close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lambsheimer Amtsblatts - Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim
Beindersheim
1. Jahrgang
Großniedesheim
Heßheim
Heuchelheim
Freitag, den 19. Dezember 2014
Kleinniedesheim
Lambsheim
51. Woche
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 19. Dezember 2014
Seite 2
Veranstaltungen in der
Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim
Der Rhein-Pfalz-Kreis
und die
Verbandsgemeinde
Lambsheim-Heßheim
laden ein zu einer Veranstaltung
im Schloss Kleinniedesheim
Neujahrskonzert
JOHANN-STRAUSS-ENSEMBLE
KONSTANZ
unter der Leitung von René Kubelík
--
Sonntag, 25. Januar 2015, 17.00 Uhr
Schloss Kleinniedesheim
Kostenbeitrag: 10,00
Kartenvorverkauf:
Verwaltungsstelle Lambsheim Bürgerbüro
Verwaltungsstelle Heßheim, Frau Wohninsland, Zimmer 1.10
Asylbewerber
Gesucht werden ein oder mehrere Menschen, die bereit sind, mit einem Fahrzeug der Gemeinde bei der Tafel in Frankenthal bereits vorgerichtete Lebensmittel abzuholen und an die bedürftigen Familien auszuliefern.
Zeitaufwand: ca 1,5 Stunden, ein- oder zweimal pro Woche. Die Tafel kann ab ca 12 Uhr angefahren werden.
MENSCHEN gesucht !
Sie sollten bereit sein, sich der Flüchtlinge und Asylbewerber und deren Familien in der Verbandsgemeinde Lambsheim/Hessheim anzunehmen. Nachdem die Asylsuchenden untergebracht sind, werden sie durch das Ordnungsamt mit dem Nötigsten versehen (Waschmaschine, Herd, Betten u.ä.). Dann sind sie leider sich selbst überlassen.
Deshalb suchen und brauchen wir Menschen, die sich freundlich und engagiert um diese Hilfsbedürftigen kümmern, Ihnen die Integration erleichtern, indem sie ihnen bei der Bewältigung des ganz normalen Alltags helfen. Oft sind diese Familien traumatisiert, haben Kinder, die versorgt werden müssen, brauchen dringend Ihre Hilfe, Unterstützung und Betreuung.
Daher suchen wir SIE
Es ist eine sehr lohnenswerte Aufgabe, weil die Flüchtlinge/Asylbewerber für JEDE Art der Hilfe außerordentlich dankbar sind.
Wir würden uns außerordentlich freuen über jeden Einzelnen, der sich einbringen kann. Es ist auch denkbar, dass mehrere Helfer eine
Familie versorgen, es kommt auch auf die Begabungen und Möglichkeiten der Helfenden an.
Es sollte mit der Zeit ein Netzwerk von hilfsbereiten und engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern entstehen.
Seite 3
Freitag, den 19. Dezember 2014
Lambsheim-Heßheim
Veranstaltungen in der
Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim
Neujahrsempfang Beindersheim
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu, die Vorbereitungen
für den Jahreswechsel sind in vollem Gange.
In schöner Tradition möchten wir auch im kommenden Jahr
die Gelegenheit nutzen, um im Rahmen unseres
Neujahrsempfangs gemeinsam mit Ihnen das neue Jahr zu
begrüßen. Dabei werden wir neben einem Rückblich auf
das abgelaufene Jahr auch die Gelegenheit nutzen, um Ihnen einen
Ausblick auf anstehende Aufgaben geben.
Der Neujahrsempfang findet am 11. Januar 2015 ab 11 Uhr
in der Liederkranzhalle im Brunnenweg 6 statt.
Im Anschluss an den Empfang laden wir Sie zu einem Glas Sekt
und einem kleinen Imbiss ein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen
einen „guten Rutsch“.
Thomas Wey
Ortsbürgermeister
Lothar Kraus
Ortsbeigeordneter
Einladung zum Neujahrsempfang
in Heßheim
Zu unserem öffentlichen Neujahrsempfang am
Samstag, den 3. Januar 2015, 15.00 Uhr
laden wir recht herzlich in das
Bürgerhaus – Großer Saal – ein.
Wir würden uns freuen, viele Mitbürgerinnen und Mitbürger
an diesem Tage begrüßen zu können.
Karl Neunreither, Ortsbürgermeister
Klaus Nowak, 1. Ortsbeigeordneter
Holger Korn, Beigeordneter
Einladung zum Neujahrsempfang
in Großniedesheim
Am Sonntag, 11.01.2015, 14.00 Uhr, findet in der Friedenshalle
der Neujahrsempfang der Gemeinde statt.
Auch dieses Jahr werden wir die Sternsinger begrüßen können.
Wie immer wird die Veranstaltung musikalisch umrahmt,
dieses Jahr durch den Blasmusikverein Heßheim.
Was ist passiert in Großniedesheim, was ist geplant,
wie geht es weiter?
Diese Fragen werden wir Ihnen beantworten.
Mit einem Buffet und Umtrunk wollen wir
den Sonntagnachmittag ausklingen lassen.
Auch ist hier Zeit zum Gespräch,
zum Nachfragen, zum Anregen.
Zum Neujahrsempfang sind alle Großniedesheimerinnen,
Großniedesheimer, Gäste und Freunde herzlich eingeladen.
Michael Walther
Ortsbürgermeister
Klaus Fieberling
1. Ortsbeigeordneter
Erwin Martin
Beigeordneter
Neujahrsempfang Heuchelheim
Der Neujahrsempfang der Ortsgemeinde
mit den Strunzern findet am
Sonntag, den 11.01.2015
um 14.00 Uhr in der
Mehrzweckhalle des Bürgerhauses statt.
Die Bevölkerung ist dazu recht herzlich eingeladen.
Frank Klingel, Ortsbürgermeister
Torben Klink, Ortsbeigeordneter
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 19. Dezember 2014
Seite 4
Wichtiges auf einen Blick
Anschriften und Öffnungszeiten
der Verwaltungen
Verwaltungsstelle Lambsheim
Mühltorstraße 25, 67245 Lambsheim
Tel: 06233/5109-0, Fax: 06233/5109-49
Mail: rathaus@lambsheim.de
Verwaltungsstelle Heßheim
Hauptstraße 14, 67258 Heßheim
Tel: 06233/7707-0, Fax: 06233/7707-55
Mail: info@vghessheim.de
Zulassungsstelle: Tel.: 06233/7707-56 oder -57
Fax: 06233/7707-36
Öffnungszeiten der Verwaltungsstelle
in Lambsheim und Heßheim
Montag und Freitag
8.00 – 12.00 Uhr
Dienstag
8.00 –12.00 und
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch u. Donnerstag 8.00 – 12.00 und
14.00 – 16.00 Uhr
Bürgerbüro in Lambsheim und Heßheim:
Montag und Freitag
7.00 – 12.00 Uhr
Dienstag
8.00 –12.00 und
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch u. Donnerstag
8.00 – 12.00 und
14.00 – 16.00 Uhr
Am Mittwochnachmittag ist das Standesamt nur
nach vorhergehender Terminvereinbarng besetzt!
Zulassungsstelle im Verwaltungsgebäude
in Heßheim, Hauptstraße 14
Montag
7.00 - 12 Uhr
Dienstag
8.00 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Mittwoch
8.00 - 12 Uhr
Donnerstag 8.00 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Freitag
7.00 - 12 Uhr
Annahmeschluss für die Zulassungsstelle
30 Minuten vor Dienstschluss!
Notdienste
Polizei-Notruf
110
Polizeiwache Maxdorf
Tel. 06237/934100
Montag bis Freitag von 6.00 – 22.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage von 8.00 – 18.00 Uhr
Danach jeweils Weiterleitung zur Polizeiinspektion
Frankenthal. Die Klingel mit Sprechanlage am Gebäude der Polizeiwache in Maxdorf ist nach Schließung der Polizeiwache nach Frankenthal geschaltet.
Alarm bei Brandfällen
Bei Feueralarm Notruf 112 wählen.
Es müssen folgende Angaben gemacht werden:
Gemeindenamen nennen – Straße und Hausnummer – Name des Meldenden – Brandart/-ursache.
Ärztl. Bereitschaftsnotdienstzentrale Frankenthal
Stadtklinik Frankenthal Elsa-Brändström-Straße 1
67227 Frankenthal Telefon: 116117 (ohne Vorwahl)
In möglichen lebensbedrohlichen Fällen wenden
Sie sich bitte immer an den Notdienst unter der
Rufnummer 112. Öffnungszeiten der BDZ in
Rheinland-Pfalz: Mi. 14 Uhr - Do. 7 Uhr -, Fr. 16
Uhr - Mo. 7 Uhr. An Feiertagen: vom Vorabend
des Feiertages, 18 Uhr, bis zum Folgetag 7 Uhr
Bereitschaftdienstzentrale Ludwigshafen
St. Marien- und St. Annastiftkrankenhaus,
Steiermarkstraße 12a, 67067 Ludwigshafen
Tel. 116 117 (ohne Vorwahl)
Bereitschaftszeiten:
Mo, Di, Do: 19 Uhr bis nächsten Montag 7 Uhr
Mi: 14 Uhr bis nächsten Morgen 7 Uhr, Fr: 16 Uhr
bis Montag Morgen 7 Uhr. An Samstagen/Sonntag und Feiertagen ist ein Kinderarzt vor
Ort von 9 bis 21 Uhr! durchgehend an allen
Samstagen, Sonn- und Feiertagen, Kinder und
Erwachsene, alle Privat- und Kassenpatienten
Außerhalb dieser Zeiten wenden Sie sich bitte an
Ihren behandelnden Hausarzt oder Facharzt.
Apotheken-Notdienst
Beginn des Notdienstes immer um 8.30 Uhr und
Ende am folgenden Tag um 8.30 Uhr,
auch an Sonn-Feiertagen.
20.12., Rochus-Apotheke, Stettiner Str. 6,
Bobenheim-Roxheim, 06239/929123
Stadt-Apotheke, Bahnhofstr. 10,
Freinsheim, 06353/7418
21.12., Hirsch-Apotheke am Wormser Tor,
Foltzring 1, Frankenthal, 06233/27420
Haardt-Apotheke, Waldstr. 30,
Birkenheide, 06237/7700
24.12., Rathaus-Apotheke Hauptstr. 21,
Heßheim, 06233/70244
Maximilian-Apotheke, Hauptstr. 58,
Maxdorf, 06237/92880
25.12., Pelikan-Apotheke, Albertstr. 14,
Frankenthal, 06233/8801910
Brunnen-Apotheke, Mannheimer Str. 16,
Bad Dürkheim, 06322/4620
26.12., Einhorn-Apotheke, Rathausplatz 11,
Frankenthal, 06233/27334
Adler-Apotheke, Hauptstr. 82,
Maxdorf, 06237/3233
27.12., Dreikönig-Apotheke, Eppsteiner Str. 47,
Frankenthal, 06233/54153
Apotheke im Bruch, Bruchstr. 11,
Bad Dürkheim, 06322/9419610
28.12., City-Apotheke, Speyerer Str. 11,
Frankenthal, 06233/88960
Schlosswiesen-Apotheke, Schlosswiese 2,
Deidesheim, 06326/9675912
31.12., Bentrites-Apoth., Heinrich-Lanz-Str. 2a-2b,
Beindersheim, 06233/3579673
Rathaus-Apotheke, Weinstr. 44,
Deidesheim, 06326/1535
01.01., West-Apotheke, Heßheimer Str. 23,
Frankenthal, 06233/9286
Sonnen-Apotheke, Alte Mälzerei 1 – 3,
Lambsheim, 06233/579541
03.01., Erkenbert-Apoth., Elsa-Brandström-Str. 1a,
Frankenthal, 06233/3579676
Löwen-Apotheke, Mannheimer Str. 16,
Bad Dürkheim, 06322/8001
04.01., DocMorris-Apotheke, Wormser Str. 13,
Frankenthal, 06233/27307
St. Urban-Apotheke, Hauptstr. 45,
Freinsheim, 06353/7173
Zahnarzt
Zahnärztlicher Notfalldienst zu erfragen unter
Tel. 06359/1231
Tierarzt
Tierärztliche Notfalldienst zu erfragen beim Haustierarzt oder Tierklinik Dr. Schall, Tel. 0621/
569611 oder Gemeinschaftspraxis Dr. David/Dr.
Kürtzfeldt Tel. 06233/770820 / 24 Stunden Service oder 24-Stunden-Notdienst Dr. Schwenke, Dr.
Klaffer, TA Patschke, TA Reese, Tel. 080033062333 gebührenfrei
Stromstörung - Ortsgemeinde Lambsheim
außerhalb der Dienststunden
Pfalzwerke AG Maxdorf
Tel. 0800/7977777
Bei Stromausfall innerhalb der Installationen des
Gebäudes sind die jeweiligen Elektroinstallateure
für die Schadensbehebung zuständig.
Während der Dienstzeiten
der Gemeindverwaltung werden die Störungsmeldungen durch die Gemeindewerke: Tel. 770766 oder
770765 entgegengenommen. Im Ausnahmefall:
Gemeindewerke, Herr Peter Tel. 0174/9897559
Nahwärmeversorgung - Ortsgemeinde Lambsheim
Störung außerhalb der Dienstunden
Fa. Zeller
Tel. 0178/2900150
Bei Störungen während der Dienstzeiten der
Gemeindeverwaltung werden die Störungsmeldung durch die Gemeindewerke, 770766 oder
770765, entgegengenommen. Im Ausnahmefall:
Gemeindewerke, Herr Peter Tel. 0174/9897559
Zweckverband für Wasserversorgung
„Friedelsheimer Gruppe“, Industriestraße 32,
67136 Fußgönnheim (Industriegebiet)
Mo-Do. 7.00 bis 16.00 Uhr: Tel. 06237/9270-0
Freitag 7.00bis 12.30 Uhr: Tel. 06237/9270-0
Außerhalb dieser ZeitenIn dringenden Notfällen:
Tel. 0174/3470242
Strom- und Wasserversorgung
im Verbandsgemeindegebiet Heßheim und Gasversorgung der Ortsgemeinden Beindersheim, Großniedesheim, Heuchelheim und Kleinniedesheim: Stadtwerke Frankenthal GmbH, Wormser Straße 111,
Postfach 2154, Frankenthal Tel. 06233/602-444
Gasversorgung
Zentrale Rufbereitschaft der Pfalzgas rund um die Uhr
Tel. 0800/1003448
Stadtwerke Frankenthal GmbH Tel. 06233/602-222
Wichtige Telefonnummern
Karl-Wendel-Schule
Tel. 06233/346890
Grundschule Beindersheim
Tel. 06233/72903
Grundschule Großniedesheim Tel. 06239/1360
Grundschule Heßheim
Tel. 06233/70169
Kläranlage Lambsheim
Tel. 50414
Tel. 0170/3065041
Gruppenkläranlage Heßheim
Großniedesheimer Str. 100, 67258 Heßheim
Tel. (06233) 371246 Fax (06233) 371537
E-mail: info@gka-ame.de
Webseite: http://www.gruppenklaeranlage-hessheim.de
Klinikum der Stadt LudwigshafenTel.: 0621/5030
Unfallklinik
Ludwigshafen-Oggersheim
Tel. 0621/68100
Stadtklinik Frankenthal
Tel. 06233/7711
Rettungshubschrauber
Tel. 0621/573303
Sozialstation Ambulanter Pflegedienst
Zentrale Lambsheim
Mühltorstraße 10 b
Tel. 06233/3567-0
Pflegedienst
Tel. 06233/3567-13
Pflegestützpunkt Lambsheim
Mühltorstr. 10 b, Beratung über ambulante u. stationäre pflegerische Hilfe: Herr Dietz, Tel. 5790551
Frau Bopp-Mohrbacher
Tel. 57 90 552
Ambulante Hospizdienst Frankenthal und
nördlicher Rheinpfalz-Kreis, kostenlose Beratung und Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen, Telefon :
06233 – 49 600 94.
Impressum
Herausgeber:
Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim-Heßheim.
Verantwortlich für den amtl. Teil, Nachrichten und Hinweise:
Michael Reith, Bürgermeister.
Verlag und verantwortlich für Anzeigen:
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG, Rainer Zais, Niederlassung Friedrichstraße 59, 67433 Neustadt, Tel.
06321 3939-60, Fax 06321 3939-66, E-Mail:
Anzeigen@amtsblatt.net.
Für den Inhalt der Auftraggeber.
Druck: Greiserdruck GmbH & Co. KG, Rastatt.
Zustellung: Kostenlose Zustellung wöchentlich
freitags, Einzelstücke zu beziehen bei der Verbandsgemeindeverwaltung gegen Erstattung der
Versandkosten.
Seite 5
Freitag, den 19. Dezember 2014
Verbandsgemeinde
Lambsheim-Heßheim
Amtliche Bekanntmachungen
Bürgermeister:
Telefon:
Sprechstunde
Heßheim:
Lambsheim:
1. Beigeordneter:
Telefon:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechstunde:
Michael Reith
06233/770710 o. 510910
Di. 16 - 18 Uhr
Mi. 16 - 18 Uhr
Dr. Michael Hack
06233/770712 o. 510941
Ken Stutzmann
06233/770712 o. 510941
Mo. 15 - 16 Uhr,
Verwaltungsstelle Heßheim
Wertstoffhöfe der
Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim-Heßheim
Die beiden Wertstoffhöfe in Lambsheim und Beindersheim sind am Samstag dem 27.12.2014 und
Samstag dem 03.01.2015 nicht geöffnet.
Ab dem 10.01.2015 stehen beide Höfe wieder zu
den normalen Öffnungszeiten der Bevölkerung zur
Verfügung. Wir bitten um Beachtung.
-Ordnungsbehörde-
Personalausweise
die in der Zeit vom 01.12.2014 bis 05.12.2014
bei der Verwaltungsstelle Heßheim beantragt
wurden, können nur bei der Verbandsgemeindeverwaltung Lambsheim-Heßheim, Außenstelle
Heßheim, Zimmer 1.16 abgeholt werden, wenn
Ihnen durch die Bundesdruckerei bereits eine
Hinweis der Redaktion:
schriftliche Nachricht über die Abholung zugeganDas letzte Amtsblatt in diesem Jahr erscheint am gen ist. Ein evtl. noch in Ihrem Besitz befindliches
19. Dezember 2014!
gleichartiges Ausweispapier geben Sie bitte bei dieDas erste Amtsblatt im neuen Jahr erscheint wieder ser Gelegenheit ab. Bei persönlicher Verhinderung
am 9. Januar 2015!
können Sie eine andere Person mit der Abholung
Abgabeschluss für das Amtsblatt wäre:
beauftragen. Diese Person muss eine formlose Vollmacht von Ihnen vorlegen können.
Montag, 5. Januar 2015, 12.00 Uhr!
Wir bitten um Beachtung!
Reisepässe
Verwaltungsstellen in Lambsheim
und Heßheim geschlossen
Die Rathäuser der Verbandsgemeinde LambsheimHeßheim in Lambsheim und Heßheim sind von
Montag, den 22. Dez. 2014 bis einschl. Freitag,
den 2. Jan. 2015 geschlossen.
Für den Bereich des Standesamtes ist ein Notdienst
eingerichtet. Die näheren Einzelheiten sind der
nachstehenden Bekanntmachung zu entnehmen.
Die Bevölkerung wird um Beachtung gebeten!
Notdienst für Sterbefälle
Wegen der Schließung der Verwaltung vom
22.12.2014 bis 02.01.2015 ist für die Ausstellung
von Bestattungsgenehmigungen und die Beurkundung von Sterbefällen an folgenden Tagen ein Notdienst eingerichtet:
Dienstag, 23.12.2014, 10.00 bis 11.00 Uhr
Montag, 29.12.2014, 10.00 bis 11.00 Uhr
Freitag,
02.01.2015, 10.00 bis 11.00 Uhr.
Bitte setzen Sie sich, oder das von Ihnen frei beauftragte Bestattungsinstitut, bei Sterbefällen oder
Bestattungen in der Ortsgemeinde Lambsheim mit
dem Bestattungsinstitut Oechsle in Gerolsheim,
Tel. 06238/3058 und bei Sterbefällen oder Bestattungen in den Ortsgemeinden Beindersheim,
Großniedesheim, Heßheim, Heuchelheim und
Kleinniedesheim mit dem Bestattungsinstitut
Schreiber in Großniedesheim, Tel. 06239/99780-0
in Verbindung. Die Bestattungsunternehmen werden sich dann mit den zuständigen Sachbearbeiterinnen in Verbindung setzen.
gez. Michael Reith, Bürgermeister
die in der Zeit vom 24.11.2014 bis 28.11.2014
bei der Verwaltungsstelle Heßheim beantragt
wurden, können bei der Verbandsgemeindeverwaltung Lambsheim-Heßheim, Außenstelle Heßheim,
Zimmer 1.16 abgeholt werden. Ein evtl. noch in
Ihrem Besitz befindliches gleichartiges Ausweispapier
geben Sie bitte bei dieser Gelegenheit ab. Bei persönlicher Verhinderung können Sie eine andere Person
mit der Abholung beauftragen. Diese Person muss
eine formlose Vollmacht von Ihnen vorlegen können.
Das Fundbüro meldet
gefunden wurde:
Heuchelheim
Fahrrad
Vereinsförderungsrichtlinien der
Verbandsgemeinde LambsheimHeßheim vom 15.10.2014
1.
Allgemeines
Ausgehend von dem Grundsatz, dass die Vereinsforderung originär Aufgabe der Ortsgemeinden ist und somit in erster Linie durch
die Ortsgemeinden erfolgt, beschließt die
Verbandsgemeinde Lambsheirn-Heßheim folgende zusätzliche Förderungsmaßnahmen.
2. Voraussetzungen der Förderung
2.1 Die Verbandsgemeinde gewährt im Rahmen
der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel
Zuschüsse an Vereine und vereinsähnliche
Zusammenschlüsse, soweit diese im Verbandsgemeindegebiet ihren Sitz haben, ausgeschlossen sind solche Gruppen oder Gruppierungen, die gegen Entgelt Darbietungen
erbringen, z.B. Musik oder ähnliches.
2.2 Die Förderung durch die Verbandsgemeinde
erfolgt bei besonderer Belastung, die nicht
durch laufende Unterhaltungskosten verur-
Projekt Familienpaten
Lambsheim-Heßheim
sacht wird. Als besondere Belastungen gelten
demnach nicht Mieten, Heizungskosten für
Übungsräume, Geschäftsbedürfnisse, GEMAGebühren oder ähnliches.
2.3 Maßnahmen bzw. Investitionen, die der
Jugendarbeit dienen, werden besonders
gefördert. Wirtschaftsbetriebe werden nicht
in die Bezuschussung mit einbezogen.
3. Verfahren
3.1 Zuschüsse werden nur auf schriftlichen
Antrag gewährt. In dem Antrag ist die
Gesamtfinanzierung nachzuweisen. Die Förderung setzt eine nach Maß der Zuschüsse
und Kosten des Gesamtprojekts angemessene
Eigenleistung voraus.
3.2 Zuschussanträge sind vor Beginn einer entsprechenden Maßnahme zu stellen. In der
letzten Ausschusssitzung des laufenden Jahres
wird über alle Zuschussanträge beraten.
3.3.1 Die Notwendigkeit der Maßnahme sowie die
ordnungsgemäße Verwendung des Zuschusses ist nachzuweisen.
4. Zuständigkeit und Umfang
4.1 Die Förderung durch die Verbandsgemeinde
versteht sich als Ergänzung der Bezuschussung durch die Ortsgemeinden. Deren Bezuschussungen haben Vorrang und werden bei
der Ermittlung der Höhe der zuschussfähigen
Kosten bei der Förderung durch die Verbandsgemeinde berücksichtigt.
4.2 Die Höhe des Zuschusses der Verbandsgemeinde kann bis zu 10 % der Gesamtkosten,
höchstens aber bis zu 6.000,00 ! betragen.
Die Festlegung geschieht durch den Ausschuss für soziale Angelegenheiten, Sport und
Kultur bis zu einer Höhe von 3.000,00 !.
Höhere Beträge werden durch den Verbandsgemeinderat entschieden.
4.3 Durch diese Richtlinien entstehen keine Rechtsansprüche auf Gewährung von Zuschüssen.
4.4 Unabhängig von den vorigen Festlegungen
kann die Verbandsgemeinde für besondere
Anschaffungen oder Investitionen im Rahmen
des der Verbandsgemeinde zustehenden Finanzierungsausgleichs Zuschüsse an Vereine oder
vereinsähnliche Zusammenschlüsse gewähren.
5. Jubiläen
5.1 Eine Zuwendung im eigentlichen Sinne wird
für Vereinsjubiläen nicht gewährt.
5.2 Alle im Gebiet der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim ansässigen eingetragenen Vereine erhalten eine Jubiläumsgabe von:
25 Jahre
100,00!
50 Jahre
150,00!
75 Jahre
200,00!
100 Jahre 250,00!
125 Jahre 250,00!
150 Jahre 300,00!
175 Jahre 300,00!
200 Jahre 300,00!
6.
Inkrafttreten
Die Richtlinien treten mit Wirkung zum
01.01.2015 in Kraft.
Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim, den 15.102014
Reith, Bürgermeister
Projekt Familienpaten Lambsheim (Rhein-Pfalz-Kreis Nord) berät, unterstützt, auch bei der Versorgung und Erziehung der Kinder, entlastet und gibt Informationen an junge Familien.
Ratsuchende aus den Ortsgemeinden Beindersheim, Großniedesheim, Heßheim, Heuchelheim, Kleinniedesheim und Lambsheim
werden von Frau Sylvie Störtz beraten.
Die Beratung erfolgt telefonisch oder auf Wunsch in der häuslichen Umgebung der Ratsuchenden. Mit den betroffenen Familien wird in einem
ersten Gespräch der Bedarf ermittelt. Es wird über Hilfsmöglichkeiten gesprochen und es wird ein ehrenamtlicher Pate vorgeschlagen.
Frau Störtz ist an den Werktagen unter folgender Telefonnummer erreichbar: 0175/690 68 29 (bei Abwesenheit gerne auch Nachrichten auf AB) oder per E-Mail: familienpaten.rpk.nord@gmx.de und im Rahmen der regelmäßigen stattfindenden Sprechstunden in
den Verwaltungsstellen der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim: jeden 2.en Mittwoch im Monat, von 15.00 bis 16.00 Uhr, im
Bürgersaal der Verwaltungsstelle in Lambsheim, Mühltorstraße 25, 67245 Lambsheim und nach entsprechender Terminvereinbarung.
