close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abendgottesdienst

EinbettenHerunterladen
HANDBALL
S c h l e s w i g - H o l s t e i n - L i g a
ATSV Stockelsdorf vs SV Henstedt-Ulzburg 2
8.11.2014 · 19:30 Uhr
Nächstes Heimspiel: 29.11. · 19.30 Uhr · HSG Nord NF
Großsporthalle Rensefelder Weg
Internet: stodo-news.com
Saison 2014 / 2015
INTERNETCODE
ackieren
ohne L
Ausbeulen
Hallo und herzlich willkommen ...
… zum vierten Heimspiel der Saison 2014/2015. Wir begrüßen heute unsere Gäste aus
dem Westen des benachbarten Kreises Segeberg, alle Fans, Offizielle und Betreuer, die
Schiedsrichter und das ZS-Gespann sehr herzlich. Erneut spielen in dieser Saison in unserer
Großsporthalle unsere Oberliga-Damen im „Vorspiel“, diesmal allerdings am Sonnabend und
um 17.30 Uhr vor unserer 1. Herren, die in der höchsten Spielklasse Schleswig-Holsteins,
der Schleswig-Holstein-Liga, antreten. Insider wissen natürlich, dass die Oberliga Hamburg/
Schleswig-Holstein eine Klasse höher angesiedelt ist und dass die Damen, derzeit auf Tabellenplatz 2, gegen den Tabellendritten, die SG Oeversee/Jarplund-Weding, spielen. Die
1. Herren haben am vergangenen Wochenende ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten in
Bordesholm mit einem Sieg erfüllt und stehen seitdem auf Tabellenplatz 4. Den gilt es nun
gegen Henstedt-Ulzburg durch einen doppelten Punktgewinn zu festigen. Die „Fohlen“ als
die zweite Herren des derzeitigen Tabellendreizehnten der 2. Bundesliga, hatten bisher neben fünf Niederlagen lediglich bei der SG Bordesholm/Brügge mit 37:22 gepunktet. Doch am
vergangenen Wochenende überraschten sie erstmals in dieser Saison positiv und schickten
die stark eingeschätzte HSG Tarp/Wanderup mit 29:28 geschlagen nach Hause. Wir sind
dadurch gewarnt und haben eine schwierige Aufgabe zu lösen! Wir brauchen auch deshalb
wieder die wohlwollende und lautstarke Unterstützung unserer Fans.
Ihre 1. Herren
Und so lief es zuletzt:
Glücklich erkämpfte Punkteteilung – 34:34 gegen die HSG Marne/Brunsbüttel!
Die nach lediglich drei Partien bis dato verlustpunktfreie Truppe von der Elbmündung gastierte bei Stodos Jungs, die daheim natürlich zwei Punkte holen wollten. Das Spiel startete
sehr ausgeglichen. Nach einem 1:0 ging der ATSV erstmals beim 5:4 erneut in Führung. Mit
dem besseren Schwung für die Gastgeber waren die heimischen Zuschauer bis zum 9:7
durch das vierte Tor von Finn Schäfer zufrieden. In einer Partie, die eher von wurffreudigen
Angriffsreihen als zupackender Abwehr geprägt war, konnten wir uns zunächst also absetzen. Marne reagierte jedoch schnell, deckte Finn Schäfer jetzt kurz, erzielte durch den ersten
Siebenmeter der Partie und nach einer Zwei-Minuten-Strafe für Florian Grotzky vier Tore in
Folge, glich damit nicht nur aus, sondern zog über 11:9 und 13:13 (in der 22. Minute) nach
Impressum
ATSV Stockelsdorf „Handball-Sport“ Nr. 4, 8.11.2014, Auflage: 100 Stck.
