close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Januar Februar 2015 - Frankfurt am Main

EinbettenHerunterladen
1
..........
..............
2015
25. FEBRUAR
Rentner-Disco
e
mit Rotraut Mielk
..........
..............
Januar Februar 2015
20.1.2015, ZENTRALBIBLIOTHEK
Brasilianisch-deutsche
Lyrik-Performance
>> VERANSTALTUNGSKALENDER
SERVICE
.....................................................................................................................................
.....................................................................................................................................
Informationen zu Öffnungszeiten und Medienangebot
erhalten Sie unter: Info-Hotline (069) 212 - 3 80 80
oder www.stadtbuecherei.frankfurt.de
Zentralbibliothek mit Musikbibliothek Hasengasse 4, Tel. (069) 212 - 3 80 80
Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek geschlossen: noch bis Ende März 2015 *
Umleitung Familienbibliothek: noch bis Ende März 2015 *, Preungesheimer Straße 24,
Tel. (069) 212 - 3 36 31, Öffnungszeiten: Di – Fr 13 – 19 Uhr, Sa 11 – 14 Uhr
Bergen-Enkheim Barbarossastraße 65, Tel. (06109) 24 88 26
Bockenheim Kurfürstenstraße 18, Tel. (069) 77 01 29 87
Bornheim geschlossen: noch bis Ende März 2015 * (s. Familienbibliothek)
Dornbusch Eschersheimer Landstraße 248, Tel. (069) 212 - 3 45 03
Gallus Idsteiner Straße 65, Tel. (069) 212 - 3 47 44
Griesheim Schwarzerlenweg 57, Tel. (069) 38 16 17
Höchst Michael-Stumpf-Straße 2, Tel. (069) 212 - 4 55 84
Nieder-Eschbach Urseler Weg 27, Tel. (069) 212 - 7 56 87
Niederrad Kniebisstraße 25, Tel. (069) 212 - 4 16 80
Nordweststadt Nidaforum 6, Tel. (069) 212 - 3 22 19
Rödelheim Radilostraße 17-19, Tel. (069) 78 30 58
Sachsenhausen Hedderichstraße 32, Tel. (069) 212 - 3 39 58
Schwanheim Alt Schwanheim 6, Tel. (069) 35 77 33
Seckbach Arolser Straße 11, Tel. (069) 212 - 4 77 55
Sindlingen Sindlinger Bahnstraße 124, Tel. (069) 37 27 24
Sossenheim Alt Sossenheim 54, Tel. (069) 34 16 17
Fahrbibliothek Silostraße 71, Tel. (069) 30 06 98 17
Schulbibliothekarische Arbeitsstelle Hasengasse 4, Tel. (069) 212 - 3 13 27
Impressum
Herausgeber: Stadtbücherei Frankfurt am Main / Dezember 2014
Gestaltung: www.desayuno.de, Herstellung: Gebhard druck + medien, Heusenstamm
Gedruckt auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft, Lack auf Wasserbasis.
Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten.
Abbildung auf der Titelseite: Ricardo Domeneck (Foto: Angélica Freitas)
* Änderungen vorbehalten!
2
INHALT
TEXT & WORT
...........................................................................................................................
.............................................................................................................................................
Bei Anruf 6 Minuten Literatur
Text & Wort ............................................. Seite 3
Musik ...................................................... Seite 9
Ausstellungen & Begleitprogramme ........ Seite 9
Bildungsberatung .................................... Seite 10
Bücherflohmarkt . .................................... Seite 12
Neues aus den Schulbibliotheken ............ Seite 13
Frankfurter Literaturtelefon (069) 24 24 60 21
Januar: Jan Maria Greven
Februar: Ingrid Mylo
Kinderprogramm ..................................... bitte wenden
Lesefreuden um 4: Eine Stunde Literatur bei Tee und Kaffee
Charlie Chaplin
Einer der ganz Großen der Filmgeschichte. Mit Renate Traxler.
.............................................................................................................................................
