close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Freitaler Kirchenblatt - Kirchspiel Freital

EinbettenHerunterladen
Georgenkirche Freital Somsdorf
Pfarrhaus
Sprechzeit Mitarbeiterin
Tel. 0351/ 64 13 181
E-Mail
Anschrift Friedhof
Tel. Friedhof 0351/ 6413181
Gemeindesaal
Höckendorfer Straße 40
Höckendorfer Straße 60
Mi 15 - 17 Uhr
Renate Hendricks
Fax 0351/ 64 18 4 13
renate.hendricks@evlks.de
Höckendorfer Straße 40
Friedhofsmeister: Siegmund Oddoy
Höckendorfer Straße 60
Hoffnungskirche Freital Hainsberg
Pfarrhaus
Sprechzeit
Mitarbeiterin
Tel. 0351/ 649 13 84
E-Mail
Anschrift Friedhof
Tel. Friedhof 0351/ 64 64 28 55
Gemeindesaal
Kirchstr. 10
Kirchstr. 12
Di 10 - 12 Uhr, Fr 15 - 17 Uhr
Brünhild Prodix
Fax 0351/ 646 428 54
bruenhild.prodix@evlks.de
Kirchstr.10
Friedhofsmeister: Mathias Schöniger
Kirchstr. 12
Christuskirche Freital Deuben
An der Kirche 10
Pfarrhaus
Pestalozzistraße 6
Sprechzeit
Mo - Fr 9 - 12 Uhr, Mo - Do auch 15 - 18 Uhr
Mitarbeiterinnen
Angelika Angermann, Brünhild Prodix,
Mächthild Prodix, Christine Püschel
Tel. 0351/ 649 13 96
Fax 0351/ 652 600 71
E-Mails
angelika.angermann@evlks.de, maechthild.prodix@evlks.de
christine.pueschel@evlks.de
Anschrift Friedhof
Poisentalstr. 31
Tel.+ Fax Friedhof 0351/ 64 35 47
Friedhofsmeister: Jens Wiesner
Gemeindesaal (Diakonat)
Lange Straße 13
Lutherkirche Freital Döhlen
Pfarrhaus
Sprechzeit Mitarbeiterin
Tel. 0351/ 649 13 19
E-Mail
Anschrift Friedhof
Tel. Friedhof 0351/ 64 50 34
Gemeindesaal
Emmauskirche Freital Potschappel
Pfarrhaus
Sprechzeit Mitarbeiterin
Tel. 0351/ 649 10 28
E-Mail
Anschrift Friedhof
Tel. Friedhof 0351/ 64 35 66
Gemeindesaal (Diakonat)
Lutherstraße 31
Lutherstraße 33
Di 15 - 17 Uhr, Fr 10 - 12 Uhr
Beate Nestler
Fax 0351/ 6419790
beate.nestler@evlks.de
Nordstraße 1
Friedhofsmeister: Siegmar Schönert
Lutherstraße 33a
Kantstraße 12
Kantstraße 7
Mo 10 - 12 Uhr, Do 15 - 17 Uhr
Renate Hendricks
Fax 0351/ 649 13 78
renate.hendricks@evlks.de
Wilsdruffer Straße 24
Friedhofsmeister: Eckhard Goltzsch
Paul-Büttner-Str. 2
Freitaler Kirchenblatt
Gemeindenachrichten aus der Ev.-Luth. Kirchgemeinde
Dezember 2014 / Januar 2015
INHALT
Inhalt
2
An die Leserinnen und Leser
3
Mitteilungen
4- 9
Kirchenmusik Konzerte
10
Kirchenmusik Termine
11
Freude und Leid
12
Kinder und Jugend
13 +16 +17
Gottesdienste
14 +15
Gruppen und Kreise
16 +17
Geburtstage
18 +19
Kinderhaus „Samenkorn“
20
Gemeindenachrichten aus Deuben
21
Gemeindenachrichten aus Döhlen + Potschappel
22
Gemeindenachrichten aus Hainsberg + Somsdorf
23
Gemeindenachrichten aus Pesterwitz
24
Diakonie in Freital
25
Informationen / Sponsoren
26
Impressum / Adressen
27
Jahreslosung 2014
Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28
Jahreslosung 2015
Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen
hat zu Gottes Lob. Römer 15,7
Titelbild: Lippi, Fra Filippo »Christi Geburt«, 1452–1464, Museo di San Marco, Florenz
GEBETSECKE Wir wollen beten:
für das Miteinander in unserer Kirchgemeinde
für unseren Bischof
für den neuen Kirchenvorstand
für alle Flüchtlinge und Asylbewerber
für die verfolgten Christen
für die Mitarbeiter in der Kirchgemeinde Freital
für die Konfirmanden
für die Einsamen in unserer Stadt
für die Kinder in unseren Gemeinden
für die Kranken in unseren Gemeinden
für die Arbeitslosen
02
I MPRESSUM
Herausgeber Ev.-Luth. Kirchgemeinde Freital / Kirchstraße 12 / 01705 Freital
www.kirche-freital.de
Redaktion
Redaktionskreis E-Mail: beulich@kirche-freital.de
Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe 5.1. 2015
Gestaltung
Dipl.- Des. Anne Konstanze Lahr / www.ankola- design.de
Druck
Gemeindebriefdruckerei / Martin - Luther - Weg 1 / Groß Oesingen
Für die Herstellung der Kirchennachrichten wird um eine Spende von 0,50 Euro gebeten.
Mitarbeiter
Anschrift
Telefon
Pfarrer Markus Beulich
Pfarrer Christoph Singer
Kantor Gottfried Nestler Gemeindepädagogin Conny Beyer Gemeindepädagoge Peter Zuchold
64 64 28 59
6 49 09 42
6 41 78 97
6 52 15 92
Kirchstr.12
Lange Str.13
Lutherstr. 33
Krönertstr.17
Pfarrgasse 2*
E Mail
beulich@kirche-freital.de
singer@kirche-freital.de
nestler@kirche-freital.de
beyer@kirche-freital.de
035203 / 37130 zuchold@kirche-freital.de
(*in Fördergersdorf)
BANKVERBINDUNGEN
KD-Bank LKG Sachsen Bankverbindung Kirchgeld
Bankverbindung Friedhof
Bankverbindung sonstige Überweisungen
(z.B. Spenden)
BIC: GENO DE D1 DKD
IBAN: DE31 3506 0190 1657 6010 19
IBAN: DE11 3506 0190 1623 2300 11
IBAN: DE11 3506 0190 1617 2090 27
bei der Bankverbindung sonstige Überweisungen: Kontoinhaber: Kassenverwaltung Pirna;
Verwendungszweck: RT 0852 und den genauen Verwendungszweck
ADRESSEN
Kinderhaus „Samenkorn“
Anschrift
Schreberstr. 5
Tel. 0351/ 64 64 712
www.kinderhaus-samenkorn.de
mail
kontakt@kinderhaus-samenkorn.de
Leiterin
Jana Grünert
Bankverbindung
KD-Bank LKG Sachsen
BIC: GENO DE D1 DKD / IBAN: DE67 3506 0190 1608 2000 17
Kontoinhaber
Kassenverwaltung Pirna/Kirchgemeinde Pesterwitz
Verwendungszweck
Kinderhaus Samenkorn
Friedhofsverwaltung Freital
Anschrift
Öffnungszeiten
Tel. 0351/ 649 13 96
Pestalozzistr. 6
Mo - Fr 9 - 12 Uhr, Mo - Do 15 - 18 Uhr
Pfarramt Freital
Anschrift
Öffnungszeiten
Tel. 0351 / 649 13 84
E-Mail
Kirchstraße 12
Di 10 – 12 Uhr, Fr 15 – 17 Uhr
Fax 0351 / 646 428 54
kg.freital@evlks.de
27
INFORMATIONEN
MONATSSPRUCH
Kollektenplan
In den Gottesdiensten sammeln wir die Kollekte für die eigene Gemeinde und
am Ausgang für ein konkretes Anliegen in der betreffenden Kirche. An den
folgenden Sonntagen werden die Kollekte für einen landeskirchlichen Zweck
gesammelt:
Dezember
Die Wüste und Einöde wird frohlocken, und die Steppe wird jubeln und wird
blühen wie die Lilien.
