close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

.de ..dee ..de - Abaton

EinbettenHerunterladen
..de
de
e
01/15
Die Entdeckung
der Unendlichkeit
Die Welten von Jane
und Stephen Hawking
Die Sprache
des Herzens
Ein bewegendes Schicksal
National Gallery
Spannender Museumsfilm
Wild Tales
Der köstliche Film-Hit
aus Argentinien
St. Vincent
Feel Good with Bill Murray!
Frau Müller
muss weg
Premiere am 14. Januar
mit Sönke Wortmann
Get
Premiere am 15. Januar
Wir sind jung.
Wir sind stark.
Junges deutsches Kino
Im Kinderkino…
Bibi & Tina:
Voll verhext und
Doktor Proktors
Pupspulver und
Fünf Freunde 4
und Paddington
FILME DES MONATS
2011 war das
ABATON
European Cinema
of the Year !
The Imitation Game
Alan Turing: The man and his life
Inhalt
Film-ABC.......................................... 14
Neue Spielfilme ...............................3-6
Programm-Übersicht ...................8 -10
Kinderkino............................................11
Die Sprache des Herzens
Das Leben der Marie Heurtin
Specials .............................................12
Neue Dokumentarfilme .................. 14
Schulvorstellungen, Impressum ..... 14
Das Februar-Heft kommt am 29.1.
abaton.de
Kartenreservierung mit einem Klick
auf die Uhrzeit in der Programmspalte
Das aktuelle Programm
wöchentlich per Email oder als PDF
Das Programmheft als PDF
Geschenkgutscheine online bestellen
Unsere Geschenkgutscheine gibt es
auch an der Kinokasse – dort z.B. mit
Filmdosen als Verpackung.
Telefon
Kartenreservierung ............. 41 320 320
von 15.30 bis ca. 22.00 Uhr
Programmansage ................41 320 321
Marie wird blind, taub und stumm geboren. Nur tastend und riechend kann sie die Welt erfahren. Ihr
Vater bringt das Kind in ein Kloster. Allein Schwester Marguerite kümmert sich dort wirklich um Marie. Irgendwie meint Marguerite, sollte es ihr gelingen, Marie eine Art Gebärdesprache beizubringen…
Der Regisseur von ,Die anonymen Romantiker‘
geht hier auf’s Ganze und hält bewundernswert die
Balance. In einfachen, starken Szenen zeigt er das
Leben mit einer derart einschränkende Behinderung.
Die junge Ariana Rivoire als Marie und Isabelle Carré in der Rolle der unermüdlichen Ersatzmutter dominieren diesen Film. Schon die Reise des
Mädchens an Marguerites Seite vom Hof der Eltern
zum Kloster ist ein „sinnliches Erlebnis“. Aber das
ist nichts gegen die Momente, wenn die ausdauernden Versuche Marguerites zu fruchten beginnen…
Die Sprache des Herzens – Marie Heurtin
Preview (frz.OmU) 31.12. um 17.15, Start ab 1.1. (dtF),
fest 4.+10.1. um 13.00 (frz.OmU)
Regie Jean-Pierre Améris, Darsteller Ariana Rivoire und Isabelle Carré
Frankreich 2014, 94 Min., dt.F. (einz. Vorst. frz.OmU), ab 6, Schulv. S.14
Auch als Fassung mit Audiodeskription und erw. Untertiteln buchbar.
Während des 2. Weltkrieges benutzten die deutschen
Truppen eine „Enigma“ genannte „Schreibmaschine“,
die eingegebenen Text mit einer starken Verschlüsselung versah. Der britische Computer-Pionier Alan
Turing entwickelte eine Maschine, die schließlich die
deutschen Funksprüche entschlüsseln konnte.
Der junge Alan Turing war brillant, aber auch unwirsch und herablassend. Seine Rolle als Chef der
Truppe in der Tarn-Firma „Blechley Park“ war von
Höhen und Tiefen begleitet: sei es persönlich, sei es
den Fortschritt der Decodierung der Enigma betreffend. Von diesem Auf und Ab erzählt der lebensnahe Spielfilm ,The Imitation Game‘, in dem Benedict
Cumberbatch geradezu furios den aufgedrehten,
sensiblen Wissenschaftler spielt, dem der britische
Staat in der Nachkriegszeit alles andere als gedankt
hat. Hier ist seine ganze Geschichte…
Golden Globes Benedict Cumberbatch und seine Filmpartnerin Keira Knightley sind als Darsteller nominiert – ebenso wie der Film selbst, das Drehbuch und
die Musik. Schon im September wurde ,The Imitation
Game‘ mit dem Publikumspreis auf dem Filmfest in
Toronto ausgezeichnet, dem Preis, den in den letzten
Jahren regelmäßig die großen Oscar-Favoriten zuvor
gewonnen hatten…
The Imitation Game Start ab 22.1.
Regie Morten Tyldum, Drehbuch Graham Moore
Kamera Óscar Faura, Musik Alexandre Desplat
Darsteller Benedict Cumberbatch, Keira Knightley, Charles Dance
GB 2014, 114 Min., engl. O.m.U., empf. ab 12, Schulvorst. S.14
Öffnungszeiten
Mo–Fr ab 14.45, Sa ab 12.30, So ab 10.30
Eintrittspreise
€
Mittwoch ist Kinotag: 5,90 für alle **
Do-Di
Kinderkino
Erw.
Erm.*
8,00
7,50*
6,40
Erw.
Erm.*
Kinder
5,50
5,00*
4,50
Kinder bis 12 Jahre vor 19 Uhr
Liebe Gäste
VERANSTALTUNGEN UND GÄSTE
Mi 31.12.
ab 13.00
So 11.1.
„Film und Psychoanalyse“ zeigt ,Im Labyrinth des Schweigens‘
mit Dr. Ilan Gans vom Michael Balint-Institut Hamburg S.12
11.00
Mi 14.1.
Premiere ,Frau Müller muss weg‘ Zur Premiere seines neuen Films sind der Regisseur Sönke
Wortmann und die Hauptdarstellerin Gabriela Maria Schmeide (angefragt) zu Gast. S.4
20.00
Premiere und „Film im Gespräch“ ,Get – Der Prozess der Viviane Amsalem‘ Zum Film über Do 15.1.
den Kampf einer israelischen Frau um die Scheidung kommt Produzent Michael Eckelt. S.6
20.00
Fr 16.1.
„Hamburg im Film“ zeigt ,30 Jahre Privatfernsehen in Hamburg‘ in Bild und Ton
vorgestellt von Volker Reißmann vom Film- und Fernsehmuseum Hamburg S.12
17.00
So 18.1.
Premiere ,Villa Flora‘ Zur Premiere ihres Films über die „Nabib“-Künstler (und -Sammler)
rund um Bonnard, Matisse und Redon ist die Regisseurin Nathalie David zu Gast. S.12
11.00
So 18.1.
„Hamburg im Film“ zeigt ,30 Jahre Privatfernsehen in Hamburg‘ in Bild und Ton
vorgestellt von Volker Reißmann vom Film- und Fernsehmuseum Hamburg S.12
11.00
Mo 19.1.
Premiere ,Buy Buy St. Pauli‘ In ihrem neuen Film über die Gentrifizierung St. Paulis
konzentrieren sich die Filmemacher auf den Kampf um die ESSO-Häuser. S.12
20.00
Di 20.1.
22. Hamburger Filmquiz Die 22. Ausgabe – wieder mit Rex Kramer, seinen schönen
Filmrätseln und einem Überraschungsgast aus dem Filmbusiness. S.12
20.00
Do 22.1.
Premiere ,Die Hüter der Tundra‘ Regisseur René Harder hat bei den Samen in der
russischen Tundra gelebt und berichtet von ihrem Kampf gegen die Rohstoffkonzerne. S.14
20.00
Vorstellung mit Gast ,Das Ghetto von Riga: „Wir haben es doch erlebt“‘ Der Film erinnert So 25.1.
an das Massaker an den lettischen Juden im Winter 1941. Mit Regisseur Jürgen Hobrecht. S.12
11.00
So 25.1.
Vorstellung mit Gästen ,Buy Buy St. Pauli‘ In ihrem neuen Film über die Gentrifizierung
St. Paulis konzentrieren sich die Filmemacher auf den Kampf um die ESSO-Häuser. S.12
11.00
Mo 26.1.
Premiere und „Film im Gespräch“ ,Anderswo‘ Die Regisseurin Ester Amrami und der
Produzent Dirk Manthey zeigen ihren Film über eine junge Israelin in Berlin. S.4
20.00
Mi 28.1.
Vorstellung mit Gästen ,Im Labyrinth des Schweigens‘ Dazu sind der Regisseur
Giulio Ricciarelli und der „Thomas Gnielka“-Darsteller André Szymanski zu Gast. S.12
20.00
Fr 20.2.
Katja Kraus liest aus ihrem neuen Buch „Freundschaft“ und unterhält sich
mit Giovanni de Lorenzo (seines Zeichens Chefredakteur der ZEIT). Vorverkauf ab 27.1.
20.00
Do 5.3.
Thalia-Buchpremiere – Michael Degen liest aus „Der traurige Prinz“
Dazu unterhält sich Michael Trapp mit dem Autor. Der Vorverkauf an unserer Kasse läuft.
20.00
Mo 13.4.
Thalia-Autorenlesung – Irvine Welsh „Das Sexleben siamesischer Zwillinge“ Moderation
und Lesung der deutschen Textpassagen: Nagel (Thorsten Nagelschmidt), Der Vorverkauf läuft.
20.00
Di 21.4.
Thalia-Autorenlesung – John Katzenbach „Der Psychiater“
Zweisprachige Lesung, Moderation: Günter Keil. Der Vorverkauf an unserer Kasse läuft.
20.00
Unser Programm an Silvester Auch am letzten Tag des Jahres zeigen wir ein ausgewähltes
Programm. Als letzte Vorstellung startet um 20.15 Uhr die Preview von ,St. Vincent‘.
Cinecard
5,50
Zuschläge mögl. bei 3D, Überlänge, Sondervorst.
* Ermäßigung gegen Ausweisvorlage für
Schüler, Studenten, Arbeitslose, Rentner
** nicht am Tag vor und an Feiertagen
ABATON-Parkplatz
Für 2 Euro ca. 100 m vom Kino parken.
Beim Reservieren der Karten gleich
Parkplatz buchen (abaton.de oder Tel.).
Zufahrt über Binderstr. 34.
Sneak-Previews
12.+26.1.
um 22.30
25 Jahre
Danke, daß Sie im Januar schon
seit 25 Jahren das von mir ausgewählte Programm wertschätzen.
Auch für 2015 ist es mein Ziel,
das Beste aus aller Welt vorzustellen. Und weiterhin mit vielen Gästen, O.m.U.-Fassungen, dem Filmquiz und Freude an guten Filmen.
Eine von mir initiierte Tradition ist der Bloomsday, den wir seit
1988 am 16. Juni im Abaton feiern. Zum Jubiläum läuft Joseph
Stricks ,Ulysses‘ im Januar.
Bis zum 7. Januar zeigen wir vor
den Spätvorstellungen die erste
Geschichte aus ,Wild Tales‘ (S.4)!
