close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Automatisiertes Kirchensteuerabzugs- verfahren ab - Südwestbank

EinbettenHerunterladen
PB-KiSt-0114
Automatisiertes Kirchensteuerabzugsverfahren ab 1.1.2015
Die häufigsten Fragen und Antworten
Wer einer staatlich anerkannten Religionsgemeinschaft
angehört, zahlt Kirchensteuer und muss diese auch auf
Kapitalerträge (Zinsen, Dividenden etc.) abführen.
Ein automatischer Einzug der Kirchensteuer auf Kapitalerträge ist bisher nur dann erfolgt, wenn Sie Ihrer Bank,
Versicherung oder Fondsgesellschaft hierfür einen ausdrücklichen Auftrag erteilt haben. War dies nicht der Fall
oder haben Sie Ihren Finanzpartnern Ihre Kirchenzugehörigkeit nicht mitgeteilt, wurde die Kirchensteuer in der
Einkommensteuererklärung (mit Zusatzformular „KAP“)
festgelegt und nachträglich von der Finanzverwaltung
eingezogen. Dieses Wahlrecht besteht für Sie ab 2015
nicht mehr.
Worum geht es beim automatisierten
Kirchensteuereinbehalt?
Ab dem Jahr 2015 haben Sie keine Wahlmöglichkeit
mehr, die Kirchensteuer (KiSt) auf Kapitalerträge direkt
von Ihrer Bank oder erst in der Einkommensteuererklärung abführen zu lassen. Die KiSt ist zukünftig direkt
durch die Banken einzubehalten und an die Finanzbehörden abzuführen.
Ich bin nicht (mehr) in der Kirche. Bin ich dennoch
betroffen?
Wenn Sie nicht in der Kirche sind, wird uns vom Bundeszentralamt für Steuern ein Merkmal zurückgeliefert,
welches aussagt, dass wir keine Kirchensteuer erheben
und abführen dürfen.
Ich lebe im Ausland. Bin ich auch betroffen?
Wenn Sie in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig
sind, sind Sie betroffen. Klären Sie bitte mit Ihrem Steuerberater, ob Sie als Steuerausländer oder als Steuerinländer einzustufen sind. Als Steuerausländer sind Sie
nicht betroffen.
Ich bin unterjährig der Kirche beigetreten/aus der
Kirche ausgetreten. Was bedeutet die Gesetzesänderung für mich?
Grundsätzlich wird Ihre Kirchensteuer zutreffend/anteilig
mit Abgabe der Steuererklärung bereinigt bzw. berechnet. Sie können jedoch das Kreditinstitut bitten, eine sog.
Anlassabfrage durchzuführen. Die Anpassung Ihres Kirchensteuerstatus werden wir dann ab 1.1. des Jahres,
welches der Anlassabfrage folgt, vornehmen.
Ich möchte nicht, dass Sie Auskunft über meine Religionszugehörigkeit erhalten.
Wir erhalten die relevanten Informationen in „anonymisierter“ Weise. Details, welcher Religion Sie angehören,
werden den Banken vom Bundeszentralamt für Steuern
(BZSt) nicht direkt übermittelt, sondern nur in Form
einer Kennziffer. Wenn Sie nicht möchten, dass wir diese
Informationen erhalten, können Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen. In diesem Fall sind Sie
jedoch verpflichtet, mit der Einkommensteuererklärung
Ihre Kapitalerträge zu erklären.
Gilt der Sparerfreibetrag auch für die Kirchensteuer?
Indirekt ja, weil der Sparerfreibetrag die Kapitalertragsteuer mindert, welche die Bemessungsgrundlage für die
Kirchensteuer ist.
Wie kann ich der Weitergabe der KiSt-Information
widersprechen?
Dies ist ausschließlich über das entsprechende Formular
des BZSt möglich. Der Vordruck steht unter
www.formulare-bfinv.de, Stichwort „Kirchensteuer“
bereit. Oder Sie wenden sich schriftlich an: Bundeszentralamt für Steuern, An der Küppe 1, 53225 Bonn.
PB-KiSt-0114
Kann ich auch bei der SÜDWESTBANK der Weitergabe des Kirchensteuermerkmals widersprechen?
Nein, der Widerspruch ist ausschließlich gegenüber dem
BZSt möglich. Wir sind lediglich verpflichtet, Sie über
Ihr Widerspruchsrecht zu informieren.
Welche Kundendaten werden Ihnen bekannt gegeben?
Mit dem Kirchensteuermerkmal werden der Kirchensteuersatz sowie die steuererhebende Religionsgemeinschaft abgebildet.
Kann ich formlos widersprechen?
Nein, Sie müssen das amtlich vorgeschriebene Formular
beim BZSt einreichen.
Können mein Ehepartner/Lebenspartner und ich den
jeweiligen Anteil an den Erträgen wie bisher beliebig
aufteilen?
Nein, für Ehegemeinschaften und eingetragene Lebenspartnerschaften gilt generell der Aufteilungsmaßstab
50 : 50.
Welche Konsequenz hat ein Widerspruch?
Wir halten keine Kirchensteuer ein, und Sie sind verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Das für Sie
zuständige Finanzamt wird vom BZSt über den Sperrvermerk unterrichtet.
Was empfehlen Sie – sollte man widersprechen?
Als Bank dürfen wir keine Steuerberatung durchführen.
Bitte wenden Sie sich an Ihren Steuerberater oder an Ihr
Finanzamt.
Bis wann habe ich die Möglichkeit, einen Sperrvermerk beim BZSt einzureichen/dem BZSt gegenüber
zu widersprechen?
Sie müssen spätestens zum 30.6. des jeweiligen Steuerjahres einen Widerspruch beim BZSt eingereicht haben,
damit dieser für das Folgejahr berücksichtigt werden
kann.
Sie behalten die Kirchensteuer bereits ein. Muss ich
darüber hinaus etwas veranlassen?
Nein, in Ihrem Fall ändert sich nichts.
Was passiert, wenn ich unterjährig aus der Kirche
austrete oder in ein Bundesland mit einem anderen
Kirchensteuersatz ziehe?
Die Bank ist nicht verpflichtet, Änderungen im laufenden
Jahr zu berücksichtigen. Eventuelle Nachzahlungen oder
Erstattungen der KiSt sind über die Einkommensteuererklärung geltend zu machen. Die Änderung hat die Bank
erst für das darauf folgende Steuerjahr zu beachten.
Kann ich die Änderung meiner Konfession/den geänderten Kirchensteuersatz direkt mitteilen?
Nein, wir werden über eventuelle Änderungen im Rahmen unserer jährlichen Abfrage informiert.
Welches Gesetz liegt diesem Verfahren zugrunde?
Die §§ 51a und 52a des Einkommensteuergesetzes
(EStG) beschreiben das neue „automatisierte Verfahren
zum Kirchensteuerabzug“.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
361 KB
Tags
1/--Seiten
melden