close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1212

EinbettenHerunterladen
Sachkonten in Agenda FIBU
Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1212
Inhaltsverzeichnis
1.
Ziel
2
2.
Vorgehensweise
3
2.1.
Sachkontenrahmen des Mandanten
3
2.2.
Sachkonten anlegen
4
2.3.
Sachkonten bearbeiten
6
3.
Details
7
3.1.
Register der Sachkonten-Erfassung
7
3.1.1.
Register »Konto«
8
3.1.2.
Register »Funktionen«
9
3.1.3.
Register »Faktor2«
12
3.1.4.
Register »Kost«
12
3.1.5.
Register »Anlag«
12
3.1.6.
Register »Umbuchung«
13
3.2.
Kontenrahmen drucken
13
3.3.
Sachkonten importieren
15
3.4.
Sachkonten reorganisieren
16
3.5.
Sachkontenzuordnung in der Umsatzsteuer-Voranmeldung
17
3.6.
Stammdaten aktualisieren
18
3.7.
Sachkonten aus einem vorhandenen Mandanten übernehmen
18
3.8.
Sachkontenzuordnung in der BWA
19
3.9.
Sachkontenzuordnung im Jahresabschluss
19
3.10.
Sachkonten sind gesperrt/reserviert
19
4.
Wichtige Informationen
19
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 2
Info für Anwender Nr. 1212
1.
Ziel
Das Info beschreibt den Umgang mit Sachkonten in Agenda FIBU.
Folgende Sachkontenrahmen (SKR) stehen zur Verfügung:
SKR-Nr.
Bezeichnung
00
Individueller Kontenrahmen
03
Standardkontenrahmen – Prozessgliederungsprinzip
04
Standardkontenrahmen – Abschlussprinzip
45
Heime und soziale Einrichtungen (PBV)
49
Vereinskontenrahmen
70
Hotel und Gaststätten (bis 2014)2
80
Zahnärzte
81
Ärzte
2Der
SKR 70 läuft mit dem Wirtschaftsjahr 2014 aus.
Hinweis
Online-Seminar »SKR-Wechsel bei der Jahresübernahme-Einstellung SKR 70«
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 3
Info für Anwender Nr. 1212
2.
Vorgehensweise
Überblick
3
1. Sachkontenrahmen des Mandanten
2. Sachkonten anlegen
4
3. Sachkonten bearbeiten
2.1.
6
Sachkontenrahmen des Mandanten
Übersicht
1. SKR im Mandanten ermitteln
3
2. Feldlängen der Sachkonten prüfen
3
3. Übersicht der bestehenden Sachkonten
4
1. SKR im Mandanten ermitteln
»Stammdaten | Mandanten-Programmdaten | Register: Mandant«
2. Feldlängen der Sachkonten prüfen
»Stammdaten | Mandanten-Programmdaten | Register: Fibu«
Tipp
Nr. 1141 »Feldlängen ändern (Sach- und Personenkonto, Beleg und Kost)«
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 4
Info für Anwender Nr. 1212
3. Übersicht der bestehenden Sachkonten
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung«
Tipp
Kontenrahmen drucken
2.2.
13
Sachkonten anlegen
Sachkonten anlegen
Beispiel
Für den Mandanten L+L GmbH wird ein neues Bankkonto mit der Nummer 1805 angelegt.
Lösung
1.
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung | Menü: Datei | Neu«.
2. Vorbelegung
und Datum
erfassen.
Tipp
Wählen Sie die Vorbelegung von einem Konto, das dem von Ihnen gewünschten Konto am ähnlichsten ist. Im Beispiel soll ein neues Bankkonto angelegt werden. Somit ist das Konto 1800
»Bank« (SKR 04) am ähnlichsten.
Achtung
Aufgrund der Vorbelegung werden die typischen Kontenfunktionen in das neue Konto übernommen. Es kann daher sofort verwendet werden.
