close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Gemeindemitteilungsblatt.. - Gemeinde Deizisau

EinbettenHerunterladen
Freitag, 19. Dezember 2014
Nummer 51/52
2
Mitteilungsblatt
Deizisau
NOTDIENSTE
Notrufnummern in Deizisau
110
Polizei - Notruf
Polizeiposten Plochingen
307-0
112
Feuer - Notruf
DLRG Wasserrettungsdienst
112
Stromausfall
EnBW Regional AG
0800/3629477
Wasserrohrbruch
Bauhof
701380
Wasserversorgung
701381
Wassermeister
0170 200 6803
Unfall-Transport
Notarztwagen/Krankentransport
112
Ärztlicher Notfalldienst
Für Plochingen, Altbach, Deizisau und Esslingen-Zell von Samstag, 8.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr und in der Woche von 18.00
bis 8.00 Uhr. Tel. 0711 1363400.
Augenärztlicher Notfalldienst
Die Adresse und Telefonnummer des diensthabenden Augenarztes sind zu erfragen
über Zentrale Esslingen, Tel. 0711 355993.
Zahnärztlicher
Bereitschaftsdienst
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11
- 12 Uhr und 17-18 Uhr.
Die diensthabenden Zahnärzte erfahren Sie
unter Ruf-Nr. 0711 7877755.
HNO-ärztlicher Notfalldienst
Universitätsklinikum Tübingen – HNOKlinik, Elfriede-Aulhorn-Straße 5, Gebäude
600, Tübingen.
Samstag, Sonntag und Feiertag von 8–20
Uhr. Patienten können ohne Voranmeldung
in die Notfallpraxis kommen.
Kinderärztlicher Notdienst
Ärztlicher Bereitschaftsdienst für Kinder und Jugendliche
für den Landkreis Esslingen
Zentrale Rufnummer: 0180 6071100
Notfallpraxis im Klinikum Esslingen:
Werktags von 19 - 22 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 9 - 21 Uhr betreiben die niedergelassenen Kinder- und
Jugendärzte die Notfallpraxis.
Während der übrigen Zeiten sind die Ärzte und
Ärztinnen der Kinderklinik für die Patienten da.
Notdienst der Apotheken
Der Notdienst der jeweiligen Apotheken beginnt morgens um 8.30 Uhr und endet um
8.30 Uhr des nächsten Tages.
Notdienstfinder: Kostenfreie Rufnummer:
0800 0022833 oder www.aponet.de
Samstag 20. Dez
Ludwigs-Apotheke Reichenbach 07153 - 5
15 28 73262 Reichenbach Hauptstr. 8
Sonntag 21. Dez
Apotheke Altbach 07153 - 2 23 23 73776
Altbach Esslinger Str. 93
Montag 22. Dez
Apotheke Oberboihingen 07022 - 6 49 87
72644 Oberboihingen Bahnhofstr. 2
Dienstag 23. Dez
Apotheke am Quadrium 07153 - 6 14 99 10
73249 Wernau Kirchheimer Str. 77
Mittwoch 24. Dez
Apotheke am Markt Wendlingen 07024 - 73
13 73240 Wendlingen Kirchheimer Str. 4
Donnerstag 25. Dez
Alb-Apotheke Schlierbach 07021 - 44144
73728 Schlierbach Gaiserstraße 8
Freitag 26. Dez
Römer-Apotheke Köngen 07024 - 8 11 51
73257 Köngen Hirschstr. 22
Samstag 27. Dez
Pinguin-Apotheke im TECK-Center 07021 4 50 64 73230 Kirchheim Stuttgarter Str. 2
Termine - Veranstaltungen - Termine
Samstag 20. Dez. TSV Abt. Fußball - Jugendhallenturnier beide Sporthallen
Sonntag 21. Dez. TSV Abt. Fußball - Jugendhallenturnier beide Sporthallen
Sonntag 21. Dez. Ev. Kinderkirche - Weihnachtsspiel Ev. Kirche
Dienstag 23. Dez. Schwäbischer Albverein - Weihnachtsfeier Vor dem Alten Rathaus
Mittwoch 24. Dez. Musikverein - Choralblasen Ortsbereich
Januar
Samstag 10. Jan. CVJM Posaunenchor - Christbaumaktion Ortsbereich
Sonntag 11. Jan. Gemeinde - Neujahrsempfang Gemeindehalle
Montag 12. Jan. Landfrauenverein- Neujahrskaffee Ev. Gemeindehaus
Sonntag 18. Jan. Ev. Meth. Kirchengemeinde - Schnitzelessen Ev. meth. Kirche
Dienstag 20. Jan. Landfrauen- Mit ätherischen Ölen durch d.Jahreszeit Zehntscheuer
Donnerstag 22. Jan. +-60er - Besuch des Lindenmusums „Myanmar“
Freitag 23. Jan. „Der Weg ist das Holz“ - Comedy Zehntscheuer
Samstag 24. Jan. TSV Deizisau Abt. Fußball - Damenhallenturnier beide Sporthallen
Sonntag 25. Jan. TSV Deizisau Abt. Fußball - Damenhallenturnier beide Sporthallen
Sonntag 25. Jan. Musikalisches Frühstück Zehntscheuer
Donnerstag 29. Jan. KSK Band Zehntscheuer
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
AUF EINEN BLICK
Sonntag 28. Dez
Apotheke im Ärztezentrum Kirchheim
07021 - 9 30 01 50 73230 Kirchheim Steingaustr. 13
Montag 29. Dez
Süd-Apotheke 07021 - 2603 73230 Kirchheim Dettingerstr. 43
Dienstag 30. Dez
Brunnen-Apotheke Unterensingen 07022 - 6
51 42 72669 Unterensingen Nürtinger Str. 1
Mittwoch 31. Dez
Mörike-Apotheke Zentrum Ötlingen 07021 32 52 73230 Kirchheim Stuttgarter Str. 189 / 1
Donnerstag 01. Jan
Kirch-Apotheke Hochdorf 07153 - 95 82 76
73269 Hochdorf Kauzbühlstr. 1
Freitag 02. Jan
Apotheke am Markt Plochingen 07153 - 83
17 10 73207 Plochingen Marktstr. 21
Samstag 03. Jan
Eichen-Apotheke Deizisau 07153 - 2 20 59
73779 Deizisau Olgastr. 14
Sonntag 04. Jan
Berg´sche Apotheke 07153 - 3 28 98 73249
Wernau Kirchheimer Str. 97
Montag 05. Jan
Apotheke beim Hundertwasserbau 07153 8 33 60 73207 Plochingen Zehntgasse 1
Dienstag 06. Jan
Rathaus-Apotheke Wendlingen 07024 - 22
30 73240 Wendlingen Uracher Str. 4
Mittwoch 07. Jan
Grüne Apotheke Wendlingen 07024 - 5 13
11 73240 Wendlingen Unterboihinger Str. 23
Donnerstag 08. Jan
Löwen-Apotheke Wendlingen 07024 - 73
63 73240 Wendlingen Albstr. 31
Freitag 09. Jan
Center Apotheke Deizisau 07153 - 55 00 77
73779 Deizisau Plochinger Str. 40
Abfuhrtermine aus dem
Müll-Kalender 2014
KW 51/2014
Gelber Sack/Tonne: 29.12.
Biotonne: 24.12.*
Papiertonne: 30.12.
Hausmüll 2-wöchentlich: 03.01.2015*
Hausmüll 4-wöchtenlich: 16.01.2015
KW 52/2014
Gelber Sack/Tonne: 29.12.
Biotonne: 10.01.2015*
Papiertonne: 30.12.
Hausmüll 2-wöchentlich: 03.01.2015*
Hausmüll 4-wöchtenlich: 16.01.2015
KW 1/2015
Gelber Sack/Tonne: 12.01.
Biotonne: 10.01.*
Papiertonne: 27.01.
Hausmüll 2-wöchentlich: 03.01.*
Hausmüll 4-wöchtenlich: 16.01.
*geänderte Abfuhrtermine
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Mitteilungsblatt
Deizisau
Weg mit der Krippe !
Ein herzliches Dankeschön für die
Weihnachtsbaum-Spenden
Auch in diesem Jahr hat die Gemeinde Deizisau
Weihnachtsbäume aus privaten Gärten als Spende
erhalten.
Diese Bäume stehen vor dem Alten Rathaus, in
der Grünfläche „Plochinger Straße“, in der Zehntscheuer, im Rathaus und am Bauhof.
Ein herzliches Dankeschön allen Weihnachtsbaum-Spendern:
Familie Miller,
Familie Brand,
Familie Krauter,
Familie Kreutzberger
und Familie Liu.
21. Dez., 10 Uhr
Klingenstr. 8, Deizisau
anschließend Brunch (bring and share)
Thomas Matrohs
Bürgermeister
TSV DEIZISAU --JUgEnDfUSSbAll 2014
Hallenturnier
Wir brauchen Euch.
Zum Anfeuern, Mitfiebern,
Unterstützen.
Die fußballjugend des TSV Deizisau
lädt alle Eltern, großeltern,
geschwister, Verwandten, bekannten
und alle fußballbegeisterten in
die Hermann-Ertinger-Sporthalle ein.
Zu mitreißenden Spielen mit knisternder
Spannung und toller Stimmung.
Samstag/Sonntag,
20./21. Dez. 2014
Erleben Sie zwei Tage voller Emotionen,
Spaß und freude am fußball.
