg
Me a-Jahresstar t
2015
M ga-J
Bü
e hoff
eg
ah
€
res
as ta
Ja
rt 2
hr
015
es
€
s ta
rt
Bü
20
€
15
eh
o
Ideen
Mit
n die
AU S
aller Zeiten!
wohne
BE LH
Jahreswechsel
Neben Vertreterinnen und Vertretern der fünf Kommunen des oberen
Örtzetals (Hermannsburg, Faßberg,
Bergen, Wietzendorf und Munster
mit den Ortsteilen Trauen und Oer-
für den Rückmarsch stärken können. Ausklingen soll der Tag mit einem gemeinsamen Grünkohlessen.
Auch Gäste sind willkommen. Anmeldungen zur Winterwanderung
und zum zum Grünkohlessen nimmt
Volker Euhus bis zum 4. Januar unter der Telefonnummer (05053)
900241 entgegen.
Mega-
In unserem Möbelhaus
können Sie sich Ihre
Wertgutscheine im
Gesamtwert von
2.650,00 Euro aushändigen lassen.
Hier
MÖ
Größter
Winterwanderung
FASSBERG. Traditionell veranstaltet der MTC Faßberg (im ADAC)
am 10. Januar 2015 eine Winterwanderung. Los geht esum 13.30 Uhr
am „Haus Schlichternheide“ (Oase),
die Tour führt in die Nähe von Faßberg, wo sich die Teilnehmer auf der
Hälfte der Strecke wieder mit einem
Imbiß und einem leckeren Getränk
erfolgt am 9. Januar 2015. Die Bekanntgabe der LEADER-Regionen
für die Förderperiode 2014-2020
steht daraufhin im Frühjahr 2015 auf
dem Programm. Mit der Auswahl als
LEADER-Region entscheidet die
LAG Kulturraum Oberes Örtzetal auf
Grundlage des vorab erstellten REK,
welche Projekte künftig zur Förderung der ländlichen Entwicklung
realisiert werden sollen.
sta
h res
Auf der vorerst letzten Sitzung im
Rahmen der Erstellung des REK hat
die LAG zentrale Inhalte des Entwicklungskonzeptes abschließend
besprochen. Kernstück des Konzeptes ist die regionale Entwicklungsstrategie, in der die LAG Handlungsschwerpunkte für die kommende
Förderperiode festgelegt hat. Die
LAG Kulturraum Oberes Örtzetal
möchte insbesondere in den fünf
Im REK sind bereits erste Leitprojekte aufgeführt: Im Bereich Tourismus und Kulturlandschaft ist zum
Beispiel die Optimierung des Radund Wanderwegenetzes im oberen
Örtzetal geplant. Im Themenfeld Versorgung und Mobilität sollen besonders die Jugendlichen der Region im
Vordergrund stehen und auf sie angepaßte Mobilitätsangebote entwikkelt werden. Die Schaffung eines
Bildungsnetzwerkes ist Leitprojekt
im Handlungsfeld Generationen und
Bildung. Neben der Besprechung
dieser Leitprojekte und der dazugehörigen Entwicklungsstrategie stand
die Abstimmung der Förderbedingungen, des Finanzplans und Aktivitäten der LAG zur Unterstützung des
regionalen Entwicklungsprozesses
im Fokus der Sitzung.
rel) und der Landkreise sowie des
Amts für regionale Landesentwicklung sind Wirtschafts- und Sozialpartner Mitglieder der LAG. Diese
setzen sich aus Akteuren der Bereiche Tourismus, Daseinsvorsorge,
Soziales, Bildung, Klimaschutz,
Landwirtschaft und des Bereichs
Jugend zusammen. Die Übergabe
des Regionalen Entwicklungskonzeptes an das Land Niedersachsen
Bü
Bei einer erfolgreichen Teilnahme
am Wettbewerb stehen dem Kulturraum Oberes Örtzetal 2,4 Millionen
Euro Fördermittel der Europäischen
Union für die ländliche Entwicklung
zur Verfügung. Als Wettbewerbsbeitrag dient das regionale Entwicklungskonzept, welches die lokale
Aktionsgruppe im vergangenen halben Jahr unter Einbeziehung interessierter Bürger erstellt hat.
Handlungsfeldern „Tourismus und
Kulturlandschaft“, „Innenentwicklung und Wohnen“, „Versorgung und
Mobilität“, „Generationen und Bildung“ sowie „Energie und regionale
Wirtschaft“ Projekte umsetzen.
Region zu informieren. Dabei rühren
sie unter anderem die Werbetrommel
für den Heidschnuckenweg, für Radtouren auf dem Leine-Heide-Radweg
und für die Fluß- und Auenlandschaften im Aller-Leine-Tal sowie die idyllische Stille im autofreien Naturschutzgebiet rund um Wilsede. Mit
diesen und weiteren Infos im Gepäck
reisen die Touristiker an den Wochenenden im Januar bis März 2015 gezielt in die Heimat der Heide-Urlauber.
Den Auftakt bildet die Internationale
Grüne Woche in Berlin. Weitere Ziele
sind Regensburg, Erfurt, Bremen und
Leipzig - dort soll eine neue Messewand mit einem ansprechenden Heidemotiv Lust auf einen Urlaub in der
Heide machen .
15
rt 2 0
WIETZENDORF Zur finalen Abstimmung des regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) traf sich die
lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulturraum Oberes Örtzetal im Peetshof in
Wietzendorf. Hintergrund der Sitzung ist die Teilnahme der Region am
landesweiten LEADER-Wettbewerb
für die neue Förderperiode 2014 bis
2020.
ff
e ho
Die lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulturraum Oberes Örtzetal kam im Dezember noch einmal zur finalen Abstimmung des regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) zusammen.
HEIDEKREIS. Regelmäßig treffen
sich die Touristiker des Landkreises
Heidekreis, um sich über neue Projekte und Aktionen abzustimmen, die
zahlreiche Gäste in die Region locken
sollen. So ist in diesem Jahr neben
den Pauschalflyern und der Rad- und
Campingkarte auch ein neues Printprodukt aufgelegt worden: die Wasser-Erlebnis-Karte. Auch die Gastgeberverzeichnisse sind in einem neuen
und modernen Design erschienen.
Nach einer kurzen Verschnaufpause
zum Jahreswechsel wird sich die Erlebniswelt Lüneburger Heide wieder
in verschieden Städten präsentieren,
um über die zahlreichen touristischen
Attraktionen, die vielfältigen Möglichkeiten und die Natur der hiesigen
Glas
+ 1,-
Getränk
für nur
€
**Effektiver Jahreszins und gebundener Sollzins entsprechen 0,00% p.a.
bei einer Laufzeit von 48 Monaten,
z.B.: Barzahlungspreis 1.500,- Euro oder
48 x 18,75 Euro und einer Anzahlung
von 600,- Euro. Die Angaben stellen
zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a
Abs. 3 PAngV dar. Nicht mit anderen
Rabattaktionen kombinierbar.
www.moebel-bruemmerhoff.de, Montag-Mittwoch 9-18.30 Uhr, Donnerstag-Freitag 9-19 Uhr, Samstag 9-16 Uhr, Telefon 05193 9896-0
Verdener Straße 33-39, 29640 Schneverdingen
B
ü
Ö
BE
Hie
LH
rw
A
oh
n
Seite 8
Sonntag, 28. Dezember 2014
heide kurier
lokalsport
Erfolge für MTVer
TVJ-Athleten trumpfen auf
Badmintonnachwuchs in Lüneburg am Start
Leichtathletik: Nina Silvester mit persönlichem Hochsprungrekord
SCHNEVERDINGEN. Zahlreiche
Schneverdinger Leichtathleten starteten vor kurzem beim traditionellen
Nikolaussportfest in Winsen.
Während am Vormittag die Jahrgänge 11 und jünger antraten, waren
am Nachmittag die U16 und U14
gefordert, erste Qualifikationsleistungen für die Landesmeisterschaften zu erbringen.
In der M11 wurde Janno Däumner
3. im 50m Finale in 8,07 sek., 4. im
Ballwurf mit 30m und 5. im Hochsprung mit 1,18m. Tiago Fava belegte mit 8,47sek. Rang 5 im Sprint, warf
als 5. 28,5m und wurde mit übersprungenen 1,18m Dritter. Im abschließenden Drei-Minuten-Paarlauf
siegten die beiden Jahnler. In der M9
waren drei Athleten am Start. Finn Silvester wurde Dritter im Ballwurf mit
28,5m und 5. im Sprintfinale über 50m
in 9,44 Sekunden. Sein Zwillingsbruder Lukas landete im Sprintfinale auf
Rang 2 in 8,75 sek. und belegte Platz
6 mit 24,5m im Ballwurf. Lion Schloo
wurde Sprintdritter in 8,86 sek. und
5. im Ballwurf mit 26m. Den Paarlauf
gewannen die Zwillinge überlegen mit
einer halben Runde Vorsprung.
In der jüngsten Wettkampfgruppe
M 8 und jünger waren gleich vier
Schneverdinger am Start und stellten
allesamt die Sieger. Den Anfang
machte Elias Breitkopf im Sprint in
8,77 sek. mit einer Zehntelsekunde
Vorsprung vor Ole Mats Däumner.
Dieser gewann den Ballwurf mit 27m,
hier wurde Breitkopf mit 24m Fünfter. Zusammen gewannen beide auch
den Paarlauf knapp vor ihren Vereinskameraden Adriano Fava und
Lorenz Breitkopf. Fava wurde zudem
Vierter im Ballwurf mit 24,5m und 7.
im Sprint in 10,07 Sekunden. In beiden Disziplinen wurde Lorenz 8. mit
SOLTAU. In Lüneburg spielte der
Badmintonnachwuchs des MTV Soltau jüngst erfolgreich um Ranglistenpunkte. Insgesamt waren 74 Nachwuchsspieler aus dem Bezirk
Lüneburg am Start. Vom MTV mischten Marie-Sophie Marseille, Alexa
Gehricke, Amy May, Cedric Schernikau, Paul von Dollen, Philip Gehricke,
Sabrina Ulbrich und Anna Eckstein
mit. Das Turnier gab allen Spielern die
Gelegenheit, ihre im Training erworbenen Fähigkeiten im Wettkampf mit
den Spitzenspielern im Bezirk zu überprüfen. Und Trainer Hans-Hinrich
Meyer konnte sich einen Überblick
verschaffen. Unter anderem sprangen
fünf Medaillenplätze in den Altersklassen U17 und U19 heraus.
Cedric Schernikau und Sabrina
Ulbrich belegten erwartungsgemäß in
der Altersklasse U19 jeweils den 1.
Platz, wobei Schernikau alle Spiele
ohne Satzverlust gewinnen konnte.
W11-Hochsprung-Siegerin Nina Silvester vom TV Jahn Schneverdingen.