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 5
Info für Anwender Nr. 1212
3. Kontonummer vergeben.
4. Kontobezeichnung anpassen und
.
Tipp
Legen Sie für das neue Bankkonto einen eigenen Bankbuchungskreis an. Wir empfehlen, dabei
einen bestehenden Buchungskreis zu kopieren:
»Stammdaten | Buchungserfassung | Buchungskreis | Bearbeiten | Kopieren«.
Nr. 1236 »Buchungskreise in Agenda FIBU«.
5. Wichtige Informationen
Register der Sachkonten
Eine Beschreibung der einzelnen Register finden Sie unter Register der Sachkonten-Erfassung
7
.
Individuelles Sachkonto
Neu angelegte Sachkonten werden automatisch als individuelles Sachkonto geführt. Durch die
Kennzeichnung als individuelles Konto wird das angelegte Konto vor Änderungen aufgrund einer Aktualisierung der Stammdaten geschützt.
Weitere Details finden Sie unter Stammdaten aktualisieren. 18
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 6
Info für Anwender Nr. 1212
Reservierte Sachkontennummern
Reservierte Sachkontennummern können nicht für eigene Sachkonten verwendet werden. Sie dienen eventuellen späteren Erweiterungen der Sachkonten.
Ausweis in der BWA und im Jahresabschluss
Prüfen Sie den Ausweis des neuen Sachkontos in den Auswertungen der BWA und im Jahresabschluss. Eventuell muss für den korrekten Ausweis ein individuelles BWA- und Bilanzschema eingerichtet werden.
Siehe Sachkontenzuordung in der BWA 19 und Sachkontenzuordnung im Jahresabschluss 19 .
2.3.
Sachkonten bearbeiten
Sachkonten bearbeiten
1. Wechseln Sie in die Sachkontenauswahl:
»Hauptmenü | Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung«.
2. Sachkonto mit Doppelklick öffnen.
3. Änderungen vornehmen:
Eine Beschreibung der einzelnen Register finden Sie unter Register der Sachkonten-Erfassung
Tipp
Mit
7
.
übernehmen Sie die Kurzbezeichnung in die Langbezeichnung.
4. Speichern und schließen.
Achtung
Neu angelegte Sachkonten werden automatisch als individuelles Sachkonto geführt. Durch die
Kennzeichnung als individuelles Konto wird das angelegte Konto vor Änderungen aufgrund einer
Aktualisierung der Stammdaten geschützt.
Weitere Details finden Sie unter Stammdaten aktualisieren. 18
Tipp
Sie können die Sachkonten direkt in der Buchungserfassung bearbeiten.
Klicken Sie einfach auf
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 7
Info für Anwender Nr. 1212
3.
Details
Überblick
1. Register der Sachkonten-Erfassung
7
15
2. Sachkonten importieren
3. Sachkonten reorganisieren
16
4. Sachkontenzuordnung in der Umsatzsteuer-Voranmeldung
5. Stammdaten aktualisieren
17
18
6. Sachkonten aus einem vorhandenen Mandanten übernehmen
7. Sachkontenzuordnung in der BWA
19
8. Sachkontenzuordnung im Jahresabschluss
3.1.
18
19
Register der Sachkonten-Erfassung
Überblick
1. Register »Konto«
8
2. Register »Funktionen«
3. Register »Faktor2«
4. Register »Kost«
5. Register »Anlag«
12
12
12
6. Register »Umbuchung«
Autor: BR / 17.12.2014
9
13
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 8
Info für Anwender Nr. 1212
3.1.1.
Register »Konto«
Feld
Beschreibung
Gültig ab
Die gleiche Kontonummer kann mehrmals mit einem jeweils anderen Gültigkeitsdatum angelegt werden, z. B. für die Änderung der
Kontenbezeichnung während des laufenden Wirtschaftsjahres.
Kontenbezeichnung
Langbezeichnung 1 und 2
Mit
können Sie die Kurzbezeichnung als Langbezeichnung
übernehmen.
