close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die letzten 7 Tage im Überblick - BuchMarkt

EinbettenHerunterladen
Die letzten 7 Tage im Überblick
29.12.2014 00:01
Der andere Fragebogen
Wie war Ihr Jahr, Silvia Kuttny-Walser
Seit dem 6.12. (Nikolaustag) bis zum 6.1. (Heilige drei Könige) fragen wir wieder in der
Buchbranche herum: "Wie war Ihr Jahr?" Heute beantwortet Silvia Kuttny-Walser, Verlagsberaterin
in München, unseren "anderen" Fragebogen.
1
Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Der Tag, an dem Deutschland Fußballweltmeister wurde. Nicht, dass ich mich besonders für Fußball
interessiere. Aber es war einfach herrlich, von so vielen strahlend glücklichen Menschen umgeben
zu sein!
2
[Worüber haben Sie sich 2014 am meisten geärgert?
Dass es bei den Branchendiskussionenüberwiegend nur noch um "Content", "Rights Management",
"Formate" (Print vs. digital) – und Amazon zu gehen scheint. Für meinen Geschmack wird viel zu
wenig über Autoren und ihre Texte gesprochen, über gute und von mir aus auch schlechte Bücher
diskutiert. Egal, in welchem "Format".
3
[Was war 2014 Ihr schönster Erfolg?
Dass ich den legendären Krimiautor James Lee Burke mit seiner kompletten Backlist für Edel eBooks
gewinnen konnte. Die digitale Wiederveröffentlichung seiner Romane im Januar 2014 hat ein
verdientes und für Edel eBooks höchst erfolgreiches Revival dieses Autors in Deutschland gebracht.
Der neue Roman von James Lee Burke bei Heyne hat es geradeeben auf Platz 1 der KrimiZEIT
-Bestenliste geschafft!
4
[Und Ihr traurigster Misserfolg war...?
Mir fällt zum Glück keiner ein. Für mich persönlich war 2014 ein geschäftlich wie privat ziemlich
glückliches Jahr.
5
[Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Mein Lieblingsverlag in diesem Jahr war Rowohlt Polaris. Großartiges Programm, attraktive Autoren,
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 1 von 21
buchmarkt-online
tolle Erfolge: Was die KollegInnen in Reinbek machen, gefällt mir über die Maßen gut.
6
[Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Keine Totenlieder auf das Taschenbuch, und auch keine Schuldzuweisungen an das eBook.Wir befinden
uns in turbulenten Zeiten, in denen vieles in Frage gestellt wird, oft auch zu Recht. Aber ich gehe jede
Wette ein: Das Paperback wird nicht nur überleben, sondern auch wieder richtig durchstarten.
7
[Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Über interessante Menschen – ob Autor, Programmmacher, Vertriebler, Buchhändler, Literaturagent,
Werber... Oft sehne ich mich nach so etwas wie einem "Karl Lagerfeld der Bücher": einemgern etwas
schillernden und charismatischen Menschen, einem attraktiven Querdenker, der mit Visionen, Ideen und
Lebensfreude öfter mal frischen Wind in unsere professionellen Diskussionen pustet. Mir hängen die
grauen Bedenkenträger, die Berufspessimisten und auch die (oft unbedarften) Hipster, die gern überall
mitreden, etwas zum Hals heraus.
8
[Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie nächstes Jahr vermeiden?
Immer will ich mir mehr Zeit für mich selbst nehmen. Doch dann stürze ich mich wieder mit Verve auf
ein neues Projekt, einen neuen Autor usw. Und als Feierabendvergnügen lese ich dann die halbe Nacht.
Ich will mal regelmäßig sieben Stunden schlafen.
9
[Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Ich werde NICHT regelmäßig sieben Stunden schlafen, ich werde weiterhin Augenringe haben und mich
nachts mit tollen Büchern beschäftigen.
10
[Welches Buch hat Ihnen dieses Jahr besonders viel Freude gemacht?
Katja Petrowskajas "Vielleicht Esther". Für mich das Buch des Jahres. Auch weil ich der Autorin in Leipzig
begegnen durfte und bis heute tiefbeeindruckt bin.
11
[Welches wird Ihr wichtigstes Buch im kommenden Jahr?
Mein eigenes. Ich muss nur endlich wieder mehr Zeit dafür finden. Siehe 8.
12
[Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Von Joerg Pfuhl*.
13
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 2 von 21
buchmarkt-online
[Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Wird man auch in hundert Jahren noch gedruckte Bücher lesen?
14
[Hier können Sie die auch beantworten:
Na, was denn sonst?
Morgen antwortet [René Bego, gestern stellte sich Susanne Hemming unseren Fragen [mehr...].]
* Anmerkung der Redaktion: Hat er 2013 schon gemacht, page(56986).
29.12.2014 10:58
Buchhandel
Lesetipp: Die FAZ über die Wiesbadener Buchhandlung Vaternahm
"Buchhandlung an Heiligabend - Männer auf der Suche" betitelt die FAZ-Rhein-Main-Ausgabe heute
einen Bericht von Ewald Hetrodt über Wiesbadener Buchhandlung Vaternahm . Lesenswert, denn
hier schreibt in einer der großen Tageszeitungen jemand nicht an der Oberfläche entlang, sondern
erzählt etwas von dem, was immer noch den Buchhandel ausmacht.
Zum Artikel:
28.12.2014 09:18
+++ Vorgeblättert +++
Bücher und Autoren morgen in der ZEIT
Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT am 30. Dezember (der ersten ZEIT-Ausgabe des neuen
Jahres) besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was
sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.
