close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KW 51 - Verbandsgemeinde Kandel

EinbettenHerunterladen
43. Jahrgang (132)
Freitag, den 19. Dezember 2014
Nr. 51/52/2014
Frohe
n
e
t
h
c
a
n
h
i
e
W
und ein gutes
neues Jahr 2015
Zu Weihnachten feiern wir,
dass Gott zu uns Menschen
kommt und uns nahe sein will.
Sich seinen Mitmenschen zuzuwenden und
etwas für Bedürftige zu tun, das ist eins der
Kernanliegen der Weihnachtsbotschaft.
Ich bin sehr froh, dass es
unter uns viele Bürgerinnen
und Bürger gibt, die sich um
ihre Mitmenschen kümmern
und sich für das Gemeinwesen,
in dem wir leben, verantwortlich fühlen.
Ihnen allen möchte ich an dieser Stelle
ein herzliches Wort des Dankes für dieses
uneigennützige Engagement sagen.
Ganz persönlich,
aber auch im Namen aller Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter
der Verbandsgemeindeverwaltung
wünsche ich Ihnen allen
frohe und gesegnete Weihnachtstage
und ein gutes, gesundes und glückliches
Jahr 2015.
Ihr
Volker Poß
Bürgermeister
Kandel
- 2 -
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 3 -
Ausgabe 51/52/2014
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
„Gäbe es Weihnachten nicht,
müsste man es erfinden!“
… dieser Satz, auf den ich in den zurückliegenden
Adventstagen gestoßen bin, hat mich nachdenklich
gemacht. Weihnachten hat nahezu unwillkürlich in
ganz vielen Bereichen ganz konkrete Auswirkungen auf unseren Alltag. Weihnachten ist überall
und zieht uns in seinen Bann, ob bei uns zuhause,
auf unseren Straßen und Plätzen und erst recht auf
den vielen Weihnachtsmärkten in unserer Region
und darüber hinaus. Geschenke müssen besorgt
und Weihnachtsgrüße geschrieben werden; auch
bei uns in der Verwaltung steht rechtzeitig seit dem
1. Advent ein großer, schön geschmückter Weihnachtsbaum und auch unsere Büroflure sind festlich dekoriert. Der Besuch des Christkindelmarkts
hier in Kandel ist obligatorisch.
uns bekannte Weihnachtsgeschichte erzählt von der
Begegnung vieler unterschiedlicher Menschen an
der Krippe in Bethlehem.
Sich seinen Mitmenschen
zuzuwenden - Familienangehörigen, Verwandten
und Freunden, Bürgerinnen
und Bürgern, Bedürftigen
und Nichtbedürftigen - das ist die Kernbotschaft
von Weihnachten.
Ich bin sehr froh, dass es in unserer Verbandsgemeinde noch ganz viele Mitbürgerinnen und Mitbürger gibt, die sich auf ganz unterschiedliche
Weise anderen Mitmenschen auf ehrenamtlicher
Basis zuwenden, im privaten Umfeld, in Vereinen
und Organisationen, in der Feuerwehr und den
Rettungsdiensten, in den Kirchen, auch in den
kommunalen Ratsgremien und in der Politik.
Ihnen allen möchte ich an dieser Stelle ein herzliches
Wort des Dankes für dieses uneigennützige Engagement sagen. Wir brauchen dieses Engagement auch
im neuen Jahr, wir brauchen ganz viele Menschen,
die bereit sind, sich für das Gemeinwesen zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.
Verantwortung haben wir mehr denn je für all die
Asylbegehrenden und Flüchtlinge, die bei uns in
der Verbandsgemeinde untergebracht sind und die
im kommenden Jahr noch zu uns kommen werden.
Lassen Sie uns in den kommenden Wochen und
Monaten diese Verantwortung leben. Dann wird
auch Weihnachten das ganze Jahr über erlebbar.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen
frohe und gesegnete Weihnachtstage
und ein gutes, gesundes und glückliches Jahr 2015.
Weihnachten abzuschaffen ist eigentlich undenkbar
- Weihnachten ist ein Selbstläufer und funktioniert.
Wir alle - und auch ich schließe mich da uneingeschränkt mit ein - haben einen hohen Bedarf,
gerade an Weihnachten und wenigstens einmal
im Jahr unseren Familienangehörigen, den Verwandten, Freunden, aber auch den Kolleginnen
und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber ein Zeichen des Dankes und der
Verbundenheit zu setzen und ihnen kleinere oder
größere Aufmerksamkeiten zukommen zu lassen.
Und schließlich gibt es auch einen Bedarf, wenigstens einmal im Jahr an jene Menschen zu denken,
denen es weniger gut geht und die eher auf der
Schattenseite des Lichterglanzes und des Sternenschmuckes leben. Weihnachten, so scheint es mir
manchmal, kommt einem da gerade recht, ganz
gleich, ob man der biblischen Geschichte seinen
Glauben schenkt, die an den Brettern einer Krippe Ihr
ihren Anfang nahm, ob man einer anderen Religion zugeneigt ist oder keine Glaubensrichtung für
sich anerkennt.
Zu Weihnachten feiert das Christentum, dass Gott
als Mensch zu uns Menschen gekommen ist, uns
nahe sein will und sich uns zuwendet.
So gesehen ist Weihnachten zu Recht ein Fest der Volker Poß
Begegnung und der gegenseitigen Zuwendung. Die Bürgermeister
Kandel
- 4 -
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 5 -
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 6 -
Ausgabe 51/52/2014
Die Verbandsgemeindeverwaltung
bleibt zwischen den Jahren“ geschlossen
Die Verbandsgemeindeverwaltung und die Kfz-Zulassungsstelle des Landkreises Germersheim
bleiben am 02.01.2015 geschlossen! (Die Zulassungsbehörde – Hauptstelle – Germersheim, 17er
Straße 1, ist jedoch an diesem Tag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet).
Unser Team ist ab dem 5. Januar 2015 wieder zu den üblichen Öffnungszeiten zu erreichen.
Notdienst im Standesamt und bei der Friedhofsverwaltung
Für Sterbefälle, Geburten und Bestattungsgenehmigungen
ist ein standesamtlicher Notdienst eingerichtet:
02.01.2015 von 09:00 - 11:00 Uhr
Sie erreichen uns unter den Telefonnummern, für das
Standesamt 07275/960110 und das
Friedhofsamt 07275/960109.
Wir bitten zu beachten, dass in dieser Zeit vorrangig Sterbefälle bearbeitet werden. Geburten werden nur angenommen, wenn die erforderlichen Unterlagen vollständig vorliegen. Die Bearbeitung
und Aushändigung erfolgt dann im neuen Jahr.
Bereitschaftsdienst im Abwasserbereich und der Wasserversorgung
Bei Störungen im Abwasserbereich wählen Sie bitte die Rufnummer 0172/6973571.
Bei Störungen im Wasserbereich (außer Freckenfeld) bitte die 07275/960256 wählen. Unter dieser
Nummer ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der den zuständigen Mitarbeiter über Funk verständigt. Oder sie wählen die Rufnummer 0172/2018337.
Bei Störungen im Wasserbereich Freckenfeld rufen Sie bitte bei Herrn Frech (0170/8158194) an.
o
p
m
e
T
h
c
lotversu
Pi
entlang der Rheinstraße in Kandel
wird noch einmal bis zum 31.01.2015 verlängert!
Der Pilotversuch Tempo 30 entlang der Rheinstraße war zunächst bis zum 31.10.2014 befristet
und wurde zwischenzeitlich bis zum 31.12.2014 ausgedehnt.
In einem erneuten Abstimmungsgespräch mit Vertretern des Ministeriums des Innern, für Sport
und Infrastruktur, des Landesbetriebs Mobilität Speyer, der Polizeiinspektion Wörth, der Stadt
und der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel wurde jetzt über eine nochmalige Verlängerung
bis zum 31.01.2015 entschieden. Entlang der Rheinstraße in Kandel gilt insoweit nach wie vor für
alle Verkehrsteilnehmer eine Beschränkung der Fahrgeschwindigkeit auf 30 km/h.
Um entsprechende Beachtung wird gebeten.
Bis zum 31.01.2015 sollen die vorliegenden Kurz-. und Langzeitmessungen ergebnisorientiert
und vollständig ausgewertet sowie das notwendige Anhörverfahren durchgeführt werden, so
dass bis dahin eine abschließende Entscheidung und Anordnung getroffen werden kann.
Kandel
- 7 -
Ausgabe 51/52/2014
Notfalldienste
ii Notruf
Im Notfall immer................................................................112
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen muss direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112
angefordert werden, der innerhalb kürzester Zeit beim Patienten ist.
Polizei .................................................................................110
Polizeiinspektion Wörth ..................................... 07271/9221-0
Feuerwehr ...........................................................................112
ii Ärztlicher Notdienst
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale in der Asklepios-Klinik,
Luitpoldstr. 14, Kandel, Tel.: 116117
Öffnungszeiten:
Mo., 19.00 bis 8.00 Uhr Folgetag
Di., 19.00 Uhr bis 8.00 Uhr Folgetag
Mi., 14.00 Uhr bis 8.00 Uhr Folgetag
Do., 19.00 Uhr bis 8.00 Uhr Folgetag
Fr., 15.00 Uhr bis 8.00 Uhr Montag
Im Notfall immer 112
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen, muss direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112
angefordert werden.
Kinder- und Jugendnotdienst
Samstag, Sonntag und Feiertag,
von 09.00 bis 11.00 Uhr und 17.00 bis 19.00 Uhr
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Vinzentius-Krankenhaus,
Landau, Cornichonstraße 4, Tel. 06341/19292
ii Augenärzte
Samstag/Sonntag, 20.12./21.12.2014, 11.00 bis12.00 Uhr,
Weihnachten: Mittwoch-Freitag, 24.-26.12.2014, 11.00
bis12.00 Uhr,
Samstag/Sonntag, 27.12./28.12.2014, 11.00 bis12.00 Uhr,
Silvester Mittwoch, 31.12.2014, 11.00 bis12.00 Uhr,
Neujahr Donnerstag, 01.01.2015, 11.00 bis12.00 Uhr,
Dr. Pintz, 17-er Straße 9, Germersheim, Tel.: 07274/3049
Samstag/Sonntag, 03.01./04.01.2015, 11.00 bis12.00 Uhr,
Mittwoch 07.01.2015, in der Zeit von 14.00 bis Donnerstag,
08.01.2015, 07.00 Uhr,
Dr. Wehrle, Martin-Luther-Straße 35, Landau, Tel.: 06341/20969
Montags bis freitags: Dienstbereiter Augenarzt außerhalb der
Sprechzeiten über Anrufbeantworter jeder Augenarztpraxis zu
erfahren.
ii Zahnärzte
Samstag/Sonntag, 20.12./21.12.2014, 11.00 bis 12.00 Uhr,
Dr. Christian Hermann, Rappengasse 5, Rheinzabern, Tel.:
07272/4973
Heiligabend Mittwoch, 24.12.2014, 11.00 bis 12.00 Uhr,
und 1. Weihnachtsfeiertag Donnerstag, 25.12.2014, 11.00
bis 12.00 Uhr,
Dr. Werner Ertel, Robert-Koch-Straße 1,
Maximiliansau, Tel.: 07271/4200
2. Weihnachtsfeiertag F
reitag, 26.12.2014, 11.00 bis 12.00 Uhr,
Dr. Holder Gehrig, Bismarckstraße 26, Kandel. Tel.: 07275/1337
Samstag/Sonntag, 27.12./28.12.2014, 11.00 bis 12.00 Uhr
ZA. Johannes Krebs,
Am Kleinwald 40, Herxheim, Tel.: 07276/919333
Silvester Mittwoch, 31.12.2014, 11.00 bis 12.00 Uhr,
und Neujahr Donnerstag, 01.01.2015, 11.00 bis 12.00 Uhr
Dr. Jürgen Nitsche, Hauptstraße 67,
Maximiliansau, Tel.: 06340/8751
Samstag/Sonntag, 03.01./04.01.2015, 11.00 bis 12.00 Uhr
Dr. Günther Fritz, Hans-Martin-Schleyer-Straße 4, Wörth, Tel.:
07271/8244
ii Tierärzte
Unter der Ruf-Nr. von Frau Dr. Dagmar Schlegel, Kandel, Telefon
07275/2500, können Sie über den Anrufbeantworter den jeweiligen Notdienst am Wochenende bzw. unter der Woche abfragen.
Tel.: 07274/2460, Kreisgeschäftsstelle Germersheim
Hans Graf Sponeck Straße 33, 76726 Germersheim
ii Apotheken
Die Notdienstapotheken sind an den genannten Tagen von
08.30 Uhr bis zum folgenden Tag 08.30 Uhr dienstbereit.
Telefonansage des Apothekennotdienstes über die landesweit gültige Rufnummer: 01805/258825 plus Postleitzahl des
Standortes.
Samstag, 20.12.2014
Zügel-Apotheke, Ottstraße 7, Wörth, Tel.: 07271/7055
Sonntag, 21.12.2014
Römer-Apotheke, Buchstraße 1,
Jockgrim, Tel.: 07271/51075
Montag, 22.12.2014
Sonnen-Apotheke Herxheim,
Untere Hauptstraße 127, Herxheim,
Tel.: 07276/919744 und
Wieslauter-Apotheke, Lukasstraße 11,
Berg, Tel.: 07273/919264
Dienstag, 23.12.2014
Farma-Plus-Apotheke, Am Bienwald 5,
Wörth, Tel.: 07271/6780-2
Mittwoch, 24.12.2014
Apotheke an, Hauptstraße 79, Kandel, Tel.: 07275/919891
Donnerstag, 25.12.2014
Olympia-Apotheke, Markstraße 6,
Wörth, Tel.: 07271 der Passage /76020
Freitag, 26.12.2014
Glöckel-Apotheke, Hauptstraße 29,
Neupotz, Tel.: 07272/7000785
Samstag, 27.12.2014
Rats-Apotheke, Hauptstraße 28,
Rheinzabern, Tel.: 07272/930915
Sonntag, 28.12.2014
Alte Apotheke von 1837, Obere Hauptstraße 1,
Herxheim, Tel.: 07276/8578
Montag, 29.12.2014
Bienwald-Apotheke, Hauptstraße 59, Kandel, Tel.: 07275/1204
Dienstag, 30.12.2014
Marien-Apotheke, Marienstraße 2,
Hagenbach, Tel.: 07273/1224
und Wendelin Apotheke, Luitpoldstraße 98,
Hatzenbühl, Tel.: 07275/862
Mittwoch, 31.12.2014
7 Apotheke im Maximilianscenter,
Maximilianstraße 1, Maximiliansau, Tel.: 07271/979780
Donnerstag, 01.01.2015
Fröschel Apotheke, Siemensstraße 31,
Jockgrim, Tel.: 07271/52524
Freitag, 02.01.2015
Tulla-Apotheke, Tullastraße 3a,
Wörth-Maximiliansau, Tel.: 07271/41448
Samstag, 03.01.2015
St. Georgsapotheke, Hauptstraße 95,
Kandel, Tel.: 07275/1350
Sonntag, 04.01.2015
Zügel-Apotheke, Ottstraße 7, Wörth, Tel.: 07271/7055
Kandel
- 8 -
Montag, 05.01.2015
Römer-Apotheke, Buchstraße 1,
Jockgrim, Tel.: 07271/51075
Dienstag, 06.01.2015
Sonnen-Apotheke Herxheim,
Untere Hauptstraße 127, Herxheim, Tel.: 07276/919744
und Wieslauter Apotheke,
Lukasstraße 11, Berg, Tel.: 07273/919264
Mittwoch, 07.01.2015
Farma-Plus-Apotheke,
Am Bienwald 5, Wörth, Tel.: 07271/6780-2
Donnerstag, 08.01.2015
Apotheke an der Passage,
Hauptstraße 79, Kandel, Tel.: 07275/919891
Freitag, 09.01.2015
Olympia-Apotheke, Marktstraße 6,
Wörth, Tel.: 07271/76020
ii Soziale Dienste
AWO
Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt, Kandel
Tel. 07275/8919
Malteser
Mobiler Sozialer Pflegedienst/Fahrdienste/
Hausnotruf/24-Stunden-Fahrdienste, Tel.: 07275/9886 0
Bereitschaft, Tel.: 07275/9886 450 oder 0176/117677 10
Essen auf Rädern: Tel.: 07275/9886 100
Krebsinformationsdienst
Tel. 0800 420 30 40, kostenfrei, täglich von 8 - 20 Uhr
E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de, Internet: www.
krebsinformationsdienst.de und www.facebook.de/krebsinformationsdienst
Ausgabe 51/52/2014
Ökumenische Sozialstation Wörth
Tel.: 07271/76080.
Mobiler Pflege Service
Alten- und Krankenpflege, Tel.: 07275/61691
Amb. Pflegedienst ALT und JUNG
Tel.-Nr. 07275/919998 oder 0172/4745 309
ii Störungsdienste
Bereitschaftsdienst bei Störungen
im Abwasserbereich
Mobilnummer: 0172/6973 571
Bereitschaftsdienst bei Störungen in der
Wasserversorgung (Kandel, Erlenbach, Minfeld,
Steinweiler, Vollmersweiler und Winden)
Tel.: 07275/960256. Unter dieser Rufnummer ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der den zuständigen Mitarbeiter über Funk verständigt. Zusätzlich bitte auch die Ruf-Nr. 01722018337 anrufen.
Bereitschaftsdienst bei Störungen
in der Wasserversorgung (Freckenfeld)
Tel.: 0172/2537375
Störungsdienst Erdgas -Thüga Energienetze GmbH
Tel.: 0800/0837 111
Stromversorgung der Pfalzwerke Netz AG
Pfalzwerke AG Kandel, Landauer Straße 28,
76870 Kandel, Tel.: 07275/955410
Bei Störungen im Stromnetz: 0800/7977 777 (außer Winden)
Stromversorgung der Ortsgemeinde Winden
Bereitschaftsdienst bei Störungen in der Stromversorgung der Ortsgemeinde Winden, Tel.: 0171/7506 502 (Stadtwerke Bad Bergzabern).
Verbandsgemeinde
Amtlicher Teil
Kulturelles
aus der Verbandsgemeinde
Samstag, 20.12.2014, 20.00 Uhr - Einlass 19.00 Uhr
Weihnachtsgala – Musicalabend in der Stadthalle Kandel,
Musicalmix aus König der Löwen, Tarzan, Evita, Tanz der
Vampire, Chansons und andere weihnachtliche Darbietungen. 40 Darsteller des Musicalensemble Dance & Stage
Charisma. Karten an der Abendkasse und im Vorverkauf,
Tel. 07275-960100 oder 07275-3377 Ticketpreis 10,00 Euro
Sonntag, 21. Dezember 2014, 17.00 Uhr
Festliches Weihnachtskonzert des Fördervereines historische Kirche Minfeld e.V. mit dem “Con Amore Quintett”,
bestehend aus ehem. Mainzer Hofsängern in der prot. Kirche
Minfeld (weitere Info´s unter Minfeld, nichtamtlicher Teil).
Eintritt: 10,00 Euro
Sonntag, 28.12.2014 16:00
ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen
Theaternachmittag, Mundohalle, SV Minfeld
Freitag, 10.01.2015
Knutfest, Sportplatz, SV Minfeld
Öffnungszeiten der
Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
· Montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr;
· dienstags von 13.30 bis 16.00 Uhr;
· sowie donnerstags von 13.30 bis 18.00 Uhr;
Sprechzeiten Fachbereich 2:
Natürliche Lebensgrundlagen u. Bauen
Dienstags, 08.00 - 12.00 Uhr und nachmittags 13.30 - 16.00 Uhr,
donnerstags, 08.00 - 12.00 Uhr und nachmittags 13.30 - 18.00 Uhr
Tel.-Nr. Bürgerbüro und Zentrale:
07275/960100, Fax-Nr. 07275/960101
Öffnungszeiten der KFZ-Zulassungsstelle
· Montags bis freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr;
· dienstags von 13.30 bis 16.00 Uhr;
· donnerstags von 13.30 bis 18.00 Uhr
Anmeldesschluss jeweils eine halbe Stunde vor Ende
der Öffnungszeiten! Tel.-Nrn. der KFZ-Zulassungsstelle:
07275/960141 bis 146, Fax-Nr.: 07275/960140
Sprechtage und Sprechzeiten
Gleichstellungsbeauftragte
Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Kandel,
Frau Melanie Löhle, Sprechstunden nach Vereinbarung. Tel.:
07275/9600. E-Mail: gleichstellung@VG-Kandel.de
Seniorenbeauftragte
Die Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Kandel, Frau
Waltraud Köhler, hat ihr Büro in der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstr. 8, Zimmer Nr. 214, 1. OG. Waltraud Köhler ist
unter der Tel.-Nr. 07275/960314 dienstags und mittwochs von
Kandel
- 9 -
10.30 - 12.00 Uhr und von 13.00 - 14.00 Uhr - in Ausnahmefällen
auch unter der Tel.-Nr. 07275/5232, zu erreichen. E-mail: Waltraud.Koehler@vg-kandel.de.
Verbandsgemeindejugendpfleger
Der Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Kandel, Herr Schendekehl, hat sein Büro im Zimmer 214 (1. OG) der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Gartenstr. 8. Holger Schendekehl ist
unter der Tel.-Nr. 07275/960129 montags von 10.00 bis 12.00
Uhr und donnerstags von 15.00 bis 17.00 Uhr zu erreichen.
Ausgabe 51/52/2014
E-Mail: jugendpflege@vg-kandel.de. Aktuelle Veranstaltungen
finden Sie hier im Amtsblatt oder unter www.vg-kandel.de
http://www.vg-kandel.de/ /veranstaltungen.
Öffnungszeiten des Tourismusbüros am Bahnhof
Montags bis freitags von 09.00 - 13.00 Uhr
Außerhalb dieser Öffnungzeiten erhalten Sie Informationsmaterial im Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstr.8,
76870 Kandel
!
n
e
r
e
li
u
t
a
r
g
ir
W
Die Verbandsgemeinde Kandel und die jeweilige Wohngemeinde gratuliert allen Altersjubilaren/innen, die in den
nächsten Tagen 70 Jahre und älter werden, recht herzlich!
Erlenbach
26.12.2014 Treis Monika, Waldstraße 16
08.01.2015 Wenner Karl, Waldstraße 15
11.01.2015 Steiner Willi, Hainlachestraße 10
Freckenfeld
24.12.2014 03.01.2015 04.01.2015 06.01.2015 08.01.2015 Theilmann Gerhard,
Kindergartenstraße 1
Theilmann Claus,
Fleckensteinstraße 3
Dörrschuck Walter,
Hauptstraße 154
Helck Gerhard, Hauptstraße 151
Stritzinger Gertrud,
Raiffeisenstraße 42
Kandel
22.12.2014 Leuthner Helmut,
Elsässer Straße 9
23.12.2014 Friedmann Theresia,
Brehmstraße 40
23.12.2014 Weller Paul, Saarstraße 207a
25.12.2014 Salzmann Magdalena,
Kneippstraße 8a
26.12.2014 Dorst Gertrud, Schillerstraße 10
26.12.2014 Schönthaler Norbert,
Juststraße 67
31.12.2014 Arnold Reinhard, Kneippstraße 8
31.12.2014 Dr. Luppert Dieter, Am Rapsfeld 2
31.12.2014 Ullrich Dorothea, Am Höhenweg 4
31.12.2014 Zellmer Matthias,
Elsässer Straße 23
01.01.2015 Cok Türkan, Gartenstraße 13
01.01.2015 Kümmel Gerd, Saarstraße 28
02.01.2015 Göpfert Herbert,
Wegelnburgstraße 1 d
03.01.2015 Ewinger Emmi, Rheinstraße 84
03.01.2015 Skrypczak Horst,
Guttenbergstraße 34
03.01.2015 Steidel Elisabeth, Uhlandstraße 6
04.01.2015 Hörl Horst, Im Apfelgarten 21
04.01.2015 Scholz Brigitte, Luitpoldstraße 10
05.01.2015 Reddmann Hans,
Hauptstraße 24 a
05.01.2015 Schwab Berta, Röntgenstraße 3
06.01.2015 Beger Hans, Guttenbergstraße 8
06.01.2015 Glaßer Manfred, Am Wasserturm 4
06.01.2015 Nies Emma, Elsässer Straße 38
07.01.2015 Erger Robert, Röntgenstraße 16 a
07.01.2015 Sert Ertugrul , Juststraße 23
81 Jahre
70 Jahre
77 Jahre
77 Jahre
73 Jahre
72 Jahre
76 Jahre
82 Jahre
78 Jahre
79 Jahre
79 Jahre
86 Jahre
80 Jahre
82 Jahre
72 Jahre
76 Jahre
73 Jahre
85 Jahre
80 Jahre
71 Jahre
80 Jahre
79 Jahre
73 Jahre
85 Jahre
71 Jahre
71 Jahre
70 Jahre
76 Jahre
71 Jahre
81 Jahre
96 Jahre
73 Jahre
72 Jahre
07.01.2015 08.01.2015 08.01.2015 10.01.2015 10.01.2015 10.01.2015 11.01.2015 11.01.2015 Minfeld
25.12.2014 26.12.2014 27.12.2014 28.12.2014 03.01.2015 03.01.2015 10.01.2015 11.01.2015 11.01.2015 Starck Walter, Röntgenstraße 14
artmann Lothar, Lindenstraße 5 a
Spitz Günter, Saarstraße 39
Baumert Heinz,
Guttenbergstraße 2
Heerlein Hannelore,
Hans-Thoma-Straße 9
Sitter Ursula, Humboldtstraße 11
Bucke Gerhard,
Eichendorffstraße 6
Rieder Hermann, Juststraße 59
79 Jahre
82 Jahre
71 Jahre
Groß Karl, Schoßberghof
Magg Erwin, Gartenstraße 25
Nuß Günter, Hauptstraße 20a
Schörk Fritz, Herrengasse 20
chwerdel Eugen, I
m Holderbusch 5
Starck Ruth, Holzgasse 24
Dreizler Erich, Eichstraße 55
Haas Wilhelm, Im Holderbusch 14
Scheib Helma, Eichstraße 91
80 Jahre
77 Jahre
73 Jahre
84 Jahre
Steinweiler
24.12.2014 Reiß Erich, Klingbachstraße 15
26.12.2014 Winterleitner Joachim,
Klingbachstraße 23
27.12.2014 Bossert Toni, Haselschußgasse 19
27.12.2014 Zahneißen Karl, ‚Rappengasse 1
01.01.2015 Folz Friedel, Obergasse 8
01.01.2015 Stritzinger Gerlinde, Kirchstraße 9
02.01.2015 Schultz Karl, Goethestraße 4
04.01.2015 Fischer Egon, Hauptstraße 60 a
05.01.2015 Bantz Gotthold, Rappengasse 6
05.01.2015 Dürr Anni, Haselschußgasse 17
11.01.2015 Himpel Werner,
Haselschußgasse 6
Vollmersweiler
03.01.2015 Krieg Gerlind, Hauptstraße 26
Winden
22.12.2014 Dr. Kling Ulrich, Hauptstraße 71
24.12.2014 Groß Walter, Hauptstraße 10
09.01.2015 Marneth Helga,
Im Glockenzehnten 30
09.01.2015 Tabery Horst, Nachtweide 8
85 Jahre
76 Jahre
74 Jahre
72 Jahre
81 Jahre
72 Jahre
82 Jahre
74 Jahre
74 Jahre
85 Jahre
83 Jahre
75 Jahre
83 Jahre
81 Jahre
77 Jahre
82 Jahre
81 Jahre
78 Jahre
78 Jahre
72 Jahre
82 Jahre
72 Jahre
72 Jahre
76 Jahre
77 Jahre
75 Jahre
Fest der Goldenen Hochzeit
Wir gratulieren den Eheleuten Herbert und Gerlinde Maurer, wohnhaft in Kandel, Raiffeisenstraße 12 a, die am
29.12.2014 das Fest der Goldenen Hochzeit feiern.
Kandel
- 10 -
Informationen zum Silvesterfeuerwerk
Die Verbandsgemeinde Kandel macht darauf aufmerksam, dass die
1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz (1. SprengV), dahingehend ergänzt wurde, dass es generell verboten ist, in der Nähe
von Reet- und Fachwerkhäusern pyrotechnische Gegenstände
abzubrennen. Hierdurch wird aus Gründen des Brandschutzes
ein Abbrennverbot in unmittelbarer Nähe von Reet- und Fachwerkhäusern festgelegt. Das Verbot gilt unmittelbar; wer dagegen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit.
In Anlehnung an die Schutzabstände, die durch die Bundesanstalt für Material, Forschung und Prüfung für die einzelnen
Feuerwerkskategorien vorgegeben werden, halten wir einen
Sicherheitsabstand zwischen 15 und 20 m für ausreichend, um
Feuerwerke der Kategorie 2 (Silvesterfeuerwerk) abbrennen zu
können. Wir bitten um Einhaltung dieser Vorgaben und wünschen
ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr.
Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
Fachbereich 3, Bürgerdienste
Gartenstraße 8, Tel. 07275/960-100
76870 Kandel
Das Fundbüro informiert
Fundgegenstand Uhr Bargeld Mountain-Bike Schlüssel (Bund) Damenrad Taschenschirm Schlüssel (Bund) Schlüssel (einzeln) Brille Herrenrad Brille Brille Jugendfahrrad Fundort Funddatum
Discoplex A 65 01.10.2014
Kandel,
Jahnstraße/Badallee 05.10.2014
Kandel, Parkplatz in
der Schulgasse 13.10.2014
vor der Sparkasse Kandel 20.10.2014
Kandel Minderslachen,
Wirtschaftsweg 27.10.2014
Kandel, Sommerstraße 28.10.2014
Kandel, Kirchgasse 21.10.2014
Kandel, Parkplatz hinter
der Sparkasse 30.10.2014
Kandel, Stresemannstraße 29.10.2014
Kandel, Nähe Horstring 5
(Nightmare) 28.10.2014
Kandel, am Bahnhof
Nähe „Gleis 3“, 03.11.2014
Kandel, Bereich der
Sparkasse 25.10.2014
Kandel, Hintergraben
(Bachlauf) 02.11.2014
Ausgabe 51/52/2014
Damenrad Kandel, Hintergraben
(Bachlauf) 02.11.2014
Handy Kandel, Bereich
Discoplex A 65 10.11.2014
Autoschlüssel Kandel 14.11.2014
Damenrad Kandel Bahnhofstr. 26
08.11.2014
Herrenrad Kandel Bachlauf 17.11.2014
Handy Kandel, Buslinie 547
Kandel nach BZA 05.12.2014
Schlüssel (Bund) Freckenfeld 11.12.2014
Schlüssel (Bund) Kandel, Schulgasse 10.12.2014
Schlüssel (einzeln) Kandel, Minderslachen,
Bushaltestelle 26.11.2014
Brille Kandel, Bereich Sparkasse 02.12.2014
Schlüssel (einzeln) Kandel, Schubertstraße 01.12.2014
Damenrad Kandel 01.12.2014
Mountain-Bike Kandel 01.12.2014
Damenrad Kandel 01.12.2014
Herrenrad Kandel 08.12.2014
Wenn Sie vermuten, dass es sich hierbei um Ihr Eigentum handelt, wenden Sie sich bitte unter Angabe einer detaillierten
Beschreibung und eines Eigentumsnachweises an das Fundbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Tel. 07275 /
960-107, Herr Pfalzgraf, E-Mail: juergen.pfalzgraf@vg-kandel.de
Ergebnis der Kriegsgräbersammlung 2014
Im Zeitraum vom 27.10. bis 22.11.2014 fand eine Haussammlung
zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
statt. Der VDK ist ein gemeinnütziger Verein mit humanitärem
Auftrag. Das Motto seiner Arbeit lautet: „Versöhnung über den
Gräbern - Arbeit für den Frieden“. Vom VDK werden die Gräber
der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft im Ausland erfasst,
erhalten und gepflegt. Er hilft bei der Erhaltung der Kriegsgräber in Deutschland und pflegt etwa 2 Millionen Kriegsgräber auf
827 Friedhöfen. Deutsche Kriegsgräber gibt es in mehr als 100
Ländern der Erde.
Insgesamt konnte an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eine beachtliche Summe in Höhe von 2.867,50 Euro
überwiesen werden.
1.392,30 Euro
Ortsgemeinde Freckenfeld 1.325,20 Euro
Ortsgemeinde Steinweiler 150,00 Euro
Ortsgemeinde Vollmersweiler Gesamt: 2.867,50 Euro
Herzlichen Dank allen Sammlern und Spendern.
Wohnraum für Asylbewerber dringend gesucht
Wie Sie den Medien entnehmen konnten steigt die Anzahl der Asylbewerber momentan
stark an. Die Verbandsgemeinde Kandel muss immer mehr Asylbewerber in kürzeren
Zeiträumen unterbringen. Die Verbandsgemeinde Kandel sucht zur Unterbringung von
Asylbewerbern dringend Wohnraum.
Wer freien Wohnraum hat (auch zeitlich begrenzt), bitten wir dringend, sich mit der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel in Verbindung zu setzen. Die Mietzahlungen und die
Neben-/Heizkosten werden durch die Verbandsgemeinde übernommen.
Für weitere Auskünfte und Informationen steht Ihnen
Herr Seiler Fachbereich 3 Bürgerdienste,
der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel,
Gartenstraße 8, 76870 Kandel
Tel. 07275/960126, Fax-Nr. 07275/9605126
Bernhard.Seiler@vg-kandel.de
zur Verfügung.
Kandel
- 11 -
Kleiderkammer
Die Kleiderkammer in Kandel Elsässer Straße 33 Erdgeschoß hat zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag vormittags von 9 Uhr bis 12 Uhr und Donnerstag nachmittags von
14 bis 17 Uhr, telefonisch erreichbar unter 07275 957847.
Hilfebedürftige können dort gegen Berechtigungsscheine,
die vom Job Center oder von den Sozialämtern ausgestellt
werden, Kleidung erhalten. Gut erhaltene Kleidung kann zu
den angegebenen Öffnungszeiten abgegeben werden. Eine
vorherige telefonische Anfrage, ob die abzugebenden Kleidungsstücke gebraucht werden, wäre wünschenswert, da
die Bevorratungsmöglichkeiten begrenzt sind.
Feuerwehrinformation
Jugendfeuerwehr Minfeld
Übung Fr., den 19.12.14, 17.30 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Freckenfeld
Jahresabschlussbesprechung Aktive
Sa., den 27.12.14, 19.00 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Winden
Schlachtfest Do., den 08.01.15 bis 10.01.15
Jugendfeuerwehr Vollmersweiler
Übung Mo., den 05.01.15, 17.00 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Vollmersweiler
Übung Mo., den 05.01.15, 20.00 Uhr
Freiwillige Feuerwehr Kandel
Übung Allgemein Di., den 06.01.15, 19.30 Uhr
Sirenenüberprüfung
Um das sichere Funktionieren der Sirenen zur Alarmierung der
Feuerwehren in unserem Verbandsgemeindebereich zu überprüfen, werden monatlich die Sirenen über Funk ausgelöst.
Als festgelegter Überprüfungstag ist der 1. Samstag im Monat
vorgesehen. So findet am Samstag, dem 03.01.2014, 12.00
Uhr diese Sirenenüberprüfung statt. Nur durch diese Überprüfung können Probleme mit der Funkauslösung oder der Sirene
selbst erkannt und schnellstens behoben werden. Wir bitten die
Bevölkerung um Verständnis für diese Maßnahme.
Sperrmüllbörse
Folgende Gegenstände sind kostenlos abzugeben:
- Zwei Matratzen Dumlobillo frisch gereinigt 0,90x2,00m,
Härtegrad mittel, Tel. 07275/94212
- Schöner künstlicher Weihnachtsbaum (wie echt)
ca. 1,65, Tel. 07275/8583
- Himbeerpflanze, Tel. 06349/5339
Der/die Interessent/in kann sich unter der jeweils angegebenen
Telefonnummer direkt mit dem/der Anbieter/in in Verbindung
setzen. Wenn auch Sie Gegenstände haben, für die Sie keine
Verwendung mehr finden, die aber zu schade zum Wegwerfen
sind, rufen Sie kurz bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel unter der Tel.-Nr. 07275/960114 an oder per E-Mail an amtsblatt@vg-kandel.de, um Ihr kostenloses Inserat aufzugeben. Da
Ihre Anzeige immer 3 Wochen hintereinander veröffentlicht wird,
bitten wir Sie, unter der genannten Rufnummer Bescheid zu
sagen, wenn der Gegenstand abgeholt wurde.
