close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

C. Bechstein-Konzerte 2015 in Berlin

EinbettenHerunterladen
Flügel & Klaviere
C. Bechstein-Konzerte 2015 in Berlin
www.bechstein.de | www.bechstein-centren.de
Freitag, 16. Januar 2015
In Kooperation mit
Senka Brankovic –
Hommage à Ellen Epstein
Werke von Schelb, Reger, Tiessen und Schubert
90 Jahre nach einem Konzert der Pianistin Ellen Epstein im Bechsteinhaus Berlin präsentiert Senka Brankovic
Ausschnitte aus dem Programm von 1925. Die jüdische Pianistin war in den 1920er Jahren ein wichtiges
Mitglied des Berliner Musiklebens. 1935 wurde sie aus der Reichsmusikkammer ausgeschlossen, 1944 nach
Riga deportiert und ermordet. Senka Brankovic absolvierte ihre Studien am Mozarteum in Salzburg und an
der Universität für Musik in Wien bei Hans Leygraf, Hans Petermandl und Heinz Medjimorec. Eine umfangreiche Konzerttätigkeit führte die Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe als Solistin, Kammermusikerin und
Liedbegleiterin in führende Konzerthäuser der Welt. Bisher sind drei CD-Aufnahmen mit der österreichischen
Pianistin erschienen.
Freitag, 6. März 2015
Pavel Egorov – Meisterpianist aus St. Petersburg
Werke von Schumann, Doehler, Brahms, Bruckner und Tschaikowsky
Pavel Egorov gewann 1974 – noch vor dem Abschluss seines Studiums am Moskauer Konservatorium – den
Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau. Seitdem hat er mehr als 3.000 Konzerte weltweit
gegeben und 40 CDs aufgenommen. Egorov ist Professor am Konservatorium in St. Petersburg und leitet dort
die Klavierabteilung.
Freitag, 24. April 2015
In Kooperation mit
Pietro Massa –
Leidenschaftlicher Pianist und Entdecker
Werke von Bach/Busoni, Petrassi, Liszt, Franck und Brahms
Pietro Massa, 1973 in Mailand geboren, studierte bei Aldo Ciccolini in Paris. Komposition studierte er in seiner
Heimatstadt bei Bruno Bettinelli. Seit 1999 lebt der Pianist und promovierte Musikwissenschaftler in Berlin.
Massa konzertiert weltweit, gastiert regelmäßig in Deutschland mit Klavierabenden in Berlin (Philharmonie
und Konzerthaus), Hamburg (Laeiszhalle), München (Gasteig), Düsseldorf (Tonhalle und Robert-SchumannSaal) und Nürnberg (Meistersingerhalle). Außerdem hat er zahlreiche CDs aufgenommen.
Freitag, 5. Juni 2015
Markus Groh – Brüssel-Gewinner und UdK-Professor
Werke von Bach, Liszt, Chopin und Brahms
Markus Groh – Jahrgang 1970 – gewann als erster deutscher Pianist 1995 den berühmten Concours Reine
Elisabeth in Brüssel. In diesem Zusammenhang bezeichnete die Frankfurter Allgemeine Zeitung sein Klavierspiel als „Symbiose von Furor und Poesie“. Und die Süddeutsche Zeitung stellte nach seinem Debüt im Münchner
Herkulessaal Vergleiche mit dem „Temperament einer Argerich und der ästhetischen Strenge eines Swjatoslaw
Richter“ an. Groh konzertiert heute weltweit und lehrt als Professor an der Universität der Künste (UdK) in Berlin.
Freitag, 18. September 2015
Werke von Grieg und Strawinsky
Seit 1991 bilden die beiden Pianisten Andreas Grau (*1965) und Götz Schumacher (*1966) ein Klavierduo. Seit
dem Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs 1989 und des Schubertwettbewerbs in Graz 1992 konzertiert
das Klavierduo international. Dabei hat sich das GrauSchumacher Piano Duo durch klug zusammengestellte Programme einen Namen gemacht, die neben Standardwerken der Duoliteratur auch immer wieder zeitgenössische
Werke beinhalten. Mittlerweile mehr als 20 CD-Einspielungen belegen die außergewöhnliche Qualität des Duos.
Freitag, 13. November 2015
Haiou Zhang – Brillanter Virtuose im Walzerrausch
Werke von Bach, Mozart, Chopin, Skrjabin und Ravel
Haiou Zhang, geboren 1984 in Peking, studierte am Konservatorium seiner Heimatstadt und ab 2002 an der
Hochschule für Musik und Theater Hannover. Im Liszt-Jahr 2011 veröffentlichte hänssler CLASSIC Haiou Zhangs
Liszt-CD, aufgenommen auf einem C. Bechstein Konzertflügel D 282, die weltweite Beachtung fand. Zhang konzertiert bei bedeutenden Festivals und Orchestern. Höhepunkte der Saison 2014/15 sind Auftritte mit dem Ontario Philharmonic Orchestra, der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg, dem Orchestra Filharmonica
della Calabria sowie Soloabende in Berlin, München, Wien, Oslo, Catania und Peking.
Besuchen Sie das C. Bechstein Centrum Berlin!
Riesige Auswahl an neuen und gebrauchten Klavieren und Flügeln, Miete, Finanzierung,
Angebote, Stimmungen, Rundum-Service und Reparaturen.
