close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Adventskonzert - Lokal-Nachrichten

EinbettenHerunterladen
Muri-Gümligen und Allmendingen
Musikgesellschaft Harmoni Muri
88. Jahrgang
Nr. 50,
11. Dezember 2014
Beilage:
Adventskonzert
Am vergangenen Sonntag fand das Adventskonzert der MuHaMu zur Freude aller Mitglieder
und auch der zahlreich erschienen Zuhörer wieder in der Kirche Gümligen statt.
Die Atmosphäre in der Kirche stimmte
alle in die bevorstehende Weihnachtszeit ein. Die Muhamu präsentierte ein
vielseitiges Konzert. Mit «Christmas
Rock» ging es trotz Adventszeit teilweise ziemlich rockig in der Kirche zu
und her. Die Solisten, Robert Bigler
(Tenorhorn) mit La Novia und Marco
Fanger (Trompete), verzauberten das
Publikum mit ihren wunderschön
und ruhig gespielten Vorträgen. Mit
«Vivo per Lei» von Andrea Bocelli war
sogar die Oper in der Kirche vertreten.
Aus der Filmbranche spielte die Muhamu ein Medley aus «Forrest Gump».
Gekonnt und unterhaltsam führten
Abfallmerkblatt 2015
Aus dem Inhalt:
die beiden Moderatorinnen, Mirjam
Bigler und Gabriela Kolb, durch das
Programm.
Im Anschluss an das Konzert traf man
sich im Kirchgemeindehaus, wo die
Muhamu mit Härdöpfusalat und
Würstli sowie Getränken auf die Konzertbesucher wartete, um den Abend
zusammen gemütlich ausklingen zu
lassen.
Kirchen
Seite 3/7
Gemeindeverw. Seite 5
Vereine/Parteien Seite 5/6/8
Pro Familia
Seite 9
Agenda
Seite 10
LoNa «Lokal-Nachrichten»
Muri AG
Postfach 157, 3073 Gümligen
Tel. 031 952 56 60
www.lokalnachrichten.ch
pd
Erscheinungsweise der
«Lokal-Nachrichten» über die Festtage
18.12.2014 LoNa 51/52
25.12.2014 Keine Ausgabe
Adventskonzert in der Gümliger Kirche.
Bild: zVg
01.01.2014 Keine Ausgabe
08.01.2015 LoNa 1/2
Redaktion und Verlag Lo-Na «Lokal-Nachrichten» Muri AG
Zu verkaufen
Musicbox Rock-Ola
200 Musikstücke, sehr guter Zustand,
Chicago USA - Modell Nr. 1455, BJ. 1957,
2’500 Singles zum Wechseln
VB: CHF 12’500.00
Tel. 079 651 92 53
Pflegehelferin SRK (Schweizerin) mit
langjähriger Erfahrung in der Deutschschweiz und im Tessin sucht Stelle als
Pflegehelferin und/oder Haushälterin in
einem Privathaushalt (keine Kinderbetreuung) oder Altersheim in der Region Muri /
Gümligen / Bern. Anstellung 60 – 100%.
Sprachen: Italienisch (Muttersprache),
Deutsch, Französisch.
Schreiben Sie unter Chiffre L 012-272919,
an Publicitas S.A., Postfach 1280,
1701 Fribourg
Wir suchen eine zuverlässige, erfahrene,
gründlich und sorgfältig arbeitende
Haushälterin
für Familienhaushalt (Arbeitspensum ca. 30%)
Flexible Arbeitszeiten (jedoch keine Abende),
Bügeln, leichtere Gartenarbeiten, keine Kinderbetreuung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:
Fam. Zimmerli-Perren,
Vorackerweg 15, 3073 Gümligen
barbara.perren@gmail.com
3
Lokal-Nachrichten
Donnerstag, 11. Dezember 2014
der in der Kirche, für Kinder von 4–8
Jahren. Leitung: Karin Duru und
Christine Hansen.
Kirchliche Mitteilungen
Direkter Draht zum Pfarramt:
031 950 44 55, www.rkmg.ch/agenda
Muri:
Donnerstag, 11. Dezember, 18.30
Uhr, Kirchgemeindehaus, Jugendgottesdienst, Philippe Stalder; Kathrin
Hottiger, Gesang; Andreas Renggli /
Christoph Hottiger, Piano.
Freitag, 12. Dezember, 17.30–18.00
Uhr, Kirche, Abendklänge «… vor die
Tore der Stadt …», Musik: Ein Ensemble der Heilsarmee Bern; Wort:
Christoph Knoch.
3. Advent, Sonntag, 14. Dezember,
10.00 Uhr, Gottesdienst «Advent:
Empfangen muss gelernt sein» (Jesaja 9, 2–7). Ella de Groot, Heidi Lanz
mit der 4. KUW-Klasse; Christine
Heggendorn, Orgel. Lieder: 367; 514;
375; 430. Kollekte: Lifegate Rehabilitation.
Dienstag, 16. Dezember, 14.30 Uhr,
Kirche Muri (anschliessend KGH
Muri), Weihnachtsfeier für Ältere
MuSe. Ella de Groot und Manuel
Perucchi; Christine Heggendorn, Orgel; Daniel Lappert, Querflöte; festliches Zvieri. Fahrdienst: Trudy Hänni,
Tel. 031 952 70 10.
Mittwoch, 17. Dezember, 09.30 Uhr,
Kirchgemeindehaus, Singe mit de
Chliine, 17.30 Uhr, Kirche, Singe mit
de Chliine – Adventsfeier, Karin Duru
und Salome Wenger.
Mittwoch, 17. Dezember, 14.00–
16.00 Uhr, Kirche, KiK Muri – Jahresabschluss. Leitung: Karin Duru
und Christine Hansen.
Gümligen:
3. Advent, Sonntag, 14. Dezember,
Predigttaxi: 09.40 Uhr Bahnhof Gümligen.
Dienstag, 16. Dezember, 14.30 Uhr,
Kirche Gümligen (anschliessend KGH
Gümligen), Weihnachtsfeier für
Ältere GüMe. Karin Duru, Philippe
Stalder und Kinder/LehrerInnen des
Dorfschulhauses Gümligen; Jacques
Pasquier, Orgel; festliches Zvieri. Fahrdienst: Tel. 031 951 38 61 (Karin Duru,
bis 10.00 Uhr am Veranstaltungstag).
Melchenbühl:
Freitag, 12. Dezember, 14.00–16.00
Uhr, Kirchgemeindehaus, KiK – KinReklame
Freitag, 12. Dezember, 14.00–17.00
Uhr, Kirchgemeindehaus, ZICKzackTräff.
Thoracherhus:
Donnerstag, 11./18. Dezember, 12.00–
13.30 Uhr, Adventsbesinnung anschliessend SuppenZmittag, Thoracherhus; Christoph Knoch, Francine
Vaucher.
Montag, 15. Dezember, 12.00 Uhr,
Stubete, CHF 12.00/Mahlzeit. Anmeldung: Francine Vaucher, 031 950 44 41.
Dienstag, 16. Dezember, von 18.00–
20.30 Uhr, Offener Adventsabend,
Thoracherplatz; Lampionumzug der
Kinder und vieles mehr. ThorackerLeist, Restaurant Pizzeria Thoracker,
Jrène Portmann; Mitarbeitende der
Kirchgemeinde.
Mittwoch, 17. Dezember, 09.00–
09.45 Uhr, Offene Meditation, Raum
der Stille.
Mittwoch, 17. Dezember, 14.00 Uhr,
Spielnachmittag für Ältere, Francine
Vaucher: Tel. 031 950 44 41.
Freie Kirchen
Sonntag, 14. Dezember, 10.00 Uhr,
Gottesdienst, Kinderhort und Sonntagschule.
Mittwoch, 17. Dezember, 20.00–21.15
Uhr, Bibelstunde.