ProgrAmm
E-Jugend (Jahrgang 04/05) – Sa. 9:00 – 13:30 Uhr
D-Jugend (Jahrgang 02/03) – Sa. 14:00 – 18:30 Uhr
f-Jugend (Jahrgang 06)
f2-Jugend (Jahrgang 07)
– So. 9:00 – 14:00 Uhr
– So. 14:00 – 16:30 Uhr
natürlich erwarten wir Sie auch in diesem Jahr wieder mit unserer traditionell hervorragenden Verpflegung
in der Hermann-Ertinger-Sporthalle, Altbacher Straße, 73779 Deizisau
Hallenturnier14A4up.indd 1
KindergottesdienstWeihnachtsfeier
15.11.14 16:41
3
4
Mitteilungsblatt
Vorlesestunde
mit Frau Tschorn
Montag,
22.Dez.
um 15 Uhr
Frau Tschorn stimmt euch
mit weihnachtlichen Geschichten
auf die Feiertage ein
Schulkinder ab 6 Jahren
sind herzlich in die Bücherei eingeladen!
Danach basteln wir eine
Nikolausmütze aus Tonkarton.
„Die flotten +/- 60er“
Für sich und andere etwas tun
Entdecken Sie mit uns
„
„MYANMAR“
„Das goldene Land“
Myanmar, ehemals Burma, zählt zu den größeren Ländern Südostasiens. In
einer Deutschland-Premiere zeigt das Linden-Museum Stuttgart nun anhand
ausgewählter Objekte die traditionellen Lebensweisen Myanmars sowie Handwerke und darstellende Künste, buddhistische Tradition und den Glauben an die
Macht der Geister und Götter.
Termin:
Donnerstag, 22. Januar 2015
Ort:
Linden-Museum Stuttgart
Treffpunkt:
13.00 Uhr S-Bahnhof Altbach
(Rückkehr gegen 18.30 Uhr)
Anmeldung:
Zehntscheuer, Tel. 07153/701370
Anmeldeschluss: Freitag, 16. Januar 2015
Kosten:
14,-- € (Fahrgeld, Eintritt und Führung)
Ausrichter: Zehntscheuer, Evangelische Kirchengemeinde,
Katholische Kirchengemeinde
Fotos: Anatol Dreyer / Linden-Museum
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Deizisau
SCHWÄBISCHER ALBVEREIN e.V
Ortsgruppe Deizisau
Wir laden herzlich ein zur
Weihnachtsfeier
Am Dienstag, 23. Dezember 2014
Ab 18.30 Uhr
vor dem
Alten Rathaus
Mit Glühwein, Kinderpunsch ,heiße
Rote und Waffeln sorgen wir für Ihr
leibliches Wohl.
Unsere Volkstanzkinder und die
Jugendkapelle des Musikvereins
Deizisau unterhalten
Sie mit weihnachtlichen
Aufführungen.
Mit Ihnen zusammen wollen wir uns auf die
besinnlichen, festlichen Tage einstimmen
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Mitteilungsblatt
5
Deizisau
Amtliche
Bekanntmachungen
Gemeindeverwaltung
Bürgermeisteramt Deizisau
Am Marktplatz 1, 73779 Deizisau
Telefon
07153 / 7013-0
Telefax
07153 / 7013-40
E-Mail:
post@deizisau.de
Internet:
www.deizisau.de
Öffnungszeiten
Mo., Di., Do., Fr. von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr
Di. von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Freiwillige Feuerwehr Deizisau
Wir trauern um unseren Kameraden
Sigurd Schloz
Oberfeuerwehrmann und Ehrenmitglied
Sigurd Schloz gehörte unserer Wehr seit 1948 an und hat sich
während seiner langjährigen aktiven Dienstzeit bis zu seinem
Eintritt in die Altersabteilung, deren Kommandant er 20 Jahre
war, stets zum Schutz und Wohle der Allgemeinheit eingesetzt.
Er hat sich um das Feuerwehrwesen in besonderer Weise verdient gemacht.
Wir trauern um einen pflichtbewussten, immer hilfsbereiten Kameraden, dem wir ein ehrendes Andenken bewahren werden.
Gemeinde Deizisau
Thomas Matrohs
Bürgermeister
Freiwillige Feuerwehr Deizisau
Bernd Schweizer
Kommandant
Zur Beerdigung am Freitag, 19.12.2014, trifft sich die Wehr um
15.00 Uhr an der Aussegnungshalle
Die Gemeindeverwaltung informiert
Einladung
Neujahrsempfang
Einladung zum
zum Neujahrsempfang
2015 2015
der Deizisauer Neujahrsempfang ist seit vielen Jahren eine gute
der Deizisauer
Neujahrsempfang ist seit vielen Jahren eine gute
und schöne Tradition und bietet das Forum, sich gegenseitig auszutauschen,
und schöne
und bietetund
das
Forum, sich
gegenseitig
auszutauschen,
auf das Tradition
neue Jahr anzustoßen
miteinander
ins Gespräch
zu kommen.
auf das neue Jahr anzustoßen und miteinander ins Gespräch zu kommen.
Deshalb lade ich Sie sehr herzlich zum traditionellen Bürgermeister-
Neujahrsempfang
Deshalb
lade ich Sie am
sehr herzlich zum traditionellen BürgermeisterNeujahrsempfang am Sonntag, 11. Januar 2015, 11:00 Uhr
in die Gemeindehalle
ein.
Sonntag,
in
11. Januar 2015, 11:00 Uhr
Die Umrahmung dieser Veranstaltung bestreitet die Concordia Deizisau e.V.
die mit
Gemeindehalle
ein.musikalischen Programm.
einem interessanten
Ich freue michdieser
darauf, Veranstaltung
Sie beim Neujahrsempfang
zu dürfen.Deizisau e.V.
Die Umrahmung
bestreitetbegrüßen
die Concordia
mit einem interessanten musikalischen Programm.
Ihr
Ich freue mich darauf, Sie beim Neujahrsempfang begrüßen zu dürfen.
Ihr
Thomas Matrohs
Bürgermeister
Thomas Matrohs
Bürgermeister
Bürgermeisteramt geschlossen
An folgenden Tagen bleiben das Rathaus und der Bauhof ganztägig
geschlossen:
Freitag, 02. Januar 2015
Montag, 05. Januar 2015
Die Bücherei informiert:
Die Bücherei hat am Samstag, 27. Dezember 2014 geschlossen.
Die Bücherei ist geöffnet am: Dienstag, 30. Dezember 2014
Freitag, 02. Januar 2015
Samstag, 03. Januar 2015
Notdienst für Sterbefälle
Die Gemeindeverwaltung hat
am Montag, 05.01.2015 von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr
einen Notdienst für Sterbefälle eingerichtet.
In dringenden Standesamts- und Friedhofsangelegenheiten wenden
Sie sich bitte an folgende Telefon-Nummer: 07153/7013-25.
Mitteilungsblatt Deizisau
In KW 52/2014 und 01/2015 erscheint kein Mitteilungsblatt.
Das erste Mitteilungsblatt im Jahr 2015 erscheint in der 2. Kalenderwoche am Freitag, 09.01.2015.
Sonntag, 11. Januar 2015 – Neujahrsempfang ab 11.00 Uhr in
der Gemeindehalle.
Wir bitten um Beachtung.
6
Mitteilungsblatt
Gemeindewerke Deizisau
Wasserablesung 2014
Rückgabe der Ablesekarten
Die Wasserablesung für das Jahr 2014 wird heute (19.12.2014) abgeschlossen. Da die Gemeinde Deizisau dieses Jahr ausschließlich
Selbstablesekarten versandt hat, möchten wir die Eigentümer/Gebührenpflichtigen bitten, diese umgehend in den nächsten Briefkasten der deutschen Post einzuwerfen, sofern noch nicht geschehen.
Bitte beachten Sie: Bei Wasserabrechnungen, die auf
Grund falscher Ablesung oder einer Schätzung geändert
werden müssen, wird eine Verwaltungsgebühr erhoben.
Hundesteuer Bescheide 2015 und
Hundesteuermarken 2015/2016
Seit dem 15.12.2014 werden die Hundesteuerbescheide 2015
zusammen mit den neuen Hundesteuermarken für 2015/2016
zugestellt. Die Hundesteuer auf Grund der Jahresbescheide wird
am 19.01.2015 zur Zahlung fällig. Bitte beachten Sie:Ab dem
01.01.2015 verlieren die bisherigen Hundesteuermarken
ihre Gültigkeit. Bitte bringen Sie deshalb zum neuen Jahr
die Hundesteuermarke 2015/2016 am Halsband Ihres
Hundes an. Hunde, die ohne Hundesteuermarke bzw.
ohne neue Hundesteuermarke angetroffen werden, haben
mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren zu rechnen.
Fälligkeit der 4. Abschlagszahlung 2014 für
Wasser, Schmutz- u. Niederschlagswassergebühren
Am 30.12.2014 ist die vierte Abschlagszahlung für 2014 für Wasser, Schmutz- u. Niederschlagswassergebühren fällig. Die Zahlung
muss bis spätestens zu der obigen Fälligkeit bei der Gemeindekasse
eingegangen sein. Barzahler werden gebeten diesen Zahlungstermin
unbedingt einzuhalten, um unnötige Mahngebühren und Säumniszuschläge zu vermeiden. Bei Abbuchern wird zu der oben genannten Fälligkeit abgebucht. Der Abschlagsbetrag ist auf der Jahresrechnung 2013 für Wasser und Abwasser vom 17.02.2014
auf der ersten Seite mittig ausgedruckt. Er wurde aufgrund
des Wasserverbrauchs sowie der Niederschlagswassergebühren 2013 und der aktuell geltenden Preise ermittelt. Die Verbrauchsgebühr beträgt in 2014 je Kubikmeter Wasser 1,99
€ plus 7 % MwSt. und je Kubikmeter Schmutzwasser 2,35 €
sowie je m² versiegelter Fläche 0,35 € Niederschlagswassergebühr. Die Grundgebühr beträgt für den üblichen Wasserzähler QN 2,5 - 0,60 € pro Monat plus 7 % MwSt.
