close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

5 - Akademischer Filmkreis Karlsruhe eV

EinbettenHerunterladen
Stand des PDF: 17.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Spree-Neiße, Brandenburg
Adresse
Kreis Spree- Neiße
03096 Burg
Dorf
Byhleguhrer Straße 17
Schlossberghof
Kulturdenkmal
Wohnstallhaus
Aus dem frühen 18. Jh. gerettet und transloziert.
Beispielhafter Wiederaufbau durch die IGB e.V.
als gemeinnützige Einrichtung für
Kommunikation, Information und Beratung, z.
Zt. im Bau. Beitrag zur Erhaltung der
historischen Streusiedlung mit Blockhäusern des
18. und 19. Jhs. in der "Harmonischen
Kulturlandschaft" Spreewald.
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
14 - 18 Uhr
Führungen nach Bedarf
http://www.igbauernhaus.de
Kreis Spree- Neiße
03116 Drebkau
Calauer Straße 8
Kirche Casel
Kleiner rechteckiger Sakralbau aus dem 14. Jh.
als Wallfahrtskapelle errichtet. Im Inneren eine
Hufeisenempore, die von Säulen aus der
Barockzeit getragen wird. 1985/86 vom Verfall
durch die Einwohner Casels gerettet,
Holzglockenturm und Dach stark
reparaturbedürftig.
http://www.kirche-casel.de
Kreis Spree- Neiße
03116 Drebkau
Schlossstraße 9
Kreis Spree- Neiße
03159 Döbern
Eichwege
10 - 18 Uhr (sonst Sa - So 10 - 18 Uhr geöffnet)
Führungen 10 und 14 - 18 Uhr durch Herrn und Frau Dommaschk
15 Uhr Gottesdienst
Kontakt: Irene Dommaschk, Förderverein Kirche Casel,
826
Manfred Dommaschk, Gemeindekirchenrat,
kirche-casel@freenet.de
Schloss
Im 14. Jh. Errichtung einer Wehrburg, um 1700
Um- und Neubauten auf den Mauern der Burg,
Bau des Haupthauses im Nordwesten. Um 1850
Neubau des Zwischenbaus und der Orangerie
mit Turm. Zur Zeit Umbau zum Verwaltungssitz
der Stadtverwaltung Drebkau.
10 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Ev. Kirche
Feldsteinbau mit Raseneisensteinen aus dem 15.
Jh., Fachwerkturm um 1500, Anbauten um 1900,
Halle mit Tonnengewölbe, Sauer-Orgel.
fällt aus (sonst auf Anfrage im Pfarramt geöffnet)
Avellis-Fabrik
Ehemaliges Heizkraftwerk auf Kohlebasis,
Baujahr 1922, Klinkerbau. Nutzung als
künstlerisch, kulturelles Zentrum für Vereine
und andere gemeinnützige Institutionen. Offen
für vielschichtige Ideen. Vernetzungspunkt für
alternative Energien. Einsatzstelle des
Ministeriums für Familie und
zivilgesellschaftliche Aufgaben.
10 - 18 Uhr (sonst auf Anfrage ab 11 Uhr geöffnet)
035602
Führungen nach Bedarf durch Frau Staar, Herrn Bark
Kontakt: Frau Staar, Stadt Drebkau, 035602 56242,
staar@drebkau.de
Frau Menzel-Neumann, Stadt Drebkau, 035602 56240,
menzeln@drebkau.de
Dorfstraße 15
Kreis Spree- Neiße
03149 Forst
Inselstraße 8
Führungen 10.30, 11, 12, 13 Uhr und nach Bedarf durch Herrn
Gerisch, Herrn Hetzschold, Herrn Jandke und Frau Schädel
Gestaltung von Bildern, Kunstwerken, Verkauf von
Reproduktionen.
Kontakt: Herr Hetzschold,
peetvangahlen@web.de
0355 7931133,
http://www.das-avellis-projekt.eu
Kreis Spree- Neiße
03172 Guben
Kirchstraße 1
Klosterkirche
Sichtmauerwerk aus handgefertigten Ziegeln,
Turmuhr aus der Groß Lieskauer Kirche 1980
eingebaut. Innen Holzkonstruktion, in der
Emporen, Kirchendecke und Dachstuhl
miteinander verbunden sind. Glasfenster
1998/99 nach Entwürfen des Berliner Künstlers
H. Warme.
18 - 22 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen nach Bedarf durch Herrn Vorrath u. a.
