close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

51. KW - Verbandsgemeinde Saarburg

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 15 (133)
Mittwoch, den 17. Dezember 2014
Ausgabe 51/52/2014
Fröhliche Weihnachten allen
in Stadt und Land!
Amtsblatt
- 2 -
Ausgabe 51/52/2014
Not- und Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale im Kreiskrankenhaus St.
Franziskus, Graf-Siegfried-Str. 115, 54439 Saarburg, Tel. 06581997199, www.bdz-saarburg.de, freitags 16 Uhr bis montags 7 Uhr,
mittwochs von 14 Uhr bis donnerstags 7 Uhr und an Feiertagen
vom vorausgehenden Werktag 18 Uhr bis zum folgenden Werktag
7 Uhr.
Rettungsdienste
Notruf 112......................................................................................19222
Malteser Hilfsdienst e.V.
Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst
............................................................................ Tel. 0151 / 10 42 10 23
Deutsches Rotes Kreuz
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst Trier
seit 1. Januar 2014
Sozialstation Saarburg, Bahnhofstraße 4....................... 06581/19219
Zahnärztlicher Notfalldienst
Kostenlose Beratung für ältere, behinderte und
pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen
Graf-Siegfried-Straße 32 - Rathaus 2. Etage
Telefon.....................................................06581/9967990 und 9967991
Kontakt: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Trier,
Nordallee 1, Telefon: 0651-2082244
Den zahnärztlichen Notfalldienst erfahren Sie über die Rufnummer: 01805-065100 (Festnetz 0,14 €/Min., mobil max. 0,42 €/Min.)
Apothekennotdienst
Den Apothekennotdienst erfahren Sie über die Rufnummer:
0180-5258825 + der Postleitzahl Ihres Wohnortes
(Festnetz 0,14 €/Min., mobil max. 0,42 €/Min.)
Notdienstplan vom 17. bis 31. Dezember
17.12.2014 Burg-Apotheke, Heckingstr. 12-14
Tel. 06581/994965...............................54439 Saarburg
Römer-Apotheke, Martinusstr. 24
Tel.: 06866-262.......................................66706 Nennig
18.12.2014 Markt-Apotheke, Marktplatz 5
Tel.: 06582/7489........................... 54450 Freudenburg
19.12.2014 Stern-Apotheke, Bahnhofstr. 32
Tel.: 06501/969800.................................... 54329 Konz
20.12.2014 Apotheke am Markt, Am Markt 16
Tel.: 06501/99296...................................... 54329 Konz
21.12.2014 Grüne-Apotheke, Heckingstr. 35
Tel.: 06581/997010..............................54439 Saarburg
Liebfrauen-Apotheke, Brückenstr. 11
Tel.: 06581/91960................................54439 Saarburg
23.12.2014 Apotheke in der Beethovengalerie, Schillerstr. 30
Tel.: 06501/998484.................................... 54329 Konz
24.12.2014 Markt-Apotheke, Graf-Siegfried-Str. 30
Tel.: 06581/91760................................54439 Saarburg
25.12.2014 Mosel-Apotheke, Kirchenweg 18
Tel.: 06584/91550......................................54453 Nittel
Römer-Apotheke, Martinusstr. 24
Tel.: 06866-262.......................................66706 Nennig
26.12.2014 Rats-Apotheke, Lessingstr. 3
Tel.: 06501/3131........................................ 54329 Konz
27.12.2014 Burg-Apotheke, Heckingstr. 12-14
Tel.: 06581/994965..............................54439 Saarburg
28.12.2014 Markt-Apotheke, Marktplatz 5
Tel.: 06582/7489........................... 54450 Freudenburg
29.12.2014 Stern-Apotheke, Bahnhofstr. 32
Tel.: 06501/969800.................................... 54329 Konz
30.12.2014 Apotheke am Markt, Am Markt 16
Tel.: 06501/99296...................................... 54329 Konz
31.12.2014 Grüne-Apotheke, Heckingstr. 35
Tel.: 06581/997010..............................54439 Saarburg
Apotheken in Saarburg (regulär geöffnet)
Samstag, 20.12.2014, 8 bis 13 Uhr
Grüne Apotheke, Heckingstraße 35,
54439 Saarburg......................................................Tel. (06581) 997010.
Samstag, 27.12.2014, 8 bis 13 Uhr anschließend
bis Sonntag, 28.12.2014, 8:30 Uhr
Notdienst: Burgapotheke, Heckingstraße 12,
54439 Saarburg......................................................Tel. (06581) 994966.
Polizei
Notruf.................................................................................................110
Polizeiinspektion Saarburg 06581/91 55-0
Bezirksbeamter Kettenhofen
(zuständig für die Verbandsgemeinde) -48
Foto Titelseite: Hans-Peter Merten
Pflegestützpunkt
Schiedspersonen
Schiedsamtsbezirk Saarburg-Irsch (Stadt Saarburg mit den Stadtteilen Niederleuken, Beurig, Krutweiler und Kahren, Ortsgemeinden Ayl, Irsch, Ockfen, Schoden, Serrig)
Schiedsperson: Richard Fuhs, 54439 Saarburg, Marienweg 5, Tel.
06581-6054044
Schiedsamtsbezirk Freudenburg (Ortsgemeinden Fisch, Freudenburg, Kastel-Staadt, Kirf, Mannebach, Merzkirchen, Palzem,
Taben-Rodt, Trassem, Wincheringen)
Schiedsperson: Es steht zur Zeit keine Schiedsperson zur Verfügung - die Aufgaben werden bis auf Weiteres durch Richard Fuhs
(siehe oben) wahrgenommen.
Wasserversorgung
Bereitschaftsdienst...................................................Tel. 06581/81-333
Abwasserentsorgung
Bereitschaftsdienst............................................... Tel. 06581/9967 782
Stromversorgung
Westnetz GmbH..............................................................0800 4112244
Erdgasversorgung
SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH............... 0800 717-2599
Ambulante Pflegedienste
Anzeige
H.A.K. Elisabeth
54439 Saarburg,
Graf-Siegfried-Str. 43..................................................... 06581/95229
Anzeige
Humania
54450 Freudenburg, Appoignystr. 1................................ 06582/9786
Informationsbüro Mettlacher Str. 2.......................... 06582/9938444
Anzeige
Betreutes Wohnen
Marienpark Freudenburg
Mettlacher Str. 2......................................................... 06582/9938333
Anzeige
Betreutes Wohnen St. Marien
54439 Saarburg-Beurig
Wiesenweg 18, Ecke Boorwiese 15................................ 06581/4945
Anzeige
Tagespflege
Tagespflege Saarburg Club-Aktiv e.V.
54439 Saarburg, Ritzlerstr. 10 e.................................... 06581/95118
Anzeige
Tagespflege
Tagespflege Haus Rheinart
54439 Saarburg, Am Fruchtmarkt 1............................. 06581/95229
Amtsblatt
- 3 -
Ausgabe 51/52/2014
Amtsblatt
- 4 -
Öffnungszeiten und
Informationsdienste
Hinweis Redaktionsschluss
Redaktionelle Texte müssen bis spätestens montags um 10 Uhr
per Mail bei der Pressestelle der Verbandsgemeindeverwaltung
Saarburg (Mail: amtsblatt@vg-saarburg.de) vorliegen. Auf Redaktionsschlussverschiebungen wird gesondert hingewiesen. Per Fax
übersandte Pressetexte können nur noch in besonderen Ausnahmefällen berücksichtigt werden. Besonders empfehlen möchten wir
allen Vereinen die Online-Nutzung unseres Content Management
Systems (CMS) unter der Adresse http://www.cms.wittich.de.
Für kostenpflichtige Werbe- oder Familienanzeigen wenden Sie sich
bitte unmittelbar an die Verlag + Druck Wittich KG in Föhren oder
an die Druckerei Rassier in Saarburg.
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
Schlossberg 6, 54439 Saarburg
Telefon ..................................................06581/81-0, Fax: 06581/81-220
E-Mail: info@vg-saarburg.de
Internet: http://www.vg-saarburg. de
Bürgerbüro
Telefon: 06581/81-300, Fax: 06581/81-310
E-Mail: buergerbuero@vg-saarburg.de
Öffnungszeiten:
montags und freitag.....................................................7.00 - 16.00 Uhr
dienstags.......................................................................7.00 - 13.00 Uhr
mittwochs und donnerstags........................................7.00 - 18.30 Uhr
Übrige Verwaltung
Öffnungszeiten:
montags bis freitags.....................................................8.30 - 12.00 Uhr
donnerstags.................................................................14.00 - 16.00 Uhr
donnerstags............................... 16.00 - 18.00 Uhr nach Vereinbarung
Pressestelle
Telefon: 06581/81-118, E-Mail: amtsblatt@vg-saarburg. de
Bürgertelefon 0 65 81/81-111
(außerhalb der Dienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet)
E-Mail: buergertelefon@vg-saarburg.de
Freizeithallenbad Saarburg
Achtung! An den Feiertagen gelten andere Öffnungszeiten im
Hallenbad, diese finden Sie in der Rubrik: Nachrichten aus der
Verbandsgemeinde
Öffnungszeiten für das Hallenbad
Montag
14.00 - 20.00 Uhr
Dienstag
8.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch
8.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag
8.00 - 20.00 Uhr
Freitag
8.00 - 21.00 Uhr
Samstag
9.00 - 18.00 Uhr
Sonntag
9.00 - 18.00 Uhr
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.freizeitbaeder-saarburg.de oder unter Tel. 06581-988700.
Öffnungszeiten Sauna
Montag
Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Samstag
Sonntag
gemischte Sauna gemischte Sauna
Damensauna
Herrensauna
gemischte Sauna
gemischte Sauna
gemischte Sauna
14.00 - 20.00 Uhr
8.00 - 21.00 Uhr
8.00 - 20.00 Uhr
8.00 - 20.00 Uhr
8.00 - 21.00 Uhr
9.00 - 18.00 Uhr
9.00 - 18.00 Uhr
Kfz-Zulassungsstelle
Schlossberg 3, 54439 Saarburg,
Telefon 06581/81-291, -292
Öffnungszeiten: montags bis freitags 7.30 - 11.30 Uhr
Tourist-Information
Saar-Obermosel-Touristik
Graf-Siegfried-Str. 32, 54439 Saarburg
Telefon: 06581/99598-0, Fax: 06581/99598-29
E-Mail: info-saarburg@saar-obermosel.de
www.saar-obermosel.de
ab 01. November 2014 bis 31. März 2015
Montag bis Freitag................................................... 9.00 bis 17.00 Uhr
Ausgabe 51/52/2014
DB-Agentur in Saarburg
Graf-Siegfried-Str. 30, Tel. 06581/99 14 4
Öffnungszeiten:
montags - freitags.........................................................9.00 - 18.00 Uhr
samstags........................................................................9.00 - 13.00 Uhr
Stadt Saarburg
Schlossberg 6, 54439 Saarburg, Telefon: 06581/9281-0
Mail: rathaus@saarburg.de, Internet: www.saarburg.de
Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher
Ayl Büdinger, Siegfried Fisch Wacht, Otmar
Freudenburg Gödert, Bernd Irsch Haag, Jürgen Kastel-Staadt Schommer, Hubert Kirf Krug, Josef Beuren Zehren, Norbert Meurich Brittnacher, Horst Mannebach Gard, Bernd Merzkirchen
Lutz, Martin Dittlingen Altenhofen, Franz-Josef
Kelsen Peter, Gerhard Körrig Weinacht, Leo Merzkirchen Hemmerling, Peter Portz Bauer, Klaus Rommelfangen Samson, Stefan Südlingen Weiter, Rudolf Ockfen Benzmüller, Gerd
Palzem Wagner, Florian Dilmar Altenhofen, Egon Esingen Fochs, Richard Helfant Reuter, Franz-Josef Kreuzweiler Willkomm, Helmut Palzem Beck, Klaus Wehr Wagner, Florian Saarburg Dixius, Jürgen Kahren Paulus, Reinhardt Krutweiler Keßler, Kurt Schoden Pauly, Andreas Serrig Dr. Adam, Egbert Taben-Rodt Neuses, Klaus Hamm Rommelfanger, Markus Trassem Konter, Roland
Wincheringen Schömann, Elmar
Bilzingen Fochs, Egon Söst Steinmetz, Ernst Tel. 06581-995860
Tel. 06581-6625
Tel. 06582-989533
Tel. 0160/7263487
Tel. 06582-99070
Tel. 06582-326008
Tel. 06583-606
Tel. 06582-892
Tel. 06581-923819
Tel. 06581-95501
Tel. 06583-718
Tel. 06582-7301
Tel. 06581-1721
Tel. 06581-4174
Tel. 06581-2253
Tel. 06583-1845
Tel. 0170 -5212357
Tel. 06581-9850100
Tel. 06583-844
Tel. 06583-993369
Tel. 06583-1381
Tel. 06583-992270
Tel. 06583-1281
Tel. 06583-1227
Tel. 06583-844
Tel. 06581-9281-0
Tel. 06581-995037
Tel. 06581-2525
Tel. 06581-5982
Tel. 0163-7303901
Tel. 06582-9576
Tel. 06582-992299
Tel. 06581-4788
Tel. 0151/58417249
Tel. 06583-993898
Tel. 06583-1552
Stadtbücherei Saarburg im Rathaus
Graf-Siegfried-Straße 32, 1. Stock, 54439 Saarburg
Tel. 06581-928118
geöffnet jeden Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr.
AMÜSEUM am Wasserfall
Am Markt 29, 54439 Saarburg
Städt. Museum/Galerie
Tel.: 06581/994642, Fax 06581/95670
Mail: amueseum@saarburg.de, Internet: www.saarburg.de
täglich 11.00 - 16.00 Uhr, außer samstags
KulturGießerei
Staden 130, 54439 Saarburg
Tel. 06581/2336, E-Mail: info@kulturgiesserei-saarburg.de
Internet: www.kulturgiesserei-saarburg.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag von 11 bis 17 Uhr
Diese Woche in den Kreis-Nachrichten
• Kreishaushalt2015:Finanzlageverbessert
• JahrbuchzumThema„Europa“
DieKreis-NachrichtenfindensichimAnschlussan
denredaktionellenTeildesAmtsblattes.
Amtsblatt
- 5 -
Volkshochschule Saarburg
Zweigstelle der KVHS Trier-Saarburg
Im Amüseum, Am Markt 29, 54439 Saarburg
Tel. 06581/996656, E-Mail: vhs-saarburg@kvhs-trier-saarburg.de
Internet: www.vhs-saarburg.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr,
Mittwoch von 13 bis 17 Uhr
Mineralien- und Fossilienmuseum
M. & M. Sendelbach, Waldstraße 26, 54441 Taben-Rodt
Privatmuseum mit freiem Eintritt
Besuchszeiten nach Absprache, Tel. 06582-848,
Email mm.sendelbach@t-online.de
Finanzamt Trier
Telefon 0651/9360-0, Fax: 0651/9360-34900
Öffnungszeiten des Service-Centers:
Montag-Mittwoch: 7:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 18:00 Uhr
Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr
Internet: www.finanzamt-trier. de
E-Mail: Poststelle@fa-tr.fin-rlp.de
Info-Hotline der Finanzämter: 0261-20 17 92 79
Montag - Donnerstag: 8 bis 17 Uhr, Freitag: 8 bis 13 Uhr
Jobcenter Trier-Saarburg
Geschäftsstelle Saarburg
Öffnungszeiten:
Montag 8 Uhr bis 12:30 Uhr
Dienstag 8 Uhr bis 12:30 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 8 Uhr bis 12:30 Uhr
Freitag geschlossen
Aus der Verwaltung
Sprechtag der Rentenberatung
Zur Rentenberatung für Versicherte und Rentner werden Sprechtage
der Deutschen Rentenversicherung bei der Verbandsgemeindeverwaltung durchgeführt. Der nächste Sprechtag ist am Donnerstag,
dem 15. Januar 2015. Die Rentenberatung ist nur nach Terminvereinbarung, Tel. (06581) 81-111 möglich. Vorsprechende werden
gebeten alle Rentenversicherungsunterlagen, Familienstammbuch
und Personalausweis mitzubringen. Bei Beratungswünschen in
Rentenangelegenheiten einer anderen Person ist eine Vollmacht
des Betreffenden erforderlich. Übrigens: Rat und Auskunft in Rentenangelegenheiten erhalten Sie auch bei der Rentenstelle der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 57, (Tel. 06581/81-257). Dort
können auch alle Rentenanträge gestellt werden.
Ausgabe 51/52/2014
Hinweis in eigener Sache
In den beiden nächsten Kalenderwochen 52/2014 und 01/2015
erscheint kein Amtsblatt! Die erste Ausgabe im neuen Jahr
erscheint in der Kalenderwoche 02/2015 (Erscheinungstag 7.
Januar). Redaktionsschluss für diese Ausgabe ist am Montag, 5.
Januar, 10 Uhr.
Texte bitte per E-Mail an: pressestelle@vg-saarburg.de.
Die Pressestelle wünscht allen Leserinnen und Lesern ein frohes
Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.
Öffnungszeiten der Verwaltung
Am Donnerstag, 18. Dezember, sind die Büros der Verbandsgemeindeverwaltung einschließlich des Bürgerbüros ab 14 Uhr wegen
einer hausinternen Veranstaltung geschlossen.
Am 24. Dezember (Heiligabend) und am 31. Dezember (Silvester)
ist die Verwaltung ganztägig geschlossen.
Zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Silvester gelten die üblichen Öffnungszeiten. Am 29. Dezember fällt der Sprechtag des Bürgerbüros in Freudenburg aus.
Aktualisierung der Vereinsdaten
An alle Vereine, Verbände und Einrichtungen,
zur Aktualisierung unserer hausinternen Datenbank sowie
zur Veröffentlichung in einer geplanten neuen Informationsbroschüre und auf der Internetseite der Verbandsgemeinde
benötigen wir aktuelle Daten. Bitte teilen Sie uns über das Bürgertelefon (06581/81-111) oder per E-Mail (buergertelefon@
vg-saarburg.de) folgende Daten mit: Exakte Bezeichnung des
Vereins/Verbands/der Einrichtung, die genaue Anschrift, Telefonnummer, Internetadresse (soweit vorhanden), Ansprechpartner bzw. E-Mail-Adresse (soweit vorhanden).
Die ausführlichen Daten werden wir für den hausinternen
Gebrauch beziehungsweise für die Internetseite der Verbandsgemeinde verwenden.
Bitte vermerken Sie eindeutig beziehungsweise teilen Sie uns
mit, falls Sie bestimmte Daten nicht auf der Internetseite veröffentlicht haben möchten! Wir bedanken uns schon heute für
Ihre Mitarbeit.
Ihre Verbandsgemeindeverwaltung
Sprechstunde Sozialverband VdK Trier
Der Sozialverband VdK Trier führt für alle Mitglieder der Stadt und
Verbandsgemeinde Saarburg am Montag, dem 12. Januar 2015 von
10 bis 11 Uhr eine Sprechstunde in der Verbandsgemeindeverwaltung durch. Es wird gebeten notwendige Unterlagen, sowie den Mitgliedsausweis für die Beratung mitzubringen.
Sprechtag der Barmer GEK
Die Barmer GEK führt für alle Versicherten regelmäßig Sprechtage
bei der Verbandsgemeindeverwaltung durch. Ratsuchende können
mit allen Anliegen rund um die Kranken- und Pflegeversicherung
vorsprechen. Der nächste Beratungstag ist am Dienstag, dem 30.
Dezember von 14 bis 16 Uhr.
Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen
Verbandsgemeinde
Saarburg
Bürgerbus
fährt auch 2015 weiter
Angebot besser: mehr Linien,
attraktivere Fahrzeiten und neue Orte
Erfreuliche Nachricht für alle Bürgerinnen und
Bürger: Der Bürgerbus der Verbandsgemeinde Saarburg soll auch
im Jahr 2015 weiterfahren und das Angebot wird verbessert. Anregungen von Bürgern, Fahrgästen und Fahrern haben dabei geholfen,
den Fahrplan zu optimieren. Folgende Verbesserungen stehen ab 1.
Januar konkret an:
Durch das Optimieren und Splitten von zwei der bisherigen drei
Linien wird der Bürgerbus künftig auf fünf Linien unterwegs sein.
Damit werden deutlich kürzere Fahrzeiten für viele Orte erzielt,
sodass der Kunde nach Einstieg in den Bus auf vier Linien schneller
als bisher an sein Ziel kommt.
Neu angebunden wird Taben-Rodt mit seinem Ortsteil Hamm.
Außerdem wird auf dieser neuen Verbindung erstmals der Bahnhaltepunkt Taben-Rodt angefahren, sodass die Tabener Bürgerinnen
und Bürger einfach und bequem mit dem Bürgerbus zu ihrem Bahnhof gelangen können. Auf Basis dieser Änderungen hat die Verbandsgemeindeverwaltung vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) in
Trier kürzlich die Genehmigung für den Weiterbetrieb des Bürgerbusses ab Januar 2015 erhalten.
„Wir schaffen mit diesen Umstellungen ein besseres Mobilitätsangebot in den Orten, die bisher schlecht an den öffentlichen Verkehr
angebunden sind. Damit soll der Bürgerbus für Menschen, die nicht
mehr so mobil sind, oder für Senioren attraktiver werden“ sagt
Bürgermeister Jürgen Dixius mit Hinblick auf den neuen Fahrplan
Amtsblatt
- 6 -
des Bürgerbusses. Einziger Wermutstropfen ist, dass Landesvorgaben die Verbandsgemeinde dazu zwingen, die im Verkehrsverbund
Region Trier beschlossene Tariferhöhung in den Tarifzonen II und
III um 5 bis 10 Cent für den Bürgerbus zu übernehmen.
Bei Fragen oder Anregungen können sich Bürgerinnen und Bürger
gerne an das Info-Telefon des Bürgerbusses unter Tel. 06581 / 81-111
wenden. Hier gibt es auch Auskünfte zum Fahrplan, der übrigens
jede Woche in der Ausgabe des Amtsblattes abgedruckt ist.
Extra: Die Verbandsgemeinde Saarburg betreibt seit November
2011 einen Bürgerbus. Er wird von ehrenamtlichen Fahrern gesteuert und fährt montags, mittwochs und donnerstags je einmal vorund nachmittags. Die Fahrtroute verläuft morgens über die Dörfer
nach Saarburg und nachmittags von Saarburg wieder über die Dörfer zurück. So kommen die Fahrgäste aus ihrem Ort nach Saarburg
zum Einkaufen, zum Arztbesuch oder zum Behördengang - und
wieder zurück. Die Fahrgäste steigen an den üblichen Bushaltestellen ein und aus. Als Fahrzeug dient ein Kleinbus mit 9 Sitzen,
der kostengünstig an den drei Fahrtagen beim Seniorenzentrum im
Kreiskrankenhaus Saarburg ausgeliehen wird.
Weihnachtsgrußwort
Liebe Mitbürgerinnen
und Mitbürger,
vielen von Ihnen wird es ähnlich gehen wie mir: Ich schaue
ungläubig auf den Kalender und
frage mich, wo die Zeit geblieben
ist. Schon wieder geht ein Jahr zu
Ende, und in Gedanken blickt
man für einen Moment zurück,
was es gebracht hat. An Positivem und vielleicht auch weniger
Erfreulichem; an Bemerkenswertem, Unerwartetem, Prägendem und auch Traurigem. Es ist
die Bandbreite dieses Spektrums
und der individuelle Zuschnitt
daraus, der jedes Jahr einzig macht - auch wenn die Zeit mit jedem
Jahr immer schneller zu laufen scheint, je älter wir werden.
Wenn wir einen Blick darauf werfen, wo überall in der Welt sich
in diesem Jahr Krisenherde zu einem Flächenbrand ausgeweitet
haben und Kriege geführt werden, können wir nur dankbar sein,
in einem so friedlichen Teil der Erde zu leben. Bewusst wird einem
das auch nochmal vor dem Hintergrund der steigenden Zahl von
Menschen, die ihrer Heimat – in der Regel unter dramatischen
Umständen - den Rücken gekehrt haben und jetzt hier bei uns
leben. Ich bin sehr froh darüber, dass wir diesen Menschen bei uns
in der Verbandsgemeinde ein neues Zuhause fernab von Massenunterkünften bieten können. Und, dass diese Menschen von Ihnen,
ihren neuen Mitbürgern, offen und freundlich empfangen werden,
und es auf unterschiedlichen Ebenen Bemühungen gibt, sie bestmöglich zu integrieren. Auch das spricht für die große Lebensqualität, die die Saarburger Region bietet.
Von dieser besonderen Lebensqualität, dem guten Miteinander
in unseren Ortsgemeinden, von den funktionierenden Strukturen
trotz vielerorts leerer Kassen, vor allem aber vom großen ehrenamtlichen Engagement der Menschen auf unterschiedlichen Ebenen konnte ich mich in meinem ersten Jahr als Bürgermeister der
VG in den zurückliegenden Monaten immer wieder überzeugen.
Vom und mit dem Einsatz der unzähligen Frauen und Männer,
die sich vom Gesangverein über die Freiwillige Feuerwehr bis hin
zur politischen Ratsmitgliedschaft in ihrer Freizeit engagieren,
lebt unsere Verbandsgemeinde. Mit Fug und Recht kann ich sagen,
dass das viel zitierte Ehrenamt bei uns nach wie vor einen großen Stellenwert hat. Dafür möchte ich allen in dieser Form aktiven
Menschen ganz herzlich danken und Sie dazu ermuntern, sich
auch im kommenden Jahr mit gleicher Kraft und Überzeugung in
Ihrem Bereich einzusetzen. Meine größtmögliche Unterstützung
ist Ihnen gewiss.
Ich freue mich darauf, auch im neuen Jahr gemeinsam mit Ihnen
daran zu arbeiten, dass unsere Verbandsgemeinde so lebens- und
liebenswert bleibt und wir weiterhin zu den wenigen Regionen
gehören, die Zuwachs statt Abwanderung verzeichnen.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes und friedliches Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und
Erfolg für das neue Jahr.
Ihr
Jürgen Dixius, Bürgermeister
der Stadt und Verbandsgemeinde Saarburg
Ausgabe 51/52/2014
Verbandsgemeindewerke
Förderung für Hausbesitzer
bei Abwasserentsorgung
Eine finanzielle Förderung vom Land Rheinland-Pfalz können
Hausbesitzer, die mit ihrem Anwesen bislang noch nicht ans öffentliche Abwassernetz angeschlossen sind, noch bis Ende kommenden
Jahres über die Verbandsgemeindewerke Saarburg beantragen.
Mit 99,2 Prozent ist der aktuelle Anschluss-Grad in der VG Saarburg beziffert. Die 0,8 Prozent der Hauseigentümer, die bis zur 100
Prozent-Abdeckung noch fehlen, wollen die Verbandsgemeindewerke Saarburg dabei unterstützen, ihre Abwasserentsorgung im
Laufe des kommenden Jahres auf den neuesten Stand der Technik
zu bringen. 95 Anwesen in der Verbandsgemeinde Saarburg sind bis
dato noch nicht an das öffentliche Abwassernetz angeschlossen.
Das liegt in der Regel an ihrer geografischen Lage, an ihrem abgelegenen Standort abseits von dichter Wohnbebauung beziehungsweise anderweitiger Besiedlung.
Nach der seit dem Jahr 2002 geltenden Wasserrahmenrichtlinie
müssen alle Anwesen unabhängig von ihrer Lage und dem Grundstück über eine Abwasserbeseitigung nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik verfügen.
Dabei werden die Hausbesitzer, die „aufrüsten“ müssen, nicht
alleine gelassen: Noch bis Ende 2015 können sie über die Verbandsgemeindewerke beim Land Rheinland-Pfalz einen ZuschussFörderantrag stellen. Zuvor muss nach gründlicher individueller
Prüfung entschieden sein, über welche technische Lösung künftig
das Abwasser entsorgt werden soll.