Kapelle Siloah, Worbstrasse 328,
3073 Gümligen, Telefon 031 958 17 42.
www.ab-bern.ch
Sonntag, 14. Dezember, 09.30 Uhr,
Gottesdienst und Sonntagschule.
Hess-Strasse 8, 3073 Gümligen,
Telefon 031 951 47 83,
www.feg-guemligen.ch
Todesfälle
03.12.2014
Loosli-Anliker, Hildegard, 1917,
Bahnhofstrasse 43, Gümligen
03.12.2014
Stauffacher, Barbara, 1948,
Gartenstrasse 14, Muri
Pro Senectute Region Bern
Altersturnen ab 1. Januar 2015
bei Pro Senectute
Während über 30 Jahren wurde
das Altersturnen von der Kirchgemeinde betreut und mit finanziert. Mehrfach stellte sich die
Frage nach der Übergabe an die
Pro Senectute, die dieses Angebot
in allen Gemeinden der Region
betreut. Ab 1. Januar 2015 gilt das
auch für Muri-Gümligen.
Der Abschied von der Kirchgemeinde
fällt den langjährigen Turnleiterinnen
und Turnleitern schwer. «Schade, wir
waren von Francine Vaucher und der
Kirchgemeinde so gut betreut. Wir
fanden Unterschlupf in den Kirchgemeindehäusern Muri und Gümligen.
Oder auch im Thoracherhus.» So war
oft zu hören, als die Diakoniekommission der Kirchgemeinde den Beschluss, das Altersturnen an die Pro
Senectute zu übergeben, bekannt gegeben hat. Bis Ende 2014 läuft die Administration über die Kirchgemeinde
Muri-Gümligen. Einzelne Turngruppen haben beschlossen, auf 1. Januar
2015 als eigenständiger Verein weiterzumachen. Andere werden in Zukunft
die Räume der Kirchgemeinde mieten.
Die Pro Senectute Region Bern bietet
ein umfangreiches Bewegungsangebot («Altersturnen FitGym») an für
SeniorInnen ab 60.
Über 100 Turngruppen sind in der
Region Bern angesiedelt. Es ist jederzeit möglich, in einer Turngruppe zu
schnuppern. Interessierte werden gerne
telefonisch beraten um die passende
Gruppe zu finden.
Kosten:
Jahresabonnement Fr. 170.–; 1. Semester Fr. 130.–; 2. Semester Fr. 105.–.
Quartalsabonnemente Fr. 65.–; 10er
Karten Fr. 70.– (also 7 Franken pro
Lektion).
In Bewegung bleiben bedeutet Freude,
Wohlbefinden, Kontakte knüpfen und
nicht zuletzt einen Beitrag an die Erhaltung der Selbständigkeit im Alter.
Infos:
Pro Senectute Region Bern ist ab Dezember 2014 im Berner GenerationenHaus, Bahnhofplatz 2, 3011 Bern,
Tel. 031 359 03 03
www.pro-senectute-regionbern.ch
rkmg/pd
PODOLOGIE-GÜMLIGEN
Für meine Lehrtochter suche ich
Modelle für med.
Fusspflege/Podologie
Ganze Behandlung ab Fr. 54.–
Tannackerstr. 25, Gümligen, 031 952 66 00
Fusspraxis
P. Vondal, Podologie Gümligen AG
Worbstrasse 312a, 3073 Gümligen
Telefon 031 951 74 74
5
Lokal-Nachrichten
Donnerstag, 11. Dezember 2014
mit Kindern mit (z.B. durch eine
berufliche Tätigkeit oder als Grossmutter).
Gemeindeverwaltung
Muri bei Bern
Fundbüro
Das Fundbüro befindet sich in der
Gemeindeverwaltung, Thunstrasse 74,
3074 Muri (Telefonzentrale, im Erdgeschoss), Telefon 031 950 54 54.
Öffnungszeiten:
Montag–Donnerstag,
08.00–11.30 Uhr / 13.30–17.00 Uhr
Freitag, –16.00 Uhr
Gemeindeschreiberei
Weitere Voraussetzungen sind:
• kinderfreundliche Umgebung
• Toleranz, Gesprächs- und Kompromissbereitschaft mit Kindern und
Erwachsenen
• Seelische und körperliche Gesundheit
• Aus- und Weiterbildungskurse
absolvieren
Als Angestellte des Tageselternvereins
sind Sie nach einheitlichen Ansätzen
entlöhnt und versichert.
Detaillierte Auskünfte
erhalten Sie bei Brigitte Schenk, Vermittlerin in Muri-Gümligen und Worb,
Telefon 031 839 44 15
sowie unter www.tev-worb.ch TEV
Quartierverein SeidenbergAebnit-Füllerich
ZusammenAktiv
Muri-Gümligen
Samichlaus im
Aebnitwald
Montreux Noël
Voll bepackt mit Säckli – gefüllt
mit Nüssen, Schokolade und Lebkuchen – und trotz einer Erkältung, wartete der Samichlaus im
Aebnitwald auf die Kinder.
Eine grosse Schar von 50 Kindern und
noch mehr Erwachsenen besuchten
ihn am letzten Samstagabend. Der
Samichlaus hörte sich geduldig all die
Beiträge an, verteilte lobende Worte
und schenkte jedem Kind sein Säckli.
Schliesslich zogen alle mit einem
Lächeln davon, zurück in die warme
Stube. Der Samichlaus aber schritt
weiter in Richtung Hüenliwald, wo
noch weitere Kinder aus der Gemeinde gespannt auf ihn warteten.
Gratulationen
Möchten Sie eine verantwortungsvolle Aufgabe mit
Kindern im Vorschulalter
übernehmen?
Der Tageselternverein sucht in MuriGümligen einen geeigneten Betreuungsplatz für 2 Kinder im Vorschulalter. Die Betreuungszeit beträgt 1–2
Tage (auch halbe Tage möglich).
Idealerweise haben Sie eigene Kinder
oder bringen Erfahrung im Umgang
Gemütlich mit dem Zug reisten
am 3. Dezember 14 Frauen an den
Genfersee zum Besuch des Weihnachtsmarktes in Montreux.
Die Nachmittagsstimmung mit kreischenden Möwen, leise plätschernden
Wellen, Palmen und einem Riesenrad
am Ufer sowie angenehmer Temperatur war noch wenig weihnächtlich.
Doch mit der Dämmerung erstrahlten
plötzlich viele Lichter entlang des Léman-
Res Witschi
Die Gemeindebehörden gratulieren
zum Geburtstag und wünschen alles
Gute.
90-jährig
12. Dezember
Dorothea Enderli-Rothenberger,
Worbstrasse 296, Nussbaumallee,
Gümligen
Auch ohne Schnee: Weihnachtsstimmung am Genfersee.
Bild: zVg
Quais, farbige Sterne schaukelten geheimnisvoll leuchtend auf dem Wasser
und Père Noël sauste mit seinem fliegenden Schlitten über die Seepromenade. Die vielen kleinen Chalets und
die alte Markthalle waren weihnächtlich geschmückt und tausend Düfte
von Raclette zu Fondue, Glühwein,
exotischen Gewürzen und Nydletäfeli
luden zum Verweilen.
Noch bis am Heiligabend können der
Jubiläumsmarkt (20 Jahre), sowie viele
andere Attraktionen in und um Montreux besucht werden.
12. Dezember
Hedwig Hirschi-Räber,
Haldenweg 25, Muri
Der Gemeinderat
Turnverein Muri-Gümligen
Weihnachten mit Raclette-Plausch
und «Wer wird Millionär»
Barbara Häusermann
Der Samichlaus fand lobende Worte.
Bild: zVg
Nebst Lampionbasteln und Weihnachtsgeschichte für Kinder,
Glühwein, Punsch und viel Käse,
gab es auch knifflige Fragen beim
Quiz-Spiel.
