close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Future Lab - Management Forum Starnberg GmbH

EinbettenHerunterladen
Frühbucherrabatt von 15%
bei Buchung bis
zum 19. Dezember
2014!
Future Lab
2015
Bau und Betrieb von Laboren
Fachtagung mit Best Practices
24. und 25. Februar 2015 in Münster
Informieren Sie sich über aktuelle Trends bei Planung,
Bau und Betrieb von Laboren!
Special
Besichtigen Sie mit uns
das Forschungszentrum
MEET der Universität
Münster!
> Das Labor der Zukunft – Trends und Entwicklungen
> Planung und Optimierung von Laborprozessen –
eine strategische Aufgabe
> Ganzheitliche Forschung in interdisziplinären Gebäuden
> Automatisierung im Labor
> Innovationsstrategien bei Laborbauprojekten
> Lean Production im Laborbetrieb
> Praxisbericht: Bau des S4-Labors am Robert-Koch-Institut in Berlin
> Proteindiagnostik am Forschungsneubau ProDi in Bochum
Ihre Vorteile:
> Praxiserfahrungen aus aktuellen Projekten
>Top-Referenten
> Hochkarätiges Networking
Platinpartner:
Goldpartner:
Medienpartner:
Keynotes u.a. | Markus Arnold, Bereich Laborgebäude und Reinräume, CADOLTO Fertiggebäude GmbH & Co. KG | Tobias Ell, Leiter
Architektur, Carpus+Partner AG | Prof. Dr. Klaus Gerwert, Lehrstuhl für Biophysik, Ruhr-Universität Bochum | Prof. Dr. Dr. Ulf Göbel, Direktor Mikrobiologie, Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH | Uwe Hoolt, Technischer Leiter, Batterieforschungszentrum MEET, Westfälische Wilhelms-Universität Münster | Helmut Kowalewski, Leiter Change Management, Carpus+Partner AG | Martin Niederlag, Geschäftsleitung Projektmanagement
und Gesundheitswesen, WSP Deutschland AG | Dr. Dieter Peschen, Business Developer, Aachen-Maastricht Institute for Biobased Materials,
Fraunhofer IME | Klaus D. Schopf, Partner, Schuh Group | Dr. Alexander Vogelei, Leiter Consulab ® - Beratung für die Diagnostik, Roche Diagnostics
GmbH | Dr. Udo Weber, Geschäftsführer, Weber & Partner GmbH | Prof. Dr.-Ing. Georg F. Wiesinger, Leitender Planer, renz-solutions GmbH
Konferenzleitung | Klaus Dederichs, Partner und Prokurist, Carpus+Partner AG
Erster Tag I Dienstag, 24. Februar 2015
Konferenzleitung: Klaus Dederichs, Bereichsleiter Innovationsmanagement, Partner und Prokurist, Carpus+Partner AG
10.00
Begrüßung durch den Konferenzleiter und
Management Forum Starnberg
10.15
Das Labor der Zukunft – Eine radikal andere These
Unser Verständnis von Laboren hat sich in den letzten Jahrzehnten kaum weiter entwickelt. Inno
vationsschübe gehen eher von technischen Ent
wicklungen aus, bilden sich aber in der Organisa
tion und in der Struktur von Laboren nicht ab.
>Brauchen wir in Zukunft überhaupt noch Labore?
>Wirkliche Innovation und neue Laborkonzepte
entstehen nur durch einen radikal anderen
Planungsansatz.
>Performanz in Forschung & Entwicklung – das Labor als Ressource
>Wie können forschende Unternehmen durch innovative Laborkonzepte noch erfolgreicher werden?
Tobias Ell,
Leiter Architektur, Carpus+Partner AG
11.00
Kommunikations- und Kaffeepause
11.30
Innovationsstrategien beim Laborbau
>Ideengenerierung
>Filterung und Periodisierung
>Implementierung
>Praxisbeispiele anhand von Labor-Großbauten
Dr. Dieter Peschen,
Business Developer, Aachen-Maastricht Institute for Biobased Materials, Fraunhofer IME
12.15 Automatisierung im medizinischen Labor
>Automatisierung – wo stehen wir heute?
