close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kultur - VHS Freising

EinbettenHerunterladen
Kultur
Kultur und
Kreativität b
brauchen
Liebe, Kraft und
Leidenschaft.
Weil sie dem Leben
einen Sinn geben.
Kreativität
Kultur
U N B E K A N N T E H E I M AT
… AUS LIEBE ZUR HEIMAT
Gästeführer der Stadt Freising
stellen ihre Heimat vor
Treffpunkt der Führungen:
Touristinformation, Marienplatz 7
Preise:
· pro Person 6,50 EUR, ermäßigt 4 EUR
· Familienkarte (2 Erwachsene und eigene
Kinder bis 18 Jahre) 12 EUR.
Keine Anmeldung erforderlich. Die Bezahlung
erfolgt bar vor Beginn der Führung in der Touristinformation oder beim jeweiligen Führer.
Dauer: ca. 90 Minuten
.
Altstadtrundgang mit
Dombesichtigung
In Zusammenarbeit mit der Touristinfo Freising
Die historischen Begebenheiten Freisings rund
um das Rathaus und weiter zum Domberg mit
Besichtigung des von den Gebrüdern Asam ausgeschmückten Barockdoms und der berühmten
romanischen Krypta mit der Bestiensäule.
Themenänderungen möglich!
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
Samstag 07.03.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 14.03.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 21.03.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 28.03.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Montag 06.04.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 11.04.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 18.04.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 25.04.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 02.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 09.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Montag 25.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 30.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 06.06.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 13.06.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 20.06.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 04.07.15, 11.00 – 12.30 Uhr
.
Altstadtrundgang
In Zusammenarbeit mit der Touristinfo Freising
Die historischen Begebenheiten Freisings rund
um das Rathaus. Ohne Besichtigung des Dominnenraums. Themenänderungen möglich!
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
Samstag 04.04.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag 09.04.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag 16.04.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag 30.04.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag 07.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 16.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 23.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag 28.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag 04.06.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag 18.06.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Samstag 27.06.15, 11.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag 02.07.15, 11.00 – 12.30 Uhr
.
Altstadtrundgang mit Stadtmuseum
In Zusammenarbeit mit der Touristinfo Freising
Die historischen Begebenheiten Freisings rund
um das Rathaus werden ergänzt durch eine kurze
Besichtigung des Stadtmuseums im Asamgebäude
am Marienplatz.
· Donnerstag 23.04.15, 11.00 – 12.30 Uhr
· Donnerstag 21.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
· Donnerstag 25.06.15, 11.00 – 12.30 Uhr
.
Von der Altstadt nach Weihenstephan
In Zusammenarbeit mit der Touristinfo Freising
Auf dem Weihenstephaner Berg lag das Benediktinerkloster mit der ältesten Brauerei der Welt. Hier
gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die über 1000
Jahre bis in die Gegenwart moderner Hochschulforschung reichen. Vom „Korbiniansbrünnlein“
bis zum alten „Salettl“ und hin zu den modernen
Bauten mit ihren zeitgenössischen Kunstwerken
aus den Händen international berühmter Bildhauer.
· Freitag 01.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
· Donnerstag 14.05.15, 11.00 – 12.30 Uhr
· Donnerstag 11.06.15, 11.00 – 12.30 Uhr
6042 Neu
Krummstab ade, Krone juche!
Auf den Spuren der bayerischen
Könige in Freising
Dr. Myriam Wagner-Heisig, Kunsthistorikerin
Nach dem Ende des Fürstbistums wurde die
Residenz zum königlichen Jagdschloss - und verschiedene Könige, Kronprinzen und Prinzessinnen
besuchten Freising und setzten in der Stadt neue
Akzente. Auf einem Spaziergang durch das „königliche“ Freising lernen Sie das Lieblingsprojekt von
Ludwig I. in der Stadt kennen, Sie erfahren, welche
Prinzessin auf ihrer Hochzeitsreise auf dem Marienplatz Station machte, und was die Könige mit dem
Priesterseminar auf dem Domberg zu tun hatten.
Freitag 27.03.15, 16.00 – 17.30 Uhr
Treffpunkt: Kriegerdenkmal, Ecke Bahnhof-/
Obere Hauptstraße, Freising
Gebühr 8 EUR, max. 30 Personen
KEINE ERMÄSSIGUNG
6043 Neu
Bader, Henker, Türmer
Auf den Spuren alter Berufe
Annette Gebhardt, Historikerin
Wo wusch der Bader den Freisingern den Kopf oder
ließ sie zur Ader? Wer war zuständig für das „peinliche Verhör“? Viele Berufe, die früher einen festen
Platz in der Stadt hatten, sind heute vergessen.
Ein Gang durch die Freisinger Altstadt macht diese
alten Berufe und ihre ehemaligen Arbeitsstätten
wieder sichtbar. Gehen sie mit auf eine spannende
Zeitreise.
Freitag 08.05.15, 16.00 – 17.30 Uhr
Treffpunkt: Obere Hauptstraße/Ecke Jägerwirtsgasse, Freising
Gebühr 8 EUR, max. 30 Personen
KEINE ERMÄSSIGUNG
6046
Bei Eiseskälte durch die Nacht
Verkürzte Nachtwächterführung mit
Spielszenen
In Zusammenarbeit mit den Freisinger Kostümführungen
Allein schon der schaurige Hornstoß und das dunkle
Gewand des Nachtwächters sorgen dafür, dass Sie
sich bei dieser Führung in vergangene Jahrhunderte
versetzt fühlen! Folgen Sie ihm im Schein seiner
Laterne durch die abendlichen Gassen der Altstadt
und es werden Ihnen noch mehr Gestalten jener Zeit
begegnen. Interessantes und Amüsantes erfahren
Sie hier zu Freisings Geschichte – und damit das
Erlebnis auch bei kalten Temperaturen eine Freude
ist, wurde die Führung auf ca. 60 Minuten verkürzt
und mit neuen Spielszenen versehen.
Dienstag 17.02.15, 19.15 – 20.15 Uhr
Treffpunkt: Georgsbrunnen, Rathausinnenhof
Bitte beachten: Die Gebühr beträgt bei der
Anmeldung über die vhs im Vorfeld 12 EUR,
an der Abendkasse 14 EUR, max. 30 Personen.
KEINE ERMÄSSIGUNG
6047
Wachauer Wein und Kerzenschein
Kostümführung mit Spielszene und
besonderem Abschluss
In Zusammenarbeit mit den Freisinger Kostümführungen
Freising bei Nacht hat manch schönen Winkel zu
bieten. Machen Sie sich doch mit unserem Gästeführer auf den Weg und hören Sie Interessantes
über die Stadt Freising sowie die einstigen Ländereien des Hochstifts und deren Produkte. So manch
rauschendes Fest wurde am fürstbischöflichen
Hof bei Wachauer Wein und Kerzenschein gefeiert.
Und wer weiß, vielleicht begegnen Sie unterwegs
ja einer Küchenmagd, die so manches aus dem
Nähkästchen der Hofküche erzählen kann, und haben
Gelegenheit, ein wenig von den alten Freisinger
Spezialitäten zu kosten.
Freitag 22.05.15, 20.30 – 22.00 Uhr
Treffpunkt: Georgsbrunnen, Rathausinnenhof
Bitte beachten: Die Gebühr beträgt bei der
Anmeldung über die vhs im Vorfeld 15 EUR,
an der Abendkasse 17 EUR, max. 30 Personen.
KEINE ERMÄSSIGUNG
112
vhsfreising bildung 1/15
6048
Nachtwächterführung mit Spielszenen
In Zusammenarbeit mit den Freisinger Kostümführungen
Allein schon der schaurige Hornstoß und das dunkle
Gewand des Nachwächters sorgen dafür, dass Sie
sich bei dieser Führung in vergangene Jahrhunderte
versetzt fühlen! Folgen Sie ihm im Schein seiner
Laterne durch die abendlichen Gassen der Altstadt.
Unter dessen Schutz und Schirm mögen Sie gefeit
sein vor so mancher Begegnung, die in der Dunkelheit warten könnte. Zugleich erfahren Sie viel Wissenswertes über jene Zeit in Freising, als die Dunkelheit
noch viel unheimlicher und das Leben der meisten
Menschen hart war.
Samstag 27.06.15, 21.00 – 22.30 Uhr
Treffpunkt: Georgsbrunnen, Rathausinnenhof
Bitte beachten: Die Gebühr beträgt bei der
Anmeldung über die vhs im Vorfeld 15 EUR,
an der Abendkasse 17 EUR, max. 30 Personen.
6062
Schafkopfseminar für
Fortgeschrittene
6080
Bier brauen zu Hause
In Zusammenarbeit mit dem Ersten Schaffkopfverein München e. V.
Eingeladen sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer
früherer Seminare und die Liebhaber des Schafkopf-Spiels, die sowohl in der Theorie als auch in
der Praxis noch hinzulernen wollen. Dr. Wilhelm
Blum freut sich auf Sie.
Voraussetzungen: gute Vorkenntnisse.
Samstag 28.02.15, 17.00 – 22.00 Uhr
vhs-Raum 202, Kammergasse 12, mit Turnier
in einer Freisinger Gaststätte (Verzehr nicht in
Kursgbebühr enthalten)
Gebühr 30 EUR, max. 16 Personen
Silvia Hölzlwimmer-Ruff, Bierbrauerin
Eine Bierbrauerin, die in einer Öko-Brauerei ausgebildet wurde, vermittelt alles Wissenswerte über
die Braukunst mit vielen praktischen Tipps und
Anleitungen zum Selberbrauen. Gerste und Hopfen stammen aus ökologischem Anbau, und auch
handwerklich unterscheidet sich die traditionelle
Braukunst deutlich von der industriellen Bierherstellung. Auch die professionelle Verkostung von
selbst gebrautem Bier und ein Weißwurstfrühstück
gehören zum Kurs. Die Kursgebühr beinhaltet alle
Materialkosten, die auch ein kleines Weißwurstfrühstück einschließen.