Die Zeit
„Ein Weilchen Frieden“: Vor 200 Jahren begann der Wiener Kongress, der Europa nach Revolution
und Kriegen ordnen sollte. Ob das gelungen ist, fragen nun fünf neue Bücher. Von Stephan
Speicher
Heinz Duchhardt: Der Wiener Kongress. Die Neugestaltung Europas 1814/15 (C. H. Beck)
Thierry Lentz: 1815. Der Wiener Kongress und die Neugründung Europas (Siedler)
Hazel Rosenstrauch: Congress mit Damen. Europa zu Gast in Wien 1814/1815 (Czernin)
Eberhard Straub: Der Wiener Kongress Das große Fest und die Neuordnung Europas (Klett-Cotta)
„Auf der Schwelle“: Eine dörfliche Welt geht unter. Oder ist das Ende ein neuer Anfang? Roland
Butis Roman Das Flirren am Horizont ist das Buch zum Jahreswechsel. Von Elisabeth von
Thadden
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 3 von 21
buchmarkt-online
Roland Buti: Das Flirren am Horizont (Hanser)
„In der Arena des Lebens“: Stefanie Bart und Saskia Hennig von Lange erzählen beide in ihren Romanen
von berühmten Boxern: Von Johann Rukeli Trollmann und Max Schmeling 
Stefanie Bart: Deutscher Meister (Hoffmann und Campe)
Saskia Hennig von Lange: Zurück zum Feuer (Jung und Jung)
„Man kann eh nichts ändern?“ Der neue „Zukunftsalmanach“ kennt neue Geschichten vom guten
Umgang mit der Welt. Von Christiane Grefe
H. Welzer, D. Giesecke, L. Tremel (Hrsg.): FuturZwei Zukunftsalmanach (S. Fischer)
Taschenbuchkolumne von Franz Schuh
„Gerne zusammen sein“: Ein Freund, ein guter Freund: Wilhelm Schmid zeigt ihn uns
Wilhelm Schmid: Vom Glück der Freundschaft (Insel)
DIE ZEIT RÄT ZU:
„Teurer Genosse Lukács“: Von Alexander Cammann
Kommissar Lukács: In Zeitschrift für Ideengeschichte, Heft 4/2014; (C.H. Beck)
28.12.2014 00:01
Der andere Fragebogen
Wie war Ihr Jahr, Susanne Hemming?
Seit dem 6.12. (Nikolaustag) bis zum 6.1. (Heilige drei Könige) fragen wir wieder in der
Buchbranche herum: "Wie war Ihr Jahr?" Heute beantwortet Susanne Hemming, Leiterin
Kundenservice hgv unseren "anderen" Fragebogen.
1
Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Der schönste Tag? Eher die kleinen Momente: Spaß mit meinen Kindern, viele schöne
Sommerabende an der Elbe, überhaupt dieser grandiose Sommer im Norden in 2014.
2
[Worüber haben Sie sich 2014 am meisten geärgert?
Ich ärgere mich immer nur kurz (manchmal heftig), da bleibt nichts im Langzeitgedächtnis.
3
[Was war 2014 Ihr schönster Erfolg?
Die Entwicklung einiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in meinem Team und unsere
Zusammenarbeit! Das ist wirklich toll.
4
[Und Ihr traurigster Misserfolg war...?
Die falsche zeitliche Beurteilung eines sehr begehrten Projekts.....
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 4 von 21
buchmarkt-online
5
[Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Klett-Cotta für die Ankündigung das langersehnten dritten Bandes von Patrick Rothfuss.
6
[Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Bitte keine Korrekturrechnungen, Amtshilfeumsetzungsgesetze, Gelangensbestätigungen, neue
Besteuerungen oder sonstige Schnellschüsse des Bundestags vor der Sommerpause.
7
[Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Den Magier Kvothe im dritten Band von Patrick Rothfuss!
8
[Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie nächstes Jahr vermeiden?
Mich selber immer unter Zeitdruck zu setzen.
9
[Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Nicht rechtzeitig delegieren und mich damit am Ende unter Zeitdruck setzen.
10
[Welches Buch hat Ihnen dieses Jahr besonders viel Freude gemacht?
David Safier, 28 Tage lang
11
[Welches wird Ihr wichtigstes Buch im kommenden Jahr?
Das weiß ich doch noch gar nicht...... Ich hoffe auf viele Anwärter für diese Kategorie.
12
[Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Ulf Hansen und Hans Jürgen Jannichsen aus Flensburg (Bücher Rüffer & Westphalen), aus alter
Verbundenheit
13
[Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Was macht Sie glücklich?
14
[Hier können Sie die auch beantworten:
Mein volles, tolles Leben.
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 5 von 21
buchmarkt-online
Morgen antwortet [Silvia Kuttny-Walser, gestern stellte sich Ronald Schild unseren Fragen [mehr...].]
28.12.2014 17:14
Lachhaft
Der Montagswitz
Jeden Montag hier ein Witz zum Wochenanfang. Ihre Beiträge sind erwünscht per Mail an
mail(redaktion@buchmarkt.de).
Unterhaltung kurz nach Weihnachten: "Sag mal, war eigentlich unter Deinen
Weihnachtsgeschenken auch eine echte Überraschung?"
Antwort: "Aber ja! Ich kriegte vom Chef ein Buch, das ich Kollegen Schmidt vor Jahren geliehen
hatte!"
