close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Corporate Semantic Web Inhaltsverzeichnis

EinbettenHerunterladen
Corporate Semantic Web
– Wie Semantische Anwendungen in
Unternehmen Nutzen stiften
Börteçin Ege, Bernhard Humm, Anatol Reibold (Hrsg.)
400 Seiten. 100 Abb., 50 Abb. in Farbe.
ISBN 978-3-642-54886-4 (Die eBook-Version in Kürze verfügbar)
ISBN 978-3-642-54885-7 (Hardcover-Erscheinungsdatum: 14 April 2015)
Siehe für mehr Info auch DACH+ Semantic Web:
http://www.dachplussemanticweb.com/
Inhaltsverzeichnis
Vorwort der Herausgeber
1. Corporate Semantic Web – Wie semantische Anwendungen in Unternehmen Nutzen
stiften (B. Humm, B. Ege, A. Reibold)
2. Einordnung und Abgrenzung des Corporate Semantic Webs (A. Paschke, R. Schäfermeier)
3. Markstudie: Welche Standards und Tools werden in Unternehmen eingesetzt? (B. Ege)
4. Modellierung des Sprachraums von Unternehmen (T. Hoppe)
5. Schlendern durch digitale Museen und Bibliotheken - Vom Umgang mit riesigen
semantischen Daten(B. Humm, T. Heuss)
6. Semantische Suche im Bereich der Energieforschungsförderung - Nutzen, Entwicklung und
Evaluation einer Fachontologie (U. Schade, H. Bense, M. Dembach, L. Sikorski)
7. Semantische Suche in einer digitalen Bibliothek - Wie die Deutsche Digitale Bibliothek von
semantischen Technologien profitiert (N. Friesen, C. Lange)
8. Semantische Beratung im Tourismus-Sektor - Im Zentrum steht das Vokabular (B. Humm,
O. Juwig)
9. Messung des Nutzens semantischer Suche (T. Hoppe, H. Junghans)
10. Verlage müssen sich neu erfinden - Semantic Web unterstützt Veränderungsprozesse (C.
Dirschl, K. Eck)
11. Semantische Technologien für Mobilfunkunternehmen - Der Schlüssel zum Erfolg? (A.
Uzun, G. Coşkun)
12. Semantische Analyse großer Datenbestände aus unternehmensinternen und externen
Quellen - Ein Research- und Analyse-System für die Marktforschung (P. Lauria, T. Reuter)
13. Intelligente Datenauswertung mit Linked Open Data (H. Paulheim, A. Schulz, F. Janssen,
P. Ristoski, I. Schweizer)
14. Sicheres Spielzeug für Kinderhände – mit Hilfe semantischer Datenbanken: Vom
Materialmanagement hin zur Rückverfolgbarkeit in der Spielwarenindustrie am Beispiel des
Spielwarenherstellers Schleich (C. Baumer, A. Steinacker, A. Weber)
15. Markttopologie mit semantischen Netzen - Wie semantische Werkzeuge iterative,
kollaborative Arbeits- und Auswertungsprozesse unterstützen können (K. Reichenberger, M.
Kirsch)
16. Ontologien als Schlüsseltechnologie für die automatische Erzeugung
natürlichsprachlicher Texte (H. Bense, U. Schade)
17. Semantische Technologien und Standards für das mehrsprachige Europa (G. Rehm, F.
Sasaki)
18. Linked Data im digitalen Tanzarchiv der Pina Bausch Stiftung (B. Thull, K. Diwisch, V.
Marz)
19. Mobile semantische P2P Anwendungen bauen – Ein Framework und seine Anwendung in
der Sportwissenschaft (T. Schwotzer)
20. Intelligente Wissenswiederverwendung in internationalen Logistik-Projekten Entwicklung von Ontologien und Case-based Reasoning für den betrieblichen Einsatz (S.
Zelewski, M. Kowalski, D. Bergenrodt)
21. Ontologien für klinische Studien - Wie sich Top-Level Ontologien und DomänenOntologien ergänzen (H. Herre, A. Uciteli)
22. Die Rolle der Anfragesprache SPARQL im Kontext von Linked Data - Kann man das Web
anfragen als wäre es eine einzige große Datenbank? (M. Luczak-Rösch)
23. Umbenennungen im Unternehmensalltag - … wenn aus Raider Twix wird (T. Hoppe)
24. Verteilte und agile Ontologieentwicklung - Wie Sie mit dynamischen Anforderungen und
verstreuten Teams umgehen können (R. Schäfermeier, A. Paschke)
25. Unterstützung komplexer Entscheidungsprozesse - Entwicklung eines Konzeptes zur
Betreuung alter Menschen mit GABEK (J. Zelger)
26. Lizenzierung und Nutzung vernetzter Daten – Fallstricke und Empfehlungen (T. Pellegrini)
Herausgeber
Börteçin Ege studierte Informatik an der TU-Wien. Er beschäftigt sich seit dem Jahr 2005 mit
Semantic Web. In 2007 gründete er die Arbeitsgruppe Semantic Web (3500 Mitglieder) in XING und
ist seit mehreren Jahren in Semantic Web Projekten aktiv tätig. Zudem ist er einer der Ersten im
deutschsprachigen Raum, der Trainings über die Semantic Web Technologien angeboten hat. Er ist
auch Autor von zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen und der Gründer der Webplattform
DACH+ Semantic Web. Seine Forschungsschwerpunkte sind Future Internet, Industrie 4.0 und
Corporate Semantic Web.
Bernhard Humm ist Professor für Software Engineering und Projektmanagement am Fachbereich
Informatik der Hochschule Darmstadt und Direktor des Instituts für Angewandte Informatik
Darmstadt (aIDa). Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Semantic Web, Software
Architektur und Programmiersprachen. In diesen Bereichen führt er Forschungsprojekte im Industrieund Hochschulumfeld durch und publiziert regelmäßig. Prof. Humm arbeitete 11 Jahre beim
Software- und Beratungshaus sd&m AG als technischer Senior- und Chefberater, Bereichsleiter und
Leiter von sd&m Research. Seine Promotion erhielt er an der University of Wollongong in Australien,
sein Diplom mit Auszeichnung an der Universität Kaiserslautern.
Anatol Reibold hat Mathematik und Mechanik an der Universität Novosibirsk studiert.
Forschungsschwerpunkte: Semantic Web, Ontologien, Datenanalyse, Data Mining, Data Science,
Sentiment Analysis und Web Analytics. Nach mehrjähriger wissenschaftlichen Tätigkeiten an der
Universitäten Novosibirsk, Darmstadt und Leipzig als Senior Berater in einem Social Web Monitoring
Unternehmen tätig. Leidenschaftlicher Verfechter von Semantischen Technologien in sozialen
Netzwerken.
Links zum Buch
DACH+ Semantic Web:
http://www.dachplussemanticweb.com/
Springer:
http://www.springer.com/springer+vieweg/it+%26+informatik/anwendungen/book/978-3-64254885-7?detailspage=authorsandeditors
Amazon:
http://www.amazon.de/corporate-semantic-web-technologien-x-mediapress/dp/3642548857/ref=sr_1_1?s=books&ie=utf8&qid=1417301052&sr=11&keywords=corporate+semantic+web
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
3
Dateigröße
244 KB
Tags
1/--Seiten
melden