close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Contact Impro am Dom in Altenberg

EinbettenHerunterladen
VERKEHRSINFRASTRUKTUR
PROJEKTPOTENTIALE IN BELGIEN UND LUXEMBURG
powered by:
Fachkongress und Matchmaking-Börse „Nachhaltiges Bauen und Sanieren“ Außenwirtschaft Austria
und Enterprise Europe Network, Wien, 27. Mai 2014, Mag. Peter Fuchs, Wirtschaftsdelegierter
BELGIEN – EIN UNTERSCHÄTZTER MARKT
 Hoch entwickeltes, offenes Handelsland - sehr stark
industrialisiert
 11,2 Mio. Einwohner
 Exportquote weltweit im Spitzenfeld


65% (Exporte in Prozent des BIP)
72,1% der belgischen Exporte gehen in die EU
 Belgien ist 17. Kunde Österreichs nach Spanien
und vor Japan
 Belgien ist 15. Lieferant für Österreich nach Spanien und
vor Japan
powered by:
BELGIEN – EIN KOMPLEXES LAND
 Parlamentarische Monarchie
 Föderalregierung
 Drei Regionen – drei Regionalregierungen
(Flandern, Wallonie und Brüssel-Hauptstadt)
 Drei Sprach- und Kulturgemeinschaften
(niederländisch, französisch, deutsch)
 Drei Amtssprachen - nur Brüssel ist zweisprachig
 Sprachentrennung ist in Geschäftskorrespondenz unbedingt
zu beachten!
powered by:
DIE DREI REGIONEN
powered by:
KOMPETENZEN DER REGIONALREGIERUNGEN








powered by:
Umweltschutz
Wohnbau
Infrastruktur
Energie
Transport
Beschäftigungspolitik
Wirtschafts- und Finanzpolitik
Außenhandel (mit gewissen Einschränkungen)
ENTWICKLUNG DES BIP
400
390
380
370
360
350
340
330
320
310
392,4
369,3
375,9
381,7
355,7
346,4
2008
340,7
2009
2010
2011
2012
2013*
BIP zu Marktpreisen in Mrd. EUR
* Prognose und vorläufige Werte
powered by:
2014*
BEDEUTENDE WIRTSCHAFTSSEKTOREN






Automobilindustrie mit drei Werken: Ford, Volvo und Audi
Metallverarbeitung, Elektronik und darauf aufbauende
Sektoren: ca. 275.000 Arbeitskräfte in 1.700 Betrieben
Chemie: chemisch-pharmazeutische Industrie – Umsatz 2012 liegt
bei EUR 61,1 Mrd. – ca. 762 Betriebe mit 30.000 Arbeitskräften
Textil und Bekleidung: ca. 2.300 Unternehmen mit 21.833
Arbeitskräften – vor allem KMU – Umsatz EUR 5,8 Mrd.
Bauwirtschaft: leichtes Wachstum der Branche für 2014
prognostiziert – 276.000 Arbeitskräfte – EUR 55,8 Mrd.
Diamanten
powered by:
BAUSEKTOR BELGIEN