Englische Kontenbezeichnung
Nr. 1219 »Englische Auswertungen«.
Datum letzte Bebuchung
Das Datum wird durch die Fachanwendung FIBU in das Feld geschrieben. Bei Neuanlage eines Sachkontos lassen Sie es leer.
Individuelles Sachkonto
Das Kennzeichen bewirkt, dass beim Aktualisieren der Stammdaten (Sachkonten) die individuell geänderten Daten nicht überschrieben werden.
Aktivkennung
Die Kennung wird automatisch auf aktiv gesetzt, wenn das Sachkonto bebucht wurde. Mit dem Aktivfilter können Sie alle nicht
verwendeten Konten in der Sachkonten-Auswahl ausblenden.
Kontenrahmenausdruck
Kontenrahmen-Überschrift
Diese wird beim Druck des Kontenrahmens vor dem jeweiligen
Konto gedruckt.
Kontenrahmen-Text
Wenn die 40-stellige Kontenbezeichnung nicht ausreichend für den
Druck des Kontenrahmens ist, kann an dieser Stelle ein beliebig
langer Text für das Konto hinterlegt werden.
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 9
Info für Anwender Nr. 1212
3.1.2.
Register »Funktionen«
Feld
Beschreibung
Funktion
Die Kontenfunktionen steuern spezielle Verarbeitungsvorgänge und
werden nur für bestimmte Konten benötigt. Von den in der Anwendung FIBU hinterlegten Kontenfunktionen werden für die Verarbeitungsvorgänge nur einige wenige benötigt. Alle anderen Funktionen
sind aus Dokumentationsgründen hinterlegt.
Aufgrund der Kontenfunktionen werden auf Wunsch folgende Vorbelegungen vorgenommen: Steuersatz, Hauptfunktion und Zusatzfunktion.
Reorganisation in den Sachkonten
Steuerschlüssel:
16.
Aufgrund des erfassten Steuerschlüssels wird die Vor- bzw. Umsatzsteuer entsprechend berechnet und auf die im Steuerschlüssel
hinterlegten Sammelkonten verbucht.
Die Hinterlegung des Steuerschlüssels bietet folgenden Vorteil: Bei
einer Umsatzsteuererhöhung ändern Sie nur die betroffenen Steuerschlüssel. In den Sachkonten, in denen die Steuerschlüssel verwendet wurden, steht somit automatisch der aktuelle Steuersatz zur
Verfügung.
Steuersatz in %
Hauptfunktion
Der Steuersatz in Prozent wird vom erfassten Steuerschlüssel ermittelt und kann nicht erfasst oder geändert werden.
Ohne Hauptfunktion
AM – Autom. Umsatzsteuer
AV – Autom. Vorsteuer
Nur die Kürzel AM und AV haben Auswirkung auf die Verarbeitung. Wenn ein Konto mit einem dieser Kürzel bebucht wird, erfolgt im Buchungssatz automatisch die Berechnung von Vor- bzw.
Umsatzsteuer.
F – Allgemeine Funktion
Hat derzeit keine Auswirkung auf die Verarbeitung. Die Kontenfunktion dient nur der Information.
R – Kontensperre
Gesperrte Konten können nicht bebucht werden (Meldung am
Bildschirm).
Reorganisation in den Sachkonten
Autor: BR / 17.12.2014
16.
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 10
Info für Anwender Nr. 1212
Zusatzfunktion
Ohne Zusatzfunktion
M – Umsatzsteuer
Aus diesem Konto darf nur Mehrwertsteuer berechnet werden.
V – Vorsteuer
Aus diesem Konto darf nur Vorsteuer berechnet werden.
KU – Keine Umsatzsteuer
Aus dem Konto darf keine Umsatzsteuer berechnet werden (z. B.
