close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief: Dezember 2014 und Januar 2015 (PDF - 2,46 MB)

EinbettenHerunterladen
Evangelische Kirchengemeinde
Stuttgart-Hedelfingen
Gemeindebrief
Dezember 2014
Januar 2015
________________________________________________
Liebe Gemeinde!
Nun beginnt schon
wieder die Adventszeit. Die Zeit vergeht! Geht es Ihnen
auch so?
Geht es Ihnen auch
so, dass Ihnen die
nun dunkler gewordenen, unwirtlichen Tage auch wohl tun? Im
Vergleich zum "grellen", lauten
Sommer mit seinen langen Tagen.
Die Seele verschnauft nun, versteckt sich im Dunklen. Erfreut
sich am Kerzenlicht und der Tasse Tee.
Advent - Ankunft. Wir bereiten
uns auf Weihnachten vor.
In Ruhe. - Wär das schön!
Jedes Jahr wünsche ich es mir.
Und es gelingt mir nicht. Zu viele
Termine.
"Aber dieses Jahr!"
- So nehme ich es
mir vor - werde ich
wenigstens sonntags
in den Gottesdienst
gehen, nachmittags
Kekse und Tee bei
Kerzenlicht genießen und Musik hören.
Liebe Gemeinde. Dies wünsche
ich Ihnen und mir. Dass es gelingen
möge, und wir Gott einen
Platz in unserem Leben anbieten
können.
Eine gesegnete Adventszeit!
Ihre Ute Wießmeyer
Kirchentag 2015
Seite 3
Weihnachts-Wunschbaum Seite 5
und Kleidersammlung
Gottesdienste und
S. 6—8
Veranstaltungen
___________________________________________________________________________________________________________________
2015 ist Kirchentagsjahr!
Quartiere, Helferinnen und Helfer gesucht – auch in Hedelfingen!
Vom 3. bis 7. Juni 2015 findet in Stuttgart der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag
statt: ein großes Fest des Glaubens, bunt, vielfältig, stimmungsvoll, aber auch nachdenklich
im Blick auf die Fragen der Zeit. Das Programm steht unter dem Motto: „damit wir klug
werden“ (Psalm 90, 12) – gemeinsam, an Geist, Herz und Verstand.
Erwartet werden gut 100.000 Besucherinnen und Besucher, darunter viele auswärtige Gäste.
Ein großer Teil von ihnen wird in Gemeinschaftsquartieren schlafen, die meist in Schulen eingerichtet sind. Gesucht werden aber auch 10.000 Übernachtungsplätze in Privatquartieren.
Aufgabe auch für unsere Gemeinde
Die Suche nach Privatquartieren und die Betreuung der Gemeinschaftsquartiere organisieren
die Stuttgarter Kirchengemeinden. So ist das auch in Hedelfingen: die Steinenbergschule ist
als Gemeinschaftsquartier vorgesehen. Zudem sollen auch in unserer Gemeinde Gäste privat
unterkommen.
Ganz herzlich laden wir Sie darum nicht nur zum Mitfeiern am Kirchentag selbst ein. Wir freuen
uns auch über jedes Quartierangebot und jede Helferin und jeden Helfer für die Betreuungsaufgaben in der Steinenbergschule. Gemeinsam anzupacken, ist ja eine schöne Gelegenheit,
sich kennenzulernen, „Steine im Brett“ zu sammeln und – frei nach dem Kirchentagsmotto –
gemeinsam klüger zu werden.
Privatquartiere
Ein Privatquartier zu stellen, bedeutet, als Gastgeber vom 3. bis 7. Juni 2015 (bei ausländischen
Gästen vom 2. bis 8. Juni 2015) einen oder mehrere Kirchentagsgäste bei sich aufzunehmen.
Für jeden Gast sollten ein Bett oder eine Liege bereitstehen. Auch ein einfaches Frühstück wird
erbeten. Die Gäste gehen nach dem Frühstück aus dem Haus und kommen erst zum Übernachten
wieder.
