close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mehr Kohärenz für eine wirksame Suchtpolitik

EinbettenHerunterladen
November
Dezember
14
Auf den Kobold gekommen!
Der berühmteste Kobold der Welt auf der Theaterbühne
1962 erblickte ein äußerst ungewöhnliches Wesen das
Licht der Welt: Pumuckl, ein rothaariger Kobold, der
beim Schreinermeister Franz Eder lebt, seit er an dessen Leimtopf kleben geblieben ist. Dadurch wurde der
kleine Nachfahre der Klabautermänner für den Schreiner sichtbar und ist durch ein Koboldgesetz verpflichtet, fortan bei ihm zu bleiben. Pumuckl liebt knisterndes
Papier, glitzernde Gegenstände, Schokolade, Pudding,
Segelboote und Unordnung, hat eine starke Abneigung
gegen Katzen, Heinzelmännchen, Gartenzwerge und
Käse, mag dafür aber Kleintiere wie Meerschweinchen,
Hamster und Mäuse recht gern. Seine Leidenschaften
sind das Aushecken von Streichen und das Dichten. Er
schläft am liebsten in einem Haufen Sägespäne in der
Schreinerwerkstatt von Herrn Eder. Der Öffentlichkeit
stellten sich Pumuckl und Meister Eder zunächst in Hörspielen des Bayerischen Rundfunks vor und eroberten
sofort die Herzen der kleinen und großen Zuhörer.
Fast 80 Folgen produzierte der BR zwischen 1962 und
1973. Und weil man von Pumuckl eigentlich nie genug
kriegen kann, kamen diese Hörspiele auch bald als
Schallplatten und Kassetten heraus und prägten von
nun an die Kinderzimmer der Republik. Und weil auch
Vorlesen und selber lesen so viel Spaß macht, kamen
Pumuckls Abenteuer auch als Bücher heraus. In den
Achtziger Jahren entdeckte dann auch das Fernsehen
den Charme des frechen Kobolds und die PumucklSerie war bald ein so fester Bestandteil des KinderFernsehprogramms wie die Sesamstraße. Schließlich
eroberten der Kobold und der Schreinermeister auch
noch die große Leinwand und die Theaterbühne. Das
Besondere am Phänomen Pumuckl ist, dass man ihm
anscheinend nicht entwächst. Wer ihn einmal lieben
gelernt hat, bleibt ihm treu, auch wenn er mittlerweile
schon längst kein Kind mehr ist, und gibt seine KoboldBegeisterung an den eigenen Nachwuchs weiter. Pumuckl ist Kult, nicht nur für die Kleinen, sondern auch
für Teenager, Studenten, Manager, Friseure, Polizisten,
Feuerwehrleute und, natürlich, Schreiner.
Jetzt sind Pumuckl und Meister Eder auch am Landestheater Niederbayern auf der Bühne zu erleben.
In Meister Eder und sein Pumuckl, einer Theaterbearbeitung von Pumuckls erstem Abenteuer von Ellis Kaut
selbst, verkörpert der Urbayer Klemens Neuwirth den
geduldigen Münchner Schreinermeister und Antonia
Reidel ist als frecher Kobold zu sehen. Regie führt, zum
ersten Mal am Landestheater, Sven Hussock, der sich
dem niederbayerischen Theaterpublikum in den letzten
Jahren mit seinen Inszenierungen bei KulturMOBIL
empfohlen hat.|
Warum läuft Karl Moor Amok?
Eine radikale Sicht auf Schillers Die Räuber
Was treibt junge Menschen dazu, die Gesellschaft, in
der sie aufgewachsen sind, abzulehnen, völlig neue
Werte anzunehmen und sogar dafür zu kämpfen? Nicht
erst seit dem Aufkommen der islamischen Terror-Organisation IS (Islamischer Staat) im Krieg in Syrien lesen wir
immer wieder von jungen Europäern, die zum Islam konvertieren und sich in Wüstencamps zu Gotteskriegern
ausbilden lassen. Geheimdienste gehen davon aus, dass
mehrere hundert westliche Kämpfer auf Seiten des IS in
Syrien und im Irak in den Krieg ziehen und täglich werden es mehr. Doch das Phänomen ist nicht neu. Schon in
den Kriegen in Bosnien und Tschetschenien zog es junge Männer auf Seiten des „wahren Glaubens“ ins Feld.
