close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

7K-Checkliste - ideal

EinbettenHerunterladen
Die 7K-Checkliste
Die Erfolgschancen von Geschäftsideen
prüfen
Prof. Dr.-Ing. Graham Horton
Idea Development and Application Lab
Die Prüfung von Geschäftsideen
Eine wichtige Aufgabe für Startups:
 Die Bedeutung der Prüfung wird oft unterschätzt.
 Viele Startups scheitern mit ihren Geschäftsideen.
Es müssen verschiedene Perspektiven betrachtet werden.
 Sie bilden einen Teil des Business Plans.
 Ein professioneller Investor erwartet sie.
Idea Development and Application Lab
Die Prüfung von Geschäftsideen
Die Prüfung erfolgt in mehreren Phasen.
 Zunächst erfolgt eine grobe Prüfung.
 Im Erfolgsfall folgen dann tiefere, speziellere Prüfungen.
Die 7K-Checkliste …
 eignet sich als Orientierung für die erste Phase
 enthält viele wichtige Kriterien nicht
Sie reicht (lange!) nicht aus für eine vollständige Prüfung.
Idea Development and Application Lab
Die 7K-Checkliste
Die 7K-Checkliste besteht aus den folgenden Einträgen:
1. Kundennutzen
2. Kundenpotenzial
3. Konkurrenzvorteil
4. Kompetenz
5. Kommunikation
6. Kosten
7. Kapitalbedarf
Idea Development and Application Lab
Kundennutzen
Kundennutzen (Customer value):
 Der Wert, den ein Produkt für den Kunden hat
Teilfragen zum Kundennutzen:
 Welchen Nutzen hat das Produkt für die Kunden?
 Welches Kundenproblem löst das Produkt?
 Wie wichtig ist das zu befriedigende Kundenbedürfnis?
 Ist der Nutzen überzeugend darstellbar?
Idea Development and Application Lab
Kundenpotenzial
Kundenpotenzial:
 Der Wert des Marktes für das Produkt
Teilfragen zum Kundenpotenzial:
 Wie groß ist der Markt für dieses Produkt?
 Wie wird sich der Markt in Zukunft entwickeln?
 Wie viel sind die Kunden bereit, für das Produkt zu bezahlen?
 Lassen sich weitere Märkte durch Anpassungen erreichen?
Idea Development and Application Lab
Konkurrenzvorteil
Konkurrenzvorteil:
 Was macht das Produkt besser als seine Konkurrenten?
Teilfragen zum Konkurrenzvorteil:
 Welche Vorteile hat das Produkt gegenüber den Alternativen?
 Ist dieser Vorteil groß genug, um einen Wechsel zu veranlassen?
 Trifft dieser Vorteil auf ein wichtiges Kundenbedürfnis?
 Wie kann ein Interessent sich von den Vorteilen überzeugen?
Idea Development and Application Lab
Kommunikation
Kommunikation:
 Wie soll die Kommunikation mit dem Markt erfolgen?
Teilfragen zur Kommunikation:
 Wie soll auf das neue Produkt aufmerksam gemacht werden?
 Wie sollen die Kundenreaktionen ermittelt werden?
 Wie können sich Kunden über das Produkt informieren?
 Mit welchen Botschaften soll geworben werden?
Idea Development and Application Lab
Kosten
Kosten:
 Die Ausgaben, um das Produkt bereitzustellen und zu vermarkten
Teilfragen zu den Kosten:
 Wie hoch sind die Entwicklungskosten?
 Wie hoch sind die Herstellungs- und Distributionskosten?
 Wie hoch sind die Kosten für Marketing und Vertrieb?
 Wie hoch sind die Kosten für den Launch?
Idea Development and Application Lab
Kompetenz
Kompetenz:
 Fähigkeiten, die erforderlich sind, um das Produkt bereitzustellen
Teilfragen zur Kompetenz:
 Wie sehr hängt die Umsetzung von speziellen Kompetenzen ab?
 Besitzen wir alle erforderlichen Kompetenzen?
 Können wir ggf. fehlendes Know-How einkaufen?
 Sind wir auf Geschäftspartner angewiesen?
Idea Development and Application Lab
Kapital
Kapital:
 Der Finanzierungsbetrag, der insgesamt notwendig ist
Teilfragen zum Kapitalbedarf:
 Wie viel werden wir bis zum Break-Even ausgeben?
 Wie lange dauert es bis zum positiven Cash Flow?
 Welche Risiken müssen abgedeckt werden?
 Werden Mittel später für Wachstumsmaßnahmen benötigt?
Idea Development and Application Lab
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
11
Dateigröße
117 KB
Tags
1/--Seiten
melden