Grundsätzlich stehen vier Optionen zur Verfügung:
• eine Kleinkläranlage nach DIN
• eine abflusslose Sammelgrube
• Anschlüsse über Druckentwässerungsleitungen
• Anschlüsse über Freispiegelleitungen
Um für jeden einzelnen der 95 Standorte die bestmögliche und wirtschaftlichste Lösung bei einer zu Grunde gelegten Nutzungsdauer
von 50 Jahren zu ermitteln, hatten die VG-Werke im März 2014 ein
Ingenieurbüro mit einer umfassenden Studie beauftragt.
Für diese Studie haben die Fachleute sämtliche Anwesen unter dem
Aspekt der örtlichen Gegebenheiten und jeweiligen Problematik
geprüft und erfasst. Zu jedem Standort wurde ein Luftbild gemacht
und ein technischer Lösungsvorschlag erarbeitet.
Über die unterschiedlichen technischen Optionen, die unter anderem in Abhängigkeit stehen zur Topografie des Grundstücks,
Personenanzahl des Haushaltes sowie zur Beanspruchung einer
Abwasserentsorgungsanlage, wollen die Verbandsgemeindewerke
Saarburg bei mehreren Infoveranstaltungen Anfang 2015 aufklären.
Bei dieser Gelegenheit werden die Experten der VG-Werke auch
das Prozedere des Beantragens der wasserrechtlichen Zulassung
sowie der Bezuschussung durch das Land erläutern.
Die Termine werden rechtzeitig im Saarburger Kreisblatt bekannt
gegeben.
Sprechtage des Bürgerbüros 2015
Auch im nächsten Jahr finden Sprechtage des Bürgerbüros der Verbandsgemeindeverwaltung in den Außenstellen in Wincheringen
und Freudenburg statt.
Nachfolgend die vorgesehenen Termine:
Außenstelle Wincheringen (Haus Warsberg):
12. und 26. Januar
9. Februar
2., 16. und 30. März
20. April
4. und 18. Mai
8. und 22. Juni
6. und 20. Juli
3., 17. und 31. August
21. September
5. und 19. Oktober
2., 16. und 30. November
14. Dezember
Außenstelle Freudenburg (Grundschule):
5. und 19. Januar
2. und 23. Februar
9. und 23. März
13. und 27. April
11. Mai
1., 15. und 29. Juni
13. und 27. Juli
10. und 24. August
14. und 28. September
2. und 26. Oktober
9. und 23. November
7. und 21. Dezember
Die jeweiligen Termine werden nochmals frühzeitig im Amtsblatt
bekannt gegeben. Sollten sich Änderungen ergeben, werden diese
ebenfalls veröffentlicht.
Amtsblatt
- 7 -
Saarburg
Stadtentwicklung
Ausgabe 51/52/2014
Neben diesen beiden Einrichtungen für die Jugend ist eine Wohnung für einen Hausmeister im Bahnhofsgebäude vorgesehen sowie
ein Info-/Ticketschalter der Deutschen Bahn AG nach modernem
Konzept. Die Schachfreunde Saarburg Trier-Pallien 1932 e.V. werden ihr Quartier im Bahnhof weiterhin behalten.
Im ersten Schritt steht die Sanierung des Bahnhofsgebäudes an.
Anschließend soll auch das Umfeld umgestaltet werden mit dem
Ziel, zusätzlichen Parkraum zu schaffen und den Zugang zum Bahnhof für Radfahrer, Rollstuhlfahrer und Kinderwagen zu erleichtern.
Neujahrsempfang der Stadt
Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger
Zum Neujahrsempfang der Stadt am Sonntag, 4. Januar, um 11 Uhr
lädt Stadtbürgermeister Jürgen Dixius alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in die Stadthalle Saarburg ein. Die Zusammenkunft
zu Beginn des neuen Jahres hat Tradition und wird von vielen Menschen gerne wahrgenommen. Bürgermeister Jürgen Dixius wird
einen Rückblick auf das dann vergangene Jahr 2014 und einen Ausblick auf das neue Jahr werfen. Wie jedes Jahr werden bei dieser
Gelegenheit verdiente Bürgerinnen und Bürger für ihr ehrenamtliches Engagement gewürdigt.
Der Empfang ist offen für jeden, eine vorherige Anmeldung ist
nicht erforderlich.
Weihnachtsparade in Sarrebourg
Der Bahnhof ist seit Kurzem Eigentum der Stadt. Der Ankauf ist der
erste Schritt beim geplanten Stadtumbauprojekt in Beurig.
Foto: Pressestelle
Der Ankauf des Saarburger Bahnhofs durch die Stadt ist „in trockenen Tüchern“. Den entsprechenden Kaufvertrag mit der DB Services Immobilien GmbH hat Stadtbürgermeister Jürgen Dixius vor
Kurzem unterzeichnet. Mit diesem Schritt stellt die Stadt die entscheidenden Weichen für die künftige Entwicklung des Ortskerns
von Beurig: Der Erwerb und Umbau des spätklassizistischen Bahnhofs aus dem Jahr 1862 markiert das Starterprojekt innerhalb des
geplanten Stadtumbaus im Ortsteil Beurig. Dazu wird gemeinsam
mit interessierten Bürgern ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept erarbeitet, das die Stadt schrittweise in den kommenden Jahren umsetzen will.
„Während der Fokus in den vergangenen Jahren auf der Entwicklung des städtischen Gebietes links der Saar lag, werden wir uns in
den kommenden Jahren stärker darauf konzentrieren, den Ortskern
des Stadtteils Beurig attraktiver zu gestalten“, sagt Stadtbürgermeister Jürgen Dixius. Neben der Sanierung des Bahnhofsgebäudes und
–umfeldes stehen so in den kommenden Jahren unter anderem auch
die Entwicklung des Kasernen- und des Hauptstraßenbereiches an.
Um das ambitionierte Vorhaben umsetzen zu können, das die Stadt
über mehrere Jahre beschäftigen wird, hat sie sich für die Aufnahme
in das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau“
beworben. Dieses gilt als „Förderinstrument, über das vor allem
auch innerstädtische Bereiche mit besonderem städtebaulichem
und wirtschaftlichem Erneuerungsbedarf entwickelt werden können“, wie es in einem Schreiben des rheinland-pfälzischen Innenministeriums heißt. Wie die Stadt vor einigen Wochen erfuhr, ist ihr
Antrag positiv beschieden worden: Ab dem Programmjahr 2014 ist
die Stadt aufgenommen, ein erster Zuschuss von 400.000 Euro steht
zur Verfügung.
Der Saarburger Architekt Christian Weber ist mit der Planung des
Bahnhofsumbaus beziehungsweise der Sanierung beauftragt, die
2015 starten soll. Neben notwendigen Modernisierungen und Reparaturen geht es auch um optimierte Raum-Zuschnitte. Genutzt wird
das Gebäude künftig größtenteils wie bereits bisher, allerdings mit
großzügigerem Raumangebot. Der Gesamtfläche wird der Bereich
der früheren Bahnhofskneipe zugeschlagen. Die seit 2006 im Bahnhof beheimatete Außenstelle der Fachstelle Kinder- und Jugendpastoral unter Leitung von Beatrix Leuk-Rauen wird dort auch künftig
ihre Adresse behalten und den Jugendlichen weiterhin einen offenen Treff vorhalten. Der offene Treff und das Internet Café werden
in den bisherigen Kneipenbereich ziehen. Die dadurch freiwerdenden Räume sollen für die Gruppenarbeit auf dem Gebiet der
Gewalt- und Suchtprävention sowie für die Mädchengruppe genutzt
werden.
Ein neues Zuhause wird die zu Beginn dieses Jahres eingeführte
und von Saarburg aus gesteuerte sozialraumorientierte Jugendarbeit des Kreises Trier-Saarburg - im wörtlichen Sinne - unter dem
Dach des Bahnhofs finden.
Am 7. Dezember fand die traditionelle Weihnachtsparade (Parade
magique de noel) in der Partnerstadt Sarrebourg statt. Weihnachtlich geschmückte und beleuchtete Wagen und Fußgruppen zogen
durch die festlich dekorierten Straßen und verwandelten die Innenstadt für zwei Stunden in ein Weihnachtswunderland. Wie schon die
Jahre zuvor, nahm auch dieses Jahr eine kleine Gruppe Saarburger
Weihnachtsmänner daran teil und verteilte 80 Kilo Schokoriegel an
die vielen Tausend Kinder entlang der Zugstrecke. Beim anschließenden Imbiss in der Festhalle bedankte sich Bürgermeister Dr.
Alain Marty mit den Worten „wir freuen uns, dass die deutschen
Freunde jedes Jahr an unserer Parade mitmachen und ihre Verbundenheit mit Sarrebourg zum Ausdruck bringen“ und verabschiedete
die Saarburger mit den besten Wünschen für das Weihnachtsfest
und das neue Jahr.
Ayl
Seniorentag in Ayl
Gemeinsam hatte die Zivil- und Pfarrgemeinde zum diesjährigen
Seniorentag ins Jugendheim eingeladen. Pastor Prof. Dr. Hommens,
Ortsbürgermeister Siegfried Büdinger und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Werner Wagner begrüßten die Gäste.
Zu Beginn des gemütlichen Nachmittags erfreuten die Kinder der
Kindertagesstätte Ayl die jung gebliebenen Ayler und Biebelhausener mit einem Krippenspiel und Weihnachtsliedern. Wie in den
Jahren zuvor machte auch St. Nikolaus in Ayl wieder halt. Er wusste
einiges zu berichten und hatte für jeden ein Geschenk dabei. Es
freute ihn besonders der ältesten, anwesenden Teilnehmerin Luise
Büdinger und dem ältesten Teilnehmer Richard Rommelfangen
jeweils eine Flasche Sekt zu überreichen. Der Singkreis, unter Lei-
Amtsblatt
- 8 -
tung von Anni Zimmer, erinnerte mit seinen schönen Weihnachtsund Heimatliedern an längst vergangene Zeiten. In gemütlicher
Runde, bei weihnachtlicher Stimmung hatte man sich viel zu erzählen und ließ den Tag mit einem Glas „Ayler Kupp“ ausklingen.
Den Damen und Herren des Pfarrgemeinderates, sei für die Organisation und die Bewirtung, sowie all denen die einen Kuchen gespendet haben, nochmals herzlich gedankt.
Siegfried Büdinger, Ortsbürgermeister
Nachruf
Mit Trauer erfüllt uns die Nachricht, dass
Uwe Maximini
im Alter von 51 Jahren verstorben ist.
Uwe Maximini war seit 1999 kommunalpolitisch
engagiert, insbesondere als Mitglied des Ortsgemeinderates Ayl und seit 2009 zudem als Mitglied
des Werksausschusses des Verbandsgemeinderates
Saarburg. 34 Jahre war er aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Biebelhausen.
Seine Fachkenntnis und seine sachlichen Argumentationen waren allseits geachtet und respektiert.
Mit ihm verlieren die Ortsgemeinde und die Verbandsgemeinde einen kompetenten und beliebten
Menschen, der eine große Lücke hinterlassen wird.
Wir werden Uwe ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Marita, seiner
Tochter Laila und allen trauernden Angehörigen.
Für die Ortsgemeinde Ayl
Siegfried Büdinger, Ortsbürgermeister
Für die Verbandsgemeinde Saarburg
Jürgen Dixius, Bürgermeister
Nachruf
Wir nehmen Abschied von unserem Feuerwehrkameraden
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrußwort
Liebe Ayler und Biebelhausener!
Das Jahr 2014 geht zu Ende, und 2015 steht vor der Tür. Wenn wir
in diesen Tagen zurückblicken, fragen wir uns, wo die vergangenen
zwölf Monate geblieben sind. Wie in den Jahren zuvor, hat auch 2014
uns sicherlich viel Glück und Freude beschert, aber leider ebenso
Unzufriedenheit und Trauer. Mein Wunsch für das Jahr 2015 ist, dass
ein jeder von Euch nur von Glück, Zufriedenheit und Gesundheit
begleitet wird. Es wäre schön, wenn das bei jedem so sein könnte.
Um für unsere Orte Ayl und Biebelhausen das eine oder andere Ziel
zu erreichen und die uns gestellten Aufgaben zu meistern, bedarf es
weiterhin einer guten Zusammenarbeit innerhalb unserer Dorfgemeinschaft.
Ohne die ehrenamtliche Arbeit unserer Vereine und Gruppen sowie
vieler Einzelner wäre dies sicherlich nicht möglich.
Allen Aktiven, insbesondere den Vorständen, gilt mein besonderer Dank! Sie sind es, die unserer Jugend eine Basis geben und das
Gemeinschaftsleben ermöglichen.
Sollten Sie eine Frage bzw. Anregung haben oder eine Mitgliedschaft
anstreben, wenden sie sich bitte an folgende(n) Vereinsvorsitzende(n).
Kath. Frauengemeinschaft - Steffi Geltz Tel. 3735
Jugendclub - Marie-Luise Fox Tel. 2425
Karnevalverein - Patrick Schons Tel. 01705370909
Kirchenchor - Kornelia Hilsamer
Tel. 5679
Musikverein - Stefan Maximini Tel. 998424
Sportverein - Ralf Schons Tel. 920846
SV Abt. Tennis - Timo Rommelfangen Tel. 994734
Heimatverein - Siegfried Büdinger Tel. 3787
Freiwillige Feuerwehr Ayl - Christian Keilen Tel. 819813
Feuerwehrverein Ayl - Klaus Vacek Tel. 5792
Freiwillige Feuerwehr Biebelhausen Gerhard Heinz Tel. 5852
Feuerwehrverein Biebelhausen - Patrick Weber Tel. 988739
Jugendfeuerwehr Ayl - Johannes Vacek Tel. 5792
Pfarrgemeinderat - Werner Wagner Tel. 2961
Danken möchte ich auch für die gute Zusammenarbeit zwischen
Pfarr- und Zivilgemeinde. Insbesonders ein herzliches Dankeschön
unserem Pastor im Ort, Prälat Prof. Dr. Maximilian Hommens für
das gute Miteinander, das - so hoffen wir - noch viele Jahre Bestand
hat. Gleiches gilt für unseren Diakon Vinzenz Geltz.
Unsere zahlreichen Neubürger heiße ich herzlich willkommen und
wünsche Ihnen eine gute, zufriedene und glückliche Zeit in Ayl und
Biebelhausen.
All unseren Einwohnern von Ayl und Biebelhausen sowie unseren
Freunden von nah und fern wünsche ich ein frohes und gesegnetes
Weihnachtsfest im Kreise ihrer Familien, Gesundheit und alles Gute
für das Jahr 2015.
Ihr Siegfried Büdinger,
Ortsbürgermeister
Freudenburg
Uwe Maximini
der am 09.12.2014 im Alter von nur 51 Jahren nach
schwerer Krankheit verstarb.
Uwe war seit 1980 Angehöriger der Freiwilligen
Feuerwehr Biebelhausen und hat sich während
seiner langjährigen aktiven Dienstzeit stets zum
Schutz und Wohle der Allgemeinheit eingesetzt.
Für seine Verdienste um die Feuerwehr wurde ihm
das Silberne Ehrenzeichen des Landes RheinlandPfalz verliehen.
Unsere herzliche Anteilnahme gilt seiner Frau
Marita und Tochter Laila, denen wir viel Kraft in
diesen schweren Stunden wünschen.
Die Kameraden der
Freiwilligen Feuerwehr Biebelhausen
Gerhard Heinz, Wehrführer
Weihnachtsgrüße
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
ich wünsche Ihnen und allen Leserinnen und Lesern des Saarburger Kreisblattes erholsame, besinnliche und gesegnete Weihnachtsfeiertage und ein frohes, zufriedenes, gesundes und erfolgreiches Jahr
2015.
Ihr Bernd Gödert, Ortsbürgermeister
Sitzung des Ortsgemeinderates
Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates Freudenburg findet
nicht - wie in der 50. KW bekanntgemacht - am 17. Dezember, sondern am Donnerstag, 18. Dezember 2014, 19:30 Uhr, im Bürgerhaus
in Freudenburg statt.
Tagesordnung
A. Öffentliche Sitzung
1. Dorfplatz „Weiher“; Planvorstellung
2. Baugebiet „Burgbungert“; Erschließung 3. Bauabschnitt
3. 5. Änderung der Satzung über das Friedhofs- und
Bestattungswesen in der Ortsgemeinde Freudenburg
4. Informationen und Anfragen
Amtsblatt
- 9 -
B. Nichtöffentliche Sitzung
1.Bauangelegenheiten
2.Grundstücksangelegenheiten
3. Informationen und Anfragen
Freudenburg, 11. Dezember 2014
Ortsgemeinde Freudenburg
gez. Bernd Gösdert, Ortsbürgermeister
Sprechtag des Bürgerbüros
Außenstelle Freudenburg
Da in den beiden nächsten Kalenderwochen kein Amtsblatt
erscheint, wird bereits jetzt schon auf den nächsten Sprechtag des
Bürgerbüros in der Außenstelle Freudenburg hingewiesen. Der
erste Sprechtag im neuen Jahr ist am Montag, 5. Januar, von 16 bis
18.30 Uhr in der Grundschule Freudenburg.
Jugend sammelt für Kriegsgräber
Die Jugend des Musikvereins machte sich in den vergangenen Tagen
auf die Beine und suchte die Haushalte der Gemeinde mit der Bitte
auf, mit einer Spende für den Erhalt der Kriegsgräber beizutragen.
Hierbei sammelten die jungen Musiker den beachtlichen Betrag
von 882 €. Die Spenden sind ein wesentlicher Beitrag zum Erhalt
und zur Pflege der Kriegsgräber, eine Erinnerung an die gefallenen
Soldaten der Weltkriege.
Für die Unterstützung bedanke ich mich bei allen Spendern und bei
den Sammlern, den Jungmusikern des Musikvereins Freudenburg.
Bernd Gödert, Ortsbürgermeister
Kirf
Neujahrsempfang
Die Ortsgemeinde Kirf möchte Sie zum Neujahrsempfang im Jahr
2015 recht herzlich begrüßen.
Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger, Feuerwehr- und Vereinsvertreter recht herzlich eingeladen.
Der Neujahrsempfang findet statt am Samstag, dem 3. Januar 2015
um 19 Uhr im Bürgerhaus Kirf.
An diesem Abend möchten wir Revue passieren lassen, was im
Jahr 2014 in der Ortsgemeinde Kirf passiert ist und in die Zukunft
schauen, was in den nächsten Jahren in der Ortsgemeinde geplant
ist.
Die Gemeindevertreter hoffen auf regen Besuch und einen schönen
und gemütlichen Abend.
Josef Krug, Ortsbürgermeister
Merzkirchen
Weihnachtsgrüße
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!
In wenigen Tagen feiern wir Weihnachten und stehen vor dem Jahreswechsel. Und alle Jahre wieder erreichen die geschäftlichen Aktivitäten rund um das Weihnachtsfest eine enorme Größe. Sie stehen so gar
nicht in Einklang mit der besinnlichen Weihnachtszeit.
Auch die Geschehnisse in der Welt, allen voran die großen Flüchtlingswellen aus Asien und aus Afrika, die Auswirkungen haben bis
zu uns, passen gar nicht in die Beschaulichkeit der Weihnachtstage.
Beim Blick zurück können wir aber auch feststellen, dass es viele
erfreuliche Dinge gegeben hat. Das gilt sowohl für die Welt und für
unser Land, als auch, das hoffe ich jedenfalls, für jeden von Ihnen
persönlich und privat.
Erfreulich ist nach wie vor die große Hilfsbereitschaft in unserem
Land. Erfreulich ist, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich
den Nöten und Schicksalen von Menschen entgegenstellen und ohne
materielle Absichten helfen. Erfreulich ist auch, dass es uns, trotz
allem Jammern und Klagen, eigentlich recht gut geht.
Erfreulich für die Ortsgemeinde ist der Bevölkerungszuwachs, den
wir in den vergangenen Jahren erfahren durften. So grüße ich alle
Neubürgerinnen und Neubürger recht herzlich und wünsche, dass sie
sich schnell einleben und auf Dauer bei uns wohlfühlen.
Ausgabe 51/52/2014
Es ist immer wieder gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die sich in
unserer Ortsgemeinde ehrenamtlich einsetzen für ein gutes Zusammenleben und Solidarität ausüben und leben.
So danke ich all denen, die sich zum Wohle der Allgemeinheit eingesetzt haben und immer noch einsetzen - ob in den Vereinen, in den
Feuerwehren, in der Nachbarschaft, in unseren Kirchen und Kapellen, in der Jugendarbeit und in den Gremien der Orts- und Kirchengemeinde.
Dabei wünsche ich Ihnen, dass Sie bei all Ihrem Tun nicht mutlos
werden, keinen Frust, sondern eine innere Zufriedenheit empfinden.
Aristoteles hat es einmal so gesagt: „Angenehm ist am Gegenwärtigen
die Tätigkeit, am Vergangenen die Erinnerung und am Künftigen die
Hoffnung.“
Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnung, ist Gelegenheit, auch
einmal über Werte nachzudenken und schätzen zu lernen, die nicht
mit materiellen Maßstäben zu erfassen sind. Der Ortsgemeinderat
und ich wünschen Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest
und ein glückliches, gesundes und friedvolles neues Jahr.
Martin Lutz, Ortsbürgermeister
Vertretung des Ortsbürgermeisters
Ortsbürgermeister Martin Lutz wird in der Zeit vom 28. Dezember
2014 bis 4. Januar 2015 durch den 2. Ortsbeigeordneten Franz-Josef
Scheuer, Kirchstraße 2, Tel. 06581/4266, vertreten.
Ockfen
Weihnachtsgrüße
Liebe Ockfener Mitbürgerinnen und Mitbürger,
es sind nun nur noch wenige Tage, bis das Jahr 2014 zu Ende geht,
und es gilt, einmal innezuhalten und zurück zu schauen, was das vergangene Jahr gebracht hat.
Wir haben die Fußballweltmeisterschaft gewonnen, der Ortsgemeinderat wurde neu gewählt, verschiedene neue Feste wurden entwickelt,
und ich wurde zum Ortsbürgermeister gewählt. Aber es gab auch
Sorgen und Probleme, die jeder für sich selbst mitnimmt. Zu den Sorgen der Ortsgemeinde gehört, dass wir chronisch leere Kassen haben,
und dass wir immer wieder neue Ideen finden müssen, um Projekte
umzusetzen. Auch im neuen Jahr werden uns diese Probleme begleiten, trotzdem denke ich aber, dass wir auf einem guten Weg sind. Mittlerweile wurden viele neue Ideen und Projekte angeschoben, wie zum
Beispiel ein bevorstehendes Ortskern-Sanierungsgebiet oder ein Radweg zwischen Ortseingang und Saar. Viele weitere Maßnahmen sind
in der Entwicklung. Gerade für den Bereich der Ortskern-Sanierung
ist es für unseren Ort sehr wichtig, hier in den nächsten Jahren einige
Projekte anzustoßen, denn es gilt, unser Dorf lebenswert zu erhalten.
Dafür werbe ich um jede Unterstützung.
Am Jahresende gilt es aber auch, Danke zu sagen. Danke an alle, die
zum Wohle der Allgemeinheit sich in unserer Ortsgemeinde eingesetzt haben - sei es durch die Pflege von Anlagen oder Beeten, sei
es durch die Mitarbeit in den verschiedenen Vereinen, die tagtäglich
durch ihr Wirken in unserer Ortsgemeinde ihren Beitrag leisten oder
sei es auch durch Anwohner, die ihr Anwesen für gemeindliche Veranstaltungen zur Verfügung stellen. Insbesondere möchte ich dieses Jahr
ganz herzlich den Bewohnern des Lebenshilfe Wohnheims Ockfen
und der Lebenshilfe Trier-Saarburg e.V. danken. Sie haben hier ihr
Anwesen für den Herbstmarkt und den Weihnachtsmarkt zur Verfügung gestellt. Während andernorts über Inklusion geredet wird, wird
sie in Ockfen längst gelebt.
Somit wünsche ich Ihnen allen, Ihren Familien und Ihren Freunden ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start
im neuen Jahr. Mögen alle Ihre Wünsche und Träume in Erfüllung
gehen. Johann Wolfgang von Goethe sagte einmal: „Was immer du
tun kannst oder wovon du träumst - fange es an. In der Kühnheit liegt
Genie, Macht und Magie.“
Als kleines Dankeschön möchte ich alle Dorfbewohner dieses Jahr zu
einem kleinen Bürgerempfang am Freitag, 2. Januar, um 19 Uhr ins
Jugend- und Bürgerhaus Ockfen einladen. Dann möchte ich gerne
bei guten Gesprächen und vielen neuen Ideen mit Ihnen auf ein frohes neues Jahr anstoßen.
Ihr Gerd Benzmüller, Ortsbürgermeister
Amtsblatt
- 10 -
Palzem
Weihnachtsgrüße
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
das Weihnachtsfest und der Jahreswechsel stehen unmittelbar bevor.
Das gibt mir Anlass, Sie ganz herzlich zu grüßen und Ihnen für Ihre
Unterstützung zu danken.
Ich wünsche Ihnen für die bevorstehenden Feiertage sowie für das
neue Jahr 2015 alles Gute.
Nochmals recht herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit, Ihr Vertrauen
und die Unterstützung im vergangenen Jahr, verbunden mit dem
Wunsch, dass auch im Jahre 2015 die gute Zusammenarbeit gedeihlich weitergehen wird.
Ich wünsche Ihnen viel Gesundheit, den persönlichen Erfolg und
Gottes reichen Segen in einer Welt voller Frieden.
Ihr Ortsbürgermeister
Florian Wagner
Traubenernte- und Weinerzeugungsmeldung
Die Traubenernte- und Weinerzeugungsmeldung und Meldung der
Abgabe, Verwendung und Verwertung, sowie das Lieferantenverzeichnis zur Weinerzeugungsmeldung für das Jahr 2014 sind bis spätestens 15. Januar 2015 bei den zuständigen Stellen einzureichen.
Auf die Bekanntmachung am “Schwarzen Brett“ auf dem Kirchenvorplatz wird hingewiesen.
Die entsprechenden Meldeformulare sind bei mir erhältlich, stehen
aber auch als Download unter www.lwk-rlp.de oder im Weininformationsportal unter wip.lwk-rlp.de zur Verfügung.
Klaus Beck, Ortsvorsteher
Serrig
Mitteilungen der Ortsgemeinde
Sprechstunde
Die nächste Sprechstunde des Ortsbürgermeisters wird wegen einer
Terminüberschneidung nicht an diesem Mittwoch, sondern ausnahmsweise donnerstags am 18. Dezember zwischen 17 Uhr und
18:30 Uhr angeboten. In dieser Zeit können Sie mit Ihren Anliegen
persönlich vorsprechen. Die erste Sprechstunde im neuen Jahr findet am 7. Januar zwischen 17 Uhr und 18:30 Uhr statt.
Weihnachtsgrüße
Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern der Gemeinde, den örtlichen
Vereinen, Gremien und Ausschüssen sowie der Verwaltung für die
gute, konstruktive Zusammenarbeit in den zurückliegenden Monaten
und freue mich auf die Aufgaben und Herausforderungen im Neuen
Jahr.
Allen Serrigerinnen und Serrigern wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2015!