Jesaja 35,1
26.12.
1.1.
6.1.
25.1.
1.2.
Katastrophenhilfe und Hilfe für Kirchen in Osteuropa
Gesamtkirchliche Aufgaben der EKD
Ev.-Luth. Missionswerk Leipzig
Bibelverbreitung und Weltbibelhilfe
Gesamtkirchliche Aufgaben der VELKD
Die Ausgangskollekten werden derzeit in Potschappel für die vergangene Kirchenrenovierung gesammelt, da das Baukonto wegen ausgebliebener Fördermittel ein Minus aufweist. In Döhlen wird für die Restaurierung der alten Stühle
gesammelt und in Deuben für die Orgel. In Hainsberg ist ebenfalls ein Minus
aus der vergangenen Baumaßnahme zu decken und in Somsdorf wird für die
Kirche gesammelt.
SPONSOREN
In Freital leben - bei uns wohnen.
Lutherstraße 22
01705 Freital
Landschaftspflege Thiel
Inhaber Dipl.-Ing. Jens Uwe Thiel
Schäfereiweg 1 · 01705 Freital / Weißig
Telefon: 0351/ 460 00 01
26
Telefon: 0351 6485 - 228
Telefax: 0351 6485 - 222
www.wgf-freital.de
Januar
Solange die Erde besteht, soll nicht aufhören, Aussaat und Ernte, Kälte und
1. Mose 8,22
Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.
Liebe Leserinnen und Leser der Kirchennachrichten,
die Jahreslosung für das Jahr 2015 scheint mir treffend für das beginnende
Jahr zu sein. Zehntausende sind auf der Flucht und wissen nicht, was morgen
kommt. Dagegen scheinen die schleichende Entfremdung der Menschen in
unserer Gesellschaft und auch die Streitigkeiten unter Christenmenschen
winzig klein. Wir verschließen unsere Türen und sagen „Das Boot ist voll“.
Flüchtlinge sollen irgendwo unterkommen, aber nicht bei uns. Wir sind mit
uns beschäftigt, das Leid der Nachbarn kommt uns nicht mehr nahe. Als
christliche Gemeinde genügen wir uns selbst.
Die Jahreslosung 2015 setzt da ganz klar ein anderes Gewicht: „Nehmt
einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob (Röm 15,7).
Mir scheint diese Mahnung des Apostels Paulus dringend notwendig.
Wir alle sind von Gott geliebte Menschen. Das ist die frohe Botschaft,
die in der Jahreslosung enthalten ist. Durch Christus sind wir von Gott
angenommen. Das gilt aber genauso dem Flüchtling, dem Nachbarn bzw.
dem Mitchristen. Daher kann es uns nicht egal sein, wo diese Menschen
unterkommen, wie es ihnen geht oder wie sie glauben. Lassen wir uns
berühren von den Geschichten und Schicksalen der Andern.
Gerade die vor uns liegende Advents- und Weihnachtszeit kann ein guter
Anlass sein, um ein neues Denken und Handeln zu probieren und zu lernen.
Vielleicht hilft uns da auch ein Gespräch mit Menschen, die selbst Flüchtlinge
nach dem 2. Weltkrieg waren. Noch gibt es Menschen, die diese Erfahrungen
am eigenen Leib erlebt haben.
Wir feiern die Menschwerdung Gottes zum Weihnachtsfest. Die gilt für alle
auf der Erde.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen
ein gesegnetes Weihnachtsfest und Gottes Segen für 2015.
Ihr Pfarrer Markus Beulich
03
MITTEILUNGEN
Liebe Gemeindeglieder,
nachdem im Sommer des letzten Jahres bereits die Anstellung von Kantor Nestler hier in Freital reduziert werden musste,
ist nun zum 1.11.2014 auch eine Pfarrstelle weggefallen. Das
wussten wir schon lange, aber nun ist es konkret geworden.
Daher müssen Aufgaben neu verteilt und organisiert werden.
Pfarrer Singer wird neben Deuben auch Potschappel und von
Döhlen die Dresdner Straße und die Straßen Richtung Burgk
als Seelsorgebezirk übernehmen. Pfr. Beulich wird neben
Hainsberg und Somsdorf in Döhlen von der Dresdner Straße
in Richtung Weißig verantwortlich sein. Dazu wird er als
Pfarramtsleiter auch für die Ortsausschüsse in Döhlen und
Potschappel und die Kirchennachrichten zuständig sein. Pfarrer
Singer wird im Freundeskreis der Emmauskirche, im Stiftungsvorstand und in der Akteursrunde mitarbeiten. Pfarrer Koch aus
Pesterwitz wird die beiden Pflegeheime in Hainsberg als selbständigen Seelsorgebezirk übernehmen. Für die Gottesdienste
hat der Kirchenvorstand die vor einiger Zeit festgelegte Reglung
bestätigt, dass an „normalen“ Sonntagen drei Gottesdienste
stattfinden. Die gemeinsamen Gottesdienste bleiben erhalten.
Zu den großen kirchlichen Festen soll in allen Kirchen
Gottesdienst sein. Familiengottesdienste können auch ohne
Pfarrer von den Gemeindepädagogen gestaltet sein. In den
Ferien, die auch Urlaubszeiten für Gemeindeglieder und
Mitarbeiter sind, finden zwei Gottesdienste statt. Geburtstagsbesuche werden zunehmend von Mitarbeitern des Besuchsdienstes oder von Mitgliedern der Ortsausschüsse übernommen. Die Pfarrer sollen auch Zeit für andere Besuche haben. Für
den Aufbau eines Besuchsdienstes in Döhlen und Potschappel
suchen wir Gemeindeglieder, die sich diese Aufgabe vorstellen
können. Bitte sprechen Sie die Pfarrer an. Auch die bestehenden Besuchsdienste freuen sich über Verstärkung. Es grüßt
Sie der scheidende Kirchenvorstand und dankt Ihnen für alle
Unterstützung, Kritik, Anregungen und Gebet in den vergangenen sechs manchmal schwierigen Jahren.
