close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auslobungstext zum Download - Architektenkammer Baden

EinbettenHerunterladen
FÜNF STUTTGARTER KAMMERGRUPPEN
DER ARCHITEKTENKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG
Danneckerstraße 54
70182 Stuttgart
www.akbw.de
STUDENTENFÖRDERPREIS 2015
AUSLOBUNG
STELL DICH
DER JURY,
ZEIG DICH
DER STADT
VIELEN DANK FÜR DIE UNSTERSTÜTZUNG
FÜNF STUTTGARTER KAMMERGRUPPEN
DER ARCHITEKTENKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG
STUDENTENFÖRDERPREIS 2015
WIR FR
E
UNS AU UEN
FD
BEWER EINE
BUNG!
TEILNAHMEBEDINGUNGEN
1. AUSLOBER
Die FÜNF Stuttgarter Kammergruppen der Architektenkammer Baden-Württemberg
Danneckerstr. 54
70182 Stuttgart
www.akbw.de/Studentenförderpreis
2. VORBEMERKUNG UND ANLASS
Mit den Architekturfakultäten von Universität, Hochschule für Technik und Akademie für Bildende Künste gehört Stuttgart zu den größten und
renommiertesten Standorten für die Ausbildung von Architekten in Europa. Jahr für Jahr entstehen hier Studienarbeiten zu architektonischen
und städtebaulichen Fragestellungen in unserer Stadt. Um das Know-how und das kreative Potenzial der Hochschulen stärker ins öffentliche
Bewusstsein zu rücken und für die Stadtentwicklung nutzbar zu machen, stiften die FÜNF Stuttgarter Kammergruppen einen Förderpreis.
Ausgezeichnet werden herausragende studentische Arbeiten, die sich mit Themen der Stadt Stuttgart beschäftigen.
3. ZIELE UND ZWECK
Das Know-how der Architekturschulen für Stadtentwicklung und Baukultur in Stuttgart soll erschlossen und für die öffentlichen Debatten über
die städtebauliche und architektonische Entwicklung der Stadt genutzt werden.
4. AUFGABENSTELLUNG – BEURTEILUNGSKRITERIEN
Eingereicht werden können abgeschlossene Entwurfs-, Bachelor,- Diplom- oder Masterarbeiten zu Aufgaben und Standorten im Gebiet
der Stadt Stuttgart. Entwürfe zu Fragestellungen im Hoch-bau, Städtebau, Ingenieurswesen, Innenraumgestaltung, Freiraumgestaltung
und weitere neue Planungsaufgaben werden gleichrangig bewertet. Im Fokus der Beurteilung stehen die Auseinandersetzung mit dem
jeweiligen Ort oder einer für die Entwicklung der Stadt relevanten Aufgabenstellung sowie die Chance zur Anregung der öffentlichen
Diskussion durch den jeweiligen Vorschlag.
5. BEWERBUNGSSTUFE
Das Bewerbungsverfahren ist zweistufig.
6. JURY
Die unabhängige Jury setzt sich zusammen aus VertreterInnen der FÜNF Stuttgarter Kammergruppen, einem auswärtigen Hochschullehrer,
einer Vertreterin des Stadtplanungsamt Stuttgarts und einem Vertreter der Partnerfirmen.
Das Verfahren genießt die Schirmherrschaft des Stuttgarter Baubürgermeisters Matthias Hahn.
»» Prof. Leonhard Schenk, Hochschule Konstanz
»» Matthias Hahn, Baubürgermeister der Stadt Stuttgart, angefragt,
»» Carolin zur Brügge, Baudirektorin, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung Stuttgart
»» Reiner Kautt, FSB, Partnerfirmenvertreter
»» Prof. Monika Daldrop-Weidmann, Vorsitzende Kammergruppe Nord
»» Thomas Herrmann, Vorsitzender Kammergruppe Ost
»» Freimut Jacobi, Vorsitzender Kammergruppe Süd
»» Peter Schell, Vorsitzender Kammergruppe Filder
»» Judith Zängle-Koch, stv. Vorsitzende Kammergruppe Mitte / West
Die Jury wählt aus ihrer Mitte einen Vorsitzenden.
7. PREIS
Für Preisgelder stehen insgesamt 3.000,-€ zur Verfügung, die von der Jury auf fünf bis zehn prämierte Arbeiten verteilt werden. Der Preis
wird gesponsert durch die Firmen FSB, Armstrong, Nimbus Group und Heinze / Interface. Sämtliche eingereichte Arbeiten werden
dokumentiert. Alle für die Bewerbungsstufe ausgewählten Arbeiten werden vom 1. Juli bis 22. Juli 2015 im Stuttgarter Rathaus, 2. Stock
Foyer öffentlich ausgestellt.
