close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Beratungsunterstützung für Patienten mit Vorhofflimmern und

EinbettenHerunterladen
Beratungsunterstützung für Patienten
mit Vorhofflimmern und erhöhtem
Schlaganfallrisiko
Die Firmen BMS und Pfizer stellen Ihnen für Ihre Kunden, denen Eliquis® (Apixaban) verordnet wurde, Patientenmaterialien und weitere Beratungsinformationen zur Verfügung.
Ein Anforderungsformular können Sie HIER downloaden.
Eliquis® wird u.a. zur Vorbeugung von Schlaganfällen bei Patienten mit nicht-valvulärem
Vorhofflimmern verordnet. Es ist einfacher zu handhaben als Vitamin-K-Antagonisten,
denn routinemäßige Gerinnungskontrollen sind nicht notwendig und es gibt keine Einschränkungen bei der Ernährung. Für einen bestmöglichen Schutz des Patienten ist die
Compliance besonders wichtig. Der Patient unterschätzt möglicherweise die Wichtigkeit
der regelmäßigen Einnahme. Deshalb ist bei Eliquis®-Patienten eine besondere Beratung
durch die Apotheke zu empfehlen, die gleichlautend zur Aufklärung durch den Arzt erfolgt
und diese unterstreicht.
Tipps für das Beratungsgespräch
Neben den üblichen Inhalten Ihres Beratungsgespräches (Indikation, mögliche Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, siehe Fachinformation), sollten Sie zusätzlich jedem Eliquis®Patienten folgendes vermitteln:
Sie erhalten mit Eliquis® ein Medikament, das die Bildung von Blutgerinnseln im
Herzen bei Vorhofflimmern verhindern kann. Diese Blutgerinnsel könnten bei
Wanderung ins Gehirn einen Schlaganfall auslösen.
Durch die regelmäßige 2 x tägliche Einnahme von Eliquis® kann das Risiko eines
Schlaganfalles effektiv reduziert werden. Durch Absetzen oder Auslassen der Tabletteneinnahme steigt das Risiko. Eine vergessene Einnahme soll daher sofort nachgeholt werden, sobald sie bemerkt wird. Danach kann das normale Einnahmeschema
fortgeführt werden.
Nehmen Sie die Tablette möglichst immer zur gleichen Zeit morgens und abends ein.
Um dies nicht zu vergessen, verknüpfen Sie die Einnahme am besten mit einer Alltagsaktivität, z. B. dem Zähneputzen. Eliquis® kann unabhängig von den Mahlzeiten
mit einem Glas Wasser eingenommen werden.
Holen Sie sich rechtzeitig vor Ende der aktuellen Packung ein Folgerezept bei Ihrem
Arzt und lösen Sie es in der Apotheke ein. Am besten, Sie markieren sich im Kalender
gleich ein Datum einige Tage vor dem Ende dieser Packung als Erinnerung.
BMS und Pfizer stellen Ihnen Patientenausweise mit einer Schutzhülle
für Eliquis®-Patienten zur Verfügung, die alle wichtigen Informationen
für einen Notfall enthalten. Diese kleinen Helfer in Scheckkartengröße
lagern Sie am besten im Eliquis®-Fach, damit Sie bei jeder Abgabe des
Medikaments auch daran denken, den Patientenausweis mitzugeben.
Für weitergehende Informationen gibt es eine Eliquis®-Patientenbroschüre. Beide Materialien können Sie mit einem Faxformular anfordern,
das Sie HIER downloaden können.
Fachinformation Eliquis®
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
3
Dateigröße
69 KB
Tags
1/--Seiten
melden