close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

aktuellen Pfarrbrief - st-vitus.org

EinbettenHerunterladen
GOTTESDIENST-ORDNUNG
SAMSTAG, 20. DEZEMBER
17.30 Uhr
18.30 Uhr
vom 21.12. bis 04.01.2015
22.30 Uhr
Beichtgelegenheit
Eucharistiefeier zum Sonntag mit Friedenslicht-Aktion der Pfadfinder
Mitgestaltung: Pfadi-Band und Pfadfinder
Familie Theresia Strigl für + Ehemann, Vater und Opa
Mg: Klara Hertle für + Ehemann Adolf / Elisabeth Winkler für + Wilhelmine Schmaußer
Gretl Schärtl für + Angehörige und Verwandte / Otto Hirn für + Eltern / Edeltraud
Schönberger für + Schwägerin Elisabeth Fischer / Rita Pröm für + Ehemann
VDK für + Anna Schuller / VDK für + Rudolf Pichl / Lydia Enderer für + Eltern Lina und
Alois Pröls und Bruder Rudolf
Minis: Marie Graf, Anna-Lena Schönberger, Marta Stoinska, Leonhard und Andreas Richter, Matias Ruppert
SONNTAG, 21. DEZEMBER
4. ADVENT
1. Lesung: 2Sam 7,1-5. 8b-12.14a. 16
2. Lesung: Röm 16,25-27
Evangelium: Lk 1,26-38
09.15 Uhr
Beichtgelegenheit
10.00 Uhr
Eucharistiefeier in den Anliegen aller
Mg: Maria und Leopold Dickert für + Marille Maunz und Maria Dobmeier / Kunigunde
Geier für + Eltern und Brüder / Georg Kraus für + Eltern und Schwester Monika
Nachbarschaft für + Elisabeth Fischer / Klara Hertle für + Schwägerin Paula /
Anni Leuchtenberger für + Eltern, Brüder und Schwägerinnen
Minis: Alle, die bei der Probe um 11.00 Uhr anwesend waren
DONNERSTAG, 25. DEZEMBER HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN
WEIHNACHTEN
Adveniatkollekte
1. Lesung: Jes 9,1-6
10.00 Uhr
Minis: Katharina und Johannes Grosch, Franziska und Stefan Weiß, Katharina und Claudia Weiß
11.00 Uhr
17.00 Uhr
Hl. Taufe: Eric Strobl
09.15 Uhr
17.00 Uhr
Evangelium: Lk2,1-14
Eucharistiefeier in den Anliegen aller
Mitgestaltung: Kantoren
Familie Erich Noßner für + Ehefrau und Mutter
Mg: Familie Liborius Gräßmann jun. für + Mutter Anna / Franz Gericke für + Eltern
Gericke und Schwester Maria Fippl / Petra Naber für + Franziska Haller / Geschwister
Dobmeier für + Bruder Johann und + Eltern / Familie Marianne Bogner für + Ehemann
und Vater Peter
18.30 Uhr
Rosenkranz
Hl. Johannes v. Krakau, Priester
Seniorengottesdienst: Nach Meinung
Ministranten-Weihnachtsfeier Treffpunkt: Buchbergparkplatz
MITTWOCH, 24. DEZEMBER
2. Lesung: Tit 2,11-14
Minis: Minis von der Christmette (+ weitere)
Minis: Franziska und Hannah Reiß
DIENSTAG, 23. DEZEMBER
Christmette in Schnaittenbach
Mitgestaltung: Kirchenchor und anschließend Bläsergruppe
Dr. Klemens Rasel für + Eltern Klemens und Dr. Annemarie Rasel sowie Tante
Marianne Rasel
Mg: Familie Babsi Reindl für + Eltern und Großeltern Hans und Hannelore Hösl /
Maria Wagner für + Ehemann und + Schwägerinnen / Familie Marga Frey für +
Ehemann und Vater / Maria Berndt für + Ehemann Harry / Angela Dobmeier für + Eltern
und Schwester / Familie Anna Biller für + Eltern / Bernhard Büller für + Mutter Martha
Büller / Claudia Auer für + Onkel Georg Enderer
HEILIGER ABEND
Adveniatkollekte
1. Lesung: Jes 62,1-5
2. Lesung: Apg 13,16-17.22-25
Evangelium: Mt 1,1-25
11.00 Uhr
Ministranten-Probe für die Christmette (mit 1. Weihnachtstag)
14.00 Uhr
Seniorenheim „Evergreen“: Wortgottesdienste auf den einzelnen Stationen
16.00 Uhr
Kindermette mit Krippenspiel
Kinder können ihr Krippenopfer (Opferkästchen) abgeben!
