close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FASHION MAGAZIN

EinbettenHerunterladen
AUSLOBUNG
eines nicht offenen
Realisierungs- und Ideenwettbewerbs
RPW 2013
„Neubau Rathaus Neugestaltung San-BiagioPlatani-Platz“
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
A
ALLGEMEINE BEDINGUNGEN DES WETTBEWERBS
1.
Allgemeine Wettbewerbsbedingungen
Der Durchführung des Wettbewerbes liegen die Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW) 2013 in der
Fassung vom 31.01.2013 des Bundesministeriums für
Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zugrunde.
Die Anwendung und Anerkennung der RPW ist für
Auslober und Teilnehmer sowie alle übrigen Beteiligten
verbindlich, soweit diese Auslobung nicht ausdrücklich
davon abweicht.
An der Vorbereitung dieses Wettbewerbes hat die Architektenkammer des Landes Baden-Württemberg beratend mitgewirkt.
Die Auslobung wurde dort unter der Nummer
2014-xx-xx registriert.
Tag der Bekanntmachung ist der 23.10.2014
Mit der Bekanntmachung wird auf der Internetseite der
Gemeinde Remchingen unter
www.remchingen.de/rathausneubau
das Formular für das vorgeschaltete Bewerbungsverfahren sowie Informationen zum Wettbewerb zur Verfügung gestellt.
2.
Anlass und Zweck des Wettbewerbs (RPW § 1.2)
Mit dem nicht offenen Realisierungswettbewerb "Neubau
RathausNeugestaltung San-Biagio-Platani-Platz" sollen
Lösungsvorschläge für den Neubau des Rathauses sowie
die Neugestaltung des entstehenden Platzes und der
angrenzenden Freiflächen erarbeitet werden. Zusätzlich
soll in einem Ideenwettbewerb eine mögliche Neuordnung
der städtebaulichen Situation im Plangebiet sowie
Verknüpfungen zwischen den Ortsteilen Wilferdingen und
Singen unter Einbeziehung des Neubau Rathaus SanBiagio-Platani-Platzes untersucht werden.
Seite 2 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
3.
Auslober des Wettbewerbs (RPW § 2.1)
Auslober ist die
Gemeinde Remchingen
Vertreten durch
Herrn Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon
Hauptstraße 5
75196 Remchingen
4.
Gegenstand des Wettbewerbs (RPW § 1.1)
Gegenstand des Realisierungswettbewerbs ist ein
Vorentwurf zur Bauwerksplanung für den Neubau des
Rathauses der Gemeinde Remchingen sowie die
Neugestaltung des entstehenden Platzes zwischen
Neubau Rathaus, Altenpflegeheim und Kulturhalle.
In einem ergänzenden Ideenteil sollen grundsätzliche
Lösungsvorschläge für die im Plangebiet angrenzenden
Freiflächen und die Neuordnung der Wegverbindungen
erarbeitet werden.
Die ausführliche Aufgabenbeschreibung des Wettbewerbes ist in Teil B der Auslobung dargestellt.
5.
Wettbewerbsart, Wettbewerbsstufen, Verfahrensform (RPW § 3.3)
Der Wettbewerb ist als einstufiger Realisierungs- und
Ideenwettbewerb in Form eines nichtoffenen Wettbewerbs
ausgeschrieben. Die Wettbewerbssprache ist deutsch.
Es wird ein Auswahlverfahren durchgeführt (RPW § 3.3).
Das Verfahren ist anonym (RPW § 1.4).
6.
Zulassungsbereich
Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des europäischen Wirtschaftsraums EWR sowie die Staaten der
Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das
öffentliche Beschaffungswesen GPA.
Der Wettbewerb wird in deutscher Sprache durchgeführt.
Seite 3 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
7.
Auswahl der Teilnehmer (RPW § 3.3)
Der Wettbewerb ist auf 30 Teilnehmer beschränkt. Zur
Teilnahme am Wettbewerb wurden vorab folgende drei
Teilnehmer ausgewählt, die die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen und ihre Teilnahme verbindlich
zugesagt haben (alphabetische Reihenfolge):
1.) BFK Architekten, Stuttgart
2.) Michael Weindel & Junior, Waldbronn/Karlsruhe
3.) Planfabrik SPS, Ettlingen
27 weitere Teilnehmer werden anhand folgender formaler
und qualitativer Kriterien bestimmt. Die Bewerber müssen
sich einer der beiden Kategorien A oder B zuordnen. In
Kategorie A werden 5 Plätze für junge Büros vergeben. In
Kategorie B werden 22 Plätze für alle anderen Bewerber
vergeben.