8. VERFAHREN
Studierende der drei Stuttgarter Hochschulen, Universität Stuttgart, Hochschule für Technik Stuttgart, Akademie für Bildende Künste Stuttgart,
können ihre im Wintersemester 2014/15 erarbeiteten und abgeschlossenen Entwurfs-, Bachelor-, Diplom- oder Masterarbeiten zu Aufgaben
und Standorten im Gebiet der Stadt Stuttgart, einreichen. Einzel- und Gruppenarbeiten sind zugelassen.
1. BEWERBUNGSSTUFE
Einreichungszeitraum: 30. Januar 2015 – 15. Mai 2015
Einzureichende Arbeiten der 1. Bewerbungsstufe:
Es dürfen für jede Arbeit max. vier Blätter, die sich lesbar auf DIN A3 ausdrucken lassen, eingereicht werden. Zusätzlich ist ein
Erläuterungstext auf max. eine DIN A4 - Seite erforderlich. Die Studierenden sind frei in der Wahl ihres jeweiligen Planlayouts und der
Planinhalte der vier Abgabeblätter, wobei die Abbildung von Modellfotos erwünscht ist. Den Unterlagen ist eine Verfassererklärung
hinzuzufügen, mit den vollständigen Kontaktdaten (Name, Postanschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse) des oder der Studierenden,
dem Entwurfstitel, dem Namen der Hochschule, des jeweiligen Instituts und des Betreuungsteams. Die Unterlagen sollen als eine
Datei im pdf-Format an folgende Adresse, in o.g. Zeitraum, geschickt werden: Frau Margot Maier, maier@akbw.de
An diese E-Mailadresse können auch Fragen gerichtet werden.
Vorjury:
Eine Vorjury prüft die Arbeiten und trifft eine Vorauswahl für das weitere Verfahren.
Mitglieder der Vorjury:
»» Ingrid Schwörer, Dipl.- Ing. Stadtplanerin, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung
»» Dana Wächter Dipl.- Ing., Pressereferentin der FÜNF Stuttgarter Kammergruppen
»» Jan Endemann, Freier Architekt, Vorsitzender Kammergruppe Mitte / West
»» Andreas Klingelhöfer, Freier Architekt, stv. Vorsitzender Kammergruppe Ost
»» Wolfgang Reinhard, Freier Architekt, stv Vorsitzender Kammergruppe Nord
2. BEWERBUNGSSTUFE
Nach einer Vorauswahl, wird der Auslober am 15. Juni 2015 die 25 – 30 TeilnehmerInnen des weiteren Auswahlverfahrens per
E-Mail benachrichtigen. Diese TeilnehmerInnen werden ihre Arbeiten im Stuttgarter Rathaus präsentieren können und nehmen an
der Auswahl der Preise teil. Für die Präsentation der Pläne stehen pro Arbeit Wandfläche zur Verfügung die in etwa der Fläche von
zwei DIN A0 hochformatige Blätter gehängt entspricht. Die abzugebenden Pläne müssen nicht dem DIN-Format entsprechen, dürfen
jedoch die Fläche von einem DIN A0 Blatt nicht überschreiten. Die Präsentation eines Modells, mit max. 80cm Tiefe ist erwünscht.
Aufbau und Abbau der Ausstellung erfolgen durch die Teilnehmer. VertreterInnen der FÜNF Stuttgarter Kammergruppen sind bei der
Organisation und Koordination behilflich. Die Jury tagt am 1. Juli 2015 vor Ort. Die Preisverleihung erfolgt am gleichen Abend im
Rahmen der offiziellen Ausstellungseröffnung.
9. NUTZUNG
Die eingereichten Arbeiten dürfen vom Auslober zum Zwecke der Veröffentlichung (Buch, Zeitschrift, Ausstellung, Website des Auslobers)
vollumfänglich unter Namensnennung des Verfassers genutzt werden. Der Verfasser stellt den FÜNF Stuttgarter Kammergruppen der
Architektenkammer Baden-Württemberg die von ihm eingereichten Bilder, Planunterlagen, Textmaterialien unentgeltlich und frei von Rechten
Dritter für die oben genannten Zwecke zur Verfügung. Alle sonstigen Rechte nach dem Urheberrechtsgesetz verbleiben bei den Verfassern.
10. AUSSCHLUSS DES RECHTSWEGES
Das gesamte Verfahren wird unter Ausschluss des Rechtsweges abgewickelt. Die Jury ist unabhängig und tagt unter Ausschluss der
Öffentlichkeit. Ihre Entscheidung ist unanfechtbar.
11. EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG
Der / die Verfasser einer Arbeit erklärt/en sich durch seine / ihre Teilnahme mit dem Inhalt der Auslobung und ihren Bestimmungen
einverstanden. Er / sie versichert, das uneingeschränkte Urheberrecht an den eingereichten Unterlagen zu haben.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
6
Dateigröße
215 KB
Tags
1/--Seiten
melden