close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

MEDIADATEN 2015 | PRINT + ONLINE - CityNEWS

EinbettenHerunterladen
2015
VERLAG
MEDIADATEN 2015 | PRINT + ONLINE
PROFIL I KONZEPT
VERTRIEB
1 | 2014
CityNEWS
ANZEIGENFORMATE
Die neuen
Gartentrends
2014
KÖLN
RUNDUM
ERLEBEN
ANZEIGENPREISE +
BEILAGEN
ONLINEFORMATE +
PREISE
UMZUG IN EINE
NEUE DIMENSION
DER SCHLAFWELT
2 | 2014
CityNEWS
„SEIT DER NEUERÖFFNUNG KÖNNEN
SICH UNSERE SCHLAFRAUMKONZEPTE
Mit
Tipps und
Rezepten:
So grille ich
richtig!
ERSCHEINUNGS-
KÖLN
RUNDUM
ERLEBEN
NOCH BESSER ENTFALTEN.“
TERMINE
AKTUELLE THEMEN
· FAMME DE COLOGNE – DAS BILD KÖLNER FRAUEN
VON LUX118
TECHNISCHE
ANGABEN
LESERBEFRAGUNG
GESUNDHEITSMETROPOLE KÖLN
WO BITTE GEHT‘S LANG?
AKTUELLE THEMEN
AGBs
INTERVIEW
· KÖLN - GESUNDHEITSTOURISMUS BOOMT
MIT SPORTWISSENSCHAFTLER
· SO WOHNT DER SOMMER
PROF. DR. INGO FROBÖSE – SIND DIE
· MIT KRÄUTERKAUZ UNTERWEGS
DEUTSCHEN BEWEGUNGSMUFFEL?
MEDIADATEN 2015
PRINT + ONLINE
JACQUELINE VON HOBE
UND MICHAEL JÄSCHKE
· NEUES VON DER MÖBELMESSE IMM COLOGNE
Anzeige
· BIONEWS - WAS BIETEN UNS KÖLNS BIOLÄDEN
2015
VERLAG
DER VERLAG CITYNEWS
PROFIL I KONZEPT
VERTRIEB
HERAUSGEBER
Eugen Weis
Fon: 0221-474 39 24
E-Mail: e.weis@citynews-koeln.de
REDAKTIONSLEITUNG
Alexander Weis
Fon: 0221-474 39 23
E-Mail: a.weis@citynews-koeln.de
CHEFREDAKTION
Astrid Waligura
E-Mail: a.waligura@citynews-koeln.de
HEFTFORMAT & SATZSPIEGEL
Heftformat 210 mm x 297 mm
Satzspiegel 178 mm x 257 mm
VERLAG
CityNEWS Köln Verlag GbR
Hahnenstraße 12
50667 Köln
E-Mail: info@citynews-koeln.de
www.citynews-koeln.de
GESCHÄFTSFÜHRUNG
Eugen Weis
ANZEIGENFORMATE
ANZEIGENPREISE +
BEILAGEN
ONLINEFORMATE +
PREISE
ERSCHEINUNGSTERMINE
ANZEIGEN
E-Mail: anzeigen@citynews-koeln.de
ERSCHEINUNGSORT
Köln und Region/Umland
ERSCHEINUNGSWEISE
6 mal jährlich
GESTALTUNG
marketingtools kuhl
Daniela Schneider, Rolf Kuhl
Xantener Straße 145
50735 Köln
Fon: 0221-760 68 06
E-Mail: rolf@kuhl-marketingtools.de
www.kuhl-marketingtools.de
TECHNISCHE
ANGABEN
LESERBEFRAGUNG
AGBs
Foto: fotolia
VERBREITUNGSGEBIET
Kostenlose Verteilung im Kölner Zentrum, Osten, Süden,
Westen, in den rechtsrheinischen Vororten Deutz, Dellbrück, Holweide, Thielenbruch, Brück und Rath-Heumar,
Auslage in Hotels, gehobener Gastronomie sowie bei
ausgewählten Ärzten, Dienstleistern und im Einzelhandel.
ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Bis zu 14 Tage nach Erhalt der
Rechnung Nettokasse.
