close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

erhalten sie das aktuelle Programm der Volkshochschule Betzdorf e

EinbettenHerunterladen
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Volkshochschule
Betzdorf e.V.
Programm
September bis Dezember 2014
Anmeldung und Auskunft
VHS-Geschäftsstelle
Rathaus Betzdorf
57518 Betzdorf · Hellerstraße 2
Telefon (02741) 291-411 u. -427
Telefax (02741) 291-173
vhs@betzdorf.de
www.betzdorf.de
Westerwald Bank eG
BLZ 573 918 00 · Konto 45 289 702
IBAN: DE89 573 918 000 045 289 702
BIC: GENODE51WW1
Anmeldungen beim Bürgerbüro Betzdorf
Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 - 12.00 Uhr
Telefon (02741) 291-900
oder über das Internet: www.betzdorf.de
Grafische Bearbeitung: Klaus Tillmanns | TillDesign Kirchen (Sieg) | Ruf 02741 / 9 33 06 99
Vorwort
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
nach der späten Sommerpause ist fast schon der Herbst da – eine gute Zeit, um privat oder
beruflich neue Weiterbildungsmöglichkeiten wahrzunehmen.
Nach außen hin setzen wir Schritt für Schritt das neue „Erscheinungsbild“ des Deutschen
Volkshochschulverbandes (dvv) um, das auf Bundesebene eingeführt wurde, nach und nach von
möglichst vielen Volkshochschulen auf allen Ebenen umgesetzt wird und als Signal für Begegnung,
Lebendigkeit und Vielfalt steht. Das Logo sorgt für eine möglichst hohe Wiedererkennung – über
regionale Grenzen hinaus. War also bereits im letzten Heft das Logo „runder“, kommen nun auch
neue Programmsymbole hinzu, die mehr Bezug zu den Inhalten der Fachbereiche haben.
Intern freuen wir uns, dass wir Ihnen neben klassischen Angeboten auch immer wieder Neues
anbieten können in den Bereichen:
Gesellschaft
Kultur
Gesundheit Sprachen
Beruf Mit unserem breitgefächerten Bildungsangebot reagieren wir auf die Wünsche unserer
Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer, orientieren uns aber natürlich auch an dem, was
bildungspolitisch gefordert wird. Bei Fragen bezüglich der persönlichen oder beruflichen
Weiterbildung sind wir Ihnen gerne behilflich.
Mit unserem Kursangebot möchten wir möglichst vielen Menschen helfen, am beruflichen,
gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Leben teilzuhaben – unabhängig von Weltanschauung, Religion, Herkunft oder Geschlecht. Unser qualitativ hochwertiges Bildungsangebot
ist daher offen für alle, kostengünstig und wohnortnah.
Wir hoffen, Sie haben Interesse an kontinuierlicher Weiterbildung, sind neugierig geworden
und entscheiden sich für einen oder mehrere unserer anregenden Kurse.
Ihr
Bernd Brato
1. Vorsitzender
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Mitglied des Landesverbandes der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.
und gemäß rheinland-pfälzischem Weiterbildungsgesetz staatlich anerkannt.
Alle Personen können ohne Rücksicht auf ihre Vorbildung, ihren Beruf, ihre
religiöse oder politische Weltanschauung Mitglied und Hörer der VHS Betzdorf
e.V. werden.
Träger: Volkshochschule Betzdorf e.V.
57518 Betzdorf, Hellerstraße 2 (Rathaus)
57508 Betzdorf, Postfach 8 40
1. Vorsitzender: Bernd Brato
57518 Betzdorf, Hellerstraße 2 (Rathaus)
stellv. Vorsitzender: Erwin Rickert
57518 Betzdorf, Weberstraße 17
Telefon: (02741) 2 47 44
Pädag. Leiter: Bernd Rödder
57518 Betzdorf, Sandersgarten 30
Telefon: (02741) 2 15 30
Geschäftsführerin:
Inka Theissen
57612 Birnbach, Im Hilgenstocksgarten 4
Telefon: p (02681) 52 89
d (02741) 2 91-411
Telefax: d (02741) 291-173
Geschäftsstelle: Rathaus Betzdorf
57518 Betzdorf, Hellerstraße 2
Telefon: (02741) 2 91-411 oder -427
Telefax: (02741) 291-173
E-Post: vhs@betzdorf.de
Weltnetz: www.betzdorf.de
2
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Dozenten der VHS Betzdorf
Ulrike Aepfelbach, Nochen
Michelle
Bender, Neunkirchen
Claudia Berndt, Betzdorf
Bruno
Brenner, Elkenroth
Jennifer
Eisbach, Betzdorf
Ulrike Maria Euteneuer, Betzdorf
Eva Maria Fuchs, Birken-Honigsessen
Friedhelm
Geldsetzer, Freudenberg
Regina
Georg, Kirchen
Silvia
Greis, Schutzbach
Jürgen
Häffner, Mittelhof
Ewa Kiecon, Betzdorf
Bernd
Kohnen, Altenkirchen
Christine
Kölsch-Sauer, Kirchen
Micha Krämer, Kirchen
Dr. Hans Martin Kretzer, Freudenberg
Manfred
Kuhnert, Birnbach
Elisabeth
Kühr, Betzdorf
Petra
Lüder, Kausen
Ingo
Molly, Kirchen
Bernd
Müllers, Kausen
Kerstin Peter, Dauersberg
Hans Christoph Pfeiffer, Betzdorf
Katharina
Reifenrath, Hövels
Karin
Rubesch-Danowski, Herdorf
Anja
Schneider, Wallmenroth
Gabriele
Schuhenn, Scheuerfeld
Aynursan
Sinnar, Betzdorf
Inka
Theissen, Birnbach
Ursula
Thönig-Groß, Gebhardshain
Elisabeth
Vetter, Kirchen
Bianka
Weyer, Kroppbach
Susanne
Wilmsen, Kirchen
Sandra
Wirths, Siegen
Klaus
Wolf, Betzdorf
Programm September bis Dezember 2014
3
Allgemeine Hinweise und
Bevor Sie einen Kurs belegen, lesen Sie bitte auch diese Hinweise!
Geschäftsstelle
Rathaus Betzdorf
Telefon (02741) 291- 411 oder - 427
Telefax (02741) 291- 173
E-Postvhs@betzdorf.de
Anmeldung b. Bürgerbüro Betzdorf
Konto der Volkshochschule
Gebühren
Zahlung von Gebühren nur auf das Konto
der Volkshochschule Betzdorf e.V. bei der
Westerwald Bank e.G.:
BLZ 573 918 00 · Konto 45 289 702
Die Gebühr ist bargeldlos auf unser o.a.
Konto zu zahlen. Die dafür notwendigen
Überweisungsträger sind bei der Anmeldung erhältlich bzw. werden am ersten
Kursabend ausgegeben.
Vergessen Sie bitte nicht, bei Überweisung
der Gebühren die entsprechende KursNr. anzugeben. Der Einzahlungsschein
oder Beleg über Internetbuchung gilt als
Hörerkarte bzw. Teilnahmeausweis und
ist an den ersten beiden Kursabenden
mitzubringen.
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 - 12.00 Uhr
Telefon (02741) 291- 900
IBAN: DE 89 573 918 00 045 289 702
BIC: GENODE51WW1
Kursnummer und Anschrift bitte angeben!
Anmeldung
Wir bitten um Ihre schriftliche oder
telefonische Anmeldung mindestens 10
Tage vor Beginn des jeweiligen Kurses,
Arbeitskreises, Workshops oder Seminars
bei der Geschäftsstelle im Rathaus
Betzdorf, sofern im Programm keine
andere Regelung enthalten ist.
Bei Kursen mit beschränkter Teilnehmerzahl erfolgt die Zulassung in der
Reihenfolge der Anmeldungen. Sollten
Sie an einer Veranstaltung, zu der Sie
sich angemeldet haben, nicht teilnehmen
können, müssen Sie sich spätestens
drei Tage vor Beginn der Veranstaltung
schriftlich oder persönlich in der VHSGeschäftsstelle abmelden.
Ca. eine Woche vor Kursbeginn erhalten
Sie eine schriftliche oder telefonische
Einladung. Sollte ein Kurs nicht zustande kommen, werden Sie rechtzeitig
informiert.
Zur Teilnahme an Vorträgen, Exkursionen
und Studienfahrten ist eine vorherige verbindliche Anmeldung bei der Geschäftsstelle erforderlich.
Höhe der Kursgebühren
Die Höhe der Kursgebühren entnehmen
Sie bitte dem Programm. Die Gebühren
wurden für eine Teilnehmerzahl von mindestens 8 Hörern je Kurs errechnet. Bei
geringerer Teilnehmerzahl kann die Volkshochschule den Kurs schließen oder die
Gesamtgebühr für einen Kurs auf die
Teilnehmer umlegen.
Durch das Versäumen einzelner Stunden
oder das Abbrechen des Besuches entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung
bezahlter Gebühren oder auf Erlass noch
rückständiger Gebühren. Beides kann nur
erfolgen, wenn ein Kurs nicht zustande
kommt.
In begründeten Einzelfällen, z.B. Bezug
von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe,
kann bei der Geschäftsstelle eine Ermäßigung oder der Erlass der Kursgebühr
beantragt werden.
4
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Teilnahmebedingungen
Das Programm 2/2014 umfasst den Zeitraum September bis Dezember 2014.
Dozenten/Kursleiter
Haftung
Die jeweiligen Dozenten/Kursleiter sind im
Programm benannt. Sie sind verpflichtet,
die Teilnehmer zu bitten, sich bei jeder
Kursstunde in die Anwesenheitsliste einzutragen.
Die Volkshochschule kann den Teilnehmern gegenüber keinerlei Haftung übernehmen, insbesondere nicht bei Unfällen,
dem Verlust von Gegenständen bzw. der
Beschädigung von Kleidungsstücken in den
Schul- und Unterrichtsgebäuden. Dies gilt
auch für Studienreisen und Studienfahrten.
Für die Beförderung der Reiseteilnehmer
haften die jeweiligen Verkehrsunternehmen gemäß den eigenen und gesetzlichen Bestimmungen.
Das Parken auf den Schulhöfen bzw. vor
den Unterrichtsgebäuden geschieht auf
eigene Gefahr.
Kursfreie Tage
An gesetzlichen Feiertagen: Tag der Deutschen
Einheit am 3.10.14 und Allerheiligen am 1.11.14,
sowie in den Herbstferien vom 20. - 31.10.14
und den Weihnachtsferien vom 22.12.14 - 7.1.15
finden keine Veranstaltungen und Kurse statt.
Veranstaltungsräume / -orte
Bitte
■ Atelier Ulrike Aepfelbach, Nochen 4, Katzwinkel
■ Berta-von-Suttner-Realschule plus
Standort 1: Auf dem Bühl 1, Betzdorf
■Christophorus-Grundschule
Johannes-Krell-Straße 17, Betzdorf
■ Freiherr-vom-Stein Gymnasium,
Freiherr-vom-Stein-Straße 25, Betzdorf
■ Silvia Greis, Auf der Bühnhardt 8, Schutzbach
■ Jugendraum Betzdorf (Seminarraum)
Schulstraße 4, Betzdorf
■ Praxisräume Euteneuer, Burgstraße 56, Betzdorf
■ Parkplatz Stadion Molzberg Kirchen
■ Parkplatz hinter dem Einkaufszentrum
„Kaufland“, Siegstraße 14, Kirchen
■ Praxisräume Vetter, Molzbergstraße 5, Kirchen
■Schützenhaus, Gebhardshain
■ Stadthalle Betzdorf, Clubräume, Hellerstraße 30, Betzdorf
■ „Villa Habile“, Gontermannstraße 25, Betzdorf
Programm September bis Dezember 2014
Die Volkshochschule genießt in den Unterrichtsräumen Gastrecht und erwartet
daher von den Besuchern, dass sie die
Einrichtungsgegenstände schonend behandeln, fremde, nicht zum Kurs gehörende Gegenstände weder anfassen
noch entfernen und das Rauchen in den
Unterrichtsräumen und auf den Gängen
unterlassen.
Wünsche und Anregungen ...
aus Hörerkreisen bitten wir bei der Geschäftsstelle vorzubringen. Programmänderungen bleiben vorbehalten. Wenn
Sie in diesem Programm nicht das finden,
was Sie suchen, dann rufen Sie uns an.
Wir vermitteln Ihnen die Anschrift einer
benachbarten Volkshochschule, die derartige Kurse eingerichtet hat.
Abkürzungen
UStd.= Unterrichtsstunde
45 Minuten
ZStd.=Zeitstunde
60 Minuten
DStd.= Doppelunterrichtsstunde90 Minuten
5
Chronologisches
(bei Kursen wird der Beginn angezeigt)
Nr.
September 2014 5.9.
6.9.
8.9.
8.9.
8.9.
8.9.
9.9.
9.9.
9.9.
9.9.
9.9.
9.9.
9.9.
10.9.
10.9.
10.9.
10.9.
10.9.
10.9.
10.9.
10.9.
11.9.
11.9.
11.9.
11.9.
11.9.
15.9.
15.9.
15.9.
16.9.
16.9.
16.9.
17.9.
17.9.
17.9.
17.9.
19.9.
23.9.
24.9.
Homöopathische Hausapotheke
V 3.16
Xpert Business Finanzbuchführung (3)
V 5.05
Ich beweg mich - Hatha-Yoga Kurs A und B
V 3.04
Autogenes Training mit Muskel und Atemübung
V 3.06
Kochen ist (k)eine Kunst - Überlebenstraining in der Küche
V 3.22
Deutsch als Fremdsprache (A1)
V 4.12
Enkaustik - eine Maltechnik mit Wachspigmenten
V 2.08
Ich beweg mich - Hatha-Yogal Kurs C
V 3.04
Ich beweg mich - Muskel-Knochen-Qigong
V 3.05
Gitarrengrundkurs für Anfänger
V 2.11
Gitarrengrundkurs für Kinder (8 bis 12 Jahre)
V 2.12
Gitarrenaufbaukurs für Kinder (8 bis 12 Jahre)
V 2.13
Computerschreiben schnell und sicher
V 5.01
Nähen kann jeder - Nähkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
V 2.09
Englisch für Anfänger (A1)
V 4.01
Englisch für Fortgeschrittene (A2/B1)
V 4.03
Englisch für Ältere - Basic Conversation (A2/B1)
V 4.04
Französisch für Fortgeschrittene I (A1)
V 4.05
Französisch für Fortgeschrittene - Conversation facile (B1)
V 4.06
Spanisch für Anfänger (A1)
V 4.09
Xpert Business Finanzbuchführung (1)
V 5.04
Tai Chi Chuan
V 3.01
Ich beweg mich - Pilates
V 3.02
Der Weg zur Achtsamkeit: Einführung in das MBSR (Mindfulness- V 3.03
Based Stress Reduction)
Englisch für Anfänger (A1)
V 4.01
Deutsch als Fremdsprache am Vormittag (A1)
V 4.13
Natürlich gesund und schön
V 3.15
Polnisch für Anfänger (A1)
V 4.10
Zeit- und Projektmanagment
V 5.07
Fotografie: Grundkurs
V 2.05
Italienisch für Anfänger (A1)
V 4.07
Italienischkurs für fortgeschrittene Anfänger
V 4.08
Polnisch für Fortgeschrittene (A2)
V 4.11
Core-Training
V 3.08
Ich beweg mich - Laufbasics
V 3.09
Ich beweg mich - Nordic Walking für Einsteiger
V 3.10
Heilpflanzen-Apotheke
V 3.17
Jeder kann malen - mit Öl-, Acryl- oder Pastellfarben!
