close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bergrheinfeld - Revista Verlag

EinbettenHerunterladen
Berger
Nachrichten
44. Jahrgang
-
Nr. 46
-
Amtsblatt der Gemeinde Bergrheinfeld
-
12. Dezember 2014
Adventskonzert
am Samstag, 20.12.2014, 20.00 Uhr, in der St. Bartholomäus-Kirche
Luz amoi - ES IS ADVENT
Ein stimmungsvoller Konzertabend in der Vorweihnachtszeit
mit dem bekannten Ensemble „Luz amoi“
Die Gruppe Luz amoi ist
inzwischen mit ihrem Adventskonzert auf Tour und sorgt
überall für Begeisterung und
volle Konzerthäuser. Sie waren
in der berühmten Wies-Kirche in Steingaden zu Gast,
in Straubing, Ingolstadt und
kommen am Wochenende in
den Freisinger Dom, bevor sie
in Bergrheinfeld den Schlusspunkt ihrer Tour setzen. In
stimmungsvolle Lichter getaucht, schaffen sie zusammen mit adventlicher Musik,
einfühlsamen Texten und ihrer
unnachahmlichen Bühnenpräsenz ein Konzert, das unter die
Haut geht.
Nutzen Sie dieses Konzert, sich Raum zu schaffen für das Geschenk, das Ihnen Weihnachten machen will. Treten Sie ein und lassen Sie sich von der Energie des Konzertes tragen.
Eintritt 10,-- Euro (freie Platzwahl)
Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich.
Kartenverkauf:
Gemeinde Bergrheinfeld
Sigrid Schmitt, Tel.: 09721/970013, sigrid.schmitt@bergrheinfeld.de
Petra Möhring, Tel.: 09721/970023, petra.moehring@bergrheinfeld.de
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 8 – 12 Uhr;
nachmittags: Montag 14-17 Uhr, Dienstag 16-17 Uhr, Donnerstag 16-17.30 Uhr
7Zg\ZgCVX]g^X]iZc&
Bergrheinfeld Wichtige Kontakte
Gemeindliche Einrichtungen
Telefon
Gemeindeverwaltung (Fax 97 00 30) 97 00-0
E-Mail
gemeindeverwaltung@bergrheinfeld.de
Internet
www.bergrheinfeld.de
Notfall-Nr.
0170 6350 260
Sterbefall
Standesamt
Beisetzung
Christina Bader
Rathaus: 97 00 - 14
Rathaus: 97 00 - 14
privat: 0 97 21 / 3 70 35 05
Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung
Montag
08.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag
08.00 - 12.00 Uhr, 16.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr, 16.00 - 17.30 Uhr
Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
Bibliothek
Öffnungszeiten der Bibliothek
Montag
Dienstag, Mittwoch
Donnerstag
Freitag
9 00 38
10.00 - 19.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
14.00 - 19.00 Uhr
10.00 - 18.00 Uhr
Stützpunkt seniorenpolitische Arbeit
Doris Paul, Koordinatorin
0173 5154635
Öffnungszeiten (Büro 1. Stock Bibliothek Zehnthaus)
Montag 10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr
Freiwillige Feuerwehr
Bergrheinfeld
1. Kdt. Matthias Endres: Garstadt
1. Kdt. Achim Hiernickel: 93 31 95
0 97 22 - 81 22
Schulen
Julius-Echter-Grundschule
Mittelschule Holderhecke
Kindergarten St. Anton
Kindergarten St. Bartholomäus
Evang. Pfarramt
Kath. Pfarramt
9 04 54
9 70 20
9 03 45
9 05 44
79 14 24
9 01 19
Abfallwirtschaft
- Fa. Seger, Münnerstadt
09733 / 8180-19
(Restmüll- und Biotonne)
- Fa. VEOLIA Umweltservice
09721 / 7917-14
(Papiertonne, -container, Gelbe Tonne /Gelber Sack
Glas-/Dosencontainer) kostenlose Hotline 0800 0785600
- Landratsamt SW - Abfallberatung
09721 / 55-546
Müllgebührenverwaltung
09721 / 55-554
Sperrmüllabfuhr
09721 / 55-553
(www.ihr-umweltpartner.de)
- Gebrauchtmöbelabholung (kostenlos):
Kaltenhof gGmbH des Levi e.V. Mainberg
09721/5 09 96 11
AFZ Schweinfurt
09721 / 70 03 16
Kompostierungsanlage Schwalbenufer
Von März bis November an jedem Samstag
von 10.00 - 13.00 Uhr geöffnet.
Von Dezember bis Februar jeden 1. Samstag im Monat
von 10.00 - 13.00 Uhr geöffnet.
Bergrheinfeld
Zweckverband zur Wasserversorgung
der Rhön-Maintal-Gruppe
Unterfränkische Überlandzentrale
Störungsdienst (24 Stunden täglich)
Gasversorgung Unterfranken GmbH
Störstelle Gerolzhofen
(0 97 25) 700-0
(0 93 82) 604-0
(01 80) 1 604 604
(0 93 82) 14 47
Ärztlicher, auch kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Sofern Ihr behandelnder Arzt bzw. Hausarzt nicht erreichbar ist,
können Sie in dringenden Erkrankungsfällen einen Arzt des ärztlichen
Bereitschaftsdienstes über Tel. 116 117 erreichen.
Notruf
Rettungsdienst Feuerwehr 112
112
Zahnärztlicher Notdienst
Samstag, und Sonntag, 13. und 14. Dezember 2014
Theo de Jong
Lippertstr. 30a, 97520 Röthlein, Tel.Nr.: 09723 / 4242
Praxiszeiten: 10 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr
oder aktuell unter www.notdienst-zahn.de
Apotheken-Notdienst im südlichen Landkreis Schweinfurt
jeweils von 8:00 Uhr bis 8:00 Uhr am nächsten Tag
Freitag, 12.Dezember
Apotheke Stenger, Gochsheim Samstag, 13.Dezember
Apotheke am Hag, Sulzheim
Sonntag, 14.Dezember
Apotheke Schonungen
Montag, 15.Dezember
Linden-Apotheke, Grettstadt
Dienstag, 16.Dezember
Ahorn-Apotheke, Kolitzheim
Mittwoch, 17.Dezember
Apotheke an den Gaden, Gochsheim
Donnerstag, 18.Dezember St.Jakobus-Apotheke, Röthlein
Freitag, 19.Dezember
St.Helena- Apotheke, Grafenrheinfeld
Apothekennotdienst-Hotline der deutschen Apotheker
0800 00 22833
kostenlos aus dem deutschen Festnetz vom Handy (max. 69 Cent/Min.)
22833
im Internet aktuell unter www.apotheken.de od. www.aponet.de
ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR! (Änderungen sind vorbehalten)
Pflegestützpunkt Schweinfurt
Petersgasse 5 (Am Schrotturm), Telefon 09721 / 533230
Öffnungszeiten: Montag - Mittwoch - Freitag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
13.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag
13.00 - 18.00 Uhr
Caritas-Sozialstation St. Josef
SW-Oberndorf, Kettelerstraße 5
Telefon (0 97 21) 7 87 90 • Mobil 01 71 / 657 32 05
Arbeiter-Samariter-Bund Sozialstation
Schweinfurt, Wilhelm-Leuschner-Str. 4
Telefon (0 97 21) 21 00-0 • Mobil 01 71 / 499 60 44
Evang. Sozialstation Diakonie
Schwebheim, Schweinfurter Straße 1, Telefon (0 97 23) 15 81
Öffnungszeiten - Pfarrbüros der Pfarreiengemeinschaft
Montag 09.00Uhr bis 12.00Uhr Bergrheinfeld u. Grafenrheinfeld
Dienstag 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Bergrheinfeld
Mittwoch 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Grafenrheinfeld
Freitag 09.00Uhr bis 12.00Uhr Bergrheinfeld
Christbäume
Verkaufsaktion
Samstag, 13. Dez. 2014
von 8.30 - 11 Uhr
im Zehnthof - Bergrheinfeld
Der Verkaufserlös kommt einem sozialen Zweck zugute! Familienfreundliche Aktion 2014!
Familien aus Bergrheinfeld und Garstadt mit neugeborenen Kindern
im Jahr 2014 erhalten (gegen Nachweis z.B. Kopie Geburtsurkunde)
einen 15 € Gutschein zum Christbaumkauf.
Veranstalter: CSU Ortsverband & Gemeinderatsfraktion
TSV 07 Bergrheinfeld
Einladung zur Weihnachtsfeier
Das Wort „Tradition“ hat an Weihnachten eine ganz besondere Bedeutung. Wir
füllen die Festtage mit allerhand Ritualen, die wir von Kindesbeinen an gewohnt
sind. Doch neben den Vorbereitungen für das Weihnachtsfest solten wir vor
allem einen Gedanken nicht aus den Augen verlieren: Weihnachten ist das Fest
der Besinnlichkeit. Also legen wir zwischendurch eine Pause ein und genießen
einfach das tolle Flair der Adventszeit.
Diese Stimmung wollen wir aufnehmen und auch in diesem Jahr die schöne
Tradition fortsetzen, in vorweihnachtlicher Atmosphäre ein paar ruhige und besinnliche Stunden zusammen zu verbringen.
Die Mitglieder der Korbballabteilung, als Ausrichter der diesjährigen Weihnachtsfeier, werden versuchen,
Ihnen
am Samstag, 13.12.2014, 19.30 Uhr,
im großen Saal des Vereinsheimes,
Zeit zur Ruhe und Besinnung zu geben und laden alle Mitglieder, Freunde und Gönner des TSV 07 Bergrheinfeld recht herzlich zur diesjährigen Weihnachtsfeier ein.
Schülerweihnachtsfeier:
Jugendweihnachtsfeier:
14.12.2014, 14.00 Uhr
14.12.2014, 18.00 Uhr
Die Vorstandschaft
Bitte beachten
Sie erreichen uns auch außerhalb der Öffnungszeiten
von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr telefonisch
für Grafenrheinfeld
09723/1277
FAX 09723/ 930359
für Bergrheinfeld
09721/90119
FAX 09721/ 90646
sowie unter den Mail-Adressen:
pfarrei.grafenrheinfeld@bistum-wuerzburg.de
pfarrei.bergrheinfeld@bistum-wuerzburg.de
Homepage der Pfarreiengemeinschaft: www.pg-im-maintal.de
Zustellung Gemeindeblatt und Anzeigenannahme
Revista Verlag, Schweinfurt • Telefon: 38 71 90
Bergrheinfeld Waldweihnacht
am
Schützenhaus
Termin: 20.12.2014
ab 16:00 Uhr
Für das leibliche Wohl
ist bestens gesorgt
Auf Ihren Besuch freut sich
die BSG Bergrheinfeld
Die Veranstaltung
findet bei
jedem Wetter
statt!
Bergrheinfeld
Veranstaltungskalender 2015
Bergrheinfeld und Garstadt
Januar
Januar
04.01.
Bürgerliche Schützengesellschaft Silvesterkönigsschießen
Schützenhaus
04.01.
Bürgerliche
Schützengesellschaft
Silvesterkönigsschießen
Schützenhaus
06.01.
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Sternsingen - Hl. Drei Könige
06.01.
Kath.
Pfarrgemeinde
Bergrheinfeld
Sternsingen
Hl.
Drei
Könige
18.01.
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Sebastiani/Pfarrfamiliennachmittag im Pfarrheim
18.01.
PfarrgemeindeKirchengemeinde
Bergrheinfeld
Sebastiani/Pfarrfamiliennachmittag
Pfarrheim
25.01. Kath.Evangelische
Mitarbeiterempfang
Gemeindesaal
25.01.
Evangelische
Kirchengemeinde
Mitarbeiterempfang
Gemeindesaal
28.01.
Frauenbund
Frauenbundfasching
Pfarrheim
28.01.
Frauenbund
Frauenbundfasching
Pfarrheim
31.01.
Feuerwehrverein
Schlachtschüssel
Feuerwehrhaus
31.01.
Feuerwehrverein
Schlachtschüssel
Feuerwehrhaus
31.01.
FC Garstadt
Faschingsabend
Sportheim
31.01.
FC Garstadt
Faschingsabend
Sportheim
Februar
Februar
Mee-Elf
06.-08.02.
Faschingssitzungen
Pfarrheim
06.-08.02.
Faschingssitzungen
Pfarrheim
12.02. Mee-Elf
Mee-Elf
Weiberfasching
Pfarrheim
12.02.
Weiberfasching
Pfarrheim
13.02. Mee-Elf
Feuerwehrverein
Rockfasching
Pfarrheim
13.02.
Rockfasching
Pfarrheim
14.02. Feuerwehrverein
TSV
Fasching
TSV-Vereinsheim
14.02.
TSV
Fasching
TSV-Vereinsheim
15.02.
TSV
Faschingsumzug
TSV-Vereinsheim
15.02.
TSV
Faschingsumzug
TSV-Vereinsheim
16.02.
TSV
Kinderfasching
TSV-Vereinsheim
16.02.
TSV
Kinderfasching
TSV-Vereinsheim
20.02.
Rassegeflügelzuchtverein
Jahreshauptversammlung
Zuchtanlage
"Jahnstraße"
20.02.
Rassegeflügelzuchtverein
Jahreshauptversammlung
Zuchtanlage "Jahnstraße"
21.02.
Bürgerliche Schützengesellschaft
Generalversammlung
Schützenhaus
21.02.
Schützengesellschaft
Generalversammlung
Schützenhaus
26.02. Bürgerliche
Frauenbund
Jahreshauptversammlung
26.02.
Frauenbund
Jahreshauptversammlung
27.02.
Gesangverein
Generalversammlung
Gasthaus Rudloff
27.02.
Gesangverein
Generalversammlung
Gasthaus Rudloff
27.02.
Feuerwehr und Feuerwehrverein
Dienst- u. Generalversammlung/JHV im Feuerwehrhaus
27.02.
Feuerwehr und Feuerwehrverein
Dienst- u. Generalversammlung/JHV Feuerwehrhaus
März
März
Kath. Krabbelgruppe
01.03.
Kinderkleidermarkt
Pfarrheim
01.03.
Krabbelgruppe
Kinderkleidermarkt
Pfarrheim
06.03. Kath.Frauenbund
Weltgebetstag der Frauen
06.03.
Frauenbund
Weltgebetstag
der
Frauen
07.03.
Obst- und Gartenbauverein
Jahreshauptversammlung
07.03.
undJohannisverein
Gartenbauverein
Jahreshauptversammlung
11.03. Obst-St.
Jahreshauptversammlung
Pfarrheim
11.03.
Pfarrheim
14.03. St. Johannisverein
Bürgerliche Schützengesellschaft Jahreshauptversammlung
Schlachtschüssel
Schützenhaus
14.03.
Bürgerliche
Schützengesellschaft
Schlachtschüssel
Schützenhaus
20.03.
Musikverein
Generalversammlung
20.03.
Musikverein
Generalversammlung
21.03.
Freie Wähler
Frühjahrsputz
21.03.
Freie Wähler
Frühjahrsputz
21.03.
Eigenheimer Vereinigung
Jahreshauptversammlung
Pfarrheim
21.03.
Eigenheimer Vereinigung
Jahreshauptversammlung
Pfarrheim
25.03.
Politische Gemeinde
Vereinsvorständesitzung
Rassegeflügelzuchtverein - Zuchtanlage
25.03.
Politische Gemeinde
Vereinsvorständesitzung
Rassegeflügelzuchtv. - Zuchtanlage
26.03.
Bauhütte Obbach
Vortrag: Gartengestaltung mit der Kraft einer großen Pflanzenvielfalt
26.03.
Bauhütte Obbach
Vortrag: Gartengestaltung mit der Kraft einer großen Pflanzenvielfalt
27.03.
CSU-Ortsverband
Ortshauptversammlung
Pfarrheim
27.03.
CSU-Ortsverband
Ortshauptversammlung
Pfarrheim
27.03. Kath.Kath.
Pfarrgemeinde
BergrheinfeldLichterprozess./Patrozinium
Lichterprozess./Patrozinium Maria-Schmerz-Kirche
27.03.
Pfarrgemeinde
Bergrheinfeld
Maria-Schmerz-Kirche
29.03. Kath.Kath.
Pfarrgemeinde
BergrheinfeldPalmsonntag
Palmsonntag
u. Prozession
Pfarrheim,
WeiheWeihe
am Holzkreuz
29.03.
Pfarrgemeinde
Bergrheinfeld
u. Prozession
Pfarrheim,
am Holzkreuz
29.03.
Gesangverein
Frühjahrskonzert
TH
Holderhecke
29.03.
Gesangverein
Frühjahrskonzert
TH Holderhecke
31.03. Evang.-Luth./Kath.
Evangelische-Luth./Kath.
