close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kontakt - Herz-Jesu Hennen

EinbettenHerunterladen
Weihnachten 2014
Katholische Kirchengemeinde Hennen, Schönebergerstr. 1, 58640 Iserlohn (V.i.S.d.P.
2
Geistliches Wort
Wie in jedem Jahr werden wir auch in diesem Jahr zu
Weihnachten die Krippe aufbauen. Viele Menschen werden sich
während der Weihnachtszeit die Krippe anschauen. Dabei fällt
der Blick auf den Mittelpunkt der Krippe, auf Jesus, Maria und
Josef, oft wie eine Familienidylle ausgestaltet, in Wirklichkeit
aber Hinweis auf ein tiefes Geheimnis: Wir schauen im Kind auf
Gott und Gott schaut im Kind auf uns. Es ist ein Hin- und
Herschauen, eine Blickerwiderung.
Wir kennen die Erfahrung, wenn ein neugeborenes Kind einige
Wochen alt ist, kommt der erstaunliche Moment, dass der Blick,
den die Mutter dem Kind schenkt, durch das Kind erwidert wird.
Auf einmal ist das Erlebnis einer unbeschreiblichen Wesensbegegnung da. Diese Blickerwiderung, die in der Beziehung von
Mutter/Vater und Kind ein tiefes Erlebnis darstellt, ist ein Vorstellungshorizont, den Blick auf das Kind in der Krippe zu übertragen. Wir blicken auf das Kind in der Krippe, und das Kind
schaut uns an. Im Kind schaut uns Gott an. Im Evangelium des
Johannes heißt es: „Und wir haben seine Herrlichkeit gesehen,
die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater, voll Gnade und
Wahrheit.“
Auf einem Weihnachtsbild von Caravaggio ist in der Hauptlinie
des Bildes ein zwischen Himmel und Erde schwebender Engel
dargestellt. Er zeigt mit der einen Hand auf das Kind in der
Krippe und mit der anderen Hand auf den offenen Himmel, so,
als wolle er sagen: Wenn ihr verstehen wollt, was es mit diesem
Kind auf sich hat, dann müsst ihr zum Himmel aufblicken. Oder
umgekehrt: Wenn ihr verstehen wollt, was der Himmel, was
Gott für euch sein will, dann müsst ihr auf dieses Kind blicken.
Dieser Blick Gottes im Kind ist ein Blick, der gefüllt ist mit
Frieden und Wohlwollen, mit Gnade und Zuwendung. Gott hätte
3
vielleicht auch auf Grund der Geschichte seiner Menschen mit
ihm Anlass gehabt, uns mit einem vorwurfsvollen Blick
anzuschauen. Aber Vorwürfe helfen nicht weiter. Schon für das
normale Leben gilt: Wandle deine Vorwürfe in Angebote! Das
tut Gott in Jesus, seinem Sohn. Er macht uns das Angebot
seiner immer wieder neuen Liebe. Gott verzichtet in Jesus
Christus auf sein Gottsein, um uns in seinem Menschsein
nahezukommen, um uns zu zeigen, wie wertvoll wir ihm sind.
Die verschiedenen Texte zu Weihnachten entfalten dieses
Thema der Gnade Gottes in immer neuen Variationen. Im Titusbrief lesen wir: „Als aber die Güte und Menschenliebe Gottes,
unseres Retters, erschien, hat er uns gerettet - nicht weil wir
Werke vollbracht hätten, die uns gerecht machen können,
sondern auf Grund seines Erbarmens - durch das Bad der
Wiedergeburt und der Erneuerung im Heiligen Geist. Ihn hat er
in reichem Maß über uns ausgegossen durch Jesus Christus,
unseren Retter, damit wir durch seine Gnade gerecht gemacht
werden und das ewige Leben erben, das wir erhoffen.“
Das ist die wunderbare Blickerwiderung Gottes auf unseren
sehnsuchtsvollen Blick nach Erlösung.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine friedvolle und
segensreiche Advents- und Weihnachtszeit.
Bernhard Krüllmann
(Ständiger Diakon)
4
Kolpingsfamilie Hennen
www.kolping-hennen.de
Liebe Leser,
wie sagt man so schön: „Berlin ist immer eine Reise wert“. Das
dachten sich auch die 38 Teilnehmer, welche an der von
Andrea Breithaupt (Dönne) hervorragend organisierten
Vorstands-und Gruppenleiterfahrt am ersten Wochenende im
Oktober
teilgenommen
hatten.