V 2.07
PC Wissen für die Generation 50+ und andere Interessierte - Teil 2
V 5.02
6
Seite
21
29
17
18
23
27
14
17
18
15
15
16
28
14
24
24
24
24
25
26
29
17
17
17
24
27
21
26
30
13
25
25
26
19
19
20
22
14
28
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Inhaltsverzeichnis
24.9.
24.9.
25.9.
26.9.
26.9.
30.9.
Nr.
Konzentrationstraining nach dem Marburger Konzept - Kurs A
Blick über den Tellerrand: Die köstliche türkische Küche Konzentrationstraining nach dem Marburger Konzept - Kurs B
Konzentrationstraining nach dem Marburger Konzept - Kurs C
Zumba-Fitness
Vortrag „Tierhomöopathie & Co - Einblicke in naturheilkundliche Therapiealternativen für Tiere“
V 1.01
V 3.21
V 1.01
V 1.01
V 3.11
V 1.02
Seite
10
23
10
10
20
10
Oktober 2014 4.10. Wanderung ins „Reich der Pilze“
V 1.04
8.10. Studienfahrt Kunstmuseum Bonn: „August Macke und Franz Marc …“ V 2.01
9.10. Englisch für Ältere - Fortgeschrittene I (A1/A2)
V 4.02
10.10. PC-Wissen für die Generation 50+ und andere Interessierte V 5.03
- Excel-Einführungskurs
17.10. Vortrag: Bach-Blüten - Sanfte Helfer für die Seele
V 3.18
25.10. Mentalfeldtechniken - ganz praktisch
V 3.12
11
12
24
28
19
21
10
23
13
22
15
21
11
13
22
20
November 2014 3.11.
3.11.
4.11.
5.11.
7.11.
7.11.
7.11.
8.11.
15.11.
21.11.
Ich beweg mich - Progressive Muskelentspannung
Ganzheitliches Gedächtnistraining
Vortrag: Erste Hilfe bei Hund & Katze
Süße und salzige Spezialitäten türkischer Art
Einführungs-Workshop „Kreative Zeichenwege“
Vortrag: Ernährung von Hund und Katze Einstieg in die digitale Bildbearbeitung am PC
Ayurverdische Fußmassage „Padabyhanga“
Obstbaumschnitt - Bäume richtig „erziehen“
Lesung mit Micha Krämer
V 3.07
V 3.13
V 1.03
V 3.20
V 2.06
V 3.19
V 2.10
V 3.14
V 1.05
V 2.04
Januar 2015 10.1. Xpert Business „Finanzbuchführung (4) mit DATEV“
V 5.06
30
Februar 2015 12.2. Studienfahrt Weiberfastnacht 2015: Frankfurt - Metropole des Geldes
V 2.02
12
Juni 2015 4.6. Studienreise London
Programm September bis Dezember 2014
V 2.03
7
13
1Gesellschaft V 1.01
V 1.02
V 1.03
V 1.04
V 1.05
Seite
Konzentrationstraining nach dem Marburger Konzept
NEU Vortrag „Tierhomöopathie & Co“
NEU Erste Hilfe bei Hund & Katze
Wanderung ins „Reich der Pilze“
Obstbaumschnitt - Bäume richtig „erziehen“
10
10
10
11
11
2Kultur V 2.01
V 2.02
V 2.03
V 2.04
V 2.05
V 2.06
V 2.07
V 2.08
V 2.09
V 2.10
V 2.11
V 2.12
V 2.13
Seite
Studienfahrt Kunstmuseum Bonn: „August Macke und Franz Marc …“
Studienfahrt Weiberfastnacht 2015: Frankfurt - Metropole des Geldes Studienreise London
Lesung mit Micha Krämer
Fotografie - Grundkurs
Workshop „Kreative Zeichenwege“
Jeder kann malen - mit Öl-, Acryl- oder Pastellfarben Enkaustik - eine Maltechnik mit Wachspigmenten
Nähen kann jeder - Nähkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
Einstieg in die digitale Bildbearbeitung am PC
Gitarrengrundkurs für Anfänger
Gitarrengrundkurs für Kinder (8 - 12 Jahre)
Gitarrenaufbaukurs für Kinder (8 - 12 Jahre)
3Gesundheit V 3.01
V 3.02
V 3.03
V 3.04
V 3.05
V 3.06
V 3.07
V 3.08
V 3.09
V 3.10
V 3.11
V 3.12
V 3.13
V 3.14
V 3.15
12
12
13
13
13
13
14
14
14
15
15
15
16
Seite
Tai Chi Chuan
Ich beweg mich - Pilates NEU Der Weg der Achtsamkeit: Einführung in das MBSR
Ich beweg mich - Hatha-Yoga Muskel-Knochen-Qigong
Autogenes Training mit Muskel und Atemübung
Ich beweg mich - Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson
Core-Training
Ich beweg mich - Lauf Basics
NEU Ich beweg mich - Nordic Walking für Einsteiger
Zumba-Fitness
Mentalfeldtechniken - ganz praktisch
Ganzheitliches Gedächtnistraining
NEU Ayurverdische Fußmassage „Padabyhanga“
NEU Natürlich gesund und schön
8
17
17
17
17
18
18
19
19
19
20
20
21
21
20
21
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Veranstaltungsübersicht
V 3.16
V 3.17
V 3.18
V 3.19
V 3.20
V 3.21
V 3.22
NEU Homöopathische Hausapotheke
Heilpflanzen-Apotheke NEU Bach-Blüten - Sanfte Helfer für die Seele
NEU Ernährung von Hund und Katze - Futterdschungel Deutschland
Süße und salzige Spezialitäten türkischer Art
Blick über den Tellerrand: Die köstliche türkische Küche
Kochen ist (k)eine Kunst - Überlebenstraining in der Küche
4Sprachen V 4.01
V 4.02
V 4.03
V 4.04
V 4.05
V 4.06
V 4.07
V 4.08
V 4.09
V 4.10
V 4.11
V 4.12
V 4.13
Seite
Englisch für Anfänger (A1)
Englisch für Ältere - Fortgeschrittene I (A1/A2)
Englisch für Fortgeschrittene (A2/B1)
Englisch für Ältere - Basic Conversation (A2/B1) Französisch für Fortgeschrittene I (A1)
Französisch für Fortgeschrittene - Conversation facile (B1)
Italienisch für Anfänger (A1)
Italienisch für fortgeschrittene Anfänger
Spanisch für Anfänger (A1)
Polnisch für Anfänger (A1)
Polnisch für Fortgeschrittene (A2)
Deutsch als Fremdsprache (A1)
Deutsch als Fremdsprache am Vormittag (A1)
5Beruf V 5.01
V 5.02
V 5.03 V 5.04
V 5.05
V 5.06
V 5.07
21
22
22
22
23
23
23
24
24
24
24
24
25
25
25
26
26
26
27
27
Seite
Computerschreiben schnell und sicher
PC-Wissen für die Generation 50+ und andere Interessierte - Teil 2
PC-Wissen für die Generation 50+ und andere Interessierte - Excel-Einführungskurs
Xpert Business Finanzbuchführung (1)
Xpert Business Finanzbuchführung (3)
Xpert Business „Finanzbuchführung (4) mit DATEV“
Zeit- und Projektmanagement
28
28
28
29
29
30
30
Anhang: Dienste / Informationen Kontaktadressen unserer Nachbarvolkshochschulen Einbürgerung, Einbürgerungstests Alphabetisierung | Schulabschlüsse Bildungsprämie Anmeldeformulare Theaterprogramm 2014/2015 VHS TG Betzdorf e.V. Programm September bis Dezember 2014
9
31
32
33
34
35
36
1 Gesellschaft
V 1.01
Konzentrationstraining nach dem
Marburger Konzept
V 1.02 neu
Vortrag „Tierhomöopathie & Co“ -
Einblicke in naturheilkundliche Therapiealternativen für Tiere
Das Marburger Konzentrationstraining (MKT/
nach Krowatschek) erzielt bereits seit über 10 Jahren erstaunliche Erfolge bei Kindern mit ADS/
ADHS, bei Kindern mit Konzentrationsstörungen
und hoher Ablenkbereitschaft sowie bei Kindern
mit niedrigem Selbstbewusstsein. Das MKT beruht
auf der Methode der verbalen Selbstinstruktion. Die
Aufgaben im Training sind spielerisch angelegt und
fördern, neben der Konzentration, die Feinmotorik
und das strukturierte Denken.
Im Schulalltag rücken immer wieder Kinder ins
Blickfeld, die sich nur schwer konzentrieren können, hyperaktiv sind und schon bei geringfügigen
Anlässen aggressiv reagieren und Wutanfälle haben.
Das MKT bietet hier eine Hilfestellung und hat folgende Ziele: • Training der Selbststeuerung • vernünftiger Umgang mit Fehlern • Verbesserung der
Leistungsbereitschaft / Motivation • Zutrauen in
eigenes Können/ Stärkung des Selbstbewusstseins
Die Naturheilkunde bietet uns die einmalige
Möglichkeit, Erkrankungen sanft und schonend zu
therapieren! Und das können wir nicht nur für uns
nutzen, sondern auch für unsere Tiere!
Dieser Vortrag gibt Einblicke in die sanften
und naturheilkundlichen Therapiemöglichkeiten,
die die Natur uns bietet. Neben Homöopathie,
Pflanzenheilkunde und Bachblüten sind das auch
Blutegelbehandlung, Eigenbluttherapie, Akupunktur u. viele mehr! Zudem werden Beispiele
für Erkrankungen des Tieres gegeben, die man
naturheilkundlich behandeln lassen kann, und es
wird erklärt, wie das geschieht.
Der Beruf des Tierheilpraktikers wird vorgestellt
und es werden Fragen geklärt, was er macht, was
er darf und wie Sie den Richtigen Tierheilpraktiker
finden.
Dienstag, 30. September, 19.00 - 21.00 Uhr
Stadthalle Betzdorf, Clubräume, Betzdorf
6 Euro
Katharina Reifenrath, Hövels
Kurs A (für Kinder von 6-9 Jahren):
Mittwoch, 24. September, 16.00 Uhr
Kurs B (für Kinder von 10-13 Jahren):
Donnerstag, 25. September, 16.00 Uhr
jeweils 10 Nachmittage á 75 min.| 145 Euro
V 1.03 neu
Erste Hilfe bei Hund & Katze
Kurs C (für Kinder von 5-6 Jahren):
Freitag, 26. September, 14.30 Uhr
8 Nachmittage à 60 min. | 100 Euro
Dieses Seminar richtet sich an alle interessierten
Tierhalter, die im Notfall mit einem Tier optimal
auf dessen Erstversorgung vorbereitet sein wollen.
Die Teilnehmer erhalten in einem theoretischen
Teil Grundlagen zur 1. Hilfe, zu den Normalwerten
der verschiedenen Tierarten, zur Erkennung und
zum Verhalten in verschiedenen Notfallsituationen
sowie Tipps zum Inhalt der Notfalltasche und Behandlungsvorschläge.
Im praktischen Teil erlernen sie das Fixieren des
Tieres, das Kontrollieren der Normalwerte, das
Anlegen von verschiedenen Verbänden und der
Maulschlinge, die Wiederbelebung durch Mundzu-Schnauzen-Beatmung und Herzmassage.
Kursraum „Villa Habile“, Gontermannstr. 25,
Betzdorf
Jennifer Eisbach, Ergotherapeutin
10
Volkshochschule Betzdorf e.V.
V 1.05 Obstbaumschnitt - Bäume richtig
„erziehen“
Dienstag, 4. November, 19.00 Uhr
Stadthalle Betzdorf, Clubräume, Betzdorf
6 Abende à 2 UStd. | 35 Euro
Katharina Reifenrath, Hövels
Viele Gartenbesitzer stehen immer wieder vor der
Frage, wann und wie Obstbäume geschnitten werden. Ein fachgerechter Obstbaumschnitt entscheidet
maßgeblich über den Ertrag eines Baumes und über
die Qualität seiner Früchte und ein falscher Schnitt
kann mehr Schaden als Nutzen verursachen. Oft weiß der Obstbaumliebhaber jedoch nicht,
warum sein Baum nicht wächst und Früchte trägt,
und es fehlt an Hintergrundwissen. Was bedeuten
Pflanzschnitt, Erziehungsschnitt, Überwachungsschnitt, Verjüngungsschnitt oder Spalierobstschnitt?
Welcher Obstbaum „passt“ in meinen Garten? Was
gibt es an wertvollen Lokalsorten oder neuen widerstandsfähigen Obstzüchtungen?
Diese Themen sind Inhalt des Kurses, der neben
einer theoretischen Einführung auch praktische
Übungen im Garten eines Teilnehmers oder auf
einer Streuobstwiese beinhaltet.
Bitte mitbringen: Baumscheren (falls vorhanden),
wetterfeste Kleidung, kleine Verpflegung.
V 1.04 Wanderung ins „Reich der Pilze“
Pilze können nicht nur gefährlich giftig sein oder
vorzüglich schmecken, sie haben vor allem eine
wichtige Aufgabe in der Natur – oft übersehen.
Auf einer für Jung und Alt geeigneten, leichten
Pilzwanderung werden die zurzeit wachsenden
Pilze gesammelt und von dem Pilzfachmann Jürgen
Häffner bestimmt und erklärt. Körbchen, Messer,
Notizbuch und robuste Kleidung werden empfohlen.
Vom Treffpunkt aus (siehe unten) ist mit dem PKW
in kurzer Fahrt das Exkursionsgebiet erreicht. Die
Bildung von Fahrgemeinschaften ist möglich.