Das Projekt Familienpaten wird unterstützt vom Netzwerk Kindeswohl / Frühe Hilfen der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis.
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 19. Dezember 2014
Hinweis § 24 GemO
Satzung der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim über die Bildung
und Arbeit eines Beirates für ältere Menschen
Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim hat
in seiner öffentlichen Sitzung am 15.10.2014 die Satzung der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim über die Bildung und Arbeit eines Beirates für
ältere Menschen der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim beschlossen.
Gemäß § 24 Abs. 3 der Gemeindeordnung (GemO) wird die Satzung hiermit
öffentlich gemacht.
Nach § 24 Abs. 6 GemO wird darauf hingewiesen, dass Satzungen, die unter
Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften dieses Gesetzes oder auf
Grund dieses Gesetzes zustande gekommen sind, ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen gelten.
Dies gilt nicht wenn:
1. die Bestimmungen über Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die
Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind,
oder
2. vor Ablauf der im Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den
Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung des Verfahrens. oder
Formvorschriften gegenüber der Gemeindeverwaltung unter Bezeichnung
des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend
gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend gemacht, so kann auch
nach Ablauf der im Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.
Die Satzung ist nachfolgend abgedruckt.
Lambsheim, 11.12.2014
gez. Michael Reith, Bürgermeister
Satzung der Verbandsgemeinde
Lambsheim-Heßheim über die Bildung und Arbeit
eines Beirates für ältere Menschen
Der Rat der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim hat auf Grund des §
56a der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) die folgende Satzung
beschlossen, die hiermit bekannt gemacht wird:
§ 1 Grundsatz und Zweck
(1) Zur Wahrnehmung der Interessen der älteren Einwohnerinnen und Einwohner ab Vollendung des 60. Lebensjahres wird in der Verbandsgemeinde
Lambsheim-Heßheim ein Beirat für ältere Menschen eingerichtet.
(2) Er versteht sich als Organ der Meinungsbildung und des Erfahrungsaustausches auf sozialem, wirtschaftlichem, kulturellem und gesellschaftspolitischem Gebiet.
(3) Der Beirat für ältere Menschen wird dem Fachbereich 3, Sachgebiet Kultur und Senioren, innerhalb der Verbandsgemeindeverwaltung zugeordnet.
§ 2 Aufgaben des Beirates für ältere Menschen
(1) Der Beirat für ältere Menschen ist die Interessenvertretung der Seniorinnen und Senioren. Er berät die Organe der Verbandsgemeinde LambsheimHeßheim in allen Fragen der Selbstverwaltungsangelegenheiten der Verbandsgemeinde, soweit Belange der älteren Einwohnerinnen und Einwohner
berührt werden.
(2) Der Beirat für ältere Menschen gibt Anregungen und Empfehlungen an
Behörden, Verbände und Organisationen zu Gunsten der älteren Einwohnerinnen und Einwohner. Darüber hinaus fördert der Beirat für ältere Menschen
den Erfahrungsaustausch, die Meinungsbildung und die Koordinierung von
Maßnahmen für die Anliegen der älteren Einwohnerinnen und Einwohner.
(3) Auf Antrag des Beirates für ältere Menschen hat der Bürgermeister dem
Verbandsgemeinderat eine Angelegenheit, die zu den Aufgaben des Beirats
gehört, zur Beratung und ggf. Entscheidung vorzulegen. Die oder der Vorsitzende des Beirates ist berechtigt, bei der Beratung der entsprechenden Angelegenheit mit beratender Stimme teilzunehmen.
(4) Der Beirat für ältere Menschen arbeitet parteipolitisch neutral, überkonfessionell und unabhängig.
Seite 6
(2) Zur Vollversammlung eingeladen werden Einwohner, die das 60. Lebensjahr erreicht haben sowie Vertreter der ortsansässigen Verbände und Einrichtungen, die sich für die Interessen der älteren Menschen einsetzen. Alle anwesenden Mitglieder haben Vorschlags- und Rederecht.
(3) Wahlberechtigt zum Beirat für ältere Menschen ist, wer in der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim wohnhaft und mindestens 60 Jahre alt ist.
(4) Der Beirat für ältere Menschen besteht aus bis zu 12 Mitgliedern, möglichst je 2 Mitglieder aus den 6 Ortsgemeinden.
(5) In den Beirat für ältere Menschen kann gewählt werden, wer in der Verbandsgemeinde wohnhaft, mindestens 60 Jahre alt und bereit ist, sich aktiv
der Interessen dieser Generation anzunehmen,
(6) Die Mitgliedschaft ist ehrenamtlich.
(7) Die Mitgliedschaft endet mit dem Ende der Dauer der Wahlzeit des Verbandsgemeinderates. Der bestehende Beirat führt die Dienstgeschäfte jedoch
kommissarisch bis zu Bildung des neuen Beirates weiter.
§ 4 Wahlleiter - Wahlvorstand
(1) Wahlleiter ist der Bürgermeister oder der zuständige Beigeordnete oder
eine vom Bürgermeister berufene Person. Der Wahlleiter beruft in der Vollversammlung den Wahlvorstand.
(2) Der Wahlvorstand setzt sich aus einem Wahlvorsteher, Schriftführer und
drei Beisitzern zusammen. Schriftführer und Beisitzer werden in der Vollversammlung gewählt.
§ 5 Wahlen
(1) Die Wahlen sind in der Vollversammlung geheim per Stimmzettel vorzunehmen. Der Wahlvorstand prüft die Wahlberechtigung der Anwesenden.
(2) Die Vollversammlung beschließt das Nähere der Wahlordnung.
§ 6 Vorstand
Der Beirat für ältere Menschen wählt auf die Dauer seiner Wahlzeit aus seiner
Mitte
a) eine Vorsitzende bzw. einen Vorsitzenden und zwei Stellvertreterinnen
bzw. Stellvertreter. Ihnen obliegt insbesondere die Vertretung des Beirates
für ältere Menschen nach außen, Einberufung und Leitung der Sitzungen,
Erstellung der Tagesordnung und Vorlage von Anträgen an den Verbandsgemeinderat. Der/die Vorsitzende kann Einzelvertretung und Aufgaben an
die Beiratsmitglieder delegieren.
b) eine Schriftführerin bzw. einen Schriftführer,
c) eine Schatzmeisterin bzw. einen Schatzmeister.
d) einen Vertreter mit beratender Stimme für die Teilnahme an den öffentlichen Sitzungen des Ausschusses für Soziales, Sport und Kultur
e) zwei Delegierte für die Teilnahme an den Versammlungen der Landesseniorenvertretung.
§ 7 Finanzierung
Der Beirat für ältere Menschen erhält ein Budget in Selbstverwaltung für den
sächlichen Verwaltungsaufwand aus Haushaltsmitteln der Verbandsgemeinde. Der Beirat für ältere Menschen kann im Rahmen dieses Budgets Projekte
und konkrete Maßnahmen realisieren. Der Beirat für ältere Menschen ist verpflichtet, dem zuständigen Ausschuss über die Verwendung der Mittel gemäß
der GemO zu berichten.
§ 8 Sitzungen
Die Sitzungen des Beirates für ältere Menschen sind öffentlich, sofern nicht
aus besonderen Gründen die Beratung der Natur des Beratungsgegenstandes
nach in nichtöffentlicher Sitzung geboten ist.
§ 9 Mitglied in der Landesseniorenvertretung
Der Beirat für ältere Menschen ist vertreten in der Landesseniorenvertretung.
§ 10 Geschäftsordnung
Der Beirat für ältere Menschen kann sich eine Geschäftsordnung geben.
§ 11 Inkrafttreten
Die Satzung tritt am Tag nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim in Kraft.
§ 3 Vollversammlung und Bildung und
Mitglieder des Beirates für ältere Menschen
(1) Aufgabe der Vollversammlung ist die Wahl des Beirats für ältere Men- Heßheim, den 15.10.2014
Dr. Hack, 1. Beigeordneter
schen. Sie tritt zu Beginn der Wahlperiode des Verbandsgemeinderates auf
Einladung des Bürgermeisters oder des zuständigen Beigeordneten zusam- Hinweis:
men. Der Bürgermeister oder der zuständige Beigeordnete beruft die Gewähl- Wahl des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim
ten in den Beirat für ältere Menschen. Sollte während der Wahlperiode das
Nachrücken eines Mitgliedes erforderlich sein, rückt die Person, die bei der Die Wahl des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde LambsheimHeßheim ist für Ende Januar 2015 vorgesehen!
Wahl als nächstes auf der Liste steht, nach.
Seite 7
Ruftaxi Linie 4980
Heuchelheim - Maxdorf
Die Kreisverwaltung des Rhein-Pfalz-Kreises gibt
bekannt, dass die Fahrpreise -für Fahrgäste ohne
Zeitkarte- auf der Ruftaxistrecke 4980 von Heuchelheim nach Maxdorf über 10 Jahren konstant
waren. Die Fahrpreise werden nun zum 01.01.15
um 5 % erhöht.
Die Preise der Fahrten betragen künftig im Einzelnen:
Maxdorf – Lambsheim
2,00 !
Maxdorf – Heßheim
2,50 !
Maxdorf – Heuchelheim
2,50 !.
Fahrgäste mit einer Zeitkarte (Jobticket, Karte ab
60, MAXX Ticket, etc.) müssen weiterhin keine
Zuzahlung leisten.
Freiwillige Feuerwehr
VG Lambsheim-Heßheim
Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde
Lambsheim-Heßheim wünscht allen Bürgerinnen
und Bürgern der Verbandsgemeinde eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.
Um sicher durch die (Vor-)Weihnachtszeit zu kommen und das Fest mit Freude feiern zu können sollten Sie die folgenden wichtigen Informationen im
Umgang mit Adventsgestecken und Weihnachtsbäumen beachten:
- Holen Sie Ihren Weihnachtsbaum nicht zu früh
in das warme Zimmer, damit der Baum an
Weihnachten nicht bereits trockene Zweige hat.
- Lassen Sie ihren Weihnachtsbaum sowie Ihre
Weihnachtsgestecke nicht zu lange in der Wohnung, da trockene Zweige sehr leicht entzündlich sind.
- Achten Sie beim Aufstellen des Baumes darauf,
dass Sie keine Fluchtwege wie Türen und Fenster verstellen.
- Verwenden Sie zum Aufstellen des Weihnachtsbaums einen stabilen, wassergefüllten Christbaumständer.
- Achten Sie beim Anbringen von echten Kerzen
auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu
benachbarten Tannenzweigen - aber auch zu
anderen leicht brennbaren Materialien wie Vorhängen und Gardinen (mindestens 25 cm
Sicherheitsabstand).
- Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt!
- Lassen Sie Kinder und Haustiere niemals unbeaufsichtigt in die Nähe von brennenden Kerzen!
- Achten Sie beim Einsatz von elektrischen Lichterketten auf entsprechende Prüfzeichen und
deren Verwendungszweck. Setzten Sie Lichterketten für den Innenbereich nicht im Freien ein!
- Beugen Sie vor: Halten Sie eine Löschdecke und
ein gefülltes Wassergefäß bereit (z.B. einen
Eimer mit Wasser, eine große Vase), denn bis Sie
im Ernstfall ein geeignetes Gefäß gefunden und
mit Wasser gefüllt haben kann es zu spät sein.
- Alarmieren Sie im Brandfall sofort die Feuerwehr
- Notruf 112 - und bewahren Sie Ruhe. Verlassen Sie die Wohnung und schließen Sie die
Türen. Warnen Sie eventuelle Mitbewohner.
Ihre Feuerwehr der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim
P.S: Für die Ortsgemeinden Großniedesheim,
Heßheim, Heuchelheim und Lambsheim gilt: Auch
im neuen Jahr kümmern sich die ortsansässigen
Jugendfeuerwehren mit Unterstützung der Aktiven
Wehr wieder um die Abholung Ihres Weihnachtsbaums. Die Weihnachtsbaumsammelaktion findet
am Samstag den 10.01.2015 ab 9 Uhr statt. Stellen
Sie ihren komplett abgeschmückten Weihnachtsbaum an den Straßenrand. Spenden für die Abholung sind herzlich willkommen.
Freitag, den 19. Dezember 2014
Sicherheitstipps für den Umgang
mit Silvesterfeuerwerk
Lambsheim-Heßheim
Heßheim
23.12. Herrn Heinrich Walther
71 Jahre
24.12. Frau Barbara Neumann
94 Jahre
Alljährlich zum Jahreswechsel muss die Feuerwehr 31.12. Frau Klothilde Provo
76 Jahre
besonderes häufig Hilfe leisten, sei es bei Verletzungen oder Bränden, ausgelöst durch unsach- Heuchelheim
75 Jahre
gemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern. Dabei 21.12. Frau Juliane Schmidt
kann Silvester auch mit der beliebten „Knallerei“
Lambsheim
ein sicheres Vergnügen sein, vorausgesetzt man
22.12. Frau Margitta Aster
77 Jahre
beherzigt einige Ratschläge.
22.12. Herrn Heinz Schneider
71 Jahre
Nicht geprüfte Knallkörper, illegal eingeführt oder 25.12. Frau Marliese Pfarr
83 Jahre
auch selbst gebastelt, stellen eine besondere 05.01. Herrn Werner Dinies
70 Jahre
Gefahr dar. „Vor allem Minderjährige sind von Feuerwerkskörpern fasziniert. Erwachsene sollten Gleichzeitig übermitteln wir allen Geburtstagskindaher mit ihren Kindern über die Gefahren reden. dern in unserer Verbandsgemeinde die herzlichsten
Wer umsichtig und verantwortungsvoll mit Böllern Glück- und Segenswünsche und für die Zukunft
umgeht, kann als Vorbild so manche schwere Ver- alles Gute!
letzung verhindern“.
Die Feuerwehr gibt folgende Tipps für eine mögNichtamtliche Nachrichten
lichst sichere Silvesterfeier:
• Feuerwerkskörper und Raketen sind „Sprengstoff“. Lassen Sie Jugendliche unter 18 Jahren
Gut beraten
nicht damit hantieren.
• Beachten Sie unbedingt die Gebrauchshinweise in der Demenzsprechstunde
der Hersteller. Mit wenigen Ausnahmen ist eine Jeden ersten Samstag im Monat steht Ihnen Nicola
Verwendung von Feuerwerk in geschlossenen Hagemann, Gerontologin, bei der DemenzsprechRäumen verboten.
stunde von 8 bis 11 Uhr gerne und kostenlos für
• Zünden Sie Feuerwerkskörper nur dort, wo dies ein beratendes Gespräch zur Verfügung. Was sind
auch erlaubt ist. Das Abbrennen der Böller in Anzeichen für eine Demenz? Welches Verhalten
unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäu- deutet eher auf eine Depression hin? Diese Fragen
sern, Kinder- und Altersheimen ist untersagt. beantworten wir Ihnen in einem gemeinsamen
Dieses Verbot gilt auch für Fachwerk- und Gespräch. Aber auch Konflikte und die Situation in
Reetdachhäuser. Beachten Sie örtliche Regelun- der Familie können besprochen werden. Wo
bekomme ich Hilfe für meinen Angehörigen und
gen!
• Nehmen Sie nach dem Anzünden einen ausrei- für die Familie? Zu allen Fragen stellen wir Ihnen
chenden Sicherheitsabstand ein. Werfen Sie unser Fachwissen und ausführliches InformationsFeuerwerkskörper und Raketen nicht blindlings material zur Verfügung.
weg – und zielen Sie niemals auf Menschen. Die nächste Demenz-Sprechstunde findet am
Zünden Sie nicht gezündete Feuerwerkskörper Samstag, 3. Januar 2015 in der Zeit von 8 – 11 h
im Büro von Nicola Hagemann, Hieronymus-Hofer(Blindgänger) niemals noch einmal.
• Stellen Sie auf keinen Fall Feuerwerkskörper Haus, Foltzring 12, 67227 Frankenthal statt.
selbst her. Hierbei kann es zu schwersten Verlet- Voranmeldungen unter: 06233 322 421 oder per
zungen kommen! Artikel, die in Deutschland Mail an n.hagemann@lvim-pfalz.de
zum Verkauf zu Silvester freigegeben sind, müssen über eine Prüfnummer der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung) verfüMitteilungen des
gen.
Rhein-Pfalz-Kreises
• Bewahren Sie Feuerwerkskörper so auf, dass keine Selbstentzündung möglich ist. Tragen Sie
Feuerwerk niemals am Körper, etwa in JackenSeniorenbeirat des
oder Hosentaschen.
• Schützen Sie Ihre Wohnung in der Silvester- Rhein-Pfalz-Kreises informiert
nacht vor Brandgefahren. Entfernen Sie Möbel, „Senioren gestalten für Senioren“
Hausrat und andere brennbare Gegenstände „Schwimmen 60 plus“
von Balkonen und Terrassen.
Das Seniorenschwimmen des Kreisseniorenbeirats
Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.
findet regelmäßig montags von 11.15 bis 12.45
Uhr im Kreisbad Maxdorf-Lambsheim statt.
Wir bitten um Beachtung und freuen uns über rege
Wichtige Info für die Bevölkerung! Beteiligung. Als Ansprechpartner in der Gemeinde
Die Bereitschaftsdienstzentrale Frankenthal ist Lambsheim steht Herr Hans Heß, Tel. 55563, als
von Dienstag, 23.12.2014, 18.00 Uhr bis Mon- Mitglied des Seniorenbeirats zur Verfügung.
tag, 05.01.2015, 7.00 Uhr, durchgehend
besetzt.
Der Behindertenbeauftragte …..
…. ist Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige im Rhein-Pfalz-Kreis
…. berät Betroffene und deren Angehörige auf der
Alters- und Ehejubiläen
Grundlage der UN-Konvention, die Inklusionsrechvom 20.12.2014. bis 8.01.2015
te von Menschen mit Behinderungen beinhaltet
…. ist Bindeglied zwischen Menschen mit BehindeWir gratulieren in
rung und der Kreisverwaltung
…. wirkt mit bei der kommunalen Teilhabeplanung
Großniedesheim
Er ist zu erreichen: E-Mail: arno.weber@kv-rpk.de
20.12. Herrn Edmund Ponath
81 Jahre
Telefon: 0621/5909-303 (Anrufbeantworter)
30.12. Herrn Rolf Krämer
73 Jahre
Sprechzeiten: Kreisverwaltung, Europaplatz 5,
31.12. Herrn Karl Sutter
76 Jahre
67072 Ludwigshafen, Zimmer 138
04.01. Herrn Baldur Schwebel
80 Jahre
Nächster Termin: Dienstag, 06.01.2015,
05.01. Frau Irmgard Wollenschläger 70 Jahre
von 9.30 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung
Lambsheim-Heßheim
Kreishaus
„zwischen den Jahren“ offen
Die Verwaltung des Rhein-Pfalz-Kreises steht auch
zwischen Weihnachten und Neujahr während der
üblichen Zeiten zur Verfügung. Außer an den Feiertagen – einschließlich Heiligabend und Silvester bleibt das Kreishaus mit seiner Nebenstelle in der
Ludwigshafener Dörrhorststraße nur am Freitag, 2.
Januar, ausnahmsweise geschlossen.
Die Biokompostanlage und der zentrale Wertstoffhof in Mutterstadt sind sogar am 24. und 31.
Dezember geöffnet, allerdings nur von 8 bis 12
Uhr. Zeitweise geschlossen ist hingegen die Bauschuttdeponie des Kreises in Schifferstadt mit dem
angeschlossenen Wertstoffhof, und zwar vom 24.
bis 28. Dezember sowie von 31. Dezember bis 2.
Januar.
Von den vier Bädern des Kreises hat an Heiligabend
und am ersten Weihnachtsfeiertag sowie an Silvester und Neujahr keines geöffnet, am zweiten
Weihnachtsfeiertag nur das „Aquabella“ Mutterstadt/Limburgerhof (von 9 bis 18 Uhr).
Schwimmende
Unterstützung für Hospiz
Wer in den vier Hallenbädern des Rhein-Pfalz-Kreises über Winter besonders ausdauernd seine Bahnen zieht, darf schon seit vielen Jahren mit einer
kleinen Belohnung rechnen. Künftig tun die „Kilometerfresser“ aber nicht nur sich selbst, sondern
indirekt auch sterbenskranken Kindern etwas Gutes.
Wie Kreisbeigeordneter Manfred Gräf als zuständiger Dezernent erläutert, erschwimmen die Teilnehmer der nächsten Aktion, die am 2. Januar beginnt,
nach einem entsprechenden Vorschlag aus den
Reihen des Personals nicht nur Urkunden und Freikarten, sondern auch Geld für das Kinderhospiz
Sterntaler in Dudenhofen. Die Sparkasse Vorderpfalz habe sich nämlich bereiterklärt, für jeden Kilometer, der bis Ende März zurückgelegt wird, zehn
Cent zu spendieren. In Römerberg und Schifferstadt könne man die zurückgelegten Strecken
sogar noch bis 14. April notieren lassen, weil diese
beiden Bäder zwischendurch eine zeitlang für Revisionsarbeiten geschlossen würden.
Um Freikarten zu bekommen, ist es wie bisher
erforderlich, eine bestimmte Mindest-Distanz zu
erreichen. Dafür gibt es verschiedene Altersklassen.
So winkt Kindern bis zu sieben Jahren bereits eine
Prämie, wenn sie während der drei Monate 1.000
Meter zusammenbekommen. Für Acht- bis 13jährige liegt die Untergrenze bei zwei Kilometern,
während Jugendliche bis 16 schon 25 und sogar 50
Kilometer sammeln müssen. Für junge Senioren
zwischen 60 und 69 Jahren reichen dann schon
wieder 25 Kilometer, und wer sein 70. Lebensjahr
schon vollendet hat, braucht nur 10 zu schwimmen. Je größer die Ausdauer, desto mehr Freikarten
gibt es dann nach der Endabrechnung. Die Zahl
der Etappen, in denen die Gesamtstrecke bewältigt
wird, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Neu: eine
Gruppenwertung für Familien.
Anmeldungen nimmt das Personal des jeweiligen
Bades entgegen.
In den Ferien
mehr Zeit zum Schwimmen
Während der Weihnachtsferien gelten für die Bäder
des Rhein-Pfalz-Kreises überwiegend wieder erweiterte Öffnungszeiten. Alles in allem stehen zum
Schwimmen zwischen dem 22. Dezember und
dem 7. Januar über fünfzig Stunden zusätzlich zur
Verfügung.
Am größten fällt die Zeit-Zugabe im Kreisbad Maxdorf-Lambsheim aus. Dort darf während der Schul-
Freitag, den 19. Dezember 2014
ferien von Montag bis Freitag jeweils schon ab 9
Uhr geschwommen oder geplanscht werden,
samstags von 10 bis 19 Uhr, also eine Stunde
früher und eine Stunde länger als sonst.
Das Römerberger Bad öffnet montags, dienstags
und mittwochs bereits um 12 Uhr. Außerdem entfällt donnerstags und freitags die Unterbrechung
von 10 bis 14 Uhr, so dass zwischen 7 und 21 Uhr
durchgehend geschwommen werden kann.
Im „Aquabella“ Mutterstadt/Limburgerhof schließlich gibt’s an fünf Ferientagen eine Verlängerung.
Am 22. und 23. Dezember (Montag/Dienstag), am
30. Dezember (Dienstag) sowie am 5. und 6. Januar (Montag/Dienstag) ist der Wasserbereich jeweils
bis 21.30 Uhr geöffnet, während er normalerweise
montags um 18 und dienstags um 19 Uhr schließt.
An Heiligabend, am ersten Weihnachtsfeiertag
sowie an Silvester und Neujahr bleiben alle vier
Kreisbäder geschlossen, am zweiten Weihnachtsfeiertag hat nur das „Aquabella“ von 9 bis 18 Uhr
geöffnet.
Babyschwimmkurse
im „Aquabella“
An der Bewegung im Wasser können kleine Kinder
bereits Spaß finden, bevor sie zum Krabbeln in der
Lage sind. Unterstützt werden soll das durch Babyschwimmkurse wie sie der Rhein-Pfalz-Kreis in seinen Bädern veranstaltet. Im Aquabella beginnen in
wenigen Wochen die nächsten.
Für Kinder ohne jegliche Erfahrung mit dem nassen
Element steht die Zeit vom 19. Januar bis 2. März
(montags ab 13 Uhr) und vom 22. Januar bis 26.
Februar (donnerstags ab 9.45 Uhr) zur Auswahl.
Fortgeschrittene sind unterdessen vom 22. Januar
bis 26. Februar donnerstags um 9.15 Uhr an der
Reihe. Der „Unterricht“ dauert jeweils eine halbe
Stunde. Eine erwachsene Bezugsperson muss im
Wasser immer mit dabei sein. Deren Eintritt ist in
der Teilnahmegebühr von 50 Euro pro Kind aber
bereits enthalten. Nähere Informationen gibt es
unter Telefon 06234 / 9453-0. Anmeldungen werden direkt im Bad entgegengenommen, und zwar
ab 15. Dezember, 11 Uhr.
Neues Volkshochschulprogramm
erhältlich
Für die erste Jahreshälfte 2015 hat die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises genau 1.111 Bildungsangebote zusammengestellt. Landrat Clemens Körner und Vhs-Leiterin Barbara Scherer
rechnen aber damit, dass - wie in der Vergangenheit - aus aktuellem Anlass oder wegen gezielter
Nachfragen außerdem noch einiges hinzukommt.
Am vielfältigsten ist weiterhin die Palette an Veranstaltungen zum Themenkomplex „Gesundheit und
Ernährung“. Durch eine große Zahl an Einzelvorträgen kommen allein hier 564 Termine zusammen. Der Fachbereich „Beruf und Qualifizierung“,
den der Landrat für besonders bedeutend hält,
schafft es zwar nur auf 46 Angebote. Das ist aber
doppelt so viel wie ein Jahr zuvor. Außerdem handelt es sich überwiegend um Lehrgänge mit vielen
Unterrichtsstunden, die sich über einen längeren
Zeitraum, oft sogar über mehrere Semester
erstrecken.
Die 158 Sprachkurse verteilen sich auf Deutsch,
Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch und
Spanisch. Praxiserfahrungen sollen eine Stadtführung in Speyer auf Englisch und ein Kochkurs
auf Spanisch ermöglichen. Die Deutschkurse sind
zum Teil zielgruppenorientiert. So gibt es zum Beispiel einen speziellen für Ärzte aus dem Ausland, in
dem auch medizinische Fachbegriffe vermittelt
werden. Unter den 138 Angeboten des Fachbe-
Seite 8
reichs Gesellschaft und Umwelt befinden sich wieder diverse neue. Dazu gehören insbesondere Vorträge zu energetischen Fragen, zum demografischen Wandel sowie zum Bauen und Wohnen.