28.12.2014 00:01
Jetzt online
Das Sonntagsgespräch: Ralf Biesemeier über den nötigen Richtungswechsel für Verlage bei
fortschreitender Digitalisierung
Nicht alle begrüßen die Veränderungen, die die Digitalisierung von Inhalten und die neue
Mediennutzung mit sich bringt. Doch nicht nur Buchhandlungen müssen sich mit den neuen
Begebenheiten arrangieren, auch Verlage werden vor neue Herausforderungen gestellt.
BuchMarkt hat Ralf Biesemeier, Geschäftsführer von readbox in Dortmund, dazu befragt, wie Verlage
sich den neuen Begebenheiten anpassen müssen. [mehr...]
27.12.2014 00:01
Der andere Fragebogen
Wie war Ihr Jahr, Ronald Schild?
Seit dem 6.12. (Nikolaustag) bis zum 6.1. (Heilige drei Könige) fragen wir wieder in der
Buchbranche herum: "Wie war Ihr Jahr?" Heute beantwortet Ronald Schild, Geschäftsführer der
MVB unseren "anderen" Fragebogen.
1
Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Der 1. Dezember. Das Leuchten in den Augen meiner Kinder, wenn sie das erste Türchen ihres
Adventskalenders öffnen dürfen, ist unbeschreiblich (ebenso wie die Freude der Eltern, wenn das
um 3 Uhr morgens passiert…)
2
[Worüber haben Sie sich 2014 am meisten geärgert?
Über die abflauende, aber immer noch vehement geführte Diskussion, was die MVB als
Börsenvereinstochter tun darf oder lassen soll. Auch für ein Wirtschaftsunternehmen des
Verbandes gilt: nur ein an der Wirtschaftlichkeit orientiertes Handeln wird zu nachhaltigem Erfolg
führen.
3
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 6 von 21
buchmarkt-online
[Was war 2014 Ihr schönster Erfolg?
Die breitestmögliche Partizipation bei und die darauf folgende Zustimmung der Branche zu der Planung
der neuen Metadatenbank VLB+
4
[Und Ihr traurigster Misserfolg war...?
Der verfrühte Start von buchhandel.de. Vier Wochen später und es wäre ein echter Erfolg gewesen.
5
[Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Wie jedes Jahr ist meine persönliche Lieblingsbuchhandlung die Auerbacher Bücherstube, direkt bei mir
um die Ecke – klein, übersichtlich, gut sortiert, freundlich, beratungsstark und: eben um die Ecke
6
[Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Veganes Kochen
7
[Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Grillen mit Niedrigtemperatur
8
[Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie nächstes Jahr vermeiden?
Völlig willenlos neue, schöne Kochbücher für meine Sammlung kaufen
9
[Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Völlig willenlos neue, schöne Kochbücher für meine Sammlung kaufen
10
[Welches Buch hat Ihnen dieses Jahr besonders viel Freude gemacht?
Der Distelfink von Donna Tart (ein wunderbarer Roman), The Rise& Fall of Great Powers von Tom Rachman
(Bücher spielen eine große Rolle), A Work in Progress: Notes on Food, Cooking, and Creativity von René Redzepi
(Tagebuch und Rezepte aus dem Kopenhagener Spitzenrestaurant Noma, ein Must-have für jeden
Kochbuch-Fan)
11
[Welches wird Ihr wichtigstes Buch im kommenden Jahr?
Wie im Jahr 2014: The Circle von Dave Eggers. Nicht der literarischen Qualität, sondern vielmehr der
brennenden Thematik wegen: die massenhafte Sammlung unserer persönlichen Daten und die
zunehmende Kontrolle anonymer Algorithmen über immer mehr Lebensbereiche.
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 7 von 21
buchmarkt-online
12
[Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Richard Charkin von Bloomsbury, der nie um eine witzige und provokante Antwort verlegen ist.
13
[Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Was wünschen Sie (sich von) der Buchbranche für das Jahr 2015?
14
[Hier können Sie die auch beantworten:
Mut, die angestammten Geschäftsmodelle zu hinterfragen, und eine ambitionierte Gelassenheit bei der
Beantwortung dieser Fragen.
Morgen antwortet [Susanne Hemming, gestern stellte sich Christoph Links unseren Fragen [mehr...].]
27.12.2014 08:56
++ Vorgeblättert ++
Bücher und Autoren heute in der „Literarischen Welt“
Jeden Morgen} (außer in der Weihnachtszeit) blättern wir für Sie durch die führenden
Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch
suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch. Was heute in der „Literarischen
Welt“ steht, lesen Sie hier:
[Belletristik:]
David Nicholls Drei auf Reisen (Kein & Aber)
Robert Galbraith Der Seidenspinner (Blanvalet)
David Vann Goat Mountain (Suhrkamp)
Peter Orner Liebe und Scham und Liebe (Hanser)
Jean-Luc Seigle Der Gedanke an das Glück und das Ende (CH Beck)
Selma Lagerlöf Nils Holgerssons wunderbare Reise durch Schweden (Die Andere Bibliothek)
[Sachbuch:]
Nick Bostrom Superintelligenz (Suhrkamp)
Melvin Lasky Alles war still. Deutsches Tagebuch 1945 (Rowohlt)
Douglas Smith Der letzte Tanz (S. Fischer)
[Lyrik:]
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 8 von 21
buchmarkt-online
Ulrike Draesner subsong (Luchterhand)
Nadja Küchenmeister Unter dem Wachholder (Schöffling & Co)
26.12.2014 00:01
Der andere Fragebogen
Wie war Ihr Jahr, Christoph Links?
Seit dem 6.12. (Nikolaustag) bis zum 6.1. (Heilige drei Könige) fragen wir wieder in der
Buchbranche herum: "Wie war Ihr Jahr?" Heute beantwortet Christoph Links, Geschäftsführer des
Christoph Links Verlags unseren "anderen" Fragebogen.