Dienstag, 6.1.2015, 18 Uhr
Lust auf Lesen
Ein anregender Gesprächskreis für alle, die Bücher lieben.
Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: FörSteR), Eintritt frei
.............................................................................................................................................
Freitag, 9.1.2015, 16 Uhr
Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: Bürgerinstitut, Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt im
Rahmen des Programms „Aktive Nachbarschaft“), Eintritt frei
3
4
TEXT & WORT
.............................................................................................................................................
Mittwoch, 14.1.2015, 19.30 Uhr
Frankfurter Positionen / à jour
Carolin Emcke: Die, die nicht gesehen werden
Extreme Entrechtung und Gewalt sind nicht allein ein normatives,
sondern auch ein epistemisches Problem: Sie lassen sich kaum
begreifen und werden so unsichtbar. Emcke ist Philosophin und
freie Autorin.
Zentralbibliothek (und: Institut für Sozialforschung
in Kooperation mit BHF-BANK-Stiftung), Eintritt frei
.............................................................................................................................................
Freitag, 16.1.2015, 19 Uhr
Märchen aus aller Welt:
Die Schwiegermutter aus Zucker
Humorvoll und tiefsinnig, voller Lebensfreude und Temperament
entführen die Erzählerin Elfriede Gazis und die Harfenistin
Sonja Fiedler in die Welt der Mythen und Märchen. Im Mittelpunkt stehen das Menschliche und das Allzumenschliche.
Bibliothekszentrum Nordweststadt (und: vhs Frankfurt),
Eintritt: 10 €
Odile Kennel (Foto: Heike Bogenberger)
TEXT & WORT
.............................................................................................................................................
Dienstag, 20.1.2015, 19.30 Uhr
.............................................................................................................................................
Mittwoch, 28.1.2015, 17.30 Uhr
BrasiLesen
Ricardo Domeneck &
Odile Kennel & Ludwig Roehrscheid:
Körper – ein Handbuch.
Brasilianisch-deutsche Lyrik-Performance
Die beiden Lyriker, zu Hause in Berlin, arbeiten schon seit Jahren
an einer poetischen Brücke zwischen Brasilien und Deutschland.
Die musikalische Begleitung übernimmt Ludwig Röhrscheid, der
in der Frankfurter Clubszene mitmischt und beim neuen Label
Dora Brilliant die erste EP veröffentlichte.
LeseFreuden um Halb6
Der tut nix!
Geschichten für Leute mit und ohne Hund –
vorgetragen von Ricarda Grünberg.
Zentralbibliothek (und: CCBF Centro Cultural Brasileiro em Frankfurt,
TAP, Litprom, Buchhandlung TFM, VidaBio), Eintritt frei
.............................................................................................................................................
Montag, 26.1.2015, 10 Uhr (mit Anmeldung)
LiteraturCafé
Literaturkreis mit Buchtipps, netten Gesprächen und kleinen
literarischen Kostproben bei einer Tasse Kaffee und Gebäck.
Stadtteilbibliothek Schwanheim
(und: Schwalb), Eintritt frei
Bibliothekszentrum Nordweststadt (und: Bürgerinstitut),
Eintritt frei
...................................................................................
Freitag, 30.1.2015, 20 Uhr
Eva Lirot & Hugh Schlueter:
Earl Grey zum Fünf-Uhr-Tod
Hier wird mit Stil gemordet:
Krimi-Abend in bester englischer
Manier. Einlass zur Tea-Time:
ab 19.30 Uhr.
Stadtteilbibliothek Sossenheim
(und: Sossenheimer Bücherwurm),
Eintritt: 8 €
(inklusive Muffin and Drink)
Eva Lirot & Hugh Schlueter
(Foto: Carina Faust)
5
6
TEXT & WORT
.............................................................................................................................................
Dienstag, 3.2.2015, 18 Uhr
.............................................................................................................................................
Mittwoch, 4.2.2015, 19.30 Uhr
Lust auf Lesen
Ein anregender Gesprächskreis für alle, die Bücher lieben.
Henning Lobin: Das Ende der Schriftkultur?