Lastschriftmandat
Angaben zum Zahlungsempfänger
Bürgermeisteramt Deizisau
Gemeindekasse
Am Marktplatz 1
73779 Deizisau
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE94ZZZ00000207409
Umfang der Ermächtigung/Mandatsreferenz
Folgende bis zum Widerruf dieser Einzugsermächtigung anfallenden
Steuern und Abgaben
Grundsteuer 5.0100.____________________________________
Gewerbesteuer 5.0101.__________________________________
Hundesteuer 5.0102.____________________________________
Miete 5.0211._________________________________________
Pacht 5.0213._________________________________________
Wasserzins u. Entwässerungsgebühren 5.8888._________ für das
Gebäude _____________________________________________
Gebühren Nachbarschaftshilfe/Krankenpflegestation
Deizisau
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige die oben genannte Behörde Zahlungen von meinem
Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der oben genannten Behörde auf mein Konto
gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis für Unternehmer: Die Firma ist nicht berechtigt, nach der
erfolgten Einlösung eine Erstattung des belastenden Betrags zu verlangen. Die Firma ist berechtigt, ihr Kreditinstitut bis zum Fälligkeitstag anzuweisen, Lastschriften nicht einzulösen.
Hinweis für Sonstige: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastdatum, die Erstattung des belastenden Betrages
verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Angaben zum Zahlungspflichtigen (Kontoinhaber)
Name, Vorname/Firma___________________________________
Straße, Hausnummer ___________________________________
PLZ, Ort _____________________________________________
Kreditinstitut (Name) ___________________________________
BIC _________________________________________________
IBAN DE _____________________________________________
_____________________________________________________
Ort, Datum
Unterschrift
Fundsachen
1 einzelner Schlüssel – Hochbrücke Richtung Altbach
Aus dem
Gemeinderat
Bericht aus der Gemeinderatssitzung am
09.12.2014
Bekanntgaben der Verwaltung
Der in nichtöffentlicher Sitzung am 18.11.2014 gefasste Gemeinderatsbeschluss zur Verwendung des Budgets „Bürgerschaftliches
Engagement“ wurde wie folgt bekannt gegeben:
Aus dem Verfügungsfonds des Gemeinderates sollen in diesem Jahr
folgende Projekte bzw. Personen unterstützt werden:
o die Inklusions-Initiative Deizisau „1 für alle“ mit 300 €;
o das Kinder- und Jugendhospiz in Stuttgart mit 1.000 € und
o die Togofreunde Deizisau e.V. mit 1.000 €.
o Weitere ca. 500 € sollen bei einem Rathausempfang für die in
Deizisau wohnhaften Asylbewerber verwendet werden.
Bürgersprechstunde
Vom Bürgerrecht, Fragen zu Gemeindeangelegenheiten zu stellen
oder Anregungen und Vorschläge aus der Bürgerschaft zu unterbreiten, wurde kein Gebrauch gemacht.
Hermann-Ertinger-Sporthalle und Übungshalle
Energetische und bauliche Teilsanierung
- Vorstellung der Untersuchungsergebnisse und Festlegung
des Umfangs sowie die zeitliche Abfolge der Sanierungsmaßnahmen
Sanitäranlagen und Technik der Hermann-Ertinger-Sporthalle müssen dringend erneuert werden. Dies ergab eine Sanierungsstudie des
Ingenieurbüros Dr. Georg Berndt aus Kirchheim unter Teck. Dabei
ist mit einem Kostenaufwand von rd. 1.450.000 € zu rechnen. In
drei Bauabschnitten soll nach dem Beschluss des Gemeinderates die
Sanierung erfolgen. Aus hygienischen und gesundheitlichen Gründen werden im kommenden Jahr die Anlagen für die Warmwasserbereitung im Untergeschoss der Sporthalle sowie die Sanitäranlagen
mit Behinderten WC saniert. Die Kostenschätzung für diese Maßnahmen liegt bei rd. 490.000 €. In weiteren Bauabschnitten ab dem
Jahr 2016 sollen in den Nebenräumen des Erdgeschosses die Sani-
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Mitteilungsblatt
täranlagen, Lüftung, Heizung und Beleuchtung saniert sowie in der
eigentlichen Sporthalle die Heizung, Lüftung und Beleuchtung auf
den neuesten Stand gebracht werden. Für diese Abschnitte werden
die Kosten mit rund 960.000 € geschätzt. Mit Planung und Ausschreibung wurde das Ingenieurbüro Dr. Georg Berndt, Kirchheim
beauftragt. Die begleitenden hochbaulichen Maßnahmen samt Ausschreibung soll durch das Architekturbüro Thomas Euchenhofer aus
Plochingen erfolgen.
Quartiershaus Deizisau – Vergabe der Arbeiten
- Neubau Tiefgarage
- Umbau Bestandstiefgarage
- Kindergarten - Außenfläche
Nach Abschluss der Planungsphase für das neue Pflegewohnhaus
mit Kindergarten und Tiefgarage, kann jetzt in die Bauphase eingestiegen werden. Zunächst bedurfte es einer Ausschreibung und
der Vergabe der Bauaufträge. Nachdem die Evangelische Heimstiftung als Träger der Einrichtung die Aufträge für den Bau des Pflegehauses mit betreuten Wohnungen und Kindergarten vergeben hat,
stimmte jetzt auch der Gemeinderat der Auftragsvergaben für den
Neubau der Tiefgarage, dem Umbau der Bestandstiefgarage an der
Seniorenwohnanlage sowie den Außenanlagen für den Kindergarten
zu. Günstigste Bieterin war die Firma Wolfer & Göbel Bau GmbH.
Der Kostenanteil für die kommunalen Maßnahmen wird sich auf rd.
625.000 € belaufen.
Die zweispurige Zufahrt zur öffentlichen Tiefgarage unter dem
Pflegeheim wird über die bestehende Tiefgarage der angrenzenden
Seniorenwohnanlage erfolgen. Dazu lagen dem Gremium zwei Varianten vor. Der Gemeinderat entschied sich für die Variante, bei
der die Kosten zwar um ca. 18.000 € höher liegen, dafür können
aber zwei Bestandstiefgaragen-Stellplätze erhalten bleiben und auch
der Kindergarten-Außenbereich bleibt in der ursprünglich geplanten
Größe bestehen. Zudem kann bei dieser Varianten auf ein zweites
elektrisch angetriebenes Garagentor verzichtet werden.
Kreisverkehr Neckar-, Karl-, Olgastraße
Bereits in seiner Sitzung im Dezember 2013 hat der Gemeinderat
dem Bau eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Neckar-, Olga- und
Karlstraße zugestimmt. Im Verlauf des Jahres 2014 hat der Bebauungsplan „Pflegeheim“, der den Kreisverkehr als einen wesentlichen
Bestandteil enthielt, Rechtskraft erlangt. Mit den vom Kreisverkehr
unmittelbar betroffenen Anliegern sowie mit den beteiligten Behörden wurden Gespräche geführt. Mit allen Beteiligten konnte
Zustimmung erzielt werden, so dass der Gemeinderat jetzt die Ausarbeitung der Ausführungsplanung beschlossen hat. Mit Rücksicht
auf die Anlieger soll der Kreisverkehr um einen Meter nach Osten
verschoben werden.
Regionale Schulentwicklungsplanung
- Kenntnisnahme der Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung der Uni Tübingen
Die Städte Plochingen und Wernau sowie die Gemeinden Altbach,
Deizisau und Reichenbach haben gemeinsam bei Professor Thorsten Bohl, einem Erziehungswissenschaftler an der Eberhard-KarlsImpressum:
Amtsblatt der Gemeinde Deizisau
Herausgeber: Gemeinde Deizisau
Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG,
Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 525-0, Telefax-Nr.
07033 2048, www.nussbaummedien.de. Verantwortlich für den amtlichen
Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeister
Thomas Matrohs, Am Marktplatz 1, 73777 Deizisau - für „Was sonst noch
interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger Str.
20, 71263 Weil der Stadt.
Anzeigenannahme: Tel. 07161 93020-28,
E-Mail: anzeigen.73066@nussbaummedien.de
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr. Vertrieb (Abonnement und Zustellung): WDS Pressevertrieb
GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 6924-0
oder 6924-13. E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de,
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Deizisau
7
Universität in Tübingen eine Studie in Auftrag gegeben, um die Situation der Schulen an den einzelnen Orten zu untersuchen und
um Vorschläge für die zukünftige Schullandschaft zu erhalten. Auf
den detaillierten Bericht im Mitteilungsblatt vom 05.12.20214 wird
verwiesen. Für die Gemeinde Deizisau wird nach der Studie der Erhalt der bestehenden Grundschule sowie aufgrund großer Nachfrage
– vor allem durch ortsansässige Schüler – eine nachhaltige Zweizügigkeit für die im Vorjahr neu eingerichtete Gemeinschaftsschule
prognostiziert.
1-Euro-Ticket und Nacht-Anruf-Sammeltaxi
- Beschlussfassung über die Weiterführung im Kalenderjahr 2015
Die Einführung des 1-Euro-Tickets für Busfahrten innerhalb des Gemeindegebietes von Deizisau sowie des Nacht-Anruf-Sammeltaxis
für die Beförderung vom Bahnhof Plochingen in Deizisau waren
zunächst bis zum 31.12.2014 befristet. Während das Angebot des
1-Euro-Tickets sich großer Nachfrage erfreut wurde das NachtAnruf-Sammeltaxi bisher nur wenig in Anspruch genommen. Der
Gemeinderat stimmte jetzt der Weiterführung beider Angebote für
das Jahr 2015 zu.
Rückwirkendes Inkrafttreten der Schmutz- und Niederschlagswassergebühren sowie der Gebühren der Wasserversorgung für das Jahr
2015
Im Laufe des Jahres 2015 werden die Schmutz- und Niederschlagswassergebühren sowie die Gebühren der Wasserversorgung neu kalkuliert werden müssen. Der Gemeinderat lehnte es allerdings ab,
die Gebühren dann rückwirkend zum 01.01.2015 in Kraft treten
zu lassen.