Im Januar liegt der Schwerpunkt dann auf den Favoriten für
die Golden Globes und die Oscar-Saison, von denen wir viele im Programm haben: ,St. Vincent‘ mit Bill Murray, ,The Imitation Game‘, ,Wild‘ und ,Birdmann‘
mit Michael Keaton und natürlich
,Boyhood‘, aber auch den stillen,
starken israelischen Film ,Get‘.
Matthias Elwardt
Herzlichst
Programmchef seit 1990
Abaton Januar 2015
3
NEUE SPIELFILME
Wild Tales
„Der Hit aus Argentinien mit dem gnadenlosen Punch“
Frau Müller muss weg
Elternabend am Rande des Nervenzusammenbruchs
Es waren einmal aufgebrachte Eltern, die Angst um das Fortkommen ihrer Kinder hatten. Und
weil die Lehrerin – Frau Müller – keine guten Noten verteilte, beschlossen sie: „Frau Müller
muss weg.“
Dazu haben die fünf als Exekutivkommando auserwählten
Eltern einen Termin mit der Lehrerin vereinbart: Eine Art Elternabend mit umgekehrten Vorzeichen. Der Eltern sehen das so:
„Frau Müller hat die Klasse und
den Lehrstoff nicht im Griff“ …
und ob jemand Lehrerin sein
kann, der in Therapie ist? Frau
Müller ist geschockt, aber vom
Stuhl reißt sie das nicht…
Zwei Jahre nach Sönke Wortmanns Inszenierung des Stücks
von Lutz Hübner am Grips-Theater in Berlin legt er jetzt die Verfilmung dieses satirischen Schlagabtausches im Stil von ,Gott des Gemetzels‘ vor … mit schönen Rollen
für Anke Engelke als toughe Business-Frau und Justus von Dohnányi als schlapper Vater. Zur Abwechslung scheitert die Schulreform diesmal an den Eltern…
Premiere Am 14. Januar um 20
Uhr sind Sönke Wortmann und
Hauptdarstellerin Gabriela Maria
Schmeide (angefragt) zu Gast.
Anderswo
Patong Girl
Eine junge Frau auf der Suche
Meine thailändische Freundin
Noa lebt als junge Israelin in Berlin. Vor ihrer Abschlussarbeit entschließt sie sich, nach Israel zurückzugehen: zur warmen und
verrückten Familie, vor der sie
nach Deutschland geflohen war…
Liebevoll chaotisch zeichnet
Ester Amrami das familiäre Umfeld, in das bald auch der deutsche
Freund integriert sein will.
Premiere Am 26. Januar um 20
Uhr sind Ester Amrami und Produzent Dirk Manthey zu Gast.
Nach dem Familienurlaub in Thailand will der 17jährige Felix nicht
mehr zurück. Denn er hat Fai kennengelernt. Felix steigt nicht ins
Flugzeug und trifft sich wieder mit
Fai. Die junge Thailänderin nimmt
den deutschen Jungen mit in ihr
Heimatdorf im Norden…
Susanna Salonen hat viele Jahre in Asien gelebt und genau hingeschaut. ,Patong Girl‘ entführt
uns in ein Thailand weit hinter
dem Strand von Patong!
Anderswo Regie Ester Amrami
Premiere am 26.1. um 20.00, Start ab 29.1.
Drehbuch mit Momme Peters
Kamera Johannes Praus, Musik Fabrizio Tentoni
Darsteller Neta Riskin, Golo Euler, Hana Laslo
BRD 2014, 87 Min., O.m.U.,
Patong Girl Regie Susanna Salonen
Läuft seit 25.12.
Darst. Max Mauff, Aisawanya Areyawattana,
Victoria Trauttmansdorff,
Uwe Preuss, Marcel Glauche
BRD 2013, 95 Min., dt.F., ab 6
4
Abaton Januar 2015
Frau Müller muss weg
Premiere am 14.1. um 20.00, Start ab 15.1.
Regie Sönke Wortmann
Darsteller Gabriela Maria Schmeide,
Anke Engelke, Justus von Dohnányi,
Mina Tander, Ken Duken, Alwara Höfels
BRD 2014, 88 Min., dt.F., ab 6, Schulvorst. S.14
Was ist, wenn die Polizei Ihnen
zum dritten Mal das Auto abschleppt? Wenn Sie dem Gerichtsvollzieher gegenüberstehen, der
ihre Familie zugrunde gerichtet
hat? Wenn Du auf Deiner Hochzeitsfeier erfährst, daß Dein Bräutigam es mit einer anderen treibt?
Was wäre, wenn Ihnen eines Tages einfach alles zuviel ist und Sie
auf Rache sinnen für erlittenes Unrecht und Erniedrigung? Hm…?
Sechs Geschichten, inhaltlich
ohne Verbindung, aber thematisch auf einer Linie: Es ist einfach
aufregend, wie der argentinische
Regisseur Damián Szifrón mit Alltagssituationen beginnt und diese
im Handumdrehen auf die Spitze treibt. Manchmal geht es noch
glimpflich aus, manchmal steigern
sich die Szenen zur Groteske, die
vor Nichts halt macht…
Vorfilm übers Jahresende Die erste Geschichte zeigen wir bis 7.1.
vor den Spätvorstellungen!
Wild Tales Regie Damián Szifrón
OmU-Preview 5.1. um 20.00, Start ab 8.1.
Darsteller Ricardo Darin, Dario Grandinetti,
Oscar Martinez, Leonardo Sbaraglia, Érica Rivas
Argentinien/Spanien 2014, 122 Min.,
dt.F. oder span. O.m.U., ab 12
Die süße Gier
„Ihr habt auf den Niedergang des Landes gewettet – und gewonnen.“ *
Massimiliano – Sohn reicher Eltern – ist in Serena – Tochter aus
der Mittelschicht – verliebt. Das
öffnet Serena, vor allem aber ihrem Vater, die Tür zur Welt einer
Familie mit Riesengrundstück
und eigenem Tenniscourt. Vater
Giovanni investiert viel Geld in
den Fond von Bernaschi, aber…
…sprechen wir lieber von Lady
Bernaschi, Carla, die gelangweilt
und unbeachtet ein Schattenleben
führt, bis sie sich vornimmt, ein
altes Theater zu retten…
In einer dunklen Winternacht
wird ein Fahrradfahrer tödlich angefahren. Die Polizei ermittelt. Im
Film erzählen die drei Verdächtigen
„wie es dazu kam“ – jeweils aus ihrer Perspektive. Paolo Virzìs Komödie ist Krimi, Gesellschaftskritik und Menschenporträt in einem.
Die Schauspieler-Sterne gehen
an Valeria Bruni Tedeschi in der
Rolle der Carla, wofür sie – wie der
Film selbst – mit dem Italienischen
Filmpreis ausgezeichnet wurde.
Die süße Gier – Il capitale umano
Start ab 8.1., fest 13.1. um 19.45 (ital.OmU)
Regie Paolo Virzì
Kamera Jérôme Alméras, Musik Carlo Virzì
nach „Human Capital“ von Stephen Amidon
Darsteller Valeria Bruni Tedeschi, Matilde Gioli,
Valeria Golino, Fabrizio Bentivoglio, Fabrizio
Gifuni, Luigi Lo Cascio, Guglielmo Pinelli
Italien/Frankreich 2013, 110 Min.,
dt.F., einz. Vorst. ital. O.m.U., ab 12 * sagt Carla
Wir sind jung. Wir sind stark.
Sie fühlen sich jung und stark und … wissen nicht, was sie tun.
Nach der Wende wurden die Vietnamesen in der ehemaligen DDR
plötzlich zu „Ausländern“ und
zum Stein des Anstoßes fremdenfeindlicher Jugendlicher. Im August 1992 kam es in Rostock zu
mehrtägigen „Aufständen“, bei
denen schließlich ein Wohnheim
in Brand gesteckt wurde.
Der Film von Burhan Qurbani und Martin Behnke schlüpft in
die Haut einiger Jugendlicher im
Sommer 1992 und führt uns in einer Innenansicht an die Nacht des
24. August heran, als jugendliche
Träume und ideologische Weltvorstellungen in einem großen
Fehler münden, nach dem nichts
mehr ist wie zuvor.
Wir sind jung. Wir sind stark. Start ab 22.1.
Regie Burhan Qurbani
Drehbuch mit Martin Behnke
Kamera Yoshi Heimrath
Musik Matthias Sayer, Tim Ströble
Darsteller Jonas Nay, Joel Basman,
Devid Striesow, Saskia Rosendahl, Trang Le Hong,
Paul Gäbler, David Schütter, Jakob Bieber
BRD 2014, 128 Min., dt.F., ab 12
Neue Dokumentarfilme auf S.14
BESTER FILM · ZUSCHAUERPREIS
BESTER SCHAUSPIELER
INT. FILMFESTIVAL JERUSALEM
BESTER FILM
BESTER NEBENDARSTELLER
ISRAELISCHER FILMPREIS
BESTER FILM
BESTE HAUPTDARSTELLERIN
HAMPTONS INT. FILMFESTIVAL
ART CINEMA AWARD
BESTER ARTHOUSE-FILM
FILMFEST HAMBURG
ISRAELISCHER BEITRAG
BEST FOREIGN LANGUAGE FILM
OSCAR · ACADEMY AWARDS
Ab 15. Januar im Kino
GOLDEN GLOBE & OSCAR-FAVORITEN
Get – Der Prozess der Viviane Amsalem
Wild – Der große Trip
Ich bin dann mal … in den Rocky Mountains
Der Freiheitskampf einer Frau als packendes Kammerspiel
Viviane hat bereits vor Jahren die
gemeinsame Wohnung verlassen.
Um nicht zur sozialen Außenseiterin degradiert zu werden, möchte sie die offizielle Scheidung. Da
die staatliche Ehe in Israel nicht
existiert, kommen allein religiöse Gesetze zur Anwendung – die
eine Zustimmung des Ehemanns
zwingend vorschreiben! Nichtsdestoweniger setzt Viviane auf
das Gesetz, um zu erlangen, was
sie für ihr gutes Recht hält…
In ,Get‘ erzählen die Geschwister Ronit und Shlomi Elkabetz schon zum dritten Mal von
den Erlebnissen ihrer Heldin Vi-
viane im Israel von heute. Ronit
spielt auch die Hauptrolle – in einem stillen ergreifenden Film.
Premiere Am 15. Januar um 20 Uhr
stellt Produzent Michael Eckelt
den Film vor, der den Israelischen
Filmpreis Ophir erhielt, damit auch
Israels Oscar-Film ist und für die
Golden Globes nominiert wurde.
Get - Der Prozess der Viviane Amsalem
Premiere am 15.1. um 20.00, Start ab 15.1.
Regie Ronit & Shlomi Elkabetz
Kamera Jeanne Lapoirie
Darstellerin Ronit Elkabetz
sowie Menashe Noy, Simon Abkarian,
Sasson Gabay, Eli Gorstein, Gabi Amrani
Israel/Fr./BRD 2014, 116 Min., dt.F.
(einz. Vorst. israel. O.m.U.), frei ab 0, Schulv. S.14
Cheryl war 26 als sie eines Tages
entschied, gut 1000 Meilen auf einem Trail durch die Rocky Mountains zu wandern. Sie hatte eine
schwere Zeit hinter sich – mit
dem Tod der Mutter, Heroinsucht
und enormem Männerverbrauch.