Verantwortlich: Jörg Troike · Narzissenweg 4 · 23617 Stockelsdorf
Telefon: 0451/49 55 24 · Telefax: 0451/498 25 14 · joerg@troike.com
2
ATSV Handball
Saison 2014 / 2015
3
Und so lief es zuletzt:
dem von Finn Schäfer über den Kasten gezimmerten ersten Siebenmeter für Stodo bis zur
Pause auf 18:15 davon. Die Südmarscher hatten in dieser Spielhälfte die ihnen zugesprochenen vier Siebenmeter allesamt verwandelt. Auffallend vermisste der ATSV in der Offensive in dieser Phase den abwesenden Finn Deckwerth und Ingolf Gonschorek, der verletzt auf
der Bank saß. In Halbzeit zwei setzte sich das Bild zunächst fort. Stodo geriet beim 15:20
bis zum 16:21 mit fünf Toren ins Hintertreffen, agierte zu fahrig im Angriff und schlecht organisiert in der Defensive. Dazu kam eine unnötige rote Karte gegen Simon Freitag, der einen
gegnerischen Angreifer in den vollen Lauf dessen ballführenden Mitspielers schubste und
beide spektakulär stürzen ließ. Thore Steinhoff hatte unterdessen die Verantwortung für zwei
Siebenmeter übernommen und erzielte während der zweiten Spielhälfte fünf weitere Feldtore – in Halbzeit eins hatte er bereits die Tore zum 1:0 und zum 2:2 erzielt. Trainer Heiko Grell
reagierte, indem er Felix Henka den Spielmacher der Marner erfolgreich in Manndeckung
nehmen ließ und Rookie Robin Lerche für den zwar gut, aber diesmal glücklos agierenden
Steffen Kortkamp die Chance im Tor gab. Noch in der 51. Minute schienen die Gastgeber
beim 29:33 aussichtslos im Rennen zu liegen. Viel Kampf und Leidenschaft sowie starke
Szenen von Keeper Lerche erzwangen jedoch einen Vier-Tore-Lauf zum 33:33. Dem 33:34
nach 27:46 Minuten folgte ein turbulenter Abschluss. Fünf Sekunden vor dem Abpfiff deuteten die Schiedsrichter auf den Siebenmeterpunkt. Finn Schäfer griff sich entschlossen die
Kugel und versenkte sie eiskalt zum umjubelten Abschlusstreffer.
Für Stodo spielten: Thore Steinhoff (9/2), Finn Schäfer (7/1), Felix Henka, Florian Grotzky
(je 5); Simon Freitag, Thomas Schäfer (je 3), Paul Kasza, Toni Krüger (je 1), Thomas Dohse,
Alexander Tantius, Oliver König und im Tor Steffen Kortkamp und Robin Lerche.
Schwäche im Abschluss rächt sich - 28:25 (13:11)-Pokalaus in
Neustadt bei der HSG Ostsee (Neustadt/Grömitz)
Die I. Herren des ATSV Stockelsdorf verpasste in einem über weite Strecken engen Spiel
den Einzug ins begehrte Final-Four des HVSH-Pokals und kann sich nun wieder vollends auf
die Liga konzentrieren. Im Ostholstein-Derby in Neustadt fand Stodo nicht den nötigen Zugriff auf die Partie. Nach anfänglicher Führung lief unser Team nahezu durchgehend einem
Rückstand hinterher. Lediglich um die 40. Spielminute gelang noch einmal die Führung mit
17:16 und 18:17. Auch wenn unsere Mannschaft couragiert und gewohnt kämpferisch auftrat – unterstützt von einer Schar mitgereister Stodo-Supporter – gelang es nicht, das Spiel
zu drehen. Hoffnung keimte noch einmal in der 58. Minute auf, als Felix Henka zum 25:26
einnetzte. Wiederum agierte der ATSV nicht genügend clever und in vielen Belangen zu
inkonsequent – 23 Fehlwürfe sprechen eine deutliche Sprache. Der erfahrene Rechtsaußen
Thomas Dohse haderte deshalb auch mit dem Ergebnis und sah Stodo, wie oft in der jüngeren Vergangenheit, als keineswegs unterlegen, aber in entscheidenden Momenten glücklos.