Wer sich vorstellen kann, Gastgeberin oder Gastgeber zu sein, ist gebeten, sich bei dem Privatquartierbeauftragten unserer Gemeinde zu melden: Herrn Roland Profke, Telefon 015114265179,
roland.profke@arcor.de
Gemeinschaftsquartier
Gemeinschaftsquartiere wie die Hedelfinger Steinenbergschule werden jeweils von Quartiermeistern betreut, denen Helferinnen und Helfer zur Seite stehen.
Wer sich vorstellen kann, beim Empfang, Nachtwachen, Frühstücksversorgung etc. unserer Gäste
in der Steinenbergschule mitzuhelfen, ist herzlich eingeladen, sich bei dem Quartiermeister
unserer Gemeinde zu melden: Herr Hans Algayer, 0711/421219, algahapa@gmx.de
Allen Helferinnen und Helfern vorab bereits ein ganz herzliches Dankeschön!
Neugierde und viel Freude bei Ihrem Engagement!
Übrigens: Kirchentagsinformation unter www.kirchentag.de
2
Kirchenmusik aktuell
FREITAG, 5.12.2014, 18 UHR, KREUZKIRCHE HEDELFINGEN
ADVENTSKONZERT
Junge Instrumentalisten der Stuttgarter Musikschule, Kinderchor Kreuzschnabel
SONNTAG, 21.12.2014, 17 UHR, BERNHARDSKIRCHE ROHRACKER
ADVENTSMUSIK - Mache dich auf werde Licht
Weihnachtliche Chormusik von Heinrich Schütz bis hin zu südamerikanischen Weihnachtsliedern von A. Ramirez und jazz-inspirierten Weihnachtsliedern
Mit weihnachtlichen Texten im liturgischen Rahmen
Kammerchor Oberer Neckar - Leitung: Manuela Nägele - Claudia Großekathöfer, Klavier
Pfarrerin Renate Kleinmann, Texte und Liturgie
FREITAG, 26.12.2014, 10 UHR; KREUZKIRCHE HEDELFINGEN
MUSIKALISCHER DISTRIKTGOTTESDIENST
Chor- und Orgelmusik von H.Schütz, J.S. Bach u.a.
Kreuzchor Stuttgart - Leitung: Manuela Nägele - Pfarrer Wilhelm Kautter, Liturgie
DONNERSTAG, 1.1.2015, 18 UHR, KREUZKIRCHE HEDELFINGEN
FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT - Das Meer brause
Werke für Trompete, Pauken und Orgel von G.F. Händel, J.S. Bach, J. Mouret, M.Nägele u.a.
Christian Nägele, Trompete - Johannes Nägele, Pauken und Mallets - Manuela Nägele, Orgel
FREITAG, 16.1.2015, 19-21 UHR UND SAMSTAG, 17.1.2015, 14-17 UHR
GEMEINDEHAUS WANGEN
GOSPEL ZUM MITSINGEN - Wade in the water
Zu diesem Projekt ist jede/r eingeladen, der/ die gerne im Chor Gospel singen möchte. Aufgeführt werden die Gospel in zwei Konzerten (s.u.) Anmeldung erbeten. Die Noten werden
gestellt.