Vom Wandern hatte sie wenig Ahnung. Von daher der zu schwere
Rucksack, die falschen Schuhe,
die ihr bald ernsthaft zu schaffen
machen. Aber Cheryl gibt nicht
auf. Sie finden „ihren Weg“.
Die wahre Cheryl Strayed hat
ein Buch darüber geschrieben,
dessen Filmrechte sich Reese
Witherspoon schon früh gesichert
hat. Sie gewann den Schriftsteller
Nick Hornby als Drehbuchautor
und dazu ,Dallas Buyers Club‘Regisseur Jean-Marc Vallée, denen es gelingt, Cheryls Abenteuer
ohne Verkürzung und vorschnelle
Antworten zu erzählen.
Golden Globes ,Wild‘ hat eine Nominierung für Reese Witherspoon
als Hauptdarstellerin.
Wild – Der große Trip
Start ab 15.1.
Regie Jean-Marc Vallée
Drehbuch Nick Hornby, Kamera Yves Bélanger
Darsteller Reese Witherspoon, Laura Dern,
Gaby Hoffmann, Michiel Huisman
USA 2014, 116 Min., engl. O.m.U., ab 12
Birdman
St. Vincent
oder: Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit
Feel-Good-Movie mit einem rauen Kern
Glücksspiel, Alkohol und eine
russische Prostituierte: das ist die
Welt des Vietnam-Veterans Vincent. Doch jetzt ist nebenan eine
Mutter mit Kind eingezogen und
Vincent muss auf den 12jährigen
Oliver aufpassen.
Es ist nicht so, daß jemand
glaubt, Vincent wäre dafür geeignet, aber – wie sich herausstellt –
verstehen sich der alte Mann und
das Kind bald bestens…
Der Aufstieg, den beide bald
erleben, ist noch schöner, weil
Vincent dabei nicht zum „Heiligen“ wird (nur ein klein wenig),
und weil Bill Murrays Vergnügen
bei dieser Rolle schlicht und einfach ansteckend ist! – was dem
Film Golden-Globe-Nominierungen als Beste Komödie und für
Bill Murray eingebracht hat.
St. Vincent Regie Ted Melfi
Previews 31.12.+6.1. um 20.15, Start ab 8.1.
Kamera John Lindley, Musik Ted Shapiro
Darsteller Bill Murray, Melissa McCarthy,
Naomi Watts, Jaeden Lieberher, Chris O’Dowd
USA 2014, 102 Min., engl. O.m.U., ab 12
Die Entdeckung der Unendlichkeit
Jane und Stephen Hawking
Sie lernten sich als junge Menschen an der Uni von Cambridge
kennen: Jane und Stephen. Der
spätere weltbekannte Kosmologe war damals noch körperlich
gesund. Während der Abschlussarbeit des jungen Mannes begannen die ersten Anzeichen einer
speziellen Form von ALS…
Das Biopic über den namhaften Mathematiker stellt das private Leben in den Vordergrund.
6
Abaton Januar 2015
Golden Globes Nominiert sind Eddie Redmayne und Felicity Jones in
den Hauptrollen, der Film als Bester Film und die Musik.
Die Entdeckung der Unendlichkeit –
The Theory of Everything
Läuft seit 25.12., fest 31.12. um 17.15
Regie James Marsh
Drehbuch Anthony McCarten
Darsteller Eddie Redmayne, Felicity Jones,
Charlie Cox, Emily Watson, David Thewlis
GB 2014, 123 Min., engl. O.m.U., ab 0
Riggan Thomas war dreimal
in seinem Schauspieler-Leben
„Birdman“, der Superheld aus
den bekannten Hollywoodfilmen. Bei ,Birdman 4‘ hat er nicht
mehr gewollt … und sein Stern
sank unaufhaltsam. Jetzt hat er
die Chance, wieder groß rauszukommen: als Regisseur eines
Broadway-Stücks nach einer
Kurzgeschichte von Raymond
Carver. Hin- und hergerissen
von Größenwahn, allgegenwärtigen Ängsten und der ungeheuerlichen, inneren Stimme des Birdman ist Riggan jedoch alles andere als ein zielsicherer Regisseur…
Alejandro González Iñárritu
(,Babel‘, ,21 Gramm‘) hat sich mit
dem ,Tree of Life‘-Kameramann
Emmanuel Lubezki zusammengetan und einen Film geschaffen,
der wirkt, als wäre er in einer einzigen Einstellung entstanden.
Golden Globes ,Birdman‘ ist mit
sieben Nominierungen einer der
Favoriten – für Bester Film, Regie
und Drehbuch, die Darsteller Michael Keaton, Edward Norton und
Emma Stone, und die Musik.
Birdman
or (The Unexpected Virtue of Ignorance)
Start ab 29.1.
Regie Alejandro González Iñárritu
Drehbuch mit Alex Dinelaris, Jr., Armando Bo
Kamera Emmanuel Lubezki
Percussion-Score Antonio Sanchez
Darsteller Michael Keaton, Emma Stone,
Edward Norton, Zach Galifianakis, Amy Ryan,
Naomi Watts, Andrea Riseborough
USA 2014, 120 Min., engl. O.m.U., ab 12
Weitere Dokumentarfilme auf S.14
EIN FILM VON PAOLO VIRZI
Januar 2015
Vorabendprogramm Beginn ca. 16–18 Uhr
GROSSES KINO
MI Entdeckung der Unendlichkeit ●
31 17.15 SILVESTER, engl. O.m.U., S.6
OBERES KINO
KLEINES KINO
MI Monsieur Claude + seine Töchter MI Die Sprache des Herzens
31 17.30 SILVESTER, 97 Min., dt.F.
31 17.15 OMU-PREVIEW, 98 Min., S.6
DO Ab 1.1. läuft weiter (Uhrzeit wahrsch.)
01 Die Entdeckung
FR der Unendlichkeit
02 17.00 Erstaufführung
DO Am 1.1. startet wahrscheinlich
01 Die Sprache des Herzens –
FR Das Leben der Marie Heurtin
02 17.00 Erstaufführung
SA mit Eddie Redmayne, Felicity Jones,
03 David Thewlis
SA mit Isabelle Carré, Ariana Rivoire,
03 Brigitte Catillon
SO
04
SO
04 …oder
MO National Gallery
05 17.00 Erstaufführung
SO
04 …oder
MO Timbuktu
05 17.00 Erstaufführung
von James Marsh
von Jean-Pierre Améris
GB 2014, 123 Min., engl. O.m.U., S.6
Fr. 2014, 98 Min., dt.F., S.3
MO
05
DI
06
Dok. von Frederik Wiseman
DI Fr./GB/USA 2014, 181 Min.,
06 dt.F. oder engl.O.m.U., S.14
MI
07
MI
07
DO Wahrscheinlich startet ab 8.1.
08 Wild Tales – Jeder dreht mal durch
17.00 Erstaufführung
FR mit
Ricardo Darin
09 Arg./Span. 2014, 122 Min.,
DO Entweder läuft weiter…
08 Die Sprache des Herzens –
SO
11
SO
11
SA dt.F., einz. Vorst. span. O.m.U., S.4
10
GROSSES KINO
✱
DO Entweder läuft…
01 Patong Girl
17.00 Erstaufführung
FR von
Susanna Salonen
02 m. Max Mauff, Aiswanya Areyawattana,
SA Victor Trauttmannsdorff, Uwe Preuss
03 BRD 2014, 93 Min., dt.F., S.4
●
Hauptprogramm Beginn
DO Ab 1.1. läuft weiter (Uhrzeit wahrsch.)
01 Die Entdeckung
FR der Unendlichkeit
02 19.45 Erstaufführung
07
FR Das Leben der Marie Heurtin
09 17.00 Erstaufführung
von Jean-Pierre Améris
SA mit Isabelle Carré, Ariana Rivoire,
10 Brigitte Catillon
Fr. 2014, 98 Min., dt.F., S.3
OBERES KINO
●
●
von James Marsh
Regie Abderrahmane Sissako
DI mit Ibrahim Ahmed, Toulou Kiki,
06 Abel Jafri, Fatoumata Diawara
MI Mauretanien/Fr. 2014, 96 Min., O.m.U.
DO Entweder läuft weiter…
08 Magic in the Moonlight
17.15 Erstaufführung
FR von
Woody Allen
09 mit Emma Stone und Colin Firth
MI Magic in the Moonlight
31 20.00 SILVESTER, engl. O.m.U.
●
SA USA 2014, 97 Min., engl. O.m.U.
10
SO …oder startet ab 8.1.
11 Die süße Gier –
MO Il captiale humano
17.00 Erstaufführung
12 von
Paolo Virzi
DI mit Fabrizio Bentivoglio, Fabrizio Gifuni
13 Matilde Gioli, Valeria Bruni Tedeschi
MI St. Vincent
31 20.15 PREVIEW,
DO Am 1.1. startet fes
01 Die Sprache de
FR Das Leben der
02 19.15 Erstaufführ
SA mit Eddie Redmayne, Felicity Jones,
03 David Thewlis
SA
03
SO
04
SO
04
GB 2014, 123 Min., engl. O.m.U., S.6
MO Wild Tales – Jeder dreht mal durch
05 20.00 PREVIEW span. O.m.U., S.4
MO
05
DI St. Vincent
06 20.00 PREVIEW engl. O.m.U., S.6
DI
06
●
Fr. 2014, 98 Min., d
MI SPIEGEL-Preview
07
MI
07
DO Wahrscheinlich startet ab 8.1.
08 Wild Tales –
DO Wahrscheinlich sta
08 St. Vincent
+ 21.15 Ers
FR 19.00
mit Bill Murray, Na
09 USA 2014, 102 Min
FR Jeder dreht mal durch
09 19.45 Erstaufführung
von Damián Szifrón
SA mit Ricardo Darin
10 Arg./Span. 2014, 122 Min.,
dt.F. (einz. Vorst. span. O.m.U.), S.4
SA
10
SO
11
SO
11
MO SPIEGEL-Preview
12
MO
12
DI Die süße Gier ital. O.m.U.
13 19.45 Italien/Fr. 2013, 110 Min., S.4
MI Frau Müller muss weg
14 20.00 PREMIERE BRD 2014, S.4
DI
13
DO Get Israel/Fr./BRD’14, S.6
15 20.00 PREMIERE/„FILM IM GESPRÄCH“
FR Wahrscheinlich startet ab 15.1.
16 Frau Müller muss weg
DO Wahrscheinlich
15 startet ab 15.1.