10,11sek. und 16,5m. Jüngste im
Team war Letitia Fava, die beim Sprint
unter 22 Startern in 10,51 sek. Platz
11 erreichen konnte.
Hochsprung und startete erstmals
wie auch Nina Silvester bei der W 12
über die 60m Hürden, wo sie in sehr
guten 11,77 sek. den 2. Platz erzielen konnte. Silvester lief hier 14,61
Alle vier Siege in der W 10 gingen
sek. auf Platz 10.
an das große Talent Celina Filz: Sie
lief im Finale 8,37sek., warf den Ball
In der M 13 gewannen Kevin Rein27m weit und sprang 1,15m hoch. Im holz und Xavier Fava ebenfalls überPaarlauf gewann sie überlegen mit legen den Fünf-Minuten-Paarlauf. Im
Nina Silvester, die zuvor in einem Kugelstoßen wurde Fava mit 8,31m
grandiosen Hochsprung als Siegerin, Dritter vor Reinholz, der 8,27m stieß.
angefeuert von vielen Eltern, ihre Im Sprint war Reinholz in 9,21sek. vier
Bestleistung um gleich sechs Zenti- Zehntel vor seinem Mannschaftskameter verbesserte und damit einen meraden, der im Hochsprung mit 1,25
Spitzenplatz in der niedersächsischen vor Reinholz mit 1,20m die ReihenBestenliste erkämpfte. Sie warf als 4. folge umkehrte. Durchweg unter den
29,5m und wurde im Sprintfinale in ersten vier Startern landete Lina Sau8,25 sek. ebenfalls Vierte. Hier sieg- ter als 2. mit 1,40m im Hochsprung,
te in bewährter Manier Sara Eber- 3. in 11,69 sek. über die Hürden und
harter in sehr guten 7,63 sek., sie jeweils 4. mit 9,35sek. im Sprintfinawurde zudem Dritte mit 1,24m im le und 7,33m beim Kugelstoßen. Ein
Philip Gehricke, zum ersten Mal bei
einem solchen Turnier am Start,
belegte auf Anhieb den 2. Platz in der
Altersklasse U17. Ebenso erfolgreich
waren die Mädchen der Altersklasse
U17: Amy May und Anna Eckstein
belegten Platz 2 und 3 und zeigten in
ihren Spielen eine vielversprechende
Entwicklung.
Besonders erfreut war Trainer
Meyer über die Spielstärke der jüngsten Teilnehmer des MTV. MarieSophie Marseille und Alexa Gehricke
mußten in ihrer Altersklasse U11
jeweils fünfmal aufs Feld und belegten schließlich Platz 2 und 3. Beide
mußten sich nur der fast zwei Jahre
älteren Katharina Weiße vom TV Uelzen geschlagen geben, die regelmäßig am Bezirks- und Landeskadertraining teilnimmt. Und das ist
sicherlich auch eine Perspektive für
die beiden Nachwuchspielerinnen des
MTV Soltau.
Foto: Markus Steinbrück.
ganz starkes Feld stellten die Schneverdinger Mädchen der U 16, die
allein fünf erste Plätze belegten.
Gleich drei Siege erzielte Laura Bleeken mit 8,88sek. im Sprintfinale und
10,10 Sekunden über 60m Hürden
sowie zusammen mit Chiara Hindemith im Paarlauf. Zudem wurde sie 4.
im Kugelstoßen mit 8,08m.
Chiara Hindemith gewann auch den
Hochsprung der W15 mit 1,42m,
wurde zweimal Dritte im Sprint mit
8,94sek. und über die Hürden in
U11-Siegerehrung mit Marie-Sophie Marseille (Platz 2) und Alexa Geh10,45sek. sowie 4. mit 7,98m im
ricke (Platz 3).
Kugelstoßen. Auch Milena Dankert
konnte sich in ihrer Paradedisziplin,
dem Hochsprung, mit 1,45m als Siegerin feiern lassen, wurde zudem
zweimal 2. mit 8,66m im Kugelstoßen
und 10,66sek. über die Hürden. Im
Sprintfinale lief sie in 9,13sek. auf
Platz 3. Chiara Radtke sprintete
9,79sek. und erreichte mit für sie
guten 7,52m im Kugelstoßen Platz 5.
Die Plätze 2 bis 5 waren für Maren
Seuthe die Ausbeute, dabei waren die
10,12sek. über die Hürden als Zweite ihre beste Plazierung. Dritte im
Hochsprung mit 1,36m, 4. im Sprintfinale in 9,10sek. und 5. mit der Kugel
und 9,09m waren ihre Leistungen.
Nachdem die Jahnler einige Startberechtigungen durch Erreichen der
Qualifikationsnormen für die Landesmeisterschaften Mitte Januar geschafft hatten, geht es für viele Athleten nun darum, bei weiteren
Wettkämpfen in der Halle Erfahrungen zu sammeln, um dann mit einem
guten Gefühl nach Hannover fahren Amy May (Platz 2) und Anna Eckstein (Platz 3) bei der Siegerehrung der
zu können.
U17.
Beim traditionellen Nikolaussportfest in Winsen überzeugten die jungen Leichtathletinnen und Leichtathleten
des TV Jahn Schneverdingen mit guten Leistungen.
Gemütliches Beisammensein
Zum Nikolauskaffee hatte der Seniorenwart des VfB Munster, Klaus Schamberger, am Nikolaustag alle interessierten Senioren eingeladen. Rund 35 Mitglieder des Vereins waren der Einladung gefolgt, um einige gesellige Stunden im weihnachtlich geschmückten Sportmehrzweckgebäude zu verbringen. Schamberger begrüßte die VfB-Senioren und trug zur Einstimmung eine Geschichte vor. Anschließend ließen sich die Senioren
Kaffee und Kuchen schmecken. Für die Kaffeetafel zeichnete Waltraud Schamberger verantwortlich. Zwischendurch stimmten die Anwesenden einige Weihnachtslieder an, bevor Bernd Ruiters, Dieter Hesemeier
und Klaus Schamberger den Sketch „Advent im Seniorenheim“ vortrugen. Mit dem Ablauf der Veranstaltung
zeigte sich der Seniorenwart sehr zufrieden und kündigte eine Wiederholung im kommenden Jahr an.
Lenschow auf dem 4. Platz
MTV-Fechter beim Pinneberger Drosteiturnier
SOLTAU. Beim neunten Pinneberger Drosteiturnier im Florettfechten trat kürzlich auch Nick-Malte
Lenschow vom MTV Soltau in der BJugend im großen Starterfeld mit
zehn Fechtern des Jahrganges 2001
sowie sechs Fechtern des Jahrganges 2002 an. Im Teilnehmerfeld fanden sich die Ranglistenersten aus
Westfalen, Hamburg und SchleswigHollstein des Jahrganges 2001. Mit
drei Vorrundensiegen und einer konzentrierten Leistung in der Zwischenrunde, in der er dem späteren
Turniersieger aus Westfalen erst in
der Verlängerung mit 4:5 knapp
unterlag, sicherte sich Lenschow
einen guten Ausgangsplatz für die
K.O.-Gefechte.
gegen den Ranglistenersten des
älteren Jahrganges, Lennard Meyer
aus Hamburg, antreten. Nach einigen umstrittenen Obmannentscheidungen verlor er dieses Gefecht
nach großem Kampf mit 7:10. Damit
blieb für den Böhmestadt-Fechter
nur noch die Möglichkeit , die Bron-
zemedaille zu gewinnen. Nach der
Enttäuschung um den Ausgang des
Halbfinalkampfes war nun aber
etwas die Luft raus, Lenschow verlor diese Gefechte und belegte damit
im Gesamtklassement Platz 4,
wurde aber Erster seines Jahrganges.
Das nun folgende Achtelfinale
gegen einen Kieler Fechter entschied der MTVer mit 10:3 sicher für
sich. Im Viertelfinale traf Lenschow
dann auf einen Lübecker Fechter,
gegen den er in der Vorrunde 0:2 verloren hatte. Mit einer technisch-taktisch ausgewogenen Leistung drehte er nun den Spieß um, gewann
sicher mit 6:2 und verwies diesen
Fechter auf einen Platz hinter sich.
Im Halbfinale mußte Lenschow dann Nick-Malte Lenschow im Duell mit einem Kontrahenten.
Sonntag, 28. Dezember 2014
Seite 9
heide kurier
lokalsport
MTV-Turnerinnen überzeugen
Prüfung zum 1. Dan
Taekwondosportlerin Dana Quoos erfolgreich
Gute Leistungen bei der Kreisbestenmeisterschaft in Munster
kommenden Wettkämpfe sammeln.
Lea Sophie Hohenhausen meisterte
ihre Übung am Boden mit Bravour
und erzielte 14,95 Punkte. Am Reck
zeigte Julia Möller eine sehr gute Leistung und erhielt 14,25 von 15 möglichen Punkten. Auch Anna-Clara
Brehmer konnte sich mit einer hervorragenden Wertung von 14,00
Punkten für den HandstützSprungüberschlag auf einen Mattenberg von 90 Zentimetern am
Sprung in die Mannschaftswertung
eintragen.
Im zweiten Durchgang startete die
Mannschaft mit Leonie Braun (Jahrgang 02), Julia Helmke (Jg. 02), Lucy
Kelch (Jg. 00), Annika Mayer (Jg. 99),
Larissa Rott (Jg. 02) und Nele Eickhoff (Jg. 99) im Wettkampf KM4. In
diesem konnten die Turnerinnen
selbst kreierte Übungen mit den
dazugehörigen Leistungsanforderungen präsentieren und waren in
einer neuen Zusammensetzung am
Start. Sie sammelten insgesamt
133,65 Punkte und erreichten damit
den dritten Platz.
Die MTV-Leistungsturnerinnen nach dem Wettkampf: (hinten) Kampfrichterin Patricia Garbers, Nele Eickhoff,
Julia Helmke, Leonie Braun, Annika Mayer, Larissa Rott, Lucy Kelch, Kampfrichterleiterin Carla Eggersglüß
sowie (Mitte) Lea Sophie Hohenhausen, Julia Möller, Anna-Clara Brehmer, Franziska Heine und (vorn) Trainerin Inna Schmidke, Pia Große-Lümern, Antonia Martin, Amelie Dageförde, Paula Otto.
SOLTAU. Bei der kürzlich ausgerichteten Kreisbestenmeisterschaft
im Mannschaftswettkampf in Munster erreichten die Leistungsturnerinnen des MTV Soltau Top-Plazierungen. In der Altersklasse 2005 und
jünger waren die kleinsten Nach-
wuchsturnerinnen mit Amelie Dageförde, Pia Große-Lümern, Antonia
Martin und Paula Otto vom MTV Soltau im Wettkampf P3-P6 am Start.