Warum? Warum zieht ein Schüler im Unterricht plötzlich
eine Waffe und tötet Mitschüler und Lehrer? Warum
läuft ein bisher unbescholtener Bürger plötzlich Amok?
Was bringt junge Menschen dazu, plötzlich Bomben zu
bauen und gegen einen realen oder vermeindlichen Unrechtsstaat zu kämpfen, ohne Rücksicht auf eventuelle
Opfer? Wie und warum radikalisiert sich ein Mensch?
Dieser Frage möchte der Regisseur Wolfgang Maria
Bauer in seiner Inszenierung von Friedrich Schillers
Drama Die Räuber nachgehen. Karl und Franz Moor,
die beiden ungleichen Brüder, durchlaufen beide eine
Radikalisierung. Der eine, Karl, nach außen, indem er
als Reaktion auf die Ablehnung des Vaters seine Räuberbande gründet und ganz bewusst gegen die Welt der
Väter kämpft; der andere, Franz, nach innen, indem er
versucht, den Vater auszulöschen und dessen Rolle einzunehmen.
Mit dem Regisseur Wolfgang Maria Bauer und dem Ausstatter Herbert Kapplmüller ist es dem Landestheater
Niederbayern gelungen, ein ganz besonderes Regieteam
zu verpflichten. Wolfgang Maria Bauer begann seine
Karriere als Schauspieler. Er war nach seinem Studium
an der Staatlichen Schauspielschule Stuttgart unter
anderem auf den Bühnen des Staatstheaters am Gärtnerplatz, am Schauspielhaus Zürich, am Wiener Burg-
theater, am Berliner Ensemble und bei den Salzburger
Festspielen zu sehen. Seit ca. 15 Jahren widmet er sich
verstärkt auch der Regie und inszenierte unter anderem
am Theater Heidelberg, am Münchner Volkstheater und
am Deutschen Nationaltheater in Weimar.
Der gebürtige Linzer Herbert Kapplmüller studierte zunächst Germanistik, später Kunst an der Akademie der
Bildenden Künste in Wien. Während seine Karriere
arbeitete er mit herausragenden Künstlern zusammen,
darunter die Dirigenten Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Nikolaus Harnoncourt und Wolfgang Sawallisch
und die Regisseure Jan Bosse, August Everding und Thomas Langhoff. Er schuf Bühnenbilder für alle namhaften
Theater im deutsch-sprachigen Raum und inszenierte als
Opernregisseur unter anderem in Graz, Karlsruhe, Linz,
Nürnberg, Salzburg, Zagreb und Ulm.
Diese beiden Ausnahme-Künstler werden ihre ganz eigene Sicht auf Schillers hochaktuelles Drama ab Mitte
Dezember am Landestheater präsentieren. |
Romeo und Julia in New York
Weihnachts-Spass
„Ich glaube an den Menschen. Ich empfinde, liebe,
brauche und schätze den Menschen mehr als alles andere, mehr als Kunst, als Naturschönheiten,
als organisierte Frömmigkeit oder nationalistische
Bündnisgebilde. Und ein einziges Menschenwesen,
an dem Unrecht verübt wird, macht für mich das gesamte System, das dieses zulässt, ungültig.“ So formuliert Leonard Bernstein seine Sicht auf den Menschen. Künstlerischen Ausdruck findet sie in seinem
Musical-Klassiker West Side Story. Man muss gar
nicht erst die erschreckenden tagtäglichen Nachrichten und die dazugehörigen Bilder bedienen – von den
brutalen Kriegen im Nahen Osten, von Flüchtlingen,
Einwanderern in Europa – um eine aktuelle Komponente zu konstruieren: Gewalt wurzelt im Menschen:
umso erschreckender wird dies stets, wenn Jugendliche involviert sind, ob als Täter oder Opfer; verkörpern
sie doch eigentlich die Zukunft. Das gilt für die 50er
Jahre wie für unsere heutige Zeit.
Wem gehört die Straße, wem das Viertel, wem das
Land? Denen, die zuerst da waren? Das jedenfalls
denken die amerikanischen Jets, womit sich die puertoricanischen Sharks nicht abfinden wollen. Zwischen
die Fronten geraten der Jet Tony und die Schwester