>Was bringt die Zukunft – Einflüsse und Trends
>Was macht ein effizientes Labor aus?
>Prozessanalyse an der Schnittstelle zu Layout planung und Nutzungskonzept
Dr. Alexander Vogelei,
Leiter Consulab ® – Beratung für die Diagnostik, Roche Diagnostics GmbH
13.00
Gemeinsames Mittagessen
14.15
Wettbewerbsfaktor Lean Production im
Laborbetrieb
>Konsequente Wertstromoptimierung
>Verschwendung vermeiden
>Durchlaufzeiten senken
>Barrierefreier Probenfluss
Klaus D. Schopf,
Partner, Schuh Group
15.00
Labor für die Zukunft – Strategische Projekt
entwicklung und Change Management
>Das moderne Laborgebäude als Dreh -und
Angelpunkt in der Unternehmensarchitektur
>Wie kann ein Gebäude zum Motor für Innovation werden?
>Welche Prozesse braucht ein forschendes Unter nehmen wirklich?
>Was bedeutet notwendige Innovation für den einzelnen Mitarbeiter?
Helmut Kowalewski,
Leiter Change Management, Carpus+Partner AG
15.45
Kommunikations- und Kaffeepause
16.15
Laborbau der nächsten 10 Jahre aus Sicht
eines internationalen Verbunddienstleisters im Ingenieurwesen
>Internationaler Vergleich
>Öffentlich versus Privat
>Zukünftige Entwicklungen
>Aktuelle Projektbeispiele
Martin Niederlag,
Geschäftsleitung Projektmanagement und
Gesundheitswesen, WSP Deutschland AG
17.00
Das neue Hochsicherheitslabor des RKI, Haus 6, BSL 3 und 4 – ein Baustellenbericht
>Qualität der Firmen
>Qualität und Sauberkeit
>Übergabestatus
>Inbetriebnahme / Stör- und Stressfälle
Dr. Udo Weber,
Geschäftsführer, Weber & Partner GmbH
17.45
Zusammenfassung des ersten Konferenztages und Diskussion
18.15
Get Together
Zum Abschluss des ersten Konferenztages lädt Sie Management Forum Starnberg herzlich ein zum Dialog mit den Referenten und Teilnehmern – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Kontakte am Rande der Veranstaltung. Entwickeln Sie im Rahmen eines World Café Ideen und Innovationen zu den zentralen Themen der Fachkonferenz!
Zweiter Tag I Mittwoch, 25. Februar 2015
Konferenzleitung: Klaus Dederichs, Bereichsleiter Innovationsmanagement, Partner und Prokurist, Carpus+Partner AG
9.00
Bedarfsplanung und Betreiberkonzepte für den Laborbetrieb
>
Nutzerbedarfsermittlung
>
Erstellung von Betreiberkonzepten
>
Planung und Bau begleitende Steuerung der
Qualität im Sinne des Betriebs
>
Fortschreibung der Betreiberkonzepte für das Qualitätsmanagement
Prof. Dr.-Ing. Georg F. Wiesinger,
Leitender Planer, renz-solutions GmbH
9.45
Automation der klinisch-mikrobiologischen Diagnostik in einem großen Krankenhauslaboratorium
>
Wandel der Rahmenbedingungen
>
Prozessoptimierung: Lean Six Sigma
>
Automation der kultur-basierten mikrobiolo gischen Diagnostik
>
Umsetzung bei Labor Berlin
>
Herausforderungen für die Zukunft
Prof. Dr. Dr. Ulf Göbel,
Direktor Mikrobiologie, Labor Berlin –
Charité Vivantes GmbH
10.30
Kommunikations- und Kaffeepause
11.15
Proteindiagnostik: Ein neues Werkzeug für die personalisierte Medizin
>
Einleitung Proteine
>
Einleitung Messtechnik (IR-, Raman-Spektroskopie)
>
Anwendung der Techniken an
- Gewebe
- Zellen
- Körperflüssigkeiten
>
Ausblick: Endoskopie
>
ProDi Forschungsbau – funktionale Gebäudeplanung
Prof. Dr. Klaus Gerwert,
Lehrstuhl für Biophysik, Ruhr-Universität Bochum
11.45
Laborgebäude in Modulbauweise
>
Was ist die Modulbauweise?
