close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

20. März 2015 ISIN Emittent

EinbettenHerunterladen
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:01 Seite 1
K
M
T
S
N
U
N
N
A
U
A
H
C
S
5
1
R
0
O
2
V
I
A
M
–
R
A
U
JAN
ar –
Janu
205
Mai
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:01 Seite 2
»Kristof Magnussons ›Arztroman‹ hat es verdient,
dass ihn mindestens so viele Menschen lesen wie
›Grey’s Anatomy‹ gucken.«
Felicitas von Lovenberg, FAZ
Kristof Magnusson
arztroman
320 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Euro 19,95 (D) | 20,60 (A)
Warengruppe: 1112
buch isbn 978-3-88897-966-8
e-book isbn 978-3-88897-983-5
hörbuch:
4 CDs, 286 Minuten
Euro 19,95 (D) | 19,95 (A)
ISBN 978-3-88897-992-7
grosse lesereise im frühjahr 2015
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:02 Seite 3
das programm auf
einen blick
l i t e r at u r
Jeff VanderMeer
Autorität | Akzeptanz
William McIlvanney
Die Suche nach Tony Veitch
Seite 8 | 9
Seite 4 – 7
Julia Jessen
Alles wird hell
Ernesto Ferrero
Die Geschichte von Quirina, dem Maulwurf
und einem Garten in den Bergen
Seite 10 – 13
Seite 14 | 15
Tim Parks
Die Duckworth-Trilogie
Axel Hacke
Das kolumnistische Manifest
Seite 16 – 19
Seite 20 – 23
Fritz Eckenga
Mit mir im Reimen
Seite 24 | 25
sachbuch
Susanne Wiborg | Jan Wiborg
Glaube, Führer, Hoffnung
Alice Goffman
On the Run
Seite 26 – 29
Seite 30 | 31
Andrea Di Nicola | Giampaolo Musumeci
Bekenntnisse eines Menschenhändlers
Stefano Mancuso | Alessandra Viola
Die Intelligenz der Pflanzen
Seite 32 | 33
Seite 34 | 35
Münchner Kammerspiele
Mitten in der Welt
Seite 36 | 37
m e i st e r d e r ko m i s c h e n k u n st
Meister der komischen Kunst
Manfred Deix
Seite 38 | 39
geschenkbuch
Miroslav Sasek
Venedig
Emma Chichester Clark
Plumdog
Seite 40 | 41
Seite 43 – 45
Alice Melvin
Emma kauft ein
Keri Smith
Kalender für kontrolliertes Chaos
Seite 46 | 47
Seite 48 | 49
52 Karten
Seite 50 | 51
hörbuch
Michael Sailer
Schwabinger Krawall
Seite 52
Krawall
MICHAEL
SAILER
Axel Hacke
Das kolumnistische Manifest
Seite 53
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:02 Seite 4
»I’M LOVING THE SOUT
CREEPY AND
STEPHEN
NEW YORK
TIMES
BESTSELLER
t
ng‹ ist nich
»›Auslöschu
ist
-Fiction. Es
nur Science
twickler und En
il
r
h
T
h
c
u
a
ich
ngeheuerl
u
,
n
a
m
o
sr
g
lun
der
ieben - und
gut geschr
. Drei
er Trilogie
Anfang ein
ler Fantasy
Bände? Vol
ier
ine Sorge: H
Schmonz? Ke
.«
ersprechen
ist das ein V
af, stern
Stephan Dr
H
F
K
T
D
N
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:02 Seite 5
HERN REACH TRILOGY,
FASCINATING.«
KING
»Aufreg
end wie
wenige B
ücher, d
ie ich
in der le
tzten Ze
it gelese
habe. Ein
n
nachden
k
licher,
in Teilen
philosop
hischer
Roman, d
er an die
tiefgrün
digen Vis
ionen de
s polnisc
hen
Utopiste
n Stanisl
aw Lem
erinnert
.«
Jutta Du
hm-Heitz
mann,
WDR5 Sca
la
LESEREISE
IN
DEUTSCHLAND
E
AGN
P
M
E KA N- UND
S
S
O
E
GR
NCH RESSE
A
R
IN B IKUMSP
L
CIAL
PUB
O
S
UND AGNE
E
N
P
I
ONL IA-KAM SPIEL
D
N
ME
EWIN
G
T
MI
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:02 Seite 6
»Eines der besten SF-Bücher des Jahres …
Es wird in diesem jahr kein intensiveres,
hypnotischeres Leseerlebnis geben.«
Christian Endres, diezukunft.de
Seit ein mysteriöses »Ereignis« vor mehr als dreißig Jahren
das Gebiet erschütterte, ist Area X von einer unsichtbaren
Grenze umgeben. Niemand weiß genau, was dahinter geschieht, aber es gibt Gerüchte von einer sich verändernden
und die Reste der menschlichen Zivilisation überwuchernden Natur, einer Natur, die ebenso makellos und bezaubernd wie verstörend und bedrohlich ist. Zuständig für das
Gebiet ist eine geheime Regierungsorganisation, die sich
Southern Reach nennt und den Auftrag hat, herauszufinden,
was hinter der Grenze geschieht.
Aber keine der Expeditionen, die Southern Reach in das
Gebiet entsandte, um Erklärungen für das Unerklärbare zu
finden, hatte bisher Erfolg. Die meisten der Expeditionen
endeten in Katastrophen, bei denen letztlich alle Mitglieder
ums Leben kamen, und die Zeit, um Antworten zu finden,
wird knapp, denn Area X scheint sich immer schneller auszudehnen.
Eine fesselnde, fantastische Romantrilogie über eine
unheimliche Welt und die Fremdheit in uns. Ein Werk
von der Kraft eines Mythos.
der autor:
Jeff VanderMeer wurde 1968 in
Pennsylvania geboren und wuchs
auf den Fidschi-Inseln auf. Er ist ein
vielfach ausgezeichneter ScienceFiction-Autor, unter anderem mit
dem renommierten World Fantasy
Award, und Herausgeber zahlreicher
Anthologien. Jeff VanderMeer lebt
in Tallahassee, Florida.
Auslöschung ist der Bericht über die zwölfte Expedition. Sie
besteht aus vier Frauen: einer Anthropologin, einer Landvermesserin, einer Psychologin und einer Biologin. Ihre
Aufgabe ist es, die Geheimnisse von Area X zu entschlüsseln,
das Gebiet zu kartographieren, Flora und Fauna zu katalogisieren, ihre Beobachtungen in Tagebüchern zu dokumentieren, vor allem aber – sich nicht von Area X kontaminieren zu lassen. Doch es sind die Geheimnisse, die sie mit über
die Grenze gebracht haben, die alles verändern werden …
Jeff VanderMeer
auslöschung
Buch 1 der Southern Reach Trilogie
Aus dem Englischen von Michael Kellner
Original: »Annihilation«; Farrar, Straus & Giroux, New York 2014
240 Seiten, Klappenbroschur
Euro 16,95 (D) | 17,50 (A)
Warengruppe: 1131
buch isbn 978-3-88897-968-2
e-book isbn 978-3-88897-985-9
literatur
Bereits erschienen
6
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 7
DIE SOUTHERN REACH TRILOGIE
GEHT WEITER!
eint
ersch
15
14.1.20
eint
ersch
15
4.3.20
Nach der katastrophalen zwölften Expedition, die in Auslöschung geschildert wurde, befindet sich Southern Reach
in Auflösung. John Rodriguez, der neu ernannte Kopf der
Organisation, muss sich durch eine Reihe frustrierender
Verhöre, einen Berg verschlüsselter Notizen und Stunden
verstörender Videoaufnahmen arbeiten, um die Geheimnisse
von Area X zu lüften. Aber jede neue Entdeckung konfrontiert ihn mit bestürzenden Wahrheiten – über sich selbst
und die Organisation, der er die Treue geschworen hat …
Es ist Winter, und eine weitere Expedition übertritt die
Grenze zu Area X. Während sie, auf der Suche nach einem
verschollenen Mitglied einer früheren Expedition, tiefer ins
Unbekannte vordringt und mit neuen Herausforderungen
konfrontiert wird, nimmt die Bedrohung der Außenwelt
durch Area X immer beängstigendere Ausmaße an. Die
Geheimnisse von Area X mögen zwar gelüftet worden sein,
doch ihre Implikationen und Konsequenzen sind abgrundtief erschreckend.
Jeff VanderMeer
autorität
Jeff VanderMeer
akzeptanz
Buch 2 der Southern Reach Trilogie
Buch 3 der Southern Reach Trilogie
Aus dem Englischen von Michael Kellner
Original: »Authority«; Farrar, Straus & Giroux, New York 2014
ca. 368 Seiten, Klappenbroschur
Euro 18,95 (D) | 19,50 (A)
Warengruppe: 1131
Aus dem Englischen von Michael Kellner
Original: »Acceptance«; Farrar, Straus & Giroux, New York 2014
ca. 368 Seiten, Klappenbroschur
Euro 18,95 (D) | 19,50 (A)
Warengruppe: 1131
buch isbn 978-3-88897-995-8
buch isbn 978-3-88897-996-5
e-book isbn 978-3-88897-997-2
e-book isbn 978-3-88897-998-9
Erstverkaufstag 14. 1. 2015
Erstverkaufstag 4. 3. 2015
© Ian Atkinson
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 8
»Ohne McIlvanney wäre ich wohl kein
Krimiautor geworden. Da war dieser
literarische Schriftsteller, der sich dem
urbanen, zeitgenössischen Krimi zugewandt hatte und zeigte, dass das Genre
große moralische und soziale Fragen
angehen konnte.« Ian Rankin
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 9
»Eine Geisterbahnfahrt mitten ins Herz von Glasgow,
mitten ins Herz der Welt.«
Elmar Krekeler, Die Welt
Laidlaws zweiter Fall! Eck Adamson, ein vagabundierender
Trunkenbold, ruft Jack Laidlaw an sein Sterbebett. In
seinen letzten kryptischen Worten entdeckt Laidlaw
einen Hinweis auf den Mord an einem Gangster und das
Verschwinden eines Studenten. Mit der ihm eigenen
Dickköpfigkeit kämpft sich Laidlaw durch das Geflecht
an Korruption und Gewalt, das Glasgow von ganz oben
bis ganz unten durchzieht.
lesereise
krimifestival münchen im märz
online-kampagne mit krimicouch.de
isbn 978-3-88897-967-5
William MIlvanney
die suche nach tony veitch
Eine Jack Laidlaw Ermittlung
der autor:
William McIlvanney wurde am 25. November 1936 in Kilmarnock,
Schottland geboren. Er studierte an der Universität Glasgow
und arbeitete 17 Jahre als Lehrer, bevor er sich entschloss, nur
noch zu schreiben. Seine Romane wurden mit zahlreichen
Preisen ausgezeichnet, darunter der renommierte CWA Silver
Dagger Award für Laidlaw. McIlvanney gilt als Begründer des
schottischen Noir und lebt in Glasgow.