Für den ATSV spielten: Finn Schäfer (8/3), Thomas Schäfer (5), Simon Freitag (4), Thore
Steinhoff (4/3), Thomas Dohse (2), Felix Henka, Paul Kasza (je 1), Florian Grotzky, Peer
Thiesen, Finn Deckwerth, Toni Krüger und im Tor Steffen Kortkamp und Robin Lerche.
4
ATSV Handball
Verdienter ATSV-Sieg gegen das Kellerkind – 32:28 (16:13) in
Bordesholm!
Ohne die verletzten Finn Deckwerth, Ingolf Gonschorek und Finn Schäfer ging es zur SG
Bordesholm/Brügge, dem punktlosen Schlusslicht der Tabelle. Den Gegner auf keinen Fall
auf die leichte Schulter zu nehmen, bläute Trainer Grell seinen Spielern vor der Partie deutlich ein. Stodo agierte in der ersten Hälfte besonnen aus der Abwehr heraus und vermochte
daher bis zur Halbzeit mit drei Toren auf 16:13 wegzuziehen. Robin Lerche zeigte im ersten
Durchgang im Tor der Ostholsteiner eine solide Partie. Stodo kam frisch aus der Kabine und
konnte seinen Vorsprung bis zum Zwischenstand von 22:15 zügig auf sieben Tore ausbauen.
In dieser Phase hätten wir endgültig den Deckel auf das Spiel setzen können, doch Stodo verschlief diese Möglichkeit. Wiederum mischten sich Abstimmungsschwierigkeiten und
Ballverluste unter die Aktionen. Nichtsdestotrotz konnte die Mannschaft um den treffsicheren
Routinier Thomas Dohse die beiden Punkte mit nach Hause nehmen. Trainer Grell zeigte
sich zufrieden und erleichtert, dass die angespannte Personalsituation mit zwei Punkten
überstanden werden konnte. Durch den Sieg und die gleichzeitige Niederlage von Tarp/
Wanderup in Henstedt-Ulzburg rangiert der ATSV vorerst auf Rang vier!
Für Stodo spielten: Thomas Dohse (7), Thore Steinhoff (7/3), Thomas Schäfer, Simon Freitag (je 5), Oliver König (3), Felix Henka, Florian Grotzky (je 2), Paul Kasza (1), Peer Thiesen,
Toni Krüger, Alexander Tantius und im Tor Steffen Kortkamp und Robin Lerche.
VERANSTALTUNGSSERVICE
Telefon: +49 (0)451 49 57-34
www.ferdinand-freitag.de
FRANK PLEHN
G a r t e n - & L a n d s c h a f t s b a u
Pflaster- & Baggerarbeiten · Baum- & Gartenpflege · Gartenneuanlage
Dorfstraße 40 a · 23617 Stockelsdorf · Tel. 0170 52 45 215
Saison 2014 / 2015
Schönböckener Str. 10
23556 Lübeck
Tel. (0451) 40777-1
Fax (0451) 40777-5
www.bubolz-bartsch.de
5
STATISTIK
Spieler
Steffen Kortkamp (TW)
7
-
Robin Lerche (TW)
6
-
Finn Deckwerth
5
16
Thomas Dohse
6
7
Simon Freitag
7
23/2
Ingolf Gonschorek
5
10
Florian Grotzky
7
13
Felix Henka
7
16
Paul Kasza
7
8
Oliver König
6
3
Toni Krüger
6
1
Finn Schäfer
6
48/12
31 91
Thomas Schäfer
7
26
Thore Steinhoff
7
35/5
TABELLE 1. Herren
Alexander Tantius
3
-
Moislinger Allee 53/55 · 23558 Lübeck
Telefon (0451) 40 900-0
Mail: info@heyer-oberflaechentechnik.de
www.heyer-oberflaechentechnik.de
Andreas Lerche
Metallbau | Schlosserei
Bahndamm 10 · 23617 Stockelsdorf
Telefon:
0451 499
Mannschaft
Spiele Tore DPunkte
1 HSG Marne/Brunsbüttel 6/22 198:176 22 11:1 2 TuS Lübeck 93 7/22 228:187 41 11:3 3 HSG Schülp/Westerrönfeld/RD
7/22
250:215 35 11:3 4 ATSV Stockelsdorf 7/22 206:207 -1 9:5 5 HSG Tarp/Wanderup 7/22 222:196 26 8:6 6 TSV Kronshagen 6/22 171:165 6
6:6 7 TSV Alt Duvenstedt 6/22 177:172 5
6:6 8 HSG Kremperheide/Münsterdorf 7/22 205:214 -9 6:8 9 HSG Nord-NF 7/22 204:217 -13 6:8 10 SV Henstedt-Ulzburg II 7/22 200:221 -21 4:10 11 HSG Tills Löwen 6/22 171:197 -26 2:10 12 SG Bordesholm/Brügge 7/22 166:231 -65 0:14
6
SpieleTore
ATSV Handball
https://finanzberater.deutsche-bank.de/ingolf.gonschorek
se
stenlo
eine ko atung.