Samstag, 4. Oktober, 14.00 Uhr
Treff: Parkplatz hinter dem Einkaufszentrum
„Kaufland“, Siegstraße 14, Kirchen
ca. 3 ZSt.| 8 Euro
Jürgen Häffner, Mittelhof
Programm September bis Dezember 2014
Samstag, 15. November, 10.00 - 16.00 Uhr
(incl. Pause)
Jugendraum Betzdorf (Seminarraum)
Schulstraße 4, Betzdorf
15 Euro + Materialkosten (2 Euro, wird am
Ort gezahlt)
Friedhelm Geldsetzer, Freudenberg
11
2 Kultur
V 2.01
Kunstmuseum Bonn:
„August Macke und Franz Marc eine Künstlerfreundschaft“
V 2.02
Studienfahrt Weiberfastnacht 2015:
Frankfurt - Metropole des Geldes
Im Januar 1910 besuchte August Macke zum erstenmal Franz Marc in seinem Atelier in München.
Es entstand eine Freundschaft, die nicht nur in
menschlicher, sondern vor allem in künstlerischer
Hinsicht für die Kunst der frühen Moderne von
besonderer Bedeutung ist. Aus Anlass des 100.
Todesjahres von August Macke, der zu Beginn des
Ersten Weltkrieges 1914 Opfer des Krieges wurde
- Franz Marc fiel 1916 - zeigen das Kunstmuseum
Bonn und die Städtische Galerie im Lenbachhaus,
München, zum ersten Mal eine Ausstellung, die sich
mit der Freundschaft der beiden Maler und ihrer
Kunst beschäftigt. Rund 195 Gemälde, Aquarelle,
Zeichnungen, Skizzenbücher u.a. aus den beiden
Museen sowie aus weiteren Sammlungen verdeutlichen, wie Macke und Marc trotz unterschiedlicher
Charaktere ihren künstlerischen Weg in wechselseitiger Auseinandersetzung fanden.
Fakultativ kann im Anschluss an die Führung
eine Sonderausstellung im „Haus der Geschichte“
mit dem Titel „Essen und Trinken in Deutschland“
besichtigt werden.
Frankfurt am Main ist neben Verkehrsdrehscheibe
und Messe- und Handelsplatz von internationaler
Bedeutung vor allem auch Finanzzentrum. Mit der
Europäischen Zentralbank wird von Frankfurt aus
die Finanzpolitik des Euro-Gebietes bestimmt. Die
Börse gehört zu den führenden in der Welt. Mehr als
200 Banken haben ihren Sitz in Frankfurt. Die Bankgebäude prägen die Skyline, das geschäftliche Treiben
die Atmosphäre der Stadt. Unsere Tagestour zu den
symbolischen Orten der Geldwirtschaft in Frankfurt
am Main beginnt morgens in der Börse und endet
nachmittags im Gebäude der Deutschen Bank. Das
Besucherzentrum der Frankfurter Börse bietet Ihnen
die Möglichkeit, die Börse zu besuchen.
Denkt man als Laie an die Börse, hat man unwillkürlich das Bild vom turbulenten Parketthandel
vor Augen: wild gestikulierende Händler, die sich
per Handzeichen verständigen und per Zuruf Geschäfte abschließen. Das sind die Bilder, die man
aus Film und Fernsehen kennt. Inzwischen ist es
ruhiger geworden, denn über 90 Prozent der Börsenumsätze laufen über das standortunabhängige
Handelssystem Xetra. Aber es lohnt sich natürlich
nach wie vor, einen Blick auf den Handel auf dem
Frankfurter Parkett zu werfen.
Blicken Sie nach der Mittagspause hinter die Kulissen der Deutschen Bank. Die Deutsche Bank AG ist
das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte
Kreditinstitut Deutschlands und die Unternehmenszentrale ist seit der Sanierung der beiden Türme
eines der umweltfreundlichsten und imposantesten
Hochhäuser Frankfurts. Ein Vortrag informiert uns
über das weltweit agierende Finanzunternehmen
und wir werden auch die Möglichkeit haben, uns von
der beeindruckenden Architektur des Gebäudes zu
überzeugen.
Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Altenkirchen
Mittwoch, 8.Oktober, ca. 9.30 Uhr
Fahrt mit der Deutschen Bahn
ab Bahnhof Betzdorf
Teilnehmerbeitrag für Fahrt, Eintritt und Führung
ca. 32 Euro
Bruno Brenner, Elkenroth
Donnerstag, 12. Februar (Weiberfastnacht),
ca. 11.00 Uhr (Rückkehr ca. 19.30 Uhr) ab
Betzdorf, Wissen, Hamm und Altenkirchen
Teilnehmerbeitrag ca. 30 Euro
Inka Theissen und Bernd Kohnen
12
Volkshochschule Betzdorf e.V.
V 2.05
Fotografie Bildgestaltung - Bildaufbau
- technische Grundlagen
V 2.03 Vorankündigung
Studienreise London
London - in den späten 90 er Jahren die „InMetropole“ und auch heute noch eine Stadt der
Superlative und der Gegensätze. Ob London Eye
oder Greenwich, Themse-Fahrt oder Tate Modern
- neueste Trends und uralte Traditionen ergänzen
sich. Erleben Sie selbst die Anziehungskraft dieser
Metropole und entdecken Sie das ganz besondere
Flair. Wählen Sie zwischen Kunst, Kultur und Sehenswürdigkeiten und erkunden Sie die „Streets of
London“.
Die Technik der Fotografie hat in den letzten Jahren
einen rasanten Wandel genommen. Die heutigen
Digitalkameras sind technisch sehr hoch entwickelt
und die Anwender dieser Technik haben sich mit
völlig neuen Begriffen, schwer lesbaren Bedienungsanleitungen und erklärungsbedürftiger Software
zu beschäftigen. Weißabgleich, Kompressionsrate,
ISO-Empfindlichkeit oder Belichtungsmessmethode
sind Begriffe, die einer Erklärung bedürfen, um den
Umgang mit der Kamera zu beherrschen.
Dieses Seminar der Volkshochschule will den
Teilnehmern Fähigkeiten vermitteln, um zu besseren Bildern zu kommen. Neben den notwendigen
theoretischen Grundlagen werden der Umgang mit
der Kamera geübt, praktische Übungen bei Fotospaziergängen durchgeführt, das Bildmaterial beurteilt und Arten der Bildpräsentation besprochen.
Auch die Fotografen mit analogen Kameras können
ihre Kenntnisse wiederholen und erweitern.
4. - 7. Juni 2015
ca. 400 Euro (je nach Teilnehmerzahl plus
Einzelzimmerzuschlag und Programm)
Ingo Molly, Kirchen
Reisebeschreibung und Anmeldeformulare sind ab
sofort bei der Geschäftsstelle der VHS erhältlich.
Anmeldeschluss: 31.12.2014.
V 2.04
Lesung mit Micha Krämer: „Romeo
- Nina Morettis sechster Fall“
Dienstag, 16. September 19:00 Uhr (14-tägig)
Christophorus-Grundschule Betzdorf-Bruche
7 Abende à 2 ZStd u. 3 Samstage je 2-3
ZStd. (genaue Vereinbarung bei Kursbeginn)
50 Euro (ohne Material)
Hans Christoph Pfeiffer, Betzdorf
Kooperation mit der Jugendpflege Betzdorf
Die Aufführung von Romeo und Julia in der Betzdorfer Stadthalle ist ein voller Erfolg. Als der letzte
Vorhang fällt, ahnt niemand, dass das tatsächlich
das Ende des jungen Romeo ist. Micha Krämers
Westerwald-Krimis sind mittlerweile über die Region hinaus bekannt und erfolgreich. Seine Betzdorfer
Ermittlerin Nina Moretti meint man zu kennen und
ihr neuster Fall ist wieder geprägt von viel Lokalkolorit und hochdosierter Spannung. Erleben Sie am
„Tatort“ Stadthalle die Premierenlesung.
V 2.06 Einführungs-Workshop „Kreative
Zeichenwege“ - mit dem Zeichenstift
der Phantasie freien Lauf lassen
Fähigkeiten, die man sich beim Zeichnen aneignet, wie genaues Sehen lernen, seine eigene Handschrift entwickeln und Neues ausprobieren, bilden
eine wichtige Grundlage für alle gestalterischen
Tätigkeiten.
Basierend auf der Linie als Ausgangspunkt, lernen
Sie in diesem Kurs spielerische Zeichenübungen,
die die Kreativität ankurbeln und Ihnen helfen,
Hemmnisse zu überwinden.
Freitag, 21. November, 20 Uhr
Stadthalle Betzdorf
VVK 8 Euro / AK 12 Euro
VVK: Bürgerbüro Betzdorf, Buchhandlung
Mankel Muth Betzdorf, Buchhandlung Braun
Neunkirchen, Friseursalon Haar Scharf Kirchen
oder karten@micha-kraemer.de
Programm September bis Dezember 2014
13
2 Kultur
Im weiteren Kursverlauf versuchen wir uns auch
an der zeichnerischen Umsetzung selbstgewählter
Motive. So macht Zeichnen Spaß: Als eine Möglichkeit, sich phantasievoll aus dem Alltäglichen zu
befreien, ohne Erfolgsdruck und in einer kleinen
Gruppe, mit regem Austausch und individueller
Anleitung. Dazu sind Anfänger und Fortgeschrittene eingeladen.
Bitte mitbringen: Zeichenpapier bzw. Block in
DIN A3 und DIN A4, weiche Bleistifte, Spitzer und
Knetradiergummi, dünne Filzstifte.
Hinweis: Der Kurs bietet Platz für max. 6 Teilnehmer·innen, deshalb empfiehlt sich eine rechtzeitige
Anmeldung.
V 2.08
Enkaustik - eine Maltechnik mit
Wachspigmenten
Freitag, 7. November, 17:00 - 20:00 Uhr
Samstag, 8. November, 14:00 - 18:00 Uhr
Atelier Ulrike Aepfelbach, Nochen bei
Katzwinkel
2 Tage, insg. 7 ZStd. | 35 Euro
Ulrike Aepfelbach, Nochen
Die Enkaustik ist eine künstlerische Maltechnik,
bei der in Wachs gebundene Farbpigmente auf
einen Maluntergrund (versiegelter Karton, Holz,
Leinwand) mit einem speziellen Bügeleisen (Maleisen) aufgetragen werden. Es ist eine Kunst, die mit
etwas Übung relativ leicht zu erlernen ist, eine sehr
farbliche Ausdruckstärke und imposante Wirkung
erzielt und die Kursteilnehmer darin unterstützt,
ihre eigene Kreativität zu erproben, zu entwickeln
und zu erweitern.
Am ersten Kursabend wird die Dozentin diese
Maltechnik demonstrieren und verschiedene selbst
angefertigte Exemplare zeigen. Sie können dann
entscheiden, ob diese Technik Ihnen zusagt. Es
entstehen Zusatzkosten für ein Maleisen (Ausleihgebühr), Enkaustik-Karton und -Stifte in Höhe von
40 Euro, die bei der Kursleitung zu entrichten sind.
V 2.07
Jeder kann malen - mit Öl-, Acryloder Pastellfarben!
Dienstag, 9. September, 19:00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
10 Abende à 2 UStd. | 40 Euro
Ursula Thönig-Groß, Gebhardshain
In diesem Kurs können Sie die Grundfertigkeiten
erlernen, um eigene Kunstwerke zu schaffen: Blumen, Landschaften, Abstraktes oder vielleicht sogar
ein Porträt. Was Sie malen möchten, können sie
selbst entscheiden oder sich durch die Kursleiterin
Anregungen geben lassen. Themen dieses Kurses
sind Bildaufbau, Maltechniken und Motivsuche.
Malgründe (Leinwände, Malplatten, Pastellpapier etc.) und Farben können am Ort zum Selbstkostenpreis erworben oder mitgebracht werden.
Es entstehen je nach Maltechniken Materialkosten
in Höhe von 10 - 15 Euro, die bei der Kursleiterin
direkt bezahlt werden. Gemalt wird in kleinen
Intensivgruppen von 4 Personen.
V 2.09
Nähen kann jeder - Nähkurs für
Anfänger und Fortgeschrittene
Inhalt des Kurses ist neben der Einführung in
die Nähmaschinenkunde eine Modell- und Stoffberatung und die Anfertigung von Skizzen und
Entwürfen. Sie lernen, sowohl Maß zu nehmen als
auch Schnitterstellung und Zuschneiden. Kursziel
ist das Nähen eines Prototyps mit Vollendung des
Kleidungsstückes. Natürlich können auch leichtere
Objekt ausprobiert werden, wie z.B. Kissen, Tasche
etc., und Sie lernen, Änderungen jeglicher Art an
Kleidungsstücken vorzunehmen.
Mitzubringen sind: Nähmaschine, Stoff, Schere,
Garn, Schreibmaterial (Bleistift, Lineal, Radiergummi, DINA 4 Blätter) Stoff kann von der Dozentin besorgt werden.
Dienstag, 23. September, 9:00 Uhr
Werkstatt Silvia Greis, Schutzbach
5 Vormittage à 3 ZStd. | 70 Euro
Sylvia Greis, Schutzbach
14
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Bitte mitbringen: USB-Daten-Stick (für denkbaren
Datentransfer) und Schreibzeug.
Mittwoch, 10. September, 19:00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
10 Abende à 2 UStd. | 50 Euro
Ursula Thönig-Groß, Gebhardshain
Freitag, 7. November, 15.00 - 19.45 Uhr
Samstag, 8. November, 8.30 - 13.30 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
2 Tage, insg. 9 ¾ ZStd. | 60 Euro
Lehrmaterial: Unterrichtsskript und CD mit
nützlichen Inhalten zum Kurs werden gestellt,
Kosten/Teiln. 7,50 Euro.
Bernd Müllers, Kausen
V 2.10
Einstieg in die
digitale Bildbearbeitung am PC
Mit diesem Kurs werden die Grundkenntnisse der
digitalen Bildbearbeitung am PC vermittelt. Es geht
in der Hauptsache darum, die auf den PC portierten
Bilder sinnvoll und überschaubar zu ordnen, um sie
dann mit dem Bildbearbeitungsprogramm Corel
Paint Shop Pro Photo - hier die Version X2- optimal
zu bearbeiten und ggf. zu verändern. So können
Sie ihre Bilder nach Ihren Bedürfnissen archivieren
(Fotoalbum), drucken, verschicken (per Mail),
komprimieren (Mail/Homepage) oder aufbereiten (z. B. für eine Dia-Show mit Powerpoint oder
Freeware-Programmen).