Aus dem Englischen von Connie Loesch
Original: »The Papers of Tony Veitch«, Canongate, Edinburgh 2013
ca. 320 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Euro 19,95 (D) | 20,60 (A)
Warengruppe: 1121
buch isbn 978-3-95614-022-8
e-book isbn 978-3-95614-036-5
Erstverkaufstag 11. 2. 2015
literatur
9
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 10
© Iplainpicture
»Pass auf« sage ich. »Ich möchte mit dir etwas verabreden. Es ist ganz
einfach. Kann ich mit dir schlafen? Einfach so. Ohne dass wir darüber
reden und ohne dass es etwas bedeutet. Einfach so. Wir verabreden uns
dazu. Und es ist nur das, was es ist. Mehr nicht. Und wenn wir genug
haben, lassen wir es wieder. Und niemand erfährt davon. Niemals.
Niemand.«
»Aha«, sagt Nils und guckt mich interessiert an.
»Und wozu soll das gut sein?«, fragt er.
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 11
☞ spitzentitel
leseexemplar
grosse werbekampagne in
branchen- und publikumspresse
grosse lesereise
plakat
(Best.Nr. 9033)
lesung auf zehnseiten.de
© Marion von der Mehden
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 12
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 13
Ein Liebesroman, ein Familienroman –
der Roman eines Lebens.
»Ich stehe schon fast am Gartenzaun. Schaue auf meine
Füße. Sie stehen ganz genau nebeneinander. Höchstens noch
sieben Schritte bis zum Tor. Höchstens. Als ich wieder hochschaue, sehe ich mich. Eine alte Frau. Ich stehe auf meiner
Gartentreppe und rauche. Ich sehe, wie ich stürze. Kopfüber.
Ich stürze sehr langsam. Still ist es.«
Es ist Odas Geschichte, die Julia Jessen in ihrem wunderbaren Debüt erzählt, die Geschichte einer Frau, die das
Glück familiärer Beständigkeit wie das der kleinen Fluchten kennt, die sich nicht in den widersprüchlichen Anforderungen eines »modernen« Lebens verliert, die unkonventionelle Entscheidungen trifft und nicht damit hadert.
Da ist das kleine Mädchen, die erste Lüge und das Gefühl von Freiheit. Da ist die provozierende Sechzehnjährige, der gnadenlose, dennoch liebevolle Blick auf die
Verwandtschaft und die erste sexuelle Erfahrung. Da ist
die junge Frau, die sich ein zweites Kind wünscht, und
ihr Mann, der diesen Wunsch verweigert. Wie wird man
damit fertig, ohne sich zu trennen? Wie kann man Entfremdung überwinden, die Liebe bewahren? Bis ins Alter?
Davon erzählt dieser großartige Roman eines Lebens.
Ganz und gar gegenwärtig. Und alles wird hell.
die autorin:
Julia Jessen, geboren 1974, hat ihr Literaturstudium abgebrochen und eine Ausbildung als Schauspielerin gemacht. Sie
arbeitete zehn Jahre für Film und Fernsehen, spielte in mehreren Theaterproduktionen und unterrichtete an verschiedenen
Schauspielschulen. 2010 gründete sie das »Kurswerk« in Hamburg für Schauspielunterricht und Persönlichkeits- und Präsenztraining. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Hamburg.
Julia Jessen
alles wird hell
Roman
ca. 304 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Euro 19,95 (D) | 20,60 (A)
Warengruppe: 1112
buch isbn 978-3-95614-024-2
e-book isbn 978-3-95614-037-2
Erstverkaufstag 11. 2. 2015
literatur
13
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 14
Als sie den Blick auf ihre Crocs
senkte, saß der Maulwurf vor ihr.
Quirina stockte der Atem.
Dass der Maulwurf gut schwimmen konnte,
hatte gerade noch gefehlt!
In einer seiner Schriften hatte Marx die Revolution mit einem alten Maulwurf verglichen,
der umsichtig unter der Erde das Terrain vorbereite, um eines Tages ans Licht zu kommen
und den Sieg zu erringen.
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 15
Eine bezaubernde philosophische Fabel über den Feind,
der uns am Leben hält, indem er uns vor Perfektion bewahrt.
Mit über achtzig lebt Quirina in einem Dorf in den
Bergen und kommt noch gut alleine klar: mit Kreuzworträtseln und dem Studium der großen Enzyklopädie, vor
allem aber der Pflege des geliebten Gartens, Urbild
kosmischer Harmonie. Doch eines Morgens ist er mit
Maulwurfshügeln übersät, und Quirinas geregelte Welt
steht Kopf. Was soll sie tun? Plötzlich geben sich die
Besucher die Klinke in die Hand, und jeder weiß guten
Rat: Die Dorfbewohner kennen alte Hausmittel, die
Tochter in der Stadt recherchiert im Internet und schickt
ihre neurotische Katze, ja sogar der weltfremde Schwiegersohn ruft an und zitiert Beispiele aus Geschichte und
Literatur.
Unglaublich, wie viele kluge Köpfe sich mit dem Maulwurf beschäftigt haben: von Marx bis Shakespeare,
Nietzsche und Darwin bis zu Kafka, Primo Levi und
John le Carré … Je mehr Quirina – und mit ihr der Leser
– über den Quälgeist erfährt, umso interessanter wird das
Tier, bis die alte Dame ihren Feind schließlich vor allzu
heftigen Vernichtungsaktionen in Schutz nimmt – und
schmerzlich vermisst, als die Wühlerei unvermittelt ein
Ende hat. Doch wer weiß, nächstes Frühjahr …
der autor:
Ernesto Ferrero, langjähriger Cheflektor bei Einaudi und
Verlagsleiter bei Garzanti und Mondadori, Autor, Übersetzer
und Herausgeber, ist seit 1998 Leiter der Turiner Buchmesse.
Sein Roman »N.« wurde 2002 mit dem Premio Strega ausgezeichnet.
die illustratorin:
Paola Mastrocola ist eine bekannte italienische Autorin
philosophischer Tiergeschichten.
Ernesto Ferrero
die geschichte von quirina, dem maulwurf
und einem garten in den bergen
Illustriert von Paola Mastrocola
Aus dem Italienischen von Friederike Hausmann
Original: »Storia di Quirina, di una talpa e di un orto in montagna«,
Einaudi, Turin 2014
ca. 104 Seiten, vierfarbig, gebunden
Format 11 x 16,5 cm
Euro 14,95 (D) | 15,40 (A)
Warengruppe: 1110
buch isbn 978-3-95614-025-9
e-book isbn 978-3-95614-038-9
11/10 Leerbox
Bestellnummer 9105
literatur
leseexemplar
Erstverkaufstag 11. 2. 2015
15
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 16
© Gunter Glücklich
Morris Duckworth:
h:
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 17
Talentierter als Mister Ripley
T I M P A R K S ’ Krimitrilogie:
Der Aufstieg eines
skrupellosen Hochstaplers
in Verona
Leseexemplar
Startauflage 20.000 Exemplare
Große Werbekampagne in
Branchen- und Publikumspresse
Lesereise
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 18
TIM PARKS
D I E D U C KW O R T H -T R I L O G I E
erscheint
MAI 2015
Morris Duckworth ist von seiner
eigenen Genialität und moralischen
Untadeligkeit felsenfest überzeugt.
Wenn er also ein Durchschnittsleben
auf unterstem ökonomischen Niveau
führen muss, sind andere schuld.
Um reich zu werden und in die gute
Gesellschaft Veronas aufzusteigen,
schreckt er vor nichts zurück.
Erpressung und Entführung, Mord
und Totschlag sind manchmal
einfach unvermeidlich.
der autor:
Tim Parks, geboren 1954 in Manchester, wuchs in London auf
und lebt seit 1981 in Italien. In vielen seiner Romane und erzählenden Sachbücher hat er das Leben in Italien thematisiert.
Er hat das Werk von Italo Calvino, Roberto Calasso, Alberto
Moravia und Machiavelli ins Englische übersetzt und lebt als
Professor für Literarisches Übersetzen in Mailand. Zuletzt
erschien von ihm Italien in vollen Zügen.
Morris Duckworth kann – in aller Unschuld – einfach nicht
verstehen, warum andere Leute reich sind und er nicht.
Massimina Trevisan, die reich ist, versteht – in aller Unschuld
– nicht, warum sie Morris nicht auch noch haben kann.
In einem heißen italienischen Sommer brechen die beiden zu
einer Reise auf, bei der alle Unschuld auf der Strecke bleibt.
der ehrgeizige mr. duckworth
Kriminalroman
Aus dem Englischen von Lutz-W. Wolff
Original: »Cara Massimina«, Minerva 1990
ca. 300 Seiten, Klappenbroschur
ca. Euro 16,95 (D) | 17,40 (A)
Warengruppe: 1121
buch isbn 978-3-88897-930-9
e-book isbn 978-3-88897-952-1
Erstverkaufstag 27. 5. 2015
literatur
18
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:03 Seite 19
»Scharfsinnig und witzig, meisterlich entwickelt,
erschreckend und oft wirklich komisch.«
T IMES L ITERARY S UPPLEMENT
erscheint
SEPTEMBER
2015
erscheint
JULI 2015
Morris Duckworth wollte Massimina Trevisan nicht umbringen. Es war nur eine dieser Unvermeidlichkeiten. So
ist es für ihn eine große Erleichterung, als er merkt, dass
der Geist des Mädchens überaus lebendig ist, immer noch
verliebt in ihn und bereit, ihm zu helfen, seinen rechtmäßigen Platz an der Seite ihrer Schwester einzunehmen.