Finanzkonten). Die Kontenfunktionen werden benötigt, um die
Berechnung der korrekt durchführen. Achten Sie also beim Anlegen eines Finanzkontos darauf, die Kontenfunktion KU zu setzen.
Wenn bei der Buchungserfassung bei einem Konto mit der Zusatzfunktion M ein Vorsteuerschlüssel eingegeben wird, erhalten
Sie eine Fehlermeldung.
Reorganisation in den Sachkonten
Kontenart
16.
Die Kontenart dient zur Steuerung des Kontos in FIBU. An die Kontenart sind bestimmte Programmfunktionen gebunden.
Wenn die Kontenart »Verbindungskonto Anlag« hinterlegt ist, startet FIBU bei der Buchung gegen ein Anlagenkonto automatisch die
Programmverbindung zu ANLAG.
Die Kontenarten sind für die Standardkonten bereits vorgelegt. Bei
der Anlage von individuellen Sachkonten achten Sie bitte auf die
korrekte Kontenart.
Reorganisation in den Sachkonten
Umsatzsteuerliste:
16
.
Die Option dient zur Definition der Umsatzsteuerliste. Die Arten M,
V oder N werden in der Umsatzsteuerliste berücksichtigt.
Folgende Eingaben sind möglich:
Konten, die mit der Kennung M, V oder N versehen sind, werden in
der Umsatzsteuerliste ( »Auswertungen | Fibu-Auswertungen |
Umsatzsteuerliste«) ausgedruckt.
Achtung
Die Kennungen sind nur sinnvoll bei den Steuersammelkonten,
als bei Vorsteuerkonten, Umsatzsteuerkonten usw.
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 11
Info für Anwender Nr. 1212
Sammelkonto
Sammelkonto
In den Sammelkonten (z. B. Umsatzsteuerkonten) werden beim
Ausdruck der Kontenblätter die einzelnen Buchungsbeträge einer
Periode zusammengefasst. Das heißt, Einzelbuchungen sind nicht
mehr sichtbar. Zusätzlich erscheint beim direkten Buchen auf ein
Sammelkonto ein Warnhinweis, da diese Konten in der Regel nicht
direkt bebucht werden dürfen.
Ohne Verdichtung
Wenn es sich bei einem Konto weder um ein Sammelkonto noch
um ein Konto handelt, das beim Ausdruck der Kontenblätter verdichtet werden soll, wählen Sie die Option <ohne Verdichtung>.
Verdichtetes Konto
Wenn ein Konto beim Ausdruck der Kontenblätter verdichtet werden soll (d. h., die einzelnen Buchungsbeträge einer Periode zusammengefasst), muss die Option <verdichtetes Konto> gewählt
werden.
Unterschied zum Sammelkonto: Beim direkten Bebuchen von »verdichteten« Konten erscheint kein Warnhinweis, da diese direkt bebucht werden dürfen.
Reorganisation in den Sachkonten
Zuordnung USt-Voranmeldung
Autor: BR / 17.12.2014
16
.
In den Spalten »USt-Kennz. Soll« und »USt-Kennz. Ist« erfassen
Sie, in welche Zeile der Umsatzsteuer-Voranmeldung das Sachkonto einfließt.
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 12
Info für Anwender Nr. 1212
3.1.3.
Register »Faktor2«
Über den Faktor2 können Sie bei einem Konto eine individuelle Funktion hinterlegen, die beim Bebuchen eine weitere Buchung bewirkt.
Info Nr. 1135 »Bewirtungskosten«.
Feld
Beschreibung
Faktor in %
Der Faktor in % berechnet den Betrag der abgeleiteten Buchung. Er
bezieht sich immer auf den Nettobetrag der Grundbuchung.
1. Faktor2-Konto
Das 1. Faktor2-Konto bestimmt das Konto, das bei der abgeleiteten
Buchung angesprochen wird.
Das Konto1 wird seitengleich mit dem Konto der Grundbuchung bebucht, aus dem die Umsatzsteuer gerechnet wird.