SAMSTAG, 31.1.2015, 19 UHR, GEMEINDEHAUS WANGEN
SONNTAG, 1.2.2015, 17 UHR, FRAUENKOPFKIRCHE
GOSPELKONZERT - Living Waters
Kreuzchor Stuttgart und Gäste,Jugendchor crossover - Leitung: Manuela Nägele
3
Brot für die Welt — Beispielprojekt 2014
____________________________________________________________________________________________________________________
Drei Farben für ein besseres Leben
Ruanda
Fast jedes zweite
Kind in dem ostafrikanischen
Land
leidet an Mangelernährung. Die Organisation
CSC
hilft armen Familien in der Region
Muhanga, sich gesünder und ausgewogener zu ernähren. Es sind die Farben, die Christine Mukakamalis Leben
verändert haben. Das Gelb, Rot und
Grün in ihrem
Garten und in ihrer
Küche. Die Bohnen liefern Proteine
und Kalium, die Paprika Vitamine, der
Spinat Eisen. Wie wichtig die Farben
auf ihrem Teller sind, weiß die Kleinbäuerin erst seit ein paar Jahren. Als
Mitglied einer Kooperative nimmt die
schmale 50-Jährige regelmäßig an
Schulungen von CSC teil, einer Partnerorganisation von Brot für die
Welt. "Dort habe ich gelernt, wie
wichtig eine ausgewogene Ernährung
ist", sagt Christine.
Oft fehlen Vitamine
Für die meisten Menschen in Ruanda
hat ein richtiges Essen nur einen
Farbton: das blasse Gelb von Süßkartoffeln und Maniok, Wurzelknollen
mit viel Stärke und wenig Proteinen.
Von beiden Knollen gibt es in vielen
Familien reichlich, wenn auch nur einmal am Tag. Die Folgen sind schlimm,
4
sagt Innocent Simpunga, der Leiter von
CSC: "Fehlen Vitamine,
Eiweiß, Eisen, Zink,
Jod und andere Nährstoffe, bleiben Babys
klein, und Jugendliche kommen in der
Schule nicht mit, weil sie sich nicht
konzentrieren können."
Gute Noten dank gesunder Ernährung
Bei Christine Mukakamali gibt es heute Maniok, rote Bohnen und Spinat.
Nach dem Essen bekommt jedes Kind
ein Glas Milch. "Alle sieben haben
gute Noten", erzählt sie stolz. Dank
der drei Farben, sagt sie, leben die
Geschwister nicht nur gesünder.
"Sie können sich auch merken, was sie
gelernt haben."
Wenn Sie die vielfältigen Projekte
unterstützen wollen, können Sie den
beiliegenden Überweisungsträger
verwenden oder Ihre Spende im
Pfarramt oder in der Kirchenpflege
abgeben (Tütchen liegen nicht bei,
sie können aber nach dem Gottesdienst oder im Pfarramt erhalten
werden.)
Herzlichen Dank für Opfer und
Spenden der Aktion 2013! Wir
konnten Brot für die Welt mit
2777 € unterstützen.
Weihnachts-Wunschbaum in Hedelfingen
________________________________________________________________________________________________________________
Nach dem Erfolg der letzten beiden
Jahre wird es auch in diesem Jahr auf
dem Platz vor dem Alten Haus einen
Weihnachts-Wunschbaum geben.
Sobald der Baum von der Feuerwehr
dort aufgestellt ist, wird er nicht nur
mit einer Lichterkette, sondern auch
mit vielen Wünschen geschmückt.
Mit Hilfe von Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern der Diakoniestation, des
Emma-Reichle-Heims, des Freundeskreis
Flüchtlinge Rohracker/Frauenkopf,
der AWO-Begegnungsstätte und des
Bürgerservice Leben im Alter werden
Wünsche von bedürftigen Menschen aus
Hedelfingen und Rohracker ermittelt
und in Form einer anonymen Wunschkarte durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Organisationen und durch die
Konfirmanden an den Baum gehängt.
Die Bürger werden
Pate für die Wünsche ihrer Mitbürger, kaufen das entsprechende
Geschenk (es kann
natürlich auch etwas Gebrauchtes sein) und bringen es
anschließend weihnachtlich verpackt
zusammen mit der Wunschkarte bis zum
3. Advent (14. Dezember) direkt zu der
Organisation, oder geben es im Evangelischen Pfarrbüro in der Amstetter Straße 20 ab. Wo das Geschenk abzugeben
ist, ist auf der Karte vermerkt.