Endlich ist er in der Familie Trevisan und damit in der
guten Gesellschaft Veronas angekommen. Nach allem,
was sie durchgemacht haben, ist keiner zimperlich, wenn
es darum geht, Hindernisse zu beseitigen, die ihnen im
Weg stehen.
Morris Duckworth ist älter geworden, verheiratet mit Antonella, der dritten und ältesten Trevisan-Schwester, erfolgreicher
Vorstand des Familienimperiums und Kunstsammler – von
Gemälden, auf denen Gewalt und Tod abgebildet sind. So
kann er seine freie Zeit in Betrachtung von Taten verbringen,
von denen er hofft, sie niemals wieder selbst verüben zu müssen. Aber als Morris dem Museum der Stadt eine prächtige
Ausstellung vorschlägt, um so alles, was er über Mord, Totschlag und Ästhetik weiß, mit der Welt zu teilen, werden ihm
Hindernisse in den Weg gestellt, die auch in dem sanftesten
Größenwahnsinnigen mörderische Instinkte hervorrufen.
mr. duckworth wird verfolgt
mr. duckworth sammelt den tod
Kriminalroman
Kriminalroman
Aus dem Englischen von Sabine Lohmann
Original: »Mimi’s Ghost«, Minerva 1995
ca. 336 Seiten, Klappenbroschur
ca. Euro 16,95 (D) | 17,40 (A)
Warengruppe: 1121
Aus dem Englischen von Ulrike Becker
Original: »Painting Death«, Harvill Secker, Random House, London 2014
ca. 336 Seiten, Klappenbroschur
ca. Euro 16,95 (D) | 17,40 (A)
Warengruppe: 1121
buch isbn 978-3-88897-931-6
buch isbn 978-3-88897-932-3
e-book isbn 978-3-88897-953-8
e-book isbn 978-3-88897-954-5
Erstverkaufstag Juli 2015
Erstverkaufstag September 2015
19
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:04 Seite 20
AXEL
DAS
HAKCOLKUME–
NISTISCHE
MANIFEST
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:04 Seite 21
m ni st en .«
»D er Po ps ta r un te r de n de ut sc he n Ko lung
Ha nn ov er sc he Al lg em ei ne Ze itu
❈
2015 ERSCHEINT DIE 1001. KOLUMNE
VON AXEL HACKE IM SZ-MAGAZIN
STARTAUFLAGE 50.000 EX.
❈
»D eu ts ch la nd s be lie bt es te r Ko lu m ni st .«
De r Ta ge ss pi eg el
GROSSE WERBEKAMPAGNE IN
❈ BRANCHEN- UND PUBLIKUMSPRESSE ❈
GROSSE LESETOURNEE
❈
❈
lit.COLOGNE 17.3.2015
LESUNGSTERMINE UNTER tomprodukt.de
»D er Ko lu m ne n- Kö ni g. «
Br au ns ch w ei ge r Ze itu ng
❈
❈
INFOSCREEN-KAMPAGNE
IN AUSGEWÄHLTEN STÄDTEN
LESERAKTIONEN/KOOPERATION
MIT SZ-MAGAZIN
❈
❈
© Sorin Morar
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:04 Seite 22
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:04 Seite 23
»Axel Hacke ist ein Popstar der Wörterliebe.«
Uwe Wittstock in Die Literarische Welt
Seit 25 Jahren schreibt Axel Hacke für das »Süddeutsche
Zeitung Magazin«, seine Texte haben in praktisch keinem Heft gefehlt, und in diesem Jahr wird er seine 1001.
Kolumne dort geschrieben haben: Geschichten, die sich
in den Köpfen und Herzen von inzwischen nicht nur
einer Generation ausgebreitet haben. Zeit für ein Kolumnistisches Manifest, für das Beste vom Besten einer unverwechselbar spielerisch-leichten Welt- und Zeitbetrachtung voller Charme, Heiterkeit und Melancholie: ein
Hausbuch für den täglichen Gebrauch, in feinstes Leinen
gebunden, mit Lesebändchen, damit man auch gleich
den Text zur Hand hat, den man braucht, versehen mit
Erläuterungen, Anmerkungen und Einordnungen des
Verfassers.
Ein Manifest des Alltags, wie man ihn kennt, aber so
noch nicht gesehen hat. Ein Manifest der Sprache, die
hier in ihren schönsten Seltsamkeiten gefeiert wird, ein
Manifest für Ratsuchende (sei es in Erziehungs- oder
Beziehungsfragen), ein Manifest der skurrilsten Verhörer,
ein Manifest des Besten aus aller Welt über alles in der
Welt von Heino bis Putin, von den Buntbarschonauten
im Weltall bis zum Sexleben des Nubischen Steinbocks:
Nichts hat »der große Unermüdliche« (Die Zeit) ausgelassen, wenn es nur Gelegenheit bot, zu spotten, zu grübeln, zu lächeln.
Axel Hackes Aufgabe war und ist es – so sieht er es
selbst –, »aus dem Schweren etwas Leichtes zu machen«.
Und was ist schöner, als ein schweres Buch in der Hand
zu haben, mit dem das Leben plötzlich leicht wird und
anfängt zu schweben.
der autor:
Axel Hacke lebt als Schriftsteller und Kolumnist des »Süddeutsche Zeitung Magazins« in München. Er gehört zu den bekanntesten Autoren Deutschlands, seine Bücher sind in zahlreiche
Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen Fußballgefühle (2014).
Axel Hacke
das kolumnistische manifest
Das Beste aus 1001 Kolumnen
Illustriert von Dirk Schmidt
ca. 400 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Euro 19,95 (D) | 20,60 (A)
Warengruppe: 1185
buch isbn 978-3-95614-026-6
bei
hör|kunst kunst|mann
hörbuch: 2 CDs, ca. 120 Minuten
ca. Euro 16,95 (D) | 16,95 (A)
Warengruppe: 5185
ISBN 978-3-95614-048-8
literatur
e-book isbn 978-3-95614-039-6
Erstverkaufstag 4. 3. 2015
23
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:04 Seite 24
Im wunderschönen Monat Zwei
Da draußen ist’s mir zu beblüht,
ich hätt’s jetzt lieber kahl,
die Triebe treiben arg verfrüht,
das wirkt doch alles sehr bemüht.
Ich trüg' jetzt lieber Schal.
Da draußen vögelt’s mir zu grell,
da ist mir zuviel Brut.
Ich hätt’s jetzt lieber halb so hell,
mit dir und mir im Winterfell
vor roter Ofenglut.
So wie noch im letzten Jahr,
im sachmalschnell – im Februar,
als keine Knospen sprangen,
als keine Vögel sangen.
Im wunderschönen Monat Zwei,
da ist’s doch auch gegangen.
© Philipp Wente
Da draußen ist es nicht so grau,
wie ich es gerne hätt.
Da draußen ist’s zu klar, zu lau,
ich hätt's jetzt lieber ungenau
und mollig mau im Bett.
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:04 Seite 25
»Honorar und niemals Rente / bis zum letzten Altersreim.
Nichts Püriertes, nur al dente, / kommt mir nicht mit Haferschleim!«
Fritz Eckenga zum Sechzigsten!
»Mit Erich Kästner ist Eckenga verglichen worden, mit
Christian Morgenstern, mit Robert Gernhardt. Große
Namen, guter Vergleich. Mir fällt noch einer ein, und
das ist nicht zu hoch gegriffen: Heinrich Heine. Weil
auch Eckenga, wenn er melancholisch wird, nie in
schwerblütige Depressionen versinkt, sondern den Kopf
immer per Witz und Ironie hochhält. Schööööööön!«
Antje Deistler, WDR
Draußen hängt die Welt in Fetzen, lass uns drinnen Speck
ansetzen hieß die erste Sammlung von Fritz Eckengas
»Rettungsreimen« (2001), danach ging’s mit der Jahreshauptversammlung meiner Ich-AG und Prima ist der
Klimawandel auch für den Gemüsehandel rasant weiter bis
zum Fremdenverkehr mit Einheimischen.
Mit mir im Reimen ist die erste Gesamtschau dieses beträchtlichen und, da wo es nötig war, in Tagesform gebrachten Reimwerks. Obwohl Fritz Eckenga sich jetzt
seit 60 Jahren selbst rettet, beabsichtigt er auch weiterhin
nicht, damit aufzuhören. Deswegen dürfen sich die Leser
zusätzlich auf eine umfangreiche Portion neuer Gedichte
freuen.
der autor:
Fritz Eckenga, geb. 1955, ruhrt in sich selbst. Vom Stützpunkt
Dortmund aus dichtet er sich die Welt zusammen. Die Ergebnisse stellt er in Büchern, im Radio und auf Bühnen vor. Eckenga
spielt Solo-Programme, schreibt Theaterstücke, Hörspiele und
ist Radiokolumnist (WDR).
Zahlreiche Buch- und CD-Veröffentlichungen, mehrere Preise,
zuletzt Literaturpreis Ruhr und Salzburger Stier.