Kirchengemeinde
Ökumenischer
Evangelische
31.03.
Kirchengemeinde
Ökumenischer
KreuzwegKreuzweg
Evang. Kirche/Bartholomäuskirche
Kirche/Bartholomäuskir.
April
April
03.04.
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Karfreitag - mit Kinderkreuzweg
03.04.
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Karfreitag - mit Kinderkreuzweg
03.04.
FC Garstadt
Mee-Fischli-Essen
Sportheim
03.04.
FC Garstadt
Mee-Fischli-Essen
Sportheim
05.04.
Evangelische Kirchengemeinde
Osterfeier mit gemeinsamem Essen - evang. Kirche
05.04.
Evangelische Kirchengemeinde
Osterfeier mit gemeinsamem Essen - evang. Kirche 12.04. Gewerbeverein
Gewerbeverein
Gewerbemarkt
12.04.
Gewerbemarkt
16.04.
Bauhütte
Obbach
Vortrag:
Immobilien
übertragenschenken
16.04.
Bauhütte Obbach
Vortrag:
Immobilien
übertragenschenken oder
vererbenoder vererben
19.04.
Kath.
Pfarrgemeinde
Weißer
Sonntag
Hl.
1.
Kommunion
in Bergrheinfeld
19.04.
Kath. Pfarrgemeinde Weißer Sonntag - Hl. 1. Kommunion in Bergrheinfeld
und Garstadt und Garstadt
24.-26.04.
Theatergruppe
"FREI-TAG"
Aufführungen
Pfarrheim
24.-26.04. Theatergruppe "FREI-TAG"
Aufführungen
Pfarrheim
25.04. Feuerwehrverein
Feuerwehrverein
Schafkopfrennen
Feuerwehrhaus
25.04.
Schafkopfrennen
Feuerwehrhaus
26.04. Allianz
Allianz
Oberes
Werntal
Radelspaß
im Werntal
26.04.
Oberes
Werntal
Radelspaß
im Werntal
26.04. Kindergarten
Kindergarten
St. Anton
Frühlingsfest
26.04.
St. Anton
Frühlingsfest
30.04.
Bayer.
Bauernverband
Maibaumaufstellung
ZehnthofZehnthof
30.04.
Bayer. Bauernverband
Maibaumaufstellung
30.04.
FFW
Garstadt
Maibaumaufstellung
Feuerwehrhaus
30.04.
FFW Garstadt
Maibaumaufstellung
Feuerwehrhaus
Mai
Mai
06.05.
Frauenbund
Muttertagsfeier
06.05.
Frauenbund
Muttertagsfeier
10.05. Kath.Kath.
Pfarrgemeinde
BergrheinfeldFlurprozession
Flurprozession
10.05.
Pfarrgemeinde
Bergrheinfeld
11.05.
Kath.
Pfarrgemeinde
Bergrheinfeld
Bittgang
nach Garstadt
11.05.
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Bittgang
nach Garstadt
17.05.
Politische
Gemeinde
Autofreier
17.05.
Politische Gemeinde
Autofreier SonntagSonntag
17.05.
Obstund
Gartenbauverein
Gartenfest
17.05.
Obst- und Gartenbauverein
Gartenfest
17.05.
Allianz
Oberes
Werntal
Internationaler
Museumstag
17.05.
Allianz Oberes Werntal
Internationaler
Museumstag
24.05.
Evangelische
Kirchengemeinde
Konfirmation
Maria-Schmerz-Kirche
24.05.
Evangelische Kirchengemeinde
Konfirmation
Maria-Schmerz-Kirche
31.05.
Kath.
Pfarrgemeinde
Bergrheinfeld
Dreifaltigkeitssonntag
Andacht
auf dem Friedhof
31.05.
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Dreifaltigkeitssonntag - Andacht auf dem Friedhof
Juni
04.06.
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Fronleichnam mit Prozession
Bergrheinfeld 07.-14.06.
11.06.
14.06.
19.06.
20-21.06.
21.06.
26.06.
26.06.
28.06.
Politische Gemeinde
Bauhütte Obbach
Musikverein
TSV
Allianz Oberes Werntal
Bayer.Rundfunk/Plüapaare
Rassegeflügelzuchtverein
Laufserie
Evangelische Kirchengemeinde
Kulturwoche
Vortrag: Umbau einer Scheune zum Wohnhaus
Brunnenfest
Sonnwendfeuer
Tag des offenen Ateliers im Oberen Werntal
Bayern1 Volksmusik-Picknick
Halbjahresversammlung
Geiersberglauf Waigolshausen
Kirchweih
Juli
04.07.
05.07.
11./12.07.
17.07.
18./19.07.
25./26.07.
26.07.
Laufserie
Kath. Pfarrgemeinde Garstadt
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Laufserie
Rassegeflügelzuchtverein
FC Garstadt
FC Garstadt
Hambach Night Run
Pfarrfest
Pfarrfest
Euerbacher Panoramalauf
Sommerfest
Weinfest
Weinfestlauf
August
01./02.08.
08./09.08.
21.-24.08.
Kaninchenzuchtverein
Bürgerliche Schützengesellschaft
Sommerfest
Schützenfest Kirchweih
Zuchtanlage "Jahnstraße"
Festplatz "Am Wad"
Festplatz "Holderhecke"
Wallfahrt nach Eckartshausen
Tag des offenen Denkmals
Andacht auf dem Friedhof
Vortrag: Die Fassadenfarme und ihre Wirkung
Senioren-Bürgerversammlung Pfarrheim
Tag der Begegnung
Friedhof
September
13.09.
13.09.
20.09.
24.09.
24.09.
27.09.
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Allianz Oberes Werntal
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Bauhütte Obbach
Seniorengemeinschaft
Politische Gemeinde
Oktober 03.10.
04.10.
15.10.
17.10.
31.10.
31.10.
CSU-Ortsverband
Evangelische Kirchengemeinde
Bauhütte Obbach
Hubertusverein
Gesangverein
Gesangverein
November
01.11.
06.11.
07./08.11.
07.11.
08.11.
11.11.
12.11.
12.11.
13.11.
14.11.
20.11.
21.-23.11.
28.11.
29.11.
28./29.11.
Kath. Pfarrgem.und Evang. Kirchengem.
Politische Gemeinde
Rassegeflügelzuchtverein
Rassegeflügelzuchtverein
Kath. Pfarrgemeinde Bergrheinfeld
Kindergarten St. Anton
Politische Gemeinde
Bauhütte Obbach
Mee-Elf
SPD-Ortsverband
Freie Wähler
KAB
Festgemeinschaft Garstadt
Kaninchenzuchtverein
Dezember 02.12.
04.12.
05./06.12.
06.12.
12.12.
12.12.
12.12.
12.12.
19.12.
20.12.
31.12.
Frauenbund
FFW Garstadt
Freie Wähler
Musikverein
CSU-Ortsverband
FC Garstadt
TSV
Bürgerliche Schützengesellschaft
Bürgerliche Schützengesellschaft
FC Garstadt
Skiclub
Zehnthof
TSV-Sportgelände
Festplatz "Am Wad"
Zuchtanlage "Jahnstraße"
Platz hinter d. Rathaus Garstadt
Pfarrheim
Zuchtanlage "Jahnstraße"
Platz hinter d. Rathaus Garstadt
Kartoffelfeuer
Platz an der Kläranlage
Erntedankfest mit Kirchenkaffee im Gemeindesaal
Vortrag Energiewende jetzt - Spartipps
Hubertusmesse - 10 Jahre Standartenweihe
Liederabend
Turnhalle Holderhecke
Ehrenabend
TSV-Vereinsheim
Andacht auf dem Friedhof Bergrheinfeld
Bürgerversammlung
Lokalschau
Ehrenabend
Ewige Anbetung
St. Martinsfeier mit Laternenumzung Bürgerversammlung
Vortrag: Wie Integration im Dorf gelingt
Rathaussturm
Schafkopfrennen
Herbstveranstaltung
Kirchweih Garstadt
Jahreshauptversammlung
Adventsmarkt
Lokalschau
Adventsfeier
Dienst- u. Generalversammlung
Adventsmarkt
Adventskonzert
Christbaumverkauf
Weihnachtsfeier
Weihnachtsfeier
Weihnachtsfeier
Waldweihnacht
Glühwein am Rathaus
Schneebar
10.12.2014
Bergrheinfeld
Zehnthaus/Zehnthof
Bergrheinfeld
Zuchtanlage "Jahnstraße"
Zuchtanlage "Jahnstraße"
Garstadt
Zehnthof
TSV-Vereinsheim
Garstadt
Pfarrheim
Kirchsteig
Zuchtanlage "Jahnstraße"
Pfarrheim
Sportheim
Zehnthof
Bartholomäuskirche
Zehnthof
Sportheim
TSV-Vereinsheim
Schützenhaus
Schützenhaus
Platz hinter d. Rathaus Garstadt
Zehnthof
Änderungen vorbehalten!
Liebe Leser,
die letzte Veröffentlichung der Gemeindezeitung
in diesem Jahr erfolgt am . Dezember. Wir bitten um rechtzeitige Abgabe der Berichte und Termine bei der Gemeinde.
Vom .. bis einschl. 0.0. haben wir Betriebsurlaub.
Die erste Ausgabe des Jahres 0 erscheint am 0.0.
Revista-Verlag
Woche für Woche bei, Wind und Wetter,
sind unsere Austräger für Sie unterwegs
Der Gesetzgeber fordert ab 2015 in vielen Bereichen, auch
für die Zustellung von Gemeindeblättern, einen Mindestlohn.
Das aktuelle Abrechnungsmodell, pro Stück, mit einem
Stücklohn der zwar über dem marktüblichen Preis liegt, aber
an den Mindestlohn nicht herankommt ist damit überholt.
Um den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn und den
damit verbundenen Verwaltungsaufwand zahlen zu können
kommen wir nicht umhin den Abopreis für das Druckprodukt
anzupassen. Er beträgt deshalb ab dem 1.1.2015 für Sie
4,26 Euro im Monat inkl. Trägerlohn. Dies bedeutet einen
Jahrespreis von 51,12 Euro inkl. MwSt, der für Sie bequem, wie
gewohnt, abgebucht wird.
In diesem Preis enthalten sind für das Jahr 2015 10%
Treuerabatt. Diesen Rabatt trägt der Verlag. Ebenfalls enthalten
ist ein Zuschuss der Gemeinde Bergrheinfeld.
Für diesen Preis erhalten Sie wie gewohnt die Berger
Nachrichten als Wochenbegleiter zuverlässig in Ihren
Briefkasten zugestellt. Unser Versprechen: Die Druckqualität
mit dem farbigen Titel und der hohen Qualität im Innenteil,
sowie die hohe Papierqualität bleibt Ihnen genauso wie
die zuverlässige Zustellung erhalten. Für den gewohnt
interessanten und lesenswerten Inhalt sorgt weiterhin Ihre
Gemeinde.
Bei Fragen bezüglich der Preisanpassung können Sie sich
gerne an mich direkt unter meiner Durchwahl 09721/3871920
oder an unsere Zentrale unter 09721/387190 wenden.
Florian Kohl, Geschäftsleitung
Amtliche Nachrichten
Sitzung des Gemeinderates
Am Dienstag, 16. Dezember 2014, um 18.15 Uhr, findet im Ratssaal des
Zehnthauses die öffentliche Jahresschluss-Sitzung des Gemeinderates
statt.
Tagesordnung
1. Forstbetriebsplan 2015
2. Umspannwerk Bergrheinfeld West – Absichtserklärung den
Flächennutzungsplan anzupassen
3. Übernahme des Feldweges Flurnr. 2675/1 von der
Flurbereinigungsgenossenschaft Bergrheinfeld
4. Übertragung von Haushaltseinnahmeresten Art. 79 KommHV
5. a) Baugesuch: Neubau eines Wohngebäudes mit Doppelgarage, Am Flintlein 5, Flur-Nr. 114/9, Garstadt
b) Bauvoranfrage St.-Bruno-Str. 11
6. Aufstellung Bebauungsplan „Erleinsweg II“, Grafenrheinfeld:
Erneute öffentliche Auslegung gem. § 4 a Abs. 3 Satz 1 i. V. mit § 3
Abst. 2 BauGB
7. Anfragen und Informationen
8. Jahresrückblick und Ehrung verdienter Persönlichkeiten
Neubert, 1. Bürgermeister
Halbamtliches und Wissenswertes
aus dem Rathaus
Fundsachen
Es wurde auf dem Weihnachtsmarkt ein Handschuh gefunden.
Abzuholen bei der Gemeindeverwaltung, Zimmer 2.
Aus dem Gemeinderat
Sitzung des Gemeinderates am 25.11.2014
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Der Vorsitzende begrüßt die Mitglieder des Gemeinderates. Er stellt
fest, dass die Sitzung ordnungsgemäß bekannt gemacht und geladen
wurde; Beschlussfähigkeit ist gegeben.
Das Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 04.11.2014 wurde
dem Gemeinderat mit der letzten Sitzungsladung zugesandt.
Einwendungen werden nicht erhoben; damit gilt es als genehmigt.
Ein Einwand zur Tagesordnung wird vorgebracht. GR Posselt stellt
im Namen seiner Fraktion eingangs der Sitzung folgenden Antrag
zur Geschäftsordnung: TOP 1 der nichtöffentlichen Sitzung soll in der
öffentlichen Sitzung behandelt werden, da ein öffentliches Interesse
gegeben ist.
Der Vorsitzende begründet die Behandlung des TOP in
nichtöffentlicher Sitzung. Demnach werden auch geschäftliche Interna
offengelegt. Er verweist auf den zwischen der Gemeinde und dem
Revista-Verlag bestehenden Vertrag, wonach sich zwischen diesen
beiden Vertragspartnern aus der angekündigten Erhöhung zunächst
keine Änderungen zum 01.01.2015 ergeben. Eine Beschlussfassung ist
in der heutigen Sitzung nicht vorgesehen. Der Vorsitzende möchte die
Behandlung des Themas vielmehr im Kulturausschuss fortführen und
danach eine Entscheidung im GR herbeiführen.
GR Posselt zieht den Antrag zurück.
2. Antrag auf Planänderung der Altortsanierung (Streichung eines
Baumstandortes in der Kirchgasse)
Der Vorsitzende zeigt die ursprüngliche Planung in der Kirchgasse auf,
wo vor den Anwesen Mainstraße 3, Kirchgasse 2, 4 und 6 jeweils ein
Baumstandort vorgesehen war. Die Baumstandorte vor den Anwesen
2 und 4 müssen entfallen, da die Anlieger nachgewiesen haben, dass
sie durch die Bäume in der Ausübung der Landwirtschaft gehindert
sind (Nachweis durch Schleppkurvenberechnung). Ein Verschieben ist
nicht möglich, da Parkplätze entfallen und außerdem Nachteile durch
Beschattung auftreten würden.
Übrig bleibt neben dem Baum vor dem Anwesen Mainstraße 3
noch der Baum vor dem Anwesen Kirchgasse 6. Hiergegen wehrt
sich jedoch der Anlieger Franz Eusemann, der mit Schreiben
vom 30.10.2014 und Rechtsanwaltsschreiben vom 21.11.2014 seine
ablehnenden Gründe aufzeigt.
Das Schreiben, wie auch die am Plan aufgezeigten
Eigentumsverhältnisse dienen dem GR zur Kenntnis. Demnach
entfällt ein Parkplatz von insgesamt drei, der private Bereich zwischen
Bergrheinfeld Baum und Mauer des Anliegers kann weiterhin als Parkplatz genutzt
werden. Im Gegensatz zu den Bäumen vor den Anwesen 2 und 4 steht
der Baum vor dem Anwesen Nr. 6 in einem größeren Abstand zum
Haus und bringt somit weit weniger Beschattung.
Der Vorsitzende berichtet von den Gesprächen mit dem Anlieger,
worin er deutlich gemacht hat, dass es keinen Anspruch auf Parkplätze
auf öffentlichem Grund gibt. Behinderungen beim Einfahren in die
Hofstelle können auftreten, wenn Fahrzeuge im gegenüberliegenden
Bereich parken. In diesem Fall muss die Gemeinde mit einer
entsprechenden Beschilderung reagieren.
Es entwickelt sich eine rege Diskussion um den Baumstandort.
Die CSU-Fraktion hat lt. ihrem Sprecher GR Werner das Thema
diskutiert und Ortseinsicht genommen. Nach seiner Meinung liegt
ein emotionales Problem vor, da sich der Anlieger gegenüber den
Vollerwerbslandwirten benachteiligt sieht. Als Kompromiss schlägt
er vor, die Pflanzfläche zunächst zu pflastern und die Baumpflanzung
zu einem späteren Zeitpunkt zu überdenken. Gleichzeitig soll die
geplante Grünfläche am Haus umgesetzt werden.