Der Kategorie A sind zuzurechnen: junge Büros, in denen
alle Entwurfsverfasser ihren Studienabschluss in der
Fachrichtung Architektur bzw. Landschaftsarchitektur nach
dem 31.12.2007 nachweisen können und die die formalen
Kriterien erfüllen. Bei einer Bewerbung in der Kategorie A
muss jedes Mitglied der ARGE bzw. jeder qualifizierte
Mitarbeiter des Büros die gesetzten Anforderungen an
junge Büros erfüllen.
Der Kategorie B sind zuzurechnen: alle anderen Büros,
welche dann sowohl die formalen, als auch die
qualitativen Kriterien erfüllen müssen.
Junge Büros, die die Zulassungskriterien beider
Kategorien erfüllen, sollten bitte eindeutig angeben,
welcher Kategorie sie zugeordnet werden möchten.
Seite 4 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
Zulassungskriterien:
Formale Kriterien / Ausschlusskriterien
(Kategorie A+B)
- Fristgerechter und vollständiger Eingang der Bewerbung
- Erklärung, dass die Ausschlusskriterien des § 4 Abs. 6
und 9 VOF nicht zutreffen.
- Eigenerklärung des Bewerbers zur Teilnahme am
Wettbewerb mit eigenhändiger Unterschrift aller
teilnahmeberechtigten Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft (Bewerbererklärung).
- Nachweis der Kammerzugehörigkeit durch eine Kopie
der Kammereintragung/Urkunde
Qualitative Auswahlkriterien (Kategorie B)
Den Nachweis der fachlichen Eignung erbringen die
Bewerber anhand von 3 Referenzen in Form von
Projektblättern, in denen sie darlegen, inwieweit sie den
Auswahlkriterien genügen.
Projektblatt 1
Nachweis eines realisierten Projekts das mit der anstehenden Planungsaufgabe vergleichbar ist.
Die Baufertigstellung des realisierten Projektes muss
innerhalb der vergangenen 10 Jahre liegen.
Um die Vergleichbarkeit nachzuweisen, sollten die
Baukosten des realisierten Projektes mind. 5,0 Mio Euro
brutto betragen haben.
Bei Berufsanfängern (Diplom / Master Abschluss zum
Stichtag 01.01.2014 nicht älter als 7 Jahre) kann es auch
ein Projekt sein, das sie als verantwortlicher Projektleiter
in einem anderen Büro eigenständig abgewickelt haben,
wenn dies der Büroinhaber bestätigt.
Notwendige Angaben:
Bezeichnung, Auftraggeber, Urheber (Name des
Bewerbers), Jahr der Fertigstellung, bearbeitete
Leistungsphasen nach § 34 HOAI (mind. wesentliche Teile
der Leistungsphasen 2 - 8), Erstellungskosten,
Zeichnungen, Abbildungen des fertiggestellten Projekts,
Erläuterung.
Seite 5 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
Projektblatt 2
Ausgezeichneter Wettbewerb
Nachweis einer ausgezeichneten Wettbewerbsarbeit nach
RPW, GRW (Preis, Anerkennung) in einem
regelgerechten Wettbewerb (kein 1. Rang oder „Erfolg“ in
Mehrfachbeauftragungen oder VOF
Verhandlungsverfahren) in einer vergleichbaren
Wettbewerbsaufgabe aus dem Bereich Hochbau.
Der Wettbewerb muss innerhalb der vergangenen 10
Jahre liegen.
Bei Berufsanfängern (Diplom / Master Abschluss zum
Stichtag 01.01.2014 nicht älter als 7 Jahre) kann es auch
ein Erfolg in einem studentischen Wettbewerb oder ein
Wettbewerbserfolg sein, den sie als verantwortlicher
Projektleiter in einem anderen Büro verantwortlich
bearbeitet haben, wenn dies der Büroinhaber bestätigt.
Notwendige Angaben:
Bezeichnung, Auslober, Wettbewerbsart, Verfasser (Name
des Bewerbers), Jahr, Auszeichnungsart, Zeichnungen,
Abbildungen, Erläuterung.
Projektblatt 3
Büroausstattung
Nachweis der qualitativen und quantitativen
Vorraussetzung des Architekturbüros, die beschriebene
Aufgabe vollständig und zufriedenstellend zu erfüllen.