DIAKONIE
Beratung für Menschen mit Behinderung
durch die Diakonie Dippoldiswalde
Wenn Menschen von einer Behinderung betroffen sind, sei
es durch Krankheit, Unfall oder andere Ursachen, müssen sie
sich auf eine völlig neue Lebenssituation einstellen. Oft geraten
sie oder ihnen nahestehende Menschen dabei an die Grenzen
ihrer Kräfte oder in persönliche Krisen. Wir bieten Menschen
mit Behinderung, ihren Angehörigen und an diesen Fragen
interessierten Bürgern Beratung,Hilfe und Begleitung:

Sozialrechtliche Beratung z.B. Schwerbehindertenausweis

Hilfe bei Antragstellung und Formulierung von Widersprüchen

Beratung bei seelischen Krisen im Zusammenhang mit
Behinderungen und Erkrankungen

Gruppenangebote zur sozialen Integration von Menschen
mit verschiedenen Behinderungen Gruppenarbeit zum
Thema Biografiearbeit
Unsere Beratung geschieht unabhängig von Nationalität,
sozialem Status oder Kirchenzugehörigkeit und findet i.d.R. in
Dippoldiswalde, Alte Dresdner Str. 9 oder gern auch in Freital
und Umgebung bei Hausbesuchen statt
Kontakt
Dipl.-Soz. Päd. Frau Marlies Kunath
Alte Dresdner Str. 9 in 01744 Dippoldiswalde
Telefon: 0 35 04 - 60 09 71
Fax: 0 35 04 - 60 09 73
behindertenberatung@diakonie-dippoldiswalde.de
Sprechzeit
Donnerstag 9.00 bis 13.00 und 13.30 bis 17.00
04
25
GEMEINDENACHRICHTEN/ PESTERWITZ
MITTEILUNGEN
Liebe Freitaler Kirchgemeindeglieder,
Kirchenvorstandswahl am 21. September 2014
Zur Kirchenvorstandswahl gaben 376 wahlberechtigte Gemeindeglieder ihre
Stimme ab. Das sind ca. 15 Prozent der Wahlberechtigten. Im Vergleich zu
früheren Wahlen und zu anderen Gemeinden ist die Beteiligung erfreulich.
Bei der letzten Wahl vor 6 Jahren lag die Beteiligung bei unter zehn Prozent.
Sieben Stimmen und drei Wahlbriefe waren ungültig, weil sie keinen
Wahlschein enthielten.
wie in allen Freitaler Gemeinden, so ist natürlich auch bei uns
in Pesterwitz zu Advent und Weihnachten wieder eine reiche
Zeit. Vielleicht zieht es Sie ja zu der einen oder anderen
Veranstaltung in unsere Bergkirche. Wir würden uns freuen.
Im Rahmen unserer Pesterwitzer Konzertreihe erklingen
in diesem Jahr erstmalig alle Kantaten des Weihnachtsoratoriums von J.S.Bach. Der Kammerchor Pesterwitz
freut sich neben einem exzellenten Solistenensemble
das in historischer Aufführungspraxis versierte Dresdner
Barockorchester ankündigen zu dürfen. Seien Sie also
herzlich eingeladen am 7. und 28. Dezember jeweils 17 Uhr.
Das traditionelle Orgelkonzert mit Matthias Eisenberg
findet erst am 3. Januar 2015 ebenfalls 17 Uhr statt.
Der dritte Adventssonntag steht im Zeichen der traditionellen Mettenschicht, die wir um 17 Uhr mit dem Bergbauund Hüttenverein Freital feiern.
Am Heiligen Abend können Sie um 14, 15.30 und 22 Uhr
verschiendene Krippenspiele erleben und 17 Uhr eine
besinnliche Stunde mit dem Posaunenchor.
Zu Epiphanias am 6. Januar feiern wir 18.30 Uhr einen
Gottesdienst nach anglikanischer Tradition:
es musizieren der Jakobuskirchenchor gemeinsam mit dem
Chorus scholarum Grumbach.
Außerdem möchten wir zum stillen Abendmahlsgottesdienst am Altjahresabend um 16.30 Uhr einladen.
Eine gesegnete Adventszeit, besinnliche Feiertage
und ein gesundes neues Jahr
wünschen Ihnen von Herzen
der Kirchenvorstand und Pfr. Matthias Koch
24
Folgende Kandidaten wurden gewählt:
Ilka Drettwan
Torsten Göbel
Stephan Gotsch
Thomas Kretschmer
Thomas Müller
Brünhild Prodix
Toralf Prodix
Michaela Thomas
Rosemarie Ullmann
Matthias Zeis
Die gewählten Kirchenvorsteher
haben dann fünf weitere Gemeindeglieder berufen:
Beatrix Koschade
Sandra Mielich
Dr. Torsten Rießland
Matthias Saebel
Hella Schubert
Die beiden Pfarrer gehören ebenso zum Kirchenvostand.
Ein besonderer Dank sei an dieser Stelle allen Wahlhelfern gesagt und denen,
die Flyer und Briefe im Vorfeld ausgetragen haben. Der Dank gilt genauso
allen gewählten und berufenen Kirchenvorstehern für ihre Bereitschaft
Verantwortung für unsere Gemeinde zu übernehmen. Nach der Einführung
am 1. Advent wird sich der neue Kirchenvorstand im Dezember konstituieren
und die Ausschüsse berufen. Wer gern in einem Ausschuss mitarbeiten will,
kann sich bei den Kirchenvorstehern oder Pfarrern melden. Auch der neue
Kirchenvorstand ist auf vielfältige Unterstützung angewiesen und braucht
das Gebet der Gemeinde!
05
MITTEILUNGEN
GEMEINDENACHRICHTEN/ HAINSBERG + SOMSDORF
Deubner Advent am 18.12.2014
ab 17.00 Uhr an der Christuskirche Freital-Deuben
Mit weihnachtlicher Musik, Überraschung für Kinder mit
selbstgebastelter Laterne, kulinarischen Genüssen, wie Glühwein, Bratwurst & Knüppelkuchen
Wir haben einen Stern gesehen
Seit dem 1. Advent wandert ein Stern durch Hainsberg mit
dem Ziel Menschen auf dem Weg zur Krippe mitzunehmen.
Begleitet von einem Buch und Kalender soll er durch die Häuser
wandern und hoffentlich am Heiligen Abend in einer der Christvespern ankommen.
19.00 Uhr Weihnachtskonzert des Weißeritzgymnasiums
Treffen der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen
Am 10. Januar 2015 sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter eingeladen in das Bodelschwinghheim zu
kommen. Wir wollen nicht nur ein herzliches Dankeschön für
alle Mühe und den Zeitaufwand sagen, es soll auch Gelegenheit
zum Austausch sein.
Adventsnachmittag
Alle Jahre wieder am 2. Advent laden wir in Somsdorf zu einem
gemütlichen Adventsnachmittag in das Pfarrhaus ein.
Wir wollen bei Kaffee/Tee und Weihnachtsgebäck gemeinsam
singen, erzählen und Geschichten hören. Beginn ist um 15.00
Uhr. Gern können Geschichten, Gedichte oder musikalische
Beiträge mitgebracht werden.
Briefmarken für einen guten Zweck
Mancher erhält ja noch Weihnachtspost mit Briefmarken drauf.
Werfen sie diese bitte nicht achtlos weg, sondern schneiden
Sie diese mit mindestens 1 cm Rand aus und geben diese
möglichst bald in den Pfarrämtern ab, damit wir sie Frau
Haschke aus Meißen zu unserem Seniorenkreis am 13.1.15
mitgeben können. Die Leipziger Mission verkauft diese dann
als Kiloware an Briefmarkenhändler und finanziert damit etliche
soziale Projekte in Papua-Neuguinea.