Alle an dieser Aktion Beteiligten hoffen, vielen bedürftigen Menschen im
Stadtbezirk an Weihnachten eine Freude zu bereiten.
Kleidersammlung für Stetten: 12.— 14. Januar 2014
___________________________________________________________________________________________________________________
Gesammelt werden, wie bisher auch:
•
Saubere, gut erhaltene Oberbekleidung und Leibwäsche
für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
•
Tisch- und Bettwäsche, Federbetten, Decken
•
Textilien aller Art wie Vorhänge, Stoffe, Frottierwaren, Wolle, Garne
Die guten Sachen stehen den Menschen mit Behinderungen zur Verfügung, die in den
Heimen der Diakonie Stetten leben; was über den Eigenbedarf hinausgeht, wird in den
“Fundgrube”-Läden verkauft. Der Erlös kommt wieder den Bewohnerinnen und
Bewohnern zugute.
Da die Kleiderspenden qualitativ schlechter geworden sind, und die Entsorgung von
Lumpen erhebliche Kosten verursacht, bitten die Organisatoren nur gut erhaltene
Sachen zu spenden.
Abgabe: Foyer Kreuzkirche (Seiteneingang links), wenn geschlossen,
bitte vor die Tür stellen; jeweils von 8 bis 18 Uhr
5
Gottesdienste (GD) und Veranstaltungen
___________________________________________________________________________________
Monatsspruch
Dezember 2014
_____________________________________________________________________________________________________________________
Die Wüste und Einöde wird frohlocken, und die Steppe wird
Jubeln und wird blühen wie die Lilien.
Jesaja 35, 1
_____________________________________________________________________________________________________________________
Mo 01.12.
14.30
Freundeskreis Sonniger Herbst Saal Kreuzkirche Advent
_____________________________________________________________________________________________________________________
Mi 03.12.
19.30
MAK (Jugend_Mitarbeiterkreis) Mittleres Turmzimmer
_____________________________________________________________________________________________________________________
Fr 05.12.
6.30
18 Uhr
Frühschicht im Advent; anschl. Frühstück St. Markus-Kirche
Konzert Kinderchor/Musikschule Kreuzkirche Kantorin Nägele
_____________________________________________________________________________________________________________________
So 07.12.
10 Uhr
2. Advent
17 Uhr
Gottesdienst mit Kreuzchor Kreuzkirche
Pfr. Dr. Ahrens Kantorin Nägele
Niederländischer Gottesdienst Alte Kirche Pfr. v.d. Griend
____________________________________________________________________________________________________________________
Fr 12.12.
6.30
Frühschicht im Advent; anschl. Frühstück St. Markus-Kirche
_____________________________________________________________________________________________________________________
So 14.12.
3. Advent
10 Uhr
17 Uhr
Gottesdienst Alte Kirche Pfr. Kautter
Adventslieder-Singen Kelter Musikverein Pfr. Kautter
Bezirksvorsteher Seiler Chor der Steinenbergschule
_____________________________________________________________________________________________________________________
Mo 15.12.
19.30
Glocken läuten zum Hausgebet im Advent
_____________________________________________________________________________________________________________________
Fr 19.12.
6.30
Frühschicht im Advent; anschl. Frühstück St. Markus-Kirche
_____________________________________________________________________________________________________________________
So 21.12.
10 Uhr
4. Advent
Gottesdienst für Jung und Alt mit Kinderchor
Pfr. Kautter Kantorin Nägele
_____________________________________________________________________________________________________________________
Mi 24.12.
17 Uhr
Heilig Abend
22 Uhr
Christvesper-Gottesdienst mit Konfirmand/innen
und Carmen Mammoser-Walddörfer, Gesang
Ulrich Walddörfer, Orgel, Kreuzkirche Pfr. Kautter +Team
Christmette Alte Kirche Pfr. Kautter
_____________________________________________________________________________________________________________________
Do 25.12.