Annahme von Spenden
Entsprechend den Regelungen des Spendenrechts in der Gemeindeordnung Baden-Württemberg hat der Gemeinderat der Annahme
folgender Spenden zugestimmt:
450,00 €
214,17 €
500,00 €
500,00 €
300,00 €
500,00 €
für die Krankenpflegestation,
für den Seniorenfahrdienst für Einkäufe (Mobilo),
für die Hospizgruppe Deizisau und Altbach,
für den Förderverein Gemeinschaftsschule e.V.,
für die Gemeinschaftsschule Deizisau und
für die Zehntscheuer.
Sonstige öffentliche
Mitteilungen
Landratsamt
Landratsamt geschlossen
Das Landratsamt Esslingen mit seinen Dienststellen und der
Abfallwirtschaftsbetrieb sind am
Freitag, 02.01.2015 und am Montag, 05.01.2015 geschlossen.
Neuerungen bei der Müllabfuhr zum Jahreswechsel
In 2015 gibt es Neues bei der Abfuhr von Haus- und Biomüll und
beim Sperrmüll. Zusätzlichen Service bietet der Abfallwirtschaftsbetrieb bezüglich der sommerlichen Abfuhr von Biomüll und bei der
Entsorgung von Haushaltsgroßgeräten.
Durch Neuvergabe der Abfuhr des Haus- und Biomülls gibt es in den
Gemeinden im östlichen Kreisgebiet einige Änderungen bei den gewohnten Abfuhrterminen. Hier gilt es achtsam zu sein, um die Termine im Müllkalender, der im Dezember an alle Haushalte verteilt
wird, nicht zu verpassen. Wenn bei den ersten Abfuhren im neuen
Jahr der Zeitabstand etwas größer ist, kann einmalig zusätzlich anfallender Hausmüll in beliebigen Müllsäcken neben die Tonne gestellt
werden. Bei Biomüll gilt das gleiche, allerdings darf zusätzlicher Biomüll nur in Papiertüten oder Kartons bereitgestellt werden.
Im westlichen Kreisgebiet bleiben die Abfuhrtage an den gewohnten
Wochentagen.
Sperrmüll muss ab 2015 im gesamten Kreisgebiet nicht mehr nach
Altholz und anderem Sperrmüll sortiert bereitgestellt werden, da er
nach der Abfuhr sortiert wird.
8
Mitteilungsblatt
Deizisau
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Ein weiterer neuer Service ist, dass ab 2015 nicht nur Kühlgeräte
sondern auch andere elektrische Haushaltsgroßgeräte wie Waschmaschinen, Spülmaschinen, Wäschetrockner und Herde zum Preis von
15 Euro/Stück abgeholt werden können. Die genaue Vorgehensweise ist dem Müll-Kalender zu entnehmen. Für ganz Eilige gibt es
gegen eine Zusatzgebühr von ebenfalls 15 Euro eine Expressabfuhr
innerhalb von 3 Werktagen.
Vor allem Gartenbesitzer werden sich über die Neuerung bei der
Biotonne freuen. Sowohl die „normale“ als auch die Saisonbiotonne werden ab 2015 einen Monat länger nämlich von Juni bis einschließlich September wöchentlich geleert.
Für Fragen steht die Kundenberatung des Abfallwirtschaftsbetriebs
unter der Telefon 0800 9312526 (Anrufe aus dem Festnetz kostenlos; Mobilfunktarife können abweichen) bzw. Telefon 0711 9312526 gerne zur Verfügung. Weitere Informationen rund um die Abfallwirtschaft gibt es im Internet unter www.awb-es.de
Öffnungszeiten des Abfallwirtschaftsbetriebs
und der Entsorgungsanlagen an Weihnachten
und Silvester
Das Forstamt des Landkreises Esslingen
informiert:
Die beruflichen Schulen des Landkreise Esslingen bieten im Januar
2015 im Rahmen von Informationsveranstaltungen einen Überblick
über das breitgefächerte Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten. Alle
Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und Angehörigen sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen und sich vor
Ort umfassend persönlich zu informieren. Nicht vergessen: Anmeldeschluss für das Schuljahr 2015/16 ist der 1. März 2015.
Hier die Termine der Informationsveranstaltungen sowie die jeweilige Homepage der Schule für weitere Informationen:
Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen: Donnerstag 08.01.2015
www.fritz-ruoff-schule.de
Albert-Schäffle-Schule Nürtingen:
Dienstag 13.01.2015
www.albert-schaeffle-schule.de
Käthe-Kollwitz-Schule Esslingen:
Mittwoch 14.01.2015 und Donnerstag 15.01.2015
www.kks-es.de
John-F.-Kennedy-Schule Esslingen: Montag 19.01.2015
www.jfk-schule.de
Friedrich-Ebert-Schule Esslingen: Dienstag 20.01.215
www.fes-es.de
Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule Kirchheim:
Donnerstag 22.01.2015
www.jfs.de
Max-Eyth-Schule Kirchheim: Montag 26.01.2015 und Mittwoch
28.01.2015
www.mesk.de
Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Nürtingen: Samstag 31.01.2015
www.pmhs-nuertingen.de
Lehrgänge für Privatwaldbesitzer an den Forstlichen Bildungszentren des Landesbetriebs ForstBW
Angebote von Januar bis April 2015
Forstliches Bildungszentrum Königsbronn
07.01.
Grundlagen der Seilwindenbedienung
08.01.
Einsatz von Rückewagen im Privatwald
16.-20.02. Holzernte-Aufbaulehrgang *%*
12.-13.03. Holzrücken im Privatwald *%*
23.-25.03. Durchforstung im Privatwald (Fichte, Buche)
30.3.-1.4. Holzrücken mit dem Pferd (Lg.-Gebühr 375 €) *%*
20.04. Sachkunde-Nachweis „wiederkehrende SeilwindenPrüfung“ *%*
21.04. Sachkunde-Nachweis „wiederkehrende Forstkranprüfung“ *%*
Forstliches Bildungszentrum Karlsruhe
20.-22.01. Holzernte-Grundlehrgang *%*
02.-06.02. Kombinierter Motorsägen- und Holzerntegrundlehrgang *%*
18.-20.02. Holzernte-Grundlehrgang *%*
03.-04.03. Motorsägen-Grundlehrgang für Frauen *%*
12.-13.03. Waldbewirtschaftung für Neueigentümer Teil 1 ***
19.-20.03. Wildschäden im Wald
23.-24.03. Walderneuerung durch Pflanzung
26.-27.03. Waldbewirtschaftung für Neueigentümer Teil 2 ***
16.-17.04. Waldbewirtschaftung für Neueigentümer Teil 3 ***
Anmeldung: möglichst bis vier Wochen vor Beginn beim Veranstalter
Teilnehmerkreis: Personen aus den Bereichen Privatwaldbesitz,
Revierleitung, FBG-Angehörige, Betriebsangehörige von Kommunen
und Unternehmen, Interessierte
Kosten: Lehrgangsgebühren, wenn nicht anders vermerkt: 50 € pro
Tag, bei Privatwaldbesitz in Ba-Wü ermäßigt: 25 €. Abweichende
Lg.-Gebühr bei Motorsägen-Lehrgängen. Bei Mitgliedschaft in der
SVLFG wird bei den mit *%* gekennzeichneten Lehrgängen eine
Förderung von 30 € verrechnet; die Sachkundelehrgänge für Winden- und Forstkranprüfung sind für diesen Personenkreis gebührenfrei. Mitglieder der Forstkammer bekommen die mit *** gekennzeichneten Lehrgänge zu 100 % von ihrem Waldbesitzerverband
gefördert. Am FBZ Königsbronn ggf. Unterkunft und Verpflegung für
ca. 30 € pro Tag bei Vollpension.
Nähere Informationen und Anmeldung bei:
Forstliches Bildungszentrum Königsbronn, Stürzelweg 22, 89551
Königsbronn, Tel: 07328/9603-13, Fax: 07328/9603-44, e-mail:
fbz.koenigsbronn@forst.bwl.de
Forstliches Bildungszentrum Karlsruhe, Richard-Willstätter-Allee 2,
76131 Karlsruhe, Tel: 0721/926-33 91, Fax: 0721/926-62 97, email: fbz.karlsruhe@forst.bwl.de
Das gesamte Lehrgangsangebot des Landesbetriebs ForstBW finden
Sie im Internet unter www.wald-online-bw.de
Im Landkreis Esslingen bleiben der Abfallwirtschaftsbetrieb (Verwaltung Pulverwiesen 11 in Esslingen) sowie alle Entsorgungsanlagen
an Heiligabend, 24.12.2014 und an Silvester, 31.12.2014 ganztägig
geschlossen.
Außerdem ist die Verwaltung des Abfallwirtschaftsbetriebs am 02.
und 05. Januar 2015 geschlossen.
Die Deponie Weißer Stein Plochingen bleibt vom 22.12.2014 bis einschließlich 16.01.2015 geschlossen (Winterpause). Am 19.01.2015
wird der Betrieb wieder aufgenommen.