Samstag 25.04.15, 10.00 – 17.00 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 60 EUR, max. 12 Personen
KEINE ERMÄSSIGUNG
KEINE ERMÄSSIGUNG
6050 Neu
Führung durch das
Prinzregententheater
In Zusammenarbeit mit dem Prinzregententheater
Die Bayerische Theaterakademie ist der einzige
Theaterbau außer dem Bayreuther Festspielhaus,
der die Theateridee Richard Wagners und die damit
verbundene Architektur aufgreift. Die Besucher
erhalten einen Einblick in die im Originalzustand
von 1901 restaurierten Publikumsräume mit
dem amphitheatralischen Zuschauerraum, die
Bühne mit ihren teilweise historischen betrieblichen Einrichtungen sowie, je nach Möglichkeit,
in das ebenfalls im Baukomplex befindliche
Akademietheater. Der Weg führt zum Teil über
enge Treppen und durch schmale Gänge. Über
Gehbehinderungen einzelner TeilnehmerInnen
müsste bei der Anmeldung der Führung vorher
gesprochen werden.
Montag 04.05.15, 14.00 – 15.30 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang Prinzregententheater,
Prinzregentenplatz 12, 81675 München
Gebühr 10 EUR, max. 30 Personen
© Katrin Heim
Leonhard F.
Seidl
Traudi
Siferlinger
KEINE ERMÄSSIGUNG
6070
Jodelseminar
6060
Schafkopfseminar
In Zusammenarbeit mit dem Ersten Schaffkopfverein München e. V.
Wenz, Geier, Ramsch – wenn das Vokabular des
Schafkopfens für Sie ganz unverständlich ist, Sie
aber neugierig wären, dann ist dieses Seminar das
Richtige für Sie. Schafkopf ist mindestens 500 Jahre
alt und damit eines der ältesten Kartenspiele im
deutschsprachigen Raum. Christian Bildl, Vorstandsmitglied im Ersten Schaffkopfvereins München e. V.,
freut sich darauf, Sie in die Kunst dieses traditionsreichen Spiels einzuführen.
Samstag 25.04.15 und Sonntag 26.04.15,
jeweils 14.00 – 18.00 Uhr
vhs-Raum 202, Kammergasse 12
Gebühr 34 EUR, max. 12 Personen
Traudi Siferlinger, Moderatorin beim BR,
Diplom-Musikerin
Jodeln ist in, und Jodeln kann jeder. Jodeln befreit.
Jodeln ist Meditation. An diesem Abend lernen wir
unterschiedliche mehrstimmige Jodler – so kraftvoll oder getragen. Mitmachen kann jeder – auch
Anfänger. Keine Notenkenntnisse erforderlich.
Das Singen mit Klangsilben im Wechsel von Brustund Kopfstimme nennt man in Österreich Jodeln,
Dudeln, Almern u.ä.m. Einst diente es zur Kommunikation im Freien, erst nach und nach wurde der
Jodler zur typisch alpenländischen Gesangsform.
Die mehrstimmige Realisierung mit unterschiedlichen Stimmführungsmöglichkeiten und auch die
mehrmals um einen Ton höher wiederholte Kleinform zeichnen den Jodler aus. Die melodische
Charakteristik wird aber auch solistisch genützt.
Als Vortragsjodler wurde gerade in Wien eine
spezielle Form des Jodelns – „das Dudeln“ –
entwickelt. Oftmals werden Jodler auch als Anhang
zu Liedern gesungen.
Mittwoch 04.03.15, 20.00 – 21.45 Uhr
Domgymnasium, Großer Musiksaal
Gebühr 15 EUR, max. 40 Personen
6099 Neu
Wer mordet schon in Freising?
Kriminelle Stadtführung mit
Leonhard F. Seidl
Leonhard F. Seidl, Krimiautor
Was passiert, wenn der Privatdetektiv Django
unter dem Steinsarg des Heiligen Nonnosus in
der Krypta des Mariendoms steckenbleibt? Wer
verübt die Einbrüche, während sich das Brautpaar
im Ziererhaus das Jawort gibt? Und wer gewinnt
die Verfolgungsjagd in der Stadtmoosach? Wenn
die Oma und der Django in Freising ermitteln, da
gibt’s kein Radi.
Noch ganz druckfrisch präsentiert der Autor Leonhard F. Seidl seinen „Kriminellen Freizeitplaner
für Oberbayern“, in dem auch in Freising ermittelt
wird. Und als ganz besonderes Schmankerl serviert
er seinen deftigen Band mit Rätselkrimis. Einige
dieser Rätselkrimis sind letzten Sommer im
Münchner Merkur erschienen und spielen ebenfalls in Freising. Wie das ungewöhnliche Ermittlerduo werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
der kriminellen Stadtführung Teil des Krimis
werden.
Donnerstag 23.07.15, 18.00 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Aussichtsfläche Belvedere
am Domberg. Von der Aussichtsfläche des
Belvedere aus geht’s zum Bürgerturm.
Enden wird die kriminelle Stadtführung im
vhs-Gebäude.
Bitte beachten: Die Gebühr beträgt bei der
Anmeldung über die vhs im Vorfeld 12 EUR,
an der Abendkasse 15 EUR.
KEINE ERMÄSSIGUNG
KEINE ERMÄSSIGUNG
113
Kultur
V H S BOU LE VARD
… FÜR KULTUR-FLANEURE
6100
„Mord im Fjord“
Krimidinner vom Feinsten
In Zusammenarbeit mit Ingrid Fenzl vom
Duo Mortale, Krimiautorin
Tulsgard. Norwegen. Ein einsam gelegenes Seminarhaus. Das angesagte Persönlichkeitstraining
von Franz Tögel und Siriah Meyer endet mit einer
bösen Überraschung für alle elf Beteiligten. Im
romantischen Pavillon wird eine Leiche gefunden.
Das Mordwerkzeug: eine Flasche Rotwein.
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Informationen
zu Ihrer Rolle, den anderen Personen und dem allgemeinen Hintergrund zum Geschehen. Zu Beginn
des Abends bekommen Sie dann ein Skript mit
geheimem Wissen, wie z. B. heimlich Beobachtetes,
eigene krumme Geschichten oder Verwicklungen,
einen individuellen Zeitplan sowie einen Grundrissplan des fiktiven Spielortes.
Das „Duo Mortale“ alias Ingrid Fenzl und Bibiana
Dümig-Huber ist ein Autorinnenduo, das bereits
seit Januar 2008 ihre Krimidinner veranstaltet.
Donnerstag 12.03.15, 19.30 – 23.00 Uhr
Anmeldeschluss 04.03.15
Stornofristen bis zu diesem Datum!
Altes Gefängnis, Obere Domberggasse 16
Gebühr 38 EUR, max. 10 Personen.
Die Getränke sind von den Teilnehmern selbst
zu bezahlen. Das Essen ist im Preis inbegriffen.
KEINE ERMÄSSIGUNG
114
6102
„Sizilianische Nacht“
Krimidinner vom Feinsten
In Zusammenarbeit mit Ingrid Fenzl vom
Duo Mortale, Krimiautorin
Sizilien im Landesinneren. Familiensitz einer Famiglia der Cosa Nostra. Die Versammelten müssen einen herben Schlag verdauen: der Capo di Famiglia,
ein Mafiaboss, hat die Nacht seines 60. Geburtstags
nicht überlebt. Doch es war kein Schlag von außen.
Der Mörder/die Mörderin findet sich in den eigenen
befleckten Reihen.
Beschreibung siehe 6100.
Donnerstag 18.06.15, 19.30 – 23.00 Uhr
Anmeldeschluss 10.06.15
Stornofristen bis zu diesem Datum!
Altes Gefängnis, Obere Domberggasse 16,
Gebühr 38 EUR, max. 12 Personen
Die Getränke sind von den Teilnehmern selbst zu
bezahlen. Das Essen ist im Preis inbegriffen.
KEINE ERMÄSSIGUNG
6106
Bridge für Anfänger
Denksport mit Karten
Karola Thees-Auslitz, Übungsleiterin des
Deutschen Bridge-Verband e. V.
Bridge ist Schach mit Karten; spannend,
logisch, faszinierend, fördert detektivisches
und schnelles Denken. Zudem trainiert Bridge
Geduld, Konzentration und partnerschaftliche
Fähigkeiten.
8x ab Mittwoch 18.03.15, 18.00 – 20.00 Uhr
vhs-Raum 203, Kammergasse 12
Gebühr 90 EUR, max. 12 Personen
. Neu
ZAMMA – Kulturfestival Oberbayern:
2015 in Freising
Mit „ZAMMA“ verwandelt sich Freising vom 4. bis
11. Juli 2015 in eine riesige Kulturbühne. Musik,
Theater, Tanz, Bildende Kunst, Architektur, Literatur, Medien und Film locken die Besucher an bekannte wie auch an außergewöhnliche Plätze in der
Stadt. Rund 50 Veranstaltungen stehen auf dem
Programm des einwöchigen Festivals, das Bezirk
und Bezirksjugendring Oberbayern gemeinsam
mit der Stadt Freising und dem Kreisjugendring
veranstalten.
Wie es dem Motto von „ZAMMA“ entspricht, entsteht das Programm in einem Miteinander von
Menschen mit und ohne Behinderung, unterschiedlicher Generationen und Kulturen. Beteiligt sind
Freisinger Bürger, Vereine und Institutionen,
darunter auch die vhs Freising e. V. Die einzelnen
Veranstaltungen standen beim Druck des vhsProgramms noch nicht fest.
Aktuelle Informationen dazu gibt unter
www.zamma-festival.de.
6130 Neu
„La jalousie“ –
Szenische Lesung mit Musik
6110
Literaturgesprächskreis
Zwischen Klassik und Moderne,
von Petrarca bis Pynchon
Bernhard Horwatitsch, Schriftsteller
Seit Jahrtausenden schreibt der Mensch Erfundenes
und Erlebtes auf. So manches davon ging allein in
der Menge der Literaturen verloren. Aber dies ist
kein Crashkurs in Literaturgeschichte! Demokratisch wählen wir die zu lesenden Bücher aus,
immer im Wechsel zwischen Klassik und Moderne.
Dabei sind auch Vorschläge gefragt. Entdecken wir
gemeinsam Bücher.
Mitzubringen: Papier und Stift.
Materialkosten: ca. 20 EUR pro Buch.
6x Dienstag 10.03.15, 14.04.15, 12.05.15,
16.06.15, 07.07.15 und 04.08.15,
jeweils 19.30 – 22.00 Uhr
vhs-Raum 105, Kammergasse 12
Gebühr 68 EUR, max. 12 Personen
KEINE ERMÄSSIGUNG
6120
Wie entsteht ein Roman?
Von der Idee zum fertigen Werk
Arwed Vogel, Schriftsteller
Ein Nachmittag für alle, die selber schreiben oder
gerne lesen, die Autoren über die Schulter schauen
und wissen wollen, wie ein Buch langsam entsteht.