2. Faktor2-Konto
3.1.4.
Das 2. Faktor2-Konto bestimmt das Gegenkonto zu dem 1. Faktor2- Konto.
Register »Kost«
Info Nr. 1110 »Zusatzmodul: Kostenrechnung«.
3.1.5.
Feld
Beschreibung
Kost 1bzw. Kost 2
Durch Markieren des jeweiligen Felds wird das Konto in der Kostenrechnung berücksichtigt.
Kostenstelle
Kost 1 bzw. Kost 2
Beim Bebuchen des Kontos wird die hinterlegte Kostenstelle vorgeschlagen.
Register »Anlag«
Diese Registerkarte ist nur sichtbar, wenn die Anwendung ANLAG verwendet wird.
Feld
Beschreibung
Neuwertfaktor:
Die Anschaffungskosten aller Wirtschaftsgüter des Kontos werden
jährlich um den Neuwertfaktor erhöht, um die voraussichtlichen
Wiederbeschaffungskosten zu ermitteln.
Das Konto ist beim Anlagen-Abgang ein Erlöskonto
Wenn ein Anlagen-Abgang gegen ein Konto gebucht wird, bei dem
dieses Kästchen aktiviert ist, öffnet sich ANLAG automatisch bei
der entsprechenden Einstellung in den Mandanten-Programmdaten.
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 13
Info für Anwender Nr. 1212
3.1.6.
3.2.
Register »Umbuchung«
Feld
Beschreibung
Konto EB-Wert
Wenn bei der Jahresübernahme der Saldo als EB-Wert auf ein anderes Konto vorgetragen werden soll, hinterlegen Sie hier das
Konto.
Kontenrahmen drucken
Übersicht
1. Sachkontenliste
13
2. Kontenrahmen-Ausdruck
14
Sachkontenliste
Die Sachkontenliste bezieht sich immer auf die im Mandanten hinterlegten Sachkonten.
Tipp
Die Sachkontenliste kann bei Bedarf auf die bebuchten Sachkonten eingeschränkt werden.
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung | Menü: Auswertungen |
Sachkontenliste drucken«.
Beispiel
Sie möchten für Ihren Mandanten eine Buchungsliste mit den aktuell bebuchten Sachkonten ausdrucken.
Lösung
1.
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung«.
2. Schalten Sie den Aktivfilter ein:
»Optionen | <Aktivfilter ein/aus>«.
Hinweis
Durch das Einschalten werden nur noch tatsächlich bebuchte Sachkonten angezeigt und anschließend ausgegeben.
3.
»Auswertungen | Sachkontenliste drucken«.
4. <Drucken>.
5. Aktivfilter wieder ausschalten:
»Optionen | <Aktivfilter ein/aus>«.
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 14
Info für Anwender Nr. 1212
Kontenrahmen-Ausdruck
Sie erhalten einen gegliederten Ausdruck des im Mandanten hinterlegten Kontenrahmens.
Hinweis
Es werden auch die individuell vergebenen Kontenrahmentexte aus den Sachkonten des aktuellen
Mandanten integriert.
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung | Menü: Auswertungen |
Kontenrahmen Ausdruck«
Beispiel
Sie möchten einen untergliederten Sachkontenrahmen ausdrucken.
Lösung
1.
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung«.
2. Die aktuelle Darstellung muss aufsteigend nach der Nummer sortiert werden (Standardeinstellung).
3.
»Auswertungen | Kontenrahmen-Ausdruck«.
4. <Drucken>.
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 15
Info für Anwender Nr. 1212
3.3.
Sachkonten importieren
Unterstützte Formate
Merkmal und Beschreibung
Agenda-Format
*.agf
Freies Format
ASCII-Format
Excel-Format
*.asc
*.csv
*.xls
Importvorlage:
Spalte
Bezeichnung
A
(Mussfeld)
Konto
B
(Mussfeld)
Bezeichnung
C
(Kannfeld)
Langbezeichnung
Wenn es keine Langbezeichnung gibt, werden automatisch
die Angaben der Spalte B übernommen.
