close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LITURGIE DER WOCHE vom 22

EinbettenHerunterladen
GEMEINDElBRiEF
21. Dezember 2014 bis 4. Januar 2015
4. Adventssonntag bis 2. Sonntag nach Weihnachten
St. Johannes
SI. Marien Rengelrode
Heiligenstadt Gott wird Mensch­ und seine Botschaft lautet: Fürchtet euch nicht! .~~~
Wir wünschen allen Gemeindemitgliedern
und Gästen ein gesegnetes Weihnachtsfest
und ein frohes und gutes neues Jahr.
Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen den Geburtstagskindern am
am
am
am
am
am
am
am
am
am
am
am
am
am
21. Dezember
22 . Dezember
23 . Dezember
25. Dezember
25 . Dezember
25. Dezember
25 . Dezember
26 . Dezember
26 . Dezember
29 . Dezember
31. Dezember
31. Dezember
1. Januar
3. Januar
Frau Rosemarie Vogt zum 81. Geburtstag
Herrn Otto Jakob zum 93. Geburtstag
Herrn Berthold Trümper zum 70. Geburtstag
Herr Karl-Franz Gäbel zum 90. Geburtstag
Frau Henriette Haase, Rengeirode, zum 84. Geburtstag
Frau Maria Ruzicka zum 90. Geburtstag
Frau Rosemarie Schäfer zum 94. Geburtstag
Frau Elisabeth Aschenbach zum 88 . Geburtstag
Frau Elisabeth Konradi zum 92. Geburtstag
Herrn Heinrich Dettenbach zum 75. Geburtstag
Frau Anita Möller zum 70. Geburtstag
Frau Agnes Pickartz zum 90. Geburtstag
Frau Margarete Rompe zum 75. Geburtstag
Frau Erika Fiege zum 84. Geburtstag
Propsteipfarramt St. Marien; Lindenallee 44, Tel. : 52083, Fax: 520859
E-Mail: propstei@sankt-marien-heiligenstadt .de; Gemeindehaus (GH): Lindenallee 42
Propst Hartmut Gremler, Lindenallee 44, Tel. : 52083, E-Mail: HartmutGremler@web.de
Schulpfarrer Markus Könen, m.koenen@bergschule-heiligenstadt.de
Pfarrer Lothar Förster, Tel.: 5575118, E-Mail: If@st-pp.de
Gemeindereferentin Susanne Henning: henning.susanne@freenet.de, Tel. 03602487951
Giovanni di Paolo (1398-1482), Geburt Christi
Pinacoteca Vaticana, Musei Vaticani, © bpklScala
LITURGIE DER WOCHE 21.12. – 27.12.2014
21.12.
Rengelrode
07:30 Uhr
09:00 Uhr
10:30 Uhr
LITURGIE DER WOCHE 28.12.2014 – 04.01.2015
4. ADVENTSSONNTAG
Kollekte für die Pfarrgemeinde
FRÜHMESSE: für Ernst und Elli Gottesleben
Hochamt: für Benno Müller u. Angeh. /
für ++ der Familien Lücke und Wehling
HOCHAMT für Rudi Dettenbach / f. Hans-Karl Anhalt
/JA für Angelika Tremel / für Karl u. Resi Schneegans /
für Peter und Maria Koch
SO NNT A G
28.12.
07:30 Uhr
Rengelrode
09:00 Uhr
10:30 Uhr
FEST DER HEILIGEN FAMILIE
Kollekte für die Pfarrgemeinde
FRÜHMESSE: für Rudolf Geburzi und Franz und Dora
Leineweber
HOCHAMT mit Kindersegnung: JA für Hilda Siebert /
JA für Gisela Siebert / JA für Anna Klingebiel
HOCHAMT mit Krippenspiel: / für Maria und Walter
Bim / für Leb. u. ++ d. ++ Fam. Rosalinde und Werner
Schollmeier sowie Marianne und Paul Gehrmann
Montag
Kinderheim
22.12.
08:00 Uhr
für Heinz Müller
Montag
Kinderheim
29.12.
08:00 Uhr
Hl. Messe
Dienstag
23.12.
09:00 Uhr
für Franziska und Heinrich Fiedler
Dienstag
30.12.
09:00 Uhr
für Klemens Wetter / für Leb. u. ++ d. Fam. Faßhauer
31.12.
09:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
23:45 Uhr
Hl. Messe
Jahresschlussandacht
Jahresschlussandacht
Kirche zum Gebet geöffnet
Mittwoch
Rengelrode
Rengelrode
Donnerstag
Rengelrode
24.12.
15:30 Uhr
17:00 Uhr
21:00 Uhr
22:00 Uhr
22:30 Uhr
25.12.