Fritz Eckenga
mit mir im reimen
Alle Gedichte und neue
ca. 240 Seiten, Leinen
ca. Euro 16,95 (D) | 17,50 (A)
Warengruppe: 1151
buch isbn 978-3-95614-027-3
e-book isbn 978-3-95614-040-2
grosse lesetournee
Erstverkaufstag 14. 1. 2015
literatur
25
© SZ-Photo
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:04 Seite 26
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:04 Seite 27
»Liebste Mutti, es ist fast komisch, dass es Ostern wird, auch im Jahr
des Unheils 1945. Der Frühling ist so schön. Der Krieg so nah. Alles
Leben gesteigert … Es gibt angesichts dieses Umbruchs und Abgrunds
nur das Leben, seine Schönheit und Fülle, und auf der anderen Seite
das Sterben – ohne Schrecken und Angst. Höher kann kein Mensch
leben als wir. Und dankbar bin ich dem Geschick, das auch uns –
Frauen – dieses Dasein erlaubt.«
☞ spitzentitel
lesereise
© SZ-Photo
grosse werbekampagne in
branchen- und publikumspresse
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:05 Seite 28
Clara, 1944
Familie S., 1939
Clara, März 1939
vorschau_fj15_final_8 27.10.14 16:58 Seite 29
Fanatismus bis zur letzten Stunde war nicht nur Männerwahn.
Das Schicksal der Clara S. zeigt, wie auch manche Volksgenossin
ihrem »Führer« aus Überzeugung treu geblieben ist.
Stettin, Frühjahr 1945. Krieg und Euphorie, Liebe und
Tod: Clara S. gehört zu den wenigen Frauen, die in der
pommerschen Hauptstadt zurückgeblieben sind. Während die Rote Armee auf der anderen Oderseite steht,
glaubt die Vierundzwanzigjährige endlich gefunden zu
haben, was sie immer gesucht hat: das wahre, das »heroische« Leben – und die große Liebe noch dazu. In ihrer
Götterdämmerungs-Euphorie verfasst die junge BDMFührerin ein einzigartiges Zeitdokument: ein Bündel
Briefe, die überdauern, nachdem sie selbst Anfang Mai
1945 auf Rügen verschwindet.
Rügen, Frühjahr 2015: Warum die Spuren einer verschollenen Tante suchen, deren Ende einen zum Blick in
Abgründe zwingt, die eigentlich niemand mehr ausloten
möchte? Können wir damit nicht endlich abschließen?
Nein, denn Susanne und Jan Peter Wiborg suchen hier
eben nicht eine Tante, sondern einen Prototyp, den
fremden, scheinbar fernen Schatten, das »da war doch
mal was, damals …« in fast jeder deutschen Familie. Hier
ist es die weibliche Seite des Fanatismus: ein intelligentes
Mädchen, das ursprünglich nur ein wenig mehr wollte als
die in Hinterpommern vorgezeichnete Frauenrolle. Was
hat sie zur ebenso naiven wie bis in den Tod gläubigen
Hitler-Anhängerin gemacht?
die autoren:
Susanne Wiborg, Jahrgang 1957, studierte Geschichte und
schreibt als freie Journalistin unter anderem für DIE ZEIT, bevorzugt Hanseatisches und Historisches. Mit dem Dritten Reich
dagegen wollte sie sich beruflich möglichst nicht mehr befassen. Wozu immer wieder in Abgründe blicken, die nie wirklich
zu überbrücken sind?
Anders ihr Bruder, Jan Peter Wiborg, Jahrgang 1960, Journalist.
Er hat sich schon während seines Geschichtsstudiums der
Aufarbeitung regionaler brauner Vergangenheit gewidmet und
das große Schweigen dabei nur zu gut kennengelernt. Auch als
Journalist hat er immer wieder zu diesem Thema gearbeitet.
Susanne Wiborg | Jan Peter Wiborg
glaube, führer, hoffnung
Der Untergang der Clara S.
ca. 320 Seiten,, gebunden mit Schutzumschlag
Euro 19,95 (D) | 20,60 (A)
Warengruppe: 1941
buch isbn 978-3-95614-028-0
e-book isbn 978-3-95614-041-9
Erstverkaufstag 4. 3. 2015
sachbuch
29
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:05 Seite 30
»Alice Goffmans ›On the Run‹ ist die beste Abhandlung über die elende
Kehrseite des neoliberalistischen Amerika.« Cornel West
© Getty Images
• Ein erschütternder Bericht über die beängstigenden
Auswirkungen der »tough on crime«-Politik!
• Heute sind in den USA prozentual mehr Menschen in
Gefängnissen als in der UDSSR unter Stalin
• 37 % der Häftlinge in amerikanischen Gefängnissen
sind junge afroamerikanische Männer
• Wie kann man leben unter ständiger
Überwachung und Diskriminierung?
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:05 Seite 31
»Die am dringlichsten erwartete, am euphorischsten gefeierte
Neuerscheinung auf dem amerikanischen Buchmarkt in diesem
Jahr heißt ›On the Run‹.« Peter Richter, SZ
Der »War on Drugs«, der seit 40 Jahren in Amerika tobt,
hat es nicht geschafft, den Verkauf oder Gebrauch von
Drogen zu verhindern, aber er hat einen weitgehend
unbekannten Überwachungsstaat in Amerikas ärmsten
Nachbarschaften etabliert. Einen Staat, der durch seine
»tough on crime«-Politik ganze Viertel kriminalisiert und
die Beziehungen, die eigentlich für Stabilität bei
Jugendlichen sorgen sollten, in Belastungen verwandelt.
Alice Goffman hat sechs Jahre in so einer Nachbarschaft
in Philadelphia gelebt, und ihre genauen Beobachtungen
und erschreckenden Erzählungen offenbaren die schädlichen Folgen dieser weit verbreiteten Politik. Goffman
stellt uns unvergessliche Charaktere vor, junge afroamerikanische Männer, die in dem Netz von Haftbefehlen und
Überwachung gefangen sind. Manche von ihnen sind
kleinkriminelle Drogendealer und andere ganz gewöhnliche Jungs, die einfach mit den wenigen Möglichkeiten,
die ihnen zur Verfügung stehen, zu kämpfen haben.
Doch alle finden sich in der Falle einer unterstellten
Kriminalität, der sie nur selten entkommen können.
Ohne die Probleme des Drogenhandels und die Gewalt,
die oft damit einhergeht, zu verleugnen, führen uns die
fesselnden Berichte von Alice Goffman die menschlichen
Kosten dieser verfehlten Politik vor Augen.
die autorin:
Alice Goffman wurde 1982 in Philadelphia geboren und
ist »Assistant Professor of Sociology« an der University
of Wisconsin-Madison. Sie lebt in Madison.
Alice Goffman
on the run
Die Kriminalisierung der Armen in Amerika
Aus dem Englischen von Noemi von Alemann,
Gabriele Gockel und Thomas Wollermann
Original: »On the Run – Fugitive Life in an American City«,
The University of Chicago Press, Chicago 2014
ca. 320 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Euro 19,95 (D) | 20,60 (A)
Warengruppe: 1970
buch isbn 978-3-95614-045-7
e-book isbn 978-3-95614-042-6
sachbuch
Erstverkaufstag 1. 4. 2015
31
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:05 Seite 32
die tarife der händler, in us-dollar:
afghanistan – england: 25.000
asien – usa: ca. 25.000
bangladesch – brasilien: 10.000
brasilien – usa: 13.000 –17.000
china – usa: 40.000 –70.000
china – england: 41.800
guatemala – usa: 7000
irak – deutschland: 7000 –14.000
kuba – usa: 10.000
mexiko – usa: 1000 – 4000
nordafrika – italien: 1500 – 3000
nordkorea – südkorea: 6000
pakistan – usa: 22.000
türkei – italien: 2500 – 5000
vietnam – europa: 28.500
© Picture Alliance
(daten: global black market information)
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:05 Seite 33
Illegale Immigration – ein Milliardengeschäft
Ärmliche, mit Flüchtlingen überladene Fischerboote,
abgerissene Gestalten in Auffanglagern prägen unser Bild
illegaler Immigration – dass die Not Zehntausender auch
ein äußerst lukratives Geschäft ist, wird uns dagegen kaum
bewusst. Tatsächlich steht hinter den Menschenströmen,
die jedes Jahr nach Europa gelangen, ein riesiges Netzwerk von Schleppern und Schleusern, aber auch hochprofessionellen Geschäftsleuten, denn mit dem illegalen
Grenzübertritt lassen sich Milliarden verdienen, kaum
weniger als im Drogengeschäft.
Die Autoren haben entlang der Hauptrouten illegaler
Immigration recherchiert und lassen die neuen Menschenhändler selbst sprechen: Anwerber und Skipper,
Vermieter illegaler Unterkünfte, Geldhändler. Hinter
einem raffinierten, extrem flexiblen Netzwerk verbergen
sich die Großen des Geschäfts: etwa der Kroate Josip
Lončarić, der über Jahre 90 Prozent der chinesischen
Immigration nach Europa kontrollierte, oder Muammer
Küçük, der türkische Boss der illegalen Immigration im
Mittelmeerraum.
Über Augenzeugenberichte aus einer Schattenwelt, die
niemand kennt, zeigt das Buch die größte kriminelle
»Reiseagentur« der Welt bei der Arbeit.
die autoren:
Andrea Di Nicola lehrt als Kriminologe an der Universität Trient.
Als Experte für organisierte Kriminalität war er an allen großen
nationalen und internationalen Studien beteiligt und arbeitet
für die UN, die Europäische Kommission, das Europaparlament,
den Europäischen Rat und andere Organisationen.
Giampaolo Musumeci ist Fotograf und Dokumentarfilmer,
Journalist und Radiomoderator. Für sein Spezialthema
Immigration hat er weltweit recherchiert und für zahlreiche internationale Medien gearbeitet, u.a. die ZEIT.
Andrea Di Nicola | Giampaolo Musumeci
bekenntnisse eines menschenhändlers
Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen
Aus dem Italienischen von Christine Ammann.