Dr. Egbert Adam, Ortsbürgermeister
Nächste Ortsgemeinderatssitzung
Am Mittwoch, dem 14. Januar findet die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates statt. Anfragen und Anträge reichen Sie bitte bis zum
31. Dezember beim Ortsbürgermeister oder der Verbandsgemeindeverwaltung ein.
Dr. Egbert Adam, Ortsbürgermeister
Taben-Rodt
Weihnachtsgrüße
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Taben-Rodt und Hamm,
das Jahresende 2014 naht. Dies ist uns stets Anlass, Rückblick zu halten auf das, was uns in den vergangenen zwölf Monaten besonders
bewegt hat. Wenn wir die Entwicklung in diesem Zeitraum und in den
verschiedenen Ländern der Welt betrachten, so müssen wir schmerzlich feststellen, dass die Konflikte, die uns schon Ende 2013 bewegten,
Ausgabe 51/52/2014
bis heute eher größer geworden und Lösungen noch weiter entfernt
sind.
Darüber hinaus müssen wir konstatieren, dass wir uns beispielsweise
im Fall des brutalen Bürgerkriegs in Syrien zunehmend schwerer tun,
zu erkennen, wer am ehesten von den Beteiligten die aus unserer Sicht
unterstützungswürdigen Ziele zu Frieden und Ordnung in der Region
verfolgt. Ist das brutale, diktatorische Regime des Präsidenten Assad
das kleinere Übel gegenüber dem mittelalterlichen, menschenverachtenden Gebaren des Islamischen Staates?
Auch bei den Krisen in anderen Regionen fällt es uns schwer, Position
zu beziehen. Die Welt ist nicht schwarz-weiß. Insbesondere die Veröffentlichung der von den Amerikanern begangenen und von höchster
Stelle beauftragen Folterungen hat uns dies wieder gezeigt.
Zusammen mit dem nicht enden wollenden Krieg in der Ukraine,
einer anscheinend wieder bevorstehenden europäischen Finanzkrise
und eines erwarteten Abschwungs unserer Wirtschaft erscheint die
weltpolitische Gesamtlage derzeit nicht positiv.
Diese großen Themen kann der Einzelne nicht beeinflussen. Was wir
aber sehr wohl in unserem direkten Umfeld beeinflussen und zeigen
können, sind Toleranz und Aufnahmebereitschaft gegenüber den vielen Flüchtlingen aus den Krisengebieten, die zu uns kommen, um ihr
Leben und das ihrer Familien zu retten.
Gerade jetzt in der Vor- und Weihnachtszeit sollte tolerantes und soziales Verhalten auch in der nächsten Umgebung, in der Familie, im
Beruf, in Vereinen und Interessengruppen sowie in unserer Gemeinde
für uns alle wieder an Bedeutung gewinnen.
Für 2015 wünsche ich uns allen mehr Gemeinsinn, Solidarität und
Engagement. Dementsprechend habe ich für das auslaufende Jahr
2014 allen ein herzliches Dankeschön zu sagen, die sich mit viel Engagement auf die verschiedenste Weise für unsere Gemeinde einsetzen.
Ich danke
allen Vereinsvorsitzenden und Vorständen der örtlichen Vereine,
allen, die ehrenamtlich zur Verschönerung unseres Dorfes beitragen,
allen Mitgliedern des Ortsgemeinderates
und den Mitarbeitern der Gemeinde,
meinen Stellvertretern
sowie allen, die in irgendeiner Weise „Gemeinsinn“ und Engagement
zeigen.
Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern wünsche ich ein friedvolles
und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute, vor allem Gesundheit,
im neuen Jahr 2015.
Ihr Klaus Neuses, Ortsbürgermeister
Trassem
Weihnachtsgrüße
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Jahr 2014 setzt zu seinem Endspurt an. Auf diesem letzten
Abschnitt warten noch die besonders schönen Erlebnisse der Weihnachtszeit auf uns. Wir freuen uns auf einige Tage, an denen Familie und Freunde und die eigenen Interessen im Mittelpunkt stehen
werden.
Die Weihnachtszeit und die Zeit um die Jahreswende sind auch ein
willkommener Anlass, einmal innezuhalten und in Ruhe auf das vergangene Jahr zurückzuschauen.
Das Jahr 2014 hat uns Höhen und Tiefen beschert, die wir verarbeiten
und bewältigten mussten. Für mich war das Jahr 2014 ein spannendes
und ereignisreiches Jahr.
Unser Dorf hat sich mit der weiteren Bebauung unseres Neubaugebietes, vor allem aber mit dem Neubau der fünften Kindergartengruppe positiv entwickelt. Neue Projekte sind für das kommende Jahr
angestoßen, die wir im positiven Sinne weiterentwickeln werden.
Viele unserer Bürgerinnen und Bürger haben sich auch im vergangenen Jahr in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich engagiert,
dieses ist die Grundlage für die künftige Lebensgemeinschaft in unserer Ortsgemeinde. Mein besonderer Dank gilt den Vereinen und der
Kirchengemeinde für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.
Ich möchte die Gelegenheit nutzen, allen herzlich zu danken, die sich
für das Gemeinwohl in unserer Gemeinde zur Verfügung gestellt
haben und zur positiven Entwicklung des gesellschaftlichen Lebens
beigetragen haben.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien, auch im Namen des Ortsgemeinderates, ein frohes Weihnachtsfest, alles Gute und Gottes Segen
und für den Start in eine neue Jahresrunde viel Glück, Gesundheit,
Zufriedenheit und Erfolg, damit Sie das Jahr 2015 meistern können.
Ihr Roland Konter, Ortsbürgermeister
Amtsblatt
- 11 -
Wincheringen
Sprechtage des Bürgerbüros
Außenstelle Wincheringen
Der nächste Sprechtag des Bürgerbüros der Verbandsgemeindeverwaltung in der Außenstelle Wincheringen findet am Montag, 22.
Dezember von 16 bis 18.30 Uhr, im Haus Warsberg statt.
Schulen
Grundschule St. Marien
Lions Club spendet Rhythmus-Instrumente
Mit großer Freude experimentierten und spielten die Kinder der
Klasse 2c unter der Leitung ihrer Musiklehrerin, Mme Lenhard,
mit ihren neuen Musikinstrumenten im Beisein der beiden Vorstandsmitglieder des Saarburger Lions Clubs, Norbert Hausen und
Friedel Adler. Auf diese Weise bedankten sich die Schülerinnen
und Schüler beim Saarburger Lions Club, der freundlicherweise die
Gesamtkosten in Höhe von ca. 350 Euro übernommen hat. Schulleiter Walter Bach bedankte sich für die Spende und versicherte, dass
die Rhythmik-Instrumente nicht nur im Musikunterricht eingesetzt
werden, sondern auch im Rahmen der Rhythmus-Arbeitsgemeinschaft Verwendung finden.
Gymnasium Saarburg
Weihnachtsprojekt
Ausgabe 51/52/2014
Zeck). Als Einstimmung stellte ein Spanischkurs das Lied „Gracias
a la vida“ vor, das mit selbst gestalteten Fotografien illustriert wurde.
Danach trug eine durch den Kirchenraum schreitende Gesangssolistin in bolivianischer Tracht das Lied feierlich vor. Dabei begleitete sie zunächst nur ein Ukulele-Spieler. Durch eine von Strophe
zu Strophe wachsende Instrumental- und Chorbegleitung kam es zu
einer beeindruckenden Klangsteigerung. Erfrischend war der lebhafte Vortrag von „Viva la Vida“ durch das junge Streicherensemble. „Bell-Fantasy“ ließ auch das Orchester über den Dank an das
Leben schwungvoll musizieren. Mit dem Song „Fragile“ von Sting,
eindrucksvoll vorgetragen von der Schulband und illustriert durch
die Projektion von fallenden Regentropfen, wurde auf die Zerbrechlichkeit des Lebens eingegangen. Das Anpflanzen und Wachsen des Baumes als schützenswerte Lebensgrundlage erklärte ein
Grundkurs Deutsch anhand der Farben Boliviens. Metaphorische
Gedanken (Leistungskurse Deutsch) und der Chorgesang (Chor
8 bis 13) zum „Choral auf den Baum“ begleiteten die Entstehung
einer allmählich wachsenden Baumskulptur, dargestellt von den
Kindern der Klasse 5c. Der Chor 5 bis 8 musizierte gemeinsam mit
dem Streicherensemble das Lied „Sieh, auf deinem Weg“. Fortgeführt wurde dieser Gedanke der Achtsamkeit durch das „Adiemus“
des Chores 8 bis 13 mit Instrumentalbegleitung der Grundkurse.
Die Vorträge wurden durch großformatige Projektionen illustriert.
Darüber, dass Leben ein Weitergeben ist und der Mensch eigentlich
alles, was er hat, von einem anderen empfängt, meditierten Schüler der Religionskurse der 11. Jahrgangsstufe. Sinnlich erfahrbar
wurde dies, als das Friedenslicht von Bethlehem sich im Kirchenraum verbreitete. In einer Lichtchoreographie, von der Schulband,
den Musikgrundkursen und Chorgesang begleitet, setzten die Schüler der Klasse 5d den Song „Peace to you“ um. Ein sich anschließenden Lichterweg von Kindern der Klassen 5c und 6a tauchte
die dunkle Kirche in das ruhige Licht des Friedens ein. Nach der
“Adventsfantasie” des Schulorchesters wurden in dem Werk „Heal
the world“ alle Ensembles zu einem eindrucksvollen Schlussklang
zusammengeführt. Die enge Verbindung von Schule und Pfarrgemeinde wurde durch die herzliche Ansprache von Kaplan Weller
deutlich, der selbst an der Gestaltung der Aufführung mit seinem
Religionskurs des Gymnasiums beteiligt war. In seinen Schlussworten würdigte der kommissarische Schulleiter Raimund Leibold die
gelungene Aufführung, in der die gesamte Schulgemeinschaft von
Schülern, Lehrern und Eltern zusammen wirkte. Dabei hob er auch
das Engagement des Fördervereins hervor, der die Weihnachtsprojekte großzügig unterstützt. Dass die Besucher auch die Gelegenheit zur Begegnung bei Punsch und Glühwein erhielten, dafür
sorgten Vertreter des Elternbeirates. So konnten an diesem Abend
die Besucher eine wertvolle weihnachtliche Inspiration erfahren.
Hochschulerkundungstag der Klasse 10b
„Beschenkt leben - Leben weiter schenken“ - das Weihnachtsprojekt des Gymnasium Saarburgs stimmte ein in die weihnachtliche
Botschaft des Weiterschenkens. In der Pfarrkirche St. Laurentius
war am 12. Dezember, das Land Bolivien mit seiner Musik, seiner
Kultur, seinen Farben, aber auch seinen ökologischen Problemen
der inhaltliche Schwerpunkt. Im Sinne des weihnachtlichen Weiterschenkens sollte dieses Land durch Kartenverkauf und Spenden in
dem dortigen Misereor-Aufforstungsprojekt unterstützt werden.
Der Leitgedanke, dass an Weihnachten die Weitergabe der Liebe in
der Menschwerdung Gottes gefeiert wird, wurde symbolisch dargestellt durch einen Stein, der - wenn er ins Wasser geworfen - immer
weitere Kreise zieht. Die Klasse 5d gestaltete vorab im Kunstunterricht Karten in verschiedenen Farben zu diesem Motiv des Kreiseziehens. Dazu verfassten Schüler der 9. und 11. Jahrgangsstufen in
ihrem Religionsunterricht passende poetische Gedanken. Weitere
rund 300 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13
beschäftigten sich mit dieser Deutung des Weihnachtsereignisses in
einer kreativen, synästethischen Auseinandersetzung. Unterstützt
wurden sie von einem Lehrerteam aus den Fachbereichen Kunst,
Musik, Religion, Deutsch, Spanisch und Chemie. Am Aufführungsabend wurden die Besucher durch ein Spalier aus Fackelträgern,
umweht von Glühweinduft, auf das Ereignis eingestimmt. Dabei
wurde der gesamte Kirchenraum als Aktions- und Klangraum
genutzt. Aus dem Altarraum, im Hauptgang und von der Empore
musizierten und sangen die unterschiedlichen Ensembles: Schulband, Grundkurse Musik 11 bis 13 und Chor 5 bis 8 (Helga Sander), Chor 8 bis 13 (Mario Wenzel), Orchester (Arno Hoffmann),
Streicherensemble und Liedvorträge der Klasse 5a (Kathrin Notte-
Die zehnten Klassen des Gymnasiums besuchen seit Jahren im
ersten Schulhalbjahr die Hochschulen der Region. Für uns war die
Université du Luxembourg ausgewählt. Und zwar zu der Zeit, zu der
die Bildungsmesse auf dem Kirchberg in Luxemburg stattfindet, so
dass wir unseren Uni-Besuch mit dem Besuch der über die Region
hinaus bekannten Messe verbinden konnten. Nach einer knappen
Stunde Fahrt mit dem Bus erreichten wir das Expo-Gelände auf
dem Kirchberg.
Dort erwartete uns ein großer Ansturm von interessierten Jugendlichen, die auch zur Bildungsmesse wollten. Verschiedene, auch
außereuropäische Universitäten, wie beispielsweise die Oxford
University in London, präsentierten sich und ihre Studienangebote.
Daneben konnte man sich auch über viele Ausbildungswege in
Luxemburg und den Grenzregionen informieren. Das Angebot war
vielfältig und umfangreich, selbst ein ganzer Besichtigungstag hätte
nicht ausgereicht, alle Stände in Augenschein zu nehmen. So musste
ein kurzer Eindruck von der Messe als Motivation, in den nächsten
Jahren die Ausstellung intensiver zu nutzen, genügen.
Anschließend gingen wir zu Fuß zur Universität, Standort Kirchberg, mit den Fachbereichen Technologie/Naturwissenschaften.
Zurzeit gibt es noch verschiedene Standorte, demnächst ist der Neubau der Université du Luxembourg in Belval fertig, und alle Fachbereiche sind zusammen.
Dort angekommen erwartete uns ein freundlicher Empfang durch
Professor Frank Scholzen, Forschungseinheit Ingénierie.
Im Hörsaal erläuterte der Professor die Studiengänge seines Fachbereichs, vor allem die der Ingenieurberufe. Danach führte Professor Michel Marso in eines seiner Labore, wo er verschiedene
Physik-Versuche präsentierte. Anschließend begrüßte uns Professor
Stefan Maas, ehemaliger Schüler unserer Schule, und machte mit
uns einen Rundgang durch die Forschungs- und Lehreinrichtungen.
In der Mittagspause waren wir zu Brötchen, Muffins und Getränken
eingeladen.
Amtsblatt
- 12 -
Ein Student stellte zwei Roboter vor, die die Studierenden selbst
konstruiert und programmiert hatten. Wir besichtigten auch die
hauseigene Werkstatt, in der die Studierenden ihre praktischen
Arbeiten ausführen können. Schließlich versammelten wir uns im
Hörsaal und bedankten uns bei den Professoren für den aufschlussreichen Tag, bevor es zurück nach Saarburg ging.
Klasse 10b
Geschwister-Scholl-Schule
„Bücherzellen“ für Saarburg und Sarrebourg
Zum
wiederholten Male besuchte
die Partnerschule
Lycée
Professionelle Lambroise aus
Sarrebourg/Frankreich die Geschwister-Scholl-Schule,
Berufsbildende
Schule in Saarburg.
Neben dem länderübergreifenden
Austausch und der
erfolgsorientierten
Zusammenarbeit
stand auch dieses
Mal die Realisierung eines gemeinsamen Schülerprojektes im Vordergrund des
Treffens. Im Zeitraum von drei Tagen wurden „Bücherzellen“ entworfen und gestaltet. Hierfür dienen ausrangierte Telefonzellen
aus Deutschland und Frankreich, die so umgestaltet werden, dass
zukünftig darin Bücher gelagert, ausgeliehen und ausgetauscht
werden können. Nach der Fertigstellung sollen die „Bücherzellen“
sowohl in Saarburg als auch in Sarrebourg aufgestellt werden. Die
Bücherzellen sind nicht das erste Projekt des gemeinsamen Austausches der beiden Partnerschulen. Bereits im Frühjahr 2014 entstanden Informationstafeln für den Saarburger Kammerforst, die
im Anschluss von der Stadt Saarburg beschriftet und aufgestellt
wurden.
Neben dem eifrigen Arbeiten an der Realisation der Projekte,
wurde den Schülern der beiden Tischlerklassen auch dieses Mal ein
umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Sie besuchten zusammen den Trierer Weihnachtsmarkt, eine Kletterhalle und erlebten
einen geselligen Grillabend. Den größten Teil der Zeit arbeiteten
die jungen Auszubildenden aber an ihren Entwürfen und setzten
die Ideen anschließend in Modelle und Computeranimationen um.
Im Rahmen des Rückbesuches im nächsten Frühjahr in Saarebourg
werden die Tischlerauszubildenden die hier entworfenen Bücherzellen anfertigen.
Kindertagesstätten
Kita St. Christopherus Irsch
Qualitätsaudit erfolgreich bestanden
Am 3. Dezember wurde auch die Kindertagesstätte St. Christopherus, Irsch im Rahmen des QM Prozesses des Bistums Trier erfolgreich auditiert. Die Kindertagesstätte hat in den letzten fünf Jahren
den Qualitätsmanagementprozess durchlaufen. Dieser dient dazu
die Qualität der Einrichtung weiter zu entwickeln, zu sichern und
darüber hinaus sicher zu stellen, dass das Rahmenleitbild für Kindertagesstätten im Bistum Trier umgesetzt wird. Im Rahmenleitbild
sind Kriterien wie das Kind, die Eltern, die Mitarbeiter, der Träger,
die Verbindung von Leben und Glauben, Kitas als Ort von Kirche
und Weiterentwicklung und Zukunftssicherung beschrieben. Diese
Qualitätsbereiche wurden auditiert. Außer den Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter der Kindertagesstätte wurden auch die Gesamtleitung der Einrichtung, Pia Khoilar und stellvertretend für alle
Eltern Vorsitzende des Fördervereins, Sandra Gehlen, vom Auditor Karl Thommes befragt. Das nun bestandene Audit dient dem
Nachweis, dass die Inhalte des Rahmenleitbildes fester Bestandteil
der Konzeption und der Alltagspraxis der katholischen Kindertageseinrichtung im Bistum sind. Das Ergebnis des Audits war für die
KiTa St. Christopherus überaus positiv und ermutigt, die Qualität
ihrer Arbeit kontinuierlich auf dem begonnenen Wege weiterzuentwickeln. Auf die Mitarbeiter der KiTa wartet jetzt die „alltägliche“
Arbeit an und mit dem QM-System, damit sie auch dem nächsten
Audit gelassen entgegen sehen können.
Ausgabe 51/52/2014
Förderverein der KiTa
St. Christopherus Irsch
Mitgliederversammlung
An alle Mitglieder des Vereins
Der Förderverein lädt alle Mitglieder ein zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch, dem 21. Januar um 20 Uhr in der
KiTa Irsch.
Tagesordung:
1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende
2. Geschäftsbericht der 1. Vorsitzenden
3. Kassenbericht der 2. Vorsitzenden
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Ausblick 2015
7.Verschiedenes
Weitere Tagesordnungspunkte können bis sechs Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich per E-Mail bei der Vorsitzenden
E-sandragehlen@gmx.de eingereicht werden.
Andere Behörden und Stellen
Finanzamt Trier
Das Finanzamt Trier ist am 24. und 31. Dezember 2014 sowie am
2. Januar 2015 geschlossen.
Straßenverkehrsamt
Öffnungszeiten
Am Montag, den 22. Dezember sind die Öffnungszeiten wie folgt:
Straßenverkehrsbehörde von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Trier von 8 bis 12 Uhr
Zulassungsbehörde, Hauptstelle Trier von 7 bis 13 Uhr
Außenstellen der Zulassungsbehörde in Hermeskeil und Saarburg
von 7:30 bis 11:30 Uhr
Am Montag, den 29. Dezember und Dienstag, den 30. Dezember
sind die Öffnungszeiten wie folgt:
• Straßenverkehrsbehörde geschlossen
• Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Trier: 8 bis 12 Uhr
• Zulassungsbehörde, Hauptstelle in Trier 7 bis 13 Uhr
Außenstellen der Zulassungsbehörde in Hermeskeil und Saarburg
7:30 bis 11:30 Uhr.
Geschlossen ist das Straßenverkehrsamt - Straßenverkehrs-, Fahrerlaubnis- und Zulassungsbehörde - vom 23. Dezember bis einschließlich 28. Dezember und vom 31. Dezember bis einschließlich 4.
Januar. Dies gilt auch für die Außenstellen der Zulassungsbehörde
in Hermeskeil und Saarburg.
Amtsgericht Trier
Geschäftsnummer: 23 K 119/13
Terminsbestimmung
Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im Grundbuch von Freudenburg Blatt 2260 eingetragene, nachstehend bezeichnete Grundstück
am Donnerstag, dem 05.02.2015, 14:30 Uhr
an der Gerichtsstelle Trier, Justizstraße 2, 4, 6, Saal 56 versteigert
werden.
Gemarkung Freudenburg
BV Nr. 6) Flur 15 Nr. 242 Gebäude- und Freifläche
Gartenstraße 11
4,40 ar
(Ländliches Hofanwesen mit Scheune/Stall
und eingebauter Garage)
Der Verkehrswert ist gemäß § 74 a ZVG auf 45.000,00 EUR festgesetzt. Der Versteigerungsvermerk ist am 28.10.2013 in das Grundbuch eingetragen worden.
Ist ein Recht im Grundbuch nicht vermerkt oder wird ein Recht später als der Versteigerungsvermerk eingetragen, so muss der Berechtigte es spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung
zur Abgabe von Geboten anmelden. Er muss das Recht glaubhaft
machen, wenn der Gläubiger oder der Antragsteller widerspricht.
Andernfalls wird das Recht im geringsten Gebot nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch
des Gläubigers und den übrigen Rechten nachgesetzt.
Es ist zweckmäßig, schon zwei Wochen vor dem Termin eine genaue
Berechnung der Ansprüche an Kapital, Zinsen und Kosten der
Kündigung und der die Befriedigung aus dem Grundstück bezweckenden Rechtsverfolgung mit Angabe des beanspruchten Ranges
Amtsblatt
- 13 -
schriftlich einzureichen oder zu Protokoll der Geschäftsstelle zu
erklären. Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundstücks,
des Erbbaurechts oder des nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs
entgegensteht, wird aufgefordert, die Aufhebung oder einstweilige
Einstellung des Verfahrens zu erwirken, bevor das Gericht den
Zuschlag erteilt. Geschieht dies nicht, so tritt für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes.
54290 Trier, den 28.11.2014
DAS Amtsgericht
Abteilung 23
gez.: Graafen, Rechtspfleger
Beglaubigt: Justizangestellte
Urkundsbeamter der Geschäftsstelle
Polizei
Nach Zusammenstoß geflüchtet
Auf der Bundesstraße 51 zwischen Ayl und Saarburg kam es an der
Abfahrt nach Biebelhausen am Donnerstag, 11. Dezember, gegen
13.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein Autofahrer
war unterwegs in Richtung Ayl, als ihm der Fahrer eines von rechts
kommenden weißen Lieferwagens die Vorfahrt nahm. Um einen
Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der Autofahrer nach links
aus. Dennoch kam es zur leichten Kollision beider Fahrzeuge. Es
entstand am PKW ein Sachschaden von rund 200 Euro. Der unfallbeteiligte weiße Lieferwagen flüchtete von der Unfallstelle.
Ausgabe 51/52/2014
Das Fahrzeug wird wie folgt beschrieben: weißer Liefer- oder Kastenwagen, Namensschriftzug und Grafik in Form von mehreren
dunklen Kreuzen, die auf der Fahrerseite ineinander übergehen.
Unfallflucht in Beurig
Ein geparkter schwarzer VW Golf wurde am Donnerstag, 11.
Dezember, zwischen 15 und 17 Uhr in Höhe des Anwesens Ockfener Straße 13 in Saarburg-Beurig beschädigt. Der/die Unfallverursacher/in, dessen/deren Auto Schäden am rechten Außenspiegel
aufweisen müsste, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Diebstahl in der Kirche
Eine Kerze und der Kristallstein aus dem Altarkreuz wurden zwischen dem 6. und 13. Dezember aus der evangelischen Kirche in
Saarburg gestohlen. Der Gesamtschaden dürfte bei 320 Euro liegen.
Zeugenhinweise in allen drei Fällen erbittet die Polizeiinspektion
Saarburg unter Telefon 06581/91550 oder per Fax 06581/915550.
Forstamt Saarburg
Das Forstamt Saarburg ist vom 24. Dezember bis einschließlich
2. Januar geschlossen. Während dieser Zeit ist aber für dringende
Angelegenheiten ein Notdienst eingerichtet, der unter Tel. 0658192630 erreichbar ist. Ab 5. Januar ist das Forstamt zu den gewohnten
Dienstzeiten erreichbar. Das Forstamt Saarburg wünscht besinnliche Weihnachtstage und ein gutes neues Jahr 2015.
Nachrichten und Kurzmitteilungen aus dem
Gemeinde- und Vereinsleben
Verbandsgemeinde Saarburg
Fachstelle Jugend
Vom 22. Dezember bis 16. Januar 2015 bleibt der offene Treff und
das Büro der Fachstelle Jugend geschlossen.
Die Fachstelle Jugend Außenstelle Saarburg kann auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. Neben der Betreuung der Jugendgruppen in der Verbandsgemeinde Saarburg konnten die Angebote
im offenen Treff im Bahnhof in Saarburg weiter ausgebaut werden.
Herzlichen Dank gilt vor allem dem Team der Fachstelle Jugend
Saarburg. Bea Leuk-Rauen bedankt sich bei allen die sich in der
Jugendarbeit engagiert haben und hofft auch weiterhin auf eine
gute Zusammenarbeit. Am Jahresende wünscht das Team der Fachstelle Jugend allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start
ins Jahr 2015.
Lebendiger Adventskalender 2014
Einige Gruppen der Pfarreiengemeinschaft Saarburg laden auch in
der kommenden Woche zum lebendigen Adventskalender ein. Es
wäre schön, wenn viele der Einladung folgen würden. Der „lebendige Adventskalender“ wird fortgesetzt an folgenden Terminen:
17.12.2014 Ockfen Abtei St. Martin, 18 Uhr, vorbereitet
von Diakon Nober und Bewohner des Hauses
19.12.2014 Saarburg Krankenhauskapelle, 16.30 Uhr,
vorbereitet von Pfarrer Zimmer
und einer Vorbereitungsgruppe
21.12.2014 Irsch Pfarrhaus, 18 Uhr,
vorbereitet vom Förderverein
22.12.2014 Beurig Marienweg 20, 18 Uhr, vorbereitet von
den Familien: Becker, Greweldinger und Geimer
23.12.2014 Kahren bei Familie Hausen, 18 Uhr,
mit Segnung der Krippe
Ein herzliches Willkommen an alle.
Informationen erhalten Sie bei Gemeindereferentin
Anja Hoffmann, E-Mail: acm.hoffmann@gmx.de.
Pfarreiengemeinschaft Saarburg
Sternsingeraktion 2015
Das Team der Fachstelle Jugend Saarburg 2014. v.l.n.r. Kerstin Knopp,
Lieke Konz, Thomas Breitsprecher, Bernd Bredin, Bea Leuk-Rauen
und Kristina Maximini.
Freizeithallenbad Saarburg
Geänderte Öffnungszeiten an den Feiertagen
Mittwoch, 24.12.2014, Heiligabend von 8 bis 13 Uhr geöffnet
Donnerstag, 25.12.2014, 1. Weihnachtstag geschlossen
Freitag, 26.12.2014, 2. Weihnachtstag geschlossen
Mittwoch, 31.12.2014, Silvester von 8 bis 13 Uhr geöffnet
Donnerstag, 01.01.2015, Neujahr geschlossen
Die Sauna ist an Heiligabend und an Silvester geschlossen.
Wir wünschen allen Gästen ein schönes Weihnachtsfest und einen
guten Start ins neue Jahr.