Die Digitalisierung markiert eine kulturelle Zeiten­wende. Mit der
Entwicklung des Computers haben die Menschen das Monopol
über die Schrift verloren. In der Digitalkultur lesen und schreiben
sie in Symbiose mit den Maschinen. Lobin zeigt, welche Veränderungen sich damit für die Schriftkultur, ihre Institutionen
und Werte ergeben. Der Professor für Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik an der Universität Gießen
ist Leiter des Zentrums für Medien und Interaktivität und Buchautor
(Engelbarts Traum).
Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: FörSteR), Eintritt frei
.............................................................................................................................................
Dienstag, 3.2.2015, 20 Uhr
41. Stadtschreiber(in) von Bergen-Enkheim
Dea Loher
„Dea Lohers Bücher und Theaterstücke stellen die existentiellen
Fragen nach Sinn, Schicksal und Scheitern. (…) Ihre Sprache lässt
das Disparate der Wirklichkeit zur Geltung kommen, berührt und
verstört, überzeichnet zuweilen ins Grotesk-Skurrile, beobachtet
so zartfühlend wie schonungslos – und macht den Blick frei für das
Wesentliche.“ (Aus der Begründung der Jury zur Preisverleihung.)
Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim (und: Lese-Insel),
Eintritt frei (um Spenden wird gebeten)
Zentralbibliothek (und: Campus-Verlag, vhs Frankfurt), Eintritt frei
.............................................................................................................................................
Freitag, 13.2.2015, 16 Uhr
Lesefreuden um 4: Eine Stunde Literatur bei Tee und Kaffee
Siegfried Lenz: Lehmanns Erzählungen
Aus den Bekenntnissen eines Schwarzhändlers.
Mit Carola Volkmann und Gustav Pressel.
Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: Bürgerinstitut, Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt im
Rahmen des Programms „Aktive Nachbarschaft“), Eintritt frei
TEXT & WORT
.............................................................................................................................................
Montag, 23.2.2015, 10 Uhr (mit Anmeldung)
LiteraturCafé
Literaturkreis mit Buchtipps, netten Gesprächen
und kleinen literarischen Kostproben bei einer
Tasse Kaffee und Gebäck.
Stadtteilbibliothek Schwanheim
(und: Schwalb), Eintritt frei
.............................................................................................................................................
Mittwoch, 25.2.2015, 17.30 Uhr
LeseFreuden um Halb6
Gift ist des Weibes Waffe
Sie hießen Medea, Locusta oder Lady Somerset.
Sie waren schön oder hässlich, reich oder arm
berühmt oder unbekannt. Eines aber hatten sie
gemein: Sie mordeten mit Gift.
Mit Viola Mühlhause.
Bibliothekszentrum Nordweststadt
(und: Bürgerinstitut), Eintritt frei
Henning Lobin
(Foto: ZMI)
7
TEXT & WORT
8
.............................................................................................................................................
Mittwoch, 25.2.2015, 19.30 Uhr
Rotraut Mielke: Rentner-Disco
Musikalische Lesung: Ein Klassentreffen nach 40 Jahren
bringt eine Gruppe von Frankfurter Best-Agern auf die
glorreiche Idee, im stillgelegten Bornheimer Finanzamt
eine Rentner-Disco einzurichten. Davon bekommt auch
die Polizei Wind …
Stadtteilbibliothek Niederrad
(und: CoLibris), Eintritt: 5 €,
Vvk: Stadtteilbibliothek, CoLibris (www.colibris.info)
.............................................................................................................................................
Samstag, 28.2.2015, 18 Uhr
Frankfurter Jugendliteraturpreis (JuLiP)
Die Nominierten lesen ihre Wettbewerbsgeschichten.
Im Anschluss erfolgt die feierliche Bekanntgabe der Sieger.
Zentralbibliothek (und: AWO, Hessisches Literaturforum,
Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Metzler-Stiftung, FRIZZ),
Eintritt frei
Rotraut Mielke (Foto: privat)
MUSIK
........
................................................................................