Rallye der Nächstenliebe
Im Oktober führte uns die Rallye nach Fördergersdorf. Dorthin
war auch die erste Fahrt vor 35 Jahren gegangen. Seit dem sind
wir zweimal im Jahr auf Tour. Herr Kunath war vor 35 Jahren
schon als Fahrer dabei. Ein herzliches Dankeschön an dieser
Stelle an alle Fahrer, Kuchenbäcker und das Küchenteam um
Frau Püschel. Ein besonderes Dankeschön auch Frau Kunath,
die seit Jahren für jede Rallye ein Andenken bastelt.
Dank für Erntegaben
Schon seit mehreren Jahren erhält der Schülertreff des
mundwerk e.V. auf der Gutenbergstraße in Potschappel in
der anbrechenden Herbstzeit Erntedankgaben der Freitaler
Kirchgemeinden sowie benachbarter Kirchspiele. Auch
in diesem Jahr konnten unsere Kinder und Jugendlichen
gemeinsam mit den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern
wieder dankbar zahlreiche Spenden entgegen nehmen. Mit
Hilfe dieser Gaben ist es möglich, die Mittags- und Vesperzeit
in der beginnenden kühlen Jahreszeit vielfältig zu verschönern
und unseren kleinen und größeren BesucherInnen einen kurzen
Moment der Ruhe in ihrer oft problembeladenen Lebenswelt
zu verschaffen. Auf diesem Wege möchte ich mich im Namen
unserer Kinder und Jugendlichen sowie aller Mitarbeiter des
mundwerk. e.V. ganz herzlich für diese Unterstützung bedanken.
Friedenslicht
In den Christvespern in Hainsberg wird wieder das Friedenslicht
aus Bethlehem sein. Wer es mit nach Hause nehmen möchte,
kann eine Laterne mitbringen.
Weihnachtsgeschenke
Am Heiligen Abend werden in Hainsberg zur ersten Christvesper wieder Weihnachtsgeschenke an der Krippe gesammelt. Diese werden nach Weihnachten zu Kindern in einem
Kinderheim der Diakonie nach Dresden gebracht.
Herzlichen Dank! Viele haben sich im vergangenen Jahr
wieder in unseren Gemeinden eingebracht. Genau das macht
lebendige Gemeinden aus. Dafür möchte ich mich herzlich
bedanken.
Torsten Borsdorf, Dipl.Sozialpädagoge/-arb. (FH)
06
23
GEMEINDENACHRICHTEN/ DÖHLEN + POTSCHAPPEL
MITTEILUNGEN
Wir haben zu danken für Spenden, die in den Monaten
September und Oktober 2014 in Döhlen eingingen
für Brot für die Welt
70,00 Euro
für die Restaurierung der Lederstühle
283,27 Euro
Gottesdienst im Altenpflegeheim „Bodelschwingh“
4.12., 15.30 Uhr, Pfr. Singer
8.1., 15.30 Uhr, Pfr. Beulich
Wir haben zu danken für Spenden, die in den Monaten
September und Oktober 2014 in Potschappel eingingenfür die Musikreihe der Kirchgemeinde Freital
117,50 Euro
für die Emmauskirche
163,30 Euro
Wir bedanken uns für alle Erntegaben der Firma Werner,
Bäckerei Kunze und den Einzelpersonen ebenso.
Ein herzliches Dankeschön
an die Emmausstiftung für die Finanzierung und Anbringung
des Schaukastens an der Emmauskirche.
Gottesdienst im Seniorenzentrum „Herbstsonne“ (10.45 Uhr)
und im Pflegeheim „Kögler“ (9.45Uhr) in Hainsberg:
Donnerstag, 10.12.2014 und 21.1.2015
Zuständiger Pfarrer (Seelsorge, Besuche, Gottesdienste, Kasualien)
ist seit dem 1.11.2014 Pfr. Koch (Tel.: 0351/650 54 71).
Treffpunkt Glaube und Leben
9.12.14 sowie 6. und 20.1., 3.2.15., jeweils 14.00 Uhr
(Wichernwerkstätten, Otto-Dix-Str.5)
Gebet für die Stadt
findet in der Regel am ersten Mittwoch (3.12.14 und 7.1.15) im Monat,
18.00 Uhr in den Räumen der FEG, Dresdner Str. 72, statt.
Dank an alle Helfer beim Herbstputz!
Ein herzliches Dankeschön auch an die Gärtnerei Nietzold
für die Bepflanzung der Blumenkübel vor der Lutherkirche.
Garten zu verpachten
Unterhalb vom Friedhof Döhlen ist ein Kleingarten zu verpachten. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Pfarramt.
Liebe Gemeindeglieder in Döhlen und Potschppel,
im November haben wir Pfr. Buchmann verabschiedet. Die
Pfarrstelle wird nicht wieder besetzt werden. Das heißt aber
nicht, dass in Potschappel oder Döhlen nicht mehr getauft,
kirchlich geheiratet, besucht und bestattet werden kann und
auch sonst nichts mehr läuft. Natürlich kann eine volle Arbeitskraft nicht ohne weiteres ersetzt werden. Ehrenamtliches
Engagement ist jetzt schon vorhanden und wird weiter nötig
sein. Wir sind auch darauf angewiesen, dass wir als Personen
und Menschen Akzeptanz, Hilfen und Verständnis finden.
Darum bitten wir Sie herzlich.
Herzliche Grüße und vielen Dank für alle Mitarbeit
Ihre Pfarrer Singer und Beulich
22
Männerstammtisch - O.S.T. - Freital
Wo: Bowlingbahn im Hains
Wann: Freitag, 9.1.2015
Wir spielen Bowling!
ab 19.30 Uhr Ankommen - Essen - Trinken - Reden
ab 20.00 Uhr Bowling
Männer laden Männer ein
Initiiert und vorbereitet von Christen:
Torsten Göbel Mail: c-t-goebel@arcor.de
Matthias Saebel Mail: saebel.matthias@vdi.de
Markus Beulich Mail: beulich@kirche-freital.de
Krippenspiel der 4. Klasse der Geschwister Scholl Grundschule
Am 17. Dezember spielen Schüler der 4. Klasse ein Krippenspiel in der
Hoffnungskirche Hainsberg. Beginn ist um 16.30 Uhr. Die Gemeinde ist
herzlich dazu eingeladen.
07
MITTEILUNGEN
GEMEINDENACHRICHTEN / DEUBEN
Allianzgebetswoche 12. - 18.1. 2015
Unter dem Thema: „Jesus lehrt beten“ treffen sich wieder
Christen aus Freitaler Gemeinden unter Verkündigung und
Gebet – diesmal wieder in den einzelnen Gemeindebereichen,
wo der Zugang unkompliziert ist.
Ortsausschuss Deuben
Die nächsten Treffen finden am Montag, den 1.12.14 und
Dienstag 6.1.15, 19.30 Uhr im Pfarrhaus statt.
Die Abende beginnen jeweils 19.30 Uhr. Die Leittexte sind in
Klammern dahinter angegeben und die Treffpunkte darunter
ebenfalls in Klammern. Der Gottesdienst am 18.1.2015 findet
10.00 Uhr in den Räumen der Freien Evangelischen Gemeinde
(Dresdner Straße 72 / Potschappel) statt.