Die nächste Sternsingeraktion steht unter dem Motto: „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen
und weltweit!“ Möchtest Du dabei sein, wenn die Sternsingergruppen in ganz Deutschland den Menschen den Segen bringen? Du
kannst mithelfen, dass es Kindern in Not überall auf der Erde besser
geht. Dann melde Dich bei Gabi Herber, Tel. 06581-1775 oder Fritz
Wiedemann, Tel. 06581-605274 oder unter E-Mail: messdiener@
pfarreiengemeinschaft-saarburg.net.
Das erste Treffen ist am 18. Dezember um 14 Uhr in der Grundschule St. Laurentius. Dort wird über den Ablauf der Aktion informiert und ein Film gezeigt, wo „Willi will´s wissen“ arme Kinder in
den Armenviertel der Phillppinen besucht. Herzliche Einladung an
alle Kinder und Eltern.
Hinweis in eigener Sache
In den beiden nächsten Kalenderwochen 52/2014 und 01/2015
erscheint kein Amtsblatt! Die erste Ausgabe im neuen Jahr
erscheint in der Kalenderwoche 02/2015 (Erscheinungstag
7. Januar). Redaktionsschluss für diese Ausgabe ist am Montag,
5. Januar, 10 Uhr.
Texte bitte per E-Mail an: pressestelle@vg-saarburg.de.
Die Pressestelle wünscht allen Leserinnen und Lesern ein frohes
Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.
Amtsblatt
- 14 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Saarburg
Ein gesegnetes Weihnachtsfest
und alles Gute für das neue Jahr
wünschen wir allen Kunden, Freunden und Bekannten.
Elektro Benzmüller GmbH & Co. KG
Rudolf-Diesel-Straße 3
54439 Saarburg
Telefon: (+49) 06581 - 99 64 - 0
Telefax: (+49) 06581 - 99 64 20
E-Mail: info@benzmueller.de
Internet: www.benzmueller.de
Wir machen Betriebsferien vom 22.12.2014 bis 09.01.2015!
Wir wünschen
zum Weihnachtsfest besinnliche Stunden
zum Jahreswechsel Gesundheit und Glück
zum neuen Jahr die Erfüllung Ihrer Pläne und Hoffnungen
Wohnungsbau Holz GmbH - Immobilienbüro
Brückenstr. 16, 54439 Saarburg, & 06581 / 4945 + 6106, Fax: 06581 / 5076
Wir danken all unseren Kunden und Freunden
für ihr Vertrauen und wünschen allen
ein gesegnetes Weihnachtsfest und
ein gesundes neues Jahr.
Max-Planck-Str. 6
D-54439 Saarburg
Telefon 06581/2200
Telefax 06581/5320
Betriebsferien vom 22.12.2014 bis einschl. 03.01.2015
Amtsblatt
- 15 -
Ausgabe 51/52/2014
Amtsblatt
- 16 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Saarburg
A
llen Kunden und Freunden unseres Hauses
wünschen wir gesegnete Weihnachten und ein
glückliches neues Jahr.
Unser Betrieb bleibt am Heiligabend und an Silvester sowie am
Samstag, den 27.12.2014 geschlossen.
Landmaschinen-Fachbetrieb
54439 Saarburg • Irscher Str. 39
Telefon: 06581-91540 • www.metrich.de
Herzliche Weihnachtsund Neujahrsgrüße
allen unseren Kunden, Freunden und Bekannten
GmbH
Reibungsschutz
Wir wünschen allen “Patienten“, Freunden und Bekannten
ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2015.
• FensterausPVC,Holz+Alu
• Austauschfenster
Einbau ohne Schmutz und Beschädigung
•Haustüren
•Rollläden/Klappläden
• Innentüren
•Fliegengitter
• Glasreparatur-Sofortdienst
• Vordächer
•Spiegel/Glasplatten
• Blei-/Kunstverglasung
• NovofermGaragentore
Gewerbegebiet Saarufer • D- 54439 Saarburg
Tel. 06581 / 9197-0 • Fax 06581 / 9197-20
E-Mail: info@glasmoske.de
106, rue du canal • L-4051 Esch/Alzette
Tel. 00352 / 26511828 • Fax 00352 / 26511288
E-Mail: moske@pt.lu • www.glasmoske.de
Amtsblatt
- 17 -
Stadt Saarburg
Pfarrgemeinde St. Laurentius Saarburg
Gedenktag 23. Dezember
Am 23. Dezember jährt sich der Tag des schweren Bombenangriffs
auf die Stadt Saarburg zum 70. Mal. In Erinnerung an dieses schreckliche und manchem älteren Bewohner noch aus eigener Erfahrung
präsente Ereignis lädt die Pfarrgemeinde St. Laurentius Saarburg
zu einer Gedenkandacht am Dienstag, 23. Dezember, um 19 Uhr in
die Pfarrkirche St. Laurentius ein. Im Rahmen dieser Andacht wird
auch Bürgermeister Jürgen Dixius seine Gedanken zu diesem Tag
an die Besucher richten.
Da das Bombardement an diesem Vorweihnachtstag 1944 um 11.32
Uhr begann, werden an diesem Gedenktag 2014 um 11.32 Uhr für
einige Sekunden Sirenen heulen und anschließend alle Glocken in
der Stadt läuten.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu der Gedenkandacht
eingeladen.
Vor 70 Jahren: Bomben auf Saarburg
Ausgabe 51/52/2014
der spätere Beuriger Wehrführer, berichtete: „Weil wir ohne jegliche Räumgeräte waren, haben wir buchstäblich mit unseren bloßen
Händen die Verschütteten ausgegraben.“ (vgl. Beuriger Buch 2008).
Im Bunker fanden an diesem 23. Dezember den Tod: Johann und
Angela Rauls, Heribert Rauls, Nikolaus Jäger (Urgroßvater des
Verfassers) und seine Tochter Hedwig, Maria Reuter, Frau Kohn
und Tochter Anni, Frau Demutz (geb. Lofi), Anni Schmitt sowie
zwei fremde Personen. Lediglich Susanna Rauls, die spätere Frau
Ewersheim, überlebte das Inferno. (Beuriger Buch 2004, Schulchronik, ausgew. von Ewald Meyer, Irsch)
Nach übereinstimmenden Berichten verloren durch den Bombenangriff am 23. Dezember 1944 insgesamt 19 Menschen in Saarburg
und Beurig ihr Leben.
Im militärisch nüchternen Bericht der US-Bomberstaffeln wurde
der Angriff auf Saarburg wie folgt resümiert: „Das Wetter beim
Angriff war für die Artillerieunteroffiziere klar genug und die Brücke bot ein gutes Ziel. Die Ergebnisse der Bombardierung waren:
3 hervorragende, 2 gute, 2 unbestimmte, 1 unbefriedigender Treffer… Die Brücke wurde komplett durch die 1000 Pfünder zerstört“.
Dies wurde auch durch Aufklärungsfotos nach dem Angriff bildlich
dokumentiert.
Die amerikanischen Bomberbesatzungen erreichten ohne Verluste
ihren Feldflughafen, lediglich eine Maschine musste wegen eines
Motorschadens in der Nähe von Reims notlanden, dabei erlitt ein
Navigator schwere Verletzungen.
Text: Andreas Jager
Stadtbücherei Saarburg
Am 18. Dezember können in der Stadtbücherei Saarburg, zum
letzten Mal für dieses Jahr, Medien ausgeliehen und zurückgegeben
werden. An diesem Nachmittag gibt es eine kleine Adventfeier mit
vielen weihnachtlichen Leckereien. Die Mitarbeiter der Bücherei
wünschen allen Lesern schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten
Rutsch ins neue Jahr
Am 23. und 30. Dezember bleibt die Bücherei geschlossen.
Festlicher 4. Advent in St. Marien
Am 23. Dezember 1944 bekamen unsere Heimatstadt Saarburg und
seine verbliebenen Bewohner die ganze schreckliche Wucht des
Krieges hautnah zu spüren: Bei einem Großangriff alliierter Bomber starben zahlreiche Menschen und wurden Teile der Innenstadt
und des Stadtteils Beurig zerstört oder beschädigt.
Durch nunmehr der Öffentlichkeit zugänglich gemachte Dokumente aus den Archiven der US-Armee (Berichte, Besatzungslisten,
Luftbilder) kann der Ablauf dieser tragischen Ereignisse am Tage
vor Heiligabend vor 70 Jahren näher rekonstruiert werden.
Da die deutsche Wehrmacht im Dezember 1944 den vorrückenden alliierten Streitkräften noch hartnäckigen Widerstand leistete
und über die einzige befahrbare Brücke zwischen Merzig und Trier
erhebliche Mengen an Nachschub und Munition den bedrängten
deutschen Einheiten westlich der Saar zugeführt wurde, fiel beim
Kommando der US-Streitkräfte die Entscheidung, diesen „Versorgungsweg zu kappen“ und die Brücke in Saarburg (heute Altstadtbrücke) komplett zu zerstören.
So waren es insgesamt 48 Bomber der „416th Bombardment Group
(L) der 2. US-Luftflotte, die am Samstag, dem 23. Dezember 1944,
den Angriff auf Saarburg durchführten. Gegen 10 Uhr am Vormittag
hoben die drei Staffeln mit 9 Douglas Havoc A-20 und 39 Douglas
Invader A-26 Bombern vom französischen Flugfeld Melun-Vilaroche südöstlich von Paris ab. Nach 90-minütigem Flug eröffneten die
Bomberbesatzungen um 11.32 Uhr aus circa 11.500 Fuß (rund 3,5
Km) Höhe bei guter Sicht in mehreren Angriffswellen ihr Bombardement auf die Stadt.
Innerhalb von zehn Minuten wurden die Saarbrücke sowie ein Teil
des Stadens durch ca. 160 Treffer komplett zerstört. Durch fehllaufende Bomben beschädigt wurden aber auch Gebäude in der Ockfenerstraße und am Güterbahnhof in Beurig (Anwesen Fischer)
und ganz besonders ein Luftschutzbunker beim Anwesen Rauls in
der Klosterstraße (Distrikt Kirtel), der durch einen Volltreffer komplett einstürzte.
Für insgesamt zwölf Menschen, die in diesem Bunker Schutz
gesucht hatten, kam die eintreffende Hilfe der Feuerwehr zu spät.
Die beiden Wehren von Saarburg und Beurig waren am diesem Tag
zum Brandeinsatz nach Trier beordert worden und traten erst nach
Bekanntwerden des Bombenangriffs auf Saarburg zur dringend
notwendigen Hilfeleistung in die Heimat zurück. Nikolaus Maas,
Das Gesamtorchester des Musikvereins Beurig gestaltet die Sonntagabendmesse am 4. Advent um 18 Uhr in der Wallfahrtskirche St.
Marien mit besinnlichen und festlichen Klängen. Die Beuriger Pfadfinder werden das Friedenslicht von Betlehem in die Kirche bringen
und nach der Messe verteilen. Im Anschluss an den Gottesdienst
wird Glühwein und Glühtee angeboten. Auch für den kleinen Hunger wird gesorgt. Der Erlös ist zur Finanzierung der Orgelrenovierung bestimmt.
Jugendfeuerwehr
Weihnachtsbaumverkauf
Der Weihnachtsbaumverkauf der Jugendfeuerwehr Saarburg ist am
Samstag, 20. Dezember, am Schwimmbad in Saarburg.
Bußgottesdienst in der Krankenhauskapelle
Der Bußgottesdienst in der Krankenhauskapelle St. Franziskus
Saarburg findet am Sonntag, 21. Dezember, 18 Uhr statt, nicht wie
irrtümlich veröffentlicht 17 Uhr. Alle sind dazu herzlich eingeladen.
Krankenhaus St. Franziskus
Weihnachtskonzert „Der neuen Generation“
„Die neue Generation“ - der etwas andere Chor präsentiert von
Egon Altenhofen, möchte die Patienten des Krankenhauses und die
Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums St. Franziskus Saarburg an Heiligabend mit einem kleinen Konzert erfreuen.
Gesungen wird am 24. Dezember um 13 Uhr in der Krankenhauskapelle. Durch die Übertragung im Hausfernsehen können alle
im Krankenhaus und im Seniorenheim dabei sein. Eine herzliche
Einladung auch an alle zum Konzert in die Krankenhauskapelle zu
kommen.
TuS Fortuna 1884 Saarburg e.V.
Yoga-Kurs
Ab 8. Januar bietet der TuS Fortuna Saarburg einen neuen YogaKurs für Fortgeschrittene an. Der Kurs ist donnerstags von 17.30
bis 19 Uhr im Gymnastikraum der Sporthalle im Schulzentrum
Saarburg-Beurig. Bequeme Kleidung, Handtuch, Decke und Kissen
bitte mitbringen.
Informationen und Anmeldung unter www.tus-fortuna-saarburg.de
oder Tel. 06581/6363 und 06851/95095.
Amtsblatt
- 18 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Saarburg
Frohe Weihnachten
Vielen Dank
für die gute Zusammenarbeit
und Ihr Vertrauen.
Einen guten Start in ein
erfolgreiches und glückliches Jahr.
Fru
0 65 81 / 9 52 29
chtm
ar
kt 1 • 54439 S
Ein frohes
Fest
und guten
Rutsch !
aar
Sekretärin
Hausmeister
Chef
Service
Buchhaltung
Industriestraße 1, Gewerbegebiet
D-54439 Saarburg
Tel. +49 65 81 / 99 44 60, Fax 99 44 61
E-Mail: info@eberharter-markisen.de
Ihr Team
Am
Außendienst
Betriebsferien vom 22.12.2014 bis einschl. 16.01.2015
rg
bu
Das gesamte Team wünscht ein FROHES FEST
Wir wünschen all unseren Kunden ein gesegnetes
und besinnliches Weihnachtsfest und
einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.
Geschenke
& Tee
Graf-Siegfried-Straße 14
54439 Saarburg
Telefon
0 65 81 - 99 57 05
2015
Ihre Schornsteinfegermeisterin Anja Düren
mit ihrem Team Kerstin Steinbach (Gesellin) und
Tom Kallweit (Lehrling).
Anja Düren
Leseberg 27
54439 Saarburg
Telefon: 06581-605028
www.gluecksschorni.de
Amtsblatt
- 19 -
Weihnachtsfeier im Tenniszentrum
Am Samstag, dem 20. Dezember veranstaltet der TC S/W, DJK Saarburg erstmals eine Weihnachtsfeier im Außenbereich der Tennisanlage. Der Weihnachtsmann wird um 16 Uhr alle Kinder mit einem
Weihnachtsgeschenk überraschen. Die Trainer und Betreuer des
Vereins haben mit den Kindern und Jugendlichen eine weihnachtliche Vorführung vorbereitet. Desweiteren haben alle Besucher
die Gelegenheit, an zwei Weihnachtsständen Waffeln, Glühwein,
Kinderpunsch sowie Wiener und Mettwürstchen zu genießen. Bei
festlichen und vorweihnachtlichen Klängen werden die Besucher
sinnlich auf das vier Tage später stattfindende Weihnachtsfest eingestimmt. Alle sind herzlich willkommen.
Ausgabe 51/52/2014
Blutspendetermin
Rette Leben - Spende Blut. DRK Ortsverein Saarburg e.V. lädt ein
zur Blutspende in Freudenburg am Freitag, 19. Dezember von 17:30
bis 21 Uhr, in der Grundschule, Leukstraße 18.
Sänger gesucht für Chorprojekt
Evergreen Saarburg
Am Vorabend vom Nikolaustag bekam das evergreen Besuch von
den Kinder des Kindergarten aus Beurig mit einem bunten Programm aus Tanz und Gesang. Auch brachten sie das Adventslicht in
einem schön gestalteten Glas. Nach dem Singen und Tanzen haben
die Kinder mit den Bewohnern bei Kakao und Weihnachtsgebäck
noch eine Weile zusammengesessen. Anschließend kam der Nikolaus und hatte zu jedem Bewohner etwas zu sagen und verteilte
kleine Schokoladenpräsente.
Ayl
Weihnachtsbaumverkauf
Weihnachtsbaumverkauf zum Selbsteinschlag frisch vom Förster.
Am Sonntag, den 21. Dezember von 10 Uhr bis 15 Uhr unterhalb
der Ayler Kupp (Waldeingang - links).
Freudenburg
90. Geburtstag
Lets sing and have fun - Ein besonderer Chor entsteht jedes Jahr im
Januar neu, vergrößert sich dabei stetig und begeistert mit seinen
Konzerten immer mehr Menschen: Vom 16. Januar abends bis 18.
Januar nachmittags veranstaltet der Kirchenchor Cäcilia Tawern in
Kooperation mit dem Gemischten Chor Freudenburg sein 14. Chorprojekt. Mehr als 40 SängerInnen jeden Alters aus der Region üben
an den drei Tagen in lockerer Atmosphäre im Kreisjugendhaus Kell
Gospels, Spirituals und moderne, geistliche Lieder ein. Zwischen
den Proben ist Zeit zum gemütlichen Zusammensitzen, Spazieren
und Spaß haben.
Die Lieder des Projektwochenendes werden im Rahmen zweier
Konzerte mit Band aufgeführt. Das erste Konzert findet statt am 24.
Januar, 18 Uhr, das zweite Konzert am 25. Januar, 17 Uhr. Der jeweilige Konzertort wird noch bekanntgegeben. Sängerinnen und Sänger von 9 bis 99, die mitmachen und einmal die tolle Gemeinschaft
im Chor erleben wollen, sind herzlich eingeladen, besonders freut
sich der Projektchor über eine Verstärkung der Männerstimmen.
Der Kostenbeitrag beträgt inklusive Verpflegung, Übernachtung im
Mehrbettzimmer und Notenheft für Kinder, Jugendliche und Azubis 35 €; für Erwachsene 55 €. Infos und Anmeldung bei Monika
Feiten, Tel. 06501/607158 oder E-Mail: mo.feiten@bero.eu.
Gemischter Chor Freudenburg
Am 15. Dezember veranstaltete der Gemischte Chor Freudenburg
seinen Jahresabschluss im Vereinslokal Weber in Freudenburg, um
anschließend in die Weihnachtspause zu starten. Die erste Probe im
neuen Jahr ist am 5. Januar um 19.30 Uhr im Kolpingsaal. Unter
dem Motto „Neues Jahr - neues Programm“ will der Chor ein vielseitiges Angebot an Liedern einüben - moderne und neue Lieder
stehen auf dem Programm. Neue Sängerinnen und Sänger sind
herzlich willkommen. Einfach vorbeischauen und mitmachen. Der
Gemischte Chor wünscht ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches Jahr 2015.
Sportverein Freudenburg 1955 e.V
Jahreshauptversammlung
Hella Eilauf aus Freudenburg feierte kürzlich die Vollendung ihres
90. Geburtstages. Der Jubilarin gratulierten zu ihrem Ehrentag ihre
Töchter, Schwiegersöhne, Enkel, Urenkel Verwandte und Bekannte.
Für die Ortsgemeinde gratulierte 1. Ortsbeigeordneter Guido Rach,
der auch die Glückwünsche des Bürgermeisters der Verbandgemeinde überbrachte. Er wünschte der Jubilarin Gesundheit und
Wohlergehen sowie eine schöne Zeit im Kreise ihrer Familie und in
unserer Dorfgemeinschaft.
Am Sonntag, den 18. Januar um 17 Uhr findet im Vereinslokal
„Gasthaus Zum König Johann“ die turnusmäßige Jahreshauptversammlung des Sportvereins Freudenburg statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung
3. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
4. Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden
5. Rechenschaftsbericht des Geschäftsführers
6. Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters
sowie der Kassenprüfer
7. Berichte der verschiedenen Abteilungen
8. Nachbesetzung Abteilungsleiter Karate
9. Satzungsanpassung
10. Entlastung des Vorstands
11. Verschiedenes und Anträge
Anträge bedürfen einer 14-tätigen Vorlaufzeit und sind beim 1.
Vorsitzenden Heinz-Jakob Bartl, Kirchstrasse 3, Trassem, schriftlich einzureichen. Der Vorstand bittet jedes Mitglied sich an dieser
Generalversammlung zu beteiligen.
Amtsblatt
- 20 -
Ausgabe 51/52/2014
Veranstaltungskalender 2015
der Ortsgemeinde Freudenburg
TerminVeranstaltung
11.01.2015 ab 10 Uhr
Kartenvorverkauf Kappensitzungen, Zum König-Johann
18.01.2015Jugendmusiktag
18.01.2015, 17:30 Uhr
Generalversammlung Sportverein, Ducsaal
25.01.2015, 17 Uhr
Generalversammlung Musikverein, Ducsaal
30.01.2015, 19 Uhr
Generalversammlung HuK, Kolpingsaal
31.01.2015, 20:11 Uhr
1. Kappensitzung, Bürgerhaus
07.02.2015, 20:11 Uhr
2. Kappensitzung, Bürgerhaus
12.02.2015, 15:11 Uhr
Kinderkappensitzung, Bürgerhaus
15.02.2015, 14:11 Uhr
Fastnachtsumzug ab Gartenstraße
17.02.2015
Heringsessen „Zum König-Johann“
18.02.2015
Ewig Gebet
01.03.2015, 18 Uhr
Generalversammlung Gemischter Chor, Ducsaal
28.03.2015, ab 9 Uhr
Dreck-Weg-Tag, Treffpunkt Bürgerhaus
18.04.2015, ab 10 Uhr
Wandertag Gemischter Chor ab Pourt
19.04.2015Erstkommunion
25.04.2015, 20 Uhr
Frühlingskonzert Musikverein, Orscholz/Atrium
30.04.2015, 18:00 Uhr
Hexenbrennen, Burganlage
30.04/01.05.2015
Maifest Festplatz Kollesleuken
14.05.2015
Vatertag im Feuerwehrgerätehaus
17.05.2015, 15 Uhr
Sonntagskonzert des Musikvereins im Marienpark
17.05.2015, 18 Uhr
Marienständchen am Bildstock, Herrenwald
22./25.05.2015
60-jähriges Jubiläumsfest Pfingstturnier, Sportplatz
30.05/01.06.2015Kirmes
04.06.2015, 20 Uhr
Generalversammlung FKK, Bürgerhaus
04.-07.06.2015
Vereinsfahrt nach Freiburg
20.06.2015Pfarreienfahrt
18./19.07.2015
Shantyfestival / 20-jähriges Jubiläumsfest, Burg
01.08.2015
Kinonacht in der Burganlage
21./22.08.2015
Musikkonzerte Burganlage
30.08.2015
Pfarrfest im Pfarrgarten
03.10.2015, 11 Uhr
Wandertag Musikverein ab Grillhütte
17.10.2015
Deutsche Karatemeisterschaften Sporthalle
31.10.2015, 18 Uhr
Halloweenparty, Burganlage
07.11.2015, 20 Uhr
Jahreskonzert Gemischter Chor, Bürgerhaus
11.11.2015, 18:30 Uhr
Martinsumzug nach Wortgottesdienst
13.11.2015, 20:11 Uhr
Sessionseröffnung 2016 Ducsaal
15.11.2015Volkstrauertag
05.12.2015
Der Nikolaus kommt
13.12.2015, 14 Uhr
Seniorennachmittag
24.12.2015
Weihnachtsmelodien op der Pourt nach der Mette
26.12.2015, 20 Uhr
X-Mas-Party, Bürgerhaus
Förderverein des
Sportverein Freudenburg 1955 e.V
Jahreshauptversammlung
Am Sonntag, den 18. Januar um 16:30 Uhr findet im Vereinslokal
„Gasthaus Zum König Johann“ die turnusmäßige Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht
herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
durch den Schriftführer
3. Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden
4. Rechenschaftsbericht des Kassiers sowie der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Anpassung der Mitgliedsbeiträge
7. Verschiedenes und Anträge
Anträge bedürfen einer 14-tätigen Vorlaufzeit und sind beim 1.
Vorsitzenden Christian Nilles, Schulstraße 6, Freudenburg, schriftlich einzureichen. Der Vorstand bittet jedes Mitglied, sich an dieser
Generalversammlung zu beteiligen.
Irsch
Kirchenchor Irsch
Am 29. November fand die traditionelle Adventsfeier des Kirchenchores St. Gervasius und Protasius Irsch statt. Im Anschluss an
die Abendmesse zum 1. Advent, die der Kirchenchor musikalisch
festlich mitgestaltete, traf sich der Kirchenchor im Weingut Johann
Benzschawel. Im Verlauf des Abends wurde Adelheid Benzschawel für 50-jährige aktive Chormitgliedschaft geehrt. Kaplan Jonas
Veranstalter
FKK
Musikverein
Sportverein
Musikverein
Heimat- und Kulturverein
FKK
FKK
FKK
Gemischter Chor
Ortsgemeinde
Gemischter Chor
Musikverein
Heimat- und Kulturverein
FZM Pilzrose
Feuerwehr
Musikverein
Sportverein
FKK
Gemischter Chor
Pfarrgemeinde
Shantychor
Heimat- und Kulturverein
Privatveranstalter
PG
Musikverein
Sportverein
Heimat- und Kulturverein
Gemischter Chor
FKK
WG Burgstraße
Musikverein
Musikverein
Weller nahm die Ehrung vor und überbrachte die Glückwünsche
des Trierer Generalvikars. Der gesamte Chor bedankte sich bei der
Jubilarin und wünschte ihr, dass sie noch lange im Chor mitsingen
kann. Bei Irscher Weinen feierte der Chor noch lange in harmonischer Runde.
Lebendiger Adventskalender in Irsch
Der Förderverein St. Gervasius und Protasius lädt ein zur Eröffnung des Adventsfensters in Irsch am Sonntag, 21. Dezember um
18 Uhr.
Vor dem adventlich beleuchteten Pfarrhaus gibt es eine besinnliche
Einstimmung mit Liedern und Geschichten. Zum Abschluss wird
das Friedenslicht aus Bethlehem mit allen geteilt, die es mit nach
Hause nehmen möchten. Anschließend findet eine Begegnung im
Pfarrhaus mit Tee und Plätzchen statt.
Freizeithallenbad
Saarburg
Das Hallenbad Saarburg ist ein Angebot für die ganze
Familie. Vom Babybecken über die Suhle (30 Grad) bis hin
zum Schwimmbecken, Strömungskanal und Spritzmeiler
- für Wohlbehagen ist überall gesorgt.
Sauna und Solarium runden das Angebot für
Gesundheit und Erholung ab.
Infos unter www.freizeitbaeder-saarburg.de
oder unter Tel. 06581/988700
Amtsblatt
- 21 -
Ausgabe 51/52/2014
ter nicht mehr weit ist. Für die Vorbereitung und Ausrichtung des
Nachmittags bedankte sich Biwer zum Abschluss vor allem bei den
anwesenden Musiklehrern. Der Musikverein bedankt sich herzlich
bei allen aktiven und inaktiven Mitgliedern sowie seinen Gönnern
für die Unterstützung im vergangenen Jahr und wünscht allen auf
diesem Wege ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr 2015.
Ockfen
Musikverein Ockfen
Weihnachtsfeier
Zu diesem besinnlichen und unterhaltsamen Abend bei musikalischen Darbietungen lädt der Musikverein Ockfen recht herzlich am
Samstag, den 20. Dezember um 20 Uhr, ins Jugend- und Bürgerhaus
Ockfen ein.
Es besteht außerdem die Chance bei der Tombola tolle Preise zu
gewinnen. Der Musikverein freut sich auf Ihren Besuch und wünscht
eine schöne Vorweihnachtszeit.
Kastel-Staadt
Konzert in der Pfarrkirche St. Valentin
Musikverein Kastel 1912 e.V.