Bei
herrlichem
Spätsommerwetter gab es eine schöne Mischung aus geplanten
Besichtigungen und Freizeitaktivitäten in der Hauptstadt.
Emotionaler Höhepunkt war sicherlich der Besuch des
damaligen Stasigefängnisses in Hohenschönhausen. Ehemalige
Inhaftierte führten alle Besucher durch die Gebäude und
erzählen ihre unglaublichen, authentischen Geschichten.
Alle Teilnehmer incl. dem frisch vermähltem Prinzenpaar waren
von der Fahrt begeistert. Ein großer Dank an Dönne und ihren
Mann Jochen für die Organisation und Durchführung.
In den folgenden Wochen beginnt traditionell bei uns die fünfte
Jahreszeit mit der Prinzenproklamation. Im kommenden Jahr
feiern wir zum 65. Mal den Karneval der Kolpingsfamilie
Hennen. Die Planungen sind bereits im vollen Gange.
Zum Weltgebetstag der Kolpingsfamilien in der Grüne am
27.10. und zu unserem Kolpinggedenktag am letzten Freitag im
November sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Zum Schluss bedanke ich mich bei 110 Menschen aus unserer
Gemeinde, welche vor ein paar Tagen ihre Unterschrift gegen
„die Verfolgung von Christen“ in der Welt geleistet haben. Das
Kolpingwerk Deutschland wird die entsprechenden Listen in den
kommenden Tagen den Regierungsverantwortlichen in unserem
Land übergeben. Mal sehen, was daraus wird.
Treu Kolping
Michael Glowalla (Vorsitzender)
5
Programm der Gruppe „Abendwind“
18. November 2014 - 19.30 Uhr:
Basteln zur Weihnachtszeit
16. Dezember 2014 - 19.00 Uhr:
Unser traditionelles Weihnachtsessen im KiZ
Jeder bringt etwas für unser Buffet mit
20. Januar 2015 - 19.30 Uhr:
Herr Hallermann von der Seifenkiste weist uns in die Kunst der
Seifenherstellung ein
Anmeldung für die Veranstaltung im Dezember
17. März 2015 - :
Weibsbilderabend in der Rohrmeisterei
Weitere Informationen und Anmeldung für die Veranstaltung im
November
21. April 2015 - 19.30 Uhr:
Reisebericht über den Jakobsweg
19. Mai 2015 - : Uhrzeit wird noch bekannt gegeben
Wanderung mit anschließender Besichtigung von Gut
Nordhausen
16. Juni 2015 –: Treffpunkt um 18.30 Uhr am KiZ
Radtour zur Rohmeisterei
Nicht-Radlerinnen gegen 19.00 Uhr an der Rohrmeisterei
6
Kindergarten St. Peter und Paul Kalthof
Wir betreuen in zwei Gruppen 50 Kinder im Alter von drei bis
sechs Jahren und in einer reinen U3 Gruppe zehn Kinder im
Alter zwischen ein bis drei Jahren.
Die Öffnungszeiten sind von Montag-Freitag für die
Betreuungsform a von 7.15 – 12.15 Uhr
Betreuungsform b von 7.15 – 12.15 Uhr und 14.00-16.00 Uhr
Betreuungsform c von 7.00 – 16.00 Uhr
Kinder in der Blockbetreuung von 7.00 – 14.00 Uhr
In diesem Kindergartenjahr hat sich unsere Einrichtung im
Verbund mit dem AWO Kindergarten Lummerland auf den Weg
zum Familienzentrum gemacht. Es werden bald vielseitige
Angebote, wie z. B. Kurse, Beratung für alle Familien aus
Kalthof stattfinden. Anhand von Broschüren, Aushängen und
einer Internetseite, die noch eingerichtet wird, werden die
Familien über die aktuellen Angebote informiert.
Ab sofort sucht unsere Einrichtung eine christlich getaufte/n
Erzieherin/er mit 19,5 Stunden. Bei Interesse können Bewerbungen an die unten angegebene Adresse abgegeben werden.
Wer Interesse an einem Kindergartenplatz hat, kann gerne
einen Termin für Anmeldung vereinbaren.
Melden Sie sich bitte bei der Kindergartenleitung
Dorothea Mika.
Unsere Kontaktadresse ist:
Kath. Kindergarten St. Peter und Paul
Schüttholzweg 4 58640 Iserlohn
Tel.: 02371/ 41196,
Fax.:02371/ 1559597
Mail.: peter-paul-iserlohn-@kath-kitas-ruhr-mark.de
7
Bericht des Pfarrgemeinderates über seine Tätigkeit
Wir, die Mitglieder dieses Gremiums sind die gewählten Vertreter/Innen unserer Kirchengemeinde. Die Wahlen finden alle 4
Jahre statt – zuletzt 2013. Unsere Gruppe setzt sich zusammen
aus 4 Kalthofer u. 8 Hennener Gemeindemitgliedern, sowie dem
Pastor und dem Diakon.