Informationen über die Ausbildungsangebote
der beruflichen Schulen im Landkreis Esslingen
Altersjubilare
20. Dez. Fatma Cirnak Brunnenstraße 6 21. Dez. Lore Stöhr Jahnstraße 38 21. Dez. Anton Werner Im Kelterhof 1
21. Dez. Erika Hartmann Uhlandstraße 6 21. Dez. Gernot Richter Grabenackerweg 1 21. Dez. Dietlinde Müller Olgastraße 27/2 23. Dez. Oskar Fetting Wilhelmstraße 31 23. Dez. Erhard Brandstätter Hermannstraße 44 23. Dez. Helmut Nothhof Reußensteinweg 19 24. Dez. Christa Fuchsloch Im Kelterhof 1 25. Dez. Else Auch Jahnstraße 82 25. Dez. Richard Valley Schillerstraße 39/1 25. Dez. Emine Inan Im Kelterhof 15 26. Dez. Smilja Petakovic Jahnstraße 111 26. Dez. Stephan Richter Hermannstraße 38 26. Dez. Brigitte Schiller Schurwaldblick 27 71 Jahre
87 Jahre
87 Jahre
80 Jahre
72 Jahre
70 Jahre
78 Jahre
73 Jahre
71 Jahre
76 Jahre
84 Jahre
81 Jahre
77 Jahre
74 Jahre
71 Jahre
71 Jahre
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Mitteilungsblatt
27. Dez. Kurt Sauter Olgastraße 120 79 Jahre
28. Dez. Dieter Taxis Gartenstraße 15 74 Jahre
28. Dez. Liselotte Landspersky Jahnstraße 103 73 Jahre
28. Dez. Theresia Reimann Zeisigweg 2 71 Jahre
29. Dez. Gabriele Nitsche Öhrwiesenweg 14 90 Jahre
29. Dez. Inge Vogel Hauffstraße 10 73 Jahre
30. Dez. Horst Bojarra Blumenstraße 3 77 Jahre
30. Dez. Eberhard Seifried Olgastraße 27/3 70 Jahre
30. Dez. Edeltraud Leonberger Schurwaldblick 11 73 Jahre
31. Dez. Werner Kaufmann Rechbergstraße 66 84 Jahre
31. Dez. Ruth Weisbeck Jahnstraße 10/1
80 Jahre
1. Jan. Willi Deuschle Zehntstraße 14 77 Jahre
1. Jan. Georgios Georgiadis Hofstraße 13 75 Jahre
1. Jan. Dursun Balci Neckarstraße 5 73 Jahre
2. Jan. Georgios Theodorou Marktstraße 22 80 Jahre
3. Jan. Gertrud Fischer Karlstraße 6 80 Jahre
3. Jan. Ursula Banse Hohenstaufenstraße 54 76 Jahre
3. Jan. Helga Batteux Teckstraße 50
75 Jahre
3. Jan. Edeltraud Maltan Hermannstraße 21 71 Jahre
3. Jan. Christa Eggert Schillerstraße 75 70 Jahre
4. Jan. Hedwig Gottwald Teckstraße 38 87 Jahre
4. Jan. Wolfgang Dölle Uhlandstraße 38 83 Jahre
4. Jan. Franz Chudalla Lerchenweg 20
79 Jahre
4. Jan. Manfred Wahl Im Gemäuer 15 77 Jahre
4. Jan. Dieter Huttenlocher Schurwaldblick 19 72 Jahre
4. Jan. Helmut König Zehntstraße 2/1 72 Jahre
4. Jan. Wolfgang Haspel Teckstraße 8 71 Jahre
5. Jan. Magdalena Baur Silcherstraße 59 75 Jahre
6. Jan. Dimitris Valalakis Drosselweg 10 82 Jahre
6. Jan. Anita Huttenlocher Gutenbergstraße 23 75 Jahre
6. Jan. Gisela Reinhardt Achalmstraße 14 70 Jahre
7. Jan. Albert Eggert Schillerstraße 75 72 Jahre
8. Jan. Manfred Lösche Schurwaldblick 14 78 Jahre
8. Jan. Werner Reinhardt Achalmstraße 10 70 Jahre
Wir wünschen unseren Jubilaren einen schönen Festtag, Gesundheit
und für die Zukunft alles erdenklich Gute.
Standesamtliche
Nachrichten
Geburten
09.12.2014 Henry Röhr
Eltern: Ramona Röhr geb. Loser und Fabian Röhr, Breite Straße 13,
Deizisau
Deizisau
9
Bitte beachten Sie auch unsere Abendsprechstunde:
dienstags von 18 bis 19 Uhr
Im Übrigen nimmt ein Anrufbeantworter Ihr Anliegen entgegen.
Sie werden umgehend zurückgerufen.
Information und Beratung zu:
Betreutem Wohnen, Besuchsdienst, Essen auf Rädern, Hausnotrufdienst, Wohnungsberatung, Gesprächs- und Selbsthilfegruppen,
Hauswirtschaftliche Dienste, Nachbarschaftshilfen, Pflegedienst und
vieles andere mehr.
Bitte beachten:
Die Abendsprechstunde am Dienstag 23. Dezember und am 30. Dezember 2014 von 18.00 Uhr bis
19.00 Uhr fällt aus. Wir sind im neuen Jahr am 13.
Januar 2015 wieder für Sie da.
Bewegen-Unterhalten-Spaß B.U.S.
B.U.S.
Bewegen – Unterhalten – Spaß
Bewegungstreff in Deizisau immer dienstags um 10.00 Uhr
Treffpunkt ist an der Zehntscheuer im Kelterhof
Bewegung ist das Beste, was ältere Menschen für sich tun können.
Bewegung hält Körper und Geist in Schwung und gibt ein gutes
Lebensgefühl.
Im Mittelpunkt des Bewegungstreffs stehen die „5 Esslinger“. Dieses
Übungsprogramm hat zum Ziel, das Sturzrisiko zu verringern, das
Gleichgewicht zu verbessern und eine Stärkung der Muskulatur und
dadurch eine bessere Beweglichkeit zu erreichen. Dabei kommen
die Unterhaltung und der Spaß nicht zu kurz.
Die Übungen sind einfach, überfordern nicht und werden durch
regelmäßige Wiederholung wirksam. Sportliche Voraussetzungen
oder eine spezielle Sportkleidung sind nicht erforderlich. Bequeme
Schuhe und dem Wetter angepasste Kleidung reichen aus. Dauer ca.
45 Minuten.
Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig. Sie dürfen einfach jederzeit dazukommen.
Bei Fragen wenden Sie sich an die Beratungsstelle für Senioren, Frau
Hagenmüller Tel. 22049
Sterbefälle
01.12.2014 Marie Luise Schwarze geb. Maier, Marktstraße 4,
Deizisau, 75 Jahre
06.12.2014 Anneliese Steiner geb. Bienz, Gutenbergstraße 29,
Deizisau, 77 Jahre
Beratungsstelle für Senioren
Sie können uns barrierefrei in der Marktstraße 11 (Seiteneingang
Rathaus) wie folgt erreichen:
Frau Silvia Müller, Tel. 22044
Persönlich: dienstags von 11 bis 12.30 Uhr
Frau Sabine Hagenmüller, Tel. 22049
Persönlich: donnerstags von 10 bis 11 Uhr
Ihre ÜbungsbegleiterInnen wünschen Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes
und sportliches Jahr 2015. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme
auch im neuen Jahr.
10
Mitteilungsblatt
Deizisauer Mobilo
„Deizisauer Mobilo“ Seniorenfahrdienst für Einkäufe
Einkaufen ist oft für ältere Menschen keine Freude. Sehr beschwerlich ist der Weg und dann auch noch schwere Tüten schleppen.
Das „Deizisauer Mobilo“ ist die Lösung. Ehrenamtliche Mitarbeiter der Zehntscheuer und die Seniorenberatungsstelle bieten seit 1.
März 2012 eine wöchentliche Einkaufstour am Donnerstagvormittag an.
Interessierte werden zuhause abgeholt, zum gewünschten
Einkaufsort gefahren und wieder abgeholt. Wir fahren zu den
örtlichen Geschäften, wie Bäcker und Metzger und zum Berghof. Wir bringen Sie zum Einkaufscenter in Deizisau und zu
Aldi und Lidl nach Altbach. Fahrten zum Arzt und zur Therapie können wir leider nicht anbieten. Dieser Service ist für
Sie kostenlos, wir freuen uns aber über eine kleine Spende.
Selbst einkaufen zu können ist ein Teil der Unabhängigkeit im Alltag. Gerade älteren und körperlich eingeschränkten Menschen, die
nicht mehr so mobil sind, fehlen die Begegnungen auf der Straße mit
alten Bekannten. Mit dem „Deizisauer Mobilo“ kommt man wieder
raus. Einfach anrufen und ausprobieren.
Auch die Mitnahme von einem Rollator stellt kein Problem
dar.
Telefonische Anmeldung immer bis mittwochs 12.00 Uhr bei
der Seniorenberatung (Frau Hagenmüller) Telefonnummer 2
20 49. Bei Abwesenheit nimmt ein Anrufbeantworter Ihre
Anmeldung entgegen.
Neu! Bitte beachten!
Seit 3. März 2014 fahren wir auch montags um 17.00 Uhr
zum Einkaufen.
Telefonische Anmeldung für diesen Tag bis montags 12.00
Uhr ebenfalls unter der Telefonnummer 22049.
Wichtig !!!
Bitte beachten:
In der Weihnachtswoche fahren wir am Dienstag, den 23.
Dezember 2014 zum Einkaufen. Anmeldung möglich bis
12.00 Uhr am Montag, 22. Dezember.
Am Jahresanfang bieten wir Ihnen den Freitag, den 2. Januar
2015 als Einkaufstag an.
Anmeldungen bitte bis Mittwoch 31.12. 2014 bis 12.00 Uhr
wie immer an die Beratungsstelle Telefonnummer
22049
Das Mobilo-Team und die Seniorenberatungsstelle der Gemeinde Deizisau wünschen Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest und
ein gesegnetes neues Jahr 2015. Wir danken Ihnen und freuen
uns, dass Sie unsere Fahrgäste sind.
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Deizisau
Krankenpflegestation
Altbach - Deizisau
Pflegedienstleitung:
Telefonisch erreichbar:
Persönlich erreichbar:
Frau Silvia Müller,
2 20 44
jeden Dienstag von 11.00 bis 12.30 Uhr,
Marktstraße 11 (Seiteneingang Rathaus)
Gerne besuchen und beraten wir Sie auch zu Hause.
Sollten wir persönlich nicht erreichbar sein, nimmt ein Anrufbeantworter Ihr Anliegen entgegen.
Wir werden Sie dann umgehend zurückrufen.
