close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fertigungsauftrags- und Netzplanhistorie - SAP Service Marketplace

EinbettenHerunterladen
Service Offering
Fertigungsauftrags- und Netzplanhistorie
SAP Consulting
Jörg Lange, SAP Deutschland SE & Co. KG
Agenda
Ausgangssituation & Problemstellung
Unsere Lösung
Unser Vorgehen
Kundennutzen
Referenzen
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
2
Ausgangssituation und Problemstellung
Insbesondere bei komplexeren Fertigungsprozessen sieht sich heute jedes Unternehmen
zusätzlichen Anforderungen bei Haftungsfragen gegenüber gestellt.
Daher ist es wichtig, zu wissen, wie welches Produkt gefertigt wird oder gefertigt wurde.
Änderungen im
Arbeitsplan
Produkthaftung
Änderungsdokumentation
ist notwendig
ISO 900x
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
Änderung von
Komponenten
3
Problemstellung
Haftung
 Das Unternehmen kann im Rahmen der Produkthaftung für entstehende
Schäden bei seinem Kunden haftbar gemacht werden.
Dokumentation
 Für die Beweisführung bei Haftungsfragen ist es wichtig, Änderungen und
Abweichungen im Fertigungsprozess durch Systemdokumentation zu belegen.
Transparenz
 Durch die undokumentierte Änderungen des Fertigungsverfahrens /
Arbeitsplans oder der Auftragskomponenten kommt es zu Informationsdefiziten.
Störungen
 Durch mangelnde Transparenz im Änderungsprozess kann es zu Fehlleistungen
im Produktionsprozess kommen, die sich auf andere Kundenaufträge auswirken
können.
Fazit
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
Es wird eine im Prozess integrierte SAP-gestützte
Lösung zur Dokumentation der Änderungshistorie
in Fertigungsaufträgen benötigt.
4
Agenda
Ausgangssituation & Problemstellung
Unsere Lösung
Unser Vorgehen
Kundennutzen
Referenzen
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
5
Unsere Lösung
Konzept der Lösung
Fortschreibung von relevanten Änderungen in
Fertigungsaufträgen und/oder Netzplänen mit Uhrzeit und
Benutzer
Unterstützte Funktionen
Es ist definierbar, welche Änderungen relevant für die
Fortschreibung der Historie sind. Die Relevanz kann abhängig
vom Status des Auftrags definiert werden.
Dokumentation der folgenden Objekte:




Arbeitsplan
Komponenten
Fertigungshilfsmittel
Netzplan- / Fertigungsauftragskopf
Auswertung der Fertigungsauftragshistorie / Netzplanhistorie
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
6
Agenda
Ausgangssituation & Problemstellung
Unsere Lösung
Unser Vorgehen
Kundennutzen
Referenzen
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
7
Vorgehen
Schritt 1 (Onsite):
Diskussion der Felder im Fertigungsauftrag / Netzplan, für die
eine Fortschreibung von Änderungen wichtig sind. Klärung,
welche Vorgänge in der Fortschreibung berücksichtigt
werden sollen (z . B. keine Fortschreibung der
Auftragsfreigabe).
Vorteile der Reduktion auf das Notwendige:
 Bessere Performance und geringeres Datenbankvolumen.
 Auswertungen bleiben übersichtlich.
Schritt 2 (Remote):
Anpassung der Fortschreibungslogik, so dass nur die
gewünschten Felder fortgeschrieben werden.
Schritt 3 (Remote):
Implementierung und Aktivierung der
Fortschreibungsprogramme und Auswertereports.
Schritt 4 (Onsite):
Einweisung in die Bedienung.
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
8
Abbildung im System
Modifikationsfreies Add-On:
zum Fortschreiben von Änderungsbelegen im Userexit
Z-Report zur Auswertung der fortgeschriebenen
Änderungsbelege
Verfügbar für Basisrelease:
Ab R/3 Rel. 4.0 (4.0, 4.5, 4.6, 4.7, mySAP ERP)
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
9
Technische Details
Implementierung eines Userexits zur Fortschreibung von
Änderungen in Fertigungsaufträgen oder Netzplänen.
Realisierung des Auswertereports als Liste ohne hierarchische
Anzeige:
Selektionsmöglichkeiten für die Auswertung:
 Auftragsnummer
Steuerung, welche Änderungen angezeigt werden sollen:




© 2013 SAP AG. All rights reserved.
Änderungsbelege für den Auftragsstatus
Änderungsbelege für den Auftragskopf
Änderungsbelege für Vorgänge
Änderungsbelege für Komponenten
10
Agenda
Ausgangssituation & Problemstellung
Unsere Lösung
Unser Vorgehen
Kundennutzen
Referenzen
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
11
Nutzen der Netzplan- und Fertigungsauftragshistorie
© 2013 SAP AG. All rights reserved.