Bei Zahlungsverzug oder Stundung
werden Zinsen in Höhe der banküblichen
Zinsen für Dispokredite fällig.
MEDIADATEN 2015
PRINT + ONLINE
DRUCKAUFLAGE | ONLINE
50.000 Exemplare | online: 80.000 Besucher monatlich
2015
VERLAG
CITYNEWS – DAS INFORMATIVE
PRINT- UND ONLINE-MAGAZIN
FÜR KÖLN IST…
Kölnbezogen
Seit 16 Jahren informiert CityNEWS seine Leser
über Kunst, Kultur, Events, Gesundheit und Wellness,
Schönheit, Mode und Shoppingtrends. Seit zwei Jahren
nun auch mit einem angeschlossenen, professionellen
Internetportal mit täglich wechselnden News.
Auflagenstark
CityNEWS erscheint 6 x jährlich mit einer Auflage von
50.000 Exemplaren. Durch das intelligente, kundenorientierte und überprüfbare Vertriebskonzept ist
CityNEWS mit dem Internetportal das reichweitenstärkste Kölner Medium seiner Art.
Präsent
CityNEWS ist in exklusiven Geschäften, ausgesuchten
Gastronomiebetrieben sowie bei ausgewählten medizinischen Einrichtungen und Hotels kostenfrei erhältlich.
CityNEWS bietet den Kölnern eine Plattform, auf der
sich die Leser auch wiederfinden, seine Leser informieren und unterhalten. Wir berichten über alles, was die
Kölnerinnen und Kölner interessiert, was sie
inspiriert, informiert und unterhält. Highlights, Trends,
Klatsch und Tratsch – einfach Köln rundum erleben –
und dies durch unser angeschlossenes Internetportal
auch zeitnah. Damit haben wir eine Ausnahmestellung.
Zielgruppengenau
Durch die gezielte Verteilung in den einkommensstarken
Kölner Stadtteilen wie zum Beispiel linksrheinisch
Marienburg, Rodenkirchen, Hahnwald und Lindenthal
und rechtsrheinisch erreicht CityNEWS höchst attraktive und einkommensstarke Zielgruppen.
PROFIL I KONZEPT
VERTRIEB
ANZEIGENFORMATE
ANZEIGENPREISE +
BEILAGEN
ONLINEFORMATE +
PREISE
ERSCHEINUNGSTERMINE
TECHNISCHE
ANGABEN
LESERBEFRAGUNG
AGBs
AGB
CityNEWS ist mit einer Auflage von
50.000 Exemplaren – bei einer sechsmaligen
Erscheinungsweise – Kölns auflagenstärkstes, kostenloses Lifestyle-Magazin. Das mittlerweile
16 Jahre bestehende Magazin wird in
Gastronomie-Betrieben, Hotels, ArztPraxen, im Einzelhandel sowie SzeneHotspots in der Kölner City ausgelegt
und in Teilen auch in ausgewählte Privathaushalte verteilt. Durch das lifestyleorientierte Vertriebskonzept und der
gezielten Verteilung in den einkommensstarken Kölner Stadtteilen wie zum Beispiel
Marienburg, Innenstadt, Rodenkirchen, Hahnwald
und Lindenthal erreicht CityNEWS eine höchst
attraktive und einkommensstarke Zielgruppe.