Bauwirtschaft: 5,4% des BIP
 Werden Produktion und Handel mitgerechnet, beläuft sich der
BIP-Anteil auf 10,5%
Auftragsminus von 1,5% im Jahr 2013
 Für 2014 leichtes Wachstum von 0,5% erwartet
Rund 85.000 Unternehmen mit 276.200 Beschäftigten
 Überwiegend KMU – 98% haben weniger als 50 Mitarbeiter
Umsatz: EUR 55,8 Mrd. (2012)
 Zuwachs von 19,7% gegenüber 2010
Stichwort „Qualitatives Wachstum“: Energieeffizienz und
Nachhaltigkeit
powered by:
KYOTO 2020 ZIELE ERREICHEN
 Belgische Föderal- und regionale Regierungen
streben nachhaltige Energieerzeugung und
Energieeinsparungen an
 Windenergie, Biomasse, Wasserkraft, Photovoltaik
Windkraft: Belgien ist Vorreiter in Europa
 Regionen sind für Gesetzgebung bezüglich
erneuerbarer Energien zuständig
powered by:
NACHHALTIGES BAUEN IN BELGIEN
Prognostizierter Beschäftigungszuwachs bis 2020
18.000
16.000
200
800
14.000
1.600
1.000
1600
12.000
5.900
10.000
2300
2000
12200
6.000
2.000
0
9700
7.300
400
2.000
1.200
4.900
2011
2014
Verkehrsinfrastruktur
Neubauten
powered by:
1800
200
7.900
8.000
4.000
2200
2016
2018
2020
Renovierung Energieeffizienz
Erneuerbare Energien
INFRASTRUKTUR
 Besonders gute Infrastruktur in den Bereichen
Personen- und Gütertransport sowie Energieversorgung
 Belgien = Drehkreuz zwischen europäischen Metropolen
wie London, Paris, Amsterdam, Köln
 Dichtes Straßen-, Schienen-, Luft- und
Binnenwasserstraßennetz
 Bedeutende See- und Binnenhäfen (Antwerpen =
zweitgrößter Hafen Europas nach Rotterdam)
 Zahlreiche Investitionen in die Infrastruktur, um die
Standortvorteile auszubauen
powered by:
AKTUELLE BAUPROJEKTE – STRAßE UND SCHIENE

Spartacusplan: Verkehrsmodell für die gesamte Region Flandern –
Ausbau von Straßenbahn, Brücken, Tunnels, Straßen
Erweiterung des öffentlichen Verkehrsnetzes der Region Limburg
powered by:
AKTUELLE BAUPROJEKTE – STRAßE UND SCHIENE

Brüsseler Ring: Ausbau auf 8-10 Spuren, Fahrradwege,
Straßenbahnlinien – Start 2016 – Investitionssumme: EUR 380 Mio.

Masterplan Mobility Antwerp: Tunnel-Neubau unter der Schelde im
Hafen – Investitionssumme von EUR 3,2 Mrd.

Autobahnprojekte: Erweiterung, Sanierung, Lärmschutz – EUR 200
Mio.

Straßenbahn Brüssel: Erweiterung Linie 94, Fußgänger- und
Radwegallee, Grünanlagen – EUR 30 Mio.
powered by:
AKTUELLE BAUPROJEKTE – FLUGHÄFEN/SEEHÄFEN

Brüssel-Zaventem: Bau von 3. Terminal für Low-Cost Airlines, Bau des „Connectors“
zur besseren Anbindung von Terminal A und B – EUR 460 Mio.

Wallonische Flughäfen: Instandhaltung und Ausbau der Infrastruktur in Lüttich und
Charleroi – EUR 30 Mio.

Seehafen Antwerpen: derzeit Bau der größten Schleuse der Welt; Hafengebäude
wird durch gläsernen Zubau erweitert, Platz für 500 Mitarbeiter, Restaurant mit
Panoramalift – EUR 31 Mio.

Trilogiport Liège: auf 100 ha neues logistisches Zentrum in Belgien bis 2015, neuer
Hafen, der für Wasser-, Schienen- und Straßentransport zugänglich ist – EUR 160 Mio.

Seine-Nord-Europe: Erweiterung bestehender Kanäle soll zusätzliche Kapazitäten für
Güterverkehr schaffen (v.a. für Antwerpen, Gent)

powered by:
Projekt mit Kosten von EUR 4,2 Mrd. soll mit Hilfe eines Public-Private-Partnerships
umgesetzt werden
AKTUELLE BAUPROJEKTE - BAHNHÖFE

Bahnhof Brüssel Nord: Renovierung, neue Aufzüge und Fahrtreppen,
Umbau Untergeschoss – Gesamtbudget EUR 72 Mio.