Original: »Confessioni di un trafficante di uomini«,
Chiarelettere, Mailand 2014
ca. 180 Seiten mit farbigem Bildteil, gebunden mit Schutzumschlag
ca. Euro 18,95 (D) | 19,50 (A)
Warengruppe: 1973
buch isbn 978-3-95614-029-7
e-book isbn 978-3-95614-043-3
Erstverkaufstag 4. 3. 2015
sachbuch
33
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:05 Seite 34
Stefano Mancuso ist vielleicht der leidenschaftlichste Vorkämpfer der Perspektive der
Pflanzen … er ist der Poet und Philosoph einer Forschung, die ihnen die verdiente
Anerkennung verschaffen will. Für Mancuso sind die Pflanzen der Schlüssel zu einer
›grünen‹ Zukunft, die sich um dezentrale und modulare Systeme und Netzwerke
herum organisiert.«
Michael Pollan im New Yorker
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:05 Seite 35
Die Intelligenz des Überlebens –
was die Pflanzen uns voraushaben
Ohne die Pflanzen, die uns mit Nahrung, Energie und
Sauerstoff versorgen, könnten wir Menschen auf der Erde
nicht einmal Wochen überleben. Merkwürdig eigentlich,
dass sie trotzdem lange als Lebewesen niederer Ordnung
galten, knapp oberhalb der unbelebten Welt. Erst seit
kurzem erkennt die Forschung, was schon Darwin vermutete: dass Pflanzen trotz ihrer (scheinbaren) Unbeweglichkeit über stupende Fähigkeiten verfügen, ja über
Intelligenz.
Denn außer den fünf Sinnen des Menschen besitzen sie
noch mindestens 15 weitere, mit denen sie nicht nur
elektromagnetische Felder erspüren und die Schwerkraft
berechnen, sondern zahlreiche chemische Stoffe ihrer
Umwelt analysieren können. Mit Duftstoffen warnen sie
sich vor Fressfeinden oder locken Tiere an, die sie davon
befreien; über die Wurzeln bilden sie riesige Netzwerke,
in denen Informationen über den Zustand der Umwelt
zirkulieren. Ohne Organe können sie so über eine Form
von Schwarmintelligenz Strategien entwickeln, die ihr
Überleben sichern.
Von wegen »vegetieren«! Ein besseres Verständnis der
Intelligenz der Pflanzen könnte uns lehren, auf Pestizide
zu verzichten, ja bessere Computer und Netzwerke zu
entwickeln, meint der renommierte Pflanzenforscher
Stefano Mancuso, der uns in diesem Buch anschaulich
und voller Leidenschaft eine unbekannte Welt eröffnet.
die autoren:
Stefano Mancuso, Professor an der Universität Florenz, leitet das
Laboratorio Internazionale di Neurobiologia Vegetale und ist
Gründungsmitglied der International Society for Plant Signaling
and Behavior. Mit über 250 wissenschaftlichen Publikationen gilt
er international als der Spezialist zum Thema. Er sprach 2010 auf
der TED-Konferenz, nahm mit Experimenten am europäischen
Space Shuttle-Programm teil und stellt auf der EXPO 2015 in
Mailand ein neuartiges Pflanzenkultivierungsprojekt vor.
Alessandra Viola ist eine preisgekrönte italienische Wissenschaftsjournalistin, die auch für die RAI Fernsehprogramme
entwirft.
Stefano Mancuso | Alessandra Viola
die intelligenz der pflanzen
Aus dem Italienischen von Christine Ammann.
Original: »Verde brillante«, Giunti, Florenz/Mailand 2013.
ca. 172 Seiten, durchgehend illustriert und mit farbigem Bildteil,
gebunden mit Schutzumschlag
Euro 19,95 (D) | 20,60 (A)
Warengruppe: 1984
buch isbn 978-3-95614-030-3
e-book isbn 978-3-95614-044-0
Erstverkaufstag 11. 2. 2015
sachbuch
35
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:05 Seite 36
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:05 Seite 37
Wer sein Dorf nicht kennt, kennt die Welt nicht.
Wer die Welt nicht kennt, kennt sein Dorf nicht.
Johan Simons
Die Münchner Kammerspiele, vor kurzem 100 Jahre alt
geworden, sind ein kosmopolitisches Dorf. Wer sich dort
eine Weile in der Kantine aufhält, kann neben der deutschen eine ganze Reihe anderer Sprachen hören:
Estnisch, Finnisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch,Türkisch, Lettisch und Chinesisch. In der Intendanz des niederländischen Regisseurs Johan Simons ist
unermüdlich an der Vision eines transnationalen Theaters gearbeitet worden: mitten in der Stadt, mitten in
Europa, mitten in der Welt. Was heißt das in der Praxis
des Theaters? Wie werden Strukturen verflüssigt, damit
die unterschiedlichsten Künstler in ihnen arbeiten können? Was ist das für eine Welt, in der wir heute leben?
Wie könnte die Welt aussehen, in der wir leben wollen?
Und wie kommt die Welt auf die Bühne? Große Fragen,
die sich zu jedem Probenbeginn ganz konkret und immer
wieder neu stellen. Es ist ein Theaterbuch entstanden,
das die Suche nach einem grenzüberschreitenden und
genreübergreifenden Theater dokumentiert. Mit 250
Fotos und Texten über und von Johan Simons, Arnon
Grünberg, Alvis Hermanis, Elfriede Jelinek, Susanne
Kennedy, Stephan Kimmig, Andreas Kriegenburg, Bert
Neumann, Sebastian Nübling, Luk Perceval, Alain Platel,
René Pollesch, Stefan Pucher, Ulrich Seidl, Kristian
Smeds, Simon Stephens, Meg Stuart, Tian Gebing, Ivo
van Hove, Dries Verhoeven, Feridun Zaimoglu und anderen. Ein Künstlerbuch, gestaltet von LSD Berlin, die
auch das Erscheinungsbild der Münchner Kammerspiele
unter Johan Simons geprägt haben.
münchner kammerspiele
mitten in der welt
ca. 500 Seiten, ca. 300 Fotos, Leinen mit Schutzumschlag
Grafik: LSD Berlin
Format 17 x 24 cm
ca. Euro 24,95 (D) | 25,70 (A)
Warengruppe: 1586
buch isbn 978-3-95614-046-4
Erstverkaufstag 17. 12.2014
Buchpremiere in den
Münchner Kammerspielen
16. 12. 2014
sachbuch
37
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:06 Seite 38
ISBN 978-3-88897-
721-3
716-9
717-6
719-0
718-3
720-6
733-6
734-3
735-0
755-8
756-5
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:07 Seite 39
Meister der komischen Kunst
»Dieser Mann zieht seit mehr als 40 Jahren über seine Landsleute her:
antiautoritär und antiklerikal bis zum Äußersten. Und dafür lieben sie ihn.«
DER SPIEGEL
»Karikatur ohne Bissigkeit, Drastik, Schärfe ergibt für
mich keinen Sinn. Man hat mir oft Geschmacklosigkeit
und Brutalhumor vorgeworfen. Wer denn, wenn nicht ein
Satiriker, soll die Dinge beim Namen nennen?«
Manfred Deix (geb. 1949 in St. Pölten) gilt im Bereich
der komischen Kunst als Tabubrecher par excellence,
aber auch als einer, der deftigste Bildinhalte mit außerordentlich feinen gestalterischen Mitteln transportiert,
menschliches und gesellschaftliches Fehlverhalten mit
immenser künstlerischer Könnerschaft analysiert und
dem Verfall der Welt einen hohen moralischen Anspruch entgegenstellt. Der obsessive Beach-Boys- und
Katzen-Fan ist nicht nur in seiner Heimat längst zur
»lebenden Legende« geworden. Dass seine Werke unverändert polarisieren, ist das Markenzeichen des
»Giganten aus Weidling«.
manfred deix
ca. 112 Seiten, vierfarbig, gebunden
ca. Euro 16,– (D) | Euro 16,50 (A)
Warengruppe: 1185
buch isbn 978-3-95614-031-0
Erstverkaufstag 27. 5. 2015
757-2
786-2
787-9
788-6
826-5
827-2
877-7
878-4
945-3
982-8
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:07 Seite 40
Miroslav Sasek in Venedig
978-3-88897-793-0
978-3-88897-830-2
978-3-88897-874-6
978-3-88897-943-9
978-3-88897-979-8
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:07 Seite 41
»Alle Städte sind gleich, nur Venedig ist ein bissl anders«
Miroslav Saseks Liebeserklärung an Venedig
Mit Miroslav Sasek unterwegs in der »Serenissima«:
Wir fahren mit der Gondel durch den Canale Grande,
bewundern bei strahlendblauem Himmel den Dogenpalast und viele prachtvolle Palazzi, durchstreifen die
zahllosen Gassen und Kanäle, spazieren über die Rialtobrücke und erleben die Stadt bei »acqua alta«. Wir begegnen Postkartenverkäufern und Marktleuten, Gondolieri
und natürlich den von Tauben umflatterten Touristen
auf dem Markusplatz …
»Alle Städte sind gleich, nur Venedig ist ein bissl anders«,
wusste schon Friedrich Torbergs Tante Jolesch. Der
große Miroslav Sasek liebte Venedig – und mit welcher
Begeisterung er durch diese fast unwirklich schöne Stadt
spazierte, spiegelt sich auf jeder Seite dieses Buches.
der autor:
Miroslav Sasek (1916–1980) wurde in Prag geboren. Ursprünglich war er Architekt, dann begann er Kinderbücher zu schreiben. Nach der Machtübernahme durch die Kommunisten 1948
emigrierte Sasek nach München, wo er zwischen 1951 und 1957
bei Radio Free Europe arbeitete. Anschließend siedelte er nach
Paris um, dort lebte er bis zu seinem Tod.
Mehr auf www.miroslavsasek.com und auf
www.sasekfoundation.eu/en.
Miroslav Sasek
venedig
64 Seiten, Hardcover, vierfarbig,
gebunden mit Fadenheftung und Schutzumschlag
Format: 23 x 31,8 cm
ca. Euro 16,95 (D) | 17,50 (A)
Warengruppe: 1191
buch isbn 978-3-95614-032-7
Erstverkaufstag 4. 3. 2015
geschenkbuch
41
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:07 Seite 42
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:07 Seite 43
Wir präsentieren:
Tagebuch eines Hundes von Welt
Hallo. Ich heiße Plum und bin ein Wipusell – das ist
eine Mischung aus Windhund, Jack Russell und Pudel.