MEDIADATEN 2015
PRINT + ONLINE
CITYNEWS – DAS VERTRIEBSKONZEPT
2015
VERLAG
ANZEIGEN FORMATE
PROFIL I KONZEPT
VERTRIEB
ANZEIGENFORMATE
ANZEIGENPREISE +
1/1 Seite
A: 210 x 297 mm
S: 178 x 257 mm
1/2 Seite quer
A: 210 x 148,5 mm
S: 178 x 125,5 mm
1/2 Seite hoch
A:107 x 297 mm
S: 87 x 257 mm
1/3 Seite quer
A: 210 x 99 mm
S: 178 x 85,5 mm
1/3 Seite hoch
A: 76,5 x 297 mm
S: 56,5 x 257 mm
BEILAGEN
ONLINEFORMATE +
PREISE
ERSCHEINUNGSTERMINE
TECHNISCHE
ANGABEN
1/4 Seite quer
A: 210 x 74,25 mm
S: 178 x 64,25 mm
1/6 Seite quer
A: 210 x 49,5 mm
S: 178 x 42 mm
1/6 Seite hoch
S: 56,5 x 125,5 mm
Seitenformat
210 x 297 mm
Satzspiegel
178 x 257 mm
Alle Angaben
Breite x Höhe
Zeichenerklärung
A: angeschnittene Anzeige, S: Anzeige im Satzspiegel
1/8 Seite quer
S: 87 x 64,25 mm
LESERBEFRAGUNG
AGBs
AGB
MEDIADATEN 2015
PRINT + ONLINE
Foto: fotolia
ANGESCHNITTENE ANZEIGEN
Der Abstand des Satzspiegels beträgt zur Heftmitte
12 mm, zum äußeren Heftrand 20 mm zum oberen
Heftrand 21 mm und zum unteren Heftrand 19 mm.
Bitte beachten Sie die Beschnittzugabe von zusätzlich
3 mm je Außenkante; sie ist in den angegebenen Maßen
nicht enthalten.
2015
VERLAG
ANZEIGENPREISE
Format
1/1Seite
1/2 Seite
1/3 Seite
1/4 Seite
1/6 Seite
1/8 Seite
Ortspreis* Grundpreis**
2.480,00 €
2.918,00 €
1.350,00 €
1.588,00 €
860,00 €
1.012,00 €
650,00 €
765,00 €
435,00 €
512,00 €
350,00 €
412,00 €
VORZUGSPLÄTZE
Titelseite
4.000,00 €
Titelseite inkl.
Doppelseite Text 5.550,00 €
U2/3/4
2.880,00 €
* für Regionalkunden ohne
Einschaltung einer Agentur
** für nationale Kunden mit
Einschaltung einer Agentur
(15% Agenturprovision)
PROFIL I KONZEPT
VERTRIEB
ANZEIGENFORMATE
ANZEIGENPREISE +
BEILAGEN
4.706,00 €
ONLINEFORMATE +
6.500,00 €
3.388,00 €
ERSCHEINUNGS-
Alle Preise in vierfarbigen Druck Euroskala, netto.
TERMINE
CITYNEWS BEILAGEN
Preis per 1.000 Exemplare
Bis zu 20 g
64,00 € Bis zu 30 g
Bis zu 40 g
80,00 € Bis zu 50 g
Bis zu 60 g
92,00 €
Jede weiteren angefangenen 5 g 5,00 €
PREISE
74,00 €
87,00 €
TECHNISCHE
ANGABEN
LESERBEFRAGUNG
AGBs
Mindestmenge 10.000 Exemplare
Mindestformat Postkartengröße 105 mm x 148 mm
Höchstmaß 205 mm breit x 292 mm hoch
ERSCHWERNISZUSCHLAG
Bei maschinell nicht zu verarbeitenden Prospektbeilagen
nach Aufwand.
ANLIEFERUNG UND VERPACKUNG
Prospektbeilagen müssen auf Euro-Paletten angeliefert
werden, nicht auf Einwegpaletten oder in Kartons.
Foto: fotolia
ANLIEFERUNGSTERMIN
Frühester:
5 Arbeitstage vorher/vormittags
Letzter:
3 Arbeitstage vorher/vormittags
Anlieferungszeiten und Versandanschrift für LKWAnlieferung teilen wir Ihnen mit der Auftragsbestätigung mit.
MEDIADATEN 2015
PRINT + ONLINE
TECHNISCHE HINWEISE
Prospektbeilagen müssen so beschaffen sein, dass sie maschinell verarbeitet werden können. Ist dies nicht der Fall,
werden die Mehrkosten in Rechnung gestellt.
2015
VERLAG
ONLINE FORMATE + PREISE
PROFIL I KONZEPT
VERTRIEB
Bigsize
ANZEIGENFORMATE
ANZEIGENPREISE +
BEILAGEN
Content
AD
ONLINEFORMATE +
PREISE
ERSCHEINUNGSTERMINE
Wallpaper
TECHNISCHE
ANGABEN
Oversize
LESERBEFRAGUNG
Werbemittel
Oversize
Bigsize
ContendAD
Skyscraper
LayerAD
Wallpaper
Foto: fotolia
Alle Preise netto.