2. Bürgermeister Wagner berichtet von den Gesprächen mit dem
Anlieger während seiner Vertretungszeit. Die Anliegen von Herrn
Eusemann wurden ernst genommen und ob ihrer Rechtfertigung
geprüft. Es wurde keine Behinderung festgestellt, weder bei der
Nutzung des Parkplatzes auf eigenem Grund noch beim Ein- und
Ausfahren aus seinem Grundstück. Die Probleme im öffentlichen
Parkbereich gibt es bislang schon. Bei der Abwägung der privaten und
öffentlichen Interessen spricht sich der 2. Bürgermeister für den Baum
an diesem Standort aus. Außerdem verschönert er das Ortsbild.
An einem Bild zeigt der Vorsitzende die Baumart, die gepflanzt
werden soll. Es handelt sich um einen 8 – 10 m hochwachsenden
Stamm mit einer 2 – 3 m breiten schmal pyramidal wachsenden Krone.
GR Mohr stellt fest, dass er in seiner Eigenschaft als Mandatsträger
das Gemeinwohl gegen Einzelinteressen abwägen und berechtigten
Interessen Rechnung tragen muss. Er hebt die städtebauliche
Aufwertung und Verschönerung des Straßenraumes in der Kirchgasse
durch den Baum hervor und kommt zu dem Schluss, dass ein Baum
an dieser Stelle seine Berechtigung hat und persönlichen Interessen
nicht entgegensteht. Nicht so im Falle der zwei gestrichenen
Bäume, hier waren die Einwendungen sachlich begründet. Mit dem
Baum am aufgeweiteten Platz vor Kirchgasse 6 wird vielmehr eine
Aufwertung der gesamten Optik des Umfeldes erreicht, was als Ziel
mit der gesamten Maßnahme formuliert ist und auch so verfolgt
wird. Aufgrund der Wuchsform des Baumes sieht er keine Probleme
durch Behinderung oder Einschränkung. Der vorgeschlagenen
Beschilderung kann er zustimmen.
GR Pfeuffer bewertet die Situation als verfahren und spricht sich aus
diesem Grund gegen den Baum aus, obwohl er auch die Gefahr einer
Folgewirkung erkennt.
GR Eusemann lobt die schöne Ansicht der Bäume in der Mainstraße,
die er sich auch für die Kirchgasse gewünscht hätte. Gleichzeitig
nimmt er Bezug auf die ursprüngliche Planung und die Änderungen,
er spricht sich für gleiches Recht für alle aus und folgt dem Vorschlag
von GR Werner.
GR Posselt schließt sich ebenso dem Kompromissvorschlag von GR
Werner an.
GRin Ziegler schlägt vor, anstelle des Baumes eine Bank aufzustellen.
GRin Zahl möchte auch abwarten, bis sich die Gemüter beruhigt
haben.
GRin Krämer stellt fest, dass zur Umgestaltung des Straßenraumes
Bäume gehören. Die aufgezeigten Gründe dagegen kann sie
nicht nachvollziehen und sieht das Problem in einer versäumten
Kommunikation.
2. Bürgermeister Wagner stellt fest, dass es aus sachlichen
Erwägungen heraus keinen Grund gibt, auf den Baum zu verzichten
und die ursprüngliche Planung nicht umzusetzen. Vor dem
Hintergrund emotional geführter Diskussionen hegt er Bedenken, dass
es in Zukunft für das Gremium schwer sein wird, sachliche Belange zu
verfolgen. Nach seiner Aussage kommt der Baum auch später nicht.
Bergrheinfeld
Er sieht es als Aufgabe des Gremiums die Standortfrage über die
Diskussion zu klären.
GRin Göbel hegt Bedenken, ob der Baum auf Grund der vehementen
Ablehnung überhaupt eine Überlebenschance hat.
Der Vorsitzende erklärt, dass er im Kompromissvorschlag keine
Lösung sieht. Er weist vielmehr auf das städtebauliche Erfordernis von
Bäumen im neu gestalteten Straßenraum hin.
Er stellt dem GR die Frage, ob der Baum gepflanzt und zu gegebener
Zeit die angesprochene Beschilderung angeordnet wird.
Mit einem Abstimmungsergebnis von 8 : 12 Stimmen spricht sich die
Mehrheit gegen die Pflanzung aus.
Es erfolgt eine Pflasterung des Baumstandortbereiches. 3. Förderung von Tradition und Brauchtum anlässlich der Kirchweih
Der Vorsitzende informiert, dass es noch keinen Ausrichter der
Kirchweih 2015 gibt.
Es hat ein Gespräch mit den Fraktionssprechern und dem TSV darüber
gegeben, wie die Gemeinde ihren Beitrag zum Erhalt der Kirchweih
leisten kann. Dabei wurde folgender Vorschlag gemacht:
Zur Förderung von Tradition, Kultur und Brauchtum stellt die
Gemeinde dem Ausrichter einen Betrag in Höhe von 2000 Euro
zur Verfügung. Die Vereinbarung soll zunächst auf 5 Jahre
festgeschrieben werden. Die Unterstützung des Aufbaus wird durch
den gemeindlichen Bauhof verstärkt.
Der GR stimmt diesem Vorschlag zu. einstimmig
4. Erhöhung der Pauschale für Fundtierbetreuung
Die Gemeinde hat ihre Aufgabe der Betreuung von Fundtieren
zusammen mit allen anderen Landkreisgemeinden auf den
Tierschutzverein Schweinfurt e.V. übertragen und bislang einen
Kostenersatz in Höhe von 0,35 Euro je Einwohner und Jahr gezahlt.
Mit Schreiben vom 21.09.2014 legt der Tierschutzverein seine Gründe
dar, wonach der gemeindliche Beitrag nicht mehr ausreicht, um die
Kosten zu decken. Eine Anpassung auf mind. 0,45 Euro ist notwendig.
Der Vorsitzende schlägt vor, die Anpassung vorzunehmen und für 5
Jahre festzuschreiben.
Der GR stimmt dem Vorschlag zu.
einstimmig
5. Baugesuche:
Neubau eines Wohngebäudes mit Doppelgarage, Am Flintlein 5,
Flur-Nr. 114/9, Garstadt
Der Vorsitzende bittet den TOP abzusetzen, da noch Gesprächsbedarf
gegeben ist.
6. Anfragen und Informationen
a) Der Vorsitzende nimmt Bezug auf den Vorschlag von GRin
Krämer in der letzten Sitzung; die Markierung zur Abgrenzung der
Radeinfahrspur in die Mainstraße wird im Frühjahr aufgezeichnet.
b) Der Vorsitzende gibt die Resolution der Allianz Oberes Werntal an
den Oberbürgermeister der Stadt Schweinfurt und den Landrat zur
Schaffung eines gemeinsamen Verkehrsverbundes zwischen Stadt
und Landkreis Schweinfurt zur Kenntnis.
c) Der Vorsitzende lädt die Mitglieder des GR zur
Abschlusspräsentation des Energiekonzeptes Oberes Werntal am
03.12.2014 nach Dittelbrunn ein.
d) GRin Zahl erkundigt sich, wann Baumbestattungen möglich sind.
Die Verwaltung informiert, dass derzeit Kosten kalkuliert werden
und noch zu klären bleibt, wo die Grabinschriften angebracht
werden. Eine Möglichkeit ist das Anbringen einer Tafel an der
vorhandenen Mauer, um die Bäume zu schonen. Die Mauer
muss jedoch vorher begradigt werden. Am 10.03.2015 findet eine
Besichtigung mit dem Seniorenbeirat statt, die abzuwarten bleibt.
e) GR Posselt erinnert an einen Termin für eine
Informationsveranstaltung zur Treppe in Garstadt, wie er in der
letzten Bürgerversammlung angekündigt wurde. Der Vorsitzende
berichtet, dass er derzeit mit dem Bauhofleiter hausintern nach
einer akzeptablen Lösung sucht.
f) GRin Rzepka-Braun erkundigt sich, ob die Heizung im EG im
alten Rathaus in Garstadt überprüft und für den Seniorentreff
als geeignet befunden wurde. Der Vorsitzende wartet die kalten
Tage ab, um entsprechend testen zu könne. GR Klotz spricht sich
gegen die Nutzung aus, da das Rathaus nicht die entsprechenden
Bewirtungsmöglichkeiten bietet.
g) GR Eusemann erkundigt sich nach den Grabungsarbeiten an
der Kirche. Der Vorsitzende informiert, dass die Arbeiten der
Abklärung von Rettungsgrabungen dienen. Bislang wurde nichts
Relevantes gefunden.
h) GR Eusemann lädt den GR zu einer Diskussion mit den örtlichen
landwirtschaftlichen Verbänden zum Thema „SuedLink“ ein,
Termin ist am 10.12.2014.
i) GRin Schneider bittet die Verwaltung um Absprache mit den
Vereinen in Sachen Termine für Veranstaltungen.
Abfallentsorgung/Müll/
Umweltschutz
Müllabfuhr
Am Montag, den 15.12.2014 wird die Gelbe Tonne und die
Blaue Tonne (nur Garstadt) geleert.
Am Dienstag, den 16.12.2014 wird die Restmülltonne
(nur Bergrheinfeld) geleert.
Am Donnerstag, den 18.12.2014 wird die Restmülltonne
(nur Garstadt) geleert.
Informationen aus der nichtöffentlichen Sitzung:
1. Erhöhung des Bezugspreises des Amtsblattes Berger Nachrichten
zum 01.01.2015; Begründung durch Geschäftsführer Florian Kohl
Das Schreiben des Revista Verlages vom 30.10.2014 dient dem
GR zur Kenntnis. Darin ist eine Preisanhebung für den Bezug der
Gemeindeblätter um 100 % angekündigt, worauf im ersten Jahr ein
Rabatt von 10 % gewährt wird. Der Vorsitzende bittet um Verständnis,
das Thema in nichtöffentlicher Sitzung zu behandeln, um die
Geschäftsinterna zu wahren.
Der GR tauscht mit dem Geschäftsführer Florian Kohl die Argumente
aus.
Er stellt fest, dass es das Anliegen der Gemeinde ist, dass möglichst
viele Bürger das Amtsblatt lesen und über die gemeindlichen
Nachrichten informiert sind. Er befürchtet eine Welle von
Kündigungen, weshalb die Gemeinde Alternativen prüft und dem GR
vorlegt.
Die Gemeinde wird den Vertrag mit dem Revista-Verlag zum 31.12.2015
kündigen.
o.w.B.
2. Auftragsvergaben:
2.1 Prozessleitsystem Kläranlage
Das wirtschaftlichste Angebot für die Einrichtung eines
Prozessleitsystems mit Erneuerung der Schaltanlage hat die Firma
Siemens AG, Würzburg zu einem Angebotspreis von Brutto 295.510,38
Euro abgegeben.
Die Fa. Siemens erhält den Auftrag. einstimmig
2.2 Neubau Kindergarten
a) Außenanlagen
Nach rechnerischer, wirtschaftlicher und technischer Prüfung der
Angebote stellt Architekt Kopperger fest, dass die Firma dmg Gartenund Landschaftsbau aus Burglauer mit einem Angebotspreis von
155.716,85 Euro das annehmbarste Angebot abgegeben hat.
Die Firma erhält den Auftrag
einstimmig
b) Bodenbelagsarbeiten
Nach Prüfung der Angebote stellt der Architekt fest, dass die Fa.
Versbach GmbH, Würzburg, das annehmbarste Angebot mit einem
Preis von 43.989,99 Euro vorgelegt hat. Sie erhält den Auftrag
einstimmig
c) Schreinerarbeiten (mobile Trennwände)
Nach Prüfung der Angebote stellt Architekt Kopperger fest, dass die
Firma Schreinerei Markert – Ideen in Holz - GmbH aus Gerolzhofen
mit einer Angebotssumme in Höhe von 21.182 Euro das annehmbarste
Angebot abgegeben hat. Sie erhält den Auftrag
einstimmig
Info Soziales
Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung
Die Deutsche Rentenversicherung hält ihre nächsten Sprechtage am:
Montag, dem 15.12.2014,
Dienstag, dem 16.12.2014,
Mittwoch, dem 17.12.2014,
Donnerstag, dem 18.12.2014,
von 8.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.30 Uhr,
im Rathaus der Stadt Schweinfurt (1. Stock, Zimmer 114) ab.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass durch den Einsatz
einer mobilen Datenstation unmittelbar über Bildschirm die
Vollständigkeit des Versicherungskontos überprüft und sofort auch
eine schriftliche Auskunft über die Höhe der bisher erworbenen
Rentenansprüche erteilt werden kann. Die Versicherten werden
deshalb gebeten, die Vorteile dieses Verfahrens zu nutzen. Wegen des
Datenschutzes wird gleichzeitig empfohlen, Ausweispapiere und bei
Beratung für andere Personen (z. B. Ehegatten), eine entsprechende
Vollmacht mitzubringen.
Achtung: Eine Beratung ist nur möglich nach vorheriger, frühzeitiger
Terminvereinbarung unter den Telefonnummern: 09721/18172 oder
0931/802451. Bitte halten sie bei der Terminvereinbarung Ihre
Versicherungsnummer bereit.
Die Deutsche Rentenversicherung in Bayern
Die abschlagsfreie Rente ab 63 und die Mütterrente machen der
Deutschen Rentenversicherung viel Arbeit. Mit diesen Worten
begrüßte der alternierende Vorstandsvorsitzende der DRV
Nordbayern, Stephan Doll, die Vertreter der Versichertenseite zu ihrer
jährlichen Klausurtagung.
Allein bei der DRV Nordbayern seien bis Ende November dieses
Jahres 5.481 Anträge auf die abschlagsfreie Altersrente ab 63
eingegangen.
Die Einführung der Mütterrente, also mehr Leistungen für die
Erziehung der vor 1992 geborenen Kinder, begrüßen wir als Vertreter
der Versicherten.
Allerdings erfolgt die Finanzierung nicht wie bei anderen
versicherungsfremden Leistungen aus Steuermitteln, sondern wird
von den Beitragszahlern selbst getragen, stellte Doll bedauernd fest.
Dies habe zur Folge, dass zum einen kein Geld mehr für weitere
Verbesserungen in der gesetzlichen Rente vorhanden sei und zum
anderen die Nachhaltigkeitsrücklage aufgebraucht und dadurch eine
Erhöhung des Beitragssatzes in Zukunft notwendig werde.
Bergrheinfeld Das Rentenpaket beinhaltet daneben Verbesserungen bei der
Erwerbsminderungsrente und eine vorrübergehende Anhebung des
Reha-Budgets. Hier sind weitere Anstrengungen notwendig! Wir in
der Selbstverwaltung müssen an diesen Themen dran bleiben, im
Sinne unserer Versicherten, betonte Doll.
Unterstützung erhielt Doll auch von Gastredner Ingo Nürnberger,
Abteilungsleiter Sozialpolitik beim Deutschen Gewerkschaftsbund
und Mitglied des Bundesvorstands der Deutschen Rentenversicherung
Bund.
Gerade die Ansprüche an die Rehabilitation würden immer mehr
steigen: Qualität gibt es nicht umsonst, so Nürnberger. Das RehaBudget sollte nicht von der Politik geregelt werden, sondern dessen
finanzielle Ausgestaltung der Selbstverwaltung überlassen werden.
Medizinische und berufliche Rehabilitation sei eine wesentliche und
sehr wichtige Aufgabe der Rentenversicherung. Dies konnte Stephan
Doll nur unterstreichen: Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt
nicht nur die Rente am Ende des Erwerbslebens, sie steht außerdem
für Reha und Beratung.
Schulecke
Julius-Echter-Grundschule
Bürgermeister Peter Neubert mit den Schulweghelfern Emil Wahler,
Marliese Göb, Sabine Decher, Jennifer d’Angelo, Manuela Nowak,
Barbara Baumgartl, Dirk Fuchs und der Elternbeiratsvorsitzenden
Alexandra Kiesel. Leider nicht teilnehmen konnten die LotsenKoordinatorin Bettina Manuth sowie die Schulweghelfer Petra Stöcker
und Stefan Göb.
Bibliothek
Am Mittwoch, 17. Dezember ist die Bibliothek ganztägig geschlossen.
Kindernachmittag
„Der nette böse Wolf“ (Vorlesen & Malen)
Dienstag, 16. Dezember 2014 um 15.30 Uhr
In einer kalten Winternacht soll Papa Wolf etwas zu Essen für seine
Kinder besorgen. Aber er bringt es einfach nicht übers Herz eines der
armen Tiere im Wald einzufangen! Das finden die Tiere unheimlich
nett von ihm, aber wo soll er jetzt etwas zu Essen für seine Familie
herbekommen?
Hört Euch die Geschichte an und malt anschließend Mandalas bei
Plätzchen und Tee.