Montag 12.1. „Der Name“ (Apg 4,12)
(Kathol. Kirche, Johannisstr.2)
Dienstag 13.1. „Das Reich“ (Mk 4,26-29)
(FEG, Dresdner Str. 72)
Mittwoch 14.1. „Der Wille“ (Röm 12,1+2)
(Zauckerode „Treff am Brunnen“)
Donnerstag 15.1. „Das Brot“ (Mt 7,7-11)
(Diakonat Deuben, Lange Str. 13)
Freitag 16.1. „Die Schuld“ (1. Joh. 1,8-2,2)
(Pfarrhaus Hainsberg, Kirchstr.12)
Seniorenkreis
9.12. Adventsfeier
13.1. Frau Haschke „Wo es alte Menschen gibt, geht nichts
schief“; jeweils 14.00 Uhr im Diakonat
Besuchsdienst
20.1.2015, 16.00 Uhr im Diakonat
(Raum neben der Küche)
Büchertisch-Geschenke für die Seele
Wie immer bieten wir wieder am 1.Advent nach dem
Gottesdienst einen Büchertisch an.
Orgelrestaurierung
In der Orgel hatte sich mehr Dreck angesammelt, als alle
erwartet haben. Denen, die bei der Beseitigung geholfen haben
an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön.
Seit August 2014 sind 1408,72 € Spenden eingegangen.
Herzlichen Dank allen Gebern.
Samstag 17.1. „Die Versuchung“ (1.Kor 10,13)
(Potschappel, Paul-Büttner-Str.2)
Arbeitseinsatz
Vielen Dank allen Helfern, die am 8.11. wieder „klar Schiff“
gemacht haben.
Sonntag 18.1. „Die Herrlichkeit“ (Offbg 19,1)
(FEG, Dresdner Str. 73)
Veranstaltungshinweise für die Christuskirche
1.und 2.Advent, Büchertisch nach den Gottesdiensten
2. Advent, 7.12., 10.30 Uhr: Taufgedächtnis für die im Monat
November bis Februar Getauften.
Sonnabend, den 13.12., 17.00 Uhr: festliches Adventskonzert
mit Gunther Emmerlich
Donnerstag, 18.12. ab 17.00 Uhr: Deubner Advent um die
Christuskirche
Silvester 16.30 Uhr Gottesdienst mit Tanz
Dankeschön – Viele Menschen haben ehrenamtlich das
Gemeindeleben in diesem Jahr an den unterschiedlichsten
Stellen bereichert und uns Hauptamtliche unterstützt. Dafür
sind wir sehr dankbar und hoffen, auch im neuen Jahr die
Hilfe zu empfangen, die wir nötig brauchen. Ihr Pfr. Christoph
Singer
08
21
KINDERHAUS „SAMENKORN“
Besuchen Sie uns
auf unserer Internetseite:
www.kinderhaussamenkorn.de
Spendenkonto der
St.JakobusKirchgemeinde
Pesterwitz
KD-Bank LKG Sa.
BIC: GENO DE D1 DKD
IBAN: DE67 3506 0190 1608 2000 17
Verwendungszweck
Kinderhaus Samenkorn
20
„Kita in Form“…
… dieses Projekt, angeboten vom Kreissportbund unseres
Landkreises, wollten wir dieses Jahr gern in unserem Kinderhaus integrieren. Also bewarben wir uns beim Kreissportbund und warteten nun auf eine, hoffentlich positive,
Entscheidung. Es wäre die Möglichkeit gewesen, dass unsere Kinder Sportstunden mit ausgebildeten Sportpädagogen erlebt hätten und wir, als Erzieher, uns viele neue Ideen
für unsere Arbeit hätten abschauen können.
Leider bekamen wir, und das nicht zum ersten Mal, eine
Absage für dieses Projekt, mit der Begründung, dass wir
schon so viele gute Dinge für unsere Kinder anbieten und
somit „zu gut“ für dieses Projekt wären.
Dies hat uns nicht entmutigt, sondern wir haben an unserem
Klausurtag am 26.09.2014 unsere Kräfte vereint und uns
mit vielen tollen Ideen auf unser Kinderhausthema „Gott
hat die Welt so schön gemacht“ vorbereitet. Da wir festgestellt haben, dass dieses Thema doch so vielfältig und
groß ist, wollen wir uns dieses Jahr auf „Die Schöpfungsgeschichte“ mit all ihren Facetten konzentrieren. Bei uns
wird die Schöpfungsgeschichte, welche in der Bibel in 7
Tagen passiert, also eine lange Zeit bis zum Sommer nächsten Jahres in Anspruch nehmen. Wir wollen versuchen,
die einzelnen Tage der Schöpfung über einen längeren
Zeitraum zu beschauen und zu gestalten. Unsere Ideen dafür sind so vielfältig und bunt wie unsere Welt, dass wir
gespannt sind, wieviel zu den einzelnen Tagen umgesetzt
werden kann. Was wir sehr bald umsetzen möchten ist die
Tradition weiter zu führen, alte und kranke Menschen im
Altenpflegeheim “Bodelschwingh“ zu besuchen. Wir werden mit einigen Kindern des Kinderhauses am 11.12.2014
auf zwei Wohnbereichen des Heimes Advents- und Weihnachtslieder singen und Adventslichter weitergeben. Dieser Besuch ist immer eine ganz besondere Erfahrung für
die Kinder und sie erzählen noch sehr lange davon.
MITTEILUNGEN
Unsere Vikarin stellt sich vor
Wir begrüßen ganz herzlich Vikarin Karin Walther in unserer Kirchgemeinde
und wünschen ihr eine gute und gesegnete Zeit in unserer Kirchgemeinde.
Vikarin? Was ist denn bitte das? Unter dieser Dienstbezeichnung bin ich seit
September in der Freitaler Gemeindearbeit unterwegs. Mein Name ist Karin
Walther und ich wohne seit ebenso kurzer Zeit in Dippoldiswalde. Im Sommer
habe ich mein Erstes Theologisches Examen in Leipzig abgeschlossen und
setze nun meine Ausbildung hier im Osterzgebirge fort. Als Vikarin werde ich
auf den Pfarrdienst vorbereitet, ich bin sozusagen Pfarrerin in Ausbildung. Bis
Februar werde ich in Freital vor allem in der Kinder- und Jugendarbeit unter der
Leitung von Peter Zuchold tätig sein. Gleichzeitig unterrichte ich in der
Grundschule Pretzschendorf im Fach Religion und
hospitiere den Religionsunterricht am Weißeritzgymnasium. Ich habe schon viele Kinder und
Jugendliche kennen gelernt und freue mich, mit
ihnen noch weitere Entdeckungen im Glauben
und Leben zu machen. Manch anderen bin ich
schon im Rahmen der Gottesdienste begegnet. Zu
Weihnachten werde ich mit Ihnen in Somsdorf die
Christvesper feiern. Wenn Sie neugierig sind und
mehr zu mir oder dem Vikariat wissen möchten,
dann sprechen Sie mich gern an.
Herzlichst, Ihre Vikarin Karin Walther
Hinweis
Unsere Gemeinderäume können für
Veranstaltungen und Feiern gemietet werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die
Verwaltungsmitarbeiterinnen. Diese werden mit
Ihnen die Modalitäten absprechen. Die Räume sind
unterschiedlich groß und die Küchen verschieden
ausgestattet. Lassen Sie sich beraten!
Auch unser Kirchgemeindebus, ein
Renault Master mit 9 Plätzen und großem
Laderaum, kann gemietet werden. Dies ist stundenweise, am
Wochenende oder in den Ferien auch länger möglich.