Kontakt: Hansjürgen Vorrath, 0162 5675102,
vorrath-kimu-gub@t-online.de
Mathias Huschga, 0172 3792615, mh@baermann-partner.de
http://evkirchenkreis-cottbus.de/documents...
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
1
Stand des PDF: 17.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Spree-Neiße, Brandenburg
Adresse
Kreis Spree- Neiße
03130 HornowWadelsdorf
Hornow
Dorfstraße 43
Kreis Spree- Neiße
03058
Neuhausen-Spree
Groß Döbbern
Mittelstraße 76
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
St.-Martins-Kirche
15. Jh., 1902 neue Glasfenster in
Luce-Floreo-Technik . Altar aus heimischem
Kiefernholz, Sauerorgel, Backofen, Gedenkstein
von 1864. 2011 neue Glocke. Glocke von 1726
restauriert. Alte Eiche etwa von 1012.
Förderprojekt der Deutschen Stiftung
Denkmalschutz.
11 - 17 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Altes Pfarrhaus
Erbaut 1785 von Graf August Heinrich Pückler,
zweigeschossiger barocker Bau mit
Krüppelwalmdach. Historischer Grundriss
unverändert. Schwarze Küche mit
Kreuzgratgewölbe im Souterrain wird
gegenwärtig rekonstruiert. Bildet mit der unter
Denkmalschutz stehenden Schule und Kirche ein
historisch wertvolles Ensemble im Kern des
einstigen Pückler Gutsdorfs. Förderprojekt der
Deutschen Stiftung Denkmalschutz.
14 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Kontakt
Führungen nach Bedarf durch Herrn Dr. Burchhardt
Führungen zum Motto Farbe und Licht durch Kirche und
Ausstellungen, mit Orgelmusik
Kontakt: Renate Hendrischk, 035698 376,
hornow@ev-kirchenkreis-senftenberg-spremberg.de
Führungen nach Bedarf durch Wolfram Betker
Denkmalfest mit Ausstellungen, Spendenbasar, Bewirtung
Kontakt: Wolfram Betker,
035605 40235
http://www.gross-doebbern.de
Kreis Spree- Neiße
03172
Schenkendöbern
Pinnow
Dorfmitte
Dorfkirche Pinnow
Dorfkirche 1909/10 am Standort einer
Fachwerkkirche errichtet, mit Feldsteinanbau.
Eingeschossige, zweiseitige Holzempore, Orgel
der Firma W. Sauer, Frankfurt an der Oder.
Sparsame Innenausmalungen von Decken und
Wänden. Umgebender Kirchhof mit dreiseitiger
Feldsteinmauer und Nebengebäude. 2002 Dachund Turmhaube neu gedeckt, 2003 Reparatur
Feldsteinmauer, 2006 farbliche Instandsetzung
des Innenraumes.
10 - 17 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen 10.30 und 15 Uhr durch Ulli Hess
Kontakt: Ulli Heß,
Mathias Huschga,
0172 7844771, malermeisterhess@yahoo.de
0172 3792615, mh@baermann-partner.de
http://evkirchenkreis-cottbus.de/documents...
Kreis Spree- Neiße
03119 Welzow
Fabrikstraße 2
Alte Werksfeuerwehr
der Eintracht AG
Archäotechnisches Zentrum
Die Ausstellung im Zentrum zeigt Archäologie
hautnah. Der angrenzende Clara See wird als
Lagerstätte für Hölzer aus archäologischen
Ausgrabungen des Landes Brandenburg genutzt
und in der wiederaufgebauten Vergangenheit
Klein Görigk kann man mittelalterzeitliche
Originalbefunde aus dem Tagebau Welzow-Süd
und Rekonstruktionen begutachten.
11 - 17 Uhr (sonst Di - So 11 - 17 Uhr geöffnet)
Führungen stündlich durch Kristine Messenbrink
Bemalen der Wände des steinzeitlichen Hauses, Kaffee und
Kuchen aus den steinzeitlichen Lehmbacköfen im Epochengarten.
Kontakt: ATZ Welzow, 035751 286224,
messenbrink@atz-welzow.de
http://www.atz-welzow.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
44 KB
Tags
1/--Seiten
melden