close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

download - EXPORT today

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 51/2014
Salzburg in London
Inhalt
Steirischer Exportpreis für MIDES 02
Stadt und Land warben um die Gunst der britischen Firmen.
© Tourismus Salzburg GmbH
G
roßer Andrang um Salzburg in Londons
Nobelbezirk Kensington. Im urigen
Österreicherlokal Bodo‘s Schloss mit
„Après-Ski-Flair“ präsentierten sich Stadt
und Land Salzburg vor zahlreichen Entscheidungsträgern der britischen Meeting-,
Incentive- und Kongressbranche. Mehr als
150 Manager wollten unbedingt dabei sein,
die 80 größten und wichtigsten Londoner
Firmen, Eventagenturen und Kongressveranstalter schafften es schließlich auf die Gästeliste. „Nach der gelungenen Premiere
unserer Veranstaltung ‚Alpine & Urban
Après Work Event‘ im Vorjahr konnten wir
uns heuer der Anfragen kaum erwehren“
freut sich Gernot Marx, Leiter des Salzburg
Convention Bureau (SCB), das für die Vermarktung von Stadt und Land als Event-
Sprachen Ihres Erfolgs
03
Qualifizierte Sprachprofis
05
Top Service-Orientierung
05
Starker Auftritt in Dubai
06
Top-Erfolg
Den Standort Salzburg kennt man auch in der
britischen Wirtschaftsbranche bestens.
Destination verantwortlich zeichnet. „Gemeinsam mit unseren mitgereisten Partnern
haben wir den Briten so richtig Lust auf Österreich, und natürlich speziell auf Salzburg
gemacht.“
❮
www.salzburgcb.com
Fokus
Entsalzung gegen CO2-Belastung
Schwarze Zahlen.
Der Wäsche- und Modewarenproduzent Palmers verspürt wieder wirtschaftlichen Aufwind. Gegenüber der Vorjahresperiode ist der Umsatz um mehr als
sieben Prozent auf knapp 126 Millionen Euro gestiegen. In 15 Ländern betreibt Palmers 298 Geschäfte, darunter
in Österreich 111 eigene sowie 94
von Franchisenehmern geführte Standorte. Die Modefirma, zu der die Marken Palmers, p2 bodywear sowie p2
Kosmetik gehören, beschäftigt 730 Mitarbeiter, davon in Österreich 580.
www.palmers.at
Brunner Pumpenerzeuger entsalzt Meerwasser in Chile.
Die Flowserve (Austria) GmbH, die in Brunn
am Gebirge Pumpen erzeugt, ist neben der
Erdölindustrie und Petrochemie auch in der
Meerwasserentsalzung aktiv. Derzeit wird
eine mit Energierückgewinnung kombinierte
Entsalzungsanlage in Antofagsata, im Norden von Chile am Rande der Atacama-Wüste, errichtet. Flowserve Austria-Geschäftsführer Christian Rossegger sieht darin einen
zukunftsweisenden Geschäftszweig: „Meerwasserentsalzung ist für manche Regionen
der Erde unverzichtbar. Wir bauen solche
Anlagen mit Energierückgewinnung, um
den weltweiten CO2-Ausstoß zu verringern.“
Etwa zehn Prozent des Umsatzes fließen in
diesen Geschäftszweig. Schwerpunkte der
errichteten Anlagen sind im Nahen und
Mittleren Osten sowie in China und Indien.
99,9 Prozent der in Brunn erzeugten Pumpen werden in die ganze Welt exportiert.
40 Prozent gehen nach Europa und den
Nahen Osten, 40 Prozent in den asiatischpazifischen Raum sowie 20 Prozent nach
Nord- und Südamerika.
Ihre EXPORT today-Redaktion
www.flowserve.com
Impressum
EXPORT today wird vom
Observer beobachtet.