Innerhalb der Software Corel Paint Shop Pro
werden ihnen die grundsätzlichen Funktionen der
Bildbearbeitung nähergebracht; dazu gehören:
Einlesen von Bildern (Scanner, Digicam, Cardreader), Informationen zu Dateiformaten (Bilder
zur Ansicht, zum Drucken, zum Weiterbearbeiten), Bildbearbeitung (für‘s Internet oder zum
E-M@ilversand), Ausrichten von Fotos, Be- und
Ausschneiden, Verändern der Größe (Bild- und
Druckgröße), Einrahmen und Beschriften von
Bildern, Korrektur von Bildern (Einführung in
Retuschetechniken), Benutzung diverser Bearbeitungswerkzeuge (Klon- und Verzerrpinsel u. a.),
Einsatz von Fotoeffekten (Überblick), Einführung
in Ebenen- und Maskentechnik, Bildteile auswählen, bearbeiten, verändern und neu zusammensetzten (Montage), Vorbereiten einer Präsentation
ihrer Bilder (Diashow), Drucken von Bildern.
Abgerundet wird dieses Bild durch viele nützliche
Tipps und Übungen. Auch wenn Sie auf Ihrem
PC ein anderes, älteres oder jüngeres Bildbearbeitungsprogramm nutzen, beachten Sie bitte,
dass die Grundfunktionen sich bei den meisten
Programmen sehr ähneln.
Programm September bis Dezember 2014
V 2.11
Gitarrengrundkurs für Anfänger
Anhand von bekannten Songs werden die Grundakkorde auf der Gitarre erarbeitet und rhythmische
Standardschlagmuster vermittelt. Zusätzlich werden
Melodiespiel und einfache Zupfmuster behandelt.
Ein Leihinstrument kann für die Zeit des Kurses bei
der Wolf’s Musik UG, Tel. 0151/20987774 oder 02741
/ 9499106) ausgeliehen werden (Leihgebühr 29 €).
Mitzubringen sind: Notenständer, Gitarrenbuch
„Gitarre spielen mit Lena und Tom 1“ (Verlags-Nr.
Boe 7306)
Dienstag, 9. September, 19.30 Uhr
Jugendraum Betzdorf, Seminarraum,
Schulstraße 4, Betzdorf
12 Abende à 2 UStd. | 59 Euro
Klaus Wolf, Betzdorf
15
2 Kultur
V 2.12 8-12 Jahre
Gitarrengrundkurs für Kinder
V 2.13 8 - 12 Jahre
Gitarrenaufbaukurs für Kinder
In kleinen Gruppen wird spielerisch das Melodiespiel auf der Gitarre vermittelt. Die ersten Schritte
des Akkordspiels werden ebenfalls behandelt.
Ein Leihinstrument kann für die Zeit des Kurses
bei der Wolf ‘s Musik UG Tel. (0151/2098777402741/9499106) ausgeliehen werden. Mitzubringen
sind: Notenständer, Gitarrenbuch „Gitarre spielen
mit Lena und Tom 1“ (Verlags-Nr. Boe 7306)
In kleinen Gruppen werden aufbauend auf dem
Grundkurs das Melodiespiel auf der Gitarre vertieft
und weitere Schritte des Akkordspiels gelehrt.
Ein Leihinstrument kann für die Zeit des Kurses
bei der Wolf ‘s Musik UG Tel. (0151/2098777402741/9499106) ausgeliehen werden. Mitzubringen
sind: Notenständer, Gitarrenbuch „Gitarre spielen
mit Lena und Tom 1“ (Verlags-Nr. Boe 7306)
Dienstag, 9. September, 18.45 Uhr
Jugendraum Betzdorf, Seminarraum
Schulstraße 4, Betzdorf
12 Abende à 1 UStd. | 40 Euro
Klaus Wolf, Betzdorf
Dienstag, 9. September, 18.00 Uhr
Jugendraum Betzdorf, Seminarraum
Schulstraße 4, Betzdorf
12 Abende à 1 UStd. | 40 Euro
Klaus Wolf, Betzdorf
N E U E
N E U E
N E U E Lehrkräfte, Kursleiterinnen, Kursleiter, Referentinnen
und Referenten sind immer herzlich willkommen!
Die Volkshochschule Betzdorf e.V.
sucht stets neue, engagierte, nebenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
für alle Fachbereiche und Kursarten.
Wir bieten Starthilfen in Form eines Einführungsseminars in Methodik und
Didaktik der Erwachsenenbildung.
Bitte rufen Sie uns an 02741/291-411 oder mailen Sie uns: vhs@betzdorf.de
Bitte vereinbaren Sie einen Vorstellungstermin.
Ihre Ansprechpartnerin: Inka Theissen
16
Volkshochschule Betzdorf e.V.
3 Gesundheit
Gut für alle, die sich ein sanftes und effektives
Training für den ganzen Körper wünschen. Keine
Vorkenntnisse nötig! In jedem Alter geeignet!
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe
oder Socken, Isomatte, Handtuch, flaches Kissen
V 3.01
Tai Chi Chuan
Tai Chi Chuan ist eine traditionelle chinesische
Bewegungslehre. Auch heute wird sie in China von
vielen Menschen täglich ausgeübt. Sie ist im Westen
unter den Begriffen „Chinesisches Schattenboxen“
und „Chinesische Heilgymnastik“ bekannt. Das
gesamte heilkundliche Wissen der Chinesen hat
hier seinen Niederschlag gefunden.
Langsam harmonisch fließende Bewegungen im
steten Wechsel von Tun und Lassen, Öffnen und
Schließen, Steigen und Sinken, Spannen und Entspannen helfen dem Übenden, mit seinem Körper
und seiner Energie bewusster umzugehen und zu
seiner Mitte zu finden.
Ziel des Kurses ist es, mehr Sensibilität für sich
selbst zu entwickeln, mehr Ruhe, Ausgeglichenheit
und Beweglichkeit zu finden. In diesem Kurs lernen Sie die Grundformen des Tai Chi Chuan und
eine in sich abgeschlossene kleine Tai Chi-Form,
die „Harmonie“. Außerdem arbeiten wir auf die
„Peking-Kurz-Form“ im Yang-Stil hin.
Donnerstag, 11. September, 19.15 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Gymnastikhalle, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
17 Abende à 1 UStd. | 67 Euro
Dr. Hans Martin Kretzer, Freudenberg
V 3.03 NEU
Der Weg der Achtsamkeit:
Einführung in das MBSR (MindfulnessBased Stress Reduction)
Die Methode des MBSR wurde seit 1979 in
den USA entwickelt. Mit einer Kombination aus
Meditations-, Atem- und Körperübungen gelingt
es dem Übenden, achtsamer mit sich und seiner
Umgebung umzugehen und so seinen individuellen
Weg aus der Stressfalle zu finden. Das MBSR bietet
unterstützende Hilfe bei Spannungskopfschmerz,
Tinnitus, Angstzuständen und stressbedingten
Muskelverspannungen.
Donnerstag, 11. September, 18:30 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Gymnastikhalle, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
17 Abende à 1 UStd. | 67 Euro
Dr. Hans Martin Kretzer, Freudenberg
Donnerstag, 11. September, 20.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Gymnastikhalle, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
12 Abende à 1 UStd | 48 Euro
Dr. Hans Martin Kretzer, Freudenberg
V 3.02
Ich beweg mich! - Pilates
Das sanfte Ganzkörpertraining nach
Joseph Pilates bringt schnelle Erfolge und kombiniert Atemtechnik, Kraftübungen, Koordination
und Stretching. Im Zentrum stehen Bauch, Hüften,
Po und Rücken, die Körpermitte, im Pilates auch „Powerhouse“ genannt. Pilates kräftigt, entspannt
und dehnt auf sanfte Weise die tiefen Muskeln. Der
Körper wird straff und geschmeidig, die Haltung
aufrecht. Die Bewegungen werden sehr bewusst
und mit großer Konzentration ausgeführt. Die
Übungen sind sehr effektiv und zeigen rasch Erfolge. Wie intensiv das Training ist, können Sie
individuell variieren.
Programm September bis Dezember 2014
17
V 3.04
Ich beweg mich! - Hatha-Yoga
Es ist nie zu spät, um mit Yoga anzufangen! Dabei spielt es keine Rolle, wie alt Sie sind,
ob Sie beweglich sind oder wie gut Sie entspannen
können. Sie können in jeder Lebensphase mit Yoga
beginnen. Die Bewegungsabläufe, Achtsamkeitsund Meditationsübungen lassen sich für Einsteiger
in einer großen Bandbreite variieren. Hier lernen Sie
die Grundprinzipien des Hatha-Yoga kennen und
3 Gesundheit
Qigong ist Teil der Traditionellen Chinesischen
Medizin (TCM) und wird zur Vorbeugung von
Krankheiten, zur Kräftigung der Muskulatur und zur
Entspannung des ganzen Organismus praktiziert.
Das Muskel-Knochen-Qigong besteht aus acht
Übungen und wirkt besonders auf den Bewegungsapparat. In der Traditionellen Chinesischen Medizin
werden bei Störungen des Bewegungsapparates die
Meridiane Blase, Niere, Galle, Leber und Milz stimuliert. Mit den Übungen des Muskel-Knochen-Qigong
werden diese Meridiane gezielt angesprochen. Sie
enthalten kräftigende und dehnende Elemente, so
dass auch die Muskeln und die Sehnen gelockert
und gestärkt werden. Geübt wird überwiegend im
Stehen. Gut für alle, die einen Einstieg in das fernöstliche Verfahren Qigong suchen. Ideal auch für die
tägliche Praxis. Bitte bequeme Kleidung, Wollsocken
und eine Decke mitbringen!
erfahren, wie Sie durch sanft angeleitete Entspannungs-, Dehnungs- und Konzentrationsübungen zu
mehr Gelassenheit und Kraft finden können. Auf der
Basis ihrer eigenen jahrzehnntelangen Yogapraxis
lehrt Karin Rubesch-Danowski auch eine selbst
entwickelte fließend-dynamische Übungsfolge
aus Atem und Bewegung (Air Kadan). Stretching,
Kondition und Muskel-, Becken- und Rückenarbeit
werden mit einem Atmungstraining kombiniert - der
perfekte Ausgleich und Ergänzung zum Kampf- und
Ausdauersport. Der kraftvolle Iyengar-Stil ist einer
der berühmtesten therapeutischen Ansätze. Hier
werden bei den Übungen Hilfsmittel wie rutschfeste
Matten, Gurte, Klötze, Polster oder Rückenbänke
genutzt, die den Yoga-Übenden hilft, auch schwierigere Asanas einzunehmen.
Gut für alle, die auf der Suche nach einem alltagstauglichen Weg sind, um wieder mehr im Augenblick anzukommen und die eigene Kraft zu spüren.
Vorerfahrungen mit Yoga sind nicht erforderlich.
Bitte bequeme Kleidung, Wollsocken und eine Decke
mitbringen ! Falls vorhanden auch Gurte und Blöcke.
Dienstag, 9. September, 17.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Gymnastikhalle, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
8 Abende à 75 Min. | 46 Euro
Karin Rubesch-Danowski,
Herdorf
Kurs A: Montag, 8. September,17.00 Uhr
Kurs B: Montag, 8. September,18.15 Uhr
Kurs C: Dienstag, 9. September, 18.15 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Gymnastikhalle, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
jeweils 8 Abende à 75 Min. | 46 Euro
(ein Folgekurs ist im Anschluss möglich)
Karin Rubesch-Danowski,
,
Herdorf
,
V 3.06
Autogenes Training mit Muskel und
Atemübung
Immer mehr Menschen leiden unter Stresssymptomen. Der lebenswichtige Ausgleich zwischen
Aktivität und Erholung, Anspannung und Entspannung funktioniert nicht mehr, das innere
V 3.05
Gleichgewicht geht verloren. Autogenes Training
Ich beweg mich! - Muskel-Knochen ist die bekannteste, einfachste und zuverlässigste
Qigong für Ruhe und Bewegung
Methode der Selbstentspannung: ein erfolgreicher
Weg, Lebensfreude und Selbstsicherheit wieder zu
Im Qigong werden einfache Übungen
gewinnen. Autogenes Training schafft die so wichdurch die Verbindung von Bewegung,
tigen Ruhepausen für Körper und Seele, erlaubt es,
Atmung, Vorstellungskraft und innerer
neue Kräfte zu tanken, um Belastungen und prekäre
Aufmerksamkeit nach und nach zu
Situationen besser zu bewältigen.
komplexen Bewegungsabläufen. Seine
Mit zusätzlichen Übungen zur Muskelan- und
sanften, fließenden Bewegungen sowie die erlangte -entspannung lassen sich gute Erfolge bei KonzenKonzentration und Ruhe helfen, Körper, Geist und trationsschwäche, Schlafstörungen, Problemen,
Atmung zu harmonisieren und zu entspannen. Angst- und Unruhezuständen erzielen. Man gelangt
18
Volkshochschule Betzdorf e.V.
zu jener inneren Ruhe, die schließlich nervöse
Störungen behebt, Verkrampfungen löst und das
Gleichgewicht herstellt. Das Erlernen ist im Liegen,
Sitzen und Stehen möglich. Bitte bequeme Kleidung,
Wollsocken und eine Decke mitbringen!
Montag, 3. November, 19.00 Uhr
Praxisräume Euteneuer, Burgstr. 56, Betzdorf
6 Abende à 1 ZStd. | 30 Euro
Bei entsprechender Nachfrage findet zusätzlich
ein Vormittagskurs statt.
Ulrike Maria Euteneuer, Heilpraktikerin,
Betzdorf
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf, Gymnastikhalle
Montag, 8. September, 19.30 Uhr
6 Abende à 2 UStd. | 38 Euro
Karin Rubesch-Danowski,
,
Herdorf
V 3.08
Core-Training
Das Core-Training (Core = Kern) ist ein hocheffektives und gleichzeitig gesundes Trainingsprogramm für eine Superfigur. Es stabilisiert und
kräftigt die Rumpfmuskulatur, denn auch tiefer
liegende Muskeln werden angesprochen. So verbessern wir unsere Körperhaltung, beugen Rückenschmerzen vor und können sie sogar beseitigen. Das
Core-Training kann uns helfen, einen Ausgleich zu
finden und viele Abläufe im Alltag zu verbessern.
Es ist auch die beste Voraussetzung für jede andere
Sportart.