Sie sicherten sich mit hervorragenden Übungen an allen vier Geräten
mit 162,05 Punkten den 1. Platz. Eine
weitere Mannschaft im Jahrgang
2002 bis 2004 setzte sich gegen drei
starke gegnerische Teams durch und
belegte ebenfalls den 1. Platz. Franzsika Heine war als jüngste in ihrer
Mannschaft ein guter Rückhalt und
konnte wertvolle Erfahrungen für die
Unterstützung gab es durch die
Kampfrichterin Patricia Garbers und
von Carla Eggersglüß als Kampfrichterleitung. Trainerin Inna Schmidke war begeistert von den gezeigten
Übungen der MTVerinnen. Ein „Dankeschön“ richteten die Leistungsturnerinnen an die Sponsoren, die
die Anschaffung der Kostüme für die
Turngala des MTV Soltau am 6.
Dezember ermöglicht hatten. Durch
die großzügige Unterstützung konnten die Leistungsturnerinnen ihre
Darbietungen in passenden Kostüme zu den Themen „Rock'n’Roll“
und „Matrosen“ präsentieren (HK
berichtete).
Dana Quoos meisterte die anspruchsvolle Prüfung zum 1. Dan, sehr zur
Freude von Trainer Hans-Georg Bombleski.
BISPINGEN/HERMANNSBURG.
Dana Quoos, Taekwondosportlerin
vom MTV Bispingen, hat kürzlich in
Hermannsburg erfolgreich an einer
Dan-Prüfung der Niedersächsischen
Taekwondo Union (NTU) teilgenommen, um den nächsthöheren Gürtel
zu erwerben. Sie legte erfolgreich die
Prüfung zum 1. Dan ab.
Dabei hatte Quoos vor dem Prüfungsgremium, bestehend aus dem
Gremiumsvorsitzenden Christian
Senft sowie Carsten Runge und Rainer Tobias, anspruchsvolle Aufgaben
zu meistern. Die Bispingerin hatte sich
daher über mehrere Monate mit den
Trainern Georg Kammann, Lisa
Quoos und Georg Bombleski in zwei
bis fünf Trainingseinheiten pro Woche
intensiv auf die unterschiedlichsten
Disziplinen des Taekwondo vorbereitet. Zunächst mußte die Form, auch
Poomsae genannt, präsentiert werden. Poomsae sind Bewegungsabläufe von 30 bis 50 Techniken, die
gegen einen imaginären Gegner aus-
geführt werden. Als nächstes folgte
der Einschrittkampf, ein abgesprochener Kampf, in dem die Techniken
ohne Kontakt, aber mit möglichst
geringen Abstand zum Gegner,
demonstriert werden. Der moderne
Vollkontakt (Wettkampf mit Vollschutzausrüstung) war die nächste
Disziplin. Dabei war der eine Kämpfer der aktive Angreifer und der andere Akteur der defensive Verteidiger und das jeweils im Wechsel von rund
zweimal einer Minute. Vorletzte Disziplin war die Selbstverteidigung. Hier
muß sich der Dan-Anwärter gegen
einen unbewaffneten Angreifer verteidigen.
Die letzte Aufgabe war der Bruchtest. Wer den 1. Dan erreichen will,
muß drei Bretter mit verschiedenen
Hand- sowie Fuß- und Sprungtechniken zu Bruch bringen. Die Brettstärke betrug mindestens einen Zentimeter, abhängig von Alter und
Geschlecht. Dana Quoos bewältigte
alle Aufgaben außerordentlich gut.
Seite 10
Sonntag, 28. Dezember 2014
heide kurier
Weihnachtsbäckerei
Kinder feiern Advent
Eifrige Weihnachtsbäcker waren im
FZB-Jugendbereich in Schneverdingen am Werk: Am Ende strahlten die zehn Kinder im Grundschulalter und ihre drei jugendlichen
Helfer um die Wette mit den bunten Plätzchen, die sie einen ganzen
Nachmittag gemeinsam dekoriert
(und eifrig probiert) hatten. Die gemeinsame Veranstaltung zur Weihnachtszeit von Mehrgenerationenhaus Schneverdingen und FZB-Jugendbereich ist ein bereits erprobtes Angebot, und dementsprechend
vorbereitet wurde sie auch: „Ich bin
begeistert über die tolle Organisation und Vorarbeit vom FZB-Jugendbereich“, bedankte sich Christa Krüger, Koordinatorin des MGH,
bei der Leiterin der Jugendbereichs,
Britta Peters. Der Teig stand fertig
zum Ausrollen bereit, den Kindern
wurde ein riesiger Tisch mit verschiedensten Dekorationen zum Verzieren der Plätzchen bereitgestellt - so
konnten die Mädchen und Jungen gleich loslegen. In den kurzen Wartezeiten sorgten Erzieherin Ursula Wirsing vom Mehrgenerationenhaus mit Weihnachtsgedichten und das Team vom Jugendbereich mit einer musikalischen Einlage für vorweihnachtliche Stimmung und viel Vergnügen.
Die Mädchen und Jungen
des Kindergartens in Heber kamen jüngst mit ihren
Erzieherinnen zu Besuch
in die Friedenskirche, um
dort Advent zu feiern. Die
Kleinen erzählten Pastor
Frank Hasselberg, was sie
schon von der Weihnachtsgeschichte wissen.
Beim
Lied
„Kling,
Glöckchen“ stimmten alle
fröhlich mit ein. Jedes Kind
erhielt als kleines Geschenk eine Krippe aus
Papier zum Basteln.
Anschließend gab es im
Gemeinderaum ein leckeres Frühstück, das einige
Kirchenvorsteherinnen mit
vorbereitet hatten. Gemeinsam sangen Kinder und Erwachsene noch einige der bekannten Advents- und Weihnachtslieder, bevor die Kinder voller schöner Eindrücke den Rückweg antraten.
Glocken und Zuckerstangen
Mit „Rica“ durch den Advent
Emsiges Treiben in der
Volksbank-Filiale Munster:
14 Jungen und Mädchen
aus dem DRK-KindergarDas Schaf Rica begleitete die
ten Trauen hatten mit ihren
Mädchen und Jungen der Krippe
Erzieherinnen Ingrid Köthe
der Kintertagesstätte „Unterm Reund Gundula Krumbiegel
genbogen“ in Breloh durch die Adund drei Müttern das Gelventszeit: Jeden Morgen erzählte
dinstitut besucht, um zur
es den Kindern eine weitere GeAdventszeit die Tanne in
schichte über seinen Weg zum Jeder Kundenhalle mit
suskind in der Krippe. Und auch bei
selbstgebastelten kleinen
der Adventsfeier für die Familien,
Stiefeln, Glocken, Weihdie jüngst zum Abschluß des ersten
nachtsmännern, Sternen
Krippenjahres auf dem Plan stand,
und Zuckerstangen in eiwar Rica mit dabei. Die Krippe der
nen richtigen WeihnachtsKindertagesstätte „Unterm Regenbaum zu verwandeln. „Die
bogen“ öffnete im Januar 2014 erstKinder stimmen uns auf ihmals ihre Türen. Inzwischen sind
re Weise auf die Adventsdie Erzieherinnen mit „ihren“ Kinzeit ein“, unterstreich Kundern zu einer festen Gruppe zudenberaterin Susanne
sammengewachsen und freuen
Sobczak. „Damit machen
sich auch über die gute Zusamsie unseren Kunden und
menarbeit mit den Eltern. „Das erden Kollegen eine große
ste Krippenjahr war für alle aufreFreude.“ Zum Dank gab es
gend und brachte auch einige
in gemütlicher Runde ApHöhepunkte mit sich“, meinte Bärbel Richter, die Gruppenleiterin der Krippe. Beim Sommerfest im Juli konn- felsaft und Kekse und als
te das Außengelände der Krippe eingeweiht werden, im Herbst gab es eine große Kartonaktion, womit die Geschenk erhielt jedes
Gruppe über drei Wochen beschäftigt war. Auch das gemeinsame Laternenfest der Kindertagesstätte und Kind ein Angelspiel und
des Kindergartens „Lebenshaus“ im November fand großen Anklang.
Süßigkeiten.
stellenmarkt
Auszubildende
Deutscher Mieterbund
Hannover e.V.
Medizinischen
Fachangestellten
zur
Der DMB Hannover e.V. sucht zur Verstärkung seiner Standorte
Soltau/Celle zum nächstmöglichen Termin ein bis zwei
zum 01.08.2015 gesucht.
Schriftliche Bewerbung an
JURISTEN (m/w) mit Schwerpunkt Mietrecht
Wir stellen ein:
Kinderzentrum Soltau
in Vollzeit oder Teilzeit
Koch/Köchin
Jungkoch/-köchin
Küchenhilfe m/w
Auszubildende/n
zur/zum
Hotelfachfrau/-mann
Walsroder Str. 8 - 29614 Soltau
Anforderungen:
• Juristisches Studium mit abgeschlossenem ersten und zweiten
Staatsexamen
• zuvorkommender und professioneller Umgang mit Kunden
• sorgfältige, selbständige und zuverlässige Arbeitsweise
• relevante Berufserfahrung und vertiefte Kenntnisse im Mietrecht
• Hohe Flexibilität
Interessiert? Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähige
Bewerbung mit Gehaltsvorstellungen per Post oder per E-Mail zu.
DMB Hannover e.V. · Herrenstraße 14 · 30159 Hannover
www.dmb-hannover.de · a.anthimidou@dmb-hannover.de
WIR BACKEN ERFOLGE
Teamgeist und die gemeinsame Freude am
Erfolg bestimmen unser Arbeitsklima bei
Harry. Wir sind eine der führenden Großbäckereien mit neun Produktionsstätten in
Deutschland.
Seit 2009 hat unser Standort Soltau über 300 Mitarbeitern einen sicheren
Arbeitsplatz gegeben.
Unser hochmoderner Produktionsstandort in Soltau bietet zum 01.09.2015
folgenden Ausbildungsplatz an:
Mechatroniker (m/w)
Sie haben einen Realschulabschluss, gute Noten in naturwissenschaftlichen
Fächern, Interesse an fortschrittlicher Technik und verfügen außerdem über
handwerkliches Geschick? Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung für eine
Mechatroniker-Ausbildung!
Es erwartet Sie ein führendes, dynamisches Familienunternehmen der
Nahrungsmittelindustrie, das eine über dreihundertjährige Tradition mit
modernster Technologie vereint.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bei:
Harry-Brot GmbH
Personalabteilung
Gottlieb-Daimler-Str. 8
29614 Soltau
oder per E-Mail: manuela.krauss@harry.de.
Bewerbungen an:
Heidehotel Rieckmann
zu Hd. Herrn Reibold
Kirchweg 1 - 2 · 29646 Bispingen
Telefon 0 51 94 - 95 10
www.hotel-rieckmann.de
info@hotel-rieckmann.de
heide
kurier
Ist ein Unternehmen, welches
sich schwerpunktmäßig mit
Reinigungsarbeiten
beschäftigt.
