close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bauanleitung für den Kugelschreiber „Groß Hesepe“

EinbettenHerunterladen
Bauanleitung für den Kugelschreiber „Groß Hesepe“
(Diese Vorgehensweise ist eine Empfehlung, andere Vorgehensweisen sind möglich.)
Als Hilfsmittel zum Drechseln gibt es preiswerte Einspannhilfen (Aufnahmewerkzeuge) die den Arbeitsprozess erleichtern und deshalb empfehlenswert sind. Es geht aber
auch mit improvisierten Einspannhilfen.
Bauteile
•
•
•
•
•
Messingrohr
Edelstahlspitze
Druckmechanik
Großraummine mit Feder
Holzkantel 88 mm lang
Hinweis
Das Messingrohr ist in der Länge auf die
Bauteile „Edelstahlspitze, Kugelschreiber-Großraummine und Druckmechanik“ abgestimmt. Beim Kugelschreiber
soll die Mine aus der Schreiber-Spitze
weit genug herausragen - ca. 3,5 bis 4,0
mm.
Montage
Am oberen Ende des Kugelschreibers wird nun die Druckmechanik eingeschraubt. Dann
wird die Mine mit Feder in das Rohr gesteckt und die Edelstahlspitze aufgeschraubt.
Abwandlungen
Wenn der Klipp verwendet werden soll, wird der Klippring über das Messingrohr gestülpt, dafür muss das Holz etwas weniger als die Materialstärke des Klipps bis an das
Rohr freigestochen werden. Der Klipp wird somit vom Rohr zentriert und durch Festschrauben der Druckmechanik fixiert. Eine zusätzliche Fixierung wäre mittels Kleber
möglich. Soll zwischen Klipp und Druckmechanik eine Scheibe aus Holz oder Metall
(beides Eigenanfertigung) gelegt werden, müssen Rohr und Holz um dessen Materialstärke am oberen Ende des Schreibers gekürzt werden. (Innengewinde nicht beschädigen und Innengewindelänge beachten!).
86 mm
Der Abstand zwischen Spitze und Druckmechanik sollte 86 mm betragen
Fertigungsablauf für den Schreibergriff:
• Holzkantel in ein geeignetes Spannfutter einspannen
• Die herausragende Holz-Hälfte passend für eine Spannzange oder für ein präzise rundlaufendes Spannfutter genau zylindrisch runddrechseln (z.B.: Ø 15 mm)
• Stirnseite plandrechseln und Zentrierung anbringen
• Ø 8,1 mm (evtl. mit kurzem Bohrer anbohren) dann mit langem Bohrer durchbohren. Prüfung, ob Messingrohr leichtgängig einsteckbar ist.
• Holz ausspannen, das zylindrisch gedrechselte Ende in ein Spannzangenfutter
einspannen und die zweite Hälfte runddrechseln
• 86 mm Länge genau markieren und auf Länge drechseln (Stirnseite soll sauber
gedrechselt sein!)
• Das Messingrohr in das Holz einstecken
• Unter Verwendung der Aufnahmewerkzeuge die Form des Schreibers drechseln, gut schleifen – zuletzt in Maserrichtung schleifen - und oberflächenbehandeln
Keine Haftung für Irrtümer oder Falschauslegungen!
Drechselbedarf K. Schulte
Meppener Str. 111
49744 Geeste-Groß Hesepe
Tel.: 05937/913234
Fax: 05937/913233
E-Mail: info@drechselbedarf-schulte.de
Internet: www.drechselbedarf-schulte.de
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
2
Dateigröße
944 KB
Tags
1/--Seiten
melden