close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Chartanalyse für die KW51 - Kaack Terminhandel GmbH

EinbettenHerunterladen
CHARTANALYSE ▲ MATiF ▲ 2014 - KW 51
Weizen MATiF Januar 2015 (EBMF5)
Unterstützung
180/183
15. Dez. 2014
Widerstand
Aktuell
185,5
189,25
190
193,25/194
Weizen kann seinen Aufwärtstrend behaupten
Rückblick:
Der Matif-Weizen sollte sich grundsätzlich nach oben orientieren, solange er über der 185,50/183 verweilt. Tatsächlich
machte es der Januarkontrakt spannend: Er fiel zeitweise bis auf den mehrwöchigen Aufwärtstrend bei 181,75 zurück,
konnte per Tagesschluss aber die 183 behaupten. Am Freitag sprang er dann mit einer Kurslücke auf das Wochenhoch
knapp unter dem 190er Widerstand.
Ausblick:
Das Momentum liegt jetzt auf der Käuferseite. Nach Überwinden der 190er Hürde sollte der Matifweizen in den
nächsten Tagen die 195€ erreichen. Hier ist dann jedoch mit vermehrten Verkäufen und einer Rallypause zu rechnen.
Ein direkter Durchmarsch und ein Tagesschluss über der 195€ eröffnet weiteres Anstiegspotential, bleibt aber
angesichts der bevorstehenden Feiertage nur die Nebenvariante
Alle Träume von der 200€ drohen unterhalb der 183/180 zu zerplatzen.
Technische Oszillatoren
Fazit
freundlich
RSI
Stochastik
65,59 neutral
58,65 neutral
schwach
Kaack Terminhandel GmbH | Blexener Str. 14 | 49661 Cloppenburg
Internet: www.kaack-terminhandel.de | E-Mail: service@kaack-terminhandel.de | Telefon: 04471/88208-0 |
Seite 1 von 9
CHARTANALYSE ▲ MATiF ▲ 2014 - KW 51
Raps MATiF Februar 2015 (ECOG5)
Unterstützung
320
336
15. Dez. 2014
Widerstand
Aktuell
339
342,50
345/346
349,75/350
Raps weiter Lust- und Richtungslos
Rückblick:
Zwischen den Bullen und Bären im Rapsmarkt sollte im Bereich 342€ eine Entscheidung fallen. Diese blieb aus. Der
positive Wochenanfang wurde am Mittwoch mit einer Tageskerze revidiert.
Ausblick:
Es bleibt dabei: Bei einem Ausbruch über die 342 hat der Kurs Luft bis 350. Doch wenn in diese Richtung nicht bald
etwas passiert, muss diese Variante zunehmend bezweifelt werden.
An der Unterseite stützen die gleitenden Durchschnitte bei 339/336 den Kurs. Da es abwärts meist schneller als
aufwärts geht, drohen dann Abgaben bis 320.
Technische Oszillatoren
Fazit
freundlich
RSI
Stochastik
57
62/61
neutral
neutral
schwach
Kaack Terminhandel GmbH | Blexener Str. 14 | 49661 Cloppenburg
Internet: www.kaack-terminhandel.de | E-Mail: service@kaack-terminhandel.de | Telefon: 04471/88208-0 |
Seite 2 von 9
CHARTANALYSE ▲ MATiF ▲ 2014 - KW 51
Mais MATiF Januar 2015 (EMAF5)
Unterstützung
151,00
15. Dez. 2014
Widerstand
Aktuell
154/54,50
157,5
157,75
161,50
Mais auf dem Weg zur 160
Rückblick:
Mais sollte sich eher nach oben als nach unten orientieren. Das tat er auch, ohne jedoch viel Dynamik dabei zu
entwickeln. Mit einem bescheidenen Wochengewinn von 2,75€ kroch der Kurs an das Dezemberhoch heran.
Ausblick:
Mais befindet sich weiterhin in einer Anstiegsbewegung mit dem Ziel 160/161,50. Die Anstiegskraft lässt dabei
aber nach, wie der Stochastik Oszillator andeutet.
Kritisch wird es bei Kursen unter 154,50/154.
Technische Oszillatoren
Fazit
freundlich
RSI
Stochastik
70
77/5
neutral
überverkauft
schwach
Kaack Terminhandel GmbH | Blexener Str. 14 | 49661 Cloppenburg
Internet: www.kaack-terminhandel.de | E-Mail: service@kaack-terminhandel.de | Telefon: 04471/88208-0 |
Seite 3 von 9
CHARTANALYSE ▲ CBoT ▲ 2014 - KW 51
Weizen CBoT März 2015 (ZWH5)
Unterstützung
566
575/580
15. Dez. 2014
Widerstand
Aktuell
598,25
606
609,75
616
652
CBoT Weizen vor Rallypause?