Finanzamt Speyer-Germersheim
am 2. Januar geschlossen
Keine Gefahr der Fristversäumnis
Am Freitag, 2. Januar 2015, ist das Finanzamt Speyer-Germersheim geschlossen. Die Schließung umfasst auch die Telefonzentrale und das Service-Center. Post, die in der Zeit vom
30.12.2014 bis 02.01.2015 im Finanzamt eingeht, gilt als zugestellt am 30.12.2014. Damit sorgt das Finanzamt dafür, dass
Fristen trotz der Schließung eingehalten werden und den Bürgern keine Nachteile durch den Schließtag entstehen.
Forstamt Bienwald
Das Forstamt Bienwald ist am Freitag, den 19.12.2014, ab
11.30 Uhr aus betrieblichen Gründen geschlossen. Wir bitten um ihr Verständnis. Das Forstamt Bienwald ist in der Zeit
von 29.12.2014 bis einschließlich 02.01.2015 geschlossen. In
dringenden Fällen ist ein Mitarbeiter des Forstamtes unter Tel.
01522 8851554 zu erreichen.
Ausgabe 51/52/2014
Kreisverwaltung am 24.
und 31. Dezember geschlossen
Am 24. und 31. Dezember hat die Kreisverwaltung Germersheim
mit allen Außenstellen (auch der Zulassungsstelle in Kandel)
geschlossen. Zusätzlich hat die Außenstelle der Kfz-Zulassungsstelle in Kandel am Freitag, 2. Januar 2015, geschlossen.
Die Hauptstelle der Zulassungsbehörde in Germersheim hat an
diesem Tag von 8 bis 12 Uhr geöffnet.
Wertstoffhöfe am 24.
und 31. Dezember geschlossen
Die Kreisverwaltung Germersheim weist darauf hin, dass sich
durch die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage Müllabfuhrtermine
verschieben können. Deshalb empfiehlt es sich, nochmals in den
Abfallkalender zu schauen. Wer Abfall zu den Wertstoffhöfen bringen möchte, sollte die geänderten Öffnungstermine während der
Feiertagswochen beachten: Die drei Wertstoffhöfe des Landkreises
Germersheim haben am 24. und 31. Dezember geschlossen. Am
27., 29. und 30. Dezember sind die Wertstoffhöfe regulär geöffnet.
Der neue Urlaubsführer
für die Südpfalz ist da
Rechtzeitig vor Weihnachten, einer Zeit, in der auch viele ihren
Urlaub planen, erscheint der neue Urlaubskatalog für die Südpfalz, herausgegeben vom Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.. Auf über 50 Seiten werden die Schätze der
Südpfalz präsentiert. Genussradler und –wanderer, Natur- und
Kulturliebhaber finden attraktive Angebote in einer einzigartigen
Naturlandschaft. Für Familien gibt es viele Tipps für spannende
Erlebnis- und Entdeckertouren. Viele der Informationen gibt es
für die nicht deutschsprachigen Gäste zusätzlich in französischer und englischer Sprache. Alle, die Lust auf einen Urlaub
oder Ausflug in die Südpfalz haben, finden im separaten Gastgeberverzeichnis besondere Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Ob feines Restaurant oder gutbürgerliches Lokal, ob
stilvolles Hotel oder gemütliche Ferienwohnung, in der Südpfalz
findet jeder Gast die passende Unterkunft. Insgesamt 75 Gastgeber erwarten die Gäste. Erhältlich sind der Urlaubsführer Südpfalz sowie das Gastgeberverzeichnis beim Südpfalz-Tourismus
Landkreis Germersheim e.V., Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim, Tel. 07274-53-300, E-Mail: info@suedpfalz-tourismus.de.
sowie in den Verbandsgemeinde- und Stadtverwaltungen sowie
Tourismusbüros im Landkreis Germersheim.
Abfallkalender
für 770l und 1.100l Abfallbehälter im Internet abrufbar
Die gedruckten Abfallkalender 2015 für die Müllgefäße bis 240l
Volumengröße wurden bereits an alle Haushalte im Landkreis
Germersheim verteilt. Die Termine der Container fürs kommende
Jahr sind ab sofort im Internet abrufbar.
Die Abfuhrdaten für diese großen Abfallbehälter mit einem Volumen von 770l bzw. 1.100l können aufgrund vielfältiger Kombinationsmöglichkeiten mit Abfallbehältnissen anderer Größen nicht
in der Form eines gedruckten Kalenders dargestellt werden. Sie
können aber ganz komfortabel auf der Homepage der Abfallwirtschaft abgerufen und ausgedruckt werden. Die Internetversion
des kompletten Abfallkalenders des Landkreises ist unter www.
kreis-germersheim.de/abfallwirtschaft unter der Rubrik Abfallkalender 2015 zu finden. Betroffene Eigentümer, die über keinen
Internetzugang verfügen können einen Schwarzweiß-Ausdruck
ihres Kalenders direkt bei der Kreisverwaltung unter der Telefonnummer 07274/53 342 anfordern.
Wichtige Änderungen bei den Buslinien im
Landkreis Germersheim
ab 14. Dezember 2014 bzw. 8. Januar 2015
Linie 54 – Schülerverkehr von Hagenbach an das Schulzentrum Wörth, gültig ab 14.12.2014
Die Fahrt 215 wird ab dem 14.12.2014 nicht mehr den Bahnhof in Hagenbach anfahren. Er startet künftig an der Haltestelle
“Hagenbach-Friedhofstraße“ um 07:46 Uhr. Alle anderen Haltepunkte auf dieser Fahrt bleiben unverändert. Die Fahrten 209,
211 und 213 bedienen auch weiterhin die Haltestelle “Bahnhof“
in Hagenbach. In der Gegenrichtung enden die Fahrten 231 und
433 bereits an der Haltestelle “Hagenbach-Friedhofstraße“.
Kandel
- 12 -
Linie 598 Fahrt 201, 203, 208, 10 - Schülerverkehr von Rülzheim an das Schulzentrum Kandel, gültig ab 08.01.2015
Die beiden Schulfahrten 201 und 203 auf der Linie 598 von
Rheinzabern / Rülzheim / Jockgrim an das Schulzentrum Kandel
werden ab dem 08.01.2015 zu einer Fahrt zusammengefasst.
Auch die Rückfahrten 208 und 210 werden ab dem o.g. Datum
als eine Fahrt durchgeführt. Die Beförderung erfolgt künftig mit
einem Gelenkbus. Durch die Zusammenführung der beiden
Fahrten ist es leider nicht mehr möglich, die Haltestelle “Sparkasse“ in Rheinzabern zu bedienen. Anstelle der Haltestelle
“Sparkasse“ wird jedoch der nahegelegene Bahnhof angefahren. Alle anderen Haltepunkte in Rheinzabern bleiben unverändert. Die Fahrpläne werden in der Schule veröffentlicht und an
den Haltestellen ausgehängt.
Nichtamtlicher Teil
Kinderschutzbund
Germersheim
Unser Kleiderladen ist während der Weihnachtsferien geschlossen. Ab Montag, 12.01.2015 sind wir wieder für Sie da.
Öffnungszeiten im Januar 2015:
montags 09:30 - 11:30 Uhr / mittwochs geschlossen
Öffnungszeiten im Februar 2015:
montags 09:30 – 11.30 Uhr / mittwochs 15 - 17 Uhr
Danke für Ihr Verständnis.
Frohes Fest und ein gutes Neues Jahr!
Ihr Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Germersheim e.V.
Begleiteter Umgang bei Trennung und Scheidung
Wir bieten eine Schulung für ehrenamtliche Betreuer und suchen
hierfür geeignete Personen.
Weitere Informationen und Anmeldung unter:
Deutscher Kinderschutzbund - Kreisverband Germersheim
Waldstr. 5 , 76726 Germersheim
Telefon: 07274-8847
Bürozeiten: Mo – Fr von 09 – 12 Uhr
info@kinderschutzbund-germersheim.de
www.kinderschutzbund-germersheim.de
Warten auf’s Christkind mit
der Malteser Jugend
Weihnachtszeit - besinnliche Zeit. Das
sollte sie sein, doch ist diese für viele Menschen heute eine eher
stressige. Besonders für Eltern, die am Weihnachtstag direkt
noch Erledigungen machen oder Vorbereitungen treffen müssen. Damit sich deren Kinder in der Zeit sinnvoll beschäftigen
können und gut aufgehoben sind, bietet die Malteser Jugend
verschiedener Gliederungen wieder eine Weihnachts-Kinderbetreuung an. Willkommen sind Kinder jeden Alters zum gemeinsamen Basteln, Singen und Spielen – da kommt sicher keine
Langeweile auf. Auch für ein Mittagessen ist gesorgt.
Die Kinderbetreuung findet statt in der Luitpoldstr. 81 in Hatzenbühl von 9.30 bis 14 Uhr.
Ansprechpartnerin ist Hildegunde Weigel, Tel.
0176/11767726. Bienwaldprojekt auf Wanderschaft
Ausstellung im Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört
Das Naturschutzgroßprojekt macht die Runde: Noch bis 12.
Januar 2015 ist die kleine Wanderausstellung zum Projekt nun
im Naturschutzzentrum Rappenwört in der Hermann-SchneiderAllee 47 in Karlsruhe, zu sehen. Besichtigt werden kann die Ausstellung von Dienstag bis Freitag von 12 bis 17 Uhr sowie an
Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr.
Viele Bilder und kurze Texte vermitteln einen umfassenden Eindruck über den Bienwald und das bislang größte Naturschutzgroßprojekt in Rheinland-Pfalz. Alle Interessierten sind herzlich
eingeladen, auf diese Weise mehr über das Bienwaldprojekt zu
erfahren und die Einzigartigkeit der Landschaft kennenzulernen.
Acht übersichtlich gestaltete Banner informieren zu Themen wie
Artenvielfalt, Naturwaldfläche sowie Maßnahmen im Wald und
Offenland.
Ausgabe 51/52/2014
Wer Interesse hat, die Ausstellung auszuleihen und zu präsentieren, meldet sich bitte im Projektbüro des Naturschutzgroßprojektes Bienwald unter Tel. 07275/6170990 oder per Mail:
w.busch@kreis-germersheim.de.
bellA.- Die Anlaufstell für Eltern
und alleinerziehende Eltern
bellA heißt: bedarfs-, lösungs- und
lebensweltorientierte Angebote
Schwerpunkt liegt bei Kindern von 0 – 10
Jahren aus der Verbandsgemeinde Kandel
Achtung: bellA.Kandel zieht um! Das Büro in der
Hauptstr.102b ist ab dem 16.12.2014 geschlossen.
Ab dem 12.01.2015 treffen Sie mich
Am Schwanenweiher 10, 76870 Kandel
Mein Angebot
- vertrauliche Gespräche und Anregungen
beispielsweise zu Themen wie:
· Erziehung (z.B. Grenzen setzen, Sauberkeitserziehung….)
·Partnerschaft
·Arbeit
·Schwangerschaft
·Sucht
·Ernährung
Gerne
· Begleite und Unterstütze ich sie bei Behördengängen
· Begleite ich Sie bei Gesprächen mit Kindergärten
und anderen Einrichtungen
· Helfe ich Ihnen bei kleineren und größeren Sorgen
·….
Ab dem 12.01.2015 treffen Sie mich im Jugendzentrum Kandel (JUZE).
Sprechzeit: Dienstag 10.00 Uhr – 11.00 Uhr oder auf Anfrage
Auf Wunsch komme ich auch gerne zu Ihnen nach Hause. Mein
Angebot ist kostenfrei und anonym.
Kontakt:
Eva Gust, DiplomPädagogin,
Fachberaterin für Psychotraumatologie
bis 16.12.2014:
Hauptstraße 102b, Brunnenpassage
ab 12.01.2015.
Am Schwanenweiher 10, Tel: 07275–9488 404
Mobil: 0152-56 444 363,
Email: e.gust@agfj-pfalz.de
(Träger: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Kindern und
Jugendlichen (AGFJ) gGmbH)
Öffnungszeiten
Tourismusbüro zwischen
Weihnachten und Neujahr
Das Tourismusbüro am Bahnhof Kandel ist vom 22.12.2014 bis einschließlich
04.01.2015 geschlossen.
Wir wünschen allen frohe Weihnachten und
einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Ab dem 05.01.2015 sind wir wieder Montag
- Freitag von 9 - 13 Uhr für Sie da!
Ihr Team vom
Südpfalz Tourismus Kandel e.V.
Georg Todt-Str. 2a, 76870 Kandel
Tel.: 07275/619945,
Fax.: 07275/618462
Pflegestützpunkt Kandel
Der Pflegestützpunkt informiert und berät
hilfe- und pflegebedürftige, kranke oder
behinderte Menschen und ihre Angehörigen über Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten. Wir beraten Sie
unabhängig, unverbindlich, kostenlos und unter Wahrung der
Schweigepflicht. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin im Pflegestützpunkt oder bei Ihnen zu Hause.
Für die Verbandsgemeinde Kandel:
Pflegestützpunkt Kandel, (in der Verbandsgemeindeverwaltung),
Zimmer 121, Gartenstraße 8, 76870 Kandel
Ansprechpartner:
Frau Bohlender, Telefon: 07275/94 87 775,
Mailadresse: Julia.Bohlender@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Kandel
- 13 -
Offene Sprechstunde: Do, 14-18 Uhr
Frau Scheib, Telefon: 07275/94 87 774,
Mailadresse: Christiane.Scheib@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Offene Sprechstunde: Mo, 9-11 Uhr
Ausgabe 51/52/2014
Beratung und Unterstützung bei Verabschiedung und Bestattung
Kontakt: Hekag Beisel, Tel. 06347 455, www.leere-wiege.com
Die angebote sind kostenfrei und der Einstieg in die Gruppe
jederzeit möglich.
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Förderverein der Realschule plus Kandel
Energietipps
Stromrechnung zu hoch?
Neue Haushaltsgeräte werden ständig effizienter und auch viele
Stromspartipps haben sich mittlerweile weit herumgesprochen.
Dennoch sind die Kosten der Stromrechnung für viele Haushalte
nicht gesunken. Das liegt sowohl an den gestiegenen Strompreisen als auch daran, dass viele Haushalte immer mehr elektrische
Geräte besitzen. Der Verbrauch von großen TV-Geräten, Smartphone, Tablet-PC, HiFi-Anlage, Notebook und Spielekonsole
frisst Einsparungen in anderen Bereichen manchmal wieder auf.
Und bei Kühlschränken, Fernseher und Waschmaschinen geht
bei einer Neuanschaffung der Trend hin zu größeren Geräten.
Eine Großfamilie hat einen anderen Stromverbrauch als ein Einpersonenhaushalt. Unabhängig von der Haushaltsgröße können
die meisten Verbraucher nicht auf Anhieb sagen, wie viel Strom
sie im Jahr verbrauchen und ob dieser Verbrauch hoch, mittel
oder niedrig ist. Für eine erste Bewertung der Höhe des Stromverbrauchs gibt es auf der Internetseite der Verbraucherzentrale
einen online-Energiecheck: www.verbraucherzentrale-rlp.de/
energiecheck. Liegt der Verbrauch nicht im grünen Bereich, lohnt
es sich genauer hinzusehen. Ein durchschnittlicher Haushalt
kann – ohne Komfortverlust – etwa ein Drittel seiner Stromkosten sparen. Der Stromverbrauch von Elektrogeräten mit Stecker
kann nachgemessen werden. Strommessgeräte verleiht die Verbraucherzentrale. Und bei weiteren Fragen zum Stromsparen im
Haushalt und bei allen anderen Fragen des Energiesparens helfen gerne die Energieberater der Verbraucherzentrale in einem
persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Anmeldung.
Wie lässt sich der eigene Heizenergieverbrauch bewerten?
Der Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser ist häufig
ein großer Kostenfaktor. Wie viel Energie ein Haus oder eine
Wohnung verbraucht, hängt von der Qualität der Dämmung und
der Heizungsanlage, von den Klimabedingungen am Wohnort
sowie vom Verhalten der Bewohner ab. Erfahrungswerte zeigen,
dass der Heizenergieverbrauch eines nicht modernisierten Altbaus um bis zu fünf Mal größer sein kann als der eines neuen
Energiesparhauses. Wie lässt sich nun der eigene Verbrauch
bewerten? Einen ersten Anhaltspunkt liefert der so genannte
Energieverbrauchskennwert. Diesen errechnet man, indem man
den Brennstoffverbrauch im Jahr durch die beheizte Wohn- und
Nutzfläche teilt. Um Gebäude unabhängig von ihrer Brennstoffart miteinander vergleichen zu können, muss man den
Verbrauch zunächst in eine Energiemenge umrechnen. Dies ist
jedoch einfach, da der Energiegehalt von einem Liter Heizöl bei
etwa 10 Kilowattstunden liegt. Bei Erdgas als Brennstoff kann
man den Gesamtverbrauch in Kilowattstunden der letzten Jahresrechnung entnehmen. Verbraucht also ein Einfamilienhaus
2500 Liter Heizöl im Jahr, entspricht dies 25.000 Kilowattstunden. Der Energiekennwert von bisher nicht modernisierten Altbauten liegt meist über 200 Kilowattstunden pro Quadratmeter
im Jahr. Ziel einer umfassenden wärmetechnischen Modernisierung sollte ein Wert von deutlich unter 100 Kilowattstunden pro
Quadratmeter im Jahr sein. Damit werden auch die Heizkosten
mehr als halbiert. Ausführliche Informationen zu allen Fragen
des Energiesparens geben die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.
Der Energieberater hat am Mittwoch, den 14.01.15 von 16 –
18 Uhr Sprechstunde in Kandel, Verbandsgemeindeverwaltung,
Gartenstraße 8. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0 72 75 / 96 00. Für weitere Informationen und
einen kostenlosen Beratungstermin: Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenlos)
Montags von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr,
dienstags von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr,
donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.
Der Vorstand des Fördervereins der Realschule plus Kandel e.V.
lädt alle Mitglieder recht herzlich ein zur seiner Jahreshauptversammlung am 15. Januar 2015 um 19 Uhr in die Realschule
plus Kandel, Jahnstr. 18, Raum 131.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Berichte
a. Bericht des Vorsitzenden
b. Bericht des Schulleiters
c. Bericht des Kassierers
d. Bericht der Kassenprüfer
3. Entlastung des Vorstandes
4. Wahl eines Wahlleiters
5. Wahl des Vorstandes
a. Vorsitzende(r)
b. Stellvertretende(r) Vorsitzende(n)
c. Kassierer(in)
d. Organisationsleiter(in)
6. Wahl der Kassenprüfer
7. Sonstiges
Leere Wiege
Selbsthilfegruppe für Eltern, die ihr Kind in der Schwangerschaft
oder kurz nach der Geburt verloren haben, Treffen in Landau
Kontakt: Ramona Suthues, Tel. 06341 6305862, leere-wiege@gmx.de.
IGS Kandel
Weihnachtskonzert der IGS in der St.
Georgskirche Kandel am 18.12.2014 um
19.00 Uhr
Unter dem Motto „Joy to the world“ musizieren zum Jahresabschluss wieder die Bläserklassen 5 + 6, die Concert-Band der 7.
Klassen, das sinfonische Blasorchester und der Schulchor der
IGS Kandel in der St. Georgskirche.
Wie jedes Jahr wird statt Eintrittsgeld um Spenden gebeten,
die dieses Mal an das Kinderhilfsprojekt „kwa moyo“ in Uganda
gehen. Dies heißt übersetzt „mit Herz und Seele“. Der deutsche
Verein für Kinder in Uganda e.V. organisiert Hilfe für Waisen- und
Straßenkinder und baut dafür das „Kwa Moyo Children’s Village
& Education Center“ auf. Dies möchten wir unterstützen.
Deshalb werden wir auch mit viel Herz und Seele musizieren
und hoffen auf zahlreiche Zuhörer, die uns unterstützen werden!
IFB
Weiterbildung zum Technischen
Sachbearbeiter oder Meister
Die nebenberufliche Weiterbildung Geprüfter Technischer Fachwirt leistet beides. Sie
ermöglicht Personen mit technischer oder kaufmännischer
Berufsausbildung den bundesweit einheitlichen und internationalen Abschluss (Bachelor Professional of Technical Management, CCI) ab. Die Fachhochschulreife ist gleichfalls inbegriffen.
Kandel
- 14 -
Das Institut für Bildungsförderung (IFB) bietet ab 21. März 2015
einen berufsbegleitenden Lehrgang zur gezielten Vorbereitung
auf diesen Abschluss an.
Zielgruppe sind Personen, die über eine abgeschlossene
Berufsausbildung im gewerblich/technischen oder kaufmännischen Bereich und mindestens 6 Monate Berufspraxis verfügen.
Auch Personen mit 5jähriger einschlägiger Berufserfahrung sind
zugelassen. Der Lehrgang erstreckt sich über ca. 20 Monate und
gliedert sich in drei Teile. Jeder Teil schließt mit einer Prüfung vor
der Industrie- und Handelskammer ab. Eine rückzahlungsfreie
Förderung durch das Meister-BAFöG (Aufstiegsbildungsförderungsgesetz) ist möglich. Es gibt Frühbucher-Rabatte.
Für den Abschluss „Geprüfter Technischer Betriebswirt“ (Master
Professional of Technical Management, CCI) ist diese Qualifikation eine optimale Vorbereitung. Ebenfalls im Lehrgangsangebot
des IFB: Geprüfter Technischer Betriebswirt, Geprüfter Wirtschaftsfachwirt, Geprüfter Industriefachwirt, Geprüfter Betriebswirt, Ausbildung der Ausbilder (AdA-Schein).
Weitere Infos sind erhältlich beim Institut für
Bildungsförderung (IFB),
gemeinnützige Bildungseinrichtung,
Tel: 07275 - 91 30 35,
E-Mail: mail@ifb-woerth.de,
IFB-Website: www.ifb-woerth.de
FWG Freie Wählergruppe
Verbandsgemeinde Kandel e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Am Donnerstag, den 08.01.2015 um 20 Uhr
im „Alten Schulsaal“ des Rathauses in Minfeld,
Kirchgasse 2.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden
2. Bericht des Kassenwarts
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Bericht aus der Fraktion
6. Aussprache
7. Neuwahlen
a) Wahlleiter
b) 1. Vorsitzende/r
c) 2. Vorsitzende/r
d) Kassierer/in
e) Schriftführer/in
8. Sonstiges
9. Wünsche und Anträge
Erlenbach
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
des Ortsbürgermeisters: dienstags von 16.00 bis 17.00 Uhr im
Gemeindehaus, Hauptstraße 31, Tel.: 07275/1304
Kanalspülung und Kanalbefahrung
in der Kandeler und
Haynaer Straße (L 542)
Die Verbandsgemeindewerke Kandel haben eine Fachfirma
beauftragt, das Kanalnetz zu spülen und danach mit der Kamera
zu untersuchen. Bei fehlender Dachentlüftung kann es bei der
Kanalspülung zu Problemen kommen. Bitte gegebenenfalls mit
dem Hausinstallateur abklären. Die Arbeiten werden voraussichtlich in der 51.Kalenderwoche beginnen. Dadurch kann es
zu kleinen Behinderungen im Straßenverkehr kommen.
Die Verbandsgemeindewerke bitten um ihr Verständnis. Für
Rückfragen stehen die Verbandsgemeindewerke (07275 / 960255 und - 213) gerne zur Verfügung.
Ausgabe 51/52/2014
Liebe Erlenbacher
Bürgerinnen und Bürger,
ein Jahr geht wieder zu Ende und wir warten auf das
Neue. Die Wartezeit zwischen den Feiertagen bringt
Gelegenheit in uns zu gehen und dort ein wenig zu verweilen. In solchen Momenten können wir Rückschau
halten über das Geschehene und das Geleistete.
Auch ich werfe einen Blick zurück und bedanke mich
ganz herzlich für das Engagement vieler Bürgerinnen
und Bürger für ihre Arbeit in den Vereinen, für die vielen
kleinen Erledigungen vor dem Hintergrund „des mach
ich jetzt schnell“. Lassen Sie mich noch wesentliche
Punkte aus diesem Jahr hervorheben.
Da war der Blitzschlag in die Kirche. Dabei wurde das
Elektronikmodul für das Läutwerk zerstört. Die Ersatzbeschaffung und Programmierung nahm einige Zeit in
Anspruch. Der Beigeordnete Maik Wünstel und Matthias Lieber haben sich in die Bedienung der neuen
Läutelektronik einweisen lassen.
Einschränkungen durch die Vollsperrung mussten wir
auch in der Zeit hinnehmen als der LBM die Straßenoberfläche der L542 vom Ortsausgang bis Anschlussstelle A65 vornahm. Bei dieser Gelegenheit haben
Ingrid Nuß und Wendy Scardifield die Insel am Ortsausgang neu begrünt. Die Pflanzenpracht wird allerdings
erst in den nächsten Jahren zur Geltung kommen.
Die Voraussetzungen unseres Vorhabens schnelles Internet ins Dorf zu bringen haben wir mehr als
erfüllt. Mit „wir“ meine ich all diejenigen, die bis zum
30.11. den Vorvertrag mit der Fa. Inexio für deren Produkt Quix abgeschlossen haben. Am 16. Dezember
werde ich den Kooperationsvertrag mit der Fa. Inexio
unterzeichnen. Dann sollte in spätestens 18 Monaten
schnelles DSL in Erlenbach verfügbar sein.
Natürlich sind auch für das nächste Jahr Planungen
zur Verbesserung der Gesamtsituation in Erlenbach
vorhanden.
Mir wurde angetragen das Grabfeld A (neuer Teil) auf
dem Friedhof neu zu gestalten. Hierzu muss sich der
Bau- und Friedhofausschuss noch zusammensetzen.
Desweiteren sind Reparaturen vom Bürgersteig in verschiedenen Straßen erforderlich.
Vielen Dank dem ehemaligen Beigeordneten Dieter
Roth und dem neuen Beigeordneten Maik Wünstel für
deren Unterstützung. Dank auch dem Gemeinderat
und all denen, die ehrenamtlich und unentgeltlich für
die Gemeinde tätig waren. Nicht vergessen möchte ich
die Erzieherinnen im Kindergarten, die Feuerwehr und
die Bediensteten der Gemeinde. Mein Dank geht auch
an die Verbandsgemeindeverwaltung sowie an den
Bürgermeister, Herrn Volker Poß, die mich beratend
und tatkräftig unterstützt haben.
Das neue Jahr wird uns wieder vor Herausforderungen
stellen – also gehen wir sie an.
Ein friedvolles Weihnachtsfest, ein gutes, erfolgreiches Neues Jahr – und wie immer – „bleiwen
g‘sund“!
Euer Ortsbürgermeister
Klaus Bolz
Wichtiger Hinweis
an alle Einsender von Digitalfotos
Bitte beachten Sie, dass aus Qualitätsgründen nur Digitalfotos mit einer Mindestgröße von 1024 x 768 Pixel (bei einer
Bildbreite von 90 mm) abgedruckt werden können. Fotos
mit einer geringeren Auflösung werden nicht mehr abgedruckt, hierzu ergeht keine besondere Benachrichtigung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihre Redaktion
Kandel
Januar
Do., 08.01.
Sa., 10.01.
So., 11.01.
Sa., 17.01.
Di., 27.01.
Februar
So., 01.02.
Do., 12.02.
Mo., 16.02.
- 15 -
Veranstaltungen
Erlenbach 2015
Di., 17.02.
Mi., 18.02. Sa 28.02. März
Fr., 06.03. Mi., 11.03. Do., 12.03. Sa., 14.03. Fr., 20.03. April
Do., 09.04. So., 12.04. So., 19.04. Fr., 24.04. Mai
Fr., 01.05. Fr., 01.05. So., 10.05. Do., 14.05. Sa., 23.05. Juni
Do., 11.06. Sa., 13.06. Sa., 20.06. Sa., - Mo 27. - 29.06. Juli
Do., 09.07. Sa., - So 11. - 12.07. Fr., - Mo 17. -20.07. Sa., 25.07. August
Do., 13.08. Fr. - Sa., 14. - 15.08. So., 16.08. September
Do. - So., 03. - 06.09. Sa., 05.09. So., 06.09. Do., 10.09. Sa., 12.09. Mi., 23.09. Sa., 26.09. Oktober
Do., 08.10. So., 11.10. So., 25.10. November
So., 01.11. Do., 12.11. Sa., 14.11. Fr., 27.11. Dezember
Sa., 05.12. Sa. - So., 05. - 06.12. Do., 10.12. Fr., 11.12. Sa. - So., 12. - 13.12. Seniorentreff
FFW: Christbaumsammlung
SVE: Wandertag
SVE: Schlachtfest
GVE: JHV
TCE: Glühweinfest
Seniorentreff
Erlenbacher Sandhasen:
Rosenmontagsball
Kinderfasching im Bürgerhaus
FFW: Heringsessen
NVS: JHV
Diakonieverein: JHV
Aktive Bürger: JHV
Seniorentreff
FFW: JHV
TCE: JHV
Seniorentreff
Weißer Sonntag
Konfirmation
TCE: Saisoneröffnung
NVS: Vogelstimmenwanderung
GVE: Radtour
Muttertag
GVE: Vatertagsfest
FFW: Kamerdschaftstag
Seniorentreff
Pf. Bazis: JHV
SVE: Festbankett
Kerwe
Seniorentreff
TCE: Jugendcamp
SVE: 50- jähriges
Festprogramm u. VG-Turnier
TCE: Finale Erlenb. Classics
Seniorentreff
TCE: Ortsturnier
Pf. Bazis:
Weisswurstfrühstück
GVE: 4-Tagesausflug
Seniorenralley
in Bad Bergzabern
Erlenbacher
Sandhasen: Radtour
Seniorentreff
SVE: JHV mit Neuwahlen
Pf. Bazis: Fahrt zum Oktoberfest
Erlenbacher Sanhasen:
Oktoberfest
Seniorentreff
FFW: Radtour
Ende MESZ
Alle Vereine: Termine 2016
Seniorentreff
Erlenbacher Sandhasen: JHV
Erlenbacher Sanhasen:
Fest des Weihnachtsbaums
TCE: Nikolaus
SVE: Theater
Seniorentreff
SVE: Weihnachtsfeier
SVE: Theater
Ausgabe 51/52/2014
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Freitag, 19.12.2014
16.00 Uhr Probe des Kinderchors im Jugendheim
Sonntag, 21.12.2014
09.00 Uhr Gottesdienst
Heiligabend, Mittwoch, 24.12.2014
16.30 Uhr Gottesdienst mit einem Weihnachtsmusical
Freitag, 26.12.2014
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
Sonntag, 28.12.2014
10.00 Uhr Gottesdienst mit Frau Kantowsky
Silvester, Mittwoch, 31.12.2014
18.00 Uhr Jahresabschlussgottesdienst
Sonntag, 04.01.2015
09.00 Uhr Gottesdienst mit Frau Hufnagel
Vierter Advent – Adventskonzert in Speyer
Am Sonntag, 21. Dezember 2014 um 17.00 Uhr findet in der
Gedächtniskirche in Speyer ein Adventskonzert bei Kerzenschein mit dem Kinder-, Jugend- und Elternchor der Kantorei
Speyer-Germersheim statt. Die Leitung hat KMD Robert Sattelberger. Herzliche Einladung zu diesem besonderen Konzert.
Kontakt:
Pfarrer Edinger ist zu den üblichen Geschäftszeiten zu sprechen, außer montags; am besten nach telefonischer Absprache.
Bürostunde: wegen Weihnachten Dienstag, 23.12.2014 von
08.00 bis 12.00 Uhr, nächste Bürostunde erst wieder am Donnerstag, 08.01.2015.
Kontakt: Protestantisches Pfarramt, Hauptstraße 32, 76872
Erlenbach, Tel. 07275/3448, Fax 07275/914107, Email: pfarramt.erlenbach@evkirchepfalz.de, Internet: www.prot-kircheerlenbach.de
Gesangverein
Weihnachtsfeier
Der Gesangverein 1882 Erlenbach lädt alle Mitglieder mit Partner, am Samstag den 20.12.2014,
um 19.00 Uhr zur Weihnachtsfeier recht herzlich
ins Bürgerhaus Erlenbach ein. Der GV E wünscht
allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.
Sportverein Aktuell
Der Sportverein Erlenbach wünscht ein
besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute
fürs neue Jahr!
Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu und der
SV Erlenbach möchte allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren und Gönnern sowie den aktiven
Fußballern auf diesem Wege für die Unterstützung im Jahr 2014
danken und ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest
wünschen. Für das neue Jahr hofft der SVE auch weiterhin auf
tatkräftige Unterstützung, verbunden mit den besten Wünschen!
Glühweinfest „zwischen den Jahren“
Unsere Ü32- Mannschaft wird im Jubiläumsjahr 2015 als amtierender Sieger im Südwestpokal den Südwestdeutschen Fußballverband beim AH Super Cup, der inoffiziellen deutschen AH
Meisterschaft, vertreten. Das Turnier, bei dem 64 Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet teilnehmen, wird im Juni in
Oyten bei Bremen stattfinden. Da Mannschaft & Verein sämtliche Kosten der Reise selbst tragen müssen, veranstaltet die
AH Mannschaft des SVE am 28. Dezember ein Glühweinfest
am Clubhaus des SV Erlenbach um die Reisekasse zu füllen.
Unterm Vordach des Clubhauses wird es Bratwurst, Flammkuchen und Glühwein geben, im Clubhaus werden Kaffee und
Kuchen angeboten. Beginn ist um 11 Uhr, die Bevölkerung ist
recht herzlich eingeladen!
Wandertag 2015
Das Jahr 2015 wirft seine Schatten voraus und der Wandertag
2015 führt im kommenden Jahr ins Karlstal. Eine Wanderstrecke von 13km mit entsprechender Einkehr wurde von unserem
erfahrenen Wanderführer Hans Weiß geplant. Treffpunkt für alle
Wanderer zur Abfahrt ist am 11. Januar um 9:00 Uhr am Clubhaus. Eine Anmeldeliste ist im Clubhaus ausgehängt.
Kandel
- 16 -
Schlachtfest 2015
Am 17.1.2015 lädt der Sportverein Erlenbach wieder zum traditionellen Schlachtfest ein. Um die Mittagszeit wird wieder Kesselfleisch „satt“ vom Buffett angeboten. Weitere Infos folgen in
einer der nächsten Ausgaben des Amtsblatts.
Ü32 Supercup 2015
Am vergangenen Freitag erfolgte die Auslosung der Gruppen
für den Ü32 Supercup, der inoffiziellen Deutschen AH Meisterschaft, die im kommenden Jahr in Oyten bei Bremen ausgetragen wird. Unsere Mannschaft wird in Oyten auf folgende
Mannschaften treffen: 1. FC Isselhorst, SV Germania Grasdorf,
SG Leipziger VB, 1. FC Neubrandenburg.
TCE
Frohe Weihnachten
und einen guten Rutsch
Der TCE wünscht allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr
2015! Wir freuen uns mit Euch auf eine neue und spannende
Tennissaison. PS: Es gibt noch Restkarten für unsere Silvesterparty. Bei Interesse bitte bei Andreas Obermeier Tel. 072754595 melden.
Einladung zum Spieleabend
Zu Beginn des neuen Jahres möchten wir alle spielfreudigen
Mitglieder am 9. Januar ab 18.30 Uhr zu einem gemeinsamen
Spieleabend in unserem Clubhaus einladen. Ob „Mensch ärgere
dich nicht“, „Monopoly“, etc. es wird für jeden etwas dabei sein.
Jeder darf auch gern sein persönliches Lieblingsspiel mitbringen. Wir freuen uns auf Euer Kommen und auf einen lustigen
und geselligen Abend. Wer keine Lust auf Spiele hat, ist auch
gerne nur zum Quatschen willkommen.
Ausgabe 51/52/2014
Freckenfeld
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
der Ortsbürgermeisterin: montags von 16.00 bis 17.00 Uhr
Ruf-Nummer der Ortsbürgermeisterin: 06340/8242 sowie der
Ortsgemeinde: 06340/92666 während der Bürostunde.