20.30 Uhr
Christmette in Holzhammer
Familie Ulrich Plößl für + Eltern
Mg: Familie Michael und Susanne Siegert für + Mutter und Oma / Alfred Heil für +
Eltern / Verena und Nina Forster für + Opa Andreas Piehler / Hildegard und Adolf
Forster für + Schwiegertochter Gisela / Anna Piehler für + Ehemann und +
Schwiegersohn
Eucharistiefeier in Neuersdorf
Maria Mutzbauer für + Eltern und Geschwister
Anschließend Glühwein-Aktion
FREITAG, 26. DEZEMBER
2. WEIHNACHTSTAG – HL. STEPHANUS
Lesung: Apg 6,8-10; 7,54-60
08.45 Uhr
10.00 Uhr
Evangelium: Mt 10,17-22
Eucharistiefeier in Holzhammer
Familie Hausmann/Weinert für + Ehemann, Vater und Opa Hans Hausmann
Mg: Alfred Heil für + Eltern / Familie Michl Schmidt für beiderseits + Eltern ,
Geschwister und Verwandtschaft
Eucharistiefeier in den Anliegen aller
Mitgetaltung: Kirchenchor
Fam. Irmgard Meier für + Vater Liborius Strigl
Mg: Fam. Marianne Pröm für + Ehemann u. Vater / Fam. Sabine Reiß-Schwab für +
Eltern Marg. u. Heinrich Reiß / Annigret Linsmeier für + Eltern Grieger u. Großeltern /
Barbara Wols für + Ehemann / Herbert Büller für + Eltern Hedwig und Josef Büller /
Maria Kneidl für + Schwester Hedwig Schwarz / Edmund Büller für + Schwester u.
Eltern / Nichte Monika und Gabi für + Tante Katharina Häusler / Barbara Hofmann für +
Schwägerin Wilhelmine Schmaußer / Anna Heuberger für + Irma u. Margarete Kraus
Minis: Leiterrunde
SAMSTAG, 27. DEZEMBER
18.30 Uhr
Hl. Johannes, Apostel und Evangelist
Eucharistiefeier zum Sonntag
Josef Flor für + Angehörige
Mg: Anna Hofmeister für + Eltern / Nachbarschaft für + Waltraud Kraus / Familie Karl
Röbl für + Johann Dietrich / Gunda Strobl für + Bruder Max Donhauser / Cornelia Rom
für + Mutter / Sieglinde Leißl für + Eltern und Angehörige
Minis: Teresa und Eva Reindl, Fabian und Katharina Hofmann, Daniela und Jonas Görlich
Anschließend Segnung des Johannisweines
SONNTAG, 28. DEZEMBER
SONNTAG, 04. JANUAR
2. SONNTAG NACH WEIHNACHTEN
1. Lesung: Sir 24,1-2.8-12
2. Lesung: Eph 1,3-6. 15-18
Evangelium: Joh 1,1-18
10.00 Uhr
Eucharistiefeier in den Anliegen aller
Mg: Conrad-Stammtisch für + Anna Schuller
Maria Schorner für + Ehemann und Söhne Alfons, Werner und Günter
Minis: Luzia und Johannes Lorenz, Claudia und Katharina Weiß, Luisa Schlosser, Thomas Bergmann
17.00 Uhr
17.00 Uhr
Rosenkranz
Aktion mit Jugendlichen „für das Neue Jahr“ (Lasst Euch überraschen!)