Rückblick:
Der März Weizen an der CBoT hatte große Chancen auf neue Hochs, wenn er die 580 zu halten versteht. Am
Mittwoch fiel er im Tagesverlauf darunter, konnte sich aber per Tagesschluss wieder darüber retten. Am
Donnerstag wurde zeitweise bei 572,50 der Aufwärtstrend und der 20er SMA erreicht. Dann setzten jedoch starke
Käufe ein, die sich im 580er Bereich verstärkten. Am Freitag wurde mit 613,50 ein neues Dezemberhoch markiert.
Ausblick:
Grundsätzlich hat der CBot Weizen weiterhin die Chance auf ein großes Kaufsignal mit dem Ziel 650/652,77. Dazu
muss aber erst der 200er Tages SMA bei 616 bezwungen sein.
Im Augenblick ist die Luft jedoch dünn. Die Widerstände sind noch intakt und ein Doppeltop (=Verkaufssignal) ist
möglich, wenn der Kurs nicht weiter ansteigt. Der RSI und die Stochastik mahnen außerdem zur Obacht. Beide
liefern eine sog. bärische Divergenz. Normalerweise folgt auf ein neues Hoch im Kurs auch ein Hoch im Oszillator.
Bleibt dieses aus, kündigt sich in der Regel ein Trendwechsel an.
Also: unter der 598,25 steigen die Chancen auf fallende Kurse deutlich an.
Technische Oszillatoren
Fazit
freundlich
Rsi
Stochastik
67
62/66
neutral
neutral
schwach
Kaack Terminhandel GmbH | Blexener Str. 14 | 49661 Cloppenburg
Internet: www.kaack-terminhandel.de | E-Mail: service@kaack-terminhandel.de | Telefon: 04471/88208-0 |
Seite 4 von 9
CHARTANALYSE ▲ CBoT ▲ 2014 - KW 51
Mais CBoT März 2015 (ZCH5)
389
Unterstützung
Aktuell
400
406,25
15. Dez. 2014
Widerstand
423
CBoT Mais bleibt weiterhin stark
Rückblick: Cbot Mais hielt sich an seine Vorgaben: Nach einer Seitwärtsphase zu Wochenanfang wurde die
394/389er Widerstandszone endgültig überwunden. Anschließend erreichte er das erste Anstiegsziel bei 405,25.
Ausblick: Mit dem positiven Wochenschluss sollte es jetzt primär weiter aufwärts gehen. Die Indikatoren zeigen
noch keine Ermüdung. Der 200er TagesSMA bei 423 ist das nächste größere Ziel. Zwischengeschaltete Korrekturen
sollten nun jedoch per Tagesschluss nicht mehr die 400 unterbieten. Denn dann wäre der Aufwärtsschwung
verloren und Gewinnmitnhmen können den Kurs in Richtung des flachen Aufwärtstrendes (ca. 382) drücken.
Technische Oszillatoren
Fazit
freundlich
RSI
Stochastik
65
78/76
neutral
überkauft
schwach
Kaack Terminhandel GmbH | Blexener Str. 14 | 49661 Cloppenburg
Internet: www.kaack-terminhandel.de | E-Mail: service@kaack-terminhandel.de | Telefon: 04471/88208-0 |
Seite 5 von 9
CHARTANALYSE ▲ CBoT ▲ 2014 - KW 51
Sojabohnen CBoT Januar 2015 (ZSF5)
Unterstützung
1000/03
15. Dez. 2014
Widerstand
Aktuell
1028
1047,5
1050/54
1086
1100
Sojabohen hängen an der 1050 fest
Rückblick:
Die Sojabohnen drückten zu Anfang der Woche nach oben, aber es gelang ihnen nicht die 1050/1045er
Widerstandszone zu knacken und damit aus dem roten Abwärtstrend nach oben auszubrechen.
Ausblick:
Alles ist offen und die Entwicklung im Chart muss engmaschig verfolgt werden. Das Anstiegsszenario, mit Zielen
bei 1086 – 1100, hat noch Priorität, aber wenn am Montag kein Anstieg über das Freitagshoch (1054) gelingt, wird
die Abwärtsvariante immer wahrscheinlicher. Diese sieht einen erneuten Rücklauf zum 20er SMA (1028) vor,
welcher diesmal wahrscheinlich nicht halten wird. Eine mehrtägige Korrekturbewegung bis 1003 wäre nicht
ungewöhnlich.
Interessant ist in diesem Zusammenhang der Blick auf das Sojamehl.