Die Vorsitzende bin ich Jutta Lowinski, meine Vertreter sind
Klaus Mieves und Susanne Escher.
Die Hauptaufgabe des PGR’s ist es, die christlichen Werte in der
Gemeinde aufrecht zu erhalten. Wir treffen uns 6-8-mal im Jahr
um alle Ereignisse des Kirchenjahres zu besprechen und zu
organisieren.
Diese Sitzungen sind öffentlich und beginnen jeweils mit einem
„geistlichen Impuls“ in der Kirche. Wir beten gemeinsam und
bitten um Gottes Leitung.
Ein Überblick unserer Aufgaben:
November: Martinszug (hierfür Pferd u. Reiter anfragen,
Feuerwehr, Stadt u. Presse informieren,
Einkaufen. Brezel, Würstchen, Getränke vorbereiten
und verteilen
Dezember: den Adventskranz aufstellen, für die Roratemessen
die Kerzen vorbereiten, die Krippe aufbauen, die
Aktion Cari-Tasche organisieren
Januar
: Sternsingeraktion Kinder u. Eltern ansprechen,
Gruppen zusammenstellen, Waffeln backen zum
Abschluss im KiZ.
März:
Weltgebetstag, ökumenisch planen, Infos über
Seminare
8
März-April: Fastenzeit, Ostern –das Fastenessen vorbereiten
Mai :
Marienandachten
Juni:
Pfingstwanderung, wer kauft ein, grillt, baut auf u.
ab
Juni-Juli:
großes Aufgebot für das Gemeindefest, alle helfen
mit
September: Wallfahrt Oelinghausen, Kuchen bestellen, abholen
Oktober:
Rosenkranzgebete – hier schließt sich der Kreis.
Wir sind vertreten im Liturgiekreis- zur Vorbereitung der
Familienmesse mit anschl. Kirchturmkaffee. (Kaffee kochen,
Geschirr stellen und wieder aufräumen.
Die „offene Kirche“, das Bibel-Teilen, die Gestaltung der
Internet-Seite, die Koordination der Gruppen und vieles
Andere...
Über den Pastoralverbund, der zum 01.04.2014 in Kraft getreten ist, folgt ein separater Bericht. Hier sind alle Mitglieder
der Pfarrgemeinderäte und der Kirchenvorstände der 9 Kirchen,
die dazu gehören, beauftragt ein Gesamtgremium zu bilden,
unter der Leitung von Herrn Pfarrer Johannes Hammer, aus
Aloysius, Iserlohn.
Wir sehen uns in der Kirche …. bis dann Jutta Lowinski
9
Zunächst eine weniger gute
Nachricht: In der ev. Kirchengemeinde wird es im Dezember keinen Dorfadventskalender geben! Nun die gute:
Einige Gruppen haben sich gemeldet und werden „Adventsfenster“ gestalten. Termine und Örtlichkeiten werden in den
Tageszeitungen veröffentlicht.
Nach den Einbau einer Behinderten-Toilette und der Sanierung
der übrigen WCs im Martin-Luther-Haus wurden auch der Eingang und der Garderobenflur hell und einladend gestaltet.
Auf der Gemeindeversammlung im MLH am 22.Sept. waren der
Baumbestand um die Johanneskirche in Hennen (bis vor etwa
150 Jahren Friedhof!!) und die Gottesdienstordnung (Liturgie)
in einzelnen Teilen Gesprächs- und Beratungsgegenstand.
Neuzugezogene werden jetzt wieder regelmäßig besucht. Ein
ökumenischer Besuchsdienst kümmert sich darum , weil viele
konfessionsverbindende Paare zuziehen. Sie werden vorher
angeschrieben, um sicherzustellen, dass ein Besuch zu einem
vorgeschlagenen Termin möglich und erwünscht ist.
Gemeindebriefe und Nachrichten aus den Gemeinden werden
mit einem kleinen Blumengruß überbracht. Am 6. November
fand in der Johanneskirche wieder ein oekumenischer plattdeutscher Gottesdienst statt, den Bernhard Krüllmann
(Münsterländer -) und Friedhelm Arno Berthold (märkisches
Platt) mit Lektorinnen und Lektoren aus unseren Gemeinden
gestalteten. Überwiegend ältere Gemeindemitglieder, die noch
plattdeutsch verstehen, sangen und beteten in der alten
Sprache.