Gemeindewald-Info
Die Sprechstunde für den Gemeindewald Freckenfeld findet jeden
1. Montag im Monat von 16.00 - 16.30 Uhr im Rathaus Freckenfeld statt. Die wöchentliche Sprechstunde in Kandel findet donnerstags von 17.00 - 18.00 Uhr im alten Rathaus, im 1. OG statt,
Seniorentreff Dampfnudeltorpassage
Zum ersten Seniorentreff im neuen Jahr am Donnerstag, den 8.
Januar 2015, um 15.00 Uhr möchte ich alle interessierten Seniorinnen und Senioren in die Dampfnudeltorpassage einladen.
Auch „Neulinge“ sind herzlich willkommen. An diesem Nachmittag wird uns Herr Prof. Dr. Hans Petillon auf eine Zeitreise in
die 50er Jahre mitnehmen. Professor Petillon ist gebürtiger Windener. Grundlage seines Vortrags von ca. zweimal einer halben
Stunde ist sein Buch „Kindheitsdorf - Eine Zeitreise durch das
Jahr 1953“, das einige sicher kennen werden. Und wie immer
am Seniorennachmittag gibt es Kaffee und Kuchen und Belegte.
Gerlinde Jetter-Wüst
Kandel
- 17 -
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 18 -
Ausgabe 51/52/2014
Jahresrückblick 2014
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wenn sie diese Amtsblattausgabe in den Händen halten, eine Umrüstung der Straßenlampen in der Hauptstraße wird
sind es nur noch wenige Tage bis Weihnachten. Das Jahr der Gemeinderat nach nochmaliger Beratung über eine dort
2014 geht allmählich dem Ende entgegen und das Neue sicher zu stellende ausreichende Beleuchtung im nächsten
Jahr steht vor der Tür. Wir sind mit den letzten Vorbereitun- Jahr entscheiden.
gen für das Weihnachtsfest beschäftigt und erwarten den Zu den 2016 geplanten Projekten gehört die Einrichtung
Jahreswechsel. Bei aller Vorfreude und Geschäftigkeit sollte eines Häckselplatzes nördlich der Gräfenberghalle. Damit
aber auch in unserer schnelllebigen Zeit Gelegenheit sein, entfällt dann der Transport von Baumschnitt und Gartensich zu besinnen, Rückblick zu halten auf das vergangene abfällen nach Kandel oder zur Mülldeponie nach Berg. Ich
Jahr und sich Ziele zu setzen für das Neue Jahr.
hoffe, dass mit der Einrichtung dieses Häckselplatzes auch
Wie im persönlichen so ist es auch im kommunalen Leben. das immer wieder zu beobachtende „wilde Entsorgen“ in
Am Anfang eines Jahres bestehen viele große und kleine Wald und Flur ein Ende hat.
Wünsche, von denen am Jahresende viele - in aller Regel Zum Thema Energiewende und Windenergie: Die Ergebjedoch nicht alle - in Erfüllung gegangen sind. Und nicht nisse des in diesem Jahr durchgeführten Interessenbekunanders verhält es sich auch bei uns in der Gemeinde. Grund dungsverfahrens wurden in einen Projektentwicklungsplan
genug dafür, an dieser Stelle ein kurzes Resümee über das eingearbeitet. Im Januar 2015 wird im Rahmen einer Grundzu Ende gehende Jahr 2014 zu ziehen sowie einen Ausblick stückseigentümerversammlung über Inhalte und Details
auf das vor uns liegende Jahr vornehmen.
des Projektentwicklungsplans informiert werden.
Die Neugestaltung des Dorfplatzes nahm mit dem Anlegen Bei den Kommunalwahlen im Mai bin ich erneut zur Ortsbürder Parkplätze ihren Anfang. Der am 23. Mai in Anwesen- germeisterin von Freckenfeld gewählt worden und möchte
heit von Minister Lewentz erfolgte Spatenstich war dann mich an dieser Stelle nochmals für das in der Wiederwahl
der Startschuss für den Umbau des ehemaligen „Anwesens zum Ausdruck gebrachte Vertrauen bedanken. Die Wahlen
Gnahn“ in der Hauptstr. 73, in dem es Räumlichkeiten für haben zu veränderten Mehrheitsverhältnissen im Gemeinden Dorfladen mit Cafeecke, zwei Wohnungen und eine derat geführt. Ein Ergebnis der in den folgenden Wochen
Toilettenanlage geben wird. Die barrierefrei zugänglichen zwischen den Gemeinderatsfraktionen geführten GespräToiletten können dann auch für die Feste am Brunnenplatz che war die Änderung der Hauptsatzung, die jetzt zwei Beigenutzt werden. Am Kerwesamstag wurde Richtfest gefei- geordnete mit einem je eigenen Geschäftsbereich vorsieht.
ert. Inzwischen haben wir mit dem Innenausbau begonnen. Zum 1. Beigeordneten mit dem Geschäftsbereich „GebäuWenn der weitere Ausbau planmäßig verläuft, werden wir demanagement und Energie“ wurde Otto Kuhn gewählt,
2015 den Dorfladen eröffnen und die Einweihung des um zur 2. Beigeordneten mit dem Geschäftsbereich „Kultur,
einen Bouleplatz erweiterten Dorfzentrums feiern können.
Tourismus und Senioren“ Thea Weber. Sie ist damit u. a.
2014 wurde das neue Urnengrabfeld westlich der Fried- zuständig für die Vermietung von Bürgerhaus und Grillhütte,
hofshalle fertiggestellt. Damit kann die Gemeinde ihren die Terminplanung der Vereine und ab Januar auch für den
Bürgern in Zukunft verschiedene Bestattungsmöglichkeiten monatlichen Seniorentreff in der Dampfnudeltorpassage.
anbieten. Eine Urnenbestattung kann wie bisher in Gräbern, Auch im diesjährigen Jahresrückblick möchte ich den
ab diesem Jahr aber auch als Plattengrab erfolgen, ebenso Mitgliedern des Gemeinderats und der Ausschüsse, den
sind Baumbestattungen möglich. An zwei Terminen habe Gemeindebediensteten, dem Kindergartenteam, den Helfeich auf dem Friedhof über die zusätzlichen Bestattungs- rinnen des Seniorentreffs, sowie den Mitarbeiterinnen und
möglichkeiten informiert. Die Umrüstung unserer Straßen- Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung und den
beleuchtung mit Energiesparleuchten wird mit Ausnahme der Beigeordneten danke sagen für die im zu Ende gehenden
Hauptstraße derzeit von den Pfalzwerken ausgeführt. Über Jahr geleistete Arbeit und den gezeigten Einsatz.
Kandel
- 19 -
Weiterhin gilt mein Dank allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sowohl in oder auch außerhalb unserer
Vereine ihren Beitrag zur Gestaltung und Entwicklung
unseres Dorfes und unserer Gemeinde geleistet und
sich in vielfältiger Weise engagiert haben, so z. B. den
bei der Aktion „Saubere Landschaft“ und den bei der
„Laubsammelaktion“ auf dem Friedhof aktiven Helferinnen und Helfern, ebenso wie den Vereinen und den
Hobbykünstlern, die zum Gelingen des in diesem Jahr
sehr gut besuchten Adventsmarkts beigetragen haben.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Welt um uns herum scheint aus den Fugen geraten
zu sein: Da ist der immer noch nicht gelöste UkraineKonflikt, der Terror des „Islamischen Staates“, die vom
Ebola-Virus betroffenen Menschen und Staaten in
Afrika und der anhaltende Bürgerkrieg in Syrien. Über
die Medien werden wir täglich und oft hautnah mit den
nicht enden wollenden Katastrophennachrichten und
-bildern konfrontiert. Einerseits können und sollen wir
uns diesen Informationen nicht entziehen, andererseits
brauchen wir Schutzmechanismen und Grenzen, die
uns helfen, nicht in Resignation und Gleichgültigkeit
zu versinken. Und spätestens wenn die Kriegsflüchtlinge bei uns ankommen, wird es mit dem Wegschauen
und Ignorieren immer schwieriger. Wir können uns von
dem Leid dieser Menschen berühren lassen und sollten
gleichzeitig handlungsfähig bleiben. In diesem Zusammenhang begrüße ich die Unterstützung der innerhalb
unserer Verbandsgemeinde untergebrachten Asylbegehrenden durch die Aktion „Keiner soll einsam sein“.
Und überlegen sie sich, ob sie nicht bei der Betreuung
und Unterstützung dieser Flüchtlinge mithelfen wollen,
wozu Verbandsbürgermeister Volker Poß im Amtsblatt
der Vorwoche aufgerufen hat.
Ich wünschen Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest,
einige besinnliche Tage mit viel Zeit zum Ausruhen,
zum Genießen und auch zum Kräftesammeln sowie
einen guten Start in das Neue Jahr 2015, in dem sie
ihre Handlungsfähigkeit behalten, möglichst viele ihrer
Ziele zu erreichen und verbleibe in der Hoffnung, dass
es gelingt, die Welt wieder etwas friedlicher werden zu
lassen.
Ihre Ortsbürgermeisterin
Gerlinde Jetter-Wüst
Seniorentreff
Verabschiedung der Helferinnen des
Seniorentreffs in der Dampfnudeltorpassage
Beim letzten Seniorentreff in diesem Jahr verabschiedete Ortsbürgermeisterin Gerlinde Jetter-Wüst die jahrelang ehrenamtlich
tätigen Helferinnen Marga Hutfluß, Christa Reichert und Tina
Schönlaub. Auch Renate Jetter, die krankheitsbedingt seit mehreren Monaten nicht mehr mithelfen konnte, war von Anfang an
im Seniorentreff der Ortsgemeinde in der Dampfnudeltorpassaged dabei. Daniela Schmitt wäre gerne noch dabei geblieben,
mußte ihr Engagement aber berufsbedingt aufgeben.
Ausgabe 51/52/2014
Sie alle haben Kaffe gekocht, köstliche Kuchen gebacken, aufgetragen und abgeräumt und damit wesentlich zum Gelingen
dieser einmal im Monat stattfindenden Veranstaltung beigetragen. Die Ortsbürgermeisterin bedankte sich bei den Helferinnen
ganz herzlich für dieses nicht selbstverständliche Mitwirken
mit einem kleinen Geschenk und den besten Wünschen für die
Zukunft, in der sie ja jetzt als Gäste an den Treffen teilnehmen
könnten. Gerlinde Jetter-Wüst informierte die anwesenden Seniorinnen und Senioren auch darüber, dass ab Januar 2015 die 2.
Beigeordnete Thea Weber die Organisation des Seniorentreffs in
der Dampfnudeltorpassage übernehmen wird.
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
21.12.2014 4. Advent
09.15 Uhr Vollmersweiler Pfr.Kleppel
10.15 Uhr Freckenfeld Pfr.Kleppel
24.12.2014 Heiligabend
14.30 Uhr Vollmersweiler Pfr.Kleppel
16.00 Uhr Freckenfeld Krippenspiel
Kindergottesdienst und Kinderchor
16.15 Uhr Niederotterbach Pfr.Kleppel
17.45 Uhr Freckenfeld Christvesper
Pfr Kleppel
25.12.2014 - 1. Weihnachtstag
10.15 Uhr Freckenfeld (A-Mahl) Pfr.Kleppel
Einführung des neuen Presbyterium
Verabschiedung der Presbyter/Innen
26.12.2014 - 2. Weihnachtstag
10.00 Uhr Niederotterbach (A-Mahl) Pfr.Kleppel
Einführung des neuen Presbyterium
Verabschiedung der Presbyter/innen
28.12.2014 Jahresabschluss
10.00 Uhr Niederotterbach Pfr. Kleppel
31.12.2014 Altjahrabend
17.30 Uhr Freckenfeld Pfr.Kleppel
04.01.2015 Gottesdienst
09.15 Uhr Vollmersweiler Pfr.Kleppel
10.15 Uhr Freckenfeld Pfr:Kleppel
Krippenspiel
Ca 20 Kinder haben sich bis jetzt schon zum diesjährigen Krippenspiel in Freckenfeld angemeldet. Das finden wir ganz toll!
Nächste Probe für das Krippenspiel im Kindergottesdienst am
21.12.2014 im prot. Gemeindehaus in Freckenfeld (Hauptstr 41).
Kirchendienst Vollmersweiler
Ab Weihnachten wird der ehrenamtliche Kirchendienst in Vollmersweiler neu geregelt. Hierzu benötigen wir Menschen, die
bereit sind, am dem ein oder anderen Sonntag, die Kirche in Vollmersweiler für den Gottesdienst vorzubereiten.(Aufschließen,
Heizung anschalten, Lieder an stecken; Glocken einschalten).
Beachten Sie bitte dazu die in V-weiler ausgeteilten Handzettel,
und geben Sie dieses ausgefüllt zurück. Danke
Kerzenreste Sammlung
Sie können ihre Kerzenreste in der Kirche im Gottesdienst
abgeben, eine Sammelbox ist am Ausgang aufgestellt, oder
direkt im Pfarramt. Bitte nur Kerzenreste und keine Teelichter oder Grablichter abgeben!
Vielen Dank
Kandel
- 20 -
Prot Pfarramt Freckenfeld Pfarrer Kleppel, Tel 06340 8147
email: Andreas-kleppel@t-online.de
Bürozeiten im Pfarramt (während der Schulzeit) Dienstag und
Freitag 06.45 Uhr bis 7.45 Uhr darüber hinaus jederzeit Termine
nach Vereinbarung
Montags ist das Pfarramt geschlossen.
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsstimmung in der
VR Bank Südpfalz, Freckenfeld
Landeskirchliche Gemeinschaft
Sonntag, 21.12.2014
20:00 Uhr Gottesdienst
Predigt: Bernhard Maier, Annweiler
Dienstag, 23.12.2014,
19:00 Uhr Together with Jesus, Weihnachtsfeier, Stadtmission
Bad Bergzabern, Schlossgasse 7
Freitag, 26.12.2014,
20:00 Uhr Gottesdienst
Der Posaunenchor übt wöchentlich freitags um 20:00 Uhr in
Bad Bergzabern.
Jeden ersten Dienstag im Monat findet um 09:00 Uhr das Frauenfrühstück statt.
Info: H. Helck (06340) 8946.
Kontaktadresse:
Ev. Stadtmission Bad Bergzabern / Freckenfeld
Prediger Christoph Reumann
Schloßgasse 7,
76887 Bad Bergzabern
Telefon: 06343 - 8530
stadtmission.bergzabern@egvpfalz.de
Gesangverein e.V.
Singfonia Freckenfeld
Das Jahr 2014 neigt sich langsam dem
Ende entgegen. Singfonia und die Vorstandschaft bedanken sich bei allen Helferinnen und Helfern die uns beim Brunnenfest, beim Oktoberfest
und bei anderen Veranstaltungen, tatkräftig unterstützt haben.
Auch allen KuchenspenderInnen gilt unser Dank.
Singfonia wünscht allen Mitgliedern, Freunden und der gesamten Bevölkerung besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch
ins Jahr 2015.
Vorankündigung
Zur Verstärkung unseres Chors sind Jugendliche, Frauen und
Männer aller Altersklassen herzlich willkommen. Schauen Sie
einfach einmal bei einer unserer Proben vorbei.
Wir beginnen mit den Singstunden am Freitag, den 16. Januar
um 18.30 Uhr im Gasthaus „Pfälzer Hof“ in Freckenfeld.
Auch in diesem Jahr schmückte die 1. Klasse der Grundschule
Freckenfeld mit viel Freude den Weihnachtsbaum in der VR Bank.
Mit großem Eifer bastelten die Erstklässler unter Anleitung der
Klassenlehrerin Frau Beyerle schönen Schmuck für den Tannenbaum. Herr Nagel, Leiter der Geschäftsstelle und Frau Hoffmann
freuten sich mit den Kunden über die zahlreichen weihnachtlichen
Motive. Zur Belohnung gab es für die Schule eine Spende in Höhe
von 50,00 € und für jedes Kind ein kleines Geschenk.
Herzlichen Dank dafür.
Vorankündigung Christbaumsammlung
Die Christbaumsammlung der CDU Freckenfeld findet am Samstag, dem 10.01.2015 statt.
Wir wünschen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.
Freie Wählergruppe
„Wir feiern Knut“
In Zusammenarbeit von FWF und Familienweingut Disqué wird
das 1. Freckenfelder Knutfest am 10. Januar 2015, ab 16 Uhr am
Dorfbach (hinter Weingut Disqué) gefeiert.
Weihnachtsbäume werden traditionell an diesem Abend verbrannt. Für das leibliche Wohl sorgt Familie Disqué zusammen
mit der Freien Wählergruppe Freckenfeld.
Der Erlös geht an die Fördervereine Kita und Grundschule.
Kandel
Schlachtfest am 03.01.2015
Amtlicher Teil
Sprechtag und Sprechzeiten von
Stadtbürgermeister Günther Tielebörger
Am Samstag, dem 03.01.2015 veranstaltet der Musikverein Lyra
sein traditionelles Kesselfleischessen im Musikerheim Freckenfeld.
Ab 11.30 Uhr bieten wir „Kesselfleisch satt“ und anschließend
Hausmacher Spezialitäten.
Die gesamte Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen.
Der Musikverein Lyra wünscht seinen Mitgliedern, den Helfern
und Freunden des Vereins sowie der gesamten Bevölkerung
Frohe Weihnachten und ein gutes,gesundes und glückliches
Neues Jahr, verbunden mit dem Dank für die Unterstützung im
vergangenen Jahr.
Die Sprechstunde von Stadtbürgermeister Tielebörger findet nach
telefonischer Vereinbarung unter der Nr. 07275 960 317 in der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstraße 8, 76870 Kandel, statt.
1. Beigeordnete Gudrun Lind
Die 1. Beigeordnete Gudrun Lind hat den Geschäftsbereich
Stadtbücherei, Senioren, Messen, Märkte sowie Intensivierung
und Koordination der Kulturarbeit. Sie ist wie folgt zu erreichen:
Telefon: 07275/3212, Telefax: 07275/1405.
Beigeordnete Monika Schmerbeck
Monika Schmerbeck hat den Geschäftsbereich Landwirtschaft,
Forsten, Kinderspielplätze , Jugendzentrum und Friedhof. Sie ist
unter der Ruf-Nr. 07275/61236 zu erreichen.
Stadtwald-Info
Die Sprechstunde für den Stadtwald Kandel findet jeden Donnerstag von 17.00 - 18.00 Uhr im alten Rathaus Kandel, im 1.OG
statt. Tel.: 07275 - 919813
An folgenden Terminen findet keine Sprechstunde statt:
Do., 13.11.14, Do., 11.12.14 und Do., 22.01.15
Kandel
- 21 -
Ausgabe 51/52/2014
14.00 18.00 Uhr 15.00 18.00 Uhr Stadtbücherei
Bitte beachten Sie, dass die Stadtbücherei vom 23.12.2014
bis zum 03.01.2015 geschlossen ist!
Licht
Ich wünsche dir, dass dir das Licht,
das zu Weihnachten dein Herz erhellt,
nach den Feiertagen
nicht wieder verloren geht,
sondern dass es deine Seele
und all deine Wege
durchwärmt und erleuchtet
durch das kommende Jahr.
Christa Spilling-Nöker
Liebe LeserInnen, möge Weihnachten dieses Jahr mit einem
Lächeln abschließen und sein Friede und seine Freude Sie
durch das kommende Jahr begleiten.
Weihnachtswerkstatt im Haus am Plätzel 1,
betreut vom Jugendzentrum Kandel
Ausstellung „Farbenfreu(n)de“
Ateliergemeinschaft „Augenschmaus“
der Lebenshilfe im Rathaus
Alphorntrio auf der Bühne am Plätzel
15.00 Uhr
Musikverein Edelweiß Wörth
17.15 Uhr
auf der Bühne am Plätzel
Bienwaldkapelle Büchelberg
18.30 Uhr
auf der Bühne am Plätzel
Sonntag, 21.12.2014
Kaffeestubb´ im ev. Gemeindezentrum
13.00 Uhr
15.00 18.00 Uhr Ausstellung „Farbenfreu(n)de“
der Ateliergemeinschaft „Augenschmaus“
der Lebenshilfe im Rathaus
15.30 Uhr
Bläsier in Dur auf der Bühne am Plätzel
Musikalischer Abschluss des Christkindelmark18.00 Uhr
tes mit der Stadtkapelle Kandel e.V., auf der
Bühne am Plätzel.
Musikverein Edelweiß Wörth
am Samstag, 20.12.2014, um 17.15 Uhr,
auf der Bühne am Plätzel
Ihr Stadtbücherei-Team
Liebe Mitbürgerinnen,
lieber Mitbürger,
noch wenige Wochen trennen uns zum Jahreswechsel
2015. Die letzten Wochen vor Weihnachten und vor Silvester werden wieder hektisch, aber auch voller Erwartung und Freude sein. Jeder von uns wird zurückblicken
und resümieren, ob das vergangene Jahr allen Erwartungen entsprochen hat. Ich wünsche Ihnen für das neue
Jahr Gesundheit und mögen wir weiter in Frieden leben.
Gerade in diesem Jahr konnten wir durch viele Ausstellungen und Begegnungen mit unseren französischen Freunden dem 100-jährigen Ausbruch des 1.
Weltkrieges gedenken. Noch ein Jahr zuvor hatte noch
niemand geglaubt, dass es zu einem Weltkrieg kommt.
Der 2. Weltkrieg kam und hinterließ noch mehr Tote
und Zerstörung. Heute wissen wir, dass nur eine starke
Demokratie den Frieden für uns sichern kann. Das wird
auch in Zukunft nicht allein gehen, sondern es bedarf
der Mitarbeit und des Engagements vieler Bürgerinnen
und Bürger. Ich bedanke mich bei all denjenigen, die
in Vereinen und Organisationen sich für unser Gemeinwohl einsetzen und damit die Lebensqualität und die
Zufriedenheit in unserer Stadt gewährleisten.
Beim Neujahrsempfang am 11. Januar 2015 werde ich
unter der Überschrift „Du lebst nicht in einer Gemeinde,
sondern du lebst in deiner Gemeinde“ auf die aktuellen
Themen und Ereignisse in unserer Stadt eingehen.
Bis dahin verbleibe ich
Ihr
Günther Tielebörger
Stadtbürgermeister
Rahmenprogramm
Christkindelmarkt 2014
44. Advent
Samstag, 20.12.2014
13.00 Uhr
Kaffeestubb´ im ev. Gemeindezentrum
Der Musikverein Edelweiß besteht seit nunmehr 88 Jahren und
wird am Samstag, 20.12.2014 um 17.15 Uhr auf dem Kandeler
Christkindelmarkt die Gäste mit weihnachtlichen Melodien, traditioneller Blasmusik und modernen Rhythmen auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.
Blaskapelle Bläsier
Bläsier in Dur
Sonntag, 21.12.2014, 15.30 Uhr, auf der Bühne am Plätzel
Die Blaskapelle Bläsier in Dur wird am 4 Adventssonntag auf
dem Kandeler Christkindelmarkt die Gäste mit Blasmusik vom
Feinsten unterhalten. Die Musiker aus Schweigen Rechtenbach, Schaidt, Freckenfeld, Kandel, Rheinzabern, Jockgrim
und Herxheim verfügen über jahrelange Erfahrung in verschiedenen Orchestern, Musikvereinen, Bigbands oder anderen
Spielgemeinschaften. Das Repertoire beinhaltet volkstümliche
Blasmusik, Evergreens, moderne Unterhaltungsmusik sowie
konzertante Stücke. Bläsier in Dur sind in Kandel gerne gesehen Gäste, bestens bekannt von Auftritten am Maimarkt, am
Fest des Federweißen oder am musikalischen Nachmittag am
Schwanenweiher.
Gäste aus Reichshoffen besuchen
den Kandeler Christkindelmarkt
Am Samstag, 20.12. besuchen Gäste aus der Partnerstadt
Reichshoffen den Kandeler Christkindelmarkt. Nach einer Stadtführung mit den Herren Dr. Werner Esser und Werner Mühl um
16.30Uhr (Treffpunkt vor der Stadthalle) ist ein Bummel über
den Christkindelmarkt vorgesehen. Zum gemeinsamen Singen
des Liedes „Oh Tannenbaum“ in deutscher und französischer
Sprache sind alle Besucher des Christkindelmarktes herzlich
eingeladen. Begleitet wird der Gesang von der Bienwaldkapelle
Büchelberg, die ab 18.30 Uhr das Bühnenprogramm gestaltet
und die Besucher des Kandeler Christkindelmarktes musikalisch unterhält. Die Gäste aus Reichshoffen freuen sich auf viele
nette Gespräche mit den Besuchern des Kandeler Christkindelmarktes.
Kandel
- 22 -
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 23 -
Bienwaldkapelle Büchelberg
Samstag, 20.12.2014 um 18.30 Uhr, auf der Bühne am Plätzel
Ausgabe 51/52/2014
Nichtamtlicher Teil
Kath. Pfarrgemeinde
St. Pius Kandel
Die Bienwaldkapelle Büchelberg wird auch in diesem Jahr den
Kandeler Christkindelmarkt musikalisch umrahmen. Die Kapelle,
bestehend aus 21 aktiven Musikern, wird mit traditioneller Blasmusik und weihnachtlichen Klängen am 4. Adventssamstag,
20.12. um 18.30 Uhr die Gäste des Kandeler Christkindelmarktes auf der Bühne unterhalten.
Das Christkind besucht den
Kandeler Christkindelmarkt
Am 4. Adventssonntag, 21.12. besucht das
Christkind in der Zeit von 14.00 – 16.00 Uhr den
Kandeler Christkindelmarkt. Das Christkind freut
sich darauf, recht vielen Kindern mit einer kleinen
Aufmerksamkeit eine Freude zu machen.
Sa. 20.12.
10.00-11.30 Uhr Proben für das Krippenspiel
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Beichtgelegenheit (Pfr. Kaufhold)
19.00 Uhr Vorabendmesse zum 4. Adventssonntag
Kinderwortgottesdienst in der Piusklause
Amt für die Pfarrgemeinde
So. 21.12. - 4. Adventssonntag
18.00 Uhr Bußandacht
18.00 Uhr Spätschicht in den Jugendräumen
des Schwesternhauses
Mo. 22.12.
14.00-15.30 Uhr Proben für das Krippenspiel
Di. 23.12. Hl. Johannes von Krakau
14.00-15.30 Uhr Proben für das Krippenspiel
17.00-18.00 Uhr Sprechstunde im Schwesternhaus (PR Jäger)
Mi. 24.12. Heiliger Abend
17.00 Uhr Familiengottesdienst mit Krippenspiel
(ohne Eucharistiefeier)
Do. 25.12. Hochfest der Geburt des Herrn – Weihnachten
8.30 Uhr Hirtenmesse, Hochamt für die Lebenden und Verstorbenen der Pfarrei (mit Musikgruppe) (alle Messdiener/innen)
Fr. 26.12. 2. Weihnachtstag – Hl. Stephanus
10.30 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde (mit Kirchenchor)
So. 28.12. Fest der Heiligen Familie
9.00 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde mit Segnung des
Johannisweins (Bitte Wein mitbringen)
Anschl. Segnung der Kinder
Mi. 31.12. Hl. Silvester I.
16.30 Uhr Rosenkranzgebet um den Frieden in der Welt
Kandel
- 24 -
17.00 Uhr Jahresschlussandacht
A.D. 2015
Do. 01.01.15 Neujahr – Hochfest der Gottesmutter Maria
10.30 Uhr Amt für alle Lebenden und Verstorbenen der Pfarrei
18.00 Uhr Ökumenischer Neujahrsgottesdienst in der Georgskirche
Fr. 02.01. Hl. Basilius der Große und Hl. Gregor von Nazianz
Herz-Jesu Freitag
Krankenkommunion
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
Sa. 03.01. Heiligster Name Jesu
Die Sternsinger sind in unserer Gemeinde unterwegs
So. 04.01. 2. Sonntag nach Weihnachten
10.30 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde zum Hochfest der Erscheinung des Herrn, mit den Sternsingern
Anschl. findet wieder ein „Eine-Welt-Verkauf“ statt
Di. 06.01.
Dankeschön-Treffen der Messdiener in Steinweiler
Do. 08.01. Hl. Severin
15.30 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier im Altenheim
17.00-18.00 Uhr Sprechstunde im Schwesternhaus (GR Müller)
Fr. 09.01.
18.30 Uhr Amt für Herbert und Emilie Poß
3. Sterbeamt für Peter Hans Reinhard-Miltz
Amt für Adam Müller und verst. Angehörige
Sa. 10.01.
17.00 Uhr Eucharistische Anbetung
17.30 Uhr Vorabendmesse zum Fest der Taufe des Herrn
Amt für die Pfarrgemeinde
Wir wünschen allen Mitgliedern unserer Pfarreiengemeinschaft
von Herzen frohe und gesegnete Weihnachtstage und Gottes
reichen Segen für Ihre Wege im neue Jahr 2015
Änderung der Geburtstagsbesuche
Ab dem neuen Kalenderjahr werden wir die Modalitäten für die
Geburtstagsbesuche ändern. Zukünftig werden die Jubilare in Kandel, Minderslachen und Erlenbach ab dem 80. Geburtstag von einem
Gemeindevertreter besucht. Für die Besuche der Jubilare haben
sich Frau Stöcklein, Frau Kempen und Frau Chmielus bereit erklärt.
Kirchenchor
Der Kirchenchor feierte sein diesjähriges Cäcilienfest am 1.
Advent (30.11.) in der Stadthalle. Bei dieser Feier erhielten eine
Sängerin aus dem Alt und ein Ehepaar (Sängerin ebenfalls aus
dem Alt und Sänger aus dem Tenor) jeweils eine Dankurkunde
für 25-jährige Sängertätigkeit im Kirchenchor. Durch verschiedene Beiträge und Singen stimmte sich der Chor in gemütlicher
Atmosphäre auf die Adventszeit ein.
Damit der Kirchenchor auch in Zukunft in der Lage ist, Gottesdienste mitzugestalten, wäre es erfreulich, wenn sangesfreudige
Damen und Herren sich entschließen könnten, dem Chor beizutreten. Wie wär`s also mit einer Schnuppersingstunde?
Singstunde ist jeweils mittwochs von 19.45 Uhr bis 21.15 Uhr im
Pfarrheim in der Landauer-Straße.
Ansprechpartnerinnen sind:
1. Vorsitzende Doris Gaudier, Tel. 617461
2. Vorsitzende Ingrid Glatter, Tel. 4209
Zu Weihnachten singt der Chor am zweiten Feiertag im Gottesdienst um 10.30 Uhr. Die erste Singstunde im Neuen Jahr findet
am 14.01.2015 statt.
Georg Glatter
Messdiener weitere Infos unter St. Martin Steinweiler
Kath. Gottesdienst Asklepiosklinik
1. Weihnachtstag, 25. Dezember
18:00 Uhr Hl. Messe mit Gedenken an Michaela Nuß
18.00 Uhr – St. Georgskirche – Christvesper – unter Mitwirkung
des Kirchenchors – Pfarrer Dembek
Donnerstag, 1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember 2014
8.45 Uhr – Kapelle der Asklepios-Klinik – mit Abendmahl – Pfarrer Hauck
10.00 Uhr – St. Georgskirche – mit Abendmahl – Pfarrer Krebs
Freitag, 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember 2014
10.00 Uhr – St. Georgskirche – Pfarrer Krebs
Sonntag, 28. Dezember 2014
10.00 Uhr – St. Georgskirche – Wunschliedgottesdienst – Pfarrer Krebs
Mittwoch, Silvester, 31. Dezember 2014
16.00 Uhr – Kapelle der Asklepios-Klinik – Pfarrer Hauck
18.00 Uhr – St. Georgskirche – unter Mitwirkung des Kirchenchors – Pfarrer Krebs
Donnerstag, 1. Januar 2015
18.00 Uhr – St. Georgskirche –
Ökumenischer Gottesdienst – Pfarrerin Dembek u.a.
Sonntag, 4. Januar 2015
8.45 Uhr – Kapelle der Asklepios-Klinikmit Abendmahl – Pfarrer Hauck
10.00 Uhr – Prot. Gemeindezentrum –
mit Abendmahl – Pfarrerin Thäter
Donnerstag, 8. Januar 2015
15.30 Uhr – Willi-Hussong-Haus – Pfarrerin Dembek
Veranstaltungen
Montag, 22. Dezember 2014
16.15 Uhr – Krippenspiel – Proben,
Leitung: Heike Keppel, Tel. 07275/8209
Freitag, 2. Januar 2015
20.00 Uhr – Kreuzbund e.V. Gesprächskreis für Menschen mit Suchtproblemen.
Leitung: Gertrud Werling, Hatzenbühl, Tel. 07275/3216 und Anna
Hansert, Jockgrim, Tel. 07271/52130
Das Gemeindebüro ist in der Zeit vom 22. Dezember 2014
bis 2. Januar 2015 wegen Urlaub geschlossen.
Öffnungszeiten der Pfarrämter und des Gemeindebüros in
der Schulgasse 2a:
Sprechzeiten von Pfarrer Krebs: Di 8.15 bis 10.00 Uhr, Tel.
07271/950042 (Pfarramt Jockgrim)
Sprechzeiten von Pfarrer M. und A. Dembek: Do 8.30 bis 10.30
Uhr, Tel. 07275/913190
Öffnungszeiten des Gemeindebüros:
Mo/Di/Fr 10.-12.00 Uhr, Do 14.-18.00 Uhr,
Tel. 07275/1297, FAX 07275/3204,
E-Mail: prot.kirche.kandel@evkirchepfalz.de, Homepage: www.
prot-kirche-kandel.de
Prot. Kirchengemeinde
Tanzkreis spendet für bedürftige
Menschen in der Kirchengemeinde
Der seit vielen Jahren aktive Tanzkreis „Freude durch Tanz und
Bewegung“ unter der Leitung von Frau Ursula Brunner überreichte bei seiner diesjährigen Weihnachtsfeier an Pfarrer Dembek 260,00 € für die soziale Arbeit der Prot. Kirchengemeinde.
Herzlichen Dank für diese Spende.
Turmblasen am 24. Dezember 2014 vom St. Georgsturm
An Heilig Abend werden um 21.30 Uhr weihnachtliche Melodien
vom Turm der St. Georgskirche erklingen. Herzlichen Dank an
die Mitglieder der Stadtkapelle Kandel e.V., und allen Bürgerinnen und Bürgern von Kandel viel Freude beim Zuhören.
Festliches Weihnachtskonzert mit dem Rennquintett
Prot. Kirchengemeinde Kandel
Gottesdienste
Samstag, 20. Dezember 2014
16.30 Uhr – St. Georgskirche – Adventsgottesdienst der KiTa Bienennest – Pfarrerin Dembek
Sonntag, 4. Advent - 21. Dezember 2014
8.45 Uhr – Kapelle der Asklepios-Klinik – Pfarrer Hauck
10.00 Uhr – St. Georgskirche – Taufsonntag – Pfarrerin Thäter
Mittwoch, Heilig Abend, 24. Dezember 2014
14.00 Uhr – Willi-Hussong-Haus – Pfarrerin Sennhenn-Beckmann
16.00 Uhr – Kapelle der Asklepios-Klinik – Pfarrer Hauck
16.00 Uhr – St. Georgskirche – Familiengottesdienst mit Krippenspiel – Pfarrerin Dembek
Ausgabe 51/52/2014
Rennquintett
Kandel
- 25 -
ex-semble
Wo denn sonst die besinnliche Weihnachtszeit „nachbereiten“
als im wunderschönen Schiff der Kandeler St. Georgskirche. Die
VR Bank Südpfalz übernimmt dankenswerterweise das Patronat und die Organisation für dieses Konzert.
Das allseits beliebte Rennquintett erwartet Sie dort und möchte
zusammen mit Ihnen das Jahr 2014 weihnachtlich-festlich ausklingen lassen. Die Musiker, die fünf Blechbläser Uwe Zaiser,
Peter Leiner (Trompeten), Jochen Scheerer (Posaune), Uwe
Tessmann (Horn) und Ralf Rudolph (Tuba), Solobläser der Deutschen Radio Philharmonie und der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, versprechen Ihnen ein abwechslungsreiches, dem
kirchlichen Ambiente und der weihnachtlichen Zeit stimmungsvoll angemessenes Programm aus aller Welt. Der Conferencier
Professor Peter Leiner garantiert, dass das Konzert wie gewohnt
„nicht stocksteif“ werden wird.