Pixel
300 x 120
728 x 90
300 x 250
120 x 600 /140 x 800
individuell
769 x 90 /600 x 120-200
Größe
20 kb bis 25 kb
20 kb bis 25 kb
20 kb bis 25 kb
20 kb bis 25 kb
20 kb bis 25 kb
20 kb bis 25 kb
Preis/TKP
13,00 €
25,00 €
25,00 €
15,00 €
30,00 €
30,00 €
Anzeigenformate:
animated gif | jpg | html
rich media
Sponsoring auf Anfrage
Special AD auf Anfrage
LayerAD in Kombination mit
einem klassischen Werbemittel
auch als TandemAD möglich
MEDIADATEN 2015
PRINT + ONLINE
Layer
AD
Skysraper
AGBs
AGB
2015
VERLAG
ERSCHEINUNGSTERMINE 2015
PROFIL I KONZEPT
VERTRIEB
Ausgabe
01|15
02|15
03|15
04|15
05|15
Erscheinungstermin (ET)
Ende Februar 2015
Anfang Mai 2015
Mitte August 2015
Anfang Oktober 2015
Ende November 2015
Anzeigenschluss
3 Wochen vor ET
3 Wochen vor ET
3 Wochen vor ET
3 Wochen vor ET
3 Wochen vor ET
Druckunterlagenschluss
2 Wochen vor ET
2 Wochen vor ET
2 Wochen vor ET
2 Wochen vor ET
2 Wochen vor ET
ANZEIGENFORMATE
ANZEIGENPREISE +
BEILAGEN
TECHNISCHE ANGABEN
Fotohonorar nach Vereinbarung. Kosten für Änderungen
ursprünglich vereinbarter Ausführungen für Lieferung
bestellter Lithos, Zeichnungen und für nicht verwandte
Probesätze gehen zu Lasten des Auftraggebers.
DRUCKUNTERLAGEN
Foto: fotolia
Format
Anzeigen können als PDF, EPS oder TIF (mit 300 dpi) geliefert werden. Nach Absprache ist auch die Lieferung von
InDesign und QuarkXPress Dateien möglich.
Schriften
Schriften müssen eingebunden, mitgeliefert oder in
Zeichenwege umgewandelt sein.
Bilddateien
Bilddateien müssen sich im CMYK- oder Graustufen-Modus
befinden, keine RGB-Daten, Duplex- oder Schmuckfarben.
PREISE
ERSCHEINUNGSTERMINE
TECHNISCHE
ANGABEN
LESERBEFRAGUNG
Datenlieferung
DVD, CD-ROM oder per Mail (komprimiert als ZIP oder
SIT). Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für
Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften. CityNEWS kann
keine Gewähr dafür übernehmen, dass der zur Verfügung
stehende Anzeigenplatz nicht schon vor Anzeigenschluss
ausgebucht ist. Keine Rücksendung und Gewähr für eingesendetes Material.
AGBs
AGB
MEDIADATEN 2015
PRINT + ONLINE
Scans und Bildbearbeitung
Pro Scan (Fotos, Logo…) ca. 30,00 €. Besondere Bildbearbeitung wird je nach Aufwand mit 65,00 €/Stunde
berechnet.
ONLINEFORMATE +
2015
VERLAG
LESERBEFRAGUNG
PROFIL I KONZEPT
VERTRIEB
Das sind die CityNEWS - Leser/-innen…
ANZEIGENFORMATE
77%
sind zwischen 24 und 62 Jahren
ANZEIGENPREISE +
BEILAGEN
25%
arbeiten als Selbstständige und
15%
als leitende Angestellte
ONLINEFORMATE +
PREISE
46%
haben ein Haushaltsnettoeinkommen von über EURO 2.000
88%
bewerten den Informationsgehalt von CityNEWS mit gut oder sehr gut
Foto: fotolia
74%
TERMINE
TECHNISCHE
ANGABEN
LESERBEFRAGUNG
bewerten die Heftgestaltung von CityNEWS mit gut oder sehr gut
AGBs
AGB
fühlen sich durch die Werbung in CityNEWS angesprochen
MEDIADATEN 2015
PRINT + ONLINE
94%
ERSCHEINUNGS-
2015
VERLAG
§ 1 – Anzeigenauftrag
„Anzeigenauftrag“ im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der
Vertrag über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen eines Werbungtreibenden
oder sonstigen Inserenten in einer Druckschrift zum Zweck der Verbreitung.