Anhand seines Romans „Die Haut der Steine“ zeigt
Arwed Vogel, wie Schriftsteller arbeiten. Von der
Idee und den ersten Skizzen bis zu den einzelnen
Überarbeitungen werden die wichtigsten Arbeitsschritte und Schreibtechniken erklärt. Welche
Rolle spielen autobiografische Erfahrungen, wie
entwickelt man eine gestalterische Konzeption,
literarische Figuren und Spannung? Wie bewältigt
man praktische Probleme, überarbeitet Texte,
überwindet Schreibkrisen? Dabei werden auch die
Arbeitstechniken berühmter Autoren besprochen,
bis hin zur Frage des Zeitmanagements und der
Veröffentlichung des fertigen Werks.
Arwed Vogel arbeitet als Schriftsteller, Übersetzer
und Dozent für kreatives Schreiben und Poetik.
Er ist Vorsitzender der Sektion München und Oberbayern des „Verbandes deutscher Schriftsteller
in ver.di“.
Mitzubringen: Papier und Stift.
Sonntag 14.06.15, 10.00 – 13.00 Uhr
vhs-Raum 202, Kammergasse 12
Gebühr 17 EUR, max. 12 Personen
In Zusammenarbeit mit der
Stadtbibliothek Freising
„La Jalousie“ – ein Briefroman von Constance
de Salm – umgesetzt als Schauspielabend mit
Musik und Gesang von der Schauspielerin Sonja
Beck und dem Pianisten Hans Richard Ludewig.
Eine Frau erlebt in 24 Stunden einen Sturm der
Gedanken und Gefühle, nachdem ihr Liebster
nach einem Konzert „Hals über Kopf“ mit einer
anderen wegfuhr, ohne seine Freundin auch
nur eines Blickes zu würdigen. Die junge Frau
befürchtet das Schlimmste und schreibt ihm zu
Hause sogleich den ersten Brief; weitere folgen
im Fieber der Eifersucht. Doch der junge Fürst
antwortet nicht. Stattdessen beginnt ein hartnäckiger Verehrer sie zu bedrängen.
Dramatisch und zugleich unterhaltsam versucht
der Abend die menschliche Seele und die „Auswüchse“ der Liebe auf poetische und moderne
Weise auszuleuchten. Lieder und Klavier-Musik
aus dem Französischen und Deutschen begleiten
und stimulieren die szenische Lesung.
Constance de Salm ist in Frankreich sehr berühmt, in Deutschland leider wenig bekannt.
Als Menschenrechtlerin und Verteidigerin der
Frauenrechte zur Zeit Napoleons war sie eine
mutige und schillernde Persönlichkeit. „La
Jalousie“ erschien auf Deutsch unter dem Titel
„24 Stunden im Leben einer empfindsamen Frau“.
Mittwoch 04.03.15, 19.30 – 21.00 Uhr
Stadtbibliothek Freising, Weizengasse 3,
Veranstaltungsraum
Gebühr 7 EUR, max. 50 Personen
Platzreservierung und Information:
Stadtbibliothek Freising, 08161 54-44205
oder bibliothek@freising.de, Anmeldungen nur
über Stadtbibliothek Freising.
KEINE ERMÄSSIGUNG
Barbara
Weinzierl
6132 Neu
„Wir müssen reden! Über Sex,
Geld und Erleuchtung“
Solokabarett von und mit
Barbara Weinzierl
In Zusammenarbeit mit der
Stadtbibliothek Freising
Die One-Woman-Comedy-Show, die alles auf
den Kopf stellt, was Sie bisher über das Leben
wussten oder dachten oder dachten zu wissen.
Weinzierls Alter Ego – Angelina Jollinger, eine
bayrische Frohnatur – führt die Zuschauer durch
einen Abend, der gespickt ist mit skurrilen und
berührenden Figuren, Szenen und Begebenheiten. Alle Rollen besetzt die Schauspielerin
und Textautorin Barbara Weinzierl mit sich
selbst. Dank rasanter Verwandlungen, die sie allesamt auf offener Bühne vollzieht, ist die Bühne
stets von mehreren unterschiedlichen Charakteren bevölkert.
Als Tochter des Schauspielers und Kabarettisten
Kurt Weinzierl begann Barbara Weinzierl ihren
schauspielerischen Werdegang als Kabarettistin
und Mitbegründerin der legendären Münchner
Kabarettgruppe „Die Machtschattengewächse“.
Nach langen Jahren, die sie auf zahlreichen
deutschsprachigen Bühnen und vor der Kamera
für diverse Fernsehspiele, Serien oder Kinofilme
zubrachte, ist sie heute wieder in ihrem ursprünglichem Metier angekommen: im Kabarett. Mit
der satirischen Österreichrevue „Oh mei! Du
Österreich“ mit Jürgen Wegscheider trat sie bereits erfolgreich auch in Freising auf.
Freitag 24.04.15, 19.30 – 21.00 Uhr
Stadtbibliothek Freising, Weizengasse 3,
Veranstaltungsraum
Gebühr 7 EUR, max. 50 Personen
Platzreservierung und Information:
Stadtbibliothek Freising, 08161 54-44205
oder bibliothek@freising.de, Anmeldungen nur
über Stadtbibliothek Freising.
KEINE ERMÄSSIGUNG
6134 Neu
„Ein Sommernachtstraum“
von William Shakespeare
Interpretation als Solo-Stück von
und mit Philipp Steimel
In Zusammenarbeit mit der
Stadtbibliothek Freising
Shakespeares Komödie ist bekannt: Der Feenkönig Oberon und seine Gattin zürnen miteinander, leben voneinander getrennt, aber doch in
ein und demselben Wald in der Nähe von Athen.
In diesen Wald kommen zwei Liebespaare:
Helena, die den Demetrius, Demetrius, der die
Hermia, Hermia, die den Lysander, Lysander,
der die Hermia liebt – die Verwicklungen sind
vielfältig.
Was aber dabei herauskommt, wenn Philipp
Steimel, Clown und Komiker, ein Stück Weltliteratur in die Hände kriegt, muss man selbst
gesehen und gehört haben.
Philipp Steimel, Jahrgang 1984, hat eine vielfältige Ausbildung. Schauspiel, Gesang, Tanz,
clowneskes Spiel, Figuren- und Maskenspiel,
Zaubern und Improvisationstheater gehören
zu seinem Repertoire, mit dem er seit über 10
Jahren auf deutschen Bühnen steht. Außerdem
ist er als Moderator der „Kunst gegen Bares“Show tätig und moderiert auch verschiedenste
Veranstaltungen. Sein zweites Solostück „Ein
Sommernachtstraum“, spielte er als clowneske
Eigeninterpretation eines klassischen Stücks,
bereits deutschlandweit.
Freitag 22.05.15, 19.30 – 21.00 Uhr
Stadtbibliothek Freising, Weizengasse 3,
Veranstaltungsraum
Gebühr 7 EUR, max. 50 Personen
Platzreservierung und Information:
Stadtbibliothek Freising, 08161 54-44205
oder bibliothek@freising.de, Anmeldungen
nur über Stadtbibliothek Freising.
KEINE ERMÄSSIGUNG
115
Kultur
FOTOGRAFIE
… ZEIGEN SIE, WAS SIE LIEBEN!
Portrait:
Andreas Fischer
Das beste Hobby der
Welt: das ist für Andreas
Fischer die Fotografie.
Wenn Sie sich selbst
schon einmal eine Kamera
gekauft haben, um endlich etwas mehr als nur
im Urlaub knipsen zu
können – aber bis heute
noch nicht einmal die Gebrauchsanweisung ganz
durchgelesen haben, dann sind Sie bei ihm richtig.
Fischer ist selbst noch Schüler, doch er versteht
es, nicht nur über das Fotografieren zu reden. Vor
allem können Sie bei ihm auch selbst ausprobieren.
Sie werden sich wundern, was alles in Ihrer Kamera
steckt – und in Ihnen! ■
. Neu
Fotografie für Einsteiger
Andreas Fischer, Fotografie-Experte
Nach dem ersten Einschalten der neuen Kamera
stellt man sich oft viele Fragen. Man wird schließlich schier erschlagen von den vielen Knöpfen und
Einstellungen, die Spiegelreflexkameras bieten.
Möchte man das volle Potential seiner Kamera
ausnutzen, ist es nicht nur mit dem Betätigen des
Auslösers getan. In diesem Kurs erhalten Sie den
optimalen Einstieg in das beste Hobby der Welt –
die Fotografie.
Mitzubringen: Eigene Spiegelreflex- oder spiegellose Kamera, alle vorhandenen Objektive, volle
Akkus, Speicherkarte.
vhs-Raum 105, Kammergasse 12
Gebühr 28 EUR, max. 8 Personen
6200 Kurs
Samstag 25.04.15, 10.00 – 16.00 Uhr
6204 Kurs
Samstag 27.06.15, 10.00 – 16.00 Uhr
. Neu
Zeitraffer-Fotografie
Andreas Fischer, Fotografie-Experte
Dieser Kurs ist perfekt für alle Fotografen, die einmal etwas Neues ausprobieren wollen. Die Zeitrafferfotografie ist zum einen die zeitaufwändigste
Art der Fotografie, aber wahrscheinlich auch die
spannendste. Sie lernen perfekte Zeitraffersequenzen aufzunehmen und einen genialen Weg, diese zu
bearbeiten. Nach diesem Kurs sind Sie bestens für
eigene Sequenzen oder ganze Filme gewappnet.
Mitzubringen: Eigene Spiegelreflex- oder spiegellose Kamera, externer oder interner Intervalltimer,
Stativ, ND-Filter (falls vorhanden).
vhs-Raum 201 EDV, Kammergasse 12
Gebühr 28 EUR, max. 8 Personen
6210 Kurs
Samstag 28.03.15, 10.00 – 16.00 Uhr
6214 Kurs
Samstag 23.05.15, 10.00 – 16.00 Uhr
116
Portrait:
Detlev Motz
Schon mit etwa 7 Jahren
hatte er die erste Kamera
in der Hand: klein und aus
Plastik. Und bis heute
merkt man seinen Bildern
an, dass er eigentlich
einmal Regisseur oder
Kameramann werden
wollte – der Blick des
Fotografen Detlev Motz ist noch heute eher wie der
eines Filmers: Totale – Halbtotale – Nahaufnahme –
Gegenschuss usw. Bis heute liebt er Bilderserien.
