close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Maidan and beyond - talking to, not about activists - Institut für

EinbettenHerunterladen
Institut für Politikwissenschaft
Das Doktoratskolleg „Das österreichische Galizien und sein multikulturelles Erbe“
(DK Galizien) und das Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien laden ein zur
Diskussionsveranstaltung
Maidan and beyond - talking to, not about activists
Termin
Ort
Dienstag, 20. Jänner 2015, 18:00 – 19:30 Uhr
Hörsaal 2 (A218), NIG, 2.Stock, Universitätsstr. 7, 1010 Wien
Panel
Maksym BUTKEVYCH, Aktivist (No Borders, Kiew)
Mariia TOMAK, Aktivistin (Center for Civil Liberties/Euromaidan SOS, Kiew)
Tatiana ZHURZHENKO, Politikwissenschaftlerin (IWM, Wien)
Moderation Felix JAITNER, (Institut für Politikwissenschaft, Wien)
Inhalt
In Österreich wurde der Majdan überwiegend vereinfachend als homogene
Protest-bewegung dargestellt. Dabei wurde in den Medien meist zwischen
pro-europäischen und pro-russischen AktivistInnen unterschieden, was
dem Ursprung der Proteste widerspricht. Die Diskussionsrunde ermöglicht
dem Publikum Zugang zu Informationen über Prozesse, Akteure und Ziele
der Majdan-Bewegung aus erster Hand im Dialog mit AktivistInnen. Dabei
stehen Fragen nach den verschiedenen Gruppierungen auf dem Majdan,
die Dynamik der Proteste sowie das Verhältnis der Majdan-Bewegung zum
restlichen Teil der Ukraine im Vordergrund. Abschließend soll sich der
Frage gewidmet werden, welchen Beitrag die Majdan-Bewegung für die
weitere Entwicklung des Landes gebracht hat.
Die Diskussion findet auf Englisch statt.
Anmeldung bitte unter:
Cornelia GÖLS (DK Galizien, Wien)
cornelia.goels@univie.ac.at
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
88 KB
Tags
1/--Seiten
melden