V 3.07
Ich beweg mich! Im Alltag entspannen mit
Progressiver Muskelentspannung nach Edmund Jacobson
Progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist
eine einfache und wirksame Entspannungsmethode
zum gezielten Stressabbau. Durch systematische
An- und Entspannung der Muskulatur können Sie
Ihr Körpergefühl verbessern, verspannte Muskeln
lockern und mehr Gelassenheit erreichen. Entspannungsübungen tragen dazu bei, mit Stressituationen
und Ängsten gelassener umzugehen oder einfach
im Alltag mal abzuschalten. Mit der Zeit lernt die
übende Person, muskuläre Entspannung herbeizuführen, wann immer sie das möchte. Es entwickelt
sich ein neues Körpergefühl für Entspannung, das
sich schließlich im Nervensystem verankert.
Angst, Stress, Erschöpfungszustände, Bluthochdruck, Schlafstörungen, Überforderung und nicht
zuletzt chronische Schmerzen sind mit erhöhter
Muskelspannung verbunden. Um diese Spannung
zu lösen, ist es der einfachste Weg, über die Muskeln
und die Entspannung einen generellen Entspannungszustand zu erzeugen. Schon nach den ersten
Sitzungen berichten Klienten von einem deutlich
verbesserten Allgemeinbefinden.
Gut für alle, die eine leicht handhabbare Methode
suchen, um mit Stress umzugehen; ideal auch für
Menschen, die eher durch Aktivität in die Entspannung finden.
Programm September bis Dezember 2014
Mittwoch, 17. September, 17.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Gymnastikhalle, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
8 Einheiten à 1 ZStd | 37 Euro
Susanne Wilmsen, Kirchen
V 3.09
Ich beweg mich! - Lauf Basics
Gemeinsam mit anderen ist es viel
einfacher, gute Vorsätze umzusetzen.
In diesem Kurs werden Sie die positiven Wirkungen des Laufens erleben
und viel über den für Sie geeigneten Laufstil, individuelle Trainingssteuerung sowie gesundheitliche
Hintergründe erfahren. Ein sanftes Dehnprogramm
rundet das Ganze ab. So können Sie typische Anfängerfehler vermeiden und sich bald über Erfolgserlebnisse freuen, denn Sie fangen ganz einfach an
und entsprechend Ihrer Fortschritte werden die
Laufzeiten langsam erhöht.
19
3 Gesundheit
Gut für alle, die ihre Ausdauer verbessern möchten
und auf sanfte Weise ins Laufen einsteigen möchten.
Klassische Aerobic kombiniert mit lateinamerikanischen Tanzschritten - so lässt sich Zumba am
ehesten beschreiben. Die Tänzer bewegen sich dabei meist zu südamerikanisch angehauchter Musik.
Zumba trainiert den ganzen Körper, es verbessert
Ausdauer, Beweglichkeit sowie die Koordination,
stärkt die Muskulatur und das Herz-KreislaufSystem. Der Spaß steht im Vordergrund - KEEP
IT SIMPLE, NICE AND STUPID. Auf Perfektion
kommt es nicht so an, die Schritte sind größtenteils
recht einfach und leicht zu erlernen.
Zumba verbrennt im Vergleich zu anderen Sportarten überdurchschnittlich viel Energie. Weil jeder
Belastung und Intensität selbst bestimmt, ist das
Verletzungsrisiko als eher gering einzuschätzen.
Wichtig ist, auf den eigenen Körper zu achten und
sich bei Schmerzen besser zurückzunehmen. Wer
unter körperlichen Einschränkungen wie starken
Gelenkbeschwerden, Herzproblemen oder Asthma
leidet, sollte bei starken Belastungen prinzipiell vorsichtig sein. Im Zweifelsfall besser vorab einen Arzt
konsultieren. Mitzubringen sind: Gute Turnschuhe
und etwas zu trinken.
Mittwoch, 17. September, 18.30 Uhr
Treffpunkt Parkplatz Stadion Molzberg
10 Einheiten à 75 min | 57 Euro
Susanne Wilmsen, Kirchen
V 3.10 Neu
Ich beweg mich! - Nordic Walking
für Einsteiger
Gemeinsam mit anderen ist es viel
einfacher, gute Vorsätze umzusetzen. In diesem Kurs werden Sie die
positiven Wirkungen des Nordic Walking erleben
und viel über den für Sie geeigneten Walkingstil,
individuelle Trainingssteuerung sowie gesundheitliche Hintergründe erfahren. Ein sanftes
Dehnprogramm rundet das Ganze ab. So können
Sie typische Anfängerfehler vermeiden und sich
bald über Erfolgserlebnisse freuen. Und die sind
gesichert: Sie fangen ganz einfach an und entsprechend Ihrer Fortschritte werden die Walkingzeiten
langsam erhöht. Regelmäßig ausgeübt, hat Nordic
Walking nachweislich einen stärkenden Effekt auf
den Muskelapparat, hält das Herz-Kreislaufsystem
gesund, schont die Gelenke und verbrennt viele
Kalorien, ohne zu überfordern. Gut für alle, die
Ihre Ausdauer verbessern und auf sanfte Weise ins
Nordic Walking einsteigen möchten.
Bitte wettergerechte Kleidung, Laufschuhe und etwas
zu trinken mitbringen. Stöcke können auf Anfrage
ausgeliehen werden!
Freitag, 26. September, 18.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Gymnastikhalle, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
9 Abende à 1 ZStd. | 38 Euro
Christine Kölsch-Sauer, Kirchen
V 3.12 Mentalfeldtechniken - ganz praktisch
Entdecken Sie Ihren Palast der Möglichkeiten!
Durch schmerzvolle Erlebnisse oder übermäßigen Stress können Funktionen, die für einen
optimalen Energiefluss notwendig sind, so sehr
gestört werden, dass Alltagsbelastungen nicht mehr
bewältigt werden können.
In diesem Seminar lernen Sie, wie und warum
sogenannte Mentalfeldtechniken wie z.B. die
Klopfakupunktur nach Dr. Klinghardt funktionieren. Dabei können Sie die Anwendung in einem
geschützten Rahmen erleben und erlernen.
Die Anwendung der Mentalfeld-Therapie führt
dazu, dass sich der Bereich des Denkens und Füh-
Mittwoch, 17. September, 9.30 Uhr
Treffpunkt Tennisplatz Betzdorf/Bruche
10 Einheiten à 75 min | 57 Euro
Susanne Wilmsen, Kirchen
V 3.11
Zumba-Fitness
Zumba ist aktuell DER Trendsport aus Südamerika, der sich derzeit auf der ganzen Welt ausbreitet.
20
Volkshochschule Betzdorf e.V.
entgiftet den gesamten Körper. Wir erhalten eine
kurze Einweisung in die Reflexzonen und lernen
durch gegenseitiges Massieren der Füße die Technik
dieser Massage kennen. Zu Kursbeginn stellen wir
gemäß ayurvedischer Tradition das Ghee selbst her,
mit dem anschließend massiert wird. Vor Beginn der
Arbeit am Fuß unternehmen wir eine kleine TraumDuftreise, die uns in die Welt der Sinne entführt.
lens neu ordnen kann und dadurch auch Ordnung
in die Bereiche des Körpers kommt, die für Gesundheit und Wohlbefinden von Bedeutung sind.
Die Mentalfeldtechniken führen Sie zu Ihren persönlichen Kraftquellen und zu dem Fluss der Leichtigkeit. Nutzen Sie diesen Kurs für neue Lösungen
zur Gesunderhaltung und Burn-out-Prophylaxe.
Samstag/Sonntag, 25./26. Oktober
11.00 - 15.00 Uhr (mit Pause),
Praxisräume Vetter, Molzbergstraße 5, Kirchen
2 Tage à 4,5 UStd. | 29 Euro
Elisabeth Vetter, Kirchen
Samstag, 8. November, 9.30 - 17.00 Uhr
Ort wird noch genannt
36 Euro
Anja Schneider, Wallmenroth
V 3.13
Ganzheitliches Gedächtnistraining
V 3.15 NEU
Natürlich gesund und schön
Wortfindung, Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung lassen nach, wenn die geistige
Anregung fehlt und diese Fähigkeiten nicht mehr gefördert werden. Durch einfache Gedächtnisübungen,
Denkspiele und Bewegung können Sie ihre geistigen
Fähigkeiten bis ins hohe Altere erhalten und verbessern. Gedächtnistraining macht Spaß, es soll fordern,
aber nicht überfordern. In entspannter Atmosphäre
erleben Sie ganzheitliches Gedächtnistraining.
Verteilt auf neun Themenabende besprechen und
praktizieren wir natürliche Heilverfahren wie Wildpflanzenkunde, Ernährung und Kostprobe, Vorstellung von 46 Heilkräutern, Wildtees sammeln, ihre
Heilwirkungen und Trocknungsmethoden, Naturkosmetik mit Herstellung von einer Salbe, Seife,
Ghee und Creme, Bachblüten selbst herstellen,
Aromatherapie-Erläuterung und Traum-Duftreisen
rund um den Apfelessig und Kombuchapilz.
Außerdem haben wir die EFT-Klopftechnik
vorgestellt, welche emotionale Blockaden lösen
kann. Kurze Einweisung in die Farbenlehre und
ihre Möglichkeiten.
Montag, 3. November, 10.00 Uhr
Stadthalle Betzdorf, Clubräume, Betzdorf
6 Vormittage à 1 ZStd. | 21 Euro
Bianka Weyer, Kroppach
V 3.14 Ayurvedische Fußmassage
„Padabyhanga“
Montag, 15. September, 19.00 Uhr
Ort wird noch genannt
9 Abende à 2 UStd. | 45 Euro
(zzgl. Materialkosten, am Ort zu entrichten)
Anja Schneider, Wallmenroth
neu
Am Fuß befinden sich die Reflexzonen des gesamten Körpersystems, so dass der gesamte Organismus
vollkommen ausgeglichen werden kann. Diese
wunderbar wohltuende Bein- und Fußmassage leitet
vor allem gestaute Energie im Kopfbereich wieder
nach unten in die Füße ab und verbindet Kopf und
Füße. So fördert deine Vitalität und erzeugt einen
Zustand tiefer Entspannung und ist hilfreich bei
Einschlafstörungen, Nervosität, Überreizung. Sie
Programm September bis Dezember 2014
V 3.16 NEU
Homöopathische Hausapotheke
Naturheilverfahren erfreuen sich wachsender
Beliebtheit. Auf die Nachfrage nach Homöopathie
steigt ständig, insbesondere weil sie, richtig angewendet, nebenwirkungsfrei ist. Dieses Seminar soll
den Teilnehmern die Homöopathie und ihre vielfäl21
3 Gesundheit
tigen Einsatzmöglichkeiten näher bringen. Wieso
unterscheidet die Homöopathie in Einzel- und
Komplexmittel? Was sind Potenzen? Welche Potenzen verwende ich bei akuten oder chronischen
Beschwerden? Können diese Mittel auch begleitend
zu anderen Medikamenten eingenommen werden?
Ausgehend von den häufigsten Erkrankungen und
Beschwerden des Alltags werden die hierbei anzuwendenden homöopathischen Mittel besprochen,
die in keiner naturheilkundlichen Hausapotheke
fehlen sollten.
V 3.18 NEU
Bach-Blüten - Sanfte Helfer für die Seele
Gerade in der heutigen hektischen Zeit sind die
38 Blütenessenzen von Dr. Ewald Bach eine große
Hilfe, um wieder mehr zur Ruhe und mit Körper
und Geist in Einklang zu kommen. Wie finde
ich die „richtige“ Blüte(n) für mich? Kann man
mehrere Blütenessenzen gleichzeitig einnehmen?
Diese und viele weitere Fragen werden im Vortrag
beantwortet werden.
Freitag, 5. September, 17.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
3 ZStd. | 15 Euro
Petra Lüder und Kerstin Peter,
Kausen und Dauersberg
V 3.17 Heilpflanzen-Apotheke
Freitag, 17. Oktober, 17.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
3 ZStd. | 15 Euro
Petra Lüder und Kerstin Peter,
Kausen und Dauersberg
NEU
V 3.19 NEU
Ernährung von Hund und Katze –
Futterdschungel Deutschland
Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien und ist auf allen Kontinenten
und in allen Kulturen bekannt. In Deutschland hat
der ansonsten für seine Wasserkuren bekannte Sebastian Kneipp einmal über Heilpflanzen gesagt: „Je
länger ich mich mit den Kranken abgebe, umso klarer
wird mir, dass Gott, der Schöpfer aller Dinge, uns die
halbe Apotheke im Wasser und die andere Hälfte in
den Kräutern bestimmt hat.“
Neben Kamille, Salbei und Pfefferminze, die
jedem von uns bekannt sind, gibt es eine Vielzahl
heimischer Pflanzen, welche Krankheiten vorbeugen
oder aber die Heilung von Beschwerden unterstützen
können. Unsere Vorfahren wussten dies noch und
auch in der heutigen Zeit sollten wir die „pflanzlichen
Helfer“ wieder häufiger einsetzen.
Immer mehr unserer Haustiere leiden wie auch
wir selber unter sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes, Allergien und
auch Krebs. Es ist längst bewiesen, dass dies auch
bei Tieren unter anderem an der Ernährung liegt.
Wie finde ich das „richtige“ Futter für mein Tier aus
diesem riesigen Angebot von Futtersorten und wie
liest sich die lange Liste der Inhaltsstoffe?
Nach diesem Vortrag werden Sie wissen, was im
Trockenfutter oder der Dose ist und welche Ernährung sinnvoll bei bestimmten Erkrankungen ist.
Freitag, 7. November, 17.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
3 ZStd. | 15 Euro
Petra Lüder und Kerstin Peter,
Kausen und Dauersberg
Freitag, 19. September, 17.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
3 ZStd. | 15 Euro
Petra Lüder und Kerstin Peter,
Kausen und Dauersberg
22
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Mahlzeiten. Alle Rezepte erhalten Sie zum Nachkochen für zu Hause.
Lassen Sie gemeinsam etwas Köstliches entstehen!
V 3.20
Süße und salzige Spezialitäten
türkischer Art
Mittwoch, 24. September, 18.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Schulküche, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
4 Abende à 2,5 ZStd. | 40 Euro
Aynursan Sinnar, Betzdorf
Wir kochen/backen in diesem Kurs zusammen
einige der viel gelobten kalten oder warmen, süßen
oder salzigen „Kaffeespezialitäten“ der Türkei. Nicht
nur bei den herzhaften Kleinigkeiten wie z.B. Börek,
gefüllte Spinattaschen etc., sondern auch bei den
Süßspeisen wie z.B. Baklava zeigt sich die osmanische Küche als äußerst vielfältig und erfinderisch.
Zwischen den Mahlzeiten wird bei einer Tasse Tee
(Cay) oder Kaffee gerne darauf zurückgegriffen.