Bitte meldet Euch an und bringt mit:
- Farbstifte
- einen Becher oder Tasse
- 1 Euro Materialgeld
Für Kinder ab 4 Jahren
Am 20. Dezember findet von 14 bis 17 Uhr
unser letzter offener Samstag im Jahr 2014 statt.
Unter dem Motto „Wir warten aufs Christkind“ bietet das Team der
Gemeindebibliothek wieder ein abwechslungsreiches Programm um
die Wartezeit auf den Heiligenabend zu verkürzen.
Um 14.15 Uhr wird das Bilderbuch „Der Sternenbaum“ vorgelesen und
anschließend können Sterne gebastelt werden.
Ab 15.45 Uhr musizieren Schüler der Musikschule unter Leitung ihres
Lehreres Josè Zambrano, und bei den bekannten Weihnachtsliedern
darf auch mit gesungen werden.
Wer von den Erwachsenen nicht basteln will kann sich im
Lesecafe bei einem Tee oder einer Tasse Kaffee vom attraktiven
Zeitschriftenangebot der Bibliothek überzeugen. Natürlich besteht
auch die Möglichkeit Medien auszuleihen oder abzugeben.
Ein Gutschein für einen Jahresbeitag der Bibliothek ist kein
Verlegenheitsgeschenk, sondern damit können Sie für 365 Tage
Freude und Entspannung schenken.
10 Bergrheinfeld
Am vergangenen Freitag traf sich der Vorsitz des Elternbeirats
zusammen mit dem 1. Bürgermeister Peter Neubert und den
Schulweghelfern.
Hr. Neubert ehrte bei dieser Gelegenheit die langjährigen Helfer
Emil Wahler und Marliese Göb und überreichte ihnen ein kleines
Präsent. Es ist nicht selbstverständlich, dieses Ehrenamt so lange und
auch weiterhin auszuüben, obwohl die eigenen Enkel bereits nicht
mehr an der Schule sind. Daher an dieser Stelle ein ganz besonderer
Dank seitens des Elternbeirats an sie sowie an alle anderen
Schulweglotsen, unter denen ebenfalls viele langjährige Helfer sind.
Im Anschluss an die Ehrung nutzten die Anwesenden die Möglichkeit,
sich über schulwegrelevante Punkte auszutauschen.
Hr. Neubert betonte, wie wichtig es ist, dass jeden Morgen
Schulweghelfer vor Ort sind.
Wir hoffen, dass uns die derzeitigen Lotsen noch lange erhalten
bleiben und dass das Helferteam zukünftig noch weitere Mitglieder
findet. Daher folgender Aufruf:
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir suchen dringend noch weitere Schulweghelfer für den
Übergang in der Hirtengasse an der Ampel. Leider ist dieses Jahr
die Rückmeldung der Helfer sehr zurückgegangen. Die Kinder sind
morgens aber auf Mithilfe angewiesen, da der Verkehr an dieser
Ampel gerade in der morgendlichen Dämmerung sehr gefährlich sein
kann.
Vielleicht sind Sie eine Hausfrau/Hausmann oder ein rüstiger
Rentner/rüstige Rentnerin oder einfach ein netter Mitbürger, dem es
auch wichtig ist, dass alle Kinder sicher zur Schule kommen.
Vielleicht würden Sie uns gerne dabei unterstützen, dann melden Sie
sich bitte bei Alexandra Kiesel (Elternbeiratsvorsitzende) unter der
Nummer 09721/9468899.
Jeder Anruf hilft uns weiter und wir freuen uns über jeden freiwilligen
Helfer!
Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
Der Elternbeirat der Grundschule
Senioren
Senioren Garstadt
Am Dienstag, 16. Dezember 2014, um 14.30 Uhr im Pfarrheim, treffen
sich wieder die Seniorinnen und Senioren zu ihrer Adventsfeier mit
kleinen Überraschungen bei Glühwein und Lebkuchen.
Wir freuen uns auf einen schönen gemeinsamen Jahresausklang mit
Euch und hoffen auf zahlreiches Erscheinen!
Es freuen sich auf Euch
Heidi und Manu
Herzlichen Glückwunsch
Marianne Müller, leb. u. verst. Ang. / Barbara Weth z. Jahrtag, leb. u. verst. Ang. / Werner Müller, leb. u. verst. Ang. / Rudolf Fichna u. verst. Ang. / Marianne u. Georg Zirngibl / Pfr. Götz
Bergrheinfeld
B
10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, Ida Treutlein u. Eltern / Erich Kümmeth, Eltern, Schwiegereltern, Rita u. Florian Schreiber / Leb. u. verst. Ang. Wahler-Göb / Elsa Rudloff u. Rosa Ahlstich / Wilhelm Felkel, leb. u. verst. Ang. u. Walter Simantke / Regina u. Josef Rudloff / Heinrich Bitter, leb. u. verst. Ang. / Arnold Klauer, leb. u. verst. Ang. / Albin Treuting, leb. u. verst. Ang. / Hermann Wahler, leb. u. verst. Ang. / Maria Grimm / Margareta u. Vinzenz Weis u. Ang. / Göb, Linhart u. Lauer / Zeißner, Neubauer, Werner u. Rudloff / Fritz Janiella, Karl u. Lioba Seuffert / Eusemann-Müller u. gute Freunde/ Otto u. Babette Hertlein, Leb. u. Verst. Hertlein-Endres
Di, 16.12.
Grafenrheinfeld
19:00 Betstunde
Wir gratulieren
Herrn Erwin Schömig
Schleifweg 84, zum 81. Geburtstag am 13.12.2014
Mi, 17.12.
Grafenrheinfeld
06:00 Rorate, gestaltet mit der Kirchenmusik
für Fam. Lutz u. Mauder
Herr Robert Eusemann
Kilianstr. 10, zum 80. Geburtstag am 13.12.2014
Do, 18.12.
Bergrheinfeld
MSK 06:00 Rorate für Amanda Hussy, leb. u. verst. Ang.
Kirchliche Nachrichten
Gottesdienstordnung für die Pfarreiengemeinschaft
„Zu den Frankenaposteln im Maintal“
Bergrheinfeld, Grafenrheinfeld und Garstadt
Fr, 12.12. - Gedenktag Unserer Lieben Frau in Guadalupe
Bergrheinfeld
MSK 06:00 Rorate für Felix u. Klara Hertlein, Anna Kraus, Kunzemann, leb. u. verst. Ang. / leb. u. verst. Ang. Rudolf Hartmann u. Rudloff, z. MG diw. Hilfe
Sa, 13.12. - Hl. Odilia und hl. Luzia
Bergrheinfeld
MSK 17:00 Rosenkranz
MSK 17:30 Vorabendmesse zum 3. Adventssonntag (Gaudete)
2. Seelenamt f. Luzia Hochein/ leb. u. verst. Ang. Kneuer u. Göb / Veronika Reichert u. Theresia Faulhaber, leb. u. verst. Ang. / Maria Fritz u. Rudi Saam u. verst. Ang. Wahler-Stöcker / Rosa u. Alois Ahlstich, leb. u. verst. Ang. / Rosa u. Ferdinand Endres, Enkel Erich, leb. u. verst. Ang. / Andreas u. Veronika Göb, leb. u. verst. Ang. / Rudolf
u. Juliane Hartmann u. Ang./ Wolz, Deppisch, Rudloff u. Klopf, leb. u. verst. Ang. / Andreas Faulhaber u. Ang.
Grafenrheinfeld
17:00 Evensong mit dem Chorensemble „Colla Voce“
Es ergeht herzliche Einladung!
So, 14.12. - 3. Advent (Gaudete)
Garstadt
08:30 Messfeier für die Pfarrgemeinde, Alfred u. Koletta Hetterich
Grafenrheinfeld
10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, Adolf u. Mina Lutz, Fr, 19.12.
Bergrheinfeld
Frauenmesse
MSK 18:00 Rosenkranz
MSK 18:30 Messfeier als Jahresgedächtnis für die Verstorbenen des Monats Dezember (der verg. 10 Jahre) für Andreas u. Luise Treutlein
Sa, 20.12.
Grafenrheinfeld
17:30 Vorabendmesse zum 4. Adventssonntag, 3. Seelenamt f. Maria Miosga / Georg Weihrauch / Erwin u. Sophie Mohr u. Ang. / Sieglinde Meyer u. Brüder Manfred u. Reinhold Rudloff / Jahrgang 1934/35 v. d. Schulkameraden
/ Horst, Heinz, Susi u. verst. Ang. Fehlbaum / leb. u. verst. A. Grübel u. Wahler / verst. Geschwister Faulhaber
So, 21.12. - 4. Advent
Garstadt
08:30 Messfeier für die Pfarrgemeinde, Gregor Ebert / Helmut, Eugen u. Margarete Braun
Bergrheinfeld
B
10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, 3. Seelenamt f. Elsa Edelmann / verst. Ludwig Pohli, Eltern u. Geschwister Wagner u. Ang. / Babette u. Ludwig Wolz u. Ang. / Helmut Seifert u. verst. Ang. / Ludwig Horn / Josef Dereser u. Ang. / Frieda u. Philipp Lommel / verst. Eltern Stöcker u. Ang. Wahler u. Fam. Saam
Grafenrheinfeld
10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, leb. u. verst. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr / Rita Keller / Elsa u. Ludwig Eusemann / Karola u. Heinrich Reinhart / Dorn Mark, Horst u. Ella u. verst. Ang. / Hermann Riegler (1919-2002) u. Walter Riegler (1918-1942) / Maria u. Rudolf Treutlein, Bergrheinfeld 11
Franz Pechlaner, leb. u. verst. Ang., z. MG diw. Hilfe / Helene Timov, Walter Englert u. verst. Ang.
Pfarrbüro geschlossen
Während der Weihnachtsferien ist das Pfarrbüro
vom 22.12.2014 bis einschließlich 06.01.2014
geschlossen. Danach sind wir wieder zu den
gewohnten Öffnungszeiten für Sie da.
Sternsinger
Wir treffen uns zur Kleiderausgabe am Freitag, den
19.12.2014 um 15.00 Uhr in der
St. Bartholomäuskirche.
Wer möchte noch mitmachen? Es werden
noch weitere Kinder u. Erwachsene gesucht. Einfach melden, oder
vorbeischauen. Wir würden uns freuen.
Das Sternsingerteam der Pfarrei Bergrheinfeld
Sternsinger-Aktion 2015
Bald ist es wieder soweit, die Sternsinger sind unterwegs. Damit sich
unsere Könige auch entsprechend würdig kleiden können, laden wir
ein zur Kleiderausgabe:
am Freitag, 19.12.2014 um 15.00 Uhr in der St. Bartholomäus-Kirche.
Also alle Sternsinger bitte die Gewänder abholen. Wir würden uns
sehr freuen, wenn sich noch mehr Kinder und Erwachsene (als
Begleitperson) begeistern lassen. Hier besteht auch noch kurzfristig
die Möglichkeit dabei zu sein.
Euer Sternsinger-Team
Erstmals Evensong in der Pfarrkirche Grafenrheinfeld
Diese Form dieses Gottesdienstes stammt aus der anglikanischen
Kirche und ist seit fast tausend Jahren nahezu unverändert erhalten
geblieben.
„Even meint einerseits den Abend als Zeit, die nach dem Tag ist.
Zugleich steckt im Wort Even das Bild der Ebene, das Ausgleichende,
was die Dinge ins Gleichgewicht bringt. In diesem doppelten Sinn sind
alle eingeladen, die liturgische Feier zu nutzen, die Seele auspendeln
zu lassen, sich zu lösen vom Gewesenen und sich zu besinnen“.
Evensong heißt diese Andacht, weil die Liturgie geprägt ist vom
Gesang. Zum Evensong gehört der Chor genauso wie das Lied der
zur Andacht versammelten Gemeinde. Der Evensong beginnt mit dem
Einzugsgesang des Chores.
Diese Art Gottesdienst erfreut sich auch in Deutschland insbesondere
an den großen Kathedralkirchen wachsender Beliebtheit.
Regionalkantor Rainer Aberle möchte den Evensong auch in unserer
Region etablieren. Hierzu wird ein erster
Evensong am Samstag, den 13.12.2014
um 17 Uhr in der Pfarrkirche Grafenrheinfeld
zusammen mit Dekan Werner Kirchner und dem Chorensemble
colla voce stattfinden. Der Lions Club Schweinfurt unterstützt dieses
Projekt. Der Eintritt ist frei. Um eine freiwillige Spende für die
Chorarbeit und die Kirchengemeinde wird am Ausgang gebeten.
Welttag der verstorbenen Kinder
am Sonntag, den 14.12.2014
Zu einem Gottesdienst am Weltgedenktag der verstorbenen Kinder
laden die katholische und evangelische Krankenhausseelsorge am
Leopoldina und St. Josef Krankenhaus in Schweinfurt, sowie die
Selbsthilfegruppe „Verwaiste Eltern“ alle Familien ein, die in Trauer
sind.
12 Bergrheinfeld
Wir gedenken dort der stillgeborenen und aller Kinder, die im Laufe
von Kindheit und Jugend verstorben sind. Im gemeinsamen Beten,
Singen und Erinnern soll für alle Eltern erfahrbar werden, dass sie in
ihrer Trauer über den Verlust ihres Kindes nicht alleine sind.
Wir feiern den Gottesdienst am 3. Adventssonntag, den 14. Dezember
um 15.00 Uhr in der St. Salvator-Kirche in Schweinfurt-Zürch
(Frauengasse).
Anschließend ist im nebenliegenden Gemeindehaus auch eine
Begegnung mit Tee und Adventsgebäck möglich. Selbstverständlich
sind auch Geschwisterkinder herzlich willkommen
Mit herzlichen Grüßen
Graziella Augelli-Pöppel, Pastoralreferentin
Voranzeige - Festliche Silvestergala
in der Pfarrkirche Grafenrheinfeld
am Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 18.30 Uhr
Mitwirkende: Lutz Randow,
Bamberg, Trompete und Wolfgang
Schneider, Ebern, Orgel
Den „Klassiker“ mit Trompete
und Orgel gestaltet in diesem
Jahr am Silvesterabend um 18.30
Uhr Dekanatskantor Wolfgang
Schneider aus Ebern zusammen
mit Lutz Randow, Solotrompeter
bei den Bamberger Symphonikern.
Mit einer spannenden Mischung
musikalischer Leckerbissen aus
Barock und Romantik werden die
beiden Solisten ihr Publikum auf
den Jahreswechsel einstimmen.
Kartenservice
Karten erhalten Sie bei
den bekannten Vorverkaufsstellen - in Grafenrheinfeld in der
Gemeindebücherei Tel. 09723-913345, in der St. Helena-Apotheke, Tel.
09723-3801; in Schweinfurt bei Musikhaus Neuner, Tel. 09721-22555.
Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren erhalten 50 % Ermäßigung. Die
Reihen sind numeriert.
Katholischer Kirchenchor
Weihnachtskonzert am 26.12.2014
Ein besonderer musikalischer Höhepunkt zum 110-jährigen Bestehen
des Grafenrheinfelder Gesangvereins erwartet die Besucher am
zweiten Weihnachtsfeiertag in der Pfarrkirche Kreuzauffindung.
Der Gesangverein 1904 Grafenrheinfeld und der Kirchenchor aus
Bergrheinfeld führen gemeinsam mit einem Orchester der Hochschule
für Musik in Würzburg das "Weihnachtsoratorium" von Heinrich
Fidelis Müller (1837-1905) auf.
Das Werk erzählt mit eingängigen, besinnlichen und festlichen
Liedern, Chören und Arien die Weihnachtsgeschichte vom Advent bis
zum Dreikönigstag und lädt ein, den Lärm und die Geschäftigkeit der
Vorweihnachtszeit hinter sich zu lassen.
Als Solisten konnten die beiden aus Schweinfurt stammenden Sänger
Anna T. Geiss (Sopran), Bernhard Oberländer (Tenor) sowie Rüdiger
Krehbiel (Bass) gewonnen werden.
Den Grafenrheinfelder Chor hat Nelly Winter einstudiert, die
Gesamtleitung liegt bei Udo Baake.
Das Konzert am 26.12. beginnt um 17.30 Uhr.
Karten zu 7 EUR gibt es an der Abendkasse und ab 01.12. im Vorverkauf
in der Gemeindebibliothek Bergrheinfeld und der St.-HelenaApotheke, Grafenrheinfeld.
Evang. - Luth. Kirchengemeinde
Zum Guten Hirten
Bergrheinfeld - Grafenrheinfeld - Garstadt
E-Mail: pfarramt.bergrheinfeld@elkb.de
Unsere Kirchengemeinde im Internet:
www.juergen-hoefling.de/zum-guten-hirten/ Wochenspruch: Sonntag 3. Advent
Bereitet dem Herrn den Weg; denn siehe, der Herr kommt gewaltig.