1
Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Der 1. Dezember, an dem wir den 25. Geburtstag unseres Verlages feiern konnten.
2
[Worüber haben Sie sich 2014 am meisten geärgert?
Über die wochenlange Unauffindbarkeit unserer Daten auf www.buchhandel.de, denn dies fiel
genau in die Zeit des Jahrestages des Mauerfalls, als alle unsere Titel zum Thema vom eigenen
Berufsverband torpediert wurden.
3
[Was war 2014 Ihr schönster Erfolg?
Der geglückte Start im Bereich des zeitgeschichtlichen Comic mit „Herbst der Entscheidung“ von PM
Hoffmann und Bernd Lindner.
4
[Und Ihr traurigster Misserfolg war...?
Dass wir unsere Vorschau fürs Frühjahr 2015 gleich zwei Mal drucken mussten, weil ich mich auf
eine mündliche Absprache verlassen hatte, bevor der eigentliche Vertrag zu einem Projekt vorlag,
das dann kurzfristig abgesagt wurde.
5
[Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Begeistert bin ich von unseren mehr als 200 unabhängigen Partnerbuchhandlungen, mit denen wir
dieses Jahr unseren Umsatz nochmals deutlich steigern konnten.
Mein liebster Verlag ist dieses Jahr Wallstein in Göttingen, da uns die Kollegen bei einem ähnlich
gelagerten Projekt wieder mal selbstlos und unkompliziert unterstützt haben.
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 9 von 21
buchmarkt-online
6
[Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Genug habe ich von den ewigen E-book-Debatten, denn alle Prognosen der letzten zehn Jahre sind im
Sachbuchbereich nicht eingetreten.
7
[Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Wie können sich unabhängige Verlage gegenüber monopolistischen Handelspartnern gemeinsam wehren,
ohne gegen das Kartellrecht zu verstoßen?
8
[Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie nächstes Jahr vermeiden?
Ich möchte nicht wieder Adventssonntage im Verlag verbringen, um verspätet geliefert Manuskripte doch
noch zu retten.
9
[Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Für gute Manuskripte werde ich auch außerhalb der vereinbarten Termine all meine Kraft geben – egal
zu welcher Zeit.
10
[Welches Buch hat Ihnen dieses Jahr besonders viel Freude gemacht?
Besonders gefreut habe ich mich über den Erfolg des Bandes „Warten – Erkundungen eines ungeliebten
Zustands“ von Friederike Gräff, da ich mich selbst ungemein schwer damit tue und bei der Lektüre viel
gelernt habe.
11
[Welches wird Ihr wichtigstes Buch im kommenden Jahr?
Zum 100. Jahrestag des Völkermordes an den Armeniern im Osmanischen Reich legen wir ein Buch von
Jürgen Gottschlich über die deutsche Beteiligung daran vor, was uns gewiss wieder viele Angriffe
einbringen wird, weshalb mich der Band vermutlich das ganze Jahr aktiv beschäftigen wird.
12
[Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Vom Justiziar des Börsenvereins Christian Sprang.
13
[Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Die nach der wichtigsten menschlichen Erfahrung des letzten Jahres.
14
[Hier können Sie die auch beantworten:
Für mich ist es immer eine große Freude, die Erfahrungen älterer Kollegen zu hören. So war es 2014 bei
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 10 von 21
buchmarkt-online
Hermann Schulz (Peter Hammer Verlag) und Klaus Wagenbach, und so wird es dann 2015 bestimmt auch
bei Reinhold Joppich (Kiepenheuer & Witsch) sein.
Morgen antwortet [Ronald Schild, gestern stellte sich Christiane Schulz-Rother unseren Fragen [mehr...]]
25.12.2014 00:01
Der andere Fragebogen
Wie war Ihr Jahr, Christiane Schulz-Rother?
Seit dem 6.12. (Nikolaustag) bis zum 6.1. (Heilige drei Könige) fragen wir wieder in der
Buchbranche herum: "Wie war Ihr Jahr?" Heute beantwortet Christiane Schulz-Rother von der
Tegeler Bücherstube in Berlin unseren "anderen" Fragebogen.
1
Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Der Einschulungstag meiner Tochter Mia, auch im Hinblick darauf, dass sie dann hoffentlich bald
Testleserin für die vielen 'rosa' Leseexemplare der Jugendbuchverlage wird.
2
[Worüber haben Sie sich 2014 am meisten geärgert?
Im Schulbuchgeschäft über einen sehr großen Schulbuchlieferanten, der es geschafft hat, im
zweiten Jahr in Folge ganz schlechte Lieferqualität zu bieten. Im täglichen Ablauf über Verlage, die
zwar bündeln, aber unterschiedliche Mindestbestellmengen für den vereinbarten Rabatt haben.
3
[Was war 2014 Ihr schönster Erfolg?
Unsere Buchvorstellungsabend sind immer wieder toll und besonders freue ich mich dort über neue
Gesichter.
4
[Und Ihr traurigster Misserfolg war...?Einen ganzen Sommer-Sonntag hinter einem Büchertisch zu
stehen für 60.-€ Umsatz, statt mit der Familie ins Schwimmbad zu gehen.
5
[Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Meine Erfa-Kollegin Gesine Klack aus Versmold ist mit ihrer Buchhandlung umgezogen und hat nun
einen tollen neuen Laden, mit einer wunderbaren Puppenküche!
6
[Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Von der Auflösung der Landesverbände, da dies völlig am Mitgliederwillen und an der
Mitgliederpartizipation innerhalb des Verbandes vorbei zielt.