Es ist gute Tradition, dass die Rennquintett – Bläser Ihrem Publikum alljährlich ausgezeichnete Solistenensembles präsentieren
Für das diesjährige Weihnachtskonzert haben die Musiker des
Rennquintetts die Sängerinnen des a-capella-Ensemble exsemble engagiert, ein hervorragender Frauenkammerchor aus
der Südwestpfalz, die schon viele nationale und internationale
Preise einheimsen konnten.Im letzten Jahr wurde ex-semble
durch die Ernennung zum Patenchor des SWR-Vokalensembles geadelt.
Man sieht, die Musikerinnen und Musiker passen gut zueinander und werden schöne Klangerlebnisse zaubern. Man darf
sich auf eine wunderschöne Harmonie zwischen den Künstlern des Abends freuen. Die hervorragende Akustik des schönen St.Georgskirchenschiffs wird ihren Teil zur weihnachtlichen
Atmosphäre des Abends beitragen.
Souveränes technisches Können und höchste künstlerische
Maßstäbe in allen dargebotenen Stilrichtungen sind beim Rennquintett selbstverständlich.
Karten zum einheitlichen Preis von € 19,— können über alle Filialen der VR Bank Südpfalz (Tel. 06341-55600) erworben werden.
Kaffeestubb’ der Prot. Kirchengemeinde Kandel
Das Presbyterium der Prot. Kirchengemeinde lädt herzlich ein
zur „Kaffeestubb‘“ am 4. Adventswochenende, Samstag, 20.
Dezember, und Sonntag, 21. Dezember 2014, ab 13.00 Uhr, im
Großen Saal des Prot. Gemeindezentrums am Marktplatz
Bei Kaffee, Tee, Punsch, Kuchen und Weihnachtsgebäck können Besucherinnen und Besucher des „Christkindelmarktes“
den Trubel etwas hinter sich lassen und eine besinnliche Zeit
erleben. Besondere Einladung ergeht an die alle Gemeindebriefausträgerinnen und Gemeindebriefausträger zur „Kaffeetafel“
am Samstag, 20. Dezember 2014, um 15.00 Uhr.
Costa Rica –
Christbaumaktion 2015
Am Samstag, 10. Januar 2015, sind die Mitglieder des CVJM
Kandel wieder unterwegs, um Ihre ausgedienten Weihnachtsbäume einzusammeln und nehmen dafür gerne eine Spende für
die Arbeit ihrer Partnerorganisation in Costa Rica entgegen.
Mit dem Erlös dieser jährlichen Aktion unterstützt der CVJM
schon seit vielen Jahren die Arbeit der Kindertagesstätte Anne
Frank. Dort bekommen die Kindergartenkinder Essen und Trinken und werden von morgens bis abends versorgt, währen die
Eltern arbeiten.
Ausgabe 51/52/2014
Die Kita Bienennest bedankt sich
Wieder neigt ein Jahr sich seinem Ende zu. Wir möchten dies
zum Anlass nehmen und uns bei einigen für ihre besondere
Unterstützung bedanken. Dazu gehört insbesondere unser
„alter“ und „neuer“ Elternausschuss. Durch Ihren Einsatz und
den vieler Eltern beim Sommerfest und beim Kuchenverkauf
auf dem Christkindlesmarkt konnten wir auf unserem Spendenkonto 1500.- Euro verbuchen. Vielen Dank.
Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei:
Pflegedienst Jung und Alt für eine Spende in Höhe von 500.- Euro
Der Sparkasse Germersheim-Kandel für 250.- Euro und beim
Geschenkhaus Stoll für drei wunderschöne Spiele Ihnen allen,
im Namen unserer Kinder, ein herzliches Dankeschön, ein
gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr.
„Winterkirche“ und Einführung von Pfarrehepaar Dembek
und des neuen Presbyteriums
Wie in den vergangenen Jahren werden die Gottesdienste ab
dem 4. Januar im Gemeindezentrum stattfinden. Mit dieser
Maßnahme sollen in der kalten Jahreszeit Energiekosten eingespart werden. Eine Ausnahme gibt es allerdings am 18. Januar:
An diesem Tag findet in einem Festgottesdienst um 15 Uhr in
der St. Georgskirche die Einführung von Pfarrerin Mirjam Dembek und Pfarrer Dr. Arne Dembek, die bereits seit November in
Kandel arbeiten, in die 1. Pfarrstelle der Kirchengemeinde statt.
Außerdem werden die Mitglieder des alten Presbyteriums verabschiedet und die neuen Presbyterinnen und Presbyter in ihr Amt
eingeführt. Zum Gottesdienst und zum anschließenden Umtrunk
im Gemeindehaus lädt die Kirchengemeinde herzlich ein!
CVJM-Kandel e.V.
Vorsitzende M: Schweitzer Telefon
07275/913772
Montag - wöchentlich
20.00 Uhr Volleyball in der Bienwaldhalle
Info: Klaus Stingl Telefon 07271/2806
Vorankündigung
10.01.2015 Christbaumaktion
Wie jedes Jahr sammeln wir wieder in Kandel und Minderslachen die Tannenbäume ein.
Ev. Christusgemeinde
Kandel
Die Evangelische Christusgemeinde Kandel ist eine Gemeinde des Südwestdeutschen Gemeinschaftsverband e.V.
Veranstaltungen für den Zeitraum vom
18. Dezember bis 14. Januar
Donnerstag 18.12.2014
20:00 Uhr: Chor
Der Chor trifft sich 14-tägig.
Wir üben gemeinsam Lieder verschiedener Stilrichtungen ein.
Ansprechpartner: Andreas Böttcher
Sonntag 21.12.2014
10.00 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl und Kindergottesdienst
Die Predigt hält: Wladimir Shdanow
Mittwoch 24.12.2014
16:30 Uhr Heiligabendgottesdienst mit Kindergottesdienst
Die Predigt hält: Wladimir Shdanow
Freitag 26.12.2014
10:00 Uhr: Gottesdienst mit Kindergottesdienst
Die Predigt hält: Prof. Dr. Bernd Brandl
Mittwoch 31.12.2014
18:00 Uhr: Gottesdienst
Die Predigt hält: Roland Fritz
Sonntag 04.01.2015
10.00 Uhr: Gottesdienst mit Kindergottesdienst
Die Predigt hält: Otto Lang
Freitag 09.01.2015
17:30 Uhr: Jungschar
Nix für Große - nur für Kids im Alter von 8-12 Jahren!
Stell dir vor, Jungschar ist wie ein Geburtstagsgeschenk. Ein
riesiges Paket mit einer roten Schleife und viel buntem Papier.
Bist du neugierig geworden?
Dann pack das Geschenk doch aus und du wirst sehen, warum
Jungschar so super ist! Wenn du gerne mitmachen willst, dann
schau doch einfach mal rein.
Kandel
- 26 -
Wir freuen uns schon und halten einen Platz für dich frei!
Ansprechpartner: Wladimir Shdanow Tel. 017632080081
19:00 Uhr: skyscraper
Für Jugendliche ab 13 Jahren
Ansprechpartner: Wladimir Shdanow Tel. 017632080081
Samstag 10.01.2015
18:00 Uhr: Krankenhaussingen
Sonntag 11.01.2015
10.00 Uhr: Gottesdienst mit Kindergottesdienst
Dieser Gottesdienst ist ein Gebetsgottesdienst
Montag 12.01.2015
19.30 Uhr: Allianzgebetswoche
In der Landeskirchlichen Gemeinschaft Freckenfeld
Dienstag 13.01.2015
19.30 Uhr: Allianzgebetswoche
In der Evangelisch methodistischen Kirche Kandel
Mittwoch 13.01.2015
19.30 Uhr: Allianzgebetswoche
In der Evangelischen Christusgemeinde Kandel
Wenn nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen
im Gewerbegebiet Kandel - Minderslachen, Höfener Ring 11 statt.
Ansprechpartner: Gemeindeleitung Tel & Fax: 07275-2152
Der Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört.
E-Mail: info@ecg-kandel.de
Homepage: www.ecg-kandel.de
Evangelischmethodistische Kirche
Bezirk Kandel/Neustadt/Speyer
Gemeinde Kandel, Friedenskirche,
Waldstraße 36a
Sonntag, 21.12.2014
09.15 Uhr Treffen zum Gebet
10.00 Uhr Gottesdienst mit Pastor i.R. Peter Vesen
Nach dem Gottesdienst herzliche Einladung zum Kirchencafé
16.00 Uhr Kinderweihnacht im Stall auf der Hardtmühle im Stall von
Familie Stolze. Herzliche Einladung für alle Kinder und ihre Eltern.
Montag, 22.12.2014
20.00 Uhr Chorprobe
Mittwoch, 24.12.2014
16.00 Uhr Familien-Christvesper zum Heilig Abend
mit Pastor Andreas Denkmann. Mitwirkung des Chors.
Sonntag, 28.12.2014
09.15 Uhr Treffen zum Gebet
10.00 Uhr Weihnachtlicher Gottesdienst
mit Pastor Andreas Denkmann
Mittwoch, 31.12.2014
18.30 Uhr Jahresschlussgottesdienst mit Abendmahl (Pastor
A. Denkmann). Möglichkeit zum Ziehen der persönlichen Losungen für 2015
Donnerstag, 01.01.2015
18.00 Uhr Ökumenischer Neujahrsgottesdienst
in der St. Georgskirche
Sonntag, 04.01.2015
09.15 Uhr Treffen zum Gebet
10.00 Uhr Gottesdienst mit Jörg Schmiel
Montag, 05.01.2015
09.00 Uhr Das Montagsgespräch
mit Frühstück für Frauen und Männer
15.00 Uhr Die Senioren laden ein
19.00 Uhr Treffen der Hospizhelferinnen
20.00 Uhr Keine Chorprobe
Samstag, 10.01.2015
09.30 Kirchlicher Unterricht mit Mittagessen
Sonntag, 11.01.2015
09.15 Uhr Treffen zum Gebet
10.00 Uhr Gottesdienst mit Jochen Krämer und Kinderkirche
Öffnungszeiten des Fair-Lädchens
Sonntags nach dem Gottesdienst (ab kurz nach 11 Uhr) oder
nach telef. Vereinbarung mit Uschi Esser (Tel. 07275/3922)
Pastorat: Pastor Andreas Denkmann, Tel. 07275 / 5260.
E-Mail: andreas.denkmann@emk.de
Freier Hausbibelkreis Kandel
Donnerstags 19:30 Uhr
Kontaktadresse: Familie R. Krüger
Madenburgstraße 1; Tel. 07275 1478
Ausgabe 51/52/2014
Donnerstag 08.01.2015
Bibelgesprächsreihe: Ein guter Start ins neue Jahr
Thema: Bis hierher hat der Herr geholfen
Bibeltext: 1.Samuel 7. 12
Dankbar blicken wir auf ein vergangenes Jahr zurück.
Wie hat uns Gott geschützt, versorgt und geleitet.
Mit neuem Vertrauen gehen wir mit Gott und seinem Wort in ein
neues Jahr 2015. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns Gemeinschaft zu haben.
Neuapostolischen Kirche
Gemeinde Bad Bergzabern,
Landauer Straße 30
Mittwoch, 17. Dezember 2014
20.00 Uhr, Gottesdienst
Sonntag, 21. Dezember 2014
09.30 Uhr, Gottesdienst
Donnerstag, 25. Dezember 2014
09.30 Uhr, Weihnachtsgottesdienst
Sonntag, 28. Dezember 2014
09.30 Uhr, Gottesdienst
Mittwoch, 31. Dezember 2014
18.00 Uhr, Silvestergottesdienst
Donnerstag, 01. Januar 2015
11.00 Uhr, Neujahrsgottesdienst
Sonntag, 04. Januar 2015
09.30 Uhr, Gottesdienst
Mittwoch, 07. Januar 2015
20.00 Uhr, Gottesdienst
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Hagenbach / Kandel
Sonntag, 21. Dezember 2014
9.30 Uhr Gottesdienste mit Bezirksältester Deubel anschließend
findet die örtliche Chorprobe statt
Kids4africa Konzert; Fraport Arena Frankfurt
17:00 Frankfurt
Montag, 22. Dezember 2014
keine örtliche Chorprobe
Donnerstag, 25. Dezember 2014
9.30 Uhr Weihnachtsgottesdienst
durch Bezirksevangelist A. Keller
Sonntag, 28. Dezember 2014
9.30 Gottesdienst durch Bezirksevangelist A. Keller
Mittwoch, 28. Dezember 2014
18.00 Uhr Silvestergottesdienst
Donnerstag, 01. Januar 2015
11.00 Uhr Neujahrsgottesdienst durch
Bezirksevangelist A. Keller
Wir wünschen allen Mitbürgern ein frohes besinnliches Weihnachts Fest und ein gesegnetes Neues Jahr 2015
Die Veranstaltungen finden - wenn nichts anderes bestimmt ist
- im Kirchengebäude Erzbergerstr. 2d 76767 Hagenbach statt.
Weitere Informationen über die Homepage:
www.nak-rheinland-pfalz.de oder www.nak-neustadt.de
Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.
Jehovas Zeugen
Versammlung Kandel-West
Königreichssaal Minfelder Straße 4,
76872 Winden Telefon 06349/3669, Internet: www.jw.org
Sonntag, den 21.12.2014
17.30-18.00 Uhr Biblischer Vortrag mit dem Thema: „Erkennst
du Jehovas Souveränität in deinem eigenen Leben an?“
Sonntag, den 28.12.2014
17.30-18.00 Uhr Biblischer Vortrag mit dem Thema: „Weise handeln, während das Ende herannaht.“
Sonntag, den 04.01.2015
10.00-11.15 Uhr Biblischer Vortrag.
Jeweils anschließend Bibel- und Wachtturmstudium bis 19.15 Uhr.
Donnerstag, den 25.12.2014
19.00-20.45 Uhr Versammlungsbibelstudium, Theokratische
Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft: Besprechung
biblischer Themen und fortlaufender Kurs im Vermitteln der biblischen Botschaft.
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich –
interessierte Personen sind jederzeit willkommen.
Kandel
- 27 -
Donnerstag, den 01.01.2015
19.00-20.45 Uhr Versammlungsbibelstudium, Theokratische
Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft: Besprechung
biblischer Themen und fortlaufender Kurs im Vermitteln der biblischen Botschaft.
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich –
interessierte Personen sind jederzeit willkommen.
Donnerstag, den 08.01.2015
19.00-20.45 Uhr Versammlungsbibelstudium, Theokratische
Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft: Besprechung
biblischer Themen und fortlaufender Kurs im Vermitteln der biblischen Botschaft.
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich –
interessierte Personen sind jederzeit willkommen.
ADAC Ortsclub
Nachlese zur Adventsfeier am 07.12.2014 des
ADAC-Ortsclub Kandel und Umgebung e.V.
Zur Adventsfeier im festlich geschmückten Saal des Clublokals „Pfälzer Hof“ in Kandel konnte der I.Vorsitzende Hansfriedel Franke 72 Clubmitglieder und Clubfreunde begrüßen. In
Zusammenarbeit mit der Musikschule Kandel e.V. wurde ein
anspruchsvolles Programm zu Gehör gebracht. Die jungen
Musikerinnen, unter der Leitung von Herrn German überzeugten
u.a. mit den Stücken Concerti in F-Dur für 2 Blockflöten und 2
Querflöten, Cantate „Augellin vago e canaro“ für Sopran und 2
Altblockflöten und basso continuo und der Triosonate in d-Moll
für Altblockflöte, Violine und basso continuo.
Ein besonderer Höhepunkt des Programmes bot die junge Sängerin Olga Stern mit ihrer wunderbaren, klaren Stimme beim
Vortrag der Weihnachtsgeschichte, für Sopran und verschiedene Instrumente. Zwischen den einzelnen musikalischen Programmpunkten trug Ortrun Franke die Geschichte von Christoph
Maas „Das gestohlene Jesuskind“ vor. Mit dem herzlichen
Dank an die Mitwirkenden leitete Herr Franke zum inoffiziellen Teil über. Beim gemeinsamen Abendessen und angeregten
Gesprächen klang die Abend aus. Auch für das kommende
Clubjahr können beim ADAC-Ortsclub wieder viele interessante
Veranstaltungen angeboten werden. Gäste sind willkommen!
Ausgabe 51/52/2014
„Männer- und
Frauenchor 1842“ e.V.
Allen Mitgliedern und Freunde ein frohes und
besinnliches Weihnachsfest und einen guten und
gesunden Start ins neue Jahr 2015. Die Chorprobe für dieses Jahr ist beendet, die neue Chorprobe findet wieder statt am Donnerstag, dem 15. Januar 2015.
MGV Frohsinn
Rückblick FrohsinnWeihnachtsfeier 2014
Der Vorsitzende Manfred Ehrhardt konnte
zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gäste des Vereines zur
Weihnachtsfeier begrüßen. Einen besonderen Willkommensgruß richtete Ehrhardt an den Vertreter des Chorverbandes der
Pfalz, Herr Bähr, und an Stadtbürgermeister Tielebörger. Der
MGV Frohsinn hatte zusammen mit seinem Chorleiter Winfried
Quarz ein unterhaltsames Programm mit dem Chor und einigen
talentierten Nachwuchskünstler vorbereitet. Unter dem Programmpunkt Ehrungen wurden die Leistungen von Karl Gander,
Ernst Leonhart, Herbert Bischoff und Erhard Dübon für 65 Jahre
aktives Singen, Rudi Schulz für 40 Jahre aktives Singen , Josef
Vollmer und Jürgen Nagel für 25 Jahre aktives Singen durch den
Vorsitzenden der Sängergruppe Rhein Karl-Heinz Bähr gewürdigt. Zu Ehrenmitgliedern des Vereines wurden Peter Neufang
und Veit Rinck durch den Vorsitzen Manfred Ehrhardt ernannt.
Der 2. Vorsitzende Helmut Nuß nahm noch die Ehrung von 5
„Fleißigen Sängern“ vor, die keine oder nur eine Chorprobe versäumt hatten. Manfred Ehrhardt dankte am Ende der Feier allen,
die bei der Vorbereitung und Durchführung der Weihnachtsfeier
mitgewirkt haben.
Weihnachtsfeier 2014 MGV Frohsinn Kandel
DLRG
Am 09.12.2014 war die Weihnachtsspendenübergabe der Sparkasse Germersheim-Kandel, bei der auch die DLRG
Kandel e.V. bedacht wurde. Wir bedanken uns recht herzlich für diese Spende.
Mit dem Geld wird unsere Jugendarbeit weiterhin gefördert und
auch zukünftig ein vielfältiges Programm angeboten.
Training
Das Training endet vor den Weihnachtsferien in der KW 51. Im
Januar 2015 starten wir in allen Bädern in der KW 3.
Sängerehrungen
1. Singstunde 2015
Die 1. Singstunde 2015 ist am 16. Januar 2015, 20 Uhr im Vereinslokal „Pfälzer Hof“. Haben Sie Interesse am Chorgesang?
Sie sind herzlich zu einer Schnuppersingstunde beim MGV
Frohsinn Kandel eingeladen. Sie können unseren Verein aber
auch durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen.
Terminvorschau
17. Januar 2015 Frohsinn-Schlachtfest für die ganze Vereinsfamilie. Für einen kleinen Kostenbeitrag erhalten Sie unsere
beliebten Frohsinn-Schlachtspezialitäten. Kesselfleisch ab 12
Uhr, Schlachtspezialitäten ab 19 Uhr im Vereinslokal „Pfälzer
Hof“. Informationen auch im Internet auf unserer Homepage
www.mgvfrohsinnkandel.de
Kontakt: info@mgvfrohsinnkandel.de
GV 1876 e.V.
Beim Gesangverein Minderslachen klingt das Jahr aus. Wir
wünschen Euch fröhliche Festtage und einen guten Start ins
Neue Jahr. Im neuen Jahr Beginnen die Singstunden wieder am
05.01.2015
Kandel
- 28 -
Weitere Termine:
10.01.2015 Schlachtfest des GV Minderslachen
Veranstaltungsort:
Bauernhof der Fam.Kerth, In den Rötzwiesen, Minderslachen
Kurzbeschreibung: von 12-13Uhr gibt es Kesselfleisch
von 12-20 Uhr gibt es, Bratwurst, Leberknödel, Bratkartoffel,
Kraut dazu gibt es von 17-20Uhr noch eine Schlachtplatte mit
Hausmacher Wurst
31.01.2015 Faschingstanz
Veranstaltungsort: Bürgerhaus Minderslachen
Beginn: 19:61 Uhr
Kurzbeschreibung: Tanzmusik vom Alleinunterhalter
und närrische Vorträge
Männergesangverein
Volkschor
Weihnachtsgrüße
Der Männergesangverein Volkschor Kandel e.V. wünscht
allen Mitgliedern und Gönnern des Vereins sowie der gesamten
Bevölkerung frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Viel
Glück und Gesundheit sei allen beschieden. PS: Die letzte Chorprobe in diesem Jahr am 18. 12. 2014 beginnt bereits um 18.30
Uhr im Vereinslokal P 85 an der Badallee. Nach einer kurzen
Weihnachtspause ist die erste Chorprobe am 08. Januar 2015
um 20.00 Uhr im P 85. Überwinden Sie den „inneren Schweinehund“ und kommen Sie zu einer intakten Gemeinschaft. „Wo
man singt, da lass Dich nieder, böse Menschen haben keine Lieder“.
Das Büro befindet sich im Rathaus.
Musikschule Kandel e.V.
Rathaus (Erdgeschoß)
Hauptstr. 61
76870 Kandel
Musizieren – keine Frage des Alters
Die Musikschule Kandel e.V. unterrichtet im Musikgarten Kinder
ab dem Alter von 6 Monaten in Begleitung einer Bezugsperson.
Daran schließt die musikalische Früherziehung ab dem Alter von
3 bis 4 Jahren an. Bereits im Vorschulalter oder mit Schulbeginn kann mit dem Instrumentalunterricht begonnen werden. Es
besteht ein breites Instrumentalangebot mit fachlich als auch
pädagogisch qualifizierten Lehrern. Neben dem Erlernen eines
Instrumentes können die Kinder jetzt auch in dem Kinder- und
Jugendchor „Die Notenhälse“ mitsingen. Selbstverständlich
besteht auch für Erwachsene am Dienstagabend mit dem Vokalensemble unter der Leitung von Boris Yoffe ein Chorangebot.
Herr Yoffe ist auch der Dirigent des Kammerorchesters der
Musikschule. Für den Unterricht gibt es keine Altersbegrenzung.
Die Altersspanne bei der Musikschule erstreckt sich derzeit von
6 Monaten bis 90 Jahre. Da wir den Unterricht individuell anbieten, können wir meist auf die Wünsche der Schüler eingehen.
Selbstverständlich ist auch Unterricht am Vormittag möglich.
Durch die vielfältigen Konzerte und Projekte unterstützen und
fördern wir gemeinsames Musizieren. Wir wollen Freude an und
mit der Musik wecken. Bei Interesse zögern Sie bitte nicht, uns
zu kontaktieren.
Ausgabe 51/52/2014
Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen
Das Vokalensemble der Musikschule unter der Leitung von Boris
Yoffe probt dienstags ab 20.15 Uhr im 2. Obergeschoß des Kulturzentrums
Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.
Kurse in musikalischer Früherziehung
Die Musikschule Kandel e.V. bietet in Kandel und Minfeld wieder Kurse in musikalischer Früherziehung anbieten. In diesem 2
Jahre dauernden Kurs möchten wir dem Bedürfnis des Kindes
nach phantasievollem Spiel, rhythmischen Bewegungsspielen
und Tänzen entgegenkommen und ihren Körper als „Instrument“
kennen lernen lassen. Auch kreatives Hören von Musikbeispielen und Umsetzen in Bewegung und Rhythmus sind Inhalte
unseres Programms. Dabei erwerben die Kinder elementare
Grundkenntnisse in der Musik, wie dynamische Zeichen und
Notenwerte. Hinzu kommt das Spiel auf körpereigenen Instrumenten und dem Orff´schen Instrumentarium. An diesem Kurs
können Kinder ab dem vierten Lebensjahr teilnehmen. Interessierte Eltern wollen sich bitte direkt mit der Musikschule Kandel,
Tel. 07275-91 98 22 oder 23, in Verbindung setzen.
Besondere Termine und Hinweise
Musikgarten für Kinder ab 6 Monaten bis zum Alter von 4
Jahren (mit Bezugsperson):
montags 10.45 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen, NEU! Für die Kleinsten
montags 16.00 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
montags 16.45 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
dienstags 15.45 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
dienstags 16.30 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
mittwochs 16.55 Uhr Grundschule Jockgrim,
Leitung Petra Knößl-Weiß
freitags 10.00 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
freitags 10.45 Uhr Kulturzentrum Kandel,
Leitung Jutta Henschen
Die Unterrichtszeiten können sich noch kurzfristig verändern.
Anmeldungen zum Musikgarten sind jederzeit möglich.
Ensembles
Saxophonensemble:
dienstags 18.15 Uhr Kandel, Grundschule,
Leitung Conny Rau
Vokalensemble: dienstags 20.15 Uhr Musiksaal Kulturzentrum,
Leitung Boris Yoffe
Kinder- und Jugendchor:
dienstags 16.30 Uhr Musiksaal im Kulturzentrum
Leitung Patrick Erhard
Kammerorchester:
dienstags 19.15 Uhr, Musiksaal Kulturzentrum,
Leitung Boris Yoffe (nach Absprache)
Gitarrenensemble:
mittwochs 17.00 Uhr, Am Plätzel 1, Kandel,
Leitung Philippe Wolter
Akkordeonorchester: mittwochs 20.00 Uhr, Wasgaustr, Kandel,
Leitung Peter Kremer
Schülerband: mittwochs, 20.00 Uhr, Stadthalle,
Leitung Michael Rüber
Flötenensemble:samstags (nach Absprache)
Leitung Anne Fleck
Gesangsunterricht: Termine an verschiedenen Wochentagen möglich, Individualabsprache
Unterrichtsfächer:
Die Unterrichtstermine in den Fächern darstellendes Spiel, Violine, Cello, Gitarre,
E-Gitarre, Kontrabass, Bass-Gitarre, Klavier, Saxophon, Querflöte, Blockflöte, Klarinette, Gesang, Korrepetition, Akkordeon,
Harfe, Schlagzeug, Percussion, Keyboard, Mandoline, Blockflöte, Ukulele Trompete und Horn werden individuell vergeben.
Derzeit können in allen o.g. Fächern noch Schüler aufgenommen
werden. Nähere Infos erfragen Sie bitte in der Geschäftsstelle.
Kinder- und Jugendchor
Freude an Musik? Lust zu singen
Die Musikschule Kandel e.V. lädt alle interessierten Kinder und
Jugendliche ein, in dem Chor „Die Notenhälse“ mit zu singen.
Kandel
- 29 -
Die wöchentlichen Proben mit dem Chorleiter Patrick Erhard
finden dienstags ab 16.30 Uhr im Musiksaal des Kulturzentrums Kandel (Ecke Robert-Koch Str. / Luitpoldstr.) statt.
Bitte mitbringen: Neugier, offene Ohren und vor allem viel
Lust zu singen. Nähere Infos und Anmeldungen erhalten Sie in
der Geschäftsstelle der Musikschule.
Sonstiges
Die Geschäftsstelle der Musikschule befindet sich Rathaus,
Hauptstr. 61, 76870 Kandel. Die Geschäftszeiten sind Montag –
Donnerstag vormittags von 8.00 bis 12.00 Uhr, sowie am Dienstag und Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr. Ansprechpartner:
Anita Haubold, Verwaltungsleiterin, Tel. 07275/91 98 22 oder
Eva Grossmann Tel. 07275-919823,
E-Mail: Anita.Haubold@vg-kandel.de oder Musikschule-Kandel@vg-kandel.de, Fax: 07275-960 5 210 (211).
Die Geschäftsstelle ist während der Weihnachtsferien nicht besetzt.
Obst- und Gartenbauverein e.V.
Der 1. Frühschoppen
im Neuen Jahr beim OGV e.V.
Bitte vormerken!
Der OGV Kandel lädt zum 1. Frühschoppen im Neuen Jahr ein mit
einem Vortrag über das Thema Insekten- und Wildbienenhotel.
Am Sonntag, den 11.01.2015 – Beginn: 10.00 Uhr im Vereinsheim P 85, Fam. Mirus, Badallee, Kandel
Auch Nichtmitglieder sind wie immer herzlich willkommen.
Über ein reges Interesse würden wir uns freuen.
Die Vorstandschaft
Schüler für Tiere
Verzichten Sie beim „Fest der Liebe“
doch einmal auf ein Geschenk weniger
und unterstützen sie „Schüler für Tiere
e.V.“ (www.schueler-fuer-tiere.de)
mit einer Spende oder gar mit einer Mit-
gliedschaft.
Spendenkonto: SCHÜLER FÜR TIERE e.V.
IBAN: DE 75 5486 2500 000 2589257
BIC: GENODE61SUW
Gläubiger ID: DE48ZZZ00001102480
Schüler für Tiere e.V. ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und damit u.a. von der Erbschaftssteuer befreit.
Nächster Sachspenden-Transport am 07. bzw. 13. Januar 2015!
SCHÜLER FÜR TIERE braucht DRINGEND Decken & Futter!!!
KEINE DAUNEN – bitte möglichst waschbare und solche die
warm halten! KEINE Handtücher oder sonstige Sachspenden
momentan!!!
Außerdem
- Igluhundehütten aus Kunststoff
- Katzenstreu – ganz wichtig, ist in Rumänien sehr teuer!
- Katzenzubehör (Kratzbäume, Kratzbretter…)
Bitte denken Sie daran, wenn Sie sich ein neues Familienmitglied zulegen – es gibt in den umliegenden, die SMEURA unterstützenden Tierheimen immer wieder tolle Vierbeiner!
Für unser Schulprojekt in Rumänien sammeln wir weiter
gebrauchte Schulranzen, Schulmaterial, Spiele möglichst
ohne große Anleitung, da dort natürlich weder deutsch noch
englisch gesprochen wird. Alle Aktionen, in Wort und Bild, auf
unserer Webseite www.schueler-fuer-tiere.de oder auf der Facebookseite „Schüler für Tiere e.V.“
SCHÜLER FÜR TIERE e.V., Landauer Str. 23 g, 76870 Kandel,
www.schueler-fuer-tiere.de , 07275/988781 abgeben.
Stadtkapelle
Ausblick in das Jahr 2015
Die Stadtkapelle Kandel verabschiedet
sich mit ihrem letzten Auftritt in diesem Jahr auf dem Christkindelsmarkt Kandel am 21. Dezember ab 18:00 Uhr. Wir bedanken
uns bei allen Besuchern unserer Auftritte und wünschen Ihnen
besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue
Jahr 2015! Bereits am 11. Januar 2015 begrüßen wir Sie dann
musikalisch beim Neujahrsempfang der Stadt Kandel. Als weitere Highlights haben wir unser traditionelles Serenadenkonzert
am 18. Juli am Schwanenweiher sowie ein Jahreskonzert am 17.
Oktober in der Stadthalle geplant.
Ausgabe 51/52/2014
Die Jugendkapelle gestaltet für Sie wieder das gern besuchte
Muttertagskonzert am 10. Mai. Lassen Sie sich überraschen und
von unserem Programm mitreisen. Wir würden uns freuen, Sie
auch im nächsten Jahr als Zuhörer bei unseren Auftritten begrüßen zu dürfen. Vielleicht nehmen Sie den Jahresbeginn auch als
Anlass, aktiv bei uns einzusteigen. Wir freuen uns über jeden
neuen Musiker. Für jedes Alter, jedes Blasinstrument, Schlagzeug sowie jeden Kenntnisstand sind wir jederzeit offen! Kommen Sie doch einfach mal vorbei.
Proben der Jugend- und Stadtkapelle
Jugendkapelle: donnerstags von 18.45 bis 20.15 Uhr
Stadtkapelle: dienstags von 20.00 bis 22.00 Uhr
Die Proben finden in der Stadthalle Kandel statt.
Kontakt: Jugendleiter Thorsten Heinzler, Tel.: 5593
2. Vorsitzende Melanie Müller, Tel.: 9898596
E-Mail: info@stadtkapelle-kandel.de
Internet: www.stadtkapelle-kandel.de
VdK
Weihnachtsfeier
Bei der sehr gut besuchten Weihnachtsfeier des VdK Kandel im wunderschön
dekorierten P85 wurden folgende Mitglieder geehrt (auf dem
Bild von links nach rechts) Karl Korbel Ortsverbandsvorsitzender, Karl-Heinz Gebhardt (30 Jahre), Erika Lenhard (30 Jahre),
Joachim Zander (10 Jahre), Elisabeth Babilon (10 Jahre), Gerhard Lausterer (10 Jahre), Gerlinde Knebl (10 Jahre), Hannelore
Logé (10 Jahre), Anneliese Schmitt(10 Jahre), Günter Roth (10
Jahre). Bei Kaffee und riesigem Kuchenbuffet, sowie weihnachtlichen Klängen und Vorträgen haben die VdK-Mitglieder und
Freunde einen schönen und kurzweiligen Nachmittag verbracht.
Zur Musik von Erich wurden kräftig Weihnachtslieder gesungen. Ein herzliches Dankeschön geht noch einmal an die vielen
Kuchenbäcker, die diese herrliche Auswahl ermöglichten.
Schon jetzt wünschen wir allen Mitgliedern und Freunden des
VdK Kandel eine gesegnete Weihnachtszeit und gesundes und
gutes Neues Jahr.
Volkshochschule e.V.
Das Wintersemester 2014 geht zu
Ende!
Unser neues Programm für das Sommersemester 2015 liegt in der 2. Januarwoche, (am 09.01.2015) dem
Amtsblatt bei und kann komplett herausgenommen werden.
Das Programm hat bis Juli 2015 Gültigkeit.
Vorankündigung:
Kurs Die Geheimschrift der Großeltern
Deutsche Schrift lesen lernen
Wir wollen diese „Geheimschrift“ in drei Abenden mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad lesen lernen. Von den Buchstaben der
Sütterlin-Schrift und der Deutschen Schrift bis zu einfachen sauber geschriebenen Texten. Von sauber geschriebenen Texten aus
amtlichen Urkunden bis zu persönlichen Briefen, Briefe, Postkarten und individuelle Texte aus dem Besitz der Kursteilnehmer.
Nr. 2015-1-1-01
Termin: Mittwoch, 07.01.; 14.01. und 21.01.2015
19.00 – 20.30 Uhr
Ort: Rathaus, Hauptstr. 61, Kandel
Gebühr: € 20,00 für 3 Termine, mind. 8 TN
Leitung: Dr. Werner Esser
Kurs „Zu wem geheerscht denn du?“
Einführung in die Familienkunde
Kandel
- 30 -
Grundlagen der Familienkunde, Ordnung der eigenen Familienunterlagen, Ahnentafeln, Stammtafeln, Namenskunde. Woher
kommt mein Name, was bedeutet er?
Wo finde ich welche familienkundliche Unterlagen? Welche
Unterstützung bietet das Internet?
Nr. 2015-1-1-02
Termin: Freitag, 16.01. – 13.02.2015
19.00 – 20.30 Uhr
Ort: Rathaus, Hauptstr. 61, Kandel
Gebühr: € 30,00 für 5 Termine, mind. 8 TN
Leitung: Dr. Werner Esser
Die Geschäftsstelle der Vhs bleibt während der Weihnachtsferien von Montag, 22.12.2014 bis Mittwoch, 07.01.2015
geschlossen.
VHS-Geschäftsstelle, 76870 Kandel, Hauptstr. 61
Telefon: 0 72 75 – 95 273 / Fax: 0 72 75 – 95 275
Geschäftszeiten: Mo. 8 - 12 u. 14 - 18 Uhr
Di., Mi., Do., Fr. jeweils von 8 - 12 Uhr
E-Mail: vhs.kandel@web.de
Neuer Service:
Bequem buchen im Internet!
(Info und Anmeldung unter http://www.vhs-kandel.de unsere Kurse buchen)
Die Geheimschrift der Großeltern lesen lernen
Das das nächste VHS-Programm erst in der zweiten Woche des
kommenden Jahres diesem Amtsblatt beiligen wird, machen wir
bereits jetzt auf nachstehenden Lesekurs aufmerksam. Dieser
Kurs beginnt bereits vorher! Anmeldungen daher bitte direkt
beim Kursleiter Dr. Werner Esser, Tel. 07275 3922, vornehmen.
Die Sütterlin-Schrift und die Deutsche Schrift sind die Handschriften unserer Großeltern, Urgroßeltern und deren Vorfahren.