Technische Oszillatoren
Fazit
freundlich
RSI
Stochastik
56
80/78
neutral
überkauft
schwach
Kaack Terminhandel GmbH | Blexener Str. 14 | 49661 Cloppenburg
Internet: www.kaack-terminhandel.de | E-Mail: service@kaack-terminhandel.de | Telefon: 04471/88208-0 |
Seite 6 von 9
CHARTANALYSE ▲ CBoT ▲ 2014 - KW 51
Sojamehl CBoT März 2015 (ZCH5)
Unterstützung
330
350
15. Dez. 2014
Widerstand
Aktuell
365
366,3
378/382
400
Schwäche bei Sojamehl
Rückblick:
Das Sojaschrot nutzte den Aufwärtschwung der vorangegangen Woche, überwand den 20er TagesSMA und stieg
bis Wochenmitte bis 379 an. Doch nun, zum bereits vierten Male, erweist sich die Widerstandszone 378/382 als
unüberwindlich. Zum Wochenschluss scheitert das Sojamehl erneut am Abwärtstrend. Im Gegensatz zu den
Bohnen generiert das Mehl eine rote Tageskerze
Ausblick:
Das derzeitige Chartbild und der Stochstikindikator lassen die Verkäuferseite bevorzugen. Ein Bruch des 20er SMA
(ca 366) muss jetzt einkalkuliert werden. Ein Rückgang bis 350 ist ein realistisches Ziel. Darunter wäre der Weg frei
bis 330.
Die Bullen bekommen erst oberhalb von 375/378 wieder Oberwasser.
Technische Oszillatoren
Fazit
freundlich
RSI
Stochastik
52
64/58
neutral
neutral, aber fallende Tendenz
schwach
Kaack Terminhandel GmbH | Blexener Str. 14 | 49661 Cloppenburg
Internet: www.kaack-terminhandel.de | E-Mail: service@kaack-terminhandel.de | Telefon: 04471/88208-0 |
Seite 7 von 9
CHARTANALYSE ▲ CBoT ▲ 2014 - KW 51
Sojaöl CBoT Januar 2015 (ZLF5)
Unterstützung
31,00/19
15. Dez. 2014
Widerstand
Aktuell
31,80
32,36
33
33,77/34
Sojaöl bleibt Korrekturanfällig
Rückblick:
Sojaöl sollte sich primär nach oben orientieren, solange der Kurs nicht unter 31,80 fällt. Tatsächlich konnte diese
wichtige Marke per Tagesschluss immer verteidigt werden. Am Freitag gelang mit dem Anstieg bis 32,36 sogar ein
kleines Wochenplus.
Ausblick:
Der Ausblick ist dennoch nur verhalten optimistisch. Der RSI und die Stochastik sind zwar nach oben gerichtet und
ein Anstieg bis 33,00 ist wahrscheinlich. Darüber hinaus lockt der 33,77er Widerstand.
Doch der Weg dahin ist mit vielen Hürden gepflastert: Der 20er SMA, der 50er EMA, der 33,00er
Horizontalwiderstand und der Abwärtstrend scheinen im ersten Anlauf kaum zu bezwingen. Kommt es dort zu
starken Verkäufen und drücken den Kurs unter die 31,80 dann kann es schnell bis 31,00 und tiefer gehen.
Technische Oszillatoren
Fazit
freundlich
RSI
Stochastik
49
28/22
neutral
neutral
schwach
Kaack Terminhandel GmbH | Blexener Str. 14 | 49661 Cloppenburg
Internet: www.kaack-terminhandel.de | E-Mail: service@kaack-terminhandel.de | Telefon: 04471/88208-0 |
Seite 8 von 9
Begriffserläuterungen
Widerstand (Verkaufsdruck) und Unterstützung (Kaufdruck)
Um Widerstände oder Unterstützungen zu identifizieren ist es sinnvoll, innerhalb des vorhandenen Kursverlaufes die
markanten Wendepunkte zu betrachten. Wird ein Widerstand oder eine Unterstützung durchbrochen, so wandelt sich die
entsprechende Linie ins Gegenteil um.
Gleitende Durchschnitte (engl.: Moving Averages)
Ein einfacher gleitender Durchschnitt (engl.: Simple Moving Average (SMA)) wird durch die Addition der Schlusskurse
eines Wertpapiers über eine bestimmte Zeitperiode (z. B. 200 Tage) berechnet. Diese Summe wird dann durch die Anzahl
der Zeitperioden geteilt. Der exponentielle gleitende Durchschnitt (engl. exponental Moving Average (EMA)) führt eine
Gewichtung zugunsten der letzten Zeiteinheiten in die Berechnung ein. Der EMA reagiert somit auf Richtungswechsel
schneller als der SMA.