Proben:
Donnerstag, 18.12.2014, 20 Uhr
Freitag, 09.01.2015, 20 Uhr
Donnerstag, 15.01.2015, 20 Uhr
Heimat- und Wanderverein
Dieses Jahr feierte der Heimat- und Wanderverein sein 40-jähriges
Bestehen und lud zu einer Bilderausstellung ein. Alle Aktivitäten
des Vereins aus vier Jahrzehnten, wie Wanderungen, Tagesfahrten,
Karneval und vieles mehr wurden dargestellt. Auch wurde Kaffee
und Kuchen angeboten. Der Vorstand beschloss nun den Gewinn aus
der Jubiläumsveranstaltung aus der Vereinskasse aufzustocken und
den Spielplatz im Neubaugebiet mit Sitzgelegenheiten auszustatten.
Inzwischen sind drei massive Betonsteine angeliefert worden und
bieten allen Besuchern des Spielplatzes die Möglichkeit sich zu setzen. Für die Unterstützung im vergangenen Jahr bedankt sich der
Verein bei allen Helfern, Freunden und Mitgliedern, wünscht ein
frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.
Kirf
Musikverein Kirf
Am 23. November fanden sich zahlreiche Mitglieder und Gönner
des Musikvereins Kirf im Bürgerhaus ein um sich über die Jugendausbildung ein Bild zu machen. Vorsitzender Benno Biwer begrüßte
die Gäste und betonte wie wichtig die Jugendarbeit sei. Dann kamen
die eigentlichen Stars des Nachmittags auf die Bühne. 16, der zurzeit
17 Kinder und Jugendlichen die sich in der Ausbildung befinden,
boten den interessierten Zuhörern einen gelungenen musikalischen
Nachmittag mit quirliger Musik. Viele der Mitwirkenden saßen das
erste Mal auf der Bühne und entsprechend groß war das Lampenfieber bei den Einzelvorträgen. Doch die Kids nutzten die ihnen
gebotene Plattform hervorragend und zeigten beim abschließend
vorgetragenen Gemeinschaftsstück, dass der Weg ins große Orches-
Am 7. Dezember fand das zur Tradition gewordene Konzert der
Chöre aus Ockfen und Beurig und des Musikvereins Ockfen statt.
In der festlich geschmückten Kirche St. Valentin verstanden es die
Sänger/-innen und Musiker/-innen, ihre Gäste mit adventlicher
Musik aus verschiedenen Jahrhunderten in eine vorweihnachtliche
Stimmung zu bringen. Die dargebrachte Musik lud zu einer ruhigen
Besinnlichkeit ein, die in ein frohes Erwarten des kommenden Weihnachtsfestes einmündete. Dazu trugen auch die kurzen Textpassagen bei, die den Sinn des Advents, das Warten auf den kommenden
Erlöser in Gestalt eines Kindes, verdeutlichten. Unter der Leitung
von Jörg Thomas brachten die Chöre Lieder von Johann Sebastian
Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Josef von Wöss, Camille SaintSaens, Norbert Schmid, Hella Heizmann, Audrey Snyder, H. Hassler
und Max Eham zu Gehör. Der Musikverein Ockfen konnte unter
der Leitung von Wolfgang Grün mit Werken von Johan de Nijs, Ted
Huggens, Andrew Lloyd Webber, Ted Parson und Johann Sebastian
Bach die Zuhörer bezaubern. Gemeinsam verstand man es einen
Bogen von Johann Sebastian Bachs Kantate „Wohl mir, dass ich
Jesum habe“ zum Spiritual „Freedom“ von Ted Parson zu spannen.
Als Überraschungsgast konnte Tenor Thomas Kiessling begrüßt
werden, der mit Gospels und Spirituals eindrucksvoll begeisterte
und dem Konzert so das musikalische I-Tüpfelchen aufzusetzen
vermochte. Kaplan Jonas Weller bedankte sich bei allen Beteiligten
Amtsblatt
- 22 -
für ihr Engagement und auch beim Publikum für das entgegengebrachte Interesse. Nach seinem priesterlichen Segen stimmten alle
Anwesenden in das Adventslied „O Heiland reiß die Himmel auf“
ein. Die Begeisterung des Publikums drückte sich in lang anhaltendem Applaus aus. Auch die Einladung zum gemütlichen Beisammensein im Pfarrhaus im Anschluss an das Konzert nahmen die
Besucher und Mitwirkenden wahr.
Ausgabe 51/52/2014
zustimmen. Mit stehenden Ovationen bedankte sich das Publikum,
was Alfred Feltes dazu veranlasste, unter Beteiligung des gesamten
Ensembles zwei Zugaben vorzutragen und dem gesamten Auditorium musikalisch frohe Weihnachten zu wünschen.
Palzem
Veranstaltungskalender 2015
der Ortsgemeinde Palzem
04.01.2015 11.01.2015 25.01.2015 08.02.2015 15.02.2015 28.02.2015 14./15.03.2015 04.04.2015 Neujahrsempfang der
Pfarreiengemeinschaft in Helfant
Neujahrsempfang in Esingen
Familiengottesdienst in Wehr
Kirmes in Palzem
Kinderfasching in Esingen
Fackelwanderung beim Weingut Carlsfelsen
Wein- und Bettsäächertage in Wehr,
Weingut St. Markushof
Eröffnung der Straußwirtschaft im Weingut
Carlsfelsen, Palzem, Sa./So./Feiertage
ab 14 Uhr
18./19.04.2015 Wein und Gourmet in Palzem,
Weingut Brunnenhof
25. - 27.04.2015 Kirmes in Wehr, Veranstalter Kegelclub
“Gut Holz Wehr”
01.05.2015 Jungweinprobe im Weingut Calsfelsen,
Palzem
09./10.05.2015 Kellertage in Wehr
16./17.05.2015 Kellertage in Palzem
Eröffnung der Straußwirtschaft Weingut
Alois Boesen, Palzem
06.06.2015 Sportfest des SV “Rot-Weiss” Palzem Wehr
13./14.06.2015 “Palzemer Sommer” in Palzem
18/19.07.2015 Hoffest im Weingut Alois Boesen, Palzem
12.07.2015 Sommerfest der KITA
19.07.2015 Verbandsgemeinde Pokalturnier in Palzem
31.07./01.08.2015 Sommerfest Campingplatz “Opa Schuler”
01./02.08.2015 Damen- und Herren-Fußballturnier des
Sportverein Helfant-Esingen in Helfant
01.08.2015 Eröffnung der Weinstube Manfred Neusius
in Wehr (geöffnet samstags ab 16 Uhr,
sonntags ab 15 Uhr bis 18.10.2015)
29. - 31.08.2015 Helfanter Kirmes
19./20.09.2015 Federweißenfest in Palzem, Weingut
Brunnenhof 04.10.2015 Äppelfescht
im Bulldogmuseum Kreuzweiler
17./18.10.2015 Herbstfest in Wehr,
Weingut Manfred Neusius
24./25.10.2015 Jetzt wird`s “Wild” Saisonabschluss der
Straußwirtschaft im Weingut Alois Boesen
08.11.2015 “Wild auf Wein” Weingut St. Markushof
in Wehr
06.12.2015 Adventskonzert der “Feltes Chöre”
um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Helfant
19./20.12.2015 Weihnachtsmarkt Weingut Alois Boesen,
Palzem
13.12.2015 Adventsfeier in Wehr
Adventskonzert der Feltes-Chöre
Am 2. Adventssonntag hatten die Feltes-Chöre zu ihrem Adventskonzert in die Pfarrkirche St. Bartholomäus in Helfant eingeladen.
Die Gesamtleitung lag in den bewährten Händen von Alfred Feltes.
„Seine“ Chöre sind der Kinderchor Wincheringen mit Gitarrenbegleitung von Maria Feltes, die Kirchenchöre aus Helfant, Palzem
und Wincheringen sowie der Männerchor Nittel-Wincheringen. Die
Sängerinnen und Sänger wurden unterstützt von Klaudia Donkel
am E-Piano und einem Bläserensemble mit der Besetzung Nina
Müller Querflöte, Ramona Neisius Tuba, Norbert Ehlenz Posaune
sowie den Trompetern Michael Großinet und Stefan Neisius. Insgesamt rund 100 Aktive trugen Chorsätze aus dem neuen Gotteslob des Bistums Trier und Weihnachtslieder vor. Höhepunkt war
die Missa buccinata von Christian Heiß. Der Präses der Kirchenchöre, Pastor Manfred Tüx, bedankte sich bei allen Teilnehmern
und brachte zum Ausdruck, dass ein solches Konzert dazu beitrage,
sich in der Adventszeit auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein-
Feltes-Chöre mit Begleitung beim Adventskonzert
Schoden
Karnevalsfreunde Schoden Hau Rein e.V.
Kartenvorverkauf
Das Motto der kommenden Kappensitzungen 2015 lautet „Schodener Fastnacht, aber ja - die 50er Jahre sind wieder da“.
Die Karnevalsfreunde Schoden veranstalten jeweils am Freitag,
den 6. und 13. Februar 2015 ihre Kappensitzungen der kommenden
närrischen Session. Der Kartenvorverkauf für die Sitzungen ist am
Sonntag, den 11. Januar von 10 bis 12 Uhr im Gasthaus Bidinger in
Schoden.
Der Preis pro Karte beträgt 8 €.
Sternsinger in Schoden
„Segen bringen - Segen sein, gesunde Ernährung für Kinder auf den
Philippinen und weltweit“. So lautet das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2015. Der Aussendungsgottesdienst ist am Samstag, den
3. Januar um 19 Uhr und am Sonntag, den 4. Januar wird der Segen
von Haus zu Haus gebracht.
Das erste Treffen der Sternsinger in Schoden findet am Donnerstag, den 18. Dezember um 17 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Schoden statt. Hier wird unter anderem der Film zu Sternsinger-Aktion
von Willi Weitzel „Willi auf den Philippinen“ gezeigt. Dazu sind
alle Kinder ab dem 1. Schuljahr eingeladen, um bei der Aktion der
Sternsinger mitzumachen. Ein weiteres Treffen ist am Montag, den
29. Dezember um 16 Uhr im Bürgerhaus Schoden. Rückfragen
beantwortet Claudia Linster.
Serrig
VdK Ortsverband
Der erste Mittwochstreff im neuen Jahr ist am 7. Januar ab 20 Uhr
im Pfarrsaal in Serrig. Alle Mitglieder sind zu einem Rückblick auf
2014 und einer Vorschau auf das vor uns liegende Jahr herzlich eingeladen. Gäste sind willkommen. Der Ortsverband wünscht besinnliche Feiertage und alles Gute zum Jahreswechsel.
Musikverein 1904 Serrig e.V.
Generalversammlung
Am Samstag, den 10. Januar 2015 um 18 Uhr, findet im Proberaum
die außerordentliche Generalversammlung des Musikvereins 1904
Serrig e.V. statt. Hiezu lädt der Vorstand alle aktiven und inaktiven
Mitglieder, sowie die Freunde des Vereins herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Feststellung der fristgerechten Einberufung
sowie Beschlussfähigkeit
3. Bericht des Geschäftsführers Tätigkeitsbereicht
4. Bericht des Kassenwartes
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Wahl eines Versammlungsleiters - Entlastung des Vorstandes
Amtsblatt
- 23 -
Ausgabe 51/52/2014
7. Neuwahl des 1. Vorsitzenden
8.Verschiedenes
Anträge, die noch in die Tagesordnung aufgenommen werden sollen, müssen bis spätestens eine Woche vor der Versammlung, dem
1. Vorsitzenden Jörg Meier, In den Dörrwiesen 28, vorliegen. Über
zahlreiches Erscheinen würden sich die Musiker freuen.
Bäume stammen aus nachhaltigem, ökologischem Anbau. Die
Deutsche Waldjugend, Falkenhorst Trassem, unterstützt die Aktionen durch ihr ehrenamtliches Engagement beim Verkauf der
Bäume und bei der Gestaltung des Rahmenprogramms. Angeboten
wird auch Glühwein, Kinderpunsch und Waffeln.
Taben-Rodt
Bei der Trassemer Weihnachtstombola am 7. Dezember wurden folgende Gewinnlose gezogen:
Rot: 8, 38, 51, 59, 78, 99, 126, 150, 154, 173, 182, 186, 189, 214, 215, 216,
236, 244, 247, 263, 287, 305, 315, 330, 334, 347, 353, 411, 433, 490, 500,
612, 613, 618, 626, 636, 676, 705, 706, 713, 715, 728, 738, 747, 765, 802,
808, 819, 865, 880, 882, 883, 894, 899, 914, 928, 951, 966, 987. Gelb: 7,
71, 91, 97, 221, 226, 229, 233, 235, 247, 322, 336, 339, 347, 365, 369, 379,
391, 401, 418, 451, 454, 472, 473, 490, 537, 558, 738, 766, 855,856,871,
892, 898, 903, 906, 910, 942, 967, 969, 987, 997. Rosa: 9, 23, 31, 37, 46,
47, 48, 67, 79, 109, 110, 181, 207, 244, 246, 247, 261, 270, 271, 273, 308,
337, 338, 374, 375, 475, 520, 582, 598, 610, 626, 843, 853, 888, 889, 895,
911, 912, 918, 984, 994.
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Die Preise können montags ab 17.30 Uhr zur Sprechstunde des Ortsbürgermeisters abgeholt werden. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender, die zur
Verlosung beigetragen haben.
Freiwillige Feuerwehr Hamm
Glühwein- und Waffelverkauf für einen guten Zweck
Weihnachtstombola
Angelsportverein
Trassem-Perdenbach 1974 e.V.
Am Sonntag, 21. Dezember ab 15 Uhr, veranstaltet die Freiwillige
Feuerwehr Hamm zum 4. Mal ihren vorweihnachtlichen Glühweinund Waffelverkauf am Feuerwehrgerätehaus in Hamm.
Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt. Für das leibliche
Wohl von Groß und Klein ist bestens gesorgt. Auf Ihr Kommen
freut sich die Freiwillige Feuerwehr Hamm.
Trassem
Pfarrgemeinde Trassem
Abendlob am 4. Advent
„Wir warten auf das Licht“: So lautet das Thema des Abendlobs am
4. Advents-Sonntag, 21. Dezember, um 17 Uhr in der Pfarrkirche St.
Erasmus in Trassem. Das Abendlob wird musikalisch und textlich
gestaltet vom Singkreis der Pfarreiengemeinschaft unter der Leitung von Alexander Kranz. Im Anschluss lädt die Pfarrgemeinde mit
warmen Getränken zur Begegnung auf dem Kirchvorplatz zugunsten der Renovierung der Josefskapelle in Perdenbach ein. Herzliche Einladung, sich im Kerzenlicht der Pfarrkirche mit Gesang und
meditativen Texten auf das Weihnachtsfest einzustimmen.
Wald-Weihnachtsmarkt
Am Samstag, dem 20. Dezember und Sonntag, dem 21. Dezember
findet der Waldweihnachtsmarkt im Walderlebniszentrum Trassem
statt.
Am Samstag ab 14 Uhr und Sonntag bereits ab 11 Uhr erwartet
Sie ein tolles Programm mit zahlreichen Höhepunkten. Für Kinderpunsch, Waffeln, Glühwein und Flammkuchen ist ausreichend
gesorgt. Zahlreiche Kreativstände, ein buntes Kinderprogramm
rund um das Karussell und vieles mehr laden zum Verweilen ein.
Am Sonntag spielt der Musikverein Trassem ab 13.30 Uhr stimmungsvolle Lieder zum 4. Advent und ab 16 Uhr gastieren die
„Rambling Rovers“ im Walderlebniszentrum. Kommen und erleben
Sie den etwas anderen Weihnachtsmarkt in Trassem.
Weihnachtsbaumverkauf in Trassem
Am Freitag, den 19. Dezember beginnt um 9 Uhr der traditionelle
Weihnachtsbaumverkauf. Angeboten werden ganztägig und am 20.
Dezember (solange Vorrat reicht) Blaufichten, Nordmannstannen,
Edeltannen in allen Größen. Das reichhaltige Angebot an Bäumen
finden Sie an der Saarburger Straße, in der Nähe des Malergeschäftes Farben Baumann, auf Höhe des ehemaligen Betriebsgeländes
der Firma Hohmann. Die eingeschlagenen Bäume zeichnen sich
durch garantierte Frische und den Verzicht auf den Einsatz von
Dünger oder Spritzmitteln bei der Pflege der Kulturen aus. Alle
Am 13. Dezember fand in der Fischerhütte die Weihnachtsfeier des
Angelsportverein Trassem-Perdenbach 1974 e.V. statt. Der Nachmittag begann mit einem Film über die ersten Stunden des Vereins.
Danach nahm 1. Vorsitzender Dietmar Trierweiler die Ehrungen
der Vereinsmeister vor. Als Präsente gab es im Jahr des 40-jährigen
Bestehens statt Pokalen hochwertige Fischermesser. Vereinsmeister
wurde Fabian Holz vor Markus Himbert und Dietmar Trierweiler. Er hat nun ein Jahr den Wanderpokal in seiner Obhut. Beim
anschließenden gemütlichen Beisammensein planten die Jugendlichen für 2015 folgende Aktivitäten: ein Nachtangeln mit Zelten und
Lagerfeuer am Weiher und ein Tandem-Angeln, wo sich die Jugendlichen jeweils einen Erwachsenen als Angelpartner aussuchen.
Ebenso wird es im März eine Winterwanderung geben, Infos hierzu
folgen. Im April wird ein Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung
angeboten. Infos unter www.angelsportverein-trassem.de oder telefonisch bei Dietmar Trierweiler, Tel. 06581-993033.
Aufgrund einiger Nachfragen öffnet der Angelsportverein seine
Fischerhütte an Heiligabend ab 20 Uhr und lädt zum gemütlichen
Beisammensein ein.
Wincheringen
Freiwillige Feuerwehr Wincheringen
Glühweinschmaus im Feuerwehrhaus
Am Sonntag, 28. Dezember, lädt die Feuerwehr Wincheringen zum
„Glühweinschmaus im Feuerwehrhaus“ ein. Bei wohligen Temperaturen in der Gerätehalle stehen neben Glühwein, Kaffee und
Kuchen diverse andere Speisen und Getränke zur Verfügung. Eingeladen sind alle von nah und fern, gemütliche Stunden bei der Feuerwehr zu verbringen. Auch für die jüngsten Gäste sind Getränke
vorbereitet. Die Feuerwehr freut sich auf möglichst viele Besucher.
Amtsblatt
- 24 -
Glühweinfest in Söst
Das Glühweinfest in und an der Söster Langheckhütte ist seit Jahren in der Vorweihnachtszeit ein beliebtes Ausflugsziel. Wegen der
abgeschiedenen Lage inmitten schöner Wanderwege und dem rustikalen Ambiente in der beheizten Grillhütte kommt bei gutem Glühwein richtige Almhüttenatmosphäre auf. In diesem Jahr ist der Erlös
zur Hälfte für den Heimatverein Söst e.V. bestimmt und die andere
Hälfte geht an die UNO-Flüchtlingshilfe zugunsten der Flüchtlingslager in Syrien. Fotos dieser Veranstaltung aus vergangenen Jahren
sind unter www.soest-saargau.npage.de zu sehen. Das Fest beginnt
am 21. Dezember um 11 Uhr.
Kirchliche Nachrichten
Gottesdienstordnung der
Pfarreiengemeinschaft Saarburg
vom 20. Dezember 2014 bis 11. Januar 2015
Sa., 20.12., Freitag der 3. Woche im Advent
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
vormittags
Hauskommunion in Beurig, Irsch, Ockfen, Schoden
Beurig
16:00 Uhr Beichtgelegenheit
Saarburg
17:00 Uhr Beichtgelegenheit
Mannebach 17:30 Uhr Vorabendmesse
Saarburg
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Adolf Michels (2. Jahrgedächtnis); für Heinrich
Felsberg und Eheleute Karl u. Katharina Breser; für
Peter u. Karoline Braun; für Wilhelm u. Marianne
Hackenberger; für Josef u. Ilse Merz; für Herbert u.
Helga Braun; in einem besonderen Anliegen
Ayl
19:00 Uhr Vorabendmesse (mit Bußfeier)
für Agnes Zimmer (1. Jahrgedächtnis) u. Ludwig
Zimmer; für Erich Schaaf zum Jahrestag; für Arthur
Schmitt und Leb. u. ++ d. Familie; für Paula Rommelfangen; für Hubert u. Maria Kaypinger und Leb. u.
++ Angehörige; für Matthias u. Katharina Zimmer,
++ Söhne und alle ++ Angehörige
Schoden
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Stefan Weidert (1. Jahrgedächtnis) ; für die Leb.
und ++ der Familie Bach-Seiler; für Alois und Elisabeth Fisch und ++ Angehörige
So.,21.12., 4. Adventssonntag
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Irsch
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Hildegard Steuer
(Sechswochenamt) und ++ Ehemann Werner; für
Heinz Müller (1. Jahrgedächtnis); für Magdalena und
Karl Müller; für Margarete Benzmüller und leb. und
++ Angehörige; für Matthias und Cäcilia Konter und
++ Angehörige; für Alfons Weimann und leb. u. ++
Angehörige; für Peter Schu und leb. u. ++ Angehörige, für Nikolaus und Katharina Steuer; für Werner
und Hildegard Steuer
Litdorf
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Anna Weier (2.
Jahrgedächtnis), + Ehemann Otto, + Tochter Mathilde und alle Leb. u. ++ d. Familie; für Pastor Nikolaus Bauer und Schwester Maria; für Maria Clemens
und ++ Eltern u. Geschwister; für Michael Clemens
und ++ Eltern u. Geschwister
Saarburg
11:00 Uhr Familiengottesdienst (mitgestaltet vom
Kinderchor der Pfarreiengemeinschaft)
für die Pfarreiengemeinschaft; für Pastor Carl
Schneider (Stiftung)
Schoden
15:00 Uhr Taufe der Kinder Lisann Luzia Maxminer
und Moritz Anton Zeimet
Beurig
18:00 Uhr Hochamt (mitgestaltet vom Musikverein
Beurig) mit Aussendung des Friedenslichtes aus
Bethlehem
(mit anschl. Glühweinverkauf und Beisammensein
auf dem Kirchenvorplatz)
für die Pfarreiengemeinschaft; für Rudolf Kohl (1.
Jahrgedächtnis); für die Lebenden und ++ des Musikvereins Beurig; für Margret Hein, Patrick Hein und
leb. u. ++ Angehörige der Familie Hein-Klein; für
Margarethe Momper und leb. und ++ Angehörige;
für Hildegard Fisch und leb. und ++ Angehörige; für
Eheleute Maria und Alois Maas; für Eheleute Erna
Ausgabe 51/52/2014
und Alfred Weimann und Sohn Werner; für Renate
Britten und Cäcilia Dexheimer; für Edeltrud Bechtet
und Maria Schille
Irsch
18:00 Uhr Pfarrhaus: Lebendiger Adventskalender
(gestaltet vom Förderverein)
Mo., 22.12., Montag der 4. Adventwoche
Saarburg
10:30 Uhr Ritzlerstr.: Heilige Messe in den Anliegen
der alten und kranken Menschen (Club Aktiv)
Beurig
18:00 Uhr Marienweg 20: Lebendiger Adventskalender (gestaltet von den Familien Becker, Geimer und
Greweldinger)
Fisch
18:30 Uhr heilige Messe
zu Ehren des hl. Herzen Jesu
Di., 23.12., Dienstag der 4. Adventwoche
Saarburg
08:30 Uhr Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit
Saarburg
09:00 Uhr heilige Messe
für d. ++ d. Familie Peter u. Elisabeth Hausen
(Stiftung)
Kahren
18:00 Uhr Bergstr. 10: Lebendiger Adventskalender
(Fam. Hausen) - mit Segnung der Krippe
Irsch
18:30 Uhr heilige Messe
für Klaus und Johanna Karls und Sohn Lothar
Saarburg
19:00 Uhr Gedenkandacht anl. 70 Jahre Bombadierung der Pfarrkirche St. Laurentius Saarburg
Mi., 24.12., Mittwoch der 4. Adventwoche (Heiligabend)
Die Kollekte ist für das Bischöfliche Hilfswerk „ADVENIAT“
Beurig
15:30 Uhr Krippenfeier
Irsch
16:00 Uhr Krippenfeier
(mitgestaltet vom Familiengottesdienstkreis)
Saarburg
16:30 Uhr Krippenfeier
Schoden
16:30 Uhr Krippenfeier
Ayl
17:30 Uhr Weihnachtsliedersingen mit Bläsern des
MV Lyra Ayl
Ayl
18:00 Uhr Christmette
(mitgestaltet vom Kirchenchor)
Ockfen
18:00 Uhr Christmette
(mitgestaltet vom Kirchenchor)
Beurig
20:00 Uhr Christmette
(mitgestaltet vom Kirchenchor)
Litdorf
20:00 Uhr Christmette mit Krippenspiel
(mitgestaltet vom Kirchenchor)
Saarburg
21:30 Uhr Besinnliche Einstimmung zur Heiligen
Nacht mit Bläsern des MV Saarburg
Saarburg
22:00 Uhr Christmette
Do., 25.12., Weihnachten - Hochfest der Geburt des Herrn
Die Kollekte ist für das Bischöfliche Hilfswerk „ADVENIAT“
Beurig
09:30 Uhr Festhochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Karl und Eva
Konz; für Alfons Düro und ++ Kinder Marlene,
Franz-Josef und Helmut
Irsch
10:30 Uhr Festhochamt
(mitgestaltet vom Kirchenchor)
für die Pfarreiengemeinschaft, für Eduard Pütz und
leb. u. ++ Angehörige; für Franz und Agnes Wagner
und leb. u. ++ Angehörige; für Eduard Reuter und
Anna Reuter; für Herbert Schneider und leb. u. ++
Angehörige
Mannebach 11:00 Uhr Festhochamt
für die Pfarreiengemeinschaft
Saarburg
11:00 Uhr Festhochamt
(mitgestaltet vom Kirchenchor)
für die Pfarreiengemeinschaft
Saarburg
18:00 Uhr Vesper
Fr., 26.12., Zweiter Weihnachtstag, Hl. Stephanus,
erster Märtyrer der Kirche. Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Ayl
09:30 Uhr Hochamt mit Kindersegnung
für die Pfarreiengemeinschaft; für Ludwig u. Magdalena Lutz, Tochter Walburga und Manfred Ludwig; für Rosa Fehr, geb. Greif und ++ Angehörige;
für Eheleute Peter u. Johanna Eilenz, geb. Fink; für
Peter u. Elisabeth Lauer, geb. Schons zur Immerwährenden Hilfe; für Eheleute Irmgard u. Peter Reis,
Clemens Blau und Leb. u. ++ d. Familien; für Johann
u. Matthias Zimmer und ++ Eltern u. Geschwister
Kahren
10:00 Uhr Hochamt mit Kindersegnung
für die Pfarreiengemeinschaft; für Eheleute Jakob u.