Seine erste berufliche Station war die Fotozeitschrift
„Color Foto“, bei der er auch Fotoreisen und Workshops mit bekannten Fotografen begleitete und
schließlich seine ersten eigenen Fotoseminare gab.
Es ist sicher kein Zufall, dass er auch seine Frau bei
einem Fotoseminar kennen lernte. Motz Können gibt
es auch zum Nachlesen: sein Buch „Kreative Bild-gestaltung in der Fotografie“ wurde in der 2. Auflage mit
dem Kodak-Buchpreis ausgezeichnet und wurde das
Begleitbuch zur TV-Reihe „Das ABC der Fotografie“.
Noch viel spannender ist es aber, wenn Sie einfach
einen Kurs von ihm besuchen! ■
6230 Neu
Digitaler Spaziergang
„Üben“ Sie in Erding – und sehen
Sie Freising mit anderen Augen!
Detlev Motz, Bildredakteur und
Gestaltungs-Experte
Sie sind mit einem Touristenbus unterwegs und
halten in Erding. Von 10 bis 16 Uhr haben Sie Zeit,
ihren Verwandten, Bekannten und Freunden auf
Fotos zu zeigen, wie schön diese Stadt ist und was
sie zu bieten hat. Doch was und wie fotografieren?
Bildgestaltungs-Experte Detlev Motz zeigt es Ihnen,
damit Sie bei der nächsten Reise noch bessere
Fotos mit nach Hause bringen. Was habe ich bei
Fenstern zu beachten? Wie fotografiere ich die
Auslagen in einem Schaufenster? Was muss ich
beachten, dass meine Bilder nicht zu hell werden?
Was muss ich beachten, wenn ich anschließend
noch Bildbearbeitung betreibe? Dies sind nur
ein paar Punkte, die bei diesem Seminar zur
Sprache kommen.
Das Seminar dauert von 10 bis 16 Uhr. Dazwischen
ist eine Pause in einer Gaststätte (Essen bzw.
Getränke im Preis nicht eingeschlossen). In dieser
Zeit schaut Detlev Motz auf ihr Display und sagt
Ihnen, was Sie eventuell bei den Aufnahmen
besser machen können. Auch die Machart eines
9er-Tableaus wird besprochen. Es ist eine digitale
Bildbesprechung eingeschlossen! Sie senden
dem Referenten ihre 8 besten Fotos per Mail zu.
Genauere Angaben in welcher Auflösung usw.
erhalten Sie dann. Der Teilnehmer mit der besten
Aufnahme gewinnt ein Buch.
Sonderaufgabe: Wenden Sie Ihr Wissen später
bei einem 9er-Tableau an, welches Sie alleine
in Freising machen können. Dazu haben Sie
2 Monate Zeit. Das beste Tableau wird in der
vhs Freising gezeigt.
Spielregeln für die Teilnahme: Ob Smartphone
oder DSLR-Kamera, die Kamera oder das Modell
ist nicht wichtig. Sie sollten aber selbst wissen,
wie man die Kamera bedient, bzw. wo die wichtigsten Einstellknöpfe sind. ISO – Blende – Zeit –
Bildkorrektur (was es beim Smartphone noch
nicht überall gibt, dort aber auch nicht so wichtig
ist). Da es in erster Linie um Bildgestaltung geht,
ist für technische Tipps wenig Zeit. Also vor dem
Kurs noch kurz in die Bedienungsanweisung
schauen.
Samstag 25.04.15, 10.00 – 16.00 Uhr
Treffpunkt: Frauenkircherl am Schrannenplatz
in Erding
Gebühr 49 EUR, max. 10 Personen
KEINE ERMÄSSIGUNG
vhsfreising bildung 1/15
MALEN UND ZEICHNEN
… FÜR KUNSTLIEBHABER
UND SELBERMACHER
6302
Zeichnen – leicht gemacht
Prof. Hannes Döllel, Mode-Graphiker und
Kunstmaler
Sie glauben, Sie hätten kein Talent zum Zeichnen?
Haben Sie es denn schon mal versucht? In diesem
Kurs werden Sie geduldig an die Grundlagen des
Zeichnens herangeführt und finden so bald Ihren
Spaß am Zeichnen.
Mitzubringen: Zeichenblock DIN A3, Bleistifte B3 – 6,
Knetgummi, Spitzer, Wunschmotive.
3x ab Freitag 12.06.15, 18.00 – 21.00 Uhr
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 52 EUR, max. 12 Personen
6338
Freude am Acrylmalen
6304
Freude am Zeichnen – Seminar
Sallie Wunner, Akademische Malerin
Jeder kann Zeichnen lernen. Buntstift, Kohle und
Bleistift sind unser Werkzeug. Mit deren Hilfe
erlernen wir verschiedene Techniken des Zeichnens
und schulen unsere Augen, Objekte zu sehen und
korrekt zu „messen“. Zeichnen ist nicht nur eine
schöne Form des Ausdrucks, Zeichnen ist auch eine
wichtige Basis für die gesamte Malerei. Auf dieser
Basis wird es später eine Freude sein, zeichnen zu
können und eigene kreative Ideen zu verwirklichen.
Mitzubringen: Bleistift (H, B, 4B) oder Farbstifte,
Zeichenblock DIN A 3, evtl. Kreide weiß und beige,
Tonpapier.
Samstag 14.03.15 und Sonntag 15.03.15,
jeweils 10.00 – 14.00 Uhr
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 45 EUR, max. 12 Personen
6306
Intensiv zeichnen – Seminar
Sallie Wunner, Akademische Malerin
Dieser Kurs ist eine Ergänzung zum Kurs „Freude am
Zeichnen“. Er ist ideal, wenn Sie sich intensiv mit
den verschiedenen Techniken, wie Graphit, WeißHöhungen auf Tonpapier, Tusche und Themen wie
Stillleben, Portrait und Landschaft beschäftigen
wollen. Sie können individuell an einem Thema arbeiten und werden individuell betreut. Dieser Kurs
ist auch für engagierte Anfänger optimal.
Mitzubringen: Bleistift (H, B, 4B) oder Farbstifte,
Zeichenblock DIN A3, evtl. Kreide weiß und beige,
Tonpapier.
Samstag 09.05.15 und Sonntag 10.05.15,
jeweils 10.00 – 14.00 Uhr
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 45 EUR, max. 12 Personen
6312
Zeichnen in der Glyptothek
Sallie Wunner, Akademische Malerin
Das Zeichnen von antiken Skulpturen ist die klassische Basis für Malerei und Grafik. Mit verschiedenen Techniken wie Kohle, Bleistift und Buntstift versuchen wir, grundlegende Dinge wie Licht, Schatten,
Kontraste und Formen zu erarbeiten. Die Glyptothek
ist ein idealer und ruhiger Ort für konzentriertes
Zeichnen in inspirierender Umgebung.
Mitzubringen: Zeichenmaterial, Kreide, Bleistift
(H, B, 4B) oder Farbstifte, Zeichenblock DIN A3
(keine flüssigen Farben).
Samstag 25.04.15, 11.00 – 15.00 Uhr
Treffpunkt vor dem Eingang Glyptothek, München
Gebühr 26 EUR, max. 12 Personen
Der Eintrittspreis ist nicht in der Kursgebühr
enthalten.
6314
Aktzeichnen mit Bleistift, Kohle
und Pastell
Prof. Hannes Döllel, Mode-Graphiker und
Kunstmaler
Das Interessante am Aktzeichnen mit Kohle- oder
Pastellkreiden ist die Beschränkung auf das Wesentliche: Körperbau, Proportion, Pose, etc. Sie werden
Ihr künstlerisches Auge schulen und lernen, Ihre
Zeichnung materialgerecht umzusetzen.
Mitzubringen: Zeichenblock, Bleistifte, Kohlestifte,
Pastellkreiden.
Samstag 25.04.15, 09.00 – 17.00 Uhr
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 46 EUR, max. 12 Personen
Sallie Wunner, Akademische Malerin
Diese wunderschönen Acrylfarben – wie geht man
mit ihnen um? In unserem Kurs erlernen wir die
Grundlagen der Technik und schaffen eine Basis,
auf der Sie sich später weiterentwickeln können
und Freiraum zum Experimentieren haben werden.
Wichtig sind Freude und Neugier, wie auch das
Interesse am Malen in der Gruppe und in einer
entspannten und kreativen Atmosphäre.
Mitzubringen: Acrylfarben, Pinsel, Wasserglas,
Malspachtel, Leinwände oder Acrylmalblock, Teller
zum Farbenmischen.
Samstag 21.03.15 und Sonntag 22.03.15,
jeweils 10.00 – 14.30 Uhr
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 50 EUR, max. 10 Personen
.
Acrylmalen – gewusst wie!
Prof. Hannes Döllel, Mode-Graphiker und
Kunstmaler
Zu den herausragendsten Eigenschaften der Acrylfarbe zählen ihre vielseitige Verwendbarkeit und die
schnelle Trocknungszeit. Gemälde mit dickem Farbauftrag oder auch dünn gemalten Farbschichten
können in einer einzigen Sitzung vollendet werden.
Acrylfarben sind wasserlösliche Farben, die einfach
in der Anwendung und daher ideales Malmittel für
den Anfänger sind. Wir malen in entspannter Atmosphäre an Naturstudien, Stillleben, Landschaften
bis hin zur freien Komposition. Sie lernen die Grundlagen der Technik und werden durch intensive
Einzelbetreuung zur persönlichen künstlerischen
Ausdrucksform herangeführt.
Mitzubringen: Acrylfarben (am besten kräftige,
intensive Farben), Pinsel, Malspachtel, Malgrund
(Leinwand, Pappe oder großer Acrylmalblock),
unempfindliche Kleidung und bitte verschiedene
Malmotive.
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
6340 Kurs
Samstag 07.03.15, 09.00 – 17.00 Uhr
Gebühr 46 EUR, max. 12 Personen
6342 Kurs
4x ab Freitag 17.04.15, 18.00 – 21.00 Uhr,
nicht am 15.05.15
Gebühr 70 EUR, max. 12 Personen
117
Kultur
AQUARELLIEREN
… LIEBEN SIE DIE VIELFALT?
6348
Achtung Bilderbaustelle
Inez Eckenbach-Henning, freischaffende Künstlerin
Sie haben einige unfertige Bilder, die Sie immer
schon mal fertig malen wollten, oder Bilder, die Sie
doch noch mal verändern möchten, sich aber nicht
trauen oder bisher keine Zeit und Muße hatten?
Dann sind Sie hier genau richtig. In diesem Kurs unterstütze ich Sie dabei, Ihre unfertigen Kunstwerke
zu vollenden.