Meine Hobbys sind Schwimmen, Herumtollen und
Sachen fangen. Ich liebe Croissants, und mein
Lieblingsduft ist Fuchskacke. Ich wohne bei
Emma, die Zeichnerin ist, und Rupert. Meine
Schwester Liffey wohnt ganz in der Nähe.
Im letzten Jahr habe ich regelmäßig
Tagebuch geführt. Bei den Illustrationen
hat Emma mir geholfen, aber die Texte
sind ganz allein von mir.
11/10 Leerbox
Bestellnummer 9110
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:07 Seite 44
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:08 Seite 45
Snoopy war gestern. Hier kommt Plum (sprich: pl ʌm)!
Der Hund Plum – sprich: plʌm – hat zwar keinen
Stammbaum, aber ist mindestens so schlau wie Lassie
und so lebensklug wie Snoopy. Ohne jeden Zweifel ist er
ein besonders erheiternder und liebenswerter Vertreter
seiner Gattung: sozusagen ein Traum von einem Hund!
Außerdem ist Plum meinungsstark, hat Umgangsformen
und ist als Hund von Welt äußerst empfänglich für Eleganz und ein gewisses Savoir-vivre.
Plum liebt den Geruch von Büchern und nicht nur das:
Er führt selbst Tagebuch. Bei den Bildern hilft ihm Emma, die Illustratorin ist – aber die Worte stammen ganz
allein von ihm. Wir begleiten Plum auf seinen täglichen
Spaziergängen, in den Hundesalon, zum Tierarzt und zu
seiner Hundesitterin, wir verbringen mit ihm die Ferien
am Meer und erfahren von seinen Leidenschaften: Baden,
Herumtollen, Fangenspielen und Croissants. Wir sind
Zeuge seiner kleinen Niederlagen – erfolglos versuchen,
mehr Croissants zu ergattern – und seiner großen Siege –
ein kleines Bad im Swimmingpool von Freunden nehmen.
In einem solch reichen Hundeleben gibt es natürlich
auch Momente des Kummers und der Enttäuschung,
und Plum hat durchaus eine philosophische Ader. Aber
am Schönsten ist das Leben zweifellos dann, wenn er sich
endlich hemmungslos auf dem neuen gelben Badezimmerteppich herumwälzen kann …
die autorin:
Emma Chichester Clark, geboren 1955, studierte zunächst
Grafikdesign an der Chelsea Art School und anschließend
Illustration am Royal College of Art, u.a. bei Quentin Blake.
Sie ist Autorin und Illustratorin von über 60 Büchern, darunter
einige sehr erfolgreiche Kinderbuchserien. Emma Chichester
Clark lebt mit Mann und Plum in London.
Emma Chichester Clark
plumdog
Tagebuch eines Hundes von Welt
Aus dem Englischen von Ulrike Becker
Original: »Plumdog«, Jonathan Cape 2014
ca. 160 Seiten, vierfarbig, gebunden mit Schutzumschlag
Format: 15,5 x 22 cm
Euro 16,95 (D) | 17,50 (A)
Warengruppe: 1191
buch isbn 978-3-95614-033-4
Erstverkaufstag 11. 2. 2015
geschenkbuch
45
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:08 Seite 46
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:08 Seite 47
Buy local: Ein wundervolles Wimmelbuch zum Augenbummeln.
Zehn Sachen stehen auf Emmas ungewöhnlicher Einkaufsliste: eine gelbe Rose, ein Gartenschlauch, Weintrauben, Rollschuhe, ein Kakadu, eine Kazoo, ein Teppich,
ein gestreifter Krug, ein Kirschtörtchen und ein herzförmiger Lutscher. Also geht Emma – nein, nicht ins
Einkaufszentrum!, sondern in den kleinen Blumenladen
und den Haushaltswarenhandel, in den Laden für
Früchte und Gemüse und ins Spielzeuggeschäft, in die
Tierhandlung und zum Musikalienhändler, in den
Porzellanladen und zum Antiquitätenhändler, in die
Konditorei – und natürlich ins Süßwarengeschäft.
Jeder dieser wunderbaren Läden ist schon von außen eine
Verheißung, und drinnen – nach dem Öffnen der Klappen des Buches – tun sich prachtvolle Welten auf. Emma
bekommt tausend zauberhafte Dinge zu sehen, denn was
stapelt sich nicht alles Leckeres, Nützliches, Wohlriechendes, Interessantes, Schönes und Besonderes in den Regalen? Und fast alles, was Emma gerne möchte, findet sie
auch – bis auf eines … Man kann eben nicht alles kaufen!
Gehalten von einer charmanten, gereimten Geschichte,
entfaltet dieses sehr spezielle Wimmelbuch seinen ganz
besonderen Reiz durch die detailreichen Illustrationen,
die ganz heutig und nostalgisch zugleich wirken.
die autorin:
Alice Melvin wurde 1982 geboren und studierte Illustration am
Edinburgh College of Art. Sie arbeitet als Designerin und
Illustratorin in Edinburgh und ist Autorin einiger preisgekrönter
Bilderbücher. Mehr auf www.alicemelvin.com
Alice Melvin
emma kauft ein
Aus dem Englischen von Susanne Weber
Original: »The High Street«, Tate Publishing 2011
34 Seiten zum Ausklappen, Hardcover, gebunden mit Fadenheftung
und Schutzumschlag
Format: 18 x 27 cm
Euro 16,95 (D) | 17,50 (A)
Warengruppe: 1211
buch isbn 978-3-95614-034-1
Erstverkaufstag 4.3. 2015
kinderbuch
47
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:08 Seite 48
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:08 Seite 49
Immerwährender Kalender, Tagebuch,
Platz für Listen, Ideen und Geistesblitze:
für Kreative, Chaoten und alle Keri-Smith-Fans!
Wenn jemand über kontrolliertes Chaos Bescheid weiß,
dann Keri Smith. Also kein Wunder, dass sie uns mit
einem Kalender überrascht, der alles andere als ein langweiliger Terminplaner ist. Er bietet Platz für das größere
Ganze und die witzigen Details unseres Lebens: wichtige
Ereignisse, spontane Gedanken und gute Ideen für die
Zukunft festzuhalten, wirklich interessante Listen zu erstellen, Geistesblitze aufzuzeichnen – und statt dem öden
Ernst des Lebens unvergessliche Tage zu erleben …
die autorin:
Keri Smith lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern als Künstlerin
und freie Autorin in Northampton, Massachusetts. In den letzten Jahren hat sie mehrere Bücher publiziert, die sich allesamt
auf herzerfrischende Weise dem Thema Kreativität widmen, u.a.
Mach Mist, Wie man sich die Welt erlebt und Mach dieses Buch
fertig. Letzteres ist ein internationaler Bestseller mit mehr als
500.000 verkauften Exemplaren im deutschsprachigen Raum.
Mehr auf www.machdiesesbuchfertig.de und auf der FacebookSeite von »Mach dieses Buch fertig«.
Keri Smith
kalender für
kontrolliertes chaos
Aus dem Englischen von Ulrike Becker
Original: »The Non-Planner Datebook«,
Little Otsu 2009
144 Seiten, Paperback
Format 13 x 18 cm
Euro 9,95 (D) | 10,30 (A)
Warengruppe: 1191
978-3-88897-914-9
buch isbn 978-3-95614-035-8
978-3-88897-981-1
Erstverkaufstag 27. 5. 2015
geschenkbuch
11/10 Leerbox
Bestellnummer 9111
49
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:09 Seite 50
EAN 4-26016-459-005-2
EAN 4-26016-459-024-3
EAN 4-26016-459-030-4
EAN 4-26016-459-023-6
EAN 4-26016-459-025-0
EAN 4-26016-459-011-3
EAN 4-26016-459-010-6
EAN 4-26016-459-002-1
EAN 4-26016-459-018-2
EAN 4-26016-459-027-4
EAN 4-26016-459-022-9
EAN 4-26016-459-016-8
EAN 4-26016-459-028-1
EAN 4-26016-459-017-5
EAN 4-26016-459-003-8
EAN 4-26016-459-029-8
EAN 4-26016-459-019-9
EAN 4-26016-459-006-9
EAN 4-26016-459-012-0
EAN 4-26016-459-026-7
EAN 4-26016-459-006-9
EAN 4-26016-459-001-4
EAN 4-26016-459-007-6
EAN 4-26016-459-013-7
EAN 4-26016-459-035-9
EAN 4-26016-459-036-6
EAN 4-26016-459-048-9
EAN 4-26016-459-041-0
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:09 Seite 51
Nie wieder Langeweile! Die Original-52™
Kartensets mit Spiel-Ideen zum Mitnehmen und Verschenken!
Das beste E
der Stadt is
Wetten, da
Stéphanie Boudaille-Lorin
52™ tolle ideen für die ferien
Aus dem Französischen von Heike Reissig
Packung mit 52 Karten, farbig illustriert von Joëlle Dreidemy
Format: 6,0 x 9,0 cm
Die Ferien sind lang – und manchmal leider auch langweilig!
Mit diesen 52 witzigen Spielen, spannenden Aktivitäten und
kreativen Ideen ist jeden Tag etwas los. Einen Zen-Garten oder
eine Pflanzensammlung anlegen, Eis oder Zitronenlimonade
selbst machen, ein Vogelhotel bauen oder einen Fotoroman
kreieren – ob für drinnen oder draußen, ob verspielt oder lehrreich, ob für Naturliebhaber oder kleine Künstler: Für jede
Gelegenheit und jeden Geschmack ist etwas dabei.
ss?