des Shark-Anführers, Maria. Frisch verliebt glauben
sie, den gegenseitigen Hass überwinden zu können
Der Filmklassier Der kleine Lord gehört zur Weihnachtszeit wie die Lebkuchen! Doch was wurde
aus dem kleinen süßen Bub, als er älter wurde?
Von dieser Frage inspiriert begibt sich die Weihnachtskrimikomödie Der Verschwundene Spitzbub
nach Schloss Dorincourt, wo mittlerweile der große
ausgewachsene Lord Cedric herrscht. Ihm zur Seite
steht sein treuer Butler James. Ausgerechnet zur
Weihnachtszeit jedoch gehen seltsame Dinge auf
dem Anwesen vor sich: Zuerst fehlen Kekse, dann
Geschenke, dann wird der geliebte Schneemann
Frosty tot aufgefunden und schließlich fängt der
Weihnachtsbaum Feuer. Die junge Polizistin Susi
Snow ist zusammen mit ihren tanzenden Helferinnen sogleich zur Stelle, um den mysteriösen Vorgängen auf den Grund zu gehen. Als auch noch der
Weihnachtsmann hereinplatzt, ist das Chaos perfekt. Doch Susi und Cedric kommen sich nicht nur
bei der Spurensicherung der Keksdosen näher, sie
machen auch eine unglaubliche Entdeckung!
Viele bekannte Weihnachtslieder (White Christmas,
We Wish you a merry Christmas, Süßer die Glocken
nie klingen, Es wird scho glei dumpa u.v.a.) versetzen den Zuschauer in dieser turbulenten Komödie
von Musikdramaturgin Swantje Schmidt-Bundschuh
in eine weihnachtliche Stimmung. |
Der Musical-Klassiker West Side Story am Landestheater Niederbayern
und geraten doch unfreiwillig in eine unaufhaltsame
Spirale aus sinnloser Gewalt. Es ist und bleibt eine
unmögliche Liebe. Am Ende leuchtet jedoch ein
schwacher Hoffnungsschimmer. Denn anders als
Shakespeares Julia stirbt Maria nicht. Nachdem sie
Bruder und Geliebten verloren hat, zeigt sie Stärke,
und für einen kurzen Moment flammt die Hoffnung
auf, dass Frieden auf den Straßen einkehren wird.
Wenn ein Musical die ganze Geschichte des Genres
geprägt hat, dann der Romeo und Julia-BroadwayErfolg der 50er Jahre, welcher Oper, Schauspiel und
Ballett auf zwingende Weise verzahnt. Den einen Hit
aus West Side Story gibt es nicht. Fast alle Nummern
sind nach der Uraufführung 1957 zu unsterblichen
Melodien geworden, sei es Maria, Tonight, I Feel Pretty,
Somewhere oder America. Oper, Jazz, Vaudeville und
sogar Zwölftonmusik finden hier in einer einheitlichen
Klangsprache zusammen, die Straßenkämpfe werden
in spektakulären Tanzszenen ausgetragen.
Das bewährte Musical-Team um Intendant Stefan
Tilch und GMD Basil H. E. Coleman wird den Klassiker
auf die Bühne bringen. Das ehemalige Ensemblemitglied Tobias Ulrich kehrt für die Rolle des Tony ans
Landestheater zurück, ebenso „Rockröhre“ Nadine
German als Anita. Mandie de Villiers schlüpft in die
Rolle der Maria.|
Der verschwundene Spitzbub
Das Metropoltheater zu Gast im Stadttheater Landshut
Eisenstein als Gastspiel zu den Landshuter Literaturtagen
Im Rahmen der 17. Landshuter Literaturtage 2014 gastiert das Münchner Metropoltheater am 25. November
mit der Produktion Eisenstein im Stadttheater Landshut.
In dieser Ko-Produktion mit dem Theater Regensburg erzählt der junge Autor Christoph Nußbaumeder
in seinem 2010 uraufgeführten Stück anhand einer
spannenden Familiengeschichte von historischen Ereignissen, die sich in das kollektive Gedächtnis der
Bundesrepublik Deutschland eingegraben haben. Eine
Geschichte, radikal wie eine klassische Tragödie.
Eine aus der Not geborene Lüge wuchert zu einem alles
überziehenden Gespinst, das über drei Generationen
hinweg das Schicksal zweier Familien bestimmen wird.
Erzählt wird von Krieg, Zerstörung und Aufbau, von