Rund 60 Erwachsene und Kinder trafen sich am letzten Freitag zur traditionellen TV-Weihnachten im Bärtschihus. Der Abend begann mit dem
Lampionbasteln für die Kinder, welche ihre Kreationen bei einem Umzug
stolz präsentieren konnten. Die anschliessende Kinder-Weihnachtsgeschichte beim schön geschmückten
Weihnachtsbaum rundet das Kinderprogramm ab.
Als Einstieg zum Raclette-Plausch
und passend zur Adventszeit gab es
Glühwein und Punsch für alle. Danach hiess es: «Ran an den Käse» mit
Raclette à discrétion zum Abstreichen.
Das bekannte Spiel «Wer wird Millionär» mit Allgemeinfragen und Fragen
zum Turnverein Muri-Gümligen regte
nach dem Essen zum Diskutieren an.
Die Kandidatin, Nathalie Bieri, ge-
wann 20’000 Schweizer Franken, gehäckselt und gesponsert von der
Schweizerischen Nationalbank.
pd
Die Kinder hören eine Weihnachtsgeschichte.
Bild: zVg
Reklame
Donnerstag, 11. Dezember 2014
Lokal-Nachrichten 6
Parteien
«Lokal-Nachrichten»
Muri-Gümligen
und Allmendingen
ISSN 2296-2697
Redaktion und Verlag:
Lo-Na «Lokal-Nachrichten»
Muri AG
Worbstrasse 190, Postfach 157,
3073 Gümligen
Inserate:
Wortwerkstatt GmbH
Fritz Mäder
Worbstrasse 190, Postfach 157,
3073 Gümligen
Tel. 031 952 56 60
Fax 031 952 56 62
Mobil 079 652 33 57
mail@lokalnachrichten.ch
www.lokalnachrichten.ch
Auswärtige Inserate:
Publicitas, Seilerstr. 8, 3001 Bern
Tel. 031 384 15 27
Fax 031 384 12 13
bern@publicitas.ch
www.publicitas.ch
Berner Vorortspool:
Kombination mit «Bantiger Post»
und «Mitteilungsblatt Zollikofen»
Publicitas, Seilerstr. 8, 3001 Bern
Tel. 031 384 15 27
Fax 031 384 12 13
Redaktions-/Inserateschluss:
Montag, 12.00 Uhr;
Todesanzeigen Dienstag, 08.30 Uhr
Redaktion:
Fritz Mäder (FM)
maeder_print@bluewin.ch
Doris Schöni (DSC)
doris.schoeni@bluewin.ch
Pressedienst (PD)
Druck und Spedition:
Stämpfli Publikationen AG,
Wölflistrasse 1, 3006 Bern
www.staempfli.com
Auflage:
7’800 Exemplare; wird allen Haushaltungen und Postfächern in
Muri, Gümligen und Allmendingen
zugestellt.
Insertionstarif 2014:
einspaltige mm-Zeile
Annoncen
Fr.
Reklamen
Fr.
Text-Beiträge
Fr.
Chiffre-Gebühr Fr.
Farbzuschlag
Fr.
pro Buntfarbe
Euroskala cmyk Fr.
0.69
1.75
1.18
38.00
240.00
500.00
(Preise zuzüglich 8,0% MWST.)
Urheberrecht:
Die irgendwie geartete Verwertung
von in diesem Titel abgedruckten
Inhalten oder Teilen davon, insbesondere durch Einspeisung in
Online-Dienste, durch dazu
nicht autorisierte Dritte ist untersagt. Verstösse werden gerichtlich
verfolgt.
Der Verlag
Herzlichen Dank an
Roland Näf für das Wirken
als SP Kantonalpräsident
und im Vorstand der SP
Muri-Gümligen
Roland Näf war ab 2007 in wichtigen
Funktionen der SP Kanton Bern tätig,
zunächst als Redaktor der Zeitschrift
SP Regio-Links und ab 2008 als Vizepräsident der Kantonalpartei. Von
2010 bis November 2015 wirkte Roland
Näf als SP Kantonalpräsident. Roland
Näf ist ein leidenschaftlicher Politiker,
welcher sich auch als Grossrat vor allem in der Bildungs- und Finanzpolitik engagierte und sich dabei einen
unüberhörbaren Namen verschaffte.
Als Kantonalpräsident war er ein vorausschauender Stratege und vielschichtiger Denker mit innovativen Ideen.
Als beharrlicher Debattierer und guter
Kommunikator hat er an zahlreichen
Medienauftritten die sozialen Anliegen und die Werte der SP Politik eingebracht.
«Seit 2008 gehörtes du Roland, dem
Vorstand der SP Muri-Gümligen an.
Du wolltest damit auch die Verbindung zwischen der SP Sektion und der
Kantonalpartei gewährleisten. Dabei
hast du die Probleme und Aktivitäten
einer SP Sektion direkt erfahren und
in die Kantonalpartei eingebracht. Die
SP Muri-Gümligen konnte andererseits von der direkten Information,
den Tätigkeiten und Ideen zu verschiedenen Themen profitieren. In
dieser Zeit hat sich die Zusammenarbeit mit der Kantonalpartei und dem
Parteisekretariat positiv entwickelt. So
profitierten alle von diesem Synergieeffekt. Du warst ein unermüdlicher
Wahlkämpfer und hast dich an zahlreichen Plakat- und Verteilaktionen in
der Gemeinde aktiv beteiligt. Mit dem
Rücktritt als SP Kantonalparteipräsident beendest du auch die Tätigkeit im
Vorstand der SP Muri-Gümligen.
Lieber Roland, wir danken dir für dein
grosses Engagement in der SP und
wünschen dir und deiner Familie alles
Gute».
Beat H. Wegmüller,
Präsident a.i. SP Muri-Gümligen
Reklame
MüZe Muri-Gümligen
Backwarenverkauf,
Lebkuchen verzieren
und Besuch vom Samichlaus
Am vergangenen Samstag verkauften
MüZe-Mitarbeiterinnen vor der
Migros beim Zentrum Moos viel
Selbstgemachtes. Wer konnte bei diesen gluschtigen Guetzli, Backwaren,
Konfitüren, Eingemachtem und Spielsachen einfach vorbeigehen?
Liebevoll werden die Lebkuchen verziert.
Backwarenstand mit allerlei Gluschtigem.
Bilder: zVg
Lebkuchen verzieren und Besuch
vom Samichlaus
Aufregende Spannung herrschte am
vergangenen Freitagnachmittag im
MüZe. Während die einen Kinder ihre
Lebkuchen liebevoll mit Zuckerguss,
Zuckerkügeli und Streuseli verzierten,
versuchte der Samichlaus in der Cafeteria den anderen Kindern ein Värsli
zu entlocken. Belohnt wurden alle mit
einem Chlouse-Säckli.
zVg
Der Samichlaus hört aufmerksam
zu.
Buchbesprechung: ZeitSterne, eine Zeitreise in Augenblicken
Der Alltag ist voller ZeitSterne
Ursula Katharina Brands Erstlingswerk «ZeitSterne» habe ihr, so
schreibt die Muriger Autorin in
ihrem Schlusswort, Kraft und Mut
gegeben und aufgezeigt, dass auch
der Alltag voller ZeitSterne ist.
Ursula Katharina Brand erklärt im
Vorwort zu «ZeitSterne», was sie unter
diesem Begriff versteht: «Ein ZeitStern
ist ein Augenblick, der für einen kurzen Moment hell aufleuchtet. Er fokussiert und betont jeweils das Positive einer Situation oder eines Ereignisses, traurig oder glücklich. Damit
diese Sterne nicht einfach erlöschen,
wurden sie niedergeschrieben. So leuchten sie immer wieder von neuem auf
und strahlen, wann immer man sie
liest oder ein Gedanke sie streift.»
