close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

12% - VariLeg

EinbettenHerunterladen
VARILEG
sponsoring booklet
Durften Sie sich heute bereits entscheiden, ob sie die Treppe oder den
Lift benützen wollen? Haben Sie auf dem Flur ein belangloses Gespräch
mit einem Mitarbeiter geführt, während Sie neben ihm standen? Sind
Sie zum Auto gegangen oder erwischten Sie nach einem kurzen Sprint
noch den letzten Bus, ohne dabei überlegen zu müssen wo die nächste
Bordsteinkante ist? Obwohl man sich solch Kleinigkeiten nicht bewusst
ist, machen sie einen enormen Teil unserer Lebensqualität und unseres
täglichen Ablaufs aus. Für Querschnittsgelähmte jedoch stellen sogar für
uns einfache Tätigkeiten, wie Gehen oder Stehen eine unmögliche Herausforderung dar.
Unser top motiviertes Studententeam hat sich ein hohes Ziel gesetzt: Wir
wollen ein innovatives Exoskelett konstruieren. Dabei ist unser Hauptziel,
Paraplegikern einen Teil ihrer Mobilität und ihrer Lebensqualität zurückzugeben.
Bestehende Exosklelette funktionieren gut solange der Untergrund perfekt eben ist. Jedoch trifft man im alltäglichen Leben selten auf perfekt
ebenen Boden. Dies stellt die aktuell erhältlichen Exoskelette vor grössere
Probleme.
In der Robotik begegnet man dieser Problematik schon heute mit Nachgiebigkeit (Softness) in den Beinen. Daher denken wir, dass dieser Lösungsansatz, eingebaut in unser VariLeg (VARiable Impedance LEG)
Exoskelett, das Fachgebiet der mobilen Exoskelette revolutionieren wird.
Obwohl wir auf grosse Unterstützung der ETH und auf unsere intrinsische
Motivation zählen können, spielt die Hilfe von Sponsoren eine Schlüsselrolle beim Gelingen des Projektes.
Gehen Sie mit uns den nächsten Schritt!
Manuela Rotach,
VariLeg Team Leader
2
Foto: Stefan Schneller
PROJEKT
Vision
Wir glauben daran, dass jeder Mensch das Recht auf Gehen, Treppensteigen und Kommunikation auf Augenhöhe hat. Niemandem sollte die
Möglichkeit eines Waldspazierganges, einer Bergwanderung oder eines
Tanzes verwehrt sein. Wir wollen Querschnittsgelähmten das Geschenk
des natürlichen, menschlichen Ganges wieder zugänglich machen und
ihnen somit ein Stück Unabhängigkeit zurückgeben.
Deshalb entwickeln wir ein elektrisch angetriebenes Exoskelett mit einstellbarer Nachgiebigkeit in den Kniegelenken, was zu einer erhöhten
Stabilität auf unebenem Boden führt.
4
Foto: Stefan Schneller
PROJEKT
Struktur
Im Rahmen eines Fokus-Projektes ermöglichen die ETH Zürich und die
ZHdK ihren Studenten, den Produktentwicklungsprozess in einem interdisziplinären Team hautnah zu erleben.
Für das Projekt zusätzlich benötigtes Wissen muss durch Selbststudium
und Vorlesungen parallel zum Fokus-Projekt erworben werden. Da eine
praxisorientierte Sichtweise oftmals notwendig ist kommt hier dem Informationsaustausch mit Experten, besonders Industrieexperten, eine Schlüsselrolle zu.
16.02.2015
3.Review
30.10.2014
1.Review
Produktdefinition
Konzept
Detaildesign
17.12.2014
2.Review
6
27.05.2015
Rollout
Testphase
17.04.2015
4.Review
Foto: Stefan Schneller
8.10.2016
Cybathlon
Anwendung
12-14.08.2015
i-CREATe
TEAM
Team Leader
Manuela Rotach
Struktur
Das VariLeg Team besteht aus zehn hochmotivierten Studenten im letzten
Bachelorjahr. Es wird von sechs Maschinenbauern und zwei Elektrotechnikern der ETH Zürich, sowie zwei Industrie-Designern der ZHdK gebildet.
Jedes Teammitglied hat sowohl einen organisatorischen als auch einen
technischen Aufgabenbereich. Die dadurch ermöglichte effiziente Arbeitsaufteilung ist notwendig um den engen Zeitplan von nur acht Monaten
für die Konstruktion und Fertigung des Exoskelettes einzuhalten.