Highlights: Erleben Sie während eines authentischen Kochkurses die türkische Kultur und Küche.
Erfahren Sie, wie süße und salzige Teigspezialitäten
türkischer Art sowie Desserts zubereitet werden.
Zusammen kochen/backen und anschließend
gemeinsam mit Tee (Cay) oder Kaffee die Köstlichkeiten genießen. Alle Rezepte erhalten sie zum
Nachkochen für zu Hause.
V 3.22
Kochen ist (k)eine Kunst Überlebenstraining in der Küche
Dieser Kurs vermittelt eine einfache, leicht zu erlernende Einführung ins Kochen und er richtet sich
besonders an Kochanfänger·innen, aber auch „leicht
Fortgeschrittene“. Hier erlernen Sie die Grundlagen
für Küche und Kochen – und zwar von A wie Anbraten bis Z wie Zwiebeln schneiden. Vorbereitet und
gekocht werden gesunde und preiswerte Speisen
aus der Alltagsküche, je nach Saison mal herzhaft,
mal leicht. Ob Suppen oder Fleischgerichte, Nudel-,
Reis- und Kartoffelvariationen bis hin zu Gemüse,
Salaten und Desserts – einfache und schmackhafte
Gerichte müssen nicht aufwändig sein.
Daneben erwerben Sie Know-How zu den Themen Einkauf, Vorratshaltung, Saisongemüse, Wochenpläne (Was koche ich heute?), Garmethoden,
Küchengeräten etc.
Mittwoch, 5. November, 18.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Schulküche, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
4 Abende à 2,5 ZStd. | 40 Euro
Aynursan Sinnar, Betzdorf
V 3.21
Blick über den Tellerrand:
Die köstliche türkische Küche
Dienstag, 9. September, 19.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Schulküche, Auf dem Bühl 1, Betzdorf
6 Abende à 2,5 ZStd. | 50 Euro (zzgl. Lebensmittelumlage, bei der Dozentin zu entrichten)
Regina Georg, Kirchen
Außer Kebab und Döner gibt es noch viele Gerichte, die nicht so oft auf unseren Tellern landen. Ihr
türkischer Kochkurs dient nicht nur als Informationsquelle, sondern Sie lernen gleich aktiv, wie die
Gerichte zubereitet werden. Wer nach Abwechslung
auf dem Speiseplan sucht, der ist hier vollkommen
richtig, denn mit den typischen Gewürzen, Zutaten
und Aromen lässt sich eine unglaubliche Vielfalt
kreieren.
Highlights: Erleben Sie während eines authentischen Kochkurses die türkische Kultur und Küche.
Erfahren Sie, wie ein türkisches Gericht zubereitet
wird, und genießen Sie anschließend die gekochten
Programm September bis Dezember 2014
23
4 Sprachen
V 4.01 Englisch für Anfänger
können, die Ihnen vertraut sind oder sich auf aktuelle Ereignisse beziehen. Sie lernen, Ihre Meinung
auszudrücken und persönliche Erfahrungen zu
beschreiben. Gutes, flüssiges Ausdrucksvermögen
kombiniert mit Sprachgenauigkeit ist das Ziel. Zudem erhalten Sie eine Wiederholung der wichtigsten
Grammatikbereiche. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen.
(A1)
Dieser Kurs vermittelt Strukturen und Redemittel
für Lernende mit geringen Vorkenntnissen, die sich
auf Reisen oder im Alltag verständigen wollen. Neue
Teilnehmer sind herzlich willkommen.
Kurs A: (ab 4. Unit)
Mittwoch, 10. September, 19.30 Uhr
Kurs B: (ab 3. Unit)
Donnerstag, 11. September, 19.30 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
je: 10 Abende à 2 UStd. | 50 Euro
Claudia Berndt, Betzdorf
Mittwoch, 10. September, 18.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
10 Abende à 2 UStd. | 50 Euro
Claudia Berndt, Betzdorf
V 4.04 (A2/B1)
Englisch für Ältere - Basic Conversation
V 4.02 (A1/A2)
Englisch für Ältere - Fortgeschrittene I
Dieser Kurs vermittelt Englischkenntnisse in entspannter Atmosphäre. Er wendet sich speziell an ältere Lernende mit Vorkenntnissen. Vielseitige Themen
und Kurzgeschichten motivieren zum Sprechen.
Zudem liegt ein Schwerpunkt auf der souveränen
Bewältigung typischer Gesprächssituationen. Neben
dem Sprechen werden das Hörverständnis und das
Lesen geschult. Auch erhalten Sie die Gelegenheit,
wichtigen Wortschatz und die wichtigsten Grammatikbereiche zu wiederholen bzw. zu erweitern,
so dass Sie Sicherheit im Gebrauch erlangen. Ein
Einstieg ist jederzeit möglich. Neue Teilnehmer sind
herzlich willkommen.
Dieser Folgekurs eignet sich für Teilnehmer·innen,
die bereits über Grundkenntnisse der englischen
Sprache verfügen. Ziel dieses Kurses ist die Kommunikationsfähigkeit in alltäglichen Situationen
(z.B. im Hotel, im Restaurant, bei Einkäufen, in einer
fremden Stadt, Wegbeschreibungen usw.) Dabei trainieren Sie die Aussprache und Betonung, festigen
Ihren Wortschatz, führen kleine Gespräche und
üben grammatische Regeln. Kurzgeschichten und
aktuelle Nachrichten aus englischen Zeitungen
sollen zum Lesen englischer Texte anregen und das
Leseverständnis vertiefen. Außerdem erhalten Sie
interessante landeskundliche Informationen, damit
Sie das englische Leben besser verstehen können.
Mittwoch, 10. September, 9.30 Uhr
Stadthalle Betzdorf, Clubräume
10 Vormittage à 2 UStd. | 50 Euro
Claudia Berndt, Betzdorf
Donnerstag, 9. Oktober, 10.00 Uhr
Stadthalle Betzdorf, Clubräume
8 Vormittage à 2 UStd. | 40 Euro
Elisabeth Kühr, Betzdorf
V 4.05 (A1)
Französisch für Fortgeschrittene I
V 4.03 (A2/B1)
Englisch für Fortgeschrittene
Dieser Kurs richtet sich an alle, die über leichte
Französischkenntnisse verfügen. Sie lernen: einfache Wörter und Sätze über vertraute Themen
zu verstehen, sich auf einfache Art über vertraute
Themen zu verständigen, einzelne Wörter und
In diesem Kurs lernen Sie praktisches Englisch, mit
dem Sie an Gesprächen über Themen teilnehmen
24
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Lektion 4 bzw. 5 weitermachen. Quereinsteiger mit
geringen Vorkenntnissen sind jederzeit willkommen.
Ziel des Kurses ist, sich auch als Sprachanfänger in
Alltagssituationen (z.B. Restaurant, Hotel, Geschäft
und unterwegs) zurecht zu finden und einen Eindruck des italienischen Lebensstils, der Mentalität
und das Gefühl der „dolce vita zu bekommen. Nach
Ablauf des Kurses können sie alltägliche Ausdrücke
und einfache Sätze lesen (z.B. Schilder, Plakate,
Speisekarten usw.) und verstehen, wenn deutlich
und langsam gesprochen wird. In einfachen Sätzen
und Wendungen können sie anderen mitteilen, was
sie möchten und was sie interessiert (z.B. Feriengrüße in Form einer Postkarte schreiben usw.). Sie
können sich als Tourist in Italien bewegen, nach
dem Weg fragen, selbst ein Hotelzimmer buchen,
kleine Gespräche führen, die Zahlen und Uhrzeiten
beherrschen usw.
Die Kursbezeichnungen orientieren sich an
den Vorgaben des Europarats, dem europäischen
Bezugsrahmen für Sprachen. Sie werden nach
Abschluss des Kurses das Niveau A1 des vom
Europarat definierten Kompetenzniveaus erreicht
haben. Sie können (müssen aber nicht) ein Sprachzertifikat erwerben, das sowohl national als auch
international anerkannt ist.
ganze Sätze zu verstehen. Gleichzeitig werden
Gespräche über Familie, Hobbys, Arbeit, Reisen
oder aktuelle Ereignisse geführt. Neue Teilnehmer
sind herzlich willkommen.
Mittwoch, 10. September, 19.30 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
12 Abende à 2 UStd. | 60 Euro
Lehrbuch: Perspektives 1, Cornelsen
(neue Auflage), Lektion 7
Gabriele Schuhenn, Scheuerfeld
V 4.06 (B1)
Französisch für Fortgeschrittene
- Conversation facile
Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die schon
über einige Kenntnisse verfügen. In einer angenehmen Atmosphäre werden mündliche und schriftliche
Übungen sowie leichte Konversation geübt und
vertieft. Sie lernen das Wesentliche von Unterhaltungen und Nachrichten zu verstehen, wenn langsam
gesprochen wird, in einfachen zusammenhängenden
Sätzen Erfahrungen, Ereignisse zu beschreiben und
Meinungen wiederzugeben, Texte aus der Alltagsund Berufswelt zu verstehen, persönliche Briefe zu
schreiben. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen.
Dienstag, 16. September, 17.45 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
8 Abende à 2 UStd. | 40 Euro
Sandra Wirths, Siegen
Mittwoch, 10. September, 18.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
12 Abende à 2 UStd. | 60 Euro
Lehrbuch: wird am Anfang des Kurses mit den
Teilnehmern vereinbart.
Gabriele Schuhenn, Scheuerfeld
V 4.07 Italienisch für Anfänger
V 4.08 (A2)
Italienisch f. fortgeschrittene Anfänger
Der bereits bestehende Kurs hat das 1. Arbeitsbuch beendet und wird sehr wahrscheinlich mit dem
Buch allegro 2 (A2), Klett-Verlag weiterarbeiten.
Ziel ist, die bereits erlernte Sprachkompetenz (siehe Anfängerkurs A1) zu verbessern. Zwischendurch
lesen wir auch immer mal wieder kurze Zeitungsartikel, Songtexte usw..
Quereinsteiger, die schon mal Italienischkurse
besucht und mit dem 1. Arbeitsbuch für Anfänger
gearbeitet haben, sind herzlich willkommen.
(A1)
Der bereits bestehende Italienischkurs für Anfänger hat im April 2014 begonnen, arbeitet mit dem
1. Lehrbuch aus der Reihe allegro 1 (A1), KlettVerlag (ISBN-Nr.: 978-3-12-525580-7) und wird mit
Programm September bis Dezember 2014
25
4 Sprachen
Die Kursbezeichnung orientiert sich an den Vorgaben des Europarats, dem europäischen Bezugsrahmen für Sprachen. Sie werden nach Abschluss
des Kurses das Niveau A2 des vom Europarat
definierten Kompetenzniveaus erreicht haben. Sie
können (müssen aber nicht) ein Sprachzertifikat erwerben, das sowohl national als auch international
anerkannt ist.
V 4.10 (A1)
Polnisch für Anfänger
Erlernen Sie unkompliziert die Grundlagen der
polnischen Sprache. Üben Sie das Sprechen in
einfachen Sätzen, die Sie für die Verständigung in
alltäglichen Situationen benötigen.
Bei diesem Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Ziel ist es, sich anhand von einfachen
Übungen in alltäglichen Situationen zurecht zu
finden und sich mit dem Aufbau und den Regeln
der Sprache unseres Nachbarlandes vertraut zu
machen. Der Kurs richtet sich an Mitbürger·innen,
die aufgrund beruflicher oder privater Situation mit
der polnischen Sprache in Berührung kommen.
Dienstag, 16. September, 19.15 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
8 Abende à 2 UStd. | 40 Euro
Sandra Wirths, Siegen
Hinweis: Die Kurse sind nach dem vom Europarat entwickelten Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmen eingeteilt. Nach Abschluss der
Kurse werden Sie das Sprachkompetenzniveau
A1 oder A2 erreicht haben und wer möchte,
kann ein national als auch international anerkanntes Sprachenzertifikat erwerben.
Montag, 15. September, 19.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
10 Abende à 2 UStd. | 50 Euro
Ewa Kiecon, Betzdorf
V 4.11 (A2)
Polnisch für Fortgeschrittene
V 4.09 Spanisch für Anfänger
(A1)
„Hablamos español! Dieser Kurs richtet sich an
Anfänger ohne oder mit nur geringen Vorkenntnissen der spanischen Sprache. In lockerer Atmosphäre
erhalten Sie einen Einstieg in die Sprache und Kultur
Spaniens und einiger lateinamerikanischer Länder.
Sie werden dabei beispielsweise lernen, sich und
andere vorzustellen, anderen Leuten Fragen zu
ihrer Person zu stellen und auf Fragen dieser Art
Antwort zu geben, und vor allem sich in alltäglichen
Situationen in einfachen Sätzen auf Spanisch zu
verständigen. Hasta luego!“
Dieser Kurs eignet sich für Teilnehmer mit Grundkenntnissen der polnischen Sprache, z.B. auch
Schülerinnen und Schüler, deren Muttersprache
Polnisch ist und die ihre Sprachkenntnisse vervollkommnen möchten. Der thematische Wortschatz
wird erweitert und Fertigkeiten in den Bereichen
Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen werden
anhand von Übungen, Dialogen, Gesprächen und
verschiedenen Spielen eingeübt und vertieft.
Die Kursteilnahme und der Nachweis des Erreichens des Sprachlevels der Stufe A2 (Elementare
Sprachverwendung) nach GER (Gemeinsamer
europäischer Referenzrahmen) können auf Wunsch
bescheinigt werden.
Mittwoch, 10. September, 19.30 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
12 Abende à 2 UStd. | 60 Euro
Michelle Bender, Neunkirchen
Mittwoch, 17. September, 19.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
10 Abende à 2 UStd. | 50 Euro
Ewa Kiecon, Betzdorf
26
Volkshochschule Betzdorf e.V.
V 4.12 abends (A1)
Deutsch als Fremdsprache - Kurse für
Anfänger und leicht Fortgeschrittene
V 4.13 vormittags
(A1)
Deutsch als Fremdsprache - Kurse für
Anfänger und leicht Fortgeschrittene
Der Kurs richtet sich an ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Grundkenntnisse in der deutschen Sprache erwerben wollen, ihre Kenntnisse
aufbessern wollen bzw. schon Vorkenntnisse haben.
Ziel ist die Kommunikationsfähigkeit in alltäglichen
Lebenssituationen. Einbürgerungsbewerber·innen
können in diesem Kurs auch auf die Prüfung „Zertifikat Deutsch B1“ vorbereitet werden. Evtl. erhöhen sich dann die Gebühren wg. höherer Zeit- und
Materialkosten.