n Sie
Ber
Nutze
indliche
rb
ve
und un
s an.
Sie un
Rufen
„Wie empfangen Sie Ihre Gäste?“
Wenn Sie bei dieser Frage ein ungutes Gefühl haben,
dann sind wir Ihr kompetenter Partner in der Region für:
• Wach- und Werkschutz
• Funkstreifendienst
• Aufschaltung von Einbruchmeldeanlagen
auf unsere Notrufzentrale
• Einlagerung Ihrer Akten und EDV Datenträger in unser Sicherheitsarchiv
• Qualität nach der höchsten Norm,
der DIN EN ISO 9001
Anerkennung durch die
Schadenverhütung GmbH
Saison 2014 / 2015
7
Websites
TERMINE 1. Herren
Datum Zeit Heim Gast
Ergebnis
06.09.2014 13.09.2014 20.09.2014 27.09.2014 04.10.2014 12.10.2014 01.11.2014 08.11.2014 15.11.2014 22.11.2014 29.11.2014 16:45
19:30
19:30
19:30
19:30
17:00
18:00
19:30
17:00
17:30
19:30
A
H
A
H
A
H
A
H
A
A
H
HSG Schülp/Westerrönfeld/RD
HSG Tills Löwen 08
TSV Kronshagen
TuS Lübeck 93
TSV Alt Duvenstedt
HSG Marne/Brunsbüttel
SG Bordesholm/Brügge
SV Henstedt-Ulzburg 2
HSG Tarp/Wanderup
HSG Kremperheide/Münsterdorf
HSG Nord-NF
26:35
31:26
29:27
25:35
29:22
34:34
32:28
06.12.2014 10.01.2015 17.01.2015 24.01.2015 31.01.2015 08.02.2015 14.02.2015 21.02.2015 28.02.2015 14.03.2015 21.03.2015 19:30
19:30
19:30
18:00
19:30
15:00
19:30
16:00
19:30
19:30
18:00
H
A
H
A
H
A
H
A
H
H
A
HSG Schülp/Westerrönfeld/RD
HSG Tills Löwen 08
TSV Kronshagen
TuS Lübeck 93
TSV Alt Duvenstedt
HSG Marne/Brunsbüttel
SG Bordesholm/Brügge
SV Henstedt-Ulzburg 2
HSG Tarp/Wanderup
HSG Kremperheide/Münsterdorf
HSG Nord-NF
ATSV 1. Herren
ATSV 1. Damen
www.Stodo-News.com
www.Stodo-Handball.de
ATSV Handballabteilung
ATSV Gesamtverein
www.ATSV-Handball.de
www.ATSV-Stockelsdorf.de
Volle Konzentration: Finn Schäfer beim Siebenmeter und Steffen Kortkamp im Tor.