Näheres dazu bei Pfarrer Beulich
09
KIRCHENMUSIK KONZERTE
Samstag, 6. Dezember 2014, 16.00 Uhr
Hoffnungskirche Hainsberg
Weihnachtliche Chormusik mit dem
Philharmonischen Kammerchor Dresden
Leitung: Prof. Gunter Berger
Eintritt 5,00 €
ACHTUNG Änderung:
Das Konzert am Samstag, .13.12. um 17.00
Uhr mit Gunther Emmerlich muß leider
aus Krankheitsgründen in diesem Jahr
abgesagt werden.
Es wird mit gleicher Besetzung
am Sonntag, 6. Dezember 2015, 17.00 Uhr
in der Christuskirche Deuben wiederholt.
Bereits erworbene Karten behalten ihre
Gültigkeit oder können in den Vorverkaufsstellen
(Pfarramt Deuben) zurückgegeben werden.
Wir bitten um ihr Verständnis, vielen Dank.
Dennoch laden wir Sie zu Folgendem ein:
Samstag, 13.12.,17.00 Uhr
in die Christuskirche Deuben
Besinnliches zum Advent
mit Texten und Chormusik
mit der Freitaler Kantorei
Leitung. Kantor Gottfried Nestler
Eintritt frei / Ihre Spende kommt der
Orgelrestaurierung zugute
VORSCHAU: Samstag, 28.Februar,17.00 Uhr
Gemeindesaal der Emmauskirche Potschappel
KLAVIERABEND ZU 4 HÄNDEN
mit Werken von W.A.Mozart, F.Schubert,
J.Brahms
Klavier: Matthias Aßmann und Dr.Gunther
Semmler
Eintritt frei
10
in Döhlen
1.12. Heinz Hammer (80), 10.12. Werner Michael (90), 11.12.
Reinhard Marsel (85), 11.12. Walter Schwan (70), 15.12. Lotte
Schmidt (95);
5.1. Manfred Illig (88), 8.1. Günter Petermann (86), 9.1.
Edith Meinert (86), 29.1. Werner Hauschild (75), 31.1. Ursula
Reinisch (89)
im Altenpflegeheim „Bodelschwingh“
12.12. Margarete Schneider (92), 13.12. Johanna Beer (89),
14.12. Dorothea Bär (93), 19.12. Luise Berger (80);
4.1. Erika Kockisch (94), 5.1. Jutta Mörl (80), 9.1. Erika Reichel
(93); 13.1. Hildegart Neumann (99); 14.1. Gerda Höfig (96);
14.1. Erna Mayer (95), 24.1. Erna Streubel (95), 30.1. Emilie
Weber (103)
in Potschappel
4.12. Irmgard Batzel (88), 8.12. Ruth Heine (75), 11.12. Edith
Hein (85), 19.12. Eberhard Kallmer (80), 22.12. Ruth Bergmann
(86), 27.12. Doris Bursian (88) 2.1. Valentina Hildenberg (92),
6.1. Brunhilde Dittrich (94), 12.1. Gertraude Brückner (92),
22.1. Elisabeth Kleint (93), 26.1. Jutta Ziska (70), 29.1. Werner
Scheibe (80)
1) Bis hierher hat mich Gott gebracht
durch seine große Güte,
bis hierher hat er Tag und Nacht bewahrt Herz und Gemüte,
bis hierher hat er mich geleit,
bis hierher hat er mich erfreut, bis hierher mir geholfen.
2) Hab Lob und Ehr, hab Preis und Dank
für die bisherge Treue, die du, o Gott, mir lebenslang
bewiesen täglich neue.
In mein Gedächtnis schreib ich an:
Der Herr hat Großes mir getan,bis hierher mir geholfen.
3) Hilf fernerhin, mein treuster Hort,
hilf mir zu allen Stunden.
Hilf mir an all und jedem Ort, hilf mir durch Jesu Wunden.
Damit sag ich bis in den Tod:
Durch Christi Blut hilft mir mein Gott; er hilft, wie er geholfen.
19
GEBURTSTAGE
KIRCHENMUSIK TERMINE
Im Dezember und Januar können einen runden oder hohen
Geburtstag (70, 75, 80 Jahre und ab 85 Jahre) feiern: in Deuben
6.12. Manfred Hartmann (75), 7.12. Leo Frank (85), 12.12.
Dietmar Starke (70), 13.12. Christel Lux (80), 14.12. Elise Seifert
(93), 14.12. Irene Zimmermann (80), 14.12. Isolde Kästner (75),
19.12. Luise Berger (80), 21.12. Heinz Morgenstern (90), 21.12.
Eveline Bellmann (80), 22.12.Gabriele Lange (75), 23.12. Emma
Buhr (91), 29.12. Ilse Gutschlich (88), 30.12. Ruth Petr (85),
31.12. Heidemarie Querner (70);
3.1. Ruth Hantschke (90), 4.1. Gertraud Henker (88), 6.1. Brigitte
Kawalautzki (75), 9.1. Ursula Daßler (87), 12.1. Willi Trawe (80),
18.1. Werner Seifert (89), 19.1. Traudel Schmidt (80), 21.1.
Gabriele Kersten (70), 22.1.Jürgen Steinke (80), 25.1. Bernd
Wolf (70)
in Hainsberg
2.12. Charlotte Kühne (89), 4.12. Gisela Hartmann (80), 20.12.
Klaus Raschke (75), 25.12. Sophie Martinek (95), 26.12. Otto
Neuthe (91), 27.12. Crista Berndt (87), 29.12. Ursula Bachmann
(87);
4.1. Heinz Moses (86), 9.1. Ingeborg Fischer (86), 11.1.
Karl Köhler (95), 12.1. Ingeborg Winkler (90), 13.1. Günter
Zimmermann (85), 18.1. Manfred Henker (70), 23.01. Brunhild
Sonntag (75), 24.1. Anny Raupach (85), 28.1. Heinz Richter (75),
30.1. Gertraud Förster (87), 30.1. Ingeborg Hahn (80)
in Somsdorf
2.11. Adelheid Kleber (70), 15.11. Erich Birkner (75)
Kindersingkreis
für Kinder ab 3 Jahren und ihre jüngeren Geschwister
mittwochs jeweils 16 Uhr, Gemeindesaal Döhlen
(außer 10.12. und 22.12.14 - 9.1.15)
Kurrende donnerstags, 16.30 Uhr, Gemeindesaal Deuben
(außer 22.12.14 - 9.1.15)
Gospelchor
Dienstag 27.1., 19.00 Uhr in Döhlen
Freitaler Kantorei Mittwoch, 3.12., 10.12., 28.1.