Medieneigentümer, Redaktions­adresse: New Business Verlag
GmbH, 1060 Wien, Otto-­Bauer-G. 6, Tel.: +43/1/235 13
66-0, Konzept, Gestaltung und ­Pro­duktion: New Business
Verlag GmbH Chefredaktion: Melanie Wachter (melanie.wachter@
newbusiness.at), Max Gfrerer (max.gfrerer@newbusiness.at)
Projektlei­terin: Sylvia Polak Geschäfts­führer: Lorin Polak
(+43/1/235 13 66-300, lorin.polak@newbusiness.at) Art­
direktion: Gabriele Gfrerer (gabriele.gfrerer@newbusiness.at)
Hinweis: Im Sinne der ­leichteren ­L esbarkeit werden
geschlechts­spezifische ­Bezeichnungen nur in ihrer männlichen
Form angeführt. Dies impliziert keinesfalls eine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts. Frauen und Männer
mögen sich von den Inhalten unseres Newsletters gleichermaßen angesprochen fühlen.
www.newbusiness.at
51/2014
SEITE 2
MIDES erhält steirischen Exportpreis
© ICS, Nikola Milatovic
© MIDES
Im Rahmen des zehnten steirischen Exporttages wurde MIDES, der europäische Marktführer im
Bereich der bildgebenden Ultraschalldiagnostik, für seine Leistungen als Top-Exporteur mit dem
steirischen Exportpreis der Wirtschaftskammer Steiermark ausgezeichnet.
WKÖ-Präsident Dr. Christoph Leitl zu Gast bei MIDES.
I
n den beiden Kategorien „Dienstleistung
und Handel“ sowie „Gewerbe und Industrie“ des Exportpreises 2014 wurden steirische Vorzeigeunternehmen prämiert, die
durch ihr überdurchschnittliches Engagement und ihren Erfolg im Ausland zum
wirtschaftlichen Aufschwung Österreichs
beitragen. MIDES konnte sich in den vergangenen Jahren mit seinen einzigartigen
Serviceleistungen in der Sondenreparatur
als europäischer Markführer etablieren und
durfte sich für diese außerordentliche Leistung über die Auszeichnung in der Kategorie „Dienstleistung und Handel“ freuen. Die
Verleihung fand im Rahmen des diesjährigen steirischen Exporttages statt, zu dem
die Wirtschaftskammer Steiermark vergangenen 1. Dezember einlud. Die Veranstaltung bot Unternehmern die Möglichkeit,
sich über Chancen für Exporteure und Neoexporteure in Europa zu informieren. Höhepunkt war die feierliche Abendgala mit der
Verleihung der Preise.
MIDES in der Kategorie „Dienstleistung
und Handel“ ausgezeichnet
MIDES wurde bei der Verleihung des steirischen Exportpreises durch ihren Geschäftsführer und Gründer Norbert Minarik
repräsentiert: „Wir freuen uns sehr über den
Exportpreis-Gewinner MIDES: Geschäftsführer und Gründer Nobert Minarik.
Gewinn des Exportpreises. Die Auszeichnung ist ein Gütesiegel für die Qualität unserer Dienstleistungen. Der jahrelange Einsatz und die Leidenschaft für unsere Arbeit
tragen nun Früchte. Den Ruf österreichischer Produkte und Dienste dadurch
auch im Ausland zu stärken, erfüllt uns mit
Stolz.“
WKÖ-Präsident Dr. Christoph Leitl überreichte den Gewinnern die Preise und gratulierte den Top-Exporteuren zu ihren Erfolgen. Im Rahmen des steirischen Exporttages
war Leitl tagsüber am Unternehmensstandort Graz bei MIDES zu Gast und zeigte sich
von der Innovationskraft der Medizintechnikexperten beeindruckt.
Der internationale Erfolg von MIDES
Bereits 1995 im Bereich der bildgebenden
Ultraschalldiagnostik gegründet, kann das
Unternehmen auf eine sehr erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurückblicken. So
wurde schon 1996 der erste Schauraum in
Graz eröffnet. In den darauffolgenden Jahren weitete MIDES sein Partnernetzwerk
über die Grenzen Österreichs aus und eröffnete binnen sechs Jahren fünf weitere Niederlassungen in Europa. Aufgrund jahrzehntelanger Forschung bietet MIDES
heute die neuesten Reparaturverfahren für
Sonden an und ist in dieser Marktnische Teil
der weltweiten Spitzenliga. Im Jahr 2014
wurde MIDES bereits mit dem „PrimusAward“ in der Kategorie „Nachhaltigkeit“
ausgezeichnet, 2013 erhielt das Unternehmen das Bundeswappen für seine außergewöhnlichen Verdienste um die österreichische Wirtschaft.
Über MIDES:
MIDES wurde im Jahr 1995 im Bereich der
bildgebenden Ultraschalldiagnostik gegründet und hat sich mittlerweile als Global Player für Ultraschallsysteme und als führender europäischer High-Tech-Provider für
Sonden-Reparatur etabliert. Der Umsatz im
Geschäftsjahr 2013/2014 betrug 14 Millionen Euro, derzeit beschäftigt MIDES 80
MitarbeiterInnen in den Bereichen Handel
und Dienstleistungen.