Mons: Kulturhauptstadt 2015; Neubau Bahnhof mit Kongresszentrum,
Hotels und Büros, Parkplätze – EUR 150 Mio.

Flughafen Charleroi: Errichtung von unterirdischem Bahnhof,
Fertigstellung 2019 – EUR 487 Mio.

Projekt Gent–Sint Pieters: Renovierung und Neubau im Rahmen des
Stadterneuerungsprojekts – Eröffnung 2021 – EUR 495 Mio.

Ostende: Renovierung und Ausbau, neue Bus- und Straßenbahnstationen,
Parkplatz für 680 Autos – EUR 150 Mio.

Namur: neuer multimodaler Bahnhof – Eröffnung 2018 – EUR 49 Mio.
powered by:
RECHTLICHE REGELUNGEN FÜR BAU- UND
MONTAGEARBEITEN IN BELGIEN

Bekämpfung von Steuerhinterziehung ist Teil der Maßnahmen im
Regierungsprogramm

Mehrwertsteuernummer
Reverse-Charge-Verfahren bei Leistungen an einen in Belgien
ansässigen Unternehmer oder an nicht-ansässigen Unternehmer mit
Fiskalvertretung in Belgien
powered by:
RECHTLICHE REGELUNGEN FÜR BAU- UND
MONTAGEARBEITEN IN BELGIEN

Limosa-Meldung unter http://www.limosa.be




powered by:
Bei Entsendung von Arbeitskräften grundsätzlich verpflichtend
abzugeben
Für Arbeitnehmer und Praktikanten, die vorübergehend oder
teilweise in Belgien tätig sind und nicht der belgischen
Sozialversicherungspflicht unterliegen
Gilt auch für Selbständige bei vorübergehender Tätigkeit in
Belgien
Kann online vorgenommen werden und ist max. 12 Monate gültig
RECHTLICHE REGELUNGEN FÜR BAU- UND
MONTAGEARBEITEN IN BELGIEN

Sozialversicherung:
Befreiung von der belgischen SV-Pflicht:
 Arbeiter, die von einem Unternehmen aus einem anderen EUStaat beschäftigt werden
 Von diesem (auf dessen Rechnung) nach Belgien entsandt
 Dauer der Arbeiten darf 24 Monate nicht überschreiten!
 Verlängerung ist nicht vorgesehen
Entsendebescheinigung „A 1“
 Vom entsandten Arbeitnehmer mitzuführen
 Bestätigung durch österreichischen Sozialversicherungsträger
 Mit diesem Formular kann der Arbeitnehmer im Bedarfsfall
Leistungen der belgischen Krankenversicherung in Anspruch
nehmen
powered by:
SPEZIELLE RECHTLICHE REGELUNGEN FÜR BAU- UND
MONTAGEARBEITEN IN BELGIEN

Arbeitsmeldung:





Verpflichtung zur einmaligen Meldung von Bau- und
Montagearbeiten, wenn Auftragswert EUR 25.000 übersteigt
Gilt auch für Unternehmen, die Subunternehmer beschäftigen
Online unter: www.socialsecurity.be
Bei Versäumnis der einmaligen Baustellenmeldung drohen
Sanktionen proportional zum Auftragswert
Anwesenheitsregistrierung



powered by:
Im Kampf gegen Steuer- und Sozialbetrug mit 1.4.2014 in Kraft
getreten
Arbeiter müssen elektronisch registriert sein
Das gilt für Baustellen mit einem Auftragswert von mind. EUR
800.000 (exkl. MwSt.)
FACHZEITSCHRIFTEN