Briefe, Urkunden, Verträge, Kochbücher u.ä. aus der Vorkriegszeit und früherer Jahrhunderte zu lesen, ist für viele Jüngere
unmöglich. Wer Interesse hat, kann jetzt diese „Geheimschrift“
an der Volkshochschule Kandel lesen lernen. An drei Abenden, mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad, beginnend mit den
Buchstaben der Sütterlin-Schrift, sauber geschriebenen einfachen Texten über amtliche Urkunden und individuelle Texte
können am dritten Abend auch Texte aus dem Fundus der Kursteilnehmer gemeinsam gelesen werden. Der Lesekurs beginnt
bereits am Mittwoch, dem 7. Januar um 19 Uhr im Ratsaal
der Stadt Kandel. Anmeldung erforderlich, damit ausreichend
Übungsmaterial erstellt werden kann. Mindestteilnehmerzahl: 8
Personen, Gebühr: 20 Euro.
Bienwaldbuben Skat
Skat bei den Bienwald-Buben
Termine: am 28.12. um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Kandel, ebenda am 29.12. um 09.30
Uhr und am 02.01.2015 um 19.30 Uhr.
Clubmeisterschaft 2014 bei den Bienwald-Buben Kandel
Um den außergewöhnlichen Verlauf unserer Meisterschaft richtig einzuordnen, bedarf es ein paar Erklärungen: Wir spielen
an 26 Tagen im Jahr eine Serie mit 48 Spielen, ab 16. Spieltag
werden die erzielten Punkte nicht mehr addiert, sondern das
schlechteste Spiel wird jeweils gestrichen d.h. abgezogen und
das Ergebnis des Spieltages hinzugerechnet.
Ausgabe 51/52/2014
Die Clubmitglieder können also 11 weitere Spieltage versuchen,
das Punktekonto von 15 Spieltagen zu verbessern. Anfangs
des Jahres waren die Weichen wie immer gestellt, Heinz Müller, Jockgrim, unser Vorsitzender, wurde wie immer von Franz
Eich, Minderslachen, verfolgt, abwechselnd führten sie die
Bestenliste an. Jeder Verein tut sich schwer, neue Mitglieder
zu gewinnen; deshalb freute sich die Vorstandschaft besonders, dass im Laufe des Jahres zwei neue Spieler erschienen:
Norbert Brauner, Kandel, und Otto Rassenfoss, Hatzenbühl,
letzterer stieg am 10. Spieltag mit einem nicht aufzuhaltenden
Lauf bei den Bienwald-Buben ein. Er erreichte gleich am ersten
Spieltag 1339 Punkte, am seinem vierten Spieltag 2404 Punkte,
am nächsten 2224. Noch wies das Punktekonto von Otto Rassenfoss nur einen leichten Anstieg an: 14. Platz. Auch kam es
an folgenden Spieltagen zu zwei schweren Rückschlägen mit
176 und 180 Punkten. Diese zwei geringen Ergebnisse sollten
aber entscheidend zum Erreichen der ersten Plätze sein, da
der Spieler auch an seinem 16. und 17. Spieltag (der 17. Spieltag von Otto war der 26. Spieltag des Clubs) fast die gesamte
erspielte Punktzahl- abzüglich der beiden schlechten Ergebnisse- schrieb. Aber noch ein anderer Spieler lieferte am vorletzten Spieltag 1690 Punkte ab und rückte zu den besten Spielern
an Tisch 1: Manfred Hoock, Kandel. Da auch die Plätze 5 bis 8
dicht beisammen lagen, kam es am letzten Spieltag zu einem
außergewöhnlichen „Showdown“, den Otto Rassenfoss für sich
entschied. Glänzend! Meister bei den Bienwald-Buben im ersten
Jahr der Clubmitgliedschaft Otto Rassenfoss aus Hatzenbühl!
Bericht: Dietmar Pott (07275) 4270 und www.DSKV.de
Bogensportverein
BSV Kandel beim 2. Rundenkampf
der Hallensaison
Anfang Dezember startete verspätet auch
die Rundenkampfsaison der Compoundliga mit dem ersten von drei Rundenkämpfen. Unsere Schützen
waren dabei zu Gast beim BSC Bad Kreuznach, der selbst sogar
zwei Mannschaften aufstellen konnte. Mit nur einem Routinier
landete die Mannschaft auf Platz 5. In der Einzelwertung konnte
sich Franz Hoffmann mit 564 Ringen auf den 4.Platz schießen.
Die zweitbeste BSV-Leistung erreichte unser Nachwuchs-Newcomer Felix Quenzer bei seinem ersten Rundenkampf mit 508
Ringen, was ihn auf den 16.Platz der Einzelwertungen brachte.
Gefolgt wird er von Arnd Bühler mit 470 Ringen und Michael
Gölz mit 464 Ringen auf den Plätzen 17 und 18.
Denny Jetter, Hubertus Krumm, Franz Hoffmann, Michael Gölz,
Arnd Bühler und Felix Quenzer
In der Oberliga Recurve konnte sich unser Team Ersatz- und
Krankheits-geschwächt mit 6:8 Tages-Punkten auf dem 5.Tagesplatz schießen. Durch die Wertung nach Punkten und Sätzen
rutschten wir trotzdem vom 6. auf den 7.Platz der GesamtTeamwertung.
In der Oberliga Blankbogen verlor unser Team vor Ort gegen
TFC Kaiserslautern 1 mit 1207:1343 Ringen und belegt danach
Platz 7 der Gesamtwertung. In der Einzelwertung belegt Gerhard
Klein mit 911 Ringen Platz 4 und Manfred Kissel mit 793 Ringen
Platz 14. Auf dem 22.Platz liegt Robin Haaff mit 680 Ringen und
Michael Quenzer komplettiert das Ergebnis des Kandeler Teams
mit einem 24.Platz und 653 Ringen.
Kandel
- 31 -
Recurve 2: Harald Ninnig, Andreas Nix, Luc Brandl und Tim Zöller
In der Bezirksliga Süd besiegte unser Team Recurve 2 zu Hause
die leider unvollständige Mannschaft des SGi Oberotterbach 2
mit 1443 : 995 Ringen und schob sich damit auf Platz 5 der
Gesamtwertung. In der Einzelauswertung konnte sich Julian
Erhard mit der besten Tagesleistung von 542 Ringen auf einen
phantastischen Platz 2 schießen. Andreas Nix liegt nach dem
2.Rundenkampf mit 937 Ringen auf Platz 13 und Tim Zöller,
unser 2. junger Newcomer, sicherte sich mit 685 Ringen Platz
19. Mit jeweils nur einem Einsatz liegen Harald Ninnig und Luc
Brandl auf den Plätzen 22 und 23. Nach durchschnittlicher Ringzahl ausgewertet liegt Harald Ninnig mit 456 Ringen auf Platz 16
und Luc Brandl mit 435 Ringen auf Platz 17.
Blau-Weiss News
1.) Termine 2015:
a) Freitag, 02.01.2015:
Auch im Januar 2015 wird es den allseits beliebten Hähnchenabend im Clubhaus des FC BlauWeiss Minderslachen geben. Am Freitag, den 2.
Januar können ab 16:30 Uhr die leckeren Hähnchen unter 07275-4139 auch wieder zum Mitnehmen bestellt
werden. Wer Lust und Freude hat, kann sich bei uns auch zum
Neujahrstreffen einfinden und den Tag mit Familie genießen.
Glühwein zum anstoßen haben wir ebenfalls parat.
b) Samstag/Sonntag, 10. und 11.01.2015, ab 9:30 Uhr:
Hallen-Kreismeisterschaften der Jugend in der Bienwaldhalle
Kandel. Nähere Angaben folgen.
2.) Saisonrückblick aktive Mannschaften:
Mit einer komplett neuen sportlichen Leitung ging man in die neue
Saison 2014/2015. So konnten mit Martin Anderer als Trainer
sowie Heinz Trauth als Spielleiter zwei renommierte Fachkräfte
an den Verein gebunden werden, um mit dem FC Blau-Weiss
Minderslachen in die Jubiläumssaison zu starten. Auch aufgrund
des guten Rufes und der guten Beziehungen der neuen sportlichen Leitung konnten wir auch eine Vielzahl an Neuzugängen in
der Blau-Weiss-Familie begrüßen. So war es dem Verein möglich
gemacht worden, auch in dieser Saison zwei Mannschaften am
Spielbetrieb des SWFV teilnehmen zu lassen. Hierbei belegt die 1.
Mannschaft in der Winterpause einen hervorragen- den 2. Tabellenplatz mit 44 Punkten und einem Torverhältnis von 76:22 in der
C-Klasse Südpfalz Ost. Dieser 2. Tabellenplatz wurde auch durch
eine Serie von mittlerweile 9 ungeschlagenen Spielen (8 Siege,
1 Unentschieden bei 50:8 Toren !!!) erreicht. Bester Torschütze
mit 31 Saisontreffern ist Diar Ramadani. Die 2. Mannschaft belegt
mit 25 Punkten und einem Torverhältnis von 43:32 einen guten
8. Tabellenplatz. Der erfolgreichste Torschütze hier ist Mattawut
„The Man“ Hongkam. Erfreulich bei beiden Mannschaften ist
die offensive und erfrischende Art, Fussball zu spielen. Auch die
Fairness, die beide Mannschaften an den Tag legen, ist erwähnenswert. Es macht wieder Riesenspaß, den Jungs zuzuschauen.
Sollte die 1. Mannschaft ihre Spielweise fortsetzen können, ist
der langersehnte Aufstieg in die B-Klasse sicherlich keine Utopie.
Dies wäre im Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen des Vereins natürlich das Tüpfelchen auf dem „I“.
3.) Spielvorschau:
Alle Spiele sind nun im Jahr 2014 abgeschlossen. Für 2015 werden wir etliche Trainings-und Testspiele in Minderslachen anbieten.
Auch höherklassige Mannschaften aus Regionalliga-VerbandsligaLandesliga wollen bei uns spielen. Dies alles soll in Sport-Wochenenden und Wochenspielen stattfinden. Nähere Infos folgen.
d) Aktuelle Fussball-Trainingszeiten:
-Aktiven Herren: Mittwoch-Freitag ab 19: 00 Uhr
Ausgabe 51/52/2014
-Damen Göcklingen: Donnerstag ab 17:00 Uhr
-Damen-Minderslachen/Freizeitgruppe (ab 15 Jahre) : Montags
und Mittwochs ab 19.15 Uhr
4.) FC Minderslachen bietet an:
Altpapier-Container und Altkleider-Container am Clubhaus.
Unsere Container stehen für Jedermann zugänglich am Sportplatz. Bitte die Ware sauber und ordnungsgemäß anliefern.
Nähere Angaben bei Thomas Apfel, Tel. 07275/8161.
5.) Homepage des FC Blau-Weiss Minderslachen:
Unter www.bw-minderslachen.de können sich die Anhänger
des FC Blau-Weiss Minderslachen über die Neuigkeiten informieren. Ebenfalls auf unserer Fanseite bei Facebook.
Der FC Blau-Weiss Minderslachen 1965 e.V. wünscht allen
seinen Mitgliedern, Freunden, Gönnern und Fans eine
gesegnete Advents- & Weihnachszeit und ein gutes Ankommen im Jahr 2015.
Schachverein Turm
Der Schachverein Turm Kandel veranstaltet wöchentlich
ein offenes Training. Beginn
ist jeden Freitag um 18:30
Uhr im Bürgerhaus in Minderslachen. Alle Schachfreunde sind herzlich zum
Spielen und Üben eingeladen! Mehr Informationen
gibt‘s im Internet unter www.
schachverein-kandel.de.
Am letzten Sonntag konnte
sich Kandel1 klar mit 6,5-1,5
gegen Neuburg durchsetzen.
Folgende Spieler konnten
ihre Partien gewinnen: Andreas Schwartz, David Siebel, Michael
Groß, Markus Bücherl, Martin Collet und Alexander Gehrlein.
Jan Siebel erreichte ein Remis. In der heutigen Stellung kann
Schwarz am Zug die Partie schnell für sich entscheiden.
TSV
Mitgliederinformation
TSV-Geschäftsstelle geschlossen
Die TSV-Geschäftsstelle bleibt in den Weihnachtsferien am 23. Dezember 2014 und am 30. Dezember
2014 geschlossen. Um Beachtung wird gebeten.
Turn- und Gymnastikabteilung Winterferien
Ab dem 20.12.2014 bis einschließlich zum
11.12.2014 machen alle Kinderturngruppen und die Gruppe Fit & Aktiv ab 60 Winterferien. Am 12.12.2014 geht es dann zu
den gewohnten Zeiten weiter.
Wir wünschen allen unseren aktiven und passiven Mitgliedern und deren Familien, ein Frohes Weihnachtsfest und
einen guten Start ins Neue Jahr.
Neue Gruppe für Erwachsene
Achtung!
Im neuen Jahr startet eine neue Gruppe
in der Turn- u. Gymnastikabteilung des TSV Kandel:
„Freizeitsport für alle“
Ab dem 14.01.2015 geht los mit der neuen Gruppe „Freizeitsport für alle“. Du bist sportlich schon aktiv, hast aber noch nicht
das Passende für Dich gefunden? Oder, Du möchtest mit Deiner/em Partner/in gemeinsam Sport machen? Du suchst eine
Sportgruppe, in der Geselligkeit, Teamdenken, Spaß bei Sport
und Spiel, an erster Stelle steht, auch nach dem Training?
Dann bist Du bei uns genau richtig!
Nach kurzem Fitness- und Kräftigungstraining, möchten wir viel
Spaß bei Ballspielen, wie z.B. Indiaca haben und lassen das
Training mit dem Cool-Down enden. Ebenso besteht bei uns für
jeden die Möglichkeit, sein Sportabzeichen zu erlangen.
Na, Interesse geweckt? Dann schnuppert doch einfach mal vorbei.
Treffpunkt ist: Mittwoch von 18.30-20.00 Uhr in der IGS-Sporthalle Kandel. Frauen wie Männer sind herzlich eingeladen, am
Training teilzunehmen.
Wir freuen uns auf Euch!
Sport im Verein macht Spaß!
Weitere Infos von Übungsleiter Xaver Schmitt Tel.: 015129206231.
Kandel
- 32 -
Verabschiedung von
Helmut Dietrich als Rückentrainingskursleiter
Der Leiter unseres allseits
beliebten
Kurses
für
Rückentraining, Helmut
Dietrich, verabschiedete
sich aus Altersgründen
am Montag dem 8.12.
von seinen Kursteilnehmern. Wie er jedoch in
seiner
kurzen
Rede
erwähnte, wird er uns treu
bleiben und vielleicht
auch mal die eine oder
andere Stunde vertreten
oder beim Trampolinturnen aushelfen. Nach 50
aktiven Jahren in verschiedenen Turnvereinen meinte er, es wäre
an der Zeit kürzer zu treten und auch mal als Gruppenmitglied in
die Turnhalle zu kommen. Auch die Abteilungsleitung der Turnund Gymnastikabteilung verabschiedete Helmut herzlich. Claudia Bischoff, in ihrer Funktion als Abteilungsleiterin, überreichte
ihm ein kleines A bschiedsgeschenk und bedankte sich im
Namen aller. Abschließend ist noch zu erwähnen:
„Einen besseren Werbeträger, für aktiv Vereinssport zu betreiben, als unseren Helmut gibt es nicht“.
Denn nur wenige können ihm was körperliche Fitness und Gesundheit betrifft, selbst jetzt als „Best Ager“, das Wasser reichen.
Tanzworkshop für Mädchen
Am 13.12. veranstaltet der Turngau Speyer bei uns in der Turnund Gymnastikabteilung einen Tanzworkshop für Mädchen.
13 begeisterte Kinder und Jugendliche nahmen teil und lernten
mit vollem Elan und Spaß am Tanzen, den „Flashmob“ - Die
Erde dreht sich von allein - des letzten Deutschen Turnfests.
Sandra bei den ersten Erklärungen
und hier lief schon alles von allein.....
Ausgabe 51/52/2014
Vortänzerin Sandra, die selbst in der Dance Connection in
Dudenhofen bei Speyer tanzt, zeigte den Mädels von Schulterschütteln und Hüftschwung über Mamboschritt alles was beim
Tanzen begeistert. Vielleicht haben im nächsten Jahr wieder
einige Lust das Tanzen einfach mal auszuprobieren und in der
Grundschulturnhalle jede Menge Spaß zu haben.
Wir bedanken uns für den schwungvollen Vormittag bei der
Fachwartin für Gymnastik/Tanz und Show im TG Speyer, Nadine
Fleischmann und bei Sandra Dürk von der Dance Connection.
Abteilung Handball
www.tsvkandel.de/handball
Weihnachts- und Neujahrsgruß
Die Abteilungsleitung und der Förderverein wünschen allen Aktiven und ihren Familien, allen Jugendlichen mit Eltern sowie Freunden, Gönnern und Fans ein schönes
Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und glückliches neues
Jahr. Vielen Dank allen Helfern für die Unterstützung, die notwendig ist um den umfangreichen Spielbetrieb zu gewährleisten.
Handballer on Tour
Zugfahrt zum Weihnachtsmarkt in Deidesheim
Wir starten am Samstag, den 20.12. am Bahnhof in Kandel.
Treffpunkt ist um 14:00 Uhr.
Neujahrswanderung
Am So., den 4. Januar organisiert der Aktivenausschuss eine
Neujahrswanderung durch den Bienwald. Treffpunkt ist um
15:30 Uhr an der IGS Halle. Zum Abschluss wird im Clubraum
an der IGS Halle eine kleine Stärkung angeboten. Wir würden
uns freuen, wenn an diesem Event viele Ehemalige, Handballer
und Freunde des Handballs teilnehmen. Jeder, der sich angesprochen fühlt, ist herzlich willkommen.
Pfalzpokal Achtelfinale:
So., 04.01. 17:00 Uhr HSG Lingenfeld/Schw.1 TSV Frauen 1
Als Drittligist treten unsere Frauen im Wettbewerb um den Pfalzpokal Saison 2014/15 erstmals an. Gegen den Pfalzligisten ist
Vorsicht geboten. Unterklassige Teams entwickeln im Pokal sehr
oft großen Ehrgeiz.
Spielort: Goldberghalle, Pommernstr. 1, Lingenfeld
Ergebnisse vom Wochenende:
Ausführliche Berichte von den Spielen können Sie auf unserer
Homepage nachlesen.
TSV Frauen 1 HSG Pforzheim 24:30 (11:14)
Zur Präsentation der Mannschaften durften die Mädels der
wD-Jugend mit den Spielerinnen der F1 einlaufen. Mit auf dem
Spielfeld waren: Lena Dettling, Lara Kern, Luisa Müllich, Nina
Zimmer, Marie Burrer, Franziska Zaum, Lucy Spandl, Nele Tinat,
Carolina Weißenburger, Trainer Michael Niedermeier
Das F1-Team musste sich in einem bis zur 55. Minute ausgeglichenen Spiel am Ende den Gästen aus Pforzheim geschlagen geben.
Trainer Daniel Meyer: „Wir haben uns heute teuer verkauft. Leider
haben wir uns zu viele leichte Fehler und Fehlwürfe erlaubt. Im
Tempo- und Überzahlspiel habe ich deutliche Fortschritte gesehen. „
Es spielten: M. Ofer, N. Philipp - K. Ahrens, N. Wüst (1), C. Kappes (2), A. Heib, L. Baldauf (3), M. Bast (1), N. Martin (2), J. Wagner (4), C. Schmitt (3/1), S. Dohe (5), E. Rührer (3), K. Geiger
TSV Kuhardt 2 TSV Männer 1 30:30 (17:14)
Bis zum 26:26 verlief das Spiel ausgeglichen. Beim 26:29 sah
es aus als könnten wir das Spiel für uns entscheiden. Die Mannschaft war nicht in der Lage diesen Vorsprung zu sichern und so
mussten wir mit dem Endergebnis zufrieden sein.
Es spielten: J. Opitz - A. Pfister, M. Frank (6/4), S. Ehrhardt (6),
P. Weiß (4), J. Marx, K. Angele, C. Schmidt (4), H. Krug (1), M.
Kehler (3), N. Bittner (2), F. Schönthaler (4), J. Jagenow
Trainer Frank Mohrmann bedankt sich bei allen Spielern für ihren
Einsatz und ihr Engagement.
TSV Frauen 2 HR Göllheim/E. 24:19 (10:7)
Der Sieg ist einer starken Abwehrleistung zu verdanken. An
diese Leistung will die Mannschaft in den Rückrundenspielen
anknüpfen
Es spielten: L. Brossart, N. Philipp - M. Benz (2), K. Hock (6/2), F.
Lerner, S. Krug, M. Schwegler (2), J. Heß (2), S. Rasig (1), M. Schilling (5), L. Rauscher (2), K. Schmitt, S. Mühl (1), K. Geiger (3/1)
Kandel
- 33 -
Ausgabe 51/52/2014
Abt. Leichtathletik
Jahresabschlussfeier
Alle LeichtathletInnen, Helfer-/UnterstützerInnen laden wir zu unserem Saisonabschluss in Kandels „Wohnzimmer“ ein:
Termin: Samstag, 20.12.2014, Beginn 15:30 Uhr
Ort: Stadthalle Kandel, Großer Saal
Wir halten gerne fest an unserer Tradition und beginnen mit einer
Kaffee-/Kuchenrunde.
Im Mittelteil werden wir verdiente Sportler ehren und einen kleinen Rückblick auf die zurückliegenden Monate wagen.
Zum Abend hin warten wir mit Herzhaftem aus der Region auf
und hoffen, dass in geselliger Runde die Gelegenheit genutzt
wird zum Austausch von Erinnerungen und Ausblicken auf das
kleine Jubiläum 2015:
- 90 Jahre Leichtathletik im TSV 1886 Kandel und
- 40 Jahre Bienwaldmarathon
Wir freuen uns darauf, mit selbstgebackenem Kuchen unser
Buffet zu „ergänzen“.
Jessica Hess kommt frei zum Wurf.
Foto: HKR
TSV Kuhardt - SG Kandel/Herxh. mB-Jgd 27:30 (17:12)
In einem tollen Jugendspiel hat die mB-Jgd ihren Aufwärtstrend
eindrucksvoll bestätigt. Ein verdient erspielter und erkämpfter
Sieg beim Tabellenführer.
Es spielten: T. Schwinghammer, M. Jäger - C. Kuntz (6/1), M.
Trischan (4), N. Strauß (4), D. Kunz (4), T. Ohmer (3), L. Fritz (3),
J. Liebschner (2), M. Mirle (2), J.-V. Würk (2), J. Lange, P. Koch,
M. Deringer
Endlich geschafft!
Die 33. Winterlaufserie des TV Rheinzabern begann am letzten
Sonntag mit dem 10 km-Lauf und 1.116 Teilnehmern im Ziel.
Damit konnte dieser beliebte Winterlauf wieder eine gute Resonanz aufweisen. Die Sieger bei dieser Auftaktveranstaltung
gehörten zum Favoritenkreis. Bei den Männern siegte der Hindernisläufer Frederik Unewisse von der LG Region Karlsruhe mit
neuem Streckenrekord von 30:29 min und bei den Frauen erwies
sich Tinka Uphoff von Spiridon Frankfurt in guten 36:08 min als
schnellste Läuferin.
Der TSV stellte wieder eine größere Teilnehmergruppe. Dabei
ragte Pia Winkelblech heraus, da sie das beste Einzelergebnis
erzielte. Nach mehreren Anläufen durchbrach sie die Schallmauer von 40 Minuten auf der 10 km-Strecke, denn mit 39:59
min erzielte sie eine neue persönliche Bestzeit. Im Lauf wurde
sie dabei von mehreren TSV-Jungs unterstützt. Nach längerer
Laufpause erreichten auch die Wiedereinsteiger Roland Knöhr,
Dr. Thomas Dambach, Karlheinz Gutzler und Heidi Weibel ein
gelungenes Comeback.
Platz, Name, Verein, Jg, Zeit, Klasse, Rang
167, Knöhr Roland, TSV Kandel, 1960, 0:39:09, m55, 6
212, Morgenstern Kai, TSV Kandel, 1973, 0:39:58, m40, 22
214, Winkelblech Pia, TSV Kandel, 1975, 0:39:59, w40, 3
216, Dambach Dr. Thomas, TSV Kandel, 1961, 0:39:59, m50, 17
223, Gutzler Karl-Heinz, TSV Kandel, 1968, 0:40:14, m45, 30
471, Wingerter Norbert, TSV Kandel, 1963, 0:44:42, m50, 53
509, Marten Nicolas, TSV Kandel, 1977, 0:45:24, m35, 47
615, Weibel Heidi, TSV Kandel, 1961, 0:47:21, w50 8
744, Osigus Heiko, TSV Kandel, 1972, 0:50:02, m40 85
Insgesamt 133 Herren-Mannschaften konnten gelistet werden.
Zwei Mannschaften stellte der TSV. Die 1. TSV-Mannschaft lief
mit Knöhr, Morgenstern und Dr. Dambach in 1:59:06 h auf Rang
34. Die zweite Mannschaft mit Gutzler, Wingerter und Marten
platzierte sich mit 2:10:20 h auf den Rang 66.
Linksaußen Johannes Lange beim Wurf. Foto: HKR
TSV Kuhardt - SG Kandel/Herxh. mC1-Jgd 22:31 (16:15)
In der 2. Hälfte zeigte die Mannschaft ihr wahres Gesicht und
erarbeitete sich einen deutlichen Erfolg.
Es spielten: J. Nyamaku - A. Jagenow (1), M. Eichenlaub (2), P.
Stöhr, M. Gieske, C. Kunz (6), B. Bernhard, M. Lincks, L. Weigel
(7), L. Prochnow (2), I. Buck (1), N. Strauß (9), N. Schmidt (3)
TV Dudenhofen 2 – SG Kandel/Herxh. mC2 41:25 (19:9)
Mit viel Kampf und Teamgeist konnten wir einige gelungene Aktionen zeigen. Trotzdem war der Sieg des Tabellenführers nie in Gefahr.
Es spielten: J. Nyamaku - M. Lincks, M. Gieske, I. Buck, E.
Deringer, L. Roth, A. Jagenow, L. Muckel, L. Meyer, N. Schmidt
TSV Kandel E-Jgd - TV Herxheim 2 17:2 (8:1)
Im letzten Spiel der Vorrunde gelang der erste Sieg der Saison.
Es spielten: N. Unger (4), L. Beck, L. Schmidt, M. Muckel (2), N.
Zimmer (3), J. Jarczewski, L. Zellmer (1), J. Hühn (3), M. Seiler,
K. Feigel (3), L. Schilling (1)
weiteres Ergebnis:
TSG Neustadt - TSV Männer 2 16:26
VfR aktuell
VfR Kandel wünscht allen Sponsoren, Gönnern,
Mitglieder, Helfern, Aktiven und Trainern ein
besinnliches Weihnachtsfest und einen guten
Rutsch ins neue Jahr.
Kandel
- 34 -
TSV 1886
Abteilung Prävention
und Rehabilitation
Während der Schulferien in der Weihnachtszeit und zum Neuen
Jahr hin finden ab 22.12.2014 keine Übungsstunden statt!
Im Neuen Jahr werden die Kurse wieder am 12.01.2015 zu den
regulären Zeiten stattfinden:
Osteoporosegruppe: montags, 17:15 Uhr bis 18:15 Uhr, Turnhalle in
der ehemaligen Landwirtschaftsschule; Übungsleiterin: Astrid Köder
Diabetesgruppe: montags, 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr,
Bienwaldhalle; Übungsleiterin: Ulrike Knoll-Börkel
Herzgruppe 1: montags um 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr,
Realschulhalle; Übungsleiterin: Andrea Fried
Herzgruppe 2: montags, 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr,
Bienwaldhalle; Übungsleiterin: Cornelia Schlosshauer
Herz-Trainingsgruppe: montags um 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr,
Realschulhalle; Übungsleiterin: Astrid Köder
Weitere Informationen: http://www.tsvkandel-pur.de/
Dr. Thomas Dambach, Rheinstraße 22, 76870 Kandel, Telefon:
07275-8081
Ausgabe 51/52/2014
Seniorenkreis
Am letzten Mittwoch trafen sich die Minfelder Senioren zur alljährlichen Weihnachtsfeier.
Begonnen wurde um 12:00 Uhr mit einem
gemeinsamen Mittagessen und im Anschluß
folgte ein vorweihnachtliches Unterhaltungsprogramm. Den
Anfang machte Wilfried Frank als Nikolaus, der von Freud und
Leid der älteren Generation berichtete.
Politische Prominenz besucht den
Kandeler Christkindelmarkt
Auch in diesem Jahr wird politische Prominenz
wieder den Christkindelmarkt in Kandel besuchen. Unser südpfälzischer Bundestagsabgeordneter Thomas Hitschler, der Vorsitzende der SPD-Fraktion im
Landtag Rheinland-Pfalz, Alexander Schweitzer, die Landtagsabgeordnete Barbara Schleicher-Rothmund sowie der ehemalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck kommen
am Samstag, dem 20.12.2014, um 15.00 Uhr, nach Kandel und
werden zusammen mit Stadtbürgermeister Günther Tielebörger
und Bürgermeister Volker Poß einen Bummel über den Christkindelmarkt machen.
Minfeld
Amtlicher Teil
Lydia Seither trug ein Gedicht über die Besonderheiten der
Monate im Jahresverlauf vor und Karl Groß half den Ton bei den
Weihnachtsliedern vorzugeben.
Sprechtage und Sprechzeiten
von Ortsbürgermeister Manfred Foos und Beigeordneten, montags in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr im neuen Rathaus,
Kirchgasse 2, Tel. 07275/1249.
Achtung: Die nächste Sprechstunde findet erst wieder am Montag, 12.01.2015 statt. Während der Sprechstunden ist gewährleistet, dass Anliegen, die nur mit dem Ortsbürgermeister oder
den Beigeordneten besprochen werden sollen, in einem separaten Raum vorgetragen werden können.
Der 1. Beigeordnete Martin Volz hat den Geschäftsbereich
Soziales, Jugend, Senioren und Kindergarten
Beigeordneter Reiner Ulm hat den Geschäftsbereich
Landwirtschaft, Natur und Umweltschutz
Internet: www.minfeld.de
Viel Applaus erntete der Minfelder Kindergarten Abenteuerland
mit toll vorgetragenem Gedicht und mehreren Liedern. Bevor
sich alle mit einem kleinen Geschenk auf den Heimweg machten, gab es noch Kaffee und Kuchen. Vielen Dank an Alle, die
dazu beigetragen haben, diesen tollen Nachmittag zu gestalten.
Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Volker Poß, Verbandsgemeinde Kandel, Postfach 1128, 76866 Kandel
Redaktion: Frau Seiler, Tel.: 07275/960114, Fax: 07275/960101, E-Mail: Amtsblatt@VG-Kandel.de.
Internetadresse: http://www.VG-Kandel.de
Druck, Verlag und Zustellung: Verlag + Druck LiNus Wittich KG, 54343 Föhren, Europaallee 2, Tel. 06502/9147-0 oder -240
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Klaus Wirth, Föhren.
Anzeigenannahme: Ullmer & Brüggemann OHG, Norbert Ullmer, Alexander Brüggemann, Spanierstr. 70, 76879 Essingen,
Telefon: 06347/972080, Fax: 06347/9720810, Mobil 0170/1862290, E-Mail: info@u-b-werbung.de
Redaktion im Verlag (verantwortlich): Dietmar Kaupp, Föhren. E-Mail: redaktion@wittich-foehren.de, Internet: www.wittich.de.
Erscheint wöchentlich freitags. Bezugspreis: 1 Exemplar pro Haushalt kostenlos. Exemplare 0,50 Euro.
Reklamation Zustellung bitte an: Telefon 06502/9147-335, -336 und -713, E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z.Zt. gültige
Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete
Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlags oder infolge
höherer Gewalt, Unruhen, Störung des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.
Kandel
- 35 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachts - und Neujahrsgruß
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Weihnachten liegt vor uns, das Fest des Friedens und der
Freude. Nutzen wir diese Zeit, um in uns zu gehen, die alltägliche Hektik abzubauen, um in uns und unseren Familien
ein wenig Ruhe einkehren zu lassen.
Langsam beginnen wir etwas abzulegen, auch zurückzublicken, die unterschiedlichsten Themen haben uns bewegt.
Weltweit waren es vor allem Krisen, bei denen die Menschen Leib und Leben einsetzen, um skrupellose Systeme
durch demokratische Strukturen zu ersetzen. Kriegsähnliche Handlungen in der Ukraine haben Europa erreicht. Die
Politik muss alles daran setzen, dass dies ein Einzelfall bleibt
und die Ausseinandersetzung schnell beendet wird.
Die Tage vor dem Jahreswechsel geben uns aber auch die
Möglichkeit das Geschehen in unserer Gemeinde Revue
passieren zu lassen, Danke zu sagen, und einen Ausblick
auf das Jahr 2015 zu wagen, für unsere Gemeinde können
wir eine positive Bilanz ziehen, denn das Wesentliche, das
wir uns vorgenommen haben, ist erledigt. Das Jahr 2014
stand im Zeichen der Kommunalwahlen im Mai.
Es gab Veränderungen bei der Besetzung der beiden Beigeordneten - Posten, und erfreulicherweise wurden drei
neue Gemeinderäte, unter 30 Jahren, in den Gemeinderat
gewählt. Ich hoffe, dass wir trotz manchmal unterschiedlicher Meinung in der „Sache“ auch weiterhin respektvoll,
ehrlich, offen und freundlich miteinander umgehen, um viel
für unsere Gemeinde zu erreichen.
Der Ausbau der Holzgasse mit Gehwegen und Regenwasserkanal wurde im Mai abgeschlossen und mit einem „Dankeschönfest“ gefeiert.
Auch der Ausbau der „Neuen Au“, der nördlichen Kindergartenstraße und der nördlichen Schießmauer, verläuft
planmäßig, und wird noch dieses Jahr abgeschlossen. Das
Einweihungsfest findet am 23.01.2015 statt.
Auf allen Dorfstraßen wurden 30 km/h Höchstgeschwindigkeit festgelegt.
Die Beschilderung erfolgt noch in diesem Jahr.
Das Baugebiet „Mittlere Au“ ist in der Erschließungsplanung,
und sollten die Unklarheiten mit einem Begüterten ausgeräumt
werden, wird im Frühjahr mit der Erschließung begonnen.
Das Baugebiet „Schloßäcker II“ muss noch die Genehmigung des Flächennutzungsplan abgewartet werden, um mit
der Planung zu beginnen. Da alle Anlieger mit der Erschließung einverstanden sind, bin ich zuversichtlich, dass noch
2015 mit der Erschließung begonnen wird.
Im Jahr 2015 wird sich auch entscheiden, ob sich das Projekt
„Pflegewohngruppen/Seniorentagesstätte“
verwirklichen
lässt.Durch die Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz
und des Kreises bin ich zuversichtlich, dass am Kindergarten eine Einrichtung entstehen wird, die den Verbleib unserer älteren Mitbürger im Dorf ermöglicht.
In diesem Jahr wird durch die Sanierung der sanitären
Anlage, mit der Grundsanierung des Kindergartens begonnen, der sich über zwei - drei Jahre hinziehen wird.
Die Umstellungen der Innenbeleuchtungen unserer gemeindeeigenen - Gebäude auf LED, wird ebenfalls in diesem Jahr
erfolgen.
Wie Sie sehen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, haben
wir im ablaufenden Jahr 2014 einiges erreicht und uns für
das anstehende Jahr 2015 einiges vorgenommen.
Helfen Sie weiter mit, tragen Sie durch Ihr Engagement und
die Beteiligung an Aktionen der Gemeinde dazu bei, dass
sich unser Dorf stetig weiter entwickelt.
Für die in der Vergangenheit geleistet Arbeit bedanke ich
mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, den Beigeordneten,
den Mitgliedern des Gemeinderates und der Ausschüsse
ganz herzlich.
Dem Team der Erzieherinnen, Küchen-,Betreuungs- und Reinigungskräften, sowie dem Elternbeirat, Anerkennung und
Dank, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Meinen Gemeindebediensteten Eucharius Mattern und
Michael Haufe, sowie Marina Mattern und Frau Spelthahn,
für die tolle Unterstützung, vielen Dank.
Ebenso meinen Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
der Verbandsgemeindeverwaltung und Herrn Bürgermeister
Poß, für die effektive und unkomplizierte Zusammenarbeit.
