close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Erbbaurecht von A bis Z - vhw

EinbettenHerunterladen
HIERMIT MELDE ICH VERBINDLICH AN
TERMIN, ORT, DAUER
BY151975
Donnerstag, 26. Februar 2015
InterCity Hotel München
Bayerstraße 10
80335 München
Telefon: 089 44 44 40
Beginn: 10:00 Uhr
Ende:
16:30 Uhr
TEILNAHMEGEBÜHREN
320,00 € für Mitglieder des vhw
385,00 € für Nichtmitglieder
140,00 € für Vollzeitstudenten
(bis 27 Jahre mit Nachweis)
Die Teilnahmegebühren zahlen Sie
nach Erhalt der Rechnung auf das
Konto bei der Sparkasse KölnBonn,
Ktn.120 9816, BLZ: 370 50198 oder
IBAN: DE59370501980001209816,
BIC: COLSDE33XXX unter Angabe
der Rechnungs- und Kundennummer ein.
In der Gebühr sind das Mittagessen, Kaffee/Tee in den Pausen
sowie die Seminarunterlagen enthalten.
PLZ/Ort
Straße
Name
Institution
vhw – Bundesverband für
Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
Zentrale Seminarverwaltung
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin
Fax: 030 390473-690
Absender:
ANMELDUNG / ABMELDUNG
Ihre An- oder Abmeldungen erbitten wir schriftlich per Post, Fax oder E-Mail
an den vhw e. V., Zentrale Seminarverwaltung, Fritschestr. 27/28, 10585 Berlin, Fax: 030 390473-690, seminare@vhw.de oder buchen Sie im Internet
unter www.vhw.de.
Senden Sie uns Ihre Anmeldung möglichst unter Benutzung des anhängenden
Anmeldeformulars oder formlos auf einem Briefbogen zu. Die Anmeldung ist
verbindlich. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung und eine Rechnung. Die Bestätigung hat lediglich informatorischen
Charakter. Bei fehlender Abmeldung, Stornierung weniger als 1 Werktag vor
Veranstaltungsbeginn oder auch nur zeitweiser Teilnahme ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen. Bei einer Abmeldung, die nicht wenigstens 10 Tage
vor Veranstaltungsbeginn schriftlich erfolgt, sind 50 % der Teilnahmegebühr
zu entrichten. Ein kostenfreier Teilnehmertausch ist bis Veranstaltungsbeginn
möglich.
Wir bitten um Verständnis, dass wir uns Programmänderungen, Referentenoder auch Ortswechsel sowie die Absage von Seminaren vorbehalten müssen.
In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen
so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Müssen wir ein Seminar absagen,
erstatten wir die bezahlte Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche sind
ausgeschlossen. Gerichtsstand ist Bonn.
vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
Geschäftsstelle Bayern
Rosenbuschstr. 6 · 80538 München · Telefon: 089 291639-30
Fax: 089 291639-32 · E-Mail: gst-by@vhw.de
www.vhw.de
Grundlagenseminar
Das Erbbaurecht
von A bis Z
Donnerstag
26. Februar 2015
München
www.vhw.de
GUTE GRÜNDE FÜR IHRE SEMINARTEILNAHME
Auf vielfachen Wunsch wiederholt der vhw das das Grundlagenseminar zum
Erbbaurecht. Es wird Mitarbeiter von Liegenschaftsverwaltungen und andere
Interessierte ansprechen, die sich einen Überblick über das komplizierte
Rechtsgebiet verschaffen und seine praktischen Herausforderungen kennen
lernen wollen.
Folgende Schwerpunkte werden im Seminar vorgestellt:
• Anwendungsbereich des Erbbaurechts
• Aufbau und Inhalt des Erbbaurechtsgesetzes
• Gesetzlicher und vertraglicher Inhalt eines Erbbauvertrages
• Besonderheiten älterer Erbbaurechtsverträge unter Berücksichtigung der
Rechtssprechung des BGH
Die Referentin erläutert die gesetzlichen Vorschriften und gibt viele Beispiele
aus ihrer langjährigen Praxis. Sie verfügt über vielfältige Erfahrungen in der
Bewirtschaftung kirchlicher Erbbaurechte und auch in der Beratung von
Kirchenverwaltungen und Stiftungen zum Thema Erbbaurecht.
DONNERSTAG, 26. FEBRUAR 2015
HIERMIT MELDE ICH VERBINDLICH AN
Das Erbbaurecht von A bis Z
Das Erbbaurecht von A bis Z
10:00 Uhr
Seminarbeginn
Anwendungsbereich
• Interessen der Erbbaurechtsgeber und Erbbaurechtsnehmer
• Wohnerbbaurechte
• Gewerbliche Erbbaurechte
Gesetzlicher Inhalt des Erbbaurechts
• Rechtsnatur des Erbbaurechts
• Das Bauwerk – Bestandteile
• Umfang des Erbbaurechts
Vertragsmäßiger Inhalt des Erbbaurechts
• Rechte und Pflichten des Erbbaurechtsgebers
• Rechte und Pflichten des Erbaurechtsnehmers
• Zustimmungsvorbehalte
• Sanktionen
IHRE REFERENTIN
Ulrike Kost
Kirchenoberverwaltungsdirektorin, Leitung des Referats
für Immobilienfragen im Evangelisch-Lutherischen
Landeskirchenamt München. Langjährige Tätigkeit als
Vorstand einer großen erbbaurechtsausgebenden
Stiftung, ehrenamtliche Vertretung des Themas Erbbaurecht in der Grundstückskommission der EKD und
im Bundesverband deutscher Stiftungen e.V.
Wie entsteht ein Erbbaurecht?
• Das Erbbaugrundbuch
Der Erbbauzins
• Bemessungsgrundlagen
• Wertsicherung
AUF DEM SEMINAR TREFFEN SIE
Mitarbeiter der Liegenschaftsverwaltungen der öffentlichen Hand, der Kirchen,
Stiftungen und gemeinnützigen Einrichtungen, der Banken, Wohnungs- und
Immobilienwirtschaft sowie Rechtsanwälte und Sachverständige für Immobilienbewertung.
16:30 Uhr
BY151975, Donnerstag, 26. Februar 2015, München
Name, Vorname
Dienstbezeichnung
Amt / Abteilung
Telefon
Name, Vorname
Dienstbezeichnung
Amt / Abteilung
Telefon
Dienstbezeichnung
Amt / Abteilung
Besondere Erbbaurechtsformen
• Untererbbaurecht
• Wohnungserbbaurecht
• Eigentümererbbaurecht
Rechnungsadresse
Wie endet ein Erbbaurecht?
• Aufhebung
• Heimfall
• Zeitablauf
PLZ / Ort
Seminarende
Datum
Kaffeepausen
Gemeinsames Mittagessen
E-Mail
Name, Vorname
Änderungen und Belastungen des Erbbaurechts
• Finanzierung und Grundschuld
• Verkauf
• Verlängerung
11:30 und 15:00 Uhr
12:30 bis 13:30 Uhr
E-Mail
Telefon
E-Mail
Straße
Telefon / Fax
E-Mail
Unterschrift
Oder melden Sie sich per E-Mail an: seminare@vhw.de
Weitere Informationen unter www.vhw.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
138 KB
Tags
1/--Seiten
melden