10 Uhr
Christfest-Gottesdienst Emma-Reichle-Heim Pfr. Kautter
Christfest
____________________________________________________________________________________________________________________
Fr 26.12.
10 Uhr
11 Uhr
Musikalischer Distriktgottesdienst mit Kreuzchor
Kreuzkirche Pfr. Kautter Kantorin Nägele
Niederländischer Gottesdienst Alte Kirche Pfr. v.d. Griend
___________________________________________________________________________________________________________________
So 28.12.
10 Uhr
Distrikt-Gottesdienst Bernhardskirche Ro Pfrin. Kleinmann
___________________________________________________________________________________________________________________
Mi 31.12.
Silvester
6
17 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
Alte Kirche Pfr. Kautter
____________________________________________________________________________________________________________________
Monatsspruch
Januar 2015
___________________________________________________________________________________________________________________
So lange die Erde besteht, sollen nicht aufhören Aussaat und
Ernte, Kälte und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.
Genesis 8, 22
____________________________________________________________________________________________________________________
Do 01.01.
Neujahr
10 Uhr
18 Uhr
Distrikt-GD Gemeindehaus Wa (Ulmer Str. 347) Pfr. Wolfer
Neujahrskonzert Kreuzkirche (siehe Seite 3 )
____________________________________________________________________________________________________________________
So 04.01.
9.30
AbendmahlsGD Bernhardskirche Rohracker Vikar Wischmeyer
10 Uhr
Gottesdienst Gemeindehaus Wangen Prädikant
!An diesem Sonntag findet in Hedelfingen kein Gottesdienst statt!
____________________________________________________________________________________________________________________
Di 06.01.
10 Uhr
Distrikt-Gottesdienst
Alte Kirche Pfr. Kautter
____________________________________________________________________________________________________________________
So 11.01.
10 Uhr
10.30
SpazierwegGD (Spiritueller Spaziergang) ab Kreuzkirche
Pfr. Kautter+Team
Niederländischer Gottesdienst Alte Kirche Pfr. v.d. Griend
____________________________________________________________________________________________________________________
Mo 12.01.
14.30
Freundeskreis Sonniger Herbst Saal Kreuzkirche
„Eine Reise nach Teneriffa“ Pfr. i. R. Köhler berichtet
___________________________________________________________________________________________________________________
Mo—Mi 12.—14.01.
Kleidersammlung für Stetten Saal Kreuzkirche (siehe Seite 5)
____________________________________________________________________________________________________________________
Mi 14.01.
19 Uhr
Vorbereitung Weltgebetstag 2015 Pavillon Rohracker
Liturgie: Bahamas; Thema: „Begreift ihr meine Liebe“
Vorstellung Land und Leute: Frau Meyer
____________________________________________________________________________________________________________________
_
Sa 17.-So 18.01.
KGR-Wochenende
Gültstein
____________________________________________________________________________________________________________________
_
So 18.01.
10 Uhr
10 Uhr
Gottesdienst Alte Kirche Pfr. i. R. Schäfer
Gottesdienst Emma-Reichle-Heim Prädikant Glöckler
____________________________________________________________________________________________________________________
Mo 19.01.
17.30
Ausschuss Krankenpflegeverein
Sitzungsraum
____________________________________________________________________________________________________________________
Fr 23.01.
16.30
Andacht
Emma-Reichle-Heim Diakonin Hofmann
____________________________________________________________________________________________________________________
So 25.01.
17 Uhr
Abendgottesdienst mit Abendmahl Alte Kirche Pfr. Kautter
____________________________________________________________________________________________________________________
7
Fr 30.01.