Allen Mitgliedern in den Vereinen, welche sich für das kulturelle und sportliche Leben in unserer Gemeinde einsetzen,
möchte ich auf diesem Wege ebenfalls danken.
Vielen Dank auch den Helfern bei den Seniorennachmittagen, denn die Besinnung auf den Mitmenschen und die
Gemeinschaft ist der wahre Sinn der Weihnacht.
Denken wir an diesen Tagen aber auch besonders an die
vom Schicksal benachteiligten Menschen. An die Kranken
und die Behinderten, an die Einsamen und die Bedürftigen.
Unsere guten Wünsche mögen sie in ein neues hoffnungsvolles Jahr begleiten. Schon heute lade ich allen Mitbürgerinnen und Mitbürger zu unserem Neujahrsempfang am
04.01.2015 - 11.00 Uhr, in die Mundohalle ein.
Ich wünsche Ihnen allen mit Ihren Familien eine besinnliche
Weihnacht und viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit
im Jahr 2015.
Ihr Manfred Foos, Ortsbürgermeister
25 Jahre im öffentlichen Dienst
Einladung zum
Neujahrsempfang
Am Sonntag, den 04.01.2015 ab 11.00 Uhr, findet in
der Mundohalle ein Neujahrsempfang für alle Bürgerinnen und Bürger von Minfeld statt.
Der Sektempfang beginnt um 11.00 Uhr und endet
gegen 12.00 Uhr. Alle Bürgerinnen und Bürger sind
hierzu recht herzlich eingeladen!
Der Empfang soll auch ein „Dankeschön“ an alle sein,
die sich in irgendeiner Weise für die Gemeinde engagieren, ob in den Vereinen, im Gemeinderat oder den
Ausschüssen, oder sich in sonstiger Form für unsere
Gemeinde verdient machen.
Besonders willkommen sind auch Neubürger unserer
Gemeinde, denen die Möglichkeit geboten wird, sich
der Gemeinde vorzustellen.
Ich würde mich freuen, Sie zahlreich in der Mundohalle
begrüßen zu dürfen!
Ihr Manfred Foos, Ortsbürgermeister
Sein 25-jähriges Dienstjubiläum konnte zuletzt Eucharius Mattern bei der Ortsgemeinde Minfeld feiern. Ortsbürgermeister
Manfred Foos gratulierte hierzu ganz herzlich und sprach Dank
und Anerkennung für die langjährige, stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit aus. Dabei konnte er dem Jubilar eine
Dankurkunde überreichen.
Kandel
- 36 -
Kanalspülung und Kanalbefahrung
in der Saarstraße (B427)
Die Verbandsgemeindewerke Kandel haben eine Fachfirma
beauftragt, das Kanalnetz zu spülen und danach mit der Kamera
zu untersuchen. Bei fehlender Dachentlüftung kann es bei der
Kanalspülung zu Problemen kommen. Bitte gegebenenfalls mit
dem Hausinstallateur abklären. Die Arbeiten werden voraussichtlich in der 51.Kalenderwoche beginnen. Dadurch kann es
zu kleinen Behinderungen im Straßenverkehr kommen.
Die Verbandsgemeindewerke bitten um ihr Verständnis. Für
Rückfragen stehen die Verbandsgemeindewerke (07275 / 960255 und - 213) gerne zur Verfügung.
Einweihung
Nach sechs Monaten Bauzeit konnten die Bauarbeiten in
der Neuen Au, der nördlichen Kindergartenstraße und der
nördlichen Schießmauer, termingerecht abgeschlossen
werden. Die gepflasterte Neue Au und die Schießmauer mit
breiten Gehwegen und neuem Asphaltbelag, können als
gelungen bezeichnet werden.
Vielen Dank an die Anlieger, die alle Beeinträchtigungen
klaglos hingenommen und eine gute Zusammenarbeit mit
der ausführenden Baufirma gepflegt haben.
Als kleines „Dankeschön“ soll die Fertigstellung der Straßen mit einem Fest, am Freitag, den 23.01.2015, ab 16.00
Uhr, gefeiert werden.
Das Fest findet auf dem Parkplatz in der Neuen Au statt.
Eingeladen ist die gesamt Bevölkerung.
Für Speisen und Getränke ist gesorgt.
Sollte das Wetter mitspielen, könnte die Einweihung zum
Glühweinfest werden.
Manfred Foos, Ortsbürgermeister
Nichtamtlicher Teil
Kath. Pfarrgemeinde
St. Laurentius
Sa. 20.12.
16.30 Uhr Beichtgelegenheit (Pfr. Bohne)
17.00 Uhr Eucharistische Anbetung
17.30 Uhr Vorabendmesse zum 4. Adventssonntag
Amt für die Pfarrgemeinde (A)
So. 21.12. - 4. Adventssonntag
18.00 Uhr Bußandacht im Advent in Kandel
Mi. 24.12. - Heiliger Abend
18.00 Uhr Christmette (alle Messdiener)(mit Kirchenchor)
Fr. 26.12. - 2. Weihnachtstag – hl. Stephanus
9.00 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde
in der Simultankirche in Freckenfeld
Sa. 27.12. - hl. Johannes
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
19.00 Uhr Vorabendmesse zum Fest der Heiligen Familie
Amt für die Pfarrgemeinde (B) mit Segnung des Johannisweins
(bitte Wein mitbringen)
Anschl. Segnung der Kinder
Mi. 31.12. - hl. Silvester I.
17.00 Uhr Amt zum Jahreswechsel für die Lebenden und Verstorbenen der Pfarrei, mit eucharistischem Segen und Te Deum
(alle Messdiener/innen) A.D. 2015
Fr. 02.01.15 - hl. Basilius der Große und hl. Gregor von Nazianz - Herz-Jesu Freitag
Die Sternsinger sind in Freckenfeld und Winden unterwegs
9.00-10.00 Uhr Eucharistische Anbetung
Krankenkommunion
Sa. 03.01. Heiligster Name Jesu
Die Sternsinger sind in Minfeld unterwegs
So. 04.01. - 2. Sonntag nach Weihnachten
9.00 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde zum Hochfest der Erscheinung des Herrn, mit den Sternsingern (A)
Di. 06.01. Erscheinung des Herrn (Dreikönig)
16.00 Uhr Dankeschön-Treffen der Messdiener in Steinweiler
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
Ausgabe 51/52/2014
Fr. 09.01. 10.00 Uhr Religion im Kindergarten
So. 11.01. Taufe des Herrn
10.30 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde (B)
Wir wünschen allen Mitgliedern unserer Pfarreiengemeinschaft
von Herzen frohe und gesegnete Weihnachtstage und Gottes
reichen Segen für Ihre Wege im neue Jahr 2015.
Messdiener weitere Infos unter Steinweiler
Prot. Kirchengemeinde
Minfeld-Winden
Freitag, 19.12.2014
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum
Gemeindehaus Minfeld. Für alle Jugendlichen ab
dem Präparandenalter.
19.00 Uhr Ökumenisches Gebet im Advent, kath. Kirche Minfeld
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 21.12.2014. 4. Advent
09.15 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Minfeld
17.00 Uhr Weihnachtskonzert mit dem
„Con Amore Quintett“, prot. Kirche Minfeld
Heiligabend, 24.12.2014
17.30 Uhr Krippenspiel-Gottesdienst, prot. Kirche Minfeld
22.00 Uhr Feier der Christnacht mit Kirchenchor in Winden. In
beiden Gottesdiensten wird das „Licht aus Bethlehem“ verteilt.
Donnerstag, 25.12.2014 (1. Weihnachtsfeiertag)
10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Hl. Abendmahl
Freitag, 26.12.2014 (2. Weihnachtsfeiertag)
In Winden: 10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Hl. Abendmahl
Sonntag, 28.12.2014
09.15 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Minfeld
Mittwoch, 31.12.2014 (Silvester)
17.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst, Prot. Kirche Minfeld
Freitag, 02.01.2015
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld. Für alle Jugendlichen ab dem Präparandenalter.
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 04.01.2015
10.30 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Minfeld
Donnerstag, 08.01.2015
14.30 Uhr Neujahr-Café des Frauenkreises im Prot. Gemeindehaus
Hausabendmahl zu Weihnachten:
Sie möchten gerne das Abendmahl empfangen, können aber
nicht in die Kirche kommen? Pfarrer Lang kommt gerne zu Ihnen
nach Hause und feiert mit Ihnen Abendmahl.
Rufen Sie einfach im Pfarramt an (07275-913080) und vereinbaren Sie einen Termin.
Weihnachtskonzert am
Sonntag, 21.12.2014, ab 17 Uhr, Prot. Kirche Minfeld
Zu einem Weihnachtskonzert lädt das „Con Amore Quintett“ ein.
Das Ensemble aus ehemaligen Mainzer Hofsängern ist durch
Konzerte und Auftritte weit bekannt. Die Sänger wollen ihre
Gäste mit traditionellen Advents- und Weihnachtsliedern aber
auch mit bisher weniger bekannten Stücken auf Weihnachten
einstimmen. Eintritt: 10 €, Karten gibt es an der Abendkasse.
Feier der Christnacht in diesem Jahr in Winden
Die „Christnacht-Besucher“ aus Minfeld und Büchelberg sind
natürlich herzlich eingeladen zur Feier der Christnacht in der
Windener Kirche. Sie beginnt am Heiligen Abend um 22.00 Uhr
und wird vom Kirchenchor mitgestaltet.
Frauenkreis lädt ein zum Sektempfang /
Neujahrskaffee am 08.01.
Der Ev. Frauenkreis möchte das neue Jahr wieder mit einem
Sektempfang / Neujahrskaffee mit „Einstimmung ins Neue
Jahr“ begrüßen. Dazu wird herzlich eingeladen am Donnerstag,
08.01.2015 um 14.30 Uhr ins Prot. Gemeindehaus. Kommen Sie
vorbei zum gemütlichen Beisammensein und zum gemeinsamen Start ins neue Jahr.
Vorschau:
Samstag, 10.01.2015
18.00 Uhr Neujahrskonzert mit Palatina Vocalis unter
der Leitung von Peter Kusenbach, Prot. Kirche Minfeld
Sonntag, 18.01.2015
18.00 Uhr Benefizkonzert mit dem Hoffmann-Hammer-Trio mit
“Chanson trifft Pfälzer Mundart”, Prot. Kirche Minfeld
Kandel
- 37 -
Am Ende des Jahres
herzlichen Dank allen, die sich im zurückliegenden Jahr in und
für die Kirchengemeinde engagiert haben.
Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles Jahr 2015
wünschen die Mitglieder des erweiterten Presbyteriums & Pfarrer Henning Lang.
Offene Kirche
Sonntags nach dem Gottesdienst bleibt die Kirche in der Regel
bis ca. 17 Uhr geöffnet.
Babysitterbörse
Vermittlung von Babysittern
und Babysittersuchenden: Tel. 07275-8164
Bürozeiten im Pfarramt
Das Pfarrbüro im Pfarramt Minfeld ist in der Regel donnerstags von
16.30 - 18.30 Uhr besetzt oder nach telefonischer Vereinbarung.
Prot. Pfarramt, Tel. 07275-913080
Mail: pfarramt.minfeld.winden@evkirchepfalz.de
Internet: www.kirche-minfeld-winden.de
Freundeskreis Limours e.V.
Ausgabe 51/52/2014
Die Arrangements für Solo, Duette und Chor sind teilweise auf
das Quintett abgestimmt, so dass der Zuhörer sich auf einen
abwechslungs- reichen und stimmungsvollen Abend 3 Tage vor
Heiligabend freuen darf.
Der Eintritt beträgt 10 Euro, wovon ein Teil der Kirchengemeinde zufließt. Karten gibt es nur an der Abendkasse.
Wie gewohnt werden bei unseren Veranstaltungen Kirchenwein
und alkoholfreie Getränke ausgeschenkt. Wir würden uns sehr
freuen, wenn Sie die Restaurierung der Wandmalereien durch
den Besuch unserer Konzerte unterstützen würden.
Unsere Konzertreihe wird im neuen Jahr fortgesetzt.
Am Samstag, den 10. Januar 2015 um 18.00 Uhr kommt ein
„alter Bekannter“ in unsere Kirche. Peter Kusenbach, seit Jahren ein engagierter Förderer der Restaurierungsarbeiten an den
Secco-Malereien unserer historischen Kirche, kommt mit „Palatina Vocalis“ und weiteren Gästen. In immer neuen Zusammenstellungen bieten er und seine Künstlerkollegen musikalischen
Genuss auf höchstem Niveau und verzaubern das Publikum mit
ihrem abwechslungsreichen Repertoire!
wünscht allen seinen Mitgliedern und Freunden ein gesegnetes
und schönes Weihnachtsfest.
Wir möchten hier schon auf unsere Mitgliederversammlung dieses Mal wieder mit Wahlen - und anschließender Käseparty
für Mitglieder und Freunde des Vereins hinweisen
Am Sonntag, den 18. Januar 2015 um 18.00 Uhr
haben wir das bekannte Hoffmann-Hammer-Trio mit „Chanson
trifft Pfälzer Mundart“ zu Gast. „Die Mischung bringt´s, sagen
die Interpreten und garantieren ein originelles, niveauvolles Programm mit bester Unterhaltung. Der Eintritt zu diesen beiden
Konzerten ist frei – über Spenden würden wir uns freuen.
und laden Sie ein zu diesem schönen Abend mit Informationen zu unseren Unternehmungen 2015 (wie Jugendaustausch,
Pfingstbesuch...) am Samstag, den 31.01.2015 um 19:00 Uhr.
Weitere Information geben gern Fr. Christa Müller (07275-8205)
oder Rosi Köhn (07275-5743)
Förderverein historische
Kirche Minfeld e. V.
Benefizkonzert mit dem „Con Amore Quintett“ am
Sonntag, den 21. Dezember um 17.00 Uhr in der
prot. Kirche Minfeld. Der Förderverein und die prot.
Kirchengemeinde Minfeld laden recht herzlich zu
einer weiteren Benefiz-Konzertveranstaltung ein. Dargeboten
wird ein festliches Weihnachtskonzert. Das Quintett setzt sich
aus ehemaligen Mainzer Hofsängern zusammen.
Es werden traditionelle Advents- u. Weihnachts-lieder aus dem
alpenländischen Raum dargeboten. Aber auch weihnachtliche
Musik, die vielleicht nicht jedem Zuhörer bekannt sein dürfte,
steht auf dem Programm.
PWV
Jahresabschlusswanderung
Wir treffen uns am Samstag, den 27. Dezember um 12.30 Uhr an der Schulturnhalle in
Minfeld. Ludwig Dillmann führt die ca. 10 km lange Tour durch
unsere nähere Umgebung. Nichtwanderer sind herzlich eingeladen ab 15.00 Uhr in der Clubhaus-Gaststätte des TSV Freckenfeld
(Sportplatz) sich mit den Wanderern zu treffen, um gemeinsam
einen Nachmittag in geselliger Runde zu verbringen. Die Vereinsführung wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein
gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr!
SV 1946 e.V.
Theaternachmittag des SV Minfeld
Am Sonntag, den 28.12.2014 veranstaltet der
SVM wieder den schon traditionellen Theaternachmittag in der Mundohalle. Nachdem der
3-Akter „Opa stürmt das Internet“ von Stefan
Koch an der Weihnachtsfeier schon Begeisterungsstürme auslöste, nun die 2. Aufführung. Der Eintritt ist wie immer frei.
Ab 14:30 Uhr gibt es bereits Kaffee und Kuchen, um 16 Uhr hebt
sich dann der Vorhang. Der SVM wünscht gute Unterhaltung!!
Kandel
- 38 -
Knutfest am 10.01.2015
Am Samstag, den 10. Januar findet wieder unser Knutfest statt. Wie
jedes Jahr, wird es auch in diesem Jahr wieder einen ChristbaumWeitwurf-Wettbewerb geben. Für die nötige Aufwärmung sorgen
Chili und Glühwein. Der SVM lädt die gesamte Bevölkerung ein, ein
paar gemütliche Stunden vorm Clubhaus des SVM zu verbringen.
Gymnastik beim SVM
Die Gymnastikgruppe trifft sich jeweils mittwochs, 19:00 Uhr in
der Schulsporthalle.
Clubhaus-Öffnungszeiten
- Donnerstag, ab 14:00 Uhr
- Samstag: 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Weitere Infos auf der Homepage des SVM unter www.svminfeld.de
Unsere Jugendmannschaften spielen beim Jugendförderverein Südpfalz. Die Ergebnisse und Spielpläne sind unter Winden
oder im Internet unter www.jfv-suedpfalz.de zu finden.
Ausgabe 51/52/2014
zu den Kindern und Jugendlichen. Als kleines Dankeschön für
ihren Einsatz erhielten alle ein kleines Geschenk.
Nach der Jugend kamen dann die Aktiven von Feuerwehr und
DRK zum Einsatz. Auch bei dieser Übung ging man von einem
Brand in der Zimmermannswerkstatt aus. Weiter wurde im
Gebäude noch eine Person vermisst und eine Person war unter
einem zusammengerutschten Holzstapel eingeklemmt. In Laufe
der Übung wurde dann noch eine weitere Schwierigkeit „eingebaut“. Als das „Mayday Mayday“ über den Funk kam, war allen
Übungsteilnehmern klar ein Trupp im Gebäude braucht dringend
Hilfe. Ein Rettungstrupp ging sofort in das Gebäude vor um dem
„verunglückten“ Kamerad zu helfen. Nach dem dieser aus der
Werkstatt gerettet war und auch die beiden anderen „Verletzten“
im Freien waren, übernahm das DRK die Erstversorgung und
machte die „Verletzten“ transportfähig. Bei der abschließenden
Übungskritik im Feuerwehrhaus hatte Wehrführer Eric Herrmann nur wenige Fehler zu bemängeln. Auch Ortsbürgermeister
Michael Detzel zeigte sich beeindruckt von der guten Zusammenarbeit der Steinweilerer „Blaulichteinheiten“. Er dankte der
Feuerwehr und dem DRK für die aktive Mitarbeit im Dorfleben,
auch jenseits von Brand- und Katastrophenschutz.
Für besonders gute Übungsbeteiligung erhielten dann noch
folgende Personen ein Jahresglas. Bei der Jugendfeuerwehr:
Henrik Bohlender, Jan Bohlender, Etienne Brödel, Niklas Christiani, Louis Merz und Leon Merx. Bei der aktiven Wehr: Michael
Bohlender, Uli Gensheimer, Eric Herrmann und Nico Scherrer.
Spitzenreiter in diesem Jahr war Martin Bohlender der von 50
möglichen Übungsterminen bei 48 anwesend war.
Steinweiler
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
Männergesangverein 1860 „Eintracht“ e.V.
des Ortsbürgermeisters: montags von 16.30 bis 17.30 Uhr
Tel.-Nr. des Gemeindebüros (nur während der Sprechzeiten
besetzt): 06349/6383
Gemeindewald-Info:
Die Sprechstunde für den Gemeindewald Steinweiler findet
jeden 2. Montag im Monat von 15.30 - 16.30 Uhr im Rathaus
Steinweiler statt. Die wöchentliche Sprechstunde in Kandel findet donnerstags von 17.00 - 18.00 Uhr im alten Rathaus, im
1.OG statt.
Senioren-Gemeinschaft
Wir wünschen euch einen guten Rutsch
ins Jahr 2015. Der erste Senioren-Nachmittag im neuen Jahr wird am 14. Januar stattfinden.
Euer Führungskreis
Freiwillige Feuerwehr
Jahresabschlussübung
Für die Jahresabschlussübung hatte man in diesem Jahr die
Zimmerei Schultz als Übungsobjekt herausgesucht. Bei einem
angenommen Werkstattbrand mit insgesamt vier Verletzten
zeigten zuerst die Jugendfeuerwehr und das JRK dass sie auch
schon sehr gut mit Schläuchen und Leitern bzw. Verbandsmaterial umgehen können. Zur Jugendübung stellten sich dann auch
noch drei Überraschungsgäste ein. Bereits zu Beginn der Übung
mischte sich das Maskottchen der Rheinpfalz, Nils Nager, unter
die Zuschauer. Interessiert verfolgte der das Geschehen. Nach
dem alle „Verletzten“ gerettet und der „Brand“ gelöscht war,
kam auch noch der Nikolaus in Begleitung von Knecht Ruprecht
Singen unter dem Weihnachtsbaum:
Dienstag, den 23.12.2014!
Treffpunkt der Chöre im Bürgerhaus zum Einsingen:
„Eintracht“ Männerchor um 18.00 Uhr;
„CHORios“ Gem.-Chor um 18.30 Uhr;
„Singflöhe“ Kinderchor um 18.30 Uhr;
Die Chormitglieder werden um pünktliches Erscheinen gebeten.
Nächste Chorproben!
- Kinderchor „Sing-Flöhe“: Am Freitag, den 19.12.2014 ist die
Generalprobe für das Singen unter dem Weihnachtsbaum!
Beide Chöre treffen sich von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr zur
gemeinsamen Singstunde.
Freitag, den 9. Januar 2015 zu den üblichen Zeiten:
Chor I: von 16.15 Uhr - 17.00 Uhr;
Kandel
- 39 -
Chor II: 16.30 Uhr - 17.30 Uhr!
- Gem.-Chor „CHORios“: Donnerstag,
den 18.12.2014 um 20.00 Uhr im Vereinsraum!!
Donnerstag, den 8. Januar 2015 um 20.00 Uhr
im evang.Gemeindehaus!
- Männerchor „Eintracht“:
Dienstag, den 6. Januar 2015 um 19.30Uhr im Vereinsraum!
Schlachtfest:
Wie bereits bekannt, findet unser alljährliches Schlachtfest am:
Samstag, den 10. Januar 2015, im Bürgerhaus-Steinweiler, statt.
- Ab 11.30 Uhr gibt es Kesselfleisch (auch Verkauf von Kesselfleisch und Hausmacher).
- Ab 19.00 Uhr die bekannten Schlachtspezialitäten
(Schweinepfeffer usw.).
- Ab 20.00 Uhr „gemütliches Beisammensein“
mit Tanz und Unterhaltung.
Für stimmungsvolle Musik sorgen die „Pälzer Buwe“.
Ausgabe 51/52/2014
An die gesamte Bevölkerung und Freunde aus nah und fern
ergeht recht herzliche Einladung.
Der Männergesangverein 1860 „Eintracht“ mit seinen Chören:
„CHORios“- gem.-Chor und „Singflöhe“-Kinderchor wünscht allen
Mitgliedern, Freunden und Gönnern, sowie der gesamten Bevölkerung, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten
Rutsch in ein glückliches, zufriedenes Jahr 2015.
Belegungsplan Sporthalle im Internet
Der aktuelle Belegungsplan der Sporthalle ist auf unserer
Homepage www.steinweiler.eu im Internet hinterlegt. Nach
dem Aufruf der Startseite kommen Sie über „Leben im Dorf Öffentliche Einrichtungen - Sporthalle“ auf die Seite mit dem
Belegungsplan. Nutzen Sie die bestehenden Sportangebote der
Vereine oder belegen Sie ein noch freies Zeitfenster.
Michael Detzel, Ortsbürgermeister
Weihnachts- und Neujahrsgruß
der Ortsgemeinde Steinweiler
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu - für unser Dorf ein
Jahr mit einigen Neuerungen und Veränderungen.
Das „Ereignis des Jahres“ war sicherlich die Einweihung
unserer neuen Sporthalle Anfang November. An zwei aufeinander folgenden Tagen wurde die Eröffnung gebührend
gefeiert, eine Vielzahl von Mitbürgerinnen und Mitbürgern
und geladenen Gästen folgten der Einladung der Ortsgemeinde. Die neue Sporthalle wird eine deutliche Bereicherung des Sportangebots für alle sportbegeisterten Kinder,
Jugendliche und Erwachsene sein und wird auch bereits
rege genutzt. Im Belegungsplan sind nur noch wenige Zeitfenster unbelegt. Im neuen Jahr gilt es diese Maßnahme
abzuschließen, indem die alte Turnhalle abgebrochen, die
Außensportanlage angelegt und die Zuwegung vollständig
erschlossen wird.
Im Zuge des Sporthallenbaus wurden die Grundschule und
protestantische Kindertagesstätte über einen Fernwärmeanschluss an die Heizungsanlage der Sporthalle angebunden und können damit energieeffizienter betrieben werden.
Ein weiteres laufendes Großprojekt - der Ausbau der
Kreuzgasse - muss ebenfalls im neuen Jahr fertig gestellt
werden. Im August dieses Jahres wurden die Arbeiten in
der Gemeindestraße abgeschlossen - durch den Ausbau in
Natursteinpflaster wurde der historische Charakter dieser
Straße uneingeschränkt erhalten. Der aktuelle Ausbau der
Kreisstraße liegt trotz einiger Verzögerungen noch im Zeitplan. Die Sanierung muss Ende April abgeschlossen sein
damit unser Historisches Dorffest wie geplant durchgeführt werden kann.
Im August und September erfolgte die Umstellung unserer
Straßenbeleuchtung auf LED. 95 Straßenleuchten wurden
umgerüstet und sorgen somit für weniger Energieverbrauch
und deutlich reduzierte Stromkosten.
Beim DSL-Ausbau wurden im Oktober die Leerrohre für
schnelles Internet verlegt und der Anschluss an die Glasfasertrasse entlang der Autobahn hergestellt. Die Anbindung
an das bestehende Telekommunikationsnetz muss noch
vorgenommen werden. Nach vielen Jahren des Wartens
scheint nun der Zeitpunkt gekommen, dass auch unser
Ort an die „Daten-Autobahn“ angeschlossen und somit ein
wesentlicher Standortfaktor die Attraktivität unseres Dorfes
weiter erhöhen wird.
Im Baugebiet Brotäcker-3 ist der Endausbau vorzunehmen, nachdem nun alle Grundstücke verkauft und nur noch
wenige unbebaut sind. Aufgrund der innerörtlichen Nachfrage nach weiteren Bauplätzen gilt es den Eigenbedarf
abzudecken. Die Ausweisung eines weiteren Baugebietes
ist im Flächennutzungsplan angemeldet und muss noch
genehmigt werden.
Anfang des neuen Jahres werden die Haushaltsberatungen abgeschlossen und damit die Weichen für die Entwicklung unserer Ortsgemeinde in den kommenden beiden
Jahren gestellt werden. Nach zwei - von hohen Investitionen geprägten Jahren - gilt es, die noch laufenden Projekte
abzuschließen und zu bewerten, über welchen Investitionsspielraum unsere Gemeinde noch verfügt. Weiterhin schuldenfrei zu bleiben werden diese Überlegungen bestimmen.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, neben diesen von
der Weiterentwicklung unseres Dorfes geprägten Punkten gab es noch weitere Neuerungen und Veränderungen in unserem Dorf: am 25. Mai diesen Jahres wurde ein
neuer Gemeinderat und auch ein neuer Ortsbürgermeister
gewählt. Nach zwanzig Jahren als Ortsbürgermeister kandidierte Norbert Forstner nicht mehr für dieses Amt. Für
seinen unermüdlichen Einsatz für unsere Ortsgemeinde
möchte ich ihm „Dankeschön“ sagen. Die Weiterentwicklung unseres Dorfes in dieser Zeitspanne wird mit seinem
Namen eng verbunden bleiben. Nun darf ich, als sein Nachfolger, die Beschlüsse des Gemeinderates ausführen.
Ich möchte an der Stelle nochmals „Dankeschön“ sagen:
allen, die mir am Wahlsonntag ihr Vertrauen geschenkt
haben und ebenso Ihnen allen für die offene und freundliche
Aufnahme und Akzeptanz meiner Person als Ihr neuer Bürgermeister. Dies konnte ich bisher bei vielen Zusammentreffen - sei es bei den Planungen zur Kerwe, zur Einweihung
der Sporthalle, zum Dorffest, beim Seniorenausflug, bei
Einladungen, u.v.m. - in vielfältiger Weise erfahren.
Bedanken möchte ich mich auch beim neu gewählten
Gemeinderat und bei den Ausschüssen für die konstruktiven Beratungen, ebenso bei meinen Beigeordneten Manfred
Lieber und Friedel Hartmann und bei unseren Gemeindebediensteten. Bei den Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel und bei Verbandsbürgermeister Volker
Poß möchte ich mich für die ausgezeichnete Unterstützung
in den vergangenen Monaten bedanken.
Bedanken möchte ich mich auch bei den Vereinen, die
durch Ihre Angebote und ihr Engagement für ein lebendiges
Dorf sorgen. Ganz herzlich möchte ich allen danke sagen,
die sich in irgendeiner Weise für unser Dorf und unsere
Dorfgemeinschaft eingesetzt haben. Nur durch Ihre weitere
Mitarbeit und Unterstützung wird auch das Jahr 2015 zu
einem guten Jahr für unsere Gemeinde werden.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schöne und besinnliche
Weihnachtsfeiertage und ein gutes neues Jahr 2015!
Es grüßt Sie herzlich
Michael Detzel, Ortsbürgermeister
Kandel
- 40 -
Ausgabe 51/52/2014
Veranstaltungskalender
Der aktuelle Veranstaltungskalender ist auf unserer Homepage www.steinweiler.eu im Internet hinterlegt. Nach dem Aufruf der
Startseite kommen Sie über „Veranstaltungen“ zum „Kalender 2015“. Merken Sie sich die Termine der Vereine, Institutionen und der
Gemeinde und besuchen Sie die Veranstaltungen!
Michael Detzel, Ortsbürgermeister
Kandel
- 41 -
Ausgabe 51/52/2014
Singen unterm Weihnachtsbaum
Das alljährliche „Singen unterm Weihnachtsbaum“ findet am
Dienstag, dem 23.12.2014, um 19.00 Uhr, im Hof vom Bürgerhaus statt. Auch der Weihnachtsmann wird wieder zu den
Kleinsten unseres Dorfes kommen - und die braven Kinder
beschenken …
Die Jugendkapelle des Musikvereins, der Männergesangverein Eintracht mit dem Männerchor, dem gemischten
Chor CHORios und dem Kinderchor Singflöhe, der evan-
gelische und katholische Kirchenchor und die Grundschule
gestalten das Programm. Die Feuerwehr bietet Glühwein,
Kinderpunsch und heiße Würstchen zum Verzehr.
Stimmen Sie sich beim Zuhören und beim aktiven Mitsingen auf Weihnachten ein. Es ergeht herzliche Einladung.
Michael Detzel, Ortsbürgermeister
Kandel
- 42 -
Nichtamtlicher Teil
Kath. Pfarrgemeinde St. Martin
So., 21.12. - 4. Adventssonntag
10.30 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde
Mitgestaltet vom Familienkreis
11.45 Uhr Taufe des Kindes
Amelie Centner
18.00 Uhr Bußandacht im Advent in Kandel
Mo., 22.12.
16.00 Uhr Generalprobe für die Kinderkrippenfeier
18.30 Uhr Rosenkranzgebet (Pfarrzentrum)
Mi., 24.12. - Heiliger Abend
16.00 Uhr Familiengottesdienst mit Krippenspiel
(ohne Eucharistiefeier)
22.00 Uhr Christmette
Sa. 27.12. - hl. Johannes
17.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit
17.30 Uhr Vorabendmesse zum Hochfest der Heiligen Familie
Amt für die Pfarrgemeinde mit Segnung des Johannisweins
(bitte Wein mitbringen)
Anschl. Segnung der Kinder
Mo., 29.12.
18.30 Uhr Rosenkranzgebet (Pfarrzentrum)
Mi., 31.12. - hl. Silvester I.
18.30 Uhr Rosenkranzgebet um den Frieden in der Welt
19.00 Uhr Amt zum Jahreswechsel für die Lebenden und Verstorbenen der Pfarrei, mit eucharistischem Segen und Te Deum
A.D. 2015
Fr. 02.01.15 - hl. Basilius der Große und hl. Gregor von Nazianz, Herz-Jesu Freitag
Krankenkommunion
18.30 Uhr Rosenkranzgebet (Pfarrzentrum)
Sa., 03.01. - Heiligster Name Jesu
Die Sternsinger sind in unserer Gemeinde unterwegs
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
19.00 Uhr Vorabendmesse, Amt für die Pfarrgemeinde zum
Hochfest der Erscheinung des Herrn, mit den Sternsingern
Mo., 05.01.
18.30 Uhr Rosenkranzgebet (Pfarrzentrum)
Di., 06.01.
16.00 Uhr Dankeschön-Treffen der Messdiener
Mi., 07.01. - hl. Valentin, hl. Raimund von Penafort
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Amt für Hildegard und Ludwig Veltung
Amt für Adalbert Kästle
Amt zu Ehren der Mutter Gottes von der immerwährenden Hilfe
und des Hl. Josef (D.)
Fr., 09.01.
Rosenkranzgebet (Pfarrzentrum)
So., 11.01. - Taufe des Herrn
9.00 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde
Wir wünschen allen Mitgliedern unserer Pfarreiengemeinschaft
von Herzen frohe und gesegnete Weihnachtstage und Gottes
reichen Segen für ihre Wege im neue Jahr 2015.
Generalprobe Kinderkrippenfeier!
Am Montag, den 22.12.2014 um 16.00 Uhr ist unsere Generalprobe für die diesjährige Kinderkrippenfeier.
Euer Familienkreis
Sternsinger-Dankeschön-Treffen
Am Dienstag, den 6. Januar 2015 findet um 16.00 Uhr im Pfarrzentrum in Steinweiler für alle Sternsingerinnen und Sternsinger der Pfarreiengemeinschaft ein Dankeschöntreffen statt. Alle
Sternsingerinnen und Sternsinger erhielten hierzu weitere Informationen bei den Vorbereitungstreffen am 19.12. in den jeweiligen Pfarreien.
Kath. öffentl. Bücherei
Die Bücherei bleibt in den Weihnachtsferien geschlossen. Letzte
Büchereistunde vor den Ferien ist am Sa., den 20.12.14 und die
erste Büchereistunde nach den Ferien ist am Sa., den 10.01.15.
Das Büchereiteam wünscht allen Lesern und ihren Familien ein
gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2015.
Ausgabe 51/52/2014
Dankeschön an den Nikolaus
Am Freitag, 05.12.2014 saßen wir im Haus
und warteten auf den Nikolaus.
Da kam er mit Stiefel und schwerem Sack,
den trug er auf dem Rücken huckepack.
Wir begrüßten ihn mit schönem Gesang,
was er ganz toll und wundervoll fand.
Ein kleines Fingerspiel folgte darauf,
der Nikolaus gab uns dafür großen Applaus.
Dann, endlich teilte er die Geschenke aus,
für jeden gab´s was,
selbst für die kleinste Maus!
Lieber Nikolaus,
ein herzliches Dankeschön für den wunderbaren Vormittag,
wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!
Das Kitateam und alle Kinder
Dankeschön an den Musikverein Steinweiler
Am Montag, 08.12.2014 bekamen wir einen überraschenden
Anruf. Der Musikverein Steinweiler teilte uns mit, dass wir einen
Teil von den Spenden des Konzerts, das am Sonntag, 07.12.2014
in der katholischen Kirche stattfand, überreicht bekommen.
Natürlich haben wir uns sehr darüber gefreut und möchten
den Kindern von dem Geld neue Spielsachen kaufen. Deshalb
möchten wir uns auf diesem Wege, auch im Namen der Kinder,
recht herzlich bei dem Musikverein Steinweiler bedanken.
Das Kitateam
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag, 21. Dezember (4. Sonntag im Advent)
Wochenspruch:
Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich:
Freuet euch! Der Herr ist nahe! (Philipper 4,4-5)
10.15 Uhr Gottesdienst
9.00 Uhr (Rohrbach) Gottesdienst
Mittwoch, 24. Dezember (Heiliger Abend)
Tagesspruch:
Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, u
nd wir sahen seine Herrlichkeit. (Johannes 1,14)
16.00 Uhr Christvesper mit Krippenspiel
17.00 Uhr (Rohrbach) mit Krippenspiel
22.00 Uhr Feier der Christnacht
Donnerstag, 25. Dezember (Christfest)
Tagesspruch:
Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns,
und wir sahen seine Herrlichkeit. (Johannes 1,14)
10.15 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
9.00 Uhr (Rohrbach) Gottesdienst mit Abendmahl
Freitag, 26. Dezember (Christfest)
10.15 Uhr Gottesdienst
9.00 Uhr (Rohrbach) Gottesdienst
Sonntag, 28. Dezember
(Erster Sonntag nach dem Christfest)
Wochenspruch:
Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns,
und wir sahen seine Herrlichkeit. (Johannes 1, 14)
10.15 Uhr Gottesdienst (Weihnachtsliedersingen)
9.00 Uhr (Rohrbach) Gottesdienst
Mittwoch 31. Dezember (Altjahresabend)
Tagesspruch:
Barmherzig und gnädig ist der Herr,
geduldig und von großer Güte. (Psalm 103,8)
17.00 Uhr Gottesdienst, es singt der Kirchenchor
18.15 Uhr (Rohrbach) Gottesdienst
Donnerstag 1. Januar 2015 (Neujahr)
Tagesspruch:
Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im
Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.