7
[Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Über die Zukunft der Kiezbuchhandlungen
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 11 von 21
buchmarkt-online
8
[Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie nächstes Jahr vermeiden?
Ich möchte weniger Pflichtgefühl und mehr Gelassenheit entwickeln
9
[Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Mich über Sachen zu ärgern, wo es sich so gar nicht lohnt...
10
[Welches Buch hat Ihnen dieses Jahr besonders viel Freude gemacht?
Ein Paris- Reiseführer, mit dem mein Mann und ich das erste Mal mit den Kindern auf Städtetrip waren.
11
[Welches wird Ihr wichtigstes Buch im kommenden Jahr?
Ein dickes Buch, das mein Sohn ohne Murren und Androhung von I-Paid Verbot an einem Wochenende
freiwillig durchliest
12
[Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Von meiner lieben Kollegin und Mitstreiterin Margrit Starick
13
[Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet? Wie hoch ist der
E-Book-Anteil am Gesamtmarkt in 10 Jahren?
14
[Hier können Sie die auch beantworten:
ca. 15 Prozent, mehr nicht
Morgen antwortet [Christoph Links, gestern stellte sich Till Tolkemitt unseren Fragen [mehr...]]
23.12.2014 15:00
Buchgestaltung
Nachgefragt: Die Trends im Coverdesign des kommenden Halbjahres
Der Buch-Blogger und Kulturjournalist Stefan Mesch hat auf BuzzFeed die Zehn großen Trends" der
Covergestaltung (s. Abb.) des kommenden ersten Halbjahres 2015 enthüllt; eine spannende
Übersicht, die er um einige erhellende "Bonustrends" ergänzt hat.
Wir haben ihn gefragt, warum er sich für diese in Nachtarbeit erstellte Liste eigens bei BuzzFeed
angemeldet hat: "Bisher haben zwar erst 2000 User diese Liste angeklickt. Das sind Zahlen, die ich
oft auch im eigenen Blog erreichen kann. Ich bin nicht sicher, ob es sich für mich als Journalist hier
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 12 von 21
buchmarkt-online
lohnte, unbezahlten Gratis-Content auf diese Riesen-Plattform zu stellen. Denn bei Amerikanern
oder dem breiten Publikum hat die Buchcover-Liste noch nicht gezündet".
Er selbst findet sein Ergebnis spannend: "Ich selbst bin recht zufrieden mit den Buchcovern 2015:
Noch vor zwei Jahren waren auf jedem dritten, vierten KiWi-Roman Rosenblüten, Blumenranken,
Apfelknospen, in matten Farben und im Stil von Omas Häkeldecke. Floral, lauwarm, tantig.
Buchcover, zu denen ich mir keine jungen Leserinnen und Leser vorstellen kann und kaum
männliche Käufer. 2015 wird das besser: viele Bücher sehen aus wie Plattencover oder Indie-Filme,
viele Erwachsenen-Titel sind so kantig, markant und selbstbewusst gestaltet wie sonst nur
amerikanische Young-Adult-Titel. Viele Bücher 2015 wirken jung. Sinnlich. Unisex. Gefühlsstark.
Erlebnisse. Lebenswelten. Eine intensive Erfahrung, zwischen Buchdeckel gepresst."
Warum er das gemacht hat?: "Wir reden selten über Bücher. Verlage haben wenige Inhalte, die
online leicht besondere Beachtung finden. Viele Buchcover 2015 aber können sich sehen lassen auch international. Deshalb war mir wichtig, sie zu zeigen. An möglichst zentraler Stelle. Meist bin
ich klassischer Kritiker und Kulturjournalist. Manchmal bin ich Blogger. Aber hier will ich vor allem
Multiplikator sein. Zeigen: deutsche Bücher haben Stil. Deutsche Cover werden besser. Trotz aller
Krisen: Hier bewegt sich was!"
Ihm ist es ernst: "Ich lese fast 100 Romane im Jahr, blättere durch fast jede literarische
Neuerscheinung, zu der ich Online-Leseproben finde... Denn: Ich will Bücher entdecken, die noch
fast keiner kennt - aber die möglichst viele Leute mit Gewinn lesen können."
Hier gehts zu seinem (deutschen) Blog:
23.12.2014 13:23
Jetzt online
Der neue Beckmann: In Deutschland gibt das Weihnachtsgeschäft Anlass zu einigen Froh-Gedanken
Der finale Run, dann ist’s wieder vorbei, das Weihnachtsgeschäft, dem fast alle Branchen in jedem
Jahr mit viel Hoffnung und einigem Bangen entgegenfiebern. Und es gibt inzwischen allherbstlich
sogar statistische Prognosen, wie hoch die Ausgaben sein werden, mit denen fürs aktuell
bevorstehende Fest zu rechnen ist – weil angesichts der immensen Bedeutung der Adventsumsätze
vielerorts große Nervosität herrscht.
Für 47 Prozent der Bevölkerung bleibt das Buch das beliebteste Weihnachtsgeschenk. Darüber freut
sich nicht nur Kommentator Gerhard Beckmann [mehr...].
23.12.2014 08:23
UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und „Darm mit Charme“ ist
meistverkauftes HC des Jahres
Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen
Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen
aktuellen Büchertisch.
Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 13 von 21
buchmarkt-online
Frankfurter Rundschau
Elektropop aus Düsseldorf: Rüdiger Esch Electri_City (Suhrkamp).
H.-U. Thamer Berlin im Dritten Reich – Herrschaft unter dem Hakenkreuz (Elsaengold).