Der Kurs richtet sich an ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Grundkenntnisse in der deutschen Sprache erwerben wollen, ihre Kenntnisse
aufbessern wollen bzw. schon Vorkenntnisse haben.
Ziel ist die Kommunikationsfähigkeit in alltäglichen
Lebenssituationen. Einbürgerungsbewerber·innen
können in diesem Kurs auch auf die Prüfung „Zertifikat Deutsch B1“ vorbereitet werden. Evtl. erhöhen sich dann die Gebühren wg. höherer Zeit- und
Materialkosten.
Montag, 8. September, 19.30 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
Donnerstag, 11. September, 10.00 Uhr
Stadthalle Betzdorf, Clubräume
12 Termine à 2 UStd. | 60 Euro
Michelle Bender, Neunkirchen
12 Termine à 2 UStd. | 60 Euro
Michelle Bender, Neunkirchen
Auf der Internetseite
www.sprachentest.de
finden Sie Einstufungstests
für alle Sprachen
Wir danken
allen unseren Sponsoren für ihre
Unterstützung.
Programm September bis Dezember 2014
27
5 Beruf
V 5.01
Computerschreiben schnell und sicher
Mittwoch, 24. September, 17.30 Uhr
Freiherr-vom-Stein Gymnasium, Betzdorf
10 Termine à 2 ZStd. | 85 Euro
Lehrmaterial: Unterrichtsskript und CD mit
nützlichen Inhalten zum Kurs werden gestellt
(7 Euro je Teilnehmer)
Bernd Müllers, Kausen
Wer seine Texte mit der 10-Finger-Tastschreibmethode schnell, sicher und fehlerfrei eingeben
kann, ist schneller fertig mit der Arbeit und hat den
Kopf frei für wichtigere Dinge. In der Schule, für
den Beruf oder im privaten Bereich bietet das sog.
„Blindschreiben“ viele Vorteile. Deshalb ist der Kurs
auch geeignet für ältere Schüler, Berufseinsteiger
oder Berufswiedereinsteiger und für alle, die gerne
schreiben.
V 5.03
PC-Wissen für die Generation 50+
und andere Interessierte - ExcelEinführungskurs
Dienstag, 9. September, 18.30 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
13 Abende à 2 UStd. | 66 Euro
Eva Maria Fuchs, Birken-Honigsessen
Mit diesem Einführungskurs werden Ihnen die
Grundkenntnisse über das Tabellenkalkulationsprogramm Microsoft Excel 2010 vermittelt. Sie
lernen die Grundfunktionen des Programms und
wichtige Formeln/Funktionen für den privaten
Bereich kennen.
Zu den Lernfeldern gehören im Einzelnen:
Die Arbeitsmappe und die Tabellenblätter (Zeilen,
Spalten und Zellen) | Der Zelle Format geben |
Übersicht der Grundfunktionen | Erste Kalkulationen (Nebenkostenabrechnung, Benzinverbrauchsüberwachung, Kredit- und Darlehnberechnung) |
Diagramme zur besseren Ergebnisübersicht und
-darstellung | Excelsheets (Exceltabellen) in Word
einbinden
Auch wenn Sie zuhause mit einer älteren Softwareversion (Excel 97, 2003, 2007) oder mit einer
aktuelleren Version (2013) arbeiten, das Erlernte
können Sie überwiegend anwenden. Die Änderungen beziehen sich oft nur auf die neue Anordnung
der Menü- und Symbolleisten bzw. der Registerkarten. An den Formeln und Funktionen hat sich
nichts wesentliches geändert!
V 5.02
PC-Wissen für die Generation 50+
und andere Interessierte - Teil 2
Dieser Kurs knüpft an die Kenntnisse und Erfahrungen des Vorkurses an. Wiederholungen nach
Bedarf und Vertiefung der in Kurs 1 bereits gewonnenen Fertigkeiten gehören ebenso dazu wie neue
Lernziele aus dem Bereich der Textverarbeitung mit
Word 2010. Es ist dabei nicht wichtig, ob Sie zuhause
eine ältere Wordversion, z.B. Word 2003, 2007, oder
eine neuere Version, z.B. Word 2013 einsetzten.
Auch ohne am ersten Kurs teilgenommen zu
haben, können Sie bei entsprechenden Vorkenntnissen miteinsteigen.
1. DStd.: Auffrischung des Wissens aus Kurs 1
2.-5. DStd.: Korrespondenzgestaltung (mit eigenem
Briefkopf), Formatieren, (Schriften, -größen, Seitenzahlen, Kopf- und Fußzeilen, Fußnoten, Rechtschreibprüfung, Layout), Speichern, Drucken u.a.
6.-8. DStd.: Einführung in den Umgang mit grafischen Elementen, WordArt, Zeichnen-Elemente,
Objekteinbindung (z. B. Bilder, Fotos, ggf. auch aus
dem Internet), Einladungskarten für den privaten
Bereich mit Word gestalten
9. DStd.: Arbeiten mit Tabellen
10. DStd.: Wiederholungen, Vertiefungen
Freitag, 10. Oktober, 15.00 - 19:30 Uhr
Samstag, 11. Oktober, 8.30 - 13.00 Uhr
Freiherr-vom-Stein Gymnasium, Betzdorf
2 Tage /insgesamt 9 ZStd. | 42 Euro
Lehrmaterial: Unterrichtsskript und CD mit
nützlichen Inhalten zum Kurs werden gestellt
(7 Euro je Teilnehmer)
Bernd Müllers, Kausen
28
Volkshochschule Betzdorf e.V.
V 5.04 (1)
Xpert Business Finanzbuchführung
Mittwoch, 10. September, 18.00 - 21.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
15 Abende à 4 UStd. | 185 Euro
zuzüglich 22,95 Euro für Lehrbuch (wird von der
VHS im Rahmen einer Sammelbestellung beschafft)
Manfred Kuhnert, Birnbach
Dieses Modul ist der klassische Einstieg für eine berufliche Qualifikation im kaufmännischen Bereich.
Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse der
Buchführung und gibt Einblick in die steuerlichen
Pflichten eines Unternehmens. In zahlreichen Beispielen und Übungsaufgaben aus der betrieblichen
Praxis wird das neu erworbene Wissen direkt eingesetzt und geübt.
Lerninhalte:
Grundlagen der Buchführung, Grundlagen der Bilanz und Inventur, Organisation der Buchführung,
Buchen aller laufenden und gängigen Geschäftsfälle
über Bestands-, Erfolgs- und Privatkonten, Berücksichtigung von nicht und beschränkt abzugsfähigen
Betriebsausgaben, Buchen von Personalkosten im
Bruttolohnverfahren, Buchen der Umsatzsteuer
unter Berücksichtigung steuerrechtlicher Vorgaben
(Inland).
Lernziele:
Die detaillierten Lernziele dieses Kurses wie auch
die prüfungsrelevanten Inhalte enthält der aktuelle
Xpert Business Lernzielkatalog.
Voraussetzung:
Für dieses Modul sind keine fachspezifischen Vorkenntnisse oder Berufserfahrungen erforderlich. Im
Anschluss an Ihren Kurs können Sie – falls Sie dies
wünschen – eine europaweit einheitliche Prüfung
ablegen (180 Minuten); über die bestandene Prüfung
erhalten Sie ein Zertifikat.
V 5.05 (3)
Xpert Business Finanzbuchführung
Dieser Kurs vermittelt systematisch und anwendungsbezogen die Kenntnisse und Fertigkeiten zur
gezielten Nutzung einer Buchführungssoftware.
Wenn Sie DATEV Software nutzen möchten,
wählen Sie bitte den Kurs „Xpert Business Finanzbuchführung (3) DATEV“.
Lerninhalte:
Zahlreiche Praxisfälle aus verschiedenen Bereichen
werden am PC geübt. Darunter fallen die Eingabe/
Übernahme von Eröffnungsbilanzbuchungen,
das Kontieren und Buchen von Ein- und Ausgangsrechnungen, das Buchen von Bankauszügen
und Kassenbelegen unter Berücksichtigung des
OPOS-Ausgleiches sowie zeitlicher Abgrenzungen,
Buchen von Gehaltsabrechnungen sowie Jahresabschlussbuchungen.
Lernziele:
Die detaillierten Lernziele dieses Kurses wie auch
die prüfungsrelevanten Inhalte enthält der aktuelle
Xpert Business Lernzielkatalog. Ziele des Kurses
sind: das Beherrschen der Struktur und Systemlogik
der praktischen Buchführung am PC, die Fertigkeit,
mit einer Buchführungssoftware selbstständig zu
arbeiten und alle laufenden Geschäftsvorfälle zu buchen , die Fähigkeit, Auswertungen zu drucken und
zu interpretieren sowie Abschlüsse durchzuführen.
Der Kurs arbeitet mit passgenauen Lehr- und
Übungsbüchern zur optimalen Kursdurchführung
und Prüfungsvorbereitung. Der Kurs umfasst insgesamt 40 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
Voraussetzung:
Dieser Kurs setzt Kenntnisse und Fähigkeiten voraus,
wie sie in den Kursen „Xpert Business Finanzbuchführung“ (1) und (2) vermittelt werden.
Sie wollen weiterkommen?
Kenntnisse und Fähigkeiten des Moduls Finanzbuchführung (1) bilden die Grundlage vieler
Xpert Business Abschlüsse wie „Geprüfte Fachkraft
Finanzbuchführung (XB)“ und „Geprüfte Fachkraft
Internes Rechnungswesen (XB)“. Xpert Business
ermöglicht unter bestimmten Zugangsvoraussetzungen Betriebswirt- und Fachwirtstudiengänge
(www.xpert-business.eu/de). Auf diese Weise ist
auch der Weg zum Studium ohne Abitur möglich.
Dazu ist u. a. nach 60 Unterrichtsstunden die
erfolgreiche Prüfung in Finanzbuchführung (1)
erforderlich.
Programm September bis Dezember 2014
29
5 Arbeit - Beruf
Im Anschluss an Ihren Kurs können Sie eine Xpert
Business Prüfung ablegen (180 Minuten); über die
bestandene Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat.
Wenn Sie auch das Zertifikat „Xpert Business Finanzbuchführung (2)“ vorlegen, erreichen Sie den
Abschluss „Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung
(XB)“.
V 5.07
Zeit- und Projektmanagement
Projektmanagement steht heute immer mehr im
Fokus der täglichen Arbeitswelt. Viele Aufgaben
oder gar ganze Linienverantwortungen werden in
Projektform abgewickelt, aber kaum jemand beherrscht das nötige Handwerkszeug. Der Kurs gibt
einen Überblick über die wichtigsten Werkzeuge
und Tools des Projektmanagements und vertieft
den Lernansatz in praktischen Übungen.
Zeitmanagement ist das zweite Standbein des
Projektmanagements. Der sinnvolle Umgang mit
der Zeit ist eine Kernkompetenz, die bei dem heutigen Arbeitsvolumen und Leistungsdruck nicht nur
in Projekten unerlässlich ist. Trotzdem nutzen die
wenigsten die Instrumente des Zeitmanagements.
Jeder erlebt den täglichen Zeitdruck mehr oder
weniger belastend. Es gilt, diesem Druck physisch
und psychisch so zu begegnen, dass weder Körper
noch Geist/Seele Schaden nehmen.
Auch dafür gibt es Instrumente, die leicht erlernbar sind. „Die Zeit richtig einteilen und sich mit den
wirklich wichtigen Dingen beschäftigen“ Das ist die
Zauberformel. Darüber hinaus gilt es, Störungen zu
vermeiden. Übungsaufgaben und Gruppenarbeit
vertiefen den Leerstoff.
Samstag, 6. September, 9.00 - 13.00 Uhr
Kreisvolkshochschule Altenkirchen,
Rathausstraße 12, Altenkirchen
10 Termine | 170 Euro inklusive Lehrbuch
Christa Solbach-Schug, Gieleroth
V 5.06 (4) mit DATEV
Xpert Business Finanzbuchführung
Neben der klassischen Buchführung wird es für
kleine und mittelständige Unternehmen zunehmend
wichtiger, alle kaufmännischen Tätigkeiten ohne
Medienbrüche in einem System zu bewältigen;
angefangen von der Auftragsbearbeitung, der Fakturierung über die Ablage von Dokumenten, dem
Rechnungswesen bis hin zum Zahlungsverkehr.
Anhand der kaufmännischen Komplettlösung der
DATEV „DATEV Mittelstand classic pro“ erlernen
die Kursteilnehmer, wie sich administrative Tätigkeiten effizient bzw. zeit- und kostenschonend abbilden lassen. Mit der DATEV-Software Mittelstand
classic pro blicken Sie in die Zukunft der modernen
Finanzbuchführung.
Kursinhalte: Auftragsbearbeitung, Fakturierung,
Digitale Organisation von Dokumenten, Effizientes
Buchen (z. B. Buchen von elektronischen Bankbelegen
oder digitalen Belegen) Zielgruppe sind Teilnehmer
des „Xpert Business Kurses Finanzbuchführung 3“
und Mitarbeiter aus Unternehmen, die ihre Buchführung zukunftsorientiert erstellen möchten, sowie
Arbeitnehmer, die ihre Kenntnisse im Bereich der
Finanzbuchführung erweitern möchten.
Montag, 15. September, 18.00 - 21.00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
15 Abende à 4 UStd. | 185 Euro (evtl. zzgl.
Unterrichtsmaterial)
Manfred Kuhnert, Birnbach
Alle Kurse werden gemeinsam von den
Volkshochschulen Altenkirchen, Betzdorf
und Herdorf angeboten.
Anmeldungen sind am Ort möglich.
Samstag, 10. Januar 2015, 9.00 - 13.00 Uhr
Kreisvolkshochschule Altenkirchen,
Rathausstraße 12, Altenkirchen
6 Termine | 110 Euro inklusive Lehrbuch
Christa Solbach-Schug, Gieleroth
30
Volkshochschule Betzdorf e.V.
Dienste / Informationen
Unsere Nachbarvolkshochschulen
Lust auf mehr Volkshochschule ?
Dann fordern Sie doch die aktuellen Programme unserer Nachbarvolkshochschulen an!
