close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AD(H)S!()(na(und?( - Selbsthilfe- und Patientenakademie (SPA)

EinbettenHerunterladen
Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
Prof. Dr. Knut Tielking
EINLADUNG
E-Mail: knut.tielking@hs-emden-leer.de
Tel.: 04921-807-1246
www.hs-emden-leer.de
www.selbsthilfe-und-patientenakademie.de
Ihr Zeichen
(Bei Antwort angeben)
Ihre Nachricht (Datum)
Mein Zeichen
Emden, 28. November 2014
KT- SPA 16.12.2014
EINLADUNG
AD(H)S!()(na(und?(
Kritische)Anmerkungen)zu)einem)gesundheitlichen)Phänomen.(
Vortrag(von(und(Diskussion((
mit(Diplom(Ergotherapeut((FH)(Daniel(Siemer((
Veranstaltung der Hochschule Emden/Leer,
Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit,
Selbsthilfe- und Patientenakademie (SPA)
am Dienstag, den 16. Dezember 2014 von 17 bis 19 Uhr
Emden, Constantiaplatz 4, Raum T 151
Kaum ein Tag vergeht, in dem die Medien nicht über AD(H)S berichten. Es scheint,
als ob eine Epidemie ausgebrochen ist. Aktuelle Forschungsberichte weisen aus,
dass 1-2 Kinder in deutschen Schulklassen die Diagnose AD(H)S haben. – Tendenz steigend! Gut für das Fachpersonal?; schlecht für die Kinder!
Der Vortrag betrachtet neben der historischen Entwicklung des Krankheitsbildes und der
damit verbundenen gesellschaftspolitischen Relevanz, die zunehmende Prävalenz des
AD(H)-Syndroms sowie die daraus resultierenden medizinisch-therapeutischen und pädagogischen Interventionen im Umgang mit diesem gesundheitlichen und sozialen Phänomen. Hieraus werden kritische Überlegungen abgeleitet, die den Zusammenhang zwischen der defizitorientierten Betrachtungsweise und seinen Konsequenzen für das Sozial-, Gesundheits- und Bildungssystem bestätigen.
Abschließend werden, auf der Basis psychologischer, lerntheoretischer und neurowissenschaftlicher Erkenntnisse, Impulse zur Stärkung und Fokussierung der Gesundheitsförderung abgeleitet, und die Notwendigkeit zur Fortsetzung und Intensivierung des Perspektivwechsels im Bereich der Medizin, Therapie, Sozialen Arbeit und Pädagogik diskutiert.
Nachdem die SPA zuletzt 2011 einen Vortrag zu diesem Thema angeboten hat, der damals auf große Resonanz stieß, ist es Zeit dieses bedeutsame Thema wieder aufzugreifen. Wir hoffen auf eine erneut rege Beteiligung, um über die aktuelle Situation in den
unterschiedlichen Arbeitsfeldern wieder ins Gespräch zu kommen. Die Diskussion wird
durch Prof. Dr. Knut Tielking moderiert.
Die Veranstaltung gehört zum Angebot der 2009 gegründeten Selbsthilfe- und Patientenakademie (SPA), Institut der Hochschule Emden/Leer im Fachbereich Soziale Arbeit und
Gesundheit.
Wir würden uns freuen, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen!
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Knut Tielking
Sprecher der SPA
Weitere Informationen im Internet: www.selbsthilfe-und-patientenakademie.de
Hier kann auch das Jahresangebot der Selbsthilfe- und Patientenakademie (SPA) eingesehen und herunter geladen werden.
Sind Sie an regelmäßigen Informationen interessiert, melden Sie sich gerne für den
Newsletter der SPA an.
Referent:
Diplom-Ergotherapeut (FH) Daniel Siemer
Hochschule Emden/Leer
Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
Constantiaplatz 4
26723 Emden
Tel.: 04921/807-1146
Fax 04921/807-1386
E-Mail: daniel.siemer@hs-emden-leer.de
Internet: www.hs-emden-leer.de
Auskunft und Ansprechpartner der SPA an der Hochschule Emden/Leer:
Prof. Dr. Knut Tielking
Hochschule Emden/Leer
Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
Selbsthilfe- und Patientenakademie (SPA)
Constantiaplatz 4
26723 Emden
Tel.: 04921/807-1246
Fax 04921/807-1386
E-Mail: knut.tielking@hs-emden-leer.de
Internet: www.hs-emden-leer.de
www.riskanter-konsum.de
www.selbsthilfe-und-patientenakademie.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
638 KB
Tags
1/--Seiten
melden