16.30
Andacht
Emma-Reichle-Heim Missionarin Uber
__________________________________________________________________________________________________________________
Wöchentliche Veranstaltungen
_____________________________________________________________________________________________________________________
Montag
900 Uhr
14.30 Uhr
17.45 Uhr
19.30 Uhr
Seniorengymnastik Saal Kreuzkirche Frau Keifer
Gedächtnistraining Emma-Reichle-Heim (für Bewohner) Tel. 40 20 30
Distrikt-Jugendchor crossover Saal Kreuzkirche
Distriktkantorin Nägele
Kreuzchor Saal Kreuzkirche Distriktkantorin Nägele
_____________________________________________________________________________________________________________________
Dienstag
9.30-10.30
Krabbelgruppe von ca. 18 bis 34 Monaten
Krabbelgruppe von 5 bis 18 Monaten
beide Gruppen in Räumen der Kreuzkirche (Seiteneingang)
Frau Ellwanger, Frau Engl, Frau Scholtz
15.00 Uhr
Malgruppe Emma-Reichle-Heim (für Bewohner)
17.30-19.00 Flöten– und Gemshornkreis Saal Kreuzkirche Ev. Pfarramt Tel. 421164
20.00 Uhr
Posaunenchor Saal Kreuzkirche Herr Waldbüßer
_____________________________________________________________________________________________________________________
Mittwoch
15.00 Uhr
Konfirmandenunterricht Mittleres Turmzimmer Pfr. Kautter Tel. 421164
_____________________________________________________________________________________________________________________
Donnerstag
19.00 Uhr
Freundeskreis Suchtkrankenhilfe
Herr Mödinger Herr Wagner
Mittleres Turmzimmer
_____________________________________________________________________________________________________________________
Freitag:
14.30-15.15 Kinderchor Kreuzschnabel (Grundschulkinder)
15.15-15.45 Kinderchor Kreuzschnäbelchen (Kindergartenkinder)
Beide im Saal der Kreuzkirche Distriktkantorin Nägele
_____________________________________________________________________________________________________________________
Samstag:
17.00 Uhr
Bibelstunde der Afrikanischen Gemeinde Compassion Christian Ministry
Mittleres Turmzimmer
_____________________________________________________________________________________________________________________
Sonntag
13.00 Uhr
Gottesdienst der Afrikanischen Gemeinde
Saal Kreuzkirche
_____________________________________________________________________________________________________________________
Sa+So
14 — 17 Uhr Cafeteria
Emma-Reichle-Heim Tel. 40 20 30
_____________________________________________________________________________________________________________________
8
Ein neues Gesicht in der Jugendarbeit
___________________________________________________________________________________________________________________
Hallo, ich bin Lea Authier, Mitarbeiterin der Evangelischen
Jugend
Stuttgart und im Anerkennungsjahr zu Erzieherin und Jugendreferentin. Bis Dezember führt mich Miriam Günderoth in die Stelle des Distrikts ONVO links ein. Ich freue mich sehr auf alle neuen Kontakte, sowie auch auf die Zusammenarbeit und bin gespannt was dieses Jahr alles
so mit sich bringen wird. Geboren und aufgewachsen bin ich in Frankreich. Nach meinem Baccalauréat (Abitur) habe ich 11 Monate im Senegal auf einer internationalen Schule für Missionarskinder gearbeitet. Anschließend habe ich 2011 meine Ausbildung zur
Erzieherin und Jugendreferentin im Theologisch-Pädagogischen
Seminar Malche begonnen.
In meiner Freizeit bin ich gerne an der frischen Luft, ich unternehme auch sehr gerne
etwas mit Freunden. Meine Favoriten im Sport sind Schwimmen, Klettern und Parcours,
doch leider komme ich nur selten dazu. Auch lese ich gerne oder spiele, privat für mich,
ein wenig Klavier.
Integration der Diakoniestation Stuttgart-Filder
____________________________________________________________________________________________
Die Integration in die Diakoniestation
des Kirchenkreises ist für den 1. Januar 2015 geplant.
Ein wichtiger Grundsatz der Diakoniestationen ist es, orts- und gemeindenah
zu pflegen. Dies geschieht durch Pflegebereiche, die über die Stadt verteilt
sind. Die Nähe zu den Patienten in den
Stadtteilen und die Vernetzung mit den
Kirchengemeinden vor Ort ist traditionell ein wichtiger Bestandteil der Angebote der Diakoniestation.