- Philosophie
- modulare Planung
- industrielle Vorfertigung
- Beispiele
>
Laborkonzepte
- Definition
- Entwicklung und Ausstattung
- Umsetzung
Markus Arnold,
Bereich Laborgebäude und Reinräume,
CADOLTO Fertiggebäude GmbH & Co. KG
12.15
Gemeinsames Mittagessen
13.30
Zukunftsweisende Forschung trifft innovative Gebäudetechnik
>
Das MEET Batterieforschungszentrum der
Universität Münster
>
Die Lithium-Ionen-Batterie als Schlüsseltech nologie der Zukunft
>
Stationäre und mobile Einsatzgebiete für Batterien
>
Die Forschungsschwerpunkte am MEET
>
Innovative Forschungsinfrastruktur
>
Der Aufbau der MEET-Arkaden
Uwe Hoolt,
Technischer Leiter, Batterieforschungszentrum MEET, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
ca.
14.15
Abfahrt zum Forschungszentrum MEET
14.30
Besichtigung Forschungszentrum MEET
ca.
16.00
Rückfahrt zum Tagungshotel. Ende der Konferenz
Ihre Ansprechpartner
Helmut Hohberger,
Konferenz-Manager,
Telefon: 0 81 51/27 19-42
helmut.hohberger@management-forum.de
David Löffler,
Marketing,
Telefon: 0 81 51/27 19-37
david.loeffler@management-forum.de
Monika Gassem,
Ausstellung und Sponsoring,
Telefon: 0 81 51/27 19-41
monika.gassem@management-forum.de
Doris Brosch,
Konferenz-Koordination,
Telefon: 0 81 51/27 19-27
doris.brosch@management-forum.de
Platinpartner
Medienpartner
Willkommen in der Welt der modularen Gebäude! Cadolto ist der weltweit führende Spezialist für die Erstellung
komplexer, technisch anspruchsvoller Gebäude in modularer Bauweise. Unsere Kernkompetenz ist der hohe Grad
der industriellen Gebäudefabrikation. Sie ermöglicht die
zügige und schlüsselfertige Realisierung eines kompletten Bauvorhabens. Der laufende Betrieb bleibt aufgrund
der schnellen Bezugsfähigkeit nahezu störungsfrei, was
besonders in unseren Kernbereichen Medizin und Labor
ein zentraler Faktor ist. Unsere umfassende Planungsund Beratungsleistung, die industrielle Fertigung und die
schnelle, wirtschaftliche und hochwertige Durchführung
von Bauprojekten geben unseren Kunden die Sicherheit
einer professionellen Partnerschaft.
www.cadolto.com
Goldpartner
Die WALDNER Laboreinrichtungen GmbH & Co. KG ist
ein Unternehmen der WALDNER Firmengruppe, die weltweit ca. 1.100 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen
entwickelt und produziert seit mehr als 60 Jahren Laboreinrichtungen für jede Anforderung. Seit Jahrzehnten ist
WALDNER Laboreinrichtungen in Europa der führende
Hersteller von Laboreinrichtungssystemen für Forschung,
Industrie, Universitäten, Schulen und Krankenhäuser.
www.waldner-lab.de
Hier könnten Sie Ihr
Unternehmen präsentieren!
Haben Sie Interesse, auf dieser Veranstaltung als Aussteller aufzutreten? Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrer
unmittelbaren Zielgruppe in direkten Kontakt zu treten!
Wünschen Sie weitere Informationen, wie eine genaue
Zielgruppenanalyse, detaillierte Leistungsinhalte oder
individuelle Einbringungsmöglichkeiten, wenden Sie sich
vertrauensvoll an mich. Ich helfe Ihnen gerne.
Monika Gassem
Telefon: 08151/ 2719-41
monika.gassem@management-forum.de
Ihre Referenten
Klaus Dederichs ist Partner und Prokurist bei der Carpus+
Partner AG in Aachen, wo seine Tätigkeit u. a. die Entwicklung von nachhaltigen Gebäudekonzepten umfasst. Nachdem er zehn Jahre den Bereich Technische Gebäudeausrüstung leitete, ist er heute verantwortlich für den Bereich
Prozessinnovation zur Optimierung interner und externer
Planungsprozesse. Er entwickelt Innovations- und Forschungsprojekte gemeinschaftlich mit der RWTH Aachen
im Bereich Bau.
