close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frostschutzregelung FSR-30.10

EinbettenHerunterladen
Montageanleitung
Frostschutzregelung FSR-30.10
1. Produkt-Kurzbeschreibung
36
Schaltdifferenz
Bei Unterschreitung einer gewählten Solltemperatur
schaltete das Relais ein. Durch eine rote leuchtende
LED wird der Einschaltzustand signalisiert. Bei Ausfall
der Versorgungsspannung sowie bei Fühlerbruch
schaltet das Relais ab.
62
5
Diff/Hy/ t
0,5
5
N
Einstellbereich
-10
6T
-20
7
0
10
-30
86
Der elektronische 2-Punkt-Regler FSR-30.10 (Art.Nr.:
99343) ist zur Temperaturbegrenzung (Wächterfunktion)
oder Regelung z.B. von elektrischen Zusatzheizungen
einsetzbar.
°C
L
3
4
1
2
Die Liefereinheit besteht aus:
1 Stück 2-Punkt-Regler FSR-20.10
1 Stück Fühler LF-21 (Kabellänge ca.1,5 m)
1 Stück Kabelverschraubung M16x1,5
1 Stück Kabeltülle
2. Technische Daten
3. Allgemeine Sicherheitshinweis
Spannung
Leistungsaufnahme
Einstellbereich
Fühler
Fühlertoleranz
Schaltdifferenz
Kontakt
Arbeitskontakt
Anzeige
Montageart
• Es sind die örtlichen EVU-Bestimmungen und Anschlussbestimmungen gemäß VDE 0100 zu beachten. Der Anschluss darf nur
von einem konzessionierten Elektriker durchgeführt werden.
• Die elektrische Sicherheit ist nur dann gewährleistet, wenn das
Produkt in der Installationsumgebung installiert wird.
• Durch Eingriff in das Produkt erlöschen jegliche Haftungsansprüche.
• Das Produkt enthält elektronische Bauteile, die als Elektronikschrott entsorgt werden müssen. Das Gehäuse besteht aus
wiederverwendbarem Kunststoff.
: 230VAC/50 Hz
: ca. 2,8 VA
: -30 bis +10 °C
: NTC (LF-21)
: +/- 1K
: justierbar 0,5 ... 5 K
: Umschalter potenzialfrei
: max. 5 A, 250V
: LED
: Schaltschrank, 35 mm
Norm-Profilschiene
: II / IP20
: -20 ... +50 °C
Schutzklasse/-art
Umgebungstemperatur
3. Einbauhinweise
- Eine Austausch des Fühlers Typ LF-21 ist ohne Abgleich möglich.
- Der Temperaturfühler LF-21 muss im Luftstrom positioniert werden (Abstandsempfehlung ca. 0,5 m) und ist gegen eine direkte
Abstrahlungswärme z.B. eines elektrischen Heizregisters zu schützen.
- Die Parallelverlegung mit spannungsführenden Leitungen ist aufgrund von auftretenden Induktionsspannungen zu vermeiden.
- Eine Verlängerung von bis zu 50 m kann mit einem 2-adrigen Kabel (Leitungsquerschnitt: 0,75 ... 1,5 mm) erfolgen.
- Bei größeren Entfernungen oder in Verbbindung mit einer parallelverlegten spannungsführenden Leitungen ist die Verwendung
einer abgeschirmten Leitungen empfehlenswert. Der Kabelabschirmung ist diesem Fall an Klemme „6" anzuschließen. Das Ende
des Schirms bleibt unverdrahtet.
4. Elektroanschluss-/Einbindungsbeispiel
Elektro-Heizregister
Serie EHR
Unterverteilung
Frostschutzregelung
6
7
FSR-30.10
N
L
4
1
1
2
2
C
Allgemein
= Phase 230 VAC/50 Hz
L
N = Nullleiter 230 VAC/50 Hz
PE = Schutzleiter
Stand: 07/2014
Art.-Nr.: 70509
L
N
PE
C
= Temperaturfühler LF-21
LIMOT GmbH & Co. KG Lüftungstechnik
Untere Wart 13 - 15
Tel.: (0 79 31) 94 49-0
e-mail: info@limot.de
97980 Bad Mergentheim
Fax: (0 79 31) 94 49-71
http://www.limot.de
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
13
Dateigröße
32 KB
Tags
1/--Seiten
melden