Zeitgeschichtliche Vorträge beleuchten unter anderem Georgien als erste Demokratie der ehemaligen
Sowjetunion, Nepal im Spannungsfeld von Hinduismus, Parlamentarismus und Maoismus, die
deutsch-israelischen Beziehungen der letzten Jahrzehnte sowie die Pfalz im Sommer 1945. Zu den
Entdeckungstouren durch die Region zählen diesmal die Besichtigung eines Saatgutherstellungsbetriebes, des Großkraftwerkes Mannheim, einer Privatbrauerei, des Oppenheimer Keller-Labyrinths
und einer Brauerei. Auch eine Führung durch den
Bruchwald ist vorgesehen.
Zu den „Schwergewichten“ im Programm gehört
nach wie vor der Bereich „Kultur und kreatives
Gestalten“ mit 185 Angeboten in der ersten Jahreshälfte. Bestimmte Zielgruppen will Volkshochschulleiterin Scherer weiterhin mit Angeboten versorgen, die auf deren ganz besonderen Bedürfnisse
zugeschnitten sind. So gibt es spezielle Angebote
für junge Leute, für Eltern, für Menschen, die schon
über 55 Lebensjahre hinter sich haben, für
Angehörige von Behinderten sowie für Menschen
mit Wurzeln im Ausland.
Die Programm-Broschüre wird kostenlos abgegeben - unter anderem in den Rathäusern der kreisangehörigen Gemeinden. Außerdem sind die allermeisten Angebote auch unter www.vhs-rpk.de im
Internet zu finden, wo sogar eine Online-Anmeldung möglich ist.
Volkshochschule
Verbandsgemeinde
Volkshochschule
Rhein-Pfalz-Kreis
Lambsheim-Heßheim
Gesundheits-Kurse - Januar 2015
W3011121H1
Hatha-Yoga für Anfänger und
Fortgeschrittene
Hatha-Yoga hat einen ganzheitlichen Ansatz.
Durch vielfältige Übungen und Atemtechniken
wird der Körper gekräftigt und Verspannungen
werden gelöst. Durch Tiefenentspannung wird
Stress abgebaut, was wiederum das körperliche
Wohlbefinden fördert. Bitte mitbringen: bequeme
Kleidung, Unterlage (Decke oder Isomatte)
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule Lambsheim
Datum Do, 08.01.2015
Uhrzeit 18:30 – 20:00
Dozent Herr Lehner
Termine 10x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
50,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 67,00 !
W3011011H1
Yoga - Hatha-Yoga
Das Erlernen der Hatha-Yoga-Grundstellungen, des
Sonnengrußes, Atemübungen und Tiefenentspannung sind Inhalte dieser Kurse. Sie sind für alle
geeignet, welche die wohltuende Wirkung des
Yoga, dem Wechsel zwischen aktiven und entspannenden Sequenzen erfahren möchten. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Unterlage (Decke
oder Isomatte)
Veranstaltungsort Grundschule Heßheim
Datum Mo, 12.01.2015
Uhrzeit 17:00 – 18:30
Dozent Frau Fuchs
Termine 10x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
50,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 67,00 !
Seite 9
W3011011H2
Yoga - Hatha-Yoga
Veranstaltungsort Grundschule Heßheim
Datum 12.01.2015
Uhrzeit Mo, 18:45 – 20:15
Dozent Frau Fuchs
Termine 10x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
50,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 67,00 !
W3011011H3
Yoga - Hatha-Yoga
Veranstaltungsort Grundschule Heßheim
Datum 14.01.2015
Uhrzeit Mi, 20:00 – 21:30
Dozent Frau Fuchs
Termine 10x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
50,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 67,00 !
W3012011H1
Qi Gong
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule
Datum 13.01.2015
Uhrzeit Di, 19:00 – 20:00
Dozent Frau Raad
Termine 15x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
58,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 77,00 !
W3016011H1
Stressbewältigung durch Bewegung und Entspannung
Zeigen Sie dem Stress die rote Karte ! Tanken Sie
Energie in dieser Stunde, indem Sie Anspannung
und Entspannung ins Gleichgewicht setzen. Durch
verschiedene BodyMind-Konzepte, die auf die Ausdauerfähigkeit abzielen ,werden Stresshormone am
schnellsten abgebaut und die Entspannung (z.B.
Energieübungen, Atementspannung, Phantasiereisen, Körperwahrnehmung, Achsamkeitsschulung,
Braingym) wird besonders gut nachempfunden.
Wir arbeiten in einem Energiegleichgewicht mit
leichtem Schwerpunkt auf der Entspannung, Sie
nehmen mehr Energie auf als Sie abgeben, die
Stunde wird zur Energietankstelle Bitte Matte,
Turnschuhe, dicke Socken, Kissen, Handtuch und
Decke mitbringen Der Kurs in Lambsheim findet
14-tägig statt.
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule
Datum 15.01.2015
Uhrzeit Do, 19:45 – 20:45
Dozent Frau Breininger
Termine 5x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
17,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 23,00 !
W3021011H1
Ich beweg mich - Rücken Fit –
Die Wirbelsäule kräftigen, den Rücken stärken
Der Kurs für alle. Möchten Sie lernen, auf angenehme und effektive Weise ihren Rücken stärken?
Dann sind Sie hier richtig. Mit funktioneller
Rückengymnastik, Wahrnehmungsübungen und
wohltuender Entspannung schaffen Sie den notwendigen Ausgleich für einen Rücken strapazierenden Alltag und tun sich etwas Gutes. Sie erhalten
praxisnahe Tipps und mehr Verständnis für die
Zusammenhänge. Rückenschmerzen wird vorgebeugt. die Bewegungen im Alltag werden insgesamt ökonomischer und leichter. Ziel dieses Kurses
ist die Förderung der Gesundheit und die Vorbeugung von Rückenbeschwerden, nicht deren Therapie. Falls Sie akut unter Rückenschmerzen leiden,
ist eine Rücksprache mit Ihrem Arzt sinnvoll.
Veranstaltungsort Friedenshalle Großniedesheim
Datum 12.01.2015
Uhrzeit Mo, 16:45 – 17:45
Dozent Herr Halama
Termine 10x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
30,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 40,00 !
Freitag, den 19. Dezember 2014
W3021011H2
Ich beweg mich - Rücken Fit –
Die Wirbelsäule kräftigen, den Rücken stärken
Veranstaltungsort Friedenshalle Großniedesheim
Datum 12.01.2015
Uhrzeit Mo, 18:00 – 19:00
Dozent Herr Halama
Termine 10x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
30,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 40,00 !
W3021011H3
Ich beweg mich - Rücken Fit –
Die Wirbelsäule kräftigen, den Rücken stärken
Der Kurs für alle. Möchten Sie lernen, auf angenehme und effektive Weise ihren Rücken stärken?
Dann sind Sie hier richtig. Mit funktioneller
Rückengymnastik, Wahrnehmungsübungen und
wohltuender Entspannung schaffen Sie den notwendigen Ausgleich für einen Rücken strapazierenden Alltag und tun sich etwas Gutes. Sie erhalten
praxisnahe Tipps und mehr Verständnis für die
Zusammenhänge. Rückenschmerzen wird vorgebeugt. die Bewegungen im Alltag werden insgesamt ökonomischer und leichter. Ziel dieses Kurses
ist die Förderung der Gesundheit und die Vorbeugung von Rückenbeschwerden, nicht deren Therapie. Falls Sie akut unter Rückenschmerzen leiden,
ist eine Rücksprache mit Ihrem Arzt sinnvoll.
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule (Turnhalle)
Lambsheim
Datum 14.01.2015
Uhrzeit Mi, 09:30 – 10:30
Dozent Frau Lesik
Termine 11x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
33,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 44,00 !
W3021011H4
Ich beweg mich - Rücken Fit –
Die Wirbelsäule kräftigen, den Rücken stärken
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule (Turnhalle
Lambsheim
Datum Mi, 14.01.2015
Uhrzeit 10:30 – 11:30
Dozent Frau Lesik
Termine 11x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
33,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 44,00 !
Lambsheim-Heßheim
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule Lambsheim
Datum Do, 15.01.2015
Uhrzeit 16:30 – 17:30
Dozent Frau Breininger
Termine 9x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
30,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 40,00 !
W3022101H2
Pilates für den Rücken Schmerzen lindern,
Beschwerden vorbeugen
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule Lambsheim
Datum Do, 15.01.2015
Uhrzeit 17:30 – 18:30
Dozent Frau Breininger
Termine 9x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
30,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 40,00 !
W3022211H1
Pilates trifft bodyArt
bodyArt ist ein intensives Ganzkörpertraining, welches Elemente aus Yoga, Bewegungstherapie und
klassischen Atemtechniken zu einer Mischung aus
Training und Entspannung verbindet. Durch funktionelle Kräftigungsübungen und Stabilisierung des
gesamt Bewegungsapparates wird die Haltung verbessert, der Körper von Verspannungen befreit und
eine seelische Ausgeglichenheit spürbar.
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule
Datum Di, 13.01.2015
Uhrzeit 17:45 – 18:45
Dozent Frau Gönnheimer
Termine 10x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
34,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 45,00 !
W3022211H2
Pilates trifft bodyArt
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule
Datum Di, 13.01.2015
Uhrzeit 19:00 – 20:00
Dozent Frau Gönnheimer
Termine 10x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
34,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 45,00 !
W3023121H1
Fitness mit Antara
Was ist Antara intensives Training der Tiefenmuskulatur, Core-Training stabiler Rücken, flacher Bauch,
Kraft im Beckenboden präzise, ruhige und funktionelle Bewegungen aufrechte und attraktive Körperhaltung ein ausgleichendes Training nach
einem hektischen Tag“
Veranstaltungsort Großsporthalle Großniedesheim
Datum Di, 13.01.2015
Uhrzeit 10:00 – 11:00
Dozent Frau Döll
Termine 10x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
30,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 40,00 !
W3021181H1
Wirbelsäulengymnastik mit
Antara
Was ist Antara intensives Training der Tiefenmuskulatur, Core-Training stabiler Rücken, flacher Bauch,
Kraft im Beckenboden präzise, ruhige und funktionelle Bewegungen aufrechte und attraktive Körperhaltung ein ausgleichendes Training nach
einem hektischen Tag
Veranstaltungsort Großsporthalle Großniedesheim
Datum 13.01.2015
Uhrzeit Di, 09:00 – 10:00 !
Dozent Frau Döll
Termine 10x
W3023121H2
Fitness mit Antara
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
30,00 !
Veranstaltungsort Grundschule Heßheim
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 40,00 !
Datum Mi, 14.01.2015
Uhrzeit 18:30 – 19:45
W3022101H1
Pilates für den Rücken –
Dozent Frau Döll
Schmerzen lindern, Beschwerden vorbeugen
Verwöhnen Sie Ihren Rücken mit speziellen Übun- Termine 10x
38,00 !
gen aus der Pilates-Technik. Grundidee ist, die Kör- Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
permitte, das Powerhouse, zu stärken, um die Wir- Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 50,00 !
belsäule als zentrales Gerüst unseres Körpers zu staFiesta Latina Fitnessdance
bilisieren. Zusätzlich werden Mobilisationen, Stabi- W3023521H1
Tanzen Sie sich fit zu mitreißenden lateinamerikalisationen, Dehnübungen und Entspannungstechnischen Rhythmen wie Salsa, Cumbia, Merengue
niken angeleitet, sodass Sie mit diesem Programm
und Reggaeton. Es werden aber auch andere
eine „Rundumerneuerung“ des Rückens beginnen
Musikstile und Charthits, die gefallen, integriert.
können. Bitte mitbringen: Matte, dicke Socken
Lange und komplizierte Choreographien waren
oder Gymnastikschläppchen, Kissen, Handtuch
gestern, leicht zu erlerndende Schritte und Armbeund Decke.
wegungen machen Spaß, bringen gute Laune und
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 19. Dezember 2014
ziert werden, so dass mit dem eingesparten Geld
andere zukünftige Projekte und Anschaffungen
getätigt werden können.
Wir wünschen den Kindern und den Erzieherinnen
viel Spaß bei der Benutzung.
Damit wir auch weiterhin solche Beschaffungen
tätigen können, brauchen wir Ihre Unterstützung.
Partystimmung. Ganz nebenbei werden Ausdauer,
Beweglichkeit und Koordination gefördert. Für alle,
die gerne tanzen. Keine Vorkenntnisse nötig“
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule
Datum Do, 15.01.2015
Uhrzeit 18:30 – 19:30
Dozent Frau Breininger
Termine 9x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
30,00!
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 40,00 !
W3016011H1 Stressbewältigung durch Bewegung und Entspannung
BodyMind-Konzepte, die auf die Ausdauerfähigkeit
abzielen ,werden Stresshormone am schnellsten
abgebaut und die Entspannung (z.B. Energieübungen, Atementspannung, Phantasiereisen, Körperwahrnehmung, Achsamkeitsschulung, Braingym)
wird besonders gut nachempfunden.
Wir arbeiten in einem Energiegleichgewicht mit
leichtem Schwerpunkt auf der Entspannung, Sie
nehmen mehr Energie auf als Sie abgeben, die
Stunde wird zur Energietankstelle Bitte Matte,
Turnschuhe, dicke Socken, Kissen, Handtuch und
Decke mitbringen Der Kurs in Lambsheim findet
14-tägig statt.
Veranstaltungsort Karl-Wendel-Schule Lambsheim
Datum Do, 15.01.2015
Uhrzeit 19:45 – 20:45
Dozent Frau Breininger
Termine 5x
Teilnahmegebühr ab 8 Teilnehmer
17,00 !
Teilnahmegebühr bis 7 Teilnehmer 23,00 !
Kultur- und Heimatvereine
Kultur- und Heimatverein in der
ehemaligen Verbandsgemeinde
Heßheim:
Seite 10
Bekannt ist Konrad durch seine Rheinpfalz-Beiträge
„Saach blooß“, in der er regelmäßig eine Pfälzer
Redewendung aufbereitet, sowie durch seine
Kolumne „Ich mään jo blooß“, die wöchentlich in
der Sonntagsausgabe der Rheinpfalz erscheint.
„Ich mään jo blooß“ lautete auch der Titel der
Mundart -Lesung, in der der Autor Heiteres und
Besinnliches präsentierte. Den Pfälzer Babbeldrang
(„Vergess emol doi Red net“) nahm er ebenso aufs
Korn wie die „Dutte-Dutt in der Schublad“ oder
den „Schoppeglasfesthalter“, der mit Sprüchen wie
„Kenne Se de Hilbert?“ oder „Willscht Glühwoi
mache?“ diskret aufgefordert wird, das Weinglas
endlich weiterzureichen. Nachdenklich wurde der
bekennende FCK-Fan allerdings, als er Gewalt in
Stadien anprangerte.
Das Quiz, bei dem zwei Ratewillige gegeneinander
antraten und über die Bedeutung von Redewendungen wie „Petz emol em Ochs ins Horn“ oder
Begriffen wie „Aamach-Hölzl“ befragt wurden,
gestaltete sich teilweise als echte Herausforderung.
Die „Pälzer Sprooch“ ist nämlich sehr vielfältig und
regional unterschiedlich gefärbt. Alltagsbegriffe aus
der Westpfalz (wie beispielsweise „Deppich“ für
Bettdecke) führen nicht nur in unserer Gegend
leicht zu Missverständnissen.
Michael Konrads Humor und seine Freude beim
Erzählen wirken authentisch. Deshalb gelang es
ihm, sein Publikum (eine bunte Mischung aus Pfälzern und Zugereisten) in Bann zu ziehen. Zur allseits guten Laune und lockeren Stimmung trugen
möglicherweise auch der Sekt und die Brezeln bei,
die vor der Veranstaltung und während der Pause
von den LHF angeboten wurden.
Aus Michael Konrads Zeitungsbeiträgen sind mittlerweile vier Bücher entstanden. Viele Zuhörer
nutzten die Gelegenheit, ein Exemplar zu erstehen
und es sich vom Autor signieren zu lassen. (cw)
Lesung im Heimatmuseum Heuchelheim
am 21. Dezember 2014
Das Heimatmuseum Altes Rathaus Heuchelheim
hat am 21. Dezember 2014, von 15 bis 18 Uhr
geöffnet. Einzelpersonen und Kleingruppen sind
herzlich eingeladen, das Haus mit dem Schwerpunkt „Zuckerrübenanbau in der Vorderpfalz“ zu
besuchen.
Der ehrenamtliche Museumsleiter, Mathias Hüther,
liest zwischen 15 Uhr 30 und 16 Uhr aus Gedichten und Abhandlungen zu „Winter und Weihnachten“. Er lädt, auch im Namen des Vereins, alle
Interessierten herzlich zu dieser kostenlosen Lesung
Kindertagesstätten
ein. Der Leiter des Heimatmuseums und der 1. Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins in der eheund Schulen
maligen Verbandsgemeinde Heßheim dankt allen,
die im Jahr 2014 Museum und Verein ideell, ehrenamtlich und finanziell unterstützt haben.
Förderverein der Kindertagesstätte
gez. Mathias Hüther M.A.,
Heßheim 2014 e.V.
Tel.: 06233/72374
Durch
den Förderverein der Kindertagesstätte
1. Vorsitzender und Museumsleiter
Heßheim konnte im Dezember 2014 das in dieser
Einrichtung vorhandene Turn- und Sportmaterials
LHF-Lambsheimer Heimatzum Teil erneuert und ergänzt werden.
freunde Verein für GeIm Gesamtwert von rund 1.370 ! konnten am
09.12.2014 durch die Vorstandsmitglieder des Förschichte und Kultur e.V.
dervereins Thomas Bader und Julia Kühnel Ausstat„Vergess emol doi Red net“
tungsgegenstände an die Leiterin der KindertagesMundartlesung mit Michael Konrad
Es war ein sehr vergnüglicher Leseabend, den der stätte Heßheim Frau Reche übergeben werden.
Rheinpfalz-Redakteur Michael Konrad am Freitag, Neben einem voll ausgestatteten Gymnastikwagen
dem 21. November 2014, seinem Publikum im waren das unzählige Bälle, Rollbretter, ein Trampolin, ein Kriechtunnel und viele andere Gegenstände.
Protestantischen Gemeindehaus bot.
Der Lambsheimer Verein für Geschichte und Kultur Durch eine großzügige, zweckgebundene Spende
(LHF) hatte eingeladen – und mehr als 50 Zuhörer der BASF SE in Höhe von 660 ! konnte der Eigenanteil des Fördervereins an der Beschaffung redukamen.
Ferienvertretung
in der Karl-Wendel-Schule
Während der Weihnachtsferien vom 20.12.14 –
07.01.15 sind in dringenden Schulangelegenheiten Herr Peter Bisson unter der Telefonnummer
0176/51425619 oder der Hausmeister Herr Günter
Jaeckel unter der Telefonnummer 0160/96332095
zu erreichen.
P. Bisson, Rektor
Berufsbildende Schule Wirtschaft I
Ludwigshafen Am Rhein
Informationsveranstaltungen zur Höheren
Berufsfachschule
Interessante Schwerpunkte mit Zukunftsperspektiven
Die Berufsbildende Schule Wirtschaft I in Ludwigshafen informiert interessierte Schüler und Eltern
über den Bildungsgang „Höhere Berufsfachschule
(HBF) für Logistikmanagement“ am Mittwoch,
dem 11. Februar 2015, um 18:00 Uhr in der AULA,
Mundenheimer Straße 220, 67061 Ludwigshafen.
Der Besuch der Höheren Berufsfachschule bietet
motivierten und interessierten Schülerinnen und
Schülern in zwei Schuljahren die Möglichkeit zu
einer Doppelqualifikation: Grundsätzlich führt die
HBF in Vollzeitunterricht zur schulischen Berufsqualifikation und zur Erweiterung der Allgemeinbildung und eröffnet gleichzeitig den Jugendlichen
die Möglichkeit der Höherqualifizierung. Ein erfolgreicher Abschluss berechtigt, die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte(r) kaufmännische(r) Assistent(in)“ zu führen. Zusätzlich kann bei guten Leistungen in den allgemeinbildenden Fächern
gleichzeitig der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben werden.
Die Fachrichtung Logistikmanagement stellt eine
attraktive Ausbildungsrichtung dar, da sich dieser
Wirtschaftsbereich zurzeit vor allem auch in der
Metropolregion Rhein-Neckar positiv entwickelt
und daher gute Zukunftschancen bietet.
Im Anschluss an die schulische Qualifizierung ist
eine berufliche Tätigkeit im angesprochenen
Schwerpunkt möglich, eventuell auch in Verbindung mit einer verkürzten Berufsausbildung im
dualen System. Weitere Möglichkeiten sind (falls
die Fachhochschulreifeprüfung erfolgreich absolviert wurde) der Besuch der Berufsoberschule II mit
dem Ziel der Hochschulreife oder – in Verbindung
mit entsprechenden Berufspraktika – ein Fachhoch-
Seite 11
schulstudium. Aufnahmevoraussetzung für den Bildungsgang ist der qualifizierte Sekundarabschluss I
bzw. die Mittlere Reife. Weitergehende Informationen enthält auch das Internetportal http://
www.bbsw1-lu.de. Die Anmeldeformulare gibt es
im Sekretariat der Schule oder im Internet.
Die Schulleitung, die Abteilungsleiterin und erfahrende Lehrkräfte stehen für Fragen am Informationsabend zur Verfügung.
Kaufmännische Weiterbildung an der BBS
Wirtschaft I und an der BBS Wirtschaft II
Staatlich geprüfte(r) Betriebsfachwirt/-wirtin
Schwerpunkt Büromanagement u. Kommunikation oder Logistik Schwerpunkt Außenwirtschaft und Fremdsprachen (BBS WII)
Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt/-wirtin
(Gesamtqualifikation)
Am Donnerstag, 05.02.2015, findet um 18:00 Uhr
an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft I Ludwigshafen, Mundenheimer Str. 220, Raum 1.2 und
1.3 (Hauptgebäude), eine Informationsveranstaltung zu den Fachschulen für ‚Kommunikation und
Büromanagement‘ bzw. ‚Logistik‘ sowie, Außenwirtschaft und Fremdsprachen` und zur Gesamtqualifikation Betriebswirt statt.
Der Unterricht für diese zweijährigen bzw. vierjährigen Weiterbildungen findet ab September
2015 an jeweils drei Abenden in der Woche statt.
Sie erwerben einen staatlich anerkannten Abschluss
als Betriebsfachwirt/in bzw. Betriebswirt/in, die
Fachhochschulreifeberechtigung für RheinlandPfalz und den europäischen Computer-Führerschein (ECDL). Ein KMK-Zertifikat für Wirtschaftsenglisch ist möglich. Im Rahmen der
Gesamtqualifikation kann der Ausbildereignungsschein erworben werden.
Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: http://www.bbsw1-lu.de, unter ‚Schulformen / Fachschule‘, oder auch beim Schulsekretariat: sekretariat@bbsw1-lu.de. und auf der Hompage
der BBS WII http://www.bbsw2-lu.de und dem
Schul-sekretariat info@bbsw2-lu.de.
Einladung zum Informationsabend des
Wirtschaftsgymnasiums der Berufbildenden Schule Wirtschaft I in Ludwigshafen,
Mundenheimer Straße 220
Freitag, den 19. Dezember 2014
Lambsheim-Heßheim
Sonntag, 21. Dezember - 4. Advent
09.00 Uhr Gottesdienst (Lektor Fink)
Heiliger Abend, 24. Dezember
15.00 Uhr Ökum. Krippenfeier (Kath. Kirche, Pfr.
Baldauf)
16.30 Uhr Christvesper mit Krippenspiel, Kirchenchor und GGB (Pfarrerin Schramm)
22.00 Uhr Christmette mit Musik (Dekanin GanzWalther)
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember
09.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Kirchenchor
und Abendmahl (Pfarrerin Schramm, Vikar Müsebeck)
2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember
10.30 Uhr Gottesdienst (Dekanin Ganz-Walther)
Sonntag, 28. Dezember
10.30 Uhr Gottesdienst (Lektor Herrmann)
Mittwoch, 31. Dezember
18.00 Uhr Gottesdienst zum Altjahrabend (Pfarrerin Schramm)
Sonntag, 04. Januar
10.30 Uhr Gottesdienst (Pfarrerin Schramm)
Montag, 05. Januar
14.00 Uhr Frauengruppe
Dienstag, 06. Januar
10.00 Uhr Krabbelgruppe
19.30 Uhr Kirchenchor
Mittwoch, 07. Januar
16.00 Uhr Seniorentanzkreis
19.00 Uhr Ökum. Frauengesprächskreis im kath.
Pfarrheim
Donnerstag, 08. Januar
17. 00 Uhr Pfadfinder 12 – 14 Jahre
21.00 Uhr Gitarrengruppe GGB
Freitag, 09. Januar
16.00 Uhr Pfadfinder 06 – 10 Jahre
18.00 Uhr Pfadfinder ab 16 Jahre
Alle unsere Gruppenstunden finden im prot.
Gemeindehaus statt.
Stellenausschreibung
Im Prot. Kindergarten Stadtgrabenstraße in Wochenspruch:
Lambsheim sind für das kommende Kindergarten- Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und
wir sahen seine Herrlichkeit. Johann. 1, 14
jahr (2015/2016) die Stelle
Ein besonderes Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit sehr guten Englisch-Vorkenntnissen: Bereits seit einiger Zeit bieten wir an unserem Wirtschaftsgymnasium einen bilingualen
Zweig an. Dort haben interessierte Schüler mit entsprechenden Voraussetzungen die Möglichkeit, an
unserer Schule ein bilinguales Abitur oder neuerdings sogar ein European Business Baccalaureat
Diploma (EBBD, Europäisches Wirtschaftsabitur) zu
erwerben.
An den Informationsabenden erhalten Sie nähere
Informationen, insbesondere über die Profilfächer
unserer Schule (BWL, VWL), über die bilinguale
Ausbildung und EBBD, aber auch über die Besonderheiten des Faches „Informationsverarbeitung“,
das ebenfalls zu den Profilfächern unserer Schule
gehört. Alle Schüler werden in diesem Fach mindestens auf Grundfachniveau bis zum Abitur unterrichtet, sehr häufig wird es aber auch als Leistungsfach gewählt. Für diese Schülerinnen und Schüler
ermöglichen wir neben dem Schulbesuch in der
Hauptphase ein Juniorstudium an der Universität
Mannheim.