Markus Arnold ist seit dem Jahr 2000 bei der Cadolto Fertiggebäude GmbH & Co. KG tätig. Er ist dort für den Bereich
Laborgebäude und Reinräume verantwortlich. In dieser
Funktion hat er unter anderem das Projekt MEET-Arkaden
der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster betreut.
Zuvor war er 11 Jahre, zunächst in der Entwicklung später
als Bereichsleiter Medizinische Räume und Laborgebäude,
in einem mittelständischen Modulbauunternehmen tätig.
Tobias Ell ist Prokurist bei der Carpus+Partner AG, verantwortlicher Standortleiter und Leiter des Bereichs
Architektur in Ulm. Die Grundidee von Carpus+Partner –
Kunden durch Gebäude, die Wissen vermehren, noch erfolgreicher zu machen – unterstützt er durch visionäre
und strategische Ansätze der Wissenarchitektur in erfolgreichen Projekten und vor allem in der strategischen
Beratung.
Prof. Dr. Klaus Gerwert hat seit 1993 den Lehrstuhl für
Biophysik an der Ruhr-Universität Bochum inne. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Proteindiagnostik. Er
steht dem Europäischen Proteinforschungskonsortium
PURE vor, das zum Ziel hat, neue Diagnosetechniken zur
Früherkennung von Krankheiten in die Klinik zu bringen. Er
hat das Konzept für den neuen Forschungsbau ProDi der
RUB initiiert und ist nutzerseitig maßgeblich an der Planung beteiligt.
Prof. Dr. Dr. Ulf Göbel ist Geschäftsführender Direktor
des Instituts für Mikrobiologie und Hygiene an der Charité
Universitätsmedizin Berlin sowie Direktor Mikrobiologie
bei der Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH. Er publiziert
in renommierten internationalen Fachzeitschriften, u.a.
Science und Nature, und ist für seine Forschung mehrfach
ausgezeichnet worden.
Uwe Hoolt ist technischer Leiter am Batterieforschungszentrum MEET der Westfälischen Wilhelms-Universität
(WWU) Münster. Er koordinierte die Planung und Durchführung des Bauvorhabens der MEET-Arkaden und gehört
seit offizieller Gründung des MEET im September 2009 zum
Team. Zu seinen Schwerpunkten zählt der Ausbau der Zusammenarbeit des MEET mit kleinen und mittelständischen
Unternehmen. Zuvor leitete er die Abteilung Maschinentechnik an der WWU Münster. Uwe Hoolt studierte Maschinenbau an der Universität der Bundeswehr in Hamburg und schloss sein Studium 1989 mit dem Diplom-Ingenieur ab.
Helmut Kowalewski ist Architekt und Berater in der
Carpus+Partner AG. Nachdem er 18 Jahre als Architekt,
Projektsteuerer und Pojektmanager im Unternehmen tätig war leitet er dort seit 2012 verantwortlich den Bereich
Change Management. Die Mission von Carpus+Partner
unterstützt er durch aktive Begleitung von Veränderungsprozessen sowohl in der Strategischen Projektentwicklung „CP Opening“ als auch in der Begleitung daraus resul-
tierender soziokultureller Maßnahmen, da jede bauliche
Veränderung auch einen Kulturwandel beinhaltet.
Martin Niederlag hat langjährige Erfahrung in der Projektleitung und Projektsteuerung zahlreicher Krankenhausund Laborbauprojekte, zuletzt etwa an der Forschungseinrichtung Experimentelle Medizin (FEM) der Charité und am
GEOMAR – Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel.
Bis 2009 war er als Projektmanager und Projektleiter am
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf tätig. Zwischen
2009 und 2012 leitete er das Büro Neubauprojekte am Universitätsklinikum des Saarlandes. Seit 2012 ist er für die
WSP Deutschland AG tätig, zunächst im Bereich Projektmanagement Gesundheitswesen und seit 2013 als Mitglied
der Geschäftsführung Projektmanagement am Standort
Hamburg.