8
Industriedesign
Konstruktion
Elektronik
Regelung
Florian Buchwalder
Sonja Frey
Marcel Gort
Alexander Ens
Fabienne Muff
Igor Susmelj
Christoph Schildknecht
Bob Hoffmann
Marc Meyers
Foto: Stefan Schneller
Student Coach
Mentor
Jonas Eichenberger
Alex Jenter
TEAM
Zusammensetzung
10
Marcel Gort
Manuela Rotach
Maschinenbau
Maschinenbau
Christoph Schildknecht
Igor Susmelj
Bob Hoffmann
Alexander Ens
Elektrotechnik
Elektrotechnik
Maschinenbau
Maschinenbau
Sonja Frey
Florian Buchwalder
Fabienne Muff
Marc Meyers
Industriedesign
Industriedesign
Maschinenbau
Maschinenbau
UNTERSTÜTZUNG
durch die ETH
Drei Labs der ETH Zürich unterstützen das VariLeg Team mit ihrer langjährigen Erfahrung in den jeweiligen Forschungsgebieten:
Prof. Dr.-Ing.
Robert Riener
Coach: Volker Bartenbach
SMSLab – Sensory-Motor Systems Lab
www.sms.hest.ethz.ch
Prof. Dr.-Ing.
Mirko Meboldt
Coach: Marius Stücheli
Prof. Dr.-Ing.
Roger Gassert
Coach: Dr. -Ing.
Olivier Lambercy
pd|z – Product Development Group Zurich
RELab – Rehabilitation Engineering Lab
www.pdz.ethz.ch
www.relab.ethz.ch
12
UNTERSTÜTZUNG
durch die ZHdK
Nicole Kind
Coach: Stefan Schneller
ZHdK Department Design - Industriedesign
www.vid.zhdk.ch
14
Foto: Stefan Schneller
INNOVATION
Das VariLeg Projekt bietet uns die Gelegenheit mit neuesten Technologien zu arbeiten. Wir wollen nicht nur bezüglich Herstellung, Sensorik
und Aktuation modernste Technik nutzen, sondern unser Exoskelett auch
mit einer gewissen mechanischen Intelligenz ausstatten. Dies wollen wir
erreichen indem wir variable Impedanz in den Gelenken einbauen - ein
Gebiet, auf welchem noch immer geforscht wird.
Vereinfacht kann man variable Impedanz als Kombination von veränderbarer Steifigkeit und adaptiver Dämpfung verstehen.
Variable Steifigkeit - bei uns einstellbare Federn - erlaubt es uns, während
des Ganges verschiedene Stufen von Nachgiebigkeit im Knie zu erreichen.
Dies ist wichtig, da man während der Standphase ein steiferes Knie benötigt als während der Schwungphase.
Dieser neue Lösungsansatz verspricht ausserdem, dass dem Benutzer keine starre Bewegung aufgezwungen wird. Durch elastische Nachgiebigkeit
wird den Beinen etwas Spiel für den natürlichen Gang gewährt.
Indem wir variable Impedanz im Knie des VariLeg Exoskeletts implementieren, versprechen wir uns die Benutzerfreundlichkeit von motorisierten
Exoskeletten merklich zu verbessern, womit wiederum eine gesteigerte
Lebensqualität für Paraplegiker erzielt wird.
16
Skizze: Florian Buchwalder
WETTBEWERBE
Das VariLeg Exoskelett wird an einzigartigen internationalen Events
vorgeführt:
i-CREATe
Cybathlon
“In [August] 2015, three international conferences will come together for
a week of intensive cross-disciplinary knowledge transfer and experience
sharing that focus on technology as the enabler for innovative solutions.
The International Conference on Rehabilitation Robotics (ICORR2015);
the International Convention on Rehabilitation Engineering and Assistive Technology (ICREATE2015); and the Serious Games Conference
(SGC2015) will host researchers, academics, clinicians, engineers, industrial practitioners in Singapore.”
Der Cybathlon wird im Oktober 2016 in Zürich durchgeführt. Hierbei
handelt es sich um einen internationalen, medienwirksamen Wettkampf
für physisch eingeschränkte Athleten. Diese nutzen unterstützende Hilfsmittel wie Exoskelette, um einen Parcours zu absolvieren. Die technischen
Hilfsmittel können entweder bereits auf dem Markt verfügbar sein oder
von einem Forschungsteam als Prototyp bereitgestellt werden. Nach dem
offiziellen Ende unseres Fokus-Projektes werden wir weiter an unserem
Exoskelett arbeiten und an diesem Wettkampf teilnehmen.