Darm mit Charme ist das am meisten verkaufte Sachbuch-HC. Mehr als eine Mio. Mal ging es über den
Ladentisch – Lizenzen wurden in 26 Länder verkauft.
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Drei Buchhandlungsromane:
Christopher Morley Das Haus der vergessenen Bücher (Atlantic)
Petra Hartlieb Meine wundervolle Buchhandlung (DuMont)
Katarina Bivald Ein Buchladen zum Verlieben (btb).
Beschwören den Reichtum der Poesie: Thanassis Lambrou} ([Elfenbein).
Bericht über Chinas verfolgte Christen: Liao Yiwu Gott ist rot (S. Fischer).
[Politische Bücher]
]Philipp Neumann-Thein] Parteidisziplin und Eigenwilligkeit (Wallstein)
Caroll P. Kakel The American West and the Nazi East (Palgrave Macmillan)
Klaus Harpprecht Schräges Licht. Erinnerungen ans Überleben und Leben (S. Fischer).
Die Welt
Heute nix.
Süddeutsche Zeitung
Tausend un d Ein Tag – Morgenländische Erzählungen – mit über 1000 Seiten bei der Anderen Bibliothek.
[Annotiert]
Franz Joseph Freisleder u.a. Anders als die Anderen (Piper)
[Das politische Buch]
Hans-Jochen Vogel, Erhard Eppler, Wolfgang Thierse Was zusammengehört: Die SPD und die deutsche Einheit
1989/90 (Herder).
Friedhelm Hengsbach Teilen nicht töten (Westend).
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 14 von 21
buchmarkt-online
Hiermit verabschiedet sich der Umblätterer für dieses Jahr und gelobt, am 5. Januar wieder treulich am Platz zu sein.
24.12.2014 00:01
Der andere Fragebogen
Wie war Ihr Jahr, Till Tolkemitt?
Seit dem 6.12. (Nikolaustag) bis zum 6.1. (Heilige drei Könige) fragen wir wieder in der
Buchbranche herum: "Wie war Ihr Jahr?" Heute beantwortet Verleger Till Tolkemitt von Haffmans &
Tolkemitt unseren "anderen" Fragebogen.
1
Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Vor zehn Tagen lag ich im Line-up von Ko Phayam in Thailand und schnappte mir die höchste Welle
des Tages, erwischte sie genau an der richtigen Stelle und ritt sie - eine gefühlte Unendlichkeit
lang - down the line mit mehreren sanften Turns bis fast an den Strand, wo ich in das
badewannenwarme Wasser fiel – und auch ansonsten war der Tag perfekt.
2
[Worüber haben Sie sich 2014 am meisten geärgert?
Über die dümmliche und nicht durchdachte Regelung, dass das von uns unter dem Motto „Buch und
E-Book sind jetzt Freunde“ als Erster eingeführte HardcoverPlus-Modell zukünftig mit zwei
Mehrwertsteuersätzen belegt und somit praktisch unmöglich gemacht wird. Gleich gefolgt vom
Mindestlohn, der, wenn man ihn ernst nehmen würde, was diese Branche aber anscheinend nicht
vor hat, dem Nachwuchs die Möglichkeit des Volontariats nimmt.
3
[Was war 2014 Ihr schönster Erfolg?
Dass auch das zweite Buch von Ann-Marlene Henning bei Rogner & Bernhard, Make More Love, ein
Bestseller wurde und dass die zweite Staffel ihrer von uns co-produzierten TV-Sendung so
erfolgreich ist wie die erste.
4
[Und Ihr traurigster Misserfolg war...?Ach, es sind ja so viele Misserfolge, die man über’s Jahr hat...
Verlegen heißt auch verlieren lernen, oder? Und dann weiter machen!
5
[Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Antiquariat Lüders in Hamburg-Eimsbüttel. Für mich die perfekte Buchhandlung! Die haben eine
tolle, schon Wochen vorher ausverkaufte Lesung mit unserem Autor Gereon Klug („Low Fidelity“)
organisiert. Mein Lieblingsverlag dieses Jahr ist natürlich der 1-Titel-Verlag Eder & Bach. Hat wohl
nicht wirklich geklappt, aber ich fand die Idee innovativ und mutig.
6
[Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Amazon. Es ist alles gesagt und nichts aufzuhalten.
7
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 15 von 21
buchmarkt-online
[Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Surfen.
8
[Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie nächstes Jahr vermeiden?
Meine Laune vom mehrmals täglich überprüften Amazon-Verkaufsrang unserer Top-Titel abhängig
machen.
9
[Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Versuchen, mit Amazon über eine „info@amazon.de"-Adresse Kontakt aufzunehmen, damit Amazon von
dem Buch, der nächste Woche Spiegel-Titel (oder ähnliches) wird, mehr ordern als die 10 Exemplare, die
sie schon haben. Und damit auf ihrer Webseite nicht 14 Tage lang steht: „Dieser Titel ist nicht lieferbar“.
Grotesker als eine Geschäftsbeziehung mit Amazon kann sich Zusammenarbeit nicht ausgestalten.
10
[Welches Buch hat Ihnen dieses Jahr besonders viel Freude gemacht?
Um mal keins der eigenen zu nennen: „Der Zirkus der Stille“ von Peter Goldammer. Ich habe das Manuskript
an Karin Graf vermittelt, und jetzt erscheint es bei HoCa / Atlantic. Peter ist ein alter Freund von mir und
plötzlich schreibt er echte Literatur mit Bestsellerqualität – ich konnte es kaum glauben. Haltet die Augen
auf danach!
11
[Welches wird Ihr wichtigstes Buch im kommenden Jahr?