MO
12
MO …ider
12 Die Entdeckung
DI
13
DI der Unendlichkeit
13 17.00 Erstaufführung
MI
14
MI mit Eddie Redmayne, Felicity Jones,
14 David Thewlis
DO GB 2014, 123 Min., engl. O.m.U., S.6
15
MI dt.F. (einz. Vorst. in ital. O.m.U.), S.4
14
FR
16
FR 30 Jahre Privatfernsehen in Hamburg
16 17.00 HAMBURG IM FILM mit Gast, S.12
SA Justus von Dohnányi, Ken Duken
17 BRD 2014, 87 Min., dt.F., S.4
SA
17
SO
18
SA 19.30 Erstaufführung
Sönke Wortmann
17 von
mit Gabriela Maria Schmeide,
SA Erstaufführung
17 von J.-M. Vallée
SO
18
SA Entweder läuft weiter…
17 Die süße Gier –
SO Il captiale humano
18 17.00 Erstaufführung
MO
19
MO
19
MO mit Valeria Bruni Tedeschi
19 Italien/Fr. 2013, 110 Min.,
DI
20
DI
20
DI
20
MO Buy Buy St. Pauli
19 20.00 PREMIERE BRD 2014, S.12
DI 22. Hamburger Filmquiz
20 20.00 MIT GAST, S.12
DI
20
MI
21
MI
21
MI
21
MI Wahrscheinlich 19.30
21 Frau Müller muss weg 87 Min., S.4
MI
21
DO Wahrscheinlich läuft weiter
22 Get – Der Prozess der Viviane Amsalem
DO
22
DO Die Hüter der T
22 20.00 PREMIERE
FR 16.45 Erstaufführung
Ronit und Shlomi Elkabetz
23 von
mit Ronit Elkabetz, Menashe Noy
FR
23
SA Israel/Fr./BRD 2014, 102 Min.,
24 dt.F. oder israel. O.m.U., S.6
SA
24
DO Wahrscheinlich startet ab 22.1.
22 The Imitation Game
FR 19.30 Erstaufführung
Morten Tyldum
23 von
mit Benedict Cumberbatch,
SO
25
SO
25
MO
26
●
von James Marsh
DO Wahrscheinlich startet ab 15.1.
15 Frau Müller muss weg
FR 17.00 Erstaufführung
Sönke Wortmann
16 von
mit Gabriela Maria Schmeide,
DO Wahrscheinlich startet ab 22.1.
22 The Imitation Game
FR 17.00 Erstaufführung
Morten Tyldum
23 von
mit Benedict Cumberbatch,
●
Italien/Fr. 2013, 110 Min.,
DO
15
von Paolo Virzi
dt.F. (einz. Vorst. in ital. O.m.U.), S.4
MI
14
FR Wild – Der
16 große Trip
●
19.00
Reese
SO mit
Witherspoon,
18 Laura Dern
MO USA’14, 116 Min.,
19 engl. O.m.U., S.6
SO Justus von Dohnányi, Anke Engelke
18 BRD 2014, 87 Min., dt.F., S.4
●
FR Wahrscheinlich
23 läuft weiter
SA Keira Knightley, Charles Dance
24 GB 2014, 114 Min., engl. O.m.U., S.3
SA Frau Müller
24 muss weg
SO
25
SO
25
SO Erstaufführung
25 von Sönke
MO
26
MO …oder ab 22.1. startet
26 Die Hüter der Tundra
MO Anderswo
26 20.00 PREMIERE BRD 2014, S.4
DI
27
DI
27
DI 17.00 Erstaufführung
27 Dok. von René Harder
MI
28
MI
28
MI
28
●
DI Wahrscheinlich 19.30
27 The Imitation Game engl.O.m.U.,S.3
MI Im Labyrinth des Schweigens
28 20.00 MIT GÄSTEN, S.12
MO Wortmann
Gabriela
26 mit
Maria Schmeide
DO …oder ab 29.1. startet
29 Anderswo
DO Wahrscheinlich startet ab 29.1.
29 Birdman
FR oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit
30 19.45 Erstaufführung
DO Wahrscheinlich läu
29 The Imitation G
FR 19.30 Erstaufführ
30 von Morten Tyldum
SA Keira Knightley, Ch
31 GB 2014, 114 Min.,
SA Keira Knightley, Charles Dance
24 GB 2014, 114 Min., engl. O.m.U., S.3
BRD/Norw. 2014, 86 Min., O.m.U., S.14
FR 17.00 Erstaufführung
30 von Alejandro González Iñárritu
FR 17.00 Erstaufführung
30 von Ester Amrami
DO Wahrscheinlich startet ab 29.1.
29 Fünf Freunde 4
FR 16.45 FAMILIENKINO
30 von Mike Marzuk
SA
31
SA BRD 2014, 85 Min., dt.F., S.4
31
SA Justus Schlingensiepen
31 BRD 2014, 95 Min., dt.F.,
SA mit Michael Keaton, Zach Galifanakis,
31 Edward Norton, Emma Stone
SO
01
SO
01
SO
01
SO
01
MO
02
MO
02
MO
02
DI
03
DI
03
DI
03
MI
04
MI
04
MI
04
DO Wahrscheinlich startet ab 29.1.
29 Birdman
8
USA 2014, 120 Min., engl. O.m.U., S.6
Abaton Januar 2015
●
mit Neta Riskin, Golo Euler, Hana Laslo
mit Valeria Eisenbart, Quirin Oetti,
ab x/empf. ab 8, S.11
Termine auf weiß sind feste Termine.
Termine auf grau sind die wahrscheinlichen Termine der Erstaufführungen.
Das Publikumsinteresse bestimmt, wie
lange und wie oft eine Erstaufführung läuft.
Unser aktuelles Programm finden Sie auf
abaton.de und in den Tageszeitungen.
von Alejandro González Iñárritu
USA 2014, 120 Min., engl. O.m.U., S.6
19.15
●
DI BRD 2014, 87
27 Min., dt.F., S.4
MI
28
mit Benedict Cumb
SO
01
MO
02
MO
02
DI
03
DI
03
MI
04
MI
04
Karten-Reservierung ab 15.30 Uhr unter Telefon 41 320 320 · Programm-Ansage 41 320 321 · Aktuelles Programm, Online-Reservierung auf abaton.de
ca. 19–21 Uhr
O
engl. O.m.U., S.6
t (Uhrzeit wahrsch.)
es Herzens –
Marie Heurtin
rung
dt.F., S.3
MI
31
DO Entweder…
01 Magic in the
FR Moonlight
02 19.00
DO Ab 1.1. läuft entweder…
01 Die Entdeckung
FR der Unendlichkeit
02 22.45 Erstaufführung
●
von Woody Allen
Erstaufführung
v. Theodore Melfi
mit Bill Murray,
Naomi Watts,
Melissa McCarthy,
Jaeden Lieberher
USA’14, 102 Min.,
engl. O.m.U., S.6
DI In jedem Fall mit
06 Vorfilm
DI Die erste Geschichte „Pasternak“
06 aus Wild Tales ca. 8 Min., dt.F.
DI
06
MI Die erste Geschichte „Pasternak“
07 aus Wild Tales ca. 8 Min., dt.F.
MI
07
MI
07
DO Wahrscheinlich startet ab 8.1.
08 Die süße Gier – Il captiale humano
FR 19.30 Erstaufführung
2013, 110 Min.,
09 Italien/Fr.
dt.F. (einz. Vorst. in ital. O.m.U.), S.4
DO Wahrscheinlich startet ab 8.1.
08 Wild Tales –
DO Wahrscheinlich startet ab 8.1.
08 St. Vincent
SA
10
SA mit Ricardo Darin
10 Arg./Span. 2014, 122 Min.,
21.15 Erstaufführung
FR von
Ted Melfi
09 Kamera: John Lindley
SA Musik: Theorore Shapiro
10 mit Bill Murray, Naomi Watts,
SO
11
SO
11
SO USA 2014, 102 Min., engl. O.m.U., S.6
11
SA
10 …oder…
SO Citizenfour
11 22.00 Erstaufführung
MO
12
MO Sneak-Preview
12 22.30
MO
12
MO USA/GB/BRD 2014, 114 Min., engl. O.m.U.
12
DI
13
DI Wahrscheinlich
13 Wild Tales – Jeder dreht mal durch
DI
13
DI …oder
13 Einer nach dem Anderen
MI
14
MI Arg./Span. 2014, 122 Min.,
14 dt.F. (einz. Vorst. span. O.m.U.), S.4
DO Wahrscheinlich startet ab 15.1.
15 Wild – Der große Trip
MI
14
196 Min., dt.F.
Wild – Der
große Trip
21.15
Wahrscheinlich
läuft weiter
Erstaufführung
von J.-M. Vallée
mit Reese
Witherspoon,
Laura Dern
USA 2014, 116 Min.,
engl. O.m.U., S.6
Game
Vorfilm
FR Jeder dreht mal durch
09 22.15 Erstaufführung
von Damián Szifrón
●
●
22.00 Erstaufführung
MI Norwegen
2014, 115 Min., dt.F.
14
DO Wahrscheinlich läuft weiter
15 St. Vincent
●
DO Wahrscheinlich läuft weiter
15 Wild Tales – Jeder dreht mal durch
FR 22.45 Erstaufführung
16 von Damián Szifrón
SO
18
SO
18
SO
18
MO
19
MO
19
MO
19
20
DI
20
DI
20
DI
20
MI
21
MI
21
MI
21
MI
21
DO Wahrscheinlich startet ab 22.1.
22 Wir sind jung. Wir sind stark.
FR 22.00 Erstaufführung
Burhan Qurbani
23 von
mit Devid Striesow, Saskia Rosendahl
DO Wahrscheinlich läuft weiter
22 Wild – Der große Trip
FR 21.15 Erstaufführung
Jean-Marc Vallée
23 von
mit Reese Witherspoon, Laura Dern
FR Jeder dreht mal durch
23 21.15 Erstaufführung
SA USA 2014, 116 Min., engl. O.m.U., S.6
24
SA mit Ricardo Darin
24 Arg./Span. 2014, 122 Min.,
SO
25
SO
25
SO
25
MO Sneak-Preview
26 22.30
MO
26
MO
26
DI Wahrscheinlich läuft
27 Wir sind jung. Wir sind stark.
MI 22.00 Erstaufführung
28 BRD 2014, 128 Min., dt.F., S.4
DI
27
DI
27
MI
28
MI
28
mal durch
20.45
Elkabetz
SO Shlomi
mit Ronit Elkabetz,
18 Menashe Noy
MO Israel/Fr./BRD
19 2014, 102 Min.,
Erstaufführung
von Damián Szifrón
mit Ricardo Darin
Arg./Span. 2014,
122 Min.,
dt.F., einz. Vorst.
span. O.m.U., S.4
Wahrscheinlich
läuft weiter
●
SA v. Theodore Melfi
24 mit Bill Murray,
Naomi Watts,
SO Melissa McCarthy,
25 Jaeden Lieberher
MO USA’14, 102 Min.,
26 engl. O.m.U., S.6
DI
27
Wild Tales –
Jeder dreht
mal durch
21.15
Erstaufführung
von Damián Szifrón
mit Ricardo Darin
Arg./Span. 2014,
122 Min.,
dt.F., einz. Vorst.
span. O.m.U., S.4
DO Wahrscheinlich
29 läuft weiter
Wahrscheinlich
läuft weiter
FR Frau Müller
30 muss weg
Wild – Der
große Trip
21.15
19.15
SA Erstaufführung
31 von Sönke
SO Wortmann
Gabriela Maria
01 mit
Schmeide
MO BRD 2014, 87 Min.,
02 dt.F., S.4
DI
03
MI
04
SA BRD 2014, 128 Min., dt.F., S.4
24
FR oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit
30 22.15 Erstaufführung
DO Ab 29.1. läuft entweder weiter…
29 St. Vincent
FR 21.45 Erstaufführung
30 von Theodore Melfi
SA mit Michael Keaton, Zach Galifanakis,
31 Edward Norton, Emma Stone
SA Melissa McCarthy, Jaeden Lieberher
31 USA 2014, 102 Min., engl. O.m.U., S.6
DO Wahrscheinlich startet ab 29.1.
