close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lucy Turpin Communications now offering expanded video services

EinbettenHerunterladen
Internationale Tech-Kommunikatoren über Deutschland:
„You Germans are great: Cars, Beer & Pretzels …”
Ergebnisse der Experten-Befragung „MarComs in Germany“ von Lucy Turpin Communications
München, 15. Dezember 2014 – Die MarCom-Agentur Lucy Turpin Communications (LTC) befragte
Ende November 2014 ihre internationalen Kunden und Partner über deren Erfahrungen bzgl. der
Unterschiede und Herausforderungen in Sachen Marketingkommunikation für Deutschland. Die
befragten Experten stammen hauptsächlich aus USA und UK (zusammen ca. 70 Prozent) und sind fast
alle im Technologiebereich tätig. Den deutschen Markt zu verstehen und spezifische Taktiken zu
entwickeln, gelten laut den Befragten als größte Herausforderung. Als wichtige Technologie-Trends,
die mit Deutschland verbunden werden, sehen die internationalen Experten Smart Energy, Smart
Vehicle und Smart Factory als am bedeutendsten an. Social Media dagegen scheint im
Kommunikationsmix für B2B-Player kaum eine Rolle zu spielen. Die befragten Experten loben die
Qualität deutscher Fachmedien und die Wissenstiefe deutscher Journalisten sowie deren Blick auf
technische Details. Auch weisen einzelne Befragten auf die gute Arbeit deutscher
Kommunikationsagenturen hin.
Klares, realistisches und präzises Bild über Deutschland
Deutschland ist einer der größten Technologiemärkte der Welt. Somit ist es keine Überraschung, dass
Unternehmen sich nicht nur auf Deutschland fokussieren, sondern auch spezifische Programme und
lokale Besonderheiten im Kopf haben. „Im positiven Sinne überrascht es mich doch, wie genau und
richtig internationale Kommunikationsprofis deutsche Medien und die damit verbundenen
MarComs-Möglichkeiten einschätzen – das war nicht immer so“, so Thomas Hahnel, Managing
Director bei LTC.
Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Die größten Herausforderungen: Jeweils ein Drittel der Befragten geben als größte
Herausforderung an, den deutschen Markt zu verstehen sowie marktspezifische Taktiken zu
finden. Interpretiert man dieses Ergebnis dahingehend, dass damit zwei Drittel der Befragten laut
Umfrage bereit wären, einen Deutschland-spezifischen Ansatz in der Kommunikation zu fahren,
scheint das doch überraschend. Schließlich klagen viele Technologie-Kommunikatoren in
Deutschland über das mangelnde Verständnis v.a. ihrer US-Kollegen und über deren „one-sizefits-all-Ansatz“.

Die großen Trends der Kommunikation gelten auch für Deutschland: Storytelling und Content
sehen die Befragten auch für Deutschland ganz oben auf der Liste der Erfolgsfaktoren für die
Kommunikation.

Gretchenfrage Social Media: Nur ein Experte von 17 sieht in Social-Media-Aktivitäten einen
Erfolgsfaktor für Deutschland. Dass Social Media in der B2B-Welt keine so große Rolle spielt, ist
bekannt, scheint aber doch bemerkenswert. Das liegt aber evtl. auch daran, dass Social Media in
US-Technologieunternehmen oft zentral aus dem Headquarter geleistet wird und somit gar nicht
auf das Radar für Deutschland gelangt.

Smartes Deutschland: Als wichtige Technologie-Trends, die mit Deutschland verbunden werden,
sehen die internationalen Experten Smart Energy, Smart Vehicle und Smart Factory als am
bedeutendsten an. Andere globale IT-Trends (Cloud Computing, Big Data, Gamification o.ä.)
werden von den Teilnehmern nicht im Zusammenhang mit Deutschland genannt.

Sprache ist weniger ein Problem: Nur ein Experte sieht die Sprachbarriere als Herausforderung
im deutschen Markt. Auch eventuelle Diskrepanzen in Sachen Risikobereitschaft werden nicht als
relevanter Unterschied genannt.

Auch im digitalen Zeitalter spielt Entfernung eine Rolle: Die Befragten benennen die
Dezentralisierung Deutschlands als große Herausforderung.

Die größten Unterschiede sind in der Mentalität und der Medienlandschaft zu finden:
Unterschiede in der Mentalität werden von mehr als 40 Prozent der Befragten als größter
Unterschied zwischen dem eigenen Land und Deutschland gesehen. Die Unterschiede in der
Medienindustrie werden von einem Viertel der internationalen Kommunikationsprofis als
zweitwichtigster Faktor gewertet.

Deutsche „Kommunikationstugenden“: Bei einer offenen Antwortmöglichkeit zur
Kommunikation in Deutschland loben die Experten die Qualität deutscher Fachmedien, die
Wissenstiefe deutscher Journalisten sowie deren Blick auf technische Details. Auch die Arbeit
deutscher Kommunikationsagenturen wird vereinzelt gelobt.
Über die Experten-Befragung „MarComs in Germany“
Zeitraum der Befragung:
Teilnehmer
18.11. bis 01.12.2014
17 internationale Marketing- und
Kommunikationsprofis in Unternehmen und
Agenturen, vorwiegend technologie-orientiert
(USA, UK FR, IT)
Über Lucy Turpin Communications
Lucy Turpin Communications wurde 1995 als High Tech MarCom und PR-Agentur in
München gegründet. Das Team bietet kundenspezifische B2B und B2C KommunikationsDienstleistungen für international tätige Unternehmen aus den Bereichen
Informationstechnologie, Telekommunikation sowie Elektronik, Life Science und Cleantech.
Kontakt:
Bastian Reichert/Maria Wißmiller
Lucy Turpin Communications GmbH
Tel: +49 89 417761-28
E-Mail: b.reichert@lucyturpin.com, m.wissmiller@lucyturpin.com
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
334 KB
Tags
1/--Seiten
melden