(Kolosser 3,17)
17.00 Uhr Gottesdienst zum Jahresbeginn
in Steinweiler für beide Gemeinden
Sonntag 4. Januar (/Zweiter Sonntag nach dem Christfest
Wochenspruch
Wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen
Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. (Johannes 1,14)
9.00 Uhr Gottesdienst (!! Die Gottesdienstzeit ändert sich)
19.15 Uhr (Rohrbach) Gottesdienst
Kandel
- 43 -
Sonntag 11. Januar
(Erster Sonntag nach dem Erscheinungsfest)
Wochenspruch:
Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. (Römer 8,14)
9.00 Uhr Gottesdienst
Einführung des neuen Presbyteriums und Verabschiedung der
ausgeschiedenen Mitglieder
10.15 Uhr (Rohrbach) Gottesdienst
Einführung des neuen Presbyteriums
Hausabendmahl im Advent
Zu allen, die nicht mehr zum Gottesdienst kommen können,
kommt Pfarrer Wenzel gerne ins Haus und dort miteinander das
Abendmahl zu feiern.
Als Termin ist vorgesehen Montag, 22. Dezember am Nachmittag, die Zeit können wir absprechen. Bitte melden Sie sich beim
Pfarramt, Tel. 6330.
Sammlung Brot für die Welt.
Dass in diesem Jahr der Gemeindebrief bereits vor den Wahlen im November erschienen ist, konnten keine Spendentüten
ausgeteilt werden. Diese können aber in der Kirche mitgenommen werden. Natürlich können Sie auch einen normalen Briefumschlag benutzen. Wenn eine Spendenquittung benötigt wird.,
vermerken Sie bitte Namen und Anschrift.
Allianzgebetswoche 2015 „Jesus lehrt beten“
Zu den einzelnen Veranstaltungen der alljährlichen Allianzgebetswoche ergeht herzliche Einladung.
Die einzelnen Treffen:
Mo. 12. und Di., 13. Januar 16.00 Uhr
Evang. Gemeindehaus Steinweiler, Kreuzgasse
Mi. 14. und Do., 15. Januar 16.00 Uhr
Evang. Gemeindehaus Rohrbach, Bachgasse
Ein gesegnetes Christfest
wünsche ich allen Gemeindegliedern. Möge die Freude über das
Kind und das Staunen über den Retter der Welt bei jedem groß
werden. Zugleich gilt ich ganz herzlichen Dankeschön allen, die
immer wieder in der Kirchengemeinde sich engagiert, mitgedacht und angepackt haben. Ohne sie wäre ein Leben in der
Kirchengemeinde gar nicht möglich.
Im neuen Jahr wird das frisch gewählte Presbyterium seine
Arbeit aufnehmen. Es sind viele neue Mitglieder, die jetzt an dieser wichtigen Position Verantwortung übernehmen; sie müssen
sich einfinden und einarbeiten in die vielfältigen Aufgaben.
Ein ganz großes Dankeschön muss auch den ausscheidenden
Mitgliedern gesagt werden. Sie haben jahre- und jahrzehntelang
dieses wichtige Amt übernommen und mit ihren Gaben ausgefüllt. All dies wird im Gottesdienst am 11. Januar gewürdigt
werden. Unsere Kirche hat für das kommende Jahr die Jahreslosung aus dem Römerbrief ausgewählt: „Nehmet einander an,
wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“
Möge dieser Leitsatz uns im kommenden Jahr begleiten und
immer wieder anspornen.
Mit allen guten Wünschen
Ihr D., Wenzel, Pfr.
Musikverein aktuell
Auftritte zu Weihnachten
Auch in diesem Jahr wird die Jugendkapelle
des Musikverein Steinweiler e.V. das traditionelle „Singen unterm Weihnachtsbaum“ am 23.
Dezember musikalisch umrahmen.
Am darauf folgenden Heiligen Abend begleitet die Jugendkapelle die Kinderchristmette in der kath. Kirche Steinweiler.
Und zu später Stunde werden wieder die Turmbläser den katholischen Kirchturm erklimmen und nach dem evangelischen
Gottesdienst weihnachtliche Klänge über Steinweiler erklingen
lassen. Der Musikverein Steinweiler e.V. bedankt sich bei allen
Musikern, Spendern, Helfern, Gönnern und Fans für die Unterstützung in diesem Jahr und wünscht allen frohe und besinnliche Weihnachtstage und ein erfolgreiches neues Jahr.
Wein, Kunst, Genuss Winzervereinigung
Die Winzervereinigung Steinweiler bedankt sich bei allen Besuchern des Glühweinstandes beim Christkindelsmarkt in Kandel
und wünscht der gesamten Bevölkerung ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.
Ausgabe 51/52/2014
Zum Vormerken
Am 31. Januar und 1. Februar 2015 findet im Bürgerhaus Steinweiler „Wein.Kunst & Genuss“ statt. Freuen Sie sich auf eine große
Auswahl von Steinweilerer Weinen, Sektspezialitäten, Bränden,
Likören und Malereien einer jungen Steinweilerer Künstlerin.
Kath. Kindertagesstätte
St. Martin
Der allerschönste Tannenbaum...
Zu Beginn der Adventszeit machten sich die Kinder der kath.
Kita gemeinsam mit ihren Erzieherinnen wieder auf den Weg
in die Vr-Bank, um dort den Tannenbaum mit liebevoll angefertigtem Schmuck zu zieren. Dort wurden wir bereits erwartet
und herzlichst von den Mitarbeiterinnen empfangen. Nach dem
gemeinsamen Schmücken des Baumes hatten wir in diesem
Jahr auch noch ein kleines Gedicht mitgebracht, worüber sie
sich sehr gefreut haben. Zum Schluss bekam jeder noch ein
kleines Geschenk und einen riesigen Schokonikolaus.
Dafür möchten wir uns im Namen aller Kinder und Erzieherinnen
von ganzem Herzen bedanken.
Wir bedanken uns von Herzen!
Die kath. Kindertagesstätte St. Martin in Steinweiler möchte
sich auf diesem Wege nochmals von ganzem Herzen bei allen
bedanken, die uns auch 2014 wieder mit ihrer Hilfe, viel Engagement oder finanziell unterstützt haben.
Im Namen aller Kinder und Erzieherinnen bedanken wir uns bei
unserem fleißigen Elternbeirat Simone Klein, Daniela Lochbaum
und Nadine Fahrner sowie bei allen Eltern.
Weiterhin sagen wir danke an Hrn. Karl Westermann, der uns
auch in diesem Jahr wieder eine tolle Traubenernte ermöglicht
hat, bei Fr. Gisela Steiner, die immer dafür sorgt, dass unsere
Vorräte aufgefüllt sind und uns mit kleinen Freunden im Alltag
überrascht, bei Mathias Ditscher und Wendy Scardifield, die uns
bei der Gestaltung des Außengeländes unterstützt haben, bei
Hrn. Udo Zahneisen, der uns einen tollen Einblick in die Seifenmanufaktur ermöglicht hat, sowie bei der VR Bank, Steinweiler - VR Bank Südpfalz, der Sparkasse Steinweiler - Sparkasse
Germersheim-Kandel, dem 1FKC - Fanclub und dem Musikverein Steinweiler über großzügige Geldspenden.
Abschließend zum Jahresende wünschen wir Ihnen besinnliche
Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2015!
Ihre kath. Kita St. Martin, Steinweiler
FSV - Info
Der FSV hatte am 13.12. seine traditionelle Weihnachtsfeier, es war, das kann man sagen, ein
besinnliches Fest, mit vielen Acts wie Tombola,
Rückblick Vorstand Sport und Trainer, Glühweinstand auf der Terrasse, und das super gute Essen der Metzgerei Wenz aus Kandel. Natürlich möchte sich der FSV bei allen
Helfern, Spendern der Tombola und den Organisatoren recht
herzlich bedanken. Der FSV wünscht allen Mitgliedern, Helfern,
Gönnern und Freunde ein schönes Weihnachtsfest und einen
guten Rutsch ins Jahr 2015.
Kandel
- 44 -
Schützenverein „Wilhelm Tell“ 1968 e.V.
Ausgabe 51/52/2014
Inventarverkauf der Alten Turnhalle
Am Samstag, den 20.12.14 findet von 9 bis 12 Uhr in der Alten
Turnhalle ein Verkauf von nicht mehr benötigtem Inventar statt.
Die abzugebenden Gegenstände können besichtigt, erworben
und gleich mitgenommen werden.
CDU-Ortsverband
„Fröhliche Weihnachten“ und einen
„guten Rutsch in das neue Jahr 2015“
wünscht Ihnen allen der CDU-Ortsverband Steinweiler. Besuchen Sie unsere Internetseite mit aktuellen Informationen über
unsere Mitgliederversammlung und Ehrungen unter www.cdusteinweiler.de
Schützenkönig proklamiert
Während unserer Weihnachtsfeier haben wir unseren neuen
Schützenkönig und sein Gefolge proklamiert. Diesjähriger
Schützenkönig wurde Theo Janiczek vor 1. Ritter Stefan Brödel
und 2. Ritter Otto Trauth, Schützenkönigin wurde Kerstin Brödel.
Bei der Jugend siegte Etienne Brödel vor Ronja Metz.
Vereinsmeisterschaften beendet
Die Vereinsmeisterschaften sind nun abgeschlossen. In den
nächsten Tagen werden die Startgelder für die Kreismeisterschaften kassiert.
Schützenstammtisch
Ab sofort wird an jedem ersten Dienstag im Monat ein Schützenstammtisch im Schützenhaus abgehalten. Er soll als Treffpunkt
zum Austausch von Informationen und Besprechen von Wettkämpfen von allen Schützen genutzt werden.
Generalversammlung
Am Freitag, den 6. Februar 2015 um 20 Uhr findet unsere Generalversammlung statt. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.
Wir wünschen allen Mitgliedern ein frohes Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Allgemeine Trainingszeiten:
Dienstag und Freitag 18:00 - 20:00 Uhr
Samstag 14:00 - 16:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr
Kein Jugendtraining während der Ferien
Die Bogenschützen trainieren in der Turnhalle Samstag 14:30 17:00 Uhr, Sonntag 9:00 - 12.00 Uhr
SV Steinweiler online - www.sv-steinweiler.de
Tennisclub 1981 e.V.
Weihnachts- und Neujahrsgruß
Der Vorstand wünscht allen Clubmitgliedern und
ihren Familien ein geruhsames Weihnachtsfest und
ein glückliches neues Jahr 2015.
Wir hoffen wieder auf:
• erfolgreiche Medenspiele
• ?gemütliche Mittwochabende
• gemeinsame Feiern
• viele Neumitglieder
• wenig Austritte
• gute Umsätze
• glatt gewalzte Tennisplätze
und allgemein viel Spaß im neuen Jahr!
Wir sehen uns hoffentlich wieder auf der Neujahrswanderung
am 11.01.2015. Bleibt alle gesund!
TV 1899 e.V.
Frohe Weihnachten
Der Turnrat wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern
des Turnvereins ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten
Übergang ins neue Jahr. Die Übungsleiter und Sportbegeisterten freuen sich nach den Weihnachtsferien auf ein Wiedersehen
in den Turnstunden und begrüßen auch alle Neueinsteiger.
Weihnachtsturnstunde
Wir verkürzen die Wartezeit aufs Christkind. Am 24.12.14 von
10-12 Uhr findet für alle Turnkinder in der neuen Turnhalle eine
Weihnachtsturnstunde statt. Gerne können Geschwister, Mama,
Papa, Oma oder Opa die Kinder begleiten. Beim gemeinsamen
Klettern, Hüpfen, Spielen und Toben vergeht die Zeit wie im
Fluge und das Christkind kann sich in Ruhe vorbereiten.
Vollmersweiler
Amtlicher Teil
Liebe Vollmerscherinnen
und Vollmerscher,
wir sehen alle bereits die kommenden Feiertage vor
uns, sehen auf das Fest im Familien- oder Freundeskreis, auf ein paar Tage Entspannung und einige Zeit,
um über die Dinge nachzudenken, die in unserem
Dasein auf dieser Welt wirklich von Bedeutung sind.
Mit dem Weihnachtsfest wird sich die Hektik der Vorweihnachtszeit legen und wir alle werden dann wieder
ein Ohr für die alten und eigentlich ganz aktuellen Botschaften dieses Festes haben können. In aller Ruhe
können wir mit unseren Nächsten feiern und auch die
eigenen Nachbarn dabei nicht gänzlich vergessen. Für
uns ganz persönlich und unsere Familie, aber auch für
unser schönes Dorf, in dem wir gemeinsam leben und
uns wohlfühlen sollten.
Wir können das vergangene Jahr Revue passieren lassen und uns fragen, wo wir stehen. Einige von uns hatten vielleicht ein nicht so positives Jahr gehabt - aber
wenn wir etwas darüber nachdenken, werden wir feststellen, dass wir auch sehr viel Schönes erleben konnten. Lassen wir doch einfach das vermeintlich Negative
hinter uns und erinnern uns an die schönen Stunden,
die wir erleben durften.
Weihnachten ist ein christliches Fest und die Werte,
von denen es spricht, sind für mich Werte, die wir alle
schätzen sollten, auch wenn die Wege unterschiedlich
sein können.
Frieden und Mitmenschlichkeit sind Werte, die Bestand
haben - sie sind nach wie vor gültig und bilden eine
Richtschnur unseres Verhaltens. Aber dem Erkennen
der Nöte unserer Mitmenschen, denen wir täglich
auf der Straße begegnen, sollten wir weiterhin unser
Augenmerk schenken und ggf. ein wenig Zeit und ein
paar liebe Worte dafür übrig haben.
Im ablaufenden Jahr 2014 haben wir viel erreicht. Viele
Bürger aus Vollmersweiler haben sich mit ihren Ideen
und ihrer Tatkraft für unser Dorf eingesetzt, um einen
Mehrwert an „Wohl-fühl-Gefühl“ in unserem Dorf zu
erreichen … dafür ein herzliches Dankeschön.
Für das Jahr 2015 dürfen wir mit gewisser Zuversicht
auf die Dinge schauen, die ungeplant oder geplant auf
uns zukommen werden.
Die Zukunft gestaltet sich nicht von allein, jeder Einzelne von uns kann seinen Anteil dazu beitragen, diese
unsere aller Zukunft mitzugestalten.
In diesem Sinne wünsche ich allen ein frohes und
besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gutes und
erfolgreiches, ... aber vor allem ein gesundes und
glückliches neues Jahr 2015.
Stefan Gärtner, Ortsbürgermeister
Kandel
- 45 -
Sprechstunde in Vollmersweiler
An jedem ersten Montag im Monat werde ich für alle Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 19:00 - 20:00 Uhr im Milchhäusel persönlich zur Verfügung stehen. Selbstverständlich bin ich
auch jederzeit unter der Tel.-Nr. 0172 - 76 33 067 zu erreichen.
Stefan Gärtner, Ortsbürgermeister
Seniorenturnen
Bewegung hält fit ….
Auf geht´s zur Gymnastik …
Ab sofort finden in unserem Bürgerhaus wieder unsere Gymnastik-Stunden statt. Gabi Müller wird jeden Dienstag die Übungsstunden abhalten, zu denen natürlich alle Begeisterte recht
herzlich willkommen sind.
von 15:30 bis 16:30 Uhr
Seniorenturnen
von 19:00 bis 20:00 Uhr
Rückengymnastik für alle
Jugendfeuerwehr in Vollmersweiler
Zum Jahresstart 2015 wollen wir in Vollmersweiler mit der
Jugendfeuerwehr beginnen. Daher sind alle Kinder ab 10 Jahren
am 05.01.2015 um 17:00 Uhr in die Feuerwehr eingeladen. Bitte
bringt nach Möglichkeit auch eure Eltern mit.
Wir wollen euch und eure Eltern rund um das Thema Jugendfeuerwehr und dem Ablauf in Vollmersweiler informieren und hoffentlich euer Interesse wecken.
Wir freuen uns auf euer Kommen!
Neujahrsempfang
Am 04.01.2015 um 17:00 Uhr findet im /am Bürgerhaus
ein Empfang zum Jahresanfang 2015 statt, zu dem ich
hiermit die gesamte Bevölkerung recht herzlich einladen möchte.
Zu Jahresbeginn möchten wir bei etwas Gebäck und
einem guten Glas Sekt das neue Jahr begrüßen.
Der Verbandsbürgermeister, Herr Volker Poß, hat sein
Kommen bereits zugesagt und ich würde mich freuen,
wenn wir zusammen mit möglichst vielen Vollmerschern auf das neue Jahr anstoßen könnten.
Stefan Gärtner, Ortsbürgermeister
Ausgabe 51/52/2014
Sonntag, 04.01.2015
Gottesdienst 09.15 Uhr Vollmersweiler Pfr.Kleppel
10.15 Uhr Freckenfeld Pfr. Kleppel
Krippenspiel
Ca. 20 Kinder haben sich bis jetzt schon zum diesjährigen Krippenspiel in Freckenfeld angemeldet. Das finden wir ganz toll!
Nächste Probe für das Krippenspiel im Kindergottesdienst am
21.12.2014 im prot.Gemeindehaus in Freckenfeld (Hauptstr. 41).
Kirchendienst Vollmersweiler
Ab Weihnachten wird der ehrenamtliche Kirchendienst in Vollmersweiler neu geregelt. Hierzu benötigen wir Menschen, die
bereit sind, am dem ein oder anderen Sonntag, die Kirche in
Vollmersweiler für den Gottesdienst vorzubereiten (Aufschließen, Heizung anschalten, Lieder an stecken; Glocken einschalten). Beachten Sie bitte dazu die in Vollmersweiler ausgeteilten
Handzettel und geben Sie dieses ausgefüllt zurück. Danke.
Kerzenreste Sammlung
Sie können Ihre Kerzenreste in der Kirche im Gottesdienst
abgeben, eine Sammelbox ist am Ausgang aufgestellt, oder
direkt im Pfarramt. Bitte nur Kerzenreste und keine Teelichter oder Grablichter abgeben!
Vielen Dank.
Prot Pfarramt Freckenfeld Pfarrer Kleppel, Tel 06340 8147
E-Mail: Andreas-kleppel@t-online.de
Bürozeiten im Pfarramt (während der Schulzeit) Dienstag und
Freitag 06.45 Uhr bis 07.45 Uhr darüber hinaus jederzeit Termine
nach Vereinbarung
Montags ist das Pfarramt geschlossen.
Winden
Amtlicher Teil
Sprechtage und Sprechzeiten
Sprechstunde nach Vereinbarung.
Telefon: 063498434; Mobil: 015158535622
Peter Beutel, Ortsbürgermeister
Notruf
bei Stromausfall oder sonstigen Störungen im Energieversorgungsnetz 06343-93390 o. 0171 750 6502 Stadtwerke Bad
Bergzabern GmbH!
Seniorenkreis
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Sonntag, 21.12.2014 - 4. Advent
09.15 Uhr Vollmersweiler Pfr. Kleppel
10.15 Uhr Freckenfeld Pfr. Kleppel
Mittwoch, 24.12.2014 - Heiligabend
14.30 Uhr Vollmersweiler Pfr.Kleppel
16.00 Uhr Freckenfeld Krippenspiel
Kindergottesdienst und Kinderchor
16.15 Uhr Niederotterbach Pfr.Kleppel
17.45 Uhr Freckenfeld Christvesper
Pfr. Kleppel
Donnerstag, 25.12.2014 - Weihnacht
10.15 Uhr Freckenfeld (Abendmahl) Pfr. Kleppel
Einführung des neuen Presbyterium
Verabschiedung der Presbyter/Innen
Freitag, 26.12.2014 - 2. Weihnachtstag
10.00 Uhr Niederotterbach (Abendmahl) Pfr. Kleppel
Einführung des neuen Presbyterium
Verabschiedung der Presbyter/innen
Sonntag, 28.12.2014 - Jahresabschluss
10.00 Uhr Niederotterbach Pfr. Kleppel
Mittwoch, 31.12.2014 - Altjahrabend
17.30 Uhr Freckenfeld Pfr. Kleppel
Feste Termine
Jeden Dienstag und Donnerstag ab 14.00 Uhr
Boulenachmittag im Sportzentrum. Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat ab 15.00 Uhr
Spielenachmittag im alten Schulhaus, Raiffeisenstr. 17. Letzter
Mittwoch im Monat: Seniorenstammtisch ab 19.00 Uhr im „Lindenstübel“.
Freiwillige Feuerwehr Winden
Vorankündigung: Schlachtfest
Am 10. Januar 2015 findet das traditionelle Schlachtfest der
Freiwillige Feuerwehr Winden im Bürgerhaus statt. Bitte diesen
Termin vormerken.
Wichtiger Hinweis
an alle Einsender von Digitalfotos
Bitte beachten Sie, dass aus Qualitätsgründen nur Digitalfotos mit einer Mindestgröße von 1024 x 768 Pixel (bei einer
Bildbreite von 90 mm) abgedruckt werden können. Fotos
mit einer geringeren Auflösung werden nicht mehr abgedruckt, hierzu ergeht keine besondere Benachrichtigung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihre Redaktion
Kandel
- 46 -
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 47 -
Liebe Mitbürgerinnen
und Mitbürger,
immer so kurz vor Weihnachten, mit dem Blick auf das
neue Jahr, ist es Tradition, dass alle Bürgermeister ihren
Bürgern noch eine Grußbotschaft übermitteln. Manche
von ihnen nutzen diese Botschaft als Leistungsbilanz,
andere nur, um besinnlich frohe Weihnachten und ein
gutes neues Jahr zu wünschen. Da ich heute zum ersten Mal als euer frisch gewählter Bürgermeister ein
Grußwort an euch richte, erlaubt mir zuerst einige Worte
zu der neuen „Mannschaft“, die euch in den nächsten
5 Jahren hilfreich zur Seite stehen wird. Der Gemeinderat, von denen fast die Hälfte neu ist, ist natürlich
auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger
dieses Dorfes. Wilfried Schowalter, Meyer Harry, Dieter
Rapp, Frank Knauber, Jörn Stelzner, Birgit von Borstel,
Peter Bitzel, Thomas Pfanger, Meyer German, Nadja
Renz, Frank Ebersoldt, Iris Berger, Thorsten Pollatz
und Achim Jung werden ganz sicher ein offenes Ohr
für jeden unserer Bürgerinnen und Bürger haben und
alle Anliegen weiter zu meinen beiden Beigeordneten,
Rolf Schönlaub, Andreas Kehrt und mir transportieren, um den Bürgern des Dorfes Winden zu helfen, die
Probleme zu beseitigen, die in einem Dorf wie Winden
auftreten können. Parkprobleme, Straßenverkehr, träge
Verwaltungsvorgänge und vieles mehr werden wir
gemeinsam versuchen zu lösen. Dabei versuchen wir
die Belastungen, die auftreten können, so gering wie
möglich zu halten. Das heißt auch, dass wir das Instrument der „wiederkehrende Beiräge“, in den nächsten
Jahren nicht sehr beanspruchen werden, damit unsere
Bürger sich finanziell wieder „erholen“ können.
Aber es müssen einige Dinge angegangen werden,
die vor allem die Sicherheit der Bürger betrifft. Die
versuchsweise beschlossenen Parkbuchten sind ein
Versuch, die Sicherheit der Bürger zu erhöhen. Die
elektrische Versorgung des Bürgerhauses muss in
punkto Sicherheit verbessert werden. Dann wollen wir
auch die Küche so ändern, damit man in einem Raum
vernünftig kochen kann. Der Thekenbereich wird auch
erneuert werden müssen.
Auf dem Friedhof wollen wir den Weg von der Kirche
bis zur Leichenhalle pflastern, dadurch müssen die
alten, kranken Bäume dort weichen. Wir werden aber
selbstverständlich neue Bäume pflanzen. Dies werden
wir aber erst 2016 anpacken.
Aus Rücksicht auf unseren Partner Hergersweiler, weil
Hergersweiler erst 2016 das Geld für dieses Projekt
hat. Da wir aber einen Doppelhaushalt 2015-2016 aufstellen, werden wir dies für 2016 einplanen. Aber was
immer wir auch anpacken, es wird unsere Geldmittel
nicht sprengen. Wir wollen auch weiterhin versuchen,
ohne Schulden auszukommen.
Noch ein paar Worte zu mir. Bürgermeister ist kein
Beruf, sondern man wird durch Wahl berufen. Bürger
sind wir von Geburt, um Meister zu sein, muss man
seine Lehre und Prüfung gemacht haben. Das Amt
genießt Respekt, sein neuer Inhaber zunächst nur das
Vertrauen der Wähler, dass er dem Amt gerecht werden
wird. Das werde ich natürlich versuchen, wohlwissend,
dass ich es nicht alles richtig- und jedem recht machen
kann.
Doch ich rechne mit den Bürgern von Winden, dass sie
sich einbringen, mit der neuen Mannschaft sprechen.
Gemeinsam und konstruktiv kommen wir am schnellsten zum Ziel.
Der ganze Gemeinderat, die Beigeordneten und ich
wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachten
und ein gutes neues Jahr.
Peter Beutel, Ortsbürgermeister
Ausgabe 51/52/2014
Nichtamtlicher Teil
Prot. Kirchengemeinde
Minfeld-Winden
Freitag, 19.12.2014
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum
Gemeindehaus Minfeld. Für alle Jugendlichen ab
dem Präparandenalter. Herzliche Einladung!
19.00 Uhr Ökumenisches Gebet im Advent, kath. Kirche Minfeld
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 21.12.2014 - 4. Advent
10.30 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Winden
17.00 Uhr Weihnachtskonzert mit dem „Con Amore Quintett“,
prot. Kirche Minfeld
Heiligabend, 24.12.2014
15.30 Uhr Krippenspiel-Gottesdienst, prot. Kirche Winden
22.00 Uhr Feier der Christnacht mit Kirchenchor in Winden. In
beiden Gottesdiensten wird das „Licht aus Bethlehem“ verteilt.
Donnerstag, 25.12.2014 - (1. Weihnachtsfeiertag)
In Minfeld: 10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Hl. Abendmahl
Freitag, 26.12.2014 - (2. Weihnachtsfeiertag)
10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Hl. Abendmahl
Sonntag, 28.12.2014
10.30 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Winden
Mittwoch, 31.12.2014 - (Silvester)
18.15 Uhr Jahresschlussgottesdienst, Prot. Kirche Winden
Freitag, 02.01.2015
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld. Für alle Jugendlichen ab dem Präparandenalter.
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 04.01.2015
09.15 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Winden
Hausabendmahl zu Weihnachten:
Sie möchten gerne das Abendmahl empfangen, können aber
nicht in die Kirche kommen? Pfarrer Lang kommt gerne zu Ihnen
nach Hause und feiert mit Ihnen Abendmahl.
Rufen Sie einfach im Pfarramt an (07275-913080)
und vereinbaren Sie einen Termin.
Weihnachtskonzert am Sonntag, 21.12.2014,
ab 17 Uhr, Prot. Kirche Minfeld
Zu einem Weihnachtskonzert lädt das „Con Amore Quintett“ ein.
Das Ensemble aus ehemaligen Mainzer Hofsängern ist durch
Konzerte und Auftritte weit bekannt. Die Sänger wollen ihre
Gäste mit traditionellen Advents- und Weihnachtsliedern aber
auch mit bisher weniger bekannten Stücken auf Weihnachten
einstimmen. Eintritt: 10 €, Karten gibt es an der Abendkasse.
Feier der Christnacht in diesem Jahr in Winden
Herzliche Einladung zur Feier der Christnacht in der Windener
Kirche. Sie beginnt am Heiligen Abend um 22.00 Uhr und wird
vom Kirchenchor mitgestaltet.
Vorschau:
Samstag, 10.01.2015
18.00 Uhr Neujahrskonzert mit Palatina Vocalis unter
der Leitung von Peter Kusenbach, Prot. Kirche Minfeld
Sonntag, 18.01.2015
18.00 Uhr Benefizkonzert mit dem Hoffmann-Hammer-Trio mit
„Chanson trifft Pfälzer Mundart”, Prot. Kirche Minfeld
Am Ende des Jahres
herzlichen Dank allen, die sich im zurückliegenden Jahr in und
für die Kirchengemeinde engagiert haben.
Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles Jahr 2015
wünschen die Mitglieder des erweiterten Presbyteriums & Pfarrer Henning Lang.
Babysitterbörse
Vermittlung von Babysittern und
Babysittersuchenden: Tel. 07275-8164
Bürozeiten im Pfarramt
Das Pfarrbüro im Pfarramt Minfeld ist in der Regel donnerstags von
16.30 - 18.30 Uhr besetzt oder nach telefonischer Vereinbarung.
Prot. Pfarramt, Tel. 07275-913080
Mail: pfarramt.minfeld.winden@evkirchepfalz.de
Internet: www.kirche-minfeld-winden.de
Kandel
- 48 -
Ausgabe 51/52/2014
Deutsche Pfadfinder
Marco DPSG
Tannenbaumsammlung
Am Samstag, den 10.01.2015 sammeln
wir ab 10:00 Uhr bei euch die ausgedienten Tannenbäume ein.
Wir freuen uns hierbei über eine Spende.
Altpapiersammlung
Einmalige Änderung: Gemeinsam mit den Tannenbäumen sammeln wir auch das Altpapier am Samstag, den 10.01.2015 ab
10:00 Uhr vor eurer Haustür ein.
Weihnachtsfeier
Am Freitag, den 19.12.2014 feiern wir mit allen Gruppenstufen
gemeinsam von 18:00 bis 20:00 Uhr unsere Weihnachtsfeier.
Somit entfallen diese Woche die regulären Gruppenstunden. In
den Schulferien finden keine Gruppenstunden statt.
Stammeswahlen
Im Rahmen der Gruppenleitersitzung vom 06.12.2014 wurden
die Vorstandswahlen durchgeführt. Je zwei Vertreter aus den
einzelnen Gruppenstufen und die Gruppenleiter haben den Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt.
In das Amt der Stammesvorsitzenden wurden Dorothea Straube
und Thorben Scholtz wiedergewählt. Stefan Simon wurde im
Amt des Kassenwartes ebenso bestätigt. Als Kassenprüfer wurden Daniel Petermann und Dominik Schwind gewählt.
Exklusive Kurse.
Beste Qualität.
Exklusive
Kurse.
Buchen!
Sie jetzt
Männergesangverein
Liederkranz 1872
Alle Infos erhalten Sie unter:
0621 95303025
www.aok-gesundheitsprogramm.de
Alle Infos erhalten Sie unter:
 0621 95303025
www.aok-gesundheitsprogramm.de
Bitte aufbewahren/ausschneiden
Auftritte von SingMannSing
Die A‘Cappella Gruppe des MGV Liederkranz
Winden „SingMannSing“ wird am kommenden Wochenende gleich zwei Konzertauftritte
absolvieren. Am Samstag, den 20.12.2014 gastiert die Gruppe
im Hotel „Alte Rebschule“ in Rhodt u. Rietburg. Unter der hoteleigenen Kulturreihe „Konzert am Kamin“ gibt SingMannSing
dort ein komplettes Abendkonzert. Das Konzert beginnt um 21
Uhr. Es gibt noch wenige Restkarten, die zum Preis von 12 € im
Hotel unter der Telefonnummer 06323-70440 reserviert werden
können. Am Sonntag, den 21.12.2014 tritt SingMannSing im
Chawerusch-Theater in Herxheim auf. Bei dieser Veranstaltung
im Nachtcafe zeigen mehrere Künstler verschiedener Genres ihr
Können. SingMannSing übernimmt mit einem Kurzprogramm
den vocalen Teil des Abends. Die Veranstaltung beginnt ebenfalls um 21 Uhr. Einlass ist um 20:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Beste Qualität.
Das aktuelle AOK-Gesundheitsprogramm
Buchen
t!
Sie jetz
Was sonst noch interessiertBuchen
jetzt!
Abschlepp- und Pannenhilfe Sie
Wer seinem persönlichen
Das aktuelle AOK-Gesundheitsprogramm
Fitnessziel
näher kommen
Wer seinem persönlichen Fitnessziel näher kommen
will,
findet
im vielseitigen
will, findet
im vielseitigen
Gesundheitsprogramm seinen
Wunschkurs – ob Fitness, Kochen oder Relaxen.
Gesundheitsprogramm
seiGesundheit in besten Händen.
nen
Wunschkurs- ob Fitness,
AOK Rheinland-Pfalz / Saarland – Die Gesundheitskasse
Kochen
oder Relaxen.
Gesundheit in besten Händen.
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland Die Gesundheitsklasse
RENTE FALSCH?!
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser • Professionelle Bescheidprüfung Rentenberatung Wolf
Wir sind für Sie da ...
• Prüfung Zusatz-, Sonderversorgung
• Rentenanträge
• Ehem. DDR- oder Auslandszeiten - Fremdrentengesetz
• Beratung von Selbstständigen - Statusverfahren
• Gerichtliche sowie außergerichtliche Vertretung
Kanzlei Wolf - Rentenberatung
Jahnstr. 12aDas
• Freisbach
Tel.: 06344 / 9696869
aktuelle•AOK-Gesundheitsprogramm
www.rentenberatung-wolf.de
Exklusive Kurse.
Beste Qualität.
Wer seinem persönlichen Fitnessziel näher kommen
will, findet im vielseitigen Gesundheitsprogramm seinen
Wunschkurs – ob Fitness, Kochen oder Relaxen.
Kandeler Abschleppdienst und Pannenhilfe (KAD)
Tag und Nacht dienstbereit: Mobil 0170/4379889
Abschleppdienst und Pannenhilfe (auch bei Unfällen):
Alle Infos erhalten
Firma Frey & Söhne, Saarstr. 8, Minfeld, Tel.: 07275/98940,
Tag Sie unter:
0621 95303025
und Nacht einsatzbereit.
Familienanzeigen
Gesundheit in besten Händen.
www.aok-gesundheitsprogramm.de
in ihrem Mitteilungsblatt
AOK Rheinland-Pfalz / Saarland – Die Gesundheitskasse
Danke!
Wir wünschen allen unseren Patienten ein
frohes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2015!
Praxis Dr. Thomas Dambach
rheinstraße 22 · Kandel · Telefon: 07275/8081
Wir machen Urlaub
vom 02.01.2015 bis einschl. 09.01.2015
Die Vertretung übernehmen die anwesenden Hausärzte und
die ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Germersheim/Kandel.
Ein herzliches Dankeschön bei allen Verwandten, Freunden und Nachbarn für die
vielen Aufmerksamkeiten zu meinem
80. Geburtstag
Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Wilma Haberer
Kandel, im November 2014
Freudige Ereignis-Anzeigen: 0 65 02 / 91 47 - 0
Kandel
- 49 -
Ausgabe 51/52/2014
Familienanzeigen
in Ihrem Mitteilungsblatt
Foto: Marlies Schwarzin / pixelio.de
Wir machen Weihnachtsferien vom 24.12.2014 bis 06.01.2015
Urlaub im Rotweinparadies Ahrtal
Ferienwohnung „Himmelchen“
im romantischen Ahrweiler
Schön eingerichtete Ferienwohnung (****)
in Ahrweiler für 2 – 4 Personen,
direkt am Ahr-Rad-Wanderweg und
10 Gehminuten zum mittelalterlichen Stadtkern,
ab 45,– € pro Tag. Tel. 01 63 / 7 88 02 36
E-Mail: h.pacyna@web.de · www.himmelchen.de
Anzeige
aus der Region
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
für die Region
Immobilien Anzeigenannahme
Vermietung von privat: Anwesen in Kandel
Wohnfläche + Büro ca. 200 m 2, Unterstellh.-Garage (plattiert,
Höhe ca. 3,5 m, ca. 90 m2), Baujahr 2010, 5 Stellplätze, Toplage
Nähe Zentrum, späterer Kauf möglich, Grundfläche: ca. 900
m2, Exklusive Ausstattung, Miete Wohnhaus + Büro: 1.100,- €,
Halle: 400,- € , jew. zzgl. Nk, K.: 3MM
Kontakt: Tel. 07275 / 2056 Fax 07275 / 8468
0 65 02 / 9147-0
Ihr Baufinanzierer
einfach günstiger... und besser beraten!