Die Firma Fonville
betreut Kunden in
Niedersachsen,
MecklenburgVorpommern,
Rheinland-Pfalz und in
Nordrhein-Westfalen.
Fonville GmbH
Ferienparks
Eine Abteilung, die auf
Unterhaltsreinigung und
Instandhaltung in
Ferienparks und Hotels
spezialisiert ist.
• 1 Erzieher/in für die Kindergärten
der Samtgemeinde
Weitere Informationen finden Sie unter www.salzhausen.de
Ihr starker
Partner
in Sachen
Werbung!
FONVILLE
Gebäudereinigung
Die SAMTGEMEINDE SALZHAUSEN sucht:
Für Bispingen und
Umgebung suchen wir eine
Objektleitung
in Teilzeit.
Wir bieten ein gutes Betriebsklima und
Bezahlung nach dem Manteltarif
der Gebäudereiniger.
Haben Sie Interesse oder Fragen?
Dann schicken Sie Ihre Bewerbung bitte an
die folgende Adresse oder rufen Sie an:
Fonville GmbH
Frau Ina Kösling
Vor der Ziegelei 3
29646 Bispingen
ట 05194 / 6740
von 8.30 bis 12.30 Uhr
Wir suchen
zuverlässige
Verteiler (m/w)
für Hermannsburg,
Baven, Wietzendorf,
Schmarbeck
und Gerdehaus.
ట 05191-
98320
Sonntag, 28. Dezember 2014
neues aus der wirtschaft
Neue Trikots für Team
Neue Trikots gab es jetzt für die dritte Mannschaft des Pool-BillardSport-Clubs „Triangel“ Soltau: Pünktlich zum Saisonbeginn stattete
die Firma „Expert Megaland“ in Soltau das Team mit neuen Mannschaftstrikots aus. Die Spieler freuten sich sehr über die Unterstützung und bedankten sich am Tag der Übergabe bei Geschäftsführer
Jan Brinkmann mit einem Präsentkorb. Auf dem Foto: (v.li.) Jan Brinkmann, Matthias Handel, Jonas Kraft, Boris Kuchta, Michael Soldin,
Benjamin Tryba und der 1. Vorsitzende des Vereins, Torsten Walker.
Seite 11
heide kurier
SoVD Jahresabschluß
Zu seiner Jahresabschlußfeier lud der SoVD Ortsverband Schneverdingen kürzlich seine Mitglieder und Gäste
ein. Im festlich geschmückten Saal konnte die Vorsitzende Maren Ahrens unter anderen Bürgermeisterin
Meike Moog-Steffens
und Pastor Harm Cordes als Ehrengäste begrüßen. Nach dem adventlichen Kaffeetrinken wurden die Gäste
mit vergnüglichen und
auch nachdenklichen
Vorträgen unterhalten.
Auftritte der Jugendbläsergruppe und des Kirchenchors der Peter-und-Paul-Gemeinde unter Leitung von Hiroko Tsutsui-Fitschen rundeten die Veranstaltung musikalisch ab. Mit einem besonderen Dank an die fleißigen
Helfer und Unterstützer des SoVD klang der Nachmittag aus.
Ehrenamtliche Helfer geehrt
Gigantische Auswahl
Schon in den vergangenen Jahren hat Jan Florian Graf von Bothmer
spektakuläre Silvesterevents mit Musik, Feuerwerk und Verkaufsaktionen ausgerichtet. Da der geplante Umzug der Veranstaltung zum
Eichenring nach Scheeßel dieses Jahr nicht möglich ist, hat sich der
geschäftsführende Inhaber dazu entschlossen, das „Festival der Sinne“ aufzuteilen: „Wir kommen jetzt eben in Etappen“, so Bothmer.
Was der Bothmer-Pyrotechnik-Inhaber damit sagen will: Mit seinem
Feuerwerks-Lagerverkauf zieht er in das im Scheeßeler Ortskern liegende Geschäft „Fahrrad-Profi“ in der Großen Straße 12, wo auf Kunden am Montag und Dienstag, 29. und 30. Dezember, von 8 bis 20
Uhr sowie am Mittwoch, 31. Dezember, von 8 bis 14 Uhr ein riesiges
Angebot wartet. „Alles wird perfekt durchorganisiert. Von der Zündschnur über Böller und Raketen bis hin zu einer gigantischen Auswahl an Batteriefeuerwerk ist alles dabei. Und jeder, der kommt und
kauft, erhält ein Geschenk“, verspricht der 39jährige. Natürlich stehen Bothmer und sein erfahrenes Team auch für Beratungen bereit.
Die große Feuerwerksshow seiner Firma Pyroland in Lauenbrück wird
dieses Jahr entfallen: „Wir haben den Leuten sonst ohne Eintritt gigantische Feuerwerke
präsentiert und schon
immer Teile unseres
Erlöses mit unseren
Fans geteilt. Wenn wir
dieses Jahr schon
nicht
vor
ihnen
‚schießen‘ dürfen, geben wir ihnen das
Feuerwerk halt mit
nach Hause - zum
selbst Zünden.“ Im
kommenden Jahr, so
hofft Bothmer, könnte
es dann ein „Festival
der Sinne“ auf dem Eichenring geben.
Umfassender Service
Seit knapp zehn Jahren leitet Cordula Meyer zusammen mit ihrem
Ehemann Hans die Löns-Apotheke in Bispingen. Ihnen zur Seite stehen dabei die erfahreren Mitarbeiterinnen: „Ich bin total stolz auf mein
Team, weil alle so toll mitziehen und sich immer weiter fortbilden und dies alles freiwillig“, hebt die Apothekerin hervor. „Davon profitieren die Kunden unserer Löns-Apotheke, denn bei uns ist die gute
Beratung eine Selbstverständlichkeit, ebenso wie die Servicefreundlichkeit.“ Im Jahr 2005 hat das Ehepaar das Unternehmen übernommen und ständig weiter entwickelt: So geht es hier ganz modern
zu bei der Medikamentenausgabe, denn es ist die dritte Apotheke
im Altkreis Soltau, die eine computergestützte Automatenausgabe
für Medikamente eingeführt hat. Das System transportiert das gewünschte Medikament vollautomatisch zur Ausgabe. Die Löns-Apotheke bietet das ganze Portfolio einer Apotheke. Cordula Meyer hat
zusätzlich eine Weiterbildung für Palliativpharmazie abgeschlossen.
Ein Schwerpunkt des Apothekenangebots liegt im Bereich Naturheilkunde/Homöopathie. Die Beratung für die Verwendung von
Schüßler-Salzen beispielsweise wird von Kunden gern in Anspruch
genommen. Eine Pharmazeutisch-Technische Assistentin im Team
hat eine spezielle Ausbildung als Kosmetikfachberaterin absolviert
und berät rund um Serien wie natürliche Kosmetik von Caudalie bis
hin zu dekorativen Kosmetik von La Roche Posay. Die Apotheke verfügt über ein eigenes Labor und einen separaten Beratungsraum für
vertrauensvolle Gespräche. Und wenn erforderlich bei Gästen in Bispingen, kann die
Beratung sogar auf
Englisch
oder
Schwedisch erfolgen. Arzneimittel
werden bei Bedarf
bis an die Haustür
geliefert, und Medikamente können
auch über die Internetseite www.loensapotheke-bispingen.de oder die
Apotheken-App bei
Facebook zum Abholen vorbestellt
werden.
kfz-markt
Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen
03944 - 36160 Fa. www.wm-aw.de
Top Angebot
Škoda Octavia III Combi
2.0 TDI „Ambition“
Jetzt schnell sein!!!
Tageszulassung mit über
€ 6000.- Preisvorteil
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
110 kW (150 PS)
EU-Tageszulassung ohne KM
Blackmagic-Perleffekt
Climatronic
Außenspiegel elektr. + beheizbar
Nebelscheinwerfer
ZV-Funk
Mittelarmlehne vorn
Vordersitze höhenverstellbar
Musiksystem „Bolero“
Fensterheber elektrisch
Multifunktionslederlenkrad
Multifunktionsanzeige „medium“
Einparkhilfe vorn + hinten
ABS, ESP, Airbags
Lendenwirbelstützen vorn
Tagfahrlicht
Leichtmetallräder 16-Zoll
Gepäckraumabdeckung
kleines Lederpaket
Sitzheizung vorn
Telefonfreisprecheinrichtung
Tempomat
Dt. UPE: € 29.505,EU-Preis: €
23.490,-
Sie sparen: € 6.015,-!!!
Verbrauch: innerorts: 5,5 l/100 km;
außerorts: 4,0 l/100 km; kombiniert:
4,5 l/100 km; CO2 118g/km, Effizienzklasse: B
Große Auswahl kleine Preise!!!
Jetzt 59 x VW und Skoda
EU-Neufahrzeuge, EU- Jungund Jahreswagen bis zu
40% unter dt. UPE sowie
Top-Gebrauchtfahrzeuge.
Anschauen lohnt sich wir freuen uns
auf Ihren Besuch!
Im Rahmen der Weihnachtsfeier für ehrenamtliche Mitarbeiter ehrte Wolfgang Eimer, 1. Vorsitzender des Vereins zur Pflege Hilfsbedürftiger, all jene Helfer, die seit zehn Jahren in der niedrigschwelligen Betreuung in
Schneverdingen tätig sind. Unter Leitung von Regine Schröder und Ulrike Schwenzer kümmern sich die Helfer im Rahmen der häuslichen Betreuung und der Gruppenbetreuung um mehr als 50 Klienten. Im Jahr 2014
kamen so mehr als 4620 Einsätze - mit steigender Tendenz - zusammen. Besonders hob Eimer das Engagement, die Geduld und Flexibilität der ehrenamtlichen Helfer hervor. Für viele Angehörige sei diese besondere Form der Betreuung die einzige Möglichkeit, sich eine Auszeit zu gönnen. Geehrt wurden (v.li.): Uschi
Metzger, Brigitte Riwe, Simone Wirminghaus, Monika Baden, Regine Schröder, Ulrike Schwenzer und Wiebke Bussat.
Lob für den Sopran
heide kurier –
Ihr idealer Werbepartner
immobilien
Schneverdingen, 1-2 Zi.-Whg.
für Senioren, ab ca. 38 m2, Balkon,
mtl. ab 190.- + NK, Verbrauchsausweis: 242 kWh (m2a), Öl, Baujahr
1974, von privat.