Das Unternehmen exportiert seine Geräte in
über 40 Länder weltweit und verfügt über
ein spezielles High-Tech-Labor für die Sonden-Reparatur. Die langjährige Erfahrung
von MIDES macht es möglich, elektronische, mechanische und andere Defekte
kostengünstig zu reparieren. Darüber hinaus
ist MIDES nach ISO 9001 und ISO 13485
zertifiziert.
❮
www.mides.com
51/2014
SEITE 3
Wie viele Sprachen spricht Ihr Erfolg?
Eine Grundregel erfolgreicher Exporteure lautet:
Neben einem tollen Produkt braucht man bei der Übersetzung absolute Profis.
D
ank dieser Übersetzungsprofis ersparen
sich Expor­teure viele Probleme, Zeit
und damit auch Geld. „Dabei geht es aber
nicht nur um eine simple Übersetzung“,
­betont Anita Wilson, Head of Operations
bei eurocom, Öster­reichs führendem Übersetzungsdienstleister. „Es geht auch um eine
Managementaufgabe.“ Wer exportiert, benötigt Broschüren, Produktinformation etc.
in der jeweiligen Landessprache. Schon die
Übersetzung von Flyern in mehrere Sprachen stellt in Verbindung mit Layout und
Frei­gabe­prozessen oft einen organisatorischen Kraftakt dar. Passieren hier Fehler,
drohen mitunter Missverständnisse, im
schlimmsten Fall Klagen.
Mensch und Technik
Namhafte Kunden wie blum, Fronius oder
Salomon Automation schätzen seit Jahren
die eurocom-Philosophie, Übersetzungs-
und Technologiekompetenz zu verbinden.
„Wir bieten sprachliche Komplettlösungen
aus einer Hand, von Übersetzungen in alle
Weltsprachen bis hin zu Loka­lisierung und
Prozessberatung“, erklärt Geschäftsführer
Klaus Fleischmann.
Ermöglicht wird dieser Rundum-Service
durch ein engagiertes und bestens ausgebildetes Team, das alle Fäden fest in der Hand
hält. Wie etwa ein dichtes Netzwerk von
Übersetzern in aller Welt, die Fachübersetzungen in ihrer Mutter­sprache erstellen.
Unterstützung kommt von Übersetzungssystemen wie SDL Trados, Passolo und MultiTerm. Diese garantieren konsistente und
qualitativ hochwertige Übersetzungen einerseits sowie maximale Effizienz und erhebliche Kosteneinsparungen andererseits.
Stellen Sie Ihren Exporterfolg sicher!
Wählen Sie den richtigen Übersetzungspartner. ❮
Information & Kontakt
eurocom Translation Services GmbH
Landstraßer Hauptstr. 97-101/Top B3A 2.
OG • 1030 Wien
Tel.: +43/1/5853644
Fax: +43/1/5853644-35
info@eurocom.at
www.eurocom.at
Sochi vertraut auf den Weltmarktführer
Am Austragungsort der Olympischen Spiele 2014 in Sochi war Doppelmayr prominent vertreten. Insgesamt wurden 35 Lifte
und Bahnen realisiert, die im Jahr 2013 fertiggestellt wurden. Vorzeigeprojekte dabei sind zwei große 3-Seilbahnen.
Bei diesen Bahnen werden einige Weltrekorde gesprengt und Weltneuheiten umgesetzt. So können mit einer der 3S-Bahnen
sogar Autos transportiert werden.
Vorausschauen, Trends erkennen, Innovationen schaffen – auf diese Stärken können Doppelmayr/Garaventa Kunden zählen.
www.doppelmayr.com
... zur Ideallösung.
Von der Idee...
Doppelmayr Seilbahnen GmbH, Rickenbacherstraße 8-10, Postfach 20, 6922 Wolfurt / Österreich
Garaventa AG, Tennmattstrasse 15, 6410 Goldau / Schweiz
SEITE 5
Qualifizierte Sprachprofis
Der Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen begrüßt
sein 800. Mitglied.