Im stilwerk, Kantstraße 17, 10623 Berlin | berlin@bechstein.de | Telefon 030-2260 559 12 | www.bechstein-centren.de
Fotos: Massa Management (Pietro Massa), Dietmar Scholz (GrauSchumacher), PR und Bechstein-Archiv
GrauSchumacher Piano Duo –
Vier Hände für „Peer Gynt“ und das „Frühlingsopfer“
Karten und Veranstaltungsort für die C. Bechstein-Konzerte 2015
C. Bechstein Centrum Berlin
im stilwerk | Kantstraße 17 | 10623 Berlin
Telefon: 030. 2260 559 12 | berlin @ bechstein.de
Karten für 20,– Euro (ermäßigt 15,– Euro) im 4. OG
Konzert im stilwerk forum 5. OG
Einlass ab 19:00 Uhr im C. Bechstein Centrum
Konzertbeginn 20:00 Uhr, stilwerk forum 5. OG
Weitere Informationen unter
www.bechstein.de und www.bechstein-centren.de.
In Kooperation mit
Folgen Sie uns auch hier:
www.facebook.com/BechsteinPianos, www.twitter.com/Bechstein1853, www.youtube.com/user/Bechstein1853
KONZERTE DER CARL BECHSTEIN STIFTUNG
ZUM „TAG DER MUSIK 2015“
Der Tag der Musik ist eine Initiative des gesamten deutschen Musiklebens
unter dem Dach des Deutschen Musikrates. Am dritten Wochenende im
Juni zeigen Chöre, Orchester, Musik- und allgemein bildende Schulen,
Opernhäuser und viele andere Institutionen die Vielfalt und die Qualität der
musikalischen Praxis im Musikland Deutschland.
Die Ende 2012 gegründete gemeinnützige Carl Bechstein Stiftung stellt
sich 2015 erstmals beim „Tag der Musik“ vor und präsentiert im Forum des
stilwerk Berlin in zwei Konzerten Stipendiaten und Preisträger der Stiftung.
Die Stipendiaten:
Beim 51. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2014 wählte die Carl
Bechstein Stiftung unter 130 Teilnehmern in der Wertung „Klavier solo
Altersgruppe III“ jene vier jungen Musikerinnen und Musiker als Stipendiaten aus, die einstimmig von allen Juroren einen Ersten Preis mit der
Höchstpunktzahl von 25 Punkten zugesprochen bekommen hatten.
Samstag, 20. Juni 2015, 20:00 Uhr
Yumeka Nakagawa und Jens Scheuerbrandt
und ggf. Preisträger der Stiftung
Yumeka Nakagawa (*2001) aus Meerbusch wird an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf
von Professor Barbara Szczepanska unterrichtet. Jens Scheuerbrandt (*2000) aus Breitnau studiert
bei Prof. Sontraud Speidel an der Musikhochschule in Karlsruhe.
Sonntag, 21. Juni 2015, 11:00 Uhr
Marie Sophie Hauzel und Ron Maxim Huang
und ggf. Preisträger der Stiftung
Marie Sophie Hauzel (*2000) aus München besucht als Jungstudentin das Leopold Mozart Institut
in Salzburg und studiert dort bei Professor Andreas Weber im Rahmen der Hochbegabtenförderung.
Ron Maxim Huang (*2001) aus Berlin besucht das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach und
wird dort von Thomas Just (Hochschule für Musik „Hanns Eisler“) unterrichtet.
Das Programm der Konzerte wird im Internet bekannt gegeben: www.carl-bechstein-stiftung.de.
Eintritt zu beiden Konzerten frei.
Voranmeldung erbeten unter info@carl-bechstein-stiftung.de.
s u i t a b l e
f o r
i n t e r n a t i o n a l
g u e s t s
feel berlin
internationale Varieté-shows in
einer einzigartigen atmosphäre.
international Varieté shows in a unique atmosphere.
ticket Hotline: 030 - 588 433 · www.wintergarten-berlin.de · Potsdamer str. 96 · 10785 berlin
virtuosität bei
vielen anlässen
Begeistern Sie mit Ensembles aus
dem Lindner Creativ-Catering:
w w w. b b m - d e s i g n . d e
Wir catern für zwei bis 3.000 Personen mit der
ganzen LINDNER Vielfalt – passende Getränke,
Fingerfood-Variationen und ansprechende Buffets
„à la Carte“ oder ganz nach Ihren Wünschen.
www.lindner-esskultur.de
Newsletter
Sie möchten regelmäßig über die C. Bechstein Konzerte in Ihrer Region
informiert werden? Dann lassen Sie sich per E-Mail unsere Konzerteinladungen schicken!
Hiermit abonniere ich die Bechstein-Veranstaltungs-E-Mail.
Bitte füllen Sie hierzu folgendes Formular aus und schicken es per Post,
Fax oder E-Mail an: C. Bechstein Pianofortefabrik AG · Kulturmarketing
Kantstraße 17 / im stilwerk · 10623 Berlin
Fax: 030-2260 559 30 · E-Mail: info@bechstein.de
Sie möchten über alles Neue und Wissenswerte rund um C. Bechstein und
die wunderbare Welt der Klaviere und Flügel informiert werden? Dann
schicken wir Ihnen gern den vierteljährlichen Bechstein-Newsletter zu.
Hiermit abonniere ich den Bechstein-Newsletter.
Frau
Herr
Name:Vorname:
Straße:Hausnummer:
Postleitzahl:Stadt:
Ja, ich bin mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten
einverstanden. Meine Daten werden ausschließlich für Zwecke der
C. Bechstein Pianofortefabrik AG genutzt und nicht an Dritte
weitergegeben.
Ort / Datum / Unterschrift
Ich kann meine ausdrücklich erteilte Einwilligung zum Erhalt der Bechstein-Veranstaltungs-E-Mail und/oder
des Bechstein-Newsletters jederzeit online oder per E-Mail an berlin@bechstein.de widerrufen.
Weitere Informationen unter www.bechstein.de und www.bechstein-centren.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
5
Dateigröße
863 KB
Tags
1/--Seiten
melden