Gratisprospekt: Tel. 0 58 62 - 9 75 50
3 Zimmerwohnung ab 01.03.2015/Munster,
komplett neu saniert, in einem neu gedämmten
Wohnhaus. Balkon, Laminant, gemauerte Dusche, Wände mit Rauhputz, 67 m2 für 335,- €
KM + 130.- € Warmanteil = 465.- € WM +
2 MM Kaution. Tel. 01 74 - 4 44 54 67
Zu vermieten
1 bis 3 Zi.-Wohnungen
Schneverdingen, 4-Zi-Whg.,
An den Sopran werden im Chor hohe Erwartungen gestellt - im Frauenchor Schneverdingen nicht nur beim gemeinsamen Singen, sondern in
diesem Jahr auch bei der Adventsfeier, die der erste Sopran vorbereitet
hatte. Die übrigen Chorstimmen zeigten sich voll des Lobes über den gut
organisierten Abend. Es wurde nicht nur gemeinsam gegessen und gemütlich beisammengesessen, auch der gemeinsame Gesang - begleitet von
„Geburtstagskind“ Ute Bachert - gehörte zum Programm. Außerdem gaben Hannelore Mund, Edeltraud Dreves und Christa Fischer einen Sketch
zum Besten. Selbst der Weihnachtsmann höchstpersönlich kam vorbei.
Nach der Adventsfeier verabschiedeten sich die Sängerinnen in die Weihnachtspause: Am 6. Januar kommen sie zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammen, die erste Probe im neuen Jahr ist am 13. Januar.
Verkehrswacht feierte
MUNSTER. Ihren Jahresabschluß
feierte jüngst die Verkehrswacht
Munster-Bispingen in ihrem Vereinsheim in der Rosenstraße in Munster.
Der Vereinsvorsitzende Bodo Rockmann konnte dazu fast den gesamten Vorstand so wie mehrere eingeladene ehrenamtliche Helfer begrüßen. Rockmann bedankte sich für
viele Stunden ehrenamtlicher Hilfe
mit dem gemeinsamen Ziel, sich für
weniger Verkehrsunfälle in den beiden Ortschaften einzusetzen. In sei-
ner kurzen Rede ging der Vorsitzende auf etwa 15 Veranstaltungen und
Maßnahmen zur Verkehrsverbesserung und Verkehrssicherung des vergangenen Jahres ein und unterstrich
die lobenswerte Arbeit der Verkehrshelfer in Oerrel, der Oberschule in Bispingen und des Gymnasiums
in Munster. Etwa 70 Schulkinder und
zwei Erwachsene stünden bei Wind
und Wetter an ihren Einsatzorten und
seien ein Aushängeschild für die Arbeit der Verkehrswacht.
ab 153.- + NK, von Privat.
Lüneburg, Adendorf, Winsen/L.,
Reppenstedt, Schneverdingen, u.a.
Balkon, Fahrstuhl, Garage.
ca. 85 m , Balkon, mtl. 299,- + NK,
Verbrauchsausweis: 196 kWh (m2a),
Öl, Baujahr 1974, von privat.
Gratisprospekt: Tel. 05862/97550
Tel. 0 58 62 - 9 75 50
www.peter-schneeberg.de
2
anzeigenservice
Liegt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung einer Immobilienanzeige
bereits ein Energieausweis vor, müssen gemäß Energiesparverordnung
(EnEV 2014) Angaben aus dem Energieausweis auch in Ihrer Anzeige
stehen. Das nachfolgende Verzeichnis zeigt Abkürzungen, wie sie
üblicherweise verwendet werden.
Der AM-Verlag übernimmt keine Haftung oder Gewährleistung.
Art des Energieausweises:
Verbrauchsausweis
Bedarfsausweis
Der Energiebedarfs- oder Energieverbrauchswert
aus der Skala des Energieausweises in kWh/(m2a)
Energieträger:
Koks, Braunkohle, Steinkohle
Heizöl
Erdgas, Flüssiggas
Fernwärme aus Heizwerk oder KWK
Brennholz, Holzpellets, Holzhackschnitzel
Elektrische Energie (auch Wärmepumpe), Strommix
Baujahr des Wohngebäudes
Energieeffizienzklasse des Wohngebäudes bei
ab 1. Mai 2014 erstellten Energieausweisen
V
B
kWh
Ko
Öl
Gas
FW
HZ
E
Bj
A+ bis H
(z. B. Kl. B)
Seite 12
Sonntag, 28. Dezember 2014
heide kurier
private kleinanzeigen
kfz-markt
Liebe Soltauer,
suchen Sie
für Ihren Opel
ein Zuhause?
Mazda Premacy geh. Ausst., Bj. 03,
70 tkm, Benz. Pr. VB (05191) 17023
Opel Corsa Mod. 97 gepfl. Zust., kein
Rost, Tüv 8/15 200 tkm, Servo Radio
Wi.-Rfn. 60 PS nur 450.- (0170)
1848686
Suche dringend Wohnwagen
oder Wohnmobil
Telefon 01 71 - 3 74 34 74
Kombi Mazda Mod. 01 Tüv 4/16 EuTiefstpreise f. Trapezbleche u. ISO-Paneele
ro 3 top gepfl. 3. Hd., 2L 85 kW mit
Telefon (0 51 38) 6 01 56 70
AHK + div. Extras Mod. 626 Langwww.blech-center-sehnde.de, info@blech-center-sehnde.de
strecke 7-9L je Fahrweise 1590.1 Fernsehgerät Blaupunkt 99er Bild
(0173) 4105542
Energ. A+ Flachbild HD VB 200.Top Smart, Mod. 2003, Tüv/AU neu,
(0172) 6133147
124 tkm, div. Neuteile, Bremsen, Reifen etc. 2. Hd., unfallfrei, 40 kW=54 Reparaturen, für alle Musikinstrumente,
PS, 600 ccm, nur 30.- Steuer, 2500.- fachmännisch, schnell, günstig. Leihinstrumente. Musikhaus BEECHWOOD,
(0173) 4105542
Buchholz, Neue Str. 3, Tel. 04181 - 35142
F. 1390.- Kleinwg. Tüv neu 206 Peugeot Bj. 03 Extras, läuft top + spar- Chippendale-Garnitur 3-1-1 u.
sam id. f. Anfänger 6L/100 km Steu- Tisch, Lehnen aus Korbgeflecht, loer 90.- (01522) 8344898
se Kissen, guter Zust., für 500.- zu
verk. (05193) 982939
Wir geben
Ihrem Opel
ein Zuhause!
Verk. meinen sehr gepfl. Ford Fiesta EZ 8/01 top Zust., 160 tkm, Tüv
2 x Cabrio Liebhaber Youngtimer
12/16 4trg. Servo Radio Wi.-Rfn.
Tüv 4/15 oder neu VB, gutes Verdeck
1350.- (0160) 97921699
98 kW 2,3L Euro 2 EZ 10/91 2500.Stellplatz für Wohnwagen, Lager- + Barchetta 2Sitzer Cab. 1,8L neues
fläche, keine Scheune, feste Halle, Verdeck sehr viele NT ca. 1000.- Tüv
auf Wunsch als abgeteilter Raum in 8/16 ger. opt. Mängel (05822) 3521
Wietzendorf (0171) 2130842
Ihr Anhänger Zentrum „BF“
OT Tewel · Tel. (0 51 95) 24 31
verkaufe
VW Passat Variant, 5/99, TDI, 4 Gitarren mit Taschen von 30-90
Tüv/AU 4/16, 227 tkm, m. Wi.-Rfn., Euro. 2 sind Kindergitarren. Trompeblau, Pr. VB (0163) 1639137
te neu in Bb, inkl. Koffer. In Faßberg:
Mercedes A140 Bj. 11/98 60 kW (05055) 987807 o. (0170) 8645650
Top-2-Zi.-Whg. in Soltau, 58qm, EG,
neu renoviert, neues Bad, EBK, Laminat, Balkon, KM 375.- zzgl. NK
114.- und TG-Stellpl. 25.- (0171)
3278280
Bitte beachten Sie unsere geänderten
Kleinanzeigen-Annahmeschlußzeiten für den
Heide-Kurier zu den Festtagen 2014/2015:
Ausgabe am Mittwoch, dem 31.12. 2014
Ausgabe am Sonntag, dem 04.01. 2015
Munster, zentrale Lage, helle Büroist der Annahmeschluß am Samstag, dem 27. 12. 2014 in unseren
räume zu verm., geeignet f. KanzleiAnnahmestellen bzw. Dienstag, den 30.12. 2014 um 10 Uhr Online und im Verlag
en, Versicherungen etc. gute GestalKaufe Akkordeon, steyrische Hartungsmöglichk. (05192) 3779
monica, Bandoneon und andere Musikinstrumente, sowie alles aus Welt- Angehender Korbimker sucht Ho- Soltau, EG, 3 Zi., Küche Bad, Balkrieg I und II (04131) 401683 o. nigpresse. Ralf Ahlers, Fintel (04265) kon, 72 qm, großer Kellerraum, kom(01520) 2031739
1743
plett renoviert, ab 1.1.15, KM 380.-,
ab 19.30 h (05191) 978460
Bücher aus allen Bereichen kauft
A.A. T. Ehbrecht, Tel. 05149/8608
Dorfmark, 3 Zi.-Whg. 100 qm,
Küche, Bad, 1. OG, Pkw-Stellpl.,
Schuppen, 450.- KM + NK zum 1.1.15
Geschichte bis 1945, Privathistori- (05163) 291811
ker kauft: Soldatenfotos, Alben,
Suche eine Wohnung/Haus/DH in
29633 Munster
Bücher, Feldpost, Urkunden, EK2,
Neuenkirchen. Bitte alles ab 3 ZimWagnerstraße 10 - 18
Abzeichen, Soldbuch, Helm, Bajonett,
mer anbieten. (0151) 23898193
usw (04231) 930162
Telefon (0 51 92) 98 88-0
Ideale Single-Wohnung im DG, östwww.autohaus-plaschka.de
Kaufe kleine alte Hobelbank Schublicher Stadtrand Soltau, 54 qm, Wohnladenbord, Mollen Bienenteller Tel./
fläche verteilt auf 3 Zimmer in 3-ParFax (040) 5513120
teien-Haus, EBK, Holzfußböden, TerSuche Garage für Saisonfahrzeug im Suche Ungarisch-Lehrer(in) für AnBereich Faßberg, Müden, Unterlüß, fänger (auch Übersetzungen) (05191) rasse auf Grundstück mit altem
Baumbestand, Keller + Abstellraum,
Hermansburg zu mieten. Wird keine 2645
270.- mtl., zzgl. NK + Kaution zum
Bastlerwerkstatt! (01577) 8970332
1.3.15, evtl. früher, langfristig an NR
zu vermieten. Anfragen (05191)
15055
Kaminöfen & Schornsteine
BRAUTMODE - SECOND-HAND
Soltau, schöne 3 Zi.-OG-Whg., gute
plaschka
Braut & Baby
Eisenbahnfreunde suchen …
Modelleisenbahn & Modellfahrzeuge.