FEST DER HEILIGEN FAMILIE
1. Lesung: Sir 3,2-6.12-14
2. Lesung: Kol 3,12-21
Evangelium: Lk 2, 22-40
10.00 Uhr
Eucharistiefeier in den Anliegen aller
gestaltet als Familiengottesdienst
Mitgestaltung: Happy Voices
Mg: Maria und Leopold Dickert für + Tochter Marille Maunz / Nachbarschaft für + Peter
Bogner / Familie Gustl Enderer für + Eltern / Familie Brigitte und Thomas Reiß für
beiderseits + Angehörige und zum Dank
Ein friedvolles und frohes Weihnachtsfest
und Gottes Segen für das Neue Jahr 2015
wünschen Ihnen Pfarrer Josef Irlbacher
Minis: Franziska und Hannah Reiß, Katharina und Johannes Grosch, Stefan und Franziska Weiß
Anschließend Kindersegnung
17.00 Uhr
Rosenkranz
MITTWOCH, 31. DEZEMBER
17.00 Uhr
Hl. Silvester I., Papst
Eucharistiefeier zum Jahresabschluss
Familie Heinrich Kraus für + Eltern
Mg: Familie Erna Kraus für + Mutter Hermine Fleischmann / Familie Dorfberger für +
beiders. + Eltern / Familie Sepp Reindl für + Eltern / Maria Schorner für + Sohn Günter /
Minis: Leiterrunde
DONNERSTAG, 01. JANUAR
NEUJAHR
HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA
1. Lesung: Num 6,22-27
2. Lesung: Gal 4, 4-7
Evangelium: Lk 2,16-21
10.00 Uhr
Eucharistiefeier in den Anliegen aller
Mg: Cornelia Rom für + Großeltern Kraus und + Tanten und Onkel / Fam. Hans
Grieger für + Mutter Margareta/ Fam. Stauber für + Dr. Max Stauber und Angehörige
Minis: Andreas Klein, Julia Finster, Katharina Stock, Martina Schuller, Stefan Birner, Benedikt Wolf
18.30 Uhr
Eucharistiefeier in Holzhammer
Familie Michl Schmidt für + Albert Bauer und Tanten
SAMSTAG, 03. JANUAR
Ab 09.00 Uhr
14.00 Uhr
18.30 Uhr
Sternsinger ziehen von Haus zu Haus
Hl. Taufe: Moritz Martin
Minis: Fabian Rösner, Niklas Würsig
Eucharistiefeier zum Sonntag
Josef Flor für + Angehörige
Mg: Geschwister Biller für + Oma und Opa Reiß / Klara Hertle für + Ehemann /
Fam. Heidi Schorner für + Ehemann und Vater / Theo Leißl für + Eltern und Bruder
Minis: Marie Graf, Anna-Lena Schönberger, André Schumann, Pia Färber, Matias Ruppert, Thomas Saller
und für die Gremien Pfarrgemeinderatsvorsitzende Fr.
sowie die Kirchenpfleger H.
Helene Schorner
Dr. Martin Nagler und H. Matthias
Kick.
Mögen Sie bei den liturgischen Angeboten der Pfarrei
die Tiefe des Geheimnisses der Menschwerdung Gottes erspüren
und reichlich Stärkung für die Seele finden können!
Wir laden Sie jedenfalls herzlich ein,
die Geburt des Sohnes Gottes in den verschiedenen Festen
der Weihnachtszeit mit uns zu feiern!
Gründe dafür gibt es genug!
Vermeldungen
Nach der Christmette - Bläserklang
Auch in diesem Jahr werden Mitglieder der Trachtenkapelle weihnachtliche Weisen nach der Christmette
zu Gehör bringen. Dafür schon heute ein herzliches Vergelt’s Gott.
Die Pfadfinder bieten wieder Glühwein nach der Christmette an. Auch dafür herzlichen Dank.
Weihnachtsgottesdienst in Neuersdorf
Nach der Eucharistiefeier am 25.12.2014 um 18.30 Uhr wird in Neuersdorf wieder zu einem Umtrunk
mit Glühwein bei besinnlichen Weihnachtsliedern eingeladen.
Krippe im Kräutergarten
Die Krippe im Kräutergarten wird in nächster Zeit mit wechselnden Szenen dem Geheimnis dieser
festlichen Tage auf der Spur bleiben. Ein Besuch lohnt sich immer.