Rosa Fisseni und Sohn Walter; für Eheleute Michel
u. Maria Dawen, Eltern und Geschwister; für Eheleute Franz u. Maria Weier und Eltern; für Katharina
Theisen; für Mathias Altenhofen und Eltern
Amtsblatt
Schoden
- 25 -
10:00 Uhr Hochamt mit Kindersegnung
für die Pfarreiengemeinschaft; für Hans Bach; für
Karl Berend und Schwiegersohn Werner Frenz; für
Alois Michels und leb. und ++ Angehörige; für Josef
Koch und ++ Angehörige
Saarburg
11:00 Uhr Familiengottesdienst mit Kindersegnung
für die Pfarreiengemeinschaft; für Karl Schreiner
und Leb. u. ++ d. Familie
Sa., 27.12., Fest des Hl. Johannes, Apostel und Evangelist
Die Kollekte ist für die Familienseelsorge
Ayl
15:00 Uhr Taufe des Kindes Mathis Schulte
Beurig
16:00 Uhr Beichtgelegenheit
Saarburg
17:00 Uhr Beichtgelegenheit
Litdorf
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Heinz Bömmels und ++ Eltern; für Nikolaus
Wambach (Stiftung)
Saarburg
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Leopold Valtey (Sechswochenamt); für Ursula
Zink (1. Jahrgedächtnis); für Familie Roll
Irsch
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Karl Blau und Leb. und ++ der Familie Johann
und Anna Blau
Ockfen
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Eheleute Matthias und Johanna Thiel-Hausen;
für Josefine Weber, Norbert Jakob und Harald Thiel
und leb. und ++ Angehörige; für Johann und Maria
Pütz, Peter Mersch und leb. und ++ Angehörige; für
Josef und Johanna Faber; für Josef Klein und leb. und
++ Angehörige; zur Muttergottes zur immerwährenden Hilfe
So., 28.12., Fest der Heiligen Familie
Die Kollekte ist für die Familienseelsorge
Ayl
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Felix Becker; für
Eheleute Margareta u. Gerhard Baltes, Gertrud Baltes und Leb. u. ++ d. Familien Baltes-Eylens u. Zimmermann-Dostert; für Josef Maximini (best. v. RKV)
Mannebach 09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Karl u. Josefine
Lahr und Sohn Karl
Saarburg
11:00 Uhr Familiengottesdienst
für die Pfarreiengemeinschaft; für Otto Wengemann;
für Eheleute Klaus u. Änni Römer-Ackermann
(Stiftung)
Saarburg
14:30 Uhr Taufe des Kindes Jonathan Cevallos
Beurig
18:00 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Heinrich Stelten
(1. Jahrgedächtnis); für Gisela Hemmer; für Berni
Konz und ++ Eltern; für Paula Kraus und Leb. und
++ der Familie Oberkirch
Di., 30.12., 6. Tag der Weihnachtsoktav
Saarburg
08:30 Uhr Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit
Saarburg
09:00 Uhr heilige Messe
für Eheleute Max Müller-Koch (Stiftung)
Mi., 31.12., 7. Tag der Weihnachtsoktav
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Saarburg
17:00 Uhr Festamt mit sakramentalem Segen zum
Abschluss des Jahres (mitgestaltet vom Kirchenchor
St. Laurentius und vom MV Saarburg) - anschl. kleines Konzert des MV mit festlicher Musik zum Jahresausklang
für Walter Dick; für Eheleute Paul u. Maria Dick; für
Eheleute Johann Peter u. Maria Maas; für Heribert
Ludwig
Litdorf
17:30 Uhr Festamt mit sakramentalem Segen zum
Abschluss des Jahres
Ayl
18:00 Uhr Festamt mit sakramentalem Segen zum
Abschluss des Jahres
Irsch
18:00 Uhr Festamt mit sakramentalem Segen zum
Abschluss des Jahres (mitgestaltet vom Kirchenchor
Irsch)
Ockfen
23:30 Uhr Andacht zum Jahresabschluss
(mit anschließendem Umtrunk im Pfarrhaus)
Do.,01.01., Neujahr - Weltfriedenstag, Oktavtag von Weihnachten,
Hochfest der Gottesmutter Maria
Die Kollekte ist für das Maximilian-Kolbe-Werk
Ockfen
10:30 Uhr Festhochamt für die Pfarreiengemeinschaft
Mannebach 11:00 Uhr Festhochamt
für die Pfarreiengemeinschaft
Beurig
18:00 Uhr Festhochamt für die Pfarreiengemeinschaft
Ausgabe 51/52/2014
Fr., 02.01., Hl. Basilius der Große (379) und Hl. Gregor von Nazianz
(um 390), Bischöfe, Kirchenlehrer
Saarburg
08:30 Uhr Rosenkranzgebet
Saarburg
09:00 Uhr heilige Messe zu Ehren
des Hl. Herzen Jesu
für Maria Fell; für Hans Bohr;
um geistliche Berufungen
Mannebach 18:30 Uhr heilige Messe
zur Immerwährenden Hilfe und
um geistliche Berufungen
Sa., 03.01., Heiligster Name Jesu
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Beurig
09:00 Uhr Marienmesse
Beurig
16:00 Uhr Beichtgelegenheit
Saarburg
17:00 Uhr Beichtgelegenheit
Mannebach 17:30 Uhr Vorabendmesse
Saarburg
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Henriette Jakobs; für Hermann Jakobs, Sohn
Günter und Tochter Ella; für Pauline u. Wilhelm
Niewersch
Ayl
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Martha Linden und Johann, Maria u. Katharina
Eilenz; für Maria Kramp und ++ Angehörige; für
Anna Rauls und d. Leb. u. ++ d. Familie; für Werner
Zimmer, Franz Burg und Leb. u. ++ d. Familie
Schoden
19:00 Uhr Vorabendmesse mit Aussendung der
Sternsinger
für Nikolaus und Marlies Benzmüller
So., 04.01., 2. Sonntag nach Weihnachten
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Irsch
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft, für Hermann Steuer
(Sechswochenamt); für Eheleute Johann und Margarethe Wagner-Jäckels und ++ Angehörige; für
Eheleute Katharina und Johann Kees-Benzkirch
(Stiftung)
Litdorf
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Erika u. Wilhelm
Hoff, Anna u. Karl Girten und alle ++ d. Familie; für
Ingo Richarz
Saarburg
11:00 Uhr Familiengottesdienst
für die Pfarreiengemeinschaft; für Achim Kill; für ++
Eheleute Karl u. Maria Theresia Müller-Orth und d.
++ d. Familie (Stiftung)
Beurig
14:30 Uhr Taufe des Kindes Leonard Porten
Beurig
18:00 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft, für Josef und Klothilde Kaiser; für Eheleute Brigitte und Nikolaus
Marx und ++ Kinder Paul und Thomas; für Hans
Enders
Mo., 05.01., Montag der Weihnachtszeit
Fisch
18:30 Uhr heilige Messe
zur Immerwährenden Hilfe
Di., 06.01., Hochfest der Erscheinung des Herrn (Epiphanie)
Saarburg
08:30 Uhr Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit
Saarburg
09:00 Uhr Festhochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Anna u. Georg
Mitbach und ++ Angehörige
Irsch
18:30 Uhr Festhochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für die Leb. und ++
der Familie Britten-Karls
Mi., 07.01., Hl. Raimund von Peñafort, Ordensgründer (1275)
Ayl
18:30 Uhr heilige Messe
Schoden
18:30 Uhr heilige Messe
Do., 08.01., Donnerstag der Weihnachtszeit
Beurig
08:30 Uhr Rosenkranzgebet
Beurig
09:00 Uhr heilige Messe
für Pastor Hubert Nickels
Irsch
18:30 Uhr eucharistische Anbetung
Niederleuken 18:30 Uhr heilige Messe
Fr., 09.01., Freitag der Weihnachtszeit
Saarburg
17:30 Uhr Rosenkranzgebet
Beurig
18:30 Uhr heilige Messe mit anschl. Neujahrsempfang für Haupt- und Ehrenamtliche im Pfarrheim St.
Marien
Sa., 10.01., Samstag der Weihnachtszeit, Afrika-Kollekte
(für afrikanische Katechisten)
Ayl
09:00 Uhr Aussendung der Sternsinger
Saarburg
09:30 Uhr Aussendung der Sternsinger
Beurig
16:00 Uhr Beichtgelegenheit
Saarburg
17:00 Uhr Beichtgelegenheit
Amtsblatt
Litdorf
Saarburg
- 26 -
17:30 Uhr Vorabendmesse
17:30 Uhr Vorabendmesse
(mit Abschluss der Sternsingeraktion)
für + Peter Heinz, + Sohn Bernhard und ++ Eltern
und Schwiegereltern; für Eheleute Friedrich u. Louise Mauermann; für Ursula Wallerich, Walburga Küllmer und Änni Meyer; für Georg u. Christa Fischer,
Sohn Herbert und Schwiegertochter Corinna
Irsch
19:00 Uhr Vorabendmesse mit Aussendung der
Sternsinger
für Albert Klopp (Sechswochenamt); für Familie
Werner-Pütz und ++ Eltern beiderseits; für Leb. u.
++ der Familie Kirchen-Thömmes
Ockfen
19:00 Uhr Vorabendmesse mit Aussendung der
Sternsinger
für Magdalena Hippgen (1. Jahrgedächtnis) und ++
Ehemann Matthias; für Rudolf Reiter; für Leb. und
++ der Familie Michels-Schreiner
So., 11.01., Fest der Taufe des Herrn
Afrika-Kollekte (für afrikanische Katechisten)
Ayl
09:30 Uhr Hochamt
(anschl. Neujahrsempfang im Pfarrhaus)
für die Pfarreiengemeinschaft; für Leni Reichel u.
Geschwister und Ingrid Gulle; für d. Leb. u. ++ d.
Brunnenstraße Ayl; für Philipp u. Margarete Schons,
Eltern und Geschwister; für Maria Biehl (best. v.
RKV)
Mannebach 09:30 Uhr Hochamt mit Aussendung der Sternsinger
aus Fisch, Kahren und Mannebach
für die Pfarreiengemeinschaft
Beurig
10:00 Uhr Andacht zur Aussendung der Sternsinger
Saarburg
11:00 Uhr Familiengottesdienst
für die Pfarreiengemeinschaft
Saarburg
14:30 Uhr Taufe des Kindes Markus Pytlik
Beurig
17:00 Uhr Andacht zur Göttlichen Barmherzigkeit
Beurig
18:00 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft, für Valentin Mertinitz
(1. Jahrgedächtnis), für Walter und Hedwig Hemmer,
für Hans und Angela Hurth; für die Leb. und ++ der
Familie Gielen-Linz
Evangelische Kirchengemeinde Saarburg
Dienstag, 16.12.2014
15.00 Uhr Seniorenspielkreis im Wiesenweg 18
17.00 Uhr lebendiger Advent Boorwiese18
Sonntag, 21.12.2014
10.00 Uhr Musikalischer Gottesdienst zum 4. Advent
Mittwoch, 24.12.2014
Heiligabend
15.30 Uhr Gottesdienst mit Krippenspiel des Kindergottesdienstes
17.00 Uhr Gottesdienst mit Weihnachtsspiel der Konfirmanden
18.30 Uhr Christvesper
23.00 Uhr Christmette
Freitag, 26.12.2014
10.00 Uhr Gottesdienst mit Kirchenchor
Mittwoch, 31.12.2014
18.00 Uhr Gottesdienst zum Jahresschluss
Sonntag, 04.01.2015
10.00 Uhr Gottesdienst
Montag, 05.01.2015
20.00 Uhr Chorprobe im Gemeindehaus
Dienstag, 06.01.2015
15.00 Uhr Seniorenkreis
Freitag, 09.01.2015
15.30 Uhr Gottesdienst im Seniorenheim St. Franziskus
Samstag, 10.01.2015
09.00 Uhr Konfi-Tag im Gemeindehaus
Sonntag, 11.01.2015
17.00 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst
und Ehrenamtsempfang
Pfarreiengemeinschaft Serrig - Freudenburg
Gottesdienstordnung vom 20.12.2014 bis 11.01.2015
Sa., 20.12., Samstag der 3. Adventswoche„O Clavis David O Schlüssel Davids“
Taben-Rodt 17.00 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden
(E. u. M. Rommelfanger)
Ausgabe 51/52/2014
Taben-Rodt 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde; +
Pater Michael Gansemer; + Christa Rörsch
L: H. Hein, Kh: C. Rörsch
anschl. Beichtgelegenheit
Trassem 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde
1. Jahrged. + Clara Sieren
L: S. Eberhardt, Kh: H. Schwan, M: Gr. II
anschl. Beichtgelegenheit
Kirf 19.00 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde
mitgestaltet vom Männerquartett
f. d. Leb. u. ++ des Männerquartetts; ++ Ehel. Maria
u. Heinrich Sauerwein; ++ Margarete u. Eugen
Anton; + Maria Sauerwein, geb. Brittnacher; ++
Alfons u. Franziska Wacht u. ++ Nikolaus u. Maria
Benz; + Paul Krista u. ++ Angehörige; + Klaus Brittnacher; ++ Anna u. Nikolaus Fisch; ++ Ehel. Johann
u. Monika Müller u. ++ Angehörige; in bes. Anliegen;
++Alois u. Agnes Mohr; Stiftmesse ++ Peter u. Josef
Mohr
L+Kh: S. Linster, M: Gr. 1
anschl. Beichtgelegenheit
So., 21.12., 4. Adventssonntag „O Oriens - O Aufgang“,
Kollekte für die Aufgaben der Pfarrgemeinden
Kastel-Staadt 9.00 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
L: K. Rach, Kh: M. Jäger, M: Gr. A
Taben-Rodt 9.30 Uhr hl. Messe in der Propstey
Serrig 10.00 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden
Serrig 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde; 3. Sterbeamt + Alwin Gansemer; ++ Peter u. Anna Wagner;
++ Ehel. Josef u. Susanna Kirf u. Jakob u. Mathilde
Feltes; ++ Ehel. Stüber- Jasiulek; ++ Ehel. Loch-Fell;
+ Christina Becker; ++ Martin u. Anna Blau
L: H. Wagner, Kh: A. Neises
Freudenburg 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde; 1. Jahrged.
+ Johann Jäger; + Maria Repplinger (Jahrged.) u.
++ Angeh.; ++ d. Fam. Kettenhofen-Rach; + Alois
Fischer; ++ d. Fam. Bart-Weber; + Werner Jager
(bestellt v. Schuljahrgang 1942); ++ Ehel. Hedwig u.
Peter Junk; ++ Ehel. Klara u. Willi Kettenhofen; nach
Meinung
L: K. Bidon, Kh: K. Rach, M: Gr. 2
Kirf 14.30 Uhr Hl. Taufe des Kindes Constantin Robert
Franzen M: Gr. 2
Trassem 17.00 Uhr Abendlob gestaltet vom Singkreis unserer
Pfarreiengemeinschaft - anschl. Begegnung auf d.
Kirchvorplatz
Taben-Rodt 18.00 Uhr Vesper in der Propstey
Mo., 22.12., Montag der 4. Adventswoche „O Rex Gentium O König der Völker“
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Serrig 18.00 Uhr Gebetsstunde zum Barmh. Jesus, sakr.
Segen, Beichte
Serrig 19.00 Uhr hl. Messe und Bußfeier; + Barbara Haupers (best. Frauengemeinschaft); + Martin Dellerie
u. ++ Angeh.; z. E. d. Immerw. Hilfe
anschl. Beichtgelegenheit
Di., 23.12., Dienstag der 4. Adventswoche „O Emmanuel O Gott mit uns“
Freudenburg 9.00 Uhr hl. Messe mit der Frauengemeinschaft
Taben-Rodt 9.00 Uhr hl. Messe
Mi., 24.12., Heiligabend, Adveniat-Kollekte an den Weihnachtstagen
Serrig 15.00 Uhr Krippenfeier
Kirf 16.00 Uhr Krippenfeier
Taben-Rodt 15.50 Uhr Musikalische Einstimmung
Taben-Rodt 16.00 Uhr Festmesse am Heiligen Abend f. d. Leb. u.
++ der Pfarrgemeinde unter Mitwirkung des Musikvereins
L: Sr. M. Antonia u. M. Klein, Kh: M. Hein
Serrig 17.30 Uhr Musikalische Einstimmung
Serrig 18.00 Uhr Feierliche Christmette f. d. Leb. u. ++ der
Pfarrgemeinde, mitgest. vom Kirchenchor u. dem
Musikverein
L: K.-H. Pinter u. N. Pinter, Kh: C. Adam u. D. Zehren
Kastel-Staadt 18.00 Uhr Christvesper
Freudenburg 22.30 Uhr Feierliche Christmette f. d. Leb. u. ++ der
Pfarrgemeinde
Do., 25.12., WeihnachtenHochfest der Geburt des Herrn
Kirf 9.00 Uhr Hirtenamt f. d. Leb. u. ++ der Pfarrgemeinde
Taben-Rodt 9.30 Uhr Hirtenamt in der Propstey
Amtsblatt
- 27 -
Kastel-Staadt 10.30 Uhr Festhochamt f. d. Leb. u. ++ der Pfarrgemeinde
Trassem 10.30 Uhr Festhochamt f. d. Leb. u. ++ der Pfarrgemeinde
Freudenburg 18.00 Uhr Weihnachtsliedervesper
Serrig 18.00 Uhr Weihnachtsvesper
Fr., 26.12., Hl. Stephanus Fest,
Kollekte für die Aufgaben der Pfarrgemeinden
Taben-Rodt 9.00 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde unter Mitwirkung des Kirchenchores;++ Magda u. Franziska
Hurth; ++ Erika und Karl-Heinz Loch
L: M. Kiefer, Kh: Sr. M. Afra
Trassem 9.00 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde + Margarethe
Klein
Serrig 10.00 Uhr Rosenkranz f. d. Frieden
Serrig 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
1. Jahrged. + Ernst Zimmer; + Stefan Oswald; ++
Ehel. Peter u. Maria Zimmer, Sohn Richard u. Enkel
Michael; Leb. u. ++ d. Fam. Haupert
L: G. Ollinger, Kh: A. Neises
Freudenburg 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde; ++ d. Fam.
Willi Neises-Disteldorf; ++ d. Fam. PeterStoffel,
Kinder, Enkel u. Schwiegerkinder; ++ Karl u. Agnes
Gödert; f. d. armen Seelen für die keiner mehrbetet;
++ Clemens u. Anna Bauer u. ++ Ami u. JohannPeter Hackenberger
Taben-Rodt 18.00 Uhr Weihnachtsvesper mit sakr. Segen in der
Propstey
Sa., 27.12., Hl. Johannes, Apostel und Evangelist Fest
Taben-Rodt 17.00 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden (J. Rörsch u.
A. Wagner)
Taben-Rodt 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde; 2.
Jahrged. + Agnes Lellig u. ++ Nikolaus u. Klaus Lellig
L: K. T. Massem, Kh: B. Heinz
Kastel-Staadt 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde; +
Albert Jäger
Kirf 19.00 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde; Stiftmesse + Martha Fritzen; 2. Jahrged. + Ursula Weber,
u. + Werner Weber; + Elisabeth Reinert; ++ Ehel.
Nikolaus u. Angela Funk; + Marlene Lutz; f. alle Stifter u. Wohltäter d. Pfarrei
So., 28.12., Fest der Heiligen Familie,
Kollekte für die Familienseelsorge
Serrig 10.00 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden
Serrig 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
L: F. Meier, Kh: J. Leineweber
Freudenburg 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
3. Sterbeamt + Mathilde Gitzinger u. Ehemann
Alfons u. alle ++ d. Fam.; 1. Jahrged. + Hermann
Josef Neises
Taben-Rodt 18.00 Uhr Vesper in der Propstey
Mo., 29.12., 5. Tag der Weihnachtsoktav
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Meurich 19.00 Uhr hl. Messe
++ Alois u. Agnes Mohr u. ++ Angeh.; ++ Peter u.
Josef Mohr u. ++ Angeh.; Leb. u. ++ d. Fam. LinsterHerwig; + Josef Gronimus u. Sohn Martin u. leb. u.
++ Angeh.; ++ Peter u. Luise Brittnacher u. + Ria
Brittnacher
Di., 30.12., 6. Tag der Weihnachtsoktav
Taben-Rodt 9.00 Uhr hl. Messe; + Karl-Hermann Becker
Mi., 31.12., 7. Tag der Weihnachtsoktav Silvester
Freudenburg 16.00 Uhr Jahresschlussmesse mit TeDeum u. sakr.
Segen, Leb. u. ++ d. Familien Bartl-Babitsch
Taben-Rodt 16.00 Uhr Jahresschlussmesse mit TeDeum u. sakr.
Segen
+ Agnes Neuses; + Maria Neuses; ++ Ehel. Albert u.
MargaNeuses
L: K. Britz, Kh: Sr. M. Antonia
Kirf 18.00 Uhr Jahresschlussmesse mit TeDeum u. sakr.
Segen + Pastor Erwin Puhl
Serrig 17.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten, stille
Anbetung
Serrig 18.00 Uhr Jahresschlussmesse mit TeDeum u. sakr.
Segen
++ Ehel. Josef Wallrich-Neises u. Sohn Martin; ++
einer Familie
L: T. Ohs, Kh: C. Adam
Do., 01.01., Oktavtag von Weihnachten, Hochfest der Gottesmutter
Maria Neujahr Kollekte für das Maximilian-Kolbe-Werk
Kastel-Staadt 10.30 Uhr Festmesse für die Pfarrgemeinde
Ausgabe 51/52/2014
Taben-Rodt 10.30 Uhr Festmesse in der Propstey
Trassem 18.00 Uhr Festmesse für die Pfarrgemeinde
Taben-Rodt 18.00 Uhr Vesper in der Propstey
Fr., 02.01., Hl. Basilius der Große u. hl. Gregor v. Nazianz,
Herz-Jesu-Freitag
Freudenburg 14.30 Uhr Herz-Jesu-Andacht
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe - Gebet um geistl. Berufe und
sakr. Segen
Serrig 18.30 Uhr Gebetsstunde um geistl. Berufe und sakr.
Segen
Serrig 19.00 Uhr hl. Messe
Beuren 19.00 Uhr hl. Messe - Gebet um geistl. Berufe und
sakr. Segen
Leb. u. ++ d. Fam. Schilz-Kirchen; + Mathilde Kiefer
u. + Tilly Kuchenbuch; zu Ehren d. hl. Jodokus
Sa., 03.01., Heiligster Namen Jesu
Taben-Rodt 9.00 Uhr Hl. Messe in der Propstey
Freudenburg 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde
3. Sterbeamt + Kurt Langertz
Kirf 19.00 Uhr Vorabendmesse . d. Pfarrgemeinde
+ Pastor Herbert Puhl u. ++ Eltern; + Gertrud Boesen u. alle ++ Anverwandte
Trassem 19.00 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde
+ Lutwin Hein (3. Jahrged.); + Erich Jäger (Jahrged.); + Helene Schaaf u. + Maria Weiand; + Sascha
Harlfinger u. + Franz-Rudolf Wincheringer; ++ Ehel.
Maria u. Bernhard Braunshausen
So., 04.01., 2. Sonntag nach Weihnachten,
Monatskollekte für die Pfarrkirchen
Taben-Rodt 9.00 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
mit Aussendung der Sternsinger
+ Johann Rommelfanger; ++ Franz u. Magdalena
Gansemer; z. E. d. Gottesmutter Maria
L: B. Heinz, Kh: C. Rörsch
Kastel-Staadt 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
+ Maria Kitzinger; + Helene Resch
Serrig 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
mit Aussendung der Sternsinger
2. Jahrged. + Maria Szymanski; ++ Fam. Witt-Moßmann; Leb. u. ++ d. Fam. Blau-Buchholz; + Ulrich
Lohn
L: M. Neises, Kh: D. Zehren
Taben-Rodt 18.00 Uhr Vesper in der Propstey
Mo., 05.01., Wochentag der Weihnachtszeit
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Di., 06.01., Erscheinung des Herren Hochfest
Freudenburg 9.00 Uhr Festmesse mit der Frauengemeinschaft
anschl. Segnung der Kinder und Krippenopfer
Serrig 9.00 Uhr Festmesse anschl. Segnung der Kinder und
Krippenopfer; nach Meinung aller Stifter
Taben-Rodt 9.00 Uhr Festmesse anschl. Segnung der Kinder und
Krippenopfer; nach Meinung aller Stifter
Mi., 07.01., Wochentag der Weihnachtszeit
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Do., 08.01., Wochentag der Weihnachtszeit
Kastel-Staadt 17.30 Uhr hl. Messe;+ Luzia Neises
(bestellt vom Frauenkaffee)
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Fr., 09.01., Wochentag der Weihnachtszeit
Kirf 17.00 Uhr Zentrale Aussendungsfeier der Sternsinger aus Freudenburg, Kastel-Staadt, Kirf und
Trassem
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe
Serrig 19.00 Uhr hl. Messe; ++ Nikolaus u. Johann Lellig; ++
Franz, Robert, Klaus u. Veronika Lellig
Sa., 10.01., Wochentag der Weihnachtszeit
Taben-Rodt 9.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Kirf 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde, +
Pastor Josef Kanzler u. ++ Eltern; ++ Peter u. Katharina Wallrich, ++ Eltern u. Geschwister; ++ Walter u.
Ida Zehren; + Hilda Schons
Serrig 18.30 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden
Serrig 19.00 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde; ++
Bernhard Thielen, ++ Eltern u. Schwiegereltern; +
Peter Ohs-Schuh, ++ Kinder, Schwiegerkinder u.
Enkel
L: Dr. M. Köbler, Kh: A. Neises
Kastel-Staadt 19.00 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde
++ Werner u. Susanne Kees
So., 11.01., Taufe des Herrn Fest, Afrika-Kollekte
Trassem 9.00 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
Amtsblatt
- 28 -
Freudenburg Taben-Rodt Taben-Rodt 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
3. Sterbeamt + Hans Biringer
10.00 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden
(B. Fehr u. H. Hein)
10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde; + Nikolaus
Massem; + Klara Rörsch, ++ Eltern u. Bruder; +
Wendelin Fehr
L: C. Rörsch, Kh: M. Hein
anschl. Neujahrsempfang im Pfarrheim
Taben-Rodt 18.00 Uhr Vesper in der Propstey
Gottesdienstordnung
des Kreiskrankenhauses
Donnerstag, 18. Dezember, 3. Adventwoche
10.30 Uhr hl. Messe im Seniorenzentrum für Leb. und Verst.
einer Familie und für Verst. Josef Schmitt (best. von
Frau Glasner)
Krankenkommunion im Seniorenzentrum
Freitag, 19. Dezember, 3. Adventwoche
16.00 Uhr Rosenkranzgebet
16.30 Uhr Roratemesse
Anschließend Einladung zu Tee und Gebäck
in der Mitarbeitercafeteria/Casino
Sonntag, 21. Dezember, 4. Adventsonntag
9.30 Uhr Hochamt für Leb. u. Verst. der Familie
Grüner-Matinski-Dick
10.30 Uhr bis
12.30 Uhr Krankenkommunion im Krankenhaus
18.00 Uhr Bußgottesdienst
Montag, 22. Dezember
19.00 Uhr bis
20.00 Uhr Stille Anbetung
Mittwoch, 24. Dezember, Heiligabend
13:00 Uhr Konzert „Die Neue Generation“
in der Krankenhauskapelle
16.00 Uhr Christmette im Seniorenzentrum für Bewohner,
Angehörige und Mitarbeiter/innen
Donnerstag, 25. Dezember, Weihnachten
9.30 Uhr Hochamt in der Krankenhauskapelle
ADVENIAT-Kollekte
10.30 Uhr bis
12.30 Uhr Krankenkommunion im Krankenhaus
Freitag, 26. Dezember, 2. Weihnachtstag; Hl. Stephanus
9.30 Uhr Hochamt in der Krankenhauskapelle
Kommunion im Dialysezentrum
Sonntag, 28. Dezember, Fest der Hl. Familie
9.30 Uhr Hochamt für eine Verstorbene
Kollekte für die Familienseelsorge
Krankenkommunion im Krankenhaus
Donnerstag, 1. Januar, Hochfest der Gottesmutter, Neujahr
Weltfriedenstag, Oktavtag von Weihnachten
9.30 Uhr Hochamt in der Krankenhauskapelle
Kollekte für das Maximilian-Kolbe-Werk
Freitag, 2. Januar, Herz-Jesu-Freitag
16.30 Uhr Rosenkranzgebet
17.00 Uhr Hl. Messe, Eucharistischer Segen
bis 18.30 Uhr: Stille Anbetung
Sonntag, 4. Januar, 2. Sonntag nach Weihnachten
9.30 Uhr Hochamt für Verst. Matthias Minninger
Kollekte für die Krankenhauskapelle
10.30 Uhr bis
12.30 Uhr Krankenkommunion im Krankenhaus
Donnerstag, 8. Januar - Donnerstag der Weihnachtszeit
10.30 Uhr heilige Messe im Seniorenzentrum
Krankenkommunion im Seniorenzentrum
Freitag, 9. Januar - Freitag der Weihnachtszeit
15.30 Uhr Evangelischer Gottesdienst im Seniorenzentrum
Gottesdienstordnung der Pfarreiengemeinschaft Helfant, Kreuzweiler,
Merzkirchen, Palzem und Wincheringen
Sa.. 20.12., Messe vom 20. Dezember
Wi. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Wi. 19.00 Uhr Vorabendmesse
f. + Ernst Jung, f. ++ Lydia u. Klaus Loch, f. ++ Marianne u. Ernst Mues-Pinnel, f. die Verst. der Fam.