Karriere, Geld und davon, dass Reichtum nicht alles ist.
Denn es geht auch um Verrat, tiefes Schweigen, Hass,
Schuld und um eine tragische Liebe. Alle Versuche
der Betroffenen, zu ihrem Glück und ihrer Gutheit zu
finden, stoßen immer wieder an die Grenzen, die das
Familiengeheimnis ihnen setzt. Christoph Nußbaumeder wurde 1978 in Eggenfelden geboren. Bevor er Geschichte, Rechtswissenschaft und Germanistik studierte, sammelte er Lebenserfahrungen bei einem Job bei
BMW in Pretoria /Südafrika. Sein erstes Stück Mit dem
Gurkenflieger in die Südsee war ein großer Erfolg: Er
gewann den ersten Preis beim Stückewettbewerb der
Berliner Schaubühne, erhielt nach der Uraufführung
am Landestheater Linz 2004 das Thomas-Bernhard-Stipendium, wurde 2005 nominiert für den Nestroy-Nachwuchspreis in Wien und war im selben Jahr „International Residency for Emerging Playwrights“ am Royal
Court Theatre in London. Seit 1999 lebt er in Berlin.
Regie bei dieser Produktion des Münchner Metropoltheaters führt Jochen Schölch, die Ausstattung ist von
Hannes Neumaier. Es spielen Dirk Bender, Anna Dörnte,
Marc-Philipp Kochendörfer, Edith Konrath, Ina Meling,
Florian Münzer, Nikola Norgauer, Hubert Schedlbauer,
Oliver Severin.|
Stadttheater
im THEATERZELT
Landshut
i
AdresseNiedermayerstraße 101 . 84036 Landshut
Theaterkassetelefonischer Verkauf und Reservierung:
Tel. 0871 / 922 08 33 . Fax 0871 / 922 08 34
Di–Fr 9.30-13.00
- im TheaterzeltKartenvorverkauf Fr 9.30-13.00 (Niedermayerstraße 101, 84036 Landshut)
- im VerkehrsvereinDi - Do 9.30-13.00 & 17.00-18.00 Uhr (Altstadt 315, 84028 Landshut)
AbendkasseIm Theaterzelt, eine Stunde vor der Vorstellung.
Auch Erwerb von Karten für andere Produktionen möglich.
OnlineKartenbestellung theaterkasse@landshut.de · www.landestheater-niederbayern.de
Parkplätze
kostenlose Parkplätze am Messegelände vorhanden.
Stadttheater
passau
TheaterkasseGottfried-Schäffer-Str. 2+4 . 94032 Passau
Di–Fr 10.00–13.00 Uhr und Di, Do, Fr 16.00–17.30 Uhr
Tel. 0851 / 929 19 13 . Fax 0851 / 929 19 62
AbendkasseAb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Kein Vorverkauf!
OnlineKartenbestellung theaterkasse@passau.de · www.landestheater-niederbayern.de
Parkplätze
Zentralgarage Nikolastraße, durchgehend geöffnet /
Parkhaus Innstadt, Jahnstraße, durchgehend geöffnet /
Tiefgarage Römerplatz, durchgehend geöffnet
theater am hagen
straubing
Kartenvorverkauf
Amt für Tourismus (Rathaus)
Theresienplatz 20 · 94315 Straubing
Tel. 09421 / 944 3070
AbendkasseAb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Kein Vorverkauf!
Am Hagen 61 · 94315 Straubing · Tel. 09421 / 962 473
Theater schenken!
Weihnachten naht und die große Frage „Was schenken?“ klopft schon
vernehmlich an der Tür. Unsere Empfehlung: schenken Sie doch einfach
das „Erlebnis Theater“!
Geschenkgutscheine
Gutscheine für Ihr Theater in jeder beliebigen Höhe (ab 5,00 €) erhalten
Sie an unseren Theaterkassen in Landshut, Passau und Straubing.
Geschenk-Abo Landshut
Noch bis zum 31. Januar erhalten Sie an der Theaterkasse in Landshut
das Geschenkabo für 92,00 € (ermäßigt für 46,00 €). Das Geschenk-Abo
enthält vier Gutscheine, die für jede Vorstellung des Landestheaters Niederbayern in Landshut eingelöst werden können.
Weihnachtsaktion in Straubing
Vom 27. November bis 23. Dezember erhalten Sie in der Touristeninformation Karten für die alle noch anstehenden Vorstellungen des Landestheaters Niederbayern in Straubing auch außerhalb des üblichen Vorverkaufs.
Stadttheater
November 14
2
8
16.00