0 63 41 / 55 77 60
www.fiba-baugeld.de
Lagerhalle mit Büro, ca. 290 m2,
in Kuhardt zu vermieten!
Bei Interesse Info unter Tel.: 07272/8383
1-Familienhaus, DHH oder RH
– auch renovierungsbedürftig – für unsere Kunden zum
Kauf gesucht. Wir vermitteln Ihre Immobilie zeitnah und
kompetent an vorgemerkte Interessenten.
Rufen Sie unverbindlich an: Tel.: 07273 - 800 365
Suche 3-Zimmer-Eigentumswohnung oder kleines Haus
zu kaufen in Minfeld oder Umfeld.
Tel: 0 72 75 / 23 65
Kandel und Umgebung
Ehepaar mit Kind sucht Haus mit kleinem Garten
zur Miete. Tel.: 0 15 12 / 1 40 25 44
Baugrundstücke gesucht!
Wir suchen dringend für vorgemerkte Kunden Bauplätze an der Südlichen
Weinstraße zwischen Landau und Neustadt sowie zwischen Landau und
Speyer, im Kreis Germersheim und Bornheim. Sie haben ein Grundstück?
Melden Sie sich im Beratungsbüro Bornheim // Tel. 0170 8012206
peter.bress@fingerhaus.com // www.fingerhaus.de
Von GROSS bis klein.
Ein neues Heim finden Sie im Mitteilungsblatt!
Kandel
- 50 -
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
stellen anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Rezeptionskraft für physiotherapeutische Praxis
gesucht (450 €).
07276 919450 - www.rehaktiv-herxheim.de
Wir suchen Ortszusteller
für die Zustellung von Wochenblättern und
Prospekten, auch als Ferienvertretungen,
in Kandel, Minfeld, Freckenfeld und Winden.
Tel.: 0 72 75 / 9 89 64 60 oder 0 72 75 / 98 96 46 12
E-Mail: info-woerth@pvg-pfalz.de
Wir suchen Ortszusteller
für die Rheinpfalz-Tageszeitung und Sonntagszeitung in Kandel, Minfeld, Freckenfeld und Winden.
Gute Verdienstmöglichkeiten, ab 18 Jahre.
Tel.: 0 72 75 / 9 89 64 60 oder 0 72 75 / 98 96 46 12
Rentner, Hausfrauen, Studenten, Berufstätige
E-Mail: info-woerth@pvg-pfalz.de
Foto: Christian Albert/MEV.de
Wiedereinstieg
gesucht?
Mit einem Blick in den
Stellenmarkt Ihres
Mitteilungsblattes können
Sie fündig werden!
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 51 -
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 52 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
chten
a
n
h
i
We
n
Frohe
gute
n
e
n
i
hr!
und e
ue Ja
e
n
s
in
Start
„Weiße
Weihnachten.“
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Foto: Andrea Keeser • Leinsweiler
Wir machen den Weg frei.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie besinnliche Weihnachtsfeiertage
und einen erfolgreichen Start in das neue Jahr. Für die vertrauensvolle
Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken wir uns herzlich und
freuen uns, auch im kommenden Jahr Ihr Partner für die
Verwirklichung Ihrer Wünsche zu sein.
Telefon 06343 945-0
www.vrbank-suew.de
VR Bank
Südliche Weinstraße
Bad Bergzabern - Billigheim - Annweiler
Anglerheim Neupotz
Wir machen Urlaub
vom 22.12.2014 bis einschl. 23.01.2015.
Wir wünschen allen Gästen und
Stammgästen frohe Weihnachten und
einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Unser 1. Fischbuffet im neuen Jahr ist am 25.01.2015.
Um Anmeldung wird gebeten.
Es begrüßt Sie Fam. Wilken & Team | Tel. 0 72 72 / 68 53
Auf www.anglerheim-neupotz.de finden Sie unsere Angebote und Aktionen.
Bernd Bronnert
Meisterbetrieb
Allen Kunden und Freunden
unseres Hauses wünschen
wir gesegnete Weihnachten
und ein glückliches neues Jahr.
Mühläcker 5 • 76768 Berg • Tel.: 0 72 77 / 8 99 96 80
Kandel
- 53 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Wir wünschen
allen Kunden, Freunden
und Bekannten unseres
Hauses ein
frohes Weihnachtsfest
und ein gesundes
neues Jahr.
Ihr Weingut und Lohnabfüllbetrieb
Wir wünschen unseren Kunden
ein frohes
Weihnachtsfest
gesundes neues Jahr.
Familie Hermann & Thomas Schaurer
D- 76831 Billigheim - Ingenheim
Kirchstraße 15 Tel. 0 63 49 / 50 85
und ein
Für das bisher uns entgegengebrachte Vertrauen
danken wir und werden Sie weiterhin zu Ihrer
Zufriedenheit beliefern.
Wir wünschen all unseren Kunden,
Freunden, Bekannten und ihren Familien
fröhliche Weihnachten,
besinnliche Feiertage und einen
guten Start ins Jahr 2015!
Türenstudio
In den Lachenäckern 7-9, Lingenfeld,
Telefon: 0 63 44 / 93 90 23
E-Mail: info@mbl-tueren.de • www.mbl-tueren.de
BELLHEIM 0 72 72 / 7 18 23
KANDEL 0 72 75 / 55 39
Kandel
- 54 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Es gibt „Wichtigeres“
im Leben als beständig
dessen Geschwindigkeit
zu erhöhen.
(Mahatma Gandhi)
Das Büroteam wünscht
allen Mandanten, Bekannten
und Freunden ein schönes
Weihnachtsfest und alles Gute
für das Jahr 2015
Norbert Knauber
Daniel Hertog
Kandel
- 55 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Brautlädchen Kern
Alles für Braut & Bräutigam
„Unsere Philosophie”
Ihr schönster Tag im Leben beginnt bei uns.
Wir führen Brautkleider
von Gr. 36 bis 56
sowie faszinierende Abendmode
Röhrstr. 22 · 67582 Venningen
Tel. 06323-6398
Homepage: www.brautlaedchen.de
Öffnungszeiten:
Mi.+Do. 17.00 bis 20.00 Uhr
Fr. 14.00 bis 20.00 Uhr
Sa. 10.00 bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung
76889 Kapellen-Drusweiler, Obere Hauptstraße 29
Weinstube vom 19.12.14 bis einschl. 23.01.15 geschlossen.
Ab 24.01.15 sind wir wieder für Sie da.
Einen herzlichen
Weihnachtsgruß
senden wir an dieser Stelle allen unseren Kunden.
Kandel
- 56 -
Weihnachtsgrüße
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 57 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Petra’s Wollstübchen
Inh. Petra Jäger, 76889 Barbelroth, Mühlstraße 11
Telefon: 0 63 43 / 38 92
Ich wünsche allen meinen Kunden, Freunden
und Bekannten frohe Weihnachten und die besten Wünsche
für das neue Jahr.
Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr.: 10.00 - 12.00 Uhr, Mo.-Fr.: 14.00 - 18.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
Gute Beratung und Service
Danke
möchten wir unseren Kunden
und Freunden sagen für ein
gutes Miteinander im zu Ende
gehenden Jahr, ebenso für ihr
Vertrauen und die Treue
gegenüber unserem Hause.
Freude und Besinnlichkeit
für die Festtage,
Gesundheit, Glück und
Erfolg fürs neue Jahr
wünschen wir von Herzen
allen unseren Kunden, Freunden
und Bekannten.
Ihr Service vor Ort!
Versicherungsbüro
Herzog GmbH
76776 Neuburg
Kaffeegasse 16
Telefon 0 72 73 / 93 49 44
Siemensring ��
����� Rülzheim
Telefon ����� ����
stefanie.herzog@
wuerttembergische.de
ung
Absicher tum
en
Wohneig
tz
hu
sc
ko
� Risi
ung
ögensbild
� Verm
�
�
Kandel
- 58 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Wir wünschen ein frohes Fest
und ein gutes neues Jahr 2015
Frohe Weihnachten
Frohe Weihnachten und
ein gutes neues Jahr wünscht
Schreinerwerkstatt
rolf bullinger
Bachgasse 16, 76865 rohrBach
Telefon: 0 63 49 / 9 11 37 • Fax: 9 11 96
e-Mail: info@rolf-bullinger.de www.rolf-bullinger.de
und ein gutes neues Jahr
wünscht
allen Kunden, Freunden
und Bekannten
Ein frohes
Fest
Alija Suljic Wärmetechnik
Öl- und Gasfeuerungen, Bäder e.K.
und alles Gute für das kommende Jahr wünschen wir auf diesem
Wege allen unseren treuen Kunden, Freunden und Bekannten.
Telefon 0 72 71 / 95 85 - 0
Auto
01 72 / 6 30 06 68
kontakt@baumannbau.de
www.baumannbau.de
Frank Baumann
In den Grüben 1
76751 Jockgrim
A
Suljic Wärmetechnik
S Alija
Öl- und Gasfeuerungen, Bäder e.K.
Lindenstraße 37 • 76770 Hatzenbühl
Tel.: 0 72 75 / 91 40 88 • Fax: 0 72 75 / 61 95 88
Handy: 01 72 / 7 13 18 63
Kandel
- 59 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
Frohe Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr 2015
2012
Mit den besten Weihnachtsgrüßen verbinden wir
unseren Dank für die angenehme Zusammenarbeit
und wünschen für das neue Jahr Gesundheit,
Glück und Erfolg.
Billigheim-Ingenheim
Industriestr. 6
76831 Billigheim-Ingenheim
Tel. 0 63 49 / 93 95 50
info@w-kern-gmbh.de
www.w-kern-gmbh.de
Frohe
Weihnachten
wünschen wir allen
Leserinnen und
Lesern, Kunden,
Geschäftspartnern
und Freunden
unseres Hauses.
15
0
2
viel Glück & Gesundheit
Die Geschäftsführung,
das Außendienstteam und die Belegschaft
Immobilien Ursula Mueller, Tel.0 72 72/955811
Wörthstr. 35, 76771 Hördt
www.i-u-m.de
Kandel
- 60 -
Weihnachtsgrüße
Wir wünschen allen unseren Kunden
und denen, die es noch werden,
ein frohes Weihnachtsfest,
erholsame Feiertage und einen
guten Rutsch ins neue Jahr 2015!
Vielen Dank für Ihr Vertrauen!
Firma Barta und Mitarbeiter
Wir sind auch an den Feiertagen für Sie da!
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
- 61 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
E
s gibt kaum ein beglückenderes
Gefühl als zu spüren, dass man für
andere Menschen etwas sein kann.
Wir wünschen all
unseren Patienten,
Klienten und deren
Familien, Kooperationspartnern, Freunden und
Bekannten ein schönes
Weihnachtsfest und
einen guten Start ins
neue Jahr!
Praxis für Ergotherapie Lena Eck
Praxis für Kinesiologie Silke Ott
Janusstraße 9 | 76764 Rheinzabern
Weihnachtsgrüße
aus Winden
Frohe Weihnachten
und alles Gute für
das neue Jahr
2015
wünscht das
Weingut Bitzel
mit seiner
Weinstube „FassReiwerle“
in Winden, Hauptstraße 66,
allen Gästen, Freunden und Bekannten.
Wir haben vom 22.12.2014 bis 29.01.2015 Winterpause.
Weinkunden können in dieser Zeit nach telefonischer Absprache
gerne bei uns einkaufen. Rufen Sie an 06349/8511.
Weitere Infos finden Sie auf
www.bitzel.com
Es grüßen Familie Karin und
Peter Bitzel
Kandel
- 62 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Steinweiler
H Frohe Weihnachten und
H
H
H viel Glück im neuen Jahr! H
Geänderte Öffnungszeiten:
Am 24.12.2014 u. 25.12.2014 geschlossen.
Am 26.12.2014 von 9 bis 21 Uhr geöffnet.
Am 31.12.2014 von 15 Uhr bis ???
Am 01.01.2015 von 9 bis 21 Uhr geöffnet.
Vom 02.01.2015 bis 08.01.2015
machen wir Urlaub.
Ab Freitag, 02.01.2015
sind wir wieder für Sie da.
Jürgen und Marica Kühn mit Team!
Weihnachtsgrüße
aus Freckenfeld
Frohe Weihnachten
und gute Fahrt
ins Jahr
2015
Frohe Weihnachten
und alles Gute im
Neuen Jahr
wünschen wir allen Kunden,
Freunden und Bekannten
Metzgerei
Dieter Helck
Freckenfeld • Hauptstr. 78
Tel.: 0 63 40 / 81 21
MTB-Tankstelle
Ihr zuverlässiger Partner
Autohaus
Heinz Memmer
76872 Freckenfeld, Tel. 0 63 40 / 7 97
Kandel
- 63 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Minfeld
Frohe Weihnachten
Neues Jahr
und ein erfolgreiches
wünscht allen kunden,
freunden und bekannten
Metallbau
Fritz-Martin Schörk
Herrengasse 20 • 76872 Minfeld
Telefon: (0 72 75) 25 76
Frohe Weihnachten und ein
gesundes neues Jahr
wünscht allen Kunden
Ihr Weingut
MINFELD
Tel. 072 75 / 61 99 71
Frohe Festtage
und ein gutes neues Jahr
Ihr Spezialist für
Telefon / DSL / Internet
individuelle Lösungen für
Tk-Anlagen und Telefone…
Der
SPD-Ortsverein
Minfeld
wünscht allen
Mitbürgerinnen und
Mitbürgern ein frohes
Weihnachstfest
und ein
gutes neues Jahr
Kandel
- 64 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Minfeld
Fröhliche Weihnachten
und guten Rutsch ins neue Jahr
wünschen wir an dieser Stelle allen unseren Kunden, Freunden und Bekannten.
Landgasthof
Groß Minfeld
Fam. Karl-Heinz Groß
Landw. Lohnunternehmen
Weihnachtsgrüße
aus Kandel
Fleisch vom BauernhoF
Wir wünschen allen Kunden, Freunden und
Bekannten ein frohes Weihnachtsfest
und ein gesundes neues Jahr.
Schlachtstätte und landwirtschaftliches
Lohnunternehmen Fam. Kerth
In den rötzwiesen, 76870 Kandel-Minderslachen
Telefon: 0 72 75 / 6 13 88
CHRISTM
S TIME
Zum WeihnachtSfeSt
die herZlichSten WÜnSche,
Zum neuen Jahr GeSundheit, GlÜcK
und perSÖnlicheS WohlerGehen
Ihr Pflegedienst mit der individuellen Betreuung!
www.pflege-kandel.de • christinefurchheim@web.de
seit 1979
seit
1979
. SCHÖN
SCHÖN
FFIhraa.Partner
rund ums Haus
Ihr Partner rund ums Haus
wünscht allen Kunden, Freunden und Bekannten
frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.
Inh. Manfred Leo Schön
Barthelsmühlring 3 und 1A · 76870 Kandel
Inh. Manfred Leo Schön
Tel. 07275
- 9596223 ·und
Mobil
0174Kandel
- 1604473
Barthelsmühlring
1A · 76870
Tel. 07275 - 959622 · Mobil 0174 - 1604473
Kandel
- 65 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Kandel
$
$
Das Don C.amillo Team bedankt sich
für Ihr Vertrauen und Ihre Treue im
zurückliegenden Jahr 2014.
Wir wünschen unseren Freunden
ein besinnliches Weihnachtsfest
und viel Glück und Erfolg
im neuen Jahr!
Jana, Chiara und Otsch
Das Jahr neigt sich dem Ende zu.
Anlass für uns, "Danke" zu sagen
für Ihr Vertrauen, das Sie
uns entgegengebracht
haben. Gleichzeitig
wünschen wir
Ihnen
ein
frohes
Weihnachtsfest
und ein glückliches,
gesundes neues Jahr.
(zum Ausschneiden)
$
An den Festtagen jeden Tag geöffnet von 10.00 - zu isch
24.12.2014
10.00 - zu isch
31.12.2014
10.00 - 20.00 Uhr
ab 20.00 Uhr geschlossene Gesellschaft
(nur mit Voranmeldung)
01.01.2015
10.00 - zu isch
Lotto - Presse - Tabak
S. Horvath
Hauptstr. 106
76870 Kandel
Gartenstr. 5, 76870 Kandel, Tel.: 07275 / 9489486
$
Zum Weihnachtsfest
besinnliche Stunden
Zum Jahresende
Danke für das erwiesene Vertrauen
Zum neuen Jahr
Freude und Besinnlichkeit für die
Festtage, Gesundheit, Glück und
Erfolg fürs neue Jahr
Gesundheit, Glück, Erfolg und weitere gute Zusammenarbeit
Fahrschule
NUSS
Krankenfahrten &
Maria Plewa
G
m
b
H
Personenbeförderung
Wir bringen Sie auf die Straße
Kandel und Ingenheim
Tel.: 0 72 75 / 35 50
www.fahrschule-nuss.de
Georg-Todt-Straße 2
76870 Kandel
Kandel
- 66 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Kandel
Schönheit kann man verSchenken!
Kaum ein Geschenk ist persönlicher als ein
Behandlungs-Gutschein von der Babor-Kosmetikerin.
Oder wie wäre es mit einem durch und durch
gepflegten Weihnachts-Päckchen?
Schöne Feiertage wünscht
Monika Weidemann
Kosmetik- und med. Fußpflegestudio
Robert-Koch-Straße 34 • 76870 Kandel • ✆ 07275 / 5888
P.S. Urlaub vom 24.12.2014 bis 05.01.2015
Frohe
eihnachten
und alles Gute
für das neue Jahr,
verbunden mit dem Dank für Ihr Vertrauen
im vergangenen Geschäftsjahr, wünschen wir unseren
Kunden, Freunden und Bekannten.
1. Theorie Unterricht 05.01.2015
Fahrschule Edgar
Inh. Bernd Konstanzer
Schloß
Trifelsstraße 7 • 76870 Kandel
Tel. 0 72 75 / 41 10 • D2: 01 72 / 6 20 61 10
Die allerbesten Wünsche
zum Weihnachtsfest und einen
guten Rutsch ins neue Jahr
allen Kunden, Freunden und Bekannten.
Meisterbetrieb
- HOLZ und Kunststoff
- Reparaturverglasungen
Günter Hoffmann
Saarstraße 195
76870 Kandel
- Haus und Zimmertüren
- Rolladenbau
Tel.: 07275/1678
Fax.: 07275/913679
e-mail: fenster-hoffmann@online.de
Unser Team dankt für die gute Zusammenarbeit
und wünscht Ihnen und Ihrer Familie
Frohe Weihnachten und
ein gutes Neues Jahr!
Ihr Simones Fiesslädle
Hauptstraße 40 • 76870 Kandel • Tel.: 07275 / 9489077
Kandel
- 67 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Kandel
Für Sie knacken wir jede Nuss!
Auch im nächsten Jahr stehen wir Ihnen mit unserem
Team in allen Belangen hilfreich zur Seite.
Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest
und alles Gute für 2015
www.gaud
Wir Wünschen ihnen und ihrer Familie
Frohe Festtage und Für das neue Jahr
gesundheit, glück und Wohlergehen
Bau Contai
Baustoff-R
Bau-Transporte
Mo. - Fr. von 8 - 17 Uhr
Container-Service
Baustoff-Recycling
In den Wintermonaten (D
Kandel, Werk Horstring
4, Tel. 07275/9592-0
Februar)
samstags ges
Unser Werk + Büro Rindenmulch,
ist vom 23.12.2014
Sand, Kies, Schotter,
bis einschl. 10.01.2015 geschlossen!
Kandel
(0 72 75
Wir wünschen ein gesegnetes
Weihnachtsfest und einen guten
Rutsch ins neue Jahr.
– B. Nungesser und Team –
am 24.12. bis 14 Uhr geöffnet, 25.12. geschlossen.
2. Weihnachtsfeiertag, 26.12., reservierung erbeten.
am 31.12. bis 14 Uhr geöffnet, an Neujahr geschlossen!
an den anderen Tagen sind wir wie gewohnt für Sie da.
„
Fr. Wiegerling
m. zimmer
schillerstraße 16
76870 kandel
Hr. Herberger
Fr. Ott
Fr. Flory
Hr. Wojnar
Danke für Ihre Treue.
Gleis 3 “
Gaststätte am Bahnhof
76870 Kandel
Inh. a. Nungesser
Telefon: 07275-914698
Fr. Frey
Thomas Herberger
Hauptstr. 95
76870 Kandel
Tel.: 07275-1350
Gerne möchten wir auch
im nächsten Jahr
wieder für Sie da sein.
Das gesamte Team wünscht ein FROHES FEST
tel. 0 72 75 / 91 32 91
über 22 jahre
praxis für
ergotherapie
Entwicklungsförderung bei Kindern
• Durchführung von standardisierten Tests zur altersentspr. Entwicklung
• Behandlung nach J. Ayres (sensorische Integrationstherapie)
• Graphomotorisches Training (u.a.n. Marburger Konzept)
• Konzentrationstraining
• Behandlung bei Dyskalkulie, Lese-Rechtschreibtraining
• Behandlung bei AD(H)S
• Behandlung bei auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
• Bobath Kindertherapie mit SI
• Hausbehandlung
• Hilfsmittelberatung
Ein Jahr geht zu Ende.
Zeit für uns, „Danke” zu sagen
für Ihr Vertrauen, das Sie uns
entgegengebracht haben.
Rehabilitation bei neurologischen und orthopädischen Erkrankungen
Gleichzeitig möchten wir Ihnen
• Behandlung nach Bobath, Perfetti, Affolter
• Rehabilitation u.a. nach Schlaganfall, Schädelhirntrauma, MS
herzlich ein frohes Weihnachtsfest
• Behandlung bei neurologischen Wahrnehmungsstörungen
und ein gesundes,
u.a. Sensibilitäts- u. Sehstörungen, bzw. Neglect Gesichtsfeldausfall
• Grob- und feinmotorisches Training, Mobilitätstraining
erfolgreiches neues Jahr wünschen.
• Rehabilitation nach Verletzungen bspw. der Hand, nach Verbrennungen
• Narben- und Stumpfdesensibilisierung nach Amputationen
• Hirnleistungs- und Gedächtnistraining
• Therapie bei Schwindel
Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung.
Weitere Informationen unter www.ergo-kandel.de
Kandel
- 68 -
Ausgabe 51/52/2014
Das Leiningerland.
Der schönste Fleck in Rheinland-Pfalz.
Hier genießt man mit allen Sinnen.
Vor allem mit dem Mund.
Ein Mund zum Genießen.
Ein Grund zum Lächeln.
Das Mhhhh der Pfalz.
Auf traumhaften Wanderwegen
begegnen Sie historischen
Sehenswürdigkeiten, idyllischen
Dörfern, ausgezeichneten Weinen
und herzlicher Gastfreundlichkeit.
Tourist-Informationen
Grünstadt Stadt
06359 9297234
Leiningerland –
Ihr Naherholungsgebiet
an der Deutschen Weinstraße.
Grünstadt Land
06359 8001820
Hettenleidelheim
06351 4050
www.leiningerland.com
...ja, wo laufen sie denn?
Wenn Sie an einer durchdachten Anzeigenstrecke interessiert sind, helfen wir
Ihnen gerne weiter. Infos unter: 0 6 5 0 2 / 9 1 4 7 - 0
Foto: Dietmar Meinert/pixelio.de
Kandel
- 69 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Kandel
Frohe Weihnachten und ein
glückliches Neues Jahr
wünscht
Weinstube und Weingut
„Beim Schnapser“
Fam. Koch
Obstbau - Weinbau - Brennerei
Kandel • Rheinstr. 2 • Tel.: 0 72 75 - 45 81
Ein besinnliches
Weihnachtsfest und alles
Gute für das Jahr 2015
wünschen wir allen Kunden,
Freunden und Bekannten.
Ihr Malergeschäft
Rolf Mächerle
Saarstraße 134 · Kandel
Tel. 07275 / 94034
Wir danken all unseren
Gästen und Freunden
für ihr Vertrauen und
wünschen allen
Ab Januar neue Öffnungszeiten:
samstags ab 17.00 Uhr,
sonntags von 11.30 - 14.00 Uhr
und ab 17.00 Uhr.
Jedes 3. Wochenende
im Monat geschlossen
ein gesegnetes
Weihnachtsfest
und ein gesundes neues Jahr!
Hauptstraße 77 • 76744 Vollmersweiler
Tel. 06340 8920 • www.weinstube-zum-fuchsbau.de
Ein fröhliches Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch
ins neue Jahr
wünscht allen Kunden, Freunden
und Bekannten
Boris Sawenko
Sanitär- und Heiztechnik
Rheinstr. 124 - 76870 Kandel
Tel. 0 72 75 / 12 21
A
llen Kunden und Freunden
unseres Hauses wünschen wir
gesegnete Weihnachten
und ein glückliches neues Jahr.
Hotel-Restaurant
>>Pfälzer Hof<<
fam. Nuß und Mitarbeiter
KANDel
Saarstraße 149 • Telefon: 0 72 75 - 91 90 00
www.pfaelzer-hof.com
Urlaub vom 27.12.2014
bis einschl. 08.01.2015
Kandel
- 70 -
Ausgabe 51/52/2014
Urlaubsregion
Eine Urlaubsregion, die verzaubert durch die
Landschaft, direkt im Biosphären Naturpark Pfälzerwald. „Die Natur hat hier eine so faszinierende
und vielfältige Landschaft geschaffen, dass es
immer etwas zum Entdecken und zum Staunen
gibt. Die vielen Ausflugsziele und Angebote,
besonders auch für Kinder, lassen keine Langeweile aufkommen“.
Erleben Sie die Wandervielfalt auf unseren
herrlichen Premiumwegen
Wanderpauschale „7 auf einen Streich“ Wo Genuss zur Lust wird
Inne halten, die Zeit vergessen, unerreichbar
sein und doch ganz nahe - bei sich, inmitten
der Natur. Den Augenblick genießen, die Augen
schließen, die Jahreszeiten riechen, schmecken
und ertasten. Dem Sinn des Lebens nahe kommen. Die schönsten Buntsandsteinfelsen - die
schönsten Pfade, faszinierende Aussichten,
beeindruckende Buntsandstein-Felsformationen erwarten Sie. Unter sieben gepflegten und
hervorragend ausgeschilderten Premium-Wanderwegen können Sie Ihre Routen wählen, von 6
km bis zu 17 km Länge. Leicht begehbare Wege
und weicher Waldboden machen die Premiumwege für jedes Alter wanderbar und zum Wandergenuss pur.
Die Pauschale beinhaltet: 4 Übernachtungen mit Frühstück im Gästehaus/Pension, Doppelzimmer mit Dusche oder Bad/WC, 1 Pfälzer
Menue, Wanderkarte Hauenstein & Trifelsland,
Besuch Deutsches Schuhmuseum in Hauenstein
und ein Überraschungspräsent.
Reisepreis pro Person 139,00 €
Buchung und Info bei:
Tourist-Info-Zentrum Pfälzerwald
Urlaubsregion Hauenstein
Schuhmeile 1 * 76846 Hauenstein
* Tel. 06392 / 92 333 80
* www.hauenstein-pfalz.de
Kandel
- 71 -
Ausgabe 51/52/2014
Weihnachtsgrüße
aus Kandel
Zum Weihnachtsfest
besinnliche Stunden,
zum neuen Jahr Gesundheit,
Glück, Erfolg und weitere
gute Zusammenarbeit.
Vielen Dank für Ihr Vertrauen.
An beiden
Weihnachtsfeiertagen
25./26.12. nur zum
Mittagessen nach Karte
geöffnet.
Um Reservierung wird gebeten
Von Samstag, 27.12.2014 bis Sonntag, 04.01.2015
haben wir Betriebsurlaub
Frank Illy
Wir wünschen unseren Gästen, Freunden und Bekannten ein
frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2015.
Gebäudereinigung aller art
Familie Jetter und Mannschaft
kandel
Tel. 0 72 75 / 86 29
Mobil 01 60 / 90 28 33 52
e-Mail: info@illy24.de
Fremdenzimmer • gutbürgerliche Küche
inh. ute Jetter • Juststr. 38 • Kandel • Tel. 0 72 75 / 25 84
Mobil: 01 70 /6468401 • www.schloddrer.de
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. ab 17 Uhr, Sa. ab 18 Uhr, So. 11.30 - 13.30 Uhr u. ab 17 Uhr, Donnerstag Ruhetag
Wir danken
unseren Kunden
für das entgegengebrachte Vertrauen.
Rainer Hoffmann
Honiggässel 8 • Kandel
Tel.: 0 72 75 - 91 85 83 • Fax: 91 81 07
wünscht allen Kunden, Freunden und Bekannten
frohe Weihnachten
und viel Schwein
für
2015
und alles Gute für das neue Jahr.
KoMPeteNt in Sachen
farben und
raumgestaltung
Farben • Lacke • Tapeten
und Badematten
KANDEL
Hauptstraße 63
Telefon 07275/95720
Telefax 07275/61384
Wie jedes Jahr auf dem
AdAmshof
Auch in der Zeit
vom 29.12.2014
bis 06.01.2015
sind wir für Sie da.
Frohe
Wir wünschen frohe Weihnachten
großer Weihnachtsgeflügelverkauf
eihnachten
und alles Gute
für das neue Jahr,
verbunden mit dem Dank für Ihr Vertrauen im vergangenen Geschäftsjahr
Inh.
M. König
von frisch geschlachteten freilandgänsen,
Puten, Enten, hähnchen und hasen.
Geflügelteile (schlegel, Brust und Leber)
Verkauf von fr. 19.12. - di. 23.12.2014
in der Zeit von 9.00 - 17.00 Uhr
All unseren Kunden wünschen wir
ein besinnliches Weihnachtsfest
und alles Gute für das neue Jahr.
KAndEL • Tel. 01 77 / 5 25 68 26
Kandel
- 72 -
Ausgabe 51/52/2014
Erstgerstermin
n
u
n
i
e
h
c
s
Er im neuen Jahr
Liebe Leserinnen und Leser, liebe Kunden,
auch im neuen Jahr sind wir für Sie da.
Beachten Sie jedoch, dass wir mit der
Kalenderwoche 51/2014
(15.12 bis 19.12.2014)
letztmalig in diesem Jahr
erscheinen.
Die erste Ausgabe
im neuen Jahr erscheint in
der Kalenderwoche 2/2015
(05.01.2015 bis 09.01.2015)
Es gelten
unsere regulären Anzeigen-Annahmeschlüsse.
Kandel
- 73 -
Ausgabe 51/52/2014
NUR NOCH BIS
23. DEZEMBER
Ohrschmuck,
Echt Silber 925/-
6.-
Vielfältiges Angebot an
exklusivem Diamonfire
Markenschmuck, sowie
Mode- und Silberschmuck
zu brillanten Preisen!
Ohrschmuck,
Echt Silber 925/-
9.-
Ring,
Echt Silber 925/Ring,
Echt Silber 925/-
29.-
Armbänder,
Modeschmuck
je
Ring,
Edelstahl
7
90
15.-
5.Ohrschmuck,
Echt Silber 925/-
25.-
Unzählige
ModeschmuckArtikel bereits
ab 1 Euro
UNSER
GESCHENK
FÜR SIE!*
Burkhard Müller Schmuck GmbH | Mauritiusstr. 40-46 | 76761 Rülzheim | www.diamonfire.de
Mo - Fr 14.30 - 18.00 Uhr | Sa 10.00 - 15.00 Uhr
* Ab einem Einkaufswert von € 50,- erhält jeder Kunde ein exklusives Schlüsselband, ab € 150,- den dazu passenden Schlüsselanhänger.
Kandel
- 74 -
Ausgabe 51/52/2014
Haushaltsauflösung am 20. u. 21.12.14 von 10-16 Uhr
Steinfeld, Am Bahnhof Schaidt 4 (neben Wasgaumarkt)
Möbel, Elektro, Werkzeug, Geschirr, Kleidung, Angelzubehör
Geldspar-Tipp Neureifen • Montageservice
Einfach riesig ist die
Auswahl und
Super preiSwerT
Reifen - Gebraucht alle Größen
Reifen HaRz
ab
10,- €
Bellheim • Gewerbegebiet • Tel.: 07272/92870
Ankauf von Pelzbekleidung sowie Münzen, Möbeln,
Armbanduhren, Taschenuhren, Militari, Orientteppiche,
Bestecke/Silber, kompl. Nachlässe usw.,
Zahle bar. Telefon: 01 57 / 81 73 15 22
G seit
O 1993
üb
20 J er
L
D
Wir zahlen Tages-/Höchstpreise ahre
A
für Zahngold, Schmuck, Alt- und Bruchgold
N
Anund
Verkauf
von: Münzen, Gold, Silberbesteck, Kundenparkplätze
K
im Hof
Silber,
Platin,
Palladium,
Briefmarken und Papiergeld.
A
76773
Kuhardt
•
St.-Anna-Str.
8
•
Tel.
0
72
72
/
95
59
34
U
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr
F
Münzhandlung Ring
G
O
L
D
A
N
K
A
U
F
Farbe macht
gute Laune !!!
R H E I N L A N D - P F A L Z - TA K T 2 0 1 5
MEHR
NAHVERKEHR FÜR
UNSER LAND
Ab 14. Dezember 2014 in der Pfalz:
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
Kandel
Tour
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
Freude
AuchDEUTSChLAnD
in Zukunft Toyota
FeiernM
useen
in Hördt
Ω
schnellere Verbindung Saarbrücken –
Kaiserslautern – Mannheim
Ω
bessere Verbindungen nach Mainz
Ω
mehr direkte Verbindungen
Pirmasens/Annweiler – Karlsruhe
Ω
direkte Pendlerverbindung aus dem
Alsenztal nach Kaiserslautern und Mainz
Ω
mehr Direktverbindungen Kaiserslautern –
Neustadt – Karlsruhe
Ω
neue Fahrzeuge mit mehr Komfort
und Service
Alle Neuerungen für die Region und
ganz Rheinland-Pfalz finden Sie jetzt
unter www.der-takt.de.
Ihr Toyota-Autohaus
in Zukunft
Toyota in Hördtin Hördt
Zweibrücken
Pirmasens
Hördt
Autohaus Autohaus
und
Scherrer STOLTMANN
Fahrplanwechsel
am 14. Dezember
GmbH
Mit
Kompetenz, für
Zuverlässigkeit
undKompetenz,
gutem Service.
tohaus
Gemeinsam
Sie da – mit
und (ehemals Autohaus Scherrer)
Zuverlässigkeit und gutem Service.
herrer
Gartenstraße 34 • 76771 Hördt • Tel. 07272-929410
Gartenstraße 34 · 76771 Hördt
· Tel. 07272-8571
m.saar@autohaus-stoltmann.de
www.autohaus-stoltmann.de
insam für Sie da – mit Kompetenz,
www.der-takt.de
Kandel
- 75 -
Ausgabe 51/52/2014
Kandel
AUGEN
�
- 76 -
Ausgabe 51/52/2014
blick bitte -
Ihre Partner aus der Verbandsgemeinde Kandel
Landgasthof Groß
Samstag, 20.12.2014
Glühwein &
Flammkuchen
Öffnungszeiten:
Mittwoch - Samstag ab 17 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr
Minfeld • Saarstr. 16 • Telefon: 0 72 75 / 61 77 14
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: info@u-b-werbung.de
Steinweilerer Well
Vera Gräßer
ärztlich geprüfte Fachfußpflegerin,
Ganzheitskosmetikerin und Nageldesignerin
med. Fußpflege, Nagelkorrektur (eingewachsene Nägel),
Maniküre, Kosmetik, Hot-Stone-Massage,
indische Kopfmassage, indische Körpermassage.
Dezember/Januar Angebot:
Angebot gültig bis 31.01.2015
Jahres-Relax-Kosmetikbehandlung für nur 68,50
Geschenkgutscheine Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung
€
In den Neugärten 2 • 76872 Steinweiler • Tel. 06349-996758
Erscheinung KW 03/2015 • Redaktionsschluss 12.01.2015
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
77
Dateigröße
19 516 KB
Tags
1/--Seiten
melden