Bitte alles anbieten von klein bis groß
(alle Spuren). ట 01 51 - 70 80 05 77
II.Weltkrieg Orden, Abzeichen, Stoffbänder, Stahlhelme, Dolche, Uniformen für Sammlg. gesucht (Krim, Kurland, Kreta usw.) (04263) 2760
Kamindiele-Soltau.de
ట 0 51 96 - 3 67 99 70
immobilien
vermietung
DHH in Svd. sucht Nachmieter! 100
qm, 4 Zi., HWR, G-WC, V-Bad,
Schuppen, Carp., 2 Stellpl., Terrasse, Garten, ruhig/zentral, ab 1.4.15,
KM 580.- (0162) 2463669
(05191) 2609
Faßberg, 2 1/2 Zi.-Souterrain-Whg.
WF 50 qm, + Nutzfl. 30 qm, Z-Hzg,
kl. Kü., KM 225.- + NK + HK K-TV, v.
priv., (0151) 23049410
TREPPENLIFTE
Annahmeschluß für den Heide-Kurier am Mittwoch: Am Samstag der Vorwoche
in den Annahmestellen und montags um 10 Uhr im Verlag bzw. online.
Soltau
Annahmeschluß für den Heide-Kurier am Sonntag: Mittwochs um 17 Uhr
in den Annahmestellen und donnerstags um 10 Uhr im Verlag bzw. online.
Toto-Lotto, Tabakwaren
Verdener Straße 9-11
EAG-Goldankauf
Toto-Lotto, Reisebüro
Lüneburger Straße 30
Karsten Inselmann
Toto-Lotto, DHL-Paketshop
Tabakwaren, Feldstraße 4
Tabakwaren Lührs
Toto-Lotto, Tabakwaren
Marktstraße 8
Neuenkirchen
Buttgereit
Bispingen
Soltau, Schuhmacherstraße, helle
3 ZW im DG, 80 qm, Fliesen/Laminat, Stellplatz für PKW, keine Tierhaltung, KM 385.- +NK/Kaution
(05191) 979943
Bergen-Zentrum Fachwerkhaus: 3
Zi. tolle gr. Atelierwhg., neues Bad,
EBK, 540.- +120.-NK / 3 Zi 59 qm,
EBK, neues Bad 290.- +95.- NK
(0174) 7516066
...neu und gebraucht mit Garantie
ట 0 50 53 - 1228
www.treppenliftservice.de
BITTE BEACHTEN! Annahmeschlußzeiten für private Kleinanzeigen
Direkt zum
KleinanzeigenOnline-Formular
Kleinanzeigen-Coupon
Coupon ausfüllen und an den Heide-Kurier, Kirchstraße 4, 29614 Soltau, senden. Natürlich können Sie ihn auch im Verlag oder in einer
unserer Annahmestellen abgeben. Bei Zusendung bitte den passenden Geldbetrag in bar oder in Briefmarken (Wert max. 1,45 €) beilegen.
✁
Am Vogelsang 12
Touristik-Alber
Lagerfläche, Lagerbox, Stellplatz f.
Wohnwagen, keine Scheune, feste
Halle, auf Wunsch als abgeteilter Teil
in Wietzendorf (0171) 2130842
̈
Schul- und Bürobedarf
Poststraße 22
Preiswert wohnen im Grünen…
Munster - Wagnerstraße 19, 3 Zimmerwhg., Küche, Bad und Loggia, 66,96 m2,
II. OG links, KM 288,- € + NK, MS = 2
KM, provisionsfrei!
Treureal Property Services GmbH,
Herr Kottke, Telefon (0 51 92) 25 36
Soltau, 3 ZW im MFH, 70 qm, Balkon, komplett renoviert, keine TierLage, 75 qm, Sprechanlage, EBK, La- haltung, KM 365.- + NK/Kaution
minat, an ruhigen Mieter ohne Tier(05191) 979943
haltung, ohne Balkon, 420.- + NK/2
Soltau, 2 ZW im MFH, 55 qm, EG,
MMKt. (0172) 9863321
Balkon, einzugsfertig, keine TierhalSoltau-Meinern kl. Fe-Haus 3 Zi., voll
möbliert, Terrasse bis 3/15 frei. keine tung, KM 300.- + NK/Kaution (05191)
Tierh. an Nichtraucher, 400.- warm 979943
unsere
annahmestellen
Schneverdingen
Hermannsburg Weesen OG, 4 Zi.,
EBK, Bad m. Du/Wa, Abstr., ca. 105
qm, komp. renov., sep. Eing., Grg., kl.
Garten u. Sitzecke am Bach, 435.KM + NK, frei (05052) 2707
ist der Annahmeschluß am Samstag, dem 27. 12. 2015 in unseren
Annahmestellen bzw. Montag, den 29.12. 2014 um 10 Uhr Online und im Verlag
Kleinanzeigen 3,-
famila-Markt
Ladengeschäft in Fintel-Zentrum
ca. 100 qm zu verm. Pacht VHS
(04265) 94088
suche
schwarz Alufelgen Ganzjahres-Rfn. Haushaltsaufl. am Sa. 31.01.15 in
Bremsen neu, EFH, Tüv 10/15, Ben- Munster-Oerrel in der Zeit von 10-16
Uhr. Am Sonntag, 01.02. nach Bedarf
zin 2150.- VB (0170) 2754367
Soltauer Str. 7 · Munster · 0170-8254911
und telefonischer Anm. (0157)
Öffnungszeiten nach Vereinbarung
Verk. 4 Wi.-Rfn. mit Felgen 1 Winter 75347099
www.brautundbaby.de
gefahren für Audi A4 für 150.-, Dunlop 195/65 R15 91T (05192) 2293
Schützen: ältere Matchluftpistole gesucht 5 Schuß Mod. z.B. Steyr LP5,
Feinwerkbau C5 + C55, Drulov/Condor oder Walther (04263) 2760
Buchhandlung Schütte
Soltau zentrl. Lage 1. OG 4 Zi. 86 qm
EBK neues V-Bad, D/WC, gr. Balkon,
ab 1.12.14 o. später zu verm., Miete
incl. NK 555,92 + Stadtwerke u. 2
MMKt. (0174) 9793290
Alles für das Kind
Neu und Second-Hand
Verleih u. Umstandsmoden
Hauptstraße 2
Müden/Örtze
Pressefachgeschäft
D. Peters
Ohlhoff
Toto-Lotto, Tabakwaren
Hauptstraße 5
Buch, Papier, Foto, Bürobedarf
Hauptstraße 25
und
Visselhövede
Marktplatz 7
EDEKA Heinrich
Dorfmark
Poststraße 2
Munster
Hermannsburg
famila-Markt
EDEKA Ehlers
Kohlenbissener Grund
Celler Straße 18
Gabriele Mühe
Malys Eck
Toto-Lotto, Zeitschriften,
Bücher, Schreibwaren
Veestherrnweg 12
Toto-Lotto, Zeitschriften,
Tabakwaren, Reisebüro
Celler Straße 17
Faßberg
Frank Behra
Tabakwaren, Zeitschriften
Lange Reihe 4
Wietzendorf
bei Beate
Bekleidung, Spielwaren,
Kurzwaren, Wolle
Enge Straße 9a
Mit der Auftragserteilung erklären sie sich damit einverstanden, dass die Veröffentlichung ihrer Kleinanzeige in der gedruckten Ausgabe und in der Pdf-Datei der
Heide-Kurier-Ausgabe auf unserer Homepage im Internet erfolgt.
✁
Sonntag, 28. Dezember 2014
Superintendentin
Behringen, 1-Zi.-Wohng., neuwertig modernisiert, 43 qm, EBK, Balkon,
Carport, KM 215.- + 80.- Nbkst ab
01.03.2015 (05195) 1504
Suche zum Januar 2015 eine Putzhilfe für einen Haushalt in Müden/Örtze. Alle 14 Tage ca. 4-5 Std. (0172)
4342973
Kur an der polnischen Ostseeküste in Bad
Kolberg! 14 Tage ab 429 €! Hausabholung
inkl.! Prospekte, DVD-Film gratis! Buche jetzt!
Tel. 0048943555126 · www.kurhotelawangardia.de
Nordsee nähe Husum (Bordelum)
sehr schöne Ferienwhg. f. 2-4 Pers.
2Schlz. 70 qm, EG, Terr. Homep. Freie
Zeitr. 2015:04.01-18.04/09.05-20.06
(04671) 4298
tiermarkt
Erdgeschoß-Whg. 75 qm 3 Zi., Terrasse, extra Abstellraum, Zentralhzg.,
ab 1.1.15, WM 580.- in Lünzen
(05193) 2182
Perserkater, 4 J. anhänglich und verschmust, versteht sich aber nicht gut
mit seinen Kollegen, sucht neuen Wirkungskreis (01573) 7559331
Soltau 4 Zi.-Whg. 95 qm, 1. OG, ruh.
Lage, Terrasse, neues Bad, Whg. renoviert, Fußbodenhzg. KM 542.- + NK
(05191) 14244
Suche hundeerfahrenen Menschen,
der stundenweise Berner Sennen- Kindersachen-Flohmarkt in Oerrel
mischling vormittags in Soltau betreut. am 8.1.15 Aussteller gesucht! Tischbzw. spazierengeht (0173) 1982359 vergabe unter (0171) 8714665 o.
(0163) 5031127
Mitbewohner für neue WG in Wietzendorf gesucht gerne älter 40+ aber
keine Bedingung (01515) 2848449
Reihenh. in Wietzendorf m. Terrasse + Carport, 112 qm WF, 4 Zi., 2 Bäder, Kü., Wohnanl. Gendarmsweg,
616.- + NK ab 1.2.15 (05196) 250148
Munster, Rehrhofer Weg 3 Zi.-DHH
ca. 98 qm, Terrasse, kleiner Garten
zum 1.3.15 frei, KM 425.- + 280.- NK
+ 2 MMKt. (0171) 2175098
Munster, Rehrhofer Weg Ladengeschäft ca. 92 qm mit Büro, WC, kleinem Lagerraum sofort frei 320.- KM
+ 180.- NK + 19% + 3 MMKt. (0171)
2175098
Munster Rehrhofer Weg 3 Zi.-DGWhg. ca. 82 qm, kleine Küche, Bad,
Balkon, Dachbodenanteil zum 1.2.15
frei, KM 330.- + 170.- NK + 2 MMKt.
(0171) 2175098
Ab Januar 2015 Single-Whg. 45 qm
OG, Bad, Pkw-Stellpl., gegenüber d.