Jesaja 40,3.10
Sa. 13.12. 15-17 Uhr Kidsbandprobe
So. 14.12. - 3. Advent
09.30 Uhr Gottesdienst in Bergrheinfeld mit Taufe und Einführung des Kirchenvorstehers Hans Hadasch und der Band Joy.
Mo. 15.12.
09.30 Uhr
14.30 Uhr
Krabbelgruppe
Hausbibelkreis bei Rosemarie Handschuh.
Di. 16.12.
14.30 Uhr Seniorentreff ab 60 im Gemeindesaal. „Adventsfeier“. Ref. R. Böhm.
ab 17.20 Uhr Gitarrengruppen / Kirchenband im 14tägigen Wechsel Mi. 17.12.
08-09 Uhr
09.30 Uhr
16.30 Uhr
17.45 Uhr
Gebetstreff im Gemeindesaal
Krabbelgruppe im Gemeindesaal
Konfirmandenunterricht
Konfirmandenunterricht
Do. 18.12.
15.00 Uhr
Gottesdienst mit KAH Werneck
Sa. 20.12. 15-17 Uhr 18.00 Uhr Kidsbandprobe
Abendgottesdienst in Bergrheinfeld (Winterkirche ab sofort im Gemeindesaal, außer an besonderen Gottesdiensten)
So. 21.12. - 4. Advent
09-11 Uhr Kinderkirchenmorgen
Öffnungszeiten Pfarramt:
Montag und Mittwoch von 14 -17 Uhr.
Adresse: Schleifweg 7, 97493 Bergrheinfeld. Tel: 09721/791424
Kinderkirchenmorgenvorbereitung nach Vereinbarung.
Infos für Bergrheinfeld: Frau Dalwyna Thomä, Tel. 99804, für Grafenrheinfeld Frau Stephanie Berlenz, Tel. 0160/1114323.
Der Seniorentreff ab 60 freut sich auf ihren Besuch.
Jeden letzten Dienstag im Monat treffen sich Frauen und Männer in
geselliger Runde. Nähere Info bei Rosmarie Böhm, Tel: 09723 / 7320.
Nächster Termin 16.12., 14.30 Uhr im Gemeindesaal.
Winterkirche ab 20.12.
Ab Samstag, den 20.12. finden in der Winterzeit die Gottesdienste im
Gemeindesaal statt. Dieser lässt sich in den Wintermonaten besser
beheizen. Die besonderen Gottesdienste (Weihnachten, Epiphanias,
Ostern) werden weiterhin in der Kirche gefeiert.
Erinnerung an das Jubiläumsjahr 2014
Unsere Festschrift zum Jubiläumkönnen Sie im
Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten erwerben.
Preis 2,-- EUR Mit dem Erwerb unterstützen
Sie unsere Kirchengemeinde.
Vielen Dank.
Öffnung des Adventsfensters
Am Abend des 30. November, dem 1. Advent, wurde an der Kirche
„Zum Guten Hirten“ das diesjährige Adventsfenster geöffnet. Im
Mittelpunkt der kleinen Feier stand das Thema "Engel". Engel müssen
nicht zwangsweise Wesen mit Flügeln in goldenen Gewändern
sein, sie können durchaus auch in menschlicher Gestalt auftreten.
Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von Mitgliedern der
Gitarrengruppe. In seiner Andacht betonte Pfarrer Bauer, dass es
gerade für die heutigen Menschen wichtig sei,
sich im Advent Zeit für besinnliche Momente
zu nehmen; die "Stille Zeit" auch als solche
wahrzunehmen. Im Anschluss war noch
ausreichend Zeit für Gespräche bei Glühwein
und Weihnachtsgebäck. Zum Andenken durfte
sich jeder, der wollte, einen gebastelten
Weihnachtsstern mit nach Hause nehmen. Ein
herzlicher Dank an das Gestaltungs- und an das
Vorbereitungsteam, sowie an die Mitglieder der
Gitarrengruppe.
Foto: Jürgen Höfling
Bergrheinfeld 13
Feuerwehr
Feuerwehrverein Bergrheinfeld
Weihnachtsfeier im Feuerwehrgarten
Die diesjährige Weihnachtsfeier findet am Freitag, den 12. Dezember
ab 17 Uhr im Feuerwehrgarten neben dem Feuerwehrhaus statt.
Für Speis und Trank ist auch dieses Jahr wieder gesorgt. Unsere
Feuertonne mit der "Leiter-Spezialkonstruktion" und dem darüber
hängenden Glühweintopf wird wieder alle Durchgefrorenen
erwärmen. Auch der Hunger kommt dank unseres Holzkohlegrills
und leckeren Bratwürsten und Steaks nicht zu kurz. Für die Kinder
haben wir wieder warmen Kinderpunsch. Um eine bessere Planung
zu ermöglichen bitte über das Anmeldeformular auf der Startseite der
Homepage oder per E- Mail an mail@mroesch.de anmelden. Natürlich
sind auch „Spontan- Besucher“ willkommen!
Eingeladen sind alle Mitglieder mit Familien.
Vereinsnachrichten
TSV 07 Bergrheinfeld
Fussballabteilung
Turniersieg der U13
Einen Hallenauftakt nach Maß lieferte die U13 bei ihrem ersten
Hallenturnier in Grafenrheinfeld ab.
Mit Sage und schreibe 28:1 Toren und sechs Siegen aus sechs Spielen
überzeugten die Bercher Jungs auf der ganzen Linie.
Schon im ersten Spiel gegen die Gastgeber sah man die Spielfreude
der Jungs und man zerlegte die Rafelder mit einem klaren 5:0.
Auch die folgenden Gruppenspiele gegen die DJK Schwebenried/
Schwemmelsbach (8:1), JFG Erland Region (5:0) und den VfL Volkach
(2:0) boten das gleiche Bild.
Im Halbfinale ging es dann gegen die JFG Werngrund, doch an diesem
Tag waren die Bercher einfach zu gut aufgelegt und gewannen
Die siegreiche Mannschaft (Bild) h.v.l.: Paul Dürr, Andy Kuhn, Luis
Kommer, Alexander Hiernickel, Maurice Ment, Jürgen Kommer
v.v.l.: Luca Friedrich, Tim Stannarius, Vincent Stauche, Lorenz Kuhn
14 Bergrheinfeld
wiederum klar mit 3:0.
Im Finale trafen wir dann auf unseren Ligakonkurrenten und Kreisliga
zweiten die JFG Altmain Schorn. Von Beginn an zeigten die Jungs aber,
dass es hier nur einen Sieger geben wird und schossen die JFG mit 4:0
aus der Halle.
Torschützen: Vincent Stauche (10), Lorenz Kuhn (7), Maurice Ment (5),
Luca Friedrich (3), Alexander Hiernickel (2), Paul Dürr (1)
Zweites Hallenturnier unserer U11-3 (Jahrgang 2005) am 07.12.2014
in Rimpar
Einen Tag nach Nikolaus rückten wir mit unserer Truppe in Rimpar,
zu unserem zweiten Hallenturnier in dieser Wintersaison an. Da wir
keinen Ausfall zu beklagen hatten, sprich niemand wurde in den
berühmten Sack gesteckt, waren wir guter Dinge und wollten ein
positives Bild für Bergrheinfeld abgeben.
Die frisch zusammen gestellte Mannschaft tat sich anfangs noch
ersichtlich schwer, einen schönen Spielaufbau aufs Feld zu bringen.
Das erste Match gegen die Hausherren aus Rimpar war geprägt
von Fehlpässen und Unsicherheit. Lediglich ganz vorne und ganz
hinten wurde die Ruhe und Sicherheit aus dem letzten Turniersieg
ausgestrahlt. Durch einige Einzelleistungen unseres Spielmachers
Noah gingen wir verdienter Maßen in Führung und konnten das
Auftaktspiel auch mit 3:1 für uns entscheiden.
Im zweiten Spiel gegen SC Lindleinsmühle versuchten wir die
Spielabläufe zu optimieren und nun lief es auch im Mittelfeld um
einiges besser! Die Jungs agierten immer mehr als Team, konnten aber
leider ihre Chancen nicht optimal ausnutzen und siegten „nur“ mit 1:0.
Der SV Veitshöchheim hatte bis hierher noch keinen Punkt holen
können und warf nun sein ganzes Können in die Waagschale! Sie
waren in der ersten Hälfte klar die bessere Mannschaft, gingen
aggressiver in die Zweikämpfe und verdienter Maßen in Führung!
Aber anstatt einzubrechen und das Spiel als verloren abzuhaken, hat
sich unsere Mannschaft zusammen gerissen und das Spiel mit Klasse
und Spielwitz gedreht! Am Ende stand es dann doch 3:1 für den TSV
Bergrheinfeld.
Unsere letzte Begegnung und gleichzeitig das Spitzenspiel in Gruppe
A war gegen die TSG Estenfeld. Eine uns komplett ebenbürtige
Truppe, die aus einer starken Defensive heraus ihr Spiel aufbauten.
Das Abwehrbollwerk konnte nur selten geknackt werden und dann
nutzten wir leider unsere wenigen Chancen nicht konsequent aus!
Im letzten Drittel des Spiels fasste sich ein gegnerischer Stürmer
ein Herz und zog auf Höhe des Strafraums „volle Kanne“ ab. So ein
Ding wäre eigentlich drin gewesen, aber eben nur eigentlich! Unser
Schlussmann machte sich nochmal
richtig lang und hat den Ball sicher
übers Tor geleitet. GLANZPARADE.
Nach diesem Wachrütteln haben
wir offensiv nochmal alles gegeben
und ein sogenanntes Dauerfeuer auf
den Estenfelder Kasten begonnen!
Schlussendlich hat ein strammer
Schuss, dank Abpraller, den Weg ins
Tor gefunden! Sieg, Gruppensieg,
Finaaaaale.
Dort stand uns nun die SG
Margetshöchheim gegenüber,
die in ihren vier Gruppenspielen
zusammen 16 Tore erzielt hatten!
Wir waren gewarnt. Mit dem Anpfiff
des Finalspiels haben unsere Jungs
erst richtig begonnen Fußball zu
spielen. Man muss ganz klar sagen,
wir haben unsere beste Leistung
bis zum Schluss aufgehoben.
Unser früher Führungstreffer
hatte zusätzlich für Verwirrung
im gegnerischen Team gesorgt.
In der zweiten Spielhälfte hat ein Doppelschlag die
Verteidigung zweimal bravourös matt gesetzt. Erst
der Gegentreffer hat ein kurzes Aufbäumen der
Margetshöchheimer bewirkt, was durch unser viertes
Tor kurz vor dem Schlusspfiff allerdings im Keim
erstickt wurde! Endstand 4:1 für den TSV Bergrheinfeld.
HAMMER!
Für viele ein nicht zu erwartendes Endergebnis, aber
durchaus hochverdient. Ganz, ganz großes Kino Jungs.
RESPEKT.
U 9-I Perfekter Start in die Hallensaison!
Mit einem unerwarteten Turniersieg in Grafenrheinfeld
sind wir perfekt in die Hallensaison gestartet. Da der
FC Schweinfurt 05 nicht angetreten war, wurde aus
unserer 5er Gruppe eine 4er Gruppe, in der wir mit 7
Punkten Gruppenerster wurden und ins Finale einzogen.
Dort wartete Duo Dettelbach auf uns, die an diesem
Tag sehr stark spielten und mit 12 Punkten und 13:0
Toren Gruppenerster wurden. Es war ein richtig tolles
Endspiel. Unsere Jungs gaben keinen Ball verloren,
rackerten, kämpften um jeden Zentimeter und so
gewannen wir gegen Dettelbach mit 1:0. Eine ganz starke
Leistung Jungs. Bitte so weiter machen.
Die Spiele im Überblick:
TSV Bergrheinfeld – SG Geldersheim/Euerbach 4:0
Tore: Noah (3), Niilo
TSV Bergrheinfeld – TSV Ettleben/Werneck 0:0
TSV Bergrheinfeld – SV Oberwerrn 2 : 1 Tore: Noah, Ryan
Finale: TSV Bergrheinfeld – Duo Dettelbach 1 : 0 Tor: Tim
Folgende Kinder waren im Einsatz: Niilo Müller, Aaron Eisenhut, Ryan
Nickel, Leander Zangl, Tim Pfister, Jan Pfister, Noah Djalek, Haytam
Abboutajeddine, Fabio Kiesel.
Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten
Rutsch ins neue Jahr.
Eure Trainer Christian und Sven
U9 II - Turniersieg in der Halle!
Am vergangenen Sonntag haben wir unser erstes U9II Turnier in
der Wintersaison bestritten. Wir folgten der Einladung unserer
Nachbargemeinde, dem TSV Grafenrheinfeld. Dort bestritten wir in
unserer Gruppe vier Vorrundenspiele. Im ersten Spiel gegen den FC
05 Schweinfurt behielten wir mit 1:0 knapp die Oberhand. Weitere
Siege gegen die DJK Schwebenried/ Schwemmelsbach (3:0), SV
Schwanfeld (2:1) folgten. Im letzten Gruppenspiel trennten wir uns
von der SG Mühlhausen/Schraudenbach mit einem 2:2 unentschieden.
So zogen wir als Gruppenerster ins Finale gegen den Gastgeber TSV
Grafenrheinfeld ein.
In einem spannenden Finale gingen wir schnell mit 2:0 Toren in
Führung. Es sah alles nach einem souveränen Erfolg unserer Jungs
aus. Mit einem Doppelschlag aus dem nichts (zwei unhaltbare
Fernschüsse) stellten die Rafelder jedoch den Spielverlauf auf
dem Kopf. So kam es, wie es kommen musste, der Sieger wurde
im Siebenmeterschießen ermittelt. Hier hatten wir zwei Mal die
Entscheidung auf dem Fuß, konnten jedoch die entscheidenden
Siebenmeter nicht verwandeln. Letztendlich behielten wir dann in der
ersten K.O.-Runde die Oberhand und konnten unter großem Jubel den
ersten Hallentitel der Saison einfahren.
Am Freitag, 12.12.2014 steht ein ganz besonderer Ausflug auf dem
Programm. Wir reisen zum Bundesligaheimspiel der TSG Hoffenheim
gegen die Eintracht aus Frankfurt. Dort dürfen dann unsere Kids
die Bundesligaprofis als Einlaufeskorte aufs Feld begleiten.
Dieses tolle Erlebnis haben wir unserem Turniererfolg beim KiwiWohltätigkeitsturnier zu verdanken. Dort haben wir im Sommer den
ersten Platz belegt und uns dieses unvergessliche Erlebnis gesichert.
Am Erfolg waren beteiligt: Ögütcü Yasin, Sörgel Mick, Piller Liam,
Amrhein Felix, Neuhauser Sam, Neundörfer Stella-Sophie, Eusemann
Mario, Eisend Mika, Stöcker Max.
Vorrunde:
TSV Bergrheinfeld – FC 05 Schweinfurt
Tor: Sam Neuhauser
TSV Schwebenried/Schwem. – TSV Bergrheinfeld
Tore: Mika Eisend 2x, Sam Neuhauser
SV Schwanfeld – TSV Bergrheinfeld
Tore: Mika Eisend, Sam Neuhauser
SG Mühlhausen/Schrau. – TSV Bergrheinfeld
Tore: Sam Neuhauser 2x
1:0
0:3
1:2
2:2
Bergrheinfeld 15
Finale
TSV Grafenrheinfeld – TSV Bergrheinfeld Tore: Mika Eisend 4x, Sam Neuhauser, Piller Liam
16:30 Uhr Frauen TSV Bergrheinfeld – HSG Volkach II
2 : 2 (3:4 n.E)
Handballabteilung
Handball D-Jugendturnier in Würzburg
Am vergangenen Sonntag lud die TG Würzburg-Heidingsfeld zum
ersten D-Jugendturnier der Saison, welches auch das erste Turnier im
D-Jugendbereich für unsere Mannschaft war. Hoch motiviert und mit
drei Auswechselspielern fuhren wir nach Würzburg. Bereits im ersten
Spiel merken die jungen Spielerinnen und Spieler, dass sie nichtmehr
in der E-Jugend sind und mussten eine 1:5 Niederlage gegen die TG
Höchberg wegstecken. Im zweiten Spiel gegen Hammelburg waren
alle wach. Durch gutes Pass- und Laufspiel konnten wir einen klaren
12:3 Sieg einfahren. Gegen den Heimverein (TG Heidingsfeld) mussten
wir eine weitere Niederlage an diesem Tag einstecken. Trotz gutem
Zusammenspiel ging die Partie mit 8:2 an unsere Gegner. Im letzten
Spiel gaben wir alles und konnten mit viel Fleiß und fairem Spiel
gegen den TSV Münnerstadt noch einen 6:9 Sieg einfahren. Fazit: Den
ersten Schritt in die D-Jugend haben wir gemacht. Mit zwei Siegen
haben wir ein gutes Turnier gespielt. Macht weiter so!!