U
NIVERSITAS Austria, Berufsverband
für Dolmetschen und Übersetzen, vertritt seit 60 Jahren akademisch ausgebildete
DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen in
Österreich. Kürzlich konnte der Verband
das 800. Mitglied in seinen Reihen begrüßen: die Niederösterreicherin Sandra Götz,
deren Arbeitssprachen Deutsch, Spanisch
und Italienisch sind. Nach ihrem MasterAbschluss am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien arbeitet sie
selbstständig als Dolmetscherin, Übersetzerin und Sprachtrainerin.
Interessensvertretung für hochqualifizierte
Sprachprofis wächst stetig
„Wir freuen uns, dass unser Verband so rasant wächst“, meint dazu Alexandra Jantscher-Karlhuber, die Präsidentin des Ver-
bandes. „Das zeigt, dass es in Österreich ein
starkes Bedürfnis nach einer Interessensvertretung für DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen gibt“, ergänzt Dagmar Jenner, die
Generalsekretärin. „In der nicht reglementierten Branche des Übersetzens und
­Dolmetschens stehen unsere Mitglieder für
akademische Ausbildung, höchste Professionalität und der laufenden Bereitschaft, sich
weiterzubilden.
UNIVERSITAS Austria unterstützt seine
nun 800 Mitglieder tatkräftig dabei – ebenso beim Berufseinstieg, bei rechtlichen Fragen und beim Netzwerken.“
Als kleines Willkommensgeschenk erhält
Sandra Götz einen Gutschein für die regelmäßig vom Verband veranstalteten Fortbildungen. Dazu das 800. Mitglied Sandra
Götz: „Fortbildung ist ein essenzieller Be-
© David López
51/2014
Universitas Austria-Präsidentin Mag. Alexandra
Jantscher-Karlhuber und Vizepräsidentin
Mag. Florika Grießner
standteil unserer beruflichen Professionalität. Wie schon Marie von Ebner-Eschenbach
sagte: Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.“
❮
www.universitas.org
Top Service-Orientierung
Die IMMOFINANZ Group engagiert sich seit 1990 in der
Assetklasse Büro.
W
ir konzentrieren unsere Aktivitäten
auf Österreich, Deutschland, Polen,
Tschechien, Rumänien, Ungarn und die Slowakei. Die starke Service-Orientierung
sowie die aufgrund unserer Größe mögliche Flexibilität und Synergien sorgen für einen nachhaltigen Erfolg.
Dabei ist die klassische
Bürovermietung allein
heutzutage
Der Business Park
­Vienna zählt zu
den größten ­Büround Geschäfts­stand­
orten Wiens.
nicht mehr genug. Perfekter Service ist ein
immer wichtigerer Hebel, um bestehende
und zukünftige Mieter stärker an die Immobilie zu binden. Dieser Entwicklung haben
wir als IMMOFINANZ Group Rechnung
getragen. Mit unserem „More than Office“Konzept bieten wir eine wachsende Zahl an
Dienstleistungen an. Kostenlose Bedarfsund Bestandsplanungen sowie Online-Zugriff auf das konzernweite Immobilienangebot stehen lediglich am Beginn.
Concierge-Services, die den Mitarbeitern
unserer Mieter Zeit sparen, ihr Wohlbefinden und ihre Zufriedenheit erhöhen, sind
ebenfalls wesentliche kompetitive Vorteile.
Das gilt in einem gesättigten Markt umso
mehr. Um das Preis-Leistungs-Verhältnis
für den Mieter attraktiv zu gestalten, zählen
neben diesen Dienstleistungen auch Effizi-
Dietmar
Reindl, COO
­IMMOFINANZ
enz und Flexibilität – zwei Faktoren, die für
große Anbieter wie uns selbstverständlich
sind.
Im IMMOFINANZ-Büro-Portfolio spielt
der Business Park Vienna eine zentrale Rolle. Auf mehr als 230.000 Quadratmetern
Gesamtfläche mit Bürogrößen ab 350 Quadratmetern lässt sich für jedes Budget und
jeden Komfort-Anspruch das Passende finden. Gemäß unserem kundenorientierten
Ansatz liegt das Hauptaugenmerk darauf,
dass sich unsere Mieter in diesem Umfeld
langfristig wohlfühlen.
❮
www.immofinanz.com
SEITE 6
© Aquatec Produktions- und Vertriebs GmbH
51/2014
AQUA®vital vitalisiert Wasser auf einzigartige Weise. Es wird dadurch geschmackvoller, ­gesünder und fühlt sich wesentlich „weicher“ an.
Starker Auftritt in Dubai
Auf der „Big-5“ in Dubai – der größten Messe im arabischen Raum – war der Stand von
­Aquavital, dem Murtaler Kalkmagnet mit Megaspin, zu wiederholten Mal stark frequentiert.