La Chronique: Fachmagazin mit öffentlichen Ausschreibungen
in französisch (www.lachronique.be)
Bouwkroniek: Fachmagazin mit öffentlichen Ausschreibungen
in niederländisch (www.bouwkroniek.be)
Aannemer/Entrepreneur: Fachmagazin für Bauunternehmer
(www.cr-entrepreneur.be)
Construction/Baubedrijf: Fachmagazin der Confédération
Construction (www.confederatiebouw.be)
Beton: Fachmagazin des Betonfachverbands (FEBE) (www.febe.be)
Architect/Architecte: Fachmagazin für Architekten
(www.pmgroup.be)
Architectenkrant/Le Journal de l‘Architecte: Fachmagazin für
Architekten (www.atonpublishing.com)
powered by:
FACHMESSEN
Messe
Ort
Datum
Architekt@work
Fachmesse für Architekten
Kortrijk
23.–24.April 2015
Batibouw
Int. Fachmesse für Wohnbau,
Renovierung und Einrichtung
Brüssel
März 2015
Bois & Habitat
Messe für Holzbau und
Inneneinrichtung
Namur
März 2015
Bouw en Reno
Fachmesse für Bauen und
Renovierung
Antwerpen 10.–18. Jänner 2015
Prowood
Technologische
Holzverarbeitung
Gent
18.–22. Oktober
2015
Brussels Innova
Innovationsmesse für neue
Technologien
Brüssel
13.–15. November
2014
Concrete Day
Messe für Beton und
Baumaterial
Brüssel
23. Oktober 2014
Salon Tendances
Maison
Publikumsmesse für Hausbau
und Dekoration
Charleroi
21.–23./27.-29.
März 2015
powered by:
FACHMESSEN
Messe
Ort
Datum
Matexpo
Int. Messe für Bautechnik,
Baumaschinen, Baumaterialien
Kortrijk
09.–13. September
2015
Polyclose
Fachmesse für Tür-, Fenster-,
Fassadenbau
Gent
Jänner 2016
Stone Expo
Fachmesse für Naturstein,
Keramik und Quarzprodukte
Gent
Jänner 2016
Batimons
Publikumsmesse zum Thema
Bauen
Mons
Februar 2015
Energie & Habitat
Publikumsmesse zum Thema
energieeffizientes Bauen
Namur
23.–26. Oktober
2014
MIPIM Cannes
weltgrößte Messe für
internationale
Projektentwicklung
Cannes (FR)
10.–13. März 2015
Realty
Networking Event für Player
der belg. Bau- und
Immobilienbranche
Brüssel
13.-15. Mai 2014
powered by:
„TOP-PLAYER“ AM BELGISCHEN MARKT
Unternehmen
Umsatz in Mio. Euro
Projekte
Besix
2.132
Carpe Diem Tower Paris
CFE
1.898
Coentunnel Amsterdam
Cordeel Zetel Temse
350
Hauptsitz BP Rotterdam
Galère
262
Garocentre Houdeng-La-Louvière
Thomas & Piron
213
Zahlreiche Häuser und Wohnungen
Interbuild
208
Belgischer Pavillon - Expo Shanghai
Strabag Belgium
210
Berlaymont EU-Kommission, Brüssel
Franki
136
Fakultät St. Louis, Brüssel
Van Laere
powered by:
130,7
Renovierung Tour & Taxis, Brüssel
AUSSCHREIBUNGSDATENBANKEN

TED - Tenders Electronic Daily - Supplement zum Amtsblatt der
Europäischen Union ted.europa.eu/

Belgische Ausschreibungen im „Bulletin des adjudications“
www.ejustice.just.fgov.be/cgi_bul/bul.pl

Ausschreibungen Wallonie
marchespublics.wallonie.be/fr/index.html

Ausschreibungen Europäisches Parlament
www.europarl.europa.eu/tenders/invitations.htm
powered by:
DAS GROßHERZOGTUM LUXEMBURG