Über eine Kooperation mit der Hochschule in Ludwigshafen besteht eine weitere Möglichkeit, ein
Juniorstudium - hier im Bereich der wirtschaftlich
geprägten Fächer - zu absolvieren. Dort können
besonders begabte Schülerinnen und Schüler Vorlesungen im Fachbereich III „Dienstleistungen und
Consulting“ besuchen.
Die Schulleitung, die Oberstufenleiterin des Wirtschaftsgymnasiums und erfahrende Lehrkräfte
sowie Schülerinnen und Schüler stehen für Fragen
zur Verfügung.
Weitere Informationen sind außerdem unter
www.bbsw1-lu.de oder 0621 504400710 erhältlich.
eine(r) AnerkennungspraktikantIn und
ein(e) FSJ PraktikantIn
zu besetzen.
Unser Kindergarten verfügt über eine Kapazität von
2 geöffneten Gruppen. In beiden Gruppen werden
Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren aufgenommen.
Der Kindergarten ist von Montag bis Freitag von
7.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.
Die Eltern haben die Möglichkeit aus 2 Angebotsmodellen auszuwählen.
Betreuungsmodell 1:
7.30. bis 17.00 Uhr durchgehend mit Mittagessen
(Ganztagsplatz)
Betreuungsmodell 2:
7.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
(Teilzeitplatz)
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitte
an:
Prot. Kirchengemeinde, Hauptstraße 2
Telefon: 06233/50137
oder
Prot. Kindergarten, Stadtgrabenstraße 25 a
Telefon: 06233/53593
am Dienstag, dem 27. Januar 2015 oder
Mittwoch, dem 4. Februar 2015
um 18:00 Uhr in der Aula
An diesen Abenden haben interessierte junge Menschen und ihre Eltern die Möglichkeit, sich über das
Angebot des Wirtschaftsgymnasiums zur Erlangung der Allgemeinen Hochschulreife zu informieren. Das Wirtschaftsgymnasium beginnt mit der
Jahrgangsstufe 11; es kann von Gymnasiasten mit
Versetzung in die Oberstufe, guten Realschülern
oder Absolventen der Berufsfachschule besucht
werden, wenn ihr qualifizierter Sekundarabschluss I
(„Mittlere Reife“) die Eingangsvoraussetzungen
erfüllt.
Da ein Leistungskurs im Bereich Betriebs- oder
Volkswirtschaftslehre bis zum Abitur beibehalten
werden muss, bietet das Wirtschaftsgymnasium
hervorragende Voraussetzungen für ein späteres
Studium der Fachrichtungen Jura, Betriebs- und
Volkswirtschaftslehre oder WirtschaftsingenieurweKirchliche Nachrichten
sen, lässt aber natürlich auch alle anderen Studienrichtungen zu, da es mit der Allgemeinen Hochschulreife abschließt. Im Normalfall wird diese All- Prot. Kirchengemeinde
gemeine Hochschulreife nach insgesamt drei Beindersheim
Schuljahren erworben. Eine zweite Fremdsprache
Pfarrerin S. Schramm ist erreichbar unter der Tel(Französisch oder Spanisch) kann auf AnfängerniNr. 70194 oder
veau begonnen werden, Vorkenntnisse sind hier
per Mail „pfarramt.hessheim@evkirchepfalz.de“.
also nicht unbedingt erforderlich.
Pfadfinder Beindersheim
Wie jedes Jahr werden wir im Familiengottesdienst
am 24.12.2014 um 16.30 Uhr wieder das Friedenslicht austeilen. Bitte bringen Sie sich eine
Laterne mit Kerze mit, um das Licht gut behütet
mit nach Hause zu nehmen.
Prot. Kirchengemeinde Heßheim
Termine vom 21.12.2014 bis 09.01.2015
Samstag, 20.12.
14.00
Probe für das Krippenspiel
Sonntag, 21.12., 4. Advent
10.30
Gottesdienst zum 4. Advent (Fink)
Montag, 22.12.
14.00
Probe für das Krippenspiel
Dienstag, 23.12.
14.00
Probe für das Krippenspiel
17.00
Pfadfindertreffen
Mittwoch, 24.12. Heiliger Abend
15.00
Ökum. Familiengottesdienst mit
Krippenspiel (Prot. Kirche,
KiGo-Team und Schramm)
18.00
Christvesper (Schramm)
Donnerstag, 25.12. 1. Weihnachtsfeiertag
10.30
Gottesdienst zum 1. Weihnachtstag
mit Abendmahl (Schramm und
Vikar Müsebeck)
Sonntag, 28.12. Sonntag nach Weihnachten
9.00
Gottesdienst (Herrmann)
Mittwoch, 31.12.
17.00
Gottesdienst zum Altjahresabend
(Schramm)
Sonntag, 04.01., 2. Sonntag nach Weihnachten
09.00
Gottesdienst (Schramm)
Lambsheim-Heßheim
Sonntag, 11.01., 1. Sonntag nach Epiphanias
10.30
Gottesdienst (Herrmann)
Unser Büro im Pfarrhaus ist an jedem Dienstag und
Donnerstag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet.
Tel. 7 01 94 –pfarramt.hessheim@evkirchepfalz.de
www.christuskirche-hessheim.de
Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit!
Ihre Pfarrerin Sigrid Schramm
Protestantisches Pfarramt
Heuchelheim-Niedesheim
Musikalischer Adventsgottesdienst
Vor 20 Jahren, im Advent 1994, wurde das Evangelische Gesangbuch in der Evangelischen Kirche
der Pfalz eingeführt.
Dies ist ein schöner Anlass einen besonderen Gottesdienst zu feiern, in dem viele Lieder passend zur
Advents- und Weihnachtszeit aus dem Gesangbuch
gesungen werden.
Der Gottesdienst wird vom Kirchenchor und einigen Instrumentalisten musikalisch gestaltet und
findet am 4. Advent (21. Dezember) in der Heuchelheimer Kirche statt. Liturgie und Predigt hält
Pfr. i.R. Theison.
Gottesdienste zu Weihnachten und Silvester
24.12. (Heiliger-Abend)
16:00 Uhr Heuchelheim - Lektor Best
17:15 Uhr Großniedesheim - Pfarrer Hutzel/Pfarrerin Lind
18:30 Uhr Kleinniedesheim - Prädikantin Rößler
25.12. (1. Weihnachtstag)
09:00 Uhr Großniedesheim (mit Abendmahl) Pfarrerin i.R.Thimm
10:15 Uhr Heuchelheim (mit Abendmahl) - Pfarrerin i.R.Thimm
26.12. (2. Weihnachtstag)
10:00 Uhr Kleinniedesheim (mit Abendmahl) Pfarrer i.R.Theison
28.12.
10:00 Uhr Großniedesheim - Lektor Best
31.12. (Silvester)
16:00 Uhr Kleinniedesheim – Dekanin GanzWalther
17:00 Uhr Heuchelheim - Dekanin Ganz-Walther
18:00 Uhr Großniedesheim - Dekanin GanzWalther
Katholische Pfarreiengemeinschaft
Gemeindepastoral 2015 Hl. Petrus
mit den Gemeinden Beindersheim, Bobenheim,
Gerolsheim, Hessheim und Roxheim
www.altrhein-pfarreien.de.
Zentralbüro Roxheim, Rheinstraße 13
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:30 bis
12:00 Uhr sowie Donnerstagnachmittag von 15:30
bis 18:00 Uhr.
Tel. 06239/1278, Fax 06239/92 98 15. Email Pfarramt.Roxheim@Bistum-Speyer.de
Das Pfarrbüro Roxheim ist geschlossen vom 22.
bis einschl. 28.12.2014. Am Montag, 29.12.2014
ist vormittags von 9:30 bis 12:00 Uhr geöffnet. Am
Dienstag, dem 30.12.2014 ist geschlossen. Ab Freitag, 02.01.2015 ist wieder regelmäßig geöffnet.
Außenstelle Bobenheim, Roxheimer Straße 6:
Öffnungszeiten: Dienstag von 15:30 bis 18:00
Uhr.
Das Pfarrbüro Bobenheim ist geschlossen vom
22.12.2104 bis einschl. 04.01.2015. Ab Dienstag,
06.01.2015 ist wieder regelmäßig geöffnet.
Außenstelle Hessheim, Kirchenstraße 10, 67258
Heßheim:
Öffnungszeiten: Montag von 15:30 bis 18:00 Uhr
und Donnerstag von 17:00 bis 18:00 Uhr.
Freitag, den 19. Dezember 2014
Seite 12
Das Pfarrbüro Heßheim ist geschlossen vom Freitag, 02. Januar 2015
22.12.2014 bis einschl. 04.01.2015. Ab Montag, Keine Gottesdienste.
05.01.2015 ist wieder regelmäßig geöffnet.
Samstag, 03. Januar 2015
Beindersheim,
Hl. Kreuz: 18.00 Uhr Vorabend:
Gottesdienst-Ordnung der Pfarreiengemeinschaft
Wort-Gottes-Feier
Freitag, 19. Dezember 2014
Bobenheim, St. Laurentius: 17.30 Uhr BeichtgeleGerolsheim, St. Leodegar: 9.00 Uhr Hl. Messe.
Roxheim, St. Maria Magdalena: 8.15 Uhr Ökumen. genheit. 18.00 Uhr Vorabendmesse.
Sonntag, 04. Januar 2015
Schulgottesdienst.
Roxheim, St. Maria Magdalena:10.00 Uhr Amt für
15.30 Uhr Dankamt zur Goldenen Hochzeit.
Heßheim, St. Martin: 19.00 Uhr „Lebendiger die Pfarreiengemeinschaft.
Heßheim, St. Martin: 9.00 Uhr Amt.
Advent“ vor dem kath. Pfarrheim.
Bobenheim, St. Laurentius: 18.30 Uhr Bußgottes- Gerolsheim, St. Leodegar: 10.30 Uhr Amt.
Dienstag, 06. Januar 2015
dienst.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 18.00 Uhr Rosenkranz.
Samstag, 20. Dezember 2014
Bobenheim, St. Laurentius: 11.00 Uhr Sakrament 18.30 Uhr Amt.
der Versöhnung für Kinder, Beichtgelegenheit. Roxheim, St. Maria Magdalena: 18.30 Uhr Amt mit
11.30 Uhr Sakrament der Versöhnung für Jugendli- den Sternsingern.
che u. Junge Erwachsene, Beichtgelegenheit. 17.30 Mittwoch, 07. Januar 2015
Uhr Beichtgelegenheit. 18.00 Uhr Vorabendmesse. Bobenheim, St. Laurentius: 18.30 Uhr Frauenmesse.
Donnerstag, 08. Januar 2015
Sonntag, 21. Dezember 2014
Roxheim, St. Maria Magdalena:10.00 Uhr Amt für Heßheim, St. Martin: 18.30 Uhr Amt.
die Pfarreiengemeinschaft.
Freitag, 09. Januar 2015
17.00 Uhr Adventskonzert „Die Himmel erzählen“ Gerolsheim, St. Leodegar: 9.00 Uhr Amt.
Kirchenchor St. Cäcilia.
Samstag, 10. Januar 2015
Gerolsheim, St. Leodegar: 9.00 Uhr Amt.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 18.00 Uhr Vorabendmesse.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 10.30 Uhr Amt.
Bobenheim, St. Laurentius: 18.00 Uhr Vorabend:
Heßheim, St. Martin: 10.30 Uhr Wortgottesdienst. Wortgottesdienst.
10.30 Uhr Kindergottesdienst im Pfarrheim.
Sonntag, 11. Januar 2015
Dienstag, 23. Dezember 2014
Roxheim, St. Maria Magdalena:10.00 Uhr Amt für
Keine Gottesdienste.
die Pfarreiengemeinschaft.
Mittwoch, 24. Dezember 2014 (Heiliger Abend)
Gerolsheim, St. Leodegar: 9.00 Uhr Amt.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 15.00 Uhr Ökumen. Kin- Heßheim, St. Martin: 10.30 Uhr Amt.
derkrippenfeier.
Dienstag, 13. Januar 2015.
Heßheim, Evang. Kirche: 15.00 Uhr Ökumen. Kin- Beindersheim, Hl. Kreuz: 18.00 Uhr Rosenkranz.
derkrippenfeier.
18.30 Uhr Amt.
Heßheim, St. Martin: 22.00 Uhr Christmette.
Roxheim, St. Maria Magdalena: 18.00 Uhr Amt.
Bobenheim, St. Laurentius: 16.00 Uhr Kinderkrip- Mittwoch, 14. Januar 2015
penfeier. 23.00 Uhr Christmette.
Bobenheim, St. Laurentius: 18.30 Uhr Frauenmesse.
Roxheim, St. Maria Magdalena: 17.00 Uhr Christ- Donnerstag, 15. Januar 2015
mette.
Heßheim, St. Martin: 18.30 Uhr Hl. Messe.
Donnerstag, 25. Dezember 2014 (1. Weih- Freitag, 16. Januar 2015
nachtsfeiertag)
Gerolsheim, St. Leodegar: 18.30 Uhr H. Messe
Roxheim, St. Maria Magdalena: 10.00 Uhr HochSamstag, 17. Januar 2015
amt für die
Bobenheim, St. Laurentius: 17.30 Uhr BeichtgelePfarreiengemeinschaft. 14.30 Uhr Vesper zur Weihgenheit. 18.00 Uhr Vorabendmesse.
nacht.
Sonntag, 18. Januar 2015
Gerolsheim, St. Leodegar: 9.00 Uhr Hochamt.
Roxheim, St. Maria Magdalena:10.00 Uhr Amt für
Beindersheim, Hl. Kreuz: 10.30 Uhr Hochamt.
die Pfarreiengemeinschaft.
Freitag, 26. Dezember 2014
Kleinniedesheim, Prot. Kirche: 8.30 Uhr Hirtenmesse. Heßheim, St. Martin: 9.00 Uhr Amt.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 10.30 Uhr Amt mit VorBobenheim, St. Laurentius: 10.00 Uhr Hochamt.
stellung der Erstkommunionkinder.
Heßheim, St. Martin: 10.30 Uhr Hochamt.
Gerolsheim, St. Leodegar: 10.30 Uhr WortgottesSamstag, 27. Dezember 2014
Beindersheim, Hl. Kreuz: 18.00 Uhr Vorabendmesse. dienst.
Bobenheim, St.Laurentius: 17.30 Uhr Beichtgele- Bobenheim, St. Laurentius: 11.00 Uhr Mini Gottesgenheit. 18.00 Uhr Feierliche vorabendmesse mit dienst.
Segnung und Austeilung des Johannesweins.
Zu den nachstehenden Terminen und VeranstalSonntag, 28. Dezember 2014
tungen laden wir recht herzlich ein:
Roxheim, St. Maria Magdalena:10.00 Uhr Amt für
die Pfarreiengemeinschaft.
Veranstaltungen und Termine in Beindersheim
Gerolsheim, St. Leodegar:10.30 Uhr Amt.
16.01.15 Taizevorbereitungstreffen 19.30 Uhr im
Dienstag, 30. Dezember 2014
kath. Pfarrheim
Keine Gottesdienste.
27.01.15 Sitzung des Pfarrgemeinderates 19.15 Uhr
Mittwoch, 31. Dezember 2014
30.01.15 Taize-Gebet in der evang. Kirche 19.30 Uhr
Roxheim, St. Maria Magdalena: 17.00 Uhr Feierli- 13.02.15 Taize Vorvereitungstreffen im evang.
che Jahresabschlussmesse mit Te deum u. sakra- Gemeindehaus
mentalem Segen.
27.02.15 Taize-Gebet in der kath. Kirche 19.30 Uhr
Heßheim, St. Martin: 17.00 Uhr Feierliche Jahresabschlussmesse mit Te deum u. sakramentalem Krankenseelsorge in Notfällen (Krankensalbung)
an Sonn- und Feiertagen. Wählen Sie die folgenSegen.
de Telefonnummer des Notfallhandys: Tel. 0152/
Donnerstag, 01. Januar 2015
Beindersheim, Hl. Kreuz: 10.30 Uhr Amt zum Neu- 55 18 27 71.
en Jahr.
Bobenheim, St. Laurentius: 17.00 Uhr Amt zum Ökumenischer Frauengesprächskreis
Der Ökumenische Frauengesprächskreis trifft sich
Neuen Jahr.
Gerolsheim, St. Leodegar: 18.30 Uhr Amt zum am Mittwoch, dem 07. Januar 2015 um 19.00 Uhr
im katholischen Pfarrheim.
Neuen Jahr.
Seite 13
Freitag, den 19. Dezember 2014
Kleinniedesheim:
Wenn Sie den Besuch der Sternsinger wünschen, rufen Sie bitte
bei Familie Feise, Tel. 996565 an.
„Die Sternsinger kommen!“
„Die Sternsinger kommen!“ heißt es 10. und
11. Januar in der Gemeinde Lambsheim. Mit
dem Kreidezeichen „20*C+M+B+15“ bringen
die Mädchen und Jungen in den Gewändern
der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus
segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt. Am
06. Januar werden die Könige um 9 Uhr in
einem festlichen Gottesdienst von Pfarrer
Röther ausgesendet, im Anschluss besuchen Sie
die Kindergärten und das Rathaus, sowie das
Lamundisstift. Samstags sind die Könige nördlich der Bahnlinie ab 14 Uhr unterwegs und am
Sonntag südlich der Bahnlinie ab 12.30 Uhr.
„Segen bringen, Segen sein. Gesunde
Ernährung für Kinder auf den Philippinen und
weltweit!“ heißt das Leitwort der 57. Aktion
Dreikönigssingen. Wer den Besuch der Sternsinger wünscht, kann sich unter der Rufnummer
06233 50158 im Pfarrbüro oder bei Carmen
Günther, Tel. 06233 327732, anmelden.
Gehst du mit? Möchtest du dabei sein, wenn
Sternsingergruppen in ganz Deutschland den
Menschen den Segen bringen? Möchtest du
mithelfen, dass es Kindern in Not überall auf
unserer Erde besser geht? Dann mach mit und
werde Sternsinger/in. Das nächste Treffen findet
am Samstag, 20.12.2014, um 10 Uhr in der
Pfarrkirche St. Stephanus statt. Ein drittes Mal
treffen wir uns am Samstag, 03.01.2014, um
13.30 Uhr im Pfarrheim.Teilnehmen können alle
Jungen und Mädchen egal welchen Alters und
welcher Konfession.
Wir freuen uns auf jeden!
STERNSINGER 2015
Bald ist es wieder soweit !!!
„Segen bringen – Segen
sein“
„Gesunde Ernährung für
Kinder auf den Philippinen
und weltweit“
das wollen auch wir im Neuen Jahr wieder mit unserer Sternsingeraktion
unterstützen.
Wer den Besuch der Sternsinger wünscht, kann
sich in die in den Kirchen ausgelegten Listen
eintragen oder tel. melden bei Nicole Fuchs Tel.
06233 737 580 oder Agathe Geib Tel. 06233
72273.Die Sternsinger freuen sich schon heute,
auch sie besuchen zu dürfen.
Die Sternsinger sind am 10. Januar 2015 in
Heßheim unterwegs.
Sollte von den Kindern und Jugendlichen noch
jemand bereit sein, die Sternsingeraktion durch
ihr Mitwirken zu unterstützen, meldet Euch bei
den obengenannten Kontaktpersonen. Zu unserem Vortreffen am Samstag, den 3. Januar
2015 um 14.30 Uhr im kath. Pfarrheim St.
Martin laden wir Euch recht ein.
Wir freuen uns auf Euch !
Lambsheim-Heßheim
Katholische Kirchengemeinde
St. Stephanus Lambsheim
Aufruf der deutschen Bischöfe zur Aktion Dreikönigssingen 2015
Liebe Schwestern und Brüder!
Bürozeiten der Pfarrsekretärinnen
In den ersten Tagen des kommenden Jahres sind
in Lambsheim:
die Sternsinger wieder unterwegs. Sie bringen allen
Dienstag 14 – 16 Uhr; Freitag 10 – 12 Uhr
Menschen, denen sie begegnen, und den Kindern
Telefon: 06233 50158 – Fax: 06233 55067
in anderen Ländern den Segen Gottes. So legen die
eMail: pfarramt.lambsheim@bistum-speyer.de
Sternsinger Zeugnis ab und zeigen, was Kinder
online: www.kirchen-ft.de
überall auf der Welt bewegen können.
Das biblische Leitwort der bevorstehenden Aktion
in Maxdorf:
Dreikönigssingen bringt das Anliegen der SternsinMontag 9 – 11:30 Uhr + 14 – 16 Uhr
ger mit den Worten Jesu auf den Punkt: „Gib uns
Mittwoch 9 – 11:30 Uhr
heute das Brot, das wir brauchen“ (Mt 6,11).Damit
Donnerstag 14 – 16 Uhr
richten die Sternsinger den Blick auf die vielen KinFreitag 9 – 11:30 Uhr
der, die nicht genug zu essen haben oder die zu
Telefon: 06237 975888
arm sind, sich gesund zu ernähren.
eMail: pfarramt.maxdorf@bistum-speyer.de
Am Beispielland Philippinen lernen die Sternsinger
deren Lebenswirklichkeit kennen.
Notfallseelsorge an Sonn- und Feiertagen:
Weltweit sterben jedes Jahr 2,6 Millionen Kinder
06233 5111004
unter fünf Jahren an Unterernährung. Deshalb lauAn den übrigen Wochentagen wenden Sie sich bit- tet das Motto der neuen Sternsingeraktion: „Segen
te an das Pfarramt
bringen – Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“
Gottesdienstordnung von 19.12.2014 bis Wir bitten Sie herzlich, die Sternsinger wieder nach
11.01.2015
Kräften zu unterstützen.
Freitag, 19.12.
Dr. Karl-Heinz Wiesemann
18:00
Eucharistiefeier - Rorate
Bischof von Speyer
Kerzen dürfen mitgebracht werden
Gebetsgedenken für
- Juan Francisco Vegas Ortiz
Samstag, 20.12.
10:00
Sternsingertreffen in der Kirche
17:00
Konzert des Kurpfälzischen Singkreises
19:00
Wort-Gottes-Feier
Montag, 22.12.
17:00
Rosenkranz
17:30
Ministrantenstunde
Mittwoch, 24.12. – Heiligabend
15:00
Kinderkrippenfeier
21:00
Christmette
Freitag, 26.12. – Hl. Stephanus
10:30
Eucharistiefeier zum Patrozinium
es singt der Kirchenchor
Sonntag, 28.12. – Fest der Heiligen Familie
09.00
Eucharistiefeier
Gebetsgedenken für
- Verstorbene Angehörige Knoll und Leva
Donnerstag, 01.01. – Neujahr
18:00
Eucharistiefeier
anschl. Neujahrsempfang im Pfarrheim
Samstag, 03.01. – Heiligster Name Jesu
18:00
Eucharistiefeier
Montag, 05.01.
17:00
Rosenkranz
Dienstag, 06.01. – Erscheinung des Herrn
09:00
Eucharistiefeier
AUSSENDUNG DER STERNSINGER
Beindersheim
Donnerstag, 08.01. – Hl. Severin
Amtliche Bekanntmachungen
09:30
Sitzgymnastik
20:00
Kirchenchorprobe
Ortsbürgermeister:
Thomas Wey
Freitag, 09.01.
1. Ortsbeigeordneter: Lothar Kraus
18:00
Eucharistiefeier
Sprechstunde:
Di. 17.00 - 18.00 Uhr
Gebetsgedenken für
Telefon:
06233/72729
- Gisela Ullrich; Fam. Karl Ullrich
- Cäcilie Wolf
es singt der Kirchenchor
anschl. Eucharistische Anbetung+
sakramentaler Segen
Sonntag, 11.01. – Taufe des Herrn
09:00
Eucharistiefeier
Hilfe gesucht
Am Montag, 22. Dezember, werden in der Pfarrkirche Krippe und Weihnachtsbäume aufgebaut. Es
wäre schön, wenn sich einige hilfsbereite Menschen finden würden, um diese Aktion zu unterstützen. Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Kirche
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
erneut neigt sich ein Jahr dem Ende zu, Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür.
Wir freuen uns auf Feiern im Familien- und Freundeskreis, auf ein paar freie Tage ohne Hektik und
Alltagsstress.
Lambsheim-Heßheim
Die geruhsame Zeit zwischen den Jahren lädt auch
dazu ein, das abgelaufene Jahr noch einmal Revue
passieren zu lassen, sowie erste Pläne für das neue
Jahr zu schmieden.
Auch in diesem Jahr gab es für jeden einzelnen
Höhen und Tiefen.
In Beindersheim, der neuen Verbandsgemeinde, im
privaten Umfeld und in aller Welt ist viel geschehen, was uns zum Teil Freude bereitet hat, uns stark
bewegte oder Betroffenheit auslöste. Wir konnten
uns über neues Leben freuen, neue Mitbürgerinnen und Mitbürger begrüßen, aber manch einer
musste auch dieses Jahr wieder Abschied von
einem geliebten Menschen nehmen.
Viele dieser Ereignisse, ob in der Gemeinschaft oder
in der Familie, regen zum Nachdenken an. Wünsche und für die Zukunft gemachte Pläne werden
den Gegebenheiten angepasst, Prioritäten neu
gesetzt.
Diese Neuausrichtung erfolgt nicht immer freiwillig
und manche Veränderungen ist nicht erfreulich,
aber es bieten sich auch neue Möglichkeiten oder
gar Chancen. Es liegt an jedem einzelnen diese zu
erkennen und zu nutzen.
Eine Volksweisheit sagt:
Wenn man will, dass das Jahr erfolgreich wird,
muss man am ersten Januar damit beginnen.
Dieser Vorsatz kann für uns alle ein Leitspruch für
den Jahreswechsel sein.
Bei uns vor Ort gibt es zahlreiche Mitbürgerinnen
und Mitbürger, die ihr Wirken unter dieses Motto
stellen. Ob in der Öffentlichkeit oder im Verborgenen setzten sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Helferinnen und Helfer für unser Dorf und
die Menschen darin ein.
Dies geschieht auf vielfältige Weise, kulturell, sozial
und in vielen weiteren Ausprägungen.
Das Engagement dieser Mitbürgerinnen und Mitbürger setzt Zeichen, gibt Hoffnung für die
Zukunft und macht unsere Dorfgemeinschaft aus.
Daher möchten wir an dieser Stelle die Gelegenheit
nutzen, uns bei allen zu bedanken, die jedes Jahr
auf neue von Anfang an daran arbeiten, dass das
neue Jahr ein erfolgreiches wird.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, frohe und geruhsame
Weihnachtstage sowie alles Gute, viel Glück und
vor allem Gesundheit für das neue Jahr.