Weier-Weber (Reiterstraße), f. die Leb. u. Verst.
unserer Pfarreiengemeinschaft
Ausgabe 51/52/2014
So., 21.12., 4. Adventssonntag
Pa. 09.00 Uhr Hochamt
f. + Rudolf Mühlhaus u. + Sohn Rudolf, Stiftm. f. +
Margarethe Linster, Stiftm. f. die Leb. u. Verst. der
Fam. Schuler-Willkomm-Oetringer
Me. 10.30 Uhr Hochamt
f. ++ Ehel. Anneliese u. Nikolaus Gales, f. ++ Ehel.
Maria u. Peter Lutz, f. + Pauline Wolf, f. + Peter Hein,
f. + Johann Scheuer u. leb. u. verst. Ang., f. die Verst.
der Fam. Noner-Kirsch u. + Hermann Noner, f. die
Verst. der Fam. Brittnacher-Christ, zur immerw. Hilfe
nach Meinung, Stiftm. f. ++ Geschw. Jakob u. Anna
Heinz, Stiftm. in Meinung aller Stifter
Di., 23.12., Messe vom 23. Dezember
Ke. 19.00 Uhr hl. Messe
f. ++ Maria u. Alfons Bornhofen
Mi., 24.12., Heiligabend
He. 14.30 Uhr Kinderkrippenfeier
Wi. 17.00 Uhr Christmette
mitgest. vom Kirchenchor
ADVENIAT-Kollekte
Pa. 20.00 Uhr Christmette
mitgest. vom Kirchenchor
ADVENIAT-Kollekte
Do., 25.12., Hochfest der Geburt des Herrn - Weihnachten
Kr. 09.00 Uhr Festhochamt
mitgest. vom Musikverein
ADVENIAT-Kollekte
Me. 10.30 Uhr Festhochamt
mitgest. vom Kirchenchor
ADVENIAT-Kollekte
Fr., 26.12., Hl. Stephanus
Wi. 09.00 Uhr Hochamt
f. die Leb. u. Verst. unserer Pfarreiengemeinschaft
He. 10.30 Uhr Hochamt anschl. Kindersegnung
mitgest. vom Kirchenchor
f. + Paul Fuchs, f. + Anna Fuchs, f. ++ Mathilde u.
Jakob Feltes, f. ++ Ehel. Maria u. Nikolaus Gerardy,
f. ++ Katharina u. Johann Boesen u. + Nikolaus
Boesen, f. ++ Regina u. Peter Schmitt u. + Hermann
Schmitt
ADVENIAT-Kollekte
Sa., 27.12., Hl. Johannes
Wi. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Wi. 19.00 Uhr Vorabendmesse
anschl. Kindersegnung
f. die Leb. u. Verst. unserer Pfarreiengemeinschaft
Kollekte für die Familienseelsorge
So., 28.12., Fest der Heiligen Familie
Pa. 09.00 Uhr Hochamt
anschl. Kindersegnung
Kollekte für die Familienseelsorge
Me. 10.30 Uhr Hochamt anschl. Kindersegnung
f. + Baptist Zehren u. ++ Ehel. Schuh-Weidert, f. ++
Geschw. Linden-Weber, Stiftm. in Meinung aller Stifter, Kollekte für die Familienseelsorge
Di., 30.12., 6. Tag der Weihnachtsoktav, Hl. Johannes Patronatsfest in Esingen
Es. 19.00 Uhr hl. Messe mit Weinsegnung
f. ++ Maria u. Matthias Friedrich u. verst. Ang., f.
++ Ehel. Maria u. Nikolaus Gerardy-Beck u. verst.
Kinder u. Schwiegerkinder, f. + Johann Beck u. verst.
Ang., f. die Leb. u. Verst. von Esingen
Mi., 31.12., 7. Tag der Weihnachtsoktav - Silvester
Kr. 17.30 Uhr Jahresabschluss mit Te Deum u. eucharistischem Segen
Wi. 19.00 Uhr Jahresabschluss mit Te Deum u. eucharistischem Segen
Do., 01.01., Neujahr
Pa. 10.30 Uhr Hochamt
f. die Leb. u. Verst. unserer Pfarreiengemeinschaft
Kollekte für das Maximilian-Kolbe-Werk
Fr., 02.01., Hl. Basilius der Große u. hl. Gregor von Nazianz
Kö. 19.00 Uhr hl. Messe
f. ++ Maria u. Peter Koster u. verst. Ang.
Sa., 03.01., Samstag der Weihnachtszeit
Wi. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Wi. 19.00 Uhr Vorabendmesse
f. die Leb. u. Verst. unserer Pfarreiengemeinschaft
Amtsblatt
- 29 -
So., 04.01., 2. Sonntag nach Weihnachten
Kr. 09.00 Uhr Hochamt anschl. Kindersegnung
f. ++ Geschw. Backes, f. ++ Maria u. Zarko Lakic u.
Werner Biewers, Sonderkollekte für die Kirche
He. 10.30 Uhr Hochamt
anschl. Neujahrsempfang der Pfarreiengemeinschaft
im Haus Helifelt
f. ++ Ehel. Resi u. Peter Will, Sohn Karl-Heinz Will u.
Schwiegersohn Anton Cordier, f. ++ Geschw. Anna
u. Johann Schwarzenbarth, f. ++ Ehel. Johanna u.
Johann Weier, f. ++ Hedwig u. Matthias Ginsbach
u. + Susanna Ginsbach, f. ++ Ehel. Maria u. Johann
Weber
Sonderkollekte für die Kirche
Me.
14.00 Taufe des Kindes Miley Peter, Rommelfangen
Di., 06.01., Erscheinung des Herrn (Epiphanie)
Po. 19.00 Uhr hl. Messe
Mi., 07.01., Mittwoch der Weihnachtszeit
Re. 19.00 Uhr hl. Messe
1. Jgd. f. + Rudolf Scheuer
Do., 08.01., Donnerstag der Weihnachtszeit
Ro. 19.00 Uhr hl. Messe
Sa., 10.01., Samstag der Weihnachtszeit
Wi. 09.00 Uhr Aussendungsfeier der Sternsinger unserer
Pfarreiengemeinschaft
Wi. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Wi. 19.00 Uhr Vorabendmesse
f. + Emil Fisch u. leb. u. verst. Ang.
Afrika-Kollekte
So., 11.01., Taufe des Herrn
Pa. 09.00 Uhr Hochamt
f. die Leb. u. Verst. unserer Pfarreiengemeinschaft
Afrika-Kollekte
Me. 10.30 Uhr Hochamt
f. ++ Hilde u. Klaus Scheuer u. verst. Ang.,
f. die Verst. der Fam. Bidinger-Bornhofen-Hauer
Afrika-Kollekte
Krankenkommunion
Donnerstag, 8. Januar 2015 ab 15.30 Uhr - Helfant u. Palzem
Donnerstag, 8. Januar 2015 ab 17.30 Uhr - Körrig
Freitag, 9. Januar 2015 ab 9.30 Uhr - Merzkirchen, Dittlingen, Dilmar
Jehovas Zeugen
Versammlung Trier-Süd
Auf der Grafschaft 26, 54294 Trier, Telefon 0651 / 30214
Donnerstag, den 18.12.2014, 19:00 - 20:45 Uhr
Versammlungsbibelstudium: Komm Jehova doch näher, danach
Schulkurs für Evangeliumsverkündiger, anschließend Ansprachen
Sonntag, den 21.12.2014, 9:30 - 11:15 Uhr
Biblischer Vortrag: Stimmst du in deinem Denken mit Gott überein? anschließend Bibel- und Wachtturm-Studium
Ausgabe 51/52/2014
Sport
SV Irsch - Basketball
Mit einem Sieg (55:64) im letzten Spiel des Kalenderjahres 2014 bei
der 4. Mannschaft der TVG Baskets Trier konnten die Basketballer
des SV Irsch ihr Punktekonto positiv gestalten und belegen den 4.
Tabellenplatz der A-Klasse Trier Herren. Die Basketballer des SV
Irsch bedanken sich bei allen, die die Mannschaft im vergangenen
Jahr unterstützt haben und wünschen schöne Feiertage. Für Irsch
spielten: André (8), Geschwind (11), Gehlen (2), Kiefer (2), Nohn
(3), Seer (4), Thebach (15), Theis (11) und Witt (8).
JSG Ayl/Schoden
Zum Jahresende nutzten die JSG-Kicker/innen mit Teamern,
Eltern und Geschwistern eine Trainingseinheit zum Hallenkick
mit Spaß, Musik und Leckereien am Buffet. Nachdem die Bambini
mit Trainer Vinzenz nochmal auf Torejagd gehen durften, trugen
die F- und E-Jugend-Spieler mit Geschwistern ihr vereinsinternes
X-Mas-Turnier aus. Während der Veranstaltung überraschte die
Stadtwerke Trier mit einem Geschenk. Sie überreichte den Kickern
der JSG Ayl/Schoden neue Trikots aus der Aktion „Römerstrom Jugendförderung“. Am Jahresende fasste man eine positive Bilanz,
zudem die Betreuung der vier Teams aus den Reihen der Eltern mit
vier engagierten Papas verstärkt wurde. Man freut sich gerade im
Bereich Kinderfußball auf Wachstum, mittlerweile sind weit über
50 Spieler am Start. Jeder Kicker erhielt ein Weihnachtsgeschenk
mit den Wünschen, weiterhin mit Spaß dem Fußball treu zu bleiben. Abschließend bedankten sich die Eltern bei den Betreuern
mit einem Geschenk für die Wahrnehmung dieser ehrenamtlichen
Aufgabe. Für die Saison 2015/2016 suchen die Nachwuchskicker
der Jahrgänge 2007/2008 Trainer für die F-Jugend, die das JSGBetreuer-Team verstärken. Weitere Infos unter http://jugendfussball-ayl.jimdo.com/.
MSG Saarburg/Serrig
B-Mädels
Am Sonntag empfingen die B-Mädels der Saar-SG im Viertelfinale
des Rheinlandpokals den Bundesligisten SC Bad Neuenahr. Ohne
zu großen Respekt wollte man gegen den mit drei Nationalspielerinnen spielenden Gegner auftreten. In den ersten 15 Minuten bot
man Paroli und konnte sogar durch Jana Jacobs mit 1:0 in Führung
gehen. Doch innerhalb von 11 Minuten zog der Favorit mit 1:4
davon. Die Heimmannschaft kämpfte weiter, aber in der zweiten
Halbzeit schwanden die Kräfte. Mit 1:6 hielt man die Niederlage in
Grenzen. Es spielten: Lea Jung, Alina Britten, Denise Britten, Steffi
Salm, Konni Zimmermann, Lina Legendre, Sophia Fisch, Emmy
Weber, Jana Jacobs, Adrina Klos, Lea Rörsch, Emmy Hein, Lätti
Burg, Katha Schüller und Kira Britten.
Impressum
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Saarburg,
mit den amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Saarburg und der Ortsgemeinden
Ayl, Fisch, Freudenburg, Irsch, Kastel-Staadt, Kirf, Mannebach, Merzkirchen, Ockfen, Palzem, Schoden, Serrig, Taben-Rodt,
Trassem und Wincheringen.
Enthält die „Kreisnachrichten Trier-Saarburg“
Herausgeber:
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, vertreten durch Rudolf Klein, Schlossberg 6, 54439 Saarburg.
Druck und Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG, 54343 Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet), Tel. 06502/9147-0 oder -240,
Internet: www.wittich.de, E-Mail: info@wittich-foehren.de, Postanschrift: 54334 Schweich, Postfach 1154
Redaktion: Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, Zimmer 18, Tel. 06581/81-118
E-mail: amtsblatt@vg-saarburg.de, Internet: http://www.vg-saarburg.de
Verantwortlich für Nachrichten und Hinweise: Rudolf Klein, Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, 54439 Saarburg
Anzeigenannahme: Tel. 06502/9147-0 oder -240, Fax 06502/9147-250
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Dietmar Kaupp, Geschäftsführer, Föhren
Reklamation Zustellung bitte an: Tel. 06502/9147-335, -336, -713 und -716, E-Mail: abo@wittich-foehren.de
Das Amtsblatt erscheint wöchentlich, mittwochs. Die Zustellung erfolgt durch vom Verlag gestellte örtliche Boten. Einzelstücke sind zu beziehen beim Verlag zum Preis von 0,50 Euro zzgl. Versandkosten. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer
Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus Schadensersatz,
sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Amtsblatt
- 30 -
Ausgabe 51/52/2014
DLRG Ortsgruppe Saarburg e.V.
Familienanzeigen
in ihrem Mitteilungsblatt
Mir feiren eis Rubinhochzäit
an hun eis nach „toll lieb“!
Sonstiges
Johanniter Trier
Die Johanniter veranstalten folgende Kurse:
Am 15. und 16. Januar einen Erste-Hilfe-Grundlehrgang für Führerscheinbewerber der Klasse C und Ersthelfer in Betrieben, sowie
am 30. Januar ein Erste-Hilfe-Training für Führerscheinbewerber
der Klasse B und Betriebshelfer die die vorgeschriebene Auffrischung benötigen. Die Kurse sind jeweils von 8.30 bis 15.30 Uhr in
den Räumen des Regionalverbandes Trier-Mosel, Loebstraße 15.
Vom 5. Februar bis 29. Mai bieten die Johanniter ein Seminar zur
Ausbildung von Pflegehilfskräften an. Dieses findet jeweils dienstags und donnerstags von 19 bis 21.30 Uhr, sowie an drei Samstagen
von 8.30 bis 13.30 Uhr in den oben genannten Räumen statt. Anmeldung und Infos zu den Kursen unter Tel. 0651-27090-0 oder www.
johanniter.de/trier.
Wanderfreunde Wiltingen e.V.
Am 4. Januar, findet eine Neujahrswanderung der Wanderfreunde
Wiltingen statt. Treffpunkt ist um 13 Uhr auf dem Dorfplatz in Wiltingen. Von dort aus wird der Wiltinger Waldlehrpfad erwandert.
Auf der Geispifferhütte findet eine Einkehr statt.
In: Trier, Saarburg, Schweich
Lampaden, Wincheringen
21 op de Schanzen
54441 Merzkirchen
BegInn neuer Kurse für:
• gesang • Akkordeon • Keyboard
• Klavier • e-Piano • Heimorgel
• e-Bass • e-gitarre • Konzertgitarre
• saxofon • Klarinette • Querflöte • Blockflöte • Trompete
• Tenorhorn • Bariton • Waldhorn • geige • Bratsche • schlagzeug
• unterricht aller Altersklassen • Vereinsausbildung • seniorenkurse
Leihinstrumente & unverb. Kaufberatung & Proberaumvermietung
Musikschule Genschow
Brotstraße 29, 54290 Trier, Info-Tel. 0651/74180
Mit Freude selbst gestalten.
Familienanzeigen
ONLINE BUCHEN:
www.wittich.de
Dr. med. Alfons Conrad
Dr. med. Evelyne Conrad
– Internisten –
Heckingstr. 35 · 54439 Saarburg · Tel. 06581/5590
Liebe Patienten!
Unsere Praxis bleibt vom 24.12.2014
bis einschl. 02.01.2015 geschlossen.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien
ein schönes Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Die Vertretung übernehmen alle anwesenden Saarburger Kollegen sowie
die BDZ im Krankenhaus Saarburg.
B e i lag en hi n w ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"angebote"
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"angebote"
der Firma Cactus.
der Fa. Kessler Bierverlag.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
www.musikschule-genschow.de
Beim Nikolausschwimmen der DLRG im Hallenbad Saarburg
haben rund 30 Kinder und Jugendliche der Ortsgruppe ihr Können
unter Beweis gestellt. Gestartet wurde in verschiedenen Altersklassen und Disziplinen; es waren je nach Alter die Kategorien Freistil,
Hindernisschwimmen, Flossenschwimmen und Retten einer Puppe
zu absolvieren. Außerhalb der offiziellen Wertung wurde eine
Weckmannstaffel geschwommen, bei der die Schwimmer abwechselnd 50 Meter schwimmen und einen halben Weckmann verspeisen
mussten. Im Anschluss an den Wettkampf wurde die Siegerehrung
durch den Nikolaus durchgeführt, der seine Stiefel durch Badelatschen ersetzt hatte. Vorsitzende Anne Schaaf überreichte 18 neuen
Rettungsschwimmern ihre Urkunde zum Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens und bedankte sich beim Team der Saarburger
Bäder für die Zusammenarbeit während des vergangenen Jahres
und bei den Trainern für die vielen Stunden, die sie ehrenamtlich
zur Ausbildung der Kinder leisten. Alle Kinder erhielten vom Nikolaus eine Urkunde sowie ein kleines Präsent als Belohnung für ihre
Leistungen.
Die ersten Platzierungen lauten im Einzelnen:
AK 5-8: Rebekka Speck (2.), Janne Aulenberg (1.) / Tim Thömmes (1.)
AK 9-10: Laura Britten (2.), Helena Niebling (1.) / Glib Borshenko
(2.), Magnus Kaiser (1.)
AK 11-12: Alexandra van Hees (2.), Marie-Claire Merz (1.) /
Tim Barth (2.), Leon Pschinn-Schlögl (1.)
AK 13-14: Andreas Hoffmann (2.), Jannik Lorth (1.)
AK offen: Tanja Michels (1.), / Nicolas Marijan (1.)
Norby a Rosy
Amtsblatt
- 31 -
Ausgabe 51/52/2014
Familienanzeigen
in Ihrem Mitteilungsblatt
Foto: Marlies Schwarzin / pixelio.de
2. Jahrgedächtnis
Da nksa g ung
Und immer sind da Spuren deines Lebens,
Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle.
Sie werden uns immer an dich erinnern
und dich nie vergessen lassen.
Adolf Michels
* 03.09.1940
† 16.12.2012
In liebevoller Erinnerung wollen wir seiner
gedenken, am Samstag, dem 20.12.2014, um
17.30 Uhr in der St. Laurentius-Kirche in Saarburg.
Eugenie Michels, geb. Blees
Kinder mit Familien
Anverwandte und Freunde
Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in stiller
Trauer beim Tode unseres lieben Verstorbenen
Manfred Leonhard
*12.02.1922
mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme in
vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten.
Gertrud Leonhard geb. Paulus
Udo und Brunhilde Leonhard
Wolfgang und Ilse Leonhard
Saarburg, im Dezember 2014
Danke
Saarburg, im Dezember 2014
Ein Jahr ist vergangen,
doch unsere Trauer nicht.
Du bist von uns gegangen,
aber aus unseren Herzen nicht!
Das erste Jahrgedächtnis
für unsere liebe Verstorbene
Clara Sieren
* 31. Oktober 1938
† 09. Dezember 2013
ist am Samstag, dem 20. Dezember um 17.30 Uhr,
in der Pfarrkirche St. Erasmus in Trassem.
Eugen Sieren
und Kinder mit Familien
54441 Trassem, im Dezember 2014
† 9.11.2014
Foto: Lisa Spreckelmeyer / pixelio.de
sagen – mit einer
Anzeige in Ihrem
Mitteilungsblatt
Fundgrube Merzig-Beckingen-Losheim-Mettlach-Na
Fundgrube
1000 Service Merzig
Sie wollen umziehen?
Wir haben die passenden Transporter
für Ihren großen oder kleinen Umzug.
Telefon Merzig 1000
Gesucht und gefunden …
STURMSCHÄDEN vorbeugen!
Bäume zurückschneiden!
Mieten Sie unsere Arbeitsbühnen bis 22 Meter!
Tel. 06861-1000 Service Merzig
ALLES
FÜR PROFIS & HANDWERKER
Feuchtigkeitsschäden?????
Bauund
von Kernbohrgeräte,
1000 Service:
Wir haben Gartengeräte
Entfeuchter, Heizer,
Abbruchhammer/Fugenschneider/Rüttelplatten/
Mauersägen, Elektrohämmer, Sanierungsmaschinen
Kernbohrgeräte/Kompressoren/Naßschneider/
aller Art uvm. 06861-1000 Service
Raumentfeuchter/Tellerschleifer/Parkettschleifer, uvm.
06861-1000 Service Merzig Industriegebiet Marbach
1000 Service Merzig
Wir sind im Trauerfall an Ihrer Seite.
Vertrauensvoll und kompetent.
Begleitend bei Erd-, Feuer-, Seeund Waldbestattung.
Unterstützend für eine würdevolle, auf
Wunsch auch gesangliche Verabschiedung.
Beratend in der Vorsorge.
Andrea Hagen, Freudenburg, Appoignystr. 5, und Weiten;
Tel. 0 65 82 / 99 36 71· www.bestattungen-hagen.com
Sie wollen umziehen? Wir haben die passenden
Feuchtigkeitsschäden?????
Transporter
Ihren großen oder
kleinen
Umzug.
Wir
habenfür
Entfeuchter,
Heizer,
Kernbohrgeräte,
Telefon Merzig 1000
Mauersägen, Elektrohämmer, Sanierungsmaschine
06861-1000 Service
ALLES FÜR PROFIS & HANDWERKER
Bau- und Gartengeräte von 1000 Service: Abbruchhammer/
Fugenschneider/Rüttelplatten/Kernbohrgeräte/Kompressoren/
Naßschneider/ Raumentfeuchter/Tellerschleifer/Parkettschleifer,
uvm. 06861-1000 Service Merzig Industriegebiet Marbach
Amtsblatt
- 32 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Allen Kunden und Freunden
unseres Hauses wünschen wir
ein frohes Weihnachtsfest
und ein gutes neues Jahr.
Hausmeisterservice
im und ums Haus
Daniel Müller
– SAARBURG –
Wir danken all unseren Kunden und Freunden
für ihr Vertrauen und wünschen allen
ein gesegnetes Weihnachtsfest und
ein gesundes neues Jahr!
Generalvertretung Alexander Belmadi
✆ 06581 / 9967675 • www.allianz-belmadi.de
Heckingstr. 12-14 • 54439 Saarburg
Georg Birkel
Wüstenrot-Service-Center • Graf-Siegfried-Straße 8
54439 Saarburg • Telefon: 0 65 81 / 46 43
Ab sofort können sie die termine der Vorbereitungskurse für
kAufmännische Auszubildende, die im Winter 2014 bzW. sommer 2015 Prüfung
hAben, Auf unserer homePAge einsehen.
VORBEREITUNGSKURS AUF DIE
ABSCHLUSSPRÜFUNG
Rechnungswesen für kaufmännische
Berufe
Beginn: 09.01., 52 Ustd.
Zeiten: freitags 18:00-21:15 Uhr
Kosten: 350 €
TAGESSEMINARE
Abwicklung von Exportgeschäften und
praktischen Übungen bei der Zolldokumentenerstellung
Termin: 19./20.01., 09:00 bis 16:30 Uhr
Kosten: 350 €
Körpersprache verstehen und gezielt
einsetzen - Seminarreihe Qualität &
Service
Termin: 22.01., 09:00 bis 16:30 Uhr
Kosten: 100 €
Geschäftsführerhaftung - Rechte und
Pflichten des/der GmbH-Geschäftsführers/in
Termin: 23.01., 09:00 bis 12:15 Uhr
Kosten: 95 €
Immobiliengeschäft für Einsteiger/innen - Die wichtigsten Grundkenntnisse
auf einen Blick
Termin: 10./11.02., je 09:00 bis 16:30 Uhr
Kosten: 380 €
Das Telefon als Visitenkarte Ihres Unternehmens - Training zur Kundenbindung
durch professionelles Telefonverhalten
Termin: 25.02., 09:00 bis 16:30 Uhr
Kosten: 190 €
Selbst-, Stress- und Zeitmanagement Training und Tipps für den beruflichen
Alltag
Termin: 25.02., 09:00 bis 16:30 Uhr
Kosten: 190 €
Beschwerden und Konflikte als Chance zur Kundenbindung - Seminarreihe
Qualität & Service
Termin: 26.02., 09:00 bis 16:30 Uhr
Kosten: 100 €
Englisch für F&B sowie Logis-Bereich
– Seminarreihe Qualität & Service
Termin: 27.02., 09:00 bis 16:30 Uhr
Kosten: 100 €
Frühe Fachkräftesicherung – Auszubildende finden und binden
Termin: 27.02. (Teil 1) 09:00 bis 16:30 Uhr
27.03. (Teil 2) 09:00 bis 12:00 Uhr
Kosten: 290 €
Lohnsteuer aktuell - Wichtige Neuerungen
Termin: 04.03., 13:00 bis 16:15 Uhr
Kosten: 95 €
KAUFMÄNNISCHE WEITERBILDUNG
Grundlagen der Steuerlehre
Beginn: 12.01., 60 Ustd.
Zeiten: montags/mittwochs,18:00-21:15 Uhr
Kosten: 375 €
Ausbildung der Ausbilder - Crashkurs
in Daun
Beginn: 02.02., 90 Ustd.
Zeiten: montags bis freitags 09:00-16:30 Uhr
Kosten: 450 €
Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in
Beginn: 24.02., 520 Ustd.
Zeiten: dienstags/donnerstags,
18:00-21:15 Uhr
Ansprechpartnerinnen:
www.ihk-trier.de
Kosten: 3.500 €
FREMDSPRACHEN
Geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/in Englisch
Beginn: 09.12., 252 Ustd.
Zeiten: dienstags/donnerstags
18:00-20:30 Uhr
Kosten: 1.690 €
Französisch für Einsteiger/innen ohne
jegliche Vorkenntnisse – Niveau A1,
Stufe 1
Beginn: 29.01., 30 Ustd.
Zeiten: donnerstags, 18:30-21:00 Uhr
Kosten: 210 €
Französisch für Einsteiger/innen mit
wenigen Vorkenntnissen – Niveau A1,
Stufe 2
Beginn: 03.02., 30 Ustd.
Zeiten: dienstags, 18:30-21:00 Uhr
Kosten: 210 €
Französisch für Anfänger/innen mit
soliden Basiskenntnissen – Niveau
A2, Stufe 1
Beginn: 03.02., 36 Ustd.
Zeiten: 18:30 bis 21:00 Uhr
Kosten: 250 €
GEWERBLICH-TECHNISCHE
WEITERBILDUNG
Geprüfte/r Kellermeister/in
In Bernkastel-Kues (Kooperation mit
dem DLR)
Beginn: 05.01., 600 Ustd.
Zeiten: montags bis freitags je
09:00-16:30 Uhr (Blockveranstaltungen)
Kosten: 4.150 €
EDV SEMINARE
Daten professionell mit Pivot Tabellen
und Filtern auswerten
Termin: 10.02., 09:00 bis 16:30 Uhr
Kosten: 190 €
Controllingaufgaben mit Excel lösen
Termin: 02./03.03. je 09:00-16:30 Uhr
Kosten: 380 €
Word 2010 – Ihr Einstieg in die Welt
der Textverarbeitung
Beginn: 03.03., 28 Ustd
Zeiten: dienstags/donnerstags
18:30- 21:30 Uhr
Kosten: 340 €
Excel in der Büropraxis effektiv
einsetzen
Termin: 16./17.03. je 09:00-16:30 Uhr
Kosten: 380 €
TIPPS FÜR EXISTENZGRÜNDER
Informationsabend für Existenzgründer:
Wie mache ich mich selbstständig?
