close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Clusterseminar Elektrische Antriebstechnik für Einsteiger und

EinbettenHerunterladen
Anmeldung (per Fax)
Allgemeine Hinweise
An:
Cluster Leistungselektronik, ECPE e.V.
z. Hd.: Krista Schmidt
Fax: 0911 / 8102 88 - 28 oder
Email: krista.schmidt@ecpe.org
Veranstalter
Cluster Leistungselektronik im
ECPE e.V.
90443 Nürnberg
www.clusterLE.de
Schulungsleiter
Dr. Lothar Sack
ELAN Erlangen
Organisation
Krista Schmidt, ECPE e.V.
0911 / 81 02 88 - 16
krista.schmidt@ecpe.org
Anmeldeschluss: 29. Januar 2015
Teilnehmergebühr:

€ 450,-* für Firmen

€ 350,-* für Universitäten u. Institute
Die Gebühr beinhaltet das Mittagessen,
Abendessen,
Kaffee und die Seminarunterlagen.
€ 150,-* für Studenten/Doktoranden

Studententarif: Abendessen optional zzgl. € 30,-.
* zzgl. 19% MwSt
Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung.
Für ECPE Mitgliedsfirmen und Mitglieder im Cluster
Mechatronik wird ein Rabatt von 25 % gewährt.
Veranstaltungsort ECPE im etz Nürnberg
Landgrabenstraße 94
90443 Nürnberg
Der Rücktritt ist bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
möglich. Erfolgt der Rücktritt später, so bleibt die Verpflichtung
zur Zahlung von 50 % der Teilnehmergebühr bestehen. Es kann
jedoch ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.
Cluster-Schulung
Elektrische Antriebstechnik
für Einsteiger
und Quereinsteiger
Die Teilnehmerzahl ist auf 35 begrenzt.
Mitglied im Cluster Mechatronik
Mitglied im ECPE-Netzwerk
4. – 5. Februar 2015
Nürnberg
Absender:
Titel, Vorname, Nachname
Firma, Abteilung
in Kooperation mit
Anschrift
Telefon, Fax
Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung geht Ihnen mit der
Anmeldebestätigung zu.
E-Mail
Datum, Unterschrift
Im Rahmen Cluster-Offensive Bayern gefördert von der
Bayerischen Staatsregierung.
Einleitung
Programm - Übersicht
Cluster – Schulung
“Elektrische Antriebstechnik
für Einsteiger und Quereinsteiger”
4. - 5. Februar 2015
Nürnberg
1.
Kraft- und Drehmomentbildung,
induzierte Motorspannung,
Transistorschaltungen für Motorspeisung,
Grundstrukturen geregelter Antriebe,
Strom-, Drehzahl- und Lageregelung,
Kenngrößen, Anwendungsbereiche;
2.
Die elektrische Antriebstechnik ist eine Schlüsseltechnologie in der Automatisierungstechnik, für verfahrenstechnische Anlagen, Werkzeugmaschinen, Förderanlagen,
Haushaltsgeräte, Pumpen, Kompressoren, Lüftungs- und
Klimaanlagen, Schienenfahrzeuge und zunehmend auch
für Straßenfahrzeuge (Elektrofahrzeuge).
Die Zielgruppe der Schulung sind Quereinsteiger, d.h.
Techniker
und
Ingenieure
der
Fachrichtungen
Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Fahrzeugbau,
Informationstechnik und auch Naturwissenschaftler (z.B.
Physiker), die mit antriebstechnischen Fragestellungen
befasst sind, und sich dazu entsprechendes Fachwissen
erschließen bzw. aktualisieren wollen.
Ziel der Schulung ist die Vermittlung von grundlegendem
Verständnis und Kenntnissen auf den Hauptgebieten der
elektrischen
Antriebstechnik:
Elektromaschinenbau,
Leistungselektronik und darauf angewandte Regelungstechnik. Darauf aufbauend werden aktuelle Trends bei
Industrieantrieben und Fahrzeugantrieben behandelt.
Elektrotechnische, leistungselektronische
und regelungstechnische Grundlagen
Registrierung
Ausgabe der Unterlagen
09:30 - 17:30
1. Schulungstag
Dr. Lothar Sack
Mittagessen und Kaffeepause am
Nachmittag
17:30
Ende Schulung 1. Tag
19:30
Abendessen
Donnerstag, 5. Februar 2015
8:30 – 16:00
Beispiele
Funktionsweise, Auslegung, Betriebsverhalten.
2. Schulungstag
Dr. Lothar Sack
Mittagessen und Kaffeepause am
Vormittag
Gemeinsame Gesichtspunkte, Antriebsauswahl
und Dimensionierung
Modulationsverfahren, umrichter-interne Messungen,
generatorischer Betrieb, neue Topologien, Lagerströme,
Leitungseffekte, Netzrückwirkungen, EMV, Filter;
Verluste u. Wirkungsgrad von Motoren und Umrichtern,
Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz,
Analyse der Antriebsaufgabe, Betriebsarten,
Kenngrößen bei der Motorauswahl, Kühlung,
Auswahl des Antriebstyps,
allgemeine Dimensionierung eines Antriebs,
5.
09:00
Antriebe mit Asynchronmotoren
Motoraufbau, Prinzip der Drehmomentbildung,
Betriebsverhalten bei Netz-Speisung
(stationär, Anlauf, Bremsen),
Umrichter-Speisung, U/f-Steuerung,
Betriebsbereiche und -grenzen, Feldschwächung,
Abgrenzung und Ausblick auf Feldorientierung,
feldorientierte Darstellung des Asynchronmotors,
feldorientierte Regelung und ihre Varianten,
4.
Mittwoch, 4. Februar 2015
Antriebe mit Synchronmotoren
Motoraufbau (elektrisch- u. PM- erregt, Vollpol- u.
Schenkelpol, Reluktanz),
Betriebsverhalten bei Vorgabe von Frequenz und Spg,
Gesamtordnung bei block- und sinusförmigem Strom,
Regelung in Polradkoordinaten,
Betriebsdiagramm und Betriebsgrenzen,
Feldschwächung bei Einsatz von PM,
Nutzung der Feldschwächung, Betriebsführung;
3.
Ablauf
15:45
Zusammenfassung, Diskussion
16:00
Schulungsende
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
1
Dateigröße
339 KB
Tags
1/--Seiten
melden