Wochenenddienst
20./21. Dezember 2014
Silvia Müller
Heidrun Keller
Feiertag-und Wochenenddienst
24. bis 28. Dezember 2014
Heike Bachmann
Iris Breymayer
Silvia Müller
Elke Heinrich
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Mitteilungsblatt
Feiertag-und Wochenenddienst
01. bis 04. Januar 2015
11
Deizisau
Nachbarschaftshilfe
Altbach - Deizisau
Pflegedienstleitung:
Einsatzleiterin:
Sprechzeiten:
Persönlich erreichbar:
Frau Silvia Müller - Tel. 2 20 44
Frau Sabine Hagenmüller
Telefonisch erreichbar: 2 20 49 vormittags
jeden Donnerstag von 10.00 bis 11.00 Uhr
Marktstr. 11 (Seiteneingang Rathaus)
Außerhalb der Sprechzeiten unter Telefon - Nr. 27092 erreichbar.
Hospizgruppe
Deizisau und Altbach
Sabine Reichle
Heidrun Keller
Menschliche Zuwendung und persönliche Begleitung Schwerkranker und Sterbender.
Hospizbüro:
Im Kelterhof 3 (Seiteneingang zur Zehntstraße)
Tel.: 9250992 (zu den Bürozeiten), Fax: 9250994,
E-Mail: Hospizgruppe-Deizisau-Altbach@t-online.de
Bürozeiten: jeden Donnerstag von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Einsatzleitung:
erreichbar unter Hospizhandy-Nr.: 0174 3000397
Beratung in Patientenverfügungen:
insbesondere Gesundheitsvollmacht und Generalvollmacht in Zusammenarbeit mit der Esslinger Initiative e.V., Kontaktaufnahme
über unsere Einsatzleitung oder direkt während unserer Bürosprechzeiten.
Ute Schneider
Feiertagsdienst
06. Januar 2015
Silvia Müller
Elke Heinrich
Wir sagen DANKE für die Unterstützung unserer Hospizarbeit
Die Hospizgruppe Deizisau und Altbach bedankt sich bei allen
Freunden, Gönnern und Spendern, die unsere Hospizarbeit im vergangenen Jahr auf so vielfältige Weise unterstützt haben.
Es tut uns gut, so viele positive Rückmeldungen zu erhalten und
daraus zu erfahren, dass unser Hospizdienst bei Schwerkranken und
Sterbenden oder deren Angehörigen, als hilfreich und gut angesehen
wird. Positive Rückmeldungen bekommen wir aber auch für die Begleitungen bei Menschen in der Trauer, in der palliativen Versorgung
oder in der Beratungstätigkeit in Patientenverfügungen und vorsorgenden Vollmachten.
Für dieses Vertrauen möchten wir uns als Hospizgruppe ganz herzlich bedanken und Ihnen allen ein frohes und ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein behütetes und friedvolles Jahr 2015 wünschen.
Klaus Hillius, Koordinator
Wenn Sie unsere Hospizarbeit finanziell unterstützen wollen, freuen
wir uns natürlich über eine Spende an unseren Förderverein für die
Hospizarbeit in Deizisau und Altbach e.V.:
Kreissparkasse Esslingen:
IBAN: DE47 6115 0020 0010 5945 99, BIC: ESSLDE66XXX
Volksbank Plochingen e.G.:
IBAN: DE67 6119 1310 0790 4370 07, BIC: GENODES1VBR
Inklusions-Initiative Deizisau
Iris Breymayer
Heike Bachmann
Inklusionsplakette „Für uns ist Handicap kein Handicap“
Am 3.12., anlässlich des „Internationalen Tags der Menschen mit
Behinderung“, wurde in der Gemeindehalle ein neues Projekt der
Inklusions-Initiative Deizisau vorgestellt. Ladengeschäfte, öffentliche
Einrichtungen sowie Gaststätten können sich ab sofort mit der Plakette „Für uns ist Handicap kein Handicap“ auszeichnen lassen. Wer
diese Plakette hat, zeigt ein besonderes Engagement für Menschen
12
Mitteilungsblatt
mit Behinderung. Dabei geht es nicht darum, dass alles perfekt behindertengerecht sein muss. Vielmehr ist es das unmittelbare und
selbstverständliche Engagement (z.B. Waren werden nach Hause
gebracht oder Personal hilft Hürden überwinden), das mit der Plakette "Für mich ist Handicap kein Handicap" angezeigt werden soll.
Neben der Plakette wird es künftig auch einen QR-Code geben (der
gerade noch im Entstehen ist), auf ihm sind Kontaktdaten und die
Angebote für Menschen mit Behinderung hinterlegt. Bei Interesse
gibt es weitere Informationen auf der Homepage der Zehntscheuer
(www.deizisau.de/kultur-freizeit/zehntscheuer2/inklusion).
Gerne kann man sich bei weiteren Fragen an Heike Banzhaf-Frasch,
Zehntscheuer, Tel. 07153-701370 wenden.
Kultur in Deizisau
Zehntscheuer
Treffpunkt für Jung und Alt
Die Zehntscheuer macht ab Samstag, 20. Dezember Weihnachtspause.
Ab Dienstag, 13. Januar sind wir wieder zu den gewohnten
Öffnungszeiten für Sie da.
Vorschau:
Dienstag, 13. Januar, 9 bis 11 und 18 bis 19 Uhr
Interessen- und Tauschbörse (b)
Eine Vermittlungsstalle für Kontakte, Interessen, Hobbies, Wissen
und Hilfeleistungen, sowie für Möbel oder Ähnliches.
Wir weisen darauf hin, dass eine Vermittlung nur während der Kontaktzeiten möglich ist.
Dienstag, 13. Januar, 15 Uhr
Die Albvereinsfrauen (b)
Offener Treffpunkt bei Kaffee, Hefekranz und Butterbrezeln.
Dienstag, 13. Januar, ab 17 Uhr
HipHop-Tanzen für Kids
Kurs 1 (9 und 10 Jahre)
Kurs 2 (11 bis 13 Jahre)
Neue Anmeldungen ab April möglich!
Dienstag, 13. Januar, 19 Uhr
Boulestammtisch (b)
Die Boulegruppe trifft sich in der Wintersaison in der Zehntscheuer
zum Stammtisch.
Dienstag, 13. Januar, 19.30 Uhr
Offene Gitarrengruppe
In der Gruppe bekannte Lieder mit der Gitarre begleiten und von
Gleichgesinnten Neues lernen.
Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.
Mittwoch, 14. Januar, 9 Uhr
Französische Konversation (b)
Regelmäßige Konversationsgruppe. Neue Interessenten sind herzlich willkommen.
Leitung: Martina Graser
Mittwoch, 14. Januar, 9.30 Uhr
Mandala Malen
Das Malen von Kreisbildern bei meditativer Musik steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.
Leitung: Elisabeth Schreck, Kursgebühr: 4 €.
Bitte mitbringen: bunte Farbstifte und gute Laune
Ein Angebot der Interessenbörse
Mittwoch, 14. Januar, 15 Uhr
Senioren singen in der Gruppe
Alle die gerne singen und sich geistig, seelisch und mit intensivem
Atmen fit halten wollen, sind herzlich eingeladen, unter der Anlei-
Deizisau
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
tung von Gerhard Werz bekannte Volkslieder oder einfache Opernmelodien zu singen. Probieren Sie es aus. Singen erhält gesund und
bringt sehr viel Freude.
Kostenbeitrag: 2 €
Eine Aktion der Akademie X-WimS - Wissen mit Spaß (b)
Donnerstag, 14. Januar, 15 Uhr
VDK Frauen-Treff (b)
Die Frauen des VdK Deizisau e.V. laden zum gemütlichen Beisammensein mit Kartenspielen, Handarbeiten und interessanten Gesprächen ein.
Vorschau:
Samstag, 17. Januar, 16 Uhr
„2 vs 2“ - Darts Turnier
Zweierteams, die gerne Darts spielen und ihr Können mal unter Beweis stellen wollen, sind herzlich eingeladen sich anzumelden. Das
„2 vs 2“ ist ein Hobby Turnier.
Teilnahmegebühr pro Team 6,- Euro (b)
Anmeldung bis einschließlich Donnerstag, 15. Januar, per Mail an
die info@zehntscheuer-deizisau.de oder direkt in der Zehntscheuer.
Freitag, 23. Januar, 20 Uhr
„Der Weg ist das Holz“ – Kabarett mit Frank Sauer
Und immer wieder stehen wir vor der Frage: Was ist richtig, was ist
falsch? Hü oder Hott? Ent oder Weder? Ständig müssen wir Entscheidungen treffen. Vorm Kleiderschrank, im Baumarkt, am Tresen… Es
soll Leute geben die am Tag vor dem Crash noch mal kräftig Aktien
gekauft haben, die im Supermarkt immer in der falschen Schlange
stehen und sich beim Bombe-Entschärfen garantiert für das rote Kabel
entscheiden würden. Aber die falsche Entscheidung erkennt man immer erst hinterher. Da können wir froh sein, dass es wenigstens Frank
Sauer gibt. Denn die Entscheidung, in sein Programm zu gehen, ist
mit Sicherheit die richtige. Nicht umsonst hat er den Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis 2012 verliehen bekommen.
Eintritt: 13,- / ermäßigt 11,- Euro
Sonntag, 25. Januar, 11 Uhr
Musikalisches Frühstück
Mit sanften Tönen und ganz klassisch unterhalten Andrea Lips und
Henrietta Fryer mit Flöte und Harfe die Gäste des Musikalischen
Frühstücks an diesem Sonntag. Dazu kredenzt das Zehntscheuer
Team ein leckeres Frühstücks- Buffet, an dem sich die Gäste nach
Herzenslust bedienen können. (b)
Eintritt: 15,- € / 12,- € Kinder bis 14 Jahre: Eintritt frei Jugendliche
von 14 bis 18 Jahre: 8,- €
Freitag, 30. Januar, 20 Uhr
Live in Concert - Die KSK Band
Als Wiederholungstäter stehen sie wieder auf der Zehntscheuer Bühne – die KSK Band. Die Mitglieder verbindet neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit bei ein und demselben Arbeitgeber eine große
gemeinsame Leidenschaft – und das ist die Livemusik!
