close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Infoblatt Praktikumsmöglichkeiten 2015 (65 kB ) - Vorarlberg

EinbettenHerunterladen
Ferialbeschäftigung, Pflichtpraktikum oder Verwaltungspraktikum
Gerne bieten wir jungen Menschen nach Möglichkeit während oder nach ihrer schulischen oder akademischen Ausbildung eine
Ferialbeschäftigung, ein Pflichtpraktikum oder ein Verwaltungspraktikum in der Vorarlberger Landesverwaltung an.
Wir unterscheiden:
Wollen Sie in den Ferien arbeiten, um Geld zu verdienen oder suchen Sie einen Praktikumsplatz, weil Sie ein Praktikum für Ihre
Ausbildung benötigen? Oder haben Sie bereits ein Studium abgeschlossen und möchten erste Berufserfahrungen im Rahmen
eines Verwaltungspraktikums sammeln?
Was ist eine Ferialbeschäftigung?
Ferialbeschäftigte sind Schülerinnen und Schüler oder Studentinnen und Studenten, die in den Ferien arbeiten, um Geld zu verdienen. Die Tätigkeit muss nichts mit der Ausbildung zu tun haben. Es sind überwiegend einfache Tätigkeiten.
Was ist ein Pflichtpraktikum?
PflichtpraktikantInnen sind Schülerinnen und Schüler oder Studentinnen und Studenten, die aufgrund schul- oder studienrechtlicher Vorschriften ein verpflichtendes Praktikum machen müssen. Für ihren Schul- oder Studienabschluss ist der Nachweis eines betrieblichen Praktikums erforderlich. Der Lern- und Ausbildungszweck steht im Vordergrund.
Ein Pflichtpraktikum beim Land Vorarlberg ist nur dann möglich, wenn Sie aufgrund des Lehr- bzw. Studienplanes dazu verpflichtet sind.
Wenn Sie sich ohne Verpflichtung praktische Kenntnisse und Fertigkeiten für Ihre Ausbildung aneignen wollen, können wir
Ihnen kein Praktikum anbieten. Aufgrund der beschränkten Zahl an Praktikumsplätzen fallen Personen, die sich ein Praktikum
auf das Studium wahlweise anrechnen lassen können, nicht in die Kategorie der PflichtpraktikantInnen.
Was ist ein Verwaltungspraktikum?
Ein Verwaltungspraktikum bietet jungen (Fach-)Hochschulabsolventinnen und -absolventen die Möglichkeit erste Berufserfahrungen zu sammeln. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium ohne einschlägige Berufserfahrung.
17.12.2014
Die wesentlichen Unterschiede im Überblick:
Ferialbeschäftigung
Pflichtpraktikum
Verwaltungspraktikum
Was steht im Vordergrund?
Verdienst und Unterstützung der
Abteilung oder Dienststelle
Lern- und Ausbildungszweck
Erwerb erster Berufserfahrung zur Erleichterung des Berufseinstiegs
Voraussetzungen:
-
-
Mindestalter von 16 Jahren
abgeschlossene 2. Klasse einer berufsbildenden
höheren bzw. mittleren Schule oder
abgeschlossene 6. Klasse einer allgemeinbildenden höheren Schule
Begrenzung mit zwei Ferialbeschäftigungen
beim Land Vorarlberg insgesamt
Es kann nur ein Kind aus einer Familie eine
Ferialbeschäftigung im selben Jahr erhalten.
-
Absolvierung eines Praktikums ist im Lehr- oder
Studienplan verpflichtend vorgeschrieben.
Begrenzung auf maximal ein Pflichtpraktikum in
der Vorarlberger Landesverwaltung insgesamt.
-
Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium
Keine Berufserfahrung (ausgenommen Gerichtspraxis oder Tätigkeiten bzw. Praktika
während des Studiums)
Zeitraum:
Anfang Juni – Ende September
Über das ganze Jahr verteilt
Über das ganze Jahr verteilt
Dauer:
4 Wochen
Je nach Anforderung des Lehr- oder Studienplans,
mindestens jedoch 2 Wochen
Maximal 9 Monate
Art der Tätigkeit:
Überwiegend einfache Tätigkeiten bzw. notwendige Arbeiten nach Bedarf zur Unterstützung der
Abteilung oder Dienststelle
Tätigkeit muss überwiegend vom Ausbildungszweck bestimmt und geprägt sein, Rücksicht auf
Ausbildungsinhalte soweit möglich
Tätigkeiten dem Studienabschluss entsprechend
Bewerbungsfrist:
Die Bewerbungsfrist endet am Freitag,
den 27. Februar 2015.
Die vollständigen Unterlagen müssen bis zu diesem
Zeitpunkt bei der Abteilung Personal eingelangt
sein.
Für Praktika im Zeitraum von Juni bis September
endet die Bewerbungsfrist Ende Februar.
Für Praktika im Zeitraum von Oktober bis Mai bewerben Sie sich mindestens 3 Monate vor dem
möglichen Praktikumsbeginn.
Es gibt keine Bewerbungsfrist, Sie können sich
jederzeit für ein Verwaltungspraktikum bewerben.
Bewerbungsunterlagen:
-
- Bewerbungsanschreiben
- Lebenslauf
- Kopie letztes Schulzeugnis bzw.
Sammelzeugnis oder Studienerfolgsblatt
- Bestätigung der Schule oder Universität über die
verpflichtende Absolvierung eines Praktikums
oder Auszug aus dem Lehr-/Studienplan dazu
- Bewerbungsanschreiben
- Lebenslauf
- Bescheid über die Erlangung der/des akademischen Grade/s
- Diplomprüfungszeugnisse
- Reifeprüfungszeugnis
Formular „Ferialbeschäftigung 2015“
Kopie letztes Zeugnis bzw. Studienerfolgsblatt
evtl. Lebenslauf
Ansprechpersonen:
Anita Boch, T +43 (0) 5574 / 511 - 20423
Barbara Lins, T +43 (0) 5574 / 511 - 20419
Susanne Schmid, T: +43 (0) 5574 / 511 - 20417
Bitte beachten Sie, dass eine Bewerbung im gleichen Jahr für eine Ferialbeschäftigung und ein Pflichtpraktikum nicht möglich ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Bei Interesse an einer Ferialbeschäftigung füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus und schicken es mit den geforderten Beilagen an das Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Personal, Römerstraße 15, 6900 Bregenz, z.H. Frau Anita Boch oder per Mail an anita.boch@vorarlberg.at.
Für ein Pflichtpraktikum oder ein Verwaltungspraktikum bewerben Sie sich bitte online über www.vorarlberg.at/stellenangebote.
Wir können nur vollständige Bewerbungen berücksichtigen, beachten Sie bitte etwaige Bewerbungsfristen.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
17.12.2014
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
65 KB
Tags
1/--Seiten
melden