Notwendige Angaben:
Auflistung der Büromitarbeiter incl. Qualifikation und
Aufgabengebiet
Alle Unterlagen sind mit Texten in deutscher Sprache
einzureichen.
Die Zulassungskriterien (formale Kriterien) müssen von
allen Teilnehmern erfüllt werden.
Bei Arbeitsgemeinschaften können die im Rahmen der
Zulassungskriterien geforderten Referenzen (qualitative
Auswahlkriterien) von einem oder auch mehreren
Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft erfüllt werden.
Seite 6 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
Mit der Bewerbererklärung und den Referenzen wird
insbesondere die Eignung, Leistungsfähigkeit, Erfahrung
und Zuverlässigkeit sowie die Qualität in der Ausarbeitung von Entwürfen des Hochbaus und der Freiraumplanung belegt. Insgesamt wird damit die besondere
Eignung und Kompetenz für die anstehende
Wettbewerbsaufgabe versichert und dargestellt.
Mehrfachbewerbungen jeglicher Art werden nicht zum
Auswahlverfahren zugelassen.
Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer die
formalisierten Bewerbungsunterlagen (Bewerbererklärung
etc.) beim Auslober abgefragt sowie vollständig und
fristgerecht eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen, die
über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht
berücksichtigt.
Bewerber in der Kategorie A als junges Büro werden nur
zugelassen, wenn sie die Nachweise zum Abschluss des
Architektur-/Landschaftsarchitekturstudiums mit Datum
nach dem 31.12.2007 eingereicht haben.
Bei Bewerbungen, welche die genannten Zulassungskriterien nicht vollständig und eindeutig beinhalten,
wird das Preisgericht eine Abwertung vornehmen.
Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben.
Insgesamt werden 30 Teilnehmer, davon 5 junge Büros,
ausgewählt. Insgesamt sind bereits 3 Teilnehmer, welche
alle Auswahlkriterien erfüllen gesetzt.
Losverfahren
Genügen in Kategorie A mehr als 5 Bewerber den
Kriterien, dann werden aus allen qualifizierten
Bewerbungen die 5 Teilnehmer durch Los bestimmt.
Genügen in Kategorie B mehr als 25 Bewerber den
Kriterien, dann werden aus allen qualifizierten
Bewerbungen die weiteren 22 Teilnehmer durch Los
bestimmt.
Die Auslosung erfolgt unter Aufsicht eines Notars oder
einer vom Auslober unabhängigen Dienststelle.
Seite 7 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
8.
Wettbewerbsteilnehmer / Teilnahmeberechtigung (RPW § 2.2)
Teilnahmeberechtigt sind:
Architekt
Architekt + Landschaftsarchitekt
Architekt + Landschaftsarchitekt + Stadtplaner
Architekt + Stadtplaner
Es wird empfohlen, mind. eine ARGE aus Architekt und
Landschaftsarchitekt zu gründen.
Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres
Heimatstaates berechtigt sind, am Tag der Bekanntmachung im Zulassungsbereich die Berufsbezeichnung Architekt/-in, Landschaftsarchitekt/-in bzw.
Stadtplaner/-in zu führen.
Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung
nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen
Anforderungen als Architekt/in, Landschaftsarchitekt/in
oder Stadtplaner/in wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis
oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen
Anerkennung der europäischen Richtlinie 2005/36/EG„Berufsanerkennungsrichtlinie“ - gewährleistet ist und der
die entsprechende Tätigkeit gemäß Richtlinie und
Auslobung nachweisen kann.
Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu deren satzungsgemäßen
Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der
Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der
Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt
werden.
Bei Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen hat die Arbeitsgemeinschaft einen
bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die
Wettbewerbsarbeit verantwortlich ist.
Als Nachweis ist die Kopie der Eintragungsurkunde bzw.
eines sonstigen Befähigungsnachweises beizufügen.
Die Nachweise sind mit der Bewerbung vorzulegen.
Als Teilnahmehindernisse gelten die unter RPW § 4.2
beschriebenen Kriterien.
Seite 8 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater
dürfen nicht teilnahmeberechtigt sein, wenn sie keine
Planungsleistungen erbringen, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und wenn sie überwiegend
und ständig auf ihrem Fachgebiet tätig sind.
Der Auslober behält sich vor, weitere Unterlagen einzufordern, um die Leistungsfähigkeit des Teilnehmers
nachzuweisen.
9.