09:00 Uhr
10:30 Uhr
17:00 Uhr
Freitag
26.12.
Rengelrode
07:30 Uhr
09:00 Uhr
10:30 Uhr
Samstag
27.12.
08:00 Uhr
HEILIG ABEND
Kollekte für das Hilfswerk Adveniat
Krippenandacht mit Krippenspiel
Krippenandacht mit Krippenspiel
CHRISTMETTE
Chor-und Orgelmusik
CHRISTMETTE
HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN –
WEIHNACHTEN
Kollekte für das Hilfswerk Adveniat
FESTHOCHAMT
FESTHOCHAMT
WEIHNACHTSVESPER DER STADTGEMEINDEN
FEST DES HL. ERZMÄRTYRERS STEPHANUS
Kollekte für unsere Pfarrkirche
FRÜHMESSE: für Gisela und Hildegard Göbel
HOCHAMT: für Hedwig und Johann Blaha /
für Christoph u. Herbert Kobold, Eltern u. Geschwister
HOCHAMT: / für ++ d. Fam. Iffland und Strathausen /
für Fritz Jünemann / für Maria Zicke u. Leb. u. ++ der
Familie / für Leb. u. Verstorbene der Fam. Aschenbach
FEST DES HL. APOSTELS U. EVANGELISTEN JOHANNNES
Hl. Messe
Mittwoch
Rengelrode
Donnerstag
Rengelrode
St. Ägidien
Freitag
Kuhlsberg
Samstag
SO NNT A G
Rengelrode
Gemeindehaus
01.01. 2015 HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA – NEUJAHR WELTFRIEDENSTAG
Kollekte für die Pfarrgemeinde
10:00 Uhr
FESTHOCHAMT: für die Pfarrgemeinde
10:30 Uhr
FESTHOCHAMT: für Gregor Hahn / für Elisabeth und
Heinrich Stitz
18:00 Uhr
FESTAMT
02.01.
09:00 Uhr
10:00 Uhr
Hl. Basilius d. Gr. u. Hl. Gregor von Nazianz
Hl. Messe
Hl. Messe
03.01.
08:00 Uhr
Hl. Messe
04.01.
07:30 Uhr
09:00 Uhr
10:30 Uhr
10:30 Uhr
2. SONNTAG NACH WEIHNACHTEN
Afrika-Tag - Kollekte für afrikanische Katechisten
FRÜHMESSE: für Rudolf Geburzi
HOCHAMT: für Leb. u. ++ d. Fam. Müller und Eckardt
HOCHAMT: für die Pfarrgemeinde
Kinderkirche für alle Kindergartenkinder
GEMEINDEINFORMATION
Adventskonzert „ Das Licht kommt in die Welt“: Jugendchor St. Gerhard,
Leitung: M. Senge, Sonntag, 21. Dezember, 16 Uhr, St. Gerhard
Krippenandacht mit Krippenspiel: Heilig Abend, 15:30 Uhr
Weihnachtsvesper der Stadtgemeinden: 1. Weihnachtstag, 17 Uhr
Stadtabendmesse 2015: Neujahr sowie samstags und sonntags, 18 Uhr, St. Ägidien
Neujahrskonzert: Landesjugendorchester, Donnerstag, 1. Januar, 17 Uhr, St. Martin,
Kinderkirche für alle Kindergartenkinder: Sonntag, 4. Januar, 10:30 Uhr, Gemeindehaus
KINDER/JUGEND
Jugendmesse: Sonntag, 4. Januar, 18.00 Uhr, St. Ägidien
In den Ferien entfallen die üblichen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche.
Schülerbeichte: Montag, 22. Dezember, 10 Uhr
Ministrantantenprobe für die Christmette: Dienstag, 10 Uhr
STERNSINGEN 2015: „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den
Philippinen und weltweit!“ Die Sternsinger unserer Gemeinde sind am Samstag, den
10. Januar ab 9 Uhr in unserer Gemeinde unterwegs.
Wer die Sternsinger zum Segensbesuch bei sich wünscht, trage sich in die Liste ein, die
in der Kirche ausliegt oder melde sich im Pfarrbüro.
Ein Treffen für alle Sternsinger zur Information über das diesjährige Beispielland Philippinen
und zur Gruppeneinteilung ist am Donnerstag, 8. Januar, 16 Uhr, im GH.
Alle Begleiter treffen sich am Donnerstag, 8. Januar, 19 Uhr, im GH.
WEITERE INFORMATIONEN
Es verstarb im Alter von 77 Jahren Herr Peter Trost, Christoph-Heinemann-Str. 9.
Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt. R. i. p.