29 Birdman
●
Erstaufführung
von J.-M. Vallée
mit Reese
Witherspoon,
Laura Dern
USA 2014, 116 Min.,
engl. O.m.U. oder
dt.F., S.6
von Alejandro González Iñárritu
SO
01
MO
02
USA 2014, 120 Min., engl. O.m.U., S.6
●
●
Dokumentarfilm mit Edward Snowden
SA USA 2014, 116 Min., engl. O.m.U., S.6
17
18.30
SA Erstaufführung
17 von Ronit und
●
22.00 Erstaufführung
FR mit Philip Seymour Hoffman
09 BRD/GB/USA 2014, 122 Min., engl. O.m.U.
Melissa McCarthy, Jaeden Lieberher
dt.F. (einz. Vorst. span. O.m.U.), S.4
DO Entweder läuft…
08 A Most Wanted Man
Arg./Span. 2014, 122 Min.,
SA dt.F. (einz. Vorst. span. O.m.U.), S.4
17
●
von Damián Szifrón
●
mit Bill Murray, Naomi Watts,
SO
01 …oder
Wild – Der große Trip
MO
02 21.45 Erstaufführung
DI
03
von Jean-Marc Vallée
DI mit Reese Witherspoon, Laura Dern
03 USA 2014, 116 Min., engl. O.m.U., S.6
MI
04
MI
04
DO Wahrscheinlich läuft weiter
22 Wild Tales –
DO Wahrscheinlich läuft weiter
29 Wir sind jung. Wir sind stark.
FR 21.45 Erstaufführung
30 von Burhan Qurbani
SA
31
●
dt.F. (einz. Vorst. span. O.m.U.), S.4
Änderungen und Irrtümer vorbehalten
rung
m
berbatch,
harles Dance
engl. O.m.U., S.3
●
USA/GB/BRD 2014, 114 Min., engl. O.m.U.
FR 21.30 Erstaufführung
Theodore Melfi
16 von
mit Bill Murray, Naomi Watts
SA USA 2014, 102 Min., engl. O.m.U., S.6
17
MI
28
uft weiter
●
FR 21.45 Erstaufführung
J.-M. Vallée
16 von
mit Reese Witherspoon, Laura Dern
FR Get – Der Prozess Wild Tales –
16 d. Viviane Amsalem Jeder dreht
Erstaufführung
●
SO The Drop – Bargeld
04 22.45 Erstaufführung
MO mit John Hardy, Noomi Rapace
05 USA 2014, 107 Min., engl. O.m.U.
22.15 Erstaufführung
FR St. Vincent
23 19.00
Wahrscheinlich
läuft weiter
mit Edward Snowden,
MO BRD/GB/USA 2014, 122 Min., engl. O.m.U.
05
Erstaufführung
von Ruben Östlund
Norwegen 2014,
118 Min., dt.F.
DO Wahrscheinlich
22 läuft weiter
E BRD 2014, S.14
●
SO
04 Vorfilm
MO Die erste Geschichte „Pasternak“
05 aus Wild Tales ca. 8 Min., dt.F.
dt.F. oder israel.
DI O.m.U., S.6
Tundra
DO Wahrscheinlich läuft…
01 Citizenfour
FR 22.30 Erstaufführung
02 Dokumentarfilm von Laura Poitras
FR von Anton Corbijn
02 Musik: Herbert Grönemeyer
Robin Wright, Nina Hoss,
…oder
Höhere Gewalt
21.15
DO Wahrscheinlich
15 startet ab 15.1.
●
●
21.30 Erstaufführung
SO Daniel Brühl, Kostja Ullmann
04 und Herbert Grönemeyer
MI
07
St. Vincent
21.30
●
SA GB 2014, 123 Min., engl. O.m.U., S.6
03
…oder
DI Nuri Bilger Ceylan
06 Türkei 2014,
Wahrscheinlich
läuft weiter
DO Wahrscheinlich läuft…
01 A Most Wanted Man
von James Marsh
Erstaufführung
Norwegen 2014,
115 Min., dt.F.
KLEINES KINO
SA Glenn Greenwald, William Binney,
03 Jacob Applebaum
MO 19.00
05 Erstaufführung
von
staufführung
aomi Watts
., engl. O.m.U., S.6
Einer nach
dem Anderen
21.15
OBERES KINO
MISilvester gibt es keine Spätvorstellungen
MI
An
31
31
SA mit Philip Seymour Hoffman,
03 Willem Dafoe, Rachel McAdams,
SO …oder
04 Winterschlaf
●
GROSSES KINO
Entweder…
SA USA 2014, 97 Min.,
03 engl. O.m.U.
artet ab 8.1.
●
Abendprogramm Beginn nach 21 Uhr
KLEINES KINO
MI Einer nach dem Anderen
31 19.30 SILVESTER, dt.F.
BRD 2014, 128 Min., dt.F., S.4
SO
01
MO
02
DI
03
MI
04
dt. F. bzw. ohne Angabe: dt. Fassung – Originalfassungen: OmU mit dt. Untertiteln OmeU mit engl. Untertiteln OF ohne Untertitel – Sprache der Kopie: ● engl., ✱ franz.
9
Karten-Reservierung ab 15.30 Uhr unter Telefon 41 320 320
Programm-Ansage unter Telefon 41 320 321
Januar 2015
Nachmittag Beginn ca.15 Uhr
Matineen Sonntags 11 Uhr
GROSSES KINO
National Gallery
11.00 Erstaufführung
●
SO Dokumentarfilm
04 von Frederik Wiseman
Fr./GB/USA 2014, 181 Min.,
engl. O.m.U., S.14
Geschlossene Vorstellung
SO
11
OBERES KINO
Das Salz der Erde
10.45 Erstaufführung
Dok. v. Wim Wenders und
Juliano Ribeiro Salgado
mit Sebastião Salgado
Fr. 2014, 109 Min., dt.F.
Im Labyrinth
des Schweigens
11.00 FILM+PSYCHOANALYSE
von Giulio Ricciarelli
mit Alexander Fehling
BRD’14, 123 Min., dt.F., S.12
Gast: Dr. Ilan Gans
Villa Flora
11.00 PREMIERE
SO Dokumentarfilm
18 von Nathalie David
BRD’14, 78 Min., dt.F., S.12
Gast: Nathalie David
Das Ghetto von Riga
„Wir haben es doch erlebt“
SO 11.00 PREMIERE
25 Dokumentarfilm
von Jürgen Hobrecht
BRD’13, 98 Min., S.12
Die Böhms –
Architektur einer Familie
SO 11.00 Erstaufführung
01 Dokumentarfilm
von M. Staerkle-Drux
BRD/CH’14, 87M., dt.F., S.14
30 Jahre Privatfernsehen in Hamburg
11.00 HAMBURG IM FILM
Programm ca. 90M., S.12
Gast: Volker Reißmann
KLEINES KINO
Die Königin
von Versailles
11.00 Erstaufführung
GROSSES KINO
MI Bibi&Tina: Voll verhext
31 15.00 SILVESTER dt.F., S.11
●
SO
04
Dokumentarfilm
von Lauren Greenfield
USA’14, 99M., engl. O.m.U.
Das Salz der Erde
10.45 Erstaufführung
Dok. v. Wim Wenders und
Juliano Ribeiro Salgado
mit Sebastião Salgado
Fr. 2014, 109 Min., dt.F.
National Gallery
10.45 Erstaufführung
SO
11
●
Dok. v. Frederik Wiseman
Fr./GB/USA 2014, 181 Min.,
engl. O.m.U., S.14
SO
18
DO Bis 14.1. läuft fest
01 Bibi & Tina:
Voll verhext
FR 15.00 KINDERKINO
02 von Detlev Buck
SA mit Lina Larissa Strahl,
03 Lisa-Marie Koroll,
Louis Held, Winnie Böwe,
SO Michael Maertens
04 BRD 2014, 106 Min.,
MO dt.F., ab 0/empf. ab 6, S.11
Dok. von Irene Bude,
Olaf Sobczack, Steffen Jörg
BRD 2014, 86 Min., S.12
mit den Filmemachern
SO
25
Boyhood
10.45 Golden Globes
Dokumentarfilm
von René Harder
BRD/Norwegen 2014,
86 Min., O.m.U., S.14
von Richard Linklater
SO
mit Ellar Coltrane,
01
Patricia Arquette, Ethan Hawke
USA’14, 163M., engl.O.m.U.
●
DO
01
FR
02
Zum Beispiel…
Die Sprache
des Herzens
15.00 Erstaufführung
SA
03
von Jean-Pierre Améris
mit Isabelle Carré
Fr. 2014, 98 Min., dt.F., S.3
SO
04
DI
06
DI
06
MI
07
MI
07
DO
08
Wahrscheinlich
läuft weiter
Paddington
15.00 KINDERKINO
FR
09
von Paul King
nach den Büchern
von Michael Bond
GB/Fr./Kan. 2014, 95 Min.,
dt.F., frei ab 0/empf. ab 5,
S.11
SA
10
MO
12
DI
13
FR
09
Zum Beispiel…
Wild –
Der große Trip
15.00 Erstaufführung
●
von Jean-Marc Vallée
mit Reese Witherspoon,
Laura Dern
USA 2014, 116 Min.,
engl. O.m.U., S.6
MI
14
Nachmittag Sa/So, 25.+26. Dez., 1. Jan. ca. 13 Uhr
GROSSES KINO
MI Paddington
13.00 SILVESTER
31
GB 2014, 95 Min., dt.F., S.11
DO Paddington
01 13.00 KINDERKINO
GB/Fr./Kan. 2014, 95 Min.,
dt.F., frei ab 0/empf. ab 5,
FR S.11
02
●
SA National Gallery
03 12.45 Dok. v. Fr. Wiseman
2014, 181M., engl. O.m.U., S.14
✱
SO Sprache des Herzens
mit Isabelle Carré
04 13.00
Fr.’14 98M. O.m.U., S.3
MO Keine Vorstellung
05
OBERES KINO
Das Salz der Erde
12.45 SILVESTER
Fr. 2014, 109 Min., dt.F.
Yaloms Anleitung… ●
13.00 Dok. v. Sabine Gisiger
KLEINES KINO
Yaloms Anleitung…
12.45 SILVESTER
●
CH’14, 77M., engl. O.m.U., S.14
Bibi & Tina:
Voll verhext
13.00 KINDERKINO
DO
01
Finn und die Magie der Musik
13.00 KINDERKINO 90M.
BRD 2014, 106 Min.,
dt.F., ab 0/empf. ab 6, S.11
FR
02
Yaloms Anleitung… ●
13.00 Dok. v. Sabine Gisiger
Max Beckmann…
SA
13.00 ZUR AUSSTELLUNG 03
CH’14, 77M., engl. O.m.U., S.14
Paddington
13.00 KINDERKINO
von Paul King
GB’14, 95 Min., dt.F.,
frei ab 0/empf. ab 5, S.11
BRD 2013, 97 Min., dt.F., S.12
Bibi & Tina:
Voll verhext
13.00 KINDERKINO
SO
04
BRD 2014, 106 Min.,
dt.F., ab 0/empf. ab 6, S.11
MO
05
DI
06
DI Von Mädchen und Pferden
06 13.00 von Monika Treut
Am 6.1. um 13.00
Am 6.1. um 13.00
Paddington
Bibi&Tina: Voll verhext
IN ENGL. O.M.U.