Thomas Wey
Lothar Kraus
Ortsbürgermeister Ortsbeigeordneter
Ausfall der Sprechstunde
am 23. Und 30. Dezember entfällt die Sprechstunde. Die nächste Sprechstunde findet am 6. Januar
zur gewohnten Zeit statt.
Wertstoffhöfe der
Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim-Heßheim
Die beiden Wertstoffhöfe in Lambsheim und Beindersheim sind am Samstag dem 27.12.2014 und
Samstag dem 03.01.2015 nicht geöffnet.
Ab dem 10.01.2015 stehen beide Höfe wieder zu
den normalen Öffnungszeiten der Bevölkerung zur
Verfügung.
Wir bitten um Beachtung.
-Ordnungsbehörde-
Gemeindebücherei Beindersheim
Vorankündigung: Mit Mundart un Musik in neie
Johr
Die ehemals weißen Blätter sind voll von wunderschönen, überraschenden Gedichten. Unser Mundartdichtertrio Rolf Büssecker, Hanns Stark und Fritz
Hünerfauth hat alles darangesetzt, Sie im neuen
Jahr wieder blendend zu unterhalten mit je einer
Freitag, den 19. Dezember 2014
guten Handvoll neuer, hörenswerter Kleinode.
Wenn dann der Barde Dieter Bahrdt in die Saiten
greift und passend dazu seine Mundartlieder
schmettert, bleibt kein Auge trocken.
Sie wissen: Die Autoren bürgen für beste Qualität
und sind besonders motiviert, wenn ihre Arbeit
von einem großen Publikum angenommen wird.
Halten Sie sich Freitag, den 16.01.2015 ab 20°°
Uhr jetzt schon frei!
Einladung zum Bastelnachmittag
Wann?
Montag, 05.01.2015 von 14.°°-16°° Uhr
Was? Laubsägearbeiten
Wo? Bücherei am Brunnenweg 6
Wer? Kinder von 7- 11 Jahren
Mitbringen? Laubsägeset (wenn möglich)
Anmelden? Ja, zwecks Materialbeschaffung
Unsere Bücherei bleibt vom 29. – 31.12.2014
wegen Inventur geschlossen. 1. Öffnungstag ist
Freitag, 02.01.2015 ab 16.°° Uhr.
Allen unseren Leserinnen und Lesern wünschen wir
ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und im neuen Jahr Gesundheit, viel Freude und kräftigen Lesehunger!
Wir möchten Sie und euch auch im neuen Jahr mit
attraktiven aktuellen Leseangeboten fesseln und
freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen 2015.
Ihr Büchereiteam
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
Seite 14
Förderverein der
Grundschule Beindersheim
Mit Großem Erfolg konnte der Förderverein der
Grundschule Beindersheim erstmals in diesem Jahr
am Beindersheimer Weihnachtsmarkt teilnehmen.
Unsere Tombola war in kurzer Zeit ausverkauft und
wurde von den Weihnachtsmarktbesuchern als sehr
große Bereicherung der Veranstaltung angesehen.
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Spendern.
Martin Weihe, 1. Vorsitzender
Großniedesheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister:
1. Ortsbeigeordneter:
Beigeordneter:
Sprechstunde:
Telefon:
Michael Walther
Klaus Fieberling
Erwin Martin
Di. 17.00 - 18.00 Uhr
06239/1229
Liebe Großniedesheimerinnen,
liebe Großniedesheimer,
das Jahr 2014 neigt sich seinem Ende zu, Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür.
Die günstige Lage der Feiertage verspricht ein paar
Tage ohne Stress und Hektik. Feiern im Kreise der
Familie und/oder bei Freunden steht bei vielen auf
dem Programm.
Es ist auch die Zeit, in der man Bilanz zieht über das
vergehende Jahr, war es ein gutes Jahr oder war es
eher schlecht, gab es Anlass zur Trauer oder gab es
doch viel Freude.
Genau wie im privaten Leben erging es auch der
Ortsgemeinde, auch hier gab es Grund zum Freuen, aber auch Gründe zum Ärgern. Aber wir haben
das Beste daraus gemacht. Auch im nächsten Jahr
haben wir zum Wohle von Großniedesheim einiges
geplant. Kommen Sie am 11. Januar zum Neujahrsempfang der Gemeinde, erfahren sie aus erster
Hand, was ist passiert, was ist geplant.
Aber die Weihnachtszeit ist auch die Zeit zum
„Danke“ sagen. Danke an die Gemeinderäte, die
Ausschussmitglieder, die Bediensteten der Gemeinde. Danke an die ehrenamtlichen Helfer der
Gemeinde und in den Vereinen, vielen Dank an alle
Helfer im Hintergrund, die nicht das Rampenlicht
suchen, die still und unauffällig helfen und organisieren, ohne die so manche Veranstaltung oder Einrichtung nicht funktionieren würde.
Wir wünschen Ihnen frohe und geruhsame Weihnachtstage, alles Gute, viel Glück und vor allem
Gesundheit für das neue Jahr
Pfadfinder Beindersheim
Michael Walther, Ortsbürgermeister
Wie jedes Jahr werden wir im Familiengottesdienst Klaus Fieberling, 1. Ortsbeigeordneter
am 24.12.2014 um 16.30 Uhr wieder das Frie- Erwin Martin, Beigeordneter
denslicht austeilen. Bitte bringen Sie sich eine
Laterne mit Kerze mit, um das Licht gut behütet Liebe Großniedesheimerinnen,
mit nach Hause zu nehmen.
liebe Großniedesheimer,
Liederkranz Beindersheim
Wir haben WinterFerien bis zum Januar 2015
Die nächsten Chorproben sind :
Di 6 .Jan. 2015 – 19 Uhr Frauen-Männerchor
Di 6. Jan. 2015 - 20:15 Uhr – POPCHOR
Wir proben für den Neujahrsempfang am
Sonntag, den 11. Jan.2015 Beginn 11 Uhr
Die Vorstandschaft
Grundschule Beindersheim
am Samstag, 20. Dezember, ab 10.00 Uhr, werden
die Großniedesheimer Gemeinderäte an unsere
älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger ein kleines
Präsent und die guten Wünsche zu Weihnachten
überbringen. In diesem Jahr besteht das Präsent
aus einem Gutschein, der in der Bäckerei Willmann
in der Hauptstraße eingelöst werden kann, und
eine individuelle, vielseitig einsetzbare Tasche in
den Großniedesheimer Farben.
Liebe Grüße Michael Walther, Ortsbürgermeister
Seite 15
Wertstoffhöfe der
Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 19. Dezember 2014
Lambsheim-Heßheim
Ortsgemeinde Großniedesheim
Bebauungsplan „In den Moltersgärten, 1. Änderung“
Die beiden Wertstoffhöfe in Lambsheim und Beindersheim sind am Samstag dem 27.12.2014 und
Samstag dem 03.01.2015 nicht geöffnet.
Ab dem 10.01.2015 stehen beide Höfe wieder zu
den normalen Öffnungszeiten der Bevölkerung zur
Verfügung. Wir bitten um Beachtung.
-Ordnungsbehörde-
Bebauungsplan „In den Moltersgärten, 1. Änderung“ der Ortsgemeinde Großniedesheim
hier: Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung
Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Großniedesheim hat in seiner Sitzung am 27.11.2014
beschlossen, die Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß
§ 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen.
Die Öffentlichkeitsbeteiligung wird in der Form
durchgeführt, dass sich die Öffentlichkeit für die
Dauer eines Monats bei der Verbandsgemeindeverwaltung Lambsheim-Heßheim, Verwaltungsstelle
Heßheim über die Planung informieren kann.
Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB liegt der Planentwurf mit
den textlichen Festsetzungen und der dazugehörenden Begründung in der Zeit von
Montag, 05. Januar 2015 bis einschließlich
Freitag, 06. Februar 2015
im Dienstgebäude der Verbandsgemeindeverwaltung Lambsheim-Heßheim, Verwaltungsstelle
Heßheim, Hauptstraße 14, Zimmer 3.04 und 3.07,
zu folgenden Dienstzeiten öffentlich aus:
montags – freitags von
8.00 – 12.00 Uhr
dienstags zusätzlich von 14.00 – 18.00 Uhr
mittwochs und donnerstags
zusätzlich von
14.00 – 16.00 Uhr
Zudem liegen die bereits vorliegenden Stellungnahmen, die im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB abgegeben
wurden, zur öffentlichen Einsicht aus.
Den Bebauungsplan mit seinen textlichen und
zeichnerischen Festsetzungen, sowie seiner
Begründung kann im Internet unter: http://
www.vghessheim.de/aktuelles/bauleitplanung/akt
uelle_verfahren/index.html eingesehen werden.
Während der Auslegungsfrist können Anregungen
zum Planentwurf schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgetragen werden.
Hierbei handelt es sich um eine per Gesetz festgelegte Ausschlussfrist, so dass nicht fristgerecht
abgegebene Stellungnahmen bei der Abwägung
nicht mehr zu berücksichtigen sind.
Es wird auch darauf hingewiesen, dass gemäß § 3
Abs. 2 BauGB ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit
ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht
oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Der Geltungsbereich wird begrenzt durch
Im Norden: durch die südliche Grenze des Flurstücks 1650/2
im Osten: durch die westliche Grenze des Flurstücks 297/5
im Süden: durch die nördliche Grenze der Flurstücke 1646, 1651/1 (Straße In den Moltersgärten), 1653 und 299/4
im Westen: durch die östliche Grenze der Flurstücke
1651/1 (Straße In den Moltersgärten) und 1649.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst
folgende Flurstücke: 1650/3 und 1652.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplanentwurfes
ist in dem abgedruckten Lageplan zu ersehen.
19.12.2014
Für die Ortsgemeinde
gez.: Walther
Ortsbürgermeister
Für die Verbandsgemeinde
gez. Reith
Bürgermeister
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
TTF Großniedesheim
Winterpause - Bilanz
Das letzte Pflichtspiel 2014 und
somit auch die Hinrunde der Saison
2014/2015 ging gerade zu Ende.
Grund genug Bilanz zu ziehen:
System
Tabellenrang
Saisonziel
Damen
Herren 1
Bezirksliga
Bezirksklasse Nord Kreisklasse Nord A Gr. 2
Herren 2
W. Scheffler neu 4er mod. Paarkreuz 6er W.Scheffler neu 4er
9
7
Klassenerhalt (< 8) Mittelfeld (4 - 6)
8
Klassenerhalt (< 6)
Begegnungen 9
Siege
1
Unentschieden 0
Niederlagen 8
Sätze
114:225
Differenz
-111
11
5
0
6
254:294
-40
8
1
2
5
141:192
-51
Spiele
Differenz
Punkte
65:76
-11
10:12
32:56:00
-24
04:12
27:67
-40
02:16
DAMEN: Noch vor dem ersten Spiel verletzte sich
die Mannschaftsführerin Margit Jerke so schwer,
dass sie die komplette Hinrunde ausfiel. Trotzdem
startete die Mannschaft zunächst perfekt in der für
sie neuen Liga. 1. Spiel – 1. Sieg. Anschließend
folgte ein gutes 1. Auswärtsspiel, dass leider verloren ging. Danach fiel die Mannschaft in ein Loch
und konnte keinen einzigen Zähler mehr holen.
Hinzu kamen zu Ende hin Ausfälle wegen Krankheit
und Verletzung. Die Winterpause kommt also mehr
als gerufen. Innerhalb der Mannschaft wird es
zwangsläufig zu Positionswechseln kommen.
Lediglich Miriam Becker bleibt die klare Nummer 1.
Rückrundenstart: Fr. 30.01.15 um 20:15 Uhr beim
VfR Hettenleidelheim
Lambsheim-Heßheim
HERREN: Pokal: im Achtelfinale ausgeschieden
Nach dem erstmalig erreichten Klassenerhalt vergangene Saison strebte die Mannschaft nach höherem. Doch sie musste schnell erkennen, dass dies
kein Selbstläufer wird. Zudem konnte sie in der
Hälfte der Spiele nicht in Bestbesetzung antreten.
Die Auswärtsschwäche ist sicherlich ein großes Problem. Kein Punkt konnte in der Ferne geholt werden. Im Gegenzug gewann sie fünf von sechs
Heimspielen.
In ihrem zwischenzeitlichen Tief kämpfte sich die
Mannschaft wieder heraus und sprang dank zwei
Siegen in den letzten drei Spielen auf den 7. Tabellenplatz. Besonders hervorzuheben ist die Leistung
unseres Doppel 1 mit Karsten Schulz/Alexander
Rasse, was mit einer Bilanz von 10:1 zu den TOP 3
der Liga gehört! Zu Positionswechseln wird es zur
Rückrunde nicht kommen. Rückrundenstart: Do.
08.01.15 um 20:30 Uhr zu Hause gegen TSG Eisenberg
HERREN 2: Pokal: in der 1. Runde ausgeschieden
Das es eine ganz schwierige Aufgabe wird, sich
nach der Ligareduzierung den Klassenerhalt zu
sichern, war jedem von Anfang an klar. Bitter, dass
sich Mannschaftsführer Arthur Steiner früh in der
Saison schwer verletzte. Es ist noch offen, ob er
zum Rückrundenstart wieder fit ist. Mit einem Sieg
und zwei Unentschieden steht die Mannschaft auf
einem Abstiegsplatz, dennoch hat sie bei zwei
Zählern Rückstand auf Tabellenplatz 6 noch alle
Chancen. Die beiden Unentschieden zu Hause
schmerzen jedoch. In beiden Spielen hätte eigentlich dem Spielverlauf nach mehr herausspringen
müssen. Lediglich Fabian Walther wird zur
Rückrunde zwei Positionen nach oben klettern und
dann auf Position 3 spielen. Rückrundenstart: Mi.
07.01.15 um 20:00 Uhr beim TSV Freinsheim 2
Freitag, den 19. Dezember 2014
dazwischen Ferien vom 29.07. - 04.09.2015
vom 28.10. - 16.12.2015
8x Gymnastik mit dem Pezziball
Kosten für TuS-Mitglieder 15,80 Euro und für
Nichtmitglieder 28,40 Euro, pro 12 Übungsstunden.
Näheres bei Frau Blette, Tel. 06233/73554 oder
einfach in die Übungsstunden kommen. Also auf
mit Schwung in das Neue Jahr. Ihr werdet sehen, es
macht Spaß für die Gesundheit was zu tun und
euer Körper dankt es euch.
CDU-Ortsverband-Großniedesheim
Einladung zum Stammtisch
Der nächste Stammtisch findet am Freitag, 19.
Dezember 2014, ab 19:00 Uhr im Restaurant
„OLYMPIA“ (ASV Heßheim) Bleichstraße 22, 67258
Heßheim statt.
Alle Interessenten sind wie immer herzlich willkommen. Wir freuen uns sehr, wenn wir auch Sie
begrüßen dürfen !
Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Landfrauenvereines Großniedesheim!
Wie allen bekannt, lösen wir unseren Landfrauenverein zum 31.12.2014 auf. Es ist uns leider nicht
gelungen, Nachfolger für den Vorstand zu finden.
Wir bedauern diesen Schritt sehr, den Verein nicht
weiterführen zu können.
Auf diesem Weg bedanken wir uns ganz herzlich
bei unseren Mitgliedern, Ehemännern, Freunden,
Spendern und Helfern, die uns all die Jahre treu
unterstützt haben und wünschen allen für die
Zukunft weiterhin alles Gute, viel Glück und
Gesundheit.
Ihre Vorstandschaft
Heßheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister: Karl Neunreither
1. Ortsbeigeordneter: Klaus Nowak
Beigeordneter:
Holger Korn
Sprechstunde:
Di. 17.00 - 18.00 Uhr
In der Zeit vom 1. November bis 31. März zusätzlich dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr nach Vereinbarung mit dem Ortsbürgermeister!
Telefon:
06233/3784-20
Weihnachts- und Neujahrsgrüße
Seite 16
Es ist deshalb nunmehr die Gelegenheit, Weihnachten näher in das Blickfeld zu rücken. Denn Weihnachten hat als Fest der Besinnlichkeit und des
Schenkens, als Fest der Zuwendung zu anderen eine
starke, eine über Jahrhunderte unverminderte Ausstrahlung. An Weihnachten besteht die Möglichkeit
neben Materiellem auch Zeit zu verschenken, die
uns oft für den Anderen, für den Nächsten fehlt.
Wir wünschen Ihnen, mit dieser Sicht der Dinge das
diesjährige Weihnachtsfest in Ihren Blick zu nehmen
und den Beschenkten – wer auch immer das ist –
damit Freude zu bereiten.
In diesem Sinne wünschen wir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, Gesundheit, Glück und viel
Erfolg für das Jahr 2015.
Karl Neunreither, Ortsbürgermeister
Klaus Nowak, 1. Ortsbeigeordneter
Holger Korn, Beigeordneter
Wertstoffhöfe der
Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim-Heßheim
Die beiden Wertstoffhöfe in Lambsheim und Beindersheim sind am Samstag dem 27.12.2014 und
Samstag dem 03.01.2015 nicht geöffnet.
Ab dem 10.01.2015 stehen beide Höfe wieder zu
den normalen Öffnungszeiten der Bevölkerung zur
Verfügung.
Wir bitten um Beachtung.
-Ordnungsbehörde-
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
Weihnachtsbaumsammelaktion
2015
Der Alltag hat uns wieder! Die
Weihnachtsgeschenke sind
ausgepackt und die Weihnachtsgans ist verspeist. Weihnachten ist vorbei. Der Weihnachtsschmuck
wurde
abgehängt und verschwindet
bis zum nächsten Jahr auf
dem Dachboden.....
Doch was machen Sie mit dem Weihnachtsbaum?
Wir haben die Antwort! Am Samstag, den 10.
Januar 2015 findet die alljährliche Weihnachtsbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr
Heßheim statt.
Die Jugendlichen würden sich sehr darüber freuen, wenn möglichst viele ausgediente Weihnachtsbäume, befreit von Schmuck und Lametta, ab 9 Uhr gut sichtbar vor der Tür stehen würden. Natürlich würden wir uns auch über eine
kleine Spende, die ausschließlich der Jugendfeuerwehr zugute kommt, freuen. Es wird gebeten
kein Geld an die Bäume zu hängen. Die Spenden
werden persönlich von der Jugendfeuerwehr eingesammelt. Um bei mehreren Parteien bei dem
Richtigen zu läuten bitte ein Zettel mit dem
Namen an den Baum hängen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
wir stehen an der Schwelle des kommenden, des
Das Bildungswerk bietet über unseren TuS im Jahr
neuen Jahres. Hoffnungen und Wünsche für die
2015 wieder folgende Kurse in der Eckbach-Halle
Zukunft bewegen unsere Gedanken. Wir richten
an:
unseren ‚Blick auf die Entwicklungen in der Politik
Für Männer und Frauen
Mi. 8.15 - 9.15 Uhr
und nur für Frauen
Mi. 9.30 - 10.30 Uhr und Wirtschaft, auf die Entwicklungen in unserer
Gemeinde, in der Familie und im Beruf. Uns allen stevom 07.01. - 25.03.2015:
hen wahrscheinlich neben den persönlichen Erinne12x Funktionsgymnastik/Rückenschule
rungen
die Naturkatastrophen dieses Jahres vor Ihre Jugendfeuerwehr Heßheim
vom 01.04. - 17.06.2015:
Augen. Wir allen waren betroffen angesichts dieser Denn: Ohne uns wird’s brenzlig
12x Starke Knochen u. Gelenke/Osteoporose
plötzlichen Naturgewalten, vor denen es für so viele
vom 24.06. - 21.10.2015:
Menschen kein Entrinnen mehr gab.
12x Sport im Alter
TuS Großniedesheim
Seite 17
Seniorenclub 1976 e.V., Heßheim
Bitte unbedingt vormerken !!!
Liebe Seniorinnen und Senioren,
am Donnerstag, den 22.01.2015 findet im kleinen Saal des Bürgerhauses unsere Jahreshauptversammlung statt. Beginn: 15.00 Uhr
Da Neuwahlen anstehen, bitte ich um rege Teilnahme !!
gez. der Vorstand
Freitag, den 19. Dezember 2014
Heuchelheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister: Frank Klingel
1. Ortsbeigeordneter: Torben Klink
Do. 17.00 - 18.00 Uhr
Sprechstunde:
Telefon:
06238/716
Kolpingsfamilie Heßheim
Neujahrsempfang 2015
Die Kolpingsfamilie Heßheim lädt alle zu ihrem
Neujahrsempfang am Sonntag, den 4.Januar 2015
gegen 10.00 Uhr (nach dem Gottesdienst) in das
kath. Pfarrheim St. Martin ein.
In geselliger Runde wollen wir einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2014 halten und würden uns
freuen, auch sie begrüßen zu können.
Vortragsabend
Ebenfalls recht herzliche Einladung ergeht an alle
Interessenten zu einem Vortagsabend über ein Projekt in unserem Partnerland Brasilien für Jugendliche und Kinder am Montag, den 12.Januar 2015
um 20.00 Uhr ebenfalls im kath. Pfarrheim.
Diakon Andreas Stellmann, Diözesan- und Landesvorsitzender berichtet über ein Fußballprojekt in
Axixa/ Brasilien. Auch hier würden wir uns freuen,
wenn dieser Vortrag ihr Interesse fände.
Weihnachtspäckchenaktion
Alle Bürgerinnen und Bürger ab 70 Jahre werden
auch in diesem Jahr wieder zu Weihnachten von
der Ortsgemeinde beschenkt.
Diese Aktion findet am Samstag, den 20.12.2014,
ab 10.00 Uhr statt. Wir bitten um Beachtung!
Frank Klingel, Ortsbürgermeister
Torben Klink, Ortsbeigeordneter
Wertstoffhöfe der
Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim-Heßheim
Der MGV Liederkranz Heßheim
auf dem Weihnachtsmarkt
Weihnachten mit dem MGV Liederkranz und
Gästen im Bürgerhaus
Der MGV Liederkranz Heßheim lädt am Samstag
den 20.12. um 19 Uhr alle in das Bürgerhaus
Heßheim zu einer besinnlichen Weihnachtsfeier
mit abwechslungsreichem Programm ein. Der Eintritt ist wie immer frei. Den Abend gestaltet der
MGV Liederkranz Heßheim mit weihnachtlichen
Liedern, Albrecht Ullrich trägt ein Gedicht vor, eine
Tombola wird vorbereitet und für die Kinder hat
sich der Nikolaus mit einem kleinen Geschenk
angekündigt. Wir freuen uns auf die Zusage unserer musikalischen Gäste. Marc Lohse an Klavier und
Geige, die Flötengruppe Heßheim und des Blasmusikverein Heßheim. Zusammen mit dem Männerchor des MGV Liederkranz werden wir Sie musikalisch auf Weihnachten einstimmen.
Lambsheim-Heßheim
Grüße zur Weihnachtszeit
und dem Jahreswechsel
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Das Jahr neigt sich dem Ende zu, in wenigen Tagen
feiern wir das Weihnachtsfest. Dieses Fest und die
Zeit zwischen den Jahren bringen ein paar Tage
Besinnlichkeit, Innehalten und Durchatmen. Da
Weihnachten ein Familienfest ist, sollen wir dieses
auch im Kreise der Familie feiern. Wir blicken aber
auch in diesen Tagen auf das abgelaufene Jahr
zurück und wünschen uns eine noch bessere vor
uns liegende Zeit.
Nach den wiederholt grausamen Vorkommnissen
in der Welt hoffen und wünschen wir natürlich,
dass der Erhalt von Frieden und Freiheit weiterhin
gesichert bleibt.
Die aktuelle wirtschaftliche Situation in unserem
Land stellt uns vor eine neue Herausforderung. Diese wird auch in unserer Gemeinde spürbar sein. Sie
hat, wie auch in anderen Gemeinden Auswirkungen auf den Gemeindehaushalt und schränkt die
kommunale Handlungsmöglichkeiten ein.
Manche Vorhaben werden dadurch zurückgedrängt. Dennoch werden wir uns nicht entmutigen
lassen. Wir werden an der Entwicklung unserer
Gemeinde weiter arbeiten, auch wenn die Schritte
etwas kürzer und langsamer werden. Unsere Aufgabe besteht darin, dass wir das Geschaffene erhalten und Vorsorge treffen für die Zukunft.
Im Namen der Gemeindevertretung und des
Gemeinderates bedanken wir uns bei Ihnen, liebe
Mitbürgerinnen und Mitbürger, für das entgegengebrachte Vertrauen und Ihre Mitarbeit zum Wohle aller.
Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ortsgemeinde, der Verbandsgemeindeverwaltung und
derer Mitarbeiter danken wir für die stets gute
Zusammenarbeit.
Allen Vereinen und Institutionen, allen Privatleuten,
die sich zum Wohle unserer Bürger engagiert
haben, sei ebenfalls gedankt.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen ein
gesegnetes Weihnachtsfest, einen schönen Jahreswechsel und ein gesundes, glückliches und zufriedenes Jahr 2015.
Ihr Frank Klingel
Ihr Torben Klink
Ortsbürgermeister
Ortsbeigeordneter
Die beiden Wertstoffhöfe in Lambsheim und Beindersheim sind am Samstag dem 27.12.2014 und
Samstag dem 03.01.2015 nicht geöffnet.
Ab dem 10.01.2015 stehen beide Höfe wieder zu
den normalen Öffnungszeiten der Bevölkerung zur
Verfügung. Wir bitten um Beachtung.
-Ordnungsbehörde-
Jugendfeuerwehr Heuchelheim
Hallo, wir brauchen DICH!!!
Anfang Oktober 2009 wurde die Jugendfeuerwehr
Heuchelheim gegründet und derzeit sind 21
Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 16 Jahren
mit Freude dabei. Da erneut zahlreiche Jugendliche
in die Aktive Mannschaft der Feuerwehr Heuchelheim wechseln, haben wir ab Anfang 2015 wieder
Plätze in der Jugendfeuerwehr frei.
Was ist Jugendfeuerwehr???
- Spielerisches kennen lernen moderner Feuerwehrtechnik
- Sport, Schwimmen, Zeltlager, Nachtwanderungen, Ausflüge
- Erste Hilfe lernen und Umweltschutz leisten
- Wettbewerbe, Leistungsabzeichen u. v. m.r...
… oder kurz gesagt einmal wöchentlich freitags ab
18 Uhr für 2 Stunden in deiner eigenen Jugendfeuerwehruniform viel Spass & Aktion mit den Freunden der Jugendfeuerwehr Heuchelheim zu haben!