§ 2 – Abrufungsfrist
Anzeigen sind im Zweifel zur Veröffentlichung innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss
abzurufen. Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner Anzeigen
eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines Jahres seit Erscheinen der ersten Anzeige
abzuwickeln, sofern die erste Anzeige innerhalb der in Satz 1 genannten Frist abgerufen und
veröffentlicht wird.
§ 13 – Zahlungsfrist
Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, wird die Rechnung innerhalb von 14 Tagen
nach Veröffentlichung der Anzeige übersandt. Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen, vom Empfang der Rechnung an laufenden Frist zu bezahlen, sofern nicht im
einzelnen Fall eine andere Zahlungsfrist oder Vorauszahlung vereinbart ist. Etwaige Nachlässe
für vorzeitige Zahlung werden nach der Preisliste gewährt.
§ 3 – Auftragserweiterung
Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb der vereinbarten bzw. der in § 2
genannten Frist auch über die im Auftrag genannte Anzeigenmenge hinaus weitere Anzeigen
abzurufen.
§ 14 – Zahlungsverzug des Auftraggebers
Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen laut Preisliste sowie die Einziehungskostenberechnet. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Auftrags
bis zur Bezahlung zurückstellen und für die restlichen Anzeigen Vorauszahlung verlangen.
Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist der Verlag
berechtigt, auch während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer
Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung
des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen.
§ 4 – Erstattung von Preisnachlässen
Wird ein Auftrag aus Umständen, die der Verlag nicht zu vertreten hat, nicht oder nicht vollständig erfüllt, so hat der Auftraggeber unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten dem
Verlag den Differenzbetrag zwischen dem von Verlag gewährten und dem der tatsächlichen
Abnahme entsprechenden Nachlass zu erstatten. Die Erstattung entfällt, wenn die Nichterfüllung auf höherer Gewalt im Risikobereich des Verlages beruht.
§ 15 – Anzeigenbelege
Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen Anzeigenbeleg. Je nach Art und
Umfang des Anzeigenauftrages werden Anzeigenausschnitte, Belegseiten oder vollständige
Belegnummern geliefert. Kann ein Beleg nicht mehr beschafft werden, so tritt an seine Stelle
eine rechtsverbindliche Bescheinigung des Verlages über die Veröffentlichung und Verbreitung
der Anzeige.
§ 5 – Errechnung der Abnahmemenge
Bei der Errechnung der Abnahmemengen werden Text-Millimeterzeilen dem Preis entsprechend in Anzeigen-Millimeter umgerechnet.
§ 16 – Sonstige Kosten
Kosten für die Anfertigung bestellter Druckstöcke, Matern und Zeichnungen sowie für vom
Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu tragen.
§ 6 – Besonders zu platzierende Anzeigen
Aufträge für Anzeigen und Fremdbeilagen, die erklärtermaßen ausschließlich in bestimmten
Nummern, bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der Druckschrift veröffentlicht
werden sollen, müssen so rechtzeitig beim Verlag eingehen, dass dem Auftraggeber noch vor
Anzeigenschluss mitgeteilt werden kann, wenn der Auftrag auf diese Weise nicht auszuführen
ist. Rubrizierte Anzeigen werden in der jeweiligen Rubrik abgedruckt, ohne dass dies einer
ausdrücklichen Vereinbarung bedarf.
§ 7 – Textteil-Anzeigen
Textteil-Anzeigen sind Anzeigen, die mit mindestens drei Seiten an den Text und nicht an
andere Anzeigen angrenzen. Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht
als Anzeigen erkennbar sind, werden als solche vom Verlag mit dem Wort „Anzeige“ deutlich
kenntlich gemacht.