Pfarrbüro
Das Pfarrbüro ist während der Weihnachtsferien vom 23.12.2014 bis 06.01.2014 geschlossen. In
wichtigen Fällen ist Herr Pfarrer Irlbacher natürlich unter der Telefon-Nr. 09622 / 7 14 14 zu erreichen.
Sternsinger
Die Sternsinger ziehen am 03.01.2014 wieder von Haus zu Haus und bringen den Segen Gottes für
das Neue Jahr mit. Der Erlös fließt der Aktion des Kindermissionswerkes zu. Das Motto lautet heuer:
„Segen bringen, Segen sein“ – Wenn die Sternsinger den Segen Gottes zu den Menschen bringen und
Spenden für Kinder in Not sammeln, richten sie den Blick besonders auf Kinder, die unter Mangel- und
Unterernährung leiden. Denn weltweit hat jedes vierte Kind nicht genug zu essen oder ist einseitig
ernährt. Dieser Mangel hat gravierende Folgen: Die betroffenen Kinder können sich nicht gesund
entwickeln und sind anfälliger für Krankheiten.
Wir bitten Sie, Caspar, Melchior, Balthasar und den Sternträger freundlich aufzunehmen!
Neuer Krippenplatz in der Pfarrkirche
Unsere Krippendarstellung in der Pfarrkirche hat einen neuen Platz gefunden: Eine eigener Schrank, zu
dem ein Beichtstuhl umfunktioniert wurde. Stefan Siegert hat ihn ausfindig gemacht und zusammen mit
Hans Igl den Platz dafür bereitet. Alfons Nagler zeichnet für die umfangreichen Schreinerarbeiten
verantwortlich, Werner Dorfberger und Adolf Färber haben die Landschaft umgestaltet, Helene Schorner
die Vorhänge zubereitet und Markus Nagler sorgt für die richtige Beleuchtung! VERGELTS GOTT!!
Adventsingen – Vergelt’s Gott
Ein herzliches Vergelt’s Gott sagen wir allen die zum Gelingen des Adventsingen beigetragen haben. Es
war wieder eine besonders stimmungsvolle Hinführung zum bevorstehenden Weihnachtsfest.
Durch den Verkauf von Lebkuchen und Glühwein(durch den PGR) sowie durch die Sammlung konnten
insgesamt 1.162 € für die Kirchturmsanierung weitergegeben werden.
Danke auch allen, die die leckeren Lebkuchen gebacken und verkauft haben – sowie den Minis für die
Gotteslob-Engel und Windlichter.
DANKE: Christbaum – Schmuck und Sauberkeit unserer Kirchen
Ein herzliches Vergelt‘s Gott der Familie Herrmann für die Bereitstellung der Christbäume in unserer
Pfarrkirche St. Vitus und St. Wolfgang in Holzhammer. Ebenso den Helfern der Freiwilligen Feuerwehr
Schnaittenbach für das Aufstellen und Herrn Gräf und Herrn Siegert für das Schmücken des Baumes.
Es ist bei uns eine „wunderbare Selbstverständlichkeit“, dass unsere Kirchen in Schnaittenbach,
Holzhammer und Neuersdorf immer „blitzeblank“ sauber und schön geschmückt sind. Dafür sei an der
Stelle wieder einmal ein herzliches Vergelt´s Gott gesagt! Besonders intensiv kümmert sich zum Beispiel
Herr Leo Nake um den Platz rund um die Kirche St. Vitus. Danke!
Vergelt’s Gott
Ein herzliches Vergelt’s Gott sagen wir auf diesem Weg Herrn Evert Groen für sein wieder
unvergessliches Orgelkonzert in unserer Pfarrkirche; dabei kamen 538,10 € Spenden zusammen,
welche wir weitergeben können.
Ministranten
Die Ministranten-Weihnachtsfeier findet am Dienstag, 23.12. um 17.00 Uhr am Buchberg statt. Die
Info-Zettel liegen in der Sakristei auf bzw. wurden per Email verteilt.
Die Ministrantenprobe für die Christmette ist am Hl. Abend um 11.00 Uhr.
Die Einteilung für die Sternsingergruppen findet bei der Weihnachtsfeier (23.12.) statt. Wer da nicht
dabei sein kann, bitte bei den Oberminis melden! Die Ausgabe der Gewänder ist am Sonntag, 28.12.
um 17.00 Uhr im Vitusheim im Ministrantenzimmer.