W. KM 270.- NK 80.- Breloherstr. Ab
M bis 9 h, abends 19 h (05192) 6585
Biete Hilfe zur Selbsthilfe bei Sorgen mit dem PC, Win7 u. 8, Internet,
Schadware, Telefon usw. kostenlos
(0151) 50811105
sie & er
JANA, 31 J., Krankenschwester
schlank und sehr hübsch. Ich bin sehr familiär u.
häusl., unabhängig u. nicht ortsgebunden. Liebe,
Ehrlichkeit u. Treue sind für mich wichtig in einer
Beziehung, Dein Familienstand ist egal und über
Kinder würde ich mich auch freuen. Greif gleich
zum Hörer und verabrede ein Treffen mit mir üb.
Shania! Du fehlst mir! Das Fühlen
macht es noch schlimmer! Aus den
Augen, aus dem Sinn, trifft hier nicht
zu. Meld dich, nur du allein, weißt
wie!
PV 0511/ 338190 9-22 h - auch feiertags
Das ideale Weihnachtsgesch. Vogelhäuser, Nisthilfen, Insektenhotels,
Igelhäuser u. Eichhörnchenfutterst.
Anschauen lohnt (05194) 7698
ICH BIN INA, 43 Jahre...
seit langem schon WITWE und sehr einsam. Bin
hübsch anzusehen (blonde Haare und strahlende
Augen), habe e. gute Figur, bin romant. u. zärtlich,
aber auch fröhlich u. unkompliziert, eher häusl. u.
liebe die Natur. Allein ausgehen oder allein in den
Urlaub wage ich mich nicht, obwohl ich gern aktiv
bin. Wie soll ich Sie treffen? Rufen Sie bitte an ü.
PV 0511/ 338190 9-22 h - auch feiertags
52-jährige SABINE...
alleinstehend, keine Kinder, mit Ersparnissen und
Grundbesitz. Sehr attraktiv mit schöner schlanker
Figur und eleganter Erscheinung, e. tolle Köchin &
perfekte Hausfrau. Bin aktiv, zärtlich und natürlich.
Welchen lieben Mann (gern älter) darf ich verwöhnen u. glücklich machen? Ich fühle mich sehr
einsam u. würde Sie gern besuchen oder zu mir
einladen. Anruf jetzt über
kauf / verkauf
Suche EFH (bis 15 Jahre) od. Baugrundstück (700-800 qm) in Munster
od. Breloh (05192) 88387
ROLF, 57 J., Handwerksmeister...
als meine Frau starb, stürzte ich mich in die Arbeit,
um die Einsamkeit zu verdrängen. Doch nun
möchte ich gern wieder eine liebe Frau kennenlernen. Ich habe mich „gut gehalten“ - bin vorzeigbar, mag Tanzen und Musik, bin belesen und
bestimmt pflegeleicht. Welche natürliche Dame
möchte e. sorgenfreies „2. Glück“ genießen? Bitte
rufen Sie an über
PV 0511/ 338190 9-22 h - auch feiertags
Besser wohnen - Besser leben!
Sie möchten
Ihre Immobilie
verkaufen
?
Wir auch!
05193 - 97 17 654
Schröder & Lange GbR
Verdener Str. 19 · 29640 Schneverdingen
maison-immobilien-schneverdingen.de
Flachbungalow in Schneverdingen
mit viel Potential, voll unterkellert, 90
qm WF. 15 qm Wintergarten, Grdst.
652 qm, ruhig gelegen, zentrumsnah
v. privat f. 109.000.- zu verk. (0170)
4130284
Er 64 sucht Sie um Ihre Wünsche zu
erfüllen wo nach sie schon Träume
hatte mag sie Cunnilingus mit einer
Vakuum Nr ich warte SMS (0173)
2471596
Häusliche Gemütlichkeit...
INGRID, 64, junggebl. WITWE mit Ersparnissen u.
guter Rente. Ich bin liebevoll, häuslich, schlank u.
gepflegt, eine prima Hausfrau, doch leider sehr
einsam. Welchen ehrl. Mann darf ich verwöhnen?
Das neue Jahr ist bald da u. wir könnten es uns
schön machen. Für e. Treffen komme ich Sie gern
besuchen oder lade Sie zu selbstgebackenem
Kuchen ein. Ein Anruf genügt, über
PV 0511/ 338190 9-22 h - auch feiertags
Er, nicht häßlich, 51 J. 75 kg, 175
cm, sucht eine Sie schlank bis mittel,
gerne jünger für eine lose Beziehung.
Bin nicht langweilig, lache sehr viel
und habe Niveau. Keine SMS (0174)
7740824
Munster zu verk. oder verm. 212 qm Thai-Mann 38 J. gut gebaut und gut
WF, 450 qm Grund mit 9 Zi., Balkn, drauf, sucht Mann zum Heiraten ChifTerrasse, V-Keller, Carport, Zenral- fre 14475 HK
hzg., VB 120.000.- günstig (0176)
55592339
urlaub
gesundheit
Gesundheit, Beweglichkeit,
Entspannung und Lebensfreude durch
Ab 50,- €/Tag
Frühbucher-Rabatt, 3 Grundrisse 0 51 92
Suche Job/Arbeitsstelle fit im Fliesenlegen, begehbare Dusche Wandl.
W.L Rigips Spachteln und Reparaturen auch von privat (01520) 3008529 Braunlage/Harz hübsche 1 1/2 Zi.FeWo, 1-3 Pers. Nähe Wurmbergseilbahn und Kurpark (05195)
4057176 o. (0178) 6366555
Briese war vom Kirchenkreistag im
September zur Nachfolgerin von
Hans-Peter Daub gewählt worden.
Die Theologin arbeitet seit zehn Jahren als Pastorin in der Evangelischlutherischen Kirchengemeinde Luthe
im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf.
Vorher war sie sechs Jahre lang Studieninspektorin im Predigerseminar
Loccum, davor fünf Jahre Pastorin in
der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Uchte. Nach ihrem
Studium in Bonn absolvierte Briese
das Vikariat im Predigerseminar Loccum. Von 2008 bis 2014 war sie Mitglied der 24. Landessynode und des
Landessynodalausschusses der
Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Seit 2002 ist sie regelmäßige Autorin von Radio-Morgenandachten auf NDR Info und NDR
Kultur und seit 2010 Mitarbeiterin in
der Sendung Sonntagsgespräch des
NDR 1. Brieses neuer Kirchenkreis
zählt rund 60.000 Mitglieder in 16 Kirchengemeinden. Er erstreckt sich von
Scheeßel im Norden bis Visselhövede im Süden, von Sottrum im Westen
bis Schneverdingen und Heber im
Osten.
frisch gewaschen, top gebügelt
bei E-Neukauf Schneverdingen
Ahrens
Textilreinigung
Telefon 0 42 62-22 67
familienanzeigen
Statt Karten
Wir sagen Danke
für die vielen Beweise
herzlicher Anteilnahme,
für jedes tröstende Wort,
für eine stumme Umarmung,
für einen stillen Händedruck,
für alle Zeichen der Liebe und Freundschaft, besonders auch Herrn Pastor
Dr. Schoon-Janssen für seine Besuche
und trostreichen Worte.
Ein besonderer Dank geht auch an die
Diakoniestation Munster und der
Palliativstation im Heidekreis
Klinikum Walsrode.
Irmgard
Kaul
† 07.12.2014
Im Namen aller Angehörigen
Marianne Purschke geb. Kaul
Alexander Kaul
Bagger- u. Radladerarbeiten, Garten- u. Pflasterarbeiten, Baumfällungen aller Art. Tel. 01 63 - 5 13 13 41
Munster, im Dezember 2014
Lass mich schlafen,
bedecke nicht meine Brust
mit Weinen und Seufzen,
sprich nicht voller Kummer
von meinem Weggehen,
sondern schließe deine Augen
und du wirst mich unter euch sehen,
jetzt und immer.
Feuerholz Lohnsägen und
Spalten mit Sägespaltautomat.
www.hr-womo.de.vu
Tel. 0 51 95 - 96 09 91
kurzfristig - preiswert - schnell,
auch andere Dienstleistungen.
Fragen an Fa. Marcel Kilian
ట 0 51 91 - 96 71 91
Kundalini-Yoga
Khalil Gibran
Traurig nehmen wir Abschied von
unserer lieben Mutter und Schwiegermutter, Oma und Uroma
Wanda Marwedel
Jeden Mittwoch ab 17.45 Uhr und
19.30 Uhr in ruhigen,
hellen Praxisräumen in Neuenkirchen.
verw. Hartmann
die im gesegneten Alter von 92 Jahren friedlich eingeschlafen ist.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Anmeldungen bei Bernd Wichmann
In Liebe und Dankbarkeit
Karin Schmidt geb. Hartmann
Susi und Erhard Wildfang
Klaus und Adelheid Hartmann
Ulrike Gudde
ihre Enkel und Urenkel
sowie alle Angehörigen
ట 0 51 91 - 1 88 57
dienstleistungen
4REPPEN
4REPPENRENOVIERUNG
$ACHAUSBAU
$ËMMUNGUND$ACHFENSTER
4ELEFON
&AX
Traueranschrift: Marion Wildfang, Algenweg 1, 29633 Munster
Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung erfolgte im engsten
Familienkreis auf dem Heidefriedhof in Breloh.
Betreuung durch Institut Wellner, Munster
ALU-WINTERGÄRTEN
· Wintergarten-Beschattungen
· Terrassen-Überdachungen
Haushaltsauflösung
Entrümpelung
Nachlassentsorgung
www.dienstleistungen-gooya.de
Spanien Wohnung frei Torrox Costa
Laguna Beach Flughafen Malaga
Maler mit 36 Jahren Berufserfahrung Langzeitmiete 12.-/Tag + NK (0162)
sucht Job. Immer erreichbar, Malern, 1049635
Tapezieren, und Streichen (0174)
WOHNMOBILVERMIETUNG Telefon
4022682
RIGGERS!
ROTENBURG. Susanne Briese
wird am Sonntag, dem 1. März, in einem feierlichen Gottesdienst als Superintendentin für den Kirchenkreis
Rotenburg eingeführt. Das hat Hartmut Ladwig, Vorsitzender der Kirchenkreistags, im Rahmen der Sitzung in der Rotenburger Auferstehungsgemeinde bekanntgegeben.
Haushaltsauflösungen
ట 0 51 93 - 9 79 94 14
stellenmarkt
Susanne Briese tritt Amt am 1. März an
Kaninchen küchenfertig eingefrohren 1 kg=7,50. Solange der Vorrat
reicht (05052) 579
Weihnachtswunsch: Suche nette
PV 0511/ 338190 9-22 h - auch feiertags
Kontakte, 50+, Akad., weltoffen, inEr, 74 J. hat alles was das Leben an- teressiert, die Toleranz und Integrität
genehm macht, es fehlt aber eine so- nicht für Kochrezepte halten Chiffre
lide Lebensgefährtin für alle Jahres- 14474 HK
zeiten.Wollen Sie mitmachen? (0151)
53059011 o. bansner@t-online.de
Er 53 sucht Sie ab 45 für erot. Stunden Ralf.Hahn1@gmx.de
immobilien
Liebe ist für den Schwächeren da zu
sein! Wer hilft in der Soltauer Lernwerkstatt ehrenamtlich am Nachmittag Kindern in Einzelbeschäftigung,
je nach Talent beim Basteln, Werken,
Kochen, Backen, Lesen, Forschen
oder Handarbeiten, Hausaufgaben?