Einen Mitgliedsbeitrag gibt es nicht und die Uniform wird kostenfrei bereitgestellt.
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Du bei uns
mitmachen würdest! Wenn „JA“, einfach am
09.01.2015 um 18 Uhr alleine oder mit deinen
Eltern ins Feuerwehrgerätehaus Heuchelheim in die
Kirchenstraße 3 kommen und reinschnuppern!
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung:
Oliver Tittes (Jugendfeuerwehrwart)
Handy 0174/4636284 oder info@feuerwehr-heuchelheim-pfalz.de
Weitere Infos im Internet: www.feuerwehr-heuchelheim-pfalz.de
Christbaumsammelaktion am 10.01.2015
Die Jugendfeuerwehr Heuchelheim sammelt wieder am Samstag, den 10.01.2015 ab 9 Uhr, in allen
Ortsstraßen von Heuchelheim abgeschmückte
Christbäume ein. Für diese Serviceleistung würden
wir uns über eine kleine Spende sehr freuen. Mit
dem Erlös der Sammelaktion unterstützen Sie die
Jugendarbeit (Freizeiten & Ausflüge) der Freiwilligen Feuerwehr Heuchelheim und damit auch die
nächste Generation Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner.
Wichtige Vorraussetzungen:
- Kein Lametta, Kugeln oder sonstiges Dekorationsmaterial mehr am Christbaum
Sprechstunde entfällt!
- Jeder Baum sollte zur besseren Zuordnung mit
Vom 19.12.2014 bis 07.01.2015 findet keine Name und Adresse des Eigentümers versehen werSprechstunde des Ortsbürgermeisters und des den
Ortsbeigeordneten statt.
- Kein Geld am Baum befestigen, wir klingeln an
Die nächste Sprechstunde ist wieder am Donners- der angegebenen Adresse und sammeln Spenden
tag, den 08.01.2015 zur gewohnten Stunde.
persönlich ein
Wir bitten um Beachtung!
- Ab 9 Uhr müssen die abgeschmückten ChristFrank Klingel, Ortsbürgermeister
bäume zur Abholung am Gehweg bereit liegen
Torben Klink, Ortsbeigeordneter
Lambsheim-Heßheim
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
SPD Bürgertelefon
„Bürger für Bürger“
Die Ansprechpartner sind täglich von 18.00 bis
19.00 Uhr erreichbar.
22.12. – 28.12., Fam. Beate Dürl, Tel.: 98181
29.12. – 04.01., Fam. Peter Obermüller, Tel.: 2729
05.01. – 11.01., Fam. Hubert Fischer, Tel.: 3167
Freitag, den 19. Dezember 2014
Kleinniedesheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister:
1. Ortsbeigeordneter:
Beigeordneter:
Sprechstunde:
Telefon:
Ewald Merkel
Erwin Reiß
Gunter Jung
Do. 17.00 - 18.00 Uhr
06239/1207
Seite 18
allen die im abgelaufenen Jahr konstruktiv an der
Gemeinde- und Vereinsarbeit mitgewirkt haben. Er
wünschte weiterhin allen Anwesenden sowie der
ganzen Bevölkerung eine besinnliche Advents- und
Weihnachtszeit sowie ein gesundes neues Jahr 2015.
Mit freundlichen Grüßen
Ewald Merkel, Ortsbürgermeister
Erwin Reiß, 1. Ortbeigeordneter
Gunter Jung, Beigeordneter
CDU Ortsverband Heuchelheim
Am 21.11.2014 fanden in den Ratsstuben in Heuchelheim die Mitgliederversammlung und die
Neuwahl des Vorstandes der CDU Heuchelheim
statt.
Der Vorsitzende Helmut Greiner gab einen kurzen
Rückblick der letzten beiden Jahre.
Unter der Leitung von Andreas Stellmann, Vorsitzender des CDU Ortsverbandes Hessheim wurden
anschließend die Neuwahlen des Verstandes des
Ortsverbandes Heuchelheim durchgeführt.
Als Vorstand wurde einstimmig Herr Helmut Greiner, ein langjähriges Mitglied der CDU, wieder
gewählt. Frau Heike Kummermehr wurde als stellvertretender Vorstand in Ihrem Amt bestätigt.
Als neuer Schatzmeister wurde Frau Irina Klippel
gewählt. Das Amt des Schriftführers wird wieder
von Herrn Edmund Keil geleitet. Besonderer Dank
gilt noch Herrn Helmut Pfaff, dem Kreisvorsitzenden der CDU, der sich trotz eines vollen Terminkalenders die Zeit nahm, an unserer Sitzung und den
Neuwahlen teilzunehmen.
Gez. Edmund Keil
!
!"#$$%&'
)*'+,*
-*# .$/""012314
51#367 7
Sie haben kein Amtsblatt erhalten?
Bitte gleich melden:
Tel.: 06321 3939-70,
Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Web: www.amtsblatt.net
Jahresabschluss-Sitzung des Ortsgemeinderates mit Ehrungen und
Grüßen zur Weihnachtszeit und
dem neuen Jahr 2015
Am 11.12.2014 fand unter Beteiligung vieler Gäste
die letzte Sitzung des Ortsgemeinderates in diesem
Jahr statt. Neben der Festlegung bzw. der Beibehaltung der bisherigen Steuer- und Beitragssätze
für das Jahr 2015/2016 und der Verabschiedung
des Investitionsprogrammes 2015 bis 2018, erfolgte auch die Beschlussfassung über den Jahresabschluss 2013. Hier konnte in der Finanzrechnung
ein bescheidener Überschuss von 15.094,54 Euro
ausgewiesen und den Rücklagen (liquide Mittel)
zugeführt werden.
In einem feierlichen Rahmen erfolgte erstmalig die
Verleihung einer Urkunde für Zivilcourage an den
Schüler Felix Daut. Der Grund hierfür war das
beherzte und vorbildliche Eingreifen von Felix Daut
als er im Sommer einem in Not geratenen Nachbarn aus dieser äußerst bedrohlichen Situation
befreit hat. Der Ortsbürgermeister bescheinigte
den Eltern, dass sie mit Recht stolz sein können auf
das beherzte Eingreifen ihres Sohnes. Als äußeres
Zeichen des Dankes erhielt Felix Daut noch einen
Gutschein.
Mit der Ehrengabe der Ortsgemeinde wurden Frau
Lilli Knopp/SPD und Herr Engelbert Pauls/FWG für
ihre langjährige Mitgliedschaft im Gemeinde- und
z.T. auch im Verbandsgemeinderat geehrt. Weitere
ehrenamtliche Tätigkeiten, wie das Engagement im
Vorstand bzw. dem Kuratorium der „Stiftung zur
Erhaltung des Schloss Kleinniedesheim“ und das
aktive Einbringen in die Vereinsarbeit wurden vom
Ortsbürgermeister hervorgehoben.
Der Vereinsförderpreis 2014 wurde im Jahr seines
30-jährigen Bestehens, dem Gesangverein Kleinniedesheim für seine besondere Verdienste durch
die Förderung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens in der Gemeinde, verliehen. Der Vereinsförderpreis ist mit einer Prämie von 100 Euro
dotiert, die aus der Aufwandsentschädigung des
Ortsbürgermeisters finanziert wird. Der 1.Vorsitzende des Gesangvereins Heiko Schwerdel und
weitere Vorstandsmitglieder nahmen die Ehrung
für die langjährige Vereinsarbeit dankbar entgegen.
Als letzter öffentlicher Punkt der Tagesordnung
erfolgte die Annahme der „Nikolaus-Spende“ der
Sparkasse Vorderpfalz über 2.000 Euro, durch den
Gemeinderat. Aufgrund der einschlägigen Vorgaben gehen 500 Euro an den Turnverein Kleinniedesheim und 1.500 Euro an die „Stiftung zur Erhaltung des Kulturgutes Schloss Kleinniedesheim“.
Beide Organisationen haben den Status der Gemeinnützigkeit.
Der Ortsbürgermeister bedankte sich am Ende der
Sitzung auch im Namen der Beigeordneten bei
Amtsstunde am 08.01.2015 entfällt
Am o.g. Tag findet keine Amtsstunde statt. Die
nächste Amtsstunde ist wieder am Donnerstag
dem 15.01.2015 zur gewohnten Stunde.
In dringenden Fällen ist der Ortsbürgermeister
unter 0178-4674513 zu erreichen. Wir bitten um
Beachtung und Verständnis.
Wertstoffhöfe der
Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim-Heßheim
Die beiden Wertstoffhöfe in Lambsheim und Beindersheim sind am Samstag dem 27.12.2014 und
Samstag dem 03.01.2015 nicht geöffnet.
Ab dem 10.01.2015 stehen beide Höfe wieder zu
den normalen Öffnungszeiten der Bevölkerung zur
Verfügung.
Wir bitten um Beachtung.
-Ordnungsbehörde-
Seite 19
Freitag, den 19. Dezember 2014
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
Gesangverein Kleinniedesheim e.V.
Fahrt zum Weihmachtsmarkt
Am Samstag den 20.12.2014 fahren wir von
Bobenheim mit dem Zug auf den Weihnachtsmarkt nach Mainz, hier nochmals die Fahrzeiten für
die Personen die sich angemeldet haben.
Abfahrtszeit 11:05 Uhr in Bobenheim, Rückfahrt
16:52 Uhr in Mainz ankunft ca. 18:00 Uhr in
Bobenheim. Treffpunkt 10:45 Uhr am Bahnhof in
Bobenheim – Roxheim, Achtung der Parkplatz auf
der Kleinniedesheimer Seite steht wegen Baustelle
nicht zur Verfügung.
Kartenvorverkauf zur Faschingssitzung am 7.
Februar 2015 um 19:11 Uhr ist am Donnerstag
den 15. Januar 2015 von 20:00 bis 21:00 Uhr.
Der Eintritt beträgt 11,00! pro Person, in der Gaststätte des Kleintierzuchtvereins Kleinniedesheim
am Platz der Einheit Nr.5, Lokalöffnung an diesem
Abend ist um 19:00 Uhr.
Lambsheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister:
1. Ortsbeigeordneter:
Beigeordneter:
Telefon:
Herbert Knoll
Hubert Bühler
Ralf Lenke
06233/510932
Ich wünsche mir in diesem Jahr
mal Weihnacht´ wie es früher war.
Kein Hetzen zur Bescherung hin,
kein Schenken ohne Herz und Sinn.
Ich wünsch’ mir eine stille Nacht.
frostklirrend und mit weißer Pracht.
Ich wünsche mir ein kleines Stück
von warmer Menschlichkeit zurück.
Ich wünsche mir in diesem Jahr
´ne Weihnacht, wie als Kind sie war.
Es war einmal, schon lang ist’s her,
da war so wenig – so viel mehr.
unbekannter Verfasser
Wir wünschen Ihnen, auch im Namen des Ortsgemeinderates, ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest, sowie Gesundheit und Zufriedenheit für
das Jahr 2015
Herbert Knoll, Ortsbürgermeister
Hubert Bühler, 1. Ortsbeigeordneter
Ralf Lenke, Beigeordneter
Satzung
zur Änderung der Satzung zur Erhebung von
Beiträgen zur Behebung des Grundwasserhochstands im Bereich der Gemeinde Lambsheim
vom 15.04.2005 in der Fassung der Änderungssatzung vom 13.04.2011 (Grundwasserbeitragssatzung) vom 11.12.2014
Der Gemeinderat Lambsheim hat am 10.12.2014
gemäß § 24 Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz
(GemO) in der Fassung vom 31.Januar 1994 (GVBl.
S. 153/BS 2020-1), zuletzt geändert durch Artikel 1
des Gesetzes vom 22.12.2003 (GVBl. S. 390), der
§§ 7 und 8 der Landesverordnung zur Durchführung der Gemeindeordnung (GemODVO) i.d.F.
vom 21.02.1974 (GVBl. S. 98) zuletzt geändert
durch Artikel 23 des Gesetzes vom 12.10.1999
(GVBl. S. 325) in Verbindung mit den §§ 1,2 und 7
und 8 Kommunalabgabengesetz (KAG) vom 20.
Juni 1995 (GVBl. S. 175/BS 610-10), jeweils in den
geltenden Fassungen, die folgende Satzung
beschlossen:
Artikel 1
Die Grundwasserbeitragssatzung wird wie folgt
geändert:
§ 4 Abs. 2 wird gestrichen.
Artikel 2
Diese Satzung tritt rückwirkend zum 01.01.2014
in Kraft.
Lambsheim, den 11.12.2014
Knoll, Ortsbürgermeister
Lambsheim-Heßheim
der Zeit von Montag, 05.Januar bis einschließlich
Donnerstag, 15.Januar 2015 bei der Kasse der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim, Mühltorstraße 25, EG, während der allgemeinen Sprechzeiten öffentlich aus. Die Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung sind:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag zusätzlich: 14:00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag
zusätzlich:
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Lambsheim, 19.04.2012
Ortsgemeinde Lambsheim
gez. Knoll, Ortsbürgermeister
Wertstoffhöfe der
Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim-Heßheim
Die beiden Wertstoffhöfe in Lambsheim und Beindersheim sind am Samstag dem 27.12.2014 und
Hinweis: Es wird auf § 24 Absatz 6 Gemeindeord- Samstag dem 03.01.2015 nicht geöffnet.
Ab dem 10.01.2015 stehen beide Höfe wieder zu
nung hingewiesen:
den normalen Öffnungszeiten der Bevölkerung zur
„Satzungen, die unter Verletzung von VerfahrensVerfügung. Wir bitten um Beachtung.
oder Formvorschriften dieses Gesetzes oder auf
-OrdnungsbehördeGrund dieses Gesetzes zustande gekommen sind,
gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von
Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt Bekanntmachung
Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim gibt hiermit
nicht, wenn
gemäß § 6 Absatz 2 und 4 i.V.m. § 4 Absatz 5 des
1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der
Landesgesetzes über die kommunale ZusammenarSitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung beit (KomZG) folgendes bekannt:
oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt
VERBANDSORDNUNG
worden sind, oder
des Forstzweckverbandes
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die AufJerusalemsberg-Leiningerwald
sichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim hat mit Schreijemand die Verletzung der Verfahrens- oder ben vom 11.12.2014 als zuständige Behörde gem.
Formvorschriften gegenüber der Gemeindever- § 5 Absatz 3 KomZG aufgrund der Beschlussfaswaltung Lambsheim unter Bezeichnung des sung der Verbandsversammlung und von übereinSachverhalts, der die Verletzung begründen soll, stimmenden Beschlüssen der in § 2 der nachfolschriftlich geltend gemacht hat.
genden Verbandsordnung genannten Mitglieder
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 gel- des Zweckverbandes folgende Verbandsordnung
tend gemacht, so kann auch nach Ablauf der in mit Wirkung vom 01.01.2015 festgestellt:
Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung
VERBANDSORDNUNG
geltend machen.“
des Forstzweckverbandes
Lambsheim, den 11.12.2014
Jerusalemsberg-Leiningerwald
Knoll, Ortsbürgermeister
Sitz Grünstadt, Verbandsgemeinde-
Beschlussfassung über die Jahresrechnung 2013 der Ortsgemeinde
Lambsheim und über die Entlastung der Bürgermeister und der
Beigeordneten
Der Ortsgemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 10. Dezember 2014 gemäß § 114 Abs. 1
der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO)
in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),
zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom
20.12.2013 (GVBl. S. 538), Landesverordnung zur
Durchführung der Gemeindeordnung (GemODVO) vom 21. Februar 1974 (GVBl. S. 98), zuletzt
geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 06.
November 2009 (GVBl. S. 379), Verwaltungsvorschriften zu Durchführung der Gemeindeordnung
(GEMO-VV) vom 3. Mai 1979 (MinBl. S. 179),
zuletzt geändert durch Rundschreiben des Ministeriums des Innern für Sport vom 30. April 2009
(MinBl. S. 128) die Jahresrechnung der Gemeinde
Lambsheim für das Jahr 2013 beschlossen.
Gleichzeitig hat er dem Bürgermeister und den Beigeordneten für deren Geschäftsbereiche und die
Vertretung des Bürgermeisters, für das Haushaltsjahr 2013 Entlastung erteilt.
Der Beschluss wird hiermit gemäß § 114 Abs. 2
GemO öffentlich bekannt gemacht.
Der Jahresabschluss, Rechenschaftsbericht, Beteiligungsbericht, Gesamtabschluss, Gesamtrechenschaftsbericht und Prüfbericht des Rechnungsprüfungsausschusses liegen in
verwaltung Grünstadt-Land
vom 11. Dezember 2014
Die Verbandsversammlung des Forstzweckverbandes Jerusalemsberg-Leiningerwald hat in ihrer Sitzung am 11.04.2014 gem. § 6 Abs. 2 des Landesgesetzes über kommunale Zusammenarbeit
(KomZG) vom 22.12.1982 (GVBl. S. 476), zuletzt
geändert durch Artikel 14 des Zweiten Landesgesetzes zur Kommunal- und Verwaltungsreform vom
28.09.2010 (GVBl. S. 280) die Neufassung der Verbandsordnung des Forstzweckverbandes Jerusalemsberg-Leiningerwald beschlossen.
Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim als die nach § 5
Abs. 3 Konz zuständige Behörde stellt gem. § 6
Abs. 2 KomZG die Neufassung der Verbandsordnung, die am 01.01.2015 in Kraft tritt, fest.
§1
Verbandsmitglieder
Verbandsmitglieder sind:
1) die Ortsgemeinde Altleiningen
2) die Ortsgemeinde Battenberg
3) die Ortsgemeinde Gerolsheim
4) die Stadt Grünstadt
5) die Ortsgemeinde Kirchheim /Wstr.
6) die Ortsgemeinde Kleinkarlbach
7) die Ortsgemeinde Lambsheim
8) die Ortsgemeinde Neuleiningen
9) die Ortsgemeinde Wattenheim
§2
Erweiterung des Zweckverbandes
1) Weitere waldbesitzende Körperschaften des
öffentlichen Rechts können als Mitglieder dem
Verband beitreten, wenn ihre Forstbetriebe im
Lambsheim-Heßheim
räumlichen Zusammenhang mit solchen der in
§ 1 genannten Mitglieder liegen ( § 22 Bundeswaldgesetzes vom 02.05.1975 (BGBl. I S.
1037); zuletzt geändert durch Artikel 1 des
Gesetzes vom 31.07.2010 (BGBl. I S. 1050).
2) Privatforstbetriebe können sich nach § 2 Abs. 2
KomZG dem Forstzweckverband anschließen,
wenn die Betriebe im räumlichen Zusammenhang mit solchen der Mitglieder liegen.
3) Der Beitritt nach Abs. 1 und der Anschluss nach
Abs. 2 bedürfen der Zustimmung der Verbandsversammlung.
§3
Name und Sitz des Zweckverbandes
Der Zweckverband führt die Bezeichnung
„Forstzweckverband Jerusalemsberg-Leiningerwald“. Er hat seinen Sitz in Grünstadt, Verbandsgemeindeverwaltung Grünstadt-Land. Die Verwaltungsgeschäfte des Zweckverbandes führt die Verbandsgemeindeverwaltung Grünstadt-Land.
Er ist ein forstwirtschaftlicher Zusammenschluss im
Sinne des § 21 des Bundeswaldgesetzes vom
02.05.1975 (BGBl. I S. 1037); zuletzt geändert
durch Artikel 1 des Gesetzes vom 31.07.2010
(BGBl. I S. 1050).
§4
Zweck und Aufgaben des Zweckverbandes
1) Der Zweckverband hat die Aufgabe, die
gemeinsame Bewirtschaftung der Forstbetriebe
der Verbandsmitglieder zu fördern. Rechte und
Pflichten der Verbandsmitglieder aufgrund des
LWaldG und der hierzu ergangenen Durchführungsverordnungen
bleiben
hiervon
unberührt, soweit diese nicht auf den
Forstzweckverband übergegangen sind.
2) Dem Zweckverband obliegen folgende Aufgaben:
a) Die Ernennung, Anstellung und Entlassung
der Revierbeamten nach den hierfür maßgebenden beamtenrechtlichen und sonstigen Vorschriften,
b) die Abstimmung der gesamten Planung und
der Durchführung der Forstbetriebsarbeiten
einschließlich der Walderschließung in den
Forstbetrieben der Mitglieder,
c) die Anschaffung und Unterhaltung der zur
gemeinsamen Waldbewirtschaftung erforderlichen Maschinen und Geräte,
d) die Anstellung und Verlohnung der Beschäftigten,
e) die Regelung des Einsatzes von Unternehmern für Forstarbeiten.
3) Für die Zusammenarbeit zwischen Zweckverband und dem Forstamt gelten die §§ 26 ff
LWaldG sowie die zum LWaldG ergangenen
Durchführungsbestimmungen entsprechend.
§5
Organe des Verbandes
1) Organe des Zweckverbandes sind der Verbandsvorsteher und die Verbandsversammlung.
2) Der Verbandsvorsteher leitet den Verband und
vertritt ihn nach innen und außen.
3) Für die Tätigkeit der Verbandsorgane und deren
Zuständigkeiten gelten, soweit in dieser Verbandsordnung keine abweichenden Regelungen getroffen worden sind, die Vorschriften der
Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz sinngemäß.
§6
Verbandsversammlung
1) Der Verbandsversammlung gehören die zur Vertretung der Verbandsmitglieder befugten oder
bestellten Personen an.
2) Jedes Verbandsmitglied hat eine der Flächengröße des vertretenen Waldbesitzes entsprechende Stimmenzahl. Auf je angefangene 100
ha reduzierter Holzbodenfläche entfällt eine
Stimme. Die Stimmen eines Verbandsmitgliedes
Freitag, den 19. Dezember 2014
können nur einheitlich abgegeben werden.
3) Nach dem Waldbesitz der Verbandsmitglieder
zum 31. Dezember 2014 entfallen auf
a) die Ortsgemeinde Altleiningen 3 Stimmen
b) die Ortsgemeinde Battenberg 2 Stimmen
c) die Ortsgemeinde Gerolsheim 1 Stimmen
d) die Stadt Grünstadt
1 Stimmen
e) die Ortsgemeinde Kirchheim/Wstr. 2 Stimmen
f) die Ortsgemeinde Kleinkarlbach 2 Stimmen
g) die Ortsgemeinde Lambsheim 2 Stimmen
g) die Ortsgemeinde Neuleiningen2 Stimmen
h) die Ortsgemeinde Wattenheim 7 Stimmen
=========
22 Stimmen
4) Die Ortsbürgermeister/Bürgermeister sind kraft
Amtes Mitglieder der Verbandsversammlung.
Die Mitgliedschaft der Verbandsmitglieder wird
auf die jeweilige Wahlperiode des Gemeinderates beschränkt.
§8
Aufgaben der Verbandsversammlung
Die Verbandsversammlung beschließt über
a) die Verbandsumlage,
b) die Haushaltssatzung, den Haushaltsplan und
den Stellenplan,
c) die Entgegennahme und Feststellung der Jahresrechnung sowie die Entlastung des Verbandsvorstehers,
d) die Einstellung und Entlassung von Bediensteten,
e) Maßnahmen, die zur Erfüllung der Aufgaben
des Zweckverbandes erforderlich sind.
§9
Rechte und Pflichten der
Zweckverbandsbeamten
Auf die Rechtsverhältnisse der Zweckverbandsbeamten finden die jeweiligen beamtenrechtlichen
Vorschriften für die mittelbaren Staatsbeamten
Anwendung.
§ 10
Einladung und Beschlussfähigkeit
der Verbandsversammlung
1) Die Verbandsversammlung wird nach Bedarf
durch den Verbandsvorsteher unter schriftlicher
Mitteilung der Tagesordnung einberufen. Zwischen Einladung und Sitzung müssen -dringende Fälle ausgenommen- mindestens sieben volle
Kalendertage liegen.
2) Die Verbandsversammlung ist beschlussfähig,
wenn bei der Beschlussfassung mehr als die
Hälfte der Mitglieder, die mehr als die Hälfte der
Stimmen vertreten, anwesend sind. Die Zahl der
anwesenden Mitglieder und die von ihnen vertretenen Stimmen sind für die Beschlussfähigkeit ohne Bedeutung, wenn die Verbandsversammlung wegen Beschlussunfähigkeit zum
zweiten Male zur Verhandlung über denselben
Gegenstand eingeladen ist. Bei der zweiten Einladung ist hierauf ausdrücklich hinzuweisen.
3) Die Beschlüsse der Verbandsversammlung werden mit Stimmenmehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.
4) Im Übrigen gelten für die Einladung und verfahrensmäßige Durchführung der Verbandsversammlung die diesbezüglichen Bestimmungen
der Gemeindeordnung sinngemäß.
§ 11
Finanzierung der Verbandsaufgaben
Zur Deckung der anderweitig nicht gedeckten Aufwendungen des Revierdienstes, der Versorgungsund sonstigen Aufwendungen erhebt der
Forstzweckverband eine Verbandsumlage. Soweit
hierdurch nicht alle Auszahlungen des Finanzhaushalts gedeckt werden, erhöht sich die Umlage bis
zum Ausgleich des Finanzhaushalts.
Die Umlage wird nach der reduzierten Holzbodenfläche berechnet und ist alljährlich im Haushaltsplan festzusetzen.
Seite 20
Während des Haushaltsjahres sind durch die Verbandsmitglieder angemessene Abschlagszahlungen in der voraussichtlichen Höhe der nach dem
Haushaltsplan oder nach der Vorjahresrechnung
festgestellten Beträge zu leisten, und zwar je ein
Viertel der voraussichtlichen Jahresschuld zum
15. März, 15. Juni
15. September, 15. Dezember.
§ 12
Versorgungslasten
Hinsichtlich der bisherigen und künftigen Versorgungslasten wird folgende Regelung getroffen:
Die ab 01.01.2015 hinzugekommenen Forstbetriebe
Battenberg
-Heidenfeldwald
Gerolsheim
.Heidenfeldwald
Lambsheim
-Heidenfeldwald
werden zur Finanzierung der Versorgungslasten
nur herangezogen, soweit sie ab 01.01.2015 entstehen.
§ 13
Zweckverbandshaushalt
Für die Aufstellung der Haushaltspläne, die Haushaltsführung und die Rechnungslegung des Verbandes gelten die für die Gemeinden maßgebenden Vorschriften sinngemäß.
Haushaltsjahr ist das Kalenderjahr.
§ 14
Bekanntmachungen
Die öffentlichen Bekanntmachungen des Zweckverbandes erfolgen wie es bei den dem Verband
angeschlossenen Mitgliedern vorgeschrieben ist.