Der schmale Band (88 Seiten) enthält
Aphorismen der Autorin und anderer
Persönlichkeiten. Jedem dieser Gedanken ist ein Aquarell gegenübergestellt,
luftig, leichte Aquarelle, vielfach erdfarbig, aber auch in kräftigen Blauund Rottönen.
Die Aphorismen sind sehnsüchtig der
Zeit und dem Innehalten gewidmet. Sie
sind tröstlich, aber auch philosophisch
in ihrer Klar- und Einfachkeit.
DSC
7
Lokal-Nachrichten
Donnerstag, 11. Dezember 2014
Reformierte Kirchgemeinde Muri-Gümligen
Kirchgemeinderat: zwei neue Mitglieder
Die Kirchgemeindeversammlung hat am 3. Dezember 2014 zwei neue Mitglieder in den Kirchgemeinderat gewählt,
das Budget 2015 verabschiedet und intensiv über das Projekt «Kirchenweg Muri» diskutiert.
Annina Amonn, Gümligen und Cristina Moser, Muri, wurden von der
Kirchgemeindeversammlung im Kirchgemeindehaus Gümligen einstimmig
in den Kirchgemeinderat gewählt. Das
Budget 2015 wurde bei Einnahmen
von 3'866'330 und Ausgaben von
3'883'072 Franken genehmigt. Nachfragen aus der Versammlung zum Finanzplan und einzelnen Budgetposten
konnten geklärt werden. Der Verpflichtungskredit von 100'000.– Franken für die Sanierung der Bodenheizung im Thoracherhus wurde gutgeheissen. Nach 30 Jahren müssen die
Leitungen saniert und für die kommenden Jahrzehnte wieder fit gemacht werden.
Annina Amonn, Gümligen (rechts) und Cristina Moser, Muri, wurden neu
in den Kirchgemeinderat gewählt.
Kirchenweg Muri
Im Zuge der Sanierung der Stützmauer entlang der Thunstrasse unter-
halb des Schlosses Muri kommt das
Projekt «Kirchenweg Muri» wieder
auf den Tisch. Seit 1999 ist der direkte
Zugang zu Kirche und Friedhof vom
«Sternen»-Kreisel her unterbrochen.
Das sei vor allem für die älteren
Gemeindeglieder aus dem Thoracherquartier oder der Buchegg eine grosse
Erschwerung, so Stimmen aus der
Versammlung. Fast einstimmig sprach
sich darum die Versammlung in einer
Konsultativabstimmung dafür aus, das
vorgestellte Projekt einer Wiedereröffnung des Kirchenwegs voranzutreiben. Die Umsetzung ist noch offen, da
sie von der Planung der Strassenprojekte des Kantons abhängig ist. Die
Kirchgemeinde wird zu gegebener
Zeit über das weitere Vorgehen informieren.
rkmg/ck
www.rkmg.ch/abendklaenge
«Wir ziehen vor die Tore der Stadt»
Ab kommender Woche spielen sie
wieder in der Stadt. Die Bläsergruppen der Heilsarmee sind aus
dem vorweihnachtlichen Stadtbild
nicht wegzudenken.
Die «Salutisten», wie sie sich auch
nennen, wollen mitten im Rummel
des Einkaufs auf den erwarteten Jesus
hinweisen und die Hoffnung auf Veränderung, die seit über 2000 Jahren in
der Botschaft von Weihnachten steckt:
Die Bläsergruppen musizieren. Die
Menschen eilen vorbei. Die Melodien
klingen weiter. Christoph Knoch holt
Bläser und Sammeltopf von Berns
Strassen in die Kirche Muri.
Abendklänge
am Freitag, 12. Dezember, 17.30 Uhr,
Kirche Muri.
rkgm
Willy Mühlematter und Heidi Gebauer zeigen die Pläne für die Sanierung
Thunstrasse.
Bilder: ck
Reklame
Abhol-Angebote
Alle Pizza Fr. 10.–
Durum mit Cola Fr. 10.–
Liefer-Angebote
30cm-Pizza
gratis 1x Cola
od. 1x Bier
40cm-Pizza
gratis 1x grosse Cola
od. 2x Bier
Betriebsferien
vom 22. Dezember 2014 bis und mit 1. Januar 2015
Bläsergruppe der Heilsarmee: Von Berns Gassen in die Kirche Muri.
Bild: zVg
Donnerstag, 11. Dezember 2014
Lokal-Nachrichten 8
Singfoniker Muri-Gümligen
Quartierverein Melchenbühl
Offenes Advents-Singen
Adventsanlass mit Samichlaus
Eine schöne Tradition des gemischten Chors aus Muri-Gümligen ist
das offene Singen vor Weihnachten.
Am Sonntag, 14. Dezember, 17.00
Uhr, laden die Singfoniker, unter
der Leitung von Noe Fröscher-Ito,
wieder zum offenen AdventsSingen in die Kirche Muri ein (Eintritt frei – Kollekte.
Gemeinsam mit dem Chor werden
traditionelle, aber auch weniger be-
kannte Weihnachtslieder und Gospels
gesungen. Dazwischen wird Elisabeth
Mühlematter eine herzerwärmende
Geschichte erzählen. Zuhören, Mitsingen, Innehalten abseits von Lärm
und Hektik. Danach noch etwas Gebäck knabbern, einen Becher Glühmost trinken und mit einer Melodie
auf den Lippen in den kalten Winterabend gehen. Weihnachten kann kommen!
U.R.
Die Singfoniker laden zum offenen Singen ein.
Bild: zVg
Am letzten Samstag trafen sich
70 Quartier-Bewohner zum
gemütlichen Adventsanlass.
Dieses Jahr boten Anita Delaquis und
Bruno Cugis an der Alpenstrasse 2 am
Eingangstor im Quartier Gastrecht.
Strategisch ein idealer Ort, konnten
doch späte Besucher, die vom «Blauen
Bähnli» kamen, ihren Heimweg unterbrechen und gleich ungezwungen mitmachen. Die Gastgeber scheuten kei-
nen Aufwand, damit sich die Besucher
auch wohl fühlten. Des aktuellen Datums wegen, hatten die Beiden sogar
den Samichlous eingeladen und jeder
Gast erhielt von ihm ein Präsent.
So konnte man wieder einmal gemütlich mit den Nachbarn plaudern und
lernte dabei erst noch ander Quartierbewohner kennen. Verwöhnen liess
man sich dabei mit Wienerli und Brot,
Steinpilzsuppe, Tee, Apérogebäck und
Feuerzangenbowle.
pd
Steinpilzsuppe vor dem Coiffeurgeschäft im Melchenbühl.
Bild: zVg
9
Lokal-Nachrichten
Donnerstag, 11. Dezember 2014
Wohnbaugenossenschaft Pro Familia Muri-Gümligen
Zum Jubiläum anderen Freude schenken
Vor 50 Jahren – am 13. November 1964 – wurde die Wohnbaugenossenschaft mit Sitz in Muri bei Bern zum Zwecke der Beschaffung
von preiswertem Wohnraum gegründet. Zum Geburtstag beschenkt sie die Nathalie-Stiftung in Gümligen mit CHF 20’000.00.
Ganz im Gegensatz zu Geburtstagskindern lässt sich die Pro Familia zum
«Fünfzigsten» nicht selbst beschenken
sondern unterstützt die in der Gemeinde tätige Non-Profit-Organisation «Nathalie-Stiftung» mit einem
Zustupf von CHF 20’000.00. Anlässlich des Besuchs vom Samichlaus am
letzten Montag, durfte Stiftungspräsident und Gemeinderat Christian Staub
den willkommenen Batzen von Genossenschaftspräsident Peter Beck
entgegennehmen.