Fahrdienst fährt am 1. und 2. Weihnachtstag sowie Neujahr ab 10 Uhr. Ansonsten wie
üblich an den Sonntagen.
Das Pfarrbüro ist vom 29. Dezember bis 2. Januar geschlossen.
Diakonats- und Kommunionhelfer werden gebeten, Weihnachten den Hauskranken
die Kommunion zu bringen. In der Sakristei liegen die Adressen bereit.
„Offenes Gemeindehaus“: nach der Weihnachtspause am Mittwoch, 7. Januar
Rentnertreff wieder ab Donnerstag, 8. Januar
Kirchenreinigung, Freitag, 2. Januar, 16.00 Uhr, Gruppe 2
RENGELRODE
Im Alter von 86 Jahren verstarb Herr Alfred Warkocz, Pflegeheim Albert-Schweitzer-Str. 17.
Termin der Beisetzung auf dem Friedhof in Rengelrode wird noch bekannt gegeben. R. i. P.
Ministrantenprobe: Dienstag, 17 Uhr
Weihnachtskaffee mit Aufführung des Krippenspiels: Samstag, 3. Januar, 15:00 Uhr im
Gemeindesaal.
Kirchenreinigung Gr. 6: Samstag, 27. Dez.: M. Friese, Chr. Friese, J. Prohaska, P. Riese
Kirchenreinigung Gr. 7: Samstag, 3. Jan.: J. Lotze, W. Günther, U. Beck, W. Kobold
FÜRCHTET EUCH NICHT!
Diese drei Worte - vielleicht sind sie die wichtigsten, die in der Weihnachtsgeschichte gesagt werden. Die zu den Menschen gesagt werden, die wir auf
dem Bild des italienischen Malers Giovanni di Paolo sehen. Fürchte dich
nicht, sagt der Engel zu Maria, als er ihr verkündet, dass sie mit Jesus
schwanger ist. Fürchte dich nicht, sagt der Engel zu Josef, als er Maria im
Stillen verlassen möchte. Fürchtet euch nicht, sagt der Engel zu den Hirten,
als er ihnen die Geburt Jesu verkündet. Fürchtet euch nicht - das ist auch uns
gesagt; 2.000 Jahre nach der Geburt Jesu, 460 Jahre nachdem der Maler die
Geburtsszene ins Bild gesetzt hat. Nehmen wir die beiden Frauen am rechten
Bildrand einmal stellvertretend für uns, denn auch wenn wir vor 2.000 Jahren nicht dabei waren, sind wir mitten in der Geschichte. Und warum sollen
wir uns nicht fürchten? Die Antwort ist immer noch so paradox wie wunderbar. Wir finden sie in der Mitte des Bildes: Weil uns ein Kind geboren ist.
Weil sich in diesem Kind der große Gott ganz klein macht, ein Mensch wird,
um die Menschen zu Gott zu führen. Weil im Unscheinbaren das Entscheidende geschieht, im Alltäglichen das Besondere. Gott wird Mensch. Ist uns
die Unerhörtheit der Menschwerdung Gottes überhaupt noch bewusst oder
verschließen wir die Augen davor? Gott wird wirklich Mensch; er nimmt nicht
nur Menschengestalt an wie zum Beispiel die alten griechischen Götter, um
in Kriege der Menschen einzugreifen oder amourösen Abenteuern zu frönen.
Er gibt sich als Mensch unseren Augen zu erkennen - nicht nur wie im Alten
Testament, wo er Mose im brennenden Dornbusch begegnet (Exodus 3) oder
dem Volk Israel durch die Wüste als Feuersäule vorangeht.
Gott wird Mensch - und seine Botschaft lautet: Fürchtet euch nicht! Mit den
Worten, mit denen die Geburt Jesu verkündet wurde, begrüßt der Auferstandene auch die verängstigten Frauen, nachdem sie das leere Grab gesehen haben. Diese drei Worte kann mit Vollmacht nur Gott zu uns sprechen
und mehr brauchen wir nicht, um nach den Feiertagen wieder in den Alltag
zu gehen: Fürchtet euch nicht - denn Gott liebt euch so, wie ihr seid - mit
allen Schwächen und Fehlern. Fürchtet euch nicht - denn seit Jesu Leiden
und Tod können wir Gott gerade im Leiden und Sterben begegnen. Fürchtet
euch nicht - denn der Alltag ist der Ort der Fürsorge Gottes, er weiß um das,
was uns belastet. Fürchtet euch nicht - denn Gott vergibt euch euren Kleinglauben und eure Furcht. Fürchtet euch nicht - denn Gott hat den Tod überwunden und ist lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit. Fürchtet euch nicht!
Michel Tillmann
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
11
Dateigröße
951 KB
Tags
1/--Seiten
melden