Dienstag, 10.2.2015, 19.30 Uhr
Musikschule in Concert
Hommage à Benny Carter –
Arrangements
und Komposition
Es musizieren die Saxophon­
klasse und Instrumentalisten
der Abteilung Popularmusik
der Musikschule.
Leitung: Ralph Schmidt.
Musikbibliothek
(und: Musikschule Frankfurt),
Eintritt frei
AUSSTELLUNGEN & BEGLEITPROGRAMME
.............................................................................................................................................
noch bis 30.1.2015
Väter in Griesheim – Zeit mit Kindern
Fotos, Texte und Interviews.
Stadtteilbibliothek Griesheim (und: Zentrum
Familie, Haus der Volksarbeit), Eintritt frei
.............................................................................................................................................
12.1. – 7.2.2015
Christel Bormann: Struktur und Farbe
Die Künstlerin zeigt eine Auswahl ihrer abstrakten Gemälde.
Bibliothekszentrum Höchst, Eintritt frei
.............................................................................................................................................
19.1. – 24.1.2015
Thementisch: Feiglinge, Spießer & Untertanen
Essays und Erzählungen gegen Anpassung.
Donnerstag, 22.1.2015, 18 Uhr:
Wider die Engstirnigkeit
Texte von Ödön von Horváth, Heinrich Mann, Erich Fromm u. a.
Bibliothekszentrum Sachsenhausen
(und: Pro Lesen), Eintritt frei
(Fotos: Musikschule Frankfurt)
9
10
AUSSTELLUNGEN & BEGLEITPROGRAMME
AUSSTELLUNGEN & BEGLEITPROGRAMME
.............................................................................................................................................
6.2. – 26.2.2015
.............................................................................................................................................
16.2. – 21.2.2015
Die Welt der Briefmarken –
ein Hobby für Jung und Alt!
Der Verein für Briefmarkenkunde Frankfurt-Rödelheim
zeigt einen Ausschnitt aus der Vielfalt der Sammlungen
seiner Mitglieder – von der Postgeschichte Rödelheims,
über Eiskunstlauf, ungewöhnliche Briefmarkenformate
bis zu „Gold“.
Thementisch: Neueste deutsche Literatur
Was ist wert, aufbewahrt zu werden?
Stadtteilbibliothek Rödelheim, Eintritt frei
.............................................................................................................................................
10.2. – 27.3.2015
Donnerstag, 19.2.2015, 18 Uhr:
Von der Vermessung der Welt und anderen Vorhaben
Exemplarisches von neuen deutschen Autoren
(Kehlmann, Kaiser, Randt, Stanišic, Wallner u. a.).
Bibliothekszentrum Sachsenhausen (und: Pro Lesen), Eintritt frei
BILDUNGSBERATUNG
Andrea Goy: Sport-Impressionen
Aquarellbilder.
.............................................................................................................................................
Freitag, 30.1.2015, 15 – 18 Uhr
Stadtteilbibliothek Griesheim, Eintritt frei
Ausblick Bildung – Börse für Aus- und Weiterbildung
Wird mein Bildungsabschluss aus dem Ausland anerkannt?
Wie kann ich mich neben dem Beruf weiterbilden? Wiedereinstieg nach der Familienphase? Bildungsexperten beraten.
Mit: Weiterbildung Hessen, Walter-Kolb-Stiftung, Bildungsberatungsstelle Hessencampus, Industrie- und Handelskammer,
Bildungsnetz Rhein-Main u. a.
Zentralbibliothek, Eintritt frei
BILDUNGSBERATUNG
11
.............................................................................................................................................
@ Wir zeigen’s Ihnen!
Interneteinführung mit persönlicher Betreuung. Wir bitten um Anmeldung.