Und genau das lassen sie ihr Publikum auch sehr leidenschaftlich
spüren. Sieben Musiker auf der kleinen Zehntscheuer Bühne, das
hat enorm viel Power und macht richtig Spaß. Denn in dieser großen
Besetzung covern die Damen und Herren ihre Lieblings-Rocksongs
aus den vergangenen 40 Jahren Musikgeschichte und sorgen somit
für absolute Tanzgarantie! (b)
Eintritt: 8,- €
Interessenbörse
- Ein Angebot für Jung und Alt Kontaktzeiten:
dienstags
9 bis 11 Uhr
am zweiten und letzten
Dienstag im Monat
18 bis 19 Uhr
Interessenbörse in der Zehntscheuer Deizisau,
Im Kelterhof 7, 73779 Deizisau,
Tel.: 0 71 53 / 76 2 16
Im Folgenden haben wir für Sie eine Auswahl bestehender Angebote
und Wünsche zusammengestellt:
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Mitteilungsblatt
INTERESSENBÖRSE
Wenn Sie einen Wunsch oder ein Angebot haben, wollen wir Sie
ermutigen, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Und falls Sie eines
unserer Angebote bzw. einer unserer Wünsche anspricht, können
Sie uns dies mitteilen und erhalten von uns dann die Telefonnummer des Interessenten.
(362) Asylanwärter wünscht Kontakte zu Personen, die ihn im
Erlernen bzw. Vertiefen der deutschen Sprache unterstützen
(im Gespräch bzw. in Konversation)
(363) Personen für eine Strick- und Häkelgruppe, die Mützen,
Schals, Socken, etc. für das Hilfsprojekt „Weihnachten im
Schuhkarton“ produziert.
TAUSCHBÖRSE
Manche Gegenstände fristen irgendwo auf dem Speicher
oder im Keller ein Schattendasein – und doch würden sie
vielleicht von jemandem anderen sehr dringend benötigt.
Unter dem Motto „geben und nehmen auf kostenloser Basis“
leistet die Tauschbörse einen Beitrag dazu, dass Gegenstände
eine neue Bestimmung finden können oder man sich aktiv
auf die Suche nach etwas machen kann.
zu verschenken:
(T115) Blumenübertöpfe, meist weiß
(T128) Lattenrost, 200x100 cm
(T140) Zeichentisch 120 x 87 cm mit Beleuchtung
(T156) 4 weiße Gartenstühle, Metallgitter, kurze Lehne
(T159) 3 Kisten mit Flohmarktartikeln
(T162) rustikaler runder Tisch, ausziehbar, mit 4 Stühlen
(T165) 2er Gäste-Schlafsofa
(T167) Spielzeugtruhe mit Rädern, 150x50 cm
(T168) Klappbares Kinderbett 130x66 cm, Höhe 75 cm mit Rädern
(T170) 4 Holzklappstühle, 2 braun, 2 grün
(T173) Esstisch Buche, Glasplatte satiniert (H. 75cm, B. 98cm,
L. 160cm)
(T176) neuwertiger Konfirmanden-Anzug Gr. 46, schwarz-silber
mit Hemd (Gr. 176)
(T177) neuwertiger Konfirmanden-Anzug blau, Gr. 46
gesucht werden:
(T998) Koffernähmaschine
(T071) alte Gitarren- / Instrumentenverstärker, 50er bis 80er
Jahre
(T088) Stoffe und Nähzubehör für Quilt- und Patchworkgruppe
(T103) Kinderhochstuhl
(T114) Schrank mit Fächern, 1 m breit
(T141) Inklusionsinitiative sucht funktionsfähige Rollstühle für
Aktionen
(T158) Kinderfahrrad bis 18 Zoll
(T169) Staubsauger
(T174) Spielküche
(T175) Kettcar
(T178) ein uraltes Bettgestell aus Metall Gitterbett (Größe egal)
(T179) kleiner Röhrenfernseher, ca. 30 cm
Bitte belohnen Sie uns mit Ihrer Mitteilung, wenn Ihre Vermittlung geglückt ist!
Nicht für kommerzielle Interessen (z.B. Nachhilfe, Babysitting) oder Partnervermittlung!
Vermittlungen finden nur zu den oben genannten Kontaktzeiten statt.
Die Interessen- und Tauschbörse macht Weihnachtspause.
Ab Dienstag, 13. Januar sind wir zu den gewohnten Kontaktzeiten wieder für Sie da.
Interessenbörse in der Zehntscheuer Deizisau,
Im Kelterhof 7, 73779 Deizisau,
Tel.: 0 71 53 / 76 2 16
13
Deizisau
Bücherei
Am Marktplatz 1, 73779 Deizisau
Telefon: 07153 7013-45, E-Mail: buecherei@deizisau.de
Öffnungszeiten:
Montag
Dienstag und Donnerstag
Mittwoch und Freitag
1. Samstag im Monat
geschlossen
14.00 - 19.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
9.00 - 12.00 Uhr
VORLESESTUNDE MIT FRAU TSCHORN
Am Montag, 22. Dezember um 15 Uhr findet unsere letzte Vorlesestunde in diesem Jahr statt.
Frau Tschorn stimmt die Kinder mit Weihnachtsgeschichten auf
das bevorstehende Fest ein.
Im Anschluss basteln wir eine süße Nikolausmütze aus Tonkarton.
Schulkinder ab 6 Jahren sind ganz herzlich dazu eingeladen.
Zur Info: Die erste Vorlesestunde mit Frau Tschorn im neuen Jahr
2015 ist bereits am Montag, 12. Januar.
VORANKÜNDIGUNG KINDERTHEATER IM JANUAR
Am Montag, 19. Januar um 15 Uhr findet bereits unser nächstes Kindertheater statt. Das Theater Susi Claus aus Berlin spielt Janoschs "Das Apfelmännchen".
Das Stück ist für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene
Karten im Vorverkauf für 3 €
Vielleicht noch eine kleine Geschenkidee für Weihnachten?
WIR WÜNSCHEN UNSEREN LESERINNEN UND LESERN
EIN RUHIGES UND BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST
UND EIN FRIEDLICHES, GESUNDES NEUES JAHR 2015
WIR HABEN FÜR SIE GEÖFFNET:
Dienstag, 23. Dezember, 14-19 Uhr
Dienstag, 30. Dezember, 14-19 Uhr
Freitag, 2. Januar, 10-12 Uhr, 14-17 Uhr
Samstag, 3. Januar, 9-12 Uhr
NEUE ROMANE
Seghers: Die Sterntaler-Verschwörung
Schwarzenfels in Osthessen, ein kleiner Ort im Morgengrauen. Die
Welt scheint zu schlafen. Süleyman, ein junger Streuner, wird Zeuge, wie ein Motorrad von der Fahrbahn abkommt und in einer Senke
verschwindet. Als der junge Mann die Taschen des toten Fahrers
plündert, findet er einen Umschlag mit Fotos. Fotos, die es nicht
geben dürfte. Süleyman wittert seine Chance, an Geld zu kommen.
Doch er hat sich auf Gegner eingelassen, die vor nichts zurückschrecken. Die Jagd beginnt ... Spannender Krimi
Ribas: Das Flüstern der Stadt
Barcelona, 1952, die Zeit der Franco-Diktatur: Die junge Journalistin
Ana soll die Berichterstattung über den Mord an einer Arztwitwe
übernehmen - die Chance, endlich Karriere zu machen. Doch Ana
darf nur schreiben, was ihr in die Feder diktiert wird, denn die Polizei hat strikte Anweisung, den Fall so schnell wie möglich zu den
Akten zu legen.
Dann werden im Besitz der Toten Briefe gefunden. Anas Cousine,
die Sprachwissenschaftlerin Beatriz, entdeckt darin Hinweise, die
zur Lösung des Falls führen könnten... Krimi aus Spanien
Lennox: Ein letzter Tanz
Anlässlich ihres 75. Geburtstags lädt Esme ihre Familie in das leer
stehende Herrenhaus »Rosindell«, das malerisch an der englischen
Küste liegt. Sie erinnert sich zurück an eine glamouröse Zeit mit
rauschenden Festen – aber auch an eine unglückliche Liebe, die hier
vor vielen Jahren ihren Lauf nahm ... Leidenschaftlicher Familienroman
14
Mitteilungsblatt
Kremser: Der Tag, an dem ich fliegen lernte
Luisa hat ihr Leben dem beherzten Einsatz des Engländers Fergus zu
verdanken, der sie kurz nach der Geburt rettet. Fergus zieht dann auch
gleich mit Luisa in die WG ihres Vaters Paul, der nicht verstehen kann,
dass Aza einfach so abgehauen ist. Ihr Name ist fortan in der WG tabu.
Als sich jedoch die heranwachsende Luisa für die Geschichte ihrer Mutter zu interessieren beginnt und Paul merkt, dass er verstehen muss, um
mit Aza abschließen zu können, machen sich die beiden auf, um ihren
Spuren zu folgen... Beziehungsroman aus Lateinamerika
Maly: Die Donauprinzessin
Wien im Herbst 1530: Winzertochter Fanny ist nach dem frühen
Tod ihres Mannes wieder bei ihrem Vater eingezogen. Das geordnete Leben der jungen Winzerin gerät ganz kräftig durcheinander,
als eine Leiche hinter dem Wirtshaus gefunden wird. Der tote Stadtrat war in dunkle Machenschaften verwickelt. Ausgerechnet der
schweigsame Mathematiker Sebastian soll den Mörder finden – die
Zusammenarbeit mit ihm ist eine Herausforderung für die zupackende und sehr direkte Fanny... Historischer Krimi
Altenhoven: Willkommen zuhause!