Mit gleitenden Durchschnitten werden die Kursbewegungen „geglättet“ und als Linie abgebildet. Liegt der Kurs über einem
gleitenden Durchschnitt, ist er höher als die jüngsten Durchschnittskurse und es wird ein steigender Trend angenommen.
Fällt der Kurs hingegen unter einem gleitenden Durchschnitt, ist das ein Signal für einen möglichen Trendwechsel und
fallende Kurse.
RSI (Relative Stärke Index)
Der Relative Stärke Index (kurz: RSI) von J.Wallace Wilder entwickelt ist ein Momentumindikator. Zudem erfolgt klassisch
eine Dreiteilung des Wertebereichs. Daraus ergibt sich eine Kurve, die zwischen Extremwerten 0 und 100 pendeln kann.
Besondere Bedeutung haben dabei die Werte 30 und 70. Allgemein spricht man bei einem RSI < 30 von "überverkauft" und
bei einem RSI > 70 von "überkauft". Des Weiteren kann er bullische/bärische Divergenzen anzeigen.
Indikatoren (kurz-, mittel-, langfristig)
Indikator bezeichnet im allgemein umgangssprachlich einen Hinweis auf einen bestimmten Sachverhalt oder für ein
Ereignis. Indikatoren lassen sich in absolute Indikatoren (Trendfolger) und relative Indikatoren (Oszillatoren) unterscheiden.
Trendfolge-Indikatoren aktuelle Trendrichtung (aufwärts,seitwärts,abwärts) soll bestimmt werden. MomentumOszillatoren aufzeigen von Extrembereichen, ob der Markt überkauft oder überverkauft ist. TrendbestimmungsIndikatoren zeigen Trendwechsel/-stärke und dienen der akt. Situation des Trends. Volatilitäts-Indikatoren beschreibt in
welcher Volatilitätsphase man sich gerade befindet.
§ Haftungsausschluss §
Enthaltene Angaben und Informationen stammen aus Quellen, welche als verlässlich erachtet werden. Allerdings können wir nicht
deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Angemessenheit zu irgendeinem Zeitpunkt garantieren und machen keine Zusicherungen
bezüglich der Ergebnisse durch ihren Gebrauch. Sofern irgendwelche Performancedaten in Hinblick auf die Wertentwicklung eines
Finanzinstrumentes oder -produktes in dieser Nachricht enthalten sind, beachten Sie bitte, dass die vergangene Wertentwicklung
keinen Rückschluss auf zukünftige Ergebnisse zulässt. Diese Nachricht ist allein zur Information bestimmt und stellt keine
Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf und/ oder Verkauf bestimmter Finanzinstrumente oder -Produkte, ein Prospekt, Werbung
oder ein öffentliches Angebot dar. Diese Information ist keine Finanzanalyse, sondern eine Marketinginformation im Sinne des
Wertpapierhandelsgesetzes. Ebenso wenig ist sie eine offizielle Bestätigung einer Finanztransaktion oder ein offizieller
Depotauszug. Die hierin beinhalteten Fakten sind unvollständig und sind nicht dahingehend auszulegen, als wären sie vollständig.
Alle enthaltenen Informationen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Unter keinen Umständen sind die in dieser
Nachricht enthaltenen Informationen insoweit auszulegen, als das hierdurch direkt oder indirekt durch uns oder andere Dritte ein
Hinweis oder eine Garantie bezüglich der Wahrscheinlichkeit bestimmter Gewinne oder Verluste oder der Begrenzbarkeit
bestimmter Verluste in irgendeiner Weise abgegeben wird. Das Verlustrisiko beim Handel mit Futures und Futures-Optionen kann
erheblich sein. Aus diesem Grunde sollten Sie genau abwägen, ob diese Art von Transaktionen im Einklang mit Ihrer persönlichen
sowie finanziellen Situation steht. Es ist möglich, dass Sie einen Gesamtverlust der von Ihnen getätigten Einzahlungen zum Aufbau
oder zur Aufrechterhaltung Ihrer Positionen bei Ihrem Broker bzw. darüber hinausgehende Verluste erleiden. Bitte beachten Sie,
dass der Handel mit Futures und Futures-Optionen für Sie möglicherweise ungeeignet ist. Bei Fragen nehmen Sie Kontakt zu Ihrem
Kontobetreuer auf.
Kaack Terminhandel GmbH | Blexener Str. 14 | 49661 Cloppenburg
Internet: www.kaack-terminhandel.de | E-Mail: service@kaack-terminhandel.de | Telefon: 04471/88208-0 |
Seite 9 von 9
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
8
Dateigröße
855 KB
Tags
1/--Seiten
melden