Euro 6,90 (D) | 6,90 (A)
EAN 4-26016-459-051-9
Warengruppe: 9290
Erstverkaufstag 11. 2. 2015
Carlo Cazan
52™ spiele für kleine genies
Würfel
Aus dem Italienischen von Christine Ammann
Packung mit 52 Karten, farbig illustriert von Ilaria Faccioli
Format: 6,0 x 9,0 cm
Wer wäre nicht gern so erfinderisch wie Leonardo da Vinci, so
begabt wie Albert Einstein und so schlau wie Steve Jobs? Mit
diesen 52 Karten kommt man dem Ziel, ein kleines Genie zu
werden, bedeutend näher: Zahlenreihen bilden und Kreuzworträtsel selbst erfinden, sich chinesische Schriftzeichen einprägen
und grafische Figuren analysieren – diese Karten trainieren das
Gedächtnis und schulen die Wahrnehmung, sie animieren zu logischem Denken und kreativem Erfinden. Wirklich genial!
Immer gute Karten!
jagd
Wer bi
n ich?
Euro 6,90 (D) | 6,90 (A)
EAN 4-26016-459-050-2
Warengruppe: 9290
Erstverkaufstag 11. 2. 2015
Packen Sie Ihre Lieblingsbox!
Die große Verkaufsbox
Leerbox 24/22
Zur freien Bestückung
Bestellnummer 9114
non-books
51
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:09 Seite 52
Irrwitzige Geschichten aus der Münchner Vorstadt
der autor:
Michael Sailer wird hin und wieder mit Karl Valentin und
Ludwig Thoma verglichen, mit denen er aber nach eigenem
Ermessen gar nicht so viel zu tun hat: »Vom einen habe ich
die Figur, bei dem anderen war ich mal in Tegernsee ein Bier
trinken. Er war aber nicht da, weil wegen Verstorbenheit
verhindert.«
Neben dem »Schwabinger Krawall« hat er zwei Romane und
diverse andere Bücher veröffentlicht und schreibt in der taz
und der InMünchen. Michael Sailers Werke wurden mit dem
Literaturstipendium der Stadt München, dem Schwabinger
Kunstpreis und dem Johann-Gottlob-Heynig-Preis ausgezeichnet. Der Autor lebt in Schwabing und am Lerchenauer See.
hörbuch
SCHWABINGER
Krawall
IRRWITZIGE GESCHICHTEN AUS
DER MÜNCHNER VORSTADT
MICHAEL
SAILER
hör|kunst kunst|mann
bei
Wieso der Hubsi nie mehr mit dem Radl auf die Wiesn
fährt – oder wenigstens nicht mehr heim. Weshalb die
Frau Hammler ihr Rührgerät für Außerirdische gehalten
hat. Warum der Renato keinen Hinterbimser ausschenkt,
auch wenn jemand zum zweiten Mal volljährig wird.
Wieso die alte Frau Reibeis die ganze Nacht in die Klolüftung hineinstöhnt. Weshalb der Jackie beim Starkbier
seine eigene Geliebte angemacht hat und warum man da
besser keine Gaspistole dabeihaben sollte. Wieso der Herr
Reithofer sechs Pfund Lebkuchen in die Luft gesprengt
hat. Weshalb der Bub im Englischen Garten die Hosen
runterzieht und warum man manchmal im Schwabinger
Sommer sehr nass werden kann …
Michael Sailers Geschichten aus der Reihe »Schwabinger
Krawall« und seine »Theaterstücke zum Vorlesen« sind
längst legendär. Am besten sind sie – das weiß jeder, der
schon mal dabei war –, wenn er sie selbst vorträgt. Schon
lange fordern Fans deshalb ein Hörbuch. Jetzt ist es endlich da.
Michael Sailer
schwabinger krawall
CD, ca. 70 Minuten
ca. Euro 14,95 (D) | 14,95 (A)
Warengruppe: 5185
isbn 978-3-95614-047-1
Erstverkaufstag 14. 1. 2015
52
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:10 Seite 53
Das Kolumnistische Manifest im Originalton –
gelesen von Axel Hacke
Seit 25 Jahren schreibt Axel Hacke für das »Süddeutsche
Zeitung Magazin«, seine Texte haben in praktisch keinem Heft gefehlt, und in diesem Jahr wird er seine 1001.
Kolumne dort geschrieben haben: Geschichten, die sich
in den Köpfen und Herzen von inzwischen nicht nur
einer Generation ausgebreitet haben. Zeit für ein Kolumnistisches Manifest, für das Beste vom Besten einer unverwechselbar spielerisch-leichten Welt- und Zeitbetrachtung voller Charme, Heiterkeit und Melancholie.
Axel Hacke liest diese Kolumnen auf unnachahmliche
Weise: »Mit unbeteiligtem, lakonischem Witz, der die
Selbstironie, die seine Episoden auszeichnet, bestens zur
Geltung bringt.« (Frankfurter Allgemeine)
Ein Must-Have für alle Hacke-Fans und die, die es noch
werden wollen.
der autor:
Axel Hacke lebt als Schriftsteller und Kolumnist des »Süddeutsche Zeitung Magazins« in München. Er gehört zu den bekanntesten Autoren Deutschlands, seine Bücher sind in zahlreiche
Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen Fußballgefühle (2014).
bei
hör|kunst kunst|mann
Axel Hacke
das kolumnistische manifest
2 CDs, ca. 150 Minuten
ca. Euro 16,95 (D) | 16,95 (A)
Warengruppe: 5185
isbn 978-3-95614-048-8
Erstverkaufstag 4. 3. 2015
978-3-88897-946-0
978-3-88897-798-5
978-3-88897-399-4
978-3-88897-658-2
hörbuch
53
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:10 Seite 54
UNSERE BÜCHER IN DER PRESSE
978-3-88897967-5
966-8
978-3-88897-
978-3-88897-971-2
978-3-88897-968-2
969-9
978-3-88897-
Kristof Magnusson Arztroman
William McIlvanney Laidlaw
Ein klasse Erzähler mit einem klasse Sujet,
das er in für hiesige Literaturverhältnisse
eher unüblicher Ausdauer recherchiert und
in eine mitreißende Medizinergeschichte
verwandelt hat. Ursula März, Die Zeit
Da, wo andere Ermittler ihren Schnaps unterbringen, liegen bei ihm Kierkegaard,
Camus und Unamuno. Laidlaw ist die alles
sehende Sonde, mit der sich McIlvanney in
die Sedimentsschichten seiner Stadt gräbt.
Elmar Krekeler, Die Welt
Da ist Magnusson mit seinem »Arztroman«
eindeutig ein Sprung gelungen. (...) In den
besten Augenblicken vertraut er einfach
nur auf seine beeindruckende Rechercheleistung im Klinikgewerbe und ebenso auf
sein großes Einfühlungstalent, um durch
passgenaue Beschreibungen und Dialogfetzen ganze Milieus und Lebensgefühle
einzufangen.
Florian Kessler, Süddeutsche Zeitung
Kristof Magnusson ist
ein präzise beobachtetes
Abbild unserer Gesellschaft gelungen.
Diese Welt, das weiß Laidlaw, wird niemals in Ordnung kommen, ob er den
Mörder findet oder nicht, denn Tat, Täter
und Opfer sind nur Symptome einer kaputten Gesellschaft: »Verbrechen klärt man
nicht auf. Man begräbt sie unter Fakten.«
Marcus Müntefering, Spiegel Online
Jeff VanderMeer Auslöschung
Annemarie Stoltenberg,
NDR Kultur
»Auslöschung« ist eine Art Science-Fiction
Roman – und aufregend wie wenige
Bücher, die ich in der letzten Zeit gelesen
habe. (...) Ein nachdenklicher, in Teilen
philosophischer Roman, der an die tiefgründigen Visionen des polnischen
Utopisten Stanislaw Lem erinnert.
Jutta Duhm-Heitzmann, WDR5 Scala
Ganz einfach, ohne jeden Seitenblick auf
Heftchenromane, erzählt Magnusson von
dieser Frau um die vierzig, die ständig Leben
rettet, während ihr eigenes Leben abrutscht.
Das ist aber nicht zu Tode traurig, sondern
eher komisch und voller kleiner
Zwischenfälle, die die Spannung halten.
Elke Heidenreich, WDR
»Auslöschung« ist nicht
nur Science-Fiction.
Es ist auch Thriller und
Entwicklungsroman,
ungeheuerlich gut
geschrieben.
Stephan Draf, stern
Ein brillantes Buch, das man süchtig
verschlingt und nicht mehr aus dem Kopf
978-3-88897-974-3
bekommt. Anke Groenewold, Neue
Westfälische
Yves Ravey Ein Freund des Hauses
Ravey verzichtet auf fast alles – und doch
fehlt seinem Roman nichts. Die Abwesenheit atmosphärischer Beschreibungen sorgt
für Atmosphäre, der unaufgeregte Stil für
Aufregung.
Tobias Becker, kulturSPIEGEL
Wie per Kamera und Schnitt lenkt Ravey
den Blick auf irritierende Details und lässt
Wichtiges in vagen Totalen verschwimmen.
Diese Schwebe verwickelt den Leser permanent in das Gefühl »hier stimmt was nicht!«
– exakt die Atmosphäre aus Angst und
Argwohn, um die es in diesem schmalen
Roman geht.
Pieke Biermann, Deutschlandradio Kultur
Tim Parks Italien in vollen Zügen
Wenn Parks seine Zugfahrten quer oder
längs über den Stiefel schildert, schreibt er
nicht einfach eine Reisereportage, sondern
sammelt Material für ein viel größeres
Projekt: den Versuch, seine Wahlheimat,
das Wunderland der tausend Widersprüche, besser zu verstehen. Kristina MaidtZinke, Süddeutsche Zeitung
Tim Parks erkundet
Italien auf Schienen.
Ein Freifahrtschein in
Sachen Landeskunde.
Marc Reichwein,
Die Literarische Welt
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:10 Seite 55
978-3-88897-970-5
978-3-88897973-6
978-3-88897-975-0
978-3-95614-000-6
Martí Perarnau Herr Guardiola
Hier blickt der katalanische Schriftsteller
und ehemalige Spitzensportler Martí
Perarnau in einer noch nie dagewesenen
Form auf die inneren Mechanismen der
Münchner Bayern und natürlich ihres
Spitzentrainers. Das Buch selbst ist für
jeden Fußballfan ein Novum – und ein
Must-Have. www.spielverlagerung.de
Perarnaus Buch über die erste Saison des
Meistertrainers in München ist eine
Offenbarung.