«Einen Teil des Geldes haben wir
schon ausgegeben» erklärt Manuela
Dalle Carbonare, Direktorin der Nathalie-Stiftung, stolz. «Wir haben zwei
ganz spezielle Tandem-Fahrräder geordert. Eins zum Ausfahren mit Kindern und eins für die Erwachsenen –
das letztere wird sogar mit Elektromotorunterstützung ausgerüstet sein. Bei
beiden Rädern wird der Fahrgast
vorne sitzen und der Betreuer, der
auch den Lenker bedient, pedalt auf
dem Hintersitz, was für den Anfang
sicher etwas ungewohnt sein wird»,
fügt sie lachend hinzu. «Den Rest der
Spende werden wir aber für Ausflüge
mit den Schulgruppen verwenden»,
sagt Manuela Della Carbonare. «Für
die betreuten Kinder, Jugendlichen
und Erwachsenen sind solche Erlebnisse von eminenter Bedeutung und
sie brauchen die vielen Eindrücke und
Begegnungen, um sich weiter zu entwickeln» führt sie weiter aus.
Wer oder was ist die Pro Familia?
Die Pro Familia wurde damals von
lokalen Handwerkern gegründet. Sie
bezweckte die kostengünstige Bereitstellung von zweckmässigem Wohnund Geschäftsraum für ihre Mitglie-
Raumangebot. Rund 75% aller Wohnungen sind Familienwohnungen.
Dank der kinderfreundlichen Umgebung, der Nähe zu Schulen, Einkaufsmöglichkeiten und ÖV stehen die Liegenschaften an attraktiven Wohnlagen
und sind deshalb stets vermietet.
Die älteren Objekte – aus den 60er und
70er Jahren – wurden in den letzten
Jahren total saniert, so sind die preisgünstigen und familienfreundlichen
Wohnungen betreffend Wohnqualität
aber auch Technik und Umwelt, auf
einem hohen Stand. Auch die Gebäudehüllen wurden modernisiert und
den aktuellen Vorschriften des Energiegesetzes angepasst. Beim Energieträger wurde von Öl auf Gas umgestellt und bei einigen Objekten installierte man für die Aufbereitung des
Warmwassers Sonnenkollektoren.
Christian Staub, Präsident des Stiftungsrates der Nathalie-Stiftung (links),
darf den symbolischen Chlousesack von Peter Beck, Präsident der Pro Familia (mitte) entgegennehmen.
Bilder: fm
der, für die Mitarbeiter der Mitgliederfirmen sowie für Dritte. Heute ist der
Eigenbedarf nur noch marginal. Die
Wohnungen werden frei auf dem
Markt angeboten und die Genossenschaft enthält sich gemäss ihren Statuten jeglicher Spekulationsabsicht. Alle
Gewinne werden in die bestehenden
Liegenschaften reinvestiert.
Alle Mehrfamilienhäuser der Pro
Familia sind auf Land erstellt worden,
das die Gemeinde Muri gestützt auf
langjährige Verträge im Baurecht
abgegeben hat. Durch das Genossenschaftsmodell ist sichergestellt, dass
die vorteilhaften Konditionen der
Baurechtsverträge eins zu eins an die
Mieter weitergegeben werden. Die
Gemeinde stellt so indirekt ein
Grundangebot an erschwinglichem
Wohnraum sicher, ohne sich selber als
Investorin und Verwalterin auf dem
Wohnungsmarkt betätigen zu müssen.
Heute zählt die Pro Familia 53 Mitglieder, davon 36 Firmen und 17 Einzelpersonen. Die grosse Mehrheit der
Genossenschafter ist ortsansässig und
hat ihr Domizil in der Gemeinde.
Was ist bis heute realisiert?
Mit 14 teilweise zusammengebauten
Mehrfamilienhäusern verfügt die
Genossenschaft heute total über 116
Wohnungen mit unterschiedlichem
Wohnungen im Altersbereich
Einen neuen Weg beschreitet die jubilierende Genossenschaft nun mit der
Partnerschaft zwischen der Pro Familia und dem APH Nussbaumallee. Auf
dem Siloah-Areal sollen 28 preisgünstige 1,5- und 2,5-Zimmerwohnungen
erstellt werden, von denen ein Teil explizit mit Ergänzungsleistungen finanzierbar sein wird. Das ist für einen Neubau in Muri-Gümligen bemerkenswert und wohl nur im gemeinnützigen
Bereich erreichbar. Vorgängig wird
das Gebäude jedoch als Provisorium
für die Zeit des Neubaus AWH Nussbaumallee dienen und dann erst definitiv vermietet.
fm
Die Nathalie Stiftung
ist ein Kompetenzzentrum für
Menschen mit Störungen im Autismus Spektrum oder in der
Wahrnehmungsorganisation.
175 Mitarbeitende betreuen
– 37 Kinder und Jugendliche in
der heilpädagogischen Tagesschule in Gümligen
– 28 Erwachsene in Wohn- und
Arbeitsgruppen in Wattenwil
und Belp
– 9 Kinder und Jugendliche im
Internat in Boll
Zudem unterhält die Nathalie
Stiftung eine Beratungsstelle für
Autismus und geistige Behinderung.
Nathalie Stiftung
Nussbaumallee 4, Gümligen
Tel. 031 950 43 43
Spendenkonto: 30-9754-3
www.nathaliestiftung.ch
Die Kinder freuen sich schon auf die erste Ausfahrt mit dem neuen Tandemrad.
Bilder: fm
Donnerstag, 11. Dezember 2014
Agenda
Aktiv Fit
Muskeltraining, Stretching und Entspannung für einen gesunden Körper, Di 10.00–
11.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Muri.
Info: Effi Bischoff-Hotz, Tel. 079 315 19 62.
Aqua-Fitness
Mo 18.00–19.00 / 19.00–20.00 Uhr und Do
17.00–18.00 / 18.00–19.00 Uhr in der Seniorenresidenz Egghölzli, Weltpoststr.18, Bern.
Info: Julia Affolter, Tel. 079 651 42 93.
Aqua-Fit mit Ryffel Running
Schulhaus Berset-Melchenbühl: Fr 17.00,
18.00, 19.00, 20.00 Uhr und Sa 09.00,
10.00, 11.00 Uhr.
Info: Maria Stalder, Tel. 031 952 75 52
od. event@ryffel.ch.
Aqua Gym Wasser-Gymnastik
Jeden Mi 19.15 Uhr (ausser Schulferien)
im Schwimmbecken Melchenbühl, BersetSchulhaus. Schnuppern erwünscht.
Info: Linda Knöpfel, Tel. 031 352 65 94
oder 076 344 61 44.
Bärtschihus
Holzbearbeitung: Werken für alle. Sie
arbeiten selbständig oder unter Anleitung.
Es stehen Holzverarbeitungsmaschinen
zur Verfügung. Öffnungszeiten: Mi 13.30–
17.00 / 19.00–21.30 / Do 13.30–17.00 / Sa
09.00–12.00 / 13.30–16.30 Uhr. Eintritte:
halber Tag Fr. 5.–, ganzer Tag Fr. 8.–.
Keramikwerkstatt: Erwachsenenkurse; Mi
18.30–21.00 Uhr und Fr 09.00–11.30 Uhr
(Anmeldung). Kinderkurse: Mi 15.00–
17.00 Uhr und Fr 13.30–15.30 Uhr (Anmeldung). Info: A. Messerli, 078 763 09 77,
www.keramikwerstattmuri.ch
Bewegungszeit
Beckenbodentraining, Rückbildung, Body
Toning, Rückenfit für Männer.
Infos: Tel. 031 951 20 01.
www.bewegungszeit.ch
Lokal-Nachrichten 10
Brockenstube Zusammenaktiv MuriGümligen
Im Kellergeschoss der Kirche Gümligen.
Öffnungszeiten: Jeden Di, 16.00–18.00 Uhr
sowie jeden ersten Sa im Monat von 09.00–
12.00 Uhr.
Info während den Öffnungszeiten:
Telefon 031 951 57 47.
www.web-brocki.ch
Dance2Bfit
Mo, 19.00–20.00 Uhr, im MüZe, Bersetweg
19, Gümligen.