So 19.00
15.00

Sa ca. 16.15
15
16
21
22
23
Sa
So
Fr
Sa
So
25
28
19.30

22.10
16.00

18.40
19.30

22.30
19.30

21.45
11.00

ca. 12.00
16.00

18.15
19.30
Di
19.30
Fr
Dezember 14
5
6
7
Freier Verkauf
Die Comedian Harmonists
Schauspiel mit Musik von Gottfried Greiffenhagen
Freier Verkauf
Meister Eder und sein Pumuckl
Schauspiel für Kinder von Ellis Kaut
R Sven Hussock A Claudia Weinhart M Andres Lenz
Mit Kirschner, Reidel, Schmiedt; Neuwirth, Peer, Vollrath
Freier Verkauf
P
Bunte Sträusse
Arien und Melodien von Strauß, Offenbach, Zeller, Mozart u.a.
Sonntags-Abo & Freier Verkauf
Bunte Sträusse
Arien und Melodien von Strauß, Offenbach, Zeller, Mozart u.a.
Freier Verkauf
Schauspiel mit Musik von Gottfried Greiffenhagen
Samstags-Abo Plus & Freier Verkauf
Der verkaufte Grossvater
Bäuerliche Groteske von Anton Hamik
Einführungsmatinee / Eintritt frei / Foyer
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Freier Verkauf
BUNTE STÄUSSE · Decker
Bäuerliche Groteske von Anton Hamik
Freier Verkauf / Gastspiel im Rahmen der Landshuter Literaturtage
P
So
So
19.30
14.00
&
16.00
19.30
19.30
16.00

18.15
17.00
Fr
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Schauspiel-Abo & Freier Verkauf
27
28
30
31
Sa
Die Comedian Harmonists
Schauspiel mit Musik von Gottfried Greiffenhagen
So
SCHÜLERVORSTELLUNGEN
Meister Eder und sein Pumuckl
Schauspiel für Kinder von Ellis Kaut
6., 7., 10., 11., 12., 13. & 14. November 2014, jeweils um 9.00 Uhr;
15., 16., 17. & 18. Dezember 2014, jeweils um 9.00 Uhr.
13
14
19
20
21
26
Sa
West side Story
30
Schauspiel nach Friedrich Schiller
R & B Wolfgang Maria Bauer K Herbert Kapplmüller
Mit Kram, Oertel, Sem; Decker, Lehmann, Moorbach, Neuwirth,
Peer, Schneider, Schreglmann
Fr
15.00

Kinderführung
Sa ca. 16.30 Ein Blick hinter die Kulissen des Theaterzeltes
19.30 Volksbühne & Freier Verkauf
16.00

19.00
Fr
So
Eisenstein
West side Story
geschlossene Vorstellung
Sa
Der verkaufte Grossvater
Schauspiel von Felix Nussbaumeder - Metropoltheater München
Premieren-Abo Plus & Freier Verkauf
17.30