§ 8 – Ablehnungsbefugnis des Verlages
Der Verlag behält sich vor, Anzeigenaufträge – auch einzelne Abrufe im Rahmen eines
Abschlusses – und Beilagenaufträge wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen
Form nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen des Verlages abzulehnen,
wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder deren Veröffentlichung für den Verlag unzumutbar ist. Dies gilt auch für Aufträge, die bei Geschäftsstellen,
Annahmestellen oder Vertretern aufgegeben werden. Beilagenaufträge sind für den Verlag erst
nach Vorlage eines Musters der Beilage und dessen Billigung bindend.
Beilagen, die durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruck eines Bestandteils der
Zeitung oder Zeitschrift erwecken oder Fremdanzeigen enthalten, werden nicht angenommen.
Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.
§ 9 – Pflichten der Vertragsparteien
Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und einwandfreier Druckunterlagen oder der
Beilagen ist der Auftraggeber verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte
Druckunterlagen fordert der Verlag unverzüglich Ersatz an. Der Verlag gewährleistet die für
den belegten Titel übliche Druckqualität im Rahmen der durch die Druckunterlagen gegebenen
Möglichkeiten.
§ 10 – Haftung des Verlages
Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem oder bei unvollständigem Abdruck der Anzeige Anspruch auf Herabsetzung des Entgelts oder eine einwandfreie
Ersatzanzeige, aber nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt
wurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür gesetzte angemessene Frist verstreichen oder ist die
Ersatzanzeige erneut nicht einwandfrei, so hat der Auftraggeber ein Recht auf Herabsetzung
des Entgelts oder auf Rückgängigmachung des Auftrages. Für Schäden, die nicht Personenschäden (Schädigungen einer Person an Leib, Leben oder Gesundheit) sind, haftet der Verlag
nur beschränkt bis zur Höhe des vorhersehbaren Schadens, höchstens jedoch bis zum Betrag
des für die betreffende Anzeige oder Beilage zu zahlenden Entgelts. Dies gilt nicht für Schäden,
die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Verlegers, seines gesetzlichen Vertreters oder
seines Erfüllungsgehilfen verursacht wurden. Eine Haftung des Verlegers aufgrund einer Garantie bleibt unberührt. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr haftet der Verlag darüber hinaus
auch nicht für grobe Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen; in den übrigen Fällen ist gegenüber
Kaufleuten die Haftung für grobe Fahrlässigkeit dem Umfang nach auf den voraussehbaren
Schaden bis zur Höhe des betreffenden Anzeigenentgelts beschränkt. Reklamationen müssen
– außer bei nicht offensichtlichen Mängeln – innerhalb von vier Wochen nach Eingang von
Rechnung und Beleg geltend gemacht werden.
§ 11 – Probeabzüge
Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die
Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Der Verlag berücksichtigt
alle Fehlerkorrekturen, die ihm innerhalb der bei der Übersendung des Probeabzuges gesetzten Frist mitgeteilt werden.
§ 12 – Berechnungsgrundlage
Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die nach Art der Anzeige übliche,
tatsächliche Abdruckhöhe der Berechnung zugrunde gelegt.
§ 17 – Minderung bei reduzierter Auflage
Aus einer Auflagenminderung kann bei einem Abschluss über mehrere Anzeigen ein Anspruch
auf Preisminderung hergeleitet werden, wenn im Gesamtdurchschnitt des mit der ersten
Anzeige beginnenden Insertionsjahres die in der Preisliste oder auf andere Weise genannte
durchschnittliche Auflage oder – wenn eine Auflage nicht genannt ist – die durchschnittlich
verkaufte (bei Fachzeitschriften gegebenenfalls die durchschnittlich tatsächlich verbreitete)
Auflage des vergangenen Kalenderjahres unterschritten wird. Eine Auflagenminderung ist nur
dann ein zur Preisminderung berechtigender Mangel, wenn sie
bei einer Auflage bis zu 50.000 Exemplare 20 v. H.,
bei einer Auflage bis zu 100.000 Exemplare 15 v. H.,
bei einer Auflage bis zu 500.000 Exemplare 10 v. H.,
bei einer Auflage über 500.000 Exemplare 5 v. H. beträgt.