MIT ERW. UNTERTITELN
✱
SA Sprache des Herzens
mit Isabelle Carré
10 13.00
Fr.’14 98M. O.m.U., S.3
●
National Gallery
12.45 Dok. v. Fr. Wiseman
Es läuft eine
Erstaufführung
BRD 2014, 85 Min., dt.F.
2014, 181M., engl. O.m.U., S.14
SO Timbuktu
11 13.15 von A. Sissako
Es läuft eine
Erstaufführung
Zum Beispiel…
Anleitung… ●
SA Yaloms
13.00 Dok. v. Sabine Gisiger
17 CH’14,
77M., engl. O.m.U., S.14
Max Beckmann…
13.00 ZUR AUSSTELLUNG
Dok. v. Frederik Wiseman
Fr./GB/USA 2014, 181 Min.,
engl. O.m.U., S.14
SO Es läuft eine
18 Erstaufführung
Timbuktu
13.15 von A. Sissako
Fr.’14, 96 Min., O.m.U.
BRD 2013, 97 Min., dt.F., S.12
Ulysses
12.45 nach James Joyce
SO Ida v. Pawel Pawlikowski
25 13.15 EUROP. FILMPREIS
Die Hüter der Tundra
13.15 BRD/Norw. 2014,
Anleitung… ●
SA Yaloms
13.00 Dok. v. Sabine Gisiger
31 CH’14,
77M., engl. O.m.U., S.14
Die Böhms
13.00 Erstaufführung
Ghetto von Riga
S0 Das
„Wir haben es doch erlebt“
01 13.00 BRD’13, 98M., S.12
Es läuft eine
Erstaufführung
10
Abaton Januar 2015
National Gallery
12.45 Erstaufführung
●
Das Februar-Heft
erscheint am 29.1.
Termine auf weiß sind feste Termine
DI
13
MI
14
DO Bis 28.1. läuft fest
15 Doktor Proktors
Pupspulver
FR 15.00 KINDERKINO
16 von Arild Fröhlich
SA mit Emily Glaister,
17 Eilif Hellum Noraker,
Kristoffer Joner,
SO Atle Antonsen,
18 Anke Engelke
MO BRD/Norwegen’13, 88 Min.,
19 dt.F., ab 0/empf. ab 6, S.11
Bibi & Tina:
Voll verhext
15.00 KINDERKINO
DO
22
FR
23
SA
17
SO
18
MO
19
…oder
von Paul King
nach den Büchern
von Michael Bond
GB/Fr./Kan. 2014, 95 Min.,
dt.F., frei ab 0/empf. ab 5,
S.11
MI
21
FR
16
von Detlev Buck
mit Lina Larissa Strahl,
Lisa-Marie Koroll
BRD 2014, 106 Min.,
dt.F., ab 0/empf. ab 6, S.11
Paddington
15.00 KINDERKINO
DI
20
DO
15
Entweder läuft weiter…
…oder…
Frau Müller
muss weg
15.00 Erstaufführung
DI
20
MI
21
von Sönke Wortmann
mit Gabriela Maria
DO
Schmeide
22
BRD 2014, 87 Min., dt.F., S.4
FR
23
SO
25
SA
10
MO
26
MO
26
SO
11
DI
27
SA
17
SA
31
BRD/CH’14, 87M., dt.F., S.14
MO
12
SO
25
SO
25
86 Min., O.m.U., S.14
SO
11
SA
24
SA
24
GB’1966, 115M., dt.F, S.3
SA
10
SA
24
SO
18
Fr.’14, 96 Min., O.m.U.
Anleitung… ●
SA Yaloms
13.00 Dok. v. Sabine Gisiger
24 CH’14,
77M., engl. O.m.U., S.14
Polen 2013, 80 Min., dt.F.
MI
CH’14, 77M., engl. O.m.U., S.14 31
MI
31
MO
05
SO
11
Die Hüter der Tundra
11.00 Erstaufführung
von Paul King
nach den Büchern
von Michael Bond
mit Sally Hawkins,
Nicole Kidman, Julie Walters,
Madeleine Harris
GB/Fr./Kan. 2014, 95 Min.,
dt.F., frei ab 0/empf. ab 5,
S.11
●
05
DO
08
Buy Buy St. Pauli
11.00 MIT GÄSTEN
OBERES KINO
KLEINES KINO
Paddington
Citizenfour
15.15 SILVESTER dt.F., S.11 14.45 SILVESTER
Es läuft
Paddington
eine Erstaufführung
15.00 KINDERKINO
S0
01
…oder
MI
28
DO Bis 11.2. läuft fest
29 Fünf Freunde 4
15.00 KINDERKINO
FR von Mike Marzuk
30 mit Valeria Eisenbart,
SA Quirin Oetti,
31 Justus Schlingensiepen
BRD 2014, 95 Min., dt.F.,
SO empf. ab 6, S.11
01
Eventuell läuft weiter
Doktor Proktors
Pupspulver
15.00 KINDERKINO
von Arild Fröhlich
mit Emily Glaister,
Eilif Hellum Noraker
BRD/Norwegen’13, 88 Min.,
dt.F., ab 0/empf. ab 6, S.11
Get – Der Prozess
der Viviane Amsalem
15.00 Erstaufführung
v. Ronit u. Shlomi Elkabetz
mit Ronit Elkabetz
Israel/Fr./BRD 2014,
102 Min., dt.F.
(einz. Vorst. israel. O.m.U.), S.6
DI
27
MI
28
DO
29
FR
30
SA
31
SO
01
MO
02
MO
02
DI
03
DI
03
MI
04
Das Februar-Heft
erscheint am 29.1.
MI
04
Termine auf grau sind wahrsch. Termine ● Filme in engl. Sprache ✱ Filme in franz. Sprache
KINDERKINO
Vor dem Kinderkino gibt es keine Werbung!
Fünf Freunde 4
Doktor Proktors
Pupspulver
Bibi & Tina:
Voll verhext
Im Sand der ägyptischen Wüste
Das Pulver für die großen Töne
Kleine Streits und große Zauberei
Doktor Proktor, der geniale Erfinder, hat in seiner seltsamen Werkstatt etwas ganz Neues hergestellt:
ein Pupspulver! Das gibt einen
Riesenpups, der nicht riecht: Genial! Lise und Bulle verteilen das
Pulver unter den Kindern, schon
hat der Doktor Pupspulver 2.0 erfunden: Das Zeug ist so stark, daß
es einen Menschen in die Luft
hebt! Damit kannst Du fliegen… !!
Arild Fröhlich hat das Kinderbuch von Jo Nesbø als frechen,
durchgedrehten Film inszeniert,
in dem nichts unmöglich ist.
Bibi und Tina haben sich zerstritten. Das liegt an Tarik. Denn es
sieht so aus, als ob er und seine
Geschwister für den Einbruch auf
Schloss Falkenstein verantwortlich sind. Tarik hat Bibi aber hoch
und heilig versprochen, daß er
es nicht war. Und sie glaubt ihm.
Tina und Alex glauben ihm nicht.
Schließlich setzt Bibi ihre volle Hexenkraft ein: Jetzt wird die
Zeit zurückgedreht…!
In „Bibi&Tina 2“ erzählt Detlev Buck auf seine leichte, aber
auch ernste Art, wie Bibi ein schönes schwieriges Problem hat. Wer
würde da nicht zaubern wollen?
Fünf Freunde 4 Regie Mike Marzuk
Start ab 29.1., fest 29.1.-11.2. um 15.00
Darsteller Valeria Eisenbart, Quirin Oettl u.v.m.
BRD 2014, 95 Min., empf. ab 6
Paddington
Ein Bär aus Peru in London
Im U-Bahnhof Paddington Station
läuft der ungewöhnliche Neuankömmling aus Peru Mrs. Brown in
die Arme. Von diesem Moment an
heißt der kleine Bär: „Paddington“.
Die Browns nehmen ihn auf,
obwohl der kleine Kerl Unglücksfälle, die in diesem Spielfilm für die
ganze Familie wunderbar in Szene
gesetzt sind, nur so anzieht…
Paddington Läuft seit 18.12.,
fest 31.12. um 13.00+15.15, 1.-7.1. um 15.00,
1.+2.1. und 4.+5.1. um 13.00, 6.1. um 13.00 (OmU)
Regie Paul King nach Büchern von Michael Bond
Darsteller Sally Hawkins, Hugh Bonneville,
Nicole Kidman, Madeleine Harris, Julie Walters
GB/Fr./Kan. 2014, 95 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 5,
Schulvorst. S.14 (auch in der engl. O.m.U.)
Doktor Proktors Pupspulver
Start ab 15.1., fest 15.-28.1. um 15.00
Regie Arild Fröhlich nach Jo Nesbø
Kamera Askild Vik Edvardsen
Darsteller Emily Glaister, Eilif Hellum Noraker,
Kristoffer Joner, Atle Antonsen, Anke Engelke
Norw./BRD 2013, 88 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 5
Bibi & Tina: Voll verhext Regie Detlev Buck
fest 25.12.-14.1. um 15.00, 1.+2./4.-6.1. um 13.00
Vorst. mit erw. Untertiteln am 6.1. um 13.00
BRD 2014, 106 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 6
The Artist
K ampnagel
Ein mysteriöses Amulett des uralten ägyptischen Pharaos Tutalun
führt die Freunde nach Kairo. Es
gibt drei solche Amulette und wer
sie alle drei besitzt, kann damit die
Grabkammer des Tutalun öffnen,
worin sich ein seit Jahrtausenden
versunkener Goldschatz befindet…
Kaum in Kairo angekommen,
wird das Amulett gestohlen. Julians Vater wird entführt und die
Freunde können sich so gerade
noch in Sicherheit bringen. Zum
Glück treffen sie auf den Straßenjungen Auni, der Kamele organisiert, um in die Wüste aufzubrechen … zum Tempel des Pharao.
Film von Michel Hazanavicius (2011)
mit der Musik für großes Orchester von Ludovic Bource
Stefan Geiger Dirigent
Hamburg | Kampnagel, Jarrestraße 20
Freitag, 6. Feb. 2015, 20 Uhr | Samstag, 7. Feb. 2015, 20 Uhr
DAS ORCHESTER DER ELBPHILHARMONIE
ndrsinfonieorchester.de
ndrticketshop.de
SPECIALS
Im Labyrinth
des Schweigens
Buy Buy St. Pauli
Das Ghetto von Riga
Villa Flora
Die Auseinandersetzung
um die ESSO-Häuser
„Wir haben es doch erlebt“
Ihre Sammler, ihre Künstler
Nach ihrem ersten Film über die
Gentrifizierung von St. Pauli ,Empire St. Pauli – Von Perlenketten
und Platzverweisen‘ konzentrieren sich die Filmemacher in ,Buy
Buy St. Pauli‘ auf die Auseinandersetzungen rund um die ESSOHäuser.
Ihr Film schildert, wie’s passiert
ist und welche Interessen dahinter
standen. Vor allem aber geben sie
den Betroffenen das Wort: Neben
Aktivisten, Politikern und Investoren kommen die BewohnerInnen
und Gewerbetreibenden der Häuser und des Viertels zu Wort.