Ronald Reng, Westdeutsche Allgemeine
Zeitung
Guardiolas Geheimnisse –
jetzt ein offenes Buch.
Interessant und vor
allem brisant.
kicker
Pep Guardiola ist kein unfehlbarer Heilsbringer, aber darauf, wie er den deutschen
Fußball künftig aufmischen wird, darf man
sich freuen. Nach diesem Buch umso mehr.
Rainer Moritz, Deutschlandradio Kultur
Maude Barlow Blaue Zukunft
»Blaue Zukunft« ist ein anregendes und
aufregendes Buch, das trotz aller Dramatik
nicht pessimistisch wirkt. Wer das Buch gelesen hat, wird anschließend anders auf das
Wasser blicken, das bei uns so selbstverständlich aus den Wasserhähnen fließt.
Claudia Ruby, WDR
978-3-88897-976-7
Mariana Mazzucato
Das Kapital des Staates
Mazzucato polemisiert gegen die »deutschen Falken«, die (…) gerade dabei sind,
im eigenen Land das gelungenste neuere
Beispiel für das zukunftsorientierte Zusammenwirken von Wirtschaft und Staat,
die Energiewende, kaputt zu machen.
Mathias Greffrath, Die Zeit
Mariana Mazzucato ist so etwas wie die
Ökonomin der Stunde.
ZDF aspekte
Mazzucato argumentiert faktensatt, zahlenund detailverliebt. Man braucht einen langen Atem für ihr Buch, so wie für die meisten Innovationen. Am Ende aber ist der
Ertrag hoch.
Tobias Becker, KulturSPIEGEL
Michael Pollan Kochen
Pollan sagt, er sei kein politischer Aktivist.
Er ist Autor. Aber Kochen sei eine politische Handlung. Bislang gebe es mehr Veränderungen auf dem Gebiet des Essens
dadurch, dass Konsumenten sich anders
verhalten, als durch ein geändertes Verhalten aller Regierungen.
Deike Diening, Der Tagesspiegel
Im Buch qualmt, lodert
und faucht die Glut, und
in mir beginnt die Begeisterung zu brennen.
Vincent Klink, FAZ
Hier ist von Wundern zu berichten, wenn
auch von aufreizend unspektakulären.
Von Sex und Tod in der Küche. Von
Vorgängen zwischen Eklig- und Köstlichkeit, hervorgerufen durch und behandelt in
Michael Pollans ganz und gar herrlichem
Buch »Kochen«.
Cosima Lutz, Die Literarische Welt
IdaFrosk Kunst aufessen
Von Brombeerschaf bis Panda-Porridge:
Die kreativen Frühstücksideen von Ida
Skivenes machen Frühstücken mit Kindern
zum Spaß für die ganze Familie.
www.brigitte.de
Mit dem Essen spielt man nicht? Aber
natürlich. Die Norwegerin Ida Skivenes
macht genau das. Bei ihr gibt es zum
Frühstück Eule, Bär oder Rotkäppchen.
Einfach, weil es Spaß macht.
www.stern.de
Oren Lavie / Wolf Erlbruch
Der Bär, der nicht da war
Herrlich skurril, poetisch, philosophisch.
mdr Figaro
Ein fein fröhliches Trio
aus Sprach-, Bild- und
Wortwitz.
Laura Weißmüller, Süddeutsche
Zeitung
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:10 Seite 56
NICHT VERGESSEN – UNSERE TOPTITEL AUS
978-3-88897-875-3
978-3-88897-940-8
978-3-88897-976-7
978-3-88897-790-9
978-3-88897-690-2
978-3-88897-687-2
978-3-88897-942-2
978-3-88897-871-5
D
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:11 Seite 57
S
DER BACKLIST
978-3-88897-461-8
978-3-88897-657-5 (GESCHENKAUSGABE)
978-3-88897-970-5
978-3-88897-223-2
978-3-88897-568-4
978-3-88897-944-6
EAN 4-26016-459-031-1
EAN 4-26016-459-031-1
978-3-88897-792-3
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:11 Seite 58
UNSERE TOPTITEL AUS DER BACKLIST
978-3-88897-779-4
978-3-88897-555-4
978-3-88897-537-0
978-3-88897-933-0
978-3-88897-367-3
978-3-88897-791-6
978-3-88897-467-0
978-3-88897-448-9
978-3-88897-594-3
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:11 Seite 59
ISBN 978-3-88897-699-5
ISBN 978-3-88897-761-9
ISBN 978-3-88897-941-5
ISBN 978-3-88897-709-1
ISBN 978-3-88897-981-1
ISBN 978-3-88897-829-6
97-914-9
8-3-888
ISBN 97
vorschau_fj15_final_8 21.10.14 13:11 Seite 60
verlag antje kunstmann
vertreter
Berlin, Brandenburg,
Mecklenburg-Vorpommern:
Vera Grambow
Liselotte-Hermann-Str. 2
10407 Berlin
Tel: 030 / 421 22 45
Fax: 030 / 421 22 46
berliner-verlagsvertretungen@t-online.de
NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz,
Saarland, Luxemburg:
Büro für Bücher
www.buerofuerbuecher.de
Gerd Wagner
Poststraße 39
41334 Nettetal-Kaldenkirchen
Tel: 02157 / 124701
Fax: 02157 / 124702
g.wagner@buerofuerbuecher.de
Benedikt Geulen
Büro für Bücher
Meertal 122
41464 Neuss
Tel: 02131 / 12 55 990
Fax: 02131 / 12 57 944
b.geulen@buerofuerbuecher.de
Ulrike Hölzemann
Dornseifer Str. 67
57223 Kreuztal
Tel: 02732 / 558344
Fax: 02732 / 558345
u.hoelzemann@buerofuerbuecher.de
Baden-Württemberg
Heike Specht
c/o Büro Mirjam Mustonen
Hohenzollernstraße 19
80801 München
T 089-55291355 / F -59
specht@mustonen.de
info@mustonen.de
Bayern:
Verlagsvertretung Barbara-Sophia Voglmaier
c/o Büro Mirjam Mustonen
Hohenzollernstraße 19
80801 München
T 089-55291355 / F -59
voglmaier@mustonen.de
info@mustonen.de
Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen:
Torsten Spitta
Feldstraße 7 d
04288 Leipzig
Tel: 034297 / 49792
Fax: 034297 / 77787
torstenspitta@aol.com
Schweiz:
Dagmar Bhend
b + i buch und information ag
Hofackerstr. 13
8032 Zürich
Tel: 0041 / 44 / 422 12 17
Fax: 0041 / 44 / 381 43 10
dagmar.bhend@buchinfo.ch
Österreich:
Buchnetzwerk Verlagsvertretung
Günther Staudinger, Marlene Pobegen
Gußriegelstr. 17/6/1
1100 Wien
Tel: 0043 / 1 / 208 83 46
Fax: 0043 / 1 / 253 303 399 36
office@buchnetzwerk.at
Verkauf & Marketing:
Sabine Ossojnig
Durchwahl: 12 11 93-30
s.ossojnig@kunstmann.de
Vertrieb:
Maria Leucht
Durchwahl: 12 11 93-27
m.leucht@kunstmann.de
Key-Account:
Ulrich Deurer
VVM Vertrieb-Verkauf-Marketing
Paradiesgässchen 2
86152 Augsburg
Tel. 0821 / 4509 1230
u.deurer@kunstmann.de
Presse & Öffentlichkeitsarbeit:
Andreas Schäfler (Leitung)
Durchwahl: 12 11 93-24
a.schaefler@kunstmann.de
Katharina Murmann
(Presse, Lesungen und Veranstaltungen)
Durchwahl: 12 11 93-29
k.fiddeke@kunstmann.de
auslieferungen
Deutschland:
LKG Leipziger Kommissionsund Großbuchhandels GmbH
Ursula Fritzsche
An der Südspitze 1–12
04579 Espenhain
Tel: 34206 / 65-135
Fax: 034206 / 65-17 39
ursula.fritzsche@lkg-service.de
Schweiz:
AVA Verlagsauslieferung AG
Centralweg 16
8910 Affoltern a.A.
Tel: 0041 / 44 / 762 42 50
Fax: 0041 / 44 / 762 42 10
verlagsservice@ava.ch
Österreich:
Mohr-Morawa
Sulzengasse 2
1230 Wien
Tel: 0043 / 1 / 680 14-0
Fax: 0043 / 1 / 688 71 30
bestellung@mohrmorawa.at
verlag antje
kunstmann
Geschäftsführung & Programm:
Antje Kunstmann
a.kunstmann@kunstmann.de
Lektorat & Lizenzen:
Moritz Kirschner
m.kirschner@kunstmann.de
Lektorat:
Dr. Susanne Eversmann
s.eversmann@kunstmann.de
Richard von Korff Schmising
r.schmising@kunstmann.de
Lektorat & Presse Geschenkbuch:
Heike Bräutigam
Tel.: 0043 / 1 / 718 01 25
h.braeutigam@kunstmann.de
Zweigstr. 10 RGB
80336 München
Tel: 089 / 12 11 93-0
Fax: 089 / 12 11 93-20
E-Mail: info@kunstmann.de
www.kunstmann.de
www.facebook.com/VerlagAntjeKunstmann
Alle Angaben Stand: Oktober 2014. Irrtum und Preisänderungen vorbehalten. Gestaltung: Heidi Sorg & Christof Leistl
Nord:
Bodo Föhr
Verlagsvertretungen
Lattenkamp 90
22299 Hamburg
Tel: 040 / 51 49 36 67
Fax: 040 / 51 49 36 66
bodofoehr@freenet.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
86
Dateigröße
5 151 KB
Tags
1/--Seiten
melden