Darüber hinaus sind bei Abschlüssen Preisminderungsansprüche ausgeschlossen, wenn der
Verlag dem Auftraggeber von dem Absinken der Auflage so rechtzeitig Kenntnis verschafft hat,
dass dieser vor Erscheinen der Anzeige vom Vertrag zurücktreten konnte.
§ 18 – Minderung bei Garantieauflage
Abweichend von § 17 berechtigt eine Auflagenminderung bei Titeln, die heftbezogene Auflagendaten veröffentlichen, nur dann zu einer Preisminderung, wenn und soweit sie bei einer
Auflage („Garantieauflage“) von bis zu 500.000 Exemplaren 10 v. H. und bei einer Auflage
(„Garantieauflage“) von über 500.000 Exemplaren 5 v. H. überschreitet. Die der Garantie
zugrunde liegende Auflage ist die gesamte verkaufte Auflage im Sinne der Definition der IVW.
Sie errechnet sich für das Insertionsjahr aus dem Auflagendurchschnitt der vier Quartale vor
dem Insertionsjahr, soweit nicht vom Verlag eine absolute Auflagenzahl als Garantie in der
jeweiligen Preisliste angegeben wurde. Voraussetzung für einen Anspruch auf Preisminderung
ist ein rabattfähiger Abschluss auf Basis der Mengenstaffel und für mindestens drei Ausgaben.
Grundlage für die Berechnung der Preisminderung ist der Auftrag pro Unternehmen, soweit
nicht bei Auftragserteilung eine Abrechnung nach Marken, die bei Auftragserteilung zu
definieren sind, vereinbart wurde. Die mögliche Auflagenminderung errechnet sich als Saldo
der Auflagenüber- und Auflagenunterschreitung der belegten Ausgaben innerhalb des Insertionsjahres. Die Rückvergütung erfolgt am Kampagnenende auf Basis des Kundennettos unter
Berücksichtigung der bereits gewährten Agenturvergütung als Naturalgutschrift oder, wenn
dies nicht mehr möglich ist, als Entgelt. Ein Anspruch auf Rückvergütung besteht nur, wenn
die Rückvergütungssumme mindestens 2.500,00 Euro beträgt.
§ 19 – Ziffernanzeigen
Bei Ziffernanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe der
Angebote die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an. Einschreibebriefe und Eilbriefe auf
Ziffernanzeigen werden nur auf dem normalen Postweg weitergeleitet. Die Eingänge auf
Ziffernanzeigen werden vier Wochen aufbewahrt. Zuschriften, die in dieser Frist nicht abgeholt
sind, werden vernichtet. Wertvolle Unterlagen sendet der Verlag zurück, ohne dazu verpflichtet
zu sein. Der Verlag behält sich im Interesse und zum Schutz des Auftraggebers das Recht
vor, die eingehenden Angebote zur Ausschaltung von Missbrauch des Zifferndienstes zu
Prüfzwecken zu öffnen. Zur Weiterleitung von geschäftlichen Anpreisungen und Vermittlungsangeboten ist der Verlag nicht verpflichtet.
§ 20 – Behandlung von Matern
Matern werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber zurückgesandt. Die
Pflicht zur Aufbewahrung endet drei Monate nach Ablauf des Auftrages.
§ 21 – Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen
Gerichtsstand der Sitz des Verlages. Soweit Ansprüche des Verlages nicht im Mahnverfahren
geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten nach deren
Wohnsitz. Ist der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers, auch bei
Nicht-Kaufleuten, im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt oder hat der Auftraggeber nach
Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des
Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstand der Sitz des Verlages vereinbart.
PROFIL I KONZEPT
VERTRIEB
ANZEIGENFORMATE
ANZEIGENPREISE +
BEILAGEN
ONLINEFORMATE +
PREISE
ERSCHEINUNGSTERMINE
TECHNISCHE
ANGABEN
LESERBEFRAGUNG
AGBs
AGB
MEDIADATEN 2015
PRINT + ONLINE
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
11
Dateigröße
1 037 KB
Tags
1/--Seiten
melden