Am 7. Feb. 2015 werden die Singe- und Posaunenchöre wieder
im Martin-Luther-Haus ihr Konzert geben. Mit geistlichen
Liedern und frohen Volksliedern werden sie die Zuhörerinnen
und Zuhörer erfreuen und zum Mitsingen einladen.
mod
10
Offene Kirche
Vor zwei Jahren wurde das Projekt „Offene Kirche“ ins
Leben gerufen. Seitdem haben alle Mitbürger die
Möglichkeit
–
auch
außerhalb
der
regulären
Gottesdienstzeiten – die Kirche zu besuchen. Sie können z.
B. beten, meditieren, entspannen, Kraft schöpfen, einfach
einmal dem Alltag entfliehen und mit Gott sprechen.
Wir möchten Sie einladen, dieses Angebot in der HerzJesu-Kirche Hennen weiterhin zu nutzen. Im 14-tägigen
Rhythmus, den Sie dem Pfarrbrief entnehmen können,
öffnen wir donnerstags von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr die
Türen für Sie.
Sollten Sie selbst Interesse haben, während dieser
Öffnungszeiten „die Aufsicht“ zu übernehmen, dann melden
Sie sich bitte im Pfarrbüro (Tel. 02304/5437) oder
besuchen uns einfach während der „Offenen Kirche“.
Die weiteren Termine in der Übersicht:
13.11.2014, 27.11.2014, 11.12.2014, 8.01.2015, 22.01.2015,
5.02.2015, 19.02.2015, 5.03.2015, 19.03.2015, 16.04.2015,
30.04.2015, 28.05.2015, 11.06.2015, 25.06.2015.
Petra Lukoschek und Sabine Gattner
Für den Pfarrgemeinderat Hennen/Kalthof
11
Die ökumenische Werkstatt lädt ein
zur Abendandacht
„Atempause“
immer am zweiten Samstag im Monat
Um 19.00 Uhr
in die katholische
St. Peter und Paul-Kirche Kalthof
13. Dezember 2014
10. Januar 2015
14. Februar 2015
14. März 2015
12
Der Pastoralverbund Iserlohn
Am 1.April 2014 hat Herr Pfarrer Johannes Hammer, beauftragt
durch unseren Bischof Hans-Josef Becker, die Leitung unseres
Pastoral – sprich- Gemeindeverbundes übernommen.
Zu diesem Verbund gehören:
Iserlohn-Mitte mit St.Aloysius, Hl.Dreifaltigkeit und Hl. Geist.
Iserlohn-Schapker Tal mit St. Michael-Gerlingsen, St. HedwigNussberg und St. Josef – Heide.
Iserlohn Nord mit St.Gertrudis-Sümmern, Peter u. Paul Kalthof,
und Herz-Jesu Hennen.
Alle Fäden der 9 Gemeinden laufen bei Herrn Pfarrer Hammer
und seinem Team zusammen. Eine zentrale Schaltstelle.
Es sind „neue pastorale Räume“ entstanden, die notwendig geworden sind, um z.B. die Gottesdienste an den Sonntagen zu
gewährleisten und die Vorabendmessen zu koordinieren. Die
bisherige Form der Gottesdienstordnung kann so nicht aufrechterhalten werden.
Da nicht nur die Zahl der Priester zurückgegangen ist, sondern
auch die Zahl der Gläubigen werden einige Veranstaltungen
zentral angeboten.
In der Vergangenheit waren Priester zuständig für die Vorbereitung und Durchführung der Sakramentenspende. Das hat
sich inzwischen geändert. Heute kann der Diakon Taufen, Ehen
schließen und beerdigen. In der Zukunft werden ausgebildete
Gemeindemitglieder ebenfalls Wortgottesdienste gestalten
können. – Eine Chance für die Gemeinde; - eine Aufgabe des
Pfarrgemeinderates die Verbindungen zwischen unseren
Gemeinden und dem Pastoralverbund zu pflegen.
Das erste gemeinsame Treffen aller Mitglieder der Gemeinden
ist am 15.November der „Tag der Gemeinden“ in Gerlingsen,
in den Räumen der Gesamtschule.
Jutta Lowinski
13
Gemeindeleben in Kalthof
Mal abgesehen von dem für uns immer wichtigen und auch gut
besuchten Sonntagsgottesdienst gibt es für uns katholische
Christen in Kalthof – auch wegen des geringen Interesses aus
der Gemeinde - nur wenige Angebote.
