close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erasmus+ - OeAD

EinbettenHerunterladen
Erasmus+
EU Programm 2014 – 2020
Erasmus+ im Hochschulbereich
Strategischer Rahmen
Gerhard Volz
Leitung Bereich Hochschulbildung Erasmus+
Nationalagentur Lebenslanges Lernen, OeAD-GmbH
Dezember 2014
Die internationale Dimension in der
Hochschulbildung
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
Erasmus+ in der Hochschulbildung
Zielsetzungen im Hochschulbereich
Ziele des Programms Erasmus+
 Internationalisierung und Modernisierung (Entwicklung) der
Hochschulbildung in den beteiligten Ländern
 Steigerung der Qualität und Attraktivität von Bildungsangeboten,
Beitrag zur gezielten Profilbildung von Hochschulinstitutionen
 Verstärkte Mobilität von Studierenden und Mitarbeiter/innen zur
Stärkung der persönlichen und institutionellen Kapazitäten
 Erleichterung grenzüberschreitender akademischer Kooperation
 Öffnung europäischer Bildungsangebote für Hochschulen weltweit 
internationale Dimension in der Hochschulbildung
 Unterstützung bildungspolitischer Zielsetzungen, Zusammenspiel mit
Entwicklungen im Europäischen Hochschulraum
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
2
Erasmus+ in der Hochschulbildung
Architektur der drei Säulen
3
1
Learning
Mobility
Jean Monnet
2
Cooperation
Mobilität (Leitaktion 1)
Kooperation (Leitaktion 2)
3
Policy
support
Policy Support (Leitaktion 3)
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
Erasmus+ in der Hochschulbildung
Architektur der drei Säulen
Mobilität (Leitaktion 1)
 Mobilität zwischen Programmländern
 Studienaufenthalte, Praktika für Studierende und Graduierte
 Lehraufenthalte, Fortbildung für Hochschulpersonal
 Mobilität international (Programm- und Partnerländer)
 Studienaufenthalte
 Lehraufenthalte, Fortbildung für Hochschulpersonal
 ab 2015/16 möglich
 Erasmus Mundus Joint Master Degrees




Qualitativ hochwertiges Curriculum, genehmigt auf europäischer Ebene
Führt zu voll anerkanntem Doppel- / Multiple / Joint Degree
Exzellente Studierende weltweit, Studium in mind. 2 Programmländern
Kurse: https://eacea.ec.europa.eu/erasmus-plus/actions/key-action-1learning-mobility-individuals/joint-master-degrees/scholarships_en
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
4
Erasmus+ in der Hochschulbildung
Architektur der drei Säulen
Kooperation (Leitaktion 2)
 Strategische Partnerschaften
 Entwicklung, Transfer & Implementierung innovativer Bildungsansätze
 Beitrag zu qualitativ hochwertigem Lernen, Lehren und Training
 Stärkung von institutioneller Modernisierung und sozialer Innovation
 Wissensallianzen
 Innovation in der Hochschulbildung und in Unternehmen
 Nachhaltige Kooperation zwischen Hochschulen und Unternehmen
 Förderung von Unternehmertum, entrepreneurial skills & attitudes
 Capacity Building im Hochschulbereich
 Joint Projects zur Stärkung der Institutionen in Partnerländern
 Structural Projects zur Stärkung der Hochschulsysteme in Partnerländern  Einbeziehung der Bildungsbehörden erforderlich
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
5
Erasmus+ in der Hochschulbildung
Architektur der drei Säulen
Policy Support (Leitaktion 3)
 Unterstützung für die Implementierung des Europäischen
Hochschulraums
 Netzwerk von Higher Education Reform Experts (HERE) in 27 Partner-
ländern (Reformagenda der Hochschulsysteme im Kontext des BolognaProzesses)
 Nationale Projekte zur Umsetzung
gemeinsamer Vorhaben (Nutzung
ECTS, Diploma Supplement, Anerkennungspraxis, soziale Dimension)
 Bologna-Servicestelle in der
österreichischen Nationalagentur
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
6
Erasmus+ in der Hochschulbildung
Budgets im Aufruf 2015
Dezentrale Budgets (Aufteilung in Nationalagenturen)
 Hochschulmobilität Programmländer: 587,4 Mio. Euro
 Internationale Hochschulmobilität: 121,3 Mio. Euro
 Strategische Partnerschaften: 37,9 Mio. Euro
Zentrale Budgets (Vergabe bei der Kommission)
 Erasmus Mundus Joint Master Degrees: 99 Mio. Euro
davon 34,6 M€ für neue + 25,6 M€ für geografische „Fenster“
 Wissensallianzen: 7,6 Mio. Euro
 Capacity Building im Hochschulbereich: 120,8 Mio. Euro
alle Partnerländer ohne industrialisierte Länder und ohne AKP-Staaten
 Jean Monnet: 11,5 Mio. Euro + 3,5 Mio. Euro für 7 Länder
Europäische und internationale Budgets aus verschiedenen Quellen!
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
7
Erasmus+ in der Hochschulbildung
Antragsfristen
8
Deadlines zur Antragstellung
 Capacity Building
10.02.2015 (Brüssel)
 Wissensallianzen
26.02.2015 (Brüssel)
 Jean Monnet
26.02.2015 (Brüssel)
 Hochschulmobilität Programmländer 04.03.2015
 Internationale Hochschulmobilität
04.03.2015
 EM Joint Master Degrees
04.03.2015 (Brüssel)
 Strategische Partnerschaften
31.03.2015
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
Erasmus+ in der Hochschulbildung
Beteiligte Länder 2015
9
Programmländer
 EU-Staaten: 28 Mitgliedsländer
 Weitere: IS, LI, NO, MK, TR
NA
NA
Partnerländer (nach Finanzinstrumenten)
 Westbalkan
NEO
 Nachbarschaftsländer
 Östliche Partnerschaft NEO
 Südliche Partnerschaft NEO
 Russland [Sonderstatus] NEO
 Entwicklungskooperation/DCI:
2015 noch nicht dabei:
AKP-Staaten
 Lateinamerika, Asien, Südafrika
 Zentralasien NEO
 Industrieländer in Nordamerika, Asien-Pazifik
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
Nationalagentur
Lebenslanges Lernen
Erasmus+ Österreich
Ebendorferstraße 7
1010 Wien
Tel.: 01 / 534 08 -0
info@erasmusplus.at
hochschulbildung@oead.at
www.bildung.erasmusplus.at
www.facebook.com/ErasmusOesterreich
www.bildung.erasmusplus.at | Erasmus+ Infoveranstaltungen zum Aufruf 2015 | Dezember 2014
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
107
Dateigröße
779 KB
Tags
1/--Seiten
melden