Wichtig:
Die Spalten müssen wie oben beschriftet werden.
Info Nr. 99018 »Schnittstellenbeschreibung FIBU«
DATEV-Format
»DTVF_SKBeschrift_????????_??????.csv«
Info Nr. 1195 »DATEV pro: Datenübernahme FIBU«
DATEV-Postversandformat
»EV?/ED????« oder »DV?/DE????«
Info Nr. 6043 »DATEV-Datenübernahme«
Optionen für den Import
Nur neue Konten anlegen
Es werden nur Konten eingelesen, die im bestehenden Sachkontenrahmen nicht vorhanden sind.
Vorhandene Konten überschreiben
Es werden alle Sachkonten eingelesen. Individuelle Konten werden
nicht überschrieben.
Auch individuelle Konten überschreiben
Es werden ohne Ausnahme alle bestehenden Sachkonten überschrieben.
Vorhandene Kontenbeschriftungen überschreiben
Es werden nur die Kontenbeschriftungen der bestehenden Sachkonten überschrieben. Nicht vorhandene Sachkonten werden eingelesen.
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 16
Info für Anwender Nr. 1212
3.4.
Sachkonten reorganisieren
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung | Konten markieren |
Menü: Bearbeiten | Reorganisieren«.
Feld
Beschreibung
Gültigkeitsdatum
Die gleiche Kontonummer kann mehrmals mit einem jeweils anderen Gültigkeitsdatum angelegt werden.
Hinweis
Auf den Auswertungen erscheinen aber deshalb keine zwei Konten. In der Summen- und Saldenliste wird das Konto nur einmal
dargestellt.
Kontenart
Diese Angabe ist z. B. für eine korrekte Berechnung der Umsatzsteuer und im Bereich OPOS für den Zahlungsverkehr wichtig.
A = Anlagenkonto
E = Erlöskonto
F = Finanzkonto
K = Kostenkonto
S = Sonstiges Konto
V = Verbindungskonto Anlag
Aktivkennzeichen
Geben Sie an, ob die erfassten Konten aktuell verwendet werden
oder nicht.
Tipp
Mithilfe des Filters
werden nur die aktiven Konten angezeigt.
Dieses Kennzeichen wird automatisch gesetzt, sobald ein Konto bebucht wurde.
Individuelles Konto
Dieses Kennzeichen bewirkt, dass beim Aktualisieren der Sachkonten individuelle Bezeichnungen oder auch die individuelle Funktionen erhalten bleibt.
Stammdaten aktualisieren
Autor: BR / 17.12.2014
18.
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 17
Info für Anwender Nr. 1212
Sammelkonto
Hauptfunktion
Zusatzfunktion
AV =
AM =
F=
R=
Automatische Vorsteuer
Automatische Umsatzsteuer
Allgemeine Funktion
Kontensperre
KU =
V=
M=
Keine Umsatzsteuer (z. B. Finanzkonten)
Vorsteuer
Umsatzsteuer
Steuerschlüssel
oder
Kontenfunktion
oder
Kostenstellenkennzeichen
Alle Sachkonten mit diesem Gültigkeitsdatum löschen
3.5.
JA =
Sammelkonto
NEIN = Ohne Verdichtung
V=
Verdichtetes Konto
1=
2=
3=
Sachkonto ist relevant für die Kost 1
Sachkonto ist relevant für die Kost 2
Sachkonto ist relevant für die Kost 1 und Kost 2
Mit der Funktion löschen Sie alle Sachkonten, die als Gültigkeitsdatum das angegebene Datum haben.
Sachkontenzuordnung in der Umsatzsteuer-Voranmeldung
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung | Optionen | Selektion«
Verwenden Sie die Funktion, um ein gesuchtes Sachkonto über dessen Umsatzsteuer-Kennziffer
zu finden.