Quoting: http://www.enabling-technology-festival.org/
www.cybathlon.com
Im Rahmen der i-CREATe wird eine Student Innovation Challenge (SIC)
abgehalten. Diese bietet eine internationale Plattform für motivierte Studenten zur Entwicklung innovativer Hilfsmittel, welche die Lebensqualität
älterer oder physisch eingeschränkter Menschen verbessern.
www.icreateasia.org
18
FINANZEN
Budget
Die geplanten Kosten für unser Projekt lassen sich in unterschiedliche
Kategorien aufteilen: Einzelanfertigungen, mechanische sowie elektrische
Normteile und Reisekosten zu Events und Veranstaltungen. Diese beinhalten auch die Reise zur grössten Rehabilitationskonferenz der Welt, der
i-CREATe in Singapur.
22%
12%
Ausstellungen
und Anlässe
mechanische
Normteile
3%
Organisation
CHF 80‘000
20%
elektronische
Normteile
20
43%
Einzelanfertigungen
Foto: Stefan Schneller
Diamantsponsor
CHF 15‘000+
FINANZEN
Sponsoring
Ihnen als Sponsor ermöglicht das VariLeg Projekt die einzigartige Möglichkeit ein medizinaltechnisches Projekt der ETH Zürich zu unterstützen, und
dadurch mit zukünftigen Ingenieuren und Industriedesignern im direkten
Kontakt zu stehen. Zudem bieten der gute Ruf der ETH Zürich, das ambitiöse und humanitäre Ziel des Projektes, sowie die hohe Medienpräsenz
bei den Wettkämpfen eine exzellente Chance Aufmerksamkeit auf Ihr
Unternehmen zu ziehen.
Wir laden alle Sponsoren herzlich zu unserem offiziellen Rollout im Mai
2015 ein. Dieses findet in den Räumlichkeiten der ETH statt und wird von
einem breiten Publikum besucht. Insbesondere wird ein Dokumentarfilm
über das VariLeg Team, erstellt vom SRF im Hinblick auf die Teilnahme am
Cybathlon, eine nationale und wahrscheinlich sogar internationale Medienpräsenz für die Hauptsponsoren ermöglichen.
Unsere verschiedenen Sponsorenpakete sind unten aufgeführt. Zögern
Sie nicht uns zu kontaktieren um über ein individuelles Paket zu diskutieren. Wir benötigen sowohl finanzielle, materielle als auch technologische
Unterstützung.
Helfen Sie mit eine bessere Welt zu erschaffen in welcher ein Waldspaziergang für jeden möglich ist. Mit Ihrer Unterstützung können wir dieses
Projekt realisieren und einen gemeinsamen Schritt in eine bessere Zukunft
machen.
Grosses, farbiges, gut sichtbares Logo auf
• Sponsoringslide am Ende jeder Präsentation
• Plakaten
• Broschüren
• T-Shirts des Teams
• T-Shirt des Exoskelett-Piloten
• Webseite (immer sichtbar)
Gadgets werden bei Ausstellung bereitgelegt
Namentliche Danksagung bei Vorstellungen
Weitere Leistungen nach Vereinbarung
Goldsponsor
CHF 7‘500+
Silbersponsor
CHF 1‘500+
Gönner
CHF 100+
Mittleres, farbiges Logo auf
• Sponsoringslide am Ende von Präsentationen
• Broschüren und Plakaten
• T-Shirts des Teams
• T-Shirt des Exoskelett-Piloten
• Webseite (Sponsoring page)
Mittleres, schwarz-weiss Logo auf
• Sponsoringslide am Ende von Präsentationen
• Broschüren und Plakaten
• Webseite (Sponsoring page)
• T-Shirts des Teams
Name aufgelistet auf
• Broschüren
• Webseite (Sponsoring page)
Wir danken herzlichst!
Alle Sponsorenpackete gelten bis September 2015, falls nicht anders ausgehandelt
22
KONTAKTINFORMATION
KontaktpersonenBob Hoffmann
Marc Meyers
E-mail varileg@ethz.ch
Mobiltelefonnr (Bob Hoffmann)
+41 78 670 41 94
BüroadressePFA L60
Technoparkstrasse 1
8005 Zürich
Internetseitewww.varileg.ch
24
Foto: Stefan Schneller
SPONSOREN
R LAB
Rehabilitation Engineering Lab
Gönner
Alex Jenter
26
28
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
9 602 KB
Tags
1/--Seiten
melden