Es spielten: Pascal Kaysers (Tor), Jonas Kapellner, Elias Eusemann,
Jens Eusemann, Johanna Kalina, Simon Fenner, Vincent Schwiederik,
Hanna Faulhaber, Leonard Faulhaber, Luca Edelmann.
Handball E-Jugendturnier in Bergrheinfeld
Am Sonntag fand in heimischer Halle das E-Jugendturnier der
Saison 2014/15 statt. Zum Turnier sind 8 Mannschaften aus der
Region angereist. Im ersten Spiel trafen die Berger auf den MHV
Schweinfurt. Noch unkonzentriert, fand unsere Mannschaft nur
schwer ins Spiel, weshalb wir zum Auftakt eine Niederlage von 2:4
hinnehmen mussten. Im zweiten Spiel klappte alles besser und wir
gingen mit einem Sieg 6:1 gegen den VFL Bad Neustadt vom Feld.
Auch im dritten Spiel waren die Berger Handballkids den Spielern
des FC Bad Brückenau überlegen und gewannen klar mit 5:2. Im
letzten Spiel ließen die Kräfte nach. Der HSC Bad Neustadt spielte
schnell, so dass wir uns im Abschlussspiel mit 8:1 geschlagen geben
mussten. Das Wichtigste ist es hat allen Spielern viel Freude gemacht
und wir konnten Spielerfahrung sammeln. Die zahlreichen Zuschauer
haben ihr Kommen sicher nicht bereut. Ein besonderes Dankeschön
an unsere zahlreichen Helfer im Hintergrund. Ohne eure tatkräftige
Unterstützung hätte nicht alles so reibungslos funktioniert! Vielen
Dank!
Es spielten: Lennox Fuchs (Tor), Bastian Griebel, Moritz Neumann,
Felix Lang, Felix Ulrich, Soléne Rueff, Fabio Mikalo, Leonard
Faulhaber, Linus Fenner, Elias Eusemann; Bericht: Christiane Göb
ÜBL B-Jugend m
MHV Schweinfurt – TSV Bergrheinfeld
20 : 12
Im Rückspiel gegen die Schweinfurter verpennten die Bercher Jungs
die komplette erste Hälfte und erzielten lediglich vier Tore. Die
Gegner nutzten unsere Fehler und Unkonzentriertheiten eiskalt aus
und führten zur Halbzeit verdient mit 12:4. Dass die Schnüdel jedoch
auch nur mit Wasser kochen zeigte Durchgang Nummer zwei. Unsere
Abwehr ging beherzter zur Sache und im Angriff wurden endlich die
Lücken genutzt. So endete die zweite Halbzeit unentschieden mit 8:8.
Endergebnis 20:12.
Es spielten: Hannes Heilmann, Florian Niklaus 3, Manuel Eusemann
3, Johannes Dotzel, Luca Werthmann 2, Daniel Hantschel 2, Michael
Weth, Marcel Gaspar 1, Rene Luck 1; MaRö
Weitere Ergebnisse:
Männer TG Würzburg III - TSV Bergrheinfeld II Frauen FC Bad Brückenau - TSV Bergrheinfeld Am kommenden Samstag, 13.12.14, spielen:
14:45 Uhr Männer TSV Bergrheinfeld II – TV Königsberg II
16 Bergrheinfeld
Wer hat Lust und Interesse am Handballspiel? Einfach kennenlernen:
Kindern und Jugendlichen bietet Handball eine neue Erlebniswelt.
In Bergrheinfeld besteht die Möglichkeit, diese Sportart kennen zu
lernen. Mädchen und Jungs können gerne zu einem Schnuppertraining
kommen. Hier sind die Trainingszeiten der Nachwuchsmannschaften:
Training der D-Jugend
Donnerstag 18:00 bis 19:00 Uhr, Jahrgänge 2002 - 2003,
Ansprechpartner Edelmann Jürgen Tel. 09723/930277 oder
015229591137.
Training Handball-Minis und E-Jugend
Dienstag von 16:30 bis 17:45 Uhr, Jahrgänge 2004 - 2006,
Ansprechpartnerin Christiane Göb Tel. 01634582199
Training der Super-Minis
Dienstag, ab 17:00 Uhr (Turnhalle Grundschule), Jahrgänge 2007 und
jünger
Ansprechpartner Kraus Peter Tel. 09721/5099385 oder 01756142214.
Unter www.tsvbergrheinfeld.de/handball weitere Infos/Bilder. hof Korbballabteilung
Am kommenden Wochenende spielen:
Samstag, 13.12.2014
Jugend 9 II
13.00 Uhrin Niederwerrn (TSV Röthlein, SV Oberwerrn)
Jugend 12 II
16.45 Uhrin Niederwerrn (TSV Grafenrheinfeld I, TSV Grafenrheinf. II)
Sonntag, 14.12.2014
Frauen III
16.30 Uhrin Wilh.-Sattler TH, SW (DJK SW II, TVJahn SW)
Frauen V
14.00 Uhrin Wilh.-Sattler TH, SW ( TSV Ettleben III, TSV Kützberg II)
Wir wünschen unseren Mannschaften sportlichen Erfolg und laden
alle Freunde des Korbballsports ganz herzlich zum Zuschauen ein.
S. Schmitt
FC Garstadt – Weihnachtsfeier
Einladung zur Weihnachtsfeier Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am
Samstag, den 13. Dezember 2014
um 19:30 Uhr im Sportheim statt.
Hierzu laden wir alle Bürgerinnen und Bürger von Garstadt ein mit
uns ein paar besinnliche Stunden zu verbringen.
Viele aktive Mitglieder haben für die Weihnachtsfeier ein
Rahmenprogramm zusammengestellt und den Nikolaus eingeladen,
der Geschenke verteilen wird.
Von 18:00 – 19:00 Uhr und nach dem Rahmenprogramm werden auch
warmen Speisen angeboten.
Voranzeige
„Glühwein am Rathaus“ am 4. Adventssonntag, den 21.12.2014
Ab 16:00 Uhr bieten wir Glühwein und Bratwurst an.
Alle Bürgerinnen und Bürger von Garstadt und Bergrheinfeld sind
herzlich eingeladen.
Die Vorstandschaft
Bürgerliche Schützengesellschaft
21 : 30
35 : 9
Einladung zur Weihnachtsfeier
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am
Samstag, den 13. Dezember 2014 um 19:00 Uhr
im Schützenhaus statt. Hierzu laden wir unsere Vereinsmitglieder,
Jungschützen, Freunde und Gönner mit ihren Familien recht herzlich
ein. Neben einem kleinen Rahmenprogramm wird, wie jedes Jahr, der
Nikolaus mit seinem Gefolge für die „Kids“ erwartet. Für Groß und
Klein findet auch wieder unsere große Tombola, mit vielen schönen
Preisen, statt.
An dieser Stelle sagen wir allen Geschäftsleuten aus Nah und Fern
recht herzlichen DANK für die Vielfältigkeit der Sachspenden.
Verbringen Sie bei Kerzenschein, im weihnachtlich geschmückten
Saal, mit uns zur Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest
ein paar nette unterhaltsame Stunden. Wir würden uns freuen, wenn
viele unserer Einladung folgen könnten.
Voranzeige: Waldweihnacht am Schützenhaus
Wir möchten jetzt schon bekannt geben, dass unsere Waldweihnacht,
das Event, welches bei vielen Gästen bereits zur Beliebtheit geworden
ist, am
Samstag, den 20. Dezember 2014 ab 16:00 Uhr
stattfindet. Hierzu laden wir alle Bergrheinfelder und Garstädter
Bürger, sowie Gäste aus Nah und Fern recht herzlich ein.
Die Umrahmung des Platzes mit den Lichterketten und den
Feuerschalen geben das passende Ambiente und die perfekte
Möglichkeit, sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest, welches ja
dann nicht mehr weit hin ist, einzustimmen.
Für den großen und kleinen Hunger gibt es zwischendurch gegrillte
Bratwürste und viele andere Leckereien. Natürlich darf auch der
Glühwein nicht fehlen, der auch bei kaltem Wetter für wohlige Wärme
von innen sorgt. Lassen Sie den Alltagsstress hinter sich, planen Sie
schon heute diesen Termin in Ihrem Kalender mit ein und verbringen
Sie mit uns ein paar unterhaltsame Stunden in geselliger Runde.
Die Vorstandschaft
Bergrheinfelder Schützen für gute Leistungen geehrt
Im Rahmen eines Ehrenabends zeichnete Schützenmeister Ralf
Brach die Sportschützen der BSG Bergrheinfeld aus, die dieses Jahr
an den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften erfolgreich
teilgenommen hatten.
Neben zahlreichen ersten Plätzen bei den Gau- und
Bezirkswettkämpfen waren die Bergrheinfelder Schützen bei den
Bayerischen Seniorenmeisterschaften sowie den Bayerischen und
Deutschen Meisterschaften erfolgreich. Schützenmeister Ralf Brach
übernahmen die Ehrungen der Sportschützen.
Mit einem Meistertitel in der Klasse Luftgewehr Auflage kamen die
Senioren B von den Deutschen Meisterschaften zurück. Hier war die
Mannschaft mit Heinrich Jansohn, Rudi Kirchner und Peter Herdel
erfolgreich. Ebenfalls Deutscher Meister wurde die Mannschaft mit
Rudi Kirchner, Peter Herdel und Erich Haas in der Klasse Kleinkaliber
Zielfernrohr 100 Meter. Dazu gesellten sich noch zwei zweite Plätze bei
den Deutschen Titelkämpfen in der gleichen Klasse. Insgesamt neunmal Platz eins hieß es bei den Bayerischen
Meisterschaften, dazu kamen vier zweite Plätze und sechsmal Rang
drei im Einzel und in den Mannschaftswettbewerben. Hier waren
besonders die Seniorenteams Siegfried Schäfer, Rudi Finger, Rudolf
Berninger, Heinrich Jansohn, Rudi Kirchner, Peter Herdel, Manfred
Rüthlein und Theo Ankenbrand sehr erfolgreich.
Bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften errangen die BSGSchützen insgesamt acht erste und vier zweite sowie einmal Rang
drei. Diesen großen Erfolg garantierten Rudi Finger, Rudolf Berninger, Heinrich Jansohn, Rudi Kirchner, Manfred Seufert und Peter Herdel. Brach freute sich über diese großen Erfolge und lobte diese
außerordentlich guten Leistungen. Weiter betonte er, auch die
Jugendarbeit genieße bei der BSG einen hohen Stellenwert. Seinen
Dank sprach Brach Bürgermeister Peter Neubert für die finanzielle
Unterstützung der Jugendarbeit aus. Weiter dankte er allen Helfern
für deren Einsatz während des Jahres und hier besonders der
Seniorenriege.
CSU Bergrheinfeld
Familienfreundliche Aktion beim Christbaumkauf
Christbäume - Verkaufsaktion 2014
Der CSU Ortsverband und die Gemeinderatsfraktion organisieren
am Samstag 13. Dezember 2014
wieder eine Christbaum - Verkaufsaktion
in der Zeit von 8.30 bis 11 Uhr im Bergrheinfelder Zehnthof.
Es stehen ca. 150 Tannen und Fichten aus dem Spessart sowie
"Original dänische Nordmanntannen" zum Verkauf bereit. Der
Verkaufserlös kommt einem sozialen Zweck zugute. Auch in diesem
Jahr ist folgende familienfreundliche Aktion für junge Eltern geplant: Familien aus Bergrheinfeld und Garstadt mit neugeborenen Kindern
im Jahre 2014 erhalten (gegen Nachweis z.B. Geburtsurkunde, ...)
einen Gutschein in Höhe von 15 Euro zum Christbaumkauf. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Dieter Wagner (Ortsvorsitzender) und Ulrich Werner
(Fraktionssprecher) Bergrheinfeld 17
Eigenheimervereinigung Bergrheinfeld - Garstadt
Die Eigenheimervereinigung Bergrheinfeld - Garstadt wünscht allen
Bürgern und Bürgerinnen ein friedvolles Weihnachtsfest und alles
Gute für 2015
Die Vorstandschaft
Freie Wähler
Adventsmarkt in Bergrheinfeld
Bereits zum 14. Mal fand der Bergrheinfelder Adventsmarkt statt,
veranstaltet von den Freien Wählern Bergrheinfeld/Garstadt. An zwei
Tagen erwartete die Besucher ein breites Angebot im weihnachtlich
geschmückten und stimmungsvoll beleuchteten Zehnthof und im
Zehnthaus. Eröffnet hat den Markt am Samstag Norbert Mohr, Vorsitzender
der Freien Wähler Bergrheinfeld/Garstadt. Dabei wies er auf das
hochwertige Programm an und wünschte den Besuchern ein schönes
Verweilen. Das vielfältige Angebot der Aussteller sorgte für einen
abwechslungsreichen Bummel durch den Markt.
Das Bild zeigt die Bergrheinfelder Musiker bei ihrem Auftritt im
Zehnthof. FOTO: HORST FRÖHLING
Verschiedene musikalische
Aufführungen wie das
Klarinettenensemble der
Musikschule, Kinderchor,
„Junge Stimmen im Advent“
und der Musikverein
Bergrheinfeld setzten an
beiden Tagen klangliche
Akzente. Der Renner am
Sonntagnachmittag war
die Kindervorstellung
von „Frau Holle – ein
Weihnachtsmärchen“, vom
Marionetten-Haustheater
Tobias Klug. Eine Tombola zu
Sehr gut besucht war der
Bergrheinfelder Adventsmarkt, hier ein Blick in den
Zehnthof.
FOTO HORST FRÖHLING
18 Bergrheinfeld
Gunsten der Sternstunden des Bayerischen Rundfunks rundete das
Angebot ab.
Kaninchenzuchtverein B1139 Bergrheinfeld
Einladung Weihnachtsfeier
Unsere Weihnachtsfeier mit Ehrungen findet
am Sonntag, den 14.12.2014
um 15:00Uhr
im Vereinsheim Jahnstraße statt.
Es hat sich der Bezirksvorsitzende Josef Steinack angemeldet.
Eingeladen sind alle Mitglieder und Freunde unseres Vereins.
Allen die nicht dabei sein können, wünscht die Vorstandschaft Frohe
Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.
gez. Thomas Posselt
Katholischer Frauenbund Bergrheinfeld
Unterwegs mit den Hirten Adventsfeier des katholischen Frauenbunds
Ein von Ulli Walter und ihren Helferinnen festlich und liebevoll
geschmückter Pfarrsaal erwartete die 90
Frauen des Katholischen Frauenbunds
im Zweigverein Bergrheinfeld, die der
Einladung zur Adventsfeier gefolgt
waren. Die vielen kleinen Hirten und
Schafe auf den Tischen stimmten bereits
beim Betreten des Raums auf das Thema
der Adventsfeier ein. Gemeinsam mit
den Hirten, die in der damaligen Zeit
ungebildete, manchmal auch verrufene
Außenseiter der Gesellschaft waren,
erspürten die Gäste das Wunder im Stall
von Bethlehem neu.
Nach der besinnlichen Andacht,
aufgelockert durch ein Hirtenspiel
von Anita Grob, Irene Spath und
Monika Eusemann, war Zeit für das
persönliche Gespräch bei Tee und Gebäck.
Anschließend erläuterte Frau Götz von
der Bahnhofsmission Schweinfurt die
wichtigen, aber oft wenig bekannten
Aufgaben dieser Einrichtung. Mit einer Spende von 500 Euro drückten die Bergrheinfelder Frauen die Wertschätzung dieser Arbeit aus.
• Fahrt zurück nach Kappl zum Zimmer in Sammeltaxis (selbst
organisieren).
• Sonntag früh 8:00 Uhr Koffer in den Bus, Abfahrt nach Ischgl
• Frühstücken ist auf der Idalp möglich.
• Skifahren mit Apres-Ski bis ca. 17:30 Uhr.
• Um ca. 18:00 Uhr fährt uns der Bus wieder nach Bergrheinfeld.
• Ankunft in Bergrheinfeld ca. 1:00 Uhr
Eingeschlossene Leistungen:
• Sämtliche Busfahrten.
• Zwei Übernachtung in Ferienwohnungen mit Doppel- DreierViererzimmer, alle in einem Haus.
Die Quicky-Fahrt ist nur für maximal 29 Personen buchbar, da die
Zimmer begrenzt sind.
Kosten: Mitglieder 150,00 Euro, Nichtmitglieder 170,00 Euro
Teilnahme ab 18 Jahre. Kinder und Jugendliche nur mit
Aufsichtsperson. Für weitere Fragen stehe ich Euch gerne unter
mario@scberch.de zur Verfügung.