Info: Valerie Wisniewski, Tel. 078 889 34 05.
www.danceaerobics.com
Dorfverein Muri-Gümligen
So, 14. Dezember, Adventsfeier im Alterswohnheim Gümligen.
www.dvmg.ch
Elternclub Muri-Gümligen
Fr, 12. Dezember, Advents-Teigfiguren
backen.
Krabbelgruppe im Bärtschihus, Fr, 12. Dezember, 09.15–10.45 Uhr.
Spielgruppen im Bärtschihus: Mo, Mi, Do,
08.45–11.15 Uhr, Kinder ab 21/2 Jahren.
Waldspielgruppe: Do 14.00–16.30 Uhr,
Kinder ab 3 Jahren. Kinderhüten: Di+Fr
08.45–11.15 Uhr, Kinder ab 2 Jahren.
Muki-Turnen: Di, 09.10–10.00 Uhr.
Vaki-Turnen: Sa, 10.15–11.15 Uhr.
Schwimmen: Mi+Do, Nachmittag.
www.elternclub.ch
Eltern-Kind-Musik
Singen und Musizieren für Eltern mit
Kleinkindern (18 Mt. bis 4 Jahre). Do- und
Fr, 09.30 – 10.20 Uhr, Villa Mettlen, Muri.
Info: Marlène Hulliger, Tel. 031 951 25 45 /
079 736 16 43.
marlene.hulliger@gmail.com
Fitness-Turnen
Fitgymnastik, Bodyforming, Stretching. Mo
20.00–21.00 Uhr, Turnhalle Aebnitschulhaus, Muri (ausser Schulferien). Kein Verein.
Info: J. Danzeisen, Tel. 031 951 24 63, oder
M. Egloff, Tel. 031 951 44 73.
FitGym von Pro Senectute Bern
Gymnastik für Seniorinnen und Senioren.
Fr, 09.30–10.30 Uhr, Alters- und Pflegeheim, Nussbaumallee 9, Gümligen. Eintritt
jederzeit möglich – Schnupperstunde ist
gratis.
Info: Pro Senectute Bern, Tel. 031 359 03 03.
Fitnesstraining für Männer 2.–3. Lebensphase
Ganzkörpertraining, allg. Gymnastik,
Krafttraining, Fussballtennis, mit Trainer
«Bewegung und Gesundheit», Mo, 18.00–
20.00 Uhr (ausser Schulferien), Turnhalle
Aebnit. Kein Verein – schnuppern erwünscht.
Info: W. Mühlematter, Tel. 031 951 22 61;
W. Rüfenacht, Tel. 031 951 14 64.
Frauenchor Muri-Gümligen
Proben jeweils Mo 20.00 Uhr, im Bärtschihus (ausgenommen Schulferien). Neue
Sängerinnen sind herzlich willkommen –
Schnuppern erwünscht.
Info: Charlotte Merz, Tel. 031 951 17 60.
Frauen-Qi Gong
Spezielle Übungen für Frauen zur Erhaltung
ihrer Gesundheit. Di 09.00–10.00 Uhr oder
Mi 18.30–19.30 Uhr, Atelier 11, Belpstr. 11,
Muri.
Info: Annemarie Berger, 031 954 07 50,
a.berger-matti@bluewin.ch.
Freizeitwerkstätte Muri-Gümligen
Do, 19.00–21.30 Uhr, Holzmasken schnitzen.
Info: Peter Kummer, Tel. 079 712 51 94,
pek@pekkele.ch.
www.pekkele.ch
Gemeindebibliothek
Füllerichstr. 51, Gümligen. Tel. 031 951 43 73.
muri@kornhausbibliotheken.ch.
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 14.30–18.30 Uhr.
Sa 10.00–16.00 Uhr. Jeden 1. Mi im Monat
(ausser Schulferien) erzählt eine Erzählerin
Märchen für Kinder ab 4 Jahren.
Gerbersport Lauftreff
Mi 17.00 Uhr für Kinder ab 7 Jahren; 18.30
Uhr für Erwachsene (div. Stärkegruppen).
Treffpunkt: Gerbersport, Worbstrasse 133,
Gümligen. www.gerbersport.ch
Gsundsport Nordic Walking Treff
Mo 09.00–10.30 Uhr und Do 18.30–20.00
Uhr, Schützenhaus Gümligen.
Info: Peter Seiler/Astrid Hefti, 031 951 55 12.
www.gsundsport.ch.
Reklame
Hatha-Yoga
Di, 18.15–19.30 Uhr, Atelier «11», Belpstr.
11, Muri. Info: M. Keller, Tel. 031 951 91 36.
Hippity Hop into English
Englischspielgruppe für 2- bis 4-jährige Dod. E-sprechende Kinder, Fr von 09.00–
11.00 Uhr, in der Gemeindebibliothek.
Schnupperlektion gratis.
Info: Sarah Miescher, Tel. 079 377 39 72 oder
sarahmiescher@hotmail.com;
www.hopskipandjump.ch
Internat. Volkstänze im Thoracherhus
Jeweils Mo, 18.00–20.00 Uhr. Neue TänzerInnen sind herzlich willkommen.
Info: Ruth Scheidegger, Tel. 031 951 52 25.
Jodlerklub Aaretal Gümligen
Probe jeden Di 20.00 Uhr, im KGH Gümligen. Neue Sänger herzlich willkommen.
Kinderjodlerchörli Aaretal
Probe jeden Mi 17.00 Uhr, im Sonnhaldeschulhaus, Münsingen.
Info: Tel. 079 215 38 53.
www.jodlerklub-aaretal.ch
Jungschar King’s Crew der FEG Gümligen
Kids: 6–12 Jahre, Sa, 13. Dezember, 14.00–
17.00 Uhr. Treffpunkt: Hessstr. 8, Gümligen
(vis-à-vis Werkhof).
Info: Glen Bader, Tel. 078 633 35 37.
Kids’ dance2Bfit
Di, 16.00–16.50 Uhr und Mi, 14.00–14.50
Uhr, im MüZe, Bersetweg 19, Gümligen.
Info: Valerie Wisniewski, Tel. 078 889 34 05.
www.danceaerobics.com
Kirchenchor Muri-Gümligen
Proben jeweils Do 19.45 Uhr, im KGH Muri
(ausgenommen Schulferien).
Info: Annelise Jespers, Tel. 079 333 68 45.
Krabbelgruppe Zottelbär
für Kinder ab ca. 3 Monate, alle 2 Wochen
am Mi von 09.30–11.00 Uhr.
Info: Verena Schmid, Tel. 031 951 40 01.
Kulturverein Muri-Gümligen
Mi, 31. Dezember, 17.00 Uhr, Bärtschihus
Gümligen: «Nico Brina, Boogie Woogie
Power – Rock’n’roll – Blues Feeling».
Vorverkauf bei Chromophot Zbinden,
Worbstr. 206, Gümligen.
www.kulturverein-muri.ch
Laufgruppe Dentenberg
Trainings: Di 19.30–21.00 Uhr, Turnhalle
Allmendingen. Sommer: Lauftraining div.
Stärkegruppen. Winter: Lauf- und Hallentraining. Do 19.00–20.30 Uhr, Parkplatz
Sportzentrum Füllerich (nur Lauftraining).
www.laufgruppe-dentenberg.ch.
Mal-Werk-Statt
Malen und Gestalten in der offenen Werkstatt: Jeweils Mi 14.00–21.00 Uhr und jeden
2. Sa im Monat, 10.00–17.00 Uhr.
Info: Glasmalerei Ursula Knoblauch, Tannackerstr. 7a, Gümligen, Tel. 031 961 80 01.
glasmalerei@ursula-knoblauch.ch
MüZe, Fam.- und Weiterbildungszentrum
Do, 11. Dezember, 14.00–17.00 Uhr, Haare
schneiden für Kinder, Tel. 031 922 22 01
oder spontan vorbeikommen.