Parlamentarisch-demokratische Monarchie
550.000. Einwohner, davon 44,5% Ausländer (davon kommen
37,4% aus den EU-Mitgliedsstaaten)
Ca. 150.000 Grenzgänger arbeiten in Luxemburg
Sprachenvielfalt:
 Verwaltungssprachen sind Französisch und Deutsch
 Gesetzestexte werden nur in französischer Sprache
veröffentlicht
 Landessprache ist Lëtzebuergesch
 Geschäftssprachen sind Französisch, Deutsch
und Englisch
 Bevölkerung Luxemburgs ist mehrsprachig
powered by:
DIE WIRTSCHAFT LUXEMBURGS



Dienstleistungssektor spielt die größte Rolle
 V.a. Finanzdienstleistungen
 Zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe im High-Tech-Bereich –
Medien, Kommunikation, Software, Büroautomatisierung, Electronic
Banking
Landwirtschaft
Industriesektor spielt eine untergeordnete Rolle
 Rund 8% Anteil am BIP
Industrie
Bausektor
1% 8%
7%
25%
 Ca. 7%
Bau

Beitrag zum BIP
Finanzsektor
31%
28%
powered by:
Immobilien
Handel, Transport,
Kommunikation
DIE WIRTSCHAFT LUXEMBURGS

Luxemburg ist ein weltweit bedeutendes Finanzzentrum
 142 Banken, 95 Versicherungen, 244 Rückversicherungen sind in
Luxemburg vertreten
 Verwaltetes Vermögen aus Investmentfonds erreicht mit EUR 2.584
Mrd. im Mai 2013 Rekordhöhe

Logistikbereich
 Flughafen Luxemburg ist der fünftgrößte Fracht-Flughafen Europas
 2015 Eröffnung der Freihandelszone „Luxembourg Freeport“ direkt
am Flughafen

Günstige steuerliche Rahmenbedingungen
 Mehrwertsteuersatz 15% (Anhebung um 2% per 1.1.2015)
powered by:
ENTWICKLUNG DES BIP
60
50
40
39,4
37,4
2008
2009
40,3
42,8
43,9
2011
2012
46,133
47,8
2013*
2014*
30
20
10
0
2010
BIP zu Marktpreisen in Mrd. EUR
* Prognose und vorläufige Werte
powered by:
DIE BAUBRANCHE IN LUXEMBURG




2011 waren 3.200 luxemburgische Unternehmen in der
Baubranche tätig mit 40.600 Beschäftigten – Anteil von 9,9% an
der Gesamtanzahl luxemburgischer Unternehmen
Umsatz Baubranche im Jahr 2011: EUR 5,8 Mrd.
2010: EUR 5,1 Mrd.
Durch schnell wachsende Bevölkerung besteht Wohnungsbedarf:
Ziel ist Neubauleistung von 3.400 Wohnungen pro Jahr
Informationsportal Bauwesen
http://www.crtib.lu/content/DE/105/
Wirtschaftskennzahlen Luxemburg
http://www.statistiques.public.lu/fr/
powered by:
NACHHALTIGKEIT IM VORDERGRUND





Umweltgedanke wird großgeschrieben
Anteil der erneuerbaren Energien derzeit bei 5% - Ziel bis 2020 ist es
auf 11% zu erhöhen
Gesamtenergieeffizienz soll bis 2016 um 14% verbessert werden
Diverse Förderungen für energieeffizientes Bauen und die Nutzung
erneuerbarer Energien
Wärmeschutzverordnung



Graduelle Anhebung der Anforderungen
Ab 2017 werden bei Neubauten Passivhaus-Anforderungen Standard sein
Übersicht aller Förderungen:

powered by:
http://www.ml.public.lu/pictures/fichiers/Min__Environnement/min_envi
r_regime_aides.pdf
MOBILITÄT & INFRASTRUKTUR

Projekt „MoDu“ (Mobilité Durable): Ausbau des öffentlichen Verkehrs
bis 2020 – Budget 2014 für Nachhaltigkeit und Infrastruktur beläuft sich
auf EUR 1,05 Mrd.