Termin: 01.12. und 15.12., Trier
Zeiten: je 17.30-19.30 Uhr
Kosten: je 20 € (inkl. Seminarunterlagen)
Wie erstelle ich meinen Geschäftsplan?
Termin: 12.12.
Zeiten: 14:00-17:30 Uhr
Kosten: 90 € (inkl. Stellungnahme der
Agentur für Arbeit)
Alle Angaben ohne Gewähr.
Hildegard Großmann • Tel.: 0651/9777-703
Marika Lengler • Tel.: 0651/9777-702
Petra Roth • Tel.: 0651/9777-752
Linda Helfen • Tel.: 0651/9777-753
Amtsblatt
- 33 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Weihnachtsmarkt
am 4. Advent
Samstag, 20. Dezember
ab 1500 Eröffnung des
Weihnachtsmarktes
ab 1730 Blockflötengruppe des
Musikverein Palzem
ab 1800 Musikverein Palzem
ab 1900 Shanty Chor
Freudenburg
2015
Sonntag, 21. Dezember
ab 1200 Mittagstisch
ab 1500 Musikverein Kreuzweiler
Dilmar, Besuch
des Weihnachtsmanns
ab 1700 Egons Chor
„Die neue Generation“
Amtsblatt
- 34 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Tierarztpraxis Annemarie Knopp
Im Ferl 3, 54441 Kastel-Staadt
und Familie wünschen allen Kunden und Bekannten
frohe Weihnachten
und ein gutes neues Jahr
Termine nach telefonischer Vereinbarung unter 06582/9929803
Weihnachtsspende!
type-and-print.de
n
de en
Sp 2014
in ber ro
ü
Eu
000
.
5
11
Über 115.000 Euro wurden in 2014 an Spenden in soziale Projekte
in der Region vergeben. Herzlichen Dank an die Gewinnsparer!
Als Weihnachtsspende gehen je 1.000 Euro an den Jugendclub Züsch,
die Katholische Jugendgruppe Schoden und
an die Organisatoren des Saarburger Jugendtreffs.
Wir sagen „Dankeschön”
für Ihr Vertrauen und Ihre Kundentreue. Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen
eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes, glückliches neues Jahr.
Ihre Bäckerei Meier & Mitarbeiter
Inh. Franz Meier
Vom 01.01.2015 bis einschließlich 08.01.2015
bleiben unsere Geschäfte geschlossen!
Serrig
Martinusstr. 1
0 65 81 / 22 40
Trassem
Saarburger Str. 37
0 65 81 / 99 77 01
Ayl
Neustraße 1
0 65 81 / 99 77 10
Amtsblatt
- 35 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Allen Kunden und Bekannten herzliche
tr
ieb
Weihnachts- und Neujahrsgrüße
De
rM
eis
te
rb
e
Hochwaldstraße 19
54429 schillingen
Telefon
0 65 89 / 71 56
fax
0 65 89 / 15 21
Wir wünschen allen unseren Kunden, Freunden
und Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
h
.tisc
www
Wir sagen „Danke”
.de
nger
ppli
i-re
lere
2015.
Ein frohes
Fest und ei
guten Ruts nen
ch!
für Ihr Vertrauen und die Kundentreue gegenüber
unserem Hause und freuen uns, Ihnen auch im
nächsten Jahr hilfreich zur Seite stehen zu können.
All unseren Geschäftspartnern, Kunden
und Freunden Dankeschön für die gute
und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie
fröhliche Weihnachten und einen guten
Start ins neue Jahr!
Ihr Team vom
Reisestudio
GmbH Trier
GmbH
Reisebüro
Monaiser
Straßeund
11b ·Omnibusbetrieb
54294 Trier
Tel. 0651 / 97508-0 · Fax 0651 / 97508-25
D-54294 Trier · Monaiser
Straße
11b · Telefon 06 51 / 97 50 80
e-Mail:
info@reisestudio-sim.de
www.reisestudio-sim.de
www.reisestudio-sim.de
Ihr Reisebüro in Trier für Reisen
Amtsblatt
- 36 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Frohe Weihnachten
und ein gutes neues Jahr
Wir wünschen unseren Kunden,
wünscht
Freunden und Bekannten
Lenas Nähstübchen
eine frohe Weihnacht und
Trassem
Wir wünschen allen
Kunden, Freunden
und Bekannten unseres
Hauses ein frohes
Weihnachtsfest
und ein gesundes
neues Jahr.
Frank
0RVHODXH‡3HUO%HVFK*HZHUEHJHELHW:LHVHU:HJ
Tel.: 0 68 67 - 56 10 267
PDLOLQIR#NI]WHFKQLNKHQGOHGH‡ZZZNI]WHFKQLNKHQGOHGH
ein gutes neues Jahr 2015
www.immobilien-bart.de
06867/5610333
Perl, Trierer Straße 23
(gegenüber der Apotheke)
Das Gütezeichen
seriöser Immobilienanbieter
Allen Kunden und Freunden unseres
Hauses wünschen wir gesegnete
Weihnachten und ein
glückliches neues Jahr.
Inh. Mario Reduch
54329 Konz • Karthäuser Str. 81
Telefon: 0 65 01 / 28 45
Fax 0 65 01 / 59 36
Ein Jahr geht zu Ende. Zeit für uns, „Danke” zu sagen für Ihr Vertrauen, das Sie uns entgegengebracht haben.
Gleichzeitig möchten wir Ihnen herzlich ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr wünschen.
Privatpraxis für Physiotherapie,
Massage und Fußpflege
Petra Becker
Mike Kohns Physiotherapie
Inh. Michael Kohns
Kirchenweg 17
54453 Nittel
Fon +49 6584 2989960
Fax +49 6584 2989961
praxis@kohns-nittel.de
Zum Albach 18, 54439 Merzkirchen
Tel. 06581 / 997519
Weihnachtsurlaub vom 22.12.2014
bis 02.01.2015
Mike Kohns
Physiotherapie
Amtsblatt
- 43 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Das Jahr neigt sich dem Ende zu.
Anlass für uns, „Danke” zu sagen
für Ihr Vertrauen, das Sie
ein
uns entgegengebracht
frohes
haben. Gleichzeitig
Weihnachtsfest
wünschen wir
und ein glückliches,
Ihnen
gesundes neues Jahr.
Bärbel Weber
Frohe Weihnachten
und ein gutes neues Jahr
allen unseren Kunden,
Geschäftspartnern und
Freunden für die erfolgreiche
Zusammenarbeit, für Ihr
Vertrauen und
Ihre Treue.
Burgstraße 3 / 66693 Orscholz
Telefon: 06865/204086
Mobil: 017649993344
www.Maler-Overdick.eu
Zurich Filialdirektion Rainer Schmitt GmbH
Hindenburgstraße 1a · 54290 Trier
Telefon 0651 / 49126 · baerbel.weber@zuerich.de
FROHE WEIHNACHTEN
UND EIN GUTES NEUES JAHR
WÜNSCHT IHNEN DAS TEAM VON
Monika Lefèbre
Praxis für Logopädie
Tel. 06865/1850275
WIR W Ü NSCH E N U NS E R E N K U ND E N FROH E W EIHNACHT E N
U ND E IN G U T E S N E U E S JAH R 15
20
Bau- und Möbelschreinerei
Garten- und Landschaftsbau
Maler und Stuckateur
Photovoltaik
Abbruch und Rückbau
Gebäudereinigung
Räumung und Entsorgung
Radstation
www.bues-trier.de
Bürgerservice GmbH Monaiser Str. 7 54294 Trier Tel. : 0651-82 500
Wir wünschen unseren Gästen,
Freunden und Partnern ein schönes
und besinnliches Weihnachtsfest und einen
guten Start in das Jahr 2015.
Familie Minn-Mangrich mit dem gesamten Team
Wir machen Winterferien vom 05. Januar bis zum 29. Januar 2015.
Ab Freitag, dem 30. Januar sind wir wieder für Sie da.
DE
TEL.
Amtsblatt
- 44 -
Unseren Kunden, Freunden und
Bekannten wünschen wir
ein frohes Weihnachtsfest
und viel Glück
im neuen Jahr
Meiner sehr verehrten Kundschaft,
Freunden und Bekannten
ein frohes Weihnachtsfest
und ein gesundes Neues Jahr!
Autoservice Esser
54329 Konz
An der Eisenbahn 3
Autoservice Esser
Tel.
0 65 Konz
01 / 49 93
54329
An0der
Fax
65 Eisenbahn
01 / 56 853
reifenesserkonz@aol.com
Tel. 0 65 01 / 49 93
www.motorsportesser.de
Fax 0 65 01 / 56 85
Ausgabe 51/52/2014
Frohe
Weihnachten
wünschen wir allen
Leserinnen und
Lesern, Kunden,
Geschäftspartnern
und Freunden
unseres Hauses.
15
0
2
viel Glück & Gesundheit
Die Geschäftsführung,
das Außendienstteam und die Belegschaft
Amtsblatt
Wir lass en Sie mit Ihre r Wer bung nich
Lassen Sie sich von uns beraten:
info@wittich-foehren.de
- 45 -
t im Regen steh en!
Ausgabe 51/52/2014
Amtsblatt
- 46 -
Ausgabe 51/52/2014
n Par tner
le
a
n
io
g
e
r
e
r
h
I
k…
auf einen Blic
>> A >>
Handel | Handwerk | Dienstleistungen von
A BIS Z
>> M >>
Hilfe bei AD(H)S
Mobile PhysiotheraPie
Über 20 Jahre erfolgreiche Hilfe vom Expertenteam.
Päd.-Psychologische Praxis Dipl.-Pädagoge Herbert Fischer
54329 Konz, Bahnhofstr. 41 Tel.: 06501/ 60 30 30
(hausbesuche in den VGs Konz und saarburg)
Krankengymnastik, Lymphdrainage, Massage, Elektrotherapie,
Bobath und Ultraschall. telefon: 0171 - 2716259
>> n >>
>> d >>
Terrassendielen | Parkett
Türen | Laminat | Kork | Vinyl
Hauptstr. 29 · 54439 Saarburg · Tel. 06581/9996717
www.dusartz-holzdesign.de
Lenas Nähstübchen
& 0 65 81 - 9 92 29
n
n
n
Kleideränderung
Reparatur
auch Maßanfertigung
Brückenstraße 13 · Trassem
Nagel- & Kosmetikstudio „Elmira“
Designer-Mode
und Änderungen
Nach Maß aus Meisterhand
Mode Elke Döring Saarburg
Graf-Siegfried-Str. 25
Tel. 06581 / 994535
E-Mail: kleiderfabrik@aol.com
Info & Termine: Kosmetikerin Elmira Imrani
& 0151/57508591 · www.nagel-kosmetikstudio-saarburg.de
Termine nur nach telefonischer Vereinbarung · Saarburg · Graf-Siegfried-Str. 92
>> r >>
>> e >>
Industriestraße 1 · Gewerbegebiet D-54439 Saarburg
Tel. +49 (0)65 81 / 99 44 60 · Fax: +49 (0)65 81 / 99 44 61
www.eberharter-markisen.de
MARKISEN - TERRASSENDÄCHER
FENSTER - HAUSTÜREN
Rollladen - Fenster - Reparaturdienst D I E F E N BAC H
Gewerbegebiet Konz-Könen,
Umrüstung auf Elektrobetrieb
Am Maarbach 6, & 06501 - 17737
>> W >>
>> g >>
Genießen Sie Ihre Freizeit wir gestalten Ihren Garten
Im Keltergarten 1 • 54451 Irsch/Saar
• Präsentkörbe
• internationale & regionale Whiskys
• Zigarren
Warsberger Straße, 54439 Saarburg
Telefon: 0 65 81 / 99 85 80
Ihr Experte für
Garten & Landschaft
Tel. 0 65 81 / 99 30 27 • Fax: 99 30 28
>> H >>
Hausmeisterservice daniel Müller
Arbeiten rund um Haus und Garten
• Kosmetik, Massage, Fußpflege
• Geschenke und Gutscheine
& 06581-9969218
oder 0175-7590185
✓ Hecken schneiden, Rasen mähen,
auch großflächige Wiesen, Baugrundstückrodung
Z
A bis
✓ Obstbaumpflegeschnitt, Platten legen, Randsteine setzen
n von
e
g
n
✓ Garten anlegen, Rollrasen legen
u
nz
✓ Bäume schneiden und fällen
Bepfla
>> K >>
Auf dem Graben 9 - Saarburg
06581 - 4864 und 0179 - 4501670
e
Si ge
en fle
ß
P
ie e
en kt
G rfe
e
p
Kunoweiher 8a
54439 Saarburg
Kosmetik & Massage
Info & Termine
...für Kosmetik & Fußpflege: Barbara Michels, 06581-6725
...für Massage: Claudia Essebaggers, 06581-8196658
54441 Trassem, www.st-erasmus.de
Geschenkgutscheine im Hotel erhältlich!
Ute Fürmeyer
MediFuß
Medizinische & Kosmetische Fußpflege
Fr
Pe ench
dik
üre
Telefon
(06581)998273
Amtsblatt
- 47 -
Ausgabe 51/52/2014
>>
R H E I N L A N D - P F A L Z - TA K T 2 0 1 5
MEHR
NAHVERKEHR FÜR
UNSER LAND
Ab 14. Dezember 2014
in der Region Trier:
Ω
bessere Anbindung an den Fernverkehr –
ab Trier mit 1 x Umsteigen in fast alle
Metropolregionen Deutschlands
Ω
neue schnelle Direktverbindungen nach
Kaiserslautern und Mannheim
Ω
drei schnelle Sprinterzüge täglich
zwischen Trier und Köln
Ω
mehr Komfort in neuen Fahrzeugen
Ω
mehr Service durch Zugbegleiter und
neue Verkaufsstellen
Alle Neuerungen für die Region und
ganz Rheinland-Pfalz finden Sie jetzt
unter www.der-takt.de.
Fahrplanwechsel
am 14. Dezember
www.der-takt.de
Sitz der Gesellschaft: Johannesbad Saarschleife AG & Co. KG,
Europaallee 5, 66113 Saarbrücken
Sie brauchen noch
ein Weihnachtsgeschenk?
Wie wäre es mit einer Wohlfühlmassage,
einem Gesundheitsurlaub oder
einer kosmetischen Behandlung?
Nutzen Sie den Gutscheinshop auf unserer
Homepage und drucken Sie sich Ihren Gutschein bequem zu Hause aus.
(Gerne können wir Ihnen diesen auch gegen
WEIH
Portokosten zuschicken.)
NA
www.saarschleife.de
>>
C
Guts HTSchein
welt -
- achten Sie auf den roten Button
mit der „WEIHNACHTS-Gutscheinwelt“, direkt auf der Startseite.
Gesundheits- und Reha-Zentrum Saarschleife
Cloefstraße 1a · 66693 Mettlach-Orscholz
Telefon: (06865) 90-1904 oder (06865) 90-1905
www.saarschleife.de
Amtsblatt
- 48 -
Ausgabe 51/52/2014
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
52 11
ce
rvi
66
24 h-Se
Chauffage Sanitaire
Tel.: 26
>>>>
WirWir
suchen
für für
unseren
Schwimmbadundund
Saunabereich
suchen
unseren
SchwimmbadSaunabereich
im Schichtbetrieb
(auch
an Wochenenden):
im Schichtbetrieb
(auch
an Wochenenden):
Bademeister
(m/w)
alsals
Schichtführer
Bademeister
(m/w)
Schichtführer
mit mit
abgeschlossener
Berufsausbildung
(Fachangestellte/r
abgeschlossener
Berufsausbildung
(Fachangestellte/r
für für
Bäderbetriebe
oderoder
Ausbildung
im im
Bereich
VersorBäderbetriebe
Ausbildung
Bereich
Versorgungstechnik)
gungstechnik)
Sitz der Gesellschaft: Johannesbad Saarschleife AG & Co. KG,
Europaallee
5, 66113Johannesbad
SaarbrückenSaarschleife AG & Co. KG,
Sitz
der Gesellschaft:
Europaallee 5, 66113 Saarbrücken
in Vollzeit,
Teilzeit
oderoder
im im
Rahmen
einer
geringfügigen
in Vollzeit,
Teilzeit
Rahmen
einer
geringfügigen
Beschäftigung
(450,-Euro-Basis)
Beschäftigung
(450,-Euro-Basis)
Aufgaben
u. a.
im im
Zweierteam,
ÜberwaAufgaben
u. Schichtführer
a. Schichtführer
Zweierteam,
Überwachung
undund
Wartung
der der
Schwimmbadwasseraufbereitung
chung
Wartung
Schwimmbadwasseraufbereitung
sowie
sowie
Hilfsbademeister
(m/w)
Hilfsbademeister
(m/w)
in Teilzeit
oderoder
im Rahmen
einer
geringfügigen
Beschäftiin Teilzeit
im Rahmen
einer
geringfügigen
Beschäftigung
(450,Euro-Basis)
gung
(450,Euro-Basis)
Aufgaben
u. a.u.Aufsicht
im Badundund
Saunabereich
Aufgaben
a. Aufsicht
im BadSaunabereich
Weitere
Infos
erhalten
Sie Sie
unter
der der
Tel.Tel.
06865-90-1951
Weitere
Infos
erhalten
unter
06865-90-1951
>>>>
Bewerbungen
richten
Sie Sie
bittebitte
an: an:
Bewerbungen
richten
Johannesbad
Saarschleife
AG AG
& Co.
KG KG
Johannesbad
Saarschleife
& Co.
FrauFrau
Angélique
Konz
Angélique
Konz
Cloefstraße
1a 1a
Cloefstraße
66693
Mettlach-Orscholz
66693
Mettlach-Orscholz
personalsekretariat@saarschleife.de
personalsekretariat@saarschleife.de
Amtsblatt
- 49 -
Ausgabe 51/52/2014
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Wir sind ein mittelständisches Bauunternehmen im Ingenieurbau, Brückenbau,
Hochbau, Tief- und Straßenbau und sind in Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg und Lothringen tätig.
Zum 01.02.2015 suchen wir eine/n
Berufskraftfahrer/in
für Kipperfahrzeuge (Dreiachser, Vierachser und Tandemzug) mit Erfahrung im
Baustellenverkehr. Kenntnisse im Transport von Baumaschinen mit Tieflader sowie das Bedienen der Baumaschinen z. B. Bagger, Radlader und Walzen wären
von Vorteil.
Zuverlässigkeit und Flexibilität werden vorausgesetzt.
Die Vergütung erfolgt nach dem Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe.
Bitte bewerben Sie sich schriftlich mit den üblichen Unterlagen, gerne auch
per E-Mail an bewerbung@keren-bau.de. Telefonische Auskünfte erhalten Sie
vorab von unserem Herrn Weber, 06866/9102-25.
66706 Perl-Tettingen * Bescher Straße 21
Telefon (06866) 9102-0 * E-Mail bewerbung@keren-bau.de
Foto: MEV Verlag GmbH, Germany.de
Wir bringen zusammen,
was zusammenpasst!
Amtsblatt
- 50 -
Ausgabe 51/52/2014
Tickets zu Weihnachten:
Da steckt Musik drin!
Erfahrung
- Kompetenz - Aktualität
Erfahrung-­‐Kompetenz-­‐Aktualität
Unsere Schule steht seit üseit
ber 60 Jahren für: Unsere
Schule
steht
65
Jahren
 Engagierte und erfahrene Lehrkräfte für:
✓ Engagierte
und
erfahrene
Lehrkräfte
 Unterricht in ruhiger Arbeitsatmosphäre  ruhiger
Unterricht oArbeitsatmosphäre
hne Ausfall ✓ Unterricht in
Erwerben Sie die Qualifikationen, die Sie im ✓ Unterricht
ohne Ausfall
kaufmännischen Beruf brauchen: Erwerben Sie
die
Qualifikationen,
die Sie im
Berufsfachschule I und II kaufmännischen
Beruf
führt zur Mittleren Reife brauchen:
Berufsfachschule
I und II
Einjährige Höhere Berufsfachschule Voraussetzung: Berufsreife führt zum Betriebswirtschaftlichen ssistenten führt
zur MittlerenAReife
Voraussetzung: Mittlere Reife Voraussetzung: Berufsreife
www.privatschule-­‐eberhard.de ________________________________________________________ Einjährige
Höhere Berufsfachschule
Unser Kurssystem führt zum Betriebswirtschaftlichen
Assistenten
zur beruflichen Aus-­‐ und Weiterbildung Voraussetzung:
Mittlere
Reife Wbzw.
Abitur
z. B. Tastschreiben, Buchführung, ord & E(Fach-)
xcel www.eberhard-­‐plus.de
www.privatschule‐eberhard.de
_______________________________________________________ Nutzen Sie die Chancen, die wir Ihnen bieten! Unser
Kurssystem
Kfm. Privatschule Eberhard, Balduinstr. 8, 54290 Trier zur beruflichen
AusWeiterbildung
Tel.: 0651 7und
3485 z. B. Tastschreiben, Word und Excel, Französisch,
Buchführung (Anfänger und Fortgeschrittene)
www.eberhard-plus.de
Nutzen Sie die Chancen, die wir Ihnen bieten!
Kfm. Privatschule Eberhard, Balduinstr. 8, 54290 Trier
Tel.: 0651 / 73485
SPEEDY
Pizzaservice
Frei ! Wincheringen, Fisch,
Haus Helfant, Esingen, Söst,
Freitag bis
Sonntag
17.30 bis
21.00 Uhr
Telefon:
0 65 83
Wehr, Körrig, Palzem, Merzkirchen 99 47 60
-Anzeige-
THE BEST OF MUSICAL STARNIGHTS
Sonntag, 25. Januar 2015, 20 Uhr
Merzig, Stadthalle
Über 250 farbenprächtige Kostüme, akrobatische Tanzeinlagen und
eindrucksvolle Videoproduktionen entführen
den Zuschauer in die
phantastische Welt des
Musicals. Angereichert
mit Anekdoten und Hintergrundinformationen
in einer kurzweiligen
Moderation, erlebt der
Zuschauer an einem
einzigen Abend eine
Zeitreise durch über
50 Jahre Musical-Geschichte.
Karten gibt’s im Vorverkauf in allen bekannten
Vorverkaufsstellen und unter www.kultopolis.com.
Ticket-Hotline (0651) 9790777.
Go on line! Go
wittich.de
Amtsblatt
- 51 -
Ausgabe 51/52/2014
Länger zufrieden leben
Langzeitpflege
Kurzzeitpflege
Palliativpflege
Tagespflege
SENIOREN
RESIDENZ
NWEILER
IEDER
HOF
Notfallaufnahmen an Wochenenden
Wir beraten Sie gerne
und freuen uns auf ihren Besuch
Anzeige
Immobilien
Region Anzeigenannahme
aus der
gion
für die Re
0 65 02/9147-0
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Saarburg, Innenstadt
Büro-/Praxisräume, 2 Zimmer, Küchenzeile, Bad
(Dusche, WC), gr. Balkon, 45 m2, 298,- € KM + NK + KT.
Telefon: 0 65 81 / 9 91 55
Werkhalle, auch in Teilstücken, zu vermieten.
Ab 250 m Büroräume mit Komplettausstattung
zu vermieten. Etagenweise. Außengelände,
Top-Zustand, Mietkauf auch möglich.
2
Schulstr. 49-51 54311 Trierweiler
Tel. 0651 8243 0 Fax: 0651 8243 111
www.sr-niederweiler-hof.de
Streuobstwiese gesucht
Streuobstwiese die sich dafür eignet zum Kauf gesucht.
Wenn Baumbestand vorhanden, Zustand egal.
10 km Umkreis Stadt Saarburg
Telefon 0174 2114066
Trassem
schöne Wohnung zu vermieten, 80 qm, 2 ZKB,
Terrasse + Abstellplatz, ruhige Lage.
Telefon 06581/95045, täglich nach 18.00 Uhr
Mobil: 00352/691335832
Zimmerei Zimmer • Zerf
info@holzbau-zimmer.de
Ideal zum Verschenken ohne Vertrag:
Smart 4 Android Smartphone
statt 129€ nur 79€, HTC Desire 310 statt 179€ nur 99,90 €
Samsung Galaxy Tab 7,0 nur 99€, Vodafone Smart Tab 4 nur 149€
Samsung Note 4/ Sony Xperia Z3/ HTC One M8 oder
Iphone 6 mit Vertrag ab 1,- €
Wir nehmen Ihr altes Smartphone auch in Zahlung!
Wir prüfen für Sie: Kabeldeutschland/ DSL/ VDSL und LTE!
NUr im Vodafoneshop Merzig, Trierer Str. 3, Tel: 06861-8268470
und Losheim, Saarbrücker Str. 32 Tel: 06872-994396
Amtsblatt
- 52 -
Dämmstoff
NEU
Kein Problem mit rauls
Ausgabe 51/52/2014
WIR MACHEN MEHR
ALS AMTS- UND
MITTEILUNGSBLÄTTER!
… am laufenden Band!
NEU
NEU
Hochwärmedämmend
dfrei
nd
Hochwärmedämmend
Formaldehydfrei
Formaldehydfrei
WeichWeich
und und
nichtnicht
hautreizend
hautreizend
Weich und
nicht hautreizend
Weich und
nicht hautreizend
Formaldehydfrei
Hochwärmedämmend
Formaldehydfrei
DieDie
reine
reineDämmleistung
Dämmleitung
Weniger staubend
www.wittich.de
Nicht brennbar
Weich und
nicht hautreize
Sehr gut
schalldämmend
nd
und
reizend
end
Die reine Dämmleitung
HochHochwärmedämmend
Formaldehydfrei
Nichtwärmedämmend
brennbar
Nicht
brennbar
Weich und
Weich
Sehr
gut
Sehr
gut und
nicht
hautreizend
Weniger
staubend
nicht
hautreizend
schalldämmend
schalldämmend
mmleitung
nnbar
Sehr gut
Wenigerschalldämmend
staubend
Weniger staubend
Nicht brennbar
Nicht brennbar
Formaldehydfrei
Nicht
brennbar
Formaldehydfrei
Weniger staubend
Sehr gut
schalldämmend
Sehr gut
Sehr gut
schalldämmend
schalldämmend
Ihr Partner für Qualitätsdämmstoffe.
Die reine Dämmleistung
St. Barbara-Ufer 1 (Ecke Römerbrücke) • 54290 Trier
SCHLAF-WERKSTATT.DE •  0651 / 4608800
DieDie
reine
Dämmleistung
Die reine Dämmleistung
reine
Dämmleistung
Wir
bauen Polsterbetten
nach Maß
Meistergeführte Polstermanufaktur
Tel.: 0651/85195, www.gelz.de
e Dämmleistung
DieDie
reine
Dämmleistung
reine
Dämmleistung
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
SAARBURG
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
Freude DEUTSChLAnD
FeiernM
Nicht brennbar
useen
Urlaub im Rotweinparadies Ahrtal
Ferienwohnung „Himmelchen“
im romantischen Ahrweiler
Schön eingerichtete Ferienwohnung (****)
in Ahrweiler für 2 – 4 Personen,
direkt am Ahr-Rad-Wanderweg und
10 Gehminuten zum mittelalterlichen Stadtkern,
ab 45,– € pro Tag. Tel. 01 63 / 7 88 02 36
E-Mail: h.pacyna@web.de · www.himmelchen.de
Be i la genhi nw ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"angebote"
der Fa. Moes Frères.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Die reine D
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
91
Dateigröße
21 369 KB
Tags
1/--Seiten
melden