§ 15
Abwicklung bei Auflösung oder bei
Ausscheiden von Verbandsmitgliedern
1) Bei Auflösung des Zweckverbandes kann der
Tag der Wirksamkeit des Auflösungsbeschlusses
erst festgesetzt werden, wenn die Verbandsmitglieder eine Einigung über die Auseinandersetzung, die Durchführung der Liquidation und die
Bestellung eines Liquidators erzielt haben. Dies
gilt insbesondere auch für die Regelungen aus
den bestehenden Dienst- und Versorgungsverhältnissen.
2) Verbandsmitglieder können zum Schluss eines
Wirtschaftsjahres aus dem Zweckverband ausscheiden. Die entsprechende Mitteilung des
Verbandsmitgliedes muss spätestens 1 Jahr vor
dem Zeitpunkt, zu dem das Verbandsmitglied
ganz oder in bestimmten Gebietsteilen ausscheiden will, mit eingeschriebenem Brief an
den Verbandsvorsteher erfolgen.
3) Kann über die vermögensrechtliche Auseinandersetzung unter den Verbandsmitgliedern keine Einigung erzielt werden, ist durch den Verbandsvorsteher die Entscheidung der nach dem
Gesetz über die kommunale Zusammenarbeit
zuständigen Aufsichtsbehörde einzuholen. Die
Entscheidung der Aufsichtsbehörde ist für alle
Beteiligten verbindlich.
§ 15
Schlussbestimmungen
Soweit die Rechtsverhältnisse des Verbandes in der
vorstehenden Verbandsordnung nicht geregelt
sind, gelten die Bestimmungen des Gesetzes über
die kommunale Zusammenarbeit, der Gemeindeordnung und des Landeswaldgesetzes.
§ 16
Inkrafttreten
Diese Verbandsordnung tritt am 01.01.2015 in
Kraft.
Gleichzeitig tritt die Verbandsordnung vom
23.12.1992, zuletzt geändert am 23.03.2011,
außer Kraft.
Kreisverwaltung Bad Dürkheim
Bad Dürkheim den 11.12.2014
In Vertretung
Achim Martin, Regierungsdirektor
Seite 21
Freitag, den 19. Dezember 2014
Die Ortsgemeinde Lambsheim & das Lamundis-Stift
laden ein zum
Lambsheim-Heßheim
Seniorenweihnachtsfeier 2014
Zur Seniorenweihnachtsfeier am Samstag, 06.12.2014 fanden sich zahlreiche
Lambsheimer Seniorinnen und Senioren, darunter auch viele Bewohner des
Lamundis-Stiftes mit ihren Betreuerinnen, Herr Pfarrer Raimund Röther mit
Annette Engel als Vertreter der katholischen Kirchengemeinde, Herr Pfarrer
Klaus Haller als Vertreter der Protestantischen Kirchengemeinde, die Herren
Landtagsabgeordnete Christian Baldauf und Martin Haller, Mitglieder des
Ortsgemeinderates und des Seniorenbeirates, in der festlich geschmückten
Halle des GMV „Volkschor“ ein.
Nach Stärkung mit Kaffee und Kuchen wurde der stimmungsvolle Nachmittag durch das Orchester des GMV „Volkschor“ eröffnet. Der Traditions-Chor
unterhielt anschließend, geleitet vom Dirigenten Klaus Matejcek, mit weihnachtlichen Weisen, bevor Herr Norbert Stuck mit seinen Weihnachtsgeschichten die Gäste sehr unterhielt. Im Anschluss entführten die Mädchen des
„Circus Lamundis“ in die Magie der Zirkuswelt. Die Trainerinnen Dorothea
Zimmermann, Jule Früh und Noelle Funk begeisterten mit akrobatischen Vorführungen und erhielten neben einem Präsent auch viel Beifall der Seniorinnen und Senioren. Mit großem Interesse folgten die Anwesenden anschließend dem Vortrag von Frau Katharina Hebecker, die mit einem Gedichtvortrag beim Publikum sehr gut ankam. Der Projektchor „Simply Us“ erfreute mit weihnachtlichen Gospels, bevor Traditions-Chor, Orchester und Projektchor gemeinsam mit allen Anwesenden das schon zur Tradition gewordene Weihnachtslied „O du fröhliche“ anstimmten.
Der Dank des Ortsbürgermeisters geht an alle Mitwirkende, dem Bauhof für
Auf- und Abbau und allen Besuchern der Veranstaltung.
Kultur in Lambsheim
Turmmalerin Käthe Sauter informiert
Die Turmmalerin Käthe Sauter veranstaltet am Samstag, den 20.12.2014 von
15.00-17.00.Uhr ein Tag des offenen Ateliers mit Kaffe und Kuchen.
Hierzu ist jeder Kunstliebhaber recht herzlich eingeladen.
Bürgerinfo der Ortsgemeinde Lambsheim
Weitere Aktionen finden derzeit im Lamundis-Stift in Lambsheim statt. Die
Senioren im Lamundis-Stift freuen sich jedes Mal auf die Malstunde und
Bürgersprechstunde
malen dabei mit verschiedenen Materialien, wie z. B. Pastellkreide, WasserDie Bürgersprechstunden des Ortsbürgermeisters Herbert Knoll finden diens- farbe und Buntstifte.
tags von 15.00 bis 17:00 Uhr, im Rathaus, Mühltorstraße 25, Zimmer 1.11
67245 Lambsheim, statt. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um Terminver- Lesung zum Advent 2014
einbarung unter der Telefonnummer 06233-5109-15, Frau Wirth (vormittags)
Eine heitere und besinnliche Lesung gab es am Freitag, 05. Dezember 2014,
oder 5109-32 gebeten. Zusätzliche Termine können jederzeit telefonisch verim Lambsheimer Rathaus. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Büreinbart werden.
germeister der Ortsgemeinde, Herr Knoll. Die Lesung zum Advent kam bei
den Gästen sehr gut an. Für Abwechslung sorgten Maria Dirion-Gerdes
Historisches Archiv
(Gesang) und Imelda Noll am Klavier. Das Publikum zeigte die Begeisterung
Öffnungszeiten des historischen Archivs der Ortsgemeinde Lambsheim im
für die hervorragend ausgesuchten Geschichten der Leser, Ingeborg Eisenalten Rathaus in der Hauptstraße
barth, Rafael Barth, Norbert Stuck und Herrn Eisenbarth. Das gemeinsame
Montag, den 26.01.2015 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Singen, das die Veranstaltung noch mehr auszeichnete, gab schon einmal
Weiterhin besteht die Möglichkeit, Gruppenführungen im historischen Archiv
einen kleinen Vorgeschmack auf Weihnachten. In der Pause und abschließend
für Schulklassen, Unternehmen und Firmen zu organisieren. Die Mitarbeiter
lud der Lambsheimer Torbogen die Gäste zu einem Umtrunk im Foyer gegen
des historischen Archivs erreichen sie unter folgenden Telefonnummern:
eine kleine Spende zugunsten des Torbogens ein. Wie bereits in einer vorigen
Renate Young:
06233-325712
Ausgabe des Amtsblattes berichtet, wurde der Weihnachtsbaum im BürgerGerhard Hornberger:
06233-506604
saal von Schülerinnen und Schülern der Klassen 4a und 4b der Karl-WendelHerbert Knoll:
06233-5109-32 und 06233-57335
Schule unter Leitung der Lehrerin, Frau Räuber, geschmückt. Auf diesem Weg
möchte sich Ortsbürgermeister Knoll noch einmal bei den Mitgliedern des
Seniorennachrichten
Kulturteams Herrn Foltz,
Liebe Seniorinnen und Senioren,
Herrn Lotterhoß und
nachdem mit der Seniorenweihnachtsfeier in der Halle des GMV am Samstag, Herrn Stuck für die Vorden 06. Dezember das Seniorenprogramm für das Jahr 2014 abgeschlossen bereitung sowie bei
ist, möchten wir auf die ersten Termine im neuen Jahr 2015 hinweisen.
allen anderen Helfern
Sonntag, den 25.01.2015, närrischer Familiennachmittag in der Halles der Gemeinde und des
des TV 1864/04, in der Weisenheimer Straße.
Bauhofs für Ihre mitgeFreitag, den 06.02.2015, Opern-Gala in Zusammenarbeit mit dem staltende Bereitschaft
Lamundis-Stift in der Mensa der Karl-Wendel-Schule
bedanken. Ausgestattet
Sonntag, 22.März.2015
Frühlingsbruch im Lamundis-Sift
mit einem guten Gefühl
Näheres wird noch bekanntgegeben. Bitte merken Sie sich schon jetzt den machten sich die ErTermin vor. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
wachsenen
anschlieDas Seniorenprogramm für das Jahr 2015 werden wir bekannt geben, sobald ßend gut gelaunt auf
das Programm dem Seniorenbeirat der Ortsgemeinde Lambsheim vorgestellt den Weg nach Hause.
und von diesem festgelegt wurde.
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 19. Dezember 2014
Seite 22
Sonntag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Mittwoch
21.12.
24.12.
25.12.
26.12.
31.12.
17:00
16:30
09:30
09:30
17:30
W
Vereinsweihnachtsfeier
Heilig Abend / Gottesdienst
1. Weihnachtstag / Gottesdienst mit Abendmahl
2. Weihnachtstag / Gottesdienst
Silvester / Jahresschlussgottesdienst
GMV
Prot. Pfarramt
Prot. Pfarramt
Prot. Pfarramt
Prot. Pfarramt
W
O
ER
W
W
AS
W
AN
N
VERANSTALTUNGSTERMINE IM DEZEMBER 2014
GMV-Halle
Prot. Kirche
Prot. Kirche
Prot. Kirche
Prot. Kirche
D
Gemeindebücherei
Lambsheim
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
Eintracht Lambsheim e.V .
E-Mail: info@eintracht-lambsheim.de
Internet: www.eintracht-lambsheim.de
67241 Lambsheim, Postfach 11 11
Holzacker-Neuweide, 67245 Lambsheim
LESEN, S
SEHEN
EHEN UND H
HÖREN
ÖREN
Kommen Sie vo
vorbei
orbei und finden Sie
e spannende
Kinder- und Jugendbücher, Sac
Sachbücher,
chbücher,
Romane, Thriller
Thriller,, Krimis und viele an
andere
ndere Medien.
Das Büc
Büchereiteam
chereiteam
c
hereiteam freut s
sich
ich auf Ihren Besuc
Besuch
ch und berät Sie ge
gerne.
erne
erne.
Gemeind
Gemeindebücherei
debücherei Lambsh
Lambsheim,
heim,
Karl-Wendel-Schule,
Ka
rl-Wendel-Schule,
Neustadter
Ne
eustadter Str. 23,
6
67245
Lambsheim
Telefon
Telefo
on 06233 / 34 68 9
92
20
Ö
Öffnungszeiten:
mont
montags
tags und donnerstag
donnerstags
gs
12:00
12:0
0 Uhr bis 18:30 Uh
Uhr
hr
Mit der Bitte um Beachtung:
Die Gemeindebücherei ist in der Zeit von Montag, 22.12.2014, bis einschl. Freitag, 02.01.2015,
geschlossen. Ab Montag, 05.01.2015, stehen wir Ihnen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung!
Ihr Büchereiteam
Neue Bücher, CD und DVD liegen zur Ausleihe bereit.
Das Team der Gemeindebücherei hat neue Romane, Krimis, Thriller sowie die gern gelesenen
regionalen Kriminalromane und heitere Romane angeschafft die nunmehr rechtzeitig zur Weihnachtszeit für sie zur Ausleihe bereit liegen.
Auch für die kleinen Leser wurden viele Neuanschaffungen insbesondere an CD und DVD vorgenommen. Hierbei wurde auch der Bereich der Serien- und Sachbücher und für die ganz kleinen
Leseratten, der Bilderbücher besonders berücksichtigt.
Das Team der Gemeindebücherei weist auch nochmals auf die zahlreich vorhandenen Weihnachtsbücher hin die zur Ausleihe bereit liegen.
Sportangebot der Turnabteilung
www.eintracht-lambsheim.de,
Mail: turnen@eintracht-lambsheim.de
Rehasport:
Unsere Reha-Sportgruppen werden von einer
ausgebildeten Fachübungsleiterin im Rehasport
geleitet und sind für Teilnehmer, die eine ärztliche Verordnung vorlegen, kostenlos.
Info: Inge Kesselring, tel. 06233-879155
Gymnastik
Eine Gymnastik, die entwickelt wurde nach
bestimmten Gesichtspunkten der Anatomie und
der funktionellen Bewegungslehre. Ziel der Übungen ist es das Muskel- und Gelenkverhalten verbessern, die Leistungsfähigkeit sowie die Belastungsverträglichkeit des Bewegungsapparates zu verbessern.
Jeden Mittwoch in der kleinen Gymnastikhalle der
Karl-Wendel-Schulturnhalle
um 18.30 Uhr.
Nächstes Training am 14.01.2015
Walking - Nordic Walking
Treffpunkt: Parkplatz am Hallenbad,
jeden Samstag um 14.30-16.00 Uhr.
Nächstes Training am10.01.2015
Lungensport „Die Montagsturner“
Geringe Belastbarkeit und Atemnot, viele Patienten
mit Asthma oder einer chronischen Bronchitis kennen das: Oft ist der Weg viel zu weit, die Tasche zu
schwer, die Treppe zu steil und zu hoch. Allzu
schnell ist man außer Atem, muss stehen bleiben
und Luft schöpfen. Vieles wird zu anstrengend,
man versucht Anstrengungen zu vermeiden und
wird darüber immer unbeweglicher. Dabei muss
das wirklich nicht so sein, es sollte nicht soweit
kommen.
Lungensport macht fit zum Atmen!
Jeder ob jung oder alt, ob noch gut beieinander
oder schon geringer belastbar, kann viel für sich
und seine Lebensqualität tun. Jeder sollte seine
Chance nutzen und erleben, wie ihm mit Bewegung, Spiel und angemessenen Aktivitäten geholfen werden kann. Für alle Patienten mit Asthma,
chronischer Bronchitis, COPD, Lungenemphysem,
nach Operationen und anderen Atemwegserkrankungen.
Seite 23
Freitag, den 19. Dezember 2014
Altersklasse gewann Milena Blum ihre erste BronzeJeden Montag um 18.00 – 19.30 Uhr,
in der kleinen Gymnastikhalle der Karl-Wendel- medaille. Bei den 6-jährigen erturnte Hannah
Schulturnhalle. Nächstes Training am 12.01.2015. Bader sich einen sehr guten 6.Platz. Leonie Diehl
belegte den 14.Platz. Insgesamt 30 Mädchen starteten bei den 7-jährigen. Turnfestsieger wurde hier
Gesundheitssport:
Rückentraining am Vormittag mit Pilates-Ele- Finja Gabler vom TV Lambsheim. Der vierte Platz
wurde gleich zweinmal an den TV vergeben – Yade
menten
Yilmaz und Greta Günther verpassten beide nur
Ein Sportangebot „Pluspunkt Gesundheit“
Gemischte Gruppe. Gönnen Sie sich und Ihrem knapp das Treppchen. Ebenso am Start waren in
Rücken etwas Gutes. Kommen Sie zur wirbelsäu- dieser Altersklasse Christina Sohn (Platz 22), Melislenunterstützenden Kräftigung der Muskulatur des sa Brecht (Platz 24) und Amelie Salah (Platz 27).
Rückens und des Bewegungsapparates, auf Ganz- Die Silbermedaille und damit der 2.Platz ging im
heitsbasis. Bei dem anschließenden Cool-down ler- Jahrgang 2006 an Sarah Bader. Im gleichen Jahrnen Sie verschiedene, wohltuende Entspannungs- gang belegte Florentine Große den 13. und Sonja
Jochum den 20.Platz. Bei den 9-jährigen waren
techniken kennen.
auch
drei Turnerinnen des TV am Start: Hannah
Wo: Kleine Gymnastikhalle der Karl-Wendel-SchulRumpf erturnte sich den 11., Annika Rumpf den
turnhalle, donnerstags um 10 Uhr.
14. und Yasmin Heene den 21. Platz. Tyara Holzner
Rückentrainerin: Ursula Mertsching
belegte in ihrer Altersklasse (2003/2004) einen sehr
Info: 06237-8951
guten 5.Platz. In der gleichen Altersklasse belegte
Nina Bungert den 10., Rebecca Stassen den 14.
Allgemeinsport
und Bianca Schmitt den 18.Platz.
Angebot für Ältere
Allen Turnerinnen herzlichen Glückwunsch!
Motto: „Bewegung ist die beste Medizin“
Im Alter werden alle körperlichen Funktionen abgebaut, wenn sie nicht eingesetzt werden. Bewegung
im Alter ist deshalb eine unabdingbare Voraussetzung, um möglichst lange fit und gesund leben zu
können. Wir bieten an: Gehen, Walking, Nordic
Walking und Gehen mit Wanderstöcken. Haben Sie
Lust und Interesse gemeinsam mit anderen Menschen Sport zu treiben? Dann los, einfach vorbei
kommen und mitmachen.
Jeden Dienstag um 16 Uhr.
Treffpunkt: Am Wasserwerk/Wald
Gruppenleiterin: Uli Lauber
Info: 06233-56855
Frauenturnen
donnerstags, 20 Uhr
in der kleinen Gymnastikhalle
der Karl-Wendel-Schulturnhalle
ÜL: Heidrun Gelder Tel.06233-55697
Nächstes Training am 15.01.2015
Seniorenturnen
mittwochs, 17Uhr im Übungsraum
bei der Eintracht.
ÜL: Brigitte Hellmann tel. 06233-53193
Nächstes Training am 07.01.2015
Turnverein 1864/04
Lambsheim e. V.
www. tv1864-04-lambsheim.de
eMail: vorstand@tv1864-04-lambsheim.de
67245 Lambsheim, Weisenheimr Str. 56
67241 Lambsheim, Postfach 1107
Turnabteilung
Kinder- und Jugendturnfest in
Dirmstein
Am ersten Adventssonntag fand wie
jedes Jahr das Kinder- und Jugendturnfest des Turngau Rhein-Limburg statt. Insgesamt waren fast 150 Kinder in der Sporthalle in
Dirmstein am Start. Vom TV Lambsheim nahmen
22 Turnerinnen teil, darunter Mädchen aus den
Kinderturngruppen und aus der Nachwuchs-Wettkampfgruppe. Für manche der Turnerinnen war es
der erste Wettkampf überhaupt. Mit Plätzen auf
dem Treppchen sowie im vorderen Mittelfeld war
es für den TV ein erfolgreicher Wettkampf. Hier die
Platzierungen der Mädchen:
In der Altersklasse „5 Jahre und jünger“ startete
Giulia Wolf und belegte den 5.Platz. In der gleichen
Handball -
Abteilung
Hallo liebe Handballfreunde,
hier die Berichte der letzten Spiele:
Herren aktiv 07.12.2014 :
TV Lambsheim - TV Schifferstadt 13:11 (28:31)
Im Moment läuft es bei den Lambsheimern einfach
nicht rund....
Denkbar knapp mussten sich die Herren des TVL
am Wochenende im Heimspiel gegen den TV Schifferstadt geschlagen geben. Zunächst kamen die
Hausherren ganz gut ins Spiel und konnten bis zur
Halbzeit eine 13:11 Führung herausspielen.
„Jetzt bloß nicht nachlassen!“, war das Fazit der
Pausenansprache von Trainer Jochen Meininger.
Doch leider geschah genau das - trotz doppelter
Unterzahl gelang den Gästen aus Schifferstadt mit
dem Treffer zum 14:14 der Ausgleich und den
Lambsheimern gelang es nicht mehr sich abzusetzen. Viele Abspielfehler und vergebene 100%Chancen führten am Ende zur Niederlage (28:31).
TV Tore: Dietrich 5, Steiger 1, Rößnick 3, Leßmann
9, Hubach 7, Tartter 1, Hess 2
Lambsheim-Heßheim
Herren aktiv 13.12.2014:
1. FC Kaiserslautern - TV Lambsheim
19:16 (34:34)
Die letzte Partie im Jahr 2014 führte die Herren des
TVL nach Kaiserslautern zum 1. FCK. Krankheitsbedingt bestand der Lambsheimer Kader nur aus 9
Spielern - trotzdem wollte man die Punkte entführen. Beim 0:3 nach ca. 5 Minuten sah auch alles
danach aus, als würde das gelingen...
Weitere 5 Minuten später glichen die Gastgeber
mit dem Treffer zum 4:4 allerdings aus und das
Spiel entwickelte sich zu einer Partie auf Augenhöhe. Es wurde sich nichts geschenkt und um
jeden Ball gekämpft. Nachdem sich T. Trendler am
Knie verletzte und nicht weiterspielen konnte, fehlte den Lambsheimern ein Rückraumspieler und der
Druck ließ deutlich nach. Das führte nach 30 Minuten zur 19:16 Führung für den FCK.
Im zweiten Durchgang entbrannte ein Kopf-an
Kopf-Rennen, bei dem sich keine der Mannschaften mehr absetzen konnte. Zwei Minuten vor
Schluss führte der TVL mit 2 Toren (30:32) und die
Punkte schienen zum Greifen nah - doch in dieser
Phase wurden die Lambsheimer zu hektisch und
konnten gute Chancen nicht umsetzen. Am Ende
trennte man sich 34:34 und die Punkte wurden
geteilt. Somit beendet der TVL die Hinrunde auf
dem 6. Tabellenplatz.
TVL Tore: Jurk 1, Dietrich 4, Steiger 1, Trendler 4,
Rößnick 4, Leßmann 11, Hubach 5, Tartter 4
wD-Jugend 14.12.2014:
TV Lambsheim - TV Rheingönheim 4:37 (2 :16)
Zum letzten Spiel in diesem Jahr hatten die DJugend-Mädels des TV Lambsheim die Mannschaft
aus Rheingönheim zu Gast. Mit mulmigem Gefühl
ging es gegen den Tabellenersten - was dann aber
schnell verflog - unsere Gäste reisten mit einem
„schwächeren Kader“ an und so bekamen wir auch
die Möglichkeit, in diesem Spiel 4 Tore zu erzielen.
Man sah wieder Licht und Schatten - vor allem in
Angriff wird sich immer noch zu wenig bewegt;
unser Team präsentiert sich trotzdem immer besser, im Vergleich zum Beginn der Runde. Für unsere erkrankte Torhüterin sprang kurzfristig Sina ein,
die dafür ein Lob verdient. Fleißig weitertrainieren
ist angesagt, deshalb wird auch die Weihnachtspause nicht ganz so lange ausfallen.
Es kämpften: Sina Baumgärtner, Bianca Schmitt,
Xenia Kemeter (1), Marit Großmann, Paula Fillibeck, Ann-Kathrin Wessa, Romy Rösch (1), Sarah
Schmidt, Louisa Voll (1) und Tabea Effenberger.
Weihnachtsfeier!!!!!!
Am2 0.12.2014 ab 15.00 Uhr findet in der TV-Halle die Weihnachtsfeier der Handballabteilung statt.
Hiermit laden wir alle recht herzlich ein. Wie jedes
Jahr haben wir auch ein tolles Programm für Sie
vorbereitet.
Bitte bringen Sie bitte ein Kaffeegedeck mit.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Die nächsten Spieltermine im Überblick:
20.12.2014, 11:00 Mini
TG Waldsee
TV Lambsheim/Neuhofen
Rheinauenhalle Waldsee
mE-Jugend
Spielfrei
wD-Jugend
Spielfrei
wB-Jugend
Spielfrei
1. Damen
Spielfrei
1. Herren
Spielfrei
Herr Hubert Hubach (Abteilungsleiter)
Tel.: 06233-54715
E-Mail: Hubach.hubert@web.de
Herr Alfons Balß (Stellv. Abteilungsleiter)
Tel.: 06233-71563
Herr Walter Katolla (Jugendleiter)
Tel. : 06233-25547, E-Mail: wkatolla@online.de
Lambsheim-Heßheim
Tischtennis ist mehr…!
Herren 1 gelingt gegen den Bezirksligsten TG
Oggersheim 2 die Sensation und zieht erstmalig
in die Finalrunde ein – Thomas Steuer erfolgreichster Akteur seiner Mannschaft!
Bezirkspokal Viertelfinale
TG Oggersheim 2 - TVL Herren 1 3:4
In der Aufstellung Keil, Steger und Steuer, die sich
an diesem Abend als taktischer Schachzug heraus
stellte, schlug der TVL den Favoriten aus Oggersheim verdient mit 4:3 Punkten. In der Rolle des
Underdogs fühlte sich die Truppe pudel wohl und
zeigte dies auch an den Platten. Unterstützt von
den mitgereisten Fans ging das Trio engagiert und
mit einer kämpferischen Einstellung zu Werke. Nils
Keil schlug im ersten Einzel seinen Gegner locker
mit 3:0 Sätzen und setzte sofort ein Ausrufezeichen. Dirk Steger verlor nach vergebenem Satzball
im dritten Satz sein Einzel mit 1:3 Sätzen. Thomas
Steuer in der Runde zum Schluss immer besser in
Form gekommen, gewann sein Match mit 3:1 und
brachte seine Mannschaft wieder in Führung. Im
Doppel waren Keil/Steuer anschließend chancenlos
bei der 0:3 Pleite. Nils Keil hatte im Spitzeneinzel
diesmal mit 0:3 das Nachsehen und fand gegen die
Nr. 1 des Gastgebers nicht die spielerischen Mittel,
um diesen zu bezwingen. Dirk Steger stand parallel an der Platte und somit gewaltig unter Druck,
um seinem Team die Chance auf ein Weiterkommen zu ermöglichen. Bei seinem 3:2 Erfolg gelang
ihm das stellenweise sehr gut. Jetzt kam die Stunde
von Thomas Steuer im alles entscheidenden Einzel
des Abends. Mit einer souveränen und spielerischen starken Leistung fegte er seinen Gegenüber
locker mit 3:0 von der Platte und bescherte seiner
Mannschaft ein erstes erreichtes Ziel dieser Saison.
Die ganze Truppe wollte endlich mal in der Finalrunde der besten 4 Pokalmannschaften dabei sein,
nach dem es die letzten Jahre aus verschiedenen
Gründen nie ganz gereicht hatte. In der Endrunde
am 07.03.15 trifft der TVL auf die Bezirksligsten TV
Colgenstein/Heidenheim 2, SV Pfingstweide 1 und
ASV Maxdorf 1 und geht als einziger Bezirksklasse
Verein als Außenseiter an den Start!
Termin bitte vormerken, um den TV Lambsheim
lautstark zu unterstützen!