Schwierig, eins auszusuchen. Im Herbst kommt bei uns der neue Roman von Joachim Lottman - ein
Wahnsinnsbuch. Ganz besonders freue ich mich auf das große Studio Braun-Buch von Rocko Schamoni,
Heinz Strunk und Jacques Palminger. Wenn mir jemand vor zehn Jahren erzählt hätte, dass ich das mal
verlegen würde, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Meine Helden! Ich bin echt stolz, das können Sie mir
glauben.
12
[Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Katja Scholz von mare. War die schon? Ist ein altes Haffmans-Gewächs, gehört insofern zur Familie und
hat immer etwas Kluges zu sagen. Katja, over to you!
13
[Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Wo ich so toll surfen gelernt habe? Könnt ich Stunden drüber reden.
14
[Hier können Sie die auch beantworten:
War doch nur ein Spaß...
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 16 von 21
buchmarkt-online
Morgen antwortet [Christiane Schulz-Rother, gestern stellte sich Ralph Danna unseren Fragen [mehr...].]
23.12.2014 14:51
Rückblick
Holger Ehling kommentiert den Buchmarkt des Jahres 2014
Unser Kolumnist Holger Ehling hat für iRights einen leicht polemischen Jahresrückblick zum
Buchmarkt 2014 geschrieben. Seine These: "Wenig Weitblick, viel Ladenfläche"
Hier gehts zum Blog:
23.12.2014 00:01
Der andere Fragebogen
Wie war Ihr Jahr, Ralph Danna?
Seit dem 6.12. (Nikolaustag) bis zum 6.1. (Heilige drei Könige) fragen wir wieder in der
Buchbranche herum: "Wie war Ihr Jahr?" Heute beantwortet Ralph Danna, Geschäftsführer beim
BuchVertrieb Blank, unseren "anderen" Fragebogen.
1
Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Der kommt erst noch, wenn ich am 30.12 zum ersten mal seit langer Zeit wieder einen „echten“
Urlaub mache und etwas Zeit für mich und meine Leidenschaft Golf finde
2
[Worüber haben Sie sich 2014 am meisten geärgert?
Über machthungrige Politiker und wie unschuldige Menschen darunter leiden. Leider wiederholt sich
dieser Ärger Jahr für Jahr
3
[Was war 2014 Ihr schönster Erfolg?
Zu sehen wie in den letzten 2 Jahren bei Blank ein Team gewachsen ist, dass die
Herausforderungen der nächsten Jahre meistern wird
4
[Und Ihr traurigster Misserfolg war...?
Misserfolge sind Erfahrungen, aus Erfahrungen lernen wir und werden zu dem was wir sind –
dadurch sind es keine Misserfolge mehr :)
5
[Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Alle Buchhandlungen die es erkannt haben und verstehen, dass man mit MA gute Umsätze macht.
Alle Bonnier Verlage natürlich!
6
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 17 von 21
buchmarkt-online
[Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Von Negativtrends und Verteufelungen einzelner Vertriebswege – es gibt so viele positive Beispiele wie
man erfolgreich sein kann. Man sollte sich hiervon inspirieren lassen, anstatt permanent zu nörgeln und
mit sich zu hadern.
7
[Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Über das Moderne Antiquariat
8
[Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie nächstes Jahr vermeiden?
Über 4.000 E-Mails noch nicht in ihre entsprechenden Ordner sortiert zu haben.
9
[Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Wohl 5.000 E-Mails am Ende des Jahres noch nicht in ihre Ordner sortiert zu haben
10
[Welches Buch hat Ihnen dieses Jahr besonders viel Freude gemacht?
„Dackel Ralph erklärt die Welt“ aus dem Knesebeck Verlag
11
[Welches wird Ihr wichtigstes Buch im kommenden Jahr?
Alle die wir gut und schnell verkaufen können
12
[Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Es gibt einfach zu viele, um diese Frage zu beantworten.
13
[Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Was machen Sie im Sommer 2017?
14
[Hier können Sie die auch beantworten:
Mit unseren Kunden und Verlagspartner ein rauschendes Fest feiern –
30 Jahre BuchVertrieb Blank. Also bitte notieren, somit hat mir der Fragebogen die Einladungen erspart
:)
Morgen antwortet [Till Tolkemitt, gestern stellte sich Hans Schmidt unseren Fragen [mehr...]]
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 18 von 21
buchmarkt-online
23.12.2014 12:51
Charts
Die Top 10 eBook Trend Charts für die KW 51
Die Top 10 ebook Trend Charts in Belletristik und Sachbuch werden wöchentlich durch media
control GmbH ermittelt und in den eBook-Shops zur Verfügung gestellt.
In Woche 51 steht Sebastian Fitzek weiterhin mit Passagier 23 (Droemer) auf Platz eins der
Belletristik Charts, ebenso wie Hape Kerkeling mit Der Junge muss an die frische Luft (Piper) im
Sachbuch.
23.12.2014 12:13
Aktionen
"Freiheit für die Kunden": Osiander und die Mayersche tauschen vom 27. Dezember bis 10. Januar alles
und von jedem um - auch den Kindle
Die Mayersche und Osiander haben sich in diesem Jahr verbündet: Sie schenken den Kunden
"Freiheit", wie sie ab heute promoten: "Wer selbst entscheiden will, wo er in Zukunft E-Books
kauft, kann bei der Mayerschen und bei Osiander seinen Amazon-Kindle in den gleichwertigen
Pocketbook Touch Lux 2 kostenlos umtauschen, solange Vorrat reicht".