Betreutes Spielzimmer mit Kinderhütedienst, Secondhandlädeli und Caféteria,
Kurse für Erwachsene und Kinder. Öffnungszeiten: Mo 14.00–17.00 Uhr, Di + Mi
9.00–11.00 Uhr, Do + Fr 9.00–11.00 und
14.00–17.00 Uhr.
Bersetweg 19, 031 951 39 49.
www.mueze-muri-guemligen.ch
Musikschule Muri-Gümligen/Villa Mettlen
Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene: Instrumentalunterricht, Gesang,
Improvisation, Orchester- und Ensemblespiel. Verschiedene Stile von Klassik bis Pop.
Musikalische Früherziehung.
Anmeldungen: Nächster Anmeldetermin 1.
Juni.
Info: Sekretariat Musikschule Muri-Gümligen, Öffnungszeiten: Mo + Do 08.30–11.00
+14.00–17.00 Uhr, Di 08.30–11.00 Uhr.
Telefon 031 951 23 83, Fax 031 951 23 40
www.villamettlen.ch
musikschule@villamettlen.ch
Musikgesellschaft Harmonie Muri
Proben jeweils Di 20.15 Uhr, im Bärtschihus. (Zusatzproben Freitag).
Info: Renate Bigler, Tel. 031 951 67 48.
www.muhamu.ch
Musiktheater und -Atelier für Kinder
(3–5- und 6–8-Jährige). Singen und Tanzen, Geschichten mit Musik erzählen,
Instrumente selber machen, Lieder aus
aller Welt kennenlernen u.v.m. Kurse:
Mo/Mi 14.00–15.00 und 15.00–16.00 Uhr,
im Stöckli, Kräyigenweg 76, Muri.
Info: Andrea Geelhaar, Tel. 079 675 70 63.
andrea.geelhaar@bluewin.ch
Mut zur Farbe
Malen für Erwachsene in kleiner Gruppe
im Bärtschihus Gümligen. Di und Do
09.00–11.00 Uhr.
Info: H. Bodmer, Tel. 031 951 12 25.
Natur- und Vogelschutzverein MuriGümligen
Sa, 13. Dezember, 09.00–16.00 Uhr,
Arbeitseinsatz Steinemann-Hecke in Vielbringen. Treffpunkt: Käserei Vielbringen.
Leitung: Martin Müller, Info/Anmeldung:
Martin Bader, Tel. 031 951 43 39,
martin.r.bader@bluewin.ch.
www.muguerue.birdlife.ch
Pilates im Stöckli
Zeitgem. Pilates in kleinen Gruppen bis
max. 6 Personen im Stöckli, Kräyigenweg
76, Muri, jeweils Mo / Mi von 18.30–19.25 /
19.30–20.25 / 20.30–21.25 Uhr. Di / Fr von
08.30–09.25 und 09.30–10.30 Uhr. Es werden auch Männergruppen geführt.
Info: Arlette Burkhardt, Tel. 079 213 96 32.
arlette.burkhardt@gmail.com
11
Lokal-Nachrichten
Donnerstag, 11. Dezember 2014
Quartierleist Mettlen-Villette
So, 4. Januar, 16.00 Uhr, Neujahrsapéro in
der Villa Mettlen. Künstler aus dem Quartier stellen ihre Werke vor.
Spielgruppe Thoracker/Seidenberg
für 3- bis 5-jährige Kinder. Mo, Mi und Fr,
08.45–11.15 Uhr.
Info: Irène Portmann, Tel. 031 951 57 48.
Rücken- und Beckenbodengymnastik in
Muri
Auf der Basis von Yoga und der Feldenkraismethode. Morgen- und Abendkurse,
Info: Lisa Röthlisberger, Tel. 031 951 66 56.
Spielgruppe Strubelimutz
Kindergarten Sonnenfeld; für Kinder von
2–5jährig. Mo–Fr, 08.00–12.00 Uhr / Do bis
14.00 Uhr.
Info Spielgruppe, Mittagstisch: Rosmarie
Kretz, Tel. 031 951 65 74. Waldspielgruppe
(Mi): Tamara Zbinden, Tel. 079 771 48 64.
www.strubelimutz.ch.
Satus Gümligen Trainingszeiten
Tanz + Spiel Kids:
Di, 17.15–18.15, Füllerich
Tanz Jugend: Di, 18.15–19.30, Füllerich
Bodyforming: Di, 20.00–21.00, Berset
Turnerinnen: Mi, 19.30–21.00, Moos
Frauen: Mi, 19.30–21.00, Moos
Tanzgruppe Aktiv: Mi, 19.30–21.00, Moos
Turner: Do, 20.00–21.30, Füllerich
Männer: Do, 19.30–21.00, Berset
Männer - Oldies: Do, 18.30–19.30, Berset
Geräteturnen Jugend gemischt:
Do, Anfänger, 18.00–20.00, Füllerich
Fr, Fortgeschr., 19.30–21.30, Füllerich
Leichtathletik Jugend gemischt:
Fr, 18.00–19.30, Füllerich
Seniorinnen:
Fr, 08.50–09.50, Bärtschihus
Walking:
Mo, 16.15–17.15 Schützenhaus Gümligen
Mi, 09.00–10.00 Spielplatz Sonnenf.
Info: Marlies Marti, Tel. 031 951 29 04.
Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen! Infos: Ruth Pulver, Tel. 076 319 71 80.
Jahresbeiträge: CHF 150.00 Aktive/ 110.00
Junioren / 80.00 Jugendliche/ 25.00 Passive
(Gratis-Probetraining jederzeit möglich).
www.satus-guemligen.ch.
Seniorenturner Muri-Gümligen
Jeden Do (ausser Schulferien), 08.30–
10.00 Uhr, Turnhalle Moos, Gümligen.
Schnuppern erwünscht.
Senioren-Jassnachmittag QV Seidenberg
Aebnit Füllerich
Immer am 1. Fr im Monat, 14.30 Uhr im
KGH Seidenberg, Bellevuestr. 18, Gümligen.
Neue MitspielerInnen sind willkommen.
Info: C. Brönnimann, Tel. 031 951 49 66.
Singfoniker Muri-Gümligen
Do, 11. Dezember, 20.00 Uhr, Probe
Kirche Muri.
So, 14. Dezember, 17.00 Uhr, offenes Singen Kirche Muri.
Do, 18. Dezember, 20.00 Uhr, Probe mit
Jahresenehöck im Bärtschihus.
www.singfoniker.ch
Spielgruppe Eichenzwergli
für 3–5jährige Kinder im Stöckli, Kräyigenweg 76, Muri, jeweils Mo / Mi / Do 09.00–
11.30 Uhr.
Info: Arlette Burkhardt, Tel. 079 213 96 32.
arlette.burkhardt@gmail.com
Reklame
«Strömen» Hilfe zur Selbsthilfe
durch die eigenen Hände. Einstieg jederzeit.
Info: Rita Wegmüller, Tel. 031 951 45 33.
www.aufdemweg.ch
Tanztraum Marktplatz Muri
Grosses Tanz- und Bewegungsangebot wie
Yoga, Pilates, Women’s gym (in Englisch),
div. Kindertanzangebote wie Ballet und
Kreativtanz in D/E/F, Salsa, Hip Hop,
Bauchtanz etc.
Info: 031 951 42 65.
www.tanztraum.ch
Theatertanz und Popdance für Kinder
und Teens im Bärtschihus
Neu: Theatertanz ab 8 Jahren.
Mi, 16.45–17.45 Uhr.
Einstieg jederzeit; gratis Schnuppern.
Info: Therese Dennler, Tel. 031 951 02 37.
www.dennler-tanz.ch
Trachtengruppe Muri-Gümligen
Mi, 17. Dezember, 20.00 Uhr, Probe im
Mattenhof. Interessierte sind
willkommen.