Dokumentation von Änderungen für ISO 900x.

Dokumentation des Fertigungs- und Änderungsprozesses
zur Unterstützung der Beweisführung in Haftungsfragen.

Einfache Nachvollziehbarkeit aller Änderungen, die für den
Fertigungsprozess relevant sind.

Nachfragen für Änderungsgründe werden möglich.

Nachträgliche Analyse von Fehlerursachen und
Fehlleistungen wird erleichtert

Verbessert Prozess-Analysen der
Fertigungssteuerungsprozesse

Leichtere Ansatzpunkte für Prozessverbesserungen durch
zielgerichtete Diskussion von geänderten Aufträgen.

Erhöhte Transparenz in der Fertigung

Vermeidung von Fehlteilen und unnötiger Kapitalbindung
durch Unterbinden von „Überproduktion“.

Fehlleistungen werden vermieden durch rechtzeitige Analyse
geänderter Aufträge.
12
Agenda
Ausgangssituation & Problemstellung
Unsere Lösung
Unser Vorgehen
Kundennutzen
Referenzen
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
13
Referenzen
High-Tech-Unternehmen (Einsatz von Gold als hochwertiger
Komponente): Vermeidung / Nachvollziehbarkeit von Terminoder Mengenänderungen, um den „überflüssigen“ Kauf
hochwertiger Komponenten zu vermeiden.
Hersteller von Landmaschinen: Vermeidung von Fehlteilen,
durch „ungeplante“ Überproduktion und dem damit verbunden
„ungeplanten“ Verbrauch von Engpassteilen.
Hersteller von Werkzeugen: Dokumentation von Termin- und
Mengenänderungen in Fertigungsaufträgen zur Erhöhung der
Prozessdisziplin und zur Verbesserung der Kommunikation
mit Lohnbearbeitern und externen Ressourcen
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
14
Zusammenfassung:
Fertigungsauftrags- und Netzplanhistorie
Durch die „Fertigungsauftrags- und Netzplanhistorie“ können Sie relevante Änderungen in
Fertigungsaufträgen oder Netzplänen speichern und auswerten. Durch diese Dokumentation des
Fertigungsprozesses erhöht sich die Transparenz und Fehlleistungen werden vermieden.
Ausgangslage/Anforderungen:
Preis: 12.000 EUR
 Insbesondere bei komplexeren Fertigungsprozessen sieht sich heute
jedes Unternehmen zusätzlichen Anforderungen bei Haftungsfragen
gegenüber gestellt. Durch mangelnde Transparenz im Änderungsprozess
kann es zu Fehlleistungen im Produktionsprozess kommen
 Es wird eine im Prozess integrierte SAP-gestützte Lösung zur
Dokumentation der Änderungshistorie in Fertigungsaufträgen benötigt
Kontakt: Andreas Beyer
Servicenummer: 50118672
cons.sales.mi@sap.com
Leistungsbeschreibung
 Fortschreibung von relevanten Änderungen in Fertigungsaufträgen
und/oder Netzplänen mit Uhrzeit und Benutzer
 Es ist definierbar, welche Änderungen relevant für die Fortschreibung
der Historie sind. Die Relevanz kann abhängig vom Status des Auftrags
definiert werden.
 Dokumentation der Objekte Arbeitsplan, Komponenten,
Fertigungshilfsmittel, Netzplan-/Fertigungsauftragskopf
 Auswertung der Fertigungsauftragshistorie/Netzplanhistorie
Ihr Nutzen
 Dokumentation von Änderungen für ISO 900x
 Nachträgliche Analyse von Fehlerursachen und Fehlleistungen wird
erleichtert
 Erhöhung der Transparenz, Vermeiden von Fehlteilen und
„Überproduktion“ sowie Vermeidung von Fehlleistungen
© 2013 SAP AG. All rights reserved.
Internal
15
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Sie haben Interesse? Bitte kontaktieren Sie mich:
Jörg Lange
Service Portfolio Manager
Manufacturing & High Tech
SAP Deutschland AG & Co. KG
Am Schimmersfeld 5
40880 Ratingen
Mobile: +49-171-308 533 6
Fax:
+49-6227-78-39386
mailto: joerg.lange@sap.com
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
926 KB
Tags
1/--Seiten
melden