Voraussetzung: Freude am Experimentieren.
Mitzubringen: Malmaterial und Bilder in entsprechender Technik (Acryl, Aquarell, etc.).
Samstag 09.05.15, 14.00 – 18.00 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 22 EUR, max. 12 Personen
6352
Porzellanmalen für Anfänger
und Fortgeschrittene
Ulf Trittel, Designer und Kunstporzellanmaler
Erlernen Sie die Porzellanmalerei in Aufglasurtechnik in „15 Stunden“. Die Anfänge in Europa
gehen ins beginnende 18. Jahrhundert zurück.
Es wurden die ersten Manufakturen außerhalb
Chinas und Japan gegründet. Mittlerweile wird
auch hier hauptsächlich Porzellan im Druckverfahren gestaltet. Nur an wenigen Manufakturen
wird noch die Handmalerei gelehrt.
Hier haben Sie die Gelegenheit, Ihr eigenes Weißporzellan aus dem gängigen Fachhandel selbst
zu gestalten. Ob nach eigenen Entwürfen oder
Vorlagen der Lehrkraft. Machen Sie sich eine individuelle kostbare Freude, die sie stolz vorzeigen,
oder Ihren Lieben ein einmaliges Geschenk!
Jedes selbst gestaltete Stück ist ein Unikat!
(Achtung: Malmittel auf Wasserbasis – keine
Terpentine; daher auch für Allergiker geeignet!)
Mitzubringen: Weißporzellan (kein Steingut oder
Weichporzellan), Schreibzeug, Schürze, Spiritus.
Materialkosten: 10 EUR inkl. einem Farbbrand.
6x ab Donnerstag 23.04.15, 10.00 – 13.00 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 100 EUR, max. 8 Personen
6360 Neu
Action-Painting
6350 Neu
Porzellanmalen für Anfänger
und Fortgeschrittene
Wir malen Tiere und Pflanzen
Ulf Trittel, Designer und Kunstporzellanmaler
In diesem Kurs wollen wir uns den Tieren und
Pflanzen widmen. Jeder Mensch hat sein „Lieblingstier“: Ob Hund, Katze, Pferd oder Fische, auch
Vögel und hier die Exoten nicht zu vergessen. Nach
eigenen Entwürfen, ob realistisch oder abstrakt,
schwarz-weiß oder farbig – auch als Federzeichnung – alles geht. Der Kursleiter ist gelernter Tiermaler auf Porzellan und kann seine Erfahrungen an
die Teilnehmer mit Lust und Freude vermitteln. Das
Wichtigste bleibt der Spaß am Tun und Gestalten.
Am Kursende halten wir unser Unikat in den Händen
und erfreuen uns am Ergebnis. Im Sinne von: „Mit
Liebe gemacht!“
Vorkenntnisse sind nicht nötig! Wir malen mit wasserlöslichen Farben und Ölen, somit ist der Kurs auch
für Allergiker geeignet.
Mitzubringen: Weißporzellan wie Tassen, Teller,
Schalen, Vasen, etc. Das Material wie Farben,
Pinsel wird von der Lehrkraft gestellt.
Materialkosten: 15 EUR inkl. einem Farbbrand.
Freitag 17.04.15, 16.00 – 19.00 Uhr und
Samstag 18.04.15, 11.00 – 16.00 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 45 EUR, max. 8 Personen
118
Anna-Katharina Rath, Künstlerin
Wie kommt das Gefühl auf das Papier? Schwer
greifbar und flüchtig wie es ist, wird es doch meist
gegenständlich durch Illustration beschrieben.
Wir versuchen diesmal abstrakt, ohne vorherige
Konstruktion, eine Aussage zu machen. Allein
durch spontane rhythmische Kompositionen, die
in reiner Farbe-Form-Beziehung das „Unsichtbare
sichtbar“ werden lassen. Schwelgen Sie in Farbe
pur! Acrylfarben können mitgebracht werden,
falls vorhanden.
Materialkosten: je nach Verbrauch.
Sonntag 15.03.15, 09.30 – 15.30 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 34 EUR, max. 5 Personen
Elisabeth Lex
6410
Malen Kreativ
Malen mit Aquarellfarben,
Mischtechnik, Acrylfarben auf
Papier und Leinwand
für Anfänger und Fortgeschrittene
Elisabeth Lex, Künstlerin
Der besondere Reiz dieser Techniken liegt in der
Vielfalt der Möglichkeiten, die sie bieten. Mit Hilfe
neuer Kombinationen von Techniken gehen wir
Fragen auf den Grund wie z. B.: Wie finde ich neue
Bildideen? Wie entwickle ich meine eigene bildnerische Sprache? Wir entwickeln Mischtechniken,
die der Fantasie auf die Sprünge helfen.
Zielsetzung: In diesem Kurs werden ein grundlegendes Basiswissen und detaillierte Veranschaulichung der verschiedenen Maltechniken in zahlreichen Schritten vermittelt. Wir werden nach ausgewählten, interessanten Themen und Aufgaben
malen, deshalb ist der Kurs auch für Anfänger
geeignet. Die Freude am Umgang mit Formen und
Farben, die Entwicklung zu eigenen Ideen und die
persönliche Betreuung stehen im Mittelpunkt dieses Kurses. Machen Sie mit, ich freue mich auf Sie!
Mitzubringen: Papier/Leinwand, MDF-Platten 8 mm
stark, Größe 70/60 cm (im Baumarkt erhältlich),
Aquarellfarben in Tuben, Acrylfarben, Strukturpasten, Materialien wie feiner Sand/Fäden/Wolle/
Seidenpapier/Japanpapier. Gutes Aquarell-Papier
ist im Kurs erhältlich!
10x ab Montag 23.02.15, 18.30 – 21.00 Uhr,
nicht am 09.03.15
Josef-Hofmiller-Gymnasium, Vimystraße 14
Gebühr 145 EUR, max. 12 Personen
20 Jahre werkStück
.
Aquarellmalerei
für Einsteiger und Geübte
Elisabeth Seitzl, Künstlerin
„Kunst bildet nicht ab, sie macht sichtbar.“ Dieser
Satz von Paul Klee soll die Teilnehmer/-innen
dieses Kurses begleiten. Durch konkrete Aufgaben
sollen aufmerksames, einfühlsames Sehen und
Erfassen des Motives entwickelt werden. Ziel ist es,
einen eigenen Stil, eine eigene Bildgestaltung und
-aussage zu finden, entsprechend der persönlichen
Kreativität, Neigung und Fähigkeit.
Mitzubringen: Aquarellmalkasten, verschiedene
Aquarellpinsel, Aquarellblöcke (mind. DIN A3 und
250 g/qm), Bleistift, Lappen, Wassergefäß.
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 118 EUR, max. 12 Personen
Feiern Sie
mit uns
am 14.03.15
20 Jahre
Theater an
der vhs Freising
6420 Kurs
7x ab Dienstag 24.02.15, 09.00 – 12.00 Uhr
6430 Kurs
7x ab Mittwoch 25.02.15, 18.30 – 21.30 Uhr
Treffen Sie alte Bekannte
und freuen Sie sich auf viel
Interessantes rund um das
Theaterspielen.
6450
Aquarellmalerei für Fortgeschrittene
„Wir malen weiter“
Lia Köhnlein, Künstlerin
Keine andere Technik kommt der Spontaneität des
Malens mehr entgegen als die Aquarellmalerei. Sie
trägt im Besonderen dazu bei, die Natur zu entdecken, die Augen zu öffnen für Landschaft und
Himmel, Baum, Blume und Lebewesen. Wir wollen
versuchen, Eindrücke mit Farbe auszudrücken;
nebenbei uns mit Farblehre und Komposition auseinandersetzen und zu einem eigenen Malstil
finden.
Teilnahmevoraussetzung: Grundkenntnisse in der
Aquarellmalerei.
Mitzubringen: Aquarellmalkasten, -pinsel, -block,
Wassergefäß, Lappen.
8x ab Mittwoch 04.03.15, 09.00 – 11.00 Uhr
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 90 EUR, max. 10 Personen
2013
2012
2011
2010
2008
2006
2005
2004
2003
2002
2002
2001
2000
1999
1998
1996
Der Reigen
Die begnadete Angst
Der Besuch der alten Dame
Toscana Therapie
Ein idealer Gatte
Jakes Frauen
Dreigroschen Oper
Einen Jux will er sich machen
Maria Stuart
Bernarda Albas Haus
Kunst
Die Frau vom Meer
Passion
Der Menschenfeind
Passion
Geschichten aus dem
Wienerwald
1995 Liliom
Mini-Workshops
Theaterproben
Stand-ups
Leseproben
Kostüme
Choreografien
u. v. m.
Das genaue Rahmenprogramm,
Zeiten und Veranstaltungsorte
finden Sie in Kürze auf unserer
Homepage www.vhs-freising.org
und in der Tagespresse.
Save the date.
Ein bunter Reigen für alle
Theaterbegeisterten.
119
Kultur
KERAMIK
… FÜR ALLE, DIE GERN
MIT DEN HÄNDEN ARBEITEN
Info Keramikwerkstatt Dies gilt für alle Kurse:
Materialkosten:
Bei allen Keramikkursen entstehen Materialkosten. Diese werden nach Verbrauch mit
28 EUR/Stange Ton (10 kg) abgerechnet und
sind bar bei der Lehrkraft zu bezahlen. Die
Abrechnung erfolgt in ¼ Stangen. Glasur und
Brand sind in der Tongebühr eingeschlossen.
Das neue Team der Keramikwerkstatt
Wir sind ein Dreierteam, das sich die Aufgaben
der Keramikwerkstatt teilt:
.
Töpfern auf der Drehscheibe
für Anfänger und Fortgeschrittene
Esther Rädle, Leiterin der Keramikwerkstatt
Anfänger erlernen hier das Drehen kleinerer Gefäße
(Zentrieren, Drehen, Abdrehen, Henkeln, Glasieren).
Die Fortgeschrittenen können sich an das Drehen
größerer Schalen, Teller, Deckelgefäße, EnghalsVasen und Kannen wagen. Es werden Anregungen
zur Oberflächengestaltung der Stücke gegeben,
diese können mit Ritzen, Rändern, Stempeln und
Ausspartechnik unter Verwendung von Engoben
und Majolikafarben gestaltet werden. Am Ende
des Kurses werden die entstandenen Keramiken
gemeinsam glasiert.
Mitzubringen: Schürze oder Kittel, Handtuch.