Bewerbungen
Bewerbungsunterlagen stehen ab dem 27.10.2014 unter
www.remchingen.de/rathausneubau zum Download
bereit. Bewerbungen sind nur unter Verwendung
dieser Unterlagen und frühestens ab 27.10.2014
möglich.
Teilnahmeberechtigte können sich
bis zum 01.12.2014, 12:00 Uhr zur Teilnahme
bewerben. Bis zu diesem Termin müssen die Bewerbungsunterlagen (Bewerbererklärung und Anlagen),
sowohl einfach in Papierform als auch digital im Format
.pdf, bei der Gemeinde Remchingen eingegangen sein.
Später eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.
Bewerbungen sind wie folgt zu adressieren:
Gemeinde Remchingen
Bauamt
Kennwort "Neubau Rathaus"
Hauptstraße 5
75196 Remchingen
Emailadresse für die digitalen Unterlagen:
- mbecker@remchingen.de
Die ausgewählten Wettbewerbsteilnehmer werden unverzüglich benachrichtigt.
Seite 9 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
10.
Preisgericht, Sachverständige und Vorprüfer (RPW 2.3, 6.1)
Die Ergebnisse des Wettbewerbes werden durch ein
Preisgericht beurteilt. Das Preisgericht wird in folgender
Besetzung gebildet und vor der endgültigen Abfassung
der Auslobung gehört.
Preisrichter (stimmberechtigt),
- Prof. Jörg Aldinger, Stuttgart
- Prof. Christine Remensperger, Stuttgart
- Alexander v. Salmuth, Stuttgart
- Prof. Peter Cheret, Stuttgart
- Bärbel Hoffmann, Fellbach
- Stefan Helleckes, Karlsruhe
- Herr Bürgermeister Prayon, Gemeinde Remchingen
- Frau Antje Hill, Gemeinderätin Remchingen
- Herr Theo Müller, Gemeinderat Remchingen
- Herr Dieter Walch, Gemeinderat Remchingen
- Herr Klaus Fingerhut, Gemeinderat Remchingen
Vertreter:
- Frau Jelena Bozic, Fachpreisrichterin
- Frau Uschi Bodemer, Gemeinderätin Remchingen
- Frau Marianne Butz, Gemeinderätin Remchingen
- Herr Sascha Rebmann, Gemeinderat Remchingen
- Herr Till Siegenthaler, Gemeinderat Remchingen
Vorprüfung
- Herr Udo Schneider, Ortsbaumeister
- Herr Markus Becker, Stellv. Ortsbaumeister
Sachverständige Berater (ohne Stimmrecht)
- Herr Udo Schneider, Ortsbaumeister
Der Auslober behält sich vor, weitere Vorprüfer und
sachverständige Berater zu benennen.
Seite 10 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
11.
Wettbewerbsunterlagen (RPW § 5.1)
Die Wettbewerbsauslobung besteht aus nachfolgend
genannten Unterlagen:
Teil A Auslobungsbedingungen
Teil B Wettbewerbsaufgabe
sowie folgende weitere Unterlagen
Bez.
Beschreibung
Format
01
Auslobung Teil A und Teil B
.pdf
02
Ortsplan Gemeinde Remchingen
.pdf
03
Luftbild
Organisationsstruktur der
Gemeindeverwaltung
Flächennutzungsplan
.pdf
Bebauungsplan Wettbewebsgebiet
Bebauungspläne angrenzende
Gebiete
Digitale Katastergrundlage mit
Bestandsgebäuden (soweit
vorhanden)
.pdf
04
05
06
07
08
.pdf
.pdf
.pdf
.pdf
09
Lageplan Wettbewerbsgebiet
„Realisierungsteil“
10
Lageplan Wettbewerbsgebiet
„Ideenteil“
10
Raumprogramm
.dwg
und
.pdf
.dwg
und
.pdf
.pdf
11
Baugrundgutachten
.pdf
12
Standortanalyse
.pdf
13
Gemeindeentwicklungsplan
.pdf
14
Ergebnisse Bürgerbeteiligung
.pdf
Weitere allgemeine Informationen sind im Internet unter
www.remchingen.de erhältlich.
Seite 11 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
12.
Wettbewerbsleistungen (RPW § 5.2), Kennzeichnung (RPW Anlage V.1)
1 Lageplan M 1:500
Gewünscht sind die Darstellung der städtebaulichen
Neuordnung und Gestaltung des gesamten
Planbereiches sowie die Verflechtung des Gesamtareals samt neu gestaltetem Umfeld mit allen
angrenzenden Bereichen. Der dargestellte Bereich soll
mindestens dem Bereich des Lageplans „Ideenteil“
entsprechen.