Gallus: Dienstag, 27.1.2015 und 24.2.2015, 16.30 – 18.30 Uhr
Höchst: nach Vereinbarung
Nieder-Eschbach: Dienstag, 6.1.2015 und 3.2.2015,
9 – 10.45 Uhr (Grundlagen), 11 – 12.45 Uhr (E-Mail)
Niederrad: Dienstag, 13.1.2015 und 10.2.2015,
9 – 10.45 Uhr (Grundlagen), 11 – 12.45 Uhr (E-Mail)
Rödelheim: Donnerstag, 8. / 15. / 29.1.2015 und
5. / 12. / 19.2.2015, 15.30 – 17.15 Uhr
Sachsenhausen: Montag, 5. / 12. / 19. / 26.1.2015 und 2. / 9. /16. /
23.2.2015, 9 – 10.45 Uhr und Donnerstag, 8. / 15. / 29.1.2015
und 5. / 12. / 19.2.2015, 9 – 10.45 / 11 – 12.45 Uhr (Nach Absprache:
Grundlagen, Grundlagen für Notebook- und Tablet-Besitzer, E-Mail, OPAC)
Schwanheim: Mittwoch, 7.1.2015 und 4.2.2015, 9 – 11 Uhr
Sindlingen: Donnerstag, 22.1.2015 und 26.2.2015, 9 – 10.45 Uhr
(Grundlagen), 11 – 12.45 Uhr (E-Mail)
Sossenheim: Mittwoch, 14.1.2015 und 11.2.2015, 9 – 11 Uhr
Werden Sie Microsoft
Office Specialist!
Lassen Sie sich Ihre Microsoft Office-Kenntnisse
zertifizieren – für Schule, Universität oder Beruf.
Die Frankfurter Volkshochschule ist
ein autorisiertes Testcenter für
Microsoft-Zertifikate.
Bei uns können Sie die Prüfungen
ablegen oder sich in Prüfungsvorbereitungskursen das notwendige
Wissen zum Bestehen der Prüfungen
systematisch und konzentriert aneignen.
Mehr Informationen unter
www.vhs.frankfurt.de
12
BILDUNGSBERATUNG
.............................................................................................................................................
dienstags, 15 – 17 Uhr (nach telefonischer Vereinbarung)
Büro Aktiv – Freiwilligenagentur Bergen-Enkheim
Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren?
Anmeldung: Tel. (0 61 09) 72 20 30 / 3 78 51 35
Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim
.............................................................................................................................................
dienstags, 15 – 19 Uhr / samstags, 11 – 16 Uhr (nicht am 3. / 6.1.2015)
vhs: Beratung und Reservierung
Zentralbibliothek / Gruppenraum 1. OG
.............................................................................................................................................
dienstags, 16 – 18 Uhr / mittwochs, 16.30 – 18.30 Uhr
Walter-Kolb-Stiftung: Weiterbildung Rhein-Main
Bibliothekszentrum Nordweststadt (dienstags)
Zentralbibliothek (mittwochs)
SPEZIAL
............................................................................................................................
Bücherflohmarkt
Der Erlös kommt dem Medienetat
der jeweiligen Bibliothek zugute.
Während der Öffnungszeiten:
Gallus, Höchst, Nieder-Eschbach,
Niederrad, Nordweststadt, Rödelheim,
Sindlingen und Zentralbibliothek
NEUES AUS DEN SCHULBIBLIOTHEKEN
.............................................................................................................................................
Kamishibais
für die Schule
.............................................................................................................................................
Neu!
Unsere Sets bestehen jeweils:
Die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle | sba
erweitert ihr Medienangebot: Wir bieten
Frankfurter Schulen ab Januar 2015
Kamishibais zur Ausleihe an.
Das Kamishibai, eine Art Papiertheater,
ist eine lange und bewährte japanische
Tradition des Geschichtenerzählens.
Mit seinen einfachen aber effektvollen Gestaltungsmöglichkeiten
ist das Bildtheater perfekt
für den sprachfördernden
Einsatz im Unterricht.
• aus einem Holztheater
• und den Bildtafeln für zwei Geschichten.
Zielgruppe: Grundschule und
Sekundarstufe I.
Für
Tel.
Haben Sie Interesse?
weitere Informationen:
(069) 212 - 4 07 67
13
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 339 KB
Tags
1/--Seiten
melden