close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fritz Zurbrügg wird Vizepräsident, Andréa Maechler neues Mitglied

EinbettenHerunterladen
Medienmitteilung
Kommunikation
Postfach, CH-8022 Zürich
Telefon +41 44 631 31 11
communications@snb.ch
Bern/Zürich, 17. Dezember 2014
Nationalbankdirektorium: Fritz Zurbrügg wird Vizepräsident,
Andréa Maechler neues Mitglied
Änderungen in den Departementsleitungen der SNB
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 17. Dezember 2014 Fritz Zurbrügg zum neuen
Vizepräsidenten des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank ernannt. Fritz Zurbrügg,
bisher Mitglied des Direktoriums und Vorsteher des III. Departements der Nationalbank,
übernimmt diese Funktion und die Leitung des II. Departements auf den 1. Juli 2015.
Zum neuen Mitglied des Direktoriums hat der Bundesrat auf den 1. Juli 2015 Andréa M.
Maechler, zurzeit stellvertretende Leiterin des Bereichs „Global Markets Analysis“ des
Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington, ernannt. Andréa Maechler ersetzt im
Direktorium Jean-Pierre Danthine, der auf Ende Juni 2015 altershalber zurücktritt. Sie
übernimmt die Leitung des III. Departements der Nationalbank.
Fritz Zurbrügg (1960) ist seit dem 1. August 2012 Mitglied des Direktoriums der
Nationalbank. Zuvor war er Direktor der Eidg. Finanzverwaltung und von 2002 bis 2006
Exekutivdirektor für die von der Schweiz angeführte Ländergruppe beim IWF. Fritz Zurbrügg
doktorierte 1989 an der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität
Bern. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern.
Andréa M. Maechler (1969) besuchte die Schulen in der Westschweiz und erlangte nach
Studien an der Universität Toronto, am Institut de Hautes Etudes Internationales in Genf und
am Institut de Hautes Etudes en Administration Publique in Lausanne ihr Doktorat in
internationalen Wirtschaftswissenschaften im Jahr 2000 an der University of California, Santa
Cruz. Ihre berufliche Laufbahn führte sie in diverse internationale Organisationen und
öffentliche Institutionen, wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und
Entwicklung (OECD), die Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung
(UNCTAD), die Welthandelsorganisation (WHO) sowie die Schweizerische Nationalbank,
den Internationalen Währungsfonds und den Europäischen Ausschuss für Systemrisiken
Seite 1/2
Bern/Zürich, 17. Dezember 2014
Medienmitteilung
(ESRB). Im IWF übte sie verschiedene leitende Funktionen aus, bevor sie zur
Stellvertretenden Leiterin des Bereichs „Global Markets Analysis“ ernannt wurde. Zu den
Aufgaben dieses Bereichs zählen die Beobachtung der Kapitalmärkte, die Einschätzung der
Systemrisiken und der makrofinanziellen Implikationen der Kapitalmarktentwicklung.
Andréa Maechler ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.
Das II. Departement der Nationalbank, das mehrheitlich in Bern angesiedelt ist, ist
verantwortlich für die Bereiche Finanzstabilität und Bargeld sowie für das Rechnungswesen,
das Controlling, das Risikomanagement, die Operationellen Risiken und Sicherheit. Das III.
Departement (mehrheitlich in Zürich) ist zuständig für die Bereiche Geldmarkt und
Devisenhandel, Asset Management, Operatives Bankgeschäft und Informatik sowie für die
Finanzmarktanalyse und die Niederlassung Singapur. Das I. Departement (Zürich) mit den
Bereichen Generalsekretariat, Volkswirtschaft, Internationale Währungskooperation und
Statistik sowie den Organisationseinheiten Recht, Compliance, Personal und Vorsorge,
Liegenschaften und Dienste, bleibt unter der Leitung des Präsidenten des Direktoriums, Prof.
Dr. Thomas Jordan.
Seite 2/2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
57 KB
Tags
1/--Seiten
melden