„Mit allen Beteiligten wollen wir gemein-
sam eine gute und verlässliche Patientenversorgung in unseren 15 Pflegebereichen gestalten. Ändern werden sich einige Organisationsstrukturen. Geplant ist,
dass bspw. die Verwaltungsarbeiten
zukünftig zentral erledigt werden“, so
Armin Picht, Geschäftsführer der Diakoniestation Stuttgart.
Der Vorsitzende der Diakoniestation
Stuttgart, Dekan Schultz-Berg, ist
ebenfalls von der Richtigkeit des Zusammenschlusses überzeugt und sieht Chancen: „Die Patienten profitieren von die-
ser Maßnahme, weil es zu einem gegenseitigen Austausch von Pflege-Know-how
kommen wird und es in einer großen Diakoniestation noch bessere Möglichkeiten
der Versorgung spezieller Pflegeanforderungen wie z. B. in der Behandlung von
schwierigen Wunden oder bei der Betreuung von Diabetespatienten geben
wird. Auch für die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern in der Diakoniestation ist
eine größere Station attraktiver, da sie
Möglichkeiten der Weiterentwicklung
und des Aufstieges bietet.“
Pressemitteilung vom 31.10.2014
(Auszug)
9
Freud und Leid
_________________________________________________________________________________________________________________
Taufen
14.09.2014
05.10.2014
09.11.2014
09.11.2014
Niklas Maximilian Fellinghauer
Cosmin Manuel Seidl
Carl Beuß
Sophie Schindler
Trauung
27.09.2014
Alexander Wilhelm Feil und Christina Julia geb. Rebohle
Goldene Hochzeit
30.10.2014 Prof. Eberhard Martin Schwarz
und Gisela Maria geb. Hägele
Bestattungen
02.10.2014
10.10.2014
17.10.2014
24.10.2014
24.10.2014
31.10.2014
07.11.2014
14.11.2014
Edith Eberle geb. Pilger
Erika Lina Karwath geb. Bader
Margarete Maria Greiff geb. Hass
Maria Anna Nägele geb. Heimsch
Siegfried Bruno Siller
Erika Fehling geb. Schneider
Margarete Kramme geb. Wilmsmann
Albert Deyhle
Übrigens . . .
________________________________________________________________________________________________________________
- „Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Ihnen und Ihren Gemeindegliedern für die gespendeten Leckereien,
Grundnahrungsmittel und lebensnotwendigen Dinge! Ihre Erntegaben haben
Tische, Schränke, Kommoden, Kühlschränke und viele, viele leere Bäuche
10
gefüllt! Auch möchten wir für Ihre tolle
Organisation und für die eifrige Mitarbeit ‚Danke‘ sagen, und wir freuen uns
auf nächstes Jahr. Schön, dass es Sie
alle gibt!“, schreibt das Team der
Schwäbischen Tafel.
- 20 Jahre Vesperkirche — Es ist
genug für alle da. Am 18. Januar 2015
startet sie mit einem festlichen Gottesdienst in der Leonhardskirche um 10
Uhr in ihre 21. Saison. „Zwanzig Jahre
Vesperkirche sind ein Grund zur Dankbarkeit!“, sagt die Leiterin der Vesperkirche, Diakoniepfarrerin Karin Ott.
Dankbarkeit für zwanzig Jahre Unterstützung – sei es durch Spenden, durch
Mitarbeit, durch Aktionen in vielen Kirchengemeinden in und um Stuttgart.
Die Vesperkirche öffnet täglich von 9
Uhr bis 16.15 Uhr. Sonntags ist wieder
die beliebte Veranstaltungsreihe
„Kultur in der Vesperkirche“. 500 bis
700 warme Mahlzeiten werden täglich
ausgegeben.