8
ATSV Handball
Saison 2014 / 2015
9
MANNSCHAFTSAUFSTELLUNG 1. Herren
ATSV STOCKELSDORF
1 Steffen Kortkamp
16Robin Lerche
27Alexander Tantius
10 Felix Henka
19Finn Deckwerth
8Finn Schäfer
77Florian Grotzky
11Ingolf Gonschorek
2Oliver König
21Paul Kasza
5Peer Thiesen
24Simon Freitag
39Sören Schäfer
22Thomas Dohse
20 Thore Steinhoff
9Toni Kröger
Trainer: Heiko Grell,
Fabian Jäger, Rainer Tantius
Betreuer: Sören Schäfer
Sportl. Leiter: Björn Salomon
1 Malte Hillermann
10
H A M B U R G
·
!
Werbung / Grafik-Design
6 Philip Liebe
Logo / Geschäftsausstattung
Anzeigen / Flyer
Prospekte / Kataloge
Außenwerbung / Beschriftungen
7 Christian Wolter
8 Maik Barten
10 Michel Averhoff
Internet / Multimedia
11 Lars Böge
14 Malte Schoeps
15 Max Dammertz
19 Torben Degenhart
27 Malte Jung
30 Schekeb Sakandari
Vor Ort!
Alles a
u
einer H s
and
L Ü B E C K
12 Kevin Engelmann
Gas, Wasser und jetzt auch
Webseiten
Content-Management
Newsletter,
Banner, AdwordsPreisen!
Strom
zu attraktiven
Haben Sie Fragen – wir beraten Sie gern!
Katharinenstr. 30
Telefon: 040 - 4321 8660
Telefon
0451Hamburg
/ 49 00 4-0Telefax: 040 - 4321 8665
20457
Tim Troike
55 Henning Hippler
www.arttmedia.de
mail@arttmedia.de
Trainer:Tim Bracklow
Co-Trainer: Michael Menzel
Betreuer: Lars Lüneberg
Links zu den Internetseiten unserer Liga:
HSG Tarp/Wanderup
TuS Lübeck
HSG Schülp/Westerrönf./Rendsburg
HSG Nord-NF
HSG Kremperheide/Münsterdorf
SG Bordesholm/Brügge
HSG Tills Löwen 08
HSG Marne/Brunsbüttel
TSV Alt Duvenstedt
SV Henstedt-Ulzburg 2
TSV Kronshagen
Sicher!
SV Henstedt-Ulzburg 2
www.woelfe-handball.com
www.tus-luebeck.de/handball-ersteherren
www.hsg-schuelp-westerroenfeld.de
www.hsg-nord-nf.de
www.hsg-kremue.de
www.sgbb-ersteherren.de/joomla/index.php
www.tills-lions.de
www.handballherzen.de
www.tsvaltduvenstedt.de
www.sv-hu-handball.de
www.crowntown.de
ATSV Handball
versichern · vorsorgen · bausparen
Versicherungsbüro Stockelsdorf
Ahrensböker Straße 14 · 23617 Stockelsdorf
Björn Salomon
Telefon 0451 2922274
bjoern.salomon@wuerttembergische.de
Saison 2014 / 2015
11
Zukunft.
Made in Holstein.
Sparkasse
Holstein
Filialen
Vermögensmanagement
H A M B U R G
Private Banking
·
ImmobilienCenter
FirmenkundenCenter
L Ü B E C K
Werbung / Grafik-Design
Logo / Geschäftsausstattung
Anzeigen / Flyer
Prospekte / Kataloge
Außenwerbung / Beschriftungen
Internet / Multimedia
Webseiten
Content-Management
Newsletter, Banner, Adwords
Tim Troike
Katharinenstr. 30
20457 Hamburg
www.arttmedia.de
Telefon: 040 - 4321 8660
Telefax: 040 - 4321 8665
mail@arttmedia.de
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
52
Dateigröße
1 379 KB
Tags
1/--Seiten
melden