Darzustellen sind die Anordnung aller Gebäude im
Planbereich, die jeweiligen Zugänge, Erschließungsbereiche sowie Parkierungsflächen mit
Verkehrsführung und umgebenden Platz- und
Freiräumen mit Freiraumkonzept und
Freiflächengestaltung.
2 Konzept zur Bauwerksplanung für den
Rathausneubau und der Platzgestaltung im
Maßstab 1:200
Sämtliche Grundrisse, Ansichten und zum Verständnis
der Planung erforderlichen Schnitte des Bauwerks im
Maßstab M 1:200. Im Erdgeschossgrundriss sind die
erforderlichen Angaben zu der das Gebäude
umgebenden Freiflächen und Platzräumen
vorzunehmen und die Verflechtung innen / außen sowie
die Qualität der Außenbereiche für den Gesamtbereich
des Realisierungsteiles darzustellen.
Grundrisse sind genordet darzustellen. In den Schnitten
ist die Erdgeschossfußbodenhöhe auf Normalnull zu
beziehen.
Schnitte und Ansichten müssen den ursprünglich
vorhandenen sowie den geplanten Verlauf der Geländeoberkante zeigen. Raumbezeichnungen sind
unmittelbar in die Grundrisse einzutragen. Legenden
sind nicht erlaubt. In den Grundrissplänen sind die
Zimmer mit den geplanten Belegungen entsprechend
der Sachgebietseinteilung der Gemeindeverwaltung zu
versehen. Hierbei sind insbesondere die Erläuterungen
im Raumprogramm zu beachten.
Seite 12 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
3 Berechnungen
Die Flächenberechnungen nach DIN 277 für das
Bauwerk sind auf Berechnungsblättern einzureichen.
Die Flächenberechnungen gliedern sich in die
Einzelangaben:
Nutzfläche als Summe aller Raumnutzungen,
Technikfläche, Verkehrsfläche, Nettonutzfläche als
Summe der Nutz-, Technik-, und Verkehrsfläche,
Konstruktionsgrundfläche sowie die
Bruttogeschossfläche als Summe der Nettogrundfläche
und der Konstruktionsgrundfläche. Zusätzlich ist der
Bruttorauminhalt anzugeben. Als zusätzliche
Kenngröße sollte das A/V-Verhältnis (Hüllfläche zu
Volumen) angegeben werden. Die Flächen bzw.
Rauminhalte sind in einem digitalen Vorprüfplan
(Format .dwg und .pdf) nachvollziehbar darzustellen.
4 Erläuterungsbericht
Erläuterungen sowie Skizzen zum Entwurfskonzept
sind erwünscht und auf den Plänen anzuordnen.
Zulässig ist darüber hinaus ebenfalls maximal ein
Rendering im Format DIN A3 mit zusätzlichen
Erläuterungen zum Energiekonzept und zu
verwendenden Materialien.
5 Fassadendetail im Maßstab 1:50
Zum Verständnis bzw. zur Erläuterung der
Konstruktion und des Fassadenaufbaus ist ein
Fassadenausschnitt mit korresporndierender Ansicht
im Maßstab 1:50 darzustellen. Der Ausschnitt ist frei
wählbar.
6 Vorprüfung
Von allen verlangten Plänen ist ein zweiter Plansatz für
die Vorprüfung abzugeben. Vorprüfpläne sind von der
Darstellung her identisch zu den Präsentationsplänen
gefordert. Die Vorprüfpläne sind eindeutig und gut
erkennbar zu kennzeichnen. Eine einfache
Papierqualität ist ausreichend. Zusätzlich sind die
Grundrisspläne als .pdf und .dwg-Datei einzureichen.
Seite 13 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
7 Modell M 1:500
Verlangt wird ein Modell auf der ausgegebenen
Unterlage im Maßstab M 1:500. Anhand des
städtebaulichen Modells soll die Planung des
Rathausneubaus sowie die Gestaltungsabsicht des
Umfeldes dargestellt werden.
8 Verfassererklärung
Die Erklärung gemäß RPW Anlage V.3 ist zweifach
ausgefüllt in einem undurchsichtigen und
verschlossenen Umschlag als "Verfassererklärung" und
mit der Kennzahl bezeichnet abzugeben.