Dr. Dieter Peschen ist seit 2012 Business Developer am
Aachen-Maastricht Institute for Biobased Materials,
einem gemeinsamen Forschungsinstitut der Universität
Maastricht, der RWTH Aachen und des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie
IME. Davor war er Projekt- und Gruppenleiter sowie Baubeauftragter für Laborneubauten am Fraunhofer IME. In
dieser Funktion moderierte er die Schnittstelle zwischen
Planern und Nutzern in Laborbauprojekten. Außerdem ist
er Gründer und Geschäftsführer der Biotechnologiefirma
AgroProtect GmbH.
Klaus Schopf beschäftigt sich seit 15 Jahren mit der Optimierung komplexer Wertschöpfungsstrukturen in der
medizinischen Diagnostik. Er orientiert sich bei seinen
Konzepten und Lösungen an ganzheitlichen Produktionsprinzipien und den Grundgedanken des Lean Production,
um dem zunehmenden Wettbewerbsdruck im Diagnostikgeschäft erfolgreich entgegenzuwirken.
Dr. Alexander Vogelei ist seit 1997 in verschiedenen Positionen für die Roche Diagnostics GmbH tätig. Seit 2008
leitet er Consulab ® – Beratung für die Diagnostik, ein Tochterunternehmen von Roche, das medizinische Labore jeder
Größe u.a. zu Themen wie Prozessoptimierung, Leistungsund Ertragsmanagement, Benchmarking, Raumplanung
und Logistik berät.
Dr. Udo Weber ist Geschäftsführer der Weber & Partner
GmbH, eines auf Laborbauten – und speziell auf Hochsicherheitslabore – spezialisierten Ingenieurbüros für technische Gesamtplanung. Zu seinen aktuellsten Projekten
zählen u.a. das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin
in Hamburg, das BSL4-Labor Marburg sowie das neue Labor- und Bürogebäude (bis zu BSL4) des RKI in Berlin.
Prof. Dr.-Ing. Georg F. Wiesinger war zwischen 2011 und
2014 geschäftsführender Gesellschafter der rheform EntwicklungsManagement GmbH und der rheform Immobilien
Management GmbH. Dort entwickelte er neue Geschäftsfelder u.a. in den Bereichen Bestandserfassung und -bewertung, Bedarfsplanung, Betreiberkonzepte, FM-Beratung, Flächenmanagement und Dokumentation. Davor war
er Geschäftsführer des Baukosteninformationszentrums
Deutscher Architektenkammern GmbH in Stuttgart, hatte
eine Professur für Technisches Gebäudemanagement/
Facility Management an der FH Mainz inne und begleitete
als technischer Berater am Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik Industrieprojekte mit Fabrik- und
Logistikplanungen.
Informationen
Zielgruppe
Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Planer, Betreiber und Nutzer von Laboren - etwa Laborleiter, Facility Manager, Leiter Bau
und Technik, Ingenieure, Architekten und mit Fragen von Bau und Betrieb befasstes forschendes Personal. Angesprochen sind außerdem
interessierte Vorstände und Geschäftsführer von Unternehmen und Institutionen, die Labore betreiben, sowie Hersteller und Dienstleister.
So melden
Sie sich an
> per Telefon: +49 (8151) 27 19 0 > per Telefax: +49 (8151) 27 19 19 > per E-Mail: info@management-forum.de
> per Internet: www.management-forum.de/futurelab
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg
Teilnahmegebühr
Die Gebühr für die zweitägige Fachkonferenz beträgt € 595,- zzgl. 19% MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an der
Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass. Sollte Ihre Anmeldung bis zum 19. Dezember 2014 bei
Management Forum Starnberg eingehen, erhalten Sie einen Preisnachlass von 15%. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen, sowie die Besichtigung des Forschungszentrums MEET. Die Teilnehmerzahl für die Besichtigung ist begrenzt;
entscheidend ist der Zeitpunkt des Anmeldungseingangs. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach
Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie
unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.