jeweils 19.00 Uhr
im Gemeindesaal Deuben
Samstag, 13.12.,
14.00 Uhr Generalprobe
17.00 Uhr Weihnachtskonzert
in der Christuskirche Deuben
Kirchenchor mittwochs, 19.30 Uhr, im Gemeindesaal Deuben (außer Schulferien 22.12.14 - 9.1.15)
siehe Probenplan www.kirche-freital.de
Singkreis am Nachmittag
jeden 1. Donnerstag im Monat
4.12.2014 und 8.1. 2015
16.00 Uhr im Gemeindesaal Hainsberg
Instrumentalkreis Donnerstag, 15.1.2015 in Döhlen
19.30 Uhr im Gemeindesaal
Flötenkreis
donnerstags, 17.30 Uhr, Gemeindesaal Deuben
(außer Schulferien und siehe Instrumentalkreis)
Posaunenchorfreitags, jeweils 18.30 Uhr in Pesterwitz
18
11
FREUDE UND LEID
In unsere Fürbitte schließen wir ein
Emmauskirche
Lutherkirche
- die Getauften
Potschappel
Döhlen
Potschappel
Henri Hosang dienstags ab 9.00 Uhr
„Hallo Krümel“
in den Räumen der FEG
Eltern-Kind-Kreis
Döhlen
Adriana Hammer
1.- 3. Kl. mittwochs 15.30 Uhr
4.- 6. Kl. montags 16.15 Uhr
Christenlehre (Dauer 1 h)
4.- 6. Kl. mittwochs 15.00 Uhr
Deuben
Maria Becker, Sascha-Leonid Becker,
Konfirmandenunterricht
Lilly Emmrich, Sören Emmrich, Xenia Emmrich
1. - 3. Kl. freitags 14.30 Uhr
4.- 6. Kl. freitags 15.45 Uhr
Hoffnungskirche
Hainsberg
Georgenkirche
Somsdorf
1. - 3. Kl. dienstags 15.15 Uhr
3., 10., 17.12. Gemeindebesuche / 14., 21., 28.1.2015
jeweils 17.00 Uhr im Diakonat Deuben - diakonisches Praktikum am Sonnabend 30.5.15
Hainsberg Jeden 1. Freitag im Monat gemeinsam!
Junge Gemeinde
Diakonat
Deuben
Lena Ansorge,imKatja
Patricia
Ullrich
JG für Jüngere (8. - 10. Klasse) in Deuben / freitags 19.00 Uhr im Pfarrhaus
JG für Ältere am 11.12., 15.1., 29.1.; 19 Uhr als Hauskreis bei C. Beyer, Krönertstraße 17
- die Getrauten
Hainsberg
und Bettina geb. Hagemann
Freunde der Philipp Ansorge
20.1.
19.30 Uhr im Diakonat
Emmauskirche
- die krank, vereinsamt oder leidend sind; die vor
Somsdorfer schweren Entscheidungen stehen und alle, die
unserer Fürbitte bedürfen.
Gemeindeabend
Frauenkreis:
4.12., 8.1., jeweils 19.30 Uhr im Pfarrhaus Deuben
Frauenhauskreis: 15.12., 19.1., jeweils 19.00 Uhr bei C. Beyer, Krönertstraße 17
Frauenkreis
Hauskreis
- die in die Ewigkeit
abberufen
bestattet
5.12., 19.30 Uhr
bei Heinzesund christlich
5.12. Adventsfeier
19.30 Uhr im Pfarrhaus
wurden
28.1., 19.30 Uhr
montags, 17.00 Uhr (649 04 17) /
Termin über Drettwans
(641 74 33)
Döhlen
Ehepaarkreis Willi Schönwitz
19.12., 20
Weihnachsfeier
82Uhr
Jahre
Infos über Pfr. Singer
(649 09 42)
Deuben
SeniorenkreisWally Elsner, geb. Hamann
9.1., 14.30 Uhr in Hainsberg
96 über
Jahre
(Abholung
Pfr. Beulich)
9.12., 13.1.
14.00 Uhr im Diakonat
Steffi Gebel, geb. Kuhnert
60 Jahre
Alpha-Hauskreis
Hainsberg
Gerhard Kluttig
82 Jahre
Kirchentanzkreis
Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln…und ich
werde bleiben im Hause des Herrn immerdar. Psalm 23,1+6
Gesprächskreis
Potschappel
12
Christuskirche
Deuben
29.12., 19.00 Uhr
bei Wasners
12.12., 9.1.
14.30 Uhr im Gemeindesaal
15.12., 20.1., 19.30 Uhr
Kontakt Pfr. Singer (6490942)
9.12. + 12.1. jeweils 19.30 Uhr
A. Seemann(0176/ 832 371 86)
16.12., 20.00 Uhr
bei Familie Priebs
17
GRUPPEN + KREISE IN DER KIRCHGEMEINDE FREITAL
Emmauskirche
Potschappel
„Hallo Krümel“
dienstags ab 9.00 Uhr
in den Räumen der FEG
Christenlehre (Dauer 1 h)
4.- 6. Kl. montags 16.15 Uhr
Eltern-Kind-Kreis
Lutherkirche
Döhlen
1.- 3. Kl. mittwochs 15.30 Uhr
4.- 6. Kl. mittwochs 15.00 Uhr
Konfirmandenunterricht
Junge Gemeinde
Jeden 1. Freitag im Monat gemeinsam!
im Diakonat Deuben
Frauenkreis
Freunde der
Emmauskirche
20.1.
19.30 Uhr im Diakonat
Somsdorfer
Gemeindeabend
Hauskreis
5.12., 19.30 Uhr bei Heinzes
Ehepaarkreis
19.12., 20 Uhr Weihnachsfeier
Seniorenkreis
9.1., 14.30 Uhr in Hainsberg
(Abholung über Pfr. Beulich)
Alpha-Hauskreis
Kirchentanzkreis
Gesprächskreis
Potschappel
16
5.12. Adventsfeier
19.30 Uhr im Pfarrhaus
16.12., 20.00 Uhr
bei Familie Priebs
KINDER- UND JUGENDSEITE
„Echt abenteuerlich“ ging es zur diesjährigen HerbstwandeChristuskirche
Georgenkirche
rung zu, bei der Hoffnungskirche
16 Kinder zusammen mit 4 Mitarbeitern
in der
Deuben
Hainsberg
Somsdorf
Umgebung von Zethau unterwegs waren. Neben der
herbstlich
1. - 3. Kl. freitags 14.30 Uhr
4.- 6. Kl. freitags 15.45 Uhr
eingefärbten Natur gab es in diesem Jahr so manche Sehenswürdigkeit zu entdecken, wie z.B. die Wehrkirche in Dörnthal
und der aus Holzhütten bestehende Ort „Blockhausen“, der sich
mitten im Wald befindet. Echt abenteuerlich ging es aber auch
1. - 3. Kl. dienstags 15.15 Uhr
im Leben der biblischen Person Elia zu, von der wir hörten, und
über die wir gemeinsam nachdachten. Die Tage waren geprägt
von einem guten Miteinander, wo jeder auf seine Art einen Beitrag leistete. Ein ganz besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen
Mitarbeitern, die eine tatkräftige Unterstützung waren.
Mancher mag sich gewundert haben, warum an 4 Nachmittagen im November in
Potschappel ein Schild mit
dem Titel „Achtung, Großbaustelle!“ vor dem Diakonat
stand. Aus dem Gemeindesaal
tönte dabei allerdings nicht der 28.1., 19.30 Uhr
Krach von Presslufthammer
und/ Schweißmaschine, sonmontags, 17.00 Uhr (649 04 17)
19.00 Uhr
dern 29.12.,
Kinderlachen
– und das
Termin über Drettwans
bei Wasners
(641 74 33)
Klirren von 200 kg Legosteinen! Gebaut wurde, wie auf einer
Großbaustelle, eine große Stadt mit allem, was dazugehört:
Infos über Pfr. Singer
30 bis 50 Kinder tüftelten jeden Tag an ihren Bauwerken und
(649 09 42)
versetzten Eltern und Betreuer ins Staunen. Die Baunachmittage
begannen
immer mit einem kurzen thematischen Ein9.12., 13.1.
12.12.,
9.1.