Infos (0151) 70093039
WWWTREPPEHANDORFDE
Bispingen v. privat 3 Zi.-Whg. OG,
ca. 71 qm, ruhig u. zentral gelegen,
mit Balkon, EP, Keller, Wasch- u.
Trockenraum zum 1.4.15 zu verm.
(0171) 5161555
sonstiges
Saubere Festtage!
50
3 Hosen
€ 13.
3 Pullis
€ 8.Das flotte Hemd € 1.40
san
ft g
e
für reinig
Sie
t
private kleinanzeigen
3 Zimmer DGW, 92 qm, Balkon,
Wohnküche, Vollbad, 2 OG, Gegensprechanlage, Fahrradgarage, 475.kalt, 175.- NK, 2 MM Kaution, Schaftrift 24, ab 01.01.2015 (0176)
81133148
Seite 13
heide kurier
aus Aluminium
· Fenster
· Haustüren
Mekwinski Bauelemente GmbH · 29643 Grauen
An dem Tag, an dem man einen geliebten Menschen
verloren hat, stehen wir Ihnen als fachgeprüftes
Bestattungsinstitut in allen Fragen der Erd-, Feuer-,
Baum- und Seebestattung zur Seite.
Bei der Bestattungsvorsorge und deren
finanzieller Absicherung beraten wir sie gerne.
s e i t 18 9 6
BESTATTUNGSINSTITUT
Telefon 0 51 93/ 67 01 und 10 91 · Fax 10 77
veranstaltungen
53 08
ABSCHIEDSRAUM UND EIGENE AUFBAHRUNGEN
TRAUERDRUCKSACHEN
ERLEDIGUNG SÄMTLICHER FORMALITÄTEN
Mühlenstraße 26 | 29614 Soltau
Söhlstraße 25 | 29633 Munster
Bahnhofstraße 1 | 29649 Wietzendorf
Kleinanzeigen 3,-
Tel. 0 51 91 - 34 30
Im Trauerfall erreichen Sie uns Tag und Nacht.
Zertifiziert nach DIN ISO 9001: 2008 TÜV Rheinland
partnerkontakte
❤ Laura ❤
an allen Feiertagen bis 04.01., ladies.de
ట 0 51 91/97 94 71
Lanna Thaimassage Tostedt, Weller Straße 7.
Mint, Mali, Pink wieder da und Joey ein junger
Thai-Gay erwartet Dich für zärtliche Massagen,
auch Hausbesuche. www.modelle-hamburg.de
0163-4296826 + 04182-7071105
TRAUEN, 2 sexy, süße
Thai Girls bieten Top-Service.
Telefon 0 50 55 - 5 91 74 01
Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG
Reptilienbörse
Norddeutschland
SONNTAG, 28. DEZ. 2014
VON 10 BIS 16 UHR
Heidmarkhalle Bad Fallingbostel
www.terra-norddeutschland.de
Mitglied im Bestatterfachverband
www.bestattungen-wellner.de
Sprechen auch Sie zu Freunden und Bekannten
durch eine
Familienanzeige im Heide-Kurier
Seite 14
Sonntag, 28. Dezember 2014
heide kurier
“Žĵ û—œ’
Zahlung auch in
bequemen, monatlichen
Abschlägen möglich.
Infos unter Telefon 05191 / 609-31
oder auf www.centralheide.de
Umzüge & Entrümpelungen
Sie wissen nicht wie, was, wohin?!
Kein Problem, wir sind für Sie da.
Transporte aller Art, Einlagerungen,
Haushaltsauflösungen, Gartenpflege,
Winterdienst in Svd. & Umgebung.
Kamin- & Brennholzverkauf, fix & fertig!
Kostenlose Abholung von Schrott und
Altautos. Fa. Eibisch (01 75) 4 84 76 90
Pflanzen-Center
Baumschulen
Gartengestaltung
Wilfried Mund
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
WTS - INSEL
Garten- und Landschaftsbau GmbH
ట 01 77 - 422 61 59
• Baum- & Strauchschnitt
• auch Problemfällungen
• Stubbenfräsen
29640 Schneverdingen, Königsberger Str. 6
Beratung und Angebot
vom Fachbetrieb
Baumfällarbeiten
in unzugänglichen Gärten
und auf engstem Raum.
Häckselarbeiten,
Stubbenfräsen, Baumpflege
Stefan Sauter, ట (05193) 7738
Wir sind auch
sonntags für Sie da!
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
Ist die Silvesterparty aus, bringt
Dich das Stadtmobil nach Haus!!!
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@g
@@g
@@g
@@g
@@g
@@g
@@@@@@@@
@@@@@@@@
www.cohrs-kurier.de
Cohrs-Kurier
GmbH
Munster ట 0 51 92 - 70 00
Bispingen ట 0 51 94 - 9 79 80
?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@
?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
@@
?@@
?@@
?@@
?@@
?@@
?@@
?@@@@@@@@
?@@@@@@@@
Schneverdingen · ట 0 51 93 / 13 47
Mobil 01 71 - 5 40 98 45
heide kurier –
Harburger Straße 8.00 - 11.00 Uhr
Winsener Straße 8.00 - 17.00 Uhr
www.der-lecker-baecker.de
Ihr idealer
Werbepartner
Haushaltsauflösung
Entrümpelung
Tel. 0 51 91 - 7 07 14
beilagenhinweis
Unserer heutigen
Ausgabe liegen Prospekte
folgender Firmen bei:
UNSERE REISEN
BERLIN - GRÜNE WOCHE
Reise-Team
16. bis 18.01. und 20. bis 22.01. ..........€ 149.- ÜF
17. bis 18.01. und 21. bis 22.01. ..........€ 99.- ÜF
13.03.–14.03. Leipziger Buchmesse ..€ 119.- ÜF
13.03.–15.03. Wismarer Heringstage € 179.- ÜF
03.04.–05.04. Potsdam & Berlin ........€ 159.- ÜF
03.04.–06.04. Spreewälder Ostertage € 329.- HP
17.04.–19.04. Tulpenblüte Holland ....€ 239.- ÜF ట 05191-969777
31.01. Schulmuseum Folmhusen
& Stadtbummel Leer ............€ 26.17.01. Berlin - Grüne Woche, Busfahrt € 30.- 01.02. Flughafenbesichtigung
in Hamburg ..........................€ 34.17.01. Wintervergnügen im Harz ....€ 26.24.01. Berlin - Grüne Woche, Busfahrt € 30.- 07.02. Groningen, Busfahrt ..............€ 24.07.02. Polenmarkt Sublice, Busfahrt € 32.25.01. Bremerhaven: Klima-/
15.02. Autostadt Wolfburg,
Auswandererhaus oder
Busfahrt, Eintritt, Führung ........€ 49.Zoo am Meer, Busfahrt ..........€ 21.-
NEU
TAGESFAHRTEN
www.reiseteamkaiser.de
Heizöl
@@@@@@@@e?
@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e
@@@@@@@@e?
@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@
@@@@@@@@
@@h?
@@
@@h?
@@
@@h?
@@
@@h?
@@
@@h?
@@
@@h?
@@
HEUTE
Verkaufsoffener
UNG
FN
ERÖFna
ch Umbau
acht!
henkauf leich gem
Jetzt wird der Küc
IERUN
SONDER-FINANZ
1)
%
0,0
G
Keine Zinsen
Moderate Preiserhöhung im Allwetterbad Munster
SO N N TA G
Um die Kostensteigerungen für Energie und Personal
teilweise kompensieren zu können, werden die Stadtwerke
Munster-Bispingen die Eintrittspreise zum 01. Januar 2015
nach über 7 Jahren Konstanz nun moderat anheben.
28.12.2014
von 12-17 Uhr
Die Preise ab 01.01.2015 lauten wie folgt:
Kinder unter 3 Jahre:
frei
Jugendliche 3 – 17 Jahre: 2,00 Euro
Erwachsene ab 18 Jahre: 4,50 Euro
+
Keine Anzahlung
Keine Gebühren
Weitere Informationen zu den Preisen,
*HOGZHUWNDUWHQXQGgIIQXQJV]HLWHQ¿QGHQ
Sie unter: www.ihr-stadtwerk.de
KÜ CH EN -RA BA2)TT
%
50
auf frei geplante Küchen
1) Finanzierung über 30 Monate Laufzeit ab einem Einkaufswert von 1.500,- € über unsere Hausbank CREDITPLUS bei einer Anzahlung von
40% der Kaufsumme, setzt Bonitätsprüfung voraus. Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag. Effektiver Jahreszins und
gebundener Sollzins entsprechen 0,00% p.a. bei einer Laufzeit von 30 Monaten, z. B.: Barzahlungspreis 1.500,- € oder 30 x 30 € und einer
Anzahlung von 600 €. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar. Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. 2) Gültig nur bei Neukauf von frei
geplanten Küchen. Nicht mit anderen
Angeboten kombinierbar.
Bitte beachten Sie unsere geänderten
Anzeigenannahmeschlußzeiten für den
Heide-Kurier zu den Festtagen 2014/2015:
Jetzt tolle Eröffnungsangebote sichern!
Immer eine
gute Wohn-Idee!
Restaurant -
Pizzeria Tony
Unsere Öffnungszeiten:
Mo.-Mi. 9.00 bis 18.30 Uhr
Do.-Fr. 9.00 bis 19.00 Uhr • Sa. 9.00-16.00 Uhr
Verdener Str. 39 • 29640 Schneverdingen
Tel.: (0 51 93) 9 82 28-0 • ZZZPRHEHOGLVFRXQWSURÀGH
Wir bitten um Beachtung.
Bedenken Sie bitte, daß unsere
Kunden oft nur einen Teil der
Gesamtausgabe belegen
und Sie nicht alle genannten
Prospekte vorfinden.
Für unsere Ausgabe am Mittwoch, den 31.12. 2014
Annahmeschluß: Montag, 29.12. 2014, um 10 Uhr
Für unsere Ausgabe am Sonntag, den 4. 1. 2015
Annahmeschluß: Freitag, 2.1.2015, um 11 Uhr
Mit uns erreichen Sie 2 x wöchentlich 45.900 Haushalte!
am Mittwoch
& am Sonntag
Die Kombination
des Erfolges!
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
38
Dateigröße
8 765 KB
Tags
1/--Seiten
melden