Materialkosten siehe Infokasten
vhs-Raum Keramikwerkstatt, Kammergasse 12
Gebühr 111 EUR, max. 6 Personen
6500 Kurs
5x ab Montag 02.03.15, 09.00 – 12.00 Uhr
6502 Kurs
5x ab Mittwoch 04.03.15, 18.30 – 21.30 Uhr
6504 Kurs
5x ab Montag 08.06.15, 09.00 – 12.00 Uhr
Esther Rädle ist
die neue Leiterin der
Keramikwerkstatt.
Seit über 13 Jahren
ist sie als Keramiklehrerin an der vhs
Freising tätig und als
Spezialistin für das
gesamte Angebot an Drehkursen zuständig, setzt
aber auch mit anderen Kursen für Erwachsene
immer wieder neue Akzente.
Reni Handlos ist
seit fast 20 Jahren
Keramiklehrerin in der
vhs Freising, auch bei
der Stadtjugendpflege
und am Abenteuerspielplatz ist sie aktiv.
Kreatives Gestalten
in Grund-, Haupt- und Mittelschule, Kursangebote
für Kinder, für Erwachsene und vor allem der
Rakubrand gehören zu ihren Tätigkeitsfeldern.
Elke Herter ist seit
diesem Semester
frisch von der Keramikschule in Landshut
mit im Team und steigt
in die Betreuung der
Offenen Werkstatt ein.
Wir, Frau Rädle, Frau Handlos und Frau Herter,
wechseln uns in der Offenen Werkstatt am
Freitag ab und sind Ansprechpartner für alle
Interessierten, die zu uns zum Töpfern kommen
möchten.
, Töpferkurse für Kinder finden Sie im
Fachbereich Gesellschaft unter „Junge vhs“.
6506 Kurs
5x ab Mittwoch 10.06.15, 18.30 – 21.30 Uhr
6520
Keramik für Haus und Garten
Töpferkurs für Anfänger und
Fortgeschrittene
Reni Handlos, Keramik-Lehrerin
Wir lernen in diesem Kurs die Grundtechniken des
Töpferns – also Aufbautechniken (Wulst-, Plattentechnik). Sie werden angeleitet, Gefäße und andere
Gegenstände zu formen. Auch eigene Ideen sind
gefragt. Zum Kursprogramm gehören sorgfältiges
Glasieren und Engobieren. Das Materialgeld schließt
das Brennen und das Glasieren der fertiggestellten
Stücke ein. Die Fortgeschrittenen werden die bereits erlernten Techniken verfeinern und erweitern.
Am Ende dieses Kurses sind Sie in der Lage, selbstständig in unserer Offenen Werkstatt zu töpfern.
Mitzubringen: Schürze oder Kittel, Handtuch.
Materialkosten siehe Infokasten
3x ab Dienstag 03.03.15, 18.00 – 20.30 Uhr
vhs-Raum Keramikwerkstatt, Kammergasse 12
Gebühr 56 EUR, max. 8 Personen
6522 Neu
Übertöpfe – Bonsaischalen –
Pflanzgefäße
für Fortgeschrittene
Esther Rädle, Leiterin der Keramikwerkstatt
Wir fertigen frei oder formen in Model und stellen
so in Aufbautechnik Gefäße für drinnen und draußen
her, die absolut frostfest und wasserdicht sind.
Zusätzlich zu unseren stets vorhandenen Tonarten
kann hier auch mit schwarzem oder sehr grobem
Bauton gearbeitet werden. Beim zweiten Kurstermin
werden die Gefäße nach Wunsch engobiert und
glasiert, so dass sie wirklich wetterfest sind.
Mitzubringen: Schürze oder Kittel, Handtuch.
Materialkosten siehe Infokasten
Sonntag 08.03.15, 10.00 – 17.00 Uhr und
Donnerstag 19.03.15, 18.30 – 21.00 Uhr
vhs-Raum Keramikwerkstatt, Kammergasse 12
Gebühr 63 EUR, max. 8 Personen
6524
Raku-Seminar für Fortgeschrittene
Glasur- und Brennseminar
Reni Handlos, Keramik-Lehrerin
Raku ist eine aus der japanischen Töpfer-Tradition
überlieferte und nach wie vor hochaktuelle Niedrigbrandtechnik. Von schlichten weißen KrakeleeGlasuren bis zu überschäumenden Farbenspielen,
von simplen Teeschalen bis zu abstrakten oder
figürlichen Skulpturen reicht das Spektrum. Zufall
und Innovation regieren in der Praxis und halten
Raku stets jung und lebendig.
Die Werkstücke entstehen an einem gemeinsamen
Aufbautag in der Keramikwerkstatt. Am letzten Tag
belgeiten wir die Werkstücke gemeinsam durch das
Feuer. Pro Teilnehmer können maximal 5 Werkstücke
angefertigt und gebrannt werden (max. Größe 30 x
30 x 30 cm).
Mitzubringen: Schürze, Kittel.
Materialkosten siehe Infokasten
Samstag 20.06.15, 10.00 – 17.00 Uhr,
Dienstag 07.07.15, 18.00 – 21.00 und
Samstag 11.07.15, 09.00 – 17.00 Uhr
vhs-Raum Keramikwerkstatt, Kammergasse 12
Gebühr 118 EUR, max. 6 Personen
.
Offene Werkstatt Keramik
Freies Arbeiten für Fortgeschrittene
Esther Rädle, Reni Handlos, Elke Herter
Wenn Sie gerne töpfern, aber zu Hause keine Gelegenheit dazu haben, oder gerne mit anderen zusammenarbeiten möchten, sind Sie herzlich in unsere Offene
Werkstatt eingeladen. Sie wird von Fachkräften betreut, die Sie auf Wunsch beraten. Die Werkstatt ist
mit allen zum Töpfern erforderlichen Materialien sowie
6 Drehscheiben ausgestattet.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Für Kinder
bis 14 Jahre ist eine Teilnahme nur in Begleitung
eines Erwachsenen möglich.
Öffnungszeiten: jeden Freitag (außer in den Schulferien).
Mitzubringen: Schürze oder Kittel, Handtuch,
Materialgeld.
Materialkosten siehe Infokasten
14x ab Freitag 27.02.15, jeweils 16.00 – 20.00 Uhr
Gebühr 12 EUR pro Termin, max. 40 Personen
KEINE ERMÄSSIGUNG
120
vhsfreising bildung 1/15
G E S TA LT E N
… UND WAS WIRD
I H R NEUES HOBBY?
.
Offene Werkstatt Radierung
und Drucken
Anna-Katharina Rath, Aquatinta-Expertin
In dieser Werkstatt können Sie weiter zeichnen oder
malen und dazu einmal andere Mittel einsetzen,
Druckplatten kennen lernen und wie ein Kupferstecher arbeiten. Drucktechnik bietet eine Vielzahl
von Möglichkeiten der Gestaltung mit Farben
und verschiedenen Materialien. Für Tüftler und
Experimente gleicherweise geeignet. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir wollen uns
gegenseitig anregen und die Kreativität fördern.
Gemeinschaftlich etwas zu tun macht mehr Spaß
und bereichert. Überwinden Sie Ihre Scheu und
schauen Sie bei uns herein. Eine Voranmeldung ist
nicht erforderlich!
Teilnahmevoraussetzung: Freude am Experiment.
Mitzubringen: Zeichenmaterial, Gummihandschuhe,
Schürze, Radiernadeln (falls vorhanden), Kupfer-,
Zink- oder Kunststoffplatte, Zeichenentwürfe oder
Foto, unempfindliche Kleidung.
Materialkosten: je nach Verbrauch (ca. 2 EUR).
4 x Montag 23.02.15, 09.03.15, 06.04.15,
01.06.15, jeweils 17.00 – 20.00 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 8 EUR pro Termin, max. 8 Personen
KEINE ERMÄSSIGUNG
Das vhs-Gebäude
in der Kammergasse 12
ist barrierefrei
Portrait:
Inge Hanafi
Kleine Papierquadrate
faszinieren sie: Inge
Hanafi führt Sie an
der vhs Freising in die
Kunst des Origami ein.
Ursprünglich studierte
sie Mathematik, doch
seit 2009 möchte
sie auch ihre große
Begeisterung für die kleinen Faltarbeiten weitergeben, und so gibt es von Schachteln über Tiere
bis hin zu komplexen Modellen fast nichts, was
sie nicht falten könnte. ■
6718 Neu
Origami – Partyvorbereitung
mit Papierfaltkunst
Inge Hanafi, Orgami-Expertin
Für unsere Sommerparty bereiten wir Snackbehältnisse und mit Figuren verzierte Tischkärtchen
vor, die wir mit Hilfe von Falttechniken im Workshop anfertigen wollen. Als lustige, kleine Formen
fertigen wir beispielsweise Elefant-, Hund- und
Blütenbehältnisse sowie Herz-, Fisch- und Vogeltischkärtchen an.
Mittwoch 24.06.15, 18.00 – 21.00 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 22 EUR, max. 8 Personen
Materialkosten sind in der Kursgebühr enthalten.
KEINE ERMÄSSIGUNG
6720
Buchbinden entdecken
Gestaltung von Leporello und
Fotoalbum
Gabriele Grommes-Sachse,
Bastel- und Schmuckexpertin
Papier ist ein faszinierendes und vielseitiges Material.
Dieser Abend soll Möglichkeiten aufzeigen, welch
schöne Dinge man aus Papier ganz leicht gestalten
kann. Es wird erläutert und gezeigt, wie man ein
Leporello oder ein Fächerbuch binden kann. Oder
wie ein Minifotoalbum gefertigt wird, das gerne
als kleines Dankeschön zu besonderen Anlässen
verschenkt wird. Auch das Leporello kann noch
individuell gestaltet werden (z. B. als RezepteSammlung, Gutschein oder kleines Lesewerk mit
Gedichten und Bildern) und eignet sich hervorragend als ganz persönliches Geschenk. Alle Objekte
werden individuell gestaltet und verziert. Sie haben
die Möglichkeit zu stanzen und zu stempeln und so
ein ganz persönliches Einzelstück zu verwirklichen.
Mitzubringen: Schneideunterlage (falls vorhanden),
Schere, Cutter, Lineal oder Geodreieck, Fotos für
das Fotoalbum, Bleistift, ein flacher Pinsel.
Materialkosten: je nach Verbrauch ca. 5 bis 10 EUR.