14.00 Uhr im Diakonat
Uhr im
Gemeindesaal
stieg, 14.30
wo u.a.
die
Klappmaulpuppe Betty zu Wort kam. Viele
der Kinder, darunter bekannte und auch unbekannte Gesichter,
15.12., 20.1., 19.30 Uhr
hatten so viel Spaß, dass sie ohne Probleme hätten weiterKontakt Pfr. Singer (6490942)
bauen können. „Kann ich morgen noch einmal kommen?“„Oh,
ist das heute schon vorbei?“. Ein ganz besonderer Dank gilt
9.12. + 12.1. jeweils 19.30 Uhr
A. Seemann(0176/ 832 371 86) den Mitarbeitern, die uns an den Nachmittagen unterstützten
und den vielen Fleißigen, die am Sonnabend nach der Bauzeit
alle Legosteine wieder in die 36 Kisten einsortierten und den
Hobbybäckern, die Kuchen für das Kaffeetrinken brachten.
13
GOTTESDIENSTE IN DER KIRCHGEMEINDE FREITAL
Abendmahl
Emmauskirche
Potschappel
Kindergottesdienst
7.12. 2. Advent
9.00 Uhr
GD Pfr. Beulich
24.12. Heiliger Abend
25.12.
1. Weihnachtsfeiertag
26.12.
2. Weihnachtsfeiertag
28.12.
Sonntag nach Weihna.
31.12. Silvester
10.30 Uhr Pfr. Beulich
+ Kigoadventsfeier
2. Sonntag nach Weihna.
6.1. Epiphanias
9.00 Uhr
GD Pfr. Singer
14.30 Uhr Krippenspiel
Pfr.i.R. Burkhardt
15.00 Uhr Krippenspiel
Pfr. Singer
17.00 Uhr Musikal. Christvesper
Pfr. Beulich
16.30 Uhr Krippenspiel
Pfr.i.R. Dr. Thomas
17.00 Uhr Musikal. Christvesper
Pfr. Singer
10.30 Uhr
GD Pfr. Beulich
10.30 Uhr
GD Pfr. Singer
9.00 Uhr
GD Pfrn. Zuchold
17.30 Uhr GD
Pfr. Beulich
14
4.Sonntag nach Epiphanias
9.00 Uhr
GD Pfr. Singer
Georgenkirche
Somsdorf
15.00 Uhr Pfr. Beulich
Adventsnachmittag
10.30 Uhr
GD Pfr. Beulich
15.00 Uhr Krippenspiel
Pfr. Beulich
15.30 Uhr
Krippenspiel Vikarin Walther
17.00 Uhr Musikal. Christvesper*
23.00 Uhr Mitternachtsmesse
*Pfr.i.R. Burkhardt
9.00 Uhr
GD Pfr. Beulich
10.30 Uhr GD
Pfr. Singer
16.30 Uhr GD Pfr.
Singer/Tanzteam
16.00 Uhr
GD Pfr. Beulich
15.00 Uhr
GD Pfr. Singer
10.30 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst zur Jahreslosung
in der Lutherkirche Döhlen Pfr. Beulich
9.30 Uhr Wiederholung des
Krippenspiels Pfr. Singer
10.30 Uhr GD
Pfr. Beulich
9.00 Uhr
GD Pfr. Beulich
17.00 Uhr Vikarin Karin Walther
und Pfr. Singer
9.30 Uhr
GD Pfr. Beulich
10.30 Uhr
GD Pfr. Singer
9.00 Uhr
GD Pfr. Singer
10.00 Uhr gemeinsamer Gottesdienst zum Abschluss der Allianzgebetswoche
in den Räumen der FEG (Dresdner Straße 72) Pfr. Singer
18.1.2.Sonntag nach Epiphanias
1.2.
Hoffnungskirche
Hainsberg
10.30 Uhr
GD Pfrn. Zuchold
9.00 Uhr GD
Pfr. Singer
11.1. 1.Sonntag nach Epiphanias
25.1. 3.Sonntag nach Epiphanias
10.30 Uhr GD (Taufgedächtnis/Café)
10.30 Uhr
GD Pfr. Singer
1.1. Neujahr
4.1.
Christuskirche
Deuben
9.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst mit dem Kinderhaus “Samenkorn” in der Lutherkirche Döhlen
Pfr. Singer
14.12. 3. Advent
21.12. 4. Advent
Lutherkirche
Döhlen
9.00 Uhr
GD Pfr. Beulich
9.30 Uhr GD Pfr. Singer
+ Taufgedächtnis + Café
9.00 Uhr GD
Pfr. Singer
10.30 Uhr
GD Pfr. Beulich
9.30 Uhr Kleinkinder-GD
Pfr. Beulich + Team
10.30 Uhr
GD Pfr. Singer
15
GRUPPEN + KREISE IN DER KIRCHGEMEINDE FREITAL
Emmauskirche
Potschappel
„Hallo Krümel“
dienstags ab 9.00 Uhr
in den Räumen der FEG
Christenlehre (Dauer 1 h)
4.- 6. Kl. montags 16.15 Uhr
Eltern-Kind-Kreis
Lutherkirche
Döhlen
1.- 3. Kl. mittwochs 15.30 Uhr
4.- 6. Kl. mittwochs 15.00 Uhr
Jeden 1. Freitag im Monat gemeinsam!
im Diakonat Deuben
1. - 3. Kl. dienstags 15.15 Uhr
JG für Jüngere (8. - 10. Klasse) in Deuben / freitags 19.00 Uhr im Pfarrhaus
JG für Ältere am 11.12., 15.1., 29.1.; 19 Uhr als Hauskreis bei C. Beyer, Krönertstraße 17
20.1.
19.30 Uhr im Diakonat
Somsdorfer
Gemeindeabend
montags, 17.00 Uhr (649 04 17) /
Termin über Drettwans
(641 74 33)
Ehepaarkreis
19.12., 20 Uhr Weihnachsfeier
Infos über Pfr. Singer
(649 09 42)
Seniorenkreis
9.1., 14.30 Uhr in Hainsberg
(Abholung über Pfr. Beulich)
9.12., 13.1.
14.00 Uhr im Diakonat
5.12., 19.30 Uhr bei Heinzes
Alpha-Hauskreis
15.12., 20.1., 19.30 Uhr
Kontakt Pfr. Singer (6490942)
Kirchentanzkreis
9.12. + 12.1. jeweils 19.30 Uhr
Gesprächskreis
Potschappel
16
28.1., 19.30 Uhr
5.12. Adventsfeier
19.30 Uhr im Pfarrhaus
Hauskreis
Georgenkirche
Somsdorf
Frauenkreis:
4.12., 8.1., jeweils 19.30 Uhr im Pfarrhaus Deuben
Frauenhauskreis: 15.12., 19.1., jeweils 19.00 Uhr bei C. Beyer, Krönertstraße 17
Frauenkreis
Freunde der
Emmauskirche
1. - 3. Kl. freitags 14.30 Uhr
4.- 6. Kl. freitags 15.45 Uhr
Hoffnungskirche
Hainsberg
3., 10., 17.12. Gemeindebesuche / 14., 21., 28.1.2015
jeweils 17.00 Uhr im Diakonat Deuben - diakonisches Praktikum am Sonnabend 30.5.15
Konfirmandenunterricht
Junge Gemeinde
Christuskirche
Deuben
29.12., 19.00 Uhr
bei Wasners
12.12., 9.1.
14.30 Uhr im Gemeindesaal
A. Seemann(0176/ 832 371 86)
16.12., 20.00 Uhr
bei Familie Priebs
17
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
56
Dateigröße
1 060 KB
Tags
1/--Seiten
melden