Euer Mario Geßner
Am Ende des Abends gab es viele positive Rückmeldungen an die
Vorstandschaft des Katholischen Frauenbunds, die sich bei allen
Gästen nochmals für das zahlreiche Erscheinen bedankt und dies als
Motivation für die weitere Arbeit betrachtet.
gez. Monika Rösch
Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein
friedvolles Weihnachtsfest und bedanken uns gleichzeitig für die
Unterstützung bei allen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. Wir hoffen,
dass wir allen etwas bieten konnten und werden natürlich auch im
neuen Jahr wieder unser Bestes geben. Bleibt zu wünschen, dass eure
Wünsche in Erfüllung gehen.
5-Tages-Erlebnisreise in die Toskana
Liebe Frauen, für unsere 5-Tages-Erlebnisreise in die Toskana mit
Florenz – Pisa – Lucca – Cinque-Terre vom 29. April bis 03. Mai 2015
gibt es noch freie Plätze.
Nachdem in diesem Jahr bei unserer Reise nach Paris nicht alle
angemeldeten Mitglieder mitfahren konnten und beim Frauenbund in
Grafenrheinfeld im Bus noch einige Plätze frei waren, wollen wir im
nächsten Jahr einen gemeinsamen Ausflug mit dem Grafenrheinfelder
Frauenbund machen.
Wir fahren wieder mit der Firma Bengel. Die Reise kostet für
Mitglieder 396 Euro (Nichtmitglieder bezahlen 10 Euro mehr),
vorausgesetzt unsere beiden Busse sind mit mindestens je 45
Personen besetzt. Ansonsten erhöht sich der Preis lt. Reiseprogramm.
Der Einzelzimmerzuschlag liegt bei 69,-- Euro.
Das komplette Reiseprogramm mit Leistungen kann auf unserer
Homepage unter www.bergrheinfeld.frauenbund-wuerzburg.de
nachgelesen werden.
Im „Grafenrheinfelder“ Bus gibt es noch freie Plätze. Gerne können
sich auch Nichtmitglieder anmelden. Anmeldungen nimmt Frau Doris
Hauke, Tel. Nr. 90789 entgegen.
gez. Anita Grob und Helma Popp
Skiclub Bergrheinfeld
Hallo Skifreunde,
die Quicky-Skifahrt 2015 geht wieder nach Ischgl, diesmal mit zwei
Übernachtungen vom 17 bis 19 April 2015.
Maximale Teilnehmerzahl 29 Personen.
Anmeldung über unser Web-Seite www.skiclub-Bergrheinfeld.de
Hier die Infos:
• Abfahrt Freitag 17.04.2015 um 13:00 Uhr
• Ankunft, Ferienwohnungen in Kappel ca. 20:00 Uhr.
• Abendessen ist in 200 Meter Entfernung in einem Hotel möglich.
• Oder mit dem Sammeltaxi (7 Personen ca. 26 Euro) nach Ischgl
fahren.
• Samstagfrüh ca. 9:00 Uhr Abfahrt mit dem Bus nach Ischgl.
• Frühstücken ist auf der Idalp möglich.
• Skifahren mit Apres-Ski bis ca. 18:00 Uhr.
• Busfahrt zur Unterkunft nach Kappl (ca. 8 km).
• Fahrt mit dem Bus zurück nach Ischgl ca. 20:00 Uhr
• Essen gehen und den Abend in Ischgl ausklingen lassen.
Für alle, die vor dem Jahreswechsel noch ein wenig feiern wollen,
bietet sich natürlich wieder unsere Silvesterschneebar im Zehnthof
an. Offizieller Beginn ist um 16.00 Uhr – Ende ist um 19.00 Uhr.
Die Helfer für den Aufbau der Schneebar treffen sich am 31.12. um
10.00 Uhr im Zehnthof.
Wie schon in den vorangegangenen Jahren, besteht für alle aktiven
Helfer wieder die Möglichkeit, die letzten Stunden nach der
Schneebar-Aktion zusammen zu verbringen.
Da natürlich auch das organisiert werden muss, müsst ihr euch hierfür
bitte bis spätestens 22.12.2014 über unsere Homepage www.skiclubbergrheinfeld.de anmelden. Dies ist insbesondere wichtig für die
Essensbestellung.
Die Vorstandschaft
SPD – Weihnachtsfeier mit Ehrungen
Eine Ehrung, die aktuelle Politik und ein Rückblick standen im
Mittelpunkt der gemeinsamen Weihnachtsfeier des SPD-Ortsvereins
und der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
In seinem Rückblick ging SPD-Ortsvorsitzender Thomas Posselt auf
die Ereignisse des abgelaufenen Jahres ein. Schwerpunkt sei die
Kommunalwahl gewesen, wo die SPD einen Sitz im Gemeinderat dazu
gewonnen hatte. Dazu sei die Europawahl gekommen, verbunden
mit einem Einbruch in der Wahlbeteiligung. Hier dankte Posselt allen
Wahlhelfern für deren Einsatz.
Durchgeführt worden seien eine Herbstwanderung und das
Schafkopfrennen. Dazu kam die Arbeit Gemeinderat. Lore Stephan von
der Arbeiterwohlfahrt dankte für die Unterstützung aus den Reihen
der Vorstandschaft und berichtete über die Aktivitäten.
MdB Sabine Dittmar informierte aus dem Bundestag über den
Mindestlohn und die Asylpolitik. Insgesamt sei der Mindestlohn eine
gute Sache, betonte sie, doch gebe es Ausnahmen wie beispielsweise
neu bei den Zeitungsausträgern. Zur Asylproblematik erklärte die
Abgeordnete, dass der Bund dafür kurzfristig zusätzlich eine Milliarde
Euro zur Verfügung gestellt habe. Sei gespannt, wieviel davon bei den
Kommunen ankommen werde.
Für 45 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurden Rosemarie Blümel
und Hans-Peter Helbing geehrt. Beide Jubilare konnten aber nicht
anwesend sein. Mit Hans Hadasch stand eine weitere Ehrung an.
Er hatte bereits als Nichtmitglied die SPD unterstützt. Seit 1990
Bergrheinfeld 19
engagierte sich als Gemeinderat. Hier war er zuerst im Bau- und
dann im Finanzausschuss tätig. Sabine Dittmar dankte dem
ausgeschiedenen Ratsmitglied für die lange und engagierte Arbeit.
Dafür gab es ein kleines Geschenk. Adventsfeier mit Ehrung bei der Bergrheinfelder SPD: Auf dem Bild
sind (von links) der Nikolaus, Hans Hadasch, Sabine Dittmar und
Ortsvorsitzender Thomas Posselt. FOTO HORST FRÖHLING
SKK 7mit Eck Bergrheinfeld
7mit Eck Bergrheinfeld – KSV Kölleda
5340 : 5170
Auch gegen Kölleda gewannen wir am Ende klar und deutlich. Im
Startpaar mussten sich Rainer Greif (935/608/327/2) zu 872, und
Dirk Becher (905/605/300/3) zu 878 mächtig ins Zeug legen um die
Gästespieler in Schach zu halten. Eigentlich die schwächsten Spieler
spielten groß auf. Mit 90 Kegel Vorsprung konnte man aber trotzdem
eine klaren Führung für die Mittelpaarung erspielen.
Hier hatte Jürgen Kümmel (892/624/268/8) zu 852 sein können
unter Beweis gestellt.Er kann es doch!!. Sein Partner Bastian
Greif (844/572/272/8) zu 832 muss weiter an sich Arbeiten damit
er bessere Ergebnisse erspielen kann. Sie konnten weiter 52 Kegel
Plus er kegeln. Der Vorsprung betrug nun 142 Kegel. Wieder hatten
die Schlusspaarung einen klaren Vorsprung. Doch Gerhard Sterker
(862/571/291/7) zu 878 konnte wieder nicht ganz überzeugen. Aber er
hatte dieses mal einen Starken Partner. Jürgen Becher (902/614/288/9)
zu 858 hatte eine Starke Vorstellung abgeliefert. Sein letztes Spiel für
die 1.Mannschaft. Wir hatten dann auch 28 Kegel mehr gespielt. Mit
170 Kegel am Schluss des Spieles war es ein weiterer Erfolg in der Liga.
Volle:3594 : 3552 Abräumen:1746 : 1618 Fehler:37 : 53
7mit Eck Bergrheinfeld 2 - Blau Weiß Geldersheim 2
Samstag, 13.12.2014, Beginn 14 Uhr, im Katholischen Pfarrheim
Kurze Versammlung mit Ehrungen
Vorweihnachtsfeier mit Nikolaus „bei Kaffee und leckeren Kuchen“
Zu diesem Nachmittag laden wir auch Ihre Angehörigen und Freunde
ein. Sollte Ihnen der Weg zum Pfarrheim zu weit und beschwerlich
sein und haben Sie keine Mitfahrgelegenheit, so lassen Sie uns dies
wissen. Wir holen Sie gerne von zu Hause ab und bringen Sie gerne
wieder zurück.
Meldungen an Karin Stebani, Tel. 09721 90350, richten.
Teilnehmer möchten sich bitte bis spätestens 08.12.2014 bei Karin
Stebani anmelden Tel. 90350
Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.
Die Vorstandschaft
Interkommunale Allianz
Oberes Werntal
Sensationsentdeckung in der Riedelgrube
Seltene Käferart „Xylotrechus pantherinus“ gesichtet
Ebenhausen. Seit Juli diesen Jahres heißt der Umwelt- und
Erlebnisweg mit Märchencharakter in der Troll-ligen Riedelgrube
in Ebenhausen kleine und große Naturentdecker willkommen. Zur
Vorbereitung der Gästeführerausbildung des mit europäischen Leader
- Mitteln geförderten Projektes war die Referentin Nicole Wirl von
„Die Geonauten. Outdoor & Naturerlebnis“ (Maßbach) in der Trollligen Riedelgrube unterwegs. An einem heißen Sommertag entdeckte
sie den „Sensationsfund“ auf einem Blatt sitzend, vorerst allerdings
noch ohne zu wissen, was ihr da unter die Fotolinse kam.
ausgefallen.
Vorschau aufs nächste Wochenende:
Samstag: 13.12.2014 um 16.00 Uhr
KSV LM Bad Langensalza 2 – 7mit Eck Bergrheinfeld
Samstag: 13.12.2014 um 17.15 Uhr
7mit Eck Bergrheinfeld 2 – Steigerwald Gerolzhofen 2
Vorschau Weihnachtsfeier
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am
Samstag den 20.12.2014 um 18.00 Uhr
bei der DJK Schweinfurt statt. Eingeladen sind alle Mitglieder mit
Familien, Freunden und Bekannte, sowie Gönner des Vereins. Es
werden Mitglieder und Klubmitglieder des Jahres 2014 geehrt.
Wie in jedem Jahr findet eine Verlosung statt. Für die mitgebrachten
Geschenke bedanken wir uns im voraus.
Auf euren Besuch freut sich die Vorstandschaft des SKK 7mit Eck
Bergrheinfeld.
i.A.Karin Becher - gez. Gerhard Sterker
20 Bergrheinfeld
VdK Ortsverband Bergrheinfeld
„Der braun gemusterte Käfer war mir gänzlich unbekannt“
Dipl.-Geographin Nicole Wirl von den Geonauten (Maßbach)
Nicole Wirl ließ nicht locker und nahm sich Zeit für die Bildanalyse.
Nachdem sämtliche Nachschlagewerke keine weiteren Informationen
brachten, half ein Internetforum für Käfer weiter. Zwei bundesweit
tätige Käfer-Experten bescheinigten unabhängig voneinander die in
ganz Deutschland sehr seltene Käferart „Xylotrechus pantherinus“. In
Bayern sind seit über 114 Jahren keine Funde mehr dieser Art bekannt,
weshalb der Käfer auf der bayerischen Roten Liste bedrohter Tierarten
als ausgestorben/verschollen geführt wird. Umso erfreulicher, dass er
in der Troll-ligen Riedelgrube offenbar einen geeigneten Lebensraum
gefunden hat. Denn das als Biotop kartierte Gelände bietet dem
Panther-Holzwespenbock (dt. Name) aus der Familie der Bockkäfer
genau die Futterpflanzen und Brutplätze, die der LebensraumSpezialist benötigt.
weiter auf Seite 22
„Selbstgemacht“ war das übergreifende Thema
beim Weihnachtsmarkt im Zehnhof und in der
Gemeindebücherei. Selbstgemachtes boten sowohl
die Gruppen und Vereinigungen aus „Berg“ an – vom
Frauenbund über Kindergarten und Schule bis hin
zu den Bastelarbeiten geschickter Heimwerker und
Handarbeiterinnen – als auch die Firmen, die mit Ihren
Selbstvermarkterprodukten vertreten waren. Für die
richtige Stimmung am Nachmittag fehlte eigentlich
nur der Schnee, selbst Schlitten gab es zu bestaunen
und viele Kleinigkeiten, die man als Geschenk oder als
Dekomaterial bestens nutzen konnte. Natürlich war für
Speis' und Trank bestens gesorgt, im Adventcafé und
an den Ständen im Zehnthof.
Der Adventskalender von Sankt Anton (Kita) zog die
Blicke von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen
auf sich. Aus Schachteln entstand ein mannshoher
Kalender, der – geschützt vor Wind und Witterung
– in der Bibliothek aufgebaut worden war.
Bergrheinfeld 21
„Der Käfer ist ein Glück für die Troll-lige Riedelgrube“
1. Bgm. Franz Kuhn (Gemeinde Oerlenbach)
Auch die Gemeinde Oerlenbach, Träger der Projektmaßnahme, zeigt
sich über den Fund hoch erfreut. Das „Käferglück“ steht für eine
intakte Natur- und Pflanzenwelt vor Ort. Mit dem Fund belegen wir
bayernweit eine bemerkenswerte Alleinstellung, freut sich Erster
Bürgermeister Franz Kuhn. Das Projekt bietet vielseitige Angebote
für kleine und große Gäste. Neben Naturthemen geht es auch darum,
seiner Phantasie freien Lauf zu lassen und die Welt der Trolle und
Waldgeister zu entdecken. Ausgebildete Gästeführer informieren in
gelungener Kombination über den schwedischen Märchenmaler John
Bauer, der die Welt der Trolle schuf sowie die – nunmehr durch den
Käferfund bestätigte - einmalige Tier- und Pflanzenwelt des Biotops.
Nähere Informationen zu den Erlebnisangeboten der Troll-ligen
Riedelgrube und des John Bauer Museums bietet ein übersichtlicher
Informationsflyer sowie die gemeindeeigene Homepage
www.oerlenbach.de
Das Leader-Projekt wurde unter Mitwirkung der Interkommunalen
Allianz Oberes Werntal, der Kunsthistorikerin Daniela Kühnel
(Rödelsee) sowie weiteren Partnern wie dem BUND Naturschutz, der
Werbeagentur Dyna Design (Oerlenbach) und vielen Ehrenamtlichen
der umliegenden Schulen und Kindergärten initiiert. Seit Juli 2014 ist
es ganzjährig zugänglich und befindet sich in der Nähe des Bahnhofes
Ebenhausen (Am Brennofen).
Bauernhof Weihnacht auf dem Bauernhof Reck
13.12.2014 Oberer Grund 1, Hambach
Selbsterzeugte Produkte und Kunsthandwerk,
ab 19 Uhr Glühweinparty
Adventszauber in Oerlenbach
14.12.2014, im Hof vom Musikheim
Die Kapelle spielt weihnachtliche Musik und es gibt Glühwein,
Getränke, Waffeln, Bratwurst etc.
Adventskonzert der Hambacher Musikgruppen
14.12.2014, 18 Uhr in der Kirche in Hambach
Es singen die Hambacher Volkssänger, der Männerchor Hambach
sowie die Musikschule Hambach
Das Konzert findet im Rahmen des Festjubiläums 750 Jahre Hambach
statt
Adventskonzert in Theilheim
14.12.2014, 17 Uhr in der Kirche in Theilheim
Der Gesangverein Sängerlust lädt herzlich ein
Adventliche Fackelwanderung
21.12.2014, 14 - 17 Uhr
Wintersonnenwende - im Tal der Kelten
TP Reichsthalscheune zwischen Obbach und Sulzthal (Jutta Göbel)
Information und Anmeldungen bei Gästeführerin Jutta Göbel 09726/
8336, 0175 / 4240577, www.kelten-fuehrung-obbach.de
Freitag 9. Januar 2015
19:30 Uhr Robert-Seemann-Halle Sömmersdorf
Halbe Wahrheiten - Komödie von Alan Ayckbourn
Originaltitel: Relatively Speaking – Deutsch von Gottfried und Inge
Greiffenhagen - Regie: Susanne Pfeiffer
Ein Gastspiel des Fränkischen Theaters Schloß Maßbach
Karten Vorverkauf ab 1. Dezember
9,--Euro Erwachsene; 6,-- Euro Kinder bis 14 Jahre
Abendkasse 10,--Euro Erwachsene; 7,-- Euro Kinder bis 14 Jahre
Vorverkauf: Bürgerbüro Gemeinde Euerbach –
Rathausplatz 1 - 97502 Euerbach
Tel. 09726 91550 - eMail: gemeinde@euerbach.de
22 Bergrheinfeld
Sonstiges
Landkreis Schweinfurt Wichtige Tipps für Hobbygärtner
Kreisgartenfachberatung Schulungen an vier Abenden.