Aufteilung des Verkehrs:
Ist 2002
powered by:
Soll 2020
AKTUELLE BAUPROJEKTE - BAHNHÖFE




Porte de Hollerich: Neubau eines Bahnhofs am südwestlichen
Stadtrand – Ausbau des öffentl. Verkehrssystems, der
Bahninfrastruktur, Neubau eines Boulevards, wirtschaftlicher Gebäude
und eines Freiraumsystems
Hamilius: Neugestaltung des Busbahnhofs bis 2017 – neue Büros,
Geschäfte, Restaurants, Wohnungen und eine Aussichtsterrasse
Luxemburg Central: 27 ha umfassendes Projekt einschl. des Hbf
Luxemburg mit 6 ha Gleisfläche – der „Central Park“ als neues grünes
Herz des Bahnhofviertels
Bahnhof Pont Rouge: Projekt zur Entlastung des Hauptbahnhofs –
Kosten des neuen Umsteigebahnhofs belaufen sich auf EUR 98 Mio.
powered by:
AKTUELLE BAUPROJEKTE – BRÜCKEN UND STRAßEN






Pont Adolphe: Erweiterung und Renovierung der Brücke, Bahnhofsviertel
und Zentrum verbindet - Verstärkung des Brückenbogens (EUR 63 Mio.) –
Errichtung einer provisorischen Brücke notwendig (EUR 23 Mio.)
Aufzug in Pfaffenthal: Um Höhenunterschied in der Hauptstadt besser zu
gestalten (zwischen Oberstadt und Pfaffenthal)
CR 129: Bau eines 444 m langen Viadukts über Aessebach, Kreisverkehr,
Tunnel – Investitionen von EUR 59 Mio.
Kreisverkehr Düdelingen: umfangreiche Neugestaltung der
Autobahnzufahrt – Kreisverkehr mit 6 Zufahrten soll für Entlastung sorgen
Liaison Micheville: Bau einer grenzüberschreitenden Kreuzung zwischen
Esch (LU) und Micheville (FR) – Hauptprojekt ist 735 m Tunnel
Umfahrungsstraße Niederkerschen: noch stehen 4 Varianten zur
Auswahl - Entscheidung im Sommer 2014
powered by:
AKTUELLE BAUPROJEKTE – SCHIENENVERKEHR


Viadukt Pulvermühle: Eisenbahnverkehr über das Alzette Tal - ab 2019
vierspurig statt zweispurig – EUR 246 Mio. Investitionen
Eisenbahntunnel: Wird im Rahmen des Viadukt-Projekts durchgeführt –
Ausbau mit drei Gleisen – führt unter Boulevard d‘Avranches zum Hbf

Straßenbahn Luxemburg: Bau der Hauptstädtischen Straßenbahn in 3
Phasen - Projektstart 2014 . Bis 2017 Strecke LuxExpo – Pont Rouge, Bis
2021 Cloche d‘Or – Hérienhaff. Gesamtkosten max. EUR 554 Mio.

Eurohub Süd: Ausbau des Container Terminals, um hohes
Frachtaufkommen von Straße auf Schiene zu verlegen – EUR 222 Mio.
Zugstrecke Bettemburg-Luxemburg: neue 7 km lange Strecke mit 3
Brücken – Anschlüsse in Howald sowie Bahnhof in Bettemburg – EUR 292
Mio.

powered by:
RECHTLICHE REGELUNGEN FÜR
BAU- UND MONTAGEARBEITEN IN LUXEMBURG

Vorabmeldung


Körperschaftssteuern



Rückwirkende Entstehung einer Betriebsstätte bei Überschreitung einer
bestimmten Dauer des Aufenthalts
Informationen zu Doppelbesteuerungsabkommen: www.impotsdirects.public.lu
Entsendemitteilung an Gewerbeaufsicht