Dienstag 03.03.15, 18.00 – 21.30 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 20 EUR, max. 8 Personen
6722
Filzen – was ich schon immer mal
ausprobieren wollte
Grundlagen und weiterführende
Techniken zum Filzen
Gabriele Grommes-Sachse,
Bastel- und Schmuckexpertin
Der Kurs ist sowohl für Anfänger gedacht, als
auch für erfahrenere Filzer, die gerne in netten
Gruppen arbeiten möchten. Die Grundtechnik,
Material und Arbeitsmittel werden erläutert und
Beispiele vorgestellt. Es besteht die Möglichkeit,
das Trockenfilzen kennen zu lernen, aber das
Hauptaugenmerk liegt beim Nassfilzen. Von einfachen Kugeln über traumhafte Blüten bis zu
größeren Objekten, wie z. B. Taschen, Pulswärmer
oder Seiden-Filz-Schals geht das Spektrum, das
wir an diesen Nachmittagen ausschöpfen können.
Für den Sommer sind vor allem die Nuno-Filz-Schals
interessant, da die Kombination aus Seide und
feinster Merinowolle leicht und wärmend zugleich
ist. Abgestimmt auf die Garderobe werden die
Farben individuell zusammengestellt und ein einzigartiger Schal ist Accessoire und Schutz an kühlen
Sommerabenden zugleich.
Mitzubringen: 1 – 2 Handtücher, 1 großes Handtuch,
kleine Plastikschüssel, Tüte für nasse Filzobjekte
und Handtücher, Filzwolle falls vorhanden. Filzwolle
und Seidentücher können bei der Kursleitung
erworben werden.
Materialkosten: je nach Verbrauch
2x ab Freitag 20.03.15, 14.00 – 18.00 Uhr
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 45 EUR, max. 8 Personen
121
Kultur
Maximilian
Mayr
6724
Mosaik entdecken
Technik erlernen und Kreativität erleben
Gabriele Grommes-Sachse,
Bastel- und Schmuckexpertin
In diesem Kurs können Sie ein Mosaikwerk kleiner
bis mittlerer Größe fertigen. Grundkenntnisse über
Material, Werkzeug und Einsatzmöglichkeiten werden erläutert. Die verschiedenen Schnitttechniken
der Steine werden gezeigt und die Anwendung erläutert. Wir werden in direkter Legeweise arbeiten,
aber auch die indirekte Legeweise wird vorgestellt.
Das zu gestaltende Objekt (Bilderrahmen, Spiegel,
Blumentopf, Gartenkugel und anderes) kann mitgebracht oder bei der Kursleiterin erworben werden.
Erleben Sie einen kreativen Nachmittag mit netten
Leuten und lassen Sie sich von bunten Mosaiksteinen fesseln und verzaubern.
Mitzubringen: Papier, Bleistift, Schürze, Fliesen,
Keramik, Mosaiksteine, Glassteine etc. können mitgebracht werden, können aber auch bei der Kursleitung erworben werden.
Materialkosten: je nach Verbrauch.
Freitag 24.04.15, 14.00 – 19.00 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 22 EUR, max. 8 Personen
6728
Ausgefallene Ketten passend
zur Garderobe gestalten
Individueller gehts nicht
Gabriele Grommes-Sachse,
Bastel- und Schmuckexpertin
Passend zur Sommerkleidung wollen wir Ketten
fädeln oder häkeln. Die Techniken werden beide
kurz vorgestellt und erläutert. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Häkeltechnik eignet
sich auch hervorragend, um vorhandene Perlenreste zu verarbeiten. Mit Swarovski-Perlen aufgepeppt und farblich passend gestaltet, sind diese
Ketten ein Blickfang.
Mitzubringen: Perlenreste, Häkelnadel 1,5, Flachzange soweit vorhanden. Das Material kann auch
bei der Kursleitung erworben werden, Werkzeug
wird bei Bedarf gestellt.
Mittwoch 22.04.15, 18.00 – 21.30 Uhr
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 20 EUR, max. 8 Personen
.
Drechselkurs
Maximilian Mayr, Drechsel-Experte
In diesem Kurs arbeitet jeder an einer eigenen hochwertigen Drechselbank mit speziellen Werkzeugen.
Der Kurs ist für Frauen, Männer und Jugendliche als
Anfänger oder Fortgeschrittene bestens geeignet,
die die Vielfalt des Drechselns kennenlernen möchten.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Die Schwerpunkte sind Lang- und Querholzdrechseln, Werkzeugschleifen, Holzkunde, sowie verschiedene Aufspannmöglichkeiten. Jeder Teilnehmer wird sein persönliches
Werkstück mit nach Hause nehmen können. In der
Kursgebühr ist das Grundmaterial, sowie Kaffee und
Kuchen enthalten.
Mitzubringen: Kreativität, Freude am Werkstoff Holz,
evtl. Regenjacke als Staubschutz und gute Laune.
Das Material kann beim Kursleiter erworben werden.
Werkzeug und Maschinenkosten sowie Kaffee und
Kuchen sind in der Kursgebühr enthalten.
Materialkosten: nach Verbrauch.
Werkstatt in der Erdingermoos Straße 7a,
85445 Notzing
Gebühr 90 EUR, max. 5 Personen
KEINE ERMÄSSIGUNG
6750 Kurs
Samstag 07.03.15, 09.00 – 16.00 Uhr
6752 Kurs
Samstag 18.04.15, 09.00 – 16.00 Uhr
122
vhsfreising bildung 1/15
6766
Möbelbau mit modernen
Elektrowerkzeugen
Robert Krämer, Schreinermeister
Basiskurs über die grundlegenden Arbeiten beim
Möbelbau: Umgang mit Handkreissäge und Führungsschiene, Pendelstichsäge, Schleifgeräten und
Dübelschablone. Erlernen von Schreinertechniken
beim Anreißen, Kennzeichnen und bei der Arbeitsorganisation.
Werkstück: Massivholz-Schemel mit Schublade.
Mitzubringen: Gehörschutz, Brotzeit.
Samstag 21.03.15, 09.10 – 17.20 Uhr
Schreinerwerkstatt, Leimgruben 3,
83527 Kirchdorf (Haag in Obb., Landkreis
Mühldorf am Inn)
Gebühr 98 EUR, max. 6 Personen
Die Materialkosten sind in der Kursgebühr
enthalten.
KEINE ERMÄSSIGUNG
6768
Richtige Anwendung der Oberfräse
für Einsteiger
Robert Krämer, Schreinermeister
Die Oberfräse ist wohl das vielseitigste Elektrowerkzeug für die Holzbearbeitung. Sie erhalten
eine umfassende Einführung über deren richtige
Anwendung und über sichere Arbeitstechniken.
Es werden parktische Übungen durchgeführt,
z. B. Nuten, Falzen, Profilieren, Schablonieren
und ein Werkstück wird gefertigt.
Mitzubringen: Gehörschutz, Brotzeit.
Samstag 25.04.15, 09.10 – 17.20 Uhr
Schreinerwerkstatt, Leimgruben 3,
83527 Kirchdorf (Haag in Obb., Landkreis
Mühldorf am Inn)
Gebühr 98 EUR, max. 6 Personen
Die Materialkosten sind in der Kursgebühr
enthalten.
KEINE ERMÄSSIGUNG
6770 Neu
Flechtwerke aus Weiden
Sinnliche dekorative Objekte
für Haus und Garten
.
Ikebana für Anfänger und
Fortgeschrittene
(wörtlich: „lebende Blumen“)
Sebastian Mak, Drechsler und Korbflechter
Das Flechten, ein uraltes Handwerk, das auf der
ganzen Welt ausgeübt wird, macht das Geflecht
zu einem lebendigen Teil unserer Kultur und Geschichte. Faszinierend wirkt die Verbindung aus
archaischen, meditativen Handgriffen und moderner
Gestaltung mit ihren vielfältigen Möglichkeiten und
Materialkombinationen. Das Arbeiten mit Naturmaterialien erweckt in uns eine sinnliche Kreativität. Die Weide ermöglicht uns einen praktischen,
spielerischen, und künstlerischen Umgang, der uns
geradezu herausfordert und fördert. Unsere Hände
lernen die Widerstände des Materials kennen, wir
entdecken unsere eigenen Kräfte, beim Formen und
Erschaffen der Flechtwerke. Aus dieser kreativen
Kraft zu schöpfen, fachkundige Unterstützung zu
geben und die Verbundenheit mit der Natur zu ermöglichen, ist mir mit meinen Kursen ein Anliegen.
Die Kursteilnehmer/innen flechten selbstständig
dekorative Objekte für Haus und Garten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Dabei lernen sie verschiedene Techniken kennen wie die Spiraltechnik.
Nach eigenen Ideen und Formvorstellungen flechten
sie Objekte wie Stablichter, Fahnen, Spiralzöpfe,
Lichtobjekte, hängende Vasen, Kugeln, Rasseln,
Spirello (Rankhilfe), Windspiele, Accessoires – der
eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Mitzubringen (soweit vorhanden): Meterstab, Astsäge, scharfes Messer (gerade Klinge), Schürze,
Brotzeit.
Materialkosten: 30 EUR
Das Flechtmaterial Weide steht sortiert und eingeweicht zur Verfügung. Selbst geschnittenes Flechtmaterial z. B. Hartriegel, Waldrebe, u. a. kann gerne
mitgebracht werden, um verschiedene Materialien
zu erfahren.
Samstag 16.05.15, 09.00 – 17.00 und
Sonntag 17.05.15, 09.00 – 15.00 Uhr
Anmeldeschluss: 24.04.15.
Stornofristen bis zu diesem Datum!
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 130 EUR, max. 6 Personen
Die Aufgabe des Ikebana-Künstlers ist es, die
Persönlichkeit jeder Pflanze – ihre Farbe, die Form,
den Charakter – besonders hervorzuheben. Der
Ikebana-Künstler lässt die Blume nicht nur am
Leben, sondern lässt sie als Teil eines Kunstwerkes
ein neues Leben beginnen und schenkt ihr ein
schöneres Aussehen, als es ihr die Natur gegeben
hat. Ikebana ist eine schöpferische Tätigkeit, die
mit Pflanzen eine Blumen-Skulptur entstehen lässt.
Dieser Kurs ist für alle Pflanzen- und KunstliebhaberInnen, AnfängerInnen und Fortgeschrittene
geeignet. In diesem Kurs lernen wir Grund- und
Freistile. Für das erste Arrangement ist ein Schalengesteck vorgesehen. Das Material dafür wird besorgt.