Anmeldung bis 15. Januar 2015
Gärtnern macht Spaß. Doch selbst erfahrene Freizeitgärtner
haben viele Fragen und schätzen den einen oder anderen Tipp.
Die Kreisfachberatungen für Gartenkultur und Landespflege
der Landkreise Kitzingen, Schweinfurt und Würzburg sowie der
Pflanzenschutzdienst Unterfranken bieten daher ab 12. Februar 2015
an vier Abenden Schulungen an.
Allen Garteninteressierten aus den drei mainfränkischen Landkreisen
werden dabei wichtige Grundlagen des Gärtnerns vermittelt. Im
Besonderen sind Mitglieder der Obst- und Gartenbauvereine
angesprochen, die ihr Wissen gerne in ihrer ehrenamtlichen Arbeit
anwenden und weitergeben möchten.
Detlef Petzuch vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und
Forsten Würzburg referiert über den sinnvollen Pflanzenschutz im
Hausgarten. Kreisfachberater Günter Gerner, Landkreis Würzburg,
vermittelt die Grundlagen des Obstanbaus, geeignete Sorten und
die Pflege. Kreisfachberaterin Brigitte Goss, Landkreis Schweinfurt,
führt durch das weite Feld, Gemüse und Kräuter anzubauen. Wie
Gehölze, Gräser und Stauden im Garten verwendet werden, zeigt
Kreisfachberaterin Mechthild Engert, Landkreis Kitzingen.
Das Seminar ist zugleich die erste Stufe der dreistufigen
Gartenpfleger-Ausbildung des Landesverbandes für Gartenbau
und Landespflege. Die Teilnehmer können an darauf aufbauenden
Seminaren auf Bezirks- und Landesebene teilnehmen. Die
Mitgliedschaft in einen Obst- und Gartenbauverein ist in den weiteren
Ebenen erforderlich.
Die Schulungen finden von 12. Februar bis 5. März 2015 jeweils
donnerstags von 19 Uhr bis 22 Uhr in der Mädchenrealschule in
Volkach, Klostergasse 1, statt.
Anmeldung können bis zum 15. Januar 2015 an das Landratsamt
Würzburg, Günter Gerner, Zeppelinstr. 15, 97074 Würzburg gesendet
werden.
Hier die zeitliche Übersicht mit den Fachthemen und -referenten:
Zeitpunkt
Do., 12.02.15
19:00-22:00 Uhr
Thema
Referent
Sinnvoller Pflanzenschutz Detlef Petzuch
im Hausgarten
Landwirtschaftsrat
Amt für Ernährung,
Landwirtschaft u.
Forsten
Do., 19.02.15
19:00-22:00 Uhr
Obstanbau
Unterlagen u. Sortenwahl
Gehölzschnitt
Günter Gerner
Kreisfachberater für
Gartenkultur und
Landespflege
Landratsamt Würzburg
Do., 26.02.15
19:00-22:00 Uhr
Gemüseanbau
Brigitte Goss
Kreisfachberaterin für
Gartenkultur und
Landespflege
Landratsamt Schweinf.
Do., 05.03.15
19:00-22:00 Uhr
Pflanzenkunde
Stauden- und Gehölz-
verwendung
Mechthild Engert
Kreisfachberaterin für
Gartenkultur und
Landespflege
Landratsamt Kitzingen
Gute Geschäfte Schweinfurt – Marktplatz
für Unternehmen und Gemeinnützige
Bewerbung für Gemeinnützige noch bis 30. Januar möglich
Beim zweiten Marktplatz Gute Geschäfte Schweinfurt können
Vertreterinnen und Vertreter von gemeinnützigen Einrichtungen,
Initiativen und Vereinen sich Unterstützung in Form von
Kooperations-Vereinbarungen sichern. Noch bis 30. Januar 2015
können sie sich mit ihren Gesuchen bewerben.
Die Veranstaltung ist eine Kommunikations- und Austauschplattform,
bei der Unternehmen und Gemeinnützige aus den unterschiedlichsten
Bereichen aufeinandertreffen. Dort nehmen Unternehmen teil, die
sich konkret für das Gemeinwohl engagieren möchten und dazu noch
den passenden Partner suchen. Anhand von vorab eingereichten
Gesuchen und Angeboten können am 03. März 2015 die Teilnehmer
ins Gespräch miteinander kommen. Sie haben 90 Minuten Zeit
um Vereinbarungen zu treffen. Auf der Internetseite www.gutegeschaefte-schweinfurt.de werden im Februar wenn gewünscht diese
eingereichten Gesuche und Angebote veröffentlich.
Beim ersten Marktplatz im März 2014 erhandelten sich Gemeinnützige
beispielsweise Betriebsbesichtigungen, Handwerksleistungen,
Unterstützung bei Ausflügen oder Sachmittel wie PCs oder Bürostühle.
Unter Schirmherrschaft von Landrat Florian Töpper und Hugo
Neugebauer, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken
wird der Marktplatz von einer Veranstaltergruppe gemeinnütziger
Organisationen und Verbände organisiert.
Während Gemeinnützige sich bis 30. Januar 2015 mit ihrem konkreten
Gesuch bewerben können und am 10. Februar auf die Veranstaltung
vorbereitet werden, haben Unternehmen bis 20. Februar Zeit sich
anzumelden.
Zur unverbindlichen Information über den Marktplatz gibt es
die Internetseite www.gute-geschaefte-schweinfurt.de und das
Projektbüro, die Freiwilligenagentur GemeinSinn.
Kontakt und Informationen: Freiwilligenagentur GemeinSinn, Tel.
09721-9490427, Email: info@freiwilligenagentur-gemeinsinn.de oder
www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de
Zum guten Schluss
Sobald wir unser Licht scheinen lassen,
geben wir unbewusst anderen die Erlaubnis,
es auch zu tun.
(Nelson Mandela)
VERANSTALTUNGSVORSCHAU
Weihnachtskonzert der Abersfelder Musikanten
Die Abersfelder Musikanten möchten zur Einstimmung auf das
bevorstehende Weihnachtsfest einen musikalischen Höhepunkt
setzen. Deshalb ergeht herzliche Einladung zum
Weihnachtskonzert am Sonntag, 21.12. um 18.00 Uhr in die
Pfarrkirche Abersfeld. Freuen Sie sich auf weihnachtliche
Melodien und Texte in stimmungsvoller Atmosphäre. Nach dem
Konzert laden wir herzlich zur Begegnung im Kircheninnenhof
ein. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um eine Spende für die
Aktion „Helfer vor Ort“ Abersfeld wird gebeten! Wir freuen uns
schon heute auf zahlreichen Besuch! Ihre Abersfelder
Musikanten
Preisschafkopfturnier im Sportheim der DJK Burghausen
amSamstag, 10.01.15 ab19.30Uhr;1.Preis150,2.Preis100,
3. Preis 50 , Startgeld 8 , wertvolle Sachpreise. Jeder
Teilnehmer erhält einen Preis. Für Speis und Trank ist bestens
gesorgt.WeitereInfos:www.burghaeuser.de/preisschafkopf
Veranstaltungen in Schloss Craheim
Besinnungstag für Frauen: „Der Traum vom Glück“, Samstag,
31.01.15
Was braucht "Frau" um glücklich zu sein? Was ist Glück
überhauptundhabeicheinRechtdarauf?Wovonistesabhängig,
dassichsagenkann"Ichbinglücklich"?WelchessinddieQuellen
meines Glücks? Diese und andere Fragen sollen an diesem Tag
zur Sprache kommen. Thematische Impulse, persönliche
Begegnung mit Austausch sollen uns darin unterstützen.
Stehkaffee ab 9:00 Uhr, Programmbeginn 9:30 Uhr, Ende gegen
17:00 Uhr. Kostenbeitrag: 35  pro Person (inkl. Mittagessen,
Kaffeetrinken,Kursgebühr)
Candlelight-Dinner im Spiegelsaal 13. oder 14.02.15
In diesem Jahr bieten wir, aufgrund großer Nachfrage, zwei
Termine für das Candlelightdinner auf Schloss Craheim an.
Verliebt,verlobt,verheiratet-unsereLiebebrauchtHöhepunkte.
Wir laden Sie herzlich zu einer Segnungsfeier und einem
festlichenBüfettein.ZudiesemAbendgehörenImpulse,diedas
Gesprächin IhrerBeziehung anregen und Ideen vermitteln, wie
SiedasMiteinandervertiefenkönnen.FreuenSiesichaufeinen
unvergesslichen Abend im Schloss. Gerne können Sie das
Candlelightdinner mit einem romantischen Wochenende im
Schloss verbinden. Wir beginnen um 18 Uhr mit einem
Sektempfang. Mit Pfr. Heiner und Dietlinde Frank und Team.
EssenundGetränkeproPaar60
Achtung Vereine
Die "Berger Nachrichten" erscheinen wöchentlich, jeweils freitags.
Herausgeber, Verlag und Druck: Revista Verlag GmbH,
97421 Schweinfurt, Am Oberen Marienbach 2 1/2,
Tel. (0 97 21) 38 71 90, Fax 38 719 38, E-mail: post@revista.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Peter Neubert
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil:
Florian Kohl (Revista Verlag GmbH)
Mit der Einsendung oder Überlassung von Textbeiträgen und Fotos
übernimmt der Verfasser bzw. Einsender die Gewähr dafür, dass
durch eine Veröffentlichung keine Urheberrechte verletzt werden und
überträgt damit gleichzeitig das Recht zur Veröffentlichung an die
Gemeinde und an den Verlag.
ISSN: 1865-8229 / Umsatzsteueridentifikationsnummer:
DE133897240 / Handelsregister: HRB 0117
Bezugspreis: Jährlich einschließlich Trägerlohn Euro 29,95 - teilt sich
in Euro 27,19 für den Bürger sowie Euro 2,76 gemeindlicher Zuschuss
Postbezugspreis: Jährlich einschließlich Porto 70,00 Euro
Die Auslieferung durch unsere Zusteller erfolgt am Erscheinungstag
bis 18 Uhr. Informationen zur Abobestellung und zum Email-Abo
finden Sie unter http://gemeindeblatt-bergrheinfeld.de
Veranstaltungen, die für alle Leser, auch in anderen Gemeinden von
Interesse sind, können kostenlos bekanntgemacht werden.
Redaktionsschluss ist jeweils donnerstags, eine Woche vor der
Veranstaltung.BittesendenSieformlosDatum,Ort,UhrzeitundArtder
Veranstaltung an unsere E-Mail-Adresse gemeinden@revista.de. Telef.
oderalsFaxmitteilungkönnendieTerminenichtangenommenwerden.
Eine Auswahl behält sich der Verlag vor.
Bergrheinfeld 23
meinkramdeinkram.de
nützliches, weniger nützliches und die ein oder andere kostbarkeit
Achtung! Ankauf von hochwertigen Damen und Herrenmänteln,
-jacken, Abendgarderoben, Anzügen und Kostümen aller Art, hochwertige Damen- und Herrenarmbanduhren, hochwertige Teppiche, Porzellan,
Bleikristall, Zinn, Silberbesteck, Münzsammlung, Briefmarkensammlung, LP, Modeschmuck sowie komplette Nachlässe Tel. 0177/5066621
Helle 4-Zimmer Eigentumswohnung in Poppenhausen OT Pfersdorf
zu verkaufen, 100qm, BJ 1996, Einbauküche, Bad/WC, Abstellkammer,
Kellerabteil, Waschküche, Terrasse, Stellplatz, Gartenanteil, Barrierefreier Zugang möglich. VB Tel.: 09369/474003
Zuverlässige, freundliche Haushaltshilfe in Gochsheim gesucht, Arbeitszeit nach Absprache Telefon: 09721/5333248
Omas Küchenschrank Bj. 1951, Breite 2,0m x 0,60m x 1,75 m, Holz,
Schiebegläser geschliffen, Gewürzeinsätze kompl. vorhanden, wenige
Gebrauchsspuren, Selbstabholung, Preis VB. 1 Paar Alu Tennisschläger
besaitet, 1 Skateboard bunt, für Elektroinstallateure: eine Schlitzfräse f.
Rohrleitungen + Kabel, 11 mm bis 16 mm, Type Baier MF63i 230 Volt,
wenig gebraucht VB 200 € Tel. 09723-2198
Damen-Skianorak „Maier“, Gr. 40, rot, 30€/Damen-Skihose, Kurzgr.
20, weiß, 10€/Damen-Skischuhe, Head, Gr. 37, Sohle 288mm, 25€/
Herren-Skianorak „Maier“, Gr. 56, rot, 40€. Tel. 09721-25938
Ackerwagen 240 €; Betonmischmaschine 60 €; Kreissäge 90 €; alte
Wagenräder aus Holz mit Metallring 9 Stück verschiedene Größen je 20
€, Elektroradiator 20 € zu verkaufen Tel. 09724/9067453 ab 21.30 Uhr
Heizungsreparatur sofort! Störungsdienst, auch am Wochenende.
Zusätzliche Heizkörper, stromsparende Pumpen? Wartung oder Kesseltausch – noch vor den Feiertagen? NE-Solartechnik, Werneck. Tel:
09722 944610
TER
WIN ION
AKT
Modernisieren Sie ihre Fenster
und profitieren doppelt...
...Sie sparen für die Zukunft &
schaffen neuen Wohnkomfort!
FENSTER
HAUSTÜREN
FALTWÄNDE
SONNENSCHUTZ
Schweinfurter Straße 1 | 97714 Ebenhausen | Tel. 0 97 25-70 47 08-0 | Fax 0 97 25-70 47 08-10
Noch kein passendes Geschenk gefunden?
Unter http://revista-abo.de einfach ein
Gemeindeblattabo verschenken.
So sind Ihre Lieben jede
Woche top informiert.
24 Bergrheinfeld
Wir suchen ab sofort zur Verstärkung
Anlagenmechaniker
---------------------------------------------------------------------bei Ihrer Gemeinde abgeben oder per Fax an 0 97 21 / 38 71 9 38
Bestellschein-DruckAbo
hiermit bestelle ich das wöchentlich erscheinende Amtliche Mitteilungsblatt für die Gemeinde Bergrheinfeld zum rabattierten Bezugspreis
von 4,76 Euro im Monat (inkl. 7% MwSt.). Der Bezugspreis wird von der Gemeinde Bergrheinfeld bezuschusst. Für diesen Preis erhalte ich das
Gemeindeblatt in gedruckter Form zugestellt.
SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige die Revista-Verlags GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die
von der Revista-Verlags GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen:
Kontoinhaber (Vor- und Zuname): ___________________________ Bank :
___________________________
Straße/Hausnummer:
___________________________ IBAN:
___________________________
PLZ/Ort/Ortsteil:
___________________________ BIC:
___________________________
______________________________
Datum / Unterschrift
Die Mindestbezugsdauer beträgt 12 Monate. Der Jahrespreis beträgt durch die Gemeinde bezuschusst 57,12 Euro. Der Jahresbezugspreis wird zu Beginn Ihres Abos von Ihrem
o.g. Konto per Lastschrift eingezogen. Nach Ablauf der Mindestbezugsdauer gilt eine Kündigungsfrist von sechs Wochen zum Quartalsende. Das Abonnement ist für den oben
genannten Preis nur an Orten möglich, in denen wir ein Verteilernetz betreiben. Unsere Gläubiger-Identifikationsnummer: DE89ZZZ00000911428. Die SEPA-Mandatsreferenz ist
Ihre Abonnentennummer, diese wird Ihnen bei der schriftlichen Auftragsbestätigung mitgeteilt, diese erhalten Sie bei der ersten Zustellung Ihres Gemeindeblattes. Hinweis: Sie
können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit Ihrem Kreditinstitut
vereinbarten Bedingungen, sowie die aktuell gültigen AGB des Verlages.
Revista Verlag GmbH - Am oberen Marienbach 2 1/2 - 97421 Schweinfurt - Email: post@revista.de - Telefon: 09721/387190 - Telefax: 09721/3871938
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
27
Dateigröße
2 598 KB
Tags
1/--Seiten
melden