Doch schon seit mehreren Jahren gibt es die ökumenische
Werkstatt, ein kleiner Arbeitskreis evangelischer und
katholischer Christen, die das christliche Miteinander vor Ort,
also in Kalthof selbst, in den Vordergrund stellen.
in wichtiges Angebot dieser Arbeit ist die „Atempause“; an
jedem zweiten Samstag des Monats um 19.00 Uhr findet ein
ökumenisches Friedensgebet statt, das dazu einlädt, neben den
großen Krisen der Welt auch die persönliche Situation, das besondere Anliegen eines Jeden in das gemeinsame Gebet aufzunehmen.
Außerdem feiern wir nun ökumenisch seit einigen Jahren gemeinsam das Erntedankfest, gerade in diesem Jahr hatten wir
einen tollen Gottesdienst auf dem Hof Große-Frericks, neben
dem Landwirt L. Bedehäsing wirkten KU3-Kinder der evangelischen Gemeinde und Kinder und Eltern des katholischen
Kindergartens Kalthof mit.
Auch das Straßenfest am Finkenweg im September , seit
mehreren Jahren ein fester Punkt im ökumenischen Gemeindeleben, bietet Gemeinschaft und Kontaktmöglichkeiten für die
Kalthofer Bürger, hier ist auch die Unterstützung des Jugendtreffs Kalthof und einer Gruppe türkischstämmiger Bürger zu
nennen, denen es ebenfalls wichtig ist, für die Kalthofer diese
Begegnungsmöglichkeit zu schaffen.
Wir, die Mitarbeiter dieser Werkstatt, sind immer auf der Suche
nach weiteren Ideen, Helfern und Unterstützern. Falls Ihr
Interesse geweckt ist, nehmen Sie doch bitte Kontakt auf.
Im Namen der ökumenischen Werkstatt freue ich mich auf Ihre
Anregungen und Anfragen.
Susanne Escher
14
Frauengemeinschaft Hennen
Am 28.10.2014 hatten wir alle Senioren unserer Gemeinden
Herz-Jesu-Hennen und St. Peter und Paul Kalthof zum diesjährigen Gemeindeseniorentag eingeladen. Nach der Messfeier
mit Pastor Matena, ging es zum Kaffeetrinken ins Kirchenzentrum. Hier erwartete alle Besucher ein buntes Bild herbstlicher Tischdekoration, kunstvoll gebastelt von fleißigen
Helferinnen. Frau E. Hugo begrüßte alle Gäste und lud zum
Kaffeetrinken ans reichhaltige Kuchenbuffet ein. Es wurde
munter geplaudert und danach gab es ein buntes
Unterhaltungsprogramm. Frau Kaulfuß begleitete viele Lieder
zum Mitsingen am Klavier und erfreute uns mit Gedichten über
den Herbst. E. Peschel, F. Joslowski, U. Thielmann, G. Herhold
und E. Hugo sorgten mit lustigen Versen und Sketchen für gute
Stimmung. Pastor Matena bedankte sich zum Abschluss für den
schönen Nachmittag und wünschte ein gesundes Wiedersehen
im nächsten Jahr.
Adventfeier der Frauengemeinschaft
Am 2.12.2014 sind alle Frauen unserer Kirchengemeinde
herzlich zur Adventfeier eingeladen. Wir beginnen um 15.00
Uhr mit dem Gottesdienst. Nach dem anschließenden
Kaffeetrinken im Kirchenzentrum wollen wir uns, mit einem
besinnlichen Programm, auf die Adventszeit einstimmen.
Adventssammlung der Caritas
Unsere Sammlerinnen werden ab dem 22. November zu ihnen
kommen und um eine Spende für Menschen in Not bitten. Die
Sommersammlung der Caritas erbrachte 2.087,00 Euro.
Allen, die dazu beigetragen haben ein herzliches Dankeschön
U. Thielmann
15
Wallfahrt nach Oelinghausen
In diesem Jahr fand - nach einer dreijährigen Pause – nun
wieder eine Wallfahrt zum schönen Kloster Oelinghausen statt.
Eine kleine Gruppe von 16 Personen machte sich am frühen
Nachmittag des 7. September 2014 bei herrlichstem Sonnenschein auf den Weg. Wir starteten mit der Begehung des
Kreuzweges im angrenzenden Waldstück, um anschließend im
„Klosterkeller“ zu Kaffee und Kuchen zusammen zu kommen.
Nach dieser wohltuenden Stärkung nahmen wir an der in der
Klosterkirche stattfindenden Messe teil. Am frühen Abend traten
wir beseelt wieder die Heimreise an mit dem Fazit, dass die
Wallfahrt im nächsten Jahr wieder auf dem Programm stehen
wird.