Vorschau:
19.01.15 TVL Herren 1 – TTC Albisheim um 20 Uhr
in der TV Halle
Unser Angebot:
Tischtennis macht nicht nur Spaß, sondern steigert
auch die Kondition und die Hand-Auge Koordination. Diesen Sport können Frauen und Männer fast
jeden Alters spielen und erlernen. Kommen Sie bei
uns vorbei und schauen Sie für drei Abende kostenlos herein.
Liebe Mitglieder des TC Lambsheim,
Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu.
Viele sportliche Ereignisse haben das Jahr geprägt,
wie z.B. die Medenrunde der aktiven Mannschaften, das Turnier der Damen 40, der Herren 50, das
Turnier der Herren 65, mehrere Jugendcamps,
Sommer-und Herbstfest, Nikolauscup usw.
Wir sind auch weiterhin bemüht zusammen mit der
Tennis-Academy Simmler die Jugendarbeit in unserem Verein gemeinsam zu forcieren.
Freitag, den 19. Dezember 2014
Beim Nikolauscup konnten wir den jugendlichen
Spielern einen netten sportlichen Nachmittag
bereiten. Hierbei nochmals herzlichen Dank an alle
Helfer und Organisatoren! Wir hoffen, dass wir
auch bei den erstmals teilnehmenden Kindern
Freude und Interesse am Tennissport wecken konnten.
Die nächsten Termine in unserem Verein, wozu wir
Sie jetzt schon alle herzlich einladen, sind
-Neujahrsempfang am Sonntag
18. Januar 2015 um 11 Uhr in unserem Clubheim
-Jahreshauptversammlung am Montag 23. Februar
2015 um 19.30 Uhr im Clubheim.
Auch in der Winterzeit werden wir Sie sporadisch
über Ereignisse im Verein informieren.
-Herzlichst die Vorstandschaft des TCL-
GMV „Volkschor“
1846 e.V. Lambsheim
Einladung zur Weihnachtsfeier
Am Sonntag, den 21. Dezember findet unsere traditionelle Weihnachtsfeier mit Ehrungen langjähriger Mitglieder in der GMV-Halle statt.
Unsere Chöre und Orchester haben ein buntes und
stimmungsvolles Programm vorbereitet. Alle Mitglieder, Angehörige und Freunde des Vereins sind
herzlich eingeladen das Jahr 2014 mit Gesang und
Musik gemütlich und besinnlich ausklingen zu lassen. Unsere kleinen Gäste dürfen sich über eine
Überraschung vom Weihnachtsmann freuen.
Beginn ist um 17 Uhr.
Hinweis Oldienight 2015:
Die Oldienight mit den PreaStuDocs am 17.1.2015
fällt leider aus.
Chorproben
Die Proben der beiden GMV-Chöre finden wie bisher jeden Montag unter der Leitung von Klaus
Matejcek in der GMV-Halle Königsberger Str. 20c in
Lambsheim statt.
18:30 Uhr Traditionschor
19:45 Uhr Chor „Simply Us“
Bei Rückfragen geben wir Ihnen gerne Auskunft
Traditionschor Heidi Ehrler Tel.: 06233-70171
„Simply Us” Christine Naumer Tel.: 06233-55693
E-Mail: chor@gmv-lambsheim.de
Orchester:
Am Freitag, den 19. Dezember treffen wir uns um
19.30 Uhr in der GMV-Halle zum Jahresabschluss
mit gemütlichem Beisammensein.
Spielen Sie ein Blasinstrument oder Schlagzeug
(Drumset, Mallets oder Percussion)? Dann schauen
Sie doch mal bei uns vorbei. Wir sind ein 40-köpfiges sinfonisches Blasorchester der Oberstufe mit
einem breit gefächerten Repertoire: Originalkompositionen für Blasorchester, Filmmusik, Bearbeitungen klassischer Werke, Bearbeitungen im PopRock-Jazz-Bereich sowie traditionelleBlasmusik.
Weitere Informationen unter www.gmv-lambsheim.de oder bei Felix Haller, Tel. 0176 50498267
Jugendorchester:
Nächste Probe am Donnerstag, den 18. Dezember
um 18.15 Uhr in der GMV-Halle.
Unser Jugendorchester besteht zurzeit aus ca. 20
Mitgliedern im Alter von 10-16 Jahren. Wenn Du
ein Blasinstrument oder Schlagzeug lernst und die
ersten Anfangsschwierigkeiten überwunden hast,
bist Du bei uns herzlich willkommen. Weitere Informationen unter www.gmv-lambsheim.de oder bei
Alexander Petry, Tel. 06233/506412.
Hinweis:
Wir empfehlen unsere Gaststätte mit Saal für Ihre
Familienfeiern, gerne kann Sie auch ein von Ihnen
gewählter Partyservice beliefern. Informationen
und Reservierung bei Leo Haas, Tel. 56142.
Frühschoppen:
Unsere Gaststätte ist sonntags zum Frühschoppen
geöffnet.
Seite 24
www.landfrauen-lambsheim.de
Mail: post@landfrauen-lambsheim.de
Anmeldung für alle Veranstaltungen:
Im Blumenhaus Weicker, Auf der Brache 3
Tel.: 06233-54840
Öffnungszeiten:
Mo-Fr.: 8.30 Uhr – 12.30 / 14.30 – 18.00 Uhr
Di: nachmittags geschlossen
Sa.: 8.30 Uhr – 13.00 Uhr
Begrüßung im Neuen Jahr
Hierzu laden wir Euch und Eure Partner sowie all
unsere Gäste, die in 2014 an unseren Fahrten teilgenommen haben, recht herzlich ein.
Wann: Freitag, 09. Januar 2015, ab 19.00 Uhr
Wo: LandFrauen-Raum im Haus der Vereine, Weisenheimer Straße 1. An diesem Abend möchten
wir mit Euch auf ein gutes Neues Jahr anstoßen.
Die geplanten Veranstaltungen in 2015 werden wir
Euch vorstellen. Ein Rückblick mit Bildern auf unsere zahlreichen Aktivitäten in 2014 wird das gemütliche Beisammensein abrunden. Für die Planung
bitten wir um Eure Anmeldung bis spätestens
Samstag, 03. Januar 2015, im Blumenhaus
Weicker. Wir freuen uns auf schöne Stunden mit
Euch.
Die Vorstandschaft
Kurs der Ernährungsbildung: Ingwer – von alltagstauglich bis exotisch
Zum ersten Kurs der Ernährungsbildung in 2015
laden wir Euch herzlich ein.
Wann: Dienstag, 13. Januar 2015, 19.00 Uhr
Wo: LandFrauen-Raum im Haus der Vereine!!!
Ingwer – als wahre Wunderknolle verehrt. Spitzenkoch Alfons Schubeck lobt den Ingwer wegen seiner besonderen gesundheitsfördernden Wirkung.
Die enthaltenen Wirkstoffe lindern Schmerzen,
Übelkeit und dämmen Entzündungen ein. Das
Beste am Ingwer aber ist: Er ist ein wunderbares
Würzmittel!
Unsere Kursleiterin, Frau Monika Memmel, zeigt
uns, wie wunderbar die scharfe Knolle aus unseren
alltäglichen Gerichten eine ganz neue Köstlichkeit
zaubert. Haben wir Euch neugierig gemacht? Auch
interessierte Gäste sind bei uns LandFrauen immer
herzlich willkommen. Bitte bringt kleine Teller für
Kostproben mit. Nichtmitglieder zahlen einen Pauschalbetrag für die Kursgebühr und die Verbrauchsmittel in Höhe von 10,00 Euro.
Mitglieder zahlen lediglich einen Pauschalbetrag
für die Verbrauchsmittel in Höhe von 5,00 Euro.
Die Gebühren für die einzelnen Kurse sind über
den Mitgliedsbeitrag abgedeckt.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.
Die Vorstandschaft
Treffpunkt am Abend – Neue und alte Spiele in
geselliger Runde
Zu einem „Spieleabend“ in geselliger Runde laden
wir euch herzlich ein.
Wann: Mittwoch, 21. Januar 2015, ab 19.00 Uhr
Wo: LandFrauen-Raum im Haus der Vereine, Weisenheimer Straße 1.
Bitte merkt Euch diesen Termin jetzt schon vor.
Die Vorstandschaft
Erlebniskochen für Männer
Auch in 2015 bieten wir Lambsheimer LandFrauen
für kochinteressierte Männer wieder einen Kurs an.
Wann: Samstag, 31. Januar 2015, ab 15.00 Uhr
Wo: LandFrauen-Raum im Haus der Vereine, Weisenheimer Straße 1. Nähere Einzelheiten hierzu in
der ersten Amtsblattausgabe 2015.
Seite 25
Freitag, den 19. Dezember 2014
Neujahrsempfang unseres Kreisverbandes
Zum ersten Mal lädt der LandFrauen-Kreisverband
Vorderpfalz zu einem Neujahrsempfang ein.
Wann: Samstag, 24. Januar 2015, 18.00 Uhr
Wo: im Weingut Zumstein, Bad Dürkheim, Kaiserslauterer Straße 45
Der Kreisvorstand freut sich darauf, mit Ihnen liebe
Mitglieder und Ihren Begleitern/innen bei einem
spannenden Programm und einem guten Glas
Wein das Neue Jahr begrüßen zu können. Gemeinsam möchten wir uns auf neue Herausforderungen
einstimmen.
Wir bitten um Ihre Anmeldung bis Samstag, 10.
Januar 2015, bei der Kreisgeschäftsführerin Joanna
Schallert, Tel. 06237-9499176. Hier gibt es auch
weitere Informationen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.
Der Kreisvorstand
Lambsheim-Heßheim
Der zweite Akt gewährt im wahrsten Sinne des
Wortes mehr als einen Blick hinter die Kulissen.
Freuen Sie sich auf eine irrwitzige, turbulente, temporeichen Komödien-Farce und merken Sie sich für
Ihren Terminkalender schon jetzt die Spieltermine
vor: 13./14./15./20./21./22. März 2015
Eintrittskarten können ab sofort bei Frau Marion
Heiser (06233-54455 oder marion.heiser@tatlambsheim) vorbestellt werden. Den VVK-Beginn
werden wir an dieser Stelle dann im Januar 2015
mitteilen.
Mit nebenstehendem Bild verabschieden wir uns
aus unserem Jubiläumsjahr und hoffen Sie im März
bei einer unserer Aufführungen wieder begrüßen
zu können.
K. C. Schlossnarren
Lambsheim 1973 e.V.
Kartenvorverkauf Prunksitzung
Achtung ! Der Kartenvorverkauf für
die Prunksitzung am 24.01.2015
läuft bereits auf vollen Touren.
Theater am Türmchen
Erwerben sie noch vor Weihnachten
Karten zum Preis von 14,- Euro bei unseren Präsi- spielt im März 2015
denten, Karlheinz Ungefehr, Wörlitzer Str. 7, Tel. „De nackte Wahnsinn“ von Michael Frayn
56356 . Nutzen Sie den Vorverkauf und sichern sie Chaos pur:
sich schon jetzt ihren Platz.
Eine Tournee-Theatergruppe steht mit der Komödie „De nackte Wahnsinn“ unmittelbar vor der
Terminvorschau
Premiere. In der letzten Abendprobe klappt fast
24.01.2015 19.33 Uhr
nichts !!! Die Nerven des Regisseurs liegen blank,
Prunksitzung (Saal TV1864)
weil die Haushälterin zum x-ten Mal die Requisite
25.01.2015 14.11 Uhr
vergisst, ein Mitspieler vom Alkoholkonsum abgeFamiliennachmittag für „Jung und Alt“
halten werden muss und eine andere Mitspielerin
(Saal TV1864)
ständig ihre Kontaktlinsen sucht. Dabei hätten alle
08.02.2015 14.11 Uhr
mit dem turbulenten Bühnenspaß mehr als genug
Kinderfasching (Saal TV1864)
zu tun, zumal die Schauspieler ihren Text (ein pälzisch-hochdeutsches Gemisch) immer noch nicht
Hinweis
können und das Bühnenbild noch nicht fertig ist.
Sitzungstermine der geschäftsführenden Vorstand- Hinzu kommt, dass es zwischen den sensiblen Darschaft bzw. der erweiterten Vorstandschaft, sowie stellerinnen und Darstellern „menschelt“: es geht
des Elferrates werden per eMail verschickt. Bitte um in der gesamten Truppe um Liebe und Intrige, um
Beachtung und regelmäßige Kontrolle des Postfa- Verwechslung und Verführung, um Diebe und Hieches. Danke !
be – um das wahre Leben also.
Aktive Senioren
Am Montag, den 19. Januar 2015, treffen wir uns
zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen um 15:00
Uhr im protestantischen Gemeindehaus Lambsheim. Da wir bei diesem Zusammensein unsere
Aktivitäten für das Jahr 2015 festlegen wollen, sind
hierzu Vorschläge erwünscht.
VDK Weihnachtsfeier
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier mit Ehrung
langjähriger Mitglieder des VDK findet statt am
Samstag, den 20.12.2014 ab 15.00 Uhr im Kath.
Pfarrheim, Hinterstraße zwischen den Kirchen.
Für eine Anmeldung bis 14.12.2014 wäre ich sehr
dankbar, Tel. 50542.
Euer Ortsverbandsvorsitzender Edgar Wilhelm
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 19. Dezember 2014
Was erledige ich wo?
/Hausmeister
Amtsblatt - in eigener Sache
Auflage: 8.000 Exemplare
Erscheinungstermin: freitags
Redaktion
Telefonische Auskünfte:
Frau Schreiber-Reyl
Telefon:06233 510911
E-Mail: info@lambsheim-hessheim.de
Redaktionsschluss für das Amtsblatt:
monatgs 12.00 Uhr
Kein Amtsblatt erhalten?
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH
Telefon:06321 3939-70
E-Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Anzeigenannahme im Verlag
Fieguth-Amtsblätter, Heidi John
Tel.
06321 3939-62, Fax -66
Mail
anzeigen@amtsblatt.net
Internet
www.amtsblatt.net
Annahmeschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
(in Feiertagswochen einen Tag früher)
Seite 26
Seite 27
Freitag, den 19. Dezember 2014
Lambsheim-Heßheim
Service
Sprechstunde der Schiedsperson Verwaltungsstelle Lambsheim
Fritz Ziegert ist Montag bis Freitag von 18.00 bis 20.00 Uhr
unter der Tel.: 0176/99624963 erreichbar. Den Stellvertreter
Willi Boxheimer erreichen Sie Montag – Freitag von 18.00 bis 20.00 Uhr
unter Tel.: 506668. Termine nach Absprache. Die Amtsräume befinden sich
im Alten Rathaus, Hauptsraße 35, 67245 Lambsheim.
Schiedsmann der Verwaltungsstelle Heßheim
René Klotz, Tel.: 06233/71848, Termine nach Absprache! Die Amtsräume
befinden sich bei der Verwaltungsstelle in Heßheim, Hauptstr. 14!
Familienhilfe Dipl. Soz. Päd. Carmen Wendel
Jeden Dienstag von 13.30 bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung
bei der Verwaltungsstelle in Heßheim! Handy:
0163/3547631
Carmen Wendel (Kinder-/ Jugendarbeit)
Mo.: Beindersh. 16-18 Uhr, Di.: Großniedesh. 16-18 Uhr, Mi.: Heuchelh. 15-17 Uhr
Tobias Lehr (Kinder-/ Jugendarbeit)
Mi.: Heuch. 16.30-18.30 Uhr Fußball AG, Mo.: Kleinniedesh.16.30-18 Uhr, Do.:
Beindersh. 17-19 Uhr
Jugendzentrum Lambsheim/Jugendtreff Großniedesheim
Junkergasse 1, Lambsheim, Tel.: 53004: Christian Bach-Härdle
Öffnungszeiten: Mo. von 16.00-20.00 Uhr und 20.00-22.00 Uhr
in der Turnhalle: Di. von 16.00-21.00 Uhr
Fr. Jugendtreff Großniedesheim 17.00 bis 21.00 Uhr
Gleichstellungsbeauftragte
Carmen Wendel, Kontakt nach Vereinbarung, Tel.: 06233/7707-44 oder Handy:
0163/3547631, Zimmer 1.09, Verwaltungsstelle Heßheim! E-Mail: c.wendel@vghessheim.de
Gleichstellungsstelle RPK Ludwigshafen
Tel.: 0621/5909-343, Fax: 0621/5909-634, E-Mail: gleichstellungsstelle@kv-rpk.de
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 13.00 Uhr
Sprechstunde des Kreisjugendamts Ludwigshafen für Lambsheim
Jeden 4. Donnerstag im Monat, von 11.00 bis 12.00 Uhr, im Besprechungszimmer
des Bürgerbüros Lambsheim, Frau Weichert, Tel.: 0621/5909-119, 06233/590-115
Sprechstunde des Kreisjugendamtes Ludwigshafen für Beindersheim, Großniedesheim, Heßheim, Heuchelheim und Kleinniedesheim
Jeden 2. Dienstag im Monat von 16.30 bis 17.30 Uhr, bei der Verwaltungsstelle
in Heßheim, Zimmer 1.08, Tel.: 06233/7707-33, Herr Stanger, Tel.: 0621/5909121(oder beim Rhein-Pfalz-Kreis, Tel.: 0621/5909-211
Sprechstunde des Bezirksbeamten/Lambsheim
Polizeioberkommissar Thomas Grub, Tel.: 06237/934 100 – Polizeiwache Maxdorf
Sprechstunde jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 14.30 - 15.30 Uhr, Rathaus
(Zimmer 1.05), und nach Vereinbarung.
Behindertenbeauftragte/r
Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige im
Rhein-Pfalz-Kreis. E-Mail: arno.weber@kv-rpk.de., Briefpost: Kreisverwaltung,
Postfach 217255, 67072 Ludwigshafen. Sprechzeiten im Kreishaus am Ludwigshafener Europaplatz, Zimmer B 138, jeder erste Dienstag im Monat von 9:30 -12
Uhr oder nach Vereinbarung:
Tel. 0621/5909-138
Telefonseelsorge Rund um die Uhr
– gebührenfrei – vertraulich –
Tel. 0800/1110111 und 1110222
Selbsthilfesuchende
Tel. 062176882115
Sozialverband VdK-Kreisverband LU
Bismarck-Centrum, Bismarckstraße 71, 67059 Ludwigshafen,
Tel.-Nr. 0621/59130-0
Telefonische Erreichbarkeit:
Montag bis Donnerstag
von 8.00 – 12.00 Uhr
Persönliche Beratung in Ludwigshafen
(nach vorheriger telefonischer Vereinbarung)
Montag und Mittwoch
von 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
von 13.00 – 18.00 Uhr
Persönliche Beratung in Frankenthal
Alle 14 Tage (ungerade Woche)
Donnerstag
von 8.00 –12.00 Uhr, von 13.00 – 16.00 Uhr
Diakonisches Werk Pfalz
Diakonisches Werk der Ev. Kirche der Pfalz, Beratungsstelle für Sucht und Abhängigkeit (Alkohol, Medikamente, Spielsucht, Eßstörungen) und Jugend und Drogen; Angehörigen- und Selbsthilfegruppen Frankenthal, Bahnhofstraße 38,
Tel. 06233/22266
Krisentelefon für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige in der Region Ludwigshafen - Frankenthal - Speyer
0-800-220-330-0
Service-Nr. für Kabel Deutschland
0180/5233325 (0,12 E/min)
Interventionsstelle bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen (IST)
Ludwigshafen, Fachstelle für pro-aktive Kriseninervention, Diakonisches Werk der
Ev. Kirche der Pfalz, Falkenstr. 19, 67063 Ludwigshafen,
e-mail:IST-lu@diakonie-pfalz.de,
Tel. 0621/5292536
Zielgruppe:
• Frauen, die der Gewalt durch den /(Ex-)Partner oder (Ex-)Ehemann ausgesetzt
sind und/oder waren und die durch die Polizei vermittelt werden.
Angebote:
• Psycho-soziale Beratung und Krisenintervention (in der Regel max. 3 Kontakte) bei allen Formen von Beziehungsgewalt und Stalking
• Informationen über rechtliche Möglichkeiten nach dem Gewaltschutzgesetz
und Aufzeigen individueller Schutzmöglichkeiten
• Weitervermittlung an Einrichtungen im Hilfesystem
Drogen-lnfo-Telefon
des Pfalzklinikums für Psychiatrie und Neurologie
Legale Drogen (Alkohol, Medikamente usw.)
Tel. 06349/900 2555
Illegale Drogen (Haschisch, Heroin usw.)
Tel. 06349/900 2525
Mo, Mi, Fr 14.30 bis 16 Uhr oder über Anrufbeantworter
Hotline Ess-Störungen
des Pfalzinstituts - Klinik für Kinder- und Jugend-psychiatrie, Psychosomatik und
Psychotherapie
Tel. 06349/900 3333
Mo bis Do 15 bis 16 Uhr oder über Anrufbeantworter
Die Nummer gegen Kummer
Die telefonischen Beratungsangebote der BundesArbeitsGemeinschaft (BAG)
Kinder- und Jugendtelefon e.V.
Das Kinder- und Jugendtelefon und Jugendliche beraten Jugendliche bundesweit
kostenlose Rufnummer 0-800-111-0-333 unterstützt von der Deut-schen Telekom
montags -bis freitags 15 – 19 Uhr
Das Elterntelefon bundesweit kostenlose Rufnummer 0-800-111-0-550 unterstützt von der Deutschen Telekom montags u. mittwochs 9 - 11 Uhr
dienstags u. donnerstags 17 - 19 Uhr
Ambulanter Hospizdienst
Ansprechpartnerin: Pfarrerin Sabine Tarasinski, Foltzring 12 (im HieronymusHofer-Haus), 67227 Frankenthal,
Tel. 06233/4960094
Fax 06233/239511, e-mail: info@hospiz-ft-mxd.de
Bürozeiten: dienstags, mittwochs und freitags von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Parkinsonselbsthilfegruppe Ludwigshafen
Auskünfte und Hilfestellung:
Marianne Schwegler-Hübner, 1. Vors.
Tel. 0621/606360
Hans-Jürgen Schlegel, 2. Vors.
Tel. 06233/8809363
Regelmäßige Gymnastik für Betroffene in der BG Klinik in Lu-Oggersheim, jeweils
Mo von 16.45 – 17.45 h, von 17.45 – 18.45 h
Weitere Info bei Marianne Schwegler-Hübner, Hildegundstr. 31, 67067 Ludwigshafen, Hans-Jürgen Schlegel, Mozartstr. 19, 67245 Lambsheim
Die Nummer gegen Alkohol
Informationen von 7.00 bis 23.00 Uhr unter der Nummer 0621/19295
und persönliche Hilfen für Menschen mit Alkoholproblemen.
www.anonyme-alkoholiker.de
Für Angehörige und Freunde von Alkoholikern: Donnerstag 19.30-21.30 Uhr
in Frankenthal im Turm von St. Ludwig, Meetings dienstags 19.00-21.00 Uhr
Freundeskreis Regenbogen Heßheim
Selbsthilfegruppe für Alkoholiker und deren Angehörige
Was? Gruppentreffen - Wann? Jeden Mittwoch von 19.00-21.00 Uhr
Wo? Prot. Gemeindehaus (OG) hinter der Kirche, Hauptstraße
In der Verwaltungsstelle Lambsheim erhältlich:
Schlüsselanhänger die 2. Auflage zum Preis von
3,00 Euro
Ansichtskarten Lambsheimer Motiv, pro Stück
0,50 Euro
Ortschronik
Das Buch zur Geschichte Lambsheim, je Exemplar
13,00 Euro
Lambsheimer Bilderbogen, pro Stück
10,00 Euro
Festschrift „125 Jahre Eisenbahnlinie
Frankenthal- Freinsheim“ pro Stück
4,00 Euro
Die Lambsheimer Mühle und ihre Geschichte
je Exemplar
22,00 Euro
Die Isenach je Exemplar
12,00 Euro
Im Set
30,00 Euro
Lokalbahn-Buch
29,80 Euro
Das Lambsheimer Türmchen „Einst und Jetzt“
5,00 Euro
Postkarte „Mühle und Isenach Einst und Heute“
0,50 Euro
Heimatbuch Rhein-Pfalz-Kreis Band 29
9,50 Euro
In der Verwaltungsstelle Heßheim erhältlich:
Heimatjahrbuch Rhein-Pfalz-Kreis „Kultur“ Band 30
9,50 Euro
Reiseführer Kulturhistorische Streifzüge durch die
Verbandsgemeinde Heßheim
10,00 Euro
Buch „Rhein-Pfalz-Kreis – dem Bürger nah“
Autor: Paul Schwaninger
20,00 Euro
Buch „Aus mir is was worre“
25 Jahre Mundart-Wettbewerb „Dannstadter Höhe“
10,00 Euro
Dubbegläser mit Rhein-Pfalz-Kreis-Wappen 0,25 l = 1,25 ! 0,5 l = 2,00 !
Tinte gibt’s
im Kaufhaus.
Blut nicht.
Termine und Infos 0800 11 949 11
oder www.DRK.de
Tinte gibt’s
im Kaufhaus.
Blut nicht.
Termine und Infos 0800 11 949 11
oder www.DRK.de
www.Gewerbeverein-Lambsheim.de
Kommunikationstechniwww.GewerbevereinLambsheim.de
WARUM DENN IN DIE FERNE SCHWEIFEN, WENN
www.Gewerbeverein-Lambsheim.de
VOR ORT QUALITÄT, BERATUNG UND FAIRER PREIS
www.Gewerbeverein-Lambsheim.de
Kommunikationstechniwww.GewerbevereinLambsheim.de
WARUM DENN IN DIE FERNE SCHWEIFEN, WENN
www.Gewerbeverein-Lambsheim.de
www.verkehrsverein-bobenheim-roxheim.de
Foto: Franz Freer
Foto: Franz Freer
www.verkehrsverein-bobenheim-roxheim.de
Der Verkehrsverein
wünscht ein
frohes und
gesegnetes
Weihnachtsfest und
einen guten
Rutsch ins
Neue Jahr
Frohe Weihnachten
und ein glückliches Neues Jahr
Frohe Weihnachten
und ein glückliches Neues Jahr
Frohe Weihnachten
und ein glückliches Neues Jahr
Frohe Weihnachten
und ein glückliches Neues Jahr
Frohe Weihnachten
und ein glückliches Neues Jahr
Frohe Weihnachten und ein gutes
neues Jahr
wünscht Fieguth Amtsblätter
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
22
Dateigröße
21 293 KB
Tags
1/--Seiten
melden