Für Montagearbeiten in Luxemburg muss eine schriftliche Meldung beim
Wirtschaftsministerium (www.mcm.public.lu) vorgenommen werden.
Dauer der Tätigkeit dabei nicht von Bedeutung
www.itm.lu
Mehrwertsteuernummer


powered by:
Eine Beantragung ist verpflichtend
Reverse-Charge-Verfahren findet in der Bau- und Montagebranche keine
Anwendung (www.aed.public.lu)
RECHTLICHE REGELUNGEN FÜR
BAU- UND MONTAGEARBEITEN IN LUXEMBURG

Sozialversicherung




Natürliche Aufbewahrungsperson (NAP)



Der entsandte Mitarbeiter bleibt der öst. Sozialversicherung unterworfen
Auszufüllen ist eine Entsendebescheinigung („A1“), die man von der öst.
Krankenkasse bestätigen lassen muss
Weitere Informationen unter www.ccss.lu
„Hinterlegungsstelle“ für bestimmte Unterlagen, die bei Kontrollen vorgelegt
werden müssen
NAP kann Kunde/Vertrauensperson mit Wohnsitz in Luxemburg sein, oder
entsandter Mitarbeiter am Dienstleistungsort
Anwesenheitsregistrierung


powered by:
Sozialbadge wird nach Abgabe der Entsendungsmeldung ausgestellt und ist mit
Personalausweis abzuholen
Ist auf der Baustelle immer mitzuführen und bei Kontrolle vorzuweisen
TOP-PLAYER AM LUXEMBURGER MARKT
Unternehmen
Umsatz (2012)
Mitarbeiter
Giorgetti
230 Mio.
450
Thomas & Piron
213 Mio.
1.500
CDCL
89 Mio.
532
CLE Compagnie
80 Mio.
205
Soludec
68 Mio.
400
Socom
67 Mio.
486
Stugalux Construction
51 Mio.
270
Tralux
50 Mio.
320
powered by:
MESSEN MIT BAURELEVANZ IN LUXEMBURG


Bei Luxemburger Messen handelt es sich um Endverbrauchermessen.
Eine Teilnahme ist nur interessant, wenn der Endverbraucher direkt
angesprochen werden soll. Keine Fachmessen für Bau.
powered by:
CHANCEN FÜR ÖSTERREICH VORHANDEN


Vor allem für Handwerksbetriebe, Montagefirmen
und Anlagenbauer interessant
Formvorschriften und arbeitsrechtliche Bestimmungen inkl.
Mindestlöhne sind zu beachten
Vorteil für Österreicher: Deutsch als Amtssprache



Ausschreibungen:
TED-Datenbank http://ted.europa.eu/TED/main/HomePage.do
Luxemburger Portalseite für öffentliche Ausschreibungen

http://www.marches.public.lu/
powered by:
WIE KOMMEN SIE ZU PROJEKTEN ?







Über österreichische oder ausländische Geschäftspartner - sie
vergeben oft Subaufträge
Zusammenarbeit mit Architekten
Lektüre von Fachzeitschriften
www.wko.at als Schlagzeile oder Geschäftschance
Nutzung von Ausschreibungsdatenbanken
Direkter Kontakt zu Auftraggebern
Direkte oder indirekte Präsenz bei Messen z.B. auch
bei der Teilnahme an AWO-Veranstaltungen
powered by:
WIR SIND FÜR SIE DA!
AußenwirtschaftsCenter Brüssel
Ambassade d‘Autriche – Section Commerciale
Avenue Louise 479, bte 52
B-1050 Bruxelles
T +32 2 645 16 50
F +32 2 645 16 69
bruessel@advantageaustria.org
www.advantageaustria.org/be
www.advantageaustria.org/lu
Betreuungsbereich: Königreich Belgien und Großherzogtum Luxemburg
Viel Erfolg für Ihre Geschäfte!
powered by:
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
21
Dateigröße
804 KB
Tags
1/--Seiten
melden