Der Eintragungsort aller Verfasser und Teilnehmer,
deren Zulassungsberechtigung erforderlich ist, ist
zwingend unter Angabe der Kammernummer in die
Verfassererklärung einzutragen.
Für die öffentliche Ausstellung wird eine Karte DIN A5
mit den Namen aller Verfasser und aller Beteiligten
verlangt. Diese ist dem verschlossenen und
undurchsichtigen Umschlag beizufügen.
9 Verzeichnis der eingereichten Leistungen /
Kennzeichnung
Ein Verzeichnis der eingereichten Leistungen ist sowohl
in Papierform als auch digital (.pdf) beizufügen.
Die geforderten Wettbewerbsleistungen sind an der
rechten oberen Ecke jedes Plans, der verschlossenen
Verfassererklärung und des Modells durch eine
Kennzahl aus sechs verschiedenen arabischen Ziffern
(1 cm hoch, 6 cm breit) zu kennzeichnen.
Seite 14 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
10 Wettbewerbsunterlagen digital
Zusätzlich sind sämtliche Wettbewerbsunterlagen auf
CD-ROM bzw. DVD beizufügen:
- alle Präsentationspläne im Format .pdf und .dwg
- Visualisierung oder Skizzen im Format .pdf und .dwg
- Erläuterungstext im Format .pdf
- Flächenberechnung Bauwerk im Format .pdf und .xls
- alle Planunterlagen für die Vorprüfung als
Strichzeichnung als CAD-Daten im Format .dxf
- Verzeichnis der eingereichten Unterlagen.
Die Unterlagen dienen der Vorprüfung bzw. der
anschließenden Wettbewerbsdokumentation und werden
nicht für die Bewertung verwendet. Es wird darauf
hingewiesen, dass nur die anonymen mit Kennzahl
versehenen Pläne dokumentiert werden sollen. Bei der
digitalen Dateibenennung und den Dateieigenschaften ist
ebenfalls strikt auf die Anonymität zu achten.
11 Plangrößen
Die Pläne sind bis zu einer Größe von maximal A0
hochkant in gerollter Form einzureichen (keine Tafeln).
Es sollen maximal 4 Pläne eingereicht werden.
13.
Beurteilungskriterien (RPW 6.2)
Das Preisgericht lässt alle Arbeiten zu, die
- den formalen Vorgaben der Auslobung entsprechen,
- in wesentlichen Teilen dem geforderten Leistungsumfang entsprechen,
- termingerecht eingegangen sind,
- keinen Verstoß gegen den Grundsatz der Anonymität
erkennen lassen. (RPW § 6(2))
- die als bindend bezeichneten Vorgaben im Teil A der
Auslobung erfüllen
Seite 15 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
Die zur Beurteilung zugelassenen Arbeiten werden
nach folgenden grundsätzlichen Kriterien bewertet:
- Städtebauliche Konzeption sowie stadträumliche Qualität
und Einbindung in die Ortsstruktur
- Nutzungs- und Funktionskonzept
- Gestalterische und räumliche Qualität des
Rathausneubaus
- Nutzungs- und Gestaltungsqualität der Freiräume in und
um das Gebäude
- Wirtschaftlichkeit im Bau und Betrieb
- energetische, nachhaltige Bauweise
Die Reihenfolge hat auf die Gewichtung keinen Einfluss.
Die Wettbewerbsaufgabe enthält im Teil B der Auslobung
keine bindenden Vorgaben gem. § 6(2) RPW. Es wird den
Bearbeitern jedoch dringend empfohlen, die
Zielvorstellungen des Auslobers zu beachten.
Abweichungen von den Zielvorstellungen der Gemeinde
werden in der Vorprüfung ermittelt und dargestellt.
14.
Termine
14.1 Beginn des Wettbewerbes; Ausgabe der Unterlagen
Der Wettbewerb wird am 23.10.2014 entsprechend
RPW bekannt gemacht (Tag der Auslobung).
Teilnahmeberechtigte können sich bis zum 01.12.2014,
12:00 Uhr zur Teilnahme bewerben (siehe Pkt. 9).
Die ausgewählten Bewerber werden unverzüglich,
voraussichtlich ab 16.12.2014 über die Auswahl informiert.
Die Wettbewerbsunterlagen stehen ab dem 19.12.2014
unter
www.remchingen.de/neubau_rathaus
zum Download bereit. Das erforderliche Zugangspasswort
wird den berechtigten Teilnehmern per Email zugesandt.
