close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

7. Studien über die Systematik der Ameisen. I

EinbettenHerunterladen
Das Stiftungsgut Üplingen lädt ein zur „Süßen Tour“
Am 18.10.2014 ist es wieder so weit – das Stiftungsgut Üplingen öffnet seine Türen am „Tag
der Süßen Tour“. In Erinnerung an die landwirtschaftliche und kulturhistorische Bedeutung
und Tradition der Zuckerrübe veranstaltet der Magdeburger Tourismusverband Elbe Börde
Heide jährlich eine „Süße Tour“ durch die Börderegion. Eine bunte Veranstaltungspalette
rund um das „Thema Zuckerrübe“ und regionale Produkte erwartet die Besucher an 38
teilnehmenden Stationen in der Magdeburger Börde.
Das Stiftungsgut Üplingen freut sich auf interessierte Besucher
von jung bis alt aus nah und fern!
Die Geschichte des Dorfes und Stiftungsgutes Üplingen (39393 Ausleben, an der L 106
zwischen Warsleben und Badeleben) ist eng mit der Zuckerrübe, dem „weißen Gold“ der
Börde verknüpft. Im Jahre 1764 erwarb der einfache Mühlenbesitzer Georg Wilhelm
Wahnschaffe (1710-1791) das Rittergut Üplingen. Wegen seiner Verdienste bei der
Trockenlegung des Großen Bruches (Sumpfgebiet bei Oschersleben) wurde ihm der Titel
„Braunschweigisch-Lüneburgischer Drost“ verliehen und das Gut zehn Jahre später
rechtmäßig zugesprochen. Drost Wahnschaffe gab Üplingen sein heutiges Gesicht. Er
renovierte das Rittergut und baute es zum Herrenhaus mit Gutshof aus. Für die angestellten
Arbeiter baute er Kolonistenhäuser, eine Schule sowie die in der Börde einmalige achteckige
Kirche. Zur Blütezeit des Zuckerrübenanbaus erlebte Üplingen einen weiteren
wirtschaftlichen Aufschwung, es entstanden weitere Wohnansiedlungen, die sogenannte
„Neustadt“.
Seit der Wende wurden das Herrenhaus und das Brennereigebäude saniert und enthalten
heute ein Tagungszentrum. Die außergewöhnliche Oktogonkirche erstrahlt in neuem Glanz
und der Gutspark präsentiert sich als grüne Verweiloase. Moderne Landwirtschaft verbindet
sich in Üplingen mit den vorhandenen historischen Gebäuden zu einem sehenswerten und
erlebbaren Kulturgut in der Magdeburger Börde. Im Jahr 2004 wurde Üplingen als UNESCODorf für die nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.
Die Süße Tour ist der ideale Anlass für einen Herbstausflug
mit der ganzen Familie ins UNESCO-Dorf Üplingen!
Das Stiftungsgut lädt ein zu Streifzügen in seine bewegte Vergangenheit. Es werden
Führungen um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr durch das renovierte Herrenhaus und den
Gutshof mit Brennerei, Park und die in der Börde einmalige achteckige Kirche mit Gruft
angeboten. Die Führungen dauern ca. 1,5 – 2 Stunden und Treffpunkt ist im Innenhof des
Gutshofes. Für Kinder gibt es eine eigene „süße“ Entdeckungstour durch das Stiftungsgut
mit Quiz und Schnitzeljagd. Vor und nach den Führungen bietet die Dorfgemeinschaft
Üplingen Kaffee, Kuchen sowie Herzhaftes im Herrenhaus mit nettem Ambiente zum
Verweilen an. Der Eintritt ist frei. Ihr Ansprechpartner ist Frau Matthes unter 0176-81600510.
Weiteres über das Bördedorf Üplingen und das Stiftungsgut erfahren Sie unter
www.ueplingen.de
Corinna Wurmstein
Stiftungsgut Üplingen GbR
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
132 KB
Tags
1/--Seiten
melden