Viele hundert Ehrenamtliche, darunter
Schülerinnen, Auszubildende, Mitarbeitende verschiedener Unternehmen und
Ärzte und engagieren sich gemeinsam
mit dem Team der Hauptamtlichen.
Besuchen Sie doch einmal die Vesperkirche, sie steht allen offen!
Spendenkonto: Konto 2 464 833 bei der
BW-Bank, BLZ 600 501 01
Weitere Informationen zur Vesperkirche Stuttgart finden Sie unter
www.vesperkirche.de.
PS: Aus gegebenem Anlass weisen wir
darauf hin: Die Vesperkirche sammelt
keine Spenden auf der Straße!
- Die Reihe der
NachtschichtGottesdienste wird auch 2015 fortgesetzt. Thema der neuen Staffel:
„Bildung“. Nähere Infos über
www.nachtschicht-online.de
====================================
Herausgeber: Evang. Kirchengemeinde
Stuttgart-Hedelfingen
Redaktion: Wilhelm Kautter, Karin Kellner
Satz&Gestaltung: Karin Kellner
Druck: Paul Zielfleisch GmbH
Druck + Medien, Stuttgart-Feuerbach
====================================
11
Wir sind für Sie da
www.hedelfingen-evangelisch.de
____________________________________________________________________________________________________________________
Pfarrer Wilhelm Kautter
Amstetter Straße 20, 70329 Stuttgart
Telefon 42 11 64 / Fax 4 20 42 94
E-Mail:
Pfarramt.Stuttgart.Hedelfingen@elkw.de
Förderverein Alte Kirche
Vorsitzender Prof. Eberhard Schwarz
Krankenpflegeverein
Karin Lindermayr (Rechnerin)
Pfarrbüro
Karin Kellner
Adresse /Tel./Fax/E-Mail: siehe Pfarramt
Sprechzeiten: Mo - Fr 9.30 - 11.30 Uhr
Kirchenpflege
Michaela Eisele, Amstetter Straße 23
70329 Stuttgart, Tel. 4 89 08 58
Fax: 03212-1362044
E-Mail: kirchenpflege-hedelfingen@web.de
Sprechzeiten: Mo 10.00—12.00 Uhr
Do 14.00—17.00 Uhr
Gewählte Vorsitzende
des Kirchengemeinderats
Ute Wießmeyer
Distriktkantorin
Diakoniestation Stuttgart
Pflegebereich Hedelfingen
zuständig für Hed/Rohrack/Frauenk/Wangen
Amstetter Straße 22, 70329 Stuttgart
Bereichsleitung Pflege
Mandy Rommel, Tel. 42 10 50
Stellvertretende Pflegedienstleitung
und Nachbarschaftshilfe
Christine Bareiss, Tel. 42 33 35
Emma-Reichle-Heim
Rohrackerstraße 172, 70329 Stuttgart
Tel. 40 20 30
Heimleitung: Bärbel Gillich
Manuela Nägele
Kreisdiakoniestelle
Stuttgart-Bad Cannstatt
Evangelisches Jugendwerk
Sozial– und Lebensberatung
Jugendreferentin Lea Authier
Tel. 4 20 40 74
E-Mail: jugendarbeit@wangen-evangelisch.de
Diakon Peter Hülle, Wilhelmstraße 8
70372 Stuttgart, Tel. 54 99 73 73
Kreuzkirche
Amstetter Straße 25, 70329 Stuttgart
Alte Kirche
Amstetter Straße 7, 70329 Stuttgart
Mesnerin: Sofia Weber
Vertretung: Karl Ritter
Sprechzeiten Begegnungsstätte Wangen
Ulmer Straße 347, 70327 Stuttgart
Donnerstag 9—12 Uhr
TelefonSeelsorge
0800 — 1110111 (Anruf kostenlos)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
5
Dateigröße
2 525 KB
Tags
1/--Seiten
melden