close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Merblatt Fallbearbeitung StrR I FS 2015 (PDF, 78 - Universität Zürich

EinbettenHerunterladen
Merkblatt zur Fallbearbeitung im Strafrecht I
Lst. Prof. Dr. Daniel Jositsch
Der Leistungsnachweis für die Vorlesung „Juristische Arbeitstechnik & Methodenlehre“ wird in einer
Fallbearbeitung im Rahmen des Moduls „Strafrecht I“ erbracht. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 375
Studierende beschränkt (350 im Hauptfach, 25 im Nebenfach).
Anmeldung
Die Anmeldung zur Fallbearbeitung erfolgt am Montag, den 15. Dezember 2014, ab 10:00 Uhr bis
Dienstag, den 16. Dezember 2014, um 10:00 Uhr, über das online Tool OLAT (Lernressourcen à
Universität Zürich à Fakultäten à Rechtswiss. Fakultät à RWI à Strafrecht à Fallbearbeitung StrR
FS15 à Einschreibung Hauptfach/Einschreibung Nebenfach).
Nebenfachstudierende melden sich bitte in der für sie vorgesehenen separaten Einschreibung
(Einschreibung Nebenfach).
Sowohl Studierende im Hauptfach als auch jene im Nebenfach dürfen sich in der Warteliste eintragen.
Die Eintragung in der Warteliste garantiert aber nicht einen Platz für die Fallbearbeitung.
Publikation des Sachverhalts
Der Fall wird am Mittwoch, den 17. Dezember 2014, um 10:00 auf OLAT publiziert.
Formelles
Da die Fallbearbeitung in den Übungen zum Strafrecht I i.V.m. dem Modul Juristische Arbeitstechnik
& Methodenlehre erfolgt, haben die Studierenden im Zeitpunkt der Fallbearbeitung alle für eine
juristische Arbeit notwendigen formalen Grundkenntnisse erlangt. Entsprechend wird bei der Korrektur
und Bewertung der Fallbearbeitungen ebenfalls grosses Gewicht auf Formalien gelegt. Die
Fallbearbeitung kann auch wegen formeller Mängel abgelehnt werden.
Zusätzlich zur materiell korrekten Lösung werden Punkte für folgende Formalien verteilt
-
Vollständigkeit der formellen Bestandteile: Titelblatt (Vorspann (Inhalts-, Literatur-,
Materialien- und Abkürzungsverzeichnis), Haupttext, Eigenständigkeitserklärung
-
Korrektes Zitieren
-
Systematische und formell korrekte Gliederung des Haupttextes
-
Sprachlich treffende und präzise Ausdrucksweise
Die Gestaltung und Formatierung der Arbeit muss zwingend folgenden Kriterien entsprechen
-
Umfang der Falllösung (exkl. Titelblatt und Verzeichnisse): max. 15 Seiten
-
Schrift: Times New Roman, Schriftgrösse Text 12, Schriftgrösse Fussnoten 10
-
Seitenrand rechts 4 cm
-
Zeilenabstand Text 1.5, Zeilenabstand Fussnoten 1
-
Angaben Titelblatt: Fallbearbeitung Strafrecht I und Juristische Arbeitstechnik &
Methodenlehre FS 2015, Prof. Dr. iur. Daniel Jositsch, Name, Adresse, Telefon, E-mail,
Matrikel-Nr., Semesterzahl und, falls Nebenfachstudierende, Nebenfach.
-
Weitere formelle Voraussetzungen: FORSTMOSER PETER/OGOREK REGINA/VOGT HANS-UELI,
Juristisches Arbeiten, Zürich 2008.
Eigenständigkeitserklärung
Ausserdem muss die Arbeit mit einer Eigenständigkeitserklärung versehen werden. Informationen dazu
sind auf dem "Merkblatt zum richtigen Zitieren und zur Vermeidung von Plagiaten" zu finden:
<http://www.ius.uzh.ch/rsjur/Loseblattsammlung/4.1.4_MB_Zitieren_Plagiate.pdf>.
Die Erklärung braucht nicht eigenhändig unterschrieben zu werden. Die Zuordnung der Erklärung zu
ihrem Urheber bzw. ihrer Urheberin erfolgt durch die Einreichung der Arbeit via OLAT mittels
UniAccess Benutzername (shortname) und UniAccess Passwort. Bei organisatorischen Fragen wenden
Sie sich bitte an das Team von Prof. Jositsch: lst.jositsch@rwi.uzh.ch
Abgabe Falllösung
-
Abgabetermin: Freitag, den 13. Februar 2015, um 23:59 Uhr
-
Einreichung: Abgabe im OLAT unter Fallrückgabe & Bewertung im Abgabeordner.
Bitte versehen Sie Ihre Arbeit mit dem OLAT Kürzel, den Sie verwenden (also den Namen, mit
dem Sie im OLAT eingeloggt sind; Sie finden ihn nach der Anmeldung Links unten auf der
Web-Seite) und der Anmerkung «StrR I». Bspw. «aeinstein_StrR_I».
-
Form der Abgabe: Word-Datei, welche die gesamte Arbeit enthält. Es ist nicht zulässig,
separate Dateien für Titelblätter, Verzeichnisse etc. abzugeben oder mehrere Versionen
einzureichen
-
Werden von demselben Studierenden mehrere Versionen eingereicht, wird die letzte innerhalb
der Abgabefrist eingereichte Version bewertet
Rückgabe der korrigierten Arbeiten
Die korrigierte Arbeit wird am Freitag, den 24. April 2015 im OLAT unter Rückgabe & Bewertung im
Rückgabeordner zurückgegeben. Diejenigen Studierenden, welche die Arbeit mit einem Stempel
versehen möchten, werden gebeten, mit der ausgedruckten Version der korrigierten Arbeit am
Lehrstuhl vorbeizukommen. Der Stempel ist für den Leistungsnachweis nicht erforderlich.
Ungenügende Fallbearbeitungen können nicht überarbeitet oder wiederholt werden.
Besprechung der Hausarbeit
Die Besprechung der Hausarbeit erfolgt am Mittwoch, den 27. Mai 2015 um 12:15 -13:45 Uhr. Der Ort
wird zu einem späteren Zeitpunkt auf der Lehrstuhl-Webseite bekannt gegeben.
Bitte beachten Sie, dass Studierenden keine inhaltlichen Auskünfte zur Fallbearbeitung erteilt werden
können. Für administrative Fragen zur Fallbearbeitung können Sie den Lehrstuhl Jositsch per E-mail
kontaktieren: lst.jositsch@rwi.uzh.ch
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
21
Dateigröße
78 KB
Tags
1/--Seiten
melden