Seite 16 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
Das Modell kann kostenfrei beim Kolloquium
mitgenommen werden (15.01.2015) oder wird durch den
Modellbauer per Kurier ab dem 16.01.2015 versandt. Bei
Versand per Post wird um eine rechtzeitige Abstimmung
mit der Modellbaufirma gebeten.
14.2 Rückfragen
Schriftliche Rückfragen der Teilnehmer können bis zum
09.01.2015, 16.00 Uhr, an
Gemeinde Remchingen
Bauamt
Kennwort "Neubau Rathaus"
Hauptstraße 5
75196 Remchingen
oder per E-Mail an mbecker@remchingen.de gerichtet
werden. Sie werden im Rahmen des Kolloquiums in
Abstimmung mit dem Auslober und dem Preisgericht
beantwortet.
14.3 Kolloquium
(RPW Anlage IV)
Das Kolloquium findet voraussichtlich am 15.01.2015 um
10.00 Uhr im Kleinen Sitzungssaal der Kulturhalle
Remchingen statt.
Das Protokoll des Kolloquiums wird Bestandteil der
Auslobung.
Rückfragen für das Kolloquium können bis zum
09.01.2015 schriftlich an die Gemeindeverwaltung
Remchingen gestellt werden.
14.4 Einlieferung
(RPW Anlage II.2)
Abgabetermin für die Wettbewerbsarbeiten ist der
13.03.2015, 24:00 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen
die Unterlagen (Pläne gerollt, ohne Modell) an die
nachfolgend genannte Adresse versandt sein:
Abgabe Pläne
Gemeinde Remchingen
Bauamt
Kennwort "Neubau Rathaus"
Hauptstraße 5
75196 Remchingen
Maßgeblich für die fristgerechte Abgabe der Unterlagen ist
der Postaufgabestempel bzw. das Datum des
Versandnachweises des Versandunternehmens. Das
Versanddatum muss zweifelsfrei erkennbar sein. Der
Teilnehmer ist für den Nachweis der fristgerechten Abgabe selbst verantwortlich.
Seite 17 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
Abgabe Modell
Abgabetermin für das Modell ist der
20.03.2015, 15.00 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt muss das
Modell bei der nachfolgenden Adresse eingegangen sein:
Gemeinde Remchingen
Bauamt
Kennwort "Neubau Rathaus"
Hauptstraße 5
75196 Remchingen
14.5 Preisgericht
Das Preisgericht tagt voraussichtlich am 26.03.2015, ab
9.30 Uhr.
14.6 Ausstellung der
Arbeiten
Die Arbeiten werden voraussichtlich ab 30.03.2015 für
voraussichtlich zwei Wochen ausgestellt. Genauer
Zeitraum und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben.
14.7 Abholung der
Arbeiten
Die mit Preisen ausgezeichneten Arbeiten werden
Eigentum des Auslobers.
Die übrigen Wettbewerbsarbeiten können an Arbeitstagen zwischen dem 15.04.2015 und dem 30.04.2015,
Montag bis Freitag von 8:00 - 12:00 Uhr im Rathaus der
Gemeinde Remchingen nach vorheriger Anmeldung,
abgeholt werden.
Gemeinde Remchingen
Hauptstraße 5
75196 Remchingen
Tel.: 07232 – 797931
Die Rücksendung nicht abgeholter Pläne und / oder
Modelle erfolgt für den Teilnehmer kostenpflichtig nach
schriftlicher Aufforderung.
Pläne und Modelle, die innerhalb des genannten Zeitraums nicht abgeholt oder versandt wurden, werden nicht
aufbewahrt. Für Beschädigung oder Verlust von
Wettbewerbsarbeiten haftet der Auslober auf Kostenersatz für die Ausbesserung oder Wiederbeschaffung der
beschädigten bzw. verlorenen Unterlagen, wenn er
diejenige Sorgfalt außer Acht gelassen hat, die er in
eigenen Angelegenheiten anzuwenden pflegt.
Seite 18 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
15.
Preise, Anerkennungen (RPW § 7.1, § 7.2)
Für Preise und Anerkennungen stellt der Auslober als
Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von
90.000,00 € (netto) zur Verfügung.
Die Aufteilung ist wie folgt vorgesehen:
1. Preis € 35.000,00
2. Preis € 25.000,00
3. Preis € 15.000,00
4. Preis € 5.000,00
jeweils zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).