Meike Hohmann (für den Pfarrgemeinderat)
16
Adventssammlung
der Katholischen Kirchengemeinden
Hennen und Kalthof
__________________________________________________
„Wenn das Leid jedes Armen uns Christus zeigt und die
Not, die wir lindern, zur Freude wird,
dann hat Gott unter uns schon sein Haus gebaut,
dann wohnt er schon in unserer Welt.“
Machen Sie bedürftigen Familien zu Weihnachten eine
besondere Freude!
Die Katholischen Kirchengemeinden Hennen und Kalthof
sammeln vom 16. November 2014 bis 7. Dezember 2014
haltbare Lebensmittel für die „Iserlohner Tafel“.
Die Lebensmittel werden dann von uns in Weihnachtskisten
verpackt.
Für die Weihnachtskisten können Sie spenden:
Weihnachtsgebäck - Schokolade - Nüsse
Zucker - Mehl - H-Milch - Reis –Nudeln – Tee –
Kaffee – Kakao – Gemüse-oder Obstkonserven
Honig – Marmelade – andere haltbare Lebensmittel
Herzlichen Dank für Ihre Spende!
Ihr Pfarrgemeinderat
17
Roratemesse
Sonntag, 14. Dezember 2014
7.00 Uhr in Kalthof
(Die Hl. Messe um 9.30 Uhr fällt an diesem Sonntag aus.)
Herzliche Einladung an alle Gemeindemitglieder
zum anschließenden Frühstück.
Samstag, 20. Dezember 2014
18.00 Uhr in Hennen
18
„R O R A T E“ – Gottesdienst
3. Adventssonntag um 7.00 Uhr
St. Peter und Paul-Kirche Kalthof
In Kalthof feiern wir am 14.12.2014, dem dritten Advent,
um 7.00 Uhr eine Frühmesse bei Kerzenschein.
Seit Jahrhunderten gibt es in der Kirche diese besondere Form
des Gottesdienstes im Advent zu Ehren der Gottesmutter Maria.
Rorate – Dieser Name bezieht sich auf das lateinische Anfangswort des Eröffnungsverses im Gottesdienst „Tauet, ihr
Himmel, von oben“ (Jes 45.8) und auch ein Kirchenlied beginnt
mit den Worten „Tauet Himmel den Gerechten, Wolken regnet
ihn herab“.
Während früher die Gläubigen in der Dunkelheit des frühen
Morgens schon mit brennenden Kerzen zur Kirche kamen, ist
heute nur die Messe selbst eine „Lichtermesse“ ohne jedwedes elektrische Licht. Dadurch bekommt die Rorate-Messe
einen sehr eigenen Charakter, der auf Weihnachten einstimmt.
Danach laden wir alle Gottesdienstbesucher zu einem gemütlichen Frühstück in unsere Gemeinderäume ein. Für
frische Brötchen und Kaffee ist gesorgt, vielleicht haben Sie
Lust, eine weitere Zutat zum Frühstück mitzubringen.
Wir freuen uns auf möglichst viele Besucher in unserer Roratemesse am frühen Morgen des dritten Advents.
S. Escher
19
1. Adventssonntag
Samstag, 29. November 2014
18.00 Uhr Hennen
Jugendmesse. Bes.für die Firmlinge
Sonntag, 30. November 2014
09.30 Uhr Kalthof
Hochamt
10.45 Uhr Hennen
Hochamt
2. Adventssonntag
Samstag, 6. Dezember 2014
18.00 Uhr Hennen
Vorabendmesse
Sonntag, 7. Dezember 2014
09.30 Uhr Kalthof
Hochamt
10.45 Uhr Hennen Hochamt
3. Adventssonntag
Samstag, 13. Dezember 2014
18.00 Uhr Hennen
Sonntag, 14. Dezember 2014
07.00 Uhr Kalthof
Roratemesse mit Lichtmeditation
anschließend Gemeindefrühstück
10.45 Uhr Hennen
Hochamt
20
4. Adventssonntag
Samstag, 20. Dezember 2014
18.00 Uhr Hennen Roratemesse mit Lichtmeditation
Sonntag, 21. Dezember 2014
09.30 Uhr Kalthof
Hochamt
10.45 Uhr Hennen Hochamt
Heiligabend
Mittwoch, 24. Dezember 2014
16.30 Uhr Kalthof
Familienmesse mit Krippenspiel
18.15 Uhr Hennen Christmette
22.00 Uhr Hennen Christmette
Weihnachten – Hochfest der Geburt des Herrn
Donnerstag, 25. Dezember 2014
09.30 Uhr Kalthof
Hochamt
10.45 Uhr Hennen Hochamt
Hl. Stephanus
Fest
Freitag, 26. Dezember 2014
09.30 Uhr Kalthof
Hochamt
10.45 Uhr Hennen Hochamt
Fest der heiligen Familie
Sonntag, 28. Dezember 2014
09.30 Uhr Kalthof
Hochamt
10.45 Uhr Hennen Hochamt
Mittwoch, 31. Dezember 2014
17.00 Uhr Hennen Jahresschlussmesse
21
Hochfest der Gottesmutter Maria
Donnerstag, 1. Januar 2015
10.45 Uhr Hennen Festhochamt
(Neujahr)
__________________________________________________________________________
Weihnachtsbaum gesucht!