Fr 19.45
19.30

Sa 22.30
11.00

So ca. 12.00
11.00

ca. 13.00
16.00

19.00
19.30
12
Die Comedian Harmonists
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
ML Basil H. E. Coleman R Stefan Tilch A Charles Cusick Smith &
Philip Ronald Daniels C Jonathan Lunn
Mit Demska, Fröhlich, Geef, Germann, Hempel, Leitner, Schober,
Simmeth, de Villiers; Baldoz, Breiteneicher, Brönner, Calas,
Dürnberger, Eber, Imhoff, Kappl, Krukowski, Scheufler, Schürmann,
Schuler, Ulrich, Widmann, N.N.
Niederbayerische Philharmonie
Freier Verkauf / 3 € pro Person / Treffpunkt Haupteingang Theaterzelt
29
Landshut
Di
ALCINA · Geier
Mi
Der verkaufte Grossvater
Bäuerliche Groteske von Anton Hamik
Freier Verkauf
Die Comedian Harmonists
Schauspiel mit Musik von Gottfried Greiffenhagen
Einführungsmatinee / Eintritt frei / Foyer
Die Räuber
Schauspiel nach Friedrich Schiller
Freier Verkauf / 3 € pro Person / Treffpunkt Haupteingang Theaterzelt
Theaterführung
Ein Blick hinter die Kulissen des Stadttheaters
Freier Verkauf
Die Comedian Harmonists
Schauspiel mit Musik von Gottfried Greiffenhagen
Premieren-Abo Plus & Freier Verkauf
Die Räuber
P
Samstags-Abo Plus & Freier Verkauf
Die Räuber
Schauspiel nach Friedrich Schiller
Freier Verkauf
Meister Eder und sein Pumuckl
Schauspiel für Kinder von Ellis Kaut
geschlossene Vorstellung
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Freier Verkauf
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Freier Verkauf
Der verkaufte GroSSvater
Bäuerliche Groteske von Anton Hamik
Freier Verkauf
Der verschwundene Spitzbub
Weihnachtskomödie mit Musik von Swantje Schmidt-Bundschuh
R Swantje Schmidt-Bundschuh ML Basil H. E. Coleman A Philipp Kappl
C Ursula Geef
Mit Fultz, Geef, Hempel, Schober; Coleman, Engelbrecht
19.30

22.30
16.00

19.00
19.30

22.30
19.30

22.30
Samstags-Abo Plus & Freier Verkauf
Alcina
Barockoper von Georg Friedrich Händel
Sonntags-Abo & Freier Verkauf
Alcina
Barockoper von Georg Friedrich Händel
Freier Verkauf
Die Comedian Harmonists
Schauspiel mit Musik von Gottfried Greiffenhagen
Freier Verkauf / Silvestervorstellung
Die Comedian Harmonists
Schauspiel mit Musik von Gottfried Greiffenhagen
DIE COMEDIAN HARMONISTS · Bartl, Peer, Schreglmann, Moorbach, Westermann, Schneider
www.landestheater-niederbayern.de
Das Landestheater Niederbayern wird durch den Freistaat Bayern gefördert
Stadttheater
November 14
7
8
9
22
Fr
Sa
So
Sa
23
30
19.30

22.10
19.30

22.10
18.00

20.30
18.30

ca, 19.00
19.30
Bunte Sträusse
Bunte Sträusse
18.00
18.00

21.00
La Traviata
Sa
Oper von Giuseppe Verdi
Dreiländerhalle Kurzeinführung / Hochfoyer / Eintritt frei
West side Story
So
P
Fr
Sa
West Side Story
LA TRAVIATA · de la Torre, Davison
So
23
26
31
Di
Fr
Mi
DIE COMEDIAN HARMONISTS · Schneider, Schreglmann, Westermann
19.30
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Dreiländerhalle Freitags-Abo A & Freier Verkauf
19.30

22.30
18.00

21.00
19.30

22.00
19.30

22.00
19.30
19.30
Do
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Dreiländerhalle Freier Verkauf
Barockoper von Georg Friedrich Händel
Dreiländerhalle Freier Verkauf
Mi
Dreiländerhalle Freier Verkauf
Alcina
19.30
Fr
Arien und Melodien von Strauß, Offenbach, Zeller, Mozart u.a.
X-Point-Halle Freier Verkauf
West Side Story
4
5
6
7
12
13
17
18
21
Do
Arien und Melodien von Strauß, Offenbach, Zeller, Mozart u.a.
X-Point-Halle Samstags-Abo & Freier Verkauf
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
ML Basil H. E. Coleman R Stefan Tilch A Charles Cusick Smith &
Philip Ronald Daniels C Jonathan Lunn
Mit Demska, Fröhlich, Geef, Germann, Hempel, Leitner, Schober,
Simmeth, de Villiers; Baldoz, Breiteneicher, Brönner, Calas,
Dürnberger, Eber, Imhoff, Kappl, Krukowski, Scheufler, Schürmann,
Schuler, Ulrich, Widmann, N.N.
Niederbayerische Philharmonie
So
So
Dezember 14
X-Point-Halle Freitags-Abo B & Freier Verkauf
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Dreiländerhalle Premieren-Abo & Freier Verkauf
passau
14.00
&
16.00
14.00
&
16.00
18.00