D
ie „Big-5“ in Dubai ist die größte Messe
im arabischen Raum. Und Aquavital, der
Murtaler Kalkmagnet mit Megaspin, war dort
einmal mehr ein „Mega-Hit“ und wurde stark
nachgefragt. Aquavital-Boss Leo Schriefl
konnte eine äußerst zufriedene Bilanz ziehen.
Aquavital, der weltweite Marktführer in der
physikalischen Wasseraufbereitung, hat heuer
das 15jährige Firmenjubiläum gefeiert. Seit
über 10 Jahren ist Inhaber und Geschäftsführer Leo Schriefl mit seinen Produkten auch im
arabischen Raum aktiv.
Als eines der ersten österreichischen Unternehmen hat er das Potential erkannt und zum
Beispiel die Skihalle in Dubai oder das riesige
Anwesen des Sultans von Oman ausgestattet.
Auch heuer nutzte Schriefl Arabiens größte
Messe, die „Big-5“ in Dubai (mit über 2.700
internationalen Ausstellern auf einer Fläche
von rd. 50.000 m2 und an die 80.000 Besucher
aus 150 Ländern) als Business- und Kontaktplattform. Seine Bilanz: „Mein Team rund um
Günter Omer und Michael Allesch haben einen perfekten Job gemacht. An die 20 neue
Projekte, über 150 potentielle Kontakte und
zehntausende Besucher täglich, die mit un-
Aqua®vital auf der „Big 5“ – International
Building & Construction Show
serer Marke in Kontakt getreten sind. Speziell
dort, wo Wasser ein knappes Gut ist, wird auf
höchste Qualitätslevels gesetzt“.
Aquavital als „arabischer Hit“
Insgesamt ist zu beobachten, dass Österreich
mit Hilfe der WKO auf der Messe im Laufe
der Jahre immer präsenter wurde. „Es war
auch heuer wieder sehr schön zu sehen, wie
sehr ‚Made in Austria‘ und ‚Made in Murtal‘
in Dubai geschätzt wird. Ich kann nur jedem
österreichischen Unternehmen mit adäquaten
Produkten empfehlen, diese Plattform intensiv
zu nutzen“, so Schriefl abschließend.
Aquavital exportiert aktuell in über 30 Länder,
die Geräte sind in über 100.000 Haushalten im
Einsatz. Damit ist Aquavital weltweit Marktführer in der physikalischen Wasseraufbereitung.
❮
www.aquavital.at
www.newbusiness.at
Das Magazin für UnternehMer
ww
w.n
ew
bus
ines
s.at
Das
Ma
gaz
in f
ür
Alles, was
Sie für Ihr
Business
brauchen!
Unt
ern
ehM
er
Fors
chun
g&E
ntwi
cklun
g
Öste
rreic
h eta
gefra
bliert
gter
sich
Inno
als
vatio
nssta
ndort
zembe
r 2014
���
���
���
�
����
�
����
�
/JäNN
P. b. b.,
er
+ abs Verl ags Post
otto -baUeND er: a-10 amt
Post zUla er-g asse 6 60 Wie N
02z0 309 ssUN gsN Umm
69m
er
2015,
3,90 eu
ro
!
w
with
ss
/14, De
���
Ne
Nr. 11
���
BUSIN
E
r
S
ES
Mo
Horizo
Top-T
n 20
20: D
Förd
hem
erun
as bri
a
g un
ngt d
seren
ie EU
Unte
rneh
men
Best
of In
Top-U
nova
ntern
ehm
tion
en u
Prod
nd d
ukte
eren
im M
ittelp
unkt
BusiNe
DAS NEW BUSINESS PAKET um nur 33 Euro!
Abonnieren & profitieren Sie!
Hotline: 01/235 13 66-100
Fax: 01/235 13 66-999
E-Mail: sylvia.polak@newbusiness.at
❏ Ja, ich bestelle NEW BUSINESS für ein Jahr
(elf Ausgaben) um nur 33 Euro.
❏ Ja, ich bestelle das Vorteilsabo NEW BUSINESS für zwei Jahre
(22 Ausgaben) um nur 55 Euro.
NEW BUSINESS, 1060 Wien, Otto-Bauer-Gasse 6, www.newbusiness.at
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
14
Dateigröße
5 364 KB
Tags
1/--Seiten
melden