Auch in diesem Jahr sind wir wieder auf Ihre Mithilfe
angewiesen:
Wir suchen Weihnachtsbäume, um unsere Kirchen Herz-Jesu
Hennen und St. Peter und Paul Kalthof für das diesjährige
Weihnachtsfest festlich schmücken zu können.
Haben Sie eine Tanne im Garten, die Ihnen „über den Kopf
gewachsen“ ist und Sie möchten sich davon trennen?
Oder kennen Sie jemand, dem es so ergeht?
Dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro
unter der Telefon-Nummer 02304/5437.
22
Am Sonntag, 11. Januar 2015,
jeweils nach den Aussendungsgottesdiensten um 9.30 Uhr in
Kalthof und um 10.45 Uhr in Hennen sind die Sternsinger in
unserer Gemeinde unterwegs.
Sie erinnern dabei an die Weisen aus dem Morgenland, die
aufgebrochen waren und dem Stern folgten, um das neugeborene Kind in Bethlehem zu suchen und ihm ihre Schätze
darzubringen. Sie wollen in die Häuser und Wohnungen unserer
Gemeinde gehen, um ihnen für das neue Jahr Frieden zu
wünschen. Deshalb werden sie auch – auf Wunsch – mit Kreide
den alten Segensspruch an die Tür schreiben:
20 + C + M + B + 15
Christus Mansionem Benedicat – Christus segne die Wohnung.
Die Sternsinger leisten mit diesem Besuch einen Beitrag für
Frieden und Gerechtigkeit auf der einen Erde. Sie helfen an
Stellen, wo sonst niemand hilft. Ihre Projekte sind
Leuchtzeichen in den Gebieten, in denen es für Kinder dunkel
ist. Deshalb werden sie um eine Spende für gesunde Ernährung
für Kinder auf den Philippinen bitten.
Das Leitwort der diesjährigen Aktion lautet:
Segen bringen - Segen sein
Die Sternsinger sind Ihnen dankbar, wenn sie auch an ihrer Tür
singen dürfen.
Familien, die noch nicht besucht wurden, die aber einen Besuch
der Sternsinger wünschen, melden sich bitte bis zum 9. Januar
2015 im Pfarrbüro: 02304.5437.
23
Liebe Mädchen und Jungen! Liebe Erwachsene!
Die nächste Aktion Dreikönigsingen steht wieder bevor.
Das Leitwort lautet diesmal:
Segen bringen – Segen sein
Wer möchte sich engagieren, um mit dazu beizutragen, vielen
Kindern in den Ländern der Not eine Chance für eine
menschenwürdige Zukunft zu schenken?
Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Aktion von Kindern
für Kinder auf unserer Erde!
Macht mit und meldet euch im Pfarrbüro:
02304.5437.
Um die Aktion vorzubereiten, treffen wir uns an folgenden
Tagen immer um 15.15 Uhr, in den Gemeinderäumen Hennen
und Kalthof.
Freitag, 2. Januar 2015
Freitag, 9. Januar 2015
24
Mai
Sophie Alexandra Jorich, Kalthof
Felix Joslowski, Leinfelden-Echterdingen
Juni
Alina Löhken, Drüpplingsen
Louis Liam Lennox Haschke, Drüpplingsen
August
Luisa Kirschner, Hennen
Anna-Jaquelina Voßenkämper, Hennen
Emeraude Yelia Bakumba, Hennen
September
Pia Kristin Reimann, Drüpplingsen
Justus Angelkorte, Fröndenberg
Oktober
Max Eckenbach, Hennen
Joshua Danielsson, Hennen
Hannes Schubert, Hennen
Julius Große-Frericks, Kalthof
25
Mai 2014
Frank Schönhoff und Christine
Schönhoff (geb. Hugo)
Daniel Grothusmann und Evelyn Foltyn
August 2014
Martin Krutschinna und Svenja Kirschner
Juli
Lydia Recka, Hennen
Josef Strauch, Kalthof
August
Erika Weinert, Drüpplingsen
Helmut Vrabec, Hennen
Josef Kolatke, Hennen
September
Joseph Sowa, Hennen
Manfred Krämer, Hennen
Herr, gib Ihnen die ewige Ruhe!