Sachkonto über Umsatzsteuer-Kennziffer finden
Gesucht wird ein Konto, dass in die Kennziffer »43 - Weitere steuerfreie Umsätze mit Vorsteuerabzug«
einfließt.
Lösung
1.
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung | Optionen | Selektion | Register:
UStVA-KZ«
2. Über
alte Suchergebnisse löschen.
3. Bekannte Umsatzsteuer-Kennziffer in den Bereichen eintragen:
4. <Suchen>.
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 18
Info für Anwender Nr. 1212
3.6.
Stammdaten aktualisieren
»Stammdaten | Stammdaten aktualisieren«
Optionen
Update durchführen individuelle
Daten beibehalten
Bei einem Update werden alle individuellen Daten beibehalten.
Bei individuellen Konten werden die Kontenfunktionen nicht aktualisiert.
Sachkonten:
bei individuellen Konten die Kontenfunktionen aktualisieren
Bei einem Update werden bei allen individuellen Konten die Kontenfunktionen aktualisiert.
Alle Daten ersetzen
Die vorhandenen Konten werden mit den neuen Werten überschrieben.
Hinweis
Neu angelegte Sachkonten werden mit dieser Option gelöscht.
3.7.
Sachkonten aus einem vorhandenen Mandanten übernehmen
»Stammdaten | Stammdaten duplizieren«
Achtung
Es werden alle individuellen Sachkonten mit dem Standard überschrieben!
Info Nr. 1209 »Stammdaten duplizieren«
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Seite 19
Info für Anwender Nr. 1212
3.8.
Sachkontenzuordnung in der BWA
Die Sachkontenzuordnung ist im BWA-Schema fest definiert. Sie kann nur über ein individuelles BWASchema verändert werden.
Info Nr. 1196 »BWA individuell anpassen«.
3.9.
Sachkontenzuordnung im Jahresabschluss
Die Sachkontenzuordnung ist im Bilanzschema fest definiert. Sie kann nur über ein individuelles Bilanzschema verändert werden.
Info Nr. 1153 »Individuelles Bilanzschema erstellen und ändern«.
3.10.
Sachkonten sind gesperrt/reserviert
Wir empfehlen, die gesperrten Konten nicht zu verändern. In Ausnahmefällen – wie bei Importbuchungen – gehen Sie wie folgt vor:
Gesperrte Konten verändern
1.
»Stammdaten | Buchungserfassung | Sachkonten-Erfassung«.
Betreffendes Konto mit Doppelklick öffnen.
2. Register »Funktionen« anklicken.
3. Feld »Funktion« die Nummer 12000 entfernen.
4. Hauptfunktion »Kontensperre« kurzzeitig durch »ohne Hauptfunktion« ersetzen.
5. In der Buchungserfassung die gewünschte Umbuchung der gesperrten Konten auf ein bestehendes
Sachkonto vornehmen.
6. Standardeinstellungen erneut setzen, um das Konto wieder zu sperren.
Hinweis
Die reservierten Konten sind aus internen Gründen gesperrt. Setzen Sie daher die Konten unbedingt
wieder auf die Standardeinstellung »Kontensperre«!
4.
Wichtige Informationen
Nr. 1110 »Zusatzmodul: Kostenrechnung«
Nr. 1121 »Kontenrahmen wechseln in Agenda FIBU«
Nr. 1130 »Stammdaten aktualisieren«
Nr. 1135 »Bewirtungskosten«
Nr. 1141 »Feldlängen ändern (Sach- und Personenkonto, Beleg und Kost)«
Nr. 1153 »Individuelles Bilanzschema erstellen und ändern«
Nr. 1196 »BWA individuell anpassen«
Nr. 99018 »Schnittstellenbeschreibung FIBU«
Autor: BR / 17.12.2014
© 2014 Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
569 KB
Tags
1/--Seiten
melden