Volkshochschule Herdorf
Christine Lück
Am Rathaus 1 | 57562 Herdorf
Kreisvolkshochschule Altenkirchen mit den
Außenstellen in Daaden, Flammersfeld, Gebhardshain,
Hamm, Kirchen, Mudersbach, Wissen
Bernd Kohnen, Cathy Sturm
Rathausstraße 12 | 57610 Altenkirchen
Ruf
Fax
Ruf
Fax
02681/812211, 812212
02681/812290
kvhs@kreis-ak.de
www.kreis-altenkirchen.de
02744/922317
02744/922360
vhs@herdorf.de
www.herdorf.de
Deutsche Worte für Anglizismen
Browser
chatten
Computer
“Core-Training”
E-Commerce
E-Mail
E-Mail-Account
Homebanking
Homepage
Lauf-Basics
Internet
upload
USB-(Daten-)Stick
Workshop
- Netzfenster, Suchfenster, Navigator;
- plaudern (im Netz), netzplaudern;
- Rechner (vom lat. computare=rechnen);
- „Kernübung“, „Kern-Training“;
- E-Handel (elektronischer Handel), Internethandel, Netzhandel, E-Kauf;
- E-Post, Netzpost;
- E-Post-Konto;
- Kontoführung von Zuhause, fernzahlen, Heim-Bankverkehr;
- Startseite, Hauptseite (im Internet), Weltnetzauftritt;
- Lauf-Basis, Laufgrundlagen;
- Weltnetz, Netzverbund, Netzwerk, Netz;
- laden, hochladen, heraufladen;
- USB-Speicherstift, Steckspeicher, Datenstift;
- 1Arbeitstagung, Arbeitstreff, Kurs, Seminar, 2Werkstatt; …
der Verein Deutsche Sprache hilft weiter mit seinem Anglizismenindex auf: www.vds-ev.de/aindex-thema
Programm September bis Dezember 2014
31
Fit für die Einbürgerung Für die Einbürgerung muss man deutsche
Sprachkenntnisse auf der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens nachweisen und seit 1. September 2008 zusätzlich den
Einbürgerungstest bestehen, mit dem Grundkenntnisse in Politik, Geschichte und Kultur der
deutschen Gesellschaft abgefragt werden. An der
Kreisvolkshochschule Altenkirchen können Sie
sich hierauf in Kursen vorbereiten und einen anerkannten Sprachtest und den Einbürgerungstest
ablegen.
Ihre Sprachkenntnisse können Sie mit dem
telc-Zertifikat Deutsch B1 nachweisen. Das „Zertifikat Deutsch“ weist aus, dass Sie über solide
Grundkenntnisse der deutschen Umgangssprache
verfügen und Sie sich damit in allen wichtigen
Alltagssituationen sprachlich zurechtfinden. Es
zeigt, dass Sie einfache Sachverhalte mündlich
und schriftlich darstellen und Texte zu Alltagsthemen verstehen können.
Neben der klassischen B1-Prüfung besteht seit
dem 1. Juli 2009 ferner die Möglichkeit, die neue
Sprachprüfung „Deutsch-Test für Zuwanderer“
(DTZ) abzulegen. Wer diesen auf der Kompetenzstufe B1 bestanden hat, für den ist das Zertifikat
auch für die Einbürgerung anerkennungsfähig.
Die Teilnehmenden erhalten dann ein Zertifikat,
das ihnen Sprachkenntnisse der Kompetenzstufen
A2 oder B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) bescheinigt.
Diese Zertifikatsprüfungen bieten die Volkshochschulen im nördlichen Rheinland-Pfalz in
regelmäßigen Abständen mehrmals im Jahr an. Die
Prüfung besteht aus einem längeren schriftlichen
Teil und einer kurzen mündlichen Prüfung, die
meistens samstags stattfindet.
Bitte bedenken Sie: Der Anmeldeschluss für die
Prüfung liegt 5 Wochen vor dem Prüfungstermin.
Ihr Zertifikatszeugnis können wir Ihnen 6 bis 8
Wochen nach der Prüfung zuschicken.
Wenn Ihre Sprachkenntnisse noch nicht ausreichen, können Sie zunächst einen für Sie passenden
Deutschkurs bei uns besuchen – sprechen Sie
uns an: Die Volkshochschulen im Landkreis und
andere Sprachkursträger bieten laufend Kurse in
unterschiedlichen Kompetenzstufen an, um Sie fit
für die Sprachprüfung zu machen.
Kurs 1 in Altenkirchen (KVHS Tel. 02681-812211)
Deutsch als Zweitsprache für Interessenten mit
guten Vorkenntnissen - A2/B1
Dienstag, 23. September 2014, 18.30 - 20 Uhr
- 12 Termine
Dr. Georg Friesdorf | 60 Euro
- Sozialermäßigung auf 30 Euro kann beantragt werden.
Kurs 2 in Betzdorf (Vhs Tel. 02741-291411)
Deutsch als Fremdsprache - Kurs für Anfänger
und leicht Fortgeschrittene
Montag, 8. September, 19.30 Uhr
Bertha-von-Suttner-Realschule plus,
Auf dem Bühl 1, Betzdorf
oder
Donnerstag, 11. September, 10.00 Uhr
Stadthalle Betzdorf, Clubräume
je 12 Termine à 2 UStd. | 60 Euro
Michelle Bender, Neunkirchen
- Ermäßigung kann beantragt werden.
Sind Ihre Sprachkenntnisse bereits auf der Stufe
B1, haben Sie die Möglichkeit, sich bei uns oder
im Internet mit Hilfe einer Musterprüfung mit
der Prüfung vertraut zu machen. Sie können sich
natürlich auch ohne Vorbereitung für eine Prüfung
anmelden.
Den Einbürgerungstest führt die Kreisvolkshochschule Altenkirchen im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
durch. Der Test umfasst 33 Fragen aus Politik,
Geschichte und Kultur in Deutschland, die einem
Katalog aus 300 bundeseinheitlichen Fragen und
10 landesspezifischen Fragen entnommen werden.
Sprachkompetenzen der Stufe B1 werden hier
vorausgesetzt.
Den kompletten Fragenkatalog zur Testvorbereitung finden Sie im Internet auf der Seite des
Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (www.
oet.bamf.de). Für die Beantwortung der Testfragen
haben Sie eine Stunde Zeit. Sie haben bestanden,
wenn Sie mindestens 17 der 33 Fragen richtig beantwortet haben. Die Kreisvolkshochschule bietet
regelmäßug Prüfungstermine an, zu denen Sie sich
persönlich anmelden müssen.
32
Volkshochschule Betzdorf e.V.
eine Aktion der Volkshochschulen im Landkreis Altenkirchen
Der Test kostet 25 Euro, und wer ihn nicht beim
ersten Mal besteht, kann ihn beliebig oft wiederholen, jeder Versuch kostet dann nochmals 25
Euro. Bitte beachten Sie, dass der Anmeldeschluss
3 Wochen vor dem Prüfungstermin liegt.
Für alle Prüfungen ist eine persönliche Anmeldung erforderlich. Zur Feststellung der Identität
ist sowohl bei der Anmeldung als auch später
bei beim Prüfungstermin die Vorlage des Passes
unbedingt erforderlich.
Einbürgerungstests
Samstag, 27. September 2014, 10 Uhr in
der Kreisvolkshochschule Altenkirchen
Anmeldeschluss: Freitag, 29. August
Samstag, 6. Dezember 2014, 10.30 Uhr im
Rathaus Betzdorf
Anmeldeschluss: Freitag, 7. November
Samstag, 7. März 2015, 10 Uhr in der
Kreisvolkshochschule Altenkirchen
Anmeldeschluss: Freitag, 14. Februar
Alphabetisierung
Samstag, 13. Juni 2015, 10.30 Uhr im
Rathaus Betzdorf
Anmeldeschluss: Freitag, 23. Mai
Lernportal „ich-will-lernen.de“
des Deutschen Volkshochschul-Verbandes
Das Lernportal ich-will-lernen.de bietet ab dem
30. Juni 2008 auch den Lernbereich „Rechnen“
an. Die Übungen eignen sich für alle erwachsenen
Lernenden, die ihr Wissen in den Grundrechenarten ausbauen möchten. Damit erweitert der
Deutsche Volkshochschul-Verband den bereits
erfolgreich genutzten Bereich „Alphabetisierung“
um den Bereich „Numeracy“ für erwachsene
Nichtrechner. Das Portal ich-will-lernen.de kann
auch anonym von zu Hause aus genutzt werden.
Die Internetadresse des Lernportals lautet:
Falls Sie bisher noch gar keinen Einbürgerungsantrag gestellt haben, möchten wir Sie bitten, sich
zunächst bei der Einbürgerungsbehörde der
Kreisverwaltung über die Voraussetzungen für die
Einbürgerung zu informieren.
Wir informieren Sie gerne über das Anmeldeverfahren und beraten Sie zu unseren ergänzenden
Angeboten an Sprach- und Einbürgerungskursen
Ihre Kreisvolkshochschule Altenkirchen
Ansprechpartner:
Cathy Sturm und Bernd Kohnen,
Telefon 02681-812211 oder 812212.
www.ich-will-lernen.de
Alphabetisierungskurse werden von folgenden
Einrichtungen angeboten:
Kreisvolkshochschule Altenkirchen
Kontaktadresse siehe Seite 31
Programm September bis Dezember 2014
33
Prämiengutscheine im Rahmen der Bildungsprämie 2. Förderphase
Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen führt Beratungen zur Bildungsprämie durch!
Das Lernen im Lebenslauf gehört zu den großen
politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen in Deutschland. Die Verwirklichung
des Lernens im Lebenslauf ist entscheidend für
die Perspektive des Einzelnen, den Erfolg der
Wirtschaft und die Zukunft der Gesellschaft.
Dieser Herausforderung zu begegnen, gehört
zu den vorrangigen bildungspolitischen Aufgaben. Daher ist die Bundesregierung dem Ziel
verpflichtet, Deutschlands wichtigste Ressource
„Bildung“ stärker für wirtschaftliche Dynamik
und persönliche Aufstiegschancen zu erschließen.
Um die Bereitschaft jedes und jeder Einzelnen
zu unterstützen, durch private Investitionen in die
persönliche, allgemeine berufliche Weiterbildung
Vorsorge für eine erfolgreiche Beschäftigungsbiographie zu treffen, führt die Bundesregierung
eine „Bildungsprämie“ ein. Durch finanzielle
Anreize sollen mehr Menschen zur individuellen
Finanzierung von Weiterbildung motiviert und
befähigt werden. Außerdem müssen Bildungsausgaben als Investition verstanden werden - auch
von denen, die bislang noch nicht in ihre eigene
Weiterbildung investieren. Dies geschieht mit
Hilfe von drei Komponenten zur Finanzierung
von individueller beruflicher Weiterbildung:
■ Einen Prämiengutschein in Höhe von maximal
500 Euro können Erwerbstätige erhalten, die mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten und deren
zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 Euro
(oder 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten)
nicht übersteigt. Mindestens die gleiche Summe
müssen sie selbst für die Weiterbildung aufbringen.
■ Mit dem „Weiterbildungssparen“ wird im Vermögensbildungsgesetz zur Finanzierung von Weiterbildung eine Entnahme aus den Guthaben erlaubt,
auch wenn die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist.
■ Ein Weiterbildungsdarlehen kann auch bei höheren Einkommen in Anspruch genommen werden.
Rechtsgrundlage wird eine Förderrichtlinie sein.
Die Prämiengutscheine können Sie in ausgewählten Beratungsstellen, unter anderem auch bei uns,
der Kreisvolkshochschule Altenkirchen, anfragen.
Bildungsprämienberatungen sind in Altenkirchen
und Betzdorf möglich.
Wie erhalte ich meinen Bildungsgutschein?
1. Sie suchen eine Beratungsstelle (beispielsweise die Kreisvolkshochschule Altenkirchen)
auf, die Gutscheine ausstellen kann. Im Rahmen
einer Prämienberatung werden die persönlichen
Voraussetzungen, das Weiterbildungsziel und die
Anforderungen an die Weiterbildung geklärt. Wenn
sie erfüllt sind, erhalten Sie einen Gutschein.
2. Die Beratungsstelle nennt auf dem Prämiengutschein das Weiterbildungsziel und geeignete
Weiterbildungsanbieter. Sie erklärt die Finanzierungsmöglichkeiten.
3. Sie buchen bei einem der genannten Weiterbildungsanbieter einen Kurs oder eine Prüfung
für das auf dem Gutschein angegebene Weiterbildungsziel. Der Weiterbildungsanbieter akzeptiert
bei Annahme des Prämiengutscheins die anteilige
Begleichung der Gebühren in Höhe des Gutscheinwertes mit dem Prämiengutschein.
4. Der Weiterbildungsanbieter beantragt bei der
Service- und Programmstelle Bildungsprämie die
Zuwendung in Höhe des Gutscheinwertes.
Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus
dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen
Union gefördert.
Setzen Sie sich mit uns, der Kreisvolkshochschule
Altenkirchen in Verbindung (02681-812211), um
ihre persönliche Voraussetzungen zum Erhalt des
Bildungsgutscheins abzuklären.
Beratungsgespräche zur Bildungsprämie führen
wir gerne auch in Betzdorf durch. Vereinbaren Sie
einen Termin bei uns.
Weitere Informationen unter der
kostenlosen Rufnummer: 0800-2623 000 ,
im Internet auf der Seite:
www.bildungspraemie.info/
oder über eine E-Post an:
bildungspraemie@bmbf.buergerservice-bund.de
34
Volkshochschule Betzdorf e.V.
✃
Programm September bis Dezember 2014
35
Theaterprogramm
2014/2015
VHS -Theatergemeinde Betzdorf e.V.
Montag, 13.10.2014
Machos auf Eis
Komödie mit Tim Sander und Bürger Lars Dietrich
Theatergastspiele Kempf
Dienstag, 4.11.2014
Bei Anruf Mord
Thriller mit Claus Wilke
Landesbühne Rheinland-Pfalz
Mittwoch, 3.12.2014
Jenseits von Eden
Schauspiel mit Jochen Horst
Konzertdirektion Landgraf
Dienstag, 13.1.2015
Licht im Dunkel
Schauspiel mit Birgit Schade und Laia Sanmartin
Konzertdirektion Landgraf
Montag, 2.3.2015
Frau Müller muss weg
Komödie mit Claudia Rieschel, Gerit Kling u.a.
Konzertdirektion Landgraf
Donnerstag, 16.4.2015
Eine Couch in New York
Komödie mit Jacques Breuer und Viola Wedeking
Münchner Tournee
Veranstalter:
Veranstaltungsort:
VHS-Theatergemeinde Betzdorf e.V. Hellerstr.2, 57518 Betzdorf
www.theatergemeinde-betzdorf.de
Stadthalle Betzdorf – jeweils 20 Uhr
Buchungsinformation:
02741/291900
Aquarell von Erwin Rickert
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
42
Dateigröße
2 374 KB
Tags
1/--Seiten
melden