Mitzubringen: Schale/Vase, Ikebana-/Gartenschere, alte Schüssel, alte Plastiktischdecke, Heft,
Bleistift, Blumenigel (wenn vorhanden).
Materialkosten: ca. 10 EUR pro Termin.
KEINE ERMÄSSIGUNG
6780 Kurs
Angelika Ochmann, Ikebana-Lehrerin
5x Mittwoch 04.03.15, 01.04.15, 29.04.15,
20.05.15 und 24.06.15, jeweils 19.00 – 21.00 Uhr
vhs-Raum 106, Kammergasse 12
Gebühr 56 EUR, max. 10 Personen
6782 Kurs
Angelika Mühlbauer, Ikebana-Lehrerin
5x Samstag 14.03.15, 18.04.15, 16.05.15,
13.06.15 und 04.07.15, jeweils 10.00 – 13.00 Uhr
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 84 EUR, max. 10 Personen
6784 Neu
Sommerlicher Blütenkranz
Nina Volkmer, Floristin
Aus einer Kranzunterlage aus Steckschaum fertigen
wir aus Rosen, Blüten der Saison und Blättern einen
dekorativen Blütenkranz an. Wer möchte, kann
die Mitte des Kranzes noch mit einem Windlicht
schmücken.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie das
Windlicht dazunehmen möchten.
Mitzubringen: Blumenmesser, Gartenschere, altes
Handtuch, Schürze und Getränk nach Bedarf.
Materialkosten: 25 EUR (für Blütenkranz) und
10 EUR (für Windlicht und Kerze)
Dienstag 30.06.15, 19.00 – 21.00 Uhr
Anmeldeschluss 23.06.15,
Stornofristen bis zu diesem Termin!
vhs-Raum Ampertal, Kammergasse 12
Gebühr 11 EUR, max. 10 Personen
KEINE ERMÄSSIGUNG
123
Kultur
124
vhsfreising bildung 1/15
FILME
… FÜR FILMLIEBHABER
.
Film-Café
In Zusammenarbeit mit dem Cineplex Neufahrn
In der Reihe „Film-Café“ präsentiert das Cineplex
Neufahrn jeden zweiten Montag im Monat ab
15.00 Uhr einen ausgewählten Film. Im Eintrittspreis von 6 EUR sind Kaffee und Kuchen für den
perfekten Kinonachmittag inklusive. Filmfreunde
mit einem reiferen Geschmack, die hintersinnige
Komödien mit leisem Humor und anspruchsvollere Produktionen bevorzugen, werden in dieser
Reihe die eine oder andere Perle entdecken, die
zum Lieblingsfilm taugt und Stoff für angeregte
Gespräche bietet.
Die Programmvorschau für das Film-Café ist eine
reine Termin-Vorschau, da die Filmtitel zum Zeitpunkt der Drucklegung des vhs-Programms noch
nicht feststehen. Welche Filme zu den genannten
Terminen laufen werden, erfahren Sie zu gegebener
Zeit aus dem aktuellen Kino-Programminserat in
der Lokalpresse, aus dem jeweiligen Wochenprogramm-Flyer des Cineplex oder im Internet unter
www.cineplex.de/neufahrn.
Um Reservierung unter der
Hotline 08165 945980 wird gebeten –
dort erhalten Sie darüber hinaus ebenfalls
alle Infos zum Film-Café.
Cineplex Neufahrn, Bajuwarenstraße 5, Neufahrn
Gebühr 6 EUR
.
Ballett live aus dem
Bolschoi-Theater in Moskau
In Zusammenarbeit mit dem Cineplex Neufahrn
Das Bolschoi-Theater ist eine der renommiertesten
Ballettbühnen weltweit. Das Bolschoi-Ballett verfügt über mehr als 250 Tänzer und sein jährliches
Repertoire umfasst mehr als 30 Ballette mit klassischen Werken sowie Kreationen der berühmtesten
zeitgenössischen Choreographen. Erstmals in der
Saison 2014/2015 überträgt das Cineplex Neufahrn das Bolschoi-Ballett live aus Moskau auf die
Kinoleinwand.
Die Übertragungen wurden speziell für die große
Leinwand in High Definition mit zehn Kameras und
Surround-Sond aufgenommen und bieten dem
Zuschauer die einzigartige Gelegenheit, eine noch
nie da gewesene Nähe zu den Künstlern zu erleben
und einen unvergleichlichen Einblick hinter die
Kulissen des bekanntesten Ballettensembles der
Welt zu bekommen.
Im Eintrittspreis von 30 EUR sind ein Glas Sekt
und die Garderobe inklusive. Tickets und nähere
Informationen gibt es direkt im Cineplex Neufahrn
und online unter www.cineplex.de/neufahrn.
Cineplex Neufahrn, Bajuwarenstraße 5, Neufahrn
Gebühr 30 EUR
KEINE ERMÄSSIGUNG
Romeo und Julia (Aufzeichnung)
Sonntag 08.03.15, 16.00 – 19.00 Uhr
Iwan der Schreckliche (live)
KEINE ERMÄSSIGUNG
Sonntag 19.04.15, 17.00 – 20.00 Uhr
·
·
·
·
.
Reisefilme
Montag 13.04.15, 15.00 – 17.30 Uhr
Montag 11.05.15, 15.00 – 17.30 Uhr
Montag 08.06.15, 15.00 – 17.30 Uhr
Montag 13.07.15, 15.00 – 17.30 Uhr
.
Oper live aus der MET in New York
In Zusammenarbeit mit dem Cineplex Neufahrn
Die Live-Übertragungen aus der Metropolitan Opera
in New York auf die Kinoleinwand sind ein Erlebnis.
In bester künstlerischer und technischer Qualität ist
der Opernfreund hautnah mitten im Bühnengeschehen. Hochauflösende mobile Kameras ermöglichen
eine perfekte Bildqualität im High-DefinitionStandard und der Surround-Sound erfüllt höchste
Ansprüche. Deutsche Untertitel erleichtern den
Zugang zu den Geschichten.
Die Saison 2014/2015 der Metropolitan Opera
glänzt mit einem erstklassigen Spielplan. In den
Pausen sehen die Gäste der Opernübertragungen exklusive Live-Bilder aus dem Foyer der
Met und Backstage-Interviews mit den Künstlern.
Im Eintrittspreis von 30 EUR sind ein kühles Glas
Sekt und die Garderobe inklusive. Tickets und
nähere Informationen gibt es direkt im Cineplex Neufahrn und online unter www.cineplex.de/neufahrn.
Cineplex Neufahrn, Bajuwarenstraße 5, Neufahrn
Gebühr 30 EUR
In Zusammenarbeit mit dem Cineplex Neufahrn
In der Reihe REISEFILME entführt das Neufahrner
Cineplex Kino einmal im Monat seine Besucher an
die schönsten Orte der Welt. In den Reisefilmen
werden Landschaften, Menschen und Kulturen
informativ und unterhaltsam vorgestellt. Für die
Beantwortung aller Fragen, die zum vorgestellten
Reiseziel offen bleiben, steht den Besuchern ein
Reiseexperte des ADAC-Reisebüros Freising zur
Verfügung, der die Veranstaltung begleitet. An
jedem zweiten Donnerstag im Monat um 20.00 Uhr,
und am darauffolgenden Sonntag in der Matinee
um 12.45 Uhr wird ein neues Reiseziel präsentiert.
Ideal ist die Reihe für alle, die Näheres über eine
Region lernen wollen, für alle die eine schöne Reise
noch einmal auf der großen Leinwand nacherleben
wollen, und für alle die sich auf eine eigene Reise
mit Insidertipps vorbereiten wollen. Um Reservierung unter der Hotline 08165 945980 wird
gebeten.
Cineplex Neufahrn, Bajuwarenstraße 5, Neufahrn
Die individuellen Eintrittspreise entnehmen Sie
bitte den Flyern oder der Homepage des Cineplex
Neufahrn.
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
Donnerstag 12.03.15, 20.00 – 22.00 Uhr
Sonntag 15.03.15, 12.45 – 14.45 Uhr
Donnerstag 09.04.15, 20.00 – 22.00 Uhr
Sonntag 12.04.15, 12.45 – 14.45 Uhr
Donnerstag 14.05.15, 20.00 – 22.00 Uhr
Sonntag 17.05.15, 12.45 – 14.45 Uhr
Donnerstag 11.06.15, 20.00 – 22.00 Uhr
Sonntag 14.06.15, 12.45 – 14.45 Uhr
Donnerstag 09.07.15, 20.00 – 22.00 Uhr
Sonntag 12.07.15, 12.45 – 14.45 Uhr
.
Originals
In Zusammenarbeit mit dem Cineplex Neufahrn
In der Reihe „Originals" präsentiert das Cineplex
Neufahrn jede Woche einen neuen Film in seiner
fremdsprachlichen – zumeist englischen – Originalfassung. Jeden Dienstagabend, 20.00 Uhr, gibt es
einen aktuellen Blockbuster oder anspruchsvollen
Filmkunsthit in seiner puren, unverfälschten Originalversion. Am Sonntag darauf wird der gleiche Film
in der Matinee um 12.45 Uhr wiederholt. Filme in
der Originalfassung sind eine großartige Gelegenheit, das eigene Sprachverständnis zu trainieren
und für Cineasten ohnehin das einzig Wahre, um
Filme wirklich zu genießen.
Die Filmtitel werden immer erst einige Wochen
vor dem Spieltermin festgelegt. Welche Filme im
Original zu sehen sein werden, erfahren Sie zu
gegebener Zeit aus dem aktuellen Original-Flyer
des Cineplex Neufahrn mit 6-Wochen-Vorschau,
sowie im Internet unter www.cineplex.de/neufahrn.
Um Reservierung unter der Hotline 08165 945980
wird gebeten.
jeweils Dienstag ab 20.00 Uhr und
Sonntag ab 12.45 Uhr
Cineplex Neufahrn, Bajuwarenstraße 5,
85375 Neufahrn
Die individuellen Eintrittspreise entnehmen Sie
bitte den Flyern oder der Homepage des Cineplex
Neufahrn.
KEINE ERMÄSSIGUNG
Rossini, La Donna Del Lago
(ca. 210 Min)
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)
Samstag 14.03.15, 18.00 – 21.30 Uhr
Mascagni, Cavalleria Rusticana/
Leoncavallo, Bajazzo
(ca. 210 Min)
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)
Samstag 25.04.15, 18.30 – 22.00 Uhr
125
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
42
Dateigröße
1 600 KB
Tags
1/--Seiten
melden