26
Ständige Veranstaltungen Hennen und Kalthof
Sonntag
10.30 Uhr
11.30 Uhr
11.30 Uhr
Kiz Ka
Kiz He
Kiz He
Gemeindetreff
Kirchturmcafé
Frühschoppen
1. So. im Monat
1. So. im Monat
Wöchentlich
Montag
09.30 Uhr
19.00 Uhr
20.00 Uhr
Kiz He
Kiz He
Kiz Ka
Meditativer Tanz
Montagsrunde
MontagsKirchen-Treff
14-tägig
Wöchentlich
1. Mo. im Monat
Dienstag
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.30 Uhr
20.00 Uhr
20.00 Uhr
19.00 Uhr
Kiz
Kiz
Kiz
Kiz
Kiz
Kiz
Frauengemeinschaft
Yetis
Puma-Mädchen
Vorstandsitzung Kolping
Gruppe Abendwind
Männergesangverein
4. Di. im Monat
Wöchentlich
Wöchentlich
1. Di. im Monat
3. Di. im Monat
Wöchentlich
Mittwoch
15.00 Uhr
18.30 Uhr
19.00 Uhr
Kiz Ka
Kiz He
Kiz He
Frauengemeinschaft
Frauen-Gymnastik
Kirchenchorprobe
2.Mi. im Monat
Wöchentlich
Wöchentlich
Messdiener 4.Klasse
Piranhas-Mädels
Peanuts
Tischtennis
PGR-Sitzung
Wöchentlich
Donnerstag
16.00 Uhr
17.00 Uhr
17.00 Uhr
19.00 Uhr
20.00 Uhr
He
He
He
He
He
He
Kiz He
Kiz He
Kiz He
GS He
Kiz He
Wöchentlich
Wöchentlich
Alle 2 Monate
27
Freitag
15.15
16.00
17.00
19.00
20.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Kiz
Kiz
Kiz
Kiz
Kiz
He
He
He
He
He
Kommunionvorbereitung
Messdiener ab 5. Klasse
Huskie-Jungs
Altkolping
Gemeindestammtisch
Wöchentlich
Monatlich
Wöchentlich
3. Fr. im Monat
1. Fr. im Monat
Erläuterungen:
Kiz Ka – Kirchenzentrum Kalthof
Kiz He – Kirchenzentrum Hennen
GS He – Grundschule Hennen
Feste Daten und Termine
Gottesdienste
Tag
Hennen
Kalthof
Samstag
Sonntag
Dienstag
Mittwoch
18.00 Uhr
10.45 Uhr
15.00 Uhr
09.30 Uhr
15.00
Uhr
Freitag
19.00 Uhr
28
Familiengottesdienste jeden 1. Sonntag im Monat
Beichtzeiten
Vor den Gottesdiensten
Beichtgespräche nach Vereinbarung
Weitere Zeiten zu den Festen entnehmen Sie
bitte dem Pfarrbrief.
Krankenkommunion
Die Krankenkommunion wird nach Absprache mit
Pastor Volmer und Diakon Krüllmann zu den
Kranken unserer Gemeinde gebracht.
Telefonseelsorge:Telefon 0800 111 111 oder 111 0222
www. Telefonseelsorge-hagen.de
Anschrift des
Pfarrbüros:
Schöneberger Str. 1, 58640 Iserlohn.
Telefon: 02304 – 5437.
Telefax: 02304 – 953091.
http://www.herzjesu-hennen.de
E - mail: pfarrbuero@herzjesu-hennen.de
herzjesu@pastoralverbund-iserlohn.de
Öffnungszeiten: Dienstag von 15.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch von 09.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag v.09.00 – 12.00 Uhr
KONTAKTE wird von der Kath. Kirchengemeinde
Herz Jesu Hennen herausgegeben.
REDAKTION: E. Dettmer, G. Herhold, M. Hohmann,
E. Seifert, H. Volmer
29
Ausgabe 2/2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
15
Dateigröße
1 578 KB
Tags
1/--Seiten
melden