Aber auch doppelt erhaltene Bücher sind kein Problem: Egal, wo das Buch gekauft wurde, die
Mayersche und Osiander tauschen das nicht gewünschte Buch um (bei der Mayerschen nur gegen
Vorlage des Kassenzettels), selbst wenn es von einem Online-Versender kommt.
Auch "das Einlösen von Gutscheinen ist ganz einfach". Ganz gleich, ob ein Gutschein von der
Mayerschen, von Osiander, einer anderer Buchhandlung oder Amazon kommt: Sie werden
akzeptiert.
Die Aktion wurde von der Mayerschen und von Osiander gemeinsam ins Leben gerufen, weil beide
Unternehmen sich seit Jahren "freundschaftlich austauschen, kooperieren, und beide Unternehmen
damit gemeinsam ihren extremen Service und Kulanz unter Beweis stellen wollen." (Wobei
zumindest das Thema Umtausch für viele Buchhandlungen auch kein Thema (mehr) ist - nur, die
wenigsten Kunden wissen wohl davon) .
23.12.2014 12:37
Charts
Die Top Ten GfK-Hardcover-Charts Belletristik der KW 51
Weiterhin auf Platz eins diese Woche ist Jeff Kinney mit Gregs Tagebuch - Böse Falle! (Baumhaus
Medien.)
Neu eingestiegen auf Platz zehn: Robert Seethaler Ein ganzes Leben (Hanser Berlin).
1. ( 1.) Kinney, Jeff Gregs Tagebuch - Böse Falle! (BAUMHAUS MEDIEN)
2. ( 3.) Fitzek, Sebastian Passagier 23 (DROEMER/KNAUR)
3. ( 2.) Follett, Ken Kinder der Freiheit (BASTEI LÜBBE)
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 19 von 21
buchmarkt-online
4. ( 5.) Nelson Spielman, Lori Morgen kommt ein neuer Himmel (FISCHER KRÜGER)
5. ( 4.) Neuhaus, Nele Die Lebenden und die Toten (ULLSTEIN HC)
6. ( 6.) Nesbø, Jo Der Sohn (ULLSTEIN HC)
7. ( 8.) Klüpfel, Volker ; Kobr, Michael Grimmbart (DROEMER/KNAUR)
8. ( 7.) Seiler, Lutz Kruso (SUHRKAMP)
9. ( WE.) Eggers, Dave Der Circle( KIEPENHEUER & WITSCH)
10. ( NEU.) Seethaler, Robert Ein ganzes Leben (HANSER BERLIN)
22.12.2014 17:14
Vertrieb
Steinbach kooperiert mit CBX
Der Hörbuch-Spezialist steinbach sprechende bücher schließt mit dem CBX Verlag aus München eine
Vertriebskooperation. Neben Geophon, dem Christoph Merian Verlag, O-Ton Produktionen und
cc-Live ist nun erstmals ein Buchverlag Vertriebspartner des Schwäbisch Haller Verlags.
Neben aktuellen Themen, Sachbüchern und einer großen Auswahl an (skandinavischen) Krimis,
veröffentlicht CBX auch Biografien, wie die von Helene-Fischer, die im Oktober auf den Markt kam
oder von Samu Haber, die im Dezember ausgeliefert wurde Geplant sind weitere Biografien u.a.
von Heidi Klum, Jürgen Klopp, Bastian Schweinsteiger und Kim Kardashian. Für Fans: Im
Programm gibt es auch die Neuausgaben der Romane von Barbara Cartland.
22.12.2014 16:58
Verlage
audio media verlag verkauft Kommunikationsagentur adOne an MuP Verlag
Der audio media verlag verkauft seine Kommunikationsagentur adOne zum 1. Januar 2015 an den
Gründungsgesellschafter MuP Verlag und fokussiert sich künftig auf sein Verlagsgeschäft, das
Großhandelsgeschäft mit der Tochtergesellschaft audio media vertrieb und auf das Start-up snapload
GmbH, das vor einem Jahr ausgegründet wurde.
Bei MuP wird die Agentur unter dem Namen adOne als Geschäftsbereich in den MuP Verlag
eingegliedert – weiterhin eigenständig mit Logo und der Website www.adone.de visualisiert. Über
die Höhe der Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart. adOne hat bei audio media seit 2007 die
internen Kampagnen und Kommunikationsaufgaben übernommen und unter der Leitung von Boris
Udina auch ein umfangreiches externes Kundennetzwerk aufgebaut.
Thomas Bernik, geschäftsführender Gesellschafter audio media: „Boris Udina hat unseren
erfolgreichen Weg zum Medienhaus maßgeblich mit begleitet. Wir danken ihm und allen
Mitarbeitern der Agentur für die gute Zusammenarbeit und wünschen für die Zukunft alles Gute.“
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 20 von 21
buchmarkt-online
22.12.2014 14:52
Was man so hört
Paulo Coelho will „The Interviewer“ in seinem Blog veröffentlichen
Nach dem Stopp der Nordkorea-Satire The Interview hat Paulo Coelho dem Konzern Sony 100.000
Dollar für die Rechte an dem Film angeboten. Er möchte ihn kostenlos in seinem Blog
veröffentlichen, gab Coelho bei Twitter bekannt.
Coelho sagte der Zeitung O Globo, der Stopp des Films sei ein "furchtbarer Präzedenzfall". Die
Entscheidung von Sony bedeute, "dass die Terroristen gewonnen haben". Sony reagierte nicht
öffentlich auf Coelhos Angebot.
www.buchmarkt.de 29.12.2014 14:27
Seite: 21 von 21
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
178 KB
Tags
1/--Seiten
melden