Vorstellungen mit Gästen Am
19. Januar um 20 Uhr und in der
Matinee am 25. sind die Filmemacher im Abaton zu Gast.
Im Juli 1941 richteten die Deutschen nach der Besetzung (des zuvor russisch besetzten) Lettlands
in Riga ein Ghetto ein, in dem
zu dieser Zeit vor allem lettische
Juden eingesperrt waren. Als im
Dezember immer mehr Juden aus
Deutschland nach Riga verschoben wurden, hat die SS in wenigen
Tagen fast alle lettischen Juden
des Ghettos in einem naheliegenden Wald liquidiert – wahrscheinlich 27.000 Menschen wurden damals erschossen.
Im Film gibt Jürgen Hobrecht
Zeitzeugen das Wort, die über das
Massaker, das Leben im Ghetto
und das Überleben mit dem Trauma sprechen.
Premiere Zur Matinee am 25. Januar ist Jürgen Hobrecht zu Gast.
Hedy und Arthur Hahnloser sammelten die Kunst der „Nabis“, einer Künstlergruppe des Post-Impressionismus. So fanden die
Nabis-Werke in der Villa Flora
in Winterthur eine Heimat. Die
Künstler verbrachten die Sommer dort. Das Haus wurde zu einem Gesamtkunstwerk. Heute ist
die Zukunft der Villa Flora ungewiss. Die großen Werke sind abgehängt und reisen durch Europa…
Der Film erzählt die Geschichte
der Villa Flora und die des Sammlerehepaars Arthur und Hedy
Hahnloser in Gesprächen, Familienfotos und 8 mm-Filmen.
Premiere In der Matinee am 18.
Januar präsentiert Nathalie David
ihren im Auftrag der Hamburger
Kunsthalle entstandenen Film.
Buy Buy St. Pauli
Premiere am 19.1. um 20.00,
Vorstellung mit Gästen 25.1. um 11.00
Regie Irene Bude, Olaf Sobczak, Steffen Jörg (Dok.)
BRD 2014, 86 Min., dt.F.,
Das Ghetto von Riga –
„Wir haben es doch erlebt“
Premiere am 25.1. um 11.00, fest 1.2. um 13.00
Regie Jürgen Hobrecht
BRD 2013, 98 Min.,
Villa Flora Regie Nathalie David
Premiere 18.1. um 11.00, fest 20.2. um 17.00
Musik Vladyslav Sendecki, Sprecher Stefan Kurt
mit Bernhard und Bettina Hahnloser,
Rudolf Jäggli, Beatrix Martz-Steiner
BRD 2015 78 Min., dt.F.
Im Labyrinth des Schweigens
Läuft seit 6.11., fest 11.1. um 11.00 mit Gast,
28.1. um 20.00 mit Gästen
Regie Giulio Ricciarelli, Kamera Roman Osin
Darsteller Alexander Fehling, Frederike Becht,
Gert Voss, André Szymanski, Johann von Bülow
BRD 2014, 123 Min., dt.F., ab 12, Schulv. S.15
Hamburg im Film
Max Beckmann
Vor 30 Jahren: In Hamburg geht
das private Fernsehen auf Sendung
Zur Max Beckmann-Ausstellung
in der Kunsthalle (bis 18. Januar)
Am 16. und 18. Januar führt Volker Reißmann in das Jahr 1985
zurück, als in der City-Nord das
„Aktuell Presse Fernsehen“ – das
spätere Sat.1 – auf Sendung ging.
Michael Trabitzsch, folgt den Spuren Beckmanns. Im Mittelpunkt
seines Films stehen drei große
Triptychen, über die wir Eingang
in die Welt des Malers finden.
Das private Fernsehen geht auf Sendung
Vorst. mit Gast 16.1. um 17.00, 18.1. um 11.00
Filmprogramm, ca. 90 Min.
Max Beckmann – Departure
Regie Michael Trabitzsch (Dok.), 97 Min., ab 6
Termine 3.+17.1. um 13.00
Vor dem ersten Auschwitz-Prozess
22. HAMBURGER FILMQUIZ
Von Blade Runner bis Babel, von
Romero bis Renoir, von Wenders
bis Willis streift dieser Abend für
Filmkenner (und solche, die es
werden wollen) durch alle Genres der Kinogeschichte. Filmausschnitte bereiten die Fragen vor.
Geraten wird in kleinen Gruppen.
Man kann zusammen kommen
oder sich vor Ort einer Gruppe
anschließen...Wichtig ist: Mitraten
und Spaß haben!
Am 20. Januar um 20 Uhr freuen
wir uns auf die Film-Rätsel
und den Stargast des Abends.
1958. Johann Radmann ist jung
und Staatsanwalt. Unter der Führung seines Chefs Fritz Bauer beginnt Johann mit Nachforschungen über die Täter in den Konzentrationslagern. Überall stößt
er auf eine Mauer des Schweigens
und des Vergessen-Wollens.
„Film und Psychoanalyse“ In Kooperation mit dem Michael BalintInstitut Hamburg spricht Dr. Ilan
Gans in der Matinee am 11. Januar
nach dem Film mit dem Publikum.
Vorstellung mit Gästen In Kooperation mit der Bucerius Law School
sind am 28. Januar um 20 Uhr zu
Gast: Regisseur Giulio Ricciarelli
und André Szymanski, der den Journalisten Thomas Gnielka spielt.
Anzeigen
TA N D E M
H A M BHU
RG
UQ HQ
6SUD FKHQO
MHW]WLQGHU&LW\
FRANZÖSISCHKURSE
IM INSTITUT FRANÇAIS.
Kleingruppen ‡ Einzelunterricht ‡ Firmentraining
Englisch ‡ Deutsch ‡ Französisch ‡ Spanisch ‡ Italienisch
TANDEM Hamburg e.V., Haus am Fleet, Steinhöft 5-7, 20459 Hamburg
(Durchgang: Haus am Hafen) Tel. 040 - 38 19 59
U3 Baumwall: 3 Minuten zu Fuß s call@tandem-hamburg.de
www.institutfrancais.de/hamburg
&'45%*0''5674/
&/KP
'KP(KNOXQP2GVTC/QTUDCEJ
+PURKTKGTVFWTEJ#FCNDGTV5VKHVGTUCWVQDKQITCHKUEJG
'T\¼JNWPIœ#WUFGO$CKTKUEJGP9CNFGő
0CEJFGT#WHH×JTWPIH×JTGP%JTKUVKCP$CWWPF
9QNHICPI*GIGYCNFGKP)GURT¼EJOKVFGT#WVQTKP
-NQUVGTYCNN*CODWTI-CTVGP\W
WPVGTYYYHCFMFG|6GN
www.tandem-hamburg.de
DAUERZINSTIEF! und was nun?
Sind FONDS eine Alternative?
Unabhängige Beratung und Vermittlung,
alle Sparten (Sach & Leben) – Kranken-,
Pflege- & Berufsunfähigkeits-Versicherung,
Fondanlagen – Künstlersozialversicherung
Uwe Voigt – Bei der Johanniskirche 7
22767 Hamburg – Tel. 439 58 58
uwe.voigt@hamburg.de
Jonas Nay
Festival Internazionale
del Film di Roma
2014
Trang Le Hong
Internationale
Hofer Filmtage
2014
Saskia Rosendahl
Joel Basman
„So wuchtig darf deutsches
Kino öfter sein.“ BR KINO KINO
EIN FILM VON
UND
Devid Striesow
„Ein Film, den man hören und
sehen sollte!“ ZDF HEUTE JOURNAL
Burhan Qurbani
ZORRO FILM zeigt eine UFA FICTION produktion in koproduktion mit ZDF / DAS KLEINE FERNSEHSPIEL in zusammenarbeit mit ARTE in koproduktion mit CINE PLUS FILMPRODUKTION und UFA CINEMA
mit JONAS NAY, TRANG LE HONG, DEVID STRIESOW, JOEL BASMAN, SASKIA ROSENDAHL, PAUL GÄBLER, DAVID SCHÜTTER, JAKOB BIEBER, GRO SWANTJE KOHLHOF, MAI DUONG KIEU, AARON LE, LARISSA FUCHS, AXEL PAPE und THORSTEN MERTEN
gefördert von MITTELDEUTSCHE MEDIENFÖRDERUNG, MEDIENBOARD BERLIN-BRANDENBURG, BKM - DER BEAUFTRAGTE DER BUNDESREGIERUNG FÜR KULTUR UND MEDIEN, NORDMEDIA - FILM- UND MEDIENGESELLSCHAFT NIEDERSACHSEN/BREMEN MBH, DEUTSCHER FILMFÖRDERFONDS unterstützt von THE JERUSLAM INTERNATIONAL FILM LAB
bildgestaltung YOSHI HEIMRATH szenenbild JILL SCHWARZER kostümbild JULIANE MAIER, montage JULIA KARG maskenbild JANA SCHULZE musik MATTHIAS SAYER und TIM STRÖBLE ton STEPHAN VON HASE, KAI LÜDE, RAINER GERLACH sounddesign RAINER GERLACH, mischung FLORIAN BECK
casting NINA HAUN casting jugendliche JACQUELINE RIETZ casting vietnamesen THUY TRANG NGUYEN herstellungsleitung MICHAEL JUNGFLEISCH produktionsleiter DAVID BESECKE koproduzenten cine plus FRANK EVERS, HELGE NEUBRONNER koproduzenten BURHAN QURBANI, YOSHI HEIMRATH
redakteure BURKHARD ALTHOFF (ZDF / DAS KLEINE FERNSEHSPIEL), OLAF GRUNERT (ARTE) produzenten JOCHEN LAUBE, LEIF ALEXIS buch BURHAN QURBANI und MARTIN BEHNKE regie BURHAN QURBANI
AB 22. JANUAR IM KINO
NEUE DOKUMENTARFILME
National Gallery Die Hüter
Besser als ein Besuch in London!
der Tundra
Der Film mischt sich unter die
Zuschauer/Zuhörer, wenn gerade
ein Bild erläutert wird; schmuggelt sich in einen der Arbeitsräume, wenn ein Restaurator seinen Kollegen die Arbeit an einem
Bild erklärt oder ist einfach dabei,
wenn die Public Relations-Abteilung ein Statement abgibt.
Wenn Sie die „National Gallery“ in London besuchen würden,
könnten Sie in knapp drei Stunden eine solche Menge an Informationen über die gesehenen
Kunstwerke in Erfahrung bringen? Es geht darum, nicht nur
die Bilder an-, sondern in die Bilder hineinzuschauen, sie in ihrem
zeitlichen Kontext zu verstehen.
Leben am nördlichen Polarkreis
National Gallery Regie Frederik Wiseman (Dok.)
Start ab 1.1., fest 3.+10.1. um 12.45,
4.1. um 11.00, 18.+25.1. um 10.45
Fr./GB/USA 2014, 181 Min., engl.OmU, ab 0
Die Hüter der Tundra
Premiere 22.1. um 20.00, Start ab 22.1.,
fest 25.1. um 13.15, 1.2. um 11.00
Regie René Harder (Dokumentarfilm)
BRD/Norw. 2013, 86 Min., O.m.U., ab 0/empf. ab 12
Die Samen leben oberhalb des
nördlichen Polarkreises – verteilt
auf die Länder Norwegen, Finnland und Russland.