Termin und Ort
24. und 25. Februar 2015 in Münster: Parkhotel Hohenfeld Münster, Dingbängerweg 400, 48161 Münster, Telefon: 025 34 / 8 08-0,
Telefax: 025 34 / 71 14, E-Mail: info@parkhotel-hohenfeld.de, Zimmerpreis: € 89,- inkl. Frühstück
Zimmerreservierung
Für dieses Seminar steht im Konferenzhotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung rechtzeitig
direkt im Hotel unter Berufung auf Management Forum Starnberg GmbH vor.
Registrierung
Der Konferenz-Counter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn
zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.
Rücktritt
Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. 19 % MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage
bis spätestens 9. Februar 2015 schriftlich bei der Management Forum Starnberg GmbH eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw.
einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.
Anreise
Mit der Deutschen Bahn ab € 99,- zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg und zurück.
Infos unter: www.management-forum.de/bahn
Management
Forum Starnberg
Als Veranstalter von Fachkonferenzen und -seminaren für Führungskräfte stehen wir für
> professionelle Planung, Organisation und Durchführung > Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte > viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.
Aussteller
Sie sind interessiert, als Aussteller dabei zu sein?
Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich
weitere Informationen zur Ausstellung. Bitte wenden Sie sich an Monika Gassem, Tel. 08151/2719-41, monika.gassem@management-forum.de
Datenschutzhinweis: Die Management Forum Starnberg GmbH verwendet die im Rahmen der Anmeldung erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer
Leistungen und um Ihnen per Post Informationen über weitere Angebote zu schicken. Wir informieren unsere Kunden außerdem telefonisch, per E-Mail oder Fax über für sie interessante Weiterbildungsangebote, die den von ihnen genutzten ähnlich sind. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke selbstverständlich jederzeit gegenüber Management Forum Starnberg, Maximilianstraße 2b,
82319 Starnberg, unter info@management-forum.de oder telefonisch unter 08151-27190 widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen.
Anmeldung I per Fax (08151) 2719-19 oder www.management-forum.de/futurelab
Ja, hiermit melde ich mich für die Fachtagung
Future Lab 2015
1. Name
2. Name
am 24. und 25. Februar 2015 in Münster an.
Vorname
Vorname
Ja, ich möchte an der Besichtigung des Forschungszentrums MEET am 25. Februar 2015 teilnehmen.
Die Teilnehmerzahl für die Besichtigung ist begrenzt.
Position
Position
Abteilung
Abteilung
Ich bin interessiert an Ausstellungs- oder Sponsoringmöglichkeiten. Bitte senden Sie mir unverbindlich Informationsmaterial zu.
Management Forum
Starnberg GmbH
Frau Doris Brosch
Maximilianstraße 2b
D-82319 Starnberg
Firma
Straße/PF
PLZ/ Ort
Telefon
Telefax*
E-Mail*
Branche
Beschäftigungszahl: ca.
Datum
Unterschrift
Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr von € 75,- zzgl. MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage bis spätestens 9. Februar 2015 schriftlich bei der Management Forum Starnberg
GmbH eingeht. Bei Nichterscheinen bzw. einer verspäteten Absage wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. * Mit der Nennung
Ihrer E-Mailadresse und/oder Faxnummer erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Sie auch per E-Mail und/oder Fax über unser aktuelles Angebot informieren dürfen. Wenn Sie dies nicht wünschen,
streichen Sie bitte diesen Satz.
I 6910
Bitte Coupon fotokopieren oder ausschneiden und im Briefumschlag oder per Fax an: Management Forum Starnberg GmbH, Maximilianstraße 2b, D-82319 Starnberg
Ihre Fortbildung einfach und direkt anfordern!
Erstklassige Weiterbildungsangebote aus unserem Haus können Sie ab sofort
direkt und Ihren persönlichen Interessen entsprechend anfordern. Keine überflüssigen Briefe, Faxe oder Mails in Ihrem Postkorb – stattdessen genau die
Angebote, die für Sie relevant sind. Lassen Sie uns wissen, zu welchen Themen
und auf welchem Weg wir Sie zukünftig informieren können:
www.management-forum.de/meine-themen
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
20
Dateigröße
797 KB
Tags
1/--Seiten
melden