Katholisches Pfarramt St. Vitus
Pfarrer-Kramer-Straße 5
92253 Schnaittenbach
Telefon: 09622/71414 Fax: 09622/71415
Bürozeiten:
Dienstag: 09.30 Uhr – 11.30 Uhr und Freitag: 15.00 – 17.00 Uhr
Bankverbindung:
Spendenkonto:
Email: pfarramt@st-vitus.org
IBAN DE86 7525 0000 0190 2523 20 Sparkasse Amberg-Sulzbach BIC BYLADEM1ABG
IBAN DE21 7525 0000 0200 4901 91 Sparkasse Amberg-Sulzbach BIC BYLADEM1ABG
Weihnachts- Geheimnis
42/2014
22. Dezember
4. Advent/
Weihnachten
Das soll Weihnachten abbilden? So vage? So hingetupft?
Ein mittelalterlicher Maler hätte sicher so gefragt. Weihnachten – das ist doch
klar, was das bedeutet. Das braucht kräftige Farben, eindeutige Gesten,
beeindruckende Gestalten. Viel Gold, einen zerfallenen Stall, eine liebliche
Madonna. Und ein Kind, das anrührt in seiner geheimnisvollen Göttlichkeit. Auch
unsere Sehgewohnheiten sind von so alten Mal-Traditionen geprägt. Eberhard
Münchs Aquarell ist das Gegenteil von all dem. Seine Figuren sind nur
Schemen in einer angedeuteten Hütte, die vielleicht an einem Strand steht, von
einer Palme beschirmt – wir erkennen eine Krippe, einen Stern, eine kniende
Gestalt. Die kräftigen Farbstriche – vielleicht das Licht? Der Wind? Wellen, die
in die Hütte schlagen?
Alles andere als eindeutig.
Egal, wie exakt die Maler des Mittelalters ihre Pinselstriche auch setzten, wie
lebhaft wir uns das Geschehen von Betlehem auch ausmalen – es bleibt ein
Geheimnis. Die biblischen Erzähler Matthäus und Lukas liefern weder ein
Protokoll noch einen abendfüllenden Dokumentarfilm, wie es damals im Stall
von Betlehem zuging. Wir wissen nichts davon.
Nur das Wichtigste: Dass dieser Jesus von Anfang an ein „Unbehauster“ war, dass
er Außenseiter und Ungläubige magisch anzog und dass er wegmusste, weil er den
Mächtigen nicht passte. Er gehörte von Anfang an nicht sich selbst und auch nicht
der bürgerlichen Kleinfamilie, sondern Gott und der Welt. Das ist das zentrale
Muster seines Lebens, sagen die beiden Evangelisten und halten das für eine gute
Nachricht.
Weihnachten ist und bleibt ein Geheimnis – so sehr wir es uns auch ausmalen in
unzähligen Legenden, Gemälden und Krippenlandschaften. Mitten im Lichtermeer der Weihnachtsmärkte und im Einkaufstrubel mit „Stille Nacht"-Begleitung schenkt uns die hingetupfte Szene von Eberhard Münch die Ahnung, dass
wir Christen des Jahres 2014 leiser werden müssen, weniger selbstsicher,
weniger goldglänzend.
Wenn wir das Kind von Betlehem finden wollen in den Kriegen und Krisen dieser
Welt, müssen wir neu hinsehen, uns neu orientieren. „Jesus ist geboren" ist keine
Schlagzeile, die uns am Kiosk entgegenschreit. Es ist eine Wahrheit, die
gewissermaßen auf Zehenspitzen zu uns kommt, durch Engel und Hirten, sprich:
Unsichtbare und Außenseiter. Geflüstert wie ein Geheimnis oder eine
Liebeserklärung. Angedeutet in ein paar Strichen, die alles offenlassen. Jeder darf
mit seinen eigenen Augen schauen.
Christina Brunner
Übrigens stammt vom Künstler Eberhard Münch das Design des schwarzen Messgewandes,
das Pfarrer Irlbacher beim Requiem trägt!
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
22
Dateigröße
831 KB
Tags
1/--Seiten
melden