21.00
19.00
West Side Story
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Dreiländerhalle Freier Verkauf
Alcina
Barockoper von Georg Friedrich Händel
Dreiländerhalle Freier Verkauf
Alcina
Barockoper von Georg Friedrich Händel
X-Point-Halle Freier Verkauf
La Traviata
Oper von Giuseppe Verdi
X-Point-Halle Freier Verkauf
La Traviata
Oper von Giuseppe Verdi
Dreiländerhalle Freier Verkauf
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Dreiländerhalle Freier Verkauf
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
GroSSer Redoutensaal Freier Verkauf
Der verschwundene Spitzbub
P
Weihnachtskomödie mit Musik von Swantje Schmidt-Bundschuh
R Swantje Schmidt-Bundschuh ML Basil H. E. Coleman A Philipp Kappl
C Ursula Geef
Mit Fultz, Geef, Hempel, Schober; Coleman, Engelbrecht
GroSSer Redoutensaal Freier Verkauf
Der verschwundene Spitzbub
Weihnachtskomödie von Swantje Schmidt-Bundschuh
Dreiländerhalle Freier Verkauf
Die Comedian Harmonists
Schauspiel mit Musik von Gottfried Greiffenhagen
X-Point-Halle Freier Verkauf / Silvestervorstellung
Silvestergala
Musikalisch beschwingt ins Neue Jahr!
ML Basil H. E. Coleman Konzeption Rudi Senff
Mit Pavone; Kim, Kwon, Lehtinen
DIE COMEDIAN HARMONISTS · Moorbach, Schürmann
www.landestheater-niederbayern.de
Das Landestheater Niederbayern wird durch den Freistaat Bayern gefördert
Theater am hagen
straubing
November 14
16
So
25
15.00
&
17.00
19.30
Di
29
Sa
Dezember 14
2
14
Freier Verkauf
Meister Eder und sein Pumuckl
Freier Verkauf
15.00
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
Freier Verkauf
Di
Schauspiel für Kinder von Ellis Kaut
R Sven Hussock A Claudia Weinhart M Andreas Lenz
Mit Kirschner, Reidel, Schmiedt; Neuwirth, Vollrath
Abonnements & Freier Verkauf / 18.45 Uhr Kurzeinführung im Foyer
So
West side Story
Musical von Leonard Bernstein nach einer Idee von Jerome Robbins
ML Basil H. E. Coleman R Stefan Tilch A Charles Cusick Smith &
Philip Ronald Daniels C Jonathan Lunn
Mit Demska, Fröhlich, Geef, Germann, Hempel, Leitner, Schober,
Simmeth, de Villiers; Baldoz, Breiteneicher, Brönner, Calas,
Dürnberger, Eber, Imhoff, Kappl, Krukowski, Scheufler, Schürmann,
Schuler, Ulrich, Widmann, N.N.
Niederbayerische Philharmonie
19.30

21.45
19.30
West side Story
Der verschwundene Spitzbub
Weihnachtskomödie mit Musik von Swantje Schmidt-Bundschuh
R Swantje Schmidt-Bundschuh ML Basil H. E. Coleman A Philipp Kappl
C Ursula Geef
Mit Fultz, Geef, Hempel, Schober; Coleman, Engelbrecht
SCHÜLERVORSTELLUNGEN
Meister Eder und sein Pumuckl
Schauspiel für Kinder von Ellis Kaut
17., 18. & 20. November 2014, jeweils um 9.00 & 11.00 Uhr.
Freier Verkauf
Der verkaufte Grossvater
Bäuerliche Groteske von Anton Hamik
DER VERKAUFTE GROSSVATER · Kirschner, Peer
www.landestheater-niederbayern.de
Das Landestheater Niederbayern wird durch den Freistaat Bayern gefördert
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
1
Dateigröße
419 KB
Tags
1/--Seiten
melden