Renée ist 45, als sie ihren Mann verliert. Plötzlich sieht sie sich allein in ihrem über 300 m² großen Kreuzberger Zimmer-Labyrinth.
In den Wochen der Trauer reift in Renée der Plan, die übergroße Eigentumswohnung doch nicht zu verkaufen, sondern stattdessen mit
alten Freunden eine Wohngemeinschaft zu gründen. Eine Wunschkonstellation hat sie im Kopf, aber passen diese Menschen wirklich
zusammen: ihre Sandkastenliebe Michael, ein Arzt, der Bücher liebt;
das ungleiche Paar Anne und Pavel, von denen die eine als Bundestagsabgeordnete beruflich durchstartet, während der andere mit seiner Midlife-Crisis kämpft, sowie der schon pensionierte Musiklehrer
und Jazzliebhaber Wilfried? Unterhaltsamer Freundschaftsroman
Lott: Die Glücksbäckerin von Long Island
Ostfriesland, 1932. Die junge Marie wächst in einfachen Verhältnissen auf. Als sie sich in den falschen Mann verliebt, wird sie von ihren
Eltern zu Verwandten nach Amerika geschickt. Im Gepäck hat sie
ein gebrochenes Herz – und das Rezept für einen köstlichen Käsekuchen. Sie ahnt nicht, dass sie damit New York im Sturm erobern wird
… Jahrzehnte später begleitet die Hamburger Fotografin Rona ihren
Großvater nach Long Island, wo er seine Schwester Marie zu ihrem
90. Geburtstag besucht. Diese vertraut ihrer Großnichte eine Geschichte an, die deren Leben verändert…Warmherziger Liebesroman
NEUE SACHBÜCHER
Wolters: Besonders normal - Wie Inklusion gelebt werden kann
Congin-Wehle: Steuern sparen für Paare und Familien
Jungblut: Keiner muss draußen bleiben - 44 Erfolgsmodelle
gegen Jugendarbeitslosigkeit
Volkshochschule Esslingen
Außenstelle Deizisau
Tel. 07153 617801, Fax: 07153 617804
Bürozeiten:
dienstags und donnerstags 9-11 Uhr
(außer in den Schulferien)
E-Mail: deizisau@vhs-esslingen.de
H430070 Englisch Realschulabschluss
Prüfungsvorbereitung
Maik Vosseler
Dienstags, ab 27.01.15, 18.00-19.30 Uhr, 10-mal, im Seminarraum
Wilhelmstr. 1, € 80,-, Kleingruppe
Die Realschulprüfung kommt mit großen Schritten auf dich zu und
du möchtest noch mal alles Wichtige für die Prüfung kurz kompakt
zusammengefasst wiederholen? Dann mach das doch in diesem Kurs
und du bist rechtzeitig fit, wenn's losgeht mit der Englischprüfung!
Wir wiederholen den relevanten Stoff, gehen die Grammatik sowie
die Zeiten durch und üben das Ganze anhand von Prüfungsaufgaben
der letzten Jahre. Selbstverständlich bleibt auch Zeit für individuelle
Fragen.
Deizisau
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
H430072 Englisch Realschulabschluss Maik Vosseler
Prüfungsvorbereitung
Donnerstag, ab 29.01.15, 18.-19.30 Uhr, Text wie oben
H430074 Abi-crash Kurs in den Faschingsferien Maik Vosseler
Montag, 16.02. - Freitag, 20.02.15, 10.-13.00 Uhr, € 60,-, im Seminarraum Wilhelmstr. 1, Deizisau
Nur für Schüler/-innnen des aktuellen Abiturjahrgangs an allgemeinbildenden Gymnasien!
Das Englisch-Abi rückt näher und du solltest langsam mal was tun?
Du magst es lieber kompakt und brauchst einfach eine Zusammenfassung aller Themen aus den Klassen 12 und 13 inklusive Half Broke Horses und Landeskunde? In einer kleinen Gruppe 5-mal vormittags durchpowern und du bist ein großes Stück weiter!
H514017 Autogenes Training Sonja Beißwanger
Aufbaukurs
Ab Mittwoch,14.01.15, 3-mal, 19.30-21.00 Uhr, € 37,90
In der Schule Deizisau, Neubau, 2.OG,
Die Volkshochschule Deizisau ist in den Weihnachtsferien bis zum
07.01. geschlossen.
Wir wünschen allen Kursteilnehmern, allen Dozenten und allen
die die VHS-Arbeit hier vor Ort unterstützt haben, egal in welcher
Form, frohe, erholsame Weihnachtstage und ein glückliches, gesundes neues Jahr 2015.
Das neue VHS-Programm erscheint ebenfalls nach den Ferien oder
ist online auf www.vhs-esslingen verfügbar.
Schulen und Fortbildung
Gemeinschaftsschule Deizisau
Die Schulleitung und das Kollegium der Gemeinschaftsschule
Deizisau wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr.
Bedanken möchten wir uns bei den Eltern und der Gemeindeverwaltung für die konstruktive Zusammenarbeit.
Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein der Schule, der mit
hohem Engagement unsere schulische Arbeit unterstützt.
gez. A. Haberkorn, Rektorin
Förderverein Gemeinschaftsschule
Deizisau e.V.
Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachtsfeiertage und ein
gesundes und erfolgreiches neues
Jahr
Team Förderverein Gemeinschaftsschule Deizisau
Realschule Plochingen
Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Realschule Plochingen
Am Dienstag, den 9. 12. fand im Musiksaal der Realschule Plochingen der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Hierzu traten die
drei Klassensieger Julia Lich (6a), Marven Schimkowski (6b) und
Cevin Meinecke (6c) an.
Nummer 51/52
Freitag, 19. Dezember 2014
Mitteilungsblatt
Jeder der drei Wettbewerbsteilnehmer las zunächst einen Textauszug aus einem selbst gewählten Jugendbuch vor. Daraufhin mussten
sich die drei Schüler noch der Herausforderung stellen, einen ihnen
unbekannten Fremdtext flüssig vorzutragen.
Während die Jury im Anschluss an diese Beiträge über das Ergebnis des Wettbewerbs beriet, wurden die Zuschauer musikalisch unterhalten. Hierzu hatte Frau Perez-Blanco mit einer Schülergruppe
zwei stimmungsvolle Liedbeiträge einstudiert.
Die Veranstaltung fand ihren Höhepunkt in der Ehrung des diesjährigen Schulsiegers: Julia Lich (6a) konnte sich gegen ihre beiden Mitstreiter durchsetzen und entschied den Wettbewerb für sich. Somit
qualifizierte sie sich für die nächste Runde des Vorlesewettbewerbs.
Alle drei Teilnehmer erhielten eine Urkunde sowie einen Büchergutschein, der von Christiane Sitter-Herrmann gestiftet wurde.
Förderverein Realschule Plochingen e.V.
Fabian Schläper „Achtung, fertig, maßlos!“ - Die Sahnestücke
aus 10 Rampenlichtjahren –
Witzig, spritzig, heiter, kurzweilig – so lässt sich der Abend mit
Fabian Schläper und seiner charmanten Begleitung am Klavier, Iris
Kuhn, zusammenfassen, den der Förderverein der Realschule am
05.12.2014 im ausverkauften Musiksaal präsentieren durfte.
Das Programm war garantiert fettarm und die Lachmuskeln wurden
an diesem Abend mehr als einmal in Anspruch genommen. Bestens
gelaunt haben Fabian Schläper und Iris Kuhn, die am Klavier gekonnt und feinfühlig, auf jede Situation eingehend, begleitete, verschiedene Alltagssituationen in ihren Liedern vertont. Egal ob das
Küssen in „Der Kuss“ ausführlich beschrieben wurde oder, wenn
man am Abend vor dem leeren Kühlschrank steht und von der
Tafel Schokolade in „Du willst es doch auch“ verführt wird. Auch
der Spielverderberin auf einer Party in „Nummer Dreizehn“ wurde Raum gelassen, die alles über Kindererziehung besser weiß. Als
Märchenonkel für seine Patenkinder ist Fabian Schläper ebenso geeignet, wie auch als professioneller Mann, der sehr gut bügeln kann.
Selbst ein Texthänger wurde von Fabian Schläper charmant überspielt und in den Abend eingebaut. Zu spät gekommene Gäste wurden extra begrüßt. Auch hat er mehrmals erwähnt, wie gerne er zu
uns in die Realschule kommt und sich immer auf den Weihnachtsbaum als feste Größe freut.
Das weihnachtliche Ambiente, das von den Helfern an diesem
Abend hervorgezaubert wurde, hat zum Erfolg des Abends ebenso
beigetragen, wie das bestens gelaunte Publikum, das Fabian Schläper erst nach einer Zugabe von der Bühne entließ.
Wir möchten uns beim Publikum, bei den vielen Helferinnen und
Helfern, die mit leckeren Häppchen und Getränken die Gäste versorgten und die beim Auf- und Abbau geholfen haben, sehr herzlich
bedanken.
Der Förderverein wünscht allen eine schöne Adventszeit sowie fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Förderverein Gymnasium Plochingen
Fröhliche Weihnachten
Das Jahr 2014 geht zu Ende und wir möchten uns ganz herzlich bei
allen Mitgliedern, Spendern, Helfern und Helferinnen bedanken. Zusammen mit Ihnen allen war es uns wieder möglich, die Schule bei
zahlreichen Projekten,Vorhaben und AGs zu unterstützen - sowohl
finanziell, als auch durch aktive Mithilfe.
Mit diesem kleinen Weihnachtsgruß wünschen wir Ihnen fröhliche
und harmonische Weihnachtstage, erholsame Ferien, Zeit für schöne Dinge und alles Gute für das neue Jahr 2015! Für den Vorstand:
Maria Alles, Alexander Diffenhard, Wolfgang Fischer, Sandra Kaiser
und Ulrike Ferrari.
Deizisau
15
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
40
Dateigröße
4 532 KB
Tags
1/--Seiten
melden