Info: Therese Aeschbacher, Tel. 031 951 15 79.
Tanzen für Kinder und Jugendliche im
Bärtschihus, Fr, 17.00 Uhr.
Info: Beatrice Beyeler, 031 951 39 81
/ Ruth Schwab, 031 951 29 07.
Turnen für Alle
Di, 19.30 – 20.50 Uhr, Füllerich-Turnhalle,
Kosten: CHF 5.00 / Person und Training.
Info: Tel. 031 951 34 15.
Turnverein Muri-Gümligen
Kinderturnen 5–7jährig, Knaben und Mädchen (Bewegung, Tanz, Spiel und Spass);
Mo, 16.45–17.45 Uhr, Melchenbühl.
Info: Corinne Althaus, 079 731 91 61
Jugendriege gemischt, 7–11jährig, Knaben
und Mädchen (Fitness, Spiele, Allround);
Mo, 18.00–19.30 Uhr, Füllerich.
Info: Stefan Kurt, 079 476 17 27
Jugend+Sport, gemischt, 12–16jährig, Jugendliche (Leichtathletik-Spiele),
Do, 18.00–19.30 Uhr, Moos.
Info: Stefan Kurt, 079 476 17 27
Basketball (B-Ball for all), 12–16jährig,
Jugendliche (Technik, Spiel und Spass),
Do, 18.00–19.30 Uhr, Moos.
Info: Martin Stalder, 078 729 31 53
Männer (Fitness, Spiele, Winterfittraining),
Mo, 19.30–21.00 Uhr, Füllerich
Info: Michael Flückiger, 079 694 58 83
Senioren (Fitness, Volleyball),
Mi, 18.15–19.45 Uhr, Melchenbühl
Info: Jürg Schmid, 031 951 46 91
ZUMBA
Mo, 20.00–21.00 Uhr, Melchenbühl.
Info: Sara Kinner, 076 346 31 31
Frauen 50plus
Mi, 19.45–21.15 Uhr, Melchenbühl
Info: Monika Aellig, 079 951 67 47
Sportgruppe gemischt (Polysport)
Fr, 20.00–21.45 Uhr, Moos.
Info: Michael Flückiger, 079 694 58 83
Allgemeine Infos:
Kein Training während den Schulferien!
Jahresbeiträge: Aktive CHF 150.00 / Jugend
16–20jährig CHF 70.00 / Jugend bis 16jährig CHF 50.00 / Kitu CHF 25.00 pro Quartal
/ Passive CHF 20.00. Schnuppertrainings
willkommen und gratis. www.tv-mg.ch
Walking und Nordic Walking
Mo, 16.15–17.15 Uhr, Schützenhaus Güml.
Mi, 09.00–10.00 Uhr, Spielplatz Sonnenfeld
Info: Marlies Marti, Tel. 031 951 29 04.
ZUMBA
Fr, 09.45–10.45 Uhr, MüZe, Bersetweg 19,
Gümligen.
Info: Sara Kinner, Tel. 076 346 31 31
Berner Gesundheit
Eine Stiftung für alle Suchtfragen im
Kanton Bern
Am 1. Januar 2015 nimmt die
Berner Gesundheit die ambulante
Beratung für Jugendliche in ihren
Versorgungsauftrag auf.
Die ambulanten Beratungsangebote
des Contact Netz werden auf diesen
Zeitpunkt in die Berner Gesundheit
integriert. 19 ehemalige ContactNetz-Mitarbeitende werden ihre
Arbeit bei der Berner Gesundheit
weiterführen. Zudem wird die
Anzahl Beratungsstützpunkte mit
dem Standort Münsingen auf 18
erweitert.
Die Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern hat im Sommer
2013 entschieden, ab Januar 2015 die
ambulante Suchtberatung bei der Berner Gesundheit zu konzentrieren. Die
Fachstellen für Jugend-, Eltern- und
Suchtarbeit der Stiftung Contact Netz
werden somit auf 2015 in die Berner
Gesundheit integriert. Die Stiftung
Contact Netz richtet ihr Angebot auf
die Schadensminderung aus.
Wer ein Suchtproblem hat, muss sich
künftig nicht mehr die Frage stellen:
Wer ist für mich zuständig, an wen
kann ich mich wenden? Bisher waren
die Beratungen aufgeteilt nach Alterskategorie. Jugendliche wurden vom
Contact Netz und Erwachsene von der
Berner Gesundheit beraten. Ab 1. Januar 2015 ist die Berner Gesundheit
die ambulante Anlaufstelle für alle
Altersgruppen. «Dank dieser Integration kann die Berner Gesundheit
Reklame
künftig von der Gesundheitsförderung über die Prävention, Sexualpädagogik bis zur Beratung und Therapie alles aus einer Hand anbieten»,
sagt Bruno Erni, Geschäftsführer der
Berner Gesundheit.
Die bisherigen Angebote für Jugendliche sowie die laufenden Beratungen
werden bei der Berner Gesundheit
weitergeführt und kontinuierlich weiterentwickelt. Für die Klientinnen und
Klienten wird sich deshalb – ausser
den neuen Adressen – nichts ändern.
«Der Zugang zu den Angeboten soll
niederschwellig und kundenorientiert
bleiben», betont Daniel Maibach, Leiter Beratung und Therapie der Berner
Gesundheit.
Die heutigen Contact-Netz-Standorte
sind geographisch identisch mit den
Regionalzentren und den Beratungsstützpunkten der Berner Gesundheit
– bis auf Münsingen, das die Berner
Gesundheit neu als Beratungsstützpunkt aufnimmt. Örtlich gesehen
ändert sich nur die Adresse. Das Ziel
der Berner Gesundheit ist es, weiterhin im ganzen Kanton mit professionellen und leicht zugänglichen Angeboten präsent zu sein. Die Berner
Gesundheit ist überzeugt, dass die
Zusammenführung der ambulanten
Suchtberatung für die Bevölkerung im
Kanton Bern ein Gewinn ist.
www.bernergesundheit.ch
pd
Wünnewil FR
Wir verkaufen in der Gemeinde
Wünnewil-Flamatt
Geschäftshaus
(bestehend aus zwei
Gebäuden)
–
–
–
–
Nutzfläche 3’697m2
beide Gebäude voll vermietet
guter Mietermix
genügend Parkplätze
VB: CHF 2’750’000.00
inkl. 4’870m2 Land
Besuchen Sie unsere Homepage!
Elisabeth Kellenberger
Immobilien-Treuhand GmbH
Thunstrasse 203, 3074 Muri b. Bern
Telefon 031 952 72 32*
www.kellenberger-immobilien.ch
Mitglied Schweiz. Immobilienschätzer-Verband
Zu vermieten an der Belpstrasse 3
in Muri b. Bern
helle, sonnige, und attraktive
Tel. 079 326 73 61 (Hans Gfeller)
Co
– sehr zentral gelegen / Fernsicht
– Wohnung renoviert, mit
Parkettböden
– sep. Bad, WC und Dusche
– Balkon und Dachterrassenbenützung
– ganze Wohnung schwellenlos /
altersgerecht
Mietzins mtl.: CHF 2’070.00 + NK
WAEBER UMZÜGE
31/2-Zi.-Wohnung
n
n
n
n
n
n
sehr sorgfältig
Möbellager
seit 55 Jahren
der Chef ist dabei
faire Konditionen
Lizenz
Tel. 031 951 60 80 Fax 031 951 63 81
3073 Gümligen/BE
info@waeber-umzuege.ch
www.waeber-umzuege.ch
Der Mensch kann gegen seinen Willen überzeugt werden,
aber nicht erfreut.
(Samuel Johnson)
Offizielle Suzuki-Vertretung
Toyota-Service
Thunstr. 108, 3074 Muri, 031 951 29 29, www.auto-center-muri.ch
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
22
Dateigröße
2 739 KB
Tags
1/--Seiten
melden