Für Anerkennungen werden 10.000,00 € zur Verfügung
gestellt. Die Aufteilung obliegt dem Preisgericht.
Dem Preisgericht bleibt bei einstimmigem Beschluss eine
andere Verteilung der Wettbewerbssumme vorbehalten.
16.
Abschluss des Wettbewerbes (RPW § 8.1)
Der Auslober teilt den Wettbewerbsteilnehmern das
Ergebnis des Wettbewerbs unter dem Vorbehalt der
Prüfung der Teilnahmeberechtigung unverzüglich mit und
macht das Ergebnis sobald als möglich öffentlich bekannt.
Die Entscheidungen des Preisgerichts sind endgültig.
Verstöße gegen das in dieser Auslobung festgelegte
Verfahren oder das Preisgerichtsverfahren können
innerhalb von 10 Tagen nach Veröffentlichung des
Protokolls über die Preisgerichtssitzung beim Auslober
gerügt werden. Der Auslober trifft seine Feststellungen
ggf. im Benehmen mit der Architektenkammer BadenWürttemberg.
Im Anwendungsbereich der VOF können sich die
Wettbewerbsteilnehmer zur Nachprüfung vermuteter
Verstöße an die zuständige Vergabekammer wenden,
sofern beim Auslober fristgerecht Einspruch eingelegt
wurde.
Seite 19 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
17.
Weitere Bearbeitung (RPW § 8.2, § 8.3)
Der Auslober wird im Falle einer Realisierung unter
Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einen
oder mehrere der Preisträger mit den Leistungen gemäß
HOAI im Sinne der RPW 2013, § 8.2 mindestens bis zur
abgeschlossenen Ausführungsplanung für das Gebäude
und den angrenzenden Platz beauftragen. Die
Beauftragung von Fachplanern ist beabsichtigt.
Der Auslober wird nach § 20 VOF mit allen Preisträgern
über den Auftrag verhandeln. Ort und Zeitpunkt werden
den Preisträgern rechtzeitig mitgeteilt. Die dabei
anzuwendenden Auftragskriterien und ihre Gewichtung
werden wie folgt festgelegt:
Wettbewerbsergebnis
Weiterentwicklung des Wettbewerbsergebnisses
Wirtschaftlichkeit/Kostenplanung
Erfahrung und Leistungsfähigkeit des Büros
Leistungsfähigkeit des Projektteams
Honorarangebot/Nebenkosten
Gesamt
60 %
10 %
10 %
10 %
5%
5%
100 %
17.1 Vergütung der
Bearbeitung
Im Falle einer weiteren Bearbeitung werden die durch den
Wettbewerb bereits erbrachten Leistungen des Wettbewerbsteilnehmers bis zur Höhe der Preissumme nicht
erneut vergütet, wenn der Wettbewerbsentwurf in seinen
wesentlichen Teilen der weiteren Bearbeitung unverändert zugrunde gelegt wird.
17.2 Verpflichtung der
Wettbewerbsteilnehmer
Die Wettbewerbsteilnehmer verpflichten sich im Falle
einer Beauftragung durch den Auslober die weitere
Bearbeitung zu übernehmen und durchzuführen.
18.
Die Nutzung der Wettbewerbsarbeit und das Recht der
Erstveröffentlichung sind durch RPW § 8.3 geregelt
Urheberrecht
Seite 20 von 21
Realisierungs- und Ideenwettbewerb
Neubau Rathaus Neugestaltung San-Biagio-Platani-Platz
19.
Terminübersicht
Preisrichtervorbesprechung (geplant)
16.10.2014
Tag der Bekanntmachung
23.10.2014
Beginn der Anmeldefrist für das
Bewerbungsverfahren
24.10.2014
Ende der Anmeldefrist für das
Bewerbungsverfahren
01.12.2014
Auswahl der Teilnehmer
16.12.2014
Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen
19.12.2014
Rückfragen bis
09.01.2015
Kolloquium (geplant)
15.01.2015
Abgabe der Pläne
13.03.2015
Abgabe des Modells
20.03.2015
Preisgericht (geplant)
26.03.2015
Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten
(Zeitraum)
30.03. – 14.04.2015
Abholung der nicht prämierten
Wettbewerbsarbeiten (Zeitraum)
15.04. - 30.04.2015
Remchingen, den 23.10.2014
Für den Auslober
Gez.
Luca Wilhelm Prayon
Bürgermeister
……………………………………………………………..
Seite 21 von 21
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
280 KB
Tags
1/--Seiten
melden