René Harder hat eine Zeit lang
bei den Samen auf der russischen
Kola-Halbinsel gelebt. In seinem
Film zeigt er das einfache Leben
der Menschen dort, ihren Kampf
für mehr Selbstständigkeit und
auch den Widerstand gegen internationale Konzerne, die den hohen Norden als Rohstoff-Reservat
entdeckt haben.
Premiere Am Starttermin, dem
22. Januar, ist René Harder um
20 Uhr mit seinem Film zu Gast.
Film-ABC
Anderswo dtF S.4 Premiere 26.1. um 20.00, Start ab 29.1.
Birdman engl.OmU ● S.6 Start ab 29.1.
Die Böhms dtF S.14 Start ab 29.1.,
fest: 31.1. um 13.00, 1.2. um 11.00
Boyhood engl.OmU ● fest: 1.2. um 10.45
Buy Buy St. Pauli dtF S.12 Premiere 19.1. um 20.00,
fest: 25.1. um 11.00 mit Gästen
Citizenfour engl.OmU ● Läuft seit 6.11.
The Drop – Bargeld engl.OmU ● Läuft seit 4.12.
Einer nach dem Anderen dtF
Läuft seit 20.11., fest: 31.12. um 19.30 (dtF)
Die Entdeckung der Unendlichkeit engl.OmU ● S.6
Läuft seit 25.12., fest: 31.12. um 17.15
Frau Müller muss weg dtF S.4
Premiere 14.1. um 20.00, Start ab 15.1.
Get – Der Prozess der Viviane Amsalem
dtF|isr. OmU S.6 Premiere 15.1. um 20.00, Start ab 15.1.
Das Ghetto von Riga: „Wir haben es doch erlebt“
dtF/teilw.OmU S.12 Premiere 25.1. um 11.00,
fest: 1.2. um 13.00
Hamburg im Film: 30 Jahre Privatfernsehen S.12
2x mit Gast: 16.1. um 17.00, 18.1. um 11.00
Höhere Gewalt dtF Läuft seit 20.11.
Die Hüter der Tundra OmU S.14
Premiere am 22.1. um 20.00, Start ab 22.1.,
fest: 25.1. um 13.15, 1.2. um 11.00
Ida dtF fest: 25.1. um 13.15
Im Labyrinth des Schweigens dtF S.12
Läuft seit 6.11., fest: 11.1. um 11.00 mit Gast,
28.1. um 20.00 mit Gästen
The Imitation Game engl.OmU ● S.3 Start ab 22.1.
Die Königin von Versailles engl.OmU ●
4.1. um 11.00
Magic in the Moonlight engl.OmU ●
Läuft seit 4.12., fest: 31.12. um 20.00
Max Beckmann – Departure S.12 3.+17.1. um 13.00
Monsieur Claude und seine Töchter dtF
fest: 31.12. um 17.30
A Most Wanted Man engl.OmU ● Läuft seit 11.9.
Mr. Turner engl.OmU ● Läuft seit 6.11.
National Gallery engl.OmU ● S.14 Start ab 1.1.,
fest: 3.+10.1. um 12.45, 4.1. um 11.00, 18.+25.1. um 10.45
Patong Girl dtF S.4 Läuft seit 25.12.
Das Salz der Erde dtF Läuft seit 30.10.,
fest: 31.12. um 12.45, 4.+11.1. um 10.45
Die Sprache des Herzens dtF S.3
frz. OmU-Preview 31.12. um 17.15, Start ab 1.1.,
fest: 4.+10.1. um 13.00 (frz.OmU)
St. Vincent engl.OmU ● S.6
Previews 31.12.+6.1. um 20.15, Start ab 8.1.
Die süße Gier dtF|ital.OmU S.4 Start ab 8.1.,
fest: 13.1. um 19.45 (ital.OmU)
Timbuktu OmU seit 11.12., fest: 11.+18.1. um 13.00
Titos Brille dtF Läuft seit 11.12.
Ulysses dtF 24.1. um 12.45
Villa Flora dtF S.12 Premiere 18.1. um 11.00
Von Mädchen und Pferden dtF
Läuft seit 4.12., fest: 6.1. um 13.00
Wild – der große Trip engl.OmU S.6 ● Start ab 15.1.
Wild Tales – Jeder dreht mal durch dtF|span.OmU
S.4 Preview 5.1. um 20.00 (OmU), Start ab 8.1.
Winterschlaf dtF|türk.OmU, Läuft seit 11.12.
„Wir haben es doch erlebt“ – Das Ghetto von Riga
dtF/teilw.OmU S.12 Vorst. mit Gast 25.1. um 11.00,
fest: 1.2. um 13.00
Wir sind jung. Wir sind stark. dtF S.4
Start ab 22.1.
Yaloms Anleitung zum Glücklichsein OmU ● S.14
Läuft seit 2.10., fest: 31.12. um 12.45,
1.+3.1. um 13.00, 17.+24.+31.1. um 13.00
KINDERKINO
Bibi & Tina: Voll verhext dtF S.11
Läuft seit 25.12., fest 25.12.-14.1. um 15.00,
1.+2.1. um 13.00, 4.-6.1. um 13.00,
Vorstellung mit erw. Untertiteln am 6.1. um 13.00
Doktor Proktors Pupspulver dtF S.11
Start ab 15.1., fest: 15.-28.1. um 15.00
Finn und die Magie der Musik dtF
Läuft seit 4.12., fest: 2.1. um 13.00
Fünf Freunde 4 dtF S.11 Start ab 29.1.,
fest: 29.1.-11.2. um 15.00
Paddington dtF S.11 31.12. um 13.00+15.15,
1.-7.1. um 15.00, 1.+2./4.+5.1. um 13.00, 6.1. um 13.00 (OmU)
Schul- und Sondervorstellungen
Ab 50 Personen besorgen wir gerne jeden in Deutschland erhältlichen Film.
Anmeldungen über unser Büro: Tel. 41 320 330 (Mo-Fr 10-17 Uhr).
ANGEBOTE OHNE FESTEN TERMIN
FESTE TERMINE
Ab 15 Personen auch kurzfristig möglich. Einfach anrufen, um sich anzuschließen.
Die Böhms
Eine Architekten-Familie
Gottfried Böhm ist einer der erfolgreichsten Architekten der
Bundesrepublik. Viele der Bauten des heute 95jährigen entstanden in der Nachkriegszeit, als er
mit seiner gestalterischen Verwendung von Beton dem Geldmangel der Republik und den
Kommunen entgegenkam. Als
einziger deutscher Architekt
wurde er mit dem Pritzker-Preis
ausgezeichnet, der als Nobelpreis
der Architekten gilt.
Maurizius Staerkle-Drux zeigt
in seinem Film den Partriarchen
und seine Söhne, von denen drei
ebenfalls Architekten sind – teils
mit eigenen, teils mit Projekten
zusammen mit dem Vater –, bei
der Arbeit und im Gespräch.
Die Böhms – Architektur einer Familie
Start ab 29.1., fest 31.1. um 13.00, 1.2. um 11.00
Regie Maurizius Staerkle-Drux (Dokumentarfilm)
BRD 2014, 87 Min., dt.F., ab 0
Yaloms Anleitung zum Glücklichsein
Ein Portrait des klugen „Beziehungs-Mediziners“
Der Psychiater und Bestsellerautor
Irvin D. Yalom vertritt die „existentielle Psychotherapie“. Sein
umfangreiches Werk dreht sich um
menschliche Beziehungen und den
Wert der Selbsterkenntnis.
14
Abaton Januar 2015
Yaloms Anleitung zum Glücklichsein
Seit 2.10., fest 31.12. um 13.00,
1.+3.1. um 13.00, 17.+24.+31.1. um 13.00
Regie Sabine Gisiger (Dokumentarfilm)
Schweiz 2014, 77 Min., engl. O.m.U., ab 0
Auf der anderen Seite dt-türk. O.m.U., ab 12
Birdman engl.OmU ● S.6 120 Min., frei+empf. ab 12
Get – Der Prozess der Viviane Amsalem S.6
dtF|isr.OmU, Israel/Fr./BRD’14, 116 Min., empf. ab 12
Die Hüter d. Tundra Dok, OmU S.14 86M., empf. ab 12
Im Labyrinth des Schweigens dtF S.12
BRD 2014, 123 Min., frei+empf. ab 12
The Imitation Game engl.OmU ● S.3 114 Min., ab 12
Mr. Turner engl.OmU ● 150 Min., ab6/empf. ab 12
National Gallery Dok, engl.OmU ● S.14
GB/USA/Fr. 2014, 181 Min, frei ab 0/empf. ab 12
Sprache des Herzens dtF|frz.OmU ✱ S.3
Frankreich 2014, 98 Min., empf. ab 12
Timbuktu OmU Fr./Maur. 2014,96 Min., ab 12
Who am I BRD 2014, 106 Min., dtF, ab 12
Wild – Der große Trip engl.OmU ● S.6 116 Min., ab 12
Wir sind jung. Wir sind stark. S.4 dtF
BRD 2014, 128 Min., dtF, frei/empf. ab 12
Im Labyrinth des Schweigens dtF S.12 123 M., ab 12
▲
9.1. um 12.00, 26.+27.1. um 9.00
Paddington dtF S.11 GB’14, 95 Min., ab 0/empf. ab 5
▲
13.1. um 10.00
Rico, Oskar… dtF, 96 Min., ab0/empf. ab 6
▲ 20.1. um 10.30
Hin und weg BRD’14, 95 Min., dt.F., frei/empf. ab 12
▲ 27.1. um 9.30
Programmheftabo
Impressum
Dem Programmheft-Abo liegt der
Kalender Literatur in Hamburg bei.
Abaton-Kino Allende-Platz 3, 20146 Hamburg
www.abaton.de / office@abaton.de
Das Abo kostet innerhalb Hamburgs
(für die PLZ 20... + 22...) 8 € / Jahr,
für andere PLZ sind es 14 € / Jahr.
Am einfachsten bestellen Sie das Abo
an der Abendkasse. Es geht aber auch mit
einem Brief ans Abaton – dann bitte den
Betrag für ein Jahr in Briefmarken beilegen.
Programm Matthias Elwardt
Redaktion, Webmaster Michael Ahrweiler
Druck PerCom Vertriebs-GmbH,
Rendsburg, auf überwiegend
Altpapier, chlorfrei gebleicht
Auflage 85.000 (70.000 in HamburgPUR)
Anzeigen Tel. 41 320 330, Mo-Fr 10-17 Uhr
Die Februar-Ausgabe erscheint am 29.1.
Isabelle Carré
DIE
DES
Ab 1.1. im
Ariana Rivoire
Kino!
SPRACHE
ein film von
H
Jean-Pierre Améris
ERZENS
Das Leben der Marie Heurtin
Eine Sternstunde der Kunstvermittlung! TAZ
Nach dem Erfolg von »LA DANSE – DAS BALLETT DER PARISER OPER«
NATIONAL GALLERY
EIN FILM VON FREDERICK WISEMAN
Ab 1. Januar im Kino
W W W. S P R A C H E D E S H E R Z E N S - F I